Ken Jebsen – Der private Mensch hinter KenFM

Wenn Ken Jebsen etwas macht, dann zu 200 %, schnell, voller Energie und Hingabe. So kann man emotional auch die politische Landschaft zutiefst erschrecken und sich auch schnell viele Feinde machen.

Das hat Ken Jebsen scheinbar nie wirklich beeindruckt. Man kann von ihm halten, was man will, doch verkauft oder angepasst hat er sich nie. Auch wenn es seinen Kopf gekostet hat, dann war es halt der Preis, den er bereit war, für seine Authentizität zu zahlen.

So geschehen in der Zeit von KenFM beim RBB. Hier mixte der junge Moderator coolen Sound mit heißen politischen und sozialen Inhalten, wie abgereicherte Uranmunition, 9/11, PTBS oder anderen sehr brisanten Themen.

Die Radiozeiten waren vorbei und Ken Jebsen erfand sich neu, jetzt auf der politischen Bühne und das mit Bravour und einem neuen „Open-End-Talk“ auf YouTube.

Er wurde zum Wegbereiter vieler anderer YouTube-Kanäle und prägte damit auch die jetzige Querdenken-Bewegung der Erwachten.

Ken Jebsen war sich für nichts zu schade. Auch eine einstündige Meditation auf dem Dach eines Wohnmobils während einer der ersten Demonstrationen für Grundrechte in Berlin, war für ihn keine Frage. Er fängt erst da an, wo es weh tut und das macht ihn aus.

Man kann sich auf ihn verlassen. Er ist wie er ist und das ist gut so.

Kai Stuht interviewt Ken Jebsen in Österreich. Das Team von Kai Stuht bedankt sich ganz herzlich bei Euch.

➥ Unterstütze das Creative Caravan Projekt: https://patreon.com/CreativeCaravan

Kontoinhaber: Kai Stuht
IBAN: DE08700222000020197536
BIC: FDDODEMMXXX / Fidor Bank

➥ Den Creative Caravan für Events buchen: https://patreon.com/CreativeCaravanEvents

➥ Telegram Kanal: https://t.me/IgnoranceMeditation

➥ T-Shirts & Hoodies: https://shop.spreadshirt.de/CreativeCaravan

➥ Ladet das Video gerne herunter und verbreitet es auf allen möglichen Kanälen!

➥ Kai
↳ Instagram: https://instagr.am/kaistuht_official
↳ Facebook: https://fb.com/KaiStuht
↳ YouTube: https://bit.ly/2wzNA8b
↳ Webseite: https://kai-stuht.com

➥ Portrait Only
↳ Instagram: https://instagr.am/portraitonly_ks
↳ Facebook: https://fb.com/portraitonly.de
↳ Homepage: https://portraitonly.com

➥ Ignorance Kampagne
↳ Instagram: https://instagr.am/ignorance_pulls_the_trigger
↳ Facebook: https://fb.com/ignorance.world
↳ Homepage: https://ignorance.eu

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

99 Kommentare zu: “Ken Jebsen – Der private Mensch hinter KenFM

  1. Ich habs heute geschafft mir das gesamte Interview anzuhören. Ja ich habe es "nur" gehört, da ich es heruntergeladen habe auf meinen mp3 Player und damit im Ohr meine große 3 Stunden Runde gelaufen bin.

    Ich möchte mich auch einfach an dieser Stelle bei Herrn Jebsen und seinem Team, sowie allen Beteiligten an den Sendungen bedanken, für eine unheimlich wichtige Arbeit und Leistung.
    Man wird sicherlich einen großen Teil dazu beitragen, Menschen durch ehrlichen Journalismus aufzuklären und hoffentlich irgendwann den aktuellen Propaganda Medien Mainstream als Informations(lügen)dienstleister komplett verdrängen und absetzen. Natürlich inkl. der anderen Plattformen die es immer mehr gibt und sich dank des Internets noch erreichen lassen.

    Ich weiß Herr Jebsen, von schönen Worten können Sie und die Sendeformate nicht leben und nehmen auch gerne eine Spende. Ich hoffe es ist der eine oder andere Euro dafür über und die Arbeit kann nicht nur weitergeführt, sondern ausgeweitet werden.

    Ansonsten schönes Interview und ich beneide Sie um ihren Ruheplatz. Ich liebe die saubere Natur und die Stille, wenig Menschen und Entschleunigung, sowie wärmende Sonne und freundliche, wenig wertende Leute die es schaffen ein Buch in die Hand zu nehmen und das Handy zu Hause zu lassen. Achja und natürlich vollreife leckere Früchte direkt vom Baum oder Strauch.. Es gibt kaum etwas besseres.

    Frau Merkel und Konsorten, sowie die, die glauben mehr Wert zu sein als irgendjemand anderes, sollten erstmal wieder 10 Jahre den Bodensatz kennenlernen, um sich wieder zu erden und eine etwas demütigere Sichtweise anzunehmen.
    Nur der den Schmerz kennt, kann sich wirklich in andere hineinversetzen.
    Diese Leute die meinen die Zustände sind ok, leben selbst goldenen Löffeln im Mund und wischen sich den Hintern mit Seide ab. Daher können solche Menschen einfach gar nicht wirklich empathisch sein und schon gar nicht über uns entscheiden.
    Jemand der selbst in Armut gefangen gehalten wurde und ausgebeutet, wird diese Systeme auch beenden lassen.
    Ein Sklave wird sich gegen Sklaventum aussprechen, eher hassen und bekämpfen. Ein Profitör der Sklavenhaltung wird es sehr gerne fortführen und beibehalten wollen.

    Für meine Begriffe ist eine wunderbare Strafe für diese Leute ein Fulltime-Arbeitstag unter schlechten Bedingungen bei keiner anderen Wahl 5-6 Tage die Woche und einem Verdienst der die Arbeitsleistung erhält und sonst nichts weiter zulässt und das bei 10-facher und mehr Produktivität. Dazu stetiger Mehrbelastung, keine Anerkennung und keiner Zukunftsperspektive, eher Ängste es könnte schlimmer werden und einer 3-wöchtigen Vorladung zu einem Fallmanager der einem stetig gängelt und Lebensgrundlage bedroht und dabei Rechte missachtet, sowie Scheinrealitäten aufbaut und den Lebensinn verfälscht.

    Denn diese Art der Menschenhaltung besteht schon seit geraumer Zeit und wird als Normalität hingestellt und als Sozial.

    Alle anderen Strafen wären viel zu simpel. Ich würde Frau Merkel, sowie die vielen Darsteller, sowie natürlich das Kartellsystem im Hintergrund, nicht zwingend nur ziehen lassen.
    Aber auf der anderen Seite stellt sich die Frage, wo will man die Grenze ziehen? Wer muss mitbestraft werden und wer nicht. Wollen wir darauf unsere Energien verwenden und ein anderes System mitbegründen?
    Muss die Fallmanagerin auch in Arbeitshaft, da sie am Ende als Gehilfe direkt mitgewirkt hat und davon profitiert hat in Form von Geld am Ende für eine total unproduktive sinnlose Arbeit, wenn man das als Arbeit bezeichnen will?

    Es wird schwierig, ich kann Hern Jebsen verstehen, wenn er sagt gehen sie einfach.. wir machen das jetzt, als wenn wir anfangen um uns zu schlagen.
    Am Ende ist es nicht so wichtig Menschen in irgendeiner Form zu bestrafen, sondern endlich in eine bessere Zukunft aufzubrechen, ohne dieses Pyramidensystem und Schuldgeldsystem.
    Eine schwere Entscheidung… Aber noch sind wir nicht da.. Das Minderheitensystem kennt viele Tricks und steht noch immer und wütet vor allem…

  2. Die Angst vor der Zukunft

    Wenn in dir die Angst vor der Zukunft aufsteigt, dann geschieht dies weil du bisher dein Leben in vermeintlicher Sicherheit gelebt hast. Besser gesagt das Leben hat dich gelebt und du hast nicht das Leben gelebt. Jetzt wo für die Menschheit, die vermeintlich geglaubte Sicherheit weg bricht, stürzen viele Menschen ins Bodenlose. Doch es sei euch gesagt, dass dies nicht den Tod bedeutet, sondern der Beginn eines wahren und selbstbestimmten Lebens.

    Die Angst hat euch gefangen gehalten in eurer Komfortzone, die ihr nicht verlassen wolltet, weil es dort so bequem und vermeintlich sicher war. Doch jetzt bewegt ihr euch kollektiv auf unsichere Zeiten zu, so dass ihr endlich erwacht in eurem wahren Leben – in eurem so Sein.

    Die Angst hat euch taub und blind gemacht für die Wahrheit, die jenseits eurer selbst erbauten Grenzen liegt. Mit Wahrheit meine ich nicht das Absolute, sondern das was ihr wahrhaftig seid – Grenzenloses Bewusstsein.

    Eine Gesellschaft, die die Menschheit in Angst gefangen hält, ist nicht fähig zu lieben. Wer Ängste schürt tut dies, um sich der Menschheit zu ermächtigen. Die Großen und Mächtigen wollen keine freien und selbstbestimmten Menschen, da sie dadurch ihre Macht verlieren würden. Sie wollen getreue Untertanen, die sich keinerlei Gedanken machen und blind ihren Worten folgen. Nur so können sie ihre Macht stabilisieren und aufrecht erhalten.

    Ihr befindet euch, als Menschheit an einem Wendepunkt, der den neuen Erdenzyklus einläutet. Als Kollektiv werdet ihr euch erheben aus dem Schatten eurer Vergangenheit. Ihr werdet eure Herzen öffnen, durch die die universelle Liebe fließen kann. Es werden neue Gesellschaftsformen entstehen, die von Freiheit und Selbstbestimmtheit geprägt sind.

    Die Tiere werden freie Wesen sein mit denen ihr Seite an Seite lebt und euch gegenseitig respektiert und achtet. Ihr werdet euch mit den Tieren und Pflanzen und Bäumen auf ganz natürliche Art und Weise verständigen können. Es wird euch rückblickend unglaublich erscheinen, wie ihr damals so tief schlafen konntet.

    Erhebt euch und seid authentisch! Zeigt euer wahres Wesen, welches sich immer noch zaghaft hinter den Masken versteckt. Vergesst nie wer oder was ihr wahrhaftig seid. Der Körper ist nur eine Form von vielen die ihr gewählt habt. Unzählige Leben habt ihr bereits hier auf der Erde verbracht, um nun endlich als Menschheit den nächsten großen Schritt in eine Neue Zukunft zu gehen.

    Öffnet eure Herzen und lasst euer Licht erstrahlen, um die Dunkelheit zu vertreiben. Dunkelheit ist nur die Abwesenheit von Licht und existiert nur, um dein Leuchten zu erkennen.

    Channeling – Osho, Botschaften zur aktuellen Zeitqualität – Empfangen am 19. August 2020
    Quelle:Medium geistige Welten

  3. "Lass uns mal Verschwörungstheorie spielen…" (Nicht so leicht in Aufmerksamkeit reduzierten Zeiten)
    Könnte es sein?
    Dass der Krieg Reich gegen Arm sich auf die folgende Weise beschreiben lässt?
    Es ist einfacher möglich, neue Rechte aus "alten" Rechten zu generieren als Rechte durch Fleiß zu erarbeiten!
    Wenn das so wäre und so bleiben soll, in einer Zeit in der eine große Zahl an "Fleiß-Rechte-Inhabern" (Demographie) ihre erarbeiteten Verzehr-Ansprüche an die Wirtschaft (=Leistungserbringer / Fleißige) zu realisieren drohen (=Renten) und das in allen Industrieländern zugleich, dann müssen die Inhaber alter Rechte (-Reiche/Gelddrucker) sich was einfallen lassen.
    1. Eine die Menschheit bedrohende Katastrophe (Klimawandel) zwingt uns die Industrie (Leistungsgarant) hier (alternde Industrieländer) abzubauen und da (Sozialsystem freier Länder) aufzubauen.
    2. Die nachwachenden Fleißigen müssten von ihrer Vorgänger – Generation entkoppelt werden um die Kapitalerträge von Fleiß-Rechte Inhabern zu Kasino-Kapital Inhaber zu lenken. (Meine Oma ist ne alte Umweltsau / Böse alte Wei0e Männer usw.).
    3. Jugend-Indoktrination über Außenseiter Ängste (Menschen ohne Masken sind Gefährder) / Greta)
    4. Da diese Agenda zeitkritisch ist, muss ein Szenario her, dass unmittelbare Härten rechtfertigt (Corona)
    5. Da in einer nicht globalisierten Welt, die Leistungserbringer der Konkurrenz wegen nicht zu dumm sein dürfen (Grund für New World Order) müssen sie auf andere Weise so geschwächt und verängstigt werden, dass sie ihre Fähigkeiten nicht dazu nutzen das Pyramidensysten (Lateiner -> Besitzer Direktoren Ärzte Apotheker Richter Lehrer …) zu hinterfragen.
    Hierzu dient eine schwächende und verängstigende Ernährung…
    Inerhalb diesen Rahmens Lassen sich Phänomene wie Medien Politiktheater Parteien (Schauspiel und Schubladensystem) Geheimdienste Länder Krieg usw als die Masse der Fleißigen trennenden Aspekte besser Verstehen. (Sorry für die Rechtschreibung – Legastheniker)

    • Die telepathische Kommunikation
      https://www.medium-geistige-welt.com/2020/09/05/channeling-telepathische-kommunikation/

      „Alles ist Energie, und dazu ist nicht mehr zu sagen. Wenn du dich einschwingst in die Frequenz der Wirklichkeit, die du anstrebst, dann kannst du nicht verhindern, dass sich diese manifestiert. Es kann nicht anders sein. Das ist nicht Philosophie. Das ist Physik."

      Albert Einstein

    • Ich wundere mich wie gut das schon mit der telepatischen Kommunikation funktioniert.

      Ich habe ein Gedanken und Minuten spaeter erfuellt er sich ueberraschend.
      Ich denke an Menschen und Minuten spaeter treffe ich sie dort wo ich sie mit meinem
      Herz-Auge gesehen habe.
      Ich soll hinter das Licht gefuehrt werden und erkenne entspannt die Absicht.

      Der maechtigste Herrscher ist dabei der Moment.

      Alles steht und faellt mit ihm und er kann auch nicht von den Schattenfrauen und Maenner
      voraus berechnet werden,so lange wir mit der geistigen Welt in Verbindung stehen.

      Daher tuen die Herrschenden alles um unsere Verbindung zur geistigen Welt zu
      sabotieren und in der Dreidimensionalitaet festzunageln wie Jesus am Kreuz.

      Dazu verabreichen sie uns im wesentlichen mit der Zahnpasta ,aber auch in den
      anglophonen Laender ueber das Trinkwasser das Nervengift Fluor in unseren Koerper.

      Fluor verhaertet nicht nur das Knorpelgewebe,so das wir unter Rueckenschmerzen leiden,
      sondern vergiften auch unsere Hypophyse (Horus Auge).

      Damit soll die telephatische Kommunikation unter uns Lichtwesen sabotiert werden.

  4. Wenn man so gegen "das System" ist und die Verlagerung des gesamten Lebens ins Internet, gegen elektronische "Währung", weshalb schließt sich KenFM und schließen sich die Macher/innen von KenFM dem an, als dass die Homepage von KenFM via go*gle und aus dem Ap*le-Internet-Warenhaus herunterzuladen sei (der Begrif store ist im Deutschen "das Warenhaus").

    Man nutzt deren Angebote, die man vorab beschimpft.
    Dies ist in meinen Augen ein doppelter Zungenschlag.

    • Man kann heute keine App mehr ohne "Warenhaus" installieren, also ohne den Spionagemodus zu aktivieren. Dafür sorgt das Betriebsprogramm auf dem Spiophone. Will man aber als Anbieter Handy, geht das nicht anders. Dort sind nun mal heute die meisten Menschen nur noch erreichbar, als Datenkühe.
      Da ich an einem normalen Computer unter Linux schreibe, habe ich direkten Zugriff auf den Server von KenFM, der inzwischen auch stabil zu laufen scheint. Mein Ghostery zeigt mir, dass es hier NULL Tracker gibt. Vorbildlich.
      Danke dafür an das Team, dessen Arbeit man oft nur bemerkt, wenn etwas nicht funktioniert.

    • Jo Kuddelchen
      Es ist die Wirklichkeit des Gegensaetzlichen.
      Alles in unserer polar aufgespannten Welt bedingt eben einander und nichts ist Wahr ohne sein Gegenteil.
      https://www.youtube.com/watch?v=RIinWvteCJE

    • Das wird jetzt von Q-Vertretern oder wie man die nennen darf schon lange behauptet. Ohne Beweis.
      Kann schon sein, würde mich dem Thema nicht verschließen, aber was soll ich damit anfangen, wenn es da keine Indizien gibt. Also solche, mit denen ich losziehen kann und Menschen wachrütteln.

      Das Gequatsche bringt mir null.

      Da kann man auch Veikko zuhören, falls man das aushält. Der weiß ja auch totsicher, wie es läuft.
      Ein paar Inditien, sogar ein paar Knaller, der Rest ist Fantasie und fester Glaube.
      Man muss es halt glauben wollen.

    • Manchmal ist es echt schwer auszuhalten. Der Kampf gegen den Tiefen Staat wird natürlich vor Gericht entschieden. Was soll denn Assange dazu aussagen? Der Mann hatte einen sicheren Postkasten installiert für seine journalistischen Publikationen!
      Das Einzige, was uns rettet, ist die Selbstentwicklung und Verantwortungsübernahme jedes Einzelnen.

      Free Assange! Schreibt mal wieder nach London:

      https://freeassange.eu/#briefe-schreiben

    • Die geistige Welt beherrscht goettlich den Moment ,wenn wir unser Herz ihr oeffnen.

      Wer liebt hat keine Angst und wer Angst hat liebt nicht.(Dieter Lange)
      Der Weg aus der Angst fuehrt immer durch die Angst.

  5. Der Vorschlag von Kai Stuht, Merkel und von den Leichen in der Altenpflege einzusetzen ist Menschen verachtend und zwar aus folgenden Gründen. Erstens ist Altenpflege ein knochenharter Job und setzt vor allem voraus, dass Empathie vorhanden ist. Sowohl bei Merkel als auch bei Flintenuschi ist diese nicht vorhanden. Diese beiden Nulpen mit einer Altenpflegerin auf eine Stufe zu stellen ist ebenfalls eine Beleidigung. Und zwar für die Altenpflegerin.
    Ein zweiter Grund dafür, dass der Vorschlag Menschen verachtend ist, sind die Alten. Kann man von einem alten Menschen verlangen sich von solchen kaltherzigen und skrupellosen Frauen pflegen zu lassen?
    Was ich mir vorstellen könnte wäre, dass man sie als Toilettenfrauen an Autobahn-Raststätten einsetzen könnte.

    • Genau das gleiche wollte ich auch schreiben. Kai Stuht hat keine Ahnung davon was eine Altenpflegeausbildung alles beinhaltet und welche Kompetenzen Pflegekräfte brauchen um alte und multimorbide Menschen pflegerisch zu versorgen und psychosozial zu betreuen und sie auf ihrem letzten Abschnitt ihres Lebensweges zu begleiten. Sich da Frau Merkel und Co. vorzustellen ist geradezu lächerlich.

    • Aber dies ist auch eine Beleidigung Ihrerseits gegen Toilettenfrauen und Toilettenmänner.
      Nein, die zwei Damen sind zu nichts zu gebrauchen.

      Beiden sei ein sicherer Altersruhesitz auf der Burg Stolpen sicher besser gegönnt. Gräfin Cosel kam Zeit ihres Lebens nicht mehr aus dem Turm weg.

      https://www.burg-stolpen.org/de/burg-stolpen/graefin-cosel/

      Zudem wären die beiden auf der Burg Stolpen verwahrten Damen Besuchermagnete und die Tourismus-Industrie könnte sich über viele Voyeur/innen in Stolpen freuen. Die Antlitze der vdL und Merkel, A. ließen sich noch vielfach touristisch (Schlüsselanhänger, Stammbuchblümchen, Ansichtskarten etc.) verwerten. Aus den Erlösen des Verkaufs der Devotionalien ließe sich von den zwei in der Burg Stolpen Einsitzenden deren Einsitzen in der Burg Stolpen locker re-finanzieren.

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/kuddelchen/' rel='nofollow'>@Kuddelchen</a> Sie haben recht. Ich habe auch lange überlegt, ob ich den beiden Personen, die wirklich zu nichts zu gebrauchen aber zu allem imstande sind, überhaupt den Job einer Toilettenfrau vorschlagen sollte. Andererseits würden sie hierbei erkennen, wie schwer und schlecht bezahlt Menschen arbeiten müssen. Dennoch entschuldige ich mich hier in aller Form bei allen Toilettenfrauen und Toilettenmänner, dass ich ihnen solche Kreaturen an ihre Seite stellen wollte.

  6. Kleine Anregung zum Thema IT und Daten: Es gibt inzwischen sehr wohl Bewegungen in Richtung Datenautonomie! Schaut euch mal das Solid Projekt von Tim Berners Lee an, oder das neue Protokoll tox, oder auch Diaspora, das P2P-Netzwerk!

    Bei all diesen Projekten geht es darum, dass die Daten immer ausschließlich bei den Beteiligten z.B. eines Austauschs gespeichert werden und von außen nicht einsehbar sind. Dezentralisierung, peer-2-peer, Pods sind hier die Schlagworte.

    Unsere Daten sind die digitale Repräsentation unserer Person und Persönlichkeit – der aktuelle Datenhandel ist eine Form von Menschenhandel! Und, aus meiner Sicht (hoffentlich) nur ein vorübergehender Effekt. Mal davon abgesehen natürlich, dass bis heute unser Körper nicht immer uns gehört, aber immerhin sind Menschenhandel und Missbrauch schon offiziell als Straftat anerkannt. Was nicht heißt, dass das Thema erledigt ist, aber es ist immerhin eine Art Nischenthema geworden.

    IT und Internet sind einfach noch zu neu – wer weiß was zu Beginn alles mit Feuer oder Rädern an grobem Unfug getrieben worden ist 😉 wir müssen jetzt, genau wie das Thema Finanzen, auch die Themen Internet, IT und Daten dringend aufarbeiten und der Allgemeinheit zugänglich machen!

  7. Ken hat mich aufgeweckt. Hat ca. 1000 stundenlange Interviews geführt zu den wichtigsten Themen. Hat Menschen mit Rückgrat reden lassen und ihnen Hoffnung gegeben. Hat weitergemacht mit sehr viel Mut und Angst zugleich. So viel Dreck von der Elite wurde veröffentlicht. Wir alle sind Menschen und haben unsere Limits. Jetzt sind wir auch gefragt. Schützt euch gegenseitig vor Teilung und Hass. Ihr erkennt die Heuchelei sehr leicht mit "wo sind die Beweise" und "wem bringt es was". Seid taktisch klug und spart eure Energie für das wichtigere. Die armseligen Trolle sind für unsere Geselschafft nichts wert. Macht weiter, entwickelt euch, wie z.B. Ken sich einst entwickelt hat. Wir brauchen keine Helden, aber ein Gedächtnis, das nicht mehr vergisst. Mit wissen kommt Macht. Wir können unsere Bewegung sehr kreativ gestalten. Wir können jeden einzelnen des Volkes überzeugen den Weg des Friedens und des Mutes zu gehen. Und es wird ein Kunststück sein auch die leidenden Trolle zu überzeugen, aber die letzten 10% sind so aufwendig wie 90% des gesamten Arbeit. Habt viel Liebe und Mut, aufdass wir es weitergeben können. Mit Witzen, mit Musik, mit Gesprächen und Taten. Nur durch Mut werden andere bereit sein unseren Weg mitzugehen und zu verstehen.

    Egal ob Rechts oder Reichsbürger. Ob Jude oder Moslem. Ob reich oder arm – studiert oder ungebildet. Ob Großfamilie oder Single. Wir alle sind so viele wie genau vielseitig. Akzeptiert euch und transformiert die Geselschafft. Schützt demjenigen das, was ihm lieb ist und ihr und eure Werte werden beschützt. Teilt euch nicht und guckt nicht weg. Seid tolerant zueinander – nur gemeinsam kann diese Zeit zum Besseren gewendet werden.

    https://www.youtube.com/watch?v=hR7if020lgE

  8. Hier Statements zum Nachdenken:
    1. Jede Macht korrumpiert und verleitet zu missbrauch. Das ist das Wesen der Macht.
    2. sollte das Volk einer Demokratie beteiligt werden wäre ein Bürgerparlament OHNE Macht Und ohne Ämter der einzig richtige Weg. Dort findet die Meinungsbildung des Volkes statt. Das Bürgerparlament sollte nur vorschlagende und überprüfende Funktion besitzen.
    3. Die Medien sind der einzige Garant für eine unmanipulierte Meinungsbildung. Deshalb muss gewährleistet werden, dass Medien unabhängig Finanziert im Volksbesitz sind.
    4. Jede systematische Beschneidung der Meinungsfreiheit, oder auch Ausgrenzung von „extremen“ Meinungen schürt lediglich extreme Meinungen. Kein Anteil der Bevolkerung darf aus dem politischen Diskurs ausgegrenzt werden, wie abstrus oder Extrem die Standpunkte der Mehrheit auch scheinen mögen.
    5. Man muss anerkennen, dass viele Menschen weder interesse, noch Zeit, noch Bildung oder Intelligenz besitzen um sich eine reife Meinung zu Bilden. Diese Masse wird stets der Manipulation unterliegen können. Deshalb kann direktdemokratie nur unter der Auflage stattfinden, dass Menschen Zeit und quellen haben sich ausführlich mit den Divergierenden Meinungen und Fakten zu beschäftigen.
    6. Demokratie muss kleinräumig erlernt werden, in Dörfern, Gemeindeteilen, demokratischen Versammlungen wo jeder sprechen darf. Es darf keine Meinungshierarchie mehr geben. Parteien sollten deshalb rundweg abgeschafft werden.
    Gemäss dem Weinberggleichnis dürfen nicht diejenigen Meinungen mehr Zählen die von Menschen geäussert werden die häufiger oder länger „dabei sind“.
    7. Die Legislative, Executive soll von einem Einzelnen angeführt werden. Berater stehen diesem zur seite. Das Bürgerparlament übt die Kontrolle über diesen aus in dem es angelegenheiten untersuchen darf und den einzelnen suspendieren oder absetzen kann.

    • Das Mittelalter hat angerufen und will seine Thesen zurück.
      Kann man wirklich so naiv sein und glauben dass diese Thesen funktionieren können? Und dann willst Du dich einer Person unterwerfen, die alles zu entscheiden hat? Hatten wir sowas nicht schon mal?

    • Udo Cremers, wo ist der Bezug zum Mittelalter?

      Da ich den meisten Thesen zustimme, vermute ich jetzt mal, daß es mit Verantwortlichkeit zu tun hat.
      Hat sich in den letzten Jahrzehnten entsetzlich aufgelöst, obwohl die Notwendigkeit schon H.Ahrendt festgehalten hatte.

      Tristan, warum keine namentlichen Gruppenentscheidungen sondern ein Einzelner (7)?

  9. Ich bin sehr froh darüber dass es Proteste in Deutschland gibt.
    Aber ich Misstraue den Anführern von Querdenken zutiefst. Ich befürchte, dass eine natürliche Protestbewegung erneut durch Systemagenten gekapert worden ist.
    Wenn man danach sucht kann man auch Hinweise finden die diese Wahrnehmung untermauern könnten.

    • Wenn den "Anführern" von Querdenken zu mistrauen ist, welchen Führern können wir denn dann trauen. Oder können wir Niemanden trauen? Und sollten wir dann lieber nichts hinterfragen, nicht auf die Straße gehen und alles belassen, wie es ist?

    • Jeder gehe in sich und bewerte selber, was er von Querdenken hält – und ignoriere dich hoffentlich, lieber <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/tristan0731/' rel='nofollow'>@Tristan0731</a> 😉 Spalter. Schalt' mal den Angstmodus wieder ab.

    • Ich überlege auch schon lange, ob das nicht ein geplanter Regimechange ist Die verordneten Maßnahmen sind so abstrus, daß der Gedanke kaum zu verscheuchen ist – Hier will jemand die Bevölkerung zum Widerstand prügeln –

      Andererseits fehlt die Alternative. Es müssen sich schon lange Dinge ändern, genannt sei nur mal die schleichende Auflösung des UNO-Gewaltverbotes.

    • Bestände die Möglichkeit das Misstrauen gegen Querdenken erweitert zu handeln?

      Wo ist, wo könnte das Problem liegen? Dieserart Kommentar findet sich des öfteren, nur leider habe ich bisher keine fundierte Erklärung der Ursachen lesen können. Was genau hat es mit dem Misstrauen auf sich, was sind die Gründe und Sichtweisen?
      Wenn berechtigt, würde es sicher Sinn machen dies zum besseren Verständnis kurz zu umreißen – danke.

  10. Hab mir die anderen Kommentare nicht durchgelesen, möchte einfach ein kurzes eigenes Feedback auf den Beitrag und generell geben: Danke für das Interview 🙂 Es ist spannend und tut gut, auch mal Deine eigene Meinung zu erleben. Bleib einfach vorsichtig – denn es gibt genügend Idioten dadraussen, die Dich nicht verstehen wollen/können …
    Schon seit einem 3/4 Jahr geniesse ich die KenFM-Beiträge, vorallem die langen Gespräche finde ich sehr gut tuend, informierend – endlich mal Zeit für richtige Gespräche, und dann auch noch mit spannenden Menschen! Nicht durchgetaktet, nicht perfekt, nicht gestellt. Hab hier Storl für mich und meinen Garten entdeckt, hab endlich ein (bisschen) Durchblick für die aktuelle Wirtschafts- und Politiklage entwickelt, Ayurveda-Rezepte ausprobiert und fühle mich rundum informiert, insofern, dass ich selber nachfrage und mich weiter interessiere. Danke.
    Für mich wäre es an der Zeit, dass sich jemand aus der Spahn/Drosten/Gates/etc-Ecke auf ein Gespräch mit Dir einlässt – Du hast ja nicht vor, sie runterzumachen, sondern sie für ein Gespräch auf Augenhöhe einzuladen, wie alt Deine Gespräche so auf einer Basis ablaufen. Vielleicht kapiert das jemand von denen als Chance? Wäre wirklich spannend.
    Also, mach bitte weiter so, meine bzw. auch die Unterstützung meines Mannes hast Du. Liebe Grüsse aus der Schweiz (bin aber Deutsche)

  11. Während mir immer wieder der Inhalt des 2011 in Berlin fabrizierten Papieres "The Day After" in den Sinn
    kommt und die Frage wie so ein Papier für die Zeit nach Merkel bei uns aussehen könnte, überrascht mich
    Ken Jebsen damit, dass er aus Merkel, von der Leyen, Bill Gates u.a., empathische Menschen machen möchte,
    ihnen zugewandt, und nicht strafen wollend. Er würde ihnen Fürsorge- und Pflegeaufgaben vorschlagen
    (wenn ich das richtig verstanden habe).
    Sehr beeindruckend!

  12. Das Sammeln (und Verwerten) von Gesundheits- und Sozialdaten nimmt inzwischen bizarre Züge an.
    Ich war mittels eines Bekannten heute zu einem Sommerfest einer Kirchengemeinde eingeladen gewesen.
    Der Zutritt zu dem Sommerfest wurde mir mit der absurden "Begründung" verwehrt, weil ich meine Sozialdaten am Einlass zum Sommerfest nicht offenbart und nicht in eine Liste eingetragen hatte.
    Es gibt willfährige Zivilist/innen, die bereitwillig Spitzeltätigkeiten für den Staat (hier: den Bürgermeister und das Ordnungsamt der Stadt mittlerer Größe) wahrnehmen und dies nicht reflektieren, wie weit sie bereits in die Erfassung der Bürger/innen, hier: die Offline-Bewegungsprofile der Bürger/innen vor Ort, involviert sind.
    Es gab seitens der Kontrolleties heute auch kein Einsehen, dass man sich eben nicht stasi-like oder nazi-like verhält. Sowas Borniertes.

    • Ich merke mir sehr wohl, wer mich aktuell aus Räumen und Veranstaltungen rauskantet. Sollten die Querdenker/innen obsiegen und die Mitläufer/innen, die in der coronisierten Gesellschaft dieselbe bereitwillig und aktiv und passiv mitgetragen haben, vor Gericht Stellung nehmen müssen, weiß ich, wen ich in den Gerichtssaal eines der Amtsgerichte bitten lasse. Desjenigen Handeln muss für denjenigen, der sich einer Sache strafbar gemacht hat (strafbar = Mitläufertum zu Lasten Dritter), spürbare Konsequenzen haben.

  13. Interessant finde ich Ken Jebsens Äußerung, dass es in der Geschichte ein Moment gebe, das man nicht kontrollieren kann. Das Ergebnis könne auch sehr unangenehm werden.

    Mag sein, dass es durch Faktoren wie die sich verschärfende Wirtschaftskrise und den Verlust des Informationsmonopols zu solch einer unkontrollierbaren Situation kommt. Doch wie lässt sich erreichen, dass die Veränderung, die dann eintritt, nicht unangenehm ist?

    Kann die Protestbewegung dann etwas anderes oder mehr sein als nur ein Moment der Destabilisierung, das den Zusammenbruch eines angeschlagenen Systems in der Krise beschleunigt (falls es denn dazu käme)? Welche positiven Perspektiven kann sie aufzeigen und umsetzen?

    Was bedeutet „Demokratie lernen“ (Ken Jebsen) für die Protestbewegung?

    Wie kann zum Beispiel sichergestellt werden, dass sich nicht in Blitzeseile über das Internet Informationen verbreiten, die nicht zutreffen, aber von zahllosen Leuten geglaubt und weiterverbreitet werden?

    Wie kann Gesellschafts- und Systemkritik betrieben werden, ohne dass das zu Verschwörungstheorien gerät?

    Ken Jebsens Theorie über das, was hinter Corona steckt, finde ich nicht sehr einleuchtend. Er erklärt es mit Überproduktion und Überbevölkerung. Deswegen solle alles runterfahren und weniger konsumiert werden, die Bevölkerung mittels Substanzen in Impfstoffen quasi sterilisiert werden, die Banken verschwinden und nur noch eine weltbeherrschende Digitalwirtschaft übrigbleiben.

    Aber die Bevölkerung wächst „nur“ um 80 Millionen Menschen pro Jahr, und dies vor allem in den Entwicklungsländern. Dort leben viele arme Menschen, die eh wenig konsumieren. Und damit die globale Wirtschaft floriert, muss mehr statt weniger konsumiert werden. Dass der Konsum in vielen Bereichen eingebrochen ist, ist ja ein zentrales Problem jetzt bei der Corona-Krise. Würde nun der Konsum noch mehr runtergefahren, würden nicht nur die Autohersteller pleitegehen, oder die Fluggesellschaften, weil keiner mehr Flugreisen bucht. Sondern auch Amazon könnte keine Waren mehr verkaufen, Microsoft und Google würden ihre Computer und Software nicht mehr los, und wie sollte Google dann noch Einnahmen durch seine Werbedienste erzielen, wenn es keine Produkte mehr zu bewerben gibt? Die globalen Eliten – wer immer die genau sein mögen – würden damit dann doch auch ihre Macht verlieren…

    • "… Er erklärt es mit Überproduktion und Überbevölkerung. Deswegen solle alles runterfahren und weniger konsumiert werden, die Bevölkerung mittels Substanzen in Impfstoffen quasi sterilisiert werden, die Banken verschwinden und nur noch eine weltbeherrschende Digitalwirtschaft übrigbleiben. …"

      Gates hat es selber gesagt, er wolle mittels Impfen die Bevölkerung reduzieren. Gates ist aus der Familie (Vorfahrenl Vater und Großvater) waren Lebensverächter, Gates Mutter ebenfalls.

      Liebe Ania, wie viele Beweise wollen Sie noch hören und lesen, beovr Sie es als real erachten, was hinter dem "Märchen" namens Corona verbirgt?

      Freundliche Grüße,

      Kuddelchen.

    • Liebe/r Kuddelchen,

      meiner Wahrnehmung nach ist in den alternativen Medien zu Corona ein Märchen entstanden, an das nun alle glauben. In diesem Märchen gibt es keine Pandemie, der weltweit nun schon über 920.000 Menschen zum Opfer gefallen sind, sondern es ist alles nur eine Erfindung von bösen Herrschern, die die totale Macht über die Menschheit wollen. Bis hin zur Ausrottung großer Teile der Weltbevölkerung. Und der überlebende Rest der Menschheit soll in seelenloses Gemüse bzw. Bioroboter verwandelt werden. Ich will Sie nicht kränken, aber das passt wirklich besser als Handlung für einen Fantasy- oder Horrorfilm… Ich kann das nicht als real erachten…

      Ich sehe es eher so, dass es Kreise gibt, die, wie Ken Jebsen in dem Video sagt, immer schon die Macht hatten. Und die haben natürlich auch ein Herrschaftsinteresse. Aber sie kommandieren nicht das Virus. Dem Virus sind die menschlichen Eliten in Wirtschaft und Politik schnuppe, es folgt seiner eigenen Logik und will sich einfach nur über den Erdball ausbreiten. Die Macht der Eliten stößt bei diesem Virus an ihre Grenzen. Daher haben wir es mit zwei verschiedenen Phänomenen zu tun: zum einem mit dem Treiben des Virus. Zum anderen mit dem, was „die da oben treiben“ (Ken Jebsen).

      Wo und wann hat Gates denn geäußert, dass er mittels Impfen die Bevölkerung reduzieren wolle? Ich kenne nur Äußerungen, denen zufolge er durch Impfprogramme verhindern will, dass Menschen massenhaft sterben…
      Sein Vater war meines Wissens nach Wirtschaftsanwalt und Philanthrop, die Mutter stammte aus einer Bankiersfamilie und war eine Zeitlang Lehrerin, dann ehrenamtlich in Vorständen tätig, sowohl von Profit- als auch von Non-Profit-Unternehmen. Das heißt, die Verbindung von Wirtschaft und Gutmenschentum ist dem kleinen Bill schon in die Wiege gelegt worden…

      Viele Grüße
      Ania

    • Ich kann nur empfehlen die documentation "The social dilemma' zu schauen (auf netflix) ……
      die westlichen Demokratien sind durch die toxische wirkung von social media in einer existentiellen Krise…….nicht durch Corona…..

      obwohl ich Ken gute Absichten abnehme …..

      sind die demagogischen Aufarbeitung der corona Pandemie …. ein Beispiel wo die Reise hingehen wird … wenn wir dem nicht mit common sense und trust buildenden narrativen gegensteuern ……..

      die Chinesen habe uns da etwas voraus …. (obwohl ich den approach nicht nachahmenswert halte) … sie haben eine letzte, oracelhafte institution – die KP – die ueber allem Kapitalismus und digitalem Meinungs demagogie steht……

      wenn wir dem nicht gegensteuern …. halte ich unsere Demokratie fuer ernsthaft gefaehrdet …..(NICHT durch Corona)

    • Ania, Bill Gates Vater war bekennender Eugeniker!! Vorsitzender der Eugenikorga Planned Parenthood!
      Die Aussagen von Bill Gates bzgl Reduzierung der Bevölkerung durch Medizin und Impfungen sind in 2 sec auf YouTube zu finden. Hat er öffentlich in Interviews gesagt. Wer lesen/hören kann, ist klar im Vorteil. Dein Versuch der Diskreditierung ist leicht durchschaubar.
      Deep State shills are everywhere.

    • P.S Ania: das Virus will überhaupt Nichts
      Viren sind totes Material! Haben keinen Willen, kein gar nix.
      Kein einziges Virus ist bis heute gemäß den Koch’schen Postulaten nachgewiesen.
      Johns Hopkins sagt: „wir können Viren nicht von Exosomen unterscheiden“
      End of Story

    • Steven:

      Ob Viren Lebewesen sind, ist umstritten. Auf jeden Fall haben sie Strukturen, die genetische Information tragen. Die sagt ihnen, dass sie sich vermehren sollen. Dazu brauchen sie Wirtszellen.

      Die Tests weisen das virale Erbgut nach. Diese Möglichkeit gab es noch nicht, als im 19. Jahrhundert die Koch‘schen Postulate aufgestellt wurden.

      Todesraten kann man nicht so fälschen, dass dabei 930.000 Todesfälle herauskommen, wenn es in Wirklichkeit gar keine gibt. Das läge außerhalb des Machbaren.

      Zu den angeblichen Aussagen von Bill Gates bzgl. Reduzierung der Bevölkerung: Ich habe im Internet geschaut. Gefunden habe ich dies hier:

      „Auf Twitter behaupteten Hunderte von Posts, der Milliardär habe öffentlich gesagt, dass Impfstoffe verwendet werden könnten, um die Bevölkerung um 10% bis 15% zu senken. Dies war eine altbekannte Falschdarstellung von Gates' Vorschlag, steigende Impfraten in Entwicklungsländern könnten das Bevölkerungswachstum verlangsamen, da Familien, in denen mehr Kinder bis zum Erwachsenenalter überleben, insgesamt möglicherweise weniger Kinder bekommen.“
      https://www.typeinvestigations.org/investigation/2020/05/12/the-long-strange-history-of-bill-gates-population-control-conspiracy-theories/

    • Ania, "Davos" weh tut,

      ein Märchen in der Tat, aber es ist das Märchen des Geldadels und seiner Lakeien zur Perpetuierung (Verewigung) der Herrschaft.

      Ach ja und hier:

      Das Statistik-Rätsel
      Im Jahr 2020 sind bis zur 32. Kalenderwoche in Deutschland mehr Menschen verstorben — und zugleich weniger.
      von Thorsten Wiethölter

      Wurde mit Corona alles ganz anders? Durchleben wir 2020 ein Jahr, das in der Menschheitsgeschichte seinesgleichen sucht? Ja und nein. Eigentlich könnten wir uns alle freuen. Denn ohne Covid-19 hätten wir im laufenden Jahr bisher erstaunlich wenige Todesfälle zu verzeichnen, und auch mit Covid-19 steht 2020 nicht so schlecht da. Der „Mangel“ an aufgrund anderer Todesursachen Verstorbenen ist aber erstaunlicherweise nie Thema in den Medien. Passen Angst und Drama einfach besser in deren Agenda als Erleichterung und Entwarnung? Der Autor enthält sich der Spekulation und bleibt bei den statistischen Fakten.

      „Im Jahr 2020 sind bis zur Kalenderwoche 32 in Deutschland mehr Menschen verstorben — und es sind weniger Menschen verstorben.“

      Im Grunde ließe sich der folgende Beitrag in diesem Satz zusammenfassen. Das klingt unlogisch? Ich weiß! Aber wenn man die Zahlen des Robert Koch-Instituts, RKI, und des Bundesamtes für Statistik gegenüberstellt, dann wäre genau dies die Aussage.
      (…)
      Kein Zusammenhang zwischen Übersterblichkeit und Covid-Toten

      Zunächst ist auffällig, dass die jeweiligen Angaben der Covid-Toten in den Bundesländern keinerlei Zusammenhang mit der tatsächlichen Übersterblichkeit im jeweiligen Land haben. Und in elf Bundesländern sind bisher weniger Menschen verstorben als im Durchschnitt während der letzten drei Jahre. Alle Länder zählen aber Covid-Tote.

      Ohne Covid-19 wäre 2020 wohl ein historisch gesundes Jahr und es schneidet auch mit Covid-19 nicht schlecht ab.

      Obwohl in Deutschland bis zur 32. Kalenderwoche 9.281 Covid-Tote gezählt wurden, sind im gleichen Zeitraum trotzdem insgesamt 9.510 Menschen weniger verstorben als im Durchschnitt der letzten drei Jahre.
      https://www.rubikon.news/artikel/das-statistik-ratsel

    • Hallo Box,

      ich hatte auf Stevens Aiussage geantwortet:

      "Es gibt tatsächlich keine Pandemie.
      Wer es immer noch nicht verstanden hat, dass die Todesraten gefälscht sind…."

      Also es ging um die Pandemie, nicht um eine nationale Epidemie. Mit heute Morgen schon wieder 5000 Toten mehr als gestern Abend.

    • In der aktuellen Krise geht es nicht nur um Corona. Gesellschaftssteuernde Maßnahmen und Technologien werden zunehmend weltumspannend und zentral koordiniert wirksam. Einflussreiche Privatleute entwerfen Pläne für die ganze Welt, die in wachsendem Umfang auch global umgesetzt werden. Am Ende dieser Entwicklung steht eine große Vereinheitlichung. Spezielle Technologien und Programme, vorangetrieben von einigen Oligarchen, sollen für alle Menschen auf der Welt bindend werden – ohne jede demokratische Debatte. Zugleich scheint es, als ob der Prozess des Nachdenkens selbst, das individuelle Abwägen, Zweifeln und Hinterfragen, zunehmend verlöscht und einem Vertrauen in automatisierte Effizienz Platz macht. Die Frage drängt sich auf: Welches Virus hat hier die Gesellschaft infiziert? – Ein Auszug aus dem in dieser Woche erscheinenden Buch „Chronik einer angekündigten Krise – Wie ein Virus die Welt verändern konnte“.
      (Paul Schreyer, Multipolar)

      Event 201: Corona-Krise als Planspiel (2019)

      Das Konzept von »Clade X« hatte sich derweil in den Kreisen der Reichen und Einflussreichen herumgesprochen. Als das Team vom Johns Hopkins Center for Health Security im Anschluss eine noch größere, noch komplexere Nachfolgeübung konzipierte, kam die Oberliga der Sponsoren mit an Bord: die Bill und Melinda Gates Foundation und das World Economic Forum (WEF).

      Das WEF, bekannt für seine alljährlichen Konferenzen im Schweizer Nobelort Davos, ist nach eigenen Worten ein Zusammenschluss der 1000 größten Konzerne der Welt, »um eine bessere Zukunft zu formen«. Dazu möchte man Konzern- und Staatschefs fortwährend miteinander ins Gespräch bringen, wobei man angeblich »keine ideologischen und kommerziellen Interessen« verfolge.
      Den Kern der Organisation bilden die »strategischen Partner«, etwa 100 Konzerne, die besonders einflussreich sind und die Ausrichtung, Ziele und Programme des WEF gemeinsam steuern. Dazu gehören beispielsweise die Allianz, BlackRock, BP, die Deutsche Bank, Facebook, die Gates Foundation, Goldman Sachs, Google, der Pharmakonzern Johnson&Johnson, Mastercard, Paypal, der Ölkonzern Saudi Aramco, Siemens oder auch der Medienkonzern Thomson Reuters, besitzer der gleichnamigen Nachrichtenagentur. Man könnte das WEF als eine Art modernes »Politbüro des Kapitalismus« bezeichnen, wo große Linien für das weitere internationale Vorgehen überlegt und dann gemeinsam umgesetzt werden. Der rote Faden sind die Bemühungen zur globalen Verzahnung von Regierungs- und Konzerninteressen, freundlich bezeichnet als »öffentlich-private Zusammenarbeit« (»Public-Private Cooperation«).

      WEF und Gates Foundation finanzierten nun also die nächste große Pandemie-Übung.
      (…)
      Die Übung »Event 201« fand am 18. Oktober 2019 statt, zwei Monate vor dem Auftauchen des Coronavirus, und simulierte irritierenderweise auch tatsächlich den Ausbruch einer globalen Coronavirus-Pandemie:
      »Event 201 simuliert den Ausbruch eines neuartigen zoonotischen Coronavirus, das von Fledermäusen erst auf Schweine und dann auf Menschen übertragen wird und schließlich von Mensch zu Mensch übertragbar wird und zu einer schweren Pandemie führt. Der Erreger und die von ihm verursachte Krankheit sind weitgehend an SARS angelehnt, doch ist das Virus durch Menschen mit schwachen Symptomen leichter übertragbar. (…) Im ersten Jahr steht kein Impfstoff zu Verfügung. (…) Das Szenario endet nach 18 Monaten mit 65 Millionen Toten. Die Pandemie beginnt sich zu verlangsamen, da die Zahl der anfälligen Personen abnimmt. Die Pandemie wird mit einer gewissen Geschwindigkeit weitergehen, bis es einen wirksamen Impfstoff gibt oder bis 80%-90% der Weltbevölkerung sich angesteckt haben. Von diesem Zeitpunkt an handelt es sich wahrscheinlich um eine verbreitete Kinderkrankheit.«

      Anders als bei den vorhergehenden Übungen gab es diesmal also keinen terroristischen Hintergrund. Zumindest wurde ein solcher im Manöver ausgeblendet und es war keine Rede mehr von einer ausgeklügelten Biowaffe wie noch bei Clade X im Jahr zuvor. Der Auslöser der Pandemie sollte diesmal sozusagen einfach »eine Laune der Natur« sein.
      (…)
      Zu den insgesamt 15 Mitspielern des Manövers zählten:

      – Adrian Thomas, Vizepräsident von Johnson&Johnson, dem nach Börsenwert und Gesamtumsatz größten Pharmakonzern der Welt,

      – Jane Holton, Ex-Gesundheits- und Finanzministerin Australiens sowie lange in leitender Funktion bei der WHO tätig, außerdem Vorsitzende der von der Gates Foundation initiierten, schon erwähnten Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI), einer »Partnerschaft« von Pharmaindustrie, Regierungen und WHO zur Impfstoffentwicklung, die in der Corona-Krise eine Schlüsselrolle spielt,

      – Matthew Harrington, Präsident von Edelman, der größten PR-Agentur der Welt, und »Spezialist für Unternehmenspositionierung und Reputationsmanagement mit Erfahrung in Krisenkommunikation« sowie persönlicher Berater von Microsoft,

      – Hasti Taghi, Vizepräsidentin von NBC Universal, dem drittgrößten Medienkonzern der Welt,

      – Avril Haines, unter Obama Vizedirektorin der CIA und Vize-Sicherheitsberaterin, seither in leitender Funktion bei einer Washingtoner Lobbyfirma, die interessierte IT-Unternehmen mit dem Pentagon und den Geheimdiensten in Kontakt bringt.

      Zu diesen globalen Managern gesellten sich der Vorsitzende eines Konzerns für Medizinprodukte, der Chef-Krisenmanger der Lufthansa, die Risikomanagerin der weltgrößten Hotelkette Marriott, der Präsident des UPS Foundation und ein Vertreter der Zantralbank Singapurs. Drei weiter Teilnehmer könnte man als »Pandemie-Profis« bezeichnen:

      – Stephen Redd, bei der US-Seuchenschutzbehörde CDC Leiter der Abteilung für Notfallplanung, nach 9/11 an den Anthrax-Untersuchungen beteiligt und 2009 Chef-Krisenmangaer beim Schweinegrippen-Fake, wo er »dazu beitrug, 81 Millionen Menschen in den USA zu impfen«,

      – George Gao, Direktor der chinesischen Seuchenschutzbehörde CCDC, Virologe und Vogelgrippe-Forscher, der Anfang Januar 2020 den amerikanischen CDC-Chef Robert Redfield über die Gefährlichkeit des Coronavirus informierte und, ebenfalls im Januar, zwei der ersten maßgeblichen wissenschaftlichen Artikel zum Coronavirus in westlichen Fachzeitschriften mitverfasste,

      – Michael Ryan (nicht persönlich anwesend, aber mit einer Videobotschaft zugeschaltet), seit 2019 WHO-Direktor für Gesundheitsnotfälle (Director Health Emergencies Programme) und 2020 Chefkrisenmanager der WHO für Covid-19.

      Bei Event 201 versammelten sich also Menschen mit hoher fachlicher Kompetenz, von denen einige in der Corona-Krise wenige Monate später eine wichtige Rolle spielen sollten. Das Wesentliche an der Übung wie an der darauffolgenden realen Situation war eine spezifische Verschmelzung der Themen Angst, Massensterben, Ausnahmezustand, staatliche Überforderung, Freiheitsbeschränkungen, Impfstoffe, Pharmaregulierung und Medienstrategie.
      (Paul Schreyer, Chronik einer angekündigten Krise, Wie ein Virus die Welt verändern konnte)

      Seltsam, seltsam wie Übungen stets währenddessen oder kurz darauf in die Realität einbrechen. Das muß göttliche Vorsehung sein.

    • "Ken Jebsens Theorie über das, was hinter Corona steckt, finde ich nicht sehr einleuchtend"
      Die ganze Geschichte ist eigentlich ganz simpel.
      "Man schafft ein Problem und offeriert seine Loesung"
      Das ganze nennt sich Hegelsche Dialektik.

      https://www.konjunktion.info/2014/08/neue-weltordnung-steht-die-nach-david-rockefeller-alles-veraendernde-grosse-krise-unmittelbar-bevor/

  14. zadieter sagt:
    13. September 2020 at 12:29
    du lässt doch die 90%, die durch Steuern den Staat supported und die Schnauze hält, auch entkommen. Hast du mal mit solchen Leuten Diskussionen geführt. Da sind die Marionetten deutlich intelligenter im Vergleich. Dabei sollten die Massen doch nur nachsehen, ob ihre Parteien halten, was sie versprechen (bundestag.de) und ein bisschen hinterfragen und tolerant sein. Lenkt die Elite nicht, wird sie von anderen gelenkt – unsere Bewegung nimmt aber den richtigen Weg auf – nämlich den Frieden!

    Sehr Friedlich … schmunzel ……versuchen Sie mal ihre Meinungsbubble zu verlassen … ich warte auf Sie ……dann koennen wir uns normal unterhalten … ohne 90% – 10% und die ueblichen phrasen

  15. <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/kai/' rel='nofollow'>@Kai</a> Stuht:
    *"Immer wenn MyLab sagt etwas und das stimmt und alle Anderen sind bescheuert"* (sinngemäß)
    Das ist meistens so bei Wissenschaftlern (J.M. Gaßner, H. Lesch, M. Pössel usw.) – ganz besonders dann, wenn sie mit Leuten sprechen, die, im Gegensatz zu ihnen, nicht studiert haben. Wenn man die als vollkommen unbefangener Autodidakt auf die Bretter gelegt hat, argumentieren sie nur noch mit wissenschaftlichem Konsens. Z.B. braucht man keinem von denen erzählen, dass ein etwa 400 Jahre altes physikalisches Gesetz ganz einfach deswegen nicht zutreffen kann, weil es in der Realität nun mal keine wechselseitig langsamer gehenden Uhren gibt. Aber für die gilt Relativitätstheorie ftw, weil erstens Einstein es so gewollt hat und zweitens sie es in den Universitäten (inzwischen sogar in Hochschulen) so gelernt haben.
    Und die, die zwar das Relativitätsprinzip in der Schule hatten, aber sonst von Einsteins Relativitätstheorie noch nie etwas gehört haben, glauben es genauso wenig und schon gar nicht dann, wenn es ein Autodidakt sagt, der sich das Ganze mal unbefangen entsprechend erarbeitet hat.

  16. Hat irgendjemand einen Tipp, warum ich die von Kai Stuht produzierten Videos (dieses und auch das mit dem Polizisten) weder in Firefox noch in Safari öffnen kann und warum ich in Firefox dabei zusätzlich den Hinweis "network connection was lost" erhalte?

    • Also eine direkte Antwort hab' ich nicht, bei mir funktioniert es z.B. mit Firefox unter Win10. Aber, hast Du es auch mal auf Youtube versucht:
      https://www.youtube.com/watch?v=aar9QZmV8CU
      Falls das auch nicht klappt, kann ich Dir bei Firefox noch das Addon "Video DownloadHelper" empfehlen. Damit kannst Du das Video lokal speichern und dann schauen.

      Die Fehlermeldung, die Du angibst, weist darauf hin, dass Deine Internetverbindung e.v. nicht stabil ist. Es könnte aber auch die lokale Festplatte Deines Computers fast voll sein.
      HTH

    • so ne Mischung aus Che Guevara – Wilhelm Tell, ein Hauch von Grandi (eher bei Stuth vertreten) und eine Priese Mao dazu …..

      ich finde seinen Motivation und grundsaetzliche Absicht okay …….

      aber sein Weg dahin lässt mich " frösteln "….sound like high likelihood to turn into something real bad (Diktatur) fuer mich …… (siehe ein paar der oben genannten Charaktere und wie es geendet ist)

      das problem ist dass alles was GUT ist auch SCHLECHT sein kann und umgekehrt……

      es statt zu sagen ….. 'Merkel soll im Altenheim arbeiten' geht es darum das System im Kern zu ändern und das fängt bei DIR selbst an ……

      es geht darum das 'Geld als das dominante narrativ' in Frage zu stellen …. alles andere falls in place……

    • in other words: ich glaube dass die Wahrscheinlichkeit dass Ken die Welt zum besseren verändert kleiner ist als ein völlige apolitischer teenager im basement seiner Eltern mit einem viralen spiel app was humanity gamefiziert……….

  17. 4 Wochen Auszeit hat dem Ken Jebsen sichtlich gut getan. Sieht man deutlich. Das war mehr ein Gespraech als Interview. Macht aber nix. Mal interessant, mal Selbstfindung, mal banal.
    Ob da etwas Geschichte schreiben wird, bleibt offen. Schwarzer Schwan war jedenfalls nicht. Ob Jepsens Rausschmiss aus RBB damals Schwarzer Schwan war, weiss man nicht. Oder noch nicht. Bemerkenswert an Kai Stuht war seine Idee mit der gemeinsamen Meditation von vielen statt klassischer Demonstration vieler. Vielleicht wird Ballweg mal Schwarzer Schwan.
    Authentizitaet herrschte vorwiegend aber nicht immer im Gespraech. Also vorwiegend auch o.k

    Helmut Schmidt war authentisch, Willy Brandt auch. Ted Turner aus der danebenliegenden Gatestruppe war jedenfalls Jahrzehnte immer neben sich und ist es vermutlich weiterhin. Gates nach Augenschein noch mehr.
    Authentische Menschen tun gut. Daneben liegende koennen Alptraum sein. Wir sehen hier zwei Authentizitaeten. Politkomiker sind meistens genau keine. Manche Wendungen und Passagen im Gespraech liessen dann die Authenzitaet schwaecheln, wenn mal etwas verdaechtig viel wurde, wie wichtig man sich auch mal selber nimmt.

  18. Ich finde die Vergleiche mit der DDR immer etwas blauäugig. Irgendwie war ich in der Zeit ja auch zwischen 20 und 30 und hab die "friedliche Revolution" live erleben dürfen. Und ich glaube, es ist wichtig zu wissen, wer auf welcher Seite die Fäden zieht, um auch die jeweils zu erwartenden Reaktionen einschätzen zu können.
    Die grundlegende Frage für mich in dieser Hinsicht ist: Sowohl in der Ukraine als auch jetzt in Weißrussland sind die Protestbewegungen inszeniert, weil es sowohl geopolitische als auch ökonomische Interessen gibt, die einen Regime Change wollen und entsprechend unterstützen. Warum wird diese Möglichkeit nicht auch bei den "friedlichen Revolutionen" im Ostblock in Betracht gezogen, zumal der Ostblock doch auch Thema bei der vorangehenden Bilderbergerkonferenz war?

    • du lässt doch die 90%, die durch Steuern den Staat supported und die Schnauze hält, auch entkommen. Hast du mal mit solchen Leuten Diskussionen geführt. Da sind die Marionetten deutlich intelligenter im Vergleich. Dabei sollten die Massen doch nur nachsehen, ob ihre Parteien halten, was sie versprechen (bundestag.de) und ein bisschen hinterfragen und tolerant sein. Lenkt die Elite nicht, wird sie von anderen gelenkt – unsere Bewegung nimmt aber den richtigen Weg auf – nämlich den Frieden!

  19. Lieber Ken,
    ich hoffe Du liest Kommentare, denn ich hab eine Bitte, nicht für mich persönlich, für die Bewegung.
    Denn die Bewegung wird es von Dir hören müssen, um ein Ziel zu erreichen.
    Du sprichst gleich am Anfang davon, von Basisdemokratie, dem Volksentscheid.
    Diesen ins Grundgesetz zu bringen, würde die Bresche schlagen, die endlich alles Demonstrieren entlasten könnte, da es nicht mehr darum ging, etwas zu erreichen, sondern lediglich Menschen aufzuklären, die anders nicht erreichbar sind.
    Ich bitte Dich, für den Frieden im Land, diese Forderung als einzige gemeinsame Forderung klar herauszustellen.
    Denn schon sehe ich mit dem Wunsch eine Verfassung zu entwickeln, einen Friedensvertrag durchzusetzen (scheint mir völlig absurd, denn zuallererst bräuchten wir den von Warren Buffet & co), wie die Bewegung auseinanderdriftet. Selbst die Forderung, der sofortigen Aufhebung aller Coronamaßnahmen, wäre vermutlich bei einer verängstigten Bevölkerung nicht mehrheitsfähig, – also spaltend. Hier wär vielleicht die Schwedische lösung zur Zeit eine Alternative…
    Für mich, ist alles bisher stattgefundene zwar wunderschön und hoffnungsvoll, – aber ehe der Volksentscheid, und zwar so wie Thorsten Schulte ihn fordert, – man mag ihn mögen oder nicht,- so stabil muss der Volksentscheid im Grundgesetz stehen, – das ist jederzeit mehrheitsfähig, nicht spaltbar, nicht in die rechte Ecke oder die linke Ecke stellbar, -es ist das Geschenk, wieder Eins zu werden.
    Deshalb meine bitte, eines klaren bekenntnisses aus Deinem Munde, für eine Chance auf Frieden.
    Danke, Danke, Danke, dass all dies möglich ist.

    • Da holt ma sich diejenigen ins Haus, die einen eher "wegschaffen" möchten.
      Merkel und vdL können nicht arbeiten, nur befehlen und beleidigt tun, wenn jemand nicht nach ihrer Pfeife tanzt.
      Ich möchte von niemandem das Erbringen von Assistenzleixtungen (die immer noch demütigend "Pflege" genannt wird) aushalten, die sich als Terrorist/innen und Wahlfälscher/innen (Merkel hat vdL im Europaparlament nach vorn gehievt, obwohl vdL bei den letzten Wahlen als Abg. nicht zur [Aus]wahl auf dem Qual-Wahlzettel namentlich nicht stand.
      Frau Merkel und Frau vdL stehen damit im Verdacht, auch bei von ihnen erbrachten Assistenzleistungen in der Abrechnung (Buchhaltung u.ä.) Falschangaben zu tätigen.

    • Das war auch mein erster Gedanke, auf wen zielt Kai hier eigentlich ? Möge er sich bitte selbst von so unsozialen Pflegern versorgen lassen. Dann doch besser einen robot.

  20. Bin begeistert! Wollte nur kurz reinschauen, aber einen gut erholten Ken Jebsen nach nur ein paar Wochen zu sehen war doch sehr erfreulich.
    1:49:00 (oder so) bestens! Privat und Beruf zieht sich ganz automatisch irgendwann bißchen auseinander.

    In Südafrika die Apartheid war natürlich noch einmal eine ganz andere Nummer. Aber so einen aufarbeitenden Charakter der Wahrheitskonferenzen dort finde ich auch gut, gerade haben wir nochmal die Gelegenheit deutlich rauszuarbeiten "Du sollst nicht (unreflektiert) gehorchen"

    Die beiden philosophischen Gespräche runterzuziehen schaffe ich leider jetzt nicht mehr, aber ich freue mich drauf.
    (Zug geht gleich zu eigener winziger Auszeit : )
    Danke für Alles!

    • Bin auch begeistert. Ken gibt uns hier ein einfaches Mittel um mit der radikalen Selbstermächtigung zu beginnen. Im Video ~ 1:49:00.
      Das versetezt in die Lage schnell beim Gegenüber zu erkennen welches "Innere Kind" gerade aktiv ist.
      Damit können wir dann spielen da unsere Gegenüber die Arbeit der Selbsterkenntnis sparend von seinen (leicht erkennbaren) "Emotionen" geritten ist.
      Ein weiteres gutes Video zur Selbstermächtigung ist hier: https://www.youtube.com/watch?v=mhZfrWIl7OM
      Danke!

    • An Zeitlupe: Hab verstanden, sie teilen auch die Frau'n … das nicht, aber alles andere.

      Beruf – Profession – professionell. Das ist eine Einheit, die man so lassen sollte, Änderungen bedürften da schon vor Beginn eines umfassenden Konsenses.

      Ihr Video ist ordentlich traurig.

    • Hallo Alcedo , was stört an meinem Kommentar? "Beruf – Profession – professionell" scheint in keinem Zusammenhang zum Kommentar zu stehen, oder klären Sie mich auf.
      Bitte nicht falsch verstehen, wird beim betrachten des Videos jeweils beide Perspektiven beachtet und mit eigenem Verhaltensimpulen verglichen ergibt sich ein befreihender da wissender Impuls – als Lohn.
      Nur wenn wir uns selbst erkennen erkennen wir die Anderen richtig und haben damit zumindest die Möglichkeit geschaffen frei nach Lösungen zu suchen.

    • Es scheint besser zu erkennen das Menschen leider nicht immer nur "Gut" sind.
      Das mag traurig sein, den Blick jedoch deßhalb von dieser Tatsache abzuwenden führt zu nix Gutem – wie CoronaRechenKunst zeigt.

    • Hallo Zeitlupe, beruflich werden die Regeln ihres Videos in vielen Bereichen zu mehr Erfolg führen, obwohl ich mich bei einigen an unangenehme Vertretertypen erinnert fühlte, da sie sehr durchschaubar sind. Das traurige ist das Vernutzen menschlicher Regungen und Bedürfnisse.

      Der Berufskontext ist gesellschaftlich definiert, daher auch der Verweis. Dort Wahrhaftigkeit einzuführen in einer Marketinggesellschaft ist weitgehend ausgeschlossen.

      Dennoch ist das ein menschliches Grundbedürfnis (ich bekomme sie nicht zusammen, es gibt wohl drei Menschentypen, für einen ist Wahrhaftigkeit essentiell) um die normale Isolation aufzuheben.

    • Danke, das stimmt – diese "Konkurenzgesellschaft" Perspektive im Video hat mich auch zunächst abgestoßen.
      Das viele Menschen bei simplen Logischen Argumenten "versagen" hilft uns wenig wollen wir Menschen überzeugen. [ Z.B. ist aktuelle Untersterblichkeit 59% gemessen an Anzahl der jährlichen Grippe/Corona-Toten (rund 24000 die letzten 4 Jahre) verglichen mit 2020.]
      Das es nicht um "Fakten" sondern Emotionen geht sieht man gut an diesem authentisch eingeschätzem Bericht https://www.lehestener-kolumne.de/am-ende-gewinnen-die-emotionen/
      Eine Beschäftigung mit diesen Sachen stärkt jeden der es tut und das sollte helfen Rationalität zurück zu bringen.

    • Das Wissen her gibt auch:
      – Mausfeld : "das soll gemacht werden"
      – Hüther: "so funktioniert Mensch" (scheint Ken gerade zu lesen)
      – Lenz: "So kannst du dich ändern"
      (Beispielhaft)
      Dieser Weg dauert aber länger und ist deutlich unbeliebter.
      Der Videotip / Bericht stellt eine Abkürzung dar.

  21. Schade dass Ken immer noch nicht verstanden hat, dass die Klimalüge, die Überbevölkerungslüge,Genderidiotie, etc genauso funktioniert wie die Coronalüge.
    Wer widerspricht und Beweise liefert wird mit den üblichen Etiketten versehen.
    Es gehört alles zur gleichen Agenda.
    Wach auf Ken.

  22. Sehr schön zum zuhören. Bestimmt wünschen sich manche, dabei sein zu können, auf der Wiese zu sitzen und dem Gespräch zu lauschen. So wie im Studio nur outdoor und autark.

    Wo ist die Ameisenkönigin? …oder die Bienenkönigin? …oder der Wald? Warum suchen wir ständig nach neuen Systemen, wo die Natur für jede Spezies das optimalste System zur Verfügung stellt und dieses als Naturgesetz gilt? Was fehlt uns Menschen? Was ist des Menschen Naturgesetz? Ist es das Kollektiv – die Völker Genossenschaft, weil wir Genossen und Genossinnen sind, Artgenossen. Vielleicht auch weil wir alle gerne geniessen oder bestimmt schon jede/r einmal im Leben niessen musste. Schnaps bei Seite. Genossen schafft Menschen.
    “Wenn wir erkennen, dass wir die Zeit nur durchwandern können, kommen
    wir im Jetzt an. Dort können wir auch Ausschau halten, nur dort.

  23. mich würde sehr interessieren, ob und wie die Antifa den Ken während der Corona-Zeit beeinflusst hat. Diese Misstände, falls sie denn noch da sind, müssen regelmäßig offen und transparent diskutiert werden. Oder ist Ken unter Polizei-Schutz? Schließlich sind die es doch, warum Ken nicht auf der Bühne ist, nicht? Sorry, dass ich da nachhake, aber die Antifa bzw. deren Mentalität wird sonst zu einem wachsenden Problem wenn es verschwiegen wird …

Hinterlasse eine Antwort