Karneval und Demokratie – sie wollen die völlige Zerstörung der zivilisierten Gesellschaft | Von Batseba N‘Diaye

300.000 Schüler werden laut Meldungen derzeit in Quarantäne eingesperrt. Menschen werden grundgesetz- und menschenrechtswidrig gegängelt und gedemütigt. Das Parlament plant, grundgesetzwidrige Gesetze zu beschließen. Gesundheitsschutz? Das Corona-Regime plant, wenn es nicht gestoppt wird, einen unumkehrbaren Totalitarismus zu errichten. Wo bleibt ein wahres Wort?

Ein Kommentar von Batseba N‘Diaye,
Herausgeberin der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand.

Als größter Skandal des Tages mag die Abschaffung des Karnevals gelten. Im gemeinsamen Morgenmagazin der Propagandasender ARD und ZDF wurde am Mittwochmorgen, den 11.11. eine vermeintliche Karnevalistin übertragen, die Verständnis äußerte, dass heute, wie auch im Januar und Februar nichts gefeiert werden soll. Dabei geht es nicht um medizinischen Schutz, wie mittlerweile alle wissen sollten, die einen IQ oberhalb von Knäckebrot haben.

US-Konzerne, EU und Nato führen einen fanatischen Krieg gegen die Bevölkerung, an dessen Ende auch massenhafte Eingriffe in die Körper der Menschen stehen kann, von der New-Age-Guru und Milliardär Bill Gates seit der Finanzkrise 2008 fabuliert. Strukturell ist derzeit die größte Bedrohung für die Menschlichkeit und die Demokratie in der Bundesrepublik allerdings das Parlament. Wird es seiner Aufgabe für uns gerecht oder ist es nur noch eine „Quasselbude“, wie die Faschisten es nannten und das Corona-Regime es will?

Die Abgeordneten von Bundestag und Bundesrat, die uns Bürger vertreten sollten, anstatt sie in weitere perverse Maßnahmen bis hin zu Konzentrationslagern zu treiben, will versuchen, die Corona-Diktatur in Gesetzesrang zu verewigen. So schreibt ein Profi aus dem ARD-Komplex unter Pseudonym in der am Samstag erscheinenden Ausgabe unserer Wochenzeitung Demokratischer Widerstand:

„Am 6. November beraten der Bundestag und der Bundesrat über einen neuen Gesetzentwurf der Regierung, der die noch einmal zusätzlich verschärften Grundrechtseinschränkungen gesetzlich verankern soll, damit sie vor unseren Gerichten Bestand haben könnten.

Der neue Paragraph 28a enthält eine lange Liste an rechtswidrigen und unverhältnismäßigen Maßnahmen, gegen die bisher noch erfolgreich geklagt wurde und die nun oberflächlich legitimiert werden sollen. Allein in Berlin waren bis zum Vortag rund 80 Eilanträge gegen die Maßnahmen vor Gericht eingegangen.

Der Entwurf sieht vor, etliche Grundrechte im Zuge der ‚epidemischen Lage von nationaler Tragweite‘, deren Dauer von der Bundesregierung bestimmt wird und jederzeit erneut von ihr ausgerufen werden kann, außer Kraft zu setzen. Laut Artikel 7 des neuen Gesetzentwurfs ‚werden die Grundrechte der Freiheit der Person, der Versammlungsfreiheit, der Freizügigkeit und der Unverletzlichkeit der Wohnung eingeschränkt‘. Das kann dort jeder nachlesen, der lesen kann.

Und wie berichtet die Tagesschau, also das Flaggschiff der ARD, über diesen Angriff auf unsere Demokratie?«, fragt Koneth weiter. »Zunächst einmal: Gar nicht. Bevor näher auf diese ‚Reform‘ eingegangen wird, die das Gesetz dahingehend ‚reformiert‘, dass uns gegen die Einschränkungen unserer Grundrechte jede juristische Handhabe entzogen werden soll, wird vorab noch die tagesaktuelle Grafik mit 21.506 vom RKI neu gemeldeten ‚Corona-Fällen‘ innerhalb der letzten 24 Stunden eingeblendet – wie immer ohne zu erwähnen, dass es sich bei dieser vermeintlichen Horrorzahl lediglich um positiv Getestete handelt.“

DW-Autor Casey Koneth (Pseudonym) dreht seit 20 Jahren Fernsehbeiträge für öffentlich-rechtliche und kommerzielle Rundfunkanstalten und hofft, dass die schmerzhafte gesellschaftliche Entwicklung unter der Corona-Diktatur endlich aufhört und die Wunden, die sie in unserer Demokratie hinterlässt, wieder heilen können.

Das wird nicht einfach, denn rund 300.000 Schüler und 30.000 Lehrer befinden sich laut dem Lehrerbund und bild.de derzeit unter Hausarrest, genannt Quarantäne. Es steht außer Zweifel, dass damit kein einziger Schüler geschützt wird. Der Jubel über das Schulfrei dürfte mittlerweile auch verhallt sein. Es geht um die Zerstörung der Schule als Institution der Gemeinschaft und letztlich um die Vernichtung sämtlicher zivilisatorischer Standards zugunsten eines kriminellen Pharma- und Kontrollregimes. Schon jetzt sind die zivilisatorischen Zerstörungen des Corona-Regimes umfassend und sichtbar.

So zieht der Autor Lucaz Kirch in der kommenden Ausgabe ein nüchternes und leider realistisches Fazit über die Pläne der Konzerne und Regierungslobbyisten des Davoser Wirtschaftsforums und dessen Leiter Klaus Schwab. Kirch sorgt sich um die Unterwerfung auch von SPD, Grünen, FDP und Linkspartei in Deutschland und sieht keine Aussicht, dass das Corona-Regime noch zu etwas Gutem führen könnte, etwa zu Klima- und Umweltschutz.

Die einstige Öko-Tageszeitung taz, die nicht anders als neofaschistisch bezeichnet werden kann, stellt sich mittlerweile auf die Seite der Konzerne und etwa gegen Fridays For Future und jede Form von Umweltaktivismus. Er schlussfolgert: „Die Bekämpfung der totalitären Pläne sollte jetzt Priorität haben. Dann erst können wir im Umweltschutz wieder handlungsfähig werden.“

Der Demokratiebewegung ist indes ein weiterer Durchbruch gelungen. In Leipzig demonstrierten am zurückliegenden Samstag rund 200.000 Menschen für das Grundgesetz und eine Erweiterung als Verfassung – unter Hinzuziehung von Volksentscheiden und imperativen Mandaten, damit sich nie wieder eine Polit- und Kapitalkaste völlig von den Menschen abkoppeln kann. Der Revolution von 1989 folgt eine weitere.

Anselm Lenz und eine Delegation unserer Zeitung sowie die Demokratische Gewerkschaft traten auf. Bevor die Gewerkschaftsführerin Anke Wolff und der Luftwaffenoffizier Olaf sprechen konnten, wurde die Bühne von den Berufspolitikern aus den Parteien aufgelöst. Der Gang über den Leipziger Ring fand statt. Übrigens auch die kleineren Kundgebungen der Leipziger „Antifa“ fanden friedlich statt.

Der Preis der Republik, den unsere Wochenzeitung wöchentlich verleiht, wird in der kommenden Ausgabe an Sebastian Friebel verliehen. Der parlamentarische Mitarbeiter legte mit seinem Leak „Wie soll es weitergehen?“ eine umfassende Aufarbeitung der letzten Monate unter Corona vor. In Friebel zeigt sich ein Politiker der Zukunft, der nach Überwindung des real-existierenden Faschismus Verantwortung übernehmen kann. Doch dafür muss sich die deutsche Demokratiebewegung durchsetzen. Sie steht gemeinsam mit den demokratischen Demonstranten in London, Marseille, Neapel, Bamako, Tel Aviv, Melbourne, Mumbai und in aller Welt.

Ein dunkler Winter? Nein, danke. Licht ins Dunkel! Im ganzen Land gibt es Demonstrationen, gehen Sie endlich hin, nehmen Sie Ihr Recht wahr, verteidigen Sie Demokratie und Zivilisation – und das Recht auf Lachen, Wahrheit und Miteinander!

Batseba N‘Diaye ist Co-Herausgeberin des Demokratischen Widerstandes (DW). Sie ist Mutter und arbeitete bis zum Beginn des Corona-Regimes als Altenpflegerin in Berlin.

Die Wochenzeitung ist aus einem informativen Flugblatt noch im April 2020 zur auflagenstärksten Wochenzeitung der Republik geworden. Die Zeitung erreicht seit 25 Ausgaben Menschen, die ansonsten ausschließlich der Regierungs- und Konzernpropaganda ausgesetzt wären und konserviert als gedruckte Zeitung die oppositionellen Stimmen der Zeit in insgesamt fast zehnmillionenfacher Auflage.

Aus der Zeitung wird ab Ausgabe 25 ein Verlagshaus mit GmbH und großer Kampagne, um der freien Presse auch im gesamten Jahr 2021 ein professionelles Blatt zu geben. Die Redaktion ist auf Spenden angewiesen an Vorstand Anselm Lenz / KDW e.V. GB77 REVO 0099 7016 8700 94 (Eurokonto in England) oder am besten als Patreon.

+++

Danke an die Autorin für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: muratart / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

53 Kommentare zu: “Karneval und Demokratie – sie wollen die völlige Zerstörung der zivilisierten Gesellschaft | Von Batseba N‘Diaye

  1. Wolfgang Altpeter, danke für den Lesetipp.
    Ich habe das Papier von Sebastian Friebel komplett gelesen.
    Am meisten erschüttert haben mich die beiden Aussagen:
    1. dass die existenzbedrohenden Schwierigkeiten der kleinen und mittleren Unternehmen gewollt und eine einmalige Gelegenheit für die größten Akteure der Weltwirtschaft sind,
    ihren wirtschaftlichen und politischen Einfluss noch mehr auszuweiten. (Da tauchte
    dann auch das Gesicht von Thomas Schäfer zwischen den Zeilen auf und meine Frage:
    wieviel mag er geahnt haben, als er gerade für diese zuletzt noch Hilfsanträge formulierte,
    bevor er in den Freitod ging).
    2. dass die Finanzwirtschaft ein Interesse daran hat, die Krise so lang wie möglich in die Länge zu ziehen, damit sich Staaten in großem Umfang verschulden müssen und sie in
    eine langfristige Schuldknechtschaft geführt werden können. (102 Staaten hätten im Rahmen der Coronakrise Kredite beim IWF beantragt, heißt es auf der Seite 9 des Papiers, zu den verschiedensten Bedingungen, die man dort nachlesen kann). Früher waren's Kriegskredite, jetzt sind es Pandemie-Kredite! Der Drehtüreffekt brachte denn auch die Geldleute an die
    entsprechenden Schaltstellen in der EU z.B. Goldmann Sachs, Blackrock.
    Die auf der Seite 13 warnenden Kirchenvertreter sind leider nicht die Bischöfe unserer
    nationalen, deutschen Bischofskonferenz, im Gegenteil, diese warnen vor diesem Aufruf.

    Das Maskentragen unserer Kinder ist ein extrem trauriges Kapitel. Perfide auch das
    angstvolle Abstandhalten der Enkel von ihren Großeltern.
    Gerade Großeltern haben zu allen Zeiten einen ruhigen, gütigen, ausgleichenden Ton in
    Familien gebracht, insbesondere in schwierigen und unruhigen Zeiten. "Opa, erzähl' uns
    von früher', das darf nicht mehr sein. Das könnte Kinder auf abwegige Gedanken bringen.
    Genauso verhält es sich mit Kultur, Brauchtum, handwerklichen Fertigkeiten, Wissen über
    das Kultivieren von Wäldern, Feldern, über die Wirkung von Heilkräutern u.v.m., das vielen heutigen Techniken weit überlegen war. Was wir heute Permakultur nennen, war meinen Eltern noch ganz selbstverständlich! Was könnten die Alten da noch weitergeben!
    Wenn ich ein Buch im Antiquariat bestellen möchte, stelle ich fest, alles schon in der "Obhut"
    eines großen Players. Wichtige Bücher (!), die nur noch über diese Schiene zu kriegen sind!
    Die Struktur dahinter (Franchise-System-ähnlich?) bemerkt man erst, wenn man vom
    Warenkorb zu "Bezahlen" geht, und erkennt, wer da seine Finger mit im Spiel hat.
    In dem Zusammenhang noch einmal zu den kleinen und mittleren Betrieben:
    Auffallend ist. dass keine Insolvenzen angemeldet werden müssen. Das fand ich von Anfang an sehr eigenartig. Ich denke, da wird zugesehen, bis sich ganz viele ganz tief verschuldet
    haben, um dann mit einem raschen Zugriff Tatsachen zu schaffen, die wir jetzt noch nicht sehen sollen.
    Weil das alles so hinterrücks geschieht, fragt man sich natürlich auch: was würde man
    erkennen können? Was wäre sichtbar, wenn eine Übernahme von Klein- und Mittelständlern stattgefunden hat. Gar nichts! Nur die Eigentümerstruktur hinter den Kulissen würde sich ändern und die bisherigen Eigentümer wären Untergebene – da,
    wo das für die neuen Allmächtigen Sinn macht. Andere, deren Dienste nicht an einen Ort gebunden sind und auch zentral bedient werden können, könnten ganz zum Verschwinden gebracht werden.
    Mich erinnert das an die Jahre 1995 ff., als Firmen mehr an Firmenübernahmen
    als an ihrem Kerngeschäft verdient haben. Konzerne unterhielten ganze
    Restrukturierungsabteilungen, die Ausschau hielten nach Übernahmekandidaten, die besonders werthaltig in dem Sinne waren, dass die einzelnen Teile zusammen weit
    mehr bringen würden als die ganze Firma. Man überlegte sich also, welche Firma wollen wir übernehmen, wie zerlegen, an wen gewinnbringend weiterverkaufen und welche Anteile wollen wir unseren Unternehmen selbst gewinnbringend eingliedern. Zudem war von
    Synergiegewinnen die Rede (also der Zusammenlegung von 2 Buchhaltungen, 2
    Vertriebssystemen, etc. zu einem einzigen).

    Mit unseren Konten, Identitäten und allem, was dazu gehört, kann das alles ebenfalls
    hinterrücks passieren, wenn die Politik unsere Merkmale und Daten in digitalisierter Form immer mehr preisgibt. Allein das Vorschalten von ein paar Ziffern vor unsere
    Konten- oder Steuer-Nummern genügt (sozusagen wie Weichen bei der Bahn) um den ganzen Zahlungsverkehr woanders hin zu kanalisieren. Und das völlig über unsere Köpfe hinweg!
    Wenn ich jetzt noch höre, dass im Rahmen des WEF an ein Grundeinkommen für alle weltweit (Finanzsozialismus o.ä.) gedacht wird, dann sieht das für mich doch eher so aus, dass uns erst mal alles weggenommen und nur ein monatlicher Selbstbehalt zum Überleben belassen wird. Was wäre das anderes als Sklaverei!

  2. Gertrud Höhler: "Die Patin – Wie Angela Merkel Deutschland umbaut"
    .
    Der "Weltvölkische Beobachter" (Youtube) hat wieder mal gepatzt!
    .
    Die folgende Videos noch nicht gelöscht und bearbeitet wie z. B. bei:
    1. Bush – Dinner Speech, mehrfach Szenen herausgeschnitten, zynische Gesten zum Irakkrieg, stattdessen Einfügen von
    unpassenden, albernen Szenen
    2. Sloterdijks Interpretation des "Wutbürgers" – geniale Wortkomposition, die jetzt noch netzverfügbaren Interpretationen Sloterdijks sind wesentlich schwächer
    3. Joe Biden Interview auf offener Bühne – Ukraine-Erpressung, 1 Mrd. Dollar, explizite Bezeichnung des Generalstattsanwalts als "Hurensohn", ersetzt durch Ausruf Joe Bidens "…oh Hurensohn" überetzt mit "oh Scheiße"

    https://www.youtube.com/watch?v=rlC0XooGfyY
    .
    Die Patin – Kuss-Szene
    https://www.youtube.com/watch?v=yyS7jqtcAto

    Nichts für ungut, schöne Grüße an die Tatortreiniger von Youtube!

    • Das Buch "Die Patin" ist wirklich sehr lesenswert.
      Erstaunlich, dass Phoenix kein Verbot von der "Führerin" A. M. erhalten hat oder eine Strafe der Verbrecherin, das Interview mit Prof. Höhler zu senden.

  3. Eine kleine Inspiration für unsere Künstlet
    .
    https://youtu.be/G_qD5Ca43e4
    Schätze das gefällt sogar Klaus Schwab – übrigens "Gute Gesundung!" oder wie hieß das noch in den Dreißigern zur Einführung der Neuen Normalität?…

    • In den 19Dreißigern hieß es "Heil …" und heute heißt es "Heil Dir Corona" oder "Heil Söder" oder "Heil Merkel" oder "Heil der Mafiosi oder Faschosi Merkel".

    • Sehr gut gemacht diese Demo.
      Das kann ich von dieser Hamburger Demo nicht sagen:
      https://www.youtube.com/watch?v=9Prpw-C18tw&feature=emb_logo
      Für mich ist die Anrufung von Heiligen mit der Bitte um Beistand
      guter Brauch. Insofern ist die Anrufung von Drosten und Co. im
      Sinne von Satire etwas Blasphemisches.

  4. Der vermeintlichen Karnevalistin mit dem Knäckebrot -IQ hatte man sicher die Butter vom Brot gestohlen ,was einen merkelschem Coronasystem keine Bange macht ,da inzwischen sämtliche aufgerüsteten Hotels und Restaurants geschlossen haben .Da ich eher zu den Freunden von Carne Beef statt Karne Val gehöre,werden viele ,die den Kraval des Karnevals weniger mögen,nun vielleicht dem Kill-Regime zustimmen? Doch da nun gleich mehrere Gruppen davon betroffen werden ,was einem immer stärker bröselndem IQ des Coronaregimes nicht in den Sinn kommt ,nun ..jetzt hat´s ja noch Butter am Kopf ist,die neue Möglichkeit für alle Betroffenen auf die Strassen zu gehen ,um statt Helau ,nun Merkel +CO.muß weg zu rufen!
    Wer also anderen eine Grube gräbt ,sollte vor allem mit Butter am Kopf ,nicht in die Sonne gehen ,zumal dieses Dunkelregime ganz ohne Licht immer mehr im Dunkeln tappt ,vielleicht wegen der EU-Birne ? Dann heißt es ganz schnell :"Klappe zu ,Maske weg.Politaffen ……………+ ! Wie sagte der Herr schon :"Lasst die Toten die Toten beerdigen ,wenn man aber unter Knäckebrot-IQ denkt ,aber wie im Schlar-affen-land lebt ,sind die Scha-(r)-f-Schafe aufgewacht und die System-Affen sagen nichts -hören nichts -und sehen nichts ….und ruckzuck weg von der Bühne ! Da nun schon Batseba N‘Diaye bemerkelt ,dass Corona-Karneval nur der Spießgesellen-Vorläufer vonCorona- Weihnachten und anderen "heiligsten " Festen und Feiertagen ist ,worüber wenige Regierungsrumpelstilzchen verfügen wollen ,bleibt nur anzumerkilln ,das weitere Weihnachtsgeschenke für System-Totalitarismus ausfallen,auch wenn man gern im WHO-Plan weiterspinnen will ! .Statt gefällter Weihnachtsbäume wird die Axt immer bäldiger an Parteien gelegt ,wobei die neuen Zuchtpflänzchen im Netz des Glashauses schon mal zittern können .Solche Beispiele wurden ja schon vorgezittert,wobei ich gleich immer an die alten Maier ..äm Müllerwackelpuddinge denken muss.(Link :altmaier maske) Nun ,wer hin und herwackelt kriegt den Spott,oder wer sich durchschlawinert um milliardenschwere Abzocke zu betreiben ,wird nach den nächsten Ereigniskarten nicht mehr über Los ziehen ,sondern schwedische Gardinen kennenlernen .Es ist Zeit das Finanz-Monopolyspiel auf den Müll zu entsorgen ,statt wie ein Mehr-Kill-System weltweit zu entwickeln . Es würde der Welt und dem Umweltschutz und dem Menschen gut tun und alle anderen können ja mit Maske auf Elon nach Satelitten-Musk abshutteln (https://youtu.be/APw6G7pFo78 ) Sie werden auch nicht merkeln ,wenn sie im schwarzen Loch verschwinden :-))

    • "… einem immer stärker bröselndem IQ des Coronaregimes …"

      Hahah, schön geschrieben.
      Trifft genauso zu bei Bill-the-killer-Gate*. Dumm, wie Stroh.
      Merkeln = Wort für neo-faschisieren.

  5. Sehr geehrte Frau Batseba N‘Diaye,

    ich glaube, jetzt habe ich es verstanden. Die "demokratische Widerstand" ist eine Organisation mit engen Verbindungen ins linksextreme Umfeld. Deswegen können sie sich einfach diese linkslinke Sprache nicht verkneifen. Den ohne diese Sprache ist diese Verelendungsideologie der Marxisten, also von den Linken und den reichen Eliten nicht existent. Es muss herbeigeredet werden, was gegen den Menschenverstand des Einzelnen steht.

    Und weiter kommt in ihren Beiträgen immer ein positiver Verweis auf die Antifanten. Sei es als gute Demonstranten oder mit ihren innovativen "Wohnprojekten". DIESMAL sind sie friedlich geblieben. Ist das jetzt neues Konzept, weil erkannt wurde, dass das Alte nicht mehr weiterführt? 30 Jahre lang erlebe diese Antifanten als gewaltbereit und dumm. Die haben genauso wenig Argumente, wie die Neonazis der 90er Jahre. Sie machen sich gemein mit solchen.

    Warum tun Sie das immer noch, obgleich es bessere Alternativen gibt? Diese Frage ist unpolitisch gemeint. Das Parteiensystem ist insgesamt schlecht für uns.

    Meine Vermutung ist, dass den Eliten die Kontrolle entgleitet.
    Die AfD ist NOCH keine komplette Elitenvertreterpartei (Meuthen und Co. ausgeschlossen), gerade um Björn Höcke, ja genau den, herum. Lesen sie mal sein Rentenkonzept (mehr Staat, weniger Elitenabzocker).

    Eigentlich, was sie augenscheinlich wollen, doch leider ist es nicht unter ihrer Kontrolle.

    Querdenken hat enormes Potential und ist auch nicht unter ihrer Kontrolle. Die stehen immer als Berufsprotestler auf der anderen Seite. Kontrolle ist aber wichtig, im Interesse der Eliten. Mausfeld meinte dazu, dass das Einzige, was Eliten fürchten die echte Revolution ist. Deswegen sind ja farbige Revolutionen kein Problem…

    Wäre ich Verfassungsschutz oder deren Befehlsgeber aus den Besetzerländern, würde ich eine Organisation schaffen, die auf diesen Zug aufspringt und versucht, mit viel Geld im Arsch, das keiner sieht, aber dem Anschein der Volksnähe, z.B. durch öffentliche Croudfundingkonzepte die Meinungsmacht wieder zu übernehmen oder zu behalten. Noch besser ist es natürlich eine immer unverdächtige Vorinstanz zu schaffen. KenFM böte sich an. Unverdächtig bleiben, aber langsam immer mehr abdriften und die gewollte Meinung einsickern lassen. Und wenn es schief geht, wie mit Frau Bonath, kurz warten und dann kommt der Nächste. Frau Bonath will übrigens nichts weniger als das Deutsche Volk abschaffen und als Irgend Jemand sich dagegen verbal wehrte wurde er gesperrt. Grüße von mir. Auch da wurden kritische Beiträge schon gelöscht.

    Dagegen spricht, das es hier auch vermeintlich "rechte" Meinungen gibt, die nicht offen ausgesprochen werden, sich doch aber in der Konsequenz des hier vermittelten Wissens aufdrängen. Grundsätzlich bin ich gegen rechts und links, Sie drängen es mir wieder auf…

    Und nun kommen sie und wollen die Konsequenzen diesen Wissens in ihre Bahnen lenken.

    Das wird nicht funktionieren. Sie haben kein wirksames Heilsversprechen für die Masse mehr. Auch der Zug vom linken Gleis ist abgefahren. Die Antifa ist tot. Sie ist nur noch da, weil:

    "Teenager in depressive Stimmung zu versetzen ist wie Fische aus einem Faß zu angeln." Bart Simpson (Die Cypress Hill – Folge, ziehmlich alt)

    Beste Grüße
    Carlowitz

    • Herr Carlo Witz klingt intellektuell aufdrapiert tönend. Was ist die Botschaft? Verteidigt die Kanzlerin die Demokratie, die mir seit 20 Jahren als promovierte Physikerin die Beschleunigung des freien Falls von WTC7 und die Quelle der dafür notwendig zugeführten Energiemenge nicht erklären möchte? Soll ich ausgerechnet ihr das Narrativ vom Killervirus und der Demokratieliebe ihrer christlichen Partei noch unhinterfragt abnehmen? Was ist Ihre Botschaft? Wenn Sie abweichende Meinung nicht mögen, dann stellen Sie Ken Jebsen einen Tieflader gut ein zwei Jahre lang gut belüftet abgelagertes Mondholz vor die Hütte. Er will oder muss ja ins benachbarte Ausland umziehen. Wenn man auch beim Bundesamt für Verfassungsschutz und im Bundeskabinett mal den Hut herumgehen lässt, dann kommt die Kohle dafür sicher zusammen.

    • "… Meine Vermutung ist, dass den Eliten die Kontrolle entgleitet. …"

      Das ist doch mal eine schöne, Hoffnung machende Vermutung.

      Auch der Oberfascho des Welt-Nicht-Wirtschftsforums, der Volxgenosse Schwab ist nicht vor dem Tod aus Altersgründen gefeit. Da kann der Alte noch soviel Blut von jungen Menschen saufen.

      Die so genannten "Eliten" haben fertig.

    • Hallo Berndraht,

      die Botschaft soll sein, so es eine in meinem Kommentar geben soll, dass eine Rückbesinnung auf links und rechts ein Fehler ist, da diese Rückbesinnung automatisch zu alten Denkmustern und Lösungsansätzen führen wird, was automatisch die Spaltung der Gesellschaft manifestiert. Die eine Seite wird den Kapitalismus ablehnen und automatisch für Grenzenlosigkeit eintreten, während die andere sich einigeln will, obgleich der Kapitalismus als Gegengewicht zum Sozialismus/Kommunismus befürwortet wird. Es gibt immer eine für die Deutschen unvorteilhafte Kröte zu schlucken. Und es gewinnt wie immer die Bank.

      Diese Botschaft habe ich versucht in einen Text zu verpacken, der zum einen provoziert (sonst ist es langweilig), zum anderen die Mittel des Herrn Lenz kopiert. Ein Versuch der Kommunikation auf Aufenhöhe. Ich habe intuitiv gehandelt, ob mir das gelungen ist müssen sie bewerten.

      Meine Motivation ist folgende: Wenn Herr Lenz und Frau N‘Diaye durch sich wiederholende Nennung und Verharmlosung der Antifa einen gewissen Spin in ihre Texte bringen, suche ich die Mitte, durch Nennung von Personen und Organisationen von der vermeintlich "anderen" Seite.
      Das ist nur gerecht. Aber es spaltet. Wie soll man auf Spaltung reagieren? Still halten und gewähren lassen, mitmachen? Wer zur Mitte will muss einen Gegenpol setzen. Die Spaltung hat funktioniert.
      Und ich weiß, auf welche Seite ich mich bei einer Spaltung stellen werde. Auf meine eigene, um Spekulation vorzubeugen. Aber niemals mehr auf die von denen, die sich noch nie einen größeren Wert erarbeitet haben, als n paar Kippen, Bier und Aufkleber die zur Gewalt aufrufen. Das ist entschuldigend gesprochen jugendliches Denken. (Mein Simpsonszitat) Diese jungen Menschen werden meiner Meinung nach von Leuten wie Herrn Lenz und Frau N‘Diaye dazu verleitet sich in ihrer konsumentenfreundlichen Perspektivlosigkeit und Antriebslosigkeit einzurichten und doch Ansprüche gegen andere zu entwickeln.

      Das ist Bauernfängerei.

      Wer hat im Übrigen das größte Interesse Deutschland zu spalten? Sind wir das selbst oder vielleicht irgendwelche Siegermächte, die davon schon seit 100 Jahren schwadronieren? Wenn Links und Rechts, als effektivstes Mittel der Spaltung unserer Gesellschaft, im Grunde überwunden sind und da kommen ein paar wenige plötzlich sehr laut polternd daher und fangen wieder mit den ollen Kammellen an, welche Interessen vertreten diese nun wissendlich oder unwissendlich? Und weil ich diese Leute für, sagen wir mal nicht dumm halte, unterstelle ich Absicht.

  6. BINGO!
    Man mag sich ja mit der Taz in der "Chienlit" (ape-shit=flush-it) suhlen wie mit Trump.
    https://youtu.be/wrcGSKYjn84
    Aber….„Die Bekämpfung der totalitären Pläne sollte jetzt Priorität haben. Dann erst können wir im Umweltschutz wieder handlungsfähig werden.“…leuchtet mir ein.

  7. Dazu passt der neue Aufruf Eugen Drewermanns zum Thema:

    "Dr. Eugen Drewermann: "Aufstehen gegen Hass!" Ein Appell in Zeiten von Corona – Gesundheitstage GGB"

    https://youtu.be/qkalMUBjezo

    • "Anselm Lenz über Probleme mit Konten und flüchtenden Journalisten" – https://youtu.be/I_HfwSxTigg

  8. Bei aller Kritik vor allem im Nachspüren scheinbarer Nebensätze und Aussagen zwischen den Zeilen gegenüber, möchte ich noch gern klarstellen, daß die Übereinstimmung bei weitem überwiegt. Also bitte unbedingt weitermachen.

    Wie wäre es, wenn Sie die ersten 25 Ausgaben als Extra oder gegen kleinen Aufpreis allen Neuabonnenten zur Verfügung stellen würden?
    Vielleicht in einer schön bedruckten Schachtel oder auch nur einem großen, faksimileartig verzierten Couvert verstaut?

  9. Du bist geiselgenommen. Es ist alles illegal. Du hast keine andere Wahl als zu gehorchen. Gehorchst Du nicht, wirst Du vernichtet. Deine Selbstachtung ist perdue. Du verachtest Dich selbst. Du ueberlebst nur noch per Selbstaufgabe und notgedrungener Identifikation mit den gewaltausuebenden Gesetzesbrechern.
    Du bist vollkommen unverstaendlich fuer jeden Normalen, der diesen Zwaengen nicht ausgesetzt war und wirkst auf den wie voll durchhypnotisiert und gesichtsentstellt.
    Es ist Stockholmsyndrom.
    Du traegst gehorsam eine Maske.

    • Du hast Corona. Es ist alles egal. Du lässt es Dir nicht anmerken und verbreitest das Virus. Du trägst keine Maske. Die anderen sollen das selbe fühlen wie Du. Deine Selbstachtung ist unterhalb der eines Knäckebrots. Du denkst nur an Dich. Deine älteren Freunde und Verwandten sind Dir egal. Du fühlst Dich total erleuchtet mit Wissen über Freiheit und Demokratie. Du fühlst Dich schlapp und hustest viel. Du gehst auf Demos und umarmst deinesgleichen und schreist "Freiheit HUST Frieden HUST". Du bist vollkommen immun. Immun gegen die Lügen der Presse, die Informations-Injektionen der Schlafschafe. Du brichst zusammen.
      Es ist das Corona-Virus.
      Du schreibst Blödsinn.

    • Huhuuu, Udoooo,
      durch Verzicht auf Fleisch (klärt den Geist enorm) und sogar auf Milchprodukte, lassen sich solche Ausraster vermeiden.
      Mit Verlaub, Du schreibst Blödsinn, Udoooo. Es ist vermutlich der Sauerstoffmangel, wegen der CO2-Rückatmung. Dir mag ich dringend empfehlen: Maske auch im Bett!!!! Auf Fortpflanzung verzichten. Alles desinfizieren!!!

      https://www.youtube.com/watch?v=0p2euqqndqI&list=PLnLvsTJGt-6GpdPxax1aXNyM9vgN2GXAn&index=1

  10. Weder Impfen noch Gesundheit stehen auf dem Tagesprogramm, dies die Nebelkerzen der Aggressoren. Hingegen die Fragestellung was tatsächlich, warum und weshalb passiert und geschehen, treibt uns alle seit Monaten um.
    Ein Teil ist sichtbar geworden, doch viele Menschen haben verständlicherweise Probleme die einzelnen Bruchstücke zusammenzufügen, sehen nur kleine isolierte Abschnitte, können daher den Gesamtzusammenhang nicht herstellen/erkennen. Hier hilft das 24 seitige pdf. von Sebastian Friebel:

    "Ein ehemaliger Mitarbeiter des Deutschen Bundestages mit der Funktion eines parlamentarischen Beraters berichtet über Erkenntnisse, die den Menschen in der Coronakrise gezielt vorenthalten werden."

    Aus meiner Sicht die beste Zusammenfassung dessen was hier weshalb, geschieht und geschehen soll. Download:

    https://wie-soll-es-weitergehen.de/files/Wie-soll-es-weitergehen-DIN-A4-print.pdf

  11. „Wo bleibt ein wahres Wort?“
    Batseba N´Diaye sagt es uns:

    „…. größter Skandal des Tages …. die Abschaffung des Karnevals ….
    …. wie mittlerweile alle wissen sollten, die einen IQ oberhalb von Knäckebrot haben.“

    Auch erfährt der Leser, dass „die Bekämpfung der totalitären Pläne“ dafür spricht, „auf der Seite der Konzerne zu stehen“ und "neofaschistisch" zu sein. Noch viele weitere „wahre Worte“ (u. a. bereits von RULA kommentiert) sagt uns die Co-Herausgeberin der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand.

    Als Bemerkenswertes zur Person (Qualifikation?) von Autorin bzw. Co-Herausgeberin wird mitgeteilt, dass sie Mutter ist und zeitweilig als Altenpflegerin arbeitete.

    Ist das ein Vorgeschmack auf die neue Medienkultur, die KenFM nach dem angekündigten Auszug aus Berlin in den „analogen“ ländlichen Raum plant?

  12. für den Start am 11.11. in die Karnevals Session unter den gestrengen Maßnahmen des Corona Regimes hatten in Köln doch einige Leute eine Idee. Nicht die aus Funk und Fernsehen bekannte Stunksitzung, die vor einigen Dekaden mal Alternative zum faden Karneval der Prokuristen des Frohsinns in den Traditionsvereinen waren. Die WDR Gebühren zu kassieren für Übertragungsrechte erfordert geschmeidige Anpassung, weil man sonst im TV nicht mehr vorkommt. Aber eine neue Formation hat sich doch mit einem verordnungsgemäß digitalen virenarmen Format unter Beachtung der Hygieneregeln daran gemacht, den frechen Witz gegen die Obrigkeit nicht ganz aussterben zu lassen und dabei einige Seitenhiebe gekonnt auszuteilen. Für andere Freunde des Karnevals mit Phantasie genug heißt es jetzt also: geht hin und tuet desgleichen. Närrischer Gruß aus dem Rheinland https://www.youtube.com/watch?v=1XIazoV0CwY

  13. Frage: Wer ist der Souverän?

    Das heißt WER "regiert" (also wer "lenkt") WEN?

    Selbstverständnis?

    Gaul oder Kutscher, was wollen wir persönlich sein?

    Ich fand die (leider nur sehr) kurze Ansprache vom Demokratischen Widerstand in Dresden vom 07.11.2020 wirklich sehr gut.
    Und wirklich sehr gut, dass Herr Lenz seinen Claim zunächst englischsprachig eröffnete.
    The world … is nowadays undoubtetly watching.

    Wo Unrecht zu "Recht" wird, wird Widerstand zur Pflicht.
    Wo "Recht" zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

    Danke, Frau N‘Diaye.
    Lassen Sie (und der gesamte DWid) sich bitte nicht brechen!

    Ich bin — abseits meiner Erschütterung über die x Spins vonseiten der "Qualitätsmedien" — weiterhin bester Hoffnung, dass auch aus Ihren Gedanken eine bessere Welt wird.

    Das Gute wird sich seinen Weg bahnen. Alles nur eine Frage der Zeit.

    Auf einen langen Atem! Ich mach' gern mit!

    Bis dass ein allseits erbaulicher, kritischer und friedlicher aber auch scharfsinniger Diskurs dieses Land wieder zur Einheit bringen möge. Abseits vom Merkelismus, dem "Faschismus 2.0".

  14. Laut Fuldaer Zeitung von heute wird Innerhalb der nächsten Wochen eine Sammelklage auf Schadenersatz gegen Christian Drosten in den USA auf den Weg gebracht.

    https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/coronavirus-reiner-fuellmich-panikmache-attacke-lothar-wieler-rki-christian-drosten-charite-interview-fulda-90096522.html

  15. Schön, dass Sie das Papier von Sebastian Friebel erwähnt haben. Ich habe es mir nicht nur heruntergeladen sondern in Papierform ausgedruckt. Wer das gelesen hat weiß Bescheid.

    • Danke auch für den Hinweis, soeben habe ich mich reingelesen – überaus interessant.
      Hier nochmals die Anschrift für den DL:

      https://wie-soll-es-weitergehen.de/files/Wie-soll-es-weitergehen-DIN-A4-small.pdf

  16. Eine solche bedrohliche Situation für unser ganz normales Alltagsleben ist mir in
    meinem bisherigen Leben erspart geblieben. Jetzt zeigt sich bei mir ein Bedürfnis
    nach Aufrechterhaltung traditioneller gemeinschaftsstiftender Erfahrung, in einer
    Dringlichkeit wie ich das nicht für möglich gehalten habe.
    Dass mir das so unter die Haut gehen könnte, wenn die großen Feiern im Jahreslauf
    (seien es weltliche oder kirchliche Feste) unterbunden werden, konnte ich mir nicht
    vorstellen. Dass irgendwo mal ein Fest ausfallen musste ja, aber doch nicht überall,
    bundesweit! und womöglich unwiederbringlich! Das ist ein Gefühl der Wegnahme
    von Heimat, Geborgenheit, geerdet sein, von den Wurzeln getrennt zu werden. Wenn ein
    Mensch in einem emanzipatorischen Prozess, sich lösen will, also die Erfahrungen
    seiner Kindheit hinter sich lassen will, dann ist das seine Entscheidung und wenn er
    zurückkehren will, auch! Aber hier werden wir unserer teils identitätsstiftender
    Eigenheiten/Besonderheiten beraubt.
    Zu Hölderlin fand ich bisher keinen Zugang. Jetzt auf einmal – das muss mit dem,
    was jetzt auf uns einwirkt zusammenhängen, genieße ich diesen Vortrag von Hans
    Kremer wie ein wunderschöne Hymne von höchster künstlerischer Fantasie, Klarheit, Reinheit,
    und deshalb als Trost in diesen kalten, dem Menschen gegenüber feindlich gestimmten
    Zeitgeist -strömungen. https://www.youtube.com/watch?v=Qi02_LIUPvo&feature=emb_logo
    Deshalb war es mir und meinem Mann wichtig, heute an St. Martin, die traditionellen
    Lieder zu spielen, draußen auf der Terrasse!
    Wenn meine Generation die alten Gewohnheiten und Bräuche nicht aufrechterhält
    und weitergibt, dann fehlen Kristallisationspunkte, wo man noch anknüpfen könnte,
    um unsere abendländische Kultur wiederzubeleben.

  17. Arte hat gestern eine wirklich sehr gute Doku herausgebracht die sich mit den Auswirkungen auf die Geselllschaften beschäftigt.
    Hier wird auch damit aufgeräumt, die Kritiker wären vorrangig Rechtsradikale oder andere Extremisten.

    Corona: Sicherheit kontra FreiheitDeutsche, Franzosen und Schweden in der Krise
    https://www.arte.tv/de/videos/098118-000-A/corona-sicherheit-kontra-freiheit/
    https://www.youtube.com/watch?v=ebPB5egg4X4

    • "Auf die Einwohnerzahl gerechnet starben `ìn Schweden´ 5 mal so viele Menschen wie in Deutschland"´

      Ich habe die Sendung nun nicht vollständig gesehen. Aber es läuft doch die übliche Pseudokritik bei Arte ab .
      Nach welcher Zählweise – nur als Beispiel – wurde die 5 – fache Todesrate wie in Deutschland berechnet ?
      Keine Frage nach dem wesentlichen Kriterium , wie viele Menschen wissenschaftlich medizinisch Nachgewiesen
      durch Corona schwerst erkrankt oder verstorben sind .
      Die Unterscheidung zwischen Vorgangsweisen in Frankreich oder Deutschland und Schweden ist richtig und gut,
      wird aber dann wieder durch ins Blaue gestellt Aussagen wie oben zitiert zu eine Nullaussage bzw zur üblichen Coronapropaganda .

  18. Wie tief der deutsche Staat mittlerweile in den Abgrund gedriftet ist, die Demokratie durch eine Diktatur ersetzt wird, konnte man gestern bei der Corona-Info-Tour von Bodo Schiffmann, Samuel Eckert, Wolfgang Greulich und Ralf Ludwig beobachten. Wo zusehends polizeiliche Willkür und Schikane immer mehr in den Vordergrund rücken. Heute wurden zwei Wasserwerfer und ein gepanzertes Polizeifahrzeug den Corona-Kritikern in Hamburg entgegengestellt, und gedroht diese gegen die Menschen einzusetzen. Richterliche Entscheide zu ignorieren, Richter zu diffamieren, Gewaltandrohungen und Gesetzesverstösse – seitens der Polizei – gegen friedlich demonstrierende Menschen, solche Dinge sah man zuvor nur in totalitären Staaten! Quo vadis Germania?

    • Ergänzend sei noch zu sagen: Die Geschichte hat schon immer bewiesen, dass die Vasallen und Steigbügelhalter eines untergehenden Imperiums auch immer mit ihm in den Abgrund gerissen wurden!

    • Wir haben vorher jahrelang nicht hingeguckt und einfach nicht beachtet, wie immer mehr staatliche Gewalt uns übergestülpt wurde.
      Nur einige Wenige haben dies bemängelt, wurden aber von den viele Ja-Sagern immer wieder ignoriert. Bzw. diese staatlichen Übergriffe sogar für gut befunden…
      Und nur weil die bisher meist völlig unpolitischen Querdenker nun ganz erstaunt sich über staatliche Gewalt (zu Recht) empören, heisst nicht, dass es die nicht gegeben hat!

      Die Hamburger Polizei bringt schon seit Jahren ihre Wasserwerfer mit zu Demos, hat sich eigens einen ganz neuen moderneren dafür angeschafft. Auch auf den bisherigen Querdenker_Demos war ein oder sogar zwei Wasserwerfer vor Ort. Wegen der anderen Location platzmäßig etwas weiter entfernt, aber durchaus im Blickfeld.

      Bei den vielen Demos in der Schanze kam der Wasserwerfer immer wieder zum Einsatz, wie viele YT-Videos noch beweisen.
      Auch Stuttgart21 (das ausgeschossene Auge!) und viele andere Gelegenheiten zeigen deutlich, dass die Staatsmacht keineswegs zimperlich ist, was massive Gewaltanwendung, Übergriffe, Eindringen in Wohnungen, Überwachung, etc., etc. s e i t J a h r e n angeht.

      Nicht umsonst gab/gibt (?) es diesen Verein "Rote Hilfe" wo sich drangsalierte Protestler um anwaltliche Hilfe gegen meist polizeiliche Übergriffe bemühen konnten. Und dieser Verein hatte viel Arbeit…und absolut nichts zu tun mit der neuen "Antifa"-Bewegung, die nun immer so gern genutzt wird, um alles "linke" zu verurteilen.

      Bei den vielen Ja-Sagen und "Schlaf-Schafen" fielen und fallen diese Aktivitäten, Demos und die entsprechende heftige stattliche Reaktion dann allerdings meist unter "links alternativ" und damit verdächtig und nicht würdig der Beachtung und schon gar nicht der Ächtung.

      Nun kommt alles raus, auf allen Ebenen…und wir können endlich erkennen, dass wir diese Unterderückungs-Strukturen & Drohungen seit Jahren er-leben, dass diese schon lange bestehen…uns nur bisher nicht gekümmert haben.

      Machen wir etwas aus dieser Erkenntnis und solidarisieren uns endlich gegen staatliche Willkür, egal aus welcher Sichtweise!

    • Was die Vasallen und Steigbügelhalter (Opportunisten) betrifft bin ich der Meinung dass selbige, in jedem zur Zeit herrschendem System, dringend gebraucht werden und in der Regel gerne übernommen werden.

      Sie können in der Hierarchie sogar noch aufsteigen. Siehe die FDJ-Funktionärin A. Merkel.

  19. Hahahah, die Merkel, A. beliebt, sich ausschließlich in der Phase ihrer erheblichen Unbeliebtheit zu halten, indem die tanta uns weißmachen will, die Coronisierung bleibe noch den gesamten Winter über. Klar, nee, Frau M.: Bis wir all tot sind, außer Sie, Frau M., denn Sie werden mit dem uns als Corona-"Impfstoff" vorgegaukelten Mordsgift nicht umgebracht. Müssen Sie ja schließlich noch ihr Anwesen in Lateinamerika in Gebrauch nehmen. Aber Vorsicht, da drüben, wo Sie sich niederlassen werden, gibt es (aus meiner Sicht: zu Ihrem Glück( genügend Giftschlangen, die jedem, auch einer Ex-Bundeskanzlerin an die Gurgel gehen. Giftschlangen machen keinen Unterschied 🙂

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/merkel-ueber-die-corona-krise-in-deutschland-wird-uns-noch-den-ganzen-winter-beschaeftigen/25560996.html

    • @ Dreierlei

      Merkel besitzt ein Anwesen in LA? Rückzugsgebiet? Korruptionsbelohnung? Volksverräterbesoldung?
      Hast Du hierzu vielleicht nähere Informationen/Link?
      Wenn ja, vorab vielen Dank. 😉

    • @ F. R. sagt: 11. November 2020 at 19:40
      https://www.youtube.com/watch?v=ODS8ngY0m7E

      Auf Demonstrationen der Querdenker werden ebenfalls diese Informationen verbreitet.

    • Dank Dreierlei,

      natürlich habe ICH davon noch nichts gehört, sonst würde ich nicht fragen, man kann ja nicht jedes Detail jederzeit mitbekommen.
      Ist ja auch nur interessant für die "Gesamtbildgebung". 😉

      Weit weg vom Ort der schändlichen Taten, umgeben & umsorgt vom Securitytross, den Hausdienern usw.
      Ich hasse dieses alte verlogene Weib dass die Bevölkerung nur volllügt und anschmiert, auch wenn es nur eine Marionette ist. Ähnlich dem "Schröderkumpel".
      Ja, es ist Alles, oder fast Alles dermassen widerlich – liderlich geworden, man mag sich ob der Fakten nur noch übergeben.
      Ich glaub ich bin in Disneyland, zumindest was den intellektuellen Status des größten Teils meiner Mitbürger betrifft.😁

      Na ja, schnell durch UND ab! Nicht verzweifeln – auslachen.

  20. Sehr geehrter Herr Lenz,
    bitte behalten Sie bei Ihrem großartigen Projekt auch immer das Thema der Unterwanderung im Auge. Bei einigen Wendungen in diesem Artikel, schrillen bei mir alle Warnsirenen:
    Stichworte:
    – FFF (Davos-Gretel – WEF – Great Reset)
    – die Antifa, sie war friedlich ??? (bereits im Kern ein Widerspruch; außerdem kenne ich jemanden, der Steinewerferei selbst miterlebt hat; gefilmt; Handy wurde entwendet; Raub und Diebstahl sind nicht "friedlich")
    Ich erinnere mich auch vage, daß die Autorin dieses Artikels irgendwo in DW geschrieben hat, beim Anblick der Deutschlandfahne, die über einem Brunnen gehißt war, sei ihr ganz schummerig geworden (Antideutsche?)

    Und, nein, ich will nicht spalten. Ich sehe es auch so, daß die Bekämpfung der totalitären Pläne die absolute Priorität haben sollte und wir zusammenhalten müssen – und, bis das ZIel erreicht ist, unsere unterschiedlichen Ansichten über andere Themen zurückstellen sollten.

    Ich muß allerdings kein Knäckebrot sein, um FFF zu durchschauen und die Ähnlickeiten zwischen den Agenden zu Corona und CO2 mitzubekommen.

    Laßt Euch also bitte nicht unterwandern! Und geht nicht in die Irre.

    • Ich gebs auf. Deutsche Sparch schwärre Sprach.

      (Ich müßte allerdings ein Knäckebrot sein, um FFF nicht zu durchschauen. 😉

    • "Den Liter Klarlack" hat wohl eher Klaus Schwab, Begründer des faschistoiden Weltwirtschaftsforums, "gesoffen".
      Siehe
      US-Wahl: Einer von Biden | Das 3. Jahrtausend #53
      dort "The Great Reset" – Schöne Neue Weltordnung
      https://www.youtube.com/watch?v=Y-HJIifROgw&list=PLefYHty6SMyM2f-oP_O72WFGfghIFVJ9c&index=3&t=4885s

    • Vielleicht ist Udo Cremers ein Knäckebrot-Esser oder er trinkt zu viel Klarlack, welches ihm den Geist verwirrt?

    • @ Invino Veritas

      Es bestände auch die Option dass es sich bei ihm selbst um ein Knäckebrot handelt. 🤣

  21. Sogar beim relativ hohem IQ eines Vollkornbrotes mit Ganzen Körnern gibt es Schwierigkeiten Begriffe mit lebensnaher Wirklichkeit zu füllen. Es ist viel ehr ein haltloses herumspringen ohne Verantwortungsgefühl.

    Natürlich sprechen sie sich selbst ein hohes Verantwortungsgefühl zu, aber alles bleibt ohne Herz. Ihr Verantwortungsgefühl ist ein Pseudoausdruck eigener unverarbeiteter Ängste, die sie in perfekter Art und Weise in die Außenwelt projezieren in Form von CO2 und Corona.

    Die gesellschaftstragende Politik hat ihre korrigierende Aufgabe verloren, da sich die ökonomischen Machtverhältnisse zu gunsten von blutleeren und luftgefüllten Kapitalgesellschaften mit ihren massenhaft-finanziell unterstützten NGO's verschoben haben. Die Wissenschaft und Bildung, die Politik und zunehmend das Recht formen ihr Denken und Handeln in Richtung eines materialistischen Erstickungstodes. Sie ignorieren den seelich-geistigen Menschen obwohl sie selbst vom gesellschaftlichen Schöpfungsprozess profitieren und auch benötigen. Naturnähe wird zum Virus-Ekel-Wirt und muss in technisch-hygenischen Einheiten zerlegt und unter Kontrolle gebracht werden. Die eigentliche Kontrolle gilt weniger den Körper (so wird es verkauft) sondern dem Bewusstsein. Geführtes Bewusstsein heißt in letzter Konsequenz zufriedene Arbeitssklaven.

    Es stellt sich mehr als je zuvor die Frage: Was heißt Menschsein und wie steht jeder einzelne zu seiner eigenen Individualität als Mensch.

    Die Politik übernimmt die Steuerung nach finanz-wirtschaftlichen Vorgaben

    • Aus der Quantenphysik wissen wir ,dass alles in unserem Universum miteinander verschraenkt ist.
      https://youtu.be/je6haxaLBPc

      Welche Individualität meinen Sie?
      Wirkliche Freiheit ist ein Privileg unseres goettlichen Geistes.
      Der Schluessel zu dieser Bewusstseinsebene ist "Liebe".
      Love-is-the -key
      Sie ist die staerkste Macht der Welt und gleichzeitig die demuetigste wusste schon Gandhi.
      Also kein Wunder das uns die Wichte der Welt uns mit Angst und Corona versuchen
      im Ego-Affenkaefig materiel zu grounden.
      Nur als Ego-Affen kann die Monster AG unsere Energien fuer ihre Zwecke "kriegerisch" ernten.
      Als goettliches Lichtwesen ist das Zwecklos.

  22. @ Batseba N‘Diaye
    "Batseba N‘Diaye ist Co-Herausgeberin des Demokratischen Widerstandes (DW). Sie ist Mutter und arbeitete bis zum Beginn des Corona-Regimes als Altenpflegerin in Berlin. ist Co-Herausgeberin des Demokratischen Widerstandes (DW). Sie ist Mutter und arbeitete bis zum Beginn des Corona-Regimes als Altenpflegerin in Berlin."

    So schlimm das für alte Menschen sein muss, ohne Altenpflegerin dazustehen, wenn Altenpfleger/innen den Bettel aus Gewissens- und aus politischen Gründen hinwerfen, so sehr freue ich mich, dass Sie, sehr geehrte Frau Batseba N‘Diaye, die Zeichen der Zeit voll erkannt haben (so sehe ich das) und der Pflege leistenden Branche vorsorglich beruflich entzogen haben und weiter entziehen. Ich würde auch nicht in einer faschisierten Branche arbeiten (wollen) und das ist die Pflegebranche unter der Corona-Hysterie geworden.

    • Generell Assistenz aus Behinderungs-, Alters- und sonstigen sozialen und gesundheitlichen Gründen muss anders organisiert werden. Selbstorganisiert. Das jetzige System der Alten-Assistenz (falsch als Pflege bezeichnet) und Behinderten-Aissistenz muss reformiert werden, damit der Staat und damit die so genannten Krankenkassen ihre Pfoten da draußen lassen und diesen Assistenz-Abläufen nicht immer ihren altklugen und dummen Senf als Geschwätz dazugeben.

Hinterlasse eine Antwort