Freiheit & Demokratie – Globale Themen im Kontext 2.0 | Mit Glenn Greenwald, Jill Stein & Abby Martin

Seit der globalen Finanzkrise beobachten wir eine drastische Veränderung in der politischen Ausrichtung der westlichen Länder, wo etablierte Parteien an Boden verlieren oder sich mit internen Krisen konfrontiert sehen, während Ungleichheit, Klimawandel und Militarisierung über das gesamte Spektrum hinweg zunehmen.

Die Regierungen der Industrieländer setzen neoliberal geprägte Maßnahmen um, die durch tiefe Einschnitte in die Sozialprogramme gekennzeichnet sind, während sie gleichzeitig die vermögendsten Spekulanten in unserer Gesellschaft vor dem Konkurs retten.

Darüber hinaus haben wir in den 2010er Jahren die Auswirkungen des Klimawandels in Form von extremen Wetterereignissen miterlebt, von denen man annehmen könnte, dass selbst die eifrigsten Leugner zum Nachdenken bringen sollten. Jahr für Jahr werden neue Rekordtemperaturen registriert, die Kohlendioxidkonzentration in der Atmosphäre steigt weiter an und erreicht immer bedrohlichere Werte. Während die anhaltenden interventionistischen Kriege und regionalen Konflikte auf der ganzen Welt noch immer Millionen ins Exil treiben, werden die Auswirkungen des Klimawandels die Zahl der Opfer weiterhin erhöhen, die in der Hoffnung auf eine sichere Zuflucht fliehen, nur um sich dann der zunehmenden fremdenfeindlichen Rhetorik und der Tatenlosigkeit in den Ländern zu stellen, in denen sie Hilfe suchen. Darüber hinaus werden Flüchtlinge, die Asyl erhalten, zu Sündenböcken gemacht und sind den Angriffen rechtsgerichteter Systeme ausgesetzt.

Neben diesen Entwicklungen beschleunigen sich auch die Militarisierung und die Verbreitung von Kernwaffen. Wir können von einem neuen Kalten Krieg sprechen, der begleitet wird von einem aufgeheizten politischen und medialen Diskurs, um ein atomar aufgerüstetes Russland, dass sich angeblich in Wahlen einmischt und die Sicherheit der NATO-Länder bedrohen soll, als Schuldigen für westliche Leiden zu finden.

Die berühmte Weltuntergangsuhr des Bulletins of Atomic Scientists steht auf zwei Minuten vor Mitternacht – Mitternacht markiert das Ende für unsere und viele andere Spezies auf der Erde.

Sind diese Ereignisse miteinander verknüpft? Können wir Muster erkennen? Werden sie aus dem Zusammenhang gerissen oder völlig ignoriert? Welche Lösungen können wir für die Zukunft anstreben? Wir werden mit internationalen Experten über die zugrunde liegenden Strukturen und Zusammenhänge sprechen, um den Kontext zu schaffen, der notwendig ist, um Maßnahmen zur Verbesserung aller zu ergreifen.

LIVE IN MÜNCHEN. Am 6. Mai 2018 im Muffatwerk.

DIESE VERANSTALTUNG WIRD AUCH AM 8. MAI AUF DER WEBSEITE VON ACTVISM  VERÖFFENTLICHT.

Video-Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=eG3AVMf2S38

Themen des Abends:

  • Bürgerrechte und Massenüberwachung
  • Russland und NATO
  • Militarisierung und atomare Bedrohung
  • Unabhängigen Medien und Leitmedien
  • Umwelt
  • US-Innenpolitik

Daten und Fakten:

  • WANN: 06. Mai 2018
  • WO: Muffatwerk, Zellstraße 4, 81667 München
  • TICKETS:  Klicken Sie hier
  • SPRACHE: Englisch
  • VERÖFFENTLICHUNG: Diese Veranstaltung wird am 8. Mai auf dem YouTube-Kanal von acTVism auf Deutsch & Englisch veröffentlicht
  • FACEBOOK: Klicken Sie hier

Weitere Infos finden Sie hier.

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

29 Kommentare zu: “Freiheit & Demokratie – Globale Themen im Kontext 2.0 | Mit Glenn Greenwald, Jill Stein & Abby Martin

  1. Solche Namen möchte ich bei Ken FM nicht lesen, noch hören oder sehen. Sie sind verdächtig für das zu stehen, was die Welt in den letzten Jahrzehnten kapput machte und weiter zerstört. Sollen sie erstmal mit schlüssigen und überzeugenden Argumenten nachweisen das die alten Vorwürfe gegen die Mischpoke zu der sie potenziell gehören nicht wahr ist ist.

    • Ist das der alte Versuch sich abermals an die Spitze einer Bewegung zu stellen, um letztendlich dafür zu sorgen, dass für sie alles so bleibt wie es ist und wir in 100 Jahren immernoch von ihnen reden müssen ohne sie beim Namen zu nennen?

  2. Pieter, Sie fragen „wozu“ – ehrlich, noch immer?:
    „Andreas,
    leider, ich sehe keine irrifutable evidence.
    Es ist gerade diese Video die mich nicht überzeugt, ich sehe nur ein Flugzeug das Kondensation verursacht.
    Auch das Institute sagen das sie keine Beweise haben beweist nichts.
    Dabei die Frage, wozu diese angebliche Sprühungen ?“

    Wozu wird Uranmution verschossen? Wozu wurden die beiden Atombomben auf Japan abgeworfen, obwohl der Krieg längst gewonnen war? Wozu wurden die eigenen Leute mit Agent Orange vergiftet? Wozu …..
    Die Frageliste ließe sich endlos fortsetzen.
    Ich schätze Sie als Kenner und Fachmann was die deutsche, mitteleuropäische Geschichte der jüngeren Zeit betrifft sehr und habe noch kein Nesselfeld gesehen, in das Sie sich in dieser Angelegenheit nicht gesetzt hätten. Tapfer. Ich wage das bisher noch nicht und habe viel durch Sie gelernt.
    Warum gehen Sie aber mit unterschiedlicher Methode in verschiedenen Themengebieten vor? Haben Sie dem Mainstreamnarrativ in Bezug auf Geschichte je geglaubt? Nein? Das ist vernünftig.
    Warum beziehen Sie sich dann jedoch in Sachen Geoengineering auf öffentliche Institue?
    In dieser fundamentalen Sache sollten sie uns jetzt plötzlich die Wahrheit sagen? Ich bitte Sie!

    Mißtrauisch hat mich allein schon der Aufwand gemacht, der überall betrieben wird, gegen Menschen, die über Geoengineering Aufklärung betreiben, vorzugehen.
    Da ist eine ganze Verschleierungs- und Verleumdungsmafia am Werk.
    Wenn es die Aerosol-Inketionen und das Solar Radiation Management nicht geben würde – dann müßte man doch gar nichts gegen die Paranoiden, die sich damit befassen, unternehmen, oder?
    Wenn das alles eine Erfindung von Spinnern wäre, warum läßt man sie nicht einfach machen, unternimmt nur EINE öffentliche Untersuchung und der Spuk ist aus?
    Nein. Das tut man aber nicht.
    Kann man auch nicht.
    Warum wohl?

    Der Machtstruktur muß der A…. inzwischen offensichtlich auf Grundeis gehen, daß diese Sache rauskommt.
    Denn es würde allen, die da mitgemacht haben, so vermute und hoffe ich mal, an den Kragen gehen, wenn in einer genügend großen öffentlichen Masse bekannt würde, daß die Regierungen derart verbrecherisch gegen ihre Völker arbeiten. Und nicht nur das; sogar gegen jegliches Leben auf der Erde. Was für ein Wahnsinn. Und das schon seit vielen Jahren.

    Was mir auch nicht ganz in den Kopf hineingeht: wie können denn diese „Kondens“streifen plötzlich abbrechen und in geradezu mathematischer Genauigkeit wieder anfangen und wieder abreißen? Lasssen sich die Triebwerke denn abschalten, ohne daß die Flugzeuge instabil werden?
    Oder glauben Sie tatsächlich, daß wärmere oder eher Kondensation verhindernde Luftströmungen so regelmäßig auftreten, wie das auf den unten verlinkten Videos zu sehen ist?

    Ich bitte Sie. Das können Sie doch nicht ernst meinen…….. ?

    Leider mußte ich feststellen, daß jene, die gegen die Aufklärung zu Geoengineering anschreiben (auch auf diesem Portal), sich die verlinkten Videos überhaupt gar nicht erst anschauen. Was nicht sein darf, das kann nicht sein.

    Kennste Den?:

    Sagt ein Lemming zum anderen: Diese paranoiden, orientierungslosen Aluhutträger sollten viel mehr in die Natur hinausgeh äääää
    ä
    ä
    ä
    ä
    ä
    ä
    ä
    ä
    ä
    ä
    ä
    ä
    ä
    ä
    oioioioioioioio

    Plaff ———————————————–

    R.i.P.

    • Ich habe nicht gesagt das es keine Geoengineering gibt, ich bin einfach nicht überzeugt das es die gibt.

      Die Japan Atombomben
      Robert J.C. Butow, ‚JAPAN’S Decision to Surrender‘, Stanford, 1954
      meine Idee das die Unsinn waren ist weg, die können 20 Millionen Japanische Leben gerettet haben, und eine Million Amerikanische.
      Das schliesst nicht die Aussage Oppenheimer’s in den sechstiger Jahren aus das mann die Bomben in der Wirklichkeit erproben wollten.

      Uran Munition, ich weiss natürlich nicht wozu.
      Aber, es ist sehr gute Munition, Uran ist sehr schwer, die USA hatte es und wusste nichts damit an zu fangen ausser als Munition, und, wenn mann schlecht denkt, es kann Absicht gewesen sein die 2000 Tonnen in Irak zu verbrennen um grosse Teile des Landes für fünf Miljarden Jahren unbewohnbar zu machen.

      Agent Orange, dasselbe, Dummheit, oder Absicht.
      Kissinger ermordete mehr als 300.000 Kambodjaner, er leidet nicht darunter.
      Er persönlich führte die Bomber Piloten irre, falsche Koordinaten, sie dachten Vietnam zu bombardieren.
      Ich fürchte das Cheney am 11ten September sein Vorbild folgte, als er bei NORAD zufällich eine Übung leitete.

      Um schreckliche Dinge zu verstehen, mann muss nur wissen wozu manche Menschen fähig sind, und Ockam’s Razor, die einfachste Theorie die die Fakten erklärt ist die beste.

    • Pieter, ich habe soeben eine der besten Ansprachen entdeckt, die ich je zu diesem Thema gehört
      habe. Leider wieder nur auf Englisch, da man in Amerika in dieser Thematik schon viel länger aktiv ist.
      https://www.youtube.com/watch?v=zXkVGxLmlAA

      Und dieser Musiker hier nimmt auch kein Blatt vor den Mund: Look up!
      https://www.youtube.com/watch?v=zR8JwPATONo

      Das zweite ist nur drei Minuten lang und man kann es gut VOR dem längeren anschauen, weil es auf der gleichen Veranstaltung stattfindet.
      Viel Spaß! Selten ist Aufklärung über etwas dermaßen Schreckliches so unterhaltsam gewesen.

  3. Andreas,
    vielleicht muss ich noch erklären warum das Video nach meinem Ansicht keine Sprühung zeigt, sondern nur ganz normale Ereignisse.

    Es kann vier Ursachen geben von Kondensation:
    – die Auspuff Gase enthalten Wasserdampf, das kann kondensieren, mann kann das oft deutlich sehen, ein zwei motoriges Flugzeug verursacht zwei Spuren, ein viermotoriges vier
    – die Luft die über die Flügel stromt bekommt eine niedriche Druck, kühlt ab, kann dadurch kondensieren, bei Jets die in niedricher höhe Manoever tun sieht man das schon an die Enden der Flügel
    – die Luft die unter der Flügel stromt bekommt eine höhere druck, die expandiert nachher, kann dadurch auch Kondensation geben.
    – die Luft wodürch das Flugzeug fliegt ist schon am Punkt zu kondensieren, dann kann jede Verstörung Kondensation geben, das ist auch wie Regentropfen geformt werden.

    Bleibt noch die Frage warum Chemicaliën verstreut werden, und wie.

    Weiss nicht ob sie einmam ein Flugzeug von innen gesehen haben für Bestreiting von Feuer, das ganze Flugzeug ist voll mit grossen Tanks.
    Wie man das bestehen vol solche Flugzeuge geheim halten kann, ich frage mich.
    Die müssen gewartet werden, die Tanks müssen gefüllt werden.

    Selbst für Sprühflugzeuge für agrarische Zwecke sind das keine kleine Installationen, dabei sieht man übrigens eine ganz andere Sprüh Nebel, fast nicht zu sehen, dann bei hoch fliegende grosse Flugzeuge.

    Also, ich kann nicht behaupten das ich sicher bin das Chemtrails Unsinn sind, aber das scheint mich noch immer der Fall.

    • Lieber Pieter, bei der Kondensation begeben wir uns in ein sehr komplexes Terrain hinein. Ob und wann Kondensation stattfindet, ist nur sehr schwer vorherzusagen; selbst von Menschen, die sich viele Jahre lang mit der Thematik befaßt haben, also von Profis oder den sogenannten Experten. (Die Punkte zwei bis vier auf Ihrer Liste handeln von Ausnahmeerscheinungen, die höchst selten zu beobachten sind und mit extrem geringer Wahrscheinlichkeit auftreten.) Und ich werde das Gefühl nicht los, daß diese Komplexität von vielen gekauften Wissenschaftlern der Verschleierungsmafia dazu verwendet wird, von der simplen Tatsache abzulenken, daß am Himmel seit geraumer Zeit Streifen entstehen, die nichts mit natürlicher Kondensation zu tun haben. Daß wir ihnen und ihren Lügen also eigentlich schon dadurch auf den Leim gehen, indem wir versuchen, „natur“wissenschaftlich zu erklären, wie es zu diesen Streifen kommen kann. Denn um Natur bzw. etwas Natürliches handelt es sich hier schon gar nicht mehr. (Wenngleich selbstverständlich um etwas, das im Rahmen physikalischer Gesetzmäßigkeiten auftritt, keine Frage.)
      Warum benötige ich ein WIE, wo mir doch meine eigene Wahrnehmung zeigt, daß die verweilenden Streifen da sind?
      Warum benötige ich ein WOZU, wo mir doch meine eigene Wahrnehmung zeigt, daß diese Streifen fast täglich erzeugt werden?
      Mit diesen wissenschaftlichen Trollen kannst Du seitenlange Diskussionen führen, ohne dem tatsächlichen Sachverhalt auch nur nahe zu kommen. Und das ist ja auch ihr Zweck: Ablenkung und Vertuschung durch scheinbar wissenschaftliche Argumentation. (Inzwischen überall praktiziert, ob bei der NASA, dem DLR, IPCC, auf Wikipedia oder gar von Universitäten und Instituten; es ist verheerend.)
      Okay, nun haben Sie damit begonnen, und ich kann mich nicht mehr ganz entziehen…
      Voraus und als Schwerpunkt meines Kommentars jedoch noch die Beschreibung zweier Beobachtungen:
      – Ich filmte mit einer 63-fach-Zoom-Kamera im Januar diesen Jahres zwei Flugzeuge, die in sehr geringem Abstand zueinander unser Dorf überflogen, wobei sie dicke Streifen hinterließen an einem ansonsten so gut wie streifenfreien Himmel. Andere Flugzeuge hinterließen an diesem Tag keine (!) länger verweilenden Streifen, da der Sättigungsgrad der Luft offensichtlich noch nicht erreicht war. Traten dennoch Streifen auf, so lösten sich jene nach kurzer Zeit wieder auf. Bei den beiden Flugzeugen, die in gleichbleibendem Abstand (!) flogen, war das nicht der Fall. Deren Streifen blieben am Himmel stehen, verbreiterten sich mit der Zeit und überzogen schließlich große Bereiche des Himmels, wobei sie unnatürlich kranke und zerrissen aussehende Kondensations“muster“ bildeten, die auf die hygroskopische Wirkung der ausgebrachten Aerosole zurückzuführen sind, wie ich inzwischen weiß. (Ich sage schon gar nicht mehr gerne ‚Wolken’ dazu.) Jene Muster nimmt das geübte Auge sehr schnell als künstlich wahr. Man erkennt sie nach einigen Wochen der Beobachtung auf Anhieb. Natürliche Kondensation ist viel milder, weicher, runder, ja, sogar lieblicher. Bei natürlicher Kondensation handelt es sich um etwas Lebendiges. Sie fühlt sich angenehm an. Gesund. Sie ist belebend. Energiespendend. (Und der nichtrauchende, meditierende, vegane, nicht gefühlsgepanzerte Mensch kann Lebendiges von Totem unterscheiden, glauben Sie mir.) Ich bin sensitiv und kann inzwischen innerhalb von Sekunden sagen, ob eine Kondensationserscheinung am Himmel natürlicher Art ist oder ob nicht. Und leider muß ich feststellen, daß wir inzwischen so gut wie GAR KEINE natürliche Wolkenbildung mehr am Himmel haben.
      Zurück zu den beiden Flugzeugen: Zivile Luftfahrt tritt mit so geringem Abstand zueinander nicht auf. Um die Sicherheit der Passagiere zu garantieren, müssen zivile Flugzeuge größere Abstände einhalten. Die dreißig oder vierzig Meter, die diese Maschinen voneinander trennten (vielleicht sogar weniger), würden in Begriffen der zivilen Luftfahrt schon als leichtsinnnig oder gar gefährlich angesehen werden. Es muß sich folglich um Militärmaschinen gehandelt haben. Ihr Abstand zueinander blieb gleich und sie flogen in dieser Formation, so lange ich sie beobachten (und filmen) konnte. Die spätere Untersuchung des Filmmaterials ergab, daß es sich um zwei unmarkierte vier(!)motorige Maschinen handelte, von denen jede jedoch nur drei (!) Streifen hinterließ.
      – Die zweite Beobachtung, die ich immer wieder mache: manche Flugzeuge hinterlassen Streifen, manche nicht, und das, obwohl deutlich zu erkennen ist, daß sie sich auf derselben Flughöhe fortbewegen.
      Besonders auffällig ist es, wenn ein Flugzeug, das ich beobachte, keine Streifen hinterläßt, dann jedoch plötzlich damit anfängt, Streifen zu produzieren. Wie ist so etwas möglich?
      Wenn so ein Flugzeug dann auch noch einen Halbkreis fliegt (!) währenddessen die Streifen mal an- dann wieder „abgeschaltet“ werden (!), und schließlich ganz ohne Streifen wieder davonfliegt (exakt in jener Richtung und Flughöhe, aus der es ankam) – dann fängt der Beobachter an zu grübeln. So ein Flugzeug habe ich mit meinem Handy rein zufällig aufgenommen. Und wer so etwas mit eigenen Augen gesehen hat, den können auch noch so geschickt argumentierende wissenschaftlich ausgebildete Trolle nicht vom Gegenteil überzeugen. Keine Chance.
      Er WEISS ganz einfach, daß da etwas nicht stimmt. Und ich spreche noch nicht einmal von Intuition. Einfach nur von gesundem Menschenverstand.
      Aber noch kurz zur Theorie:
      Bei der Kondensation von Wasserdampf – der neben anderem bei der Verbrennung von Treibstoff in den Flugzeugturbinen entsteht – spielen vor allem die Faktoren Druck (Luftdruck) und Temperatur (Lufttemperatur) eine Rolle, die Art des Feinstaubes (Nanopartikel), falls vorhanden, an denen sich die Wassermoleküle ablagern (Kondensationskerne), sowie der Sättigungsgrad des Mediums, innerhalb dessen die Kondensation (der Übergang des Wassers vom gasförmigen in den flüssigen oder gefrorenen Zustand) stattfindet, also die relative Luftfeuchtigkeit.
      Bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 100 % kondensiert aller künstlich ausgestoßene Wasserdampf sofort. (Bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 10 % gibt es keine Kondensation.) Bei 100% ist die Luft vollständig gesättigt und kann Wasser nicht mehr „binden“. Je wärmer die Luft, desto mehr Wasser kann aufgenommen werden, ohne daß es zu Kondensation kommt. Je kälter die Luft, desto weniger. Beispiel: die Atemfahnen vor unseren Mündern bei großer Kälte. Diese Fahnen bleiben jedoch in der Luft nicht bestehen. Sie lösen sich sofort wieder auf. Es muß sich schon um einen Ausnahmezustand handeln, also etwa um einen dichten Nebel (die Innenansicht von Wolken könnte man als Nebel beschreiben), damit unsere Atemfahnen schweben bleiben. So ähnlich ist es auch mit den Kondensationsstreifen von Flugzeugen. Nur unter äußerst seltenen atmosphärischen Bedingungen halten sich Kondensationsstreifen länger oder gar dauerhaft. Dazu kommt, daß die heutzutage verwendeten Mantelstromtriebwerke nur noch sehr wenig Wasserdampf produzieren. Aber das führt jetzt alles schon zu weit.
      Ich halte mich an meine eigene Erfahrung und die sagt mir: am Himmel findet seit geraumer Zeit etwas völlig Unnatürliches statt; eine künstliche Manipulation; etwas tödlich Destruktives. Und die Machtstruktur will uns weismachen, was wir beobachten, wäre natürlich!? Ein völlig blauer Himmel, an dem kein Wölkchen schwebt, wird durch eine Vielzahl von anfangs nicht, aber mit der Zeit immer länger verweilenden und sich immer stärker ausdehnenden, „Kondens“streifen meist schon nach wenigen Stunden in eine milchige Soße verwandelt, die einen metallischen Geschmack im Mund erzeugt, manchmal auch tränende Augen, Niesen oder eine laufende Nase, und oftmals auch einen hartnäckigen Husten. (Unsere Katzen haben seit geraumer Zeit fast immer tränende Augen. Und ihr Fell verfilzt, was auf den Fallout von Metalloxiden schließen läßt, die in wässrigem Medium basisch reagieren.) Und schon bald ist der Himmel von einer diffusen Wolkendecke überzogen, die Halos um die Sonne herum erzeugt (bei Nacht um den Mond herum) und andere seltsame Phänomene. Der Himmel wird dann weiß. (Englisch: „whiting out“). Und je mehr Feuchtigkeit sich ansammelt, desto diffuser die Atmosphäre. Irgendwann stockt dann alles Leben, alles Lebendige, alles Fließende, und man fühlt sich wie erstickt. Es gibt keine Bewegung mehr, in der Tierwelt nicht und nicht in meiner Psyche. Das ist der Zustand von Depression. Alles grau. Der Himmel drückt und erdrückt einen fast. Das ist der Moment, wo der Fallout herunterkommt und der Nebel einem den Atem nimmt.
      Die Erde wird erstickt und mit ihr alles Leben. Das ist, was ich den Holocaust 2.0 nenne. Oder besser: den Holocaust hoch 10, der im Augenblick unter den Augen der Öffentlichkeit und von so gut wie allen Menschen ausgeblendet oder geleugnet, von der Machtstruktur betrieben wird.
      Bitte lassen Sie uns ein anderes Mal über das ‚Wozu‘ und ‚Warum‘ sprechen, falls überhaupt nötig. (warum vergiften wir uns durch Glyphosat?) Ich muß jetzt erst mal frische Luft schnappen. So ich sie denn noch irgendwo finde….
      Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Ihre Zeit, diesen langen Kommentar zu lesen.
      Ich bin überzeugt davon, daß jemand mit einer negativen Absicht, so gut wie jeden der hier angefügten Punkte „widerlegen“ kann. Und dennoch werde ich meine Überzeugung, daß hier im Kern die Wahrheit gesagt wurde, nicht aufgeben.
      Bitte bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil und vor allem: forschen Sie! Sie sind Großvater. Dann tun Sie es allein schon Ihren Kindern und Enkeln zuliebe.
      Mit herzlichen Grüßen,
      A.

      https://www.youtube.com/watch?v=f1eqT-xu54Y

    • Passend zu dem Tag, an dem die Wiederkehr jenes Tages begangen wird, an dem die Wahrheit verhöhnt und gekreuzigt wurde; der Versuch, die Wahrheit zu töten; sie zu vernichten und auszutilgen. (Bezug zu meinem längeren Text, der wegen angefügtem Link noch geprüft wird und vermutlich nach diesem ergänzenden Kommentar veröffentlicht wird.)
      Frohe Ostern!

    • Andreas
      ich las ihre Argumente.
      Ich kann die nicht beurteilen, ein wozu, und wie Geheim halten, sehe ich noch immer nicht.
      Wir sind ziemlich viel in Frankreich, an einen Platz wo reges Luftverkehr ist, hoch, aus Paris, and nach Paris.
      Noch nie ungewohne Kondensations Streifen gesehen.
      Im Gegenteil, deutlich das die Flughöhe viel damit zu tun hat.
      Also, ich weiss nicht was zu denken von Geoengineering, das bedeutet nicht das ich der Meinung bin das es die nicht gibt.

    • Pieter, das stimmt: „deutlich das die Flughöhe viel damit zu tun hat.“
      Ab einigen Kilometern Höhe wird es so richtig kalt, was die Luftfeuchtigkeit rapide herabsenkt. Also fast immer Streifen sichtbar. Die sich jedoch, so es keine Aerosol-Injektionen sind, sehr bald wieder auflösen.

      Die Militärtanker, die ich beobachten konnte, fliegen oft viel niedriger, man kann die Flugzeuge sogar ohne
      Zoom gut erkennen. Außerdem fliegen sie sehr viel langsamer als Zivilmaschinen.

      Warum drei Streifen trotz einer Anzahl von vier Triebwerken?:

      https://www.youtube.com/watch?v=aQk9B7kjKrM&list=PLwfFtDFZDpwulG0PJ9IID0iypsRXDSa1E&index=3

    • Ich habe endlich gefunden, worüber wir, weiter unten, schon sprachen: Das Video über die B 52 Bomber aus dem 2. Weltkrieg. Diese Aufnahmen werden ja immer wieder dafür verwendet, uns weiszumachen, daß die normalen Contrails schon immer existierten. Bitte anschauen: (nur 5 Minuten)
      https://www.youtube.com/watch?v=Ij8DkkEJupk&list=PLwfFtDFZDpwulG0PJ9IID0iypsRXDSa1E&index=6

      Ach ja, und hier noch eine Liste von ca. 160 Geoengineering-Patenten, eingetragen beim „United States Patent and Trademark Office“.: http://www.geoengineeringwatch.org/links-to-geoengineering-patents/

      Und an dieser Stelle meinen ausdrücklichen Dank an das KenFM-Team, das uns erlaubt, derart ausführlich hier über ein Thema zu sprechen, das so gut wie überall verleugnet, verhöhnt und zensiert wird. Kommentare wie meine heute, wurden auf anderen Foren regelmäßig schnell gelöscht…..
      DANKE!
      DANKE!
      DANKE!

  4. Wer hat denn diesen Text geschrieben, das ist ja furchtbar:

    „Darüber hinaus haben wir in den 2010er Jahren die Auswirkungen des Klimawandels in Form von extremen Wetterereignissen miterlebt, von denen man annehmen könnte, dass selbst die eifrigsten Leugner zum Nachdenken bringen sollten. Jahr für Jahr werden neue Rekordtemperaturen registriert, die Kohlendioxidkonzentration in der Atmosphäre steigt weiter an und erreicht immer bedrohlichere Werte.“
    ????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

    Prof. Dr. Claudia von Werlhof über die wahren Zusammenhänge: (wozu auch auf der Tagesdosis vom 10.11. viel zu lesen ist.)

    http://www.pbme-online.org/wp-content/uploads/2017/11/PBME-Info-Brief-2017-Was-auf-und-mit-der-Erde-geschieht.pdf

    Danke übrigens auch an Frank Purder!

    • Ob Werlhof die wahre Zusammenhänge beschreibt, ich übersehe das nicht.
      Was da nicht steht ist wie das Klima sich ständig anderte, auch wenn der Mensch nicht im stande war, wie behauptet heute, darauf Einfluss zu üben.
      Der Französche Historiker beschreibt die Klima Änderungen seit das Jahr tausend:
      Le Roy Ladurie, ‚Histoire du climat depuis l’an mil‘, Paris, 1983
      Wie kompliziert Klima ist, und wie leicht es ist das die Temperatur sich ändert, auch ohne Geoengineering usw
      John G. Lockwood, ‚Causes of Climate‘, London 1979

  5. Ja, ja, die Welt ist schlecht, könnte man meinen oder wird sie vielleicht nur schlecht gemacht? Wenn ja, von wem und mit welchem Ziel?
    Bis ca. Ende 2017 habe ich z.B. auch felsenfest an den sog. „menschgemachten Klimawandel“ geglaubt. Mittlerweile bin ich diesbezüglich sehr skeptisch geworden. Sicherlich wäre die Luft ohne die hohe Verbrennungsquote organischen Materials sauberer und dies allein wäre schon Grund genug, den Verbrauch dieser Brennstoffe zu reduzieren. Den angeblich schädlichen Einfluss sogenannter Treibhausgase allen voran CO2 auf das Weltklima kann man jedoch als wissenschaftlich widerlegt ansehen. Ein weiterer Mythos, den es ein für alle Mal auszuräumen gilt, ist der der sogenannten fossilen Brennstoffe (Kohle, Erdöl, Erdgas). Auch hier gilt als wissenschaftlich erhärtet, dass es sich um durch Chemosynthese im Erdinnern stetig nachbildende Stoffe handelt, die somit weitaus weniger limitiert zur Verfügung stehen, als uns immer glauben gemacht wird. Die Frage, wie dann die seit Anfang des Jahrhunderts stetig steigende jährliche Weltdurchschnittstemperatur zu erklären ist, beantwortet sich einfach mit natürlichen klimatischen Schwankungen, wie sie immer schon auf der Erde stattgefunden haben. Zur Zeit bewegen wir uns auf eine Warmzeit zu, nachdem vor ca. 300 -400 Jahren noch die sog. kleine Eiszeit herrschte.
    Zudem bedeuteten Warmzeiten immer gleichzeitig überwiegend Wachstumsschübe in Fauna und Flora, was per se nichts Negatives ist.
    Wie lässt sich nun die Häufung an Wetterextremen erklären? Dazu muss man nur Aussagen wie „2025 besitzen wir das Wetter“ laut US-Airforce Studie von 1996 betrachten. Auch wenn Vertreter des Militärisch-Industriellen-Medialen Komplexes nicht müde werden, jedweden Aufklärungsversuch zu sabotieren, so sind doch z.B. 2 Eckpfeiler der Wettermanipulation durchaus bekannt. Da gibt es zum einen das Geoengineering, was hauptsächlich aus dem Einbringen von Nanopartikeln unterschiedlichster Zusammensetzung in die Troposphäre beteht. Zum anderen gibt es die auf Teslatechnologie basierenden Anlagen wie z.B. HAARP in Alaska. Diese Anlagen werden dazu verwendet, mittels hochenergetischem gepulsten Mikrowellenstrahl einen ausgewählten Bereich der Ionosphäre zu erhitzen und somit zum Weltall hin auszudehnen, um beispielsweise dadurch den Verlauf des Jetstreams zu beeinflussen.
    Wenn man angesichts dieser Fakten den menschgemachten Klimawandel als entzaubert betrachtet, kommen wir zu der meiner Meinung nach alles entscheidenden Frage, wem nutzt dies?
    Auch diese Frage ist rasch beantwortet. Es handelt sich dabei um eine selbsternannte und selbstermächtigte globalistische Finanzelite, die sich Anfang des 20. Jahrhunderts zum Ziel gesetzt hat, mittels der Kontrolle über den US-Dollar und der damit einhergehenden zunehmenden Vergesellschaftung sämtlicher Nationalstaaten letztlich die totale Kontrolle über den Rest der Welt zu erlangen, indem sie diese im Sinne der neuen Weltordnung in eine globale Einheitsdiktatur mit einer Weltregierung und einer Weltreligion verwandelt.
    Und wenn sie nicht gestorben sind, dann müssen sie sich verflucht beeilen, wenn sie diese Weltenvernichter noch aufhalten wollen!

    • “ Nanopartikeln unterschiedlichster Zusammensetzung in die Troposphäre beteht. Zum anderen gibt es die auf Teslatechnologie basierenden Anlagen wie z.B. HAARP in Alaska. “

      Ich weiss nicht was ich davon denken muss.
      Es scheint mich doch unmöglich so etwas lange Geheim zu halten.
      Dabei, Kondensation hinter Flugzeuge gab es schon im zweiten Weltkrieg.
      Spitfire Piloten nach Deutschland geschickt am Tag für Luftaufnahmen gebrauchten diese Kondensation, sie flugen gerade unter der höhe worauf es die Kondensation gab, so war es einfach zu sehen ob ein Flugzeug sie von oben folgte.
      Video Aufnahmen von Flugzeuge die diese Stoffe angeblichin die Atmosphere bringen, Unsinn, nach meiner Meinung.
      Man sieht das Kondensation geformt wird bis an die Ende der Flügel, kann ich nur erklären aus Kondensation.
      HAARP, so weit ich weiss nie etwas geworden.
      Klimawandel, die gibt es, gab es immer.
      Nicht nötig dafür Konspirationen zu unterstellen.
      Schon die Maya’s töteten ihre Kinder gegen Dürre, es war genau so effektiv wie Öl und Gas opfern.
      Das es eine Konspiration gibt uns die CO2 Gefahr ins Gehirn zu bringen, ich denke ja.
      Weniger abhängich von Öl, und von Russischen Gas, dabei, Russland wirtschaftlich auf die Knieën.
      Die CO2 Klimaverrückten wollen nun ab 1921 Gasherde verbieten, die Alternativen sind nur für Installation sechs bis neun Mal zu teuer.
      Woher der grüne Strom dafür kommt, wie die transportiert wird, und was das uns kostet, niemand spricht darüber.
      Und dann noch die Lärm dieser Dinge.
      Bei uns in der Nähe sind neue Häuser die die Dinge haben, mitten im Stadt, wo es übrigens sehr still ist.
      Die Installateure sind sehr froh.

    • „Dabei, Kondensation hinter Flugzeuge gab es schon im zweiten Weltkrieg.
      Spitfire Piloten nach Deutschland geschickt am Tag für Luftaufnahmen gebrauchten diese Kondensation, sie flugen gerade unter der höhe worauf es die Kondensation gab, so war es einfach zu sehen ob ein Flugzeug sie von oben folgte.
      Video Aufnahmen von Flugzeuge die diese Stoffe angeblichin die Atmosphere bringen, Unsinn, nach meiner Meinung.“

      Bitte bei Dane Wigington darüber informieren, wie lange es die aerosol-injections schon gibt. Diese alten Aufnahmen werden überall herangezogen, um die Tatsache des Chemtrailings zu „widerlegen“. Aber auch diese „Widerlegung“ ist längst widerlegt, für den, der es wissen möchte.
      (Ich hoffe, ich finde das richtige Video. auf die Schnelle.)

      Ich habe es nicht gefunden.
      Vorerst mal das hier: https://www.youtube.com/watch?v=qZ37X2sKXDo

      Und ich kopiere von der Tagesdosis vom 10.11. herüber:
      1 – Irrefutable Film Footage Of Climate Engineering Aerosol Spraying ( GeoengineeringWatch.org ), 2 Minuten
      https://www.youtube.com/watch?list=PLwfFtDFZDpwulG0PJ9IID0iypsRXDSa1E&time_continue=96&v=iK9nVR9H34g

      2 – Blatant And Inarguable Geoengineering Jet Spraying Captured On Film ( GeoengineeringWatch.org ), 1 Minute
      https://www.youtube.com/watch?v=–M4UXgcf_o&list=PLwfFtDFZDpwulG0PJ9IID0iypsRXDSa1E&index=5

      3 – AWACS and C-17 Globemaster in formation – What the Hell are they spraying? 1 Minute 30 Sekunden
      https://www.youtube.com/watch?time_continue=60&v=0GrspMZJoyE

      Ich glaube hier kommt die Stelle mit den Streifen von vor vielen Jahren auch vor:
      Bei Minute 12:50
      https://www.youtube.com/watch?v=TDvLCPe8viU

      „It is easier to kill than to control one million people.“ Brzezinski

    • Ich widerspreche nur ungern ,
      weil der Klimawandel ein aufgeblasenes Politikum ist, das jenseits jeder Realität Interessen bedient .
      Unabhängig davon aber ist die klimaerwärmende Eigenschaft von CO2 grundlegend bewiesen .
      Die Auswirkungen in der Natur sind komplex und die die Klimaerwärmende Wirkung des CO2 ist in der Praxis schwer quantifizierbar . Die Wirkung von CO2 wird von vielen anderen Faktoren überlagert .

      „Auch hier gilt als wissenschaftlich erhärtet, dass es sich um durch Chemosynthese im Erdinnern stetig nachbildende Stoffe handelt,..“
      Diese Theorie ist in keiner Weise schlüssig begründet . Erdöl ist das Umwandlungsprodukt organischer Stoff über hundertausende Jahre . Dass ständig neues Erdöl durch Umwandlung organischer Stoffe entsteht, ist eine Binsenweisheit , nur müssen wir so übeschlagsmässig eine Million Jahre warten, bie die heute existierende und schon erheblich verbrauchte Quantität wieder zur Verfügung steht .

    • @ wasserader Warum denn ungern? Wenn Menschen durch Manipulation verbrannt worden sind, verlieren sie sämtliche Orientierung und zweifeln an fast allem. Der innere Kompast spinnt und man wird krankhaft zu Paranoia tendieren. Hier hilft vielleicht wieder der Gang in die freien Natur und einfach beobachten und ggf. schriftlich festhalten was denn an Veränderungen in seiner Umgebung stattfindet. Ja, vielleicht selber Forscher und Entdecker werden, bringt eine Menge Heiterkeit in dieser düsteren Welt voller bekloppgewordene Trolle.

      Also wer kein lebendiges Wesen hätte je einen Einfluss/Wirkung auf die Umwelt, der hat entweder kein Physik gehabt bzw. im Unterricht nicht aufgepasst. Bei einem Exemplar/Individuum ist die Wirkung sehr gering. Aber nehmen wir doch 7 Mrd. als Messgröße.
      Die Wahrheit ist oft sehr unangenehm und mag für viele unappetitlich sein, aber den Mensch betrachtet, entfleucht ihm ca. 10 Mal am Tag Gase aus dem Darmtrakt, anteilig am größten sind es Schwefelwasserstoffe und ein wenig Methan. Einfach die Zahlen nehmen und hochrechnen für ein durchschnittliches Menschenleben. Dann mal 7 Mrd.
      So vernachlässigbar sind diese größen nicht.
      Zwar produziert der Mensch nicht sehr viel von dem ozonschädlichen Methan, aber er hält ziemlich viele Nutztiere die das in sehr großen Mengen produzieren. Die Anzahl der Nutztiere ist logischerweise abhängig von der Anzahl der Menschen, ergo kann man das als Einfluss oder Wirkung des Menschen zuschreiben.

      Wer nach der ganzen Betrachtung und die eigene Berechnung durchgeführt hat und immer noch den Einfluss des Menschen auf das Klima leugnet, der hat entweder Probleme mit seiner Berechnung oder parallel dazu zu viel gekifft, was auch klimatische Beinflussung bewirken kann 🙂

      Das war nur lustige Kurzfassung. Die traurige Langfassung schließt die ganzen Verbrennungen der Stoffe die der Mensch in seinen Leben durchführt.

      Und ja es ist zwar richtig, dass diese ganzen Elemente sich im Kreislauf befinden und mit der Zeit sich wieder zu anderen Elementen verbinden, aber die Betonung liegt auf der Zeit. Die Umwandlungsprozesse die der Mensch in seiner ca. 1000 Jahren modernen Zeit verursacht hatte, haben in der Natur Millionen von Jahren gebraucht.

      Also, wenn man schon zu sehr getäuscht wurde und paranoid umher irrt, dann sollte man lieber wieder den Gang in die Natur setzen, weil von dort stammen wir alle und dort sind auch unsere Wurzeln.

    • Andreas,
      leider, ich sehe keine irrifutable evidence.
      Es ist gerade diese Video die mich nicht überzeugt, ich sehe nur ein Flugzeug das Kondensation verursacht.
      Auch das Institute sagen das sie keine Beweise haben beweist nichts.
      Dabei die Frage, wozu diese angebliche Sprühungen ?

    • “ Kontext zu schaffen, der notwendig ist, um Maßnahmen zur Verbesserung aller zu ergreifen. “

      Wie Deutsche eine USA Revolution schaffen können, ich sehe das nicht.
      Selbst Merkel schafft das nicht.

    • Lieber Pieter, Merkel ist nicht Teil der Lösung, sie ist vielmehr ein Teil des Problems. Die sogenannte Raute, die sie ständig mit ihren Fingern formt, stellt in Wirklichkeit ein Dreieck bzw. das Pyramidensymbol der sogenannten Illuminaten oder Freimaurer dar und zeigt ganz ungeniert, welchen Herren sie in Wirklichkeit dient. Alle Finger sollen ihr dafür beim Popeln oder sonstwas abbrechen!

    • Wer Merkel versteht, ich nicht.
      Kohl sah sie als nur gierig nach Macht, was Macht auch ist.
      Fred Hoyle schreibt das es eine Illusion ist, ‚es gibt nur kleine, und grosse Räderchen‘.

Hinterlasse eine Antwort