Karin Leukefeld: Kein Frieden in Syrien – Hintergründe, Akteure und mögliche Lösungen

Video-Beitrag von Weltnetz.TV veröffentlicht am 30.04.2016.

KenFM empfiehlt diesen Beitrag. Hier der Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=Hia67JGjymY

Karin Leukefeld war auch kürzlich im Interview bei KenFM im Gespräch. Hier der Link zum Interview: https://kenfm.de/karin-leukefeld-status-quo-syrien/

 

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

4 Kommentare zu: “Karin Leukefeld: Kein Frieden in Syrien – Hintergründe, Akteure und mögliche Lösungen

  1. Frau Leukefeld ist eine Koryphäe im deutschsprachigen Raum, wenn es um objektiven investigativen Auslandsjournalismus geht. Ich freue mich bereits auf ihr neues Buch ,,Syrien zwischen Schatten und Licht“. Davon können sich die Hofberichterstatter der Systemmedien eine Scheibe abschneiden. Viel zu oft werden völlig Videos aus völlig anderen Regionen und Zusammenhängen in Umlauf gebracht und als die absolute Wahrheit verkauft.
    So werden dann Ausschnitte aus dem Irak als syrische Aufnahmen verwechselt und die Auslandsjournalisten sitzen in Kairo im 5 Sterne Hotel, wenn über Syrien berichtet wird.
    Von der ‚EinMann Quelle‘ der syrischen Beobachtungsstelle aus London, der Anhänger der FSA ist und als Primärquelle CNN, BBC und Reuters informiert ganz zu schweigen.

    • Genauso kann sich aber auch der „freie“ Journalist von den Systemmedien abschneiden.. Kommt halt drauf an, was man erreichen möchte.

    • @hooma

      Wie stellst du dir das denn vor? Ulfkotte hat in seinem Buch: Gekaufte Journalisten (2014) über den c+p Journalismus von den 4 Alphajournalisten berichtet. Welcher Schreiberling von WeltZeitSZ widersetzt sich denn den Meinungsmachern, die allesamt fest in transatlantisch und isrealhörigen Think Tanks vernetzt sind? Da musst du schon explizit danach suchen, um die Leukefelds, Lüders, und Co zu suchen.

    • Wo habe ich denn erwähnt, dass Systemjournalisten systemkritisch sind? Ich habe gesagt, dass auch freie Journalisten durch aus von Ihren Kollegen noch lernen können. Da wäre zum einen mal die Vernetzung zu nennen. Man kann sich natürlich als Einzelkämpfer stolz auf die Brust klopfen und dennoch nichts erreichen oder mal hinterfragen warum man etwas macht und entsprechend handeln. Wenn es nur um die Story geht.. Gratulation, Mission accomplished.

Hinterlasse eine Antwort