Friedensfahrt Berlin-Moskau: Statt Krieg durch „False Flag Attacks“ – Petition „Frieden mit Russland“

Jede Unterschrift stärkt Umdenken und Umlenken: Letzte Woche zur Zeichnung der Petition „Frieden mit Russland“: www.openpetition.de/!bcfpb

Liebe Freunde und Unterstützer der Friedensfahrt,

wir sind dankbar und glücklich für alles, was wir in der kurzen Zeit der Planung und Vorbereitung dank zahlreicher Unterstützer und Mitfahrer mit der Friedensfahrt erreichen durften. Sicherlich habt Ihr die zahlreichen Berichte in den diversen Aufklärungsmedien mitverfolgt, die uns begleitet haben, hier z.B. die Rückkehr nach Berlin auf KenFM: https://www.youtube.com/watch?v=Lr4Qwerlzik. In Russland – mit 11 Zeitzonen dem größten Land der Erde – wurde intensiv über unsere Initiative in den großen Fernsehsendern und Medien berichtet. In schwierigen Zeiten für das russische Volk wurde gerade während dem Teilausschluss von der Olympiade und dem Vollausschluss von den Paralympics ein Zeichen gegen den spalterischen Strom, den „Mainstream“, gesetzt: „Wir wollen mit den Russen in Frieden und Freundschaft leben!“

Die Arbeit ist damit aber keinesfalls erledigt: Es besteht ein vitales Interesse der global dominierenden Geopolitikmafia, Russlands Image zu zerstören und das Land daraufhin in einen großen Krieg zu verwickeln, seine immensen Rohstoffe wieder wie in den 1990ern einer zügellosen Kapitalverwertung zuzuführen und die US-dominierte Globalisten-Elite an der Spitze der globalen Machtpyramide zu halten. Ein solcher Krieg würde später einmal von den Überlebenden der dann zu erwartenden atomaren Katastrophe als der „Dritte Weltkrieg“ bezeichnet werden. Der Weg dorthin wird gepflastert mit dem Versuch, das Feindbild Russland und das Feindbild Putin zu pflegen. Viele Menschen im „Westen“ sind aufgrund jahrelanger erfolgreicher Gehirnwäsche durch den Politisch-Medialen Komplex („PoMeKx“) schon pro zügellose NATO-Aufrüstung gegen „diesen Putin“. Der Informationskrieg des PoMeKx geht dem militärisch geführten Krieg voraus, begleitet ihn und hilft dem Sieger später die „Geschichte“ darüber zu schreiben, z.B. wer schuld war, wer nicht.

Aktuell beobachten wir in Syrien die finale Phase des Informationskriegs, bevor die Konfrontation USA-Russland vom Zaun gebrochen wird. Mächtigstes Mittel sind dabei „False Flag Attacks“, wie wahrscheinlich beim Angriff auf den UN-Hilfskonvoi – in den Weltnachrichten direkt zu Beginn der UN-Generalversammlung – der Fall (ehem. US-Vize-Finanzminister hält USA für schuldig: https://www.youtube.com/watch?v=jgne3FRvZ5g; Minute 1-4). Deutschland wäre bei einem zukünftigen Krieg gegen Russland als NATO-Partner und Standort von 140 US-Militärbassen von über 800 weltweit zentrales Schlacht- und Trümmerfeld. Wollen wir das unseren Kindern und Enkeln zumuten?

Es ist jetzt noch ein WENIG Zeit, das Blatt umzukehren. Jeder kann mitmachen und ist wichtig. Ein Mittel, das uns noch EINE WOCHE zur Verfügung steht, ist die Petition „Frieden mit Russland“: www.openpetition.de/!bcfpb. Bitte zeichnet die Petition, sofern noch nicht geschehen, und leitet diese Nachricht an möglichst viele Freunde, Verwandte und Bekannte weiter. Auch Foren zum Thema Frieden und Politik sowie Kommentarspalten großer Medien und auf YouTube sollten bedient werden, wenn sich Beiträge auf Themen wie Krieg/Frieden oder Russland beziehen. Bitte schreibt auch Multiplikatoren an, die Ihr kennt, mit der Bitte um Versorgung ihrer Verteiler. Wir waren hier selbst schon bei Parteien von Linke bis CSU erfolgreich. Der Wunsch nach Frieden kann verbinden, er sollte uns keinesfalls spalten, wie es die Absicht der Kriegsinteressenten ist. Dafür müssen wir Gesicht zeigen, wenn wir Teil des großen Bremsklotzes für die Kriegstreiber werden wollen, statt hilflos zuzusehen.

Herzlichen Dank für’s Mitarbeiten. Die Friedensfahrer treffen sich zur von Ken Jebsen initiierten Demo am 01.10. um 11:55 Uhr vor dem Kanzleramt in Berlin und werden dort noch letzte Petitions-Unterschriften sammeln für die Übergabe am 03.10. in Dresden.

https://kenfm.de/nachdenken-ueber-aufruf-zur-demo-es-reicht/

https://kenfm.de/es-reicht-demonstration-okt/

https://www.facebook.com/events/332611327081390/

Herzliche Friedensgrüße,
Rainer, Owe & Sergey

Ein Kommentar zu: “Friedensfahrt Berlin-Moskau: Statt Krieg durch „False Flag Attacks“ – Petition „Frieden mit Russland“

Hinterlasse eine Antwort