KenFM im Gespräch mit: Heiko Schöning (9/11 und Anthrax)

Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das mit maximaler Leidenschaft und äußerster Akribie an Technologien zimmert, deren Ziel es ist, die eigene Art möglichst effizient zur Strecke zu bringen.

Während für andere Lebensformen die größte Gefahr für Leib und Seele von Naturkatastrophen ausgeht, sie gewissermaßen Opfer von Umständen werden, auf die sie keinen Einfluss haben, geht die größte Gefahr für den Menschen vom Menschen selber aus.

Zu allem Irrsinn hat die Menschheit dann auch noch die Wahl, mit welcher Technologie sie sich selbst ausradieren möchte.

Sollen es A, wie Atomwaffen sein? B, wie biologische Kampfstoffe oder C, chemische Keulen, die in einer nie dagewesenen Effizienz längst bewiesen haben, dass sie, einmal zur Anwendung gebracht, extrem brutal menschliches Leben zerstören können.

Dass sogenannte ABC-Massenvernichtungswaffen im 21. Jahrhundert überhaupt existieren, wird immer wieder damit begründet, dass sie als Garant für den Frieden unverzichtbar seien. Diese Begründung ist ein reines Täuschungsmanöver, dass verschleiern soll, dass schnöde Kriege und die dazu produzierten Waffen für die Rüstungslobby die einzige Einnahmequelle sind. Von daher liegt es auf der Hand, dass der militärisch-industrielle Komplex alles dafür tut, um einen weltweiten Frieden mit allen Mitteln zu verhindern.

Das Geschäftsmodell ist auf die Produktion immer neuer Feindbilder angewiesen und die werden mittels rüstungshörigen Massenmedien jeden Tag in Millionen Hirne gehämmert. Der Russe, der Moslem, der Flüchtling ….

Wer heute das Radio, den Fernseher, einschaltet oder die Zeitung aufschlägt, sieht sich einer synthetisch produzierten Angst ausgesetzt.

Der weltweite Terrorismus ist global auf dem Vormarsch und mit ihm die hybride Kriegsführung, wird behauptet. Klassische Front ist out, wird uns überall erklärt. Im 21. Jahrhundert sind es hinterhältige Anschläge in urbaner Umgebung, die unser aller Leben bedrohen.

Wer hier nicht überrascht werden will, muss vorsorgen. Z.B. indem er biologischen Kampfstoffen mit entsprechenden Impfstoffen zuvorkommt. Die sind natürlich sündhaft teuer, können aber dank privater Investoren in großen Mengen produziert werden, was längst geschieht.

Ein Politiker, der fordern würde, Millionen an Steuergeldern für eben diese Medikamente auszugeben, quasi prophylaktisch, müsste schon eine gute Begründung liefern, um dieses Anliegen durchzusetzen. Was ihm die Arbeit deutlich erleichtern würde, wären ein oder mehrere Anschläge mit Biowaffen, auf die der Staat dann unmittelbar reagieren müsste, um seine Bürger zu „schützen“.

Alles Science-Fiction? Nein. Die Geschichte lehrt, dass die Gier der Menschen keine Skrupel kennt und so ist ein selbst inszenierter Anschlag mit biologischen Waffen auf die eigene Bevölkerung, als Basis, um ein bereits vorbereitetes Geschäft abzuwickeln, keine Utopie, sondern sollte ernsthaft in Erwägung gezogen werden.

KenFM sprach mit Heiko Schöning. Der Arzt und Aktivist beschäftigt sich seit Jahren mit biologischen Kampfstoffen und deren bereits in der Vergangenheit erfolgten Einsatz und stieß dabei auf neue Aktivitäten, die einen neuen deutlich massiveren Bio-Anschlag als sehr wahrscheinlich erscheinen lassen.

Verschwörungstheorie? Leider nicht.

Es geht um ein äußerst lukratives Geschäftsmodell, das in der Vergangenheit sicherlich nicht zum letzten Mal erfolgreich umgesetzt wurde.

Inhaltsübersicht:

0:02:51 Dr. Bruce Ivins und die Anthrax-Anschläge

0:12:26 Arten und Wirkweisen von Anthrax

0:24:16 Der Selbstmord von Dr. Bruce Ivins

0:43:11 Militärisches, waffenfähiges Anthrax

0:56:49 Kampfstoffe und Impfstoffe – ein profitables Geschäft

1:06:30 Nebenwirkungen

1:20:30 Fazit der Fakten – Kampf- und Impfstoffe heute

1:42:04 Fakten für die Öffentlichkeit?

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

77 Kommentare zu: “KenFM im Gespräch mit: Heiko Schöning (9/11 und Anthrax)

  1. Jetzt erscheint die geplante Masernimpfpflicht in einem ganz anderen Licht.
    Ich denke mit der Masernimpfpflicht soll ein Präzedenzfall geschaffen werden, dass man die Bevölkerung zwingt sich impfen zu lassen, bzw. Medikamente einzunehmen. Warten wir auf die Masernepedimie diesen Winter im Walldorfkindergarten mit den "notorischen Impfgegnern" oder im Kindergarten/Schule in der Brennpunktgegend mit den "Prolls die zu blöd sind Ihre Kinder zu Impfen". Dann geht das Gesetz zur Impfpflicht ganz schnell durch den Bundestag. Auch Masern kann man gezielt verbreiten…
    Sicherlich gibt es auch Medikamente gegen die Nebenwirkungen der Impfung.
    Sicherlich kann man auch Nebenwirkungen in die verpflichtenden Impfstoffe einbauen.

    Bete jeden Tag für den Weltfrieden
    Namaste

  2. In einem der Kommentare auf YT zu diesem Interview wurde die Mark-Mobil-Folge "Labor des Todes" von vor einem Jahr verlinkt. Ich empfehle doch sehr, sich dieses Video anzuschauen, denn es untermauert zum einen die Recherchen von Heiko Schöning und zeigt zum anderen auf, dass die Experimente bereits voll im Gange sind.

    Hier der Link: https://youtu.be/HaPWJ1sajuU

  3. USA ,

    die Verunreinigten Staaten von Amöhrika 😉

    das Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten 😉 zeigt wieder einmal .." was es kann " bzw.
    die in diesen Bericht verwickelten Personen beweisen einen Ausspruch meiner ehemaligen
    RECHTSKUNDE-Lehrerin die da sagte : " die Menschen sind schlecht " .

    Verblüfft über diese eher ungewöhnliche Begrüßung ihrer neuen Klasse wunderte mich damals
    diese Aussage – im hier und heute weiß ich ………….. es ist noch viel schlimmer .

  4. Es gibt viele unbewusste Kräfte (eine Art dunkler Macht, die uns an alte Muster bindet) in unserer Gesellschaft. Es sind Kräfte die sich im Handeln offenbaren und gesellschaftlich in Vergiftung und Spaltung mündet.

    Eine Frage sollte jeder für sich selbst stellen, ob sein Handeln aus dem Motiv der Angst oder der Liebe entspringt. Für unser Handeln gibt es nur die Motive: Angst oder Liebe. Sie lassen sich nicht immer leicht unterscheiden, sie sind oft vermengt und eng verknüpft. Selbst das Handeln aus Liebe kann egoistisch motiviert sein, da die Angst vielleicht als Grundmotiv mitschwingt. Auf der anderen Seite kann innerhalb der Angst das Grundmotiv der Liebe mitschwingen in Form der Sache nach nur ungenügend zu sein.

    Darin liegt eine gewaltige Bewusstseinsaufgabe, denn es verlangt viel Mut sein eigener Richter (im Sinne von richtig stellen) zu sein. Bei genauer Betrachtung finden wir zwischen bewußtem und unbewußtem Handeln eine Art Wunde. Joseph Beuys nimmt dieses Motiv in seiner Kunst hinein und fordert "Zeige Deine Wunde".

    Die Menschen sind geneigt, aufgrund psychischer und seelicher Entlastung, auf die Fehler (Wunden) anderer zu zeigen und geben dadurch ihre persönliche Macht und Verantwortung ab. Sie orientieren sich nach dem vermeidlich erfolgreichen Prinzipien (woher sie auch kommen mögen) und verlieren ihre eigene seeliche Wahrnehmung.

    Die aufrechte Wahrheitssuche ist ein gewaltiges Instrument gegen ideologische Machtspiele, denn die Macht braucht die Energie der "Schlafenden".

    • Es ist nicht die Frage, ob die Wahrheit dem Menschen verborgen bliebe sondern ob er sich vor ihr verberge: https://www.youtube.com/watch?v=c-DBvfJEOp0

    • "Die meisten Menschen, die drastische, systematische Veränderungen wollen, wie Macht in unserer Gesellschaft funktioniert, ziehen das überhaupt nicht in Betracht. Die meisten von denen sind sich zu einem gewissen Ausmaß bewusst, dass es Establishment-Propaganda gibt, aber sie können ihre Auswirkungen nicht voll verstehen, ihre Macht und die Tatsache, dass sie ständig immer raffinierter wird. Sie reden weiter darüber, dass es eine bestimmte politische Bewegung braucht, für diese oder jene neue Regierungspolitik, oder gar für eine ausgewachsene Revolution, ohne dass sie sich dem Offensichtlichen zuwenden, dass nichts davon passieren wird, solange die meisten Menschen erfolgreich dazu propagiert werden, sich für solche Dinge nicht zu interessieren."

      Quelle: linkezeitung.de/2019/09/13/wie-man-das-imperium-besiegt/

    • The Bin Ladens and the Bushes:
      On 9/11 George Herbert W. Bush Meets Osama’s Brother Shafiq bin Laden

      Link:
      globalresearch.ca/the-bin-ladens-the-bushes-and-911-a-former-us-president-meets-osamas-brother-not-subject-to-anti-terrorism-legislation/5582436

      9/11 Contradictions: Bush in the Classroom on the Morning of September 11, 2001

      Link:
      globalresearch.ca/9-11-contradictions-bush-in-the-classroom/8555

      Nicht vergessen, Bush wie viele US Präsidenten sind Mitglied bei dem Geheimkult SKULL & BONES
      Ein Blick hinter die Matrix. Link: youtube.com/watch?v=g37TU_FEpy4

      The Council on Foreign Relations
      Link:
      linkezeitung.de/2019/09/12/the-council-on-foreign-relations-the-u-bomb-psyop-5-5-2/

    • Es ist schon verwunderlich, wie so viele Schandtaten, den jetzigen Kinderfickerskandal inklusive, immer wieder auf ein derart kleines Land zurückgehen, oder sagen wir mal, auf die Führungsspitze eines solchen Landes. Ist das überhaupt ein eigenes Land? Jemand bezeichnete es mal als US-Luftwaffenstützpunkt.

    • Danke für den Link, Meissen. Guter Vortrag von Herrn Burkart. Die Anthroposophen hatte ich noch gar nicht richtig auf dem Plan, die scheinen gerade wieder in ihre Kraft zu kommen. Mir ist durch den Vortrag auch auf tieferer Ebene einiges klar geworden und ich habe verblüfft die Verwandtschaft wenn auch nicht Gleichheit im Denken festgestellt. Die Deutschen haben wohl eine starke Neigung zur Spiriitualiät. Das ist allerdings sowohl Segen als auch Fluch, wie die okkulten Hintergründe des 3. Reiches deutlich zeigen.

      der mac dennoch wesen geil:
      wand an im sint beidiu teil,
      des himels und der helle.
      der unstaete geselle
      hât die swarzen varwe gar,
      und wirt och nâch der vinster var:
      sô habet sich an die blanken
      der mit staeten gedanken

      Wolfram von Eschenbach, Parzival, Elsterngleichnis

      Finden wir also die Stete, dann finden wir die Gralsburg! Das ist unsere Mission.

    • @ Meissen

      Der Link youtube.com/watch?v=r2djzE-nAvE funktioniert bei mir nicht.

      Gefunden habe ich aber von Axel Burkart:
      "Armes Deutschland und die soziale Frage – Über die Schere zwischen Arm und Reich, Mietwucher & Co."

  5. Der Schwerpunkt dieses Beitrags liegt für alle Soldaten und sonstigen Einsatzkräfte, vor allem natürlich in den USA, spätestens bald aber auch hierzulande, darin, dass sich ihre höchsten Vorgesetzten mit den Geldsäcken zusammentun, um sie zu vergiften und daran auch noch zu verdienen!

    Die zwei Menschen, die da am Tisch sitzen, sind so sehr positives Gegenteil vom uns regierenden Pöbel, wie es nur möglich ist.
    Und warum sitzen sie dort am Tisch, während die Massen vom Pöbel geleitet werden? Ganz klar, das System ist schuld dran. Daher bringt es, von ausgleichender Gerechtigkeit mal abgesehen, auch nichts, auf Einzelpersonen an der Spitze zu fokussieren, es kommen immer wieder neue nach. Wir brauchen ein System, welches solche Entartungen für die Masse unschädlich belässt.

    Die Ruhe und Sittsamkeit der meisten Foristen hier ist so oder so bewundernswert. Ich musste das erstmal sacken lassen, um den Wutschrei zivilisiert zu verpacken.

  6. Herr Schöning,
    herzlichen Dank für Ihren Mut und die unglaublich fleißige Arbeit.
    Das Buch würde ich sofort kaufen, auch, weil es nach dem Lesen einmal für meine Nachfahren zur Mahnung und als "richtiges" Geschichtsbuch vererbt werden wird. Mittlerweile habe ich dafür eine kleine Bibliothek angelegt 😉
    Auch vielen Dank an Ken für das sachliche und (diesesmal) sehr ruhig geführte Gespräch! 😉

  7. Sind Bakterien per se gefährlich? Nein. Kann der Mensch ohne Bakterien leben? Nein.
    "Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles!"
    Dieser Satz stammt nicht von mir sondern vermutlich von Louis Pasteur dem "Entdecker" der "Tollwut"impfung.
    Mit anderen Worten es ist ein bedeutender Unterschied ob ein Bakterium sich in einer sauerstoffarmen oder gar sauerstofflosen Umgebung aufhält oder nicht. Es gibt Bakterien die können nur in sauerstoffreichen Milieu überleben und welche nur in sauerstofflosem. Es gibt aber auch welche, die können beides. Die nennt man z.B. fakultativ-aerob (Tante Gugel fragen).
    Meines Wissens produziert z.B. das Tetanus-Bakterium sein Gift nur unter anaeroben Bedingungen.

    Wir als Menschen wie auch andere Säugetiere benötigen Bakterien in unsererm Darm, um viele Nährstoffe aus der Nahrung aufnehmen zu können. Werden diese Bakterien in großem Maße gestört oder abgetötet z.B. durch Penicillin, dann bekommen wir nach längerer Zeit (ein paar Wochen) ein echtes Überlebensproblem.
    Ähnlich verheerend wie Penicillin wirkt sich z.B. Glyphosat auf die Darm-Bakterien aus (Stichwort Shikimisäureweg -> Tante Gugel). Das Problem ist das Glyphosat im Darm vor allem die guten Bakterien, die u.a. auch die schlechten Batkterien in Schach halten, tötet (s. z.B. die Vorträge von em. Prof. Monika Krüger der Uni Leipzig zum Thema Glyphosat – sie war spezialisiert auf Verdauungsprobleme bei Nutztieren und sie wurde schon mal von Ken interviewt). Das Ergebnis bei den Betroffenen, die zuviel Glyphosat erwischt haben – auf die eine oder andere Weise (vor allem Landwirte) – ist scheinbar eine Vergiftung durch das Botulinum-Toxin.
    Bakterien könnte man auch als einen Teil der Feuerwehr in unserem Körper bezeichnen. Sie tauchen immer da auf wo's brennt, z.B. bei Entzündungsherden. Sie wollen aber nicht eine Wunde schlimmer machen, sondern versuchen sie zu heilen!
    Unser Körper hat in Jahrmillionen nicht die raffiniertesten biologischen Vorgänge entwickelt, um sich möglichst schnell selber unter die Erde zu bringen, sondern um möglichst viele Probleme in kurzer Zeit zu beheben! So ist etwa die Bezeichnung Autoimmunerkrankung Quatsch.

    Jetzt ein Ausschnitt aus einem Artikel zum Thema Infektionskrankheiten – passend zum Interview:

    "Notizen: Vortrag von Dr. Stefan Lanka (12.12.2001)
    Impfen, Infektionskrankheiten (Milzbrand), Existenz von Viren

    Soweit zunächst zu den durch Impfungen verursachten Desastern. Nun zur Frage, ob Impfungen gegen "übertragbare Krankheiten" schützen. Und die Kernfrage hier lautet: Gibt es solche übertragbaren Krankheiten überhaupt?
    Bakterien wurden bereits im 19. Jahrhundert nachgewiesen. Überall in der Fachliteratur (nicht Sekundärliteratur!) des 19. und 20. Jahrhunderts finde man jedoch dieselbe Erkenntnis, nämlich: Mit Bakterien lassen sich keine Krankheiten auslösen. Davon zu trennen seien die Toxine, die entstehen, wenn Bakterien aufgrund von Sauerstoffentzug abgestorben sind. Diese Toxine kann man selbstverständlich einem Individuum spritzen und damit Erkrankungen auslösen.

    Auch Milzbrand, bekanntlich hochaktuell, wirkt nur über Toxine, die entstehen, wenn die Milzbrandbazillen unter extremen Bedingungen zerfallen. Versuche, Milzbrand als Infektionskrankheit darzustellen, beruhen laut Lanka auf Versuchen, in denen Fröschen die Milz einer Maus unter die Haut implantiert wurde (also wertlos). 1882/83 sei im Rahmen bestimmter politischer Prozesse auch Koch zum Betrüger geworden, indem er das 3. Koch´sche Postulat so formulierte: "…dieselbe oder eine ähnliche Krankheit hervorzurufen". Damit hätte das Zeitalter das Tierversuche begonnen, in denen man Tiere so lang quält bis sie Symptome zeigen, die denen der gewünschten Erkrankung ähneln – wie beim genannten Milzbrand-Experiment."

    • Ergänzende Info:

      Bekanntlich soll BSE durch Verfütterung von Tiermehl verursacht worden sein (große Krise in Europa Anfang der 90er Jahre). Ist das wirklich so? Warum traten die meisten Fälle nur in England und der Schweiz auf und warum gab es in vielen Ländern, in denen Tiermehl verfüttert wurde, keine Probleme?
      Es gibt eine alternative Erklärung für diese Nervenerkrankung: Ein Organophosphat namens Phosmet. Diese Stoffbezeichnung als auch das Produkt hören sich nicht so wirklich gesund an, oder?
      Sind sie auch nicht, denn Organophosphate sind nicht nur "Insektizide" sondern auch Chemie-Waffen.
      Wikipedia zu Sarin: "Sarin war die zweite in einer Reihe von insgesamt vier Organophosphorverbindungen mit Potential als chemischer Kampfstoff, die in den 1930 und 1940er Jahren bei den I.G. Farben synthetisiert wurden. Die anderen waren Tabun (1936), Soman (1944) und Cyclosarin."

      Aus einem Artikel der Badischen Zeitung:

      <blockquote>Hat Syrien wirklich Sarin eingesetzt?
      Sa, 27. April 2013
      Der US-Geheimdienst sagt, dass das Assad-Regime den Nervenkampfstoff Sarin in kleinem Maßstab mehrfach in Syrien eingesetzt hat. Ein Interview mit dem Toxikologen Ralf Trapp.

      BZ: Die Opfer hatten nach Angaben syrischer Ärzten weißen Schaum vor dem Mund, verengte Pupillen. Überlebende klagten über Atemnot und Herzrasen. Treffen diese Symptome nur auf Sarin zu?
      Trapp: Nicht ausschließlich. Sie sind natürlich ein Anzeichen für den Einsatz von Organophosphaten, also organischen Verbindungen mit Phosphor. Es gibt aber auch andere Stoffe, die ähnliche Wirkungen ausüben. Carbamate zum Beispiel sind andere Formen von Insektiziden. Aufgrund der begrenzten Zahl von Symptomen kann man nur vermuten, dass ein Nervengas eingesetzt worden ist. Es sind aber, soweit ich weiß, noch keine harten Beweise vorhanden.</blockquote>

      Was hat dieses Phosmet jetzt mit BSE zu tun? Den Rinderhaltern in England wurde im Kampf gegen die Dasselfliege die Anwendung von Phosmet empfohlen:

      <blockquote>Die Fliege und der Wahn
      Ein Außenseiter hält BSE für eine Folge der Schädlingsbekämpfung
      Von Juergen Kroenig, 28. Februar 1997

      Die These stammt von einem Außenseiter. Der Farmer Mark Purdey führt BSE auf den Einsatz von Pestiziden gegen die Dasselfliege zurück. In Großbritannien waren die Farmer gesetzlich verpflichtet, ein Organophosphat (OP) vom Typ Phosmet gegen das im Rind parasitierende Insekt einzusetzen. OP-Phosmets werden den Kühen im sogenannten "Pour On"-Verfahren auf das Rückgrat geträufelt. Das Pestizid dringt in die Kuh ein und attackiert das Nervensystem des Parasiten.

      Laut Purdey greift Phosmet, das auch die mutagene Substanz Phthalimid enthält, die Nerven des Kalbembryos im Mutterleib der Kuh an, und zwar in einer Phase um den dritten Monat der Tragezeit herum, in der der Foetus noch keine Abwehrmechanismen gegen Gifte entwickelt hat, die er durch die Plazenta aufnimmt. </blockquote>
      Quelle: Zeit.de

      In der Schweiz wurde ebenfalls ein Organophosphat im Kampf gegen lästige Insekten angewandt, allerdings kein Phosmet.

      Ich nehme mal stark an, dass dieses Wissen nicht sehr verbreitet ist.

    • Meine beiden Kommentare letzten Freitag nachmittag habe ich prompt wieder büßen müssen. Am Samstag war wieder einmal ein bestimmter Buchstabe in den Schaltfächen für die Programme, die unten im Panel/in der Bedienleiste angezeigt werden, verschwunden – ich arbeite derzeit mit LMDE 2.0 (Linux Mint Debian Edition 2.0). Nach einmal Abmelden und wieder Anmelden war das Problem wie üblich behoben. Am Sonntag kam ich nachmittags nach einer Radtour zurück und wollte mir am PC einen Film anschauen, den ich auf meiner USB-Platte gespeichert hatte. Ein paar Sekunden nachdem ich die USB-Platte eingesteckt hatte, "froren" wieder einmal die Anwendungen ein – das passiert immer wieder mal ab und zu. D.h. es funktionierten zwar noch die Maus und die Tastatur aber die Programme reagierten nicht mehr. Ich konnte zumindestens noch auf die Konsole (die Kommandozeile beim Start ohne grafische Oberfäche) wechseln und versuchte mich dort einzuloggen. Aus Erfahrung gab ich alle Kommandos ganz langsam und vorsichtig ein. Trotzdem kam bereits nach der Eingabe meines Benutzernamens eine Meldung mit "respawn too fast. Login deactivated for 5 minutes" oder so. Auch der Reboot mit Hilfe des Griffs "Strg+Alt+Entf" war nicht mehr möglich (cannot execute "/sbin/shutdown"). Also musste ich die ganz harte Methode anwenden: Das lange Drücken des Aus-Schalters was einem Not-Aus gleichkommt. Das ist für die angeschlossene USB-Platte sicher nicht optimal nach deren Geräusch beim Not-Aus zu schließen. Diese Methode habe ich seit Verwendung von LMDE 2.0 erst ein- oder zweimal anwenden müssen.
      Nach erneutem Boot – mit angeschlossener USB-Platte – lief zunächst alles normal, aber nach ein paar Minuten war wieder alles "eingefroren". Diesmal reagierte aber nicht einmal mehr die Tastatur oder die Maus. Also noch einmal Hard-Reset und dann lief endlich wieder alles normal (heute am Montag gab es beim Einstecken der USB-Platte wieder Probleme, aber per Befehl auf der Kommandozeile konnte ich mich ab- und wieder anmelden und alles ging wieder).
      Natürlich kann auch bei einem Linux-System ab und zu mal etwas abstürzen, allerdings passiert so etwas sehr selten. Und bei mir passierte das in den letzten Jahren vor allem dann, wenn ich im Internet einen kritischen Kommentar hinterlassen habe, egal ob anonym oder mit Klarname.
      Seit Mindestens 2009 ärgere ich mich mit Hackern um, die mir immer wieder mal meine Arbeit am PC und damit Aufklärungsarbeit erschweren. In den letzten etwa vier Jahren ist diese Behinderung zum Teil massiv geworden.
      Beispiele: Mausverhalten verändert, Fensterverhalten verändert, Boot-Schwierigkeiten, extreme Reduzierung der Internet-Geschwindigkeit (von maximal 1,8 MByte/s auf ca. 15 kByte/s). Allerdings sind das alles Dinge, die zwar zum Teil ziemlich nerven, aber außer Zeitverlust keinen wirklichen Schaden anrichten.
      Dabei kennen sich die Hacker nicht nur mit Linux sehr gut aus, sondern auch mit Windows und mit meinem Android-Smartphone-Betriebssystem (6 Jahre alt). Und diese Hacker haben anscheinend Tag und Nacht nichts anderes zu tun als mich immer mal wieder bei meiner Arbeit am PC oder beim Lesen mit dem Smartphone zu stören. Vor gut zwei Wochen hatte ich auf dem Weg zum Einkaufen mit dem Fahrrad ausnahmsweise mein Smartphone dabei, weil ich einen wichtigen Anruf erwartete. Auf der Rückfahrt merkte ich dass auch mein Smartphone wieder einmal gehackt wurde und verschiedene Einstellungen verändert worden sind.
      So gut wie diese Hacker sich auskennen würde die jede größere Firma mit Kusshand nehmen und sie könnten ihre freie Zeit nutzen um irgendwo an irgendwelchen Traumständen abzuhängen. Aber nein, lieber verwenden sie ihre Zeit, um Leuten wie mir auf den Keks zu gehen. Ich würde ja zu gerne mal einem dieser Idioten die Ohren langziehen wenn ich einen von denen erkennen würde und sich das irgendwie machen ließe.
      Vor drei Jahren dachte ich noch, dass jemand aus meinem privaten Umfeld sich irgendwie an mir rächen wollte. Auch den einen oder anderen Blogger hatte ich in Verdacht. Aber diese perfekten Kenntnisse in Sachen PC und Handy + der Einsatz bei Tag und Nacht plus eine erstaunliche Begegnung vor fünf Wochen lässt für mich inzwischen nur noch den Schluss zu, dass ich es mit staatlichen Hackern zu tun habe. Am ehesten tippe ich zunächst einmal auf den VS.
      Dass der VS anscheinend gerne Gegner des kapitalistischen Systems ins Visier nimmt, das können einige Stuttgart-21-Gegner im privaten Gespräch sicher gerne erläutern.

    • Nachtrag:
      Vor etwa zwei Jahren bin ich umgezogen und hatte ziemlich wenig Geld. Deswegen konnte ich nur gelegentlich ins Internet. Mein Neuantrag auf ALGII lief gerade beim neuen Jobcenter (JC). Da bekomme ich eine SMS, die scheinbar vom JC stammt und in der Dinge bezüglich meines Antrags erwähnt wurden, die nur das Jobcenter und ich wissen konnten. Außerdem waren am Ende noch leicht beleidigende Bemerkungen mit dabei. Erst dachte ich die SMS käme wirklich vom JC und habe mich ziemlich aufgeregt. Als mir klar wurde dass ich von "meinen" Hackern verarscht worden bin, erstattete ich zwei Tage später Anzeige bei der Polizei wegen Computer-Sabotage – das ist sogar ein Straftatbestand (§303b). Von der Polizei habe ich allerdings seither nie wieder etwas gehört. Vielleicht war es ein Fehler dass ich während der Aufnahme der Anzeige gesagt hatte, dass ich mich einigermaßen mit Computern auskenne. Nicht erwähnt hatte ich, dass ich leider bezüglich Netzwerktechnik derzeit keine großen Kenntnisse habe.

  8. Ein wirklich interessantes und sehr informatives Gespräch, mit einem Gast der bestens zu KenFM passt. Inhaltlich zum Teil hanebüchene Ergebnisse die ihres gleichen, auch an Brisanz suchen. Aber je länger man die Videos hier schaut, je deutlicher wird doch die eigentlich wesentliche Frage in den Vordergrund gerückt: "Wo ist der Ausweg aus dem Dilemma?" Die bloße Kritik ändert einfach nichts und letztlich geht diese verwirrte Existenzweise zurück bis an den Beginn des menschlichen Daseins.

    • " letztlich geht diese verwirrte Existenzweise zurück bis an den Beginn des menschlichen Daseins."
      Ja – das beschreibt OM Parkin sehr plastisch in dem Buchabschnitt, den ich unten gepostet habe 13. September 2019 at 16:51

      Heiko Schöning bringt ein ganz wichtiges Stück zeitgeschichtlicher WAHRHEIT beeindruckend klar, ruhig und bescheiden an die Öffentlichkeit. Von seinem Mut ganz zu schweigen. Die Wahrheit ist natürlich Kritik der Lüge.

      Und Heiko Schöning ist tätig dabei, sein Wissen, seine Überzeugungen und sein Können in die Gesellschaft einzubringen. Er handelt. https://www.youtube.com/watch?v=Je3ZJA2aH0I "Die soziale Frage ist gelöst."
      Und: https://buergerkandidaten.de/bewerbungen/694-heiko-schoening

      Ein ganz GROSSES DANKE an Ken und Heiko für dies Gespräch !

  9. Sehr informativ!
    Vor dem Hintergrund sind auch die derzeitigen Bestrebungen zur Einführung einer Impfpflicht (erstmal "nur" für Masern) in Deutschland besser zu verstehen!
    Hier werden mMn Märkte geschaffen. Siehe auch private "Altersvorsorge". Lustig dabei ist für wen hier vorgesorgt wird. Aber lassen wir das hier…
    Ich werde morgen, 14.09.2019 in Berlin sein und für eine weiterhin freiwillige Impfentscheidung mit demonstrieren.
    Ich hoffe es kommen recht viele.
    Veranstaltung: http://freie-impfentscheidung.blogspot.com/

    Herzliche Grüße

  10. Der Ken ist einfach genial, wie er das macht, was er alles weiß und seine Gäste, bombastisch.
    Er zeigt uns in welcher verlogenen, dreckigen Welt wir leben. Die einzige Chance da rauszukommen sehe ich in der Aufklärung.
    Das hier ist wieder mal ein Beweis, die Konzerne und Kartelle werden von Monstern geleitet. Welche Absichten sie haben, das findet jeder in den Georgia Guidestones und ich kann es nicht oft genug sagen, die Deagelliste zeigt uns Ihr erstes Ziel, zuerst mal die Industrieländer reduzieren, dann geht es weiter.
    Da wäre doch ein Anthrax Anschlag, vielleicht über Flugzeuge ausgebracht, schon mal ein erster Schritt.
    Jedenfalls müssen Massen sterben, sonst schaffen sie das nicht bis 2025.
    Lieber Heiko Schöning, du hast meine allergrößte Hochachtung, das nenne ich Dienst am Menschen, DANKE für diese tolle Arbeit. Es gibt tolle Menschen auf der Erde, deswegen sollten wir nicht verzweifeln, das Buch MUSS unbedingt gedruckt werden.

    • .,,, werden von Monstern geleitet.

      Endlich, nach Jahren von Aufklärern (Stichwort: Verbotene Architektur mit Pyramiden auch auf dem Mars) und hat nun auch Robert Stein den schritt gewagt hinzuweisen auf:

      youtube.com/watch?v=g37TU_FEpy4

    • Mehr als Aufklärung ist Angesagt!

      Leider nur in Englischer Sprache

      youtube.com/watch?time_continue=30&v=BG0T_hVMqLs

      Dazu: theintercept.com/2019/09/12/debate-alexandria-ocasio-cortez-new-faces-pac-ad/

  11. Sehr Bemerkenswert finde ich auch, dass – so laut Aussage von Herrn Schöning – alle Informationen aus öffentlich zugänglichen Quellen stammen.

    Wie sicher können sich diese Elitecliquen eigentlich sein, dass da sich scheinbar gar nicht mehr die große Mühe gemacht wird, etwas zu vertuschen, bzw. so ein Horror-Businessplan auch noch auf Websiten steht!

    Weiß man da die Medien so sicher unter Kontrolle?
    Weiß man so sicher, dass die "Massen" sich im Wachkomma befinden und eh wegen nix mehr auf die Strasse gehen, weil eigenständiges Denken komplett abgewöhnt?
    Oder spekuliert man selbst damit: Die Vorhaben sind so krank, das glaubt sowieso keiner?

    Und warum stellte man sich in manchen Dingen eigentlich ziemlich stümperhaft an (Freier Fall WTC7, Flugzeuge die auf Videos in towern verschwinden, ohne das auch nur ein einziges Teilen vom Flieger von der Fassade abprallt, sicht- und hörbare Explosionen, etc.

    Und überhaupt warum mussten eigentlich die Tower überhaupt einstürzen?, brauchte es diese entsprechende Anzahl an Toten?

    • okay jetzt bin ich schon zu sehr bei den Gebäudeeinstürzen, eigentlich ging es doch um Anthrax. .. .

      aber mit dieser "Anthraxstory" sind für mich die vielen Vermutungen und Enhüllungen, dass auch die anderen Flugzeugentführungen und Towereinstürze als Terroranschläge "nur" gefaket waren, noch wesentlich wahrhaftiger geworden . . . (darf man ja gespannt sein, ob nicht doch irgendwan, irgendwo eine offizelle Beauftragung bspw. zum Anbringen von Sprengladungen an den Gebäuden, etc. auftauchen)

    • Weiß man so sicher, dass die "Massen" sich im Wachkomma befinden und eh wegen nix mehr auf die Strasse gehen, weil eigenständiges Denken komplett abgewöhnt?
      Oder spekuliert man selbst damit: Die Vorhaben sind so krank, das glaubt sowieso keiner?

      JAaaaaaaaaaaa!

      Nebenbei: Sehr gute Fragen!!!

    • Zitat Meinenstein: <i> "Und überhaupt warum mussten eigentlich die Tower überhaupt einstürzen?, brauchte es diese entsprechende Anzahl an Toten?"</i>
      Die Toten waren wohl eher ein "Kollateralschaden". Dass beide Türme einstürzten und zwar vollständig, war dagegen eminent wichtig. Türme sind Phallussymbole von Potenz und Macht. Gehen sie nieder, symbolisiert das Impotenz. Das muss niemandem erklärt werden, es geht als Bild direkt ins Reptilienhirn und die Amygdala des Menschen. Darum hat man die Bilder wieder und wieder und wieder und wieder und wieder gezeigt. Die Reaktion war wie gewünscht emotionale Überwältigung, erst das Gefühl von Ohnmacht und Hilflosigkeit und schließlich <b>extreme Angst und Schock</b>. In so einer Situation lassen Menschen alles mit sich machen, solange man ihnen verspricht, etwas gegen ihre Angst zu tun und die "Retter" standen ja gleich auf dem Plan. Osama war's der musste mit allen Mitteln bekämpft werden.
      Nebenbei löste man noch das Problem mit der Asbestverseuchung der Türme, indem man alles einfach in die Luft blies und sich das von der Versicherung auch noch teuer bezahlen ließ. Man hat statt zwei Türmen jetzt einen gebaut, damit ist klar, dass die Macht in EINER Hand liegen soll.

  12. @ Teilchen

    Na klar, so wird das Bild komplett: Es nicht "schaffen", einen Beitrag zu Ende zu sehen/lesen, mit einem "eigenen Ansatz" fabulieren – und dies nicht einmal annähernd in irgend einem Zusammenhang mit den Positionen, zu denen man sich mit seinem "eigenen Ansatz" in Gegensatz setzt, und nonchalant "vermuten", was der "Zugang für dich ist". Daher müssen aus der Luft gegriffene eigene Positionen in den Raum gestellt werden: so im konkreten wie auch in anderen Fällen, weil andere Ansätze als die eigenen weder sprachlich noch intellektuell erfasst werden wollen.
    Aus Kommentaren von mir eine "unipolare Welt" als meine Vision zu erkennen ist nur möglich, wenn das Lesen von anderen Meinungen als der eigenen offensichtlich Probleme bereitet – weil es grundsätzlich Probleme bereitet, wenn jemand eine andere Sprache spricht – sei in der deutschen oder der englischen Sprache.

    @ Meissen & Teilchen in der Antwort auf Meissen

    Wenn Teilchen – wie an anderer Stelle hier explizit bekennend – die Sprache des Hegemon nicht lesen will, während ich versucht habe zu begründen, daß dadurch die Qualität der Information zunimmt etc., Teilchen dies jedoch vorurteilsvoll dennoch weiterhin ablehnt, werde ich mich bei fortgesetzter Ablehnung aus diesem Forum verabschieden; dies, weil das "Fremde" offensichtlich "unbequem" ist.

    Goethe:
    Der Deutsche soll alle Sprachen lernen, damit ihm zu Hause kein Fremder unbequem, aber er in der Fremde überall zu Hause sei.
    Wer fremde Sprache nicht kennt, weiß nichts von seiner eigenen.

    Wohl beruft sich Teilchen auf die Netiquette; jedoch ist nicht ersichtlich, ob die Mehrheit seinen Standpunkt und diesen Punkt der Netiquette unterstützt.

    • Habe auf deinen einwand geantwortet, tut mir leid, wenn du das nicht siehst.
      Andreas Popp bezeichnet die Strukturen der EU als sozialistisches Prinzip und das ist nicht richtig. (kleines Beispiel – es gab kein BIP)

      Das er andere Strukturen als die jetzigen überhaupt für möglich hält benennt er ab min 44:00 (von 49), damit wars auch gut von mir zu erwähnen, daß ich nicht bis zu Ende schauen kann, denn tatsächlich wird erst dann deutlich, daß er nicht die unipolare Weltordnung favorisiert.

      Du führst das Video an um zu zeigen, daß eine Fusion der Frankfurter Stock Exchange mit der City of London begrüßenswert gewesen wäre. Die Fusionswünsche werden gezeigt und gesagt, daß man sich in Frankfurt bemüht, nicht abgekoppelt zu werden vom neu entstehenden, vielleicht wichtigsten Handelsplatz des aktuellen Finanzsystems -mit 10-12 fachem Finanzvolumen zur Realwirtschaft, (Stand 2016). Es wird von beiden Interviewpartnern nicht befürwortet, also wo liegt der Gewinn für uns als Menschen?

      Da ich hier den Ansatz sehe habe ich auf ein weiterführendes Buch verwiesen, ein alternatives Wirtschaftssystem das uns vielleicht ein Leben ohne sich ständig wiederholenden Kriegszwang ermöglicht.

      Das es im Hintergrund mächtige Strukturen gibt, unabhängig von Nationen und Verwaltungsinstitutionen, wie im Video beschrieben, darüber sind wir uns einig.
      ———
      und zu den englishen Beiträgen:

      Nicht ich habe geschrieben, daß ich die Sprache des Hegemons nicht gern lese sondern Hog, da hast du dich geirrt.
      ttps://kenfm.de/tagesdosis-6-9-2019-afd-buergerlich-oder-was-eine-erregende-moderatorin-oder-scheinheiligkeit-ohne-grenzen/, 20:17

      —–

    • Ja , das war ein berechtigter Hinweis von Hog!
      Leider kann man nicht immer vermeiden anderssprachige Quellen mit einzubeziehen!
      Es gibt online Übersetzer die evlt. ein wenig helfen wenn man sie bemüht.

    • @ Teilchen

      Sorry für die Verwechslung mit Hog!

      Popp mag die Strukturen der EU als sozialistisches Prinzip bezeichnen; das ist für mich eine Einschätzung basierend auf einem bestimmten Standpunkt. Ich denke, er irrt sich da. Generell halte ich es für falsch, eine Person auf einen bestimmten Standpunkt zu reduzieren; auch Popp ist widersprüchlich und darf wie wir alle für sich in Anspruch nehmen, dass er in einer Sache etwas "Vernünftiges" sagt, aber auch mal in einer anderen Sache etwas "Unvernünftiges" sagt. Wir müssen mit dieser Unart der Etikettierung aufhören.

      Standpunkt von Popp für mich nicht relevant im Zusammenhang mit dem eigentlichen Thema des Videos:
      "Der Brexit: Will England eine neue Weltordnung?"
      Relevant ist für mich nicht, was Popp will, sondern was England mit Brexit will; genauer: was das Königshaus und die City – nachdem Thatcher in England (und Reagan in Amerika) das Volk pauperisiert und den Mittelstand vernichtet seit der Initialisierung des neoliberalen Hayek-Programms. Seine Einschätzung des Projekts des Commonwealth-Revivals verbunden mit der Special Relationship (London und Königshaus haben nichts dagegen, das britische National Heath System an Trump zu verkaufen für Special Deals mit Trump) als erwünschte Möglichkeit nach dem Brexit halte ich durchaus für vernünftig. Einleuchtend ist dann auch die London/Hongkong-Fusion (vermutlich bereits auf der Agenda anschließende Kooperation mit Taiwan). Meine Einschätzung China betreffend: China wird Hongkong nicht aufgeben, auch im Falle der Fusion; das Commonwealth wird an der chinesischen Grenze enden. An der Stelle schätze ich die Situation (noch!) anders ein als Popp; für den China bereits in der hohlen Hand der internationalen Plutokraten sei.

      Wäre London nach Frankfurt gekommen, und bleibt England in der EU, dann kann es zwar kein Commonwealth-Revival geben, aber England hätte ein zweites Trojanisches Pferd auf dem Kontinent. Angelsächsische Geopolitik wie gehabt, aber die EU bliebe bestehen als schwierig zu handhabendes "Gewicht". Wie die Dinge sich nach dem Brexit für Europa entwickeln werden? Da fürchte ich mit Popp. D mal wieder der "Michel" im geopolitischen Spiel.

    • @ Tony
      Ja, das sehe ich nicht anders. Der Brexit wird kein Schaden für die englishe Finanzwirtschaft sein, GB wird vom Brexit profitieren, das war mir bereits klar. Auch das der Euro damit unter enormen Druck gerät und damit natürlich vor allem Deutschland bei einem auseinanderbrechen der EU -zumal die großen Wirtschaftszweige in den letzten Jahren systematisch ausgehölt wurden. (Dt. Bank, Automotive und eben auch noch Bayer (der Kauf von Monsanto war sogar tlw. subventioniert, das war nie eine Aktion zum Wohle des Unternehmens)
      Ich meine, auch ich lebe nun schon bald 30 Jahre im asozialen Kapitalismus und habe entsprechend keine Papiere mehr rumliegen, die entwertet werden könnten.

      Der Euro hält sich schon jetzt über die Geldmenge, 10 Jahre länger als vorhergesagt, wer weiß ob er nicht zufällig den nächsten Angriff auch noch überlebt.. Das sind Angstszenarien, an denen ich keine große Freude empfinde. Wenn es zum Shutdown kommt, sind wir sicher ohne England noch etwas besser dran als mit, in Krisenzeiten schadet's nicht schon mal zu wissen, was man denn gern hätte (dann gehts ja oft zu schnell). Es ist in der entsolidarisierten Lage in Europa zwar schwierig, aber ganz unmöglich wäre eine neue europäische Struktur ja dennoch nicht, viele der U30 fühlen sich wirklich als Europäer.

      Die Fusionspläne gen Asien kannte ich noch nicht, da kann man nur abwarten was das konkret bedeutet, zuviele Unsicherheitsparameter.

    • @ Teilchen

      Nochmal sorry für die Verwechslung.

      Zu der Frage, wie Popp die EU einschätzt:

      https://youtu.be/BK03ULZcY4A
      Wurde Brüsseler EU im Dritten Reich geplant?

  13. Klasse Arbeit Herr Schöning.
    Hier wird überdeutlich, wie sehr uns offizielle aufklärende MEDIEN fehlen, um solche internationalen skrupellosen Verbrecher und ihre Unterstützenden Vasallen dingfestzumachen und dauerhaft einzulochen.
    Statt dessen sitzen Assange und Lula im Knast. Es ist nicht zum aushalten.

  14. bei aller Hochachtung, habe ich den hoffentlich den falschen Eindruck, dass das Buch noch gar nicht fertig geschrieben ist? Oder wird es nach allem , was wir gesehen haben, ein Bilderbuch sein? Wie auch immer, jetzt heißt es, achtsam mit dem Author und dem Manuskript umgehen!

  15. Das ist Journalismus, wie ich ihn mir vorstelle. Danke für dieses Interview. Ein tiefer Blick in die Klärgrube, nicht angenehm aber mit Sicherheit langfristig heilsam. Ein echter Mensch zu sein, ist anstrengend und erfordert oft viel Mut. Und doch möchte man, einmal so weit gekommen, nicht mehr mit den ganzen Untoten tauschen. Alles Gute auf Eurem Weg!

    • Aus welchem Buch las nochmal Bush den Zweitklässlern vor und warum ist das überhaupt überliefert? Die Hausziege?
      Der domestizierte Steinbock. Zufall? Wohl kaum. Saturn-Gnosis. Die Welt tritt in eine neue Ära. Wer weiß, was "Steinbbock" bedeutet, der weiß, was die neue Weltordnung sein soll.
      Wer den schwarzen Monolithen sucht, nach dessen Auftreten die Menschheit in eine neue Phase tritt, der findet ihn hier: https://www.emporis.com/images/show/452633-Large-fullheightview-view-from-the-southwest-across-the-world-trade-center-site.jpg

    • Kommentar auf youtube.com/watch?v=XrDDBjE5QJk
      von Hamish McEwan
      1 day ago

      "The announcement of $2.3 trillion missing from the Pentagon the day before.
      The magic passport that fell from the first plane strike that was picked up on the streets of New York by the FBI agent.
      4 large commercial planes flown by amateurs flying wildly around air space and North America taking detours into radar quiet spots and all switching the transponders off within 10 minutes of each other well they don't have contact each other. All while flying in the most guarded airspace on the planet. Meanwhile war games were being played out at The exact same time where they were rehearsing the very scenario that was going on in real life. At which point there were real and fake radar dots which the air-traffic controllers could not distinguish between. And not one fighter jet was scrambled to the four missing planes.
      Then one flying at a 270° controlled descent before coming to fly at ground level 500 miles an hour and crashing to the only section of the Pentagon that was undergoing reconstruction with a minimal civilian workforce.
      The plane that landed on shanks Ville miraculously disappeared into the ground along with its titanium engines wings and fuselage! The coroner that arrived on the scene said that it was not a plane crash investigation as there was no plane. The mayor of shanksville said on TV that it was very suspicious.
      Then the remaining two commercial planes fly well over there operating speed, such that the wings would come off at those massive speeds and hit skyscrapers with pinpoint accuracy and with only 15 feet to speed on either side – twice. Again by complete amateurs.
      The fake calls made from mobile phones on the aircraft that were flying at 35,000 feet and over 500 miles an hour that even now we know mobile phones cannot even make that connection let alone maintain it. And one call is registered as happening after the actual crash.
      Then the only three steel structures in our entire history to collapse by fire. All three collapsing symmetrically and at the same speed as you would drop a tennis ball, without being slowed down by the hundreds of thousands of tons of concrete and steel that was healthy and pushing upwards from below.
      And before the planes hit, molten steel seen pouring like water from the sides of the building. The thermite detected in the dust of the collapse. The molten steel that remained at ground zero for months afterwards.
      The firefighters, police, first responders and janitorial staff that reported multiple, massive explosions at the bases of the towers which is indicative of the start of a controlled demolition.
      The fact that the firemen and police officers entered these buildings with confidence because they knew fine well from their training that steel buildings do not and have never collapsed by fire. They had no reason whatsoever to think that they would collapse because These buildings do not collapse from this sort of situation. Most of the emergency services of New York know fine well that there is far more to the story than meets the eye.
      The elevator shaft redesign program that was going on in towers in the months prior. Which was also reported in an elevator shaft magazine, yes that actually exists. And while these renovations were ongoing security which protected it was run by a company who is chaird by Bush's Younger brother.
      Silversteen taking out a massive insurance policy in the month before 911 which included terrorism. The fact that the twin towers were starting to become out of date and were filled with asbestos. Multiple contracts where filed out to private companies to remove this asbestos but it was deemed too expensive. The twin towers were also showing their age in terms of their infrastructure and communications/internet ability and most floors were becoming unoccupied. Silversteen destroyed them as it would be too expensive to renovate.
      The alleged terrorists who trained in the CIA hotspot with in Florida at airport that was given complete privacy against any police prying eyes.
      All while Bush sat listening in a Childs school while the country was under attack for several minutes and the secret service did not remove him as his location was clearly known.
      And finally the NIST report which is an embarrassment to scientific investigation. Was one of the must underfunded investigations ever – into the worst disaster of modern times. Chaired by Bush insider Zelakow who famously wrote that in order to push forward the military industrial complex they needed a catalysing event or a, "New Pearl Harbour." Zelakow had the final nist report chapter headings and content written before it was even started. And NIST members have since come out distancing themselves from the final report.
      And for what, to know within hours that osama bin Ladin did it and Allow the western forces to invade the country is that they wanted for oil. That is why the main airbases and military bases are all located along the oil pipelines. And if you think they don't lie, remember WMD's, which caused us to invade Iraq, remove saddam which created the power vacuum and allowed radicalists to flourish."

    • @Meissen
      Kannst du dir bitte die Mühe machen, hier keine Englishtexte zu posten – entsprechend Nettiquette auch nicht gewünscht. Argumente ähnlich denen Elias Davidsons

  16. Die Wahrheit sehen und erkennen ist eine Sache, aber wie geht eine Gesellschaft mit dem „Lügenmeer“ um, dessen Strukturen durchdrungen ist, ich sage mal: von „Dunkelkräften“? Können beweisbelastete Täter in den obersten Rängen in unserer Gesellschaft überhaupt gerichtet werden? Verstecken sich nicht hinter jedem öffentlich erkannten Täter riesige und machtvolle „Strukturen von Dunkelmächten“?

    Um diese Dimension sich mal vor dem inneren Auge zu führen, was das heißt mit Wahrheitheiten umzugehen, braucht man (nur) den Vergleich vor das innere Auge zu stellen, wenn in einem Familiensystem Kindesmißbrauch offentsichlich wird. Eine gewaltige Sprengkraft liegt zu grunde. Das Familiensystem wird das Problem nicht aus sich selbst heraus lösen können und braucht von außen Hilfe.

    Wo finden wir im „globalen Gesellschaftsmißbrauch“ Hilfe von außen, also eine Ordnung, die die Schieflage wieder richtet?

    • Deutungshilfe: Die besten Therapeuten haben die hoffnungslosesten Fälle.
      Dieser seltsame Planet ist vermutlich eines der finstersten Löcher im ganzen Universum. Macht und Materie werden hier gelebt bis zum Exzess. Alles, was sich Menschen an Grausamkeiten ausdenken können, tun sie sich auch an, ganz offenbar in der Vorstellung, dass sie den Konsequenzen ihres Handelns entgehen, dass sie sich also abtrennen könnten, vom Rest des Kosmos. Die Treiber dieser Bewegung sind aber nur vergleichsweise wenige und bei denen bin ich mir nicht mal sicher, ob die wirklich so etwas wie eine Seele haben oder nur so aussehen wie Menschen.
      Es ist einfach, sich als Mensch zu beweisen, wenn alles um einen herum friedlich und harmonisch ist. Die Herausforderungen liegen auf der anderen Seite. Die Hilfe kommt nicht von außen sondern von innen. Jesus kämpfte nicht gegen den Teufel, er widerstand ihm. Wir müssen also nicht richten wollen, es genügt, sich nicht zum Werkzeug der „Dunkelkräfte“ zu machen. Das klingt einfach, ist es aber nicht, denn es verlangt, seine eigene Dunkelheit zu erkennen, statt sie immer im Außen zu sehen. Der Einzige, den du erlösen musst, bist du selbst. Und indem du das tust, erlöst du die Welt.

    • Hallo Nevyn,
      so oder ähnlich sehe ich das auch.

      Es ist das Gewissen, dass mit der Bewußtseinskraft im "Erkenne Dich Selbst" einher geht. Obwohl ich es wichtig finde diese Verbundenheit in der Christuswahrnehmung zu suchen (das hat nichts mit irgendwelchen Glaubensrichtungen zu tun, denn diese sind nur Varianten einer tieferen esotherischen Schicht) , so entstehen durch das Erkennen von gesellschaftliche Wahrheiten neue gesellschaftliche "Erdrutsche", die für den freien Menschen immer existenzieller werden.

      Einerseits gibt es handfeste Indizien und Fakten krimmineller Delikte, aber anderseits wird das bewußte Leugnen, also die Lüge in gewisser Weise hoffähig gemacht und zum offiziellen Dogma erklärt. In gesellschaftlichen Strukturen würde es bedeuten, dass es in Sprechverbote, Denkverbote, Deutungsverbote und Kontaktverbote münden muss. Die Wahrheit oder in diesem Fall die aufklärende Kriminalistik bekommt den Schleier des "Bösen" umgehangen, d.h. zwischen Wahrheitssuche und den Menschen wird eine künstliche "Institution" geschaffen, dessen Verwaltung z.B. einen kleine Gruppe übernimmt (die duch systemtreue Philosophen untermauert wird).

      Für den Menschen bedeutet das, dass ein "weiter schlafen" möglich ist solange an der "Wahrheitsverwaltung" nicht gerüttelt wird. Ich bin mir sicher, dass es für viele Menschen egal ist, ob sie an einer künstlichen "Wahrheitsverwaltung" glauben oder an einer göttlichen Ordnung. Hauptsache ihre kleine Welt bleibt geschützt.

      Über einen längeren Zeitraum (eine Generation später) wird die Lüge letztendlich durch die "Wahrheitsverwaltung" zur absoluten Wahrheit und das durchdringen zur Erkenntnis ein vielfaches schwerer. Aus diesem Grund ist das "Erkenne Dich Selbst" sehr wichtig, aber ein Handeln im täglichen Umgang im Interesse der Freiheit zur gesellschaftliche Pflicht. Irrwege sind natürlich möglich, aber die Bereitschaft zur Korrektur muss vorhandenb bleiben.

    • Freischwimmer schreibt von „Strukturen von Dunkelmächten“. Nevyn schreibt "Dieser seltsame Planet ist vermutlich eines der finstersten Löcher im ganzen Universum. Macht und Materie werden hier gelebt bis zum Exzess."
      Om Parkin beschreibt in seinem Buch "Die Geburt des Löwen", wie er in diese "finstere Loch" gekommen ist, welche "Dunkelmächte" da wirken und wie er den Ausgang daraus gefunden hat:

      "Der Pakt

      Ende der 80er Jahre arbeitete ich eng mit einem Kreis von Wahrheitssuchenden in Österreich zusammen. Ein- bis zweimal im Jahr trafen wir uns zu gemeinsamen Nachtritualen, in denen wir uns gegenseitig auf Reisen nach innen begleiteten. In jener Nacht hatte ich die Reise mit dem vermeintlich harmlosen Anliegen eröffnet, mehr darüber erfahren zu wollen, woher meine Grundangst gegenüber anderen Menschen und der ganzen Welt stammte.

      Plötzlich fand ich mich in einem Kellergewölbe wieder. Unterirdische Gänge waren in den Fels geschlagen, welcher durch das Licht der Kerzen an den Wänden kupfern schimmerte. Eine festliche, eine erhabene Stimmung ging von diesen Gewölben aus, als ich mich durch die langen Gänge bewegte und in einen großen runden Saal mit einer Kuppel eintrat.

      Der goldene Glanz der großen Altarkerzen erhellte den Raum nur spärlich. Es herrschte absolute Stille. Ich schaute in den Kreis. Sie waren zusammengekommen für dieses Ritual, Satan und seine Hohenpriester: die Herrscher der Unterwelt, zwölf an der Zahl, elf mächtige Gestalten in schwarzen, wallenden Gewändern, einer in Weiß. Ich wusste um meine innere Führung. Das gab mir absolutes Vertrauen. Der Ablauf eines jeden Bildes oder Gedankens geschah mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks. Ich war gekommen, um den Pakt zu lösen. Ich wollte beginnen, mich umzuschauen, als der Bewusstseinsfaden riss und die Kontinuität der Wahrnehmung abbrach. Ein neues Bild erschien: Ich sah die Seele auf ihrem Weg, in diese Welt zu inkarnieren. Als ich durch das Eingangstor hindurchschritt, hielt mich noch unter dem Torbogen ein Wächter an: Es war ein Engel von vollendeter Schönheit, seine blauen Augen wie aus Eis. Sein Name war Luzifer, und er ließ sich mit »Seine Majestät« anreden. Die Menschen sprachen von ihm als dem gefallenen Engel, er selbst stellte sich jedoch als ein Abgesandter Gottes vor, be-auftragt, die Teilnahmeregeln hier auf Erden festzulegen und über ihre Einhaltung zu wachen – und er ergoss sich in Schwärmereien über die Lebensbedingungen auf Erden.

      In dem Moment, als wir den Handel besiegelten, geschah etwas Seltsames. Eine gewaltige Macht spaltete sich entzwei, und ich vergaß. Ich vergaß den Engel, ich vergaß den Handel, ich vergaß, wer ICH BIN. Da dämmerte es mir, dass dieser Handel ein Pakt gewesen war. Ich nenne ihn »die Versuchung«, und sie begann, gnadenlos zu wirken von dem Moment an, wo der Pakt besiegelt worden war. Immer wieder von neuem manifestierte sich diese Versuchung, in tausend Masken, in unendlicher Vielfalt, maßlos, begierig.

      Wie konnte das geschehen ? Ich hatte vergessen. Und doch war der Pakt so etwas wie eine Eintrittskarte gewesen. Ich erkannte, es gibt keine Seele auf der ganzen Welt, die keinen Pakt mit dem Teufel eingegangen ist, denn ohne diese Eintrittskarte hat noch nie ein Mensch dieses Theater von innen gesehen. Die Macht dieses Wächters ist hier allgegenwärtig. Doch jeder glaubt, sich an ihm vorbeigeschlichen zu haben. Und er lacht sich ins Fäustchen, denn so lange sie das glauben, hat er sie fest im Griff.

      Noch einmal kehrte ich bewusst zu dem Moment des Paktes zurück und da wusste ich plötzlich, dass ich trotz allem freiwillig gekommen war, ja, dass noch nie eine Seele von Luzifer gefangen genommen worden war. Langsam kehrte meine Aufmerksamkeit in den Saal zurück, in dem der Kreis der Herrscher der Unterwelt zusammengekommen war. Sie taten nichts anderes, als meinen Auftrag zu erfüllen, meiner Absicht stattzugeben. So hart und unerbittlich die Lehrzeit auch gewesen sein mochte, alles funktionierte nach genau festgeschriebenen Gesetzen. Es waren göttliche Gesetze, denn es gibt keine anderen. Diesem illustren Kreis von Gottgesandten kam hier die besondere Aufgabe zu die Seelen durch Versuchung ins Menschsein und damit in die Sünde, die Absonderung zu verführen, um ihnen somit durch Erkenntnis die Möglichkeit zur Rückerinnerung an Gott zu geben.

      Luzifer bedeutet Bringer des Lichtes. Was für ein Spiel, das göttliche Spiel. Ich musste unweigerlich lachen. Wieder schweifte mein Blick durch die Runde: mächtige Männer, die Gesetze der Unterwelt schienen sie verhärmt zu haben. Strenge Lehrer, aus deren Gesichtern sich die Freuden des Lebens zurückgezogen hatten. Einer dieser Männer fiel gänzlich aus der Reihe. Er war in Weiß gekleidet. Ein schöner Jüngling von sanfter, lichter Ausstrahlung, wie in seinen Gesichtszügen zu lesen war. Nur die Harfe hätte das Bild zur Vollendung gebracht. Was hatte dieser schöne, venusgleiche Mann ausgerechnet in dieser Runde verloren. Ich erhielt die Antwort: „Der Engelsdämon.“ Ich konnte es kaum fassen: Er verkörperte den Aspekt des Teufels, der sich in der Gestalt des Engels manifestierte. Erneuter Filmriss…

      „Der Engelsdämon“ – noch einmal tauchte diese Wort in meinem Bewusstsein auf, bevor meine Aufmerksamkeit zurück in die Katakomben taumelte, in denen ich mich aufhielt, zurück zu dem Schönling in der Runde der Zwölf. Da endlich begriff ich den Mephisto in Goethes Faust, der da verkündet: „Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.“

      So nahm ich ihn wahr als eine Macht jenseits der Form von Gut und Böse. Er konnte sich jeder beliebigen Form bemächtigen oder anders: Er vermochte in jeder Form dieser Welt zu erscheinen. Die Teufelsvorstellungen des Christentums, insbesondere der Kirche entpuppten sich als bloße Schattenprojektionen abgespaltetener, animalischer Kräfte im Menschen. Meine innere Führung ermahnte mich, mich wieder meines Auftrags zu erinnern.

      Durch die Runde schweifend, wusste ich sofort, wer von den Zwölfen mein Vertragspartner war. Als ich ihm gegenübertrat, sah ich ihn das erste Mal lächeln, und mich berührte die Güte, die aus seinen Gesichtszügen sprach. Sein Name war Orwhan. „Ich bin gekommen, den Pakt zu lösen. Die Zeit ist da. Lange Zeit habe ich gedient und viel gelernt,“ sprach es aus mir. Das Geschenk der Erkenntnis über den Inhalt des Paktes, das Geschenk der Erinnerung, hatte diesen Moment erst möglich gemacht. Was hatte ich verkauft und was dafür empfangen ?

      „Die Qualität des warmen, mitfühlenden Herzens ist unnötig, ja geradezu hinderlich auf dem Weg der Macht“, hatte er mir offenbart und das Wissen als Instrument schmackhaft gemacht, welches geradezu dafür geschaffen sei, es zu benutzen, um mehr und mehr Macht anzusammeln. Die Macht, zu herrschen, die Macht, sich andere untertan zu machen. „Du bekommst Dein Herz zurück, denn hierher kehren nur diejenigen zurück, die erkannt haben, und glaube mir, es sind wenige. Der Pakt ist es, um den sich das ganze Erdendrama dreht. Der einzige Grund, warum er geschlossen wird, ist, ihn zu erkennen, zu lösen und sich damit an das zu erinnern, was jenseits des Paktes ist. Nur wen Du jetzt glaubst, dass der Pakt im nächsten Moment seine Wirkung veriert, so irrst Du. Erinnere Dich an die Gesetze von Raum und Zeit auf dieser Erde.Die Materie ist träge und der Pakt schwingt nach. Das Opfer des Ego, das Du zu bringen hast, ist gewaltig. Und so werden auch Deine Prüfungen, die erst jetzt beginnen, gewaltig sein. Erst sie werden zeigen, ob Deine Entscheidung eine Entscheidung war. So gehe und nutze Dein hier erlerntes Wissen im Dienste des Einen.“

      Gedankenfetzen flogen vorüber, alles begann von Innen her zu vibrieren, zunächst ganz fein, bald immer stärker. Und immer wieder wiederholte ich diesen Satz: „Wie lange habe ich auf diesen Moment gewartet?“ Eine Freude breitete sich aus, ein inneres Tanzen und Juchzen, eine Leichtigkeit. Es war, als wäre eine tonnenschwere Last von mir abgefallen.

      „Der Teufel ist böse. Gott ist gut“, sagte der Teufel, und das Himmelszelt erzitterte, als er in dröhnendes Gelächter ausbrach, und alle Engel und alle Dämonen stimmten mit ein."

  17. **** Kenfm im Gespräch in Blockbusterformat ******

    Ein nüchtener tiefer Blick in die Abgründe unter der dünnen Decke unserer Zivilisation!!

    Hochspannend und es bleibt einem echt die Spucke weg, bei dem Gedanken, dass das KEIN Drehbuch für einen Thriller ist, was Herr Schöning uns da präsentiert.

    Herr Schöning Sie haben den allergrößten Respekt und die aller größte Hochachtung verdient für diese Arbeit und Aufklärung und diese brilliante nüchterne Art mit der Sie uns ihre Ergebnisse präsentieren.

    Was für kranke Menschen hier am Werke sind!! Wie war das, Ausschwitz darf sich nicht wiederholen! Pustekuchen schlimmer noch . . .

    Die heutige Tagesdosis ist hierzu eine hervorragende Ergänzung!

    Kenfm und vor allen Dingen Herr Schöning, vielen vielen tausend Dank für diese wichtige Aufklärung!

    (Wird geteilt, wo immer auch geht)

  18. Lieber Herr Jebsen, machen Sie weiter, halten Sie durch! Ihre Arbeit ist so wertvoll und wichtig, auch wenn es sich manchmal wie ein Schlag in die Magengrube anfühlt – wie z. B. bei diesem Beitrag – und es ein paar Tage braucht, die Inhalte zu verdauen.
    Ich hatte zu den Impf-Hintergründen und insbesondere zur Vogelgrippe schon vor einigen Jahren meine Hypothesen aufgestellt, aber dann mit diesen Fakten konfrontiert zu werden, ist trotzdem schwer zu ertragen. Wie sollen wir uns gegen dieses System noch wehren?! Manchmal fühle ich mich ziemlich hilflos. Und allein. Das Ganze ist ja auch so unglaublich skrupellos und verkommen, dass es im Prinzip für die Menschen spricht, die das alles nicht glauben wollen. Sie können eben nicht so schlecht denken, wie andere handeln, sondern vertrauen noch darauf, dass Regierungen und Wissenschaftler grundsätzlich im Dienste der Menschheit agieren. Ich hoffe nur, dass Sie, Herr Jebsen, sich nicht verschleißen, in diesem Kampf um die Wahrheit und dem Versuch, die Welt ein bisschen besser zu machen. Schön, dass es Sie gibt. Und danke.

    Lieber Herr Schöning, ich danke Ihnen für diese professionelle Arbeit und Ihr Engagement für die Menschen. Für Ihre Projekte wünsche ich Ihnen viel Erfolg und drücke die Daumen, dass Sie zügig einen Verleger finden und Menschen, die Sie unterstützen. Wir alle brauchen empathische, ehrliche Menschen wie Sie, die bereit sind, ihre Zeit für die Wahrheitssuche zu investieren und den Mut haben, das was ist auch auszusprechen. Allerdings habe auch ich die Befürchtung, dass Sie sich durch Ihre Arbeit gefährden. Mögen Sie weiterhin viel Kraft, Gelassenheit und Zuversicht haben und einen starken, guten Engel, der Sie und Ihre Familie begleitet und beschützt.

    Danke an Sie beide.

  19. Die Verbrecher versuchen wieder zu verhindern, dass ich es runterlade, selbst einloggen hier ging wieder nur mit viel Mühe.
    Jedoch habe ich es als MP3, äääätsch und fuck off, Pharma-Gesindel, ich werde es überall herumreichen!

  20. Zunächst einmal vielen Dank für dieses unglaublich informative Gespräch.

    An die Panikmache bezgl. der dann nicht stattgefundenen Scheinegrippe kann ich mich aus zweierlei Gründen noch sehr gut erinnern. Zum einen las ich damals in den „Zeitensprüngen“ (Herausgeber Heribert Illig) einen sehr interessanten weil aufschlussreichen Artikel von dem mittlerweile verstorbenen Autor Gerhard Anwander, welcher darin bereits damals Teile der heute im Interview angesprochenen Verflechtungen von Politik und Pharma bis hin zu Nutznießer wie Donald Rumsfeld etc. angesprochen hat. Es war nicht sein erster Artikel zu diesem Themenkomplex. Ich erinnere mich an einen weiteren von ihm, wo es um das Thema Vogelgrippe ging bzw. darum, wie das Robert Koch Institut wie durch göttliche Fügung an zwei verendete Schwäne gelangte – nämlich fast vor ihrer Haustür – an denen sie posthum ein Kontakt mit dem Vogelgrippe-Virus (nach)weisen konnten. Der andere Grund für meine lebhafte Erinnerung an die Zeit liegt darin, dass ich genau zu der Zeit mit meiner Tochter schwanger war und ab Frühsommer 2009 in helle Panik geriet, weil in den Medien wiederholt von einer möglichen Zwangsimpfung von Schwangeren gegen die Schweinegrippe die Rede war. Die Zwangsimpfung blieb zum Glück aus, aber ich kann sagen, dass ich gut ein Drittel meiner Schwangerschaft in Angst und Bange zugebracht habe, denn diese Impfung wollte ich auf gar keinen Fall. Wer sich damals mit solchen Statements an die Öffentlichkeit gewagt hat, so wie Anwander oder auch Hans-Ulrich Niemitz – der zum Thema Vogelgrippe gleich ein ganzes Buch geschrieben hat – der galt als abgedrehter Spinner und konnte sich eines Eintrages in Eso-Watch sicher sein.

    Im negativen Sinn hat das Interview bei mir einiges aufgewühlt, mit dem ich in Teilen bereits vor 10 Jahren in Berührung kam. Positiv sehe ich aber, dass man hier sehr schön erkennen kann, dass manches zwar Zeit braucht, aber irgendwann lääst es sich nicht mehr unterdrücken und die Fakten kommen ans Licht.

    Ich wünsche mir sehr, dass dieses Interview von möglichst vielen gesehen wird und dass sich ein mutiger Verleger findet und sei es nur dafür, dass ein Herr Spahn mit seinen abartigen Ambitionen bzgl. Zwangsimpfungen und sonstiger unübersehbarer Pharma-Interessen ordentlich und wirksam Gegenwind bekommt. Dass Kinder jetzt nicht mehr ohne Masern-Impfung in Kindergärten aufegnommen werden sollen/ dürfen, das kollidiert nicht nur mit dem Recht auf körperliche Unversehrtheit. Ich zähle es ferner zu den sogen. freiheitseinschränkenden Maßnahmen.

    Zuletzt möchte ich noch die Hoffnung aussprechen, dass Herr Schöning an den Themenkomplex Onkologie/ Psycho-Onkologie genauso kritisch heran geht, da dieser Bereich nicht weniger nutzen- und interessengeleitet funktioniert.

  21. Ich denke, mit diesem Video wird KenFM wohl definitiv von YouTube gesperrt werden!?
    Herrn Heiko Schöning rate ich dringend, sich ein Sicherheits-Team zuzulegen, das ihn und seine Familie
    auf Schritt und Tritt bewacht!
    Einen Verleger für diese Offenbarung zu finden ist höchste Priorität!
    Das Ganze muss geheim und RuckZuck geschehen, sonst sterben plötzlich die Beteiligten mal eben weg!
    Ich drücke allen Beteiligten die Daumen für ein gutes Gelingen!
    LG
    Dennis Voß

    • Ich habe es mir abgewöhnt auf Facebook auch nur irgendwas zu posten. Dort findet ganz klar „shadow-banning“ statt, davon habe ich mich hinsichtlich meiner von mir selbst geteilten Inhalte an meine Freunde überzeugen können – die haben flächendeckend rückgemeldet, dass sie von mir seit geraumer Zeit nichts mehr bekommen haben – und ich bekomme selber auch von bestimmten Leuten, die u.a. neues von KenFm u.A.. geteilt haben, nichts mehr. Hin und wieder sehe aich auf Fb., dass einer meiner Freunde was gepostet hat, was dann aber von Fb. gelöscht wurde. Zu lesen ist dann so ein Fb-Zaubersatz, der dann erklären soll, warum man den Inhalt nicht öffnen kann.

  22. Ich habe dieses Video auf Facebook geteilt, weil ich glaube das für viele die Vorstellungskraft solcher organisierten und staatlich unterstützender Kriminalität nicht ausreicht. Das dieses Buch noch keinen Hersteller gefunden hat, beweist schon an sich seine Explosionskraft.

  23. kenfm.de/der-impfzwang/

    Meissen sagt:
    26. Mai 2019 at 23:48

    Dieses üble Konstrukt was sich weltweit Demokratie nennt entwickelt sich immer mehr zu einer faschistischen Diktatur.

    Follow the money! Ein Besitzer von Pharmaunternehmen die Pflicht-Impfungen durchsetzen = Donald Rumsfeld!

    Rumsfeld war im Vorstand dreier Pharmakonzerne: Gilead Sciences, Pfizer Inc. und Amylin Pharmaceuticals.

    Er ist beteiligt am kalifornischen Biotechnologieunternehmen Gilead Sciences, dem Unternehmen, das Tamiflu entwickelt hat und von dem Hoffmann-La Roche 1996 eine Lizenz zur Herstellung des Influenza-Medikaments erwarb.

    Wieviel Tamiflu in Euro hat nochmal Deutschland bei Rumsfeld bestellt?

    wuerstchenundbier.com/6694ef73aa1ba5ad.html

    Man lese auch hier nach: „Es ist verwunderlich, dass die Pharma-Industrie nicht gegen Sie vorging …“

    dr-rath-foundation.org/2006/10/dr-matthias-rath-die-multinationalen-pharma-konzerne-halten-die-welt-unter-kontrolle/?lang=de

    Guter Vortrag auch hier:

    Richard Wolff: „Democracy at Work: A Cure for Capitalism“

    youtube.com/watch?v=ynbgMKclWWc

  24. Puh, kognitive Dissonanz..
    Danke für die Arbeit und den Mut. Wäre das nichts für Westend? Neulich gab’s da doch schon passend ein Buch mit Gasmaske…

    Im genannten liegt vllt ein Grund für Rußland / China zu zögern, sich nicht zu sehr in den Irankonflikt zu involvieren. (wie in den Kommentaren hier mal vorgeschlagen) Ich glaube die Irren an den Schalthebeln im US Hinterzimmer würden ohne zu zögern alles tun, was ihnen endlich wieder hohe Renditen beschert (sie aber nicht völlig isoliert). Unerlaubter Besitz von Atomwaffen rechtfertigt doch den Einsatz von Biowaffen, oder etwa nicht?

    US_Biowaffenentwicklung in der Ukraine : https://www.youtube.com/watch?v=HaPWJ1sajuU

    Schön wäre, wenn Europa nicht mehr mitmachen würde, wenigstens einige relevante Lander.

    • Eine Großfusion bahnt sich an: Die Börse Hongkong hat der Londoner Börse ein überraschendes Übernahmeangebot unterbreitet. Die Europäische Kommission lehnte eine Fusion ab; ob sie wohl diese Entscheidung nun als falsch erkennen? Schön wäre es, wenn Europa endlich aus der Geschichte lernt.

    • Hallo Tony, schaffe es jetzt nicht, zu ende zu hören, aber mein Ansatz ist ein anderer – ich bin nicht für eine Unipolare Welt und ich halte ein anderes Wirtschaftssystem für durchaus denkbar und das jetzige verantwortlich für die ständig sich wiederholende Kriegszerstörung. Gemeint war ein Ausbrechen aus den Sanktionen und aus dem Redeverbot gegenüber einigen Nationen –> Reduzierung des Schadens für die eigene !Produktivwirtschaft. Real existierender Sozialismus ist gescheitert, aber beileibe nicht so bodenlos unterlege wie immer wieder behauptet. Ich vermute zwar, daß das kein Zugang für dich ist, evtl. "Was war die DDR wert", Siegfried Wenzel

  25. Ich hoffe mein (nach)namensvetter findet einen Verlag, und das ihr ihm dabei helfen koennt,
    Einer von den Kommentatoren oben hat was von Thriller geschrieben, well DAS koennte sich selbst der beste Fiction autor, auch mit Dienst verganenheit nicht ausmalen, oder wuerde es sich aus guten gruenden nicht trauen!!! Hut ab, nicht nur fuer dieses sysiphus arbeit, das alles zusammenzutragen, sondern auch fuer den MUT es oeffentlich zu machen!!!

  26. Wow… sehr sehr interessante Gespräch!

    Ich denke mal ob dieser Herr Mies(?) der erwähnt wird, teil der Russel Trust ist, oder wie dieser art vernetzung tatsächlich passiert. Wie ins detail funktionieren der Organisation solche Operationen?

    Entschuldig mein deutsch

  27. Die Schablonenwelt zerbricht Stück um Stück. Wer heute noch an die offizielle Geschichte von 9/11 und Anthrax glaubt muss in einer Parallelwelt leben. Obwohl all diese Mainstream-Lügen nicht mehr zu halten sind, gibt es breite Bevölkerungsschichten, die sich weigern Eins und Eins zusammen zu zählen. Menschen, die ihren Kanichenbau nicht verlassen wollen und abtruse Verdrängungsspiele betreiben. Manchmal frage ich mich, was schlimmer ist, tausende Zinnsoldaten oder die eigentlichen paranoiden Täter. Natürlich ist diese Frage absurd, aber das Nicht-Aufwachen wollen, ist die andere Seite der Medaile.

    Ein hoch interessantes Interview. Diese komplexe kleinteilige Fleiß-Arbeit von Heiko Schöning ist nicht hoch genug einzuschätzen. Menschen mit Mut, Sachverstand, klares Denken. Herz und gesellschaftlichen Bewusstsein gibt es nicht viele. Leuchtürme in unserer düsteren Welt.

    Danke

  28. „Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das mit maximaler Leidenschaft und äußerster Akribie an Technologien zimmert, deren Ziel es ist, die eigene Art möglichst effizient zur Strecke zu bringen.“

    Gefällt mir; passend dazu Albert Einstein:
    „Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren.“

Hinterlasse eine Antwort