EU ändert Regelung zum Schutz vor Gentechnik für Covid-Impfstoff | Von Bernhard Loyen

Deutschland ist Mitglied bei Genomprojekt der EU.

Ein Kommentar von Bernhard Loyen.

Das Entsetzen ist groß, die Meinung annähernd einheitlich. Russland geht hinsichtlich eines Impfstoffes gegen das Sars.Cov-2 Virus fahrlässig mit seinen Bürgern um. Die Süddeutsche weiß, dass Putin mit der Gesundheit seiner der Menschen in Russland spiele (1). Die ZEIT analysiert umgehend das Mittel als  Möchtegernimpfstoff (2). Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ließ den Deutschlandfunk wissen,  dass er die Zulassung des russischen Coronavirus-Impfstoffs nach verkürzter Testphase für gefährlich hält (3). Zulassung oder Registrierung? Zur russischen und erweiterten Impfstoffdebatte empfehle ich zwei im Schriftartikel verlinkte Beiträge auf den NachDenkSeiten (4,5).

Ist die geheuchelte Empörung hinsichtlich gesundheitlicher Gefährdung der Menschen, speziell aus den Reihen der Politik angebracht? Es findet sich die EU-Verordnung 2020/1043 des Europäischen Parlaments und Rates vom 15.Juli 2020 (6). Das Thema lautet im Behördenduktus, Zitat: Verordnung über die Durchführung klinischer Prüfungen mit genetisch veränderte Organismen enthaltenden oder aus solchen bestehenden Humanarzneimitteln zur Behandlung oder Verhütung der Coronavirus-Erkrankung (COVID-19) und deren Abgabe. 

Auf fünf Seiten, in 26 Einzelpunkten wird die Verfügung dargelegt. Die vermeintliche Notwendigkeit wird in Punkt 1 nochmals beschrieben, Zitat: Am 30. Januar 2020 erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Ausbruch zur gesundheitlichen Notlage von internationaler Tragweite. Am 11. März 2020 stufte die WHO COVID-19 als Pandemie ein. In weiteren Einzelpunkten wird das bisherige Procedere, die bisherigen Richtlinien der Zulassung eines neuen Arzneimittels zusammengefasst. Unter Punkt 8 wird hingewiesen, dass Zitat:

Die Erfahrung zeigt, dass bei klinischen Prüfungen mit Prüfpräparaten, die GVO enthalten oder aus solchen bestehen, das Verfahren zur Einhaltung der Anforderungen der Richtlinien 2001/18/EG und 2009/41/EG hinsichtlich der Umweltverträglichkeitsprüfung und der Genehmigung durch die zuständige Behörde eines Mitgliedstaats komplex ist und einen erheblichen Zeitaufwand erfordern kann. 

GVO ist die Abkürzung für gentechnisch veränderten Organismen. Der Punkt 10 erläutert den überforderten Beamten und Politikern, Zitat:

Es ist daher besonders schwierig, multizentrische klinische Prüfungen mit GVO enthaltenden oder aus solchen bestehenden Prüfpräparaten durchzuführen, an denen mehrere Mitgliedstaaten beteiligt sind.

Spannend wird es ab Punkt 13, Zitat:

Angesichts der gesundheitlichen Notlage ist es für die Union von großem Interesse, dass so bald wie möglich sichere und wirksame Arzneimittel zur Behandlung oder Verhütung von COVID-19 entwickelt und in der Union bereitgestellt werden können. 

So bald wie möglich? Obacht. Jetzt wird doch wohl nicht eher unbekannt, aber vermeintlich offiziell durch die EU-Verordnung getrickst, hinter dem Rücken der Bürger der EU? Die Pupillenerweiterung beginnt mit Punkt 17, Zitat:

Zentrales Ziel des Arzneimittelrechts der Union ist der Schutz der öffentlichen Gesundheit. Die Richtlinien 2001/18/EG und 2009/41/EG haben das Ziel, durch die Bewertung der Risiken, die mit der absichtlichen Freisetzung oder der Anwendung von GVO in geschlossenen Systemen verbunden ist, ein hohes Schutzniveau für die menschliche Gesundheit und die Umwelt zu gewährleisten. Glück gehabt? Leider nein, der Punkt 17 war noch nicht zu Ende zitiert:

Angesichts der beispiellosen gesundheitlichen Notlage aufgrund der COVID-19-Pandemie muss der Schutz der öffentlichen Gesundheit Vorrang erhalten. Daher ist es erforderlich, für die Dauer der COVID-19-Pandemie oder solange COVID-19 eine gesundheitliche Notlage darstellt, eine befristete Ausnahme von den Anforderungen im Hinblick auf eine vorherige Umweltverträglichkeitsprüfung und Zustimmung nach den Richtlinien 2001/18/EG und 2009/41/EG zu gewähren. 

Final abgerundet, Zitat: Solange die befristete Ausnahmeregelung gilt, sollten die Umweltverträglichkeitsprüfung und die Zustimmung gemäß den Richtlinien 2001/18/EG und 2009/41/EG keine Voraussetzung für die Durchführung dieser klinischen Prüfungen sein.

Gab es Proteste auf politischer Ebene? In Punkt 23 wird zumindest darauf hingewiesen, Zitat:

Von einigen Mitgliedstaaten wurden Zweifel hinsichtlich der Wechselwirkung dieser Bestimmungen der Richtlinie 2001/83/EG und der Verordnung (EG) Nr. 726/2004 mit den GVO-Rechtsvorschriften geäußert.

Grob zusammengefasst, bzw. decodiert – niemand wird zu nichts gezwungen, man darf Zweifel äußern, aber die Big Player im Impfgeschäft, u.a Deutschland mit dem Lobby-Gesundheitsminister Spahn an der Spitze, dadurch auch an nichts mehr gehindert.

Das Recherche-Portal Correctiv wusste daher am 05.08, jegliches Hinterfragen, die Behauptung, dass in den Impfstoffen nun munter gepanscht werden darf,  kann nur aus dem Lager der Verschwörungstheoretiker erfolgen, Zitat: Nein. Bei dem Erlass geht es nicht um mRNA-Impfstoffe. Genetisch veränderte Organismen enthalten sie auch nicht (7). 

In der Pressemitteilung der Europäischen Union wird die Dauer der Regelung dargelegt, Zitat: Die Verordnung wird nur so lange gelten, wie COVID-19 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Pandemie eingestuft wird oder so lange ein Durchführungsrechtsakt gilt (8). Decodiert, wir machen das so lange, wie wir die Definitionshoheit dieser Pseudo-Pandemie ungestört umsetzten können. Der folgende Satz ist wiederum individuell definierbar. Jeder möge für sich noch einmal, sein Verständnis für diese EU-Regelung erlesen, Zitat:

Die Verordnung sieht eine vorübergehende Ausnahmeregelung für klinische Versuche mit der Anwendung von gentechnisch veränderten Organismen in geschlossenen Systemen vor und erlaubt es den Mitgliedstaaten auch, Arzneimittel, die GVO enthalten oder aus GVO bestehen, zur Behandlung oder Prävention von COVID-19 unter bestimmten dringenden Umständen zu verwenden (8).

Vereinfacht gegengefragt, warum sollte eine Institution wie die EU, ein milliardenschwerer Pharma-Lobby-Förderverein, Stichwort GAVI – Globale Allianz für Impfstoffe und Immunisierung, in Zeiten dieser politisch initiierten Corona-Krise eine Sonderregelung hinsichtlich Impfstoffen erlassen, um eben nicht dadurch die Vorgaben und Wünsche entsprechend fordernder Interessenverbänden zu bedienen, zu erweitern, also zu ermöglichen? Warum diese aktuellen Beißreflexe, hinsichtlich der Neuigkeiten aus Russland? Es geht um sehr viel Geld, resultierend der Ausbeutung von Millionen Menschen, durch den Missbrauch millionenfacher Gesundheit. Um nichts anderes geht es, schon gar nicht um ein vermeintlich gefährliches Virus.

Deutschland ist im PCR-Test-Rausch. Verordnet, empfohlen, befohlen. Es dient natürlich alleinig nur dem Sicherheitsgefühl der Bürger in diesem Land. Warum diese Dynamik, bei Verlauf dieser eher schlaffen Pandemie, weiß keiner. Das Ergebnis dient meist nur einer Funktion. Ein weiterer Kandidat für das Unwort des Jahres, der Verklärung und Verunsicherung der Menschen kann bedient werden – Neuinfektionen.

Der Bayerische Ministerpräsident Söder wußte am 10.08., Zitat: „Corona wird jeden Tag gefährlicher“ (9). Wer hat ihm das verraten? Natürlich der Gralshüter des Infektionsschutzgesetzes Jens Spahn. Der hat die beeindruckende Erkenntnis mitgeteilt, Achtung, es wird etwas albern, Zitat:

Das Virus nutzt jede Chance. Passen wir weiter gut aufeinander auf (10).

Diese inhaltsleere Vorlage übernahm Regierungssprecher Steffen Seibert am 12.08. und belehrte die anwesenden Journalisten, Zitat: Also, wenn wir jetzt nicht alle aufpassen und wachsam sind, dann kann dieses Geschehen noch eine ganz eigene Dynamik entfalten. Es ist gut, dass wir umfassende Tests durchführen und damit auch mehr Infektionen feststellen können… (11).

Mit diesen nichtsaussagenden Neuinfektionszahlen passiert dann folgendes in diesem Land – Zahl der Neuinfektionen in Deutschland steigt weiter, Zahl der Krankenhausfälle rückläufig: über 1200 neu infizierte Personen binnen 24 Stunden sind ein Grund zur Sorge. Eine Überlastung des Gesundheitssystems droht derzeit aber nicht, so das Handelsblatt ebenfalls am 12.08 (12). Viel Lärm um nichts.

Das ist der Bundesregierung aber egal, die Testungen müssen massenhaft durchgeführt werden. Neueste Zielgruppe – Reisrückkehrer. Vor einer Woche wurde die Verordnung zur Testpflicht von Einreisenden aus Risikogebieten ins Leben gerufen (13). Unter dem Punkt C – Alternativen, die beeindruckende Antwort: Nein. Unter §1 des Entwurfes wird die Testverpflichtung erläutert. In Punkt B, Besonderer Teil finden sich klare Vorstellungen der Regierung, Zitat:

Wer entgegen dieser Verpflichtung eine entsprechende Untersuchung vorsätzlich oder fahrlässig nicht duldet, handelt nach § 73 Absatz 1a Nummer 19 IfSG ordnungswidrig. Diese Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße von bis zu 25 000 Euro geahndet werden. Wer nach Aufforderung an der angebotenen Testung nicht teilnimmt, entzieht sich der Testung und duldet diese nicht. Der Bußgeldtatbestand wäre damit verwirklicht. Einschüchterung, das nächste Drohszenario für die Bürger.

Derzeit gibt es in ganz Deutschland rund 10.000 bestätigte aktive Fälle (10). Aktive Fälle, nicht Neuinfektionen. Könnte es noch andere Gründe für diese Flut an PCR-Tests geben, ausser dem Bedienen des Panikbuttons? Am 16.01.2020 trat Deutschland dem Genomprojekt der EU bei. Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn verkündeten beide strahlend auf der Seite der Bundesregierung – „Deutschland ist jetzt offizieller Partner des europäischen Großprojekts „1+Million Genomes Initiative“ (14).

Folgende Informationen finden sich im Jubelbeitrag, Zitat:

Ziel der Initiative ist es, länderübergreifend einen sichereren und geregelten Zugang zu mindestens einer Million kompletter Genomsequenzen und weiterer Gesundheitsdaten zu ermöglichen. Aktuell haben sich bereits über 20 europäische Länder zur Zusammenarbeit verpflichtet. Mit dem Begriff „Genom“ wird die Gesamtheit der Erbinformation bezeichnet. Das Genom kann wertvolle Informationen für die Gesundheit enthalten. Der umfassende Zugang zu Genomdaten und anderen medizinischen Daten kann die Erforschung und Behandlung von Krankheiten entscheidend voranbringen.

Alles, wirklich alles aus dem Hause Spahn, aus den Plänen der Bundesregierung und der EU dient nur zum Wohle der Menschen. Das wird so medial kolportiert, also muss es auch stimmen. Und wie kommt man an die so benötigten Genome?

Zum Beispiel über einen Gentest. Der ist aber ein Geschäftsmodell und recht teuer für den Individualbürger. 59€ kostet so ein Test und ist anscheinend ein hart umkämpfter und fragwürdiger Markt. Der Deutschlandfunk berichtete 2019, Zitat: Gentests können Informationen über Herkunft, Aussehen – und Krankheiten geben. Immer mehr Menschen nutzen diese Tests, und immer mehr Firmen wollen mit dem gesammelten Genmaterial Profit machen. Ein Geschäft mit ungeahnten Risiken (15).

Es müssen also andere Wege gefunden werden, nicht das es noch zu Verpflichtungen, z.B. über Verordnungen kommen muss.  Zur Durchführung eines Gentests benötigt man Körpermaterial, da sich in den Zellen des Körpers die Erbinformation befindet. Hierzu eignen sich je nach Gentest eine Blutprobe oder – Achtung – eine Speichelprobe, z.B. ein Abstrich der Mundschleimhaut (16). Ja, spekulativ, eine weitere Verschwörungstheorie, wie so vieles in diesem Jahr, von dem jedoch erschreckend viel davon  inzwischen bittere Realität für Millionen Menschen wurde. Auch hier, möge jeder seine eigenen Rückschlüsse ziehen.

Herr Wieler vom RKI hat sich mal wieder getäuscht, also zumindest die Behörde. Nichts dramatisches, aber hinsichtlich Professionalität sicherlich ärgerlich. Das Robert-Koch-Institut hatte am Mittwoch „versehentlich“ ein veraltetes Positionspapier veröffentlicht, in dem unter anderem der Einsatz eines Impfstoffs gegen das Coronavirus bereits im Herbst für möglich gehalten wurde (17). Man wollte punkten nach der Sommerpause. So wurde es ein Kopfschüttler. Zitat: „Bei dem veröffentlichten Papier handelt es sich um eine völlig veraltete, inzwischen mehrfach überarbeitete Version, die nicht zur Veröffentlichung vorgesehen war.“ Kann passieren, denn irren ist menschlich.

Wie aber mit den vielen Irrtümern in diesem Jahr umgegangen wird, zeigt folgendes Zitat zum Thema Corona:

Diese Erkrankung ist eine milde Erkrankung, das ist eine Erkältung, in erster Linie, die eher so die unteren Atemwege betrifft. Und die ist im Prinzip für den Einzelnen gar kein Problem. Dann werde ich das nicht nur überleben, dann werde ich im Normalfall relativ wenig davon merken. Die Frage ist also, worüber besorgen wir uns hier eigentlich? (18)

So sprach der regierungsberatende Dr. Drosten von der Charité im März diesen Jahres auf einer Pressekonferenz mit Jens Spahn (ab Min.03:50) Man muss regelmäßig und immerfort die Kritiker einer konträren Meinung mit solchen Zitaten konfrontieren. Von welchen Personen, die über die Medien lanciert, seit Monaten als fachspezifisches Spitzenpersonal dieses Landes präsentiert werden, lassen sich weiterhin Millionen Bürger ihr Leben teils oder komplett zerstören?

Vorausgesetzt, sie empfinden diese massiven Eingriffe ins individuelle Dasein überhaupt als Zäsur. Bei der zu beobachtenden, teils stillen, jedoch erschreckend hohen schrillen Identifikation mit den Gängelungen durch das Infektionsschutzgesetz.

Wenn die Stimmung im Land zu kippen drohen kommt die Allzweckwaffe Umfrage aus dem Hause Bertelsmann auf das Tableau. Multiplikator, der SPIEGEL. Ich habe in dem ganzen Beitrag die Worte unglaubwürdig, lächerlich oder Witznummer gesucht. Vergebens. Zitate:

Bertelsmann-Studie zum Zusammenhalt. Der gefühlte Zusammenhalt in Deutschland ist laut einer Studie stabil – und hat sich während der Coronapandemie sogar verbessert. In der ersten Welle wurden mehr als 3000 Menschen befragt, dabei unterscheiden die Forscher zwischen Interviews vor dem 3. März und danach. Von den Befragten wurden im Mai und Juni 1000 Menschen erneut angerufen. Und dabei zeigte sich, dass 51 Prozent und 41 Prozent der Befragten den Zusammenhalt nach mehr als zwei Monaten Coronakrise besser einstuften als zuvor. Studienautor Unzicker: „Niedergangserzählungen, wie sie von manchen politischen Akteuren gern wiedergegeben werden, entsprachen nicht der empfundenen Realität.“

Erschreckend nicht wahr? Die schlimmsten Sätze kamen aber zum Schluss des Artikels, Zitat: Überraschend ist laut Studie auch die Angst vor ökonomischem Abstieg im Vergleich zur Anfangsphase der Pandemie in Deutschland gesunken. War im Februar noch mehr als die Hälfte der Befragten in Sorge, selbst arm zu sein oder zu werden, so sind es im Frühsommer 47 Prozent. Auch die Angst vor Arbeitslosigkeit hat deutlich abgenommen, von 44 Prozent auf 31 Prozent. Offenbar machte sich Erleichterung breit, dass Deutschland bislang so gut durch die Krise gekommen ist. Die Frage ist, ob das angesichts steigender Infektionszahlen von Dauer sein kann.

Wie kann man als SPIEGEL-Journalist, der Autor ist Jahrgang 84, als Medium solche kruden Umfragen unkommentiert publizieren und ein solches Abschlussresümee formulieren? Ein Gradmesser, selbst der Tagesschau war die Studie so peinlich, dass es nur eine Teilinformation in einer Frühausgabe des Tages gab (21).

Die Antwort auf den massiven aktuellen Druck, seitens Politik und Medien, dem drohenden politisch verordneten Rückfall in die Knechtung durch erneut forcierte Maßnahmen, kann nur Gegenwehr durch Präsenz bedeuten.

Sollte es sich irgendwie ermöglichen, muss am Samstag 29.08. der individuelle Protest auf der Demonstration: „Berlin invites Europe – Fest für Freiheit und Frieden“ stattfinden. Dieser Irrsinn muss ein Ende finden.

Quellen:

  1. https://www.sueddeutsche.de/politik/coronavirus-russland-impfstoff-kommentar-1.4995973
  2. https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-08/russland-corona-forschung-impfstoff-entwicklung-zulassung-wladimir-putin
  3. https://www.deutschlandfunk.de/zulassung-von-sputnik-v-gesundheitsminister-spahn-fuerchtet.1939.de.html?drn:news_id=1160931
  4. https://www.nachdenkseiten.de/?p=63758#h01
  5. https://www.nachdenkseiten.de/?p=63388
  6. https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32020R1043&from=DE
  7. https://correctiv.org/faktencheck/2020/08/05/covid-19-nein-die-eu-hat-keine-ausnahmeregelung-fuer-einen-mrna-impfstoff-erlassen
  8. https://ec.europa.eu/germany/news/20200715-covid-19-eu-staaten-geben-gruenes-licht-fuer-schnelle-klinische-tests-von-medikamenten_de
  9. https://www.sueddeutsche.de/politik/kabinett-nuernberg-soeder-corona-wird-jeden-tag-gefaehrlicher-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200810-99-110976
  10. https://twitter.com/jensspahn/status/1293196311085355010
  11. https://twitter.com/phoenix_de/status/1293520967164211200
  12. https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/corona-pandemie-zahl-der-neuinfektionen-in-deutschland-steigt-weiter-zahl-der-krankenhausfaelle-ruecklaeufig/26087992.html?share=twitter&ticket=ST-5147465-ZllzuMYdBdZehYPvVrqW-ap3
  13. https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Entwurf_TestpflichtVO_BMG_07.08.2020.pdf
  14. https://www.bmbf.de/de/deutschland-tritt-genomprojekt-der-eu-bei-10676.html
  15. https://www.deutschlandfunkkultur.de/gendatenbanken-das-geschaeft-mit-menschlichen-genen.976.de.html?dram:article_id=461731
  16. https://www.gesundmed.de/diagnose/gentest-genanalyse-dna-test-dna-analyse/
  17. https://www.welt.de/wissenschaft/article213421248/Corona-Impfstoff-RKI-zieht-Prognose-zurueck-Veraltetes-Positionspapier-veroeffentlicht.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_twitter
  18. Ab Min 03:50 – https://www.youtube.com/watch?v=9dcXTWhPnFg
  19. https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/corona-krise-deutschland-rueckt-laut-bertelsmann-studie-zusammen-a-96d4004e-d659-482a-a855-dd2893f6eff1
  20. https://www.tagesschau.de/inland/corona-krise-zusammenhalt-101.html

+++

Danke an den  Autoren  für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle:  kentoh / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

26 Kommentare zu: “EU ändert Regelung zum Schutz vor Gentechnik für Covid-Impfstoff | Von Bernhard Loyen

  1. Es wundert mich schon ein wenig, dass dieser Artikel hier soviel Zustimmung erhält, da doch wenig Fakten und sehr viel subjektive Meinung enthalten ist. Auch wird immer davon gesprochen, dass man selbst zu denken anfangen sollte, doch wenn ich dies auf den vorliegenden Artikel bezogen tue, dann muss ich persönlich feststellen dass ich diese Art des Journalismus für wenig überzeugend halte. So wird hier zu Beginn des Artikels einem russischen Präsidenten das gestattet, was im weiteren Verlauf des Artikels der deutschen Regierung nachgesagt und aufs schärfste Verurteilt wird.
    Zudem werden dabei die wenigen Fakten auch noch völlig aus dem Zusammenhang gerissen und falsch interpretiert. So wird der aufmerksame, recherchierende und selbst denkende Zuhörer/Leser sich die besagte EU-Verordnung, die ja per Link als Quellennachweis hinterlegt ist, auch einmal aufrufen. Sodann wird er feststellen, dass der Abschnitt (Punkt 17) auf den sich sämtliche Vorwürfe gegen diese EU-Verordnung stützen, nur eine von insgesamt 26 Begründungen ist, um die Notwendigkeit einer Änderung bestehender Verordnungen zu erklären. Die eigentliche Verordnung, die umgesetzt werden soll, steht erst weiter hinten in den Artikeln 1 bis 5. Der zitierte Punkt 17 hat also nur indirekt überhaupt etwas mit der eigentlichen Änderungs-Verordnung zu tun.
    Davon einmal ganz unabhängig bezieht sich die Begründung in Punkt 17 einzig und allein auf klinische Tests, die in geschlossenen Systemen durchgeführt werden. Dies hat also mit Nichten irgendetwas damit zu tun einen ungetesteten Impfstoff in Umlauf bringen zu wollen. Dies kann dem aufmerksamen, selbst denkendem Zuhörer/Leser bereits auffallen, wenn er die EU-Verordnung selbst gar nicht liest, schließlich zitiert der Autor des vorliegenden Artikels aus der Verordnung und jedem selbst denkenden Menschen sollte es nicht schwerfallen den Begriff „geschlossenes System“ zu verstehen.
    Und wenn in dieser Verordnung von GVOs gesprochen wird, dann ist damit noch lange keine Manipulation am Genom, des Impfpatienten gemeint, wie zumindest indirekt mit der . Diabetiker z.B. werden bereits seit über 30 Jahren mit sogenanntem Humaninsulin versorgt, welches von genveränderten Bakterien oder Hefen erzeugt wird. GVOs (gentechnisch veränderte Organismen) gehören in der Medizin mittlerweile zum alltäglichen Leben (wer sich daran stört, sollte sich beklagen, dass wir nicht mehr im 19. Jahrhundert leben).
    Es geht mir hier nicht darum zu sagen dass ich diese EU-Verordnung für gut befinde. Die Änderungen die damit umgesetzt werden sollen sind jedoch bei weitem nicht so durchgreifend wie es Herr Putin in Russland getan hat, nämlich einen Impfstoff auf den Markt zu bringen der tatsächlich überhaupt nicht in ausreichender Form getestet worden ist. Und ja die allgemeinen Medien berichten natürlich darüber, denn das ist deren Aufgabe.

    Beim kritischen Lesen dieses Artikels offenbart sich mir eine verzerrte Darstellung der Sachverhalte, und ich frage mich warum darf Herr Putin einen ungetesteten Impfstoff auf den Markt bringen, aber die EU darf hingegen auf keinen Fall ein Paar, relativ dazu harmlose, Vereinfachungen in der Impfstoffentwicklung durchsetzten.

    Auch sollte sich jeder, der sich diese Tagesdosis anhört auch mal die Zeit nehmen die ebenfalls verlinkte Ansprache von Hr. Drosten vollständig anzuhören, vielleicht nimmt er sich einen Zettel und einen Stift dazu und macht eine Strichliste, wie oft Hr. Drosten in dieser Ansprache davon redet, dass die Fakten- und Datenlage nicht ausreicht um eine verlässliche Aussage über die Gefährlichkeit des Virus zu machen. Der Textschnipsel, der im vorliegenden Artikel zitiert wird, ist tatsächlich auf ihn selbst persönlich bezogen, und weder er noch irgendjemand anderes hat jemals geleugnet dass der Virus für die meisten Menschen eher harmlos verläuft. Auch hier zeigt sich wie das Zitat von Hhr. Drosten völlig aus dem Zusammenhang gerissen wird.
    Als selbst denkender Mensch, der sich sowohl diese hier gedruckten Artikel, als auch die Podcasts von Herrn Drosten auf NDR-Info, in voller Länge angehört hat, stelle ich immer wieder fest, dass die Aussagen von Herrn Drosten, die hier zitiert werden, wiederholt völlig aus dem Zusammenhang gerissen worden sind und er zu Unrecht immer wieder beschuldigt wird. Im übrigen hat er in seinem Podcast bereits vor Monaten mitgeteilt warum er nicht weiter als Experte für die Regierung zur Verfügung steht. Das verlinkte Video ist tatsächlich vom 2.3.2020 und kurz danach hat sich Hr. Drosten aus der Politik zurückgezogen. Warum also wird er hier immer noch als der Buhmann dargestellt?

    Was die Bertelsmann-Umfrage angeht, so brauch ich diese nicht um beim Einkaufen und in den öffentlichen Verkehrsmitteln festzustellen, dass tatsächlich bestimmt mehr als 80% der Menschen sich dem Schicksal eine Maske zu tragen ergeben haben, und was bitte ist daran auch so schlimm? Ich kenne noch niemanden der an einer Maske erstickt ist. Ich kenne Niemanden, der auf Grund der Bakterienbelastung in der Maske krank geworden ist… Ach, kommt euch diese Argumentation etwa irgendwie bekannt vor? Erschreckend sind die Sachen, die im vorliegenden Artikel aus der Bertelsmann-Umfrage oder dem Spiegel zitiert werden, doch nur wenn man dem was hier propagiert wird ohne nachzudenken glaubt.

    Gruß der SonderKauz

    P.S. übrigens bekomme ich keinen einzigen Cent, weder von Bill Gates noch von irgendeinem Pharmakonzern, aber das glaubt mir hier wahrscheinlich sowieso keiner 😉

    • Sie reden viel und sagen nichts Wesentliches.
      Der registrierte Impfstoff aus Rußland ist in seiner Verwendung freiwillig.

      Die die Sauerstoffzufuhr im Hirn verringernden Masken sollen als Zwangsverordnung akzeptiert werden, davon abgesehen sind sie nutzlos und außerordentlich häßlich. Seit wann haben wir hier Uniformzwang?

    • Morgen 😁

      Cent, Gates? Gar Pharmakonzern? Wie kommst Du auf soetwas?
      Weshalb die freiwillige Notifikation dahingehend, das ist ja schon fast Selbstkritik in der seitenverkehrten Wahrnehmung.

      Sich selbst nicht ZUVIEL hinterfragen, das öffnet nur die Tür für vielleicht vermeidbare Unsicherheiten.😉

  2. "Dieser Irrsinn muss ein Ende finden."

    Mein Vorschlag dazu: Souverän initiiertes VOLKSBEGEHREN !! – – – und mehr !!

    vgl.: https://diskursblickwechsel.wordpress.com/2020/08/13/wenn-wir-blindlings-ums-pure-ueberleben-kreisen-verwehren-wir-uns-selbst-wie-einander-unser-hoechstes-__-u-n-s-e-r-l-e-b-e-n/

    • Wusste gar nicht, dass man als Minister sich so teuere Anwesen leisten kann. Früher galt das sicher mal als unanständig, auch wenn man die Knete hatte.

      Aber heute sind die Typen hemmungslos.

      Es gibt keine Ehrenmänner mehr. Naja Männer, ist ja auch schon wieder eine Diskriminierung in dem Fall.

      Vielleicht sollte man die Ämter versteigern, dann wäre es für die Menschen sichtbar, dass es um viel Geld geht.

      Wegen mir bei ebay und jeder Bieter tritt mit Klarnamen an.

      businessinsider.de/politik/bundesgesundheitsminister-jens-spahn-kauft-mit-seinem-ehemann-luxusvilla-in-berlin-fuer-mehr-als-vier-millionen-euro/

  3. kurier.at/politik/ausland/russland-die-zwei-forschenden-toechter-putins/400946861

    Wenn Putin Impfstoff und Gentech ruft, dann fangen die deep state Medien in unserem Verwaltungsgebiet plötzlich an, Überlegungen anzustellen, zur Vorsicht zu mahnen und andere Dinge, die ihnen sonst so ganz fremd und unappetitlich vorkommen.

    deutschlandfunk.de/zulassung-von-sputnik-v-gesundheitsminister-spahn-fuerchtet.1939.de.html?drn:news_id=1160931

  4. Wer meint, dass Serientäter irgendwann einfach aufhören, ein Verbrechen aufs nächst zu häufen, irrt. Vielmehr regt ein gelungenes Verbrechen die Phantasie an und es kommt zum nächsten, schlimmeren. So funktionieren Serientäter.

    • Der Marsch durch die Institutionen
      in Zusammenhang mit Globalisierung/Monokulturalisierung und Machtkonzentration ist ein Jahrhundertprojekt .

  5. Danke Herr Loyen, ein super Beitrag… erhellend, auch wenn er wenig nützen wird, das ihn nur die lesen bzw. sich anhören werden, die schon begonnen haben selbst zu denken. DIe Lemminge (wobei man denen mit dem Vergleich Unrecht tut) sagen weiterr "Ah Danke Gott Merkel, Gott Söder…. Danke das ich jetzt eine Maske tragen darf, ich wollte das schon immer und bitte, bitte wann kommt endlich derr Impfstoff und die Impfpflicht?" Wenn ich den Seibert sehe, dann muss ich regelmäßig kotzen gehen, ebenso bei jedem (!) Politiker…. das sind alles keine Menschen, das sind Zombies, ohne Hirn, ohne Gefühle…

  6. Vielen Dank, Herr Loyen, für diesen abgrundtiefen Blick in das Gruselkabinett!
    Ich hoffe, dass sich am 29. Mindestens doppelt so viele Skeptiker auf den Weg machen in die bundesdeutsche Hauptstadt!
    Für diese Lügen über Corona sollten alle Parlamentarier die Konsequenzen ziehen und ehrenhaft zurücktreten! Nur solche Menschen, die bislang nicht im Parlament saßen dürften sich um einen Platz im neuen Parlament bewerben!
    … Okay, träumen darf man ja noch!

    mfG

  7. Das Ganze ähnelt der Verhöhnung von Dummen: setze Narren einen Floh ins Ohr und sie übertrumpfen einander in selbsterhebender Schildbürgerei. Kann mir gut vorstellen, das Bill Gates sich innerlich höhnisch ein Ast abgelacht hat, als er Frau Merkel diesen Floh ins Ohr gesetzt hatte. Die Rechnung ging voll auf! Daher wohl auch sein Grinsen.
    Das Schlachtschwert sind die Tests, sie ermöglichten erst den Pandemiewahn. Für die Verbreitung sorgen die Leitmedien. Dazu noch das besorgte und leidige Gesicht von Papa Wieler und die Geniesprüche von Drosten. Und "schlaue" Formeln, die "anzeigen" wie sich Corona mehr denn je verbreitet. Alle anderen dummen Trittbrettfahrer braucht man nicht dazu bestellen, und schon rollt das Ganze. Der Bann kann erst gebrochen werden, wenn man sich davor hütet den Testwahn mitzutragen.
    Die Bürger checken irgendwann von allein, das nicht wirklich was passiert.

    • hab-(ein-Meter-fünfzig)-heute-(ein-Meter-fünfzig)-Nacht-(ein-Meter-fünfzig)-geträumt,-(ein-Meter-fünfzig)-dass-(ein-
      -(ein-Meter-fünfzig)-
      Meter-fünfzig)-Worte-(ein-Meter-fünfzig)-auch-(ein-Meter-fünfzig)-infektiös-(ein-Meter-fünfzig)-sein-(ein-Meter-fünfzig)-
      -(ein-Meter-fünfzig)-
      können,-(ein-Meter-fünfzig)-deshalb-(ein-Meter-fünfzig)-müsse-(ein-Meter-fünfzig)-man-(ein-Meter-fünfzig)-sie-(ein-
      -(ein-Meter-fünfzig)-
      Meter-fünfzig)-auch-(ein-Meter-fünfzig)-auf-(ein-Meter-fünfzig)-Ein-Meter-Fünfzig-(ein-Meter-fünfzig)-Distanz-(ein-Meter-
      -(ein-Meter-fünfzig)-
      fünfzig)-halten,-(ein-Meter-fünfzig)-aber-(ein-Meter-fünfzig)-das-(ein-Meter-fünfzig)-wäre-(ein-Meter-fünfzig)-doch-(ein-
      -(ein-Meter-fünfzig)-
      Meter-fünfzig)-verrückt-(ein-Meter-fünfzig)-oder-(ein-Meter-fünfzig)-sind-(ein-Meter-fünfzig)-wir-(ein-Meter-fünfzig)-das-
      -(ein-Meter-fünfzig)-
      -(ein-Meter-fünfzig)-schon?

    • Das Merkel ist kein Mensch, so wie die anderen Politiker, das Merkel ist eine Marionette… deren Stricke endlich gekappt gehören!
      Was soll man jedoch tun, wenn eine Zuwiderhandlung drastische Strafen nach sich zieht, die Blockwarte wie Kakalaken aus dem Boden schießen und selbst auf Ken FM immer wieder ermahnt wird.. bitte keine Gewalt, bitte erduldet alles, nehmt es einfach hin…. ich darf leider nicht schreiben was meine Antwort wäre, dann wäre ein für alle Mal Ruhe auf dieser Welt.

    • an Maria Kron
      Hoffnung? Nein, das bestätigt meine Befürchtungen hinsichtlich zugezogener amerikanischer Anwälte – es geht um's Abfassen möglichst großer Summen beim deutschen Steuerzahler um an die letzten Resourcen des Landes zu kommen und dieses marktradikal umzugestalten.

      Vmtl erklärt das auch das Stillschweigen der meisten deutschen Unternehmen über viele, viele Monate – sie haben sich mit Staatshilfen pampern lassen, die Löhne in Form von Kurzarbeitergeld von der Gesellschaft übernehmen lassen und klagen jetzt zusätzlich auf entgangene Gewinne. Keiner von denen hat sich engagiert, den Irrsinn zeitnah zu beenden. Das der PCR-Test keine Infektionen anzeigen kann erwähnt Dr. Wodarg im ersten Interview hier auf KenFM und ist detailliert beschrieben im Film "H5N1 antwortet nicht"!

    • das vorletzte Wort fehlt .. lustig war's, ich hoffe, das sollte es sein.
      (ansonsten – nicht irre machen lassen, das Leben sucht sich immer seinen Weg)

    • "Die Bürger checken irgendwann von allein, das nicht wirklich was passiert." – Ich fürchte, das ist nicht so. Viele leben mitten in der 2. Welle. Belege dafür brauchen sie nicht, denn sie wissen es ganz genau.

  8. Warum sollte den Regierungen nun plötzlich unsere Gesundheit am Herzen liegen?
    Freisetzung von Radioaktivität durch Atombombentest – Krankenhauskeime – kein Tempolimit – DDT und Glyphosat – Schließung von Krankenhäusern – Einsatz von Uranmunition usw. usw.
    https://www.nutze-deinen-kopf.de/warum-sollte-es-jetzt-anders-sein/

    Und nun bei Corona wird alles über den Haufen geworfen und man macht sich Sorgen um die Gesundheit / das Leben der Menschen? Kann man das glauben?

    Gruß
    Traurigkeit

  9. Man sieht an all den tausenden Verordnungen, Gesetzen, Vorschriften usw., wie weit bereits in die Souveränität und in die Eigenverantwortung der Menschen über ihr Leben und über ihre Gesundheit eingegriffen wird durch transnationale Bürokratien, durch ein monströses Netzwerk technokratischer Sesselpfurzer, die sich mit Unterstützung korrupter und opportunistischer "Wissenschaftler" anmaßen, bis ins letzte Detail den Leuten vorzuschreiben, was sie "für Ihre Gesundheit" zu tun und zu unterlassen haben. Absolut unerträglich!!! Diesem skandalösen Treiben muss der Stecker gezogen werden!!!

    • ich sage das die ganze zeit, dass man diese ungeheuer an die wand nageln sollte und für all was sie bisher gemacht haben und noch machen wollen (geplante arge körperverletzung…evtl. tötung)…ihre verdiente strafe bekommen sollen. aber dann bekomme ich als antworten (sicher nicht böse gemeint von dieser person): " ja es sei nicht richtig rache auszuüben, wir wollen in liebe und frieden demonstrieren oder so ähnliches". was hat meine forderung (persönliche ansicht) mit nicht-liebe oder nicht-frieden zu tun? na ja…wie auch immer. ich stehe zu meiner meinung…immer noch. bestraft diese täter-bande. die können einfach so einen globalen niedergang planen und sollen unbestraft davon kommen?!!! sry aber…"im arsch ist es finster!!!".

    • Im gegenwärtigen Irrsinn wird das auch noch vorstellbar. Im Moment ist's eine böse Zuspitzung, es werden fremdgesteuert Proteine erzeugt, aber kein geändertes Gen in die Zellstruktur eingebaut (wenn ich das richtig erinnere, Ltg ist grad zu dünn zum nachschauen), also nicht patentierungsfähig.

      Außerdem gehe ich davon aus, daß sich niemand hier vom board impfen lassen wird.

  10. (Nach reichlich Lichteinfall verengen sich die Augen zu Sehschlitzen)

    Die WHO ist eine korrumpierte Organisation, wer sich auf Politikerseite auf deren Ansagen und Forderungen ohne eigene Prüfung verlässt ist wegen vorsätzlicher, also grober Fahrlässigkeit anzuklagen!
    Das beginnt mit der Prüfung der Verhältnismäßigkeit –
    1) ist die landläufige Definition von Pandemie erfüllt?
    2) Ist der Drosten-Test zur Beurteilung einer Krankheitsausbreitung überhaupt zulässig?
    (Nein, denn er ist ein Reinraumtest und nicht geeignet, Infektionskrankheiten festzustellen.)

    Nebenbei wird die marktradikale Wende vorbereitet. Eine Auflösung des Staates.

    Nur mal so beiläufig gefragt – genveränderte Pflanzen können patentiert werden, trifft das in Zukunft auch auf mRNA versehene Menschen zu? Dann hätte man wieder einen Eigentümer… ))

Hinterlasse eine Antwort