Ignorance Meditation

Unterstützt diese Aktion für das Grundgesetz:

„IGNORANCE MEDITATION“!

Meditieren am Rosa-Luxemburg-Platz und in allen großen deutschen Städten, Samstag um 15:30 Uhr, für 1 Stunde.

Bringt euch ein HANDTUCH und einen ZOLLSTOCK mit, um den Mindestabstand zwischeneinander zu wahren!

Ladet das Video runter und ladet es auf euren Plattformen hoch, verteilt es und helft mit den Widerstand in diesem Land größer werden zu lassen!

Hier der Download-Link:

https://stuht.wetransfer.com/downloads/7048f26c441d1676018895734eb50b2d20200422174801/3e6c400d4e11af27fb09c649b629d32920200422174801/4b5be9

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

68 Kommentare zu: “Ignorance Meditation

    • Wie ich das sehe, meditiert jeder einfach da, wo er möchte, sich traut, er es für am besten hält … Ich habe heute um 19:00 Uhr (zum ersten Mal) vor unserer Haustür meditiert. Da war ich nicht so exponiert, aber trotzdem halbwegs sichtbar. Ich werde mich "hocharbeiten" … oder besser aus der Deckung herausarbeiten …

  1. Geliebte Lichtwesen
    Sucher suchen, Finder finden,weiss Dieter Lange.
    Ihr habt euch heute bewusst dem Licht der Welt zugewendet .
    Es entsteht wenn in der 4 und 5 Dimension hochfrequent Raum und Zeit verschmelzen.
    Es ermoeglicht euch nicht mehr Polaritaet wie in der Niederfrequenten 3. Dimension zu sein.
    Dadurch gelingt es euch als Meister zu erheben .
    In dieser Dimension koennt ihr in Liebe und Geborgenheit euch alles wuenschen um die Polaritaeten in ein harmonisches Gleichgewicht zu bringen.
    Dabei hat immer alles Gute auch sein Schlechtes und alles Schlechte auch sein Gutes.
    Zur Zeit wachen immer mehr Menschen in ihrer 3 Dimension auf um sich dem Licht der 4 und 5 Dimension zuzuwenden.

    Mutter Erde braucht zur Zeit eine Verschnaufpause im Schatten des Lichtes ,versteht aber die Ungeduld ihrer Kinder.
    Sie bittet alle ihre gliebten Lichtwesen ihr Ohr an sie anzulegen,
    um in der Klarheit der geistigen Welt (5 Dimension) angenehm zu meditieren.

    Denn die bestehenden Bildungs und Bindungskraefte zwischen den Polaritaeten werden in naher Zukunft unsere
    3- Dimensionale Welt-Geld-Ordnung nicht mehr aufrecht erhalten koennen.

    Aus der Raupe soll ein Schmetterling werden.

    Dazu ist es Notwendig (Not wenden) das ihr mit viel Liebe mehr Verantwortung uebernehmen .

    Dabei kontrolliert etwas zeitverzoegert die Hochfrequenz der geistigen Welt immer die Niederfrequenz
    der 3. Dimension.

    Habt Geduld und seit hochfrequente Meister der Polaritaeten die sich "wirklich" in dieser Welt bedingen.

    Bill Gates hat gegen Light Gates (Lichtore) auf Dauer keine Macht.

    Als Psychopath sucht er das kleine Zeitfenster der Metamorphose fuer sich zu nutzen.

    Sucher suchen eben ihr ganzes Leben und sind ein notwendiges Gegengewicht .
    Sie bedingen das wir uns als Menschheitsfamilie ueberhaupt finden koennen.
    Om Shalom und Namaste!

    • Geliebte Lichtwesen
      Sucher suchen, Finder finden,weiss Dieter Lange.
      Ihr habt euch heute bewusst dem Licht der Welt zugewendet .
      Es entsteht wenn in der 4 und 5 Dimension hochfrequent Raum und Zeit verschmelzen.
      Es ermoeglicht euch nicht mehr Polaritaet wie in der Niederfrequenten 3. Dimension zu sein.
      Dadurch gelingt es euch als Meister zu erheben .
      In dieser Dimension koennt ihr in Liebe und Geborgenheit euch alles wuenschen um die Polaritaeten in ein harmonisches Gleichgewicht zu bringen.
      Dabei hat immer alles Gute auch sein Schlechtes und alles Schlechte auch sein Gutes.
      Zur Zeit wachen immer mehr Menschen in ihrer 3 Dimension auf um sich dem Licht der 4 und 5 Dimension zuzuwenden.

      Mutter Erde braucht zur Zeit eine Verschnaufpause im Schatten des Lichtes ,versteht aber die Ungeduld ihrer Kinder.
      Sie bittet alle ihre gliebten Lichtwesen ihr Ohr an sie anzulegen,
      um in der Klarheit der geistigen Welt (5 Dimension) angenehm zu meditieren.

      Denn die bestehenden Bildungs und Bindungskraefte zwischen den Polaritaeten werden in naher Zukunft unsere
      3- Dimensionale Welt-Geld-Ordnung nicht mehr aufrecht erhalten koennen.

      Aus der Raupe soll ein Schmetterling werden.

      Dazu ist es Notwendig (Not wenden) das ihr mit viel Liebe mehr Verantwortung uebernehmen .

      Dabei kontrolliert etwas zeitverzoegert die Hochfrequenz der geistigen Welt immer die Niederfrequenz
      der 3. Dimension.

      Habt Geduld und seit hochfrequente Meister der Polaritaeten die sich "wirklich" in dieser Welt bedingen.

      Bill Gates hat gegen Light Gates (Lichtore) auf Dauer keine Macht.

      Als Psychopath sucht er das kleine Zeitfenster der Metamorphose fuer sich zu nutzen.

      Sucher suchen eben ihr ganzes Leben und sind ein notwendiges Gegengewicht .
      Sie bedingen durch Windows und Vieren das wir uns als Menschheitsfamilie ueberhaupt zusammen finden koennen.
      Om Shalom und Namaste!

    • Mal nicht mit Goethes 'Faust" aber doch von Goethe.

      „Wer will was Lebendiges erkennen und beschreiben,
      sucht erst den Geist herauszutreiben,
      Dann hat er die Teile in der Hand,
      Fehlt, leider! Nur das geistige Band.“

  2. Danke an das Kenfm-Team für das Video!

    Ich sehe die Polizei auch nicht als Feind, ganz im Gegenteil. Die Polizisten, die ich meinem Leben kennengelernt habe, sind ausnahmslos sehr feine Menschen mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Als das Thema einer Zwangsimpfung aufkam, war für mich der erste Impuls, mich an die Polizei zu wenden um Schutz und Hilfe zu bekommen, da ich als Polio-Impfgeschädigte eine weitere Schädigung gesundheitl. nicht verkraften würde. Die meisten sehen darin wahrscheinlich Blauäugigkeit und Realitätsferne, doch würde ich es tun; weil ich nicht weiß, an wen ich mich sonst wenden sollte.

    Diese weltweite Krise ist DIE Chance für eine Veränderung, uns bleibt gar nichts anderes mehr übrig, als sie zu ergreifen. Bisher wurden wir, im Gegensatz zu anderen Ländern, hier in Deutschland weitestgehend verschont und erleben jetzt unser persönliches "9/11". Vor ein paar Wochen dachte ich noch: Wir werden unser Leben, wie es vor Corona war, nicht zurückbekommen. Heute will ich dieses Leben gar nicht mehr zurückhaben; weil es so pervertiert ist, so voller Verdrehungen, Terror und Angst. Man liest, hört immer wieder, dass alle 5 Sekunden ein Kind auf der Welt verhungert. Verhungert! Wie muss sich Tod durch Verhungern anfühlen?! Wie fühlt es sich an, seine Kinder als Kanonenfutter zu verlieren, in Angst und Schrecken zu leben, kein Wasser aus den Flüssen mehr trinken zu können, äußerlich und innerlich vergiftet zu werden? Und noch so vieles mehr!

    Deswegen freue ich mich sehr über diesen alternativen Versuch, Meditation als Ausdrucksweise einzusetzen; wenn mir auch der Begriff "Ignorance" nicht gefällt. Ignoranz bedeutet Unwissenheit und Missachtung … das passt beides nicht zu uns! "Corona" im Titel fände ich auch nicht hilfreich, da Corona nur ein Auslöser für den hoffentlich stattfindenden Transformationsprozess ist.

    Und eben muss ich an Michael Jackson denken:

    https://www.youtube.com/watch?v=BWf-eARnf6U

  3. ich bin davon überzeugt, dass es nur auf wirklich friedliche weise eine dauerhafte und menschenwürdige veränderung in der welt geben kann.
    den titel der meditation würde ich persönlich anders handhaben und sie z.b. silence oder auch corona meditation nennen.
    und ich würde auch die forderungen positiv formulieren. jedes kein und nicht ruft genau das hervor, was abgelehnt wird – das gesetz der resonanz wirkt hier.
    also z.b.
    * Wiederherstellung der Gültigkeit aller Grundrechte
    * Beibehaltung des Rechts auf körperliche Unversehrtheit und damit Freiwilligkeit einer Imfpung
    * Gewährleistung der Bewegungsfreiheit und damit Freiwilligkeit einer Corona-App
    * Freiwilligkeit einer Maskenbenutzung
    * Gewährleistung des Datenschutzes persönlicher Krankendaten.

    ich danke euch von herzen für diese wunderschöne möglichkeit und all das, was daraus entstehen wird,
    abheda

  4. eine großartige Idee, die gestern in Bremen auf dem Rathausplatz auch gut funktioniert hat (mit wenigen Leuten)!
    Den Titel der Aktion finde ich allerdings sehr unglücklich gewählt, den werde ich so nicht mehr verwenden.

    Die Einsatzlleitung der Polizei hatte sich übrigens im Anschluss über unser Lob für ihr besonnenes Vorgehen gefreut.
    Gestern war es besonnen, kann nächste Woche natürlich schon anders sein, klar aber nur so kann es funktionieren!

    • Wenn Sie sich an alle Vorschriften halten, hat die Polizei keinen Grund, einzugreifen und wird dafür sehr dankbar sein. 🙂
      Neulich las ich den Kommentar eines Polizisten, der sagte: "Wir wollen Verbrecher jagen und nicht kleine Kinder von der Schaukel!"

    • Wenn die Vorschriften ein Verbrechen sind, sind jene, welche diese Willkür rechtmäßig nicht dulden wollen für die "Polizei"-Personen trotzdem "Verbrecher". Das ist so Vorschrift.

      Springen Sie aus dem Fenster! …
      In Ordnung, wenn es nun mal "Vorschrift" ist?

      Der einzige Grund den die "Polizei" hat, ist das Grundgesetz an das ist die "Polizei" theoretisch gebunden. Blöd nur, dass es keine andere "Polizei" gibt, welche die "Polizei" dazu zwingen kann.

      Die "Vorschriften" sind das Verbrechen, nicht die Handlungen der Menschen.

    • Vielleicht sollte der "Polizei"-Kommentator sich mal überlegen:

      statt "Wir wollen Verbrecher jagen" zu sagen "Wir wollen die Menschen vor Unrecht beschützen".

      Dann muss nicht krampfhaft überall nach Verbrechern GEJAGT werden.
      Sondern nach Unrecht GESUCHT, welches Menschen geschieht.

      Jagen ist Instinkt Suchen ist Nachdenken.

  5. Liebes KenFm Team,

    ich war gestern mit meinem Partner im sonnigen Bremen und wir haben hier die Ignorance Meditation gestartet. Eine gemeinsame Freundin und eine weitere Frau, die wir nicht kannten, haben auch teilgenommen
    Es gab eine Parallel-Veranstaltung von "nicht ohne uns" (ca. 100 Menschen)
    Polizei war sehr deutlich präsent, aber meist nur passiv anwesend.
    Wir haben uns im Anschluss bei der Einsatzleitung für ihre Besonnenheit bedankt, was diese sehr gefreut hat.

    Abschließend kann sagen, dass mir die Idee sehr gut gefällt.
    Dies gilt allerdings nicht für den Titel "Ignorance Meditation".
    Ignoranz ist zwischenmenschlich etwas, das ich auf keinen Fall für erstrebenswert halte!
    Obwohl ich weiß, woher der Titel stammt ("Ignorance pulls the trigger") würde ich anregen, dass ihr den Namen in eine Richtung verändert, die eine positive Kraft vermittelt.
    Wir hatten "#Ignorance Meditation" und "Grundgesetz " auf unserem Schild stehen. Ersteres hat sich nicht stimmig angefühlt.

    Herzlichen Dank für Eure großartige Arbeit!
    Ich lese und höre Euch seit 2013 und fühle mich sehr bereichert!

    Mieke

  6. Versammelt euch!

    Verbannt das Wort Kampf aus eurer Geisteshaltung
    und aus eurem Vokabular.

    Alles was wir jetzt tun, muss auf heilige Art und Weise getan
    und zelebriert werden.

    Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben.“

    Die Ältesten, Oraibi, Arizona Hopi Nation

    • Am besten, wir fragen die Hopi, wie sie damals so überzeugend gewonnen haben.
      Denn seitdem ist dort nur noch Peace, Love and Meditation ….

      Versuchen sollte man es trotzdem

      * solange hier ein demokratischer Rechtsstaat ….
      * ohne illegale unbestimmte "Rechts"-begriffe wie z.B. "Gefährder" …
      * mit Ordnungshütern die bei den Menschen verankert ist …
      * solange man hier frei und ungezwungen seine Meinung sagen …

      hmmm ganz schön kompliziert.

      Wir können ja Blumen an die Knüppel der "Polizei"-Personen stecken. Dann gehen die bestimmt nach Hause und weinen. Oder ist das schon Wödöstönd gögön dö Stöözgöwöllt?

  7. Idee: Dartscheibe mit Bill Gates Ganzkörperprofil, Dartpfeile in Spritzenform. Zwei Bullseye: Sein drittes Auge und seine Genitalien. Ich weiß ihr mögt es friedlich, aber vor meiner Aggression ist die Angst mein Primärgefühl, alle Gewalt entspringt der Angst, der Traumatisierung, die unser System verursacht, für das wir, ob als Opfer oder Täter, oder Neutrale mitverantwortlich sind.

  8. Liebe(s) Grüße aus dem wunderschönen Rostock.

    Hier konnten wir unbehelligt und in guter Atmosphäre mitten in der Stadt über 90 Minuten sitzen.
    Eine schöne Erfahrung mit Frieden Innen und Außen. Aus Hamburg hörte ich, dass es schwieriger gewesen ist?

    Das hochladen des "Ignoranz-Videos" auf meinen Youtube war irgendwie nicht so einfach wie es sonst ist. Ich gehe davon aus, dass dies nur bei mir so war und an der Eile lag, denn die Entscheidung mitzumachen fiel in kurzer Zeit. Es gab kein Vorschaubild. Auch kam ein Hinweis, dass es Urheberrechtsprobleme gäbe. Hatte ich hier etwas falsch verstanden?

    "Pipi Langstrumpf" und Kopfhörer habe ich mir gespart und gleich zu Anfang erklärte mir ein freundlicher Mensch, dass 4 qm natürlich nicht ausreichen, wenn ich in der Mitte sitze. Beim nächsten Mal dann Kreide statt Zollstöcke – wenn das erlaubt ist?

    Mein Mitgefühl und Respekt gilt ausdrücklich allen Polizisten und Menschen in den unterschiedlichsten Lagern mit verschiedensten Sichtweisen. Alles Väter, Mütter und Kinder ihrer Eltern, die ihr Bestes geben. Wir alle geben unser Bestes, auch wenn wir noch üben herauszufinden, was wirklich gut für alle Beteiligten ist.

    Ich freue mich über jeden Schritt – hin zu einem miteinander, statt gegeneinander unsere Kraft zu verschwenden.

    Liebe Grüße und ein GeDanke an alle engagierten Menschen hier.

    Danke für den Tag und die Inspiration.

    Wenn das Reisen wieder erlaubt ist, sehen wir uns vielleicht hier in Rostock, am Strand oder der Seenplatte und freuen uns dann hoffentlich über die sehr konstruktive Zeit, mit so großem Entwicklungspotenzial die vor unserem nächsten Schritt dann hinter uns liegt. 🙂

    Seid gütig miteinander. Ohne Güte sehen wir nie ein ganzes Bild.

    Hugo

    • Sie wollen uns gespalten. Ihre größte Niederlage wird sein, dass sie das nicht erreichen. Weiter so! Nehmen wir uns Ghandi als Vorbild.

  9. Da kommt ein altes Grauen in mir hoch, und erinnert mich an die DDR. Das IM Erika, dass geschafft hat, ist unglaublich.
    Oft kommt mir in diesen Tagen in den Sinn, dass Stockholm Syndrom, anders kann ich mir, diese Massen Hypnose nicht
    erklären. Wie sagte schon Gandhi "Wenn der Mensch eines aus der Geschichte gelernt hat, dann das er nichts gelernt hat"
    und doch hat er es geschafft, friedlich, die Engländer aus dem Land zu bekommen. Schaffen wir das nicht auch ?

    • Liebe Lilly Paul,
      ich bin 100% bei Ihnen, stimme absolut zu.
      Der Auftritt "Der Polizei", oder wie soll an das nennen, was wir zu sehen bekommen, ist absolut grauenvoll. Ich möchte versuchen, das in Worte zu fassen, damit man besser damit umgehen kann: 
      die ersten Bilder – – eine Stahlhelmähnliche – also eine militärische – Kopfbedeckung.
      Die SCHEINBAR schnodderig und volkstümlich – so soll es wirken – daherkommenden Ansagen "Der Polizei", …"wir befinden uns…" (auch wieder – wie bei IM Erika, – das "WIR") . Der Bezug zum: "DER SENAT" von Berlin – fast wie im Alten Rom, oder?
      Die Suggestion ist: Hier spricht eine ehrwürdige InstitutIion, der WIR vertrauen dürfen….Bei Min. 2:00 ist zu sehen, dass 5 Beamte – können das echt wirklich deutsche Beamte sein? – einen am Boden liegenden eher schmächtigen Mann fassen, festhalten, in trainierte Griffe (Judo, oder ähnliches) nehmen und Gewalt anwenden, man sollte hinzufügen, unblutig Gewalt anwenden – wie sähe das wohl OHNE eine andere als die Polizei-Kamera aus?? Was mich hier anwiedert, ist 1.die Gewaltanwendung, noch dazu 5 auf einen, 2.sich selbst nicht gegen das selbst postulierte "Distanzgebot" (ich habe selten ein schwachsinnigeser Wort gehört und gelesen) halten , 3. hier wenden sich schwer bewaffnete Polizisten – mit Schußwaffen etc.-  gegen einen unbewaffente Menschen.
      Ähnliche Szene bei Min. 3:30…
      Eine Dame wird gepackt und abgeführt, Min 4:15…
      Auf dem Platz befinden sich viele Kinder und ihre Eltern, das stört die Polizisten überhaupt nicht.Besonders unangenehm ist dieser doggenartige Typ, Min. 4.32, der aus dem Hintergrund anstürmt – auch schwere bewaffnet, und den einfachen netten Mann, der da zur Hilfe kommen möchte anschnautzt. es geht darum die Leute einzuschüchtern, darum geht es – EINSCHÜCHTERUNG. Ihr habt keine Rechte! Ein Senat, der "Die Polizei" zu solchen Handlungen legitimiert, hat SELBST KEINE humane und keine demokratische Legitimation mehr, wenn er sie hatte, hat sie sich absolut und vollständig in Luft aufgelöst.

      Dies passt meiner Meinung nach voll und ganz zu Ihrer Wahrnehmung der DDR, die sicher Merkmale einer Militärdiktatur hatte.
      IM Erika ist nach meinen Verständnis eine Monstrosität: unter falschem Namen im Kanzleramt, mit einer Agenda, die auf die Zerstörung Deutschlands abzielt, geschützt von "den NATO-Medien", ARd,ZDF,SZ,Spiegel etc., denken wir nur an 2015: Im Frühjahr haben die Kindergärtnerinnen gestreikt, weil sie mehr Geld wollten, es ging um ca 50Mio., das wurde erst nach langem hin und her, auch einem langen Streik unter müüüüühsamen Verhandlungen und Kompromiss beigelegt.
      Wenige Wochen später, als der Sturm der Migranten begann, waren die Summen, die das 100ffache und 1000fache höher und ohne Probleme verfügbar. IM ERika dazu: "Wir schaffen das" – das ist nichts anderes als eine Verhöhnung der Deutschen!
      Sie liebt diese kurzen Sprüche: ein anderes Beispiel: "Wir haben über unsere Verhätnisse gelebt", weil nach der durch die Spekulationen und Lügen (Bestnoten für Schrottpapiere von den Ratingagenturen) von Banken ausgelösten Finanzkrise radikale Sparmassnahmen getroffen wurden. Das ist nichts anderes als ein ins Gesicht der Menschen spucken, die hier leben und Steuern bezahlen.

      Sie fragen, ob wir die Engländer, ich verallgemeinere auch die AMis, aus dem Land bekommen: Nein, niemals. Deutschland ist der wichtigste Militärstützpunkt, wie ein gigantisches Militärlager für die Amis. Hier sind 10.000e von Soldaten, Flugzeuge, auch Panzer und Atombomen stationiert, das wichtigste ist die Logistik und Elektronik.
      Das braucht man für die Eroberung der Welt…In den größen Aktienindex der USA wurde ganz aktell der Rüstungskonzern Raytheon Technologies aufgenommen. Schauen Sie mal auf die Internetseite dieser Firma, die stellen Waffen her – erstaunlich….und die werden nicht gebaut, um sie ins Museum zu stellen.
      Absolute Priorität von IM Erika und den NATO Medien ist die Bewahrung der Dominanz der Amis hierzulande. Deshalb wird freies Denken massiv bekämpft.
      Es ist die DIE IDEOLOGIE die geschützt und weiter verbreitet werden muss (Schule, Medien, Universitäten) – nur so versteht man die Produkte eines Spiegel, ZDF etc.
      Für Otto Normalbürger ist es einfacher sich doof zu stellen und so zu tun als sei alles OK um in der Ruhe- und Komfortzone zu verbleiben, als sich zu informieren, und zu schauen, was man tun kann.
      Schön, dass Sie auch diese Dinge erkannt haben, danke.
      Herzliche Grüße aus München.

  10. Das buddhistische Zitat ist unvollständig und verzerrt damit die eigentliche Bedeutung:
    1. (bedingtes) Leben ist Leiden.
    2. Es gibt eine Ursache für Leiden. [… und damit auch eine Ursache für Glück]
    3. Es gibt ein Ende des Leidens.
    4. Es gibt einen Weg dahin. [z.B. über Meditation]
    Die Punkte 3. und 4. beinhalten die eigentliche Aussage.

    Viele Grüße

  11. Stellt Euch der Pandemie der Angst

    All diejenigen, die mit der Meditation vertraut sind, wissen um den Wert einer Übung, bei der man im Grunde nichts tut. Einfach wach und aufrecht ganz da sein, wo man hier und jetzt ist, und auch genau dort bleiben, wo man hier und jetzt ist. Meditierende haben gelernt, dass man nicht vor sich selber weglaufen kann und dass man sich auch nicht vor der Wirklichkeit verstecken kann, indem man einfach die Augen schließt und von Irritation und Unsicherheit nichts mehr hören oder wissen will. Meditation ist das Gegenteil von Ignoranz. Meditierende versuchen aufrecht, wach und mit neugierig offenem Geist wahrzunehmen, was tief in uns drinnen wirklich passiert. Die Gefahren und Bedrohungen, die als Angst oder Unsicherheit von außen zu kommen schienen, sind längst schon in uns drin.

    Dass das Virus nur unter dem Mikroskop sichtbar wird und auch nur von Experten in seiner potentiellen Gefährlichkeit verstanden und erkannt werden kann, trägt nicht zur Beruhigung bei. Das Unsichtbare und Unbekannte einer Situation macht uns immer die größte Angst. Unsicherheit, nicht wissen, wie es weitergeht, Veränderung, Vergänglichkeit … letztendlich die Furcht vor dem Tod lassen die Angst zur Panik werden. Angst ist ansteckend. Sobald eine größere Gruppe von Menschen um uns herum von Angst und Unsicherheit infiziert in den Panikmodus verfällt, können wir uns dem Sog um uns herum meist nicht mehr entziehen.

    Es sei denn unser Mut ist größer als unsere Angst.

    Interessante Artikel zum Thema Meditation und Mut: https://www.sit-zen.com/blog/

    • Vielen Dank Adamas,
      eine treffliche Beschreibung was Meditation angeht.
      Ich unterstelle dem Initiator beste Absichten, aber sich Hinsetzen und von Musik über Kopfhörer berieseln lassen damit man nicht mitbekommt, was um sich herum passiert ist mMn kontraproduktiv.
      Wahrnehmen mit klarem Bewusstsein uns sich damit (was es mit einem macht) ist eher der Weg.
      Allen Gutes gelingen, wir sehen uns um 15.30 Uhr.
      Namaste

    • Lieber Felix Pintar,

      ich erwarte nicht, dass es bei dieser Aktion um Meditation als Praxis geht … es ist in diesem Zusammenhang nur ein Symbol, eines passiv und friedlich da sitzenden Menschen, den die Vollstrecker des Staates nicht so einfach wegschleppen und wegsperren können, wie lauthals Protestierende. Trotzdem ist mir der Hinweis auf das, was Meditation auch über die derzeitige Situation hinaus sein kann, wichtig. Bei der aktuellen Demo geht es um die Form – bei meinem oben stehenden Link-Hinweis geht es um den Inhalt. : )

    • @ christoph

      … sagen Sie, haben Sie auch eine eigene Meinung/ Haltung oder braucht es dafür auch eine Vorgabe?

      einfach nur so, mal ne Frage, fastehste
      😉

    • mir ging es darum, ob das noch erlaubt ist oder schon als Demonstration gilt – die Grenzen dessen, was man noch darf und was nicht, verschwimmen halt gerade.
      Nur meditieren, obgleich es auch tue, ohne Message würde nach außen gar nichts bewirken – nach innen natürlich trotzdem. Dies kam aber im Beitrag so für mich rüber.
      Ich hoffe ich konnte die Frage mit voller Zufriedenheit beantworten 😉

  12. Wunderschöne Idee! Wahrscheinlich die einzige Alternative.
    In wien sind sehr wenige Menschen interessiert was ausserhalb unsrer Landesgrenze passiert,
    Kaum einer weiß was in Dtld abgeht .
    Hier wurde heute eine vorerst genehmigte Demo der ICI initiative evidenzbasierte covid information 3 stunden vor Beginn polizeilich untersagt.Begründung: Die Polizei geht von der Annahme aus, daß sich mehr als 5 Personen versammeln könnten.
    Hoffentlich können wir hier das Modell Meditation auch umsetzen.
    Vielleicht sich gar nicht an einem bestimmten Platz versammeln sondern direkt auf die nächstgrößeren Straßen setzen, zum gleichen Zeitpunkt wie in Dtld. und mit möglichst vielen Kindern.
    Für morgen viel Glück!

  13. Liebe Gleichgesinnte, ich sende sonnige Grüsse
    ….. und gebe mich gleich als samstäglicher Spaziergänger zu erkennen.

    Ich bin sehr glücklich einem gewaltfreien und gut organisierten Widerstand anzugehören, in bin mir sicher, dass die Zeit noch nie so günstig war wie jetzt um eine gesellschaftliche, positive Entwicklung zu erreichen. Wohl an und gutes Gelingen !

    Zum Thema „Meditation“ möchte ich gern einige Gedanken äussern und Verbesserungsvorschläge machen:

    Ich selbst praktiziere seit über 30 Jahren das TM Sidhi Programm täglich für ca. 1 Stunde und weis wie anstrengend es sein kann, wenn man – ohne sich anlehnen zu können – diese 1 Stunde gerade sitzt. Vor allem, wenn man jenseits der 60 ist und der Rücken nicht mehr so gut mitmachen möchte.

    Mein Vorschlag: warum überlässt man den Teilnehmern nicht, wie lange sie entspannt sitzen möchten? Der eine oder die andere hat vielleicht schon nach 10 oder 20 Minuten „genug“ und macht dann Platz für einen neuen Teilnehmer frei. So können – auch bei einem geringen Platzangebot doch viel mehr Menschen in den Genuss kommen.

    Zu den Kindern: Kinder meditieren beim Spielen und ich glaube nicht, dass sie – gerade in diesem Umfeld – in der Lage sind, 1 Stunde ruhig zu sitzen. Wir könnten sie besser neben uns auf dm 2 x 2 Metern spielen bzw. sich ruhig beschäftigen lassen.

    Da ist dann von jung bis alt jeder involviert und das wollen wir doch ?! Und als Meditationsgedanken kan sich jeder seine Vision einer gemeinsamen freien Gesellschaft schaffen.

    Und wir sollten jeden auf dem Bahnhof abholen, auf dem er gerade ist. Manch einer hat seine Stärken im verbalen Austausch, mach eine ist lieber ruhig, andere wieder haben einen expressiven Charakter – alle sollten ihre Möglichkeiten erhalten, unsere Sache zu unterstützen.

    Natürlich immer gewaltfrei ……. solange es noch geht, denn die Polizei wird wahrscheinlich irgendwann anfangen, ihre eigenen Unruhestifter zu installieren, damit es eskaliert.

    Also ruhig und besonnen agieren.

    Und ich kann nicht verhehlen, dass mir die Vorstellung des Initiators über Meditation, ein Schmunzeln entlockt hat: Schön im AOK Schneidersitz 1 Stunde die Kopfhörer auf und sich musikalisch berieseln lassen und Pippi Langstrumpf lässt grüssen …….

    Ich fände es angemessener, auf das Wesen der Meditation einzugehen und in innerer Einkehr und bei vollem Bewusstsein wahrzunehmen, was um einen herum geschieht – ohne daran Anteil zu nehmen.

    Aber sei es drum, jeder nach seiner Fason. Wahrscheinlich wird es im digitalen Zeitalter bei manchen eben anders gehandhabt.

    Apropos Pippi Langstrumft: In Berlin, Hamburg, NRW etc. gibt es sehr gute Musiker – ich selbst bin Produzent und Musiker – die sicherlich eine grosse Freude daran hätten, eine „Hymne“ für die Nichtohneuns Bewegung zu komponieren, etwas Eigenes und uns Entsprechendes. ich denke, allemal angemessener als Pippi ……

    Bei Interesse bin ich gern bereit – auch in Kooperation mit anderen, eine Komposition beizusteuern. OHNE finanzielle Interessen, solange es nicht kommerziell genutzt wird.

    Ich freue mich auf morgen und ganz viele Spaziergänger und Sitzende Teilnehmer.

  14. Eine Norm, die besagt, dass man auf das Gute verzichten müsse, um das Gute zu retten, ist ebenso falsch, wie die, welche verlangt, dass man auf die Freiheit verzichten müsse, um die Freiheit zu retten. (Giorgio Agamben, italienischer Philosoph)

  15. Ich habe mir die Bilder vom Polizeieinsatz angesehen. Vielleicht löst das endlich mal den Mythos von der "Bürgerpolizei" auf. Ihre Aufgabe besteht nicht im Schutz der Bürger sondern in der Erhaltung des bestehenden Systems. Polizisten leisten ihren Eid auf das Grundgesetz oder die Verfassungen der Länder. Sie sind verpflichtet, bestehenden Gesetzen Geltung zu verschaffen. Und hier öffnet sich das Spannungsfeld. Wann ist ein Gesetz noch mit der Verfassung vereinbar? Kann ein noch dazu junger Polizist das überschauen. Ich bin sicher, es gibt nach solchen Einsätzen intern sehr viele Diskussionen.

    In Berlin galt bis vor kurzem de facto ein totales Versammlungsverbot. Inzwischen dürfen sich wohl dort wieder bis zu 50 Menschen versammeln. Hier gilt das Versammlungsgesetz. Die Polizei ist grob gesagt aufgefordert, nicht genehmigte oder verbotene Versammlungen aufzulösen. Dazu fordert sie zunächst auf, den Versammlungsort zu verlassen. Wenn das keinen Erfolg hat, erteilt sie nach dem Polizeigesetz Platzverweise. Wird auch diesen nicht nachgekommen, kann die Polizei Personen nach dem gleichen Gesetz vorübergehend in Gewahrsam nehmen, ggf. auch mit Zwang, oder diese auch nur aus dem Einsatzraum entfernen, indem sie sie woanders wieder frei lässt. Verbunden ist dies immer mit einer Identitätsfeststellung.

    Soweit zur rechtlichen Lage. Auch eine gemeinsame Meditation ist übrigens eine Versammlung. Es sollten also nicht mehr als 50 Menschen sein und man sollte sie vorher anmelden. Was immer möglich ist, ist das Meditieren zur gleichen Zeit an verschiedenen Orten. Man setzt sich also irgendwo in der Stadt hin, hängt sich einen Artikel des Grundgesetzes um den Hals oder legt ihn vor sich hin und meditiert darüber. Immer zur gleichen Zeit am gleichen Tag zum gleichen Artikel, meinetwegen 1h oder auch nur eine halbe. Es wird den Menschen auffallen, dass überall in der Stadt so jemand anzutreffen ist. Das Versammlungsgesetz greift hier nicht, weil es keinen definierten Ort gibt und man hat auch mit den Abstandsregeln null Problem. Jeder, der ein wenig spirituell veranlagt ist, weiß, dass wir sowieso alle miteinander verbunden sind. Ich meditiere übrigens nach westlicher Tradition auf einem Stuhl oder einer Bank, verlasse aber dort diese Welt. Jeder, wie er mag.

  16. Was ich in diesen Video sah erinnert mich an den 7.10.1989 in Berlin(Ost), aber damals durften wir ein par Tage danach
    Demonstrieren. Mehre 100.000 Menschen demonstrierten friedlich auf dem Alexanderplatz. Heute werden wir von der
    "Staatsmacht" zusammen geschlagen. " Wir werden erst frei sein wenn alle Menschen geimpft sind"
    Was ist das für ein Schweine System??? Volker Pispers:
    Aus dem was wir in der DDR hatten hätte man eine menschenwürdige Gesellschaft machen können.
    Aber die DDR wurde ausgeraubt und geplündert. Und nun ist diese Wertegemeinschaft am Ende.

  17. Ich hätte einen Vorschlag für die Meditation. Wie wäre es, wenn man als Teilnehmer als Inhalt, also als Meditationsobjekt einen oder mehrere Artikel des Grundgesetzes nehmen würde. Wenn ich mir vorstelle, dass hunderte oder tausende Menschen den Wortlaut so eines Artikels denken, ihn sich plastisch vorstellen und dies über mehrere Minuten oder gar eine Stunde (das ist natürlich eine ordentliche Anforderung), dann müsste so ein Gedanke ja schon fast greifbar in der Luft liegen. Beispielsweise Art. 2
    (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
    Wenn man den Wortlaut auswendig kann, ihn sich immer wieder vorstellt, ganz unkompliziert die einzelnen Worte immer, wieder vor sich gedanklich hinstellt. Das Ganze nicht zu streng, aber auch nicht mechanisch. So ein Gedanke würde wahrscheinlich sehr verbindend und gleichzeitig frei wirken.

  18. schaut euch doch diese Kinder in Uniform an, Erwachsene Menschen können denken, diese Kinder handeln auf Befehle von Psychopaten…. Das sind Schläger die mit Waffen rumrennen dürfen. Und sie werden die ersten sein, die vor Gericht stehen werden, eines Tages…

  19. Minute 34:10

    Wir haben keine Verfassung sondern ein Grundgesetz welches ursprünglich als Grundstein für eine spätere Verfassung dienen sollte (Artikel 146 GG).
    Und so verrückt sich das vielleicht im ersten Augenblick auch anhören mag, aber im Grunde bietet die derzeitige Lage in welcher sich dieses Land derzeit befindet, auch genau die Möglichkeit eben dies nun auch umzusetzen.
    Denn ein jeder Tiefpunkt bietet immer auch die Chance sich daraus wieder zu befreien.
    Die Menschen müssen es nur wollen, und dazu müssen sie zuerst einmal begreifen.

  20. Meinungsäußerung nach dem Ende März 2020 vom Merkel-Regime abgeschafften Grundgesetz Artikel 5.

    damals: laut "Duden"
    Po|li|zist
    [uniformierter] Angehöriger der Polizei; Schutzmann

    Synonyme: … Gesetzeshüter, Ordnungshüter; …
    weiter siehe Duden: https://www.duden.de/rechtschreibung/Polizist

    heute
    Po|li|zist
    Lebewesen mit Uniform, dem jede menschliche Regung hauptsächlich in jungen Jahren erfolgreich abtrainiert wurde.
    Das Polizist befolgt zumeist bedingungslos und ohne zu hinterfragen Befehle der Obrigkeitskaste.
    Unwesen, die wie Menschen aussehen, aber gegen die Obrigkeit aufbegehren, sind für das Polizist keine Menschen und haben daher keine Würde. Die Würde des Polizist ist dagegen unantastbar.
    Gegen jedes solches Unwesen, welches diese Obrigkeitsordnung auch nur in Frage stellt, haben alle Polizisten das Recht zum Prügeln, Armumdrehen, Anschreien u.a. auch wenn andere Abhilfe möglich wäre.
    Falls ein Unwesen ganz aus Versehen erschossen werden musste, weil es z.B. gefährlich fliehen wollte, so ist stets davon auszugehen, dass es sich hierbei um einen finalen Rettungsschuss von das Polizist handelt.
    Das Polizist tritt zumeist in Gruppen auf und überwältigt Unwesen gern in größtmöglicher Überzahl.
    Das Polizist wird besoldet von geraubten Geldern, wobei das Polizist gern den Raub dieser Gelder sicherstellt.
    ——————————

    Lissaboner Abkommen:
    "Eine Tötung wird nicht als Verletzung des Artikels betrachtet," wenn es erforderlich ist, "einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen".
    Die Todesstrafe darf verhängt werden:
    "Für Taten in Kriegszeiten oder bei unmittelbarer Kriegsgefahr."

    mit den besten Grüßen.
    wir schützen doch… wir schützen doch alle Menschen

    • Danke für Ihre treffende Beschreibung von Leuten, die Gehorsam schwören, um endlich einmal Gewalt gegen andere ausüben zu können. Gute Charakteranalyse des modernen Büttels. Dank dafür.

    • »Das Polizist befolgt zumeist bedingungslos und ohne zu hinterfragen Befehle der Obrigkeitskaste…«

      Das war schon immer so. Polizisten dienen zwangsläufig immer den jeweiligen Machthabern. Sie werden auch wieder Abweichler ins KZ bringen, wenn die Obrigkeit sie als Kriminelle hinstellt.

      Für den einzelnen Polizisten ist es nahezu unmöglich ist, sich dem Gruppendruck und auch dem vermeintlich gesetzlichen Druck zu entziehen. Die meisten von ihnen glauben ernsthaft, auf der Seite des Gesetzes zu stehen. Auch in der NS-Zeit glaubten sie, daß Abweichler und Juden wirklich Feinde des Volkes waren. Natürlich gibt es immer einzelne Polizisten, die das Unrecht erkennen, aber sie können hier und da höchstens heimlich eine kleine Hilfe geben oder stillschweigend wegschauen.

      Eine Änderung kann nur im Verlauf einer Revolution eintreten, wenn die Herrschaftsverhältnisse sich zu ändern beginnen. Dann gibt es eben eine neue Obrigkeit, der sie treu dienen.

    • Mit Wasserwerfern kann/konnte immer auch schon ganz gut "geschützt" werden, siehe Stuttgart 21 oder G20 Hamburg.

    • die einzige Auswegmöglichkeit, die sich mir darstellt, ist eine Welt ohne den bedingten Tausch in der Form: DU mußt geben, damit DU bekommen kannst, ICH muß nehmen, damit ICH geben darf.

  21. Wow, ich krieg schon Gänsehaut, wenn ich nur dran denke. Toll toll Toll! DAS ist der richtige Weg.. Liebe statt Angst. Frieden statt Kampf. Alles andere führt nur wieder zurück in der Abwärtsspirale. Viel Erfolg an euch in Berlin, meine Geburtsstadt!!!

  22. ganz ehrlich – ich kanns nicht ertragen ; ich heule hier wie ein Schlosshund
    Und ja . der Polizist ist auch ein Mensch und Uniformen machen etwas mit den Menschen …
    Dennoch sehe ich viel zuviel Agressivität die in der Uniform steckt … man wirds halt auch wenn man eine Affinität dazu hat

Hinterlasse eine Antwort