FDP protestiert, LINKE schweigt. Das Virus und die parlamentarische Opposition

OFFENER BRIEF AN DIE ABGEORDNETE SEVIM DAĞDELEN – PdL

Von Uli Gellermann.

Liebe Sevim,

seit Jahren bist Du mir die liebste Abgeordnete des deutschen Bundestags. Das hat was mit Deinem Mut zu tun, mit Deiner Energie und Deiner konsequenten Haltung gegen Krieg und Diktatur. Aber auch mit Deiner Herkunft aus Duisburg-Bruckhausen: Wer aus diesem klassischen Arbeiterbezirk kommt, der weiß was UNTEN und OBEN ist. Mir scheint, dass Du dort einen Kompass für das Leben mitbekommen hast. Und ich glaube, dass Deine Magnet-Nadel immer noch nach links weist. Eine Richtung, die auf das Menschenrecht zeigt.

Das Recht der Menschen auf körperliche Unversehrtheit wird in unserem Land seit Monaten gegen das Recht auf Freiheit ausgespielt. Mit einem regierungsamtlich plakatierten Kampf gegen ein Virus werden Grundrechte eingeschränkt. Von der Demonstrationsfreiheit bis zur Meinungsfreiheit. Längst steht das „Infektionsschutzgesetz“ faktisch über dem Grundgesetz. Bei diesem sonderbaren Verständnis von Grundrechten hat das Parlament kaum eine Rolle gespielt.

Das Parlament bietet immer noch die Möglichkeit, ein Thema öffentlich zu erörtern. Das Parlament kann Experten einladen, es kann auch kontroverse Meinungen austragen. Dem Parlament hört die Öffentlichkeit zu. Der Bundestag, dem Du mit der Fraktion der LINKEN angehörst, hat bisher auf genau diese Möglichkeit verzichtet. Auch von der linken Oppositionspartei ist in diesem Zusammenhang wenig zu hören. Es ist ausgerechnet die neoliberale FDP, die mit Wolfgang Kubicki in diesen Tagen die aktuellen Corona-Beschlüsse von Angela Merkel und den Ministerpräsidenten der Länder „in Teilen für rechtswidrig“ erklärt.

Liebe Sevim,

Du hast Kinder, ich habe Enkel. Meine Enkel leben in Nordrhein Westfalen. Dort wird in diesen Tagen die Maskenpflicht auf Spielplätzen angeordnet. Zeitweilig mussten die Kinder im größten Bundesland sogar im Unterricht Masken tragen. Solche und vergleichbare Maßnahmen sind Ergebnis einer Regierungs-Gesundheitspolitik, die ähnlich in allen Bundesländern greift. Hier treffen sich die Verletzung des Rechts auf körperliche Unversehrtheit mit der Verletzung des Rechtes auf Freiheit. Ich mag mit Dir nur ungern innerhalb der Corona-Medizin-Logik diskutieren, aber Kinder gehören weder zu einer Risikogruppe, noch sind sie als herausragende Virus-Träger bekannt. Aber dass die Alltags-Masken der Gesundheit schaden, hättest Du aus einer offenen Expertenanhörung des Bundestages erfahren können, wenn es sie denn gegeben hätte. Und dass die Freiheit der Eltern zu entscheiden, was ihre Kinder anziehen und was nicht, eingeschränkt wird, das liegt in diesem Fall auf der Hand. Von der unbedingten Freiheit der Kinder, ihr Gesicht zu zeigen, erkennbar zu lächeln oder zu weinen, sich mimisch mit ihrer Umgebung zu verständigen, muss ich einer Mutter wohl kaum etwas erzählen.

Parteiübergreifend sind sich die Analysten einig, dass sich mit den Corona-Maßnahmen der Regierung die ökonomische Situation des Landes verschlechtert. Und mit der Pleite-Welle geht eine wachsende Arbeitslosigkeit einher. Ist die Alternative „gesund aber arbeitslos“ wissenschaftlich fundiert? Redet der Bundestag darüber? Denkt die Linkspartei darüber nach? Es wird im Ergebnis der Corona-Direktiven bald viel mehr Menschen ganz unten geben. Man muß keine Statistiken lesen: Die wachsende Zahl von Obdachlosen ist auf den Straßen der Republik überall zu besichtigen. Ja, das Grundgesetz kennt weder das Recht auf Arbeit noch eines auf Wohnen. Aber im Ergebnis der Grundgesetz-Verletzungen wird die soziale Lage der Menschen in einem Maße verschlechtert, dass es dringend an der Zeit wäre, dass sich die LINKE im Parlament aus ihrem Schweigen zurückmeldet. Auch um die Gewinner der Corona-Maßnahmen namhaft und haftbar zu machen, die von der Vernichtung der vielen kleinen Existenzen profitieren.

Gestatte mir eine letzte persönliche Bemerkung: Solche wie ich, die für die Grundrechte auf die Straße gehen, werden im linken Umfeld gern als „rechts“ oder „rechtsoffen“ diffamiert. Sevim, Du kennst mich und Du kannst doch nicht glauben, dass einer der auch körperlich und gerichtsnotorisch gegen die NPD vorging, als es Not tat, der das Grundgesetz als Absage an die Nazis begreift, dass der „rechts“ ist. Rechts sind die Merkels und Spahns, die Feinde der Volksgesundheit, die Freunde der Privatisierung des Gesundheitswesens.

Liebe Sevim,

Du fehlst, ihr fehlt. Bitte meldet Euch zurück im Kampf gegen den Demokratie-Abbau, gegen die Arbeitslosigkeit und ja, auch für die Rechte der Kinder.

Mit solidarischen Grüßen

Uli Gellermann

+++

Danke an den  Autoren für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Dieser Artikel erschien zuerst am 01. November 2020 auf dem Blog Rationalgalerie

+++

Bildquelle:    Tupungato / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

16 Kommentare zu: “FDP protestiert, LINKE schweigt. Das Virus und die parlamentarische Opposition

  1. Was verbirgt sich heute hinter den Linken des Bundestages?Traurig wie die Linken das Volk verraten haben. Man wollte die Hoffnung nicht aufgeben und hat sie immer wieder gewählt. Aber nun schaffen sie sich wie die SPD selbst ab. Jede selbstkritische Analyse wird zu spät kommen. Eine Opposition kann man leider nicht mehr erkennen und es sind sicher wie ich Tausende sehr enttäuscht. Wählen kann man sie nicht mehr -aber was nun? Gibt es noch Politiker, die sich wirklich für das Volk einsetzen und etwas gegen diese unerträgliche Situation tun. Ich befürchte leider nein. Immer wieder muss man erkennen – gib dem Deutschen eine politische "Berufs"funktion und er vergisst wofür er sich eigentlich wählen ließ. Man hängt am Pöstchen und damit am Geld. Es müsste auf jeden Fall die Arbeit im Bundestag zeitlich befristet werden und sich nur so viel Rentenanteile "erarbeiten" können wie in der gleichen Zeit in seinem eigentlichen Berufsleben. Vielleicht würde sich dann mancher nicht kaufen lassen. Auf jeden Fall wären mehr Volksentscheide gut – man wird ja noch mal träumen dürfen.

  2. In der Tat bekam man im Ruhrpöttle eine gesunde Erdung und ein Kompass für Falsch und Richtig fürs Leben mit. Zumindest als Arbeiter, Handwerker oder kleiner Unternehmer. Die bewährte Praxis, das Fach und der Sinn und Zweck einer Sache lag klar vor Augen. Die alten Meister wuschen einen schon den Kopf und zeigten was Sache ist, worauf es ankommt. Na klar, das Funktionieren des Betriebs und das daran geknüpfte Geldverdienen hingen daran. Die fachmännische Ehre begründete sich darin, sein Handwerk zu verstehen und mit Können und Erfahrung einen guten und soliden Job zu machen. Man konnte was! Auf dich war Verlass! Man sah es an den Ergebnissen. Der Meister und auch der Kunde. Da gab es keinen Spielraum für andere Ansichten. Andernfalls bliebst du nur Hilfsarbeiter oder musstest zur Stadt oder in die Politik gehen^^. Es verleihte das Gefühl, in einer geerdeten, gesunden und rechtschaffenden Ordnung zu leben. Ich denke sehr wohlig an diese Zeit zurück! Je mehr man sich von der körperlichen Erfahrung und seiner ordnenden Wirkung entzieht, je mehr verliert sich die Orientierung, der gesunde Menschenverstand und das Gefühl für das Maß und das Relevante und irrt bald im allumfassenden Relativismus bloßen Intellekts, im Garten geistiger Stilblüten herum. Rechts, Links, Mitte? Was soll der Quatsch? Ein Jedes hat sich den realen Erfordernisses des gesellschaftlichen Lebens zu stellen, sich an diesen zu orientieren und gefälligst einen guten Job zu machen. Ob ein Maurer nun rechts, links oder mittig sei, war völlig ohne jegliche Relevanz. Politik hat in einer Regierung nichts verloren! Ebenso wenig wie im Friseurladen.

  3. Ich denke Uli Gellermann hat sich mit Sevim Dagdelen jemanden aus der Linkspartei herausgegriffen, bei der noch Restbestände, vielleicht rudimentär, an Empathie, an Weitsicht, an Sinn für Gerechtigkeit, an Demokratie, an "uns hier unten" zu erkennen sind. Vielleicht mahnt Sie ihr Gewissen Uli Gellermann, der Redaktion von KenFM und "uns hier unten" zu antworten?

  4. Ich erlebe, dass sich die Vorstellung, was links und rechts ist, in den letzten Jahrzehnten deutlich verschoben hat.
    Ich bin 57 Jahre und habe mich immer immer politisch linken Lager gewähnt, weil ich mich für die Wünsche und Bedürfnisse von uns 'kleinen Leuten' interessiert habe. Als junger Mensch stand ich auch für etliche Positionen der Grünen. Aber die Grünen haben das 'links sein' für sich gekapert und der Weg wurde immer dogmatischer. Heute werde ich von vielen in meinem Bekanntenkreis schräg angeschaut, weil ich die Flüchtlingspolitik schlecht finde. Weil ich finde, dass damals die Flüchtlingslager in Jordanien hätten unterstützt werden sollen usw., weil ich finde dass Deutschland zu dicht besiedelt ist, um noch Millionen von Flüchtlingen aufzunehmen und dass diesen Menschen in ihrem Land geholfen werden müßte, dass Einmischung in andere Staaten unterbleiben sollte. Nur weil sie mich 'kennen', werde ich nicht als rechtsextrem bezeichnet. Des weiteren finde ich, dass es gefördert werden sollte, wenn Frauen ihre Kinder zumindest in den ersten 3 Lebensjahren selbst erziehen wollen, dass Deutschland weniger produzieren solle und die Menschen vielleicht nur einen 6-Stunden-Tag als Vollzeitstelle haben sollten, dass gemeinschaftliche Wohnprojekte gefördert werden sollten, statt immer mehr Seniorenresidenzen.
    Wir sollten aufhören, jemanden pauschal als rechts oder links zu bezeichnen. Keiner ist nur rechts oder nur links. Es sollte immer um einzelne Inhalte gehen.
    Als die Linkspartei aus WASG und PDS entstanden ist, fand ich es damals schon problematisch, den Namen 'die Linke' zu verwenden. Da sich die Partei zumindest damals für die Interessen der 'kleinen Leute' einsetzte, wählte ich sie. Seit den letzten beiden Bundestagswahlen gehe ich nicht mehr wählen. Ich glaube, jede Partei wird früher oder später gekapert. Die AFD mag einzelne Positionen beziehen, die spezielle Probleme anprangern. Doch auch sie wird keine Wirtschaftspolitik zugunsten der breiten Masse machen.
    Muss Deutschland Werkbank für die globale Welt sein? Gerade Restaurant- und Gaststättenbetreiber, Kosmetik- und Friseurbetriebe usw. tun viel für den heimischen Geldkreislauf. Ist Corona ein Vorwand, diesen kleinen Betrieben zu schaden? Da ich Corona für nicht so gefährlich halte, wie öffentlichkeitswirksam dargestellt, frage ich mich: Was soll mit der Pandemie erreicht werden? Da so viele Staaten mitmachen, ist die Macht offensichtlich sehr groß, die dahinter steht. Sie wird eher von den Mitmenschen gebrochen, als von den etablierten Parteien. Mir ist Frau Dagdelem zwar sympathisch, aber ich kann mir nichts von ihr erhoffen. Je mehr Massen auf die Straße gehen, um so eher werden sich die Verhältnisse zu unseren Gunsten ändern. Ich wohne im Saarland. Wäre klasse, wenn es eine Querdenken-Demo in Saarbrücken gäbe. Ich wünsche uns allen eine schöne Zukunft ohne Lagerdenken.

    • 6 Stunden Tage….tztztzz… Sie können nur ein antisemitischer Nazi sein 😛

      Ja eine Zukunft ohne Lager wäre schön, jedoch die aktuelle Lage zeigt eindeutig, dass diese Lager ein Konsens in der Bevölkerung verhindern sollen. Das ist gewollt und über Jahrzehnte gepflegt worden, durch gezielte Erziehung und tagtägliche Propagande der Medien. Auch durch Schreiberlinge die sich links verorteten (als wäre das ein Ritterschlag)

      Für mich klingt beides (ich bin rechts oder ich bin links) gleich beschissen und sehr kurzsichtig, bzw. ist beides die selbe Honigfalle, in der alle gerne reintappen, da es Teil einer Indoktrination ist die jeder duldet.

      Ich für meinen Teil war ebenfalls in der linken Ideologie verhaftet, bevor klar wurde, dass die Unterschiede nur noch ein Image sind.
      An den Taten werdet Ihr sie erkennen.

  5. Kläglicher Versuch in den Elfenbeinturm nach Hilfe zu rufen.

    Herr Gellermann und der Kompass nach Links. Jajaja diese zeigt auf Menschenrechte. Das ich nicht lache.

    Wir reden hier von einer Political Correctnes, Gender und Cancel Agenda. Da zeigt dieser Kompass hin. Diese hat den Protest gegen aktuelle Maßnahmen unmöglich gemacht. Und um klar zu sein. Im Selbstverständnis sind alle Akteure von Davos oder der Oligarchie links. Diese finanzieren auch weltweit linke Organisationen und kleiden sich immer, um ihre Schweineziele zu verwirklichen, im humanistischen linken Mantel.

    Bestes Beispiel: Es ist egal ob jemand Pädophil, höchst Kriminell und Korrupt bis in die Haarpitzen ist, aber aus linker Sicht ist das eher tragbar, als ein politisch unkorrekter Kandidat. Aktuell am Beispiel bei den amerikanischen Wahlen zu beobachten. Wie erbärmlich das doch ist. Selbstverständlich ist jeder Rechts der dies benennt. (Oder bei 3 nicht auf den Bäumen ist)

    Das was wir aktuell erleben ist die sog. Kulturrevolution die alle Linken hochhalten. Das ist das Ergebnis eurer Jahrzehnte langen Mühen. Mehr war nicht drin. Das habt ihr erreicht. Die Linke können den Rechten die Hände reichen, denn beide haben komplett versagt.

    Herr Gellermanns Kompass zeigt bestimmt bei Leuten wie Sevim in die richtige Richtung, schließlich ist Herr Gellerman ebenfalls ein Bewohner des selbigen Turms (die Intelektuelle Dekadenz war schon immer im Turm). Bis vor ein paar Monaten oder evtl. Jahren hat sich die Intelektualität, bzw. nahezu die gesamte Journallie und Schreiberlinge im After der Macht so richtig gemütlich gemacht.

    Und das Ergebnis des Ganzen:

    Die tollen Intelektuellen begreifen immer noch nicht, dass eben diese Aufteilung in Links und Rechts nichts weiter als ein Spaltungsinstrument ist. Es ist keine der Seiten gut und die andere Bösen. Beide sind mit der selben Scheiße überfüllt, nur die Deutungshoheit unterscheidet sich. Gibt es ein besseren Mittel um die Bevölkerung zu kontrollieren? Teile Sie in Links und Rechts ein und lasse Fronten entstehen. Lass die Intellektuellen den Mist befeuern über Jahre hinweg. Lass Sie nicht miteienander sprechen und Konsens finden.
    Vor allem lass die Schafe niemals wissen, dass es Themen gibt, die Menschen als Menschen angehen. Trenn Sie durch politische Ansichten, Sexualität, Hautfarbe und Einkommen.

    Aber nein. Ein Brief an die gute Linke wird uns retten, Ja, wie konnte ich nur so dumm sein und daaaas nicht sehen.

  6. Auf die Frage ob 7000 € monatlich gerechtfertigt sind antwortet Wagenknecht auch nur mit "Ja, schließlich muss es ja irgend einen Unterschied geben". Und die falsche Aussage der Kipping und ihre Hetze zu den angeblichen Hetzjagten stehen den Aufruf des Bundespräsidenten Steinmeier "zum Rechtsradikalen Konzert zu gehen und dort lautstark wir bringen euch alle um zu singen" wohl um nichts nach. Die Berlinder Stadtregierung mit der RECHTE, SPD und GRÜNE hat wohl auch IHRE neue Normalität Offenbart mit dem versuchten Verbot der Querdenken Demo und der False Flag Aktion am Reichstag. Wohl kaum zu glauben das RECHTE, SPD und Grüne nichts davon gewusst haben sollen.
    Und es hat sich außer einem jetzt Ex Grünen auch keine Wagenknecht oder Sevim dazu geäußert.

    Es gibt eigentlich auch noch eine weitere Oppositionspartei, die linke AfD. Aber links geht nun gar nicht, das ist so schlimm da darf man gar nicht mit denen reden oder die erwähnen was die denn so machen. Da sagt man lieber, alle Parteien sind schlecht und die linke AfD ist ja der Beste Beweis dafür, nur um sich dann doch wieder hoffnungsvoll sein ganzes Vertrauen der RECHTE zu geben. Weil wir sind ja die Guten und die RECHTE sind eben die einzig und alleinigen GUTEN, das wissen wir seit der Revolution. Die RECHTE sind damals schon rechts gesessen und die auf der linken Seite sind die Bösen.

    Nun da wird jetzt mit allen Mitteln erklärt dass Parteien übel sind und darum bringe es nichts eine Partei zu gründen, da muss man dann besser wieder der RECHTE vertrauen.

    Dabei ist doch die repräsentative Demokratie so aufgebaut dass eben Vertreter für das Volk sprechen und das Volk nicht direkt. Das Volk kann diese Sprecher nur über Parteien wählen. Eine Möglichkeit aktiv in das politische Geschehen einzugreifen sind dadurch Parteien. Wenn man eine Partei gestaltet die sich selbst eine Verfassung gibt, die selbst absolut direkt demokratisch aufgebaut ist und sich nicht Partei nennt sondern zB Projekt direkte Demokratie, aber als Partei wählbar wäre so könnte man erstens seinen politischen Gestaltungsfantasien auch eine Form geben, direkte Demokratie üben und drittens wenn diese Projekt dann eine Partei ist und auch noch zu 100% gewählt werden würde dann wäre der Wunsch von der Transformation von einer repräsentativen Demokratie in eine direkte Demokratie in Erfüllung gegangen. Und das würde meiner Meinung auch gehen ohne Wir sind die Guten. Ob was gut ist müsste dann in einem Diskurs ermittelt werden (von der Mehrheit gewählt) und sich dann auch in der Praxis bewähren. Und ob das dann tatsächlich gut ist ist eine andere Frage aber es ist der absolut notwendige Schritt in die Verantwortung.

    • Wo ist der "Gesunde Menschenverstand" geblieben er kann doch nicht Landesweit verschwunden sein oder doch??
      Es kann doch nicht sein, dass ein komplettes Land zunehmend verblödet. Das muss der massive Handy-Konsum sein, oder?!

      -Es hat immer Parteien mit unterschiedlicher Ausrichtung gegeben!
      -Es hat schon immer Leute wie Fr. Merkel, Herrn Spahn, Herrn Söder oder Herrn Drosten gegeben und es gibt noch viele, viele andere Namen in diesem Zusammenhang zu nennen, die sich an der Weltbevölkerung versündigt haben und sich weiterhin versündigen werden!!

      ——-Es gab sie schon immer und es wird sie immer wieder geben, schon wieder vergessen????—–
      Das Probleme sind nicht (im Einklang mit dem Vorwort) die gewählten oder nicht gewählten an der "Spitze".
      ——–Es ist die Bevölkerung, Du und ich, was ist los mit dem deutschen Volk??

      Ein Volk, das ein Selfie auf Facebook für Cool hält und dann auch glaubt mit Denunziantentum und gestapeltem Klopapier die Krise überwinden zu können!!
      Ein Volk, welches den wahren Übeltäter nicht erkennt oder erkennen will, obwohl dieser seine Missetaten ganz offen und unverhüllt ankündigt und durchzieht!!

      ——–Es ist die Bevölkerung, Du und ich, was ist los mit dem deutschen Volk??
      Ich schäme mich.

    • Wo ist der "Gesunde Menschenverstand" geblieben er kann doch nicht Landesweit verschwunden sein oder doch??
      Es kann doch nicht sein, dass ein komplettes Land zunehmend verblödet. Das muss der massive Handy-Konsum sein, oder?!

      -Es hat immer Parteien mit unterschiedlicher Ausrichtung gegeben!
      -Es hat schon immer Leute wie Fr. Merkel, Herrn Spahn, Herrn Söder oder Herrn Drosten gegeben und es gibt noch viele, viele andere Namen in diesem Zusammenhang zu nennen, die sich an der Weltbevölkerung versündigt haben und sich weiterhin versündigen werden!!

      ——-Es gab sie schon immer und es wird sie immer wieder geben, schon wieder vergessen????—–
      Das Probleme sind nicht (im Einklang mit dem Vorwort) die gewählten oder nicht gewählten an der "Spitze".
      ——–Es ist die Bevölkerung, Du und ich, was ist los mit dem deutschen Volk??

      Ein Volk, das ein Selfie auf Facebook für Cool hält und dann auch glaubt mit Denunziantentum und gestapeltem Klopapier die Krise überwinden zu können!!
      Ein Volk, welches den wahren Übeltäter nicht erkennt oder erkennen will, obwohl dieser seine Missetaten ganz offen und unverhüllt ankündigt und durchzieht!!

      ——–Es ist die Bevölkerung, Du und ich, was ist los mit dem deutschen Volk??
      Ich schäme mich, schon wieder.

  7. Ich habe selbst einmal wegen Auslandsarbeit 5.000 Euro im Monat verdient. Nach etwa 3 Monaten hatte sich mein Weltbild verändert, ich fand unsere Republik gar nicht so schlecht regiert und das Leben ziemlich schön. Und ich glaubte, dies durch meine eigene Tüchtigkeit und meinen persönlichen Einsatz auch verdient zu haben. Wenn ich nicht nach meiner Rückkehr nach Deutschland und wieder unter 2.000 Euro im Monat auf die Ebene der gewöhnlichen Menschen zurückgekommen wäre- wer weiß, was ich heute dächte ??? Bei der 5-Sterne Partei in Italien müssen Abgeordnete Bezüge über eine bestimmte Summe ( ich glaube 3.000 Euro oder so) an die Partei zurück abführen. Ich denke, es ist einfach durch die Praxis bewiesen, dass Geld nicht unbedingt den Charakter verdirbt, aber bei vielen Menschen die Wahrnehmung der Welt offensichtlich stark beeinflussen kann 🙂 Tucholsky hat mal ein Gedicht über Funktionäre, damals "Bonzen" genannt gemacht. Diese Entwicklung von Arbeiterfunktionären gab es schon immer. "Genosse, schämst Du Dich nicht ? "
    Alle Abgeordneten der Linkspartei, die sich nicht für das Grundgesetz, den Parlamentarismus, die Menschenrechte einsetzen, haben ihre Wähler verraten.
    So ähnlich wie 1914 im Reichstag die SPD-Abgeordneten für die Kriegskredite gestimmt hatten.
    Es kam die historische Gelegenheit, und sie versagten.
    Wir haben jetzt die WIR2020 Partei und andere neue Bewegungen.
    Bye bye Linkspartei !

  8. Lieber Herr Gellermann,

    Treffende Worte, ich bin sehr gespannt ob Frau Dagdelen auf diesen Brief antwortet.
    Frau Dagdelen ist eine der wenigen, wenn nicht sogar die einzige, die den Mut hatte, sich zum Thema Julian Assange zu äußern, die anderen Politpfeifen ducken sich lieber weg ,um ihre Karriere nicht zu gefährden.
    Zum ersten Kommentar ist noch anzumerken, Klaus Lederer ist für mich das allerletzte, der Typ steht ganz vorne , wenn darum geht Regierungskritische Meinungen zu unterdrücken.

  9. Der Brief von Herrn Gellermann an SEVIM DAĞDELEN ist sehr gut. Vielleicht ließe er sich, lkeich modifiziert auch an Herrn Diether Dehm adressieren und dann in der Jungen Welt publizieren? Denn auch Herr Dehm ist ja eine starke politische Stimme der Vernunft in unserem Deutschen Bundestag und engagiert sich wiesonst eigentlich nur Katja Kipping oder Konstantin wecker für Meinungsfreiheit, Demokratie, Diversity und anständige Tariflöhne . Gerade in Coronazeiten ist das, und eine solidarische Gewerkschaftsarbeit so wichtig wie nie, ebenso wie die solidarische Alltags- Maske – und dass wir die Maßnahmen niemals hinterfragen! Ich bin ja so froh, dass es noch aufrechte Linke gibt, wie Frau DAĞDELEN, Herrn Lederer oder Herrn Dehm. Was für eine Erleichterung! Unsere Demolkratie kann ja nicht in Gefahr sein, solange wir auf diese politisch aufrechte Linke als unsere echte und ehrliche Interessensvertretung wissen dürfen. Oder war das eine Satire, Herr Gellermann? Auch dafür schätze ich Sie sehr! Vielen Dank – und bitte machen Sie weiter so!

    • Ein Brief von Gellermann in der "jW". Auf welchem Planeten leben sie denn? Die "jW" druckt nichts von Gellermann. Gut so. Und dann erwähnen Sie auch noch diese Kipping. Die ist doch völlig fehl am Platz in einer sog. sozialistischen Partei. Lederer, diesen Neoliberalen Vollpfosten, in diesem Zusammenhang zu erwähnen möchte ich nicht kommentieren. Na, wenn "die Linke" solch` Wähler oder Mitglieder hat, wie Sie anscheinend jemand sind, dann wundert mich gar nichts mehr. Es sei denn………. Sie lieben den Sarkasmus. Dann sollten wir uns mal treffen.

    • Hallo KOBA,
      mir scheint, der MARION-Kommentar kann selber nur Satire gewesen sein – anders ist das nicht zu erklären…
      Dein eigener vorheriger Kommentar bringt es auf den Punkt: wozu schreibt Gellermann ausgerechnet an D.?
      Ich bin in einem Kleinbürger-Viertel groß geworden, aber offenbar "linker", als D. und Genossen…

  10. Der Ansatz Gellermanns ist gut. Aber warum ausgerechnet Dagdelen? Die Dame wird in den Talkshows rumgereicht. Das sollte zu denken geben. Funktionäre dieser Partei, die von den öffentlich/rechtlichen Sendern (ARD/ZDF) zum Gespräch geladen werden, haben doch in der Regel ihr politisches Mäntelchen schon längst in den Wind gehängt. Bestes Beispiel Wagenknecht. Die hat ihre früheren Positionen völlig verlassen und favorisiert nun eine Wirtschaftspolitik ala Ludwig Ehrhard. Ludwig, nicht Heinz. Ihr Ehemann, der liebe Oskar, bespricht mit Gauweiler und Sarrazin dessen Buch und erwähnt – by the Way -, Ausländer wären hier viel zu teuer für das Sozialsystem. Besser hätte es Sarrazin auch nicht sagen können. Über all die anderen Pappnasen dieser sog. linken Partei lohnt nicht zu schreiben. Wählbar sind diese – auf Dienstwagen und andere Privilegien geiernden Typen schon lange nicht mehr. Was soll der Bürger mit solchen Gestalten wie Kipping anfangen? Und dazu gehört auch Dagdelen. Sie ist im Arbeiterviertel geboren. Na und? Bin ich auch. Ich lebe von knapper Rente, die Frau Dagdelen – es sei ihr gegönnt – von wenigstens Euro 9.000 netto/mon. Es gibt bei den "Linken" – warum die immer noch nicht die Schnauze voll haben, weiß ich nicht, – die KPF (kommunistische Plattform). Von denen wurde meines Wissens noch nie jemand in eine Gesprächsrunde geladen. Wird wohl seinen Grund haben. An eines der Mitglieder hätte Gellermann seinen Brief richten sollen. Für mich ist auch Dagdelen im System angekommen. Bin gespannt, ob die Dame ihm antwortet.
    Ein Letztes: für Gellermann nicht vorstellbar, aber auch in der Partei "die Linke" ist die Mehrzahl der Funktionäre – und wahrscheinlich auch der Basis – für klare Einschränkungen in Bezug auf Corona. Das passt ihm nicht, o.k. aber Frau Dagdelen wird ihm da nicht weiterhelfen, denn sie ist auch eine Befürworterin des Lockdowns. Vielleicht nicht so wie jetzt von den wirren Merkels, Spahns, Laschets usw. beschlossen, aber im Prinzip lehnt auch sie den – z.B. – schwedischen Weg ab.
    Schönen Tag noch.

  11. Lieber uli ich hoffe deine Worte werden gehört!
    Ich bin auch sehr enttäuscht über das Verhalten der Linkspartei.
    Mit diesem Schreiben sprichst du mir aus der Seele. Seit Sahra weg ist gefällt mir die Partei leider nicht mehr so gut. Sie hat die Maßnahmen in ihren youtube Videos auch in frage gestellt. Die Linkspartei schweigt und das ist traurig. Schlimmer noch find ich die Antifa die jeglichen Diskurs verhindert und sogar als gegen Demonstration auftritt bei den querdenkern. Liebe Linkspartei hört auf uli gellermann. Grüße an das kenfm Team Ihr seid spitze

Hinterlasse eine Antwort