False Flags in Massproduction

Article by Peter Koenig.

Another false flag in Würzburg, Bavaria, Germany. A young man attacks four passengers in a train and later a passerby in the street. The scenes repeat themselves now in rapid cadence. Paris, Brussels, Nice, Bangladesh… Same patterns, same motives – and same group of terrorists claiming credit. The lies and propaganda are becoming more flagrant, and, We, the People, just swallow it. No questions asked. For how long? Until it is too late – when we are all militarized and can’t make a move without being watched – or killed for disobedience?
How much longer!

Tell me friends, world compatriots – how much longer are we just looking on and accepting what authorities want us to believe for the purposes of serving the elite that directs and pays them? A corporate and financial elite that needs a militarized society to drive the final nail into the coffin of democracy? Of sovereignty? Of individual freedom?
How much longer?

As reported by the Swiss and various German media, on 18 July, in a train near Wuerzburg, Bavaria, allegedly a young, 17-year old Afghan citizen, who arrived a year ago in Germany as a refugee, attacked a traveling Hong Kong family and a passerby with an axe and knife, injuring all five people of whom at least two seriously. His alleged motive was revenge on infidels – those who do not believe in the Quran. The msm say that during the attack, according to witnesses – who are these witnesses? – he yelled repeatedly „Allahu akbar“ („God is Great“).

When the train came to a screeching emergency halt, the alleged perpetrator eventually jumped to escape. While running, he allegedly attacked a passerby. A special police commando, coincidentally (term used by the msm) in the area pursued the young man and killed him in, what they call, ‘self-defense’! – Wonderful! – An armed to the teeth German police commando killed a 17-year old boy, armed merely with an axe and knife – in self-defense!

Voilà. Again dead men don’t talk.

And Würzburg’s Ober-Prosecutor can now freely invent whatever suits the purpose, i.e. that a few hours after the attack, ISIS claimed responsibility for the attack, and that there was an apparent video from the alleged terrorist in which he was announcing ‘revenge’, that in his rented room the police found a hand-painted IS-flag and a letter that looked like a good-by letter to his father. The name of the young man — ehhh ‘terrorist’ was as of this writing not revealed.

This morning, the ISIS-Daesh propaganda website, called Amaq – does anybody ever check who is truly behind this internet site? – published a video showing a young ISIS soldier, proclaiming, ’I am a soldier of the Islamic State and am about to start a sacred operation in Germany’. And the young man is wielding a knife which the German investigators are still trying to figure out whether it’s the same one the Würzburg ‘terrorist’ has used in his train assault.

I’m not kidding. This is what the German and European media are trying to have the public at large swallow. Getting more and more flagrant in their lies, is of no concern to the criminal authorities, the real perpetrators of the crimes committed, the murdered people left behind by these false flags, in Paris, San Bernardino, Orlando, Brussels, Nice, Bangladesh —- and the list goes on and is growing.

This is the new CIA-led ‘Gladio’, as well depicted by Paul Craig Roberts http://www.informationclearinghouse.info/article45134.htm – destroying any free ideas, spreading fear, making citizens compliant. ‘Gladio’ was the code name for the operation designed and led by CIA after WWII to destroy the Communist parties in France and foremost in Italy. With a series of false flags which were years later officially revealed by an investigating judge – too late for people to still relate to the events – the plan was successful; the left was divided, decimated people put under fear – supporting the fake Cold War against the ‘horrendous’ danger called Soviet Union. – Cui Bono? Naturally the military industrial complex, the predators of humanity, the ever smaller elite behind Washington, NATO and the European vassal states – then, in the 1960’s / 1970’s – as well as today.

People out of fear will ask for more police and military protection. It will be a piece of cake for European puppet politicians to glide through their respective parliaments laws and even constitutional amendments allowing a permanent state of war, Martial Law, to be enshrined in the countries’ legislation. France, after the false flag Nice Bastille Day massacre will most likely be the first one to enter a permanent state of emergency, effectively Martial Law.

Europe must be militarized to oppress any peoples’ protests that may arise with future barbarities the ‘establishment’ will impose upon its citizens, like the TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership), currently being ‘negotiated’ in secret and behind closed doors by a small unelected group of people in Brussels – the TTIP, which, if signed and ratified by the EU member countries, would super-impose corporate private courts over countries sovereign courts and legal systems, leaving behind a trail of misery, of outright slavehood for European citizens.

Militarization also means deviating people’s minds from the imminent NATO threat, allowing NATO to further advance and encroach Russia, further provoking Russia into a WWIII- to be played out in Europe, naturally, not in the sacred US of A. Of course not. That would be the third time in a century that Europe would be destroyed by a Washington instigated war; most likely humanity would be wiped out. Or, there may be just enough serfs left to slave for the elite which has been hiding in bunkers during their imposed world holocaust. When the dust settles, they may have what they always wanted – the remaining natural resources of planet earth all for themselves, not having to protect and share them with 7.3 billion co-inhabitants.

Let’s remind ourselves, the final objective of this evil group is Full Spectrum Dominance over the world’s energy, people and finances. This plan is not new. It was coined in the seventies by Henry Kissinger, a backbone of the nefarious Bilderberg Society, when he said, ‘who controls energy controls whole continents, who controls food, controls people, and who controls money can control the entire world’.

We are soon there, but can still stop it. It’s not yet too late. One of the most direct ways is by dismantling the European Union, the Euro and eliminate NATO from Europe. BREXIS gives us hope. It is already inspiring other nations to exit this atrocious fiefdom in Brussels. None of these three yokes – EU, Euro, NATO – oppressing Europeans was a European idea in the first place. They were the concepts for future dominance emerging during or shortly after WWII of the Machiavellian secretive and invisible elite behind the United States of America who carried out – and still carries out – their wishes. Stooges directing vassals to oppress people.

How man massacres will it take until we see the light?

Peter Koenig is an economist and geopolitical analyst. He is also a former World Bank staff and worked extensively around the world in the fields of environment and water resources. He writes regularly for Global Research, ICH, RT, Sputnik, PressTV, Chinese 4th Media, TeleSUR, The Vineyard of The Saker Blog, and other internet sites. He is the author of Implosion – An Economic Thriller about War, Environmental Destruction and Corporate Greed – fiction based on facts and on 30 years of World Bank experience around the globe. He is also a co-author of The World Order and Revolution! – Essays from the Resistance.

62 Kommentare zu: “False Flags in Massproduction

  1. Ich finde die Frau Künast abartig. ZUALLERERST würde ich an Ihrer Stelle zur aller erst Beileidsbekundungen für die Familien aussprechen. Und wenn ich dann der Meinung bin, dass Attentäter „gesünder“ gestoppt werden sollten, dann klimper ich das nicht in meine Handytasten auf Twitter während ich wohlig warm auf dem Rücksitz eines fetten Mercedes sitze. Dann wende ich mich direkt an den betroffenen zuständigen Oberpolizeitypen, oder wer halt wichtig ist. Sie hat ja NOCH NICHTEINMAL den genauen Ablaufbericht gelesen, sondern Vorher ihre Hirnrotze verspritzt.

    Da gibt es auf den Straßen die Polizei, die bei Demonstration Leib und Leben hinhält, bei Einsätzen die sehr gefährlich werden können hingeht. Deren Personalbestand todgespart wurde von …ja Politikern. Leuten wie sie Frau Künast. Die Politik tut so als ginge sie IHRE EIGENEN ENTSCHEIDUNGEN nichts an, in ihrem Elfenbeinturm. . Wie soll man da nicht politikverdrossen werden. Menschen sind doch nicht dumm und merken sowas nicht. Es ist ein hohn für alle Polizisten so eine Aktion. Erst aufklären, dann Urteil abgeben, ok Künast?

    Das ist nur PR für die alte Bratze. Mehr nicht. Welche Art von sensiblen wichtigen Informationen erwartet sie sie denn von einem Täter, der noch nichtmal anständige Ausrüstung (z.b. AK47 )erhalten hat für seien Aktion?.
    Will Sie bei Ihm die Quittung für die Axt von obi sicherstellen lassen, und sich die Youtube links auflisten lassen, anhand derer der MAnn radikadilisiert wurdde?

    In welcher Welt leben wir hier überhaupt. Es gibt ganz große bedrohliche Situationen wo man MEHR als Twittern sollte zb. Amerikanische Atombomben auf deutschen Boden, NSA ausspähprogram, Säbelrasseln gegen Russland, der NSU!!!!!! Die schlimmste Sauerei bis in die Spitze des Staates geht. STAAATSDIENER IN OBERSTEN RÄNGEN die AKTIV KRIMINELLE HANDLUNGEN DECKEN! GANZE ERMITTLUNGEN BLOCKIEREN: FRAU KÜNAST WO WAREN SIE DA? WO ist da ihr Tweet?

    Ne das ist das perverse System der Politik und von uns wird erwartet dass wir so durchschaubaren Aktionen der Künast nicht durchschauen. Da könnte ich nur kotzen, den ganzen Tag, und jedes mal wenn ich ihr Foto sehe, schnell aufs Klo rennen. Doppelte Kotz Dosis.

    Aber bei den brisanten Themen hält man sich gerne raus und mundstill, nicht war ?

    Zudem: Wo war ihr Aufschrei als Osama bin Laden einfach gekillt uns ins Meer geworfen wurde? Frau Künast hätten sie sich da nicht mal ins erstes Glied einreihen können und das Imperium entsprechend aufklären, dass man sowas nicht macht? DENN DER HÄTTE SICHER WAS INTERESSANTES gewusst. Mehr als n verwirrter Jugendlicher mit na AXT.

    Das schöne ist ja am Job des Politikers, dass er labern kann, aber nicht selbst betroffen ist. Er kann Einsparungen festlegen, aber ihn selbst trifft das nicht. Die Armen Schweine sind die Polizei die machen einen schweren Job und die Anforderungen werden immer erdrückender da die Probleme nicht kleiner werden. Verstehen Sie das Frau Künast? Ihr Spart die Polizisten klein, und wenn die Lage immer drückender ist, wird halt auf die Polizei gedrescht und sofort kritisiert.

    Ja, wenn man keine Hyäne ist sollte man sich nicht in die Politik vorwagen, denn nur so nimmt man am großen Aß-Fressen Teil, nicht war .

    Klaus Kleber bekam vor kurzen auf KENFM Die Auszeichnung „Maulhure“.

    Die gleiche Auszeichung möchte ich für Frau Künast anfordertn „Tipp-Hure“ z.b.

  2. Sorry aber das stimmt so leider überhaupt nicht. Ich wohne gegenüber auf der anderen Mainseite. Das Geschehen war etwa 500 m entfernt. Ich kenne sowohl den Ort, an dem der Zug gestoppt hat, als auch das Gelände auf dem der Täter erschossen wurde (Koord.: 49.762047, 9.969758) sehr gut.
    1. Zum Todesschuss:
    Dieses Gelände ist eine Grünfläche auf der sich nur ein paar Schrebergärten und eine Hundezucht befinden. Es gibt keine Beleuchtung oder ähnliches. In Ufernähe , wo der Mann erschossen wurde, ist das Gelände sehr unwegsam und kann gerade bei Nacht kann man da keine 2 Meter sehn: Das Gras ist etwa Brust-hoch und Bäume und Buschwerk sind sehr dicht. Laut dem Beamten hat der Täter sie aus einem Gebüsch heraus mit aller Kraft attackiert, das 1,5 m entfernt war. Tut mir Leid, aber wenn die Beamten da nicht töten dürfen, wann dann. Das ist ein Musterbeispiel für Notwehr.
    2. Wer sind die Zeugen/Opfer?
    Die schwer verletzen Opfer sind in erster Linie eine chinesische Touristen-Familie und eine Anwohnerin die mit einer Bekannten und dem Hund draußen war. Touristen aus dem asiatischen Raum sind alles andere als eine Seltenheit in Würzburg. In Würzburg gibt es drei Arten von Touristen: Rentner, Asiaten und Schulklassen. Auch sehr viele Studenten an der Uni stammen aus dem asiatischen Raum. Warum wurde im Zug gerade diese Familie angegriffen? Sie saß am nächsten an der Toilette aus der der Täter herausstürmte.
    3. SEK/Polizei:
    Erst mal zur Polizei an sich in Würzburg. Die Polizeidichte ist hier sehr hoch und obwohl ich selbst oft nicht die größten Sympathien für Polizeibeamte hege, muss man sagen, dass die Beamten in Würzburg sehr fähig. Dass das SEK in der Nähe war glaub ich sofort, denn kleine Teile von Heidingsfeld und v.a. der angrenzende Stadtteil „Heuchelhof“ sind zumindest zum Teil einfach ein Ghetto wo gerade hinsichtlich Drogen/Waffen-Kriminalität nicht ständig, aber mit hoher Regelmäßigkeit Hausdurchsuchungen vom SEK durchgeführt werden. Von dort kann man in 3-5 min locker an der Stelle sein, an der der Zug zum stoppen kam. Auch, dass die Polizei Heideingfeld in Richtung Würzburg sofort abgeriegelt hat ist alles andere als verwunderlich: 1. Es bestand der dringende Verdacht, dass der Täter in Richtung Würzburg unterwegs war und das belebte Kneipenviertel von Heidingsfeld aus gut zu erreichen ist. 2. Es ist einfach. Es gibt nur zwei Brücken und eine enge Strasse neben einem steilen Berg die es abzuriegeln gilt und 3. Wird das bei jedem Kickers-heimspiel auch gemacht.

    Wenn zu den drei Themen irgendwelche Unklarheiten sein sollten, stehe gern für Fragen zu Verfügung

    • @ Tobias

      Zunächst vielen Dank, dass Sie als Ortskundiger hier versuchen, etwas zum besseren Verständnis beizutragen. Jedoch überzeugt es mich persönlich wenig.

      re: „Es gibt keine Beleuchtung oder ähnliches“
      Frage: Hat das SEK, dass dort ja ständig unterwegs ist, keine Scheinwerfer, Taschenlampen, Nachtsichtgeräte,
      Reizgas, Betäubungsgeschosse etc. ?

      re: Laut dem Beamten hat der Täter sie aus einem Gebüsch heraus mit aller Kraft attackiert, das 1,5 m entfernt war.
      Frage: womit???

      re: „Tut mir Leid, aber wenn die Beamten da nicht töten dürfen, wann dann. Das ist ein Musterbeispiel für Notwehr“
      Frage: Meinen Sie das ernst?
      Wer in der Dunkelheit einen Kopfschuss abfeuern kann und trifft, müßte doch ev. auch einen Bauchschuss zustande bringen, oder die Beine treffen können, meinen sie nicht? Abgeriegelt war ja bereits, wie Sie sagen!
      Gerade in einem menschenleeren Gebiet, wo sonst keine Bürger zu Schaden kommen können, und nachts, sollte es doch möglich sein, einen 17 Jährigen soweit zu überwältigen, dass er an der Flucht gehindert wird und/oder aufgibt.

      Letzte Frage: Aus wie vielen Beamten besteht so ein SEK? (weiß es leider nicht)

      Vielen Dank für eine etwaige Antwort!

    • Hey endlich mal ein sinnvoller Kommentar. Und das von jemandem der sich dort vor Ort auskennt.

      Das ist mit abstand der schlechteste und unfundierteste Artikel, den ich je auf KENFM gelesen habe. Ja, es gibt False Flag operations, aber doch nicht alles ist fals flag. Wenn wirklich fundierte indizien dafür sprechen bin ich der letzte der sagt sowas kann nicht sein (siehe WTC7, das stimmen zu viele dinge auf einmal nicht). Aber überall Fals flag zu sehen, das macht doch auch die eigene Glaubwürdigkeit lächerlich. If your only tool is a hammer everything looks like a nail.

      Lieber Herr Koenig, do you only have one tool and everything looks like fals flag?

      Weil jemand erschossen wurde der 100 prozent gefährlich war, ist das einfach notwehr. nicht mehr und nicht weniger. unsere polizei darf auch schießen, wenn sie muss. und das macht sie super selten im vergleich z.b. zu den amerikanischen cow boys. also regt euch doch bitte nicht auf. der polizist entscheidet das vor ort, wenn er in einer situation auf leben und tod ist. alle anderen können schön labern, ohne ahnung zu haben. Künast und so abartige Leute.

      Dürfen sich unsere Beamten NICHT SCHÜTZEN? Die halten in diesen situationen Ihren Kopf hin und setzen ihr leben ein. Nicht ihr labertüten an der Tastatur. ICh habe jedenfalls verständnis für den Einsatz.

      Und wie haben die den Attentäter überredet, sein eigenes Leben herzugeben? Kamm da der fals flag BND und sachte…hm, also du machst jetzt ein paar Leute platt und… wir geben dir im gegenzug dafür WAS BITTESCHÖN? Wo ist da die Logik?

      Wenn ihr überall eure ALTERNATIVE MEINUNG draufhaut ohne sinn und verstand, könnt ihr auch mit ausserirdischen und sonstigem zeug argumentieren.

    • Bald bei KENFM … wir ihr an Kornkreisen erkennt, wer die US Wahl gewinnt. Wie ihr euch mit einem Hut aus Alufolie vor den gedankenmanipulierenden Strahlen des CIA schützen könnt und welche geheime Macht eigentlich dahinter steckt, dass ein Toastbrot so gerne auf die Marmeladenseite fällt.

    • Ob Fals Flag in Würzburg oder nicht ist meiner Meinung erstmal sekundär. Die offizielle mediale Berichterstattung immer und immer wieder Richtung Islamischer Terror weltweit, ob Einzeltäter oder der IS „bekennt“ sich zu Nizza zB. Der subtile energische Drang zu weiteren „Kampf“ gegen Terror muss weiter gehen. Hollande fordert noch mehr militärischen Einsatz von Deutschland.Schon aus rein wirtschaftlichen Gründen muss weiter gebombt werden. Chaos, Krieg, Ausnahmezustände, Beschneidung von persönlichen Rechten, „Unwetter letzten Monat“und und und.Die Menschen werden konditioniert auf alle möglichen Ängste.Sie, die Eliten legen den „Turbo“ ein, Richtung NWO. Vielleicht kommt das BGE parallel mit der Abschaffung des Bargeldes und Verchippung . So zu sagen als“ Bonbon“ zur totalen Versklavung, damit die Bevölkerung sich wenig dagegen wehrt.

    • Ein false Flag kann auch sein das der 17 jährige beauftragt oder angestachelt wurde und etwas getan hat was nicht wirklich seine Idee war. Das ist auch eine beliebte Methode der Geheimdienste.

    • @löwenzahnsalat
      Es waren lediglich 2 (!!!!)Beamte im entsprechenden Bereich, die jetzt auch von der Staatsanwaltschaft verhöhrt werden. Die Beamten haben kleine Scheinwerfer, aber wir können das gerne dort mal persönlich ausprobieren wie viel das hilft, wenn man aus ca.2 m aus dem Hinterhalt mit einer Axt attackiert wird. Komm mal auf das Gelände, wenn du da sowas wie einen Unterleib wahrnehmen kannst dann sag bescheid, dann kann dich der BND als übersinnliches Medium anheuern. Dass das SEK einen Drogen-Einsatz in Heuchelhof hatte ist mittlerweile bestätigt (u.a. von Anwohnern bzw. Polizeibeamten aus Kt , nicht von der Presse).
      Womit??? Mit einer Axt in human maximaler Geschwindigkeit.
      Sorry aber das sind typische Fragen von Leuten die keine Ahnung der örtlichen Gegebenheiten haben.

      Mehr als da offiziell gesagt wird brauch man da echt nicht rein zu interpretieren, außer, dass es halt mein beschauliches, aber wunderschönes Würzburg ist.

    • @DaniWhite,
      „If your only tool is a hammer everything looks like a nail.“
      Genau das habe ich auch gedacht!

      Ich bin sehr dankbar für ein Portal wie kenfm. Die Presse, die man ehemals vielleicht zurecht Qualitätsmedien nannte, ist ja heutzutage nicht mehr lesbar. Ein Grund dafür (unter vielen anderen hier bestens dokumentierten) ist die Sensationsgeilheit mit der man unbedingt als erster sensationelle Meldungen bringen muß. Da bleibt natürlich keine Zeit für Recherche.

      Liebe Kenfm-Redaktion macht nicht den gleichen Fehler!

    • Es ist hochgradig fragwürdig, was da geschah.
      Ihre Aussage wirft für mich auch Fragen auf: Warum konnten Sie das aus 500 m Entfernung genau sehen, wo es doch dunkel war? Und warum heißt es in den Medien stets nur ‚auf der Flucht erschossen‘?
      Warum gehen die Polizisten so nahe an den Täter heran? Sowas kann man auch anders machen, und es WIRD in vielen Fällen auch anders und besser gemacht.

      Man erlebt diese Tage eine wirklich bisher beispiellose Hetze gegen den Rechtsstaat. Es werden Politiker wie Frau Künast (von der ich wirklich KEIN Fan bin!) geradezu diffamiert, und zwar auch aus Unionskreisen heraus, nur weil sie das in einer Demokratie völlig Normale tun, nämlich Fragen zu stellen. Auch die FDP hat das de facto übernommen.
      Für mich entsteht die Frage, ob hier der Rechtsstaat beendet werden soll. Es ist ein Skandal, wie einerseits blanke Hetzer von den Parteien CDU/CSU und FDP geradezu verhätschelt werden und die, die ganz normale, BÜRGERLICHE, kritische Fragen stellen, abgekanzelt werden als wäre das hier eine Diktatur.

      Und in der Tat ist die Frage AUCH die, warum absolut regelmäßig solche Täter von der Polizei erschossen werden, wo doch jeder Ermittler alleine schon aus ermittlungstechnischen Gründen daran interessiert sein muss, diese Typen lebend zu haben, um sie zu Hinterleuten befragen zu können. Es gibt keine Ermittlungserfolge gegen die Unterstützer des ‚IS‘ und gegen die Finanziers.

    • @ FC Everton

      ‚Der subtile energische Drang zu weiteren „Kampf“ gegen Terror muss weiter gehen. Hollande fordert noch mehr militärischen Einsatz von Deutschland.Schon aus rein wirtschaftlichen Gründen muss weiter gebombt werden. Chaos, Krieg, Ausnahmezustände, Beschneidung von persönlichen Rechten, „Unwetter letzten Monat“und und und.Die Menschen werden konditioniert auf alle möglichen Ängste.Sie, die Eliten legen den „Turbo“ ein, Richtung NWO. ‚

      Das ist in der Tat ein falsches Spiel, was da betrieben wird. Der ‚IS‘ ist das klassische Beispiel einer Verbrecherorganisation. Diese muss mit polizeilichen Ermittlungen gegen Personen bekämpft werden, gegen die Finanziers, Organisatoren und Agitatoren muss gezielt vorgegangen werden, indem man sie namentlich benennt, festnimmt und aus dem Spiel nimmt. Der ‚Krieg‘ hingegen verbunden mit der Einschränkung von Rechten ist genau das, was der ‚IS‘ will. Hierzulande gibt es gerade eine Hetzkampagne gegen Bürgerrechte, wie sie wirklich neu ist. Union und FDP(!) fordern offenbar, dass Polizisten Leute auf der Straße exekutieren dürfen, anders sind die Äußerungen kaum noch zu deuten, und reden den übelsten Hetzern von rechts nach dem Mund. Die FDP vergisst völlig ihr Wählerklientel und rennt ‚AfD‘-Wählern hinterher, nur noch peinlich ist das.
      Sowas ist untragbar – aus BÜRGERLICHER Sicht. Wehret den Anfängen, heißt da die Konsequenz für mich.

    • ‚@löwenzahnsalat
      Es waren lediglich 2 (!!!!)Beamte im entsprechenden Bereich, die jetzt auch von der Staatsanwaltschaft verhöhrt werden. Die Beamten haben kleine Scheinwerfer, aber wir können das gerne dort mal persönlich ausprobieren wie viel das hilft, wenn man aus ca.2 m aus dem Hinterhalt mit einer Axt attackiert wird. Komm mal auf das Gelände‘

      Nur 2 Beamte? Sieht so ein professioneller Einsatz aus oder ein EInsatz, in dem der tödliche Ausgang geradezu heraufbeschworen wird?! Übrigens auch unter massiver Gefährdung der beiden Beamten!
      Das Ganze wird immer fragwürdiger. Die unmöglichen Reaktionen der Politik auf Fragen, die Hetze gegen den Rechtsstaat auch aus Unions- und FDP-Kreisen, die mehr als fragwürdige und mangelhafte Organisation des Einsatzes, die Tatsache, dass der Täter nun nicht mehr über seine möglichen Anstifter reden kann, das ist Anlass für viele weitere Fragen. Mit vielen Fragezeichen!
      Allerdings kann es – wenn die Geschichte überhaupt so stimmt – in der Tat auch darauf hinauslaufen, dass die beiden beteiligten Beamten persönlich entschuldigt sind. Die ‚Organisation‘ dessen ist hingegen mehr als fragwürdig.

    • MK. Support
      „Der ‚Krieg‘ hingegen verbunden mit der Einschränkung von Rechten ist genau das, was der ‚IS‘ will.“

      IS,ALQAIDA,ISIS,RAF etc sind Schöpfungen der Geheimdienste( KGB, CIA, MI6). Also auch nur „Werkzeuge“ derer die schon die Geheimdienste finanzieren um ihre Ziele (NWO) zu forcieren. An denen kommt niemand heran weil sie alles kontrollieren und manipulieren. Erdogan, Putin, Obama, Assad, Merkel und wie sie alle heißen diese korrupten Psychopathen/innen sind ebenfalls nur „Werkzeuge“dieser Eliten. Rothschilds,Rockefellers sind die Dynastien , die so meine ich, so gut wie alles steuern auf der Welt.

    • @MK.support
      Disclaimer: ich traue Geheimdiensten jede Sauerei zu
      Aber man muß auch mal die Kirche im Dorf lassen. Damit ich bei einer aktuellen Sache eine solche Sauerei vermute muß es schon andere, als an den Haaren herbeigezogene Indizien geben:
      „Nur 2 Beamte? Sieht so ein professioneller Einsatz aus oder ein EInsatz, in dem der tödliche Ausgang geradezu heraufbeschworen wird?!“

      Wenn dort in Minuten-Schnelle gleich ein komplett gegen Terrorbekämpfung ausgerüstetes SEK-Team zur Stelle gewesen wäre, das wäre für mich ein verdächtiges Indiz.
      Daß dort zufällig zwei Beamte aus anderen Gründen dort tätig waren ist eine ganz andere Sache. Erscheint mir absolut logisch, daß die dann sofort dort hin beordert werden. Es bestand ja schließlich weiterhin Gefahr im Verzug. Wäre publik geworden, daß die dort waren und nicht dort hin beordert worden wären – das wäre für mich auch ein verdächtiges Indiz gewesen.

      Aber das was geschehen ist? Ich sehe kein verdächtiges Indiz, das hierbei auf eine False-Flag-Aktion hindeuten könnte.

      Die Reaktionen diverser Politiker, die jetzt den AfD extrem rechts überholen wollen ist eine andere Sache. Die befördern natürlich die Untergrabung der Demokratie, die sie so scheinheilig beklagen.

      Von Frau Künast würde man sich mehr Fingerspitzengefühl erwarten. Ihre Frage ist sicher berechtigt, aber sie hätte durchaus etwas weniger suggestiv formuliert werden können.

    • @ Tobias

      vielen Dank für Ihre Antwort. 2 Beamte sind in Würzburg schon ein SEK ? Hier kommt man schon mit den Begrifflichkeiten/Bezeichnungen aufs Glatteis. 2 Beamte, sind überlicherweise eine stinknormale „Streife“.
      Das erklärt einiges, aber trotzdem bleiben Zweifel, warum das nur so hat laufen können.

      re: “ Fragen von Leuten die keine Ahnung der örtlichen Gegebenheiten haben“.
      Da haben Sie uns ja jetzt etwas weitergeholfen, dafür Dank! Aber Sie werden doch wohl nicht erwarten, dass die Menschen erst alle dorthin reisen müssen, um die Lage richtig einschätzen zu können???
      Dafür wäre eben die Presse da! Aber die Meisten scheint es sowieso nicht wirklich zu interessieren ….

      —————————————

      @ W. Schürer

      Wenn Sie gerne „die Kirche im Dorf lassen“, bitte sehr. Dann tun Sie das doch einfach. Aber warum versuchen Sie hier zum wiederholten Male, andere Teilnehmer am Gedankenaustausch und am Fragen stellen zu hindern?
      Bitte, lassen Sie doch dahingehend die Kirche im Dorf!

      Wenn Sie NICHTS sehen, was hier und bei vielen vorangegangenen Fällen nicht stimmig ist, dann ist das Ihre Sache,
      Warum müssen Sie hier denn ein unliebsames Gesprächsklima „Schürern“ und gute Ratschläge erteilen, die außer Ihnen und in der Sache, niemanden weiterhelfen? Bitte bleiben Sie doch konstruktiv!
      Und bitte, formulieren Sie doch die einfache Frage „warum der Täter erschossen werden mußte“ mal etwas weniger „suggestiv“ ?? Wie wäre ihre Formulierung? Es gibt Zeiten, wo es nicht mehr opportun erscheint, um den Brei herumzureden.
      Nichts für ungut! Gruß! 😉

    • „Wenn Sie NICHTS sehen, was hier und bei vielen vorangegangenen Fällen nicht stimmig ist, dann ist das Ihre Sache,“

      Ich bitte vielmals um Entschuldigung, daß ich das kommuniziert habe.
      Ich dachte, das wäre ein Kommunikationsforum.

    • @löwenzahnsalat,
      „Wenn Sie NICHTS sehen, was hier und bei vielen vorangegangenen Fällen nicht stimmig ist, dann ist das Ihre Sache,“
      Wie kommen Sie denn da drauf, daß ich bei vielen vorangegangenen Fällen nichts gesehen habe, daß unstimmig ist? Glauben Sie denn, dann wäre dies meine Einstellung:
      „Disclaimer: ich traue Geheimdiensten jede Sauerei zu“?
      Das hatte ich extra geschrieben, um dieses Mißverständnis erst gar nicht aufkommen zu lassen.

      „Bitte bleiben Sie doch konstruktiv!“
      Das ist meine Absicht. Es geht mir nicht darum andere zu belehren oder vorzuschreiben, was sie sagen dürfen (wenn man mal von Paranoiden absieht, die überall Satanisten am Werk sehen). Oder ist es Ihrer Meinung nach eine Belehrung anderer Meinung zu sein? Das wäre das Ende jeder Diskussionskultur.

      Ich schätze dieses Portal sehr. Wegen seiner journalistischen Qualität. Wegen seines journalistischen Mutes. Wegen seiner Seriösität und durch zitierte Quellen gest.ützten Beiträgen. Und ich hoffe das bleibt so.

      Bei der NATO-embeddeten „Qualitätspresse“ wissen wir, daß nur noch mit Scheuklappen berichtet wird. Und diese Scheuklappen sind in den meisten Fällen noch nicht einmal zwangsverordnet sondern werden freiwillig getragen.

      Es wäre schade, wenn sich auch der neue kritische Journalismus a la kenfm plötzlich Scheuklappen anlegen würde. Ich wünsche mir eine indizienbasierte Berichterstattung und keine auf vorgefertigten Meinungen basierte. Andernfalls leidet die Glaubwürdigkeit. Und wenn es dann mal wieder darum geht über Operationen zu berichten die nach false flag stinken – wer soll dann so ein Forum noch ernst nehmen. Da würde man dann darauf verweisen, daß „die“ ohnehin hinter jedem und allem false flag vermuten – und deswegen nicht ernst zu nehmen sind. So wie die NATO_“Qualitäts“presse hinter jedem und allem Putin oder den Islamismus vermutet. Und deswegen zurecht nicht mehr ernst zu nehmen ist.

    • @ W. Schürer

      Alles klar! Sollte, ich Sie total mißverstanden haben, dann sehen Sie´s mir bitte nach 🙂

      re: „Da würde man dann darauf verweisen, daß „die“ ohnehin hinter jedem und allem false flag vermuten – und deswegen nicht ernst zu nehmen sind. So wie die NATO_“Qualitäts“presse hinter jedem und allem Putin oder den Islamismus vermutet. Und deswegen zurecht nicht mehr ernst zu nehmen ist. “

      Verstehe, aber bitte malen Sie nicht den Teufel an die Wand! 😀 Auch ich hoffe das natürlich! Wir alle!

      Dass man im Sinne des besseren Durchschauens des „großen Bildes“, heutzutage ALLES hinterfragen sollte, auch immer mögliche „False Flags“ mit in die eigene Recherche einbeziehen sollte/muss, steht für mich leider fest!
      Von daher, bin ich eher jemand, der dankbar ist für etwaige Hinweise. Wir müssen jetzt alle selber ran!
      Also sehe ich in „investigativem Bürger-Journalismus“ absolut nur Gutes. Denn wer sich die Arbeit macht und die Zeit nimmt, ausführlich selbst zu einem Thema zu recherchieren und dann die Cummunity zu informieren, beschleunigt den allgemeinen Erkenntnisprozess enorm. Das gilt ebenfalls für alle, die dann z.B. einen etwaigen Irrtum aufdecken etc. Aber wenn man das einfach in pejorativer Weise gleich mal so anprangert, OHNE Überprüfung und ohne im Grunde mehr zu wissen, verhält sich kontraproduktiv m.E.
      Haben Sie sich schon mal lange und ausführlich mit Satanismus beschäftigt? 😉 Seit wievielen Jahren?
      Kein besonders erbauliches Thema, ich weiß, aber wer unsere „Eliten“ besser durchschauen möchte, kommt um gewisse Zusammenhänge einfach nicht herum. Jeder entscheidet dann selbst für sich, ob er da etwaige Verbindungen erkennt, oder nicht. Wenn Sie das nicht so interessiert, kein Problem!
      Aber andere sollten dürfen, ohne gleich angeprangert zu werden. Mehr sage ich ja nicht.
      Man kann ja auch Kommentare überspringen 🙂

      Auf jeden Fall, danke fürs Gespräch! Wir müssen eben auch alle wieder einen gehobenere Streitkultur lernen! 🙂

      Schönes Wochenende und LG! 🙂

    • @Löwenzahnsalat,

      „Dass man im Sinne des besseren Durchschauens des „großen Bildes“, heutzutage ALLES hinterfragen sollte, auch immer mögliche „False Flags“ mit in die eigene Recherche einbeziehen sollte/muss, steht für mich leider fest!“

      Da bin ich voll bei Ihnen. Diese Option muß man immer auf dem Radar haben. Zu oft und mit zu großem „Erfolg“ (im Sinne der Drahtzieher) ist sie ja leider bereits angewendet worden.
      Aber der zweite Schritt muß dann auch die Verifizierung sein. Und in diesem konkreten Fall von Würzburg sehe ich nun mal wenig bis gar keine Indizien, die darauf hinweisen. Das ist meine private Meinung – nicht mehr und nicht weniger. Wenn jemand Indizien vorbringen kann, die diese Sicht widerlegen werde ich mich diesen selbstverständlich nicht verweigern.

      „Haben Sie sich schon mal lange und ausführlich mit Satanismus beschäftigt?“
      Nein – überhaupt nicht. Im konkreten Fall, in dem ich mich da aufgeregt hatte kam neben dem Thema noch dazu, daß es sich um einen (meines Erachtens) ziemlich abstrusen Monolog handelte. Ist meiner Meinung nach in so einem Diskussionsforum fehl am Platze. Aber Sie haben recht – ich werde meine Toleranzschwelle diesbezüglich anheben. Einfach nicht lesen ist da wohl die beste Methode.

      Ebenfalls schönes WE und LG

  3. Lieber Ken,

    paßt auf, daß Euere großartige journalistische Arbeit nicht durch False-Flag-Kommentatoren in Mißkredit gerät.
    Und damit meine ich jetzt nicht Herrn Peter König.
    Der traut wohl – aufgrund seiner Erfahrung und seines Insiderwissens – den Geheimdiensten alles zu. Ob er dabei manchmal – und speziell in diesem Fall – übers Ziel hinausschießt ist eine andere Frage, mit der ich mich hier nicht beschäftigen möchte.

    Meine Sorge bezieht sich auf hier eingestellte Kommentare von unterirdischem Niveau. Vielleicht wird hier auch schon unter falscher Flagge operiert um dieses Diskussionsforum zu schädigen?

    Ich bin froh, daß ihr eine eigene Website gemacht habt und man sich hier nicht mehr von Störenfrieden belästigen muß wie seinerzeit auf eurer Facebook-Seite. Wäre schön, wenn das so bleiben würde.

    • Zustimmung!

      Es war einigermaßen … ähm … interessant, gestern abend/nacht die Entwicklung dieser bizarren Kommentarflut zu beobachten.

    • Da hab ich aber schon viel „unterirdischerere“ Kommentare bei KenFM gelesen, wobei sich (außer zuweilen mir) niemand drüber aufgeregt hatte. Jeder sollte das Recht haben, seine Sicht der Dinge hier darzulegen, sofern er nicht andere user ungerechtfertigt angreift, beleidigt oder diskrditiert!

    • Noch unterirdischer?
      Ich lese und sehe zwar fast alles was hier publiziert wird. Aber bei den Kommentaren schaue ich nur gelegentlich rein.
      Diese unterirdischen muß ich dann wohl übersehen haben.

  4. Was den Nizza-Anschlag betrifft, so scheint die von Paul Craig Roberts in den Raum geworfene Hypothese, dass die Fahrerkabine leer gewesen sein könnte, gar nicht so abwegig, wenn man bedenkt, dass fern- oder robotergesteuerte Trucks bereits Realität sind. https://www.youtube.com/watch?v=o37p1ALyJ3w,https://www.youtube.com/watch?v=LLK5m8HLMGs. Unter Zugrundelegung dieser Prämisse erklärten sich auch einige Auffälligkeiten. Da wäre zum einen die Tatsache, dass sich der Fahrer, wenn es denn einen gab, zunächst in aller Ruhe beschießen ließ, bevor er sich dann allmählich dazu entschloss, zu beschleunigen. https://www.youtube.com/watch?v=7CB33-LYX40. Man beachte außerdem, dass unter all den Videos und Fotos, die bislang veröffentlicht wurden, keine einzige Aufnahme von der Leiche des mutmaßlichen Täters unmittelbar nach dem Schusswechsel existiert. – Und das, obwohl mindestens zwei Personen die Schießerei gefilmt haben.

  5. Eine False Flag mit einer Axt und einem Messer? Also tut mir leid, das zu glauben fällt mir wirklich schwer…

    Werden die Menschen jetzt aus Angst danach rufen, dass auf Bahnsteigen das Gepäck untersucht wird, oder was genau soll der „Benefit“ so einer Aktion sein?

    Es sieht für mich eher danach aus, als hätten psychisch schwer angeschlagene (und/oder traumatisierte) Menschen dank IS-Mäntelchen jetzt endlich eine Möglichkeit gefunden, sich ihrer Probleme auf eine „befriedigende“ Weise zu entledigen, anstatt sich ihnen stellen zu müssen (siehe auch Orlando).

    Dass es da jetzt einen Copycat – Effekt gibt, davon kann man wohl auch ausgehen.

    Naja, vielleicht bin ich aber auch nicht paranoid genug…

    • Der Benefit ist einfach: Chaos stiften! Falls es immer noch nicht klar ist: Seit ca. 6.500 Jahren bis heute ist die Geschichtsschreibung zu 90% eine Kriegsschreibung. Es stimmt hier etwas hinten und vorne nicht. Hier geht es tatsächlich darum, dass die Masse der Menschen nicht als Menschen betrachtet wird – und zwar weltweit. Wir sind irgendeine Art von Sklaven. Vor ca. 6.500 Jahren gezüchtet. Und man macht mit uns – nach belieben und auch komplett psychophatisch bzw. herzlos

    • Die Priesterschaft turnt seit ca. 6.500 Jahren auf unserer Welt herum: Start in Sumer -> Babylon -> Ägypten -> Jerusalem -> Rom / Vatikan. Jetzt – über den Vatikan – beherrscht die Priesterschaft die ganze Welt

    • Und die Priesterschaft sieht Satan / Luzifer als höchsten Gott. Zuzüglich weitere recht finstere Götter. Zum Beispiel die „nette“ Göttin ISIS. Die ist klug und steht für Spaltung und Teilung. IS und SS lässt sich wunderbar aus ISIS ableiten

    • Mann soll es nicht für einen Scherz halten, was in den Schriften überliefert ist. Da findet sich wohl die Wahrheit, warum wir Menschen uns immer gegenseitig im Wettbewerb sehen – in Konkurrenz – in gegenseitigem Hass – in Schubladen – im ewigen Kampf – und so weiter. Das hat Gründe – diese Gründe sind spiritueller Natur. Das ist so gewollt und wir Menschen sollen uns gegenseitig als Feinde betrachten

    • Außerdem zum Thema: Garantiert ist niemand mit einer Axt in einem Zug gewesen und hat dort mit der Axt gehauen. Diese Scheiße ist einfach nicht möglich. Kompletter Schwachsinn. Totaler Fake. Köln HBF Silvester? Auch Müll und nicht möglich.

    • @ Claudia C.

      re: nicht paranoid genug …

      Wenn man in einer Welt lebt, die von ausschließlich Paranoiden „beherrscht“ wird, ist es ratsam zu versuchen, sich mit den Gedankengängen dieser Leute näher zu beschäftigen und das vermeintlich Unmögliche zu denken! Man muss dazu nicht selbst paranoid sein! Etwas „Empathie“ und wirklich genaues Hinschauen reicht schon. Ihre „innere Stimme“ wird dann vielleicht mit Antworten kommen. Dann ist es die Frage, ob sie bereit sind da auch hinschauen, wo es wirklich weh tut! Gerade auch genau darum, um eben selbst nicht auch paranoid zu werden!
      Sonst haben die immer einen Vorteil über uns und verhöhnen uns weiter bis es zu spät ist. Leider, sehr unangenehme Erfahrungen, die man nicht gerne machen möchte. Das ist klar!
      Denke, es wird uns aber wirklich nichts anderes übrigbleiben, als wirklich ALLES zu hinterfragen!
      Schlimm, ich weiß! 🙂 aber wohl alternativlos!

    • Bestimmt gibt es Polizisten, die wissen, dass alles Müll ist. Die Türkei führt jetzt vor, was passiert, wenn Polizisten oder Militär etwas sagen – oder Richter. Die Polizisten und Militärs werden auch schweigen. Egal: Alles Lüge und Inszenierung…….egal

    • Es nützt nichts, lieber löwenzahnsalat

      Alfred Hitchcock soll gesagt haben: „Der größte Horror ist die Realität“

      Jedoch kann das kein Mensch verstehen, was er gesagt hat

    • @ Holger

      Ich fürchte, ich versteh das mittlerweile nur zu gut! .. und sie wohl auch zum Glück 😉
      Es ist fatal dass unsere Sensorien mittlerweile so unterentwickelt sind (wurden), dass „die Herde“ noch immer irgendwelchen „Ärschen“ hinterherrennt und soviel Angst hat, selbständig zu denken und dieses Abenteuer auch zu wagen. Die allumfassende Gehirnwäsche zeigt ihr jetzt ihr erbärmliches Gesicht.
      Ach, was rede ich …. 🙂

    • „und sie wohl auch zum Glück“

      NIX zum Glück! Falls man anfängt, die Aussage zu hinterfragen, stellt man fest:

      Alfred Hitchcock wusste, wovon er redet!

      Unsere Welt wird von Satanismus beherrscht und ist grauenvoll! Satanisten quälen dauernd kleine Kinder / Babys und essen deren Herzen!

      Es ist überhaupt kein Glück, wenn man diese Aussage versteht!

    • Lieber W. Schürer:

      Ich kotze dabei, wenn Satanisten Herzen fressen. Doch leider: Es wird wird gemacht. Kotzen Sie mit oder lassen Sie es bleiben

    • Lieber W. Schürer:

      Ich kann den KenFm nicht einschätzen: Alle Menschen dieser Welt werden von der Priesterschaft beherrscht. Das ist einfach so. Die Priesterschaft tötet und quält kleine Kinder sehr oft und erfährt eine „Stärkung“ dadurch, dass „frische“ Herz zu fressen

    • Ja: Judentum, Christentum, Islam, Atheismus, Buddhismus, Hinduismus und alle weitere Schubladen sind identisch: Die Priesterschaft steckt hinter all den Lügen

    • Ich denke, ‚False Flag‘ ist hier so gemeint, dass es auch nicht-islamistische Unterstützer des IS gibt und dass es derzeit ein skandalöses Befürworten von Diktatur und Zerstörung des Rechtsstaats gibt, das den Bürgern einfach als ‚Antwort‘ auf den ‚IS‘ serviert wird. Dabei ist das völliger Unsinn, denn den IS kann man als Verbrecherorganisation nur mit MEHR Rechtsstaat und nicht mit WENIGER Rechtsstaat wirklich bekämpfen. Aber die ‚bürgerlichen‘ Politiker halten die Bürger offenbar für dumm und entblöden sich nicht einmal, auf der Welle der übelsten Hetzer aus ‚AfD‘- und NPD-Kreisen (bzw. deren Pendants in anderen Ländern) mitzu’schwimmen‘ und sich bei denen anzubiedern. Offenbar biedern sich die meisten Parteien derzeit nur noch bei rechten Hetzern an. Selbst die Linken tun das!

  6. Nach Nizza war klar, dass in Deutschland etwas geschieht. Bestimmt wird weiterer Terror in Deutschland geschehen. Es ist nur merkwürdig: Es gibt in meiner Umgebung zwei Heime für Flüchtlinge. Da sind alles Menschen. Die sind nett. Dieser merkwürdige Terror kann eigentlich nicht ohne Wissen der Geheimdienste laufen. Möglicherweise bekommen wir auch oft nur Fakes über die Medien serviert. Zu 9/11: Gewiss sind dort ca. 3.000 Menschen gestorben. Nur: Die offizielle Version zu 9/11 kann von A – Z nicht stimmen. Jedoch: 9/11 war der Auftakt für immer mehr Chaos. Es ist wirklich schlimm, dass es ganz anders ist als über die Medien dargestellt.

    • Ich möchte auch anmerken, dass sich die Situation weiter zuspitzen könnte. Vermutlich haben Banken ihre Bilanzsummen über Jahrzehnte hinweg mit Luft in die Höhe getrieben. Es wird einfach Geld aus dem Nichts gezaubert und als Kredit an Staaten, Unternehmen und private Haushalte ausgegeben. Das läuft und läuft und läuft. Die Bilanzsummen der Banken bestehen eigentlich nur aus Luft. Bestimmt wird das Chaos aus deshalb immer höher getrieben.

    • Und: Ich glaube, dass als Ziel eine Neue Weltordnung steht. Wer steht ganz oben an der Spitze? Ich bin der Meinung: Die Priesterschaft mit Hauptsitz Vatikan. Ich schätze, dass der Vatikan ohnehin jede Weltreligion kontrolliert. Es spielt keine Rolle, ob man Jude, Christ, Muslime, Buddhist, Hinduist, New Ager, Atheist oder sonst etwas ist: Die Jesuiten kontrollieren jede Religion der Welt und zum Schluss soll Satan / Luzifer der Gewinner über alle sein

    • Und an alle Atheisten: Auch ihr seid in extremer Weise religiös! Ihr glaubt an die Evolutionstheorie, den Urknall und jede Menge Märchen mehr. Ihr seid genauso Idioten wie die, welche ihr als Idioten betitelt. LOL – alles Müll! Komplett von der Priesterschaft alles erfunden. Jeder kann sich seine Schublade aussuchen – und befindet sich dennoch stets im Irrtum.

    • @holger:
      Ja. Und die Erde ist eine Scheibe.

      Solche Sprüche wie „Ihr glaubt an die Evolutionstheorie, den Urknall und jede Menge Märchen mehr“. kommen bei mir nicht gut an. Weil in dem Moment, wo man sowas ernst nimmt, die Frage auftaucht: Wie war es, wie ist es denn DANN? Haben Sie ne Theorie? Hypothese? Natürlich Fehlanzeige.

    • Plötzlich wird eine Affen-Mama einen Menschen……LOL…..man muss sich einmal vorstellen, wie extrem dumm Atheisten sind….

    • „Wie war es, wie ist es denn DANN? Haben Sie ne Theorie? Hypothese? Natürlich Fehlanzeige“

      Logischerweise habe ich nicht die geringste Ahnung! Darin liegt schließlich der Clou! Kein Mensch aus der Masse kennt auch nur ansatzweise die Wahrheit. Ich auch nicht. Jedoch weiß ich zumindest, dass alles Lüge ist. Jedes Angebot basiert auf Lüge. Die Wahrheit kenne ich natürlich nicht

    • @Ron B:

      Und dann? Ich habe festgestellt, dass alle Menschen von dieser Welt von der Priesterschaft verarscht werden. Die Priesterschaft hat alle Schubladen erfunden. Ich kenne die Wahrheit überhaupt nicht. Aber: Fuck off Evolutionstheorie (die kommt von der Priesterschaft), Fuck off Judentum, Christentum oder Islam. Fuck off Buddhismus oder Hinduismus. Oder Atheismus. Dahinter steckt stets die Priesterschaft und es gibt überhaupt nirgendwo Wahrheit

    • @löwenzahnsalat: Hab mir den YT Beitrag mal angesehen. Nachdem der dortige Moderator zum 10ten mal die Frage wiederholt hat, warum der Attentäter erschossen wurde, hab ich dann abgebrochen. Ich bin allergisch gegen brainwash. Egal aus welcher Ecke. Auch wenn vieles berichtete stimmt (fehlendes Mandat in Syrien)

      Frau Künast’s Frage ist deswegen provokativ, weil die Dame NICHT dabei war ! Das war keiner von uns. Dass man ihr vorwirft, von Polizeiarbeit „keine Ahnung“ (wie bei YT gezeigt) zu haben, wird sie schlucken müssen. Weil es stimmt. Ich selbst habe z.B. die gleiche „keine Ahnung“. Ich bin nicht ausgebildet.

      Die Frage, die man sich stellen muss lautet anders: Wieso konzentrieren sich „Vorfälle“ in der momentanen Häufung nur auf Europa+USA ? False-flag, wie der Beitrag hier lautet, rückt in den Vordergrund. Man bekommt diesen Verdacht einfach nicht los.

    • @ Ron B.

      Ich finde an dieser Frage absolut NICHTS „provokativ“! Sie MUSS gestellt werden! (Um Fr. Knast geht es im Grunde überhaupt nicht. Wo ist die Presse, das Volk???) .. diese naive Staats- und Behörden-Gläubigkeit sollte bald mal ein Ende haben, wenn sich was verändern soll.
      Ist Ihnen noch nicht aufgefallen, dass alle Attentäter seit Jahren IMMER erschossen werden???
      Also, da muss man doch kein „Sherlock Holmes“ sein, um sich langsam die Frage zu stellen, warum das immer so sein MUSS? Es ist so gewollt! Die können dann nämlich nichts mehr ausplaudern 😉 … So einfach ist das!
      Das ist so auffällig, daß man da gar nicht mehr „wegschieben“ kann, außer man möchte in der Traumwelt weiterleben. Also, ich kann mir das schon länger nicht mehr erklären …. Das stinkt doch alles!

      PS: Ich stimme mit MG bestimmt nicht in allem überein, aber seine Analysen haben ausreichend Hand und Fuß, um gedanklich weiterzukommen. Aber ich versteh sowieso, was sie meinen! 😉 .. LG! 🙂

    • „Ist Ihnen noch nicht aufgefallen, dass alle Attentäter seit Jahren IMMER erschossen werden?“

      Es passiert häufig. Das stimmt. Aber eben nicht immer. Nehmen wir den Fall Breivik. Der wurde nicht getötet, wie wir wissen.
      Die Argumentation eines Versuchs jeglicher „besonnenen“ Aktivität bei Attentaten halte ich für fragwürdig. Niemand käme auf die Idee, einen Parksünder zu erschießen. Ein Attentäter geht über dieses Maß mit maximaler Gewalt weit hinaus und muss damit rechnen, mit gleicher Gewalt aufgehalten zu werden.

  7. Ja sicher ist das ein FAKE. Den IS gibt es ja gar nicht. In Syrien herrscht Frieden. Die Medien belügen uns doch. die USA hat ja noch nie einen Krieg geführt. Alles nur FAKE!

    How man massacres will it take until we see the light?

    Wenn das nur ein FAKE war dann ist der doch eh nicht gestorben oder glauben Sie das der wirklich erschossen wurde. Das ist doch ein FAKE ! Der sitzt in einer Villa und trinkt ein Bier!

  8. yes – it was staged ! faked ! herr koenig hat recht ! open your eyes to see ! besonders der punkt mit der ermordung des 17 jahrigen spottet jedes logischen verstandes ! wer daran glaubt , der glaubt auch an bush’s story von 9/11 !
    michel wach auf ! ! ! !

    • Die Tötung des Verdächtigen kommt mir auch recht merkwürdig vor.
      Die Medien sprachen davon, dass der Verdächtigte von einem zufällig anwesenden SEK gestellt worden ist und dann erschossen wurde. In den ersten Meldungen hieß es: „Er wurde auf der Flucht erschossen“. Später wurde berichtet, dass er die Beamten angegriffen hat und daraufhin getötet wurde. Also eine Art Selbstverteidigung.
      Wenn der Beamte ein „einfacher“ Verkehrspolizist gewesen wäre, könnte ich mir noch vorstellen, dass der in Panik gerät und unkontrolliert auf einen Angreifer mit einer Axt schießt.
      Aber es wurde von einem Sondereinsatzkommando gesprochen. Das sind doch sehr gut ausgebildete Spezialisten.
      Wenn solche Leute von einem wildgewordenen Jugendlichen mit einer Axt angegriffen werden, erwarte ich, dass sie andere Möglichkeiten haben ihren Angreifer ausser Gefecht zu setzten als ihn zu töten. Wie wäre es zum Beispiel mit Schüssen auf die Beine!?
      Es sollte doch oberste Priorität sein Verbrecher lebend zu fangen.
      Vielleicht liegt es aber auch an mangelnder Phantasie meinerseits.
      Falls mir jemand ein Szenario beschreiben kann, bei dem ein Jugendlicher, der mit einer Axt ein Sondereinsatzkommando angreift, zwingend erschossen werden muss, wäre ich wirklich dankbar.

    • @ centurio – @ Waldbaer und @ Michael

      ja, hahaha … der Ausweis hat diesmal wirklich gefehlt, aber dafür ist dann eine IS-Flagge aufgetaucht 😀
      und natürlich ein Video in afghanisch (!) mit einem Messer in der Hand … 😉

      ja, was das wohl für ein unfähiges SEK gewesen sein muss (noch dazu ein bayrisches!), dass einen 17-Jährigen mit ner Axt nicht unter Kontrolle bringen kann. Die haben außer Waffen zum Schießen wohl überhaupt nichts an der Hand und im Hirn? Wahrlich wahrlich, ich sage euch ….

      Die Verhöhnung, die man uns damit zeigt, ist nur mehr empörend! 😀 Aber die Leute glauben alles. Unfassbar!
      Na ja, und über den Nizza-Vorfall könnte man auch noch vieles entdecken .. 😉

Hinterlasse eine Antwort