KenFM am Set: Demo Berlin 18.11.2020 (Teil 1, Erste Eindrücke)

Die Demonstration gegen das „3. Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ beginnt turbulent. Das Regierungsviertel ist weiträumig abgesperrt. Für die Demonstranten gibt es keine Möglichkeit zum Paul-Löbe-Haus vorzudringen. Sie skandieren „Straße frei!“.

KenFM ist vor Ort und zeigt hier die ersten Eindrücke am Brandenburger Tor, Ecke Ebertstraße. Es gibt erste Festnahmen.

Das Buch „Das Erbe sind wir“ von Michael Meyen wird in diesem Zusammenhang empfohlen.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

8 Kommentare zu: “KenFM am Set: Demo Berlin 18.11.2020 (Teil 1, Erste Eindrücke)

  1. Vielen Dank an alle, die demonstriert haben. Mir kommen die Tränen, wenn ich diese mutigen, wachen und großartigen Menschen sehe, die sich für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit einsetzen. Bei den große Demos in Berlin war ich auch dabei. Es war mutmachend und erhellend. Wir sind viele!

    • Ja es ist goettlich die Maske fallen zu lassen .
      So erleben wir unser goettliches Selbst.( "Ich bin" )
      Hier in Canada gelingt es mir fast immer schon an der Zivilisationsgrenze ohne Maske zu leben.
      Oft vergesse ich sie einfach.
      Das ist wundervoll.
      Love-is-the-key

Hinterlasse eine Antwort