Ken Jebsen auf Jalta-Forum: „Niemand kann uns Kontakte zu Nachbarn verbieten“

Ein Beitrag von Nikolaj Jolkin vom 21.4.2018, erschienen bei sputniknews:

Laut dem Medienmacher Ken Jebsen sollten wir erst überprüfen, was uns gesagt wird, wenn die Rede davon ist, dass Russland und der Westen auf Konfrontation gehen. Es sind westliche Eliten, die behaupten, dass der Westen mit Russland ein Problem hat. In Wirklichkeit haben nur sie mit Russland ein Problem.

„Diese Eliten betreiben eine Politik, die nur ihnen nützt“, sagte er im Interview mit Sputnik-Korrespondent Nikolaj Jolkin am Rande des Wirtschaftsforums in Jalta. „Und das führt dazu, dass die Eliten ihre Völker dazu auffordern oder sie verdammen, in den Krieg zu ziehen, wobei sie selber nie mitgehen und ihre Kinder auch nicht hinschicken. Wenn unsere Eliten uns jetzt auffordern, Sanktionen zu puschen oder die Rüstungsetats zu erhöhen, sollten wir uns von diesen Eliten trennen und gegen sie aufstehen.“…hier weiterlesen

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen

3 Kommentare zu: “Ken Jebsen auf Jalta-Forum: „Niemand kann uns Kontakte zu Nachbarn verbieten“

  1. Nach meiner Meinung doch wieder anders, wir haben ein grosses Problem mit was Eliten genannt wird, aber herrschende Klasse ist.
    Populismus ist einfach das was die herrschende Klasse untergrabt.

    Im Westen hat die herrschende Klasse ein grosses Problem, wie die Illusionen von Demokratie und Freiheit Meinung zu äusseren in Einklang bringen mit herrschen ?
    Länder wie China und Iran haben dieses Problem nicht.

    Aber durch fortwährend Länder wie China und Iran an zu greifen, Menschenrechte, ist es schwierig bei uns diese Rechte verschwinden zu lassen.
    Aber für unsere Sicherheit, und zur Unterdrückung von fake news, geht es in die gute Richtung.

    Die Regierung Rutte hat wieder ein Problem, ein Memorandum das es nicht gab gibt es nun doch.
    In guten alten Zeiten erzählten Politiker auch Lügen, aber ihre politische Laufbahn war dann vorüber.
    Heute, wir, vor allem die Eliten, sehen darin kein Problem mehr.

Hinterlasse eine Antwort