Frankreich: Opfert Hollande seine Partei für ein neoliberales Gesetz?

Video-Beitrag von Weltnetz.TV veröffentlicht am 06.07.2016. Pedram Shahyar gibt seinen ersten Gesamtüberblick zur Situation in Frankreich in den Kämpfen gegen das geplante Arbeitsgesetz (benannt nach der Arbeitsministerin: loi El Khomri/Gesetz El Khomri).

KenFM empfiehlt diesen Beitrag. Hier der Link zum Video: https://weltnetz.tv/video/855-frankreich-opfert-hollande-seine-partei-fuer-ein-neoliberales-gesetz

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

15 Kommentare zu: “Frankreich: Opfert Hollande seine Partei für ein neoliberales Gesetz?

  1. Die Hauptsache ist, dass sich Frankreich ein Vorbild an Deutschland nimmt! Es muss eine brutale Arbeitsmarktreform in Frankreich unbedingt her! Wie sonst will Frankreich denn Exportweltmeister werden? Jedes Land dieser Welt sollte unbedingt Exportweltmeister werden, so wie Deutschland. Dann haben wir das Paradies! Ich bin auch dafür, dass ab sofort in jedem Fußball-Bundesligaspiel jede Mannschaft gewinnt! Das hat auch nur Vorteile für alle

  2. Wie soll eine bessere Welt aussehen?

    Irgendjemand eine Vorstellung?

    Über die seit Monaten andauernden Proteste im Nachbarland liest man hierzulande nahezu gar nichts — und falls doch, werden die Proteste rein den Gewerkschaften untergeschoben und so dahin gestellt, als würde es sich bei den Teilnehmern allenthalben um Kleinkriminelle handeln, aber nicht um normale, durchschnittliche Franzosen die etwas aus Überzeugung tun. Auch beim Präsidentschaftswahl-Schauspiel in den USA wählen — glaubt man den gekauften Medien — ja nur Unterbelichtete den „gefährlichen“ Trump. Eine einzige endlose Arroganz der selbsternannten Eliten.

    Die wachsende Unzufriedenheit gegenüber dem Establishment und immer unfähiger, dreister und volksverachtender werdenden Politiker-Kasten kann es ja nicht sein … neinnein, das auf gar keinen Fall …

    Deutschland geht es nur so „gut„, weil das neoliberale Krebsgeschwür, das durch Politik und verseuchte Medien verursacht, in den Köpfen unserer Gesellschaft ungebremst metastasiert: Mit der Angenda 2010 nahm das Unheil seinen Lauf, und unter der heuchlerischen Despotin Merkel wurde es zur Perfektion getrieben — die Rede ist von Niedriglöhnen, wachsendem Prekariat, Altersarmut, und der rasant wachsenden Ungleichheit in Bildung und Einkommen.

    Im Vergleich zu allen anderen EU-Staaten bieten wir in derlei Hinsicht ein erbärmliches Bild.

    Nur lesen wir fast nichts darüber.

    Gleichzeitig treibt #Terrorthomas die Vernichtung unserer Bürgerrechte unter Vorgabe der angeblich gigantischen Terrorbedrohung voran (ein extrem cleveres, perfides Spiel mit den Sicherheitsgefühlen der Bevölkerung). Frau von der Leichen baut die einstmalige „Bundeswehr“ zum „Bundesangriff“ um, führt mittlerweile schon NATO-Übungen an der Grenze Russlands an. Und es wird zu alledem gelogen und weggeschwiegen, dass sich die Balken biegen. Merkelismus pur.

    Aber Hauptsache die Wirtschaft wächst! Hauptsache der Finanzfaschismus in Europa wird weiter voran getrieben!

    Dies vor allem unter der Peitsche der Merkel-Schäuble-Diktatur und einer Euro-Gruppe, die nicht weniger legitimiert sein könnte; gerade je mehr dieser mafiöse Haufen offenkundig glaubt, sich einfach alles herausnehmen zu können.

    Die Menschen in Deutschland werden systematisch dumm gehalten. Merkel hat die Melange aus Politikverdruss und Hinterzimmerpolitik gesellschaftsfähig gemacht. Merkel hat das bewerkstelligt, was ihr Roger Willemsen einmal nach seinem ein Jahr lang dauernden Besuch des Bundestages (Buchtitel „Das Hohe Haus“) attestiert hat: Sie chloroformiert das Land.

    Sie entmachtent seit einem Jahrzehnt schleichend das Parlament und baut klammheimlich am Zerfall der Demokratie. Sie ist die Totengräberin Europas und schiebt es anderen in die Schuhe. Sie macht, was sie will. Merkel ist eine lupenreine Heuchlerin. Immer mehr Menschen merken das.

    Eine echte Opposition sucht man in Berlin vergebens, und nur die gehorsamen, brav japsenden Pfiffis kommen in Merkels Umgebung, denn wer’s Maul aufmacht wird eiskalt geschasst. Auch so lässt sich’s prima an seiner Außendarstellung arbeiten.

    In Frankreich sieht’s grundsätzlich nicht viel anders aus, mit dem gravierenden Unterschied, dass man dort nicht eine so dermaßen entsetzliche US-Arschkriecherin und charakterlose Marionette wie Merkel am Ruder hat.

    Ein Schelm, wer zunehmend Parallelen zwischen der Regierung Merkel und der damaligen US-Regierung Bush Junior sieht. (man kann diese Frau übrigens gar nicht schlechtmachen — sie tut es ja unentwegt selber)

    In Europa fehlt es an internationaler Solidarität, die Menschen werden (durch solche verkappten Polit-Ganoven wie vorgenannte Mrs. „Marktkonforme Demokratie“ — allein dafür gehört sie zum Teufel gejagt) gegeneinander ausgespielt und aufeinander gehetzt (z. B. „faule Griechen“).

    Wie funktioniert das? Es wird laufend so getan, als gebe es sozusagen nicht genug Geld. Und das ist nun wirklich der schlechteste Witz des Jahrhunderts. Die verbrecherische, grenzenlose Profitmaximierung steht über allem, die menschliche Arbeit wird gleichzeitig systematisch immer stärker entwertet. Alles, einfach alles wird der Logik des Marktes untergeordnet, der Mensch spielt keine Rolle mehr. Die Gesellschaft wird anhand eines vielfältigen Instrumentariums in Gewinner und Verlierer gespalten, Endziel: Die Trennung in Oben und Unten.

    Dieses Fest der neoliberalen Gesinnung findet in Deutschland seit über fünfzehn Jahren statt. Der Prophet des neuzeitlichen Krieges der Klassen, Warren Buffett, müsste sich vor lauter Lachen schon bald auf dem Boden rollen …

    In Europa fehlt es an Solidarität unter den Anständigen.

    Es fehlt an Mut, sich gegen die verheerende, verbrecherische globale Finanzpolitik der USA zu stellen. Das ist der Maschinenraum des Übels.

    In Frankreich ist man diesbezüglich immerhin schon offensichtlich schon ein gutes Stück weiter als hier, im Merkel-chloroformierten Deutschland.

    • Ein kleiner Schritt vorwärts wäre schon geleistet, wenn Klaus Ernst, IG-Metal und Bundestagsabgeordneter, mal nach Paris fährt und sich mit Philippe Martinez über ein gemeinsames Vorgehen der Gewerkschaften berät. Die ganze Last des Klassenkampfes der CGT und der FO zu überlassen, ist unsolidarisch!

  3. Macht doch bitte aus Hollande keinen Schwerverbrecher. Sein Niveau liegt etwa auf dem eines gewöhnlichen subalternen Beamten, einen Willen zu Veränderungen hat er nicht. Das einzige was ihn von Siggi-Popp unterscheidet, ist seine schlanke Figur und der bessere Anzug…..;-)

    • gehe auf Youtube und gib Nahrung als Waffe – Codex Alimentarius zur Bevölkerungsreduktion ein und dann gucke dir das Video Bevölkerungsreduktion bis zum Jahr 2025!? Steht der Weg schon fest?

    • @ Name:

      ja würde ja gut zum Natoplan 2020 passen, sowie der Singularity-Vision von Kurzweil, 2029.

      Dann gibt es erst den Krieg 2020, dann 2025 Nahrung als Waffe – und dann das unendliche Leben 2029. Passt gut vom Zeitfenster her.

      Die Eugenik wird auf eine Art politisch vorangetrieben:
      https://kenfm.de/kenfm-im-gespraech-mit-hans-juergen-krysmanski-teil-2/#comment-96111

      Und etwas anschaulicher:

      Transhumanismus – Neue Eugenik: Damit sie Leben können, müssen wir sterben!?

      https://www.youtube.com/watch?v=IlUPNUwbuyE

      hier die Vision von Clinton – der Nato-plan:

      Clintons »Joint Vision 2020«

      Vor diesem Hintergrund wurde unter dem 42. US-Präsidenten William Clinton im Mai 2000 das Strategiepapier »Joint Vision 2020« erarbeitet, das bis zur zweiten Dekade des neuen Jahrhunderts für das US-Militär eine »Full-spectrum Dominance« (»Überlegenheit auf allen Gebieten«) anstrebt. Die Theorie besagt, daß eine militärische Dominanz nur dann erreicht ist, wenn sie sowohl an Land, im Wasser und in der Luft als auch im Weltraum und im Cyberspace besteht. Praktisch bedeutet das: »Aufgrund der globalen Natur unserer Interessen und Verpflichtungen müssen die USA ihre militärische Dominanz in Übersee sowie ihre Fähigkeit, schnell weltweit Macht ausüben zu können, erhalten, um eine Dominanz auf allen Gebieten zu erlangen.«

      Ihr weltumspannendes Stützpunktesystem bietet den USA die grundlegende Infrastruktur für diese globale Machtprojektion. Das Land verfügt heute über das mit großem Abstand dichteste Netz von Stützpunkten, das nach eigenen Angaben aus 760 Basen in 40 Ländern sowie sieben US-Gebieten außerhalb der USA (nichtkorporierte Territorien) besteht. Dabei kommen den Militärbasen im wesentlichen vier Funktionen zu. Sie dienen a) der Eindämmung potentieller Rivalen und b) der Kontrolle wichtiger Ressourcen und Transportwege, beeinflussen c) die Gastländer und dienen d) als Logistikdrehschreiben und Sprungbretter für Militärinterventionen.

      http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/USA/henken.html

  4. Habe mir mal die letzte Demo in Paris angeschaut und mir scheint da ist die richtige, weiterführende Parole gerufen worden.

    Nous tous ensemble …..Grève Général !

    Grüß Dich Pedram, demnächst solltest Du aber auch mal die Genossen der CGT und der FO besuchen….

  5. Ich möchte Ihnen widersprechen.
    Es geht sehr wohl um Politik.
    Es geht um arm gegen reich, wenn sie so wollen, um Klassenkampf.
    Das ist das Kernthema – auf der ganzen Welt.
    Meines Erachtens führt es nicht zum Ziel, wenn die Tätergruppe in irgend welchen Geheimorganisationen zu suchen.
    Das sind Ablenkungsmanöver.
    Was Sie als Mittel bezeichnen, bin ich bei Ihnen.
    Viele Leute haben zwar Orwell gelesen – aber von Marx haben sie keine Ahnung.

    • Sehr richtig erfasst! Wobei zu bemerken ist, daß George Orwell gewiß ein begeisterter Marxist war und er wohl auch „Das Kapital“ gelesen hat.
      Wenn der Rückstrahler eines alten VW-Polo auf dem Autohof in etwa 50 Öcken kostet, so denke ich schon, daß der oder die eine andere mal vom Dietz-Verlag die Gesamtausgabe, 3 Bände, des „Kapitals“ käuflich erwerben und auch lesen könnte…..aber mein Wort in Gottes Ohr…;-)

  6. natürlich opfert Hollande sein Land für die Neo Politik, aber offenbar hat KenFM es immer noch nicht auf dem Schrim dass es nicht um Politik geht, sondern um Eugenik.

    Bitte Ken.FM lies dass Buch „Ecoscience: Population, Resources, Environment“ hier gehts genau darum, hier geht es um dass was auf der Welt passiert. Das Buch ist von Juli 1978, anschließend wurde 22.03.1980 die Agenda Granitblöcke in Amerika aufgebaut „Georgia Guidestones“

    Laut der Innenschrift der Blöcke wurden 9 von 10 der Agenda Punkte umgesetzt, derzeitig Arbeitet man gezielt an dem 1. Punkt die Bevölkerung auf zu reduzieren.

    Würdet ihr dass Buch lesen, so würdet ihr endlich verstehen was der Plan der Elite tatsächlich ist und mit welchen Mitteln die er erreichen wollen, dazu gehört nun auch die die Freihandlesabkommen TTIP, TISA, TPP, CETA sowie Eurogendfor, NATO, Pharma Konzerne, Chemie Konzerne, Patente, Bargeldabschaffung, Polizeistaaten, Totale Überwachung, RFID Implantate, Smart-Meter, Inteligente Rauchmelder, HAARP, Digitalisierung aller Bereiche. Die Neo Politik ist nur ein Mechanismus des Orwellischen-Marxismus und der Genozid-Eugenik Politk.

    • Wenn es um Eugenik geht, muß diese doch mit (macht-)politischen Mitteln durchgesetzt werden. Wieso ist das dann keine Politik? – Was das mit Marx zu tun haben soll, verstehe ich nicht; die „Elite“ besteht wohl kaum aus Marxisten.

      An den angeblich oder tatsächlich geplanten Maßnahmen (TTIP, Bargeldabschaffung usw.) ist sicher einiges wahr, aber dies klingt doch allzu sehr nach einer absichtlichen Zusammenstellung komischer Theorien, um diejenigen lächerlich zu machen, die auf Machenschaften hinweisen, die uns wirklich bedrohen. Wenn es tatsächlich irgendwo eine kleine Zentrale gibt, die das alles von langer Hand plant und organisiert, sollte es mehr Indizien geben als nur ein einzelnes Buch.

    • Ich finde gut, dass hier auch auf diese immer noch viel zu verborgenen Strategien der menschlich ausgeklinkten Geld- Mächtigen hingewiesen wird. Wir müssen neben den klar von aussen sichtbaren Fakten auch und vor allem die PSYCHE der heutigen Menschheit betrachten! Neben unserer eigenen genauso die der derzeitigen Gewaltanwender wie jene der mehr oder weniger dieser Gewalt ausgelieferten Massen. Eugenik ist dabei ein wichtiges Thema! Ich empfehle dazu auch immer wieder das Buch: „Saat der Zerstörung“ von F. William Engdahl.
      Hier mal ein Ausspruch von George Kennan, Chefplaner im US-Außenministerium. 1948, im Buch abgedruckt.
      Hinter der Politik Hollandes vermute ich die gleiche hündische Abhängigkeit von der (Waffen-)Weltmacht USA , wie bei jener von Merkel.

      „Wir besitzen etwa 50% des Reichtums dieser Welt, stellen aber nur 6,3% seiner Bevölkerung. Dieser Unterschied ist im Verhältnis zwischen uns und den Völkern Asiens besonders groß. In einer solchen Situation kommen wir nicht umhin, Neid und Mißgunst auf uns zu lenken. Unsere eigentliche Aufgabe in der nächsten Zeit besteht darin, eine Form von Beziehungen zu finden, die es uns erlaubt, diese Wohlstandsunterschiede ohne Abstriche an unserer nationalen Sicherheit beizubehalten. Um dies zu erreichen, werden wir auf alle Sentimentalitäten und Tagträumereien verzichten müssen. Wir dürfen uns nicht vormachen, dass wir uns heute noch den Luxus von Altruismus und Weltbeglückung leisten könnten.“

      Eugenik(faschistische Rassenforschung) ist nicht von Hitler erfunden worden, sondern wurde begeistert von ihm aufgegriffen! Eugenik wurde schon vor der Nazizeit in USA praktiziert und wurde mit großen Geldern in Deutschland von USA aus gefördert! Kann man alles in o. g. Buch nachlesen, ist belegt. Heute heißt es- in einer auf Pflanzen und Tiere erweiterten Form „Genetik“.

    • Naja, ich will dazu nicht viel sagen, aber nur eins gilt es festzuhalten….die Nichtverurteilten in den Nürnberger Prozessen waren wohl blöde Schussen aus der Diakonie…..

    • @Wolfgang Gerber:

      Nun. Die Eugenik wird auf eine Art politisch vorangetrieben:
      https://kenfm.de/kenfm-im-gespraech-mit-hans-juergen-krysmanski-teil-2/#comment-96111

      Und etwas anschaulicher:

      Transhumanismus – Neue Eugenik: Damit sie Leben können, müssen wir sterben!?

      https://www.youtube.com/watch?v=IlUPNUwbuyE

      Wenn nun die Daten der ALI ( Air-Land-Integration) der Nato berücksichtigt werden, gibt es ja 2020 einen Plan der völigen Dominanz, lt. Clinton:

      Clintons »Joint Vision 2020«

      Vor diesem Hintergrund wurde unter dem 42. US-Präsidenten William Clinton im Mai 2000 das Strategiepapier »Joint Vision 2020« erarbeitet, das bis zur zweiten Dekade des neuen Jahrhunderts für das US-Militär eine »Full-spectrum Dominance« (»Überlegenheit auf allen Gebieten«) anstrebt. Die Theorie besagt, daß eine militärische Dominanz nur dann erreicht ist, wenn sie sowohl an Land, im Wasser und in der Luft als auch im Weltraum und im Cyberspace besteht. Praktisch bedeutet das: »Aufgrund der globalen Natur unserer Interessen und Verpflichtungen müssen die USA ihre militärische Dominanz in Übersee sowie ihre Fähigkeit, schnell weltweit Macht ausüben zu können, erhalten, um eine Dominanz auf allen Gebieten zu erlangen.«

      Ihr weltumspannendes Stützpunktesystem bietet den USA die grundlegende Infrastruktur für diese globale Machtprojektion. Das Land verfügt heute über das mit großem Abstand dichteste Netz von Stützpunkten, das nach eigenen Angaben aus 760 Basen in 40 Ländern sowie sieben US-Gebieten außerhalb der USA (nichtkorporierte Territorien) besteht. Dabei kommen den Militärbasen im wesentlichen vier Funktionen zu. Sie dienen a) der Eindämmung potentieller Rivalen und b) der Kontrolle wichtiger Ressourcen und Transportwege, beeinflussen c) die Gastländer und dienen d) als Logistikdrehschreiben und Sprungbretter für Militärinterventionen.

      http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/USA/henken.html

      Wird dann hinzugerechnet, dass 9 Jahre später die Singularität Einzug halten wird ( 2029):

      Doch erst hatte Kurzweil das Wort allein, und wer gekommen war, um Zukunftsluft zu schnuppern, wenn nicht einen Zukunftssturm über sich ergehen zu lassen, wurde nicht enttäuscht. 2029, so die erstaunlich genaue Voraussage, werden Computer und menschliches Hirn nicht mehr zu unterscheiden sein. Nanoroboter von der Größe einer Blutzelle werden allen Krankheiten ein Ende machen. Die Grenzen des Lebens werden fallen. Woher Kurzweil das weiß?

      http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/digitales-denken/zukunftsforscher-ray-kurzweil-unsterblichkeit-fuer-alle-11113916.html

      so könnte es denkbar sein, dass ein Plan der Eliten ist, die Bevölkerung zu reduzieren – was in Gedanken 2020 der NATO mit Full-spektrum-Dominanz, der Singularität 2029 zwischenzeitlich zu den Georgia Guidestones führt:

      Die Inschriften der Georgia Guidestones?

      Wie bereits erwähnt, enthalten die Georgia Guidestones 10 Regeln, welche an die Menschheit gerichtet sind. Diese wurden in den acht der wichtigsten Sprachen der Erde in Granit gemeißelt, auf jede Seite der vier sternförmig ausgerichteten Platten in einer anderen Sprache. Beginnt man bei der nördlichen Ausrichtung des Monuments, ergibt sich die folgende Reihenfolge: Englisch, Spanisch, Swahili, Hindi, Hebräisch, Arabisch, altes Chinesisch, und Russisch.

      Übersetzt steht auf den Tafeln folgendes:

      Halte die Menschheit unter 500 Millionen
      in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur.

      Lenke die Fortpflanzung weise
      um Tauglichkeit und Vielfalt zu verbessern.

      Vereine die Menschheit
      mit einer neuen, lebendigen Sprache.

      Beherrsche Leidenschaft – Glauben – Tradition
      und alles sonst
      mit gemäßigter Vernunft.

      Schütze die Menschen und Nationen
      durch gerechte Gesetze und gerechte Gerichte.

      Lass alle Nationen ihre eigenen Angelegenheiten selbst/intern regeln
      und internationale Streitfälle
      vor einem Weltgericht beilegen.

      Vermeide belanglose Gesetze
      und unnütze Beamte.

      Schaffe ein Gleichgewicht zwischen den persönlichen Rechten und
      den gesellschaftlichen/sozialen Pflichten.

      Würdige Wahrheit – Schönheit – Liebe
      im Streben nach Harmonie mit
      dem Unendlichen.

      Sei kein Krebsgeschwür für diese Erde
      Lass der Natur Raum
      Lass der Natur Raum.

      http://www.forschung-und-wissen.de/magazin/mystery-verschwoerung/das-mysterium-der-georgia-guidestones-13371985

      Ergänzend dazu:

      Die geplante Krise und die Vereinigten Staaten von Europa

      Wirklich so dumm?

      Für viele mögen solche Überlegungen rasch in der Schublade „Verschwörungstheorie“ verschwinden. Allerdings: Ist es wirklich besonders realistisch anzunehmen, die fähigsten Politiker der Welt (oder zumindest ihre Wirtschaftsberater von den Elite-Unis) wären geschlossen nicht in der Lage, die strukturellen Fehler in unserem System zu begreifen? Können wir wirklich annehmen, dass das, was jedem 15-jährigen nach etwa 5 youtube-Videos relativ offensichtlich ist, von diesen hochintelligenten Menschen nicht verstanden wird? Und das, obwohl es mittlerweile in jeder Talkshow zum Thema relativ offen auf dem Tisch liegt und die Wirtschafts-Kommentare aller großen Zeitungen sich mit entsprechenden Analysen füllen? Vielleicht ja, vielleicht sind sie alle Betriebsblind und denken in kleinen Boxen. Aber vielleicht eben auch nicht.

      Schon richtig: Nach außen wird weiter gefaselt von Wachstum und Rettungspaketen und Sparmaßnahmen und anderen hohlen Phrasen. Glauben tut es keiner mehr und beim besten Willen kann man kaum annehmen, dass alle Politiker es glauben würden. Es ist wohl eher eine äußere Fassade, für die Verdummung und Beruhigung der Massen.
      Problem – Reaktion – Lösung

      Wagen wir also mal das Gedankenexperiment der sogenannten Verschwörungstheoretiker. Was also, wenn das System erstens genau das tut, was es soll, und zweitens die Krise Teil eines großen Plans wäre?

      Im Wesentlichen hat die Krise bisher eine erhebliche Umverteilung nach oben zur Folge gehabt, bei Privatmenschen, die ihre Häuser, Firmen und Vermögen an Banken verloren oder bei diesen hoffnungslos verschuldet sind, und bei Staaten, die aus Verzweiflung Infrastruktur privatisieren. Zweitens ist die Schere zwischen Arm und Reich größer geworden denn je, der Mittelstand wird immer kleiner und die Menschen sind mittlerweile gewillt, fast jeden Job zu den absurdesten Konditionen anzunehmen oder sich von Arbeitsagenturen drangsalieren zu lassen. Drittens hat es zu politischen Unruhen geführt und ein Angst-Szenario kreiert, das die Staaten in Europa immer mehr nach der Pfeife von Großbanken, EZB und IWF tanzen lässt.

      David Icke (was immer man von ihm halten mag) fasst seine „Verschwörungstheorie“ so zusammen: Problem – Reaktion – Lösung.

      „Du willst etwas einführen, was die Leute nicht mögen werden. […] Also kreierst zu zunächst mal ein Problem – steigende Kriminalität, mehr Gewalt, Terrorismus. […] Stell dabei sicher, dass jemand anderes dafür verantwortlich gemacht wird. […] Das bringt uns zu Stufe zwei: der Reaktion der Bevölkerung. Die versetzt dich dann in die Lage, die Lösung für die Probleme zu präsentieren, die du selbst geschaffen hast.“

      Mit anderen Worten: Statt Gesetze gegen den Willen des Volkes durchzusetzen, wird ein Sog erzeugt, sodass das Volk genau diese Gesetze oder Maßnahmen verlangt. Hätte Amerika den Irak-Krieg ohne 9-11 führen können? Hätte es den Patriot Act verabschieden können? Würde ohne Kinderpornografie so vehement über Internet-Zensur diskutiert werden? All das wären Beispiele für Problem – Reaktion – Lösung.


      https://www.sein.de/die-geplante-krise-und-die-vereinigten-staaten-von-europa/

      Also es gibt auch solche Gedankenverbindungen, dass die Krisen geplant, gemacht, durchgeführt und umgesetzt werden.

      Ein Nutzniesser sowie aktiv Handelnder der Eliten ist wohl George Soros.
      Wie der einen Teil der Menschen instrumentalisiert. Beeindruckend.

      obwohl er von der Forbesliste „nur“ auf Rang 23 ist.

      http://www.forbes.com/profile/george-soros/?list=billionaires

      George Soros – Flüchtlings-Handbücher „Der rauhe Führer“

      https://www.youtube.com/watch?v=bd_7hXuv9aQ

      Und gleichzeitig investiert er in die Ukraine:

      George Soros-Mann berät Angela Merkel in der Flüchtlingskrise
      Am 24. Mrz. 2016 –

      Hinter der Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin reihen sich seit Wochen zwielichtige Gestalten ein. Auch ein einflussreicher Merkel-Berater wird mittels Stiftung indirekt von George Soros finanziert.

      Angela Merkels Flüchtlingspolitik basiert auf relativ einfachen Punkten. In Kooperation mit der Türkei soll die „Orbanisierung“ der EU – mitsamt Grenzzäunen – verhindert werden und Europa in Kontingenten Flüchtlingen aufnehmen. Diese Strategie ist aber keinesfalls neu. Dahinter steckt ein Plan, der bereits seit Anfang 2015 ausgearbeitet wird.

      http://www.neopresse.com/europa/george-soros-mann-beraet-angela-merkel-in-der-fluechtlingskrise/

      Und :

      June 15, 2015

      Rarely does the world get a true look inside the corrupt world of Western oligarchs and the brazen manipulations they use to enhance their fortunes at the expense of the public good.

      The following comes from correspondence of the Hungarian-born billionaire, now naturalized American speculator, George Soros. The hacker group CyberBerkut has published online letters allegedly written by Soros that reveal him not only as puppet master of the US-backed Ukraine regime. They also reveal his machinations with the US Government and the officials of the European Union in a scheme where, if he succeeds, he could win billions in the plunder of Ukraine assets. All, of course, would be at the expense of Ukrainian citizens and of EU taxpayers.

      What the three hacked documents reveal is a degree of behind-the-scene manipulation of the most minute details of the Kiev regime by the New York billionaire.

      http://www.mintpressnews.com/leaked-george-soros-puppet-master-behind-ukrainian-regime/206574/

      Wenn das so alles mal sachlich betrachtet wird, am Beispiel Soros:

      1. Flüchtlingspolitik, geplant, gesteuert
      2. Ukraineinvestitionen
      3. NATO 2020 -Fullspectrum-Dominance
      4. 2029 Singularity

      Und gleichzeitig die Zensurmöglichkeiten im Internet bei politischen Themen stark eingeschränkt sind, bzw. unterbunden werden.

      So lässt sich zumindest theoretisch denken – das bei soviel planvoller Investition auch eine Reduzierung der Menschheit eine größere Rolle spielt.

      Zu erwähnen: Singularity wird auch aus Silicon Valley betrieben. Dort sind Facebook und Google ansässig.

      – also das Thema ist riesig – und zumindest einschätzbar am Beispiel Soros gibt es (vermutlich) noch andere Milliardäre, die gerne von der Umstruktierung und Kriegsführung etc.. das eine oder andere Sümmchen mitabstauben möchten.

      Ich halte es für denkbar, dass die NATO-Fulldominance-Planung 2020 ( mit vielen Kriegen) auch günstig für das Thema Singularity ist. Wenn jetzt schon für manche Inhalte im Netz bezahlt werden muss, sowie auch für manche Krankenhäuser in den USA, dann wird sich das längere Leben 2029 ganz sicher nur der leisten können, der es bezahlen kann. Da jetzt schon die Griechenlandkrise mit Hilfe der Nato künstlich verstärkt wird ( vgl. dazu Griechenlands Ausgaben für die Rüstungsindustrie), sehe ich auch die NATO als ein Katalysator zum Umwälzungsprozess gesellschaftlicher Werte wie sozialer Standards.

      ( vgl. zu Krankenhäuser den Beitrag ):

      Monitor: TTIP – Wie US Lobbies Europa übernehmen.

      https://www.youtube.com/watch?v=3B3WWmdQe-c

      Deutschland möchte den Beispiel Rüstung ja nun folgen.

      21.05.16
      Bundeswehr kann sich Aufrüstung nicht mehr leisten

      Kürzlich verkündete Verteidigungsministerin von der Leyen: Nach 25 Jahren Schrumpfkur wird die Bundeswehr und der Wehretat vergrößert. Doch nun fehlt auf einmal das Geld für die Rüstungsinvestitionen.

      http://www.welt.de/politik/deutschland/article155546985/Bundeswehr-kann-sich-Aufruestung-nicht-mehr-leisten.html

      Und das geht dann doch:

      Merkel will die Bundeswehr aufrüsten – und könnte so Russland provozieren

      Trotz Warnungen vor einer Eskalation der angespannten Beziehungen zu Russland will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die deutschen Militärausgaben massiv erhöhen.

      Die überraschende Ankündigung der Kanzlerin kommt einer Zeitenwende gleich – seit einem Vierteljahrhundert wurde bei der Bundeswehr nur gespart. Nur werden die Rüstungsausgaben wieder steigen.

      Nach den deutsch-polnischen Regierungskonsultationen bekannte sie sich am Mittwoch ausdrücklich zu dem Nato-Ziel, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigung auszugeben.


      „So entstehen unkontrollierte Situationen bis hin zum Krieg“

      Die Bundesregierung will den Verteidigungsetat nach aktuellem Planungsstand bis 2020 von derzeit 34,3 auf 39,2 Milliarden Euro aufstocken. Um das Zwei-Prozent-Ziel zu erreichen, müsste Deutschland aber mehr als 60 Milliarden Euro für Verteidigung ausgeben.

      Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), kritisierte Merkels Ankündigung. Auch wenn diese Aussage an die osteuropäischen Staaten adressiert sei, „die sich bedroht und verunsichert fühlen“, stelle sich hier die Frage, „ob das zu mehr Sicherheit führt oder zu weniger“, sagte er in einem Gespräch mit der „Passauer Neuen Presse“.

      http://www.huffingtonpost.de/2016/06/23/merkel-aufruestung_n_10624730.html

      Was also mit Griechenland schlecht lief, soll Deutschland fortführen. In Bezug auf die Investitionen.

      Derzeit gibt es die Kostenfaktoren:

      – NATO / Ramstein
      – Flüchtlingskrise
      – CETA ( TTIP?)
      – Rüstungsausgaben
      – mehr Spionage durch BND, trotz NSA-Ausschuss ( der noch immer an der Aufarbeitung arbeitet)

      Frage: wer fühlt sich durch diese politischen Entscheidungen ernsthaft durch die Bundesregierung vertreten?

Hinterlasse eine Antwort