Griechenland-Nothilfe: Spendenaufruf für ein mobiles Bronchoskop

Liebe Freunde,

das Spirometer (ein Gerät zur Untersuchung der Lungenfunktion), das wir gerade über unsere Aktion „Medikamenten-Nothilfe“ finanziert und dem Ippokration Kinderkrankenhaus in Thessaloniki geschenkt haben, wird dort wertvolle Dienste in der Diagnostik und Behandlung verschiedener Lungenkrankheiten bei Kindern leisten. Das ist deutlich beschrieben im Dankesbrief meines Kollegen, Herrn Prof. Dr. med. I. Tsanakas, Universität Thessaloniki. So ein Gerät gab es bisher nicht dort.

Das Ippokration-Kinderkrankenhaus ist Anlaufpunkt für kranke Kinder, welche an Krankheiten leiden, die sonst schwer zu diagnostizieren und zu therapieren sind. Die jungen Patienten kommen aus ganz Nord-Griechenland (Einzugsgebiet ca. 3 Mio. Menschen). Etwas anderes sollte dabei auch nicht vergessen werden: Kinder von Flüchtlingen (und davon gibt es eine Menge in Nord-Griechenland, Stichwort: Idomeni) leiden sehr häufig an schweren Atemwegserkrankungen und werden vom gespendeten Spirometer enorm profitieren.

Das i-Tüpfelchen wäre allerdings, wenn wir es schaffen würden, ein MOBILES BRONCHOSKOP OLYMPUS MAF-TM für dieses Hospital zu finanzieren. Das wird den behandelnden Ärzten erlauben, direkt am Krankenbett (d. h. ohne dass dafür die Kinder in den OP-Raum gebracht werden) eine Sonde in die Lungen der leidenden jungen Patienten einzuführen und sowohl einen direkten visuellen Eindruck vom Zustand der Lungen zu bekommen, als auch z. B. Fremdkörper zu entfernen. Das ist patientenfreundlich und spart Kosten (wichtig in diesen Zeiten in Griechenland).

Die einzige Frage, die sich nun stellt, liebe Freunde, ist: Schaffen wir das erforderliche Geld zusammen zu bringen? 17.000 €? Ich würde persönlich 1.000 € spenden, also brauchen wir nur noch 16.000 €… Was meint ihr???

Herzlichen Dank und beste Grüße aus Leipzig,
Prof. Dr. Dr. Athanassios Giannis

Anmerkung der KenFM-Redaktion: Die KenFM Griechenland-Nothilfe hat Dank Ihrer Spenden bereits einen Betrag von 260.000 !! € gesammelt. Das dringend benötigte mobile Geräte ist sehr wichtig, es hilft Patienten in der Peripherie, die nicht transportfähig sind und vor allem betroffenen Kindern.

Das Spendenkonto lautet:
Medikamenten-Nothilfe
IBAN: DE80 4306 0967 1134 2196 02
BIC: GENODEM1GLS
GLS Bank

Bild oben: Das benötigte Bronchoskop OLYMPUS MAF-TM
Bild unten: Krankenschwester mit beatmetem Kind, Prof. A. Giannis, Prof. I. Tsanakas nach einer erfolgreichen Bronchoskopie (April 2016).

Giannis

Links zu Video-Beiträgen der Griechenland-Nothilfe:
https://kenfm.de/griechenlandnothilfe-eine-reportage/
https://kenfm.de/kenfm-am-set-in-griechenland-die-griechenland-nothilfe/
https://kenfm.de/ethik-oder-etat/

 

2 Kommentare zu: “Griechenland-Nothilfe: Spendenaufruf für ein mobiles Bronchoskop

Hinterlasse eine Antwort