Griechenland-Nothilfe – Gastroenterologische Abteilung nimmt Betrieb auf

Von Athanassios Giannis.

Die medizinischen Geräte für Darmspiegelungen und Laser-Operationen im Darmbereich wurden im vergangenen Dezember an das ELPIS Hospital Athen geliefert. Dies wurde durch Spenden unserer Freunde aus Deutschland und einigen anderen Europäischen Ländern ermöglicht. Die Inbetriebnahme erforderte einige Baumaßnahmen und auch die Umgestaltung der Räume in der dortigen Klinik. Diese wurden vom ELPIS Hospital finanziert und durchgeführt.

Die Gastroenterologische Abteilung hat letzte Woche ihren Betrieb aufgenommen. Patienten und Ärzte sind DANKBAR UND GLÜCKLICH über unsere Hilfe und über die neuen therapeutischen und diagnostischen Möglichkeiten. Die feierliche Einweihung wird am 6. Mai 2016 stattfinden, wir werden mit einem kleinen Team dabei sein und auch darüber berichten.

Anbei ein Foto, das den Kollegen Dr. med. B. Doulgeroglou mit einer Krankenschwester in den renovierten Räumen vor den Geräten zeigt. Das Foto oben gibt einen Eindruck über die neuen Untersuchungsräume.

Liebe Freunde: Herzlichen Dank aus tiefstem Herzen für eure großartige Unterstützung! Bitte helfen Sie uns weiter!

Ihr Athanassios Giannis

Das Spendenkonto ist nach wie vor offen:
Medikamenten-Nothilfe
IBAN: DE80 4306 0967 1134 2196 02
BIC: GENODEM1GLS
GLS Bank

!cid_2E7D9B4C-C7B8-4B4B-8774-0853B3E6AC0E

Links zu Video-Beiträgen der Griechenland-Nothilfe:
https://kenfm.de/griechenlandnothilfe-eine-reportage/
https://kenfm.de/kenfm-am-set-in-griechenland-die-griechenland-nothilfe/
https://kenfm.de/ethik-oder-etat/

2 Kommentare zu: “Griechenland-Nothilfe – Gastroenterologische Abteilung nimmt Betrieb auf

  1. Sind weitere derartige Projekte geplant?
    Meine Idee: Hilfsprojekt (z.B. auch Krankenhaus / Medikamente) im Jemen.
    Jemen wird gerade von der mit der EU und den USA verbündeten Diktatur-Regierung Saudi-Arabiens angegriffen mit teils verheerenden Zerstörungen. Dieser besonders sinnlose Krieg wird von den deutschen Massenmedien ‚wohlweislich‘ fast ignoriert.

  2. Ich hoffe dass mit diesen Geräten vielen Menschen geholfen werden kann.
    Gibt es eigentlich eine Versicherung für den Fall, dass aus Unachtsamkeit ein Gerät beschädigt wird? Zahlt das eine Privathaftpflicht oder hat der Arbeitgeber, d.h. das Krankenhaus, eine Versicherung für einen solchen Fall für jeden Beschäftigten abgeschlossen?
    Wie ist das eigentlich überhaupt in Betrieben im Allgemeinen, auch in Deutschland, im Falle einer Beschädigung eines Produktionsmittels bei der Arbeit?

Hinterlasse eine Antwort