IGNORANCE.EU – Die neue Medien-Plattform

IGNORANCE.EU – Zensurfrei, dezentral, demokratisch und intuitiv

Eine neue Medien-Plattform ist gestartet!

Das IGNORANCE.EU-Projekt besteht in der Anfangsphase zunächst aus zwei Komponenten:

  1. Video-Plattform auf PeerTube-Basis
  2. Social-Media-Plattform

Die Video-Plattform steht Zuschauern wie auch Medienportalen, Vloggern, Publizisten und Journalisten gleichermaßen zur Verfügung. Die Video-Plattform bietet Publishern die Möglichkeit, ihre Videos hochzuladen oder eine bereits bestehende PeerTube-Instanz zu integrieren.

Die Social-Media-Komponente ist eine einladende, intuitive Plattform für Interaktion. Sie bietet viele aus Twitter, Instagram und Facebook bekannte Optionen und Features an. Der entscheidende Unterschied zu den genannten Social-Media-Portalen: Es werden keine Benutzer-Interaktionen oder Benutzer-Posts ausgewertet oder Benutzerdaten aufbereitet und profiliert. Ein Nutzer ist kein auswertbares, vermarkbares Objekt. Löscht er etwas, wird es auch wirklich gelöscht.

Die Entwicklung- und Betriebskosten, eines solchen Projekts sind enorm. Finanziert wird das Nonprofit-Projekt über Abos der Anwender und Spenden (Crowdfunding und Gönner).

Zu einem späteren Zeitpunkt wird zusätzlich ein Monetarisierungssystem für Content-Anbieter implementiert. So können die Content-Anbieter an der Plattform partizipieren, ähnlich wie bei YouYube, jedoch mit deutlich besseren Konditionen für die Publisher sowie mit einheitlichen und klaren Regeln.

Besuche die neue Social-Media & Video-Plattform: https://www.ignorance.eu/

Video-Portal: https://watch.ignorance.eu

Kontakt:
United Humans of the World Verein
UHW
Mühlegasse 12A
CH-6340 Baar

hello@ignorance.eu

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletterhttps://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

Bitcoin-Account: https://commerce.coinbase.com/checkout/1edba334-ba63-4a88-bfc3-d6a3071efcc8

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten findest Du hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

8 Kommentare zu: “IGNORANCE.EU – Die neue Medien-Plattform

  1. Matthias. sagt:

    Ein Interview mit den Machern dieser Seite wäre sehr schön. Mich schreckt diese Pistole im Logo auch sehr ab. Ich habe auch überhaupt keine Lust, über acht psychologische Ecken nachzudenken, was diese Pistole nun positives bedeuten könnte. Ein Logo muß auf den ersten Blick zu erkennen geben, was gemeint ist.

  2. Bernd Schweigert sagt:

    Wird es zu dieser Plattform eine App geben?

  3. corovide sagt:

    Zensur frei?
    offensichtlich werden gewisse Menschen der Zugang von anfang an verwehrt. Ja und das nennt sich Zensur frei und nach Gespräch suchend. Hinzu kommt noch die Option das Nutzer etwas zahlen sollen.
    Abgesehen davon… Womöglich steckt da auch etwas Software dahinter um mehr als üblich über Nutzer (IP Auswertung uvm.) zu erfahren.

    Fazit: nette Mogelpackung

  4. Barbara sagt:

    So sehr ich mich auch über euer Engagement bezüglich einer zensurfreien Plattform freue;
    Das Logo, Slogan und das Video dazu ist für mich abstossend. Äußerst abstossend.
    Schade! So Schade, daß ich mich dort nicht registrieren werde.

    Für mich ist es ein impliziter Aufruf zur Gewalt, in welcher Form auch immer, und das schreckt mich ab.
    Es passt auch überhaupt nicht zu der sonst so propagierten Friedfertigkeit.

    Es würde mich interessieren, was eure Hintergedanken dazu sind, was wollt ihr mit einer symbolischen Waffe ausdrücken?

    Ich persönlich möchte so viele Menschen wie möglich dazu bringen, wieder Selbstverantwortung zu übernehmen, selbst zu denken und zu urteilen.
    Wenn man sie mit Waffen bedroht, wird das nicht klappen – im Gegenteil.
    Wie man dann mit den Eliten umgeht, steht auf einem anderem Blatt, aber erst einmal gilt es das Volk zu ermächtigen sein Schicksal in die Hand zu nehmen.

    Frei nach David Icke: Es ist eine Falle zu glauben, die da oben hätten die Macht. Sie nutzen nur unsere Macht, die wir ihnen überlassen haben.
    Von daher brauchen wir sie uns nicht kämpferisch zurück holen, wir müssen nur aufhören die uns eigene Ermächtigung ständig abzugeben.

    Und da brauch ich keine Waffen dazu.

    • rhabarbeer sagt:

      Liebe Barbare

      ich kann sehr gut nachvollziehen, was du schreibst, da ich mich ebenfalls mit diesem Widerspruch beschäftige.
      "ignorance pulse the trigger"
      enthält für mich im Kern einen Hnweis auf Kant`s
      "Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit.
      Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.
      Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes,
      sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.
      Sapere aude!
      Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
      ist also der Wahlspruch der Aufklärung."

      Die ergänzte Bildsprache durch die zur `Pistole` geformte Hand ist da für mich auch eher ein Widerspruch.
      Bzw. es ist aufwendig, diese Bildsprache als den Sinne von Kant`s Formulierung unterstreichend zu interpretieren.
      Vielleicht
      – trenne dich von den EIGENEN Gewohnheiten
      – stelle alles in dir in Frage
      ?

      `Unterm Strich` überwiegt bei mir die Einschätzung, dass auch dein "Von daher brauchen wir sie uns nicht kämpferisch zurück holen, wir müssen nur aufhören die uns eigene Ermächtigung ständig abzugeben." damnit gemieint ist.

      Ich würde es auch nicht als `Kampf` bezeichnen, jedoch als eine große Portion Selbstüberwindung …

      … deine beschriebene Motivation teile ich zu 100%.

      Liebe Grüße in die Runde.

    • rhabarbeer sagt:

      …würde gerne ein `n` und ein `i` zurück holen 😉

    • Cohiba sagt:

      Liebe Barbara,
      wie recht du hast!
      Ich habe letztes Wochenende mit sehr vielen sächsischen Polizisten in Dresden gesprochen und offene Türen eingerannt. Das Volk und die normale Polizei ( nicht die Schlägertrupps ) sind kurz davor, sich zu verbünden. Wir dürfen jetzt nicht aufgeben, unsere Grundrechte einfach zu nehmen und auch zu leben. Die sind universell und immer gültig. Die politischen Hassadeure haben keine Macht über uns. Das muß die Volksgemeinschaft aber erst noch begreifen. Geduld und dranbleiben.
      Doch jetzt die Gretchenfrage- was kommt nach der mittsommerlichen Abdankung der Regierung?
      Dafür brauchen wir die Vernetzung aller Orgagruppen des Widerstandes mit dem Ziel die verfassungsgebende Versammlung vorwärts zu bringen. Auf Grundlage einer wirklichen Freiheitlichen Verfassung ohne Schutzklauseln für Machtaffine Ellenbogenpolitiker kann eine echte Wiedervereinigung nachgeholt werden. Die Basis dafür muß der Runde Tisch von 89 werden. Der gab seinerzeit wirklich Hoffnung, wurde jedoch schnell durch die D-Mark Politik unterwandert. Diesmal sind wir doch hoffentlich klüger. Köder zur Passivität nehmen wir einfach nicht an.
      Also, ihr Lieben,
      Bleibt behütet und zusammen!

  5. spreenemo sagt:

    Eine Kurzanleitung zur Bedienung des Systems für den Mediennutzer möglichst in pdf-Form wäre wünschenswert.

Hinterlasse eine Antwort