„Ich schenke dem Wald einen Tag von meinem Sommer“

Elias Tsolakidis über die Bürgerinitiative „Ich schenke dem Wald einen Tag von meinem Sommer“.

Es ist bekannt, dass ein kleines Feuer vor seinem Ausbreiten durch ein einfaches Glas Wasser gelöscht werden kann. Aus diesem Grund sollte die Information über ein Feuer so schnell wie möglich und direkt an die Feuerwehr übermittelt werden, damit sich das Feuer nicht zu einem gefährlichen Waldbrand entwickelt.

Vor 11 Jahren, im Jahr 2007, hat eine kleine Gruppe von Bürgern aus der griechischen Provinzstadt Katerini, eine kleine Stadt  am Fuße des Olymp, die Entscheidung getroffen, der Feuerwehr Hilfe zu leisten. Anlass dazu waren die verheerenden Waldbrände, die jenen Sommer auf dem Peloponnes gewütet haben. Zunehmend, machten sich die Bürger Sorgen um die wunderschönen Waldgebiete des mythischen Olymp. Dann schlug der Feuerwehrchef Zachos den Bürgern etwas  ganz Einfaches vor: Während des Sommers, wenn der Gefährlichkeitsgrad ansteigen würde  (zwischen dem 1. Juni bis 10. September), sollten die Bürger (…) einen Tagesausflug planen! Genauer gesagt, ihre Aufgabe bestand darin, vom Strand aus die Wälder auf dem Olymp zu beobachten, um etwaige Feuer zu melden. Sie sollten von einem strategischen Punkt aus handeln, der von der Feuerwehr vorgeschlagen wurde.  Zur genaueren Beobachtung sollten sie über Ferngläser und Handys verfügen. Im Falle, dass sie eine Rauchwolke sehen würden, sollten sie die Feuerwehr benachrichtigen.

Die Bürger dachten, die ursprüngliche Idee sei ganz einfach, so haben sie die Initiative ergriffen und das ganze Konzept weiter entwickelt. Sie haben innerhalb weniger Tage eine interaktive Internetplattform eingerichtet, die zur Verbreitung der innovativen Idee und der Initiative der Bürger diente. Insbesondere hatten sie die Gelegenheit durch diese Webseite der Bürgerinitiative, einen passenden Tag auszuwählen, um den Berg Olymp zu bewachen, also auf den Berg aufzupassen. An einer Stelle, die von der Feuerwehr vorgeschlagen wurde, haben sie ein Holztürmchen aufgestellt, wodurch sie mithilfe der Ferngläser das gesamte Gebiet des zentralen Olymp überwachen konnten. Auf diese Weise entstand ganz einfach die Lieblingsaktion der Einwohner  der Präfektur von Pieria, die „Ich schenke dem Wald einen Tag von meinem Sommer“  genannt  wurde. Es ist auch zu erwähnen, dass die Bürgerinitiative bereits seit 11 Jahren existiert.

Mehr als 150 Familien der gesamten Region Nordgriechenlands nehmen jedes Jahr an dieser Aktion teil. Mittlerweile ist sie von ausschlaggebender Bedeutung, da die engagierten Familien der Feuerwehr Hilfe leisten. Das betrifft nicht nur den Bereich der rechtzeitigen Bekämpfung der Waldbrände, sondern auch den Bereich der Vorbeugung sowie der Sensibilisierung der Bürger.  Die Aktion „Ich schenke dem Wald einen Tag von meinem Sommer“ ist in der örtlichen Gemeinschaft in Katerini, in West-Mazedonien gefestigt und stellt sich als eine Schule besonderer Art dar, wodurch eine aktive Zivilgesellschaft aufgebaut wird. Außer dem Umweltschutz und der Sensibilisierung der Gesellschaft wird auf diese Weise ein wichtiges soziales Kapital für Griechenland  abgeleitet.

Die Volunteers der Aktion „Ich schenke dem Wald einen Tag von meinem Sommer“ identifizieren jedes Jahr mehr als 15 Brandfälle, die von der Feuerwehr erfolgreich kontrolliert werden.

In diesem Jahr, zum ersten Mal seit dem 25. Juli, gibt es keine freien Termine mehr. Das heißt, dass alle Schichten während des Sommers belegt sind. Insbesondere, nachdem die verheerenden Waldbrände Ende Juli im Badeort Mati im Osten Attikas gewütet hatten, meldeten sich die Bürger, innerhalb von 24 Stunden, um ihre Schichtarbeit zu erledigen. Es ist noch zu erwähnen, dass die entferntesten Termine im September schon ganz rechtzeitig angemeldet wurden. Es handelt sich um eine Bürgerinitiative, die sowohl die Sensibilisierung der Bürger, als auch  deren Interesse am Umweltschutz fördert.

+++

Bildhinweis: Feuerwache der Bürgerinitiative „Ich schenke dem Wald einen Tag meines Sommer“, Griechenland.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

3 Kommentare zu: “„Ich schenke dem Wald einen Tag von meinem Sommer“

  1. Tja so wie ich das sehe brauchen wir bald gar nicht mehr in die ferne schweifen,denn wir werden nun seit 16 Wochen regelrecht ausgetrocknet.
    Immer wenn Regenwolken entstehen werden diese Aufgelöst.
    Was hier Passiert erinnert mich an Afrika – Kalifornien – Griechenland und und und,es Verbrennen Häuser zu Staub wie bei (9/11).
    Autos deren Glas und Alufelgen Schmelzen (9/11) aber die Bäume sind OK.

    Ps: Und Leute ich stehe dazu ein Verschwörungstheoretiker zu sein.
    Der vorwurf zieht also nicht.

  2. Beim Ortsnamen Katerini fällt mir sofort der kleine Hund auf der Mülldeponie ein, der verzweifelt um Hilfe gerufen hat. Leider vergebens, er ist vermutlich in der schwarzen Giftbrühe ertrunken.
    Mich würde interessieren, ob sich die Bürger um Katerini nicht nur um ihren Selbstschutz vor Feuer kümmern, sondern auch um die armen Wesen auf ihrer Mülldeponie.

  3. Toll Idee.

    Jetzt brennt es ca. 30 km von hier (Llutxent – Nähe Gandia). 3.000 Hektar sind schon verwüstet, zig Häuser evakuiert etc.

    Ich war bis zum 60. Lebensjahr Mitglied bei einer freiwilligen Feuerwehr hier in Spanien und habe häufig selbst auf einem Turm Wache gehabt.

    Kann kenfm Kontakt herstellen? Ich würde die Erfahrungen der griechischen Bürgerinitiative gerne hier weitergeben.

Hinterlasse eine Antwort