KenFM im Gespräch mit: Hannes Hofbauer („Kritik der Migration“)

Migration ist das Streitthema unserer Zeit. Eine Beteiligung am öffentlichen Diskurs, ohne dabei voreilig einem bestimmten Lager zugeordnet zu werden, ist nahezu ein Ding der Unmöglichkeit. Damit drehen sich Diskussionen jedoch oftmals im Kreis und enden bei gegenseitigen Abwertungen, die das Verständnis für die Gegenposition nur noch weiter vermindern.

Hannes Hofbauer hat einen anderen Weg gewählt, sich der Thematik anzunähern. In seinem neuen Buch „Kritik der Migration: Wer gewinnt und wer verliert“ beleuchtet er jene Zusammenhänge, die von den Dogmatikern jeglicher Couleur nur allzu gerne übersehen werden.

Beispiele gefällig? Da wären zum einen die sogenannten „Partnerschaftsabkommen“, angebliche „Win-win-Situationen“, die in Wahrheit für unsere exportorientierte Wirtschaft nichts anderes als Türöffner zu neuen Märkten sind. Zum anderen, ließe sich an dieser Stelle auch das allseits bekannte „Wir schaffen das“ der Bundeskanzlerin aufführen. Dieses wird dem Bürger als christlich-humanitäre Geste verkauft, allerdings stets ohne dabei auf die nicht allzu christliche Kriegsbeteiligung Deutschlands in Syrien, Afghanistan oder Mali einzugehen. Es wird so getan, als gäbe es gerade in derlei Fragen keine Ursache-Wirkungsketten.

Migration einzig und allein unter humanitären Gesichtspunkten zu betrachten, ist folglich eine gefährliche Verkürzung komplexer Zusammenhänge. Denn gerade wenn es um Massenwanderungen geht, spielt interessengeleitetes Handeln immer eine wesentliche Rolle. Es geht auch um billige Arbeitskräfte, die dem Niedriglohnsektor zugeführt werden. Darüber muss gesprochen werden dürfen.

Inhaltsübersicht:

0:03:20 Migration – ein Mangel am Ort

0:08:09 „Wir schaffen das!“ – so nicht!

0:13:29 Migration ist normal und gab es schon immer

0:28:50 Formen der Migration

0:42:13 Deserteure aus Syrien – Willkommenskultur gegen Assad

0:49:16 Die Kosten

1:00:54 „Kultur der Würde und der Ehre“

1:09:18 Vom Nationalstaat zur Macht der Ökonomie

1:17:19 Lohngleichheit in der Europäischen Union

1:24:57 Griechenland – ein Arbeitskräfte-Lieferant

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

19 Kommentare zu: “KenFM im Gespräch mit: Hannes Hofbauer („Kritik der Migration“)

  1. Danke Ken Jebsen für das Gespräch mit Hannes Hofbauer,
    den ich wegen seiner Weitsicht und seinem weit gefassten Wissen
    sehr schätze.
    Der Satz von der gehemmten Innovationsfähigkeit im Merkel-Deutschland und, wie
    wichtig es wäre, in Europa soziale Konvergenz einzuführen, zeugen von seinem
    Ökonomieverständnis. Dass die Slowakei dank ihrer noch im Kommunismus gut ausgebildeten Facharbeiter so viele Autos für Europa billig und gut produziert,
    wusste ich gar nicht.
    Er erklärt die Push- und Pullfaktoren der Migration.
    In 1:19 Min. Ken Jebsen. Man könnte meinen, der Kolonialismus sei zurück.
    Hannes Hofbauer: Der war in den 70er, 80er Jahren nur verdeckt.
    „Friedenspolitisch aufzustehen ist eine ganz wichtige Sache“…, hieße auch,
    keine Waffen mehr zu exportieren.
    Und nicht zuletzt schätze ich ihn dafür, dass er sich Gedanken darüber
    macht, was kulturell in der Ukraine passiert.
    Wer im alternativen Bereich macht das schon außer Maria Janssen und Thierry Meyssans
    Voltaire Netzwerk.
    https://www.voltairenet.org/article203139.html

    Maria Janssen macht diesen Vorwurf nur den Mainstreammedien und bittet um Gehör für dieses Anliegen aus der Ukraine, ihrer Heimat.

    https://deutsch.rt.com/meinung/83384-bundesregierung-stellt-sich-stumm-keine-keine-belege-f%C3%BCr-enteignungen-der-kirchen-in-der-ukraine/

    https://deutsch.rt.com/europa/84798-ukrainische-regierung-geniesst-keine-autoritat/

  2. Ken, …“wenn ich nach Österreich fahre, komme ich immer in ne Kontrolle (Passkontrolle)“ ???
    Wie lange warst du nicht mehr in Österreich?
    Ich bin schon 2 Jahre nach der Wende unkontrolliert nach Österreich rein und wieder zurück gekommen.
    Auch die letzten 3 Jahre wurde ich mit meinem VW-Bus nie kontrolliert – trotz hinten verhangener Fenster.

    • Das kommt vom Schnellschwätzen. Da fliegt man eben schnell mal aus der Kurve. Dagegen haben wir Alemannen (auch die Schwaben) so viele Wörter im Kopf, dass wir etwas länger brauchen, bis wir die richtigen rausgesucht haben. Das gibt dem Hörer auch Gelegenheit, zu überlegen, was wir eigentlich gesagt haben, wenn wir es dann endlich gesagt und danach die Aussage nochmal sorgfältig (Schnellschwätzer sagen „umständlich“) umschrieben und abgeschliffen haben.

    • Ist mir schon klar.
      „Schnellschwäzen“ ist aber was anderes als ein Interview.
      Wenn es aufgezeichnet wird, ist es immer wieder hörbar und wird den Teilnehmern immer wieder um die Ohren gehauen werden.
      Ich kann das Ken nachsehen – ist geschenkt.
      Aber ob die Leutchen, die Ken nicht wohl gesonnen sind, es auch so sehen (wollen), ist halt die Frage?

    • Deutschland (Bayern) hat diesen Sommer Grenzkontrollen durchgeführt. Jedes Auto musste einzeln an kontrollierenden Polizisten vorbeifahren und wurde bei Bedarf heraus geholt. Das geht aber glaube ich schon seit 2015 so. Im Gegensatz dazu kontrolliert Österreich seine Grenze nicht wenn man von Bayern nach Österreich einreist. Österreich kontrolliert aber seine südliche Grenze Richtung Slowenien.
      Es ist daher sehr wahrscheinlich das sie in eine Grenzkontrolle geraten sind wenn sie in den letzten 2 Jahren von Österreich nach Deutschland gereist sind.

  3. Die EU treibt Afrika mit ihrer auf Expansion ausgerichteten Wirtschaft in Armut, wodurch Flüchtlinge verursacht werden. Insbesondere Länder wie die USA oder Saudi Arabien führen Wirtschafts- und Rohstoffkriege.

    Die Flüchtlinge könnten auch der Versuch einer Islamisierung sein.

    Um Fluchtursachen zu beseitigen, müssten möglichst alle Staaten mitmachen, weil dann eine globale Bankenreform möglich ist.

    Wir haben eine fehlerhafte Wachstumswirtschaft, bei der mit dem fehlerhaften Prinzip „Gewinne privatisieren – Verluste sozialisieren“ und ähnlich den Interessen der Hochfinanz nachgegeben wird.

  4. Tja das ist die Kiste der Pandora die gerade geöffnet wurde. Wir erleben die neoliberale Sklaverei. Wer sich nicht bewegen will der haust dann in den zerbombten Häusern. Und der Politiker der mir erzählen will, dass ihm das nicht klar war wird von mir erstmal nicht für voll genommen. Und derjenige der das nicht checkt gehört nicht in die Politik. Gestern lief im n-TV Banner. Waffenlieferung an Saudi-Arabienvon von wem forciert keiner Ahnung, aber echt traurig und wiederlich. Ich dachte man begreift endlich dass die Welt nicht mehr kann, ist man blind oder nur dumm? Sorry man muss die Frage mal stellen.

  5. Hier noch mal ein Link der zeigt warum sich die Jusos für eine Abtreibung einsetzen könnten. Leider ist ja der Abtreibungsartikel der hier bei KenFM erschienen ist sofort wieder gelöscht worden.
    Gleichzeitig sollte man sich auch mal fragen warum die SPD und auch die SPÖ so gute Verbindungen zu George Soros hat und ob der Wunsch der Jusos auch im 9ten Monat noch abtreiben zu können nicht eigentlich ein Wunsch von George Soros und Planned Parenthood ist.

    „https://www.unzensuriert.at/content/0029012-USA-Abtreibungslobby-verdient-Millionen-mit-Toetung-bis-zur-Geburt“

  6. Ein Glanzlicht in der Gesprächsreihe! Danke!
    Ich liebe die unaufgeregte, knappe Sachlichkeit mit der Hannes Hofbauer von solidem linken Standort aus die Migrationspolitik kritisiert, einordnet und die unterschiedlichen Interessenlagen deutlich macht. Ich kannte seine Argumentation schon von ein paar früheren Interviews, doch ich fand es ist immer noch erhellend ihm zuzuhören.

  7. Menschenrechte oder das Recht auf Freiheit:

    Artikel 1
    Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.

    Artikel 2
    Jeder hat Anspruch auf die in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten ohne irgendeinen Unterschied, etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Überzeugung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt oder sonstigem Stand.
    Des weiteren darf kein Unterschied gemacht werden auf Grund der politischen, rechtlichen oder internationalen Stellung des Landes oder Gebiets, dem eine Person angehört, gleichgültig ob dieses unabhängig ist, unter Treuhandschaft steht, keine Selbstregierung besitzt oder sonst in seiner Souveränität eingeschränkt ist.

    Artikel 3
    Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.

    Artikel 4
    Niemand darf in Sklaverei oder Leibeigenschaft gehalten werden; Sklaverei und Sklavenhandel sind in allen ihren Formen verboten.

    Wie sieht es mit der Freiheit der Menschen in Deutschland aus? Die Freiheit definiert sich doch dadurch das sich die Deutschen selbst ihre Gesetzte so machen können das sie dem Gemeinwohl der Deutschen dienen.
    Nun, Angela Merkel hat so ziemlich alle Gesetze gebrochen und kann trotzdem nicht rechtlich belangt werden. Das zeigt deutlich das die Deutschen diese Freiheit nicht haben.
    Da diese Freiheit nicht vorhanden ist, ist auch eine Demokratie nicht vorhanden. Angela Merkel setzt eine Agenda der UN, USA und des Internationalen Finanzkapitals um und bestätigt einmal mehr das Deutschland ein besetztes Land ist und keine Souveränität besitzt.

    Also nicht mal die ersten 4 Artikel der Menschenrechte gestehen wir uns selbst zu. Da darf man sich dann auch gar nicht wundern wenn wir das anderen Staaten nicht zugestehen. Wäre doch mal Zeit das wir diese Menschenrechte für uns selbst einfordern. Dazu müssten wir auch den globalen Kapitalismus eine Abfuhr erteilen und diese Menschenrechte sollten wir auch allen anderen Staaten zugestehen, dazu muss man natürlich auch allen Kriegen eine Abfuhr erteilen.

    Bei den Muslimen kann ich auch nur sagen das eine genauere Analyse notwendig ist. Wer gegen den Islam ist, muss ja nicht gegen den Muslim als Mensch sein. 90 % der Migranten waren laut Herrn Hofbauer ja junge Männer im wehrpflichtigen Alter. Nun, hier alle als Deserteure aus Syrien zu betrachten geht wohl weit an der Realität vorbei. Viele junge Männer kommen gar nicht aus Syrien, es hängt aber mit dem Arabischen Frühling zusammen, mit einer massiven Ausbreitung militanter islamischer Terrorgruppen wie Al Kaida, ISIS usw. Es gibt genügend Videos die junge Afghanen zeigt die klar sagen das sie wegen des Dschihad nach Europa gehen. Das hängt natürlich auch mit den Kriegen der USA und GB in den muslimischen Ländern zusammen, aber da muss klar gesagt werden das diese Kriege USA, GB und Russland geführt haben und Deutschland auch zB in Afghanistan und Syrien, Österreich nicht, wir sind aber trotzdem Opfer dieser Kriege. Und es geht dann nicht nur um kulturelle Probleme sondern die Gesellschaft in Österreich und Deutschland wurde mit zig tausenden Terroristen konfrontiert die hier Morde begehen, Vergewaltigen und ihren Krieg verüben wollen. Da sollte man sich mal Gedanken machen was diese Terroristen eigentlich wollen und der Islam steht im Widerspruch mit den oben genannten 4 Artikel der Menschenrechte. Der Islam ist ja nicht Religion sondern politisches Herrschaftsinstrument. Möglicherweise ist ja auch das ein Grund warum die Menschen mit der Migrationspolitik nicht mitgehen und dann zwangsläufig rechts wählen.

    Was zur Zeit passiert ist die völlige Entrechtung der Menschen durch das Großkapital und das wird uns als alternativloses linkes UN Programm verkauft.

    • Ja, stimme voll zu.
      Punkt.
      Nun mal was Anderes:
      Auf den NDS laeuft ein Interview mit einer Hirnforscherin aus Bielefeld. Auch das Video einesVortrages, den sie im Rahmen der Pleisweiler Gespraeche hielt.
      Daraus erhellt, brutal heruntergebracht auf Kernaussagen, das diese Wissenschaftlerfakultaet davon ausgeht, das ein Gebrauch der kleinen Geraete mit Bildschirmen unterhalb dem Alter von 16 Lebensjahren das Heranwachsen einer Generation von Dorftrotteln provoziert. Ich meine sogar, dass ich beim Bahn– und Busfahren schon bis 30 Prozent solcher Leute mit Brettern vor dem Kopf beobachtet habe.
      Mehr noch: es wird auch berichtet, dass in Silikon Valley jede Menge perfekt ausgebildeter Kollegen der Hirn–, Evolutions–, Psycho–, Sozialforschung sehr, sehr gut bezahlt werden, die Maschinen und Programme der handlichen Geraetchen so zu optimieren, das sie bei allen Nutzern möglichst schon ab frühestem Kindesalter möglichst 100 %–Trottel generieren. Koennen.
      Weil nur dann zukuenftig gewährleistet werden kann, das kein doofes Wahlvolk sich möglicherweise das Jetztsystem (0,001 % Machtausueber verfügen ueber 99,999% doofe machtunterworfene Schlucker) anders aussuchen koennte.
      Was notabene zu der Frage fuehrt, ob den dann Herangezuechteten Hirnfehlentwickelten weiterhin noch das Recht zugestanden werden sollte, den Intelligenten gesellschaftlich gleichgestellt bleiben zu dürfen.
      Wie könnten wir denn zulassen, dass die Neuen, Doofen uns wieder zurück in die Vorneandertalerzeit zurückwerfen würden?
      Also der schöne Gutmenschentumrechtsrahmen, den Sie hier darstellen ist von gestern. Morgen muss ein anderer, vielleicht KI–Rechtsrahmen angewendet werden. Dass alle daran bereits mit Hochdruck arbeiten, sieht man an 5 Milliarden Euro alleine in D, die zur neuen Konditionierung von Siliconvalley–Inspirierten Kindern zur Verfuegungsmachung ausgegegben werden soll. Pro Jahr.

  8. Die SHOCK STARRE erkennen (http://www.naomiklein.org/shock-doctrine )

    AUFWACHEN !

    Dann BEWEGEN !

    MIT ANDEREN AUFGEWACHTEN GEMEINSAM!

    1 Euro einzahlen in eine BUNTE HILFE GRUNDKNECHT Schutzversicherung für das Grundrecht zu Demonstrieren .

    Dann BUNTE WESTE an und ab auf die Strasse … wo immer möglich.

    DOCH H A L T !!!! EINSCHRÄNKUNG!!!

    Das Grundrecht gilt nicht für Familien mit Kinderwagen (Schutz des erst kürzlich (relativ) geborenen Lebens) . Ausgenommenm auch Hartzer: Koennten ja verhaftet werden als GEFAEHRDER und den Verpflichtungen so nicht nachkommen)

    Behinderte: GEHT gar NICHT!

    Nur die, die bestens trainierten unterbezahlten Polizisten in Schutzanzügen und Schutzschild gegenübertreten können – die werden gesucht !!!!

    Quelle: Tote und Verletzte bei Gelben Westen in Frankreich

    Eintippen in Suchmaschine: G 8 Gipfel Genua oder G 20 Gipfel Hamburg

  9. Hallo Herr Jebsen und Herr Schicketanz,
    Sie können nicht anders, als die Grenzgänger der Gefühle und der Menschlichkeit, den sportlichen Kurs “ hart am Wind“ zu segeln. Sehr viele Bürger unseres, ach so geschichtsträchtigen deutschen Landes, werden die Staffel Charitee ansehen. Ich kann nur bestätigen was, an mehrheitlichen Kommentaren Ihnen gegen über, bisher geäußert wurde.
    Prof. Dr. Sauerbruch, Oberst Staufenberg, Dietrich Bonnhöfer und die Geschwister Scholl und all die Anderen wären oder sind jetzt ganz stolz auf Euch, die Deutliches Rückrat zeigen. Ihr, und damit wäre ich auch beim Du der Sendung, seid „never stey alone“. Macht einfach, eurem Bauch und Verstand folgend, weiter, und das Glas bleibt halb voll!!!!!!!
    Ich glaube ganz besondere Antennen zu besitzen, und Keiner glaubte mir 1987, dass sich in der, unserer DDR etwas tut. Doch mittlerer Weile scheint es, dass vor allem die ostdeutschen und süddeutschen regionalen Sender, nicht zu den zukünftigen Verlierern gehören wollen und entsprechend ihrem jetzigen Vermögen, sich aus der Deckung wagen. Also ihr Lieben Friedfertigen, es kommt jetzt mittelfristig darauf an, wie clever wir sein werden. Die Staatsmacht geht eigentlich vom Volke aus. Der vermeintliche Staat ist jedoch die herrschende Regierung mit all ihren, unter Waffen stehenden Organen. Aus der Erfahrung der “ friedlichen Revolution “ möchte ich euch, die ihr die UN-Charta achtet und verteidigt, ermutigen, eurem Bauch dem versauten Verstand vorzuziehen!!!!!
    Die über, über, übergroße Mehrheit der Welt will Ruhe und Frieden. Das kann also nicht verkehrt sein. Die Kriegstreiber der bankengesteuerten Eliten merken ganz langsam, dass eine Gegenkraft geboren wurde. Und das Schöne daran ist – sie ist dezentral!
    Der Wille nach Nachhaltigkeit und Weltfrieden ist ein positiver Krebs.
    Die nächsten Generationen sind nicht komplett doof.
    Sie sind, trotz aller manchmal berechtigter Vorbehalte, instinktiv überlebenswillig.
    Die Einheiten der Volksarmee hatten vor allem bei den Ranghöchsten eine grossartige Entscheidung zu treffen. Es war die Frage: Sollen wir auf unser eigenes Volk schießen?
    Diese alles entscheidende Frage wurde UNABHÄNGIG voneinander eigenverantwortlich eindeutig entschieden. Ich hatte den sozialistischen Faschismus innerhalb des Militärs zu sprühen bekommen im entnazifiziertem Ostdeutschland. Und 1981-1982. Wir sollten die polnischen Brüder in Danzig ganz unscheinbar überfallen und unsere Panzer liefen bei erhöhter Gefechtsbereitschaft sich warm. Wir dachten, es sei eine von den vielen Manövern. Erst paar Jahre später erfuhren wir die Wahrheit über diesen Wahnsinn.
    Ich bitte euch nun im Namen aller unbekannten Helden des kalten Krieges- bleibt bei euch. Lasst euch auf keinem Fall ablenken von eurem Bauch. Bleibt authentisch. Bleibt aber in der Sache hart. Die Sache……
    Ist nicht nur der große Frieden. Es ist die Völkergemeinschaft Daniele Gansers, es ist alles das, was Geld nicht bieten kann.

    Habt alle eine gute und friedliche Vollmondnacht!
    Uwe Leonhardt

    • „Die naechsten Generationen sind nicht komplett doof“.
      Doch!
      Siehe meine Zeilen oben zur KI– bevorstehenden Generation.
      Ist übrigens nicht meine unmaßgebliche kleine Meinung.
      Sondern unstrittiges Wissen von Internationalen Wissenschaftlern, die genau darueber arbeiten.

    • Anfügung zu Ursprung

      Hinzu die vom Ecstasy-Konsum bereits Angegriffenen und all die vielen Konsumenten sonstiger Drogen, die nicht unbedingt klüger machen. So gesehen, können die Migranten geradezu Hoffnung geben.

      Was aber meist vergessen wird, ist die intelligenzfeindliche Wirkung der Grundschule selbst. Siehe *l’EnsAignement* (ein französisches Wortspiel, das Unterricht und Aderlaß in einem Wort zusammenzieht) von der französischen Soziologin Anne Querrien aus dem Jahr 1976 über die Entstehungsgeschichte der Grundschule Frankreichs, Modell der modernen Grundschule überhaupt.

    • @Ursprung – Seit ich vor mehr als 10 Jahren das Buch „Generation Doof“ gelesen habe, und meine Umwelt entsprechend beobachte, kann ich Ihr „Doch!“ verstehen. Natürlich sind nicht alle doof, aber auf sehr viele trifft dieses Prädikat zu. Wenn man dann die Kinder der Generation Doof beobachtet, hat man manchmal den Eindruck, hier wächst die „Generation Saudoof“ heran, bzw. wird von ihren Eltern so erzogen.

Hinterlasse eine Antwort