Kaveh Ahangar über Gaza als größtes „Freiluftgefängnis“ der Welt

Ausschnitt aus dem Gespräch mit Kaveh Ahangar – in voller Länge hier zu sehen: https://kenfm.de/kaveh-ahangar/

Radikal-Demokratie.

Kaveh Ahangar ist gebürtiger Iraner. Seine Eltern verließen das Land, kaum hatte das Volk die US-Marionette, den Schah von Persien, gestürzt. Als Begründung der Flucht nennt Ahangar das wenig später herrschende Klima im Land. Die vom Volk geforderten Freiheiten, der Grund der Revolution, wurden auch von den neuen Machthabern nicht erfüllt. Wo früher eine Militärdiktatur das sagen hatte, saßen jetzt fundamentalistische Geistliche im Sattel. Wieder ging alle Macht von autokratischen alten Männern aus. Daran hat sich wenig geändert. Aufgrund der geopolitischen Wichtigkeit des Iran wird das Land von westliche Eliten permanent drangsaliert. Dieser Druck hilft der Regierung, Reformen im Inneren seit Jahren zu verhindern. Zwar ist die Atomdebatte vom Tisch, nur wird sich zeigen, ob Washington unter Hillary Clinton wieder auf Konfrontationskurs mit Teheran geht.

Ahangar studierte in Deutschland Geschichte und Philosophie und verfolgt parallel eine Karriere als politischer Rapper unter dem Namen Kaveh. Zudem arbeitet er aktuell an einem Buch, das der Frage nachgeht, warum die Industrialisierung des 19. Jahrhunderts von Europa ausging, und nicht von der damaligen Werkbank der Welt – China.

Kaveh kommt nach eigenen Aussagen aus einem linken Haushalt. Doch was bedeutet „Links“ heutzutage noch? Wo sind die Linken, wenn es darum geht, geschlossen gegen die Ausbeutung des Arbeitnehmers durch das Kapital front zu machen?

KenFM stellte Fragen und bekam extrem analytische Antworten.

Themenübersicht des Interviews:

00:08:17 Imperialismus – Antiimperialismus
https://youtu.be/LTOej4K2KYc?t=8m17s

00:20:06 Eurozentrismus – Ethnozentrismus
https://youtu.be/LTOej4K2KYc?t=20m6s

00:29:00 Klassenkampf
https://youtu.be/LTOej4K2KYc?t=29m

00:35:40 Antideutsches Weltbild
https://youtu.be/LTOej4K2KYc?t=35m40s

00:47:18 Kapitalismuskritik
https://youtu.be/LTOej4K2KYc?t=47m18s

00:55:42 Massenmedien
https://youtu.be/LTOej4K2KYc?t=55m42s

00:57:17 Musikpresse
https://youtu.be/LTOej4K2KYc?t=57m17s

01:00:04 Politischer Rap in Deutschland
https://youtu.be/LTOej4K2KYc?t=1h4s

01:01:49 Gaza – Israel
https://youtu.be/LTOej4K2KYc?t=1h1m49s

01:14:23 Flüchtlinge
https://youtu.be/LTOej4K2KYc?t=1h14m23s

01:20:02 Fluchtursachen
https://youtu.be/LTOej4K2KYc?t=1h20m2s

01:22:32 Drohnenmorde, Destabilisierung
https://youtu.be/LTOej4K2KYc?t=1h22m32s

2 Kommentare zu: “Kaveh Ahangar über Gaza als größtes „Freiluftgefängnis“ der Welt

  1. Ich hatte mal eine Arbeitskollegin die aus den Iran kam. Sie wahr sehr schön und auch super liab nur leider schon verheiratet. Auch Herr Ahangar find ich sehr sympathisch (ich würd ihn jetzt nicht heiraten wollen). Warum hat der Iran dann so eine Regierung warum? Also die Verbrechen durch Israel an den Palästinensern sind so ein Unrecht das nicht zu ertragen ist. Warum da so wenig dagegen unternommen wird von der UNO und allen Ländern ist nicht nachvollziehbar. Da kann ich Erdogan und die Türkei verstehen.
    Eine Zweistaatenlösung könnte nur in Frage kommen wenn den Palästinensern ganz Palästina wieder zurückgegeben wird und das wird wahrscheinlich nicht passieren. Mein Eindruck ist das viele Palästinenser mit einer Einstaatenlösung zufrieden wären unter voller Gleichberechtigung. Auch in Israel gibt es viele Junge Menschen die gut mit den Palästinensern leben können. Allerdings habe ich einmal schon etwas länger her eine Gruppe junger Israelis in Thailand an den Railay Beach gesehen. Besonders ein Junge von denen war für mich total ekelhaft. Er hat eine offensichtlich arme Thailänderin schon etwas älter die auf den Strand Ananas verkauft hat natürlich etwas überteuert, zu sich gerufen. Dann hat er ewig mit ihr gehandelt, den Preis immer weiter gedrückt und sie verspottet. Aber abgekauft hat er ihr die Ananas nicht. Ich denke das ist so eine Mentalität bei manchen Israelis (ich will jetzt nicht gegen Juden hetzten) die haben kein Gespür für den anderen Menschen. Ein für mich ekelhaftes Verhalten und die sind auch so zu den Palästinensern. Die können sich nicht in die andere Person hinein versetzen. Denen ist es egal wenn den Palästinensern Haus und Boden weggenommen wird, Hauptsache sie haben ein neues Haus.
    Also wir haben uns immer gefreut nach dem Klettern auf den schönen Strand noch eine Ananas zu essen, den Sonnenuntergang und das Leben zu genießen.

  2. Ich schätze schon, dass nach der USA Wahl der Konflikt wieder angeheizt wird. Da gibt es viele Prophezeiungen und ich denke, dass der gesamte Nahe Osten / Mittlere Osten zum Schlachtfeld gemacht wird

Hinterlasse eine Antwort