KenFM am Set: Demonstration gegen russische Kriegsbeteiligung in Syrien

Krieg ohne UN-Mandat

Seit rund fünf Jahren tobt in Syrien ein Krieg, der im Westen als Bürgerkrieg verkauft wird. Diese Interpretation ist Propaganda. In Wahrheit geht es bei diesem Konflikt um das größte Erdgasfeld der Welt, das sich im persischen Golf befindet. Ein Multi-Milliarden-Geschäft. Katar und Iran planen daher konkurrierende Pipelines, die beide durch Syrien führen. Als der syrische Präsident Bashar al-Assad sich für den Bau der iranischen Pipeline und damit gegen die der Kataris entschied, wurde in Washington ein Regime-Change beschlossen.
http://www.wiwo.de/…/fluechtlingskrise-ausl…/12310284-2.html

Der illegale Angriffskrieg in Syrien ist in Wahrheit ein Energiekrieg, bei dem das Team der Aggressoren sich aus den sunnitischen Staaten Katar, Saudi-Arabien und den NATO-Ländern USA, Frankreich, Türkei, England und Deutschland zusammensetzt.

Das schiitisch regierte Syrien, das geografisch für die Streckenführung von Pipelines Richtung Europa im Weg ist, konnte die Allianz der Überfallenden bisher nur deshalb parieren, da hinter Damaskus neben dem schiitischen Iran auch Russland steht.

Für den Krieg in Syrien gibt es kein UN-Mandat.
https://deutsch.rt.com/…/35801-zieht-deutschland-in-syrien…/

Er ist damit für alle jene ein illegaler Angriffskrieg, die sich von außen an diesem Konflikt beteiligen, ohne dazu von der syrischen Regierung aufgefordert worden zu sein. Deutschland, das in Syrien ebenfalls militärisch beteiligt ist, führt damit in Syrien den dritten Angriffskrieg ohne UN-Mandat seit der Wiedervereinigung. Der erste Bruch des Internationalen Völkerrechts wurde 1999 von der Regierung Rot-Grün vollzogen.
https://www.youtube.com/watch?v=YfykLz7NUTo

Danach folgte der Einsatz in Afghanistan. Ebenfalls ohne UN-Mandat und damit nach Internationalem Recht ein Kriegsverbrechen. Die GRÜNEN ganz vorne mit dabei.
http://www.ag-friedensforschung.de/…/Afghanist…/gruene3.html

Zurück nach Syrien.

Auch Russland bombt in diesem säkularen Vielvölkerstaat. Aktuell liegt der Focus auf Aleppo.
https://kenfm.de/kenfm-am-telefon-dr-daniele-ganser-oel-pi…/

Die Stadt ist die letzte Basis der sogenannten „moderaten Rebellen“, die sich aus bezahlten Söldnern zusammensetzen. Diese Berufs-Killer wurden von den USA, Saudi-Arabien und Qatar aufgebaut und hatten den Auftrag, den gewählten Präsidenten zu stürzen, um ihn gegen einen US-hörigen Nachfolger auszutauschen. Regime-Change, wie man ihn aus dem Iran kennt. Damals, 1953.
https://www.youtube.com/watch?v=syygOaRlwNE

Als Assad seine militärische Niederlage kommen sah, versuchte er lange, Russland zu überzeugen, ihn vor allem aus der Luft zu unterstützen. Als es im Land zu einem barbarischen Giftgas-Anschlag kam, den die USA für einen offiziellen Krieg gegen Assad nutzen wollten, machte Moskau den Vorschlag, sämtliche Giftgasbestände Assads zu vernichten.
http://www.spiegel.de/…/russland-draengt-assad-zur-abgabe-d…

Wie sich später herausstellte, hatten die vom Westen unterstützen Rebellen das Gas in Syrien eingesetzt, um einen Kriegseintritt der USA zu erzwingen. Der Plan ging nicht auf.
http://www.konjunktion.info/…/syrien-hinweise-auf-eine-bet…/

Als Präsident Assad vor rund zwei Jahren erkennen musste, dass er der Übermacht der zahllosen Privatarmeen des Westens nicht länger widerstehen konnte, gelang es ihm Moskau zu überzeugen, mit massiven Luftschlägen vor allem die Truppen der ISIS zu zerstören, die immer größere Teile des Landes unter ihre Kontrolle gebracht hatten.
http://www.zeit.de/…/syrien-krieg-russland-wladimir-putin-a…

Bei diesen Kämpfen gab es unzählige Tote, auch unter der Zivilbevölkerung, da sich die ISIS-Kampfverbände in Städten verschanzten. Wer als IS-Kämpfer auf dem Schlachtfeld verletzt wurde, bekam immer wieder auch medizinische Hilfe von Israel, das seit Jahrzehnten die syrischen Golanhöhen besetzt hält.
http://www.spiegel.de/…/israel-golanhoehen-werden-zur-naech…

Die Türkei führt als NATO-Partner in Syrien einen Krieg neben dem Krieg, da es immer wieder die Kurden in der Region bombardiert.
http://www.heute.de/tuerkei-bombardiert-kurden-in-syrien-45…

Speziell die Kurden werden dann von den USA und Deutschland mit Waffen und Logistik unterstützt.
http://www.n-tv.de/…/Kurden-bekommen-Tausende-G36-Gewehre-a…

Im Dezember beschloss der Deutsche Bundestag, Tornados nach Syrien zu entsenden, um den syrischen Luftraum zu scannen.
http://www.spiegel.de/…/bundestag-beschliesst-syrien-einsat…

Die dabei gesammelten Daten werden von der NATO genutzt, um dann die Rebellen am Boden, z.B. Al-Kaida, zu unterstützen.
https://kenfm.de/kenfm-am-telefon-dr-daniele-ganser-oel-pi…/

Der Syrienkonflikt ist ein militärisches Chaos, bei dem die verdeckt unterstützten NATO-Söldner aktuell aufgerieben werden.

Ihre letzte Bastion ist nun Aleppo, eine Stadt, die längst in Schutt und Asche liegt, und in der es immer unmöglicher wird, als Zivilist zu überleben. Aleppo ist eingekesselt und erinnert 2016 an eine Mischung aus Dresden und Stalingrad im Zweiten Weltkrieg.

Seit sich abzeichnet, dass der Plan Washingtons nicht aufgeht, der Regime-Change in Damaskus nicht zu realisieren ist, hat die Westpresse begonnen, Putin als den Hauptakteur des Syrienkrieges zu verkaufen. Eine Absurde Idee, denn Moskau ist erst vor zwei Jahren in den Konflikt eingestiegen, der aber schon vor fünf Jahren von außen angezettelt wurde. Moskau handelt in Syrien auf ausdrücklichen Wunsch des gewählten Präsidenten, auch wenn die NATO diesen als Diktator bezeichnet.
http://www.handelsblatt.com/…/syrien-assad-mit…/9993270.html

Und doch geschieht diese Unterstützung nicht selbstlos. Moskau schützt in Syrien auch den Marinestützpunkt Tartus, sowie die Luftwaffenbasis Latakia.
https://de.sputniknews.com/…/20161011312894370-tartus-mari…/
http://www.faz.net/…/luftwaffenbasis-latakia-russische-sold…

Zusammen mit dem Brückenkopf auf der Krim, Sevastopol, kann Moskau so seine Handelsrouten Richtung Europa, Afrika und Asien schützen, und um die geht es beim Konflikt in Syrien eben auch.
http://www.dw.com/…/marine-experte-krim-ist-russ…/a-17463353

Geopolitik ist kompliziert, auch wenn die Motive simpel bleiben. Macht, die eng an den Zugang zu Rohstoffen gebunden ist.

Da sich diese komplexe Wahrheit weder verkaufen lässt noch ins Weltbild passt, geht die Westpresse andere Wege. So trommelten am 7.12. vor allem die Grünen und Intellektuelle, die man eher dem Linken Lager zuordnen kann, zu einer Demonstration vor der Russischen Botschaft in Berlin.
http://www.tagesspiegel.de/…/appell-von-schri…/14937216.html

KenFM war mit einem Team am Set und traf dort neben dem Bundesvorsitzenden der Grünen, Cem Özdemir, den Publizisten Peter Schneider, der explizit zu dieser Demonstration aufgerufen hatte. Ebenfalls zu Wort kam der Journalist Ulrich Gellermann, Betreiber des Blogs rationalgalerie.de .

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://www.kenfm.de/kenfm-unterstuetzen/

129 Kommentare zu: “KenFM am Set: Demonstration gegen russische Kriegsbeteiligung in Syrien

  1. Finde grundsätzlich gut was die Leute dort getan haben.
    Ob es am Ende instrumentalisiert werden kann stellt sich doch gar nicht.
    Es ist eigentlich egal, ob die Leute auch vor der US-Botschaft usw. Demonstrieren.

    Vielleicht haben sie das falsche Feindbild, vielleicht auch nicht, aber im Grunde ist es doch eine Demo für den Frieden.
    Ich finde es zwar bedenklich, das man solche Plakate macht, aber um ehrlich zu sein, Ich habe auch den IRAK-Krieg befürwortet, da ich den Medien vertraut habe, und immer noch zum Teil vertraue. Ich selbst war Soldat und dachte Naiv das ich das Grundgesetz in den Kosovo bringe. ALs es dann bei Hunden abknallen verblieb und ich Bilder 2014/15 vom Kosovo sah, und zu meiner Frau sagte, das sich da ja rein gar nichts verbessert hat, bis auf 2,3,4 Häuser, bin ich schnell vom Glauben abgefallen.

    Rational gesehen bringt so eine Demo doch im Grunde nicht wirklich viel. Was bringen Menschenketten vor Rammstein?
    Während einer Demo vor irgendwas sterben trotzdem noch weiter Menschen. Ich glaube auch nicht das Vietnam aufgegeben wurde, weil das Volk völlig dagegen war.. ich denke da gab es am ende einfach andere Gründe.

    Menschen indirekt anzugreifen, denen man sicherlich nicht beweisen kann, das sie nur gegen Putin sind, indem man ihnen vorhält, warum sie den nicht dort und dort demonstrieren finde ich etwas scheinheilig. Auch ich wusste im Grunde vom Syrienkrieg erst was so gegen 2015, und mehr als die Buh-Männer Assad und Putin habe ich nie war genommen. Und das muss ich diesen Menschen auch zugestehen, das sie den Medien insgesamt vertrauen.

    Aber was ich persönlich von so einer Demo halten würde, hätte mir die Einwände dritter dort gezeigt, die unbedingt was reinquatschen wollen, weil sie ihre Meinung in Gefahr sehen, durch den Umstand, das ein andere eine andere hat.
    Das hat mir zumindest der Herr mittleren Alters am Anfang gezeigt, und der ältere Herr am ende.

  2. Ken Jebsen hat einmal erwähnt, dass bestimmte Leute nicht dazu bereit wären, zu ihm in die Sendung zu kommen. Dieser Beitrag zeigt, dass, wenn er selbst zu ihnen geht, interessante Gespräche entstehen. Vielleicht wäre dies ein Ansatz für ein gewinnbringendes Konzept.

  3. Mensch Ken Jebsen! Du hast natürlich vergessen zu fragen, ob wir die Herren auch nächstes Jahr in Rammstein sehen werden!
    Ansonsten muss ich sagen, dass ich durchaus respektiere, wenn Menschen glauben sie würden mit so einer Demo tatsächlich für den Frieden demonstrieren, ich ahbe in meinem Bekanntenkreis solche Menschen, meistens sind die auch nicht resistent gegen bessere Information.
    von den besser informierten demonstranten ist es natürlich besonders mies die friedensliebe ihrer mitbürger zu so einer aktion auszunutzen

  4. *** Herzlichen Glückwunsch an Ken Jebsen, dass er sich in die Höhle des Löwen gewagt hat. Das braucht viel Mut. ***

    *** Von Cem Özedemir hätte ich gerne die Beweise gesehen, wie er vor den Botschaften von Saudi-Barbarien und Katar lauthals gegen den terrorfinanzierten Krieg in Syrien protestiert . ***

    *** Özdemir erwähnt mit keinem Wort den Haupttäter USA für den Genozid in Syrien. ***

    *** „Pass auf, der Mann ist gefählich.“ Ja, so ist es leider du Doofmann, je mehr sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen. (George Orwell) ***

  5. Peter Schneider erinnert mich ein wenig an Gauck. Der hat sinngemäß gesagt, man müsse über das Dritte Reich und den Holocaust und all das nicht soviel nachdenken, schämen reicht. Soviel zum postfaktischen Zeitalter und wer damit begonnen hat. Alles Wendehälse.

  6. Reingefallen! Tja Herr Gellermann, hat er etwa nicht gemerkt, das es nur die Theateraufführung einer Nervenheilanstalt für politisch Verwirrte war, die der Öffentlichkeit mal probeweise vorgestellt wurde? Ken, du Schelm, bereite zukünftig bitte zumindest deine Gastautoren darauf vor, wenn du wieder mal ein neues Format ausprobierst 🙂

  7. Die Beschriftung am Deutschen Reichstag sollte von;:DEM DEUTSCHEN Volke, in
    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!“
    Bertold Brecht

  8. Mir geht gerade das brandaktuelle Wort des Jahres durch den Kopf: „post-faktisch“.

    Zitat von Wikipedia: „Der Begriff postfaktische Politik bezeichnet ein politisches Denken und Handeln, bei dem Fakten nicht mehr im Mittelpunkt stehen. Die Wahrheit einer Aussage tritt hinter ihrem Effekt auf die eigene Klientel zurück. … In einem postfaktischen Diskurs wird hingegen gelogen, abgelenkt oder verwässert… “

    Dieser Begriff zielt eigentlich auf die rechtpopulistiche Bewegung wie Pegida, AfD, Front National, usw…
    Aber auf diese Hexenjagd gegen Hilter 2.0 aka. Vladimir Putin, von der Herr Özdemir und Herr Schneider offensichtlich begeisterte Anhänger sind, passt es ebenso recht gut, finde ich.
    Kann so viel Ignoranz der tatsächlichen Faktenlage in Syrien, wie sie Schneider und Özdemir in diesem Interview offenbaren, wirklich noch durch fehlende Gehirnzellen erklärt werden? Oder muss man hier nicht schon vielmehr Vorsatz unterstellen?

  9. Kein Hirn weit und breit.
    Deutschland selbst agiert in Syrien ohne UN-Mandat, d.h. illegal und ist an Zivilistenmorden beteiligt. Was machen deutsche, türkische und französische Soldaten eigentlich in Syrien? Was habe die Briten und was haben die Amerikaner dort bereits seit 2011 zu suchen?
    Sie alle halten sich dort illegal auf und haben damit internationales Recht gebrochen.
    Deutschland ist es, das sich wie immer ungefragt in die inneren Angelegenheiten eines souveränen Landes eingemischt hat. Und dieser Haufen besitzt die Dreistigkeit mit den Fingern auf Russland zu zeigen.
    Was sind das für Leute vor der russischen Botschaft, die dem syrischen Volk vorschreiben wollen, wer sein Präsident sein darf?
    Das syrische Volk hat sich für seinen Präsidenten Assad entschieden.
    Deutschland hat da nichts aber auch gar nichts zu melden.
    Man stelle sich nur vor, was passiert wäre, wenn sich Präsident Assad erdreistet hätte zu sagen: „Merkel muss gehen“ oder „Obama muss gehen“ oder „Cameron muss gehen“, so wie die westliche Wertegemeinschaft es des öfteren getan hat. Das ironische ist, Assad ist bei den Syrern beliebter den je, wohingegen Obama, Cameron als auch Hollande und Renzi, die letztendlich alle Assads Sturz krakelten, einer nach dem anderen vom Volk selbst abgewählt wurden/werden. So viel zu „Assad must go“.
    Dieser Haufen vor der russischen Botschaft in Berlin schreit doch nur nach einem nie endendem syrischen Krieg und demonstriert wenn man alle Fakten kennt, ganz öffentlich für den IS, Al-Qaeda und noch mehr Tote durch die Terroristen und ihre deutschen, englischen, amerikanischen, französischen und türkischen Unterstützer.

  10. Die Kriegsverbrechen bestehen vor allem und zuvorderst darin, dass sich zu einem großen Teil ausländische islamistische Dschihadisten, von den USA, den Saudis, Kataris und der Türkei bewaffnet, überhaupt in Aleppo besetzen konnten und die Bevölkerung (die denen vollkommen egal ist) drangsalieren, foltern, umbringen und in Geiselhaft nehmen. Um eines Scharia-Staates willen (anstatt Assad), dem sie dann vorstehen.
    Und die Vertreibung dieser Banden sind also „Kriegsverbrechen“? Könnte es sein, dass diese Sichtweise, zudem mit Blick auf Mossul, erstens selektiv und zweitens „verrückt“ ist – ganz im Sinne des Wortes?
    Vor allen Dingen kann hier gesehen werden, dass die „Olivgrünen“ sich diese Bezeichnung wirklich verdient haben.
    Und der gute Schriftsteller Schneider präsentiert seine ebenso kurzsichtige wie in der Konsequenz zynische Sicht auf den Krieg in Syrien.
    Einmal pointierter Klartext von meiner Seite: Ohne Putin wäre der IS/DAESH schon am Mittelmeer.
    Mit aktiver Unterstützung der USA, Saudi-Arabien, Katars, Israels(!), Erdogans Türkei, der EU, der NATO.
    Und diese Leute, allen voran die unsägliche Mdme Beck, ziehen also derart skandierend vor die russische Botschaft?
    Ulrich Gellermann sagt, was hier angesagt ist.
    Ein entlarvender Kontrast zu den Nachrednern.

  11. Diese elenden, heuchlerischen Politiker und der sich ausnutzen lassende Mob…

    Freundschaft mit Valjevo e.V…
    Bericht aus dem umkämpften Aleppo…
    Auschnitt…

    Die Notlage bei der Stromversorgung und der Mangel an Diesel und Heizöl sind eine direkte Folge der Wirtschaftssanktionen der Bundesregierung und der EU, die seit 2011 (!!!) gegen Syrien in Kraft sind. Sie verbieten u.a. explizit die Lieferung und technische Hilfe von Schlüsselausrüstung und Technologie zur Exploration, Förderung und Verarbeitung von Erdöl und Erdgas. Sie verbieten genauso die Lieferung und technische Hilfe für Kraftwerke zur Stromgewinnung wohl wissend, dass die Infrastruktur des Landes durch gezielte Terroranschläge und Krieg schwerste Schäden erlitten hat.
    Der meisten Deutschen lassen jeden Krieg zu, so lange sie selbst nicht betroffen sind…Egoismus, der den letzten Funken Menschlichkeit ausgelöscht hat.

    • Und ich glaube dass selbst der syrische Staat keine Möglichkeit hat ,Geld von einer Bank irgendwohin zu transferieren,weil der Geldverkehr von der EU gesperrt wurde.

    • Das ist sehr gut möglich und in Syrien sterben die Menschen, weil sie ihren Verletzungen erlegen sind, denn Medikamente sind stehen auch auf der Embargo Liste.
      Merkel tötet und wir gucken zu, denn sie hatten laut in Brüssel dafür plädiert keine Nahrungsmittel den dort ansässigen Flüchtlingen zu bieten.Sie wusste, schickt die EU kein Geld wird der Hungertod um sich greifen…Und dann hört man Berlins Demonstranten…deren Welt ist nicht nur verrückt, sondern bis ins Mark verlogen, denn Merkel wird wieder von satten Deutschen gewählt werden!

  12. Ein Rätsel zur Weihnachtszeit

    Wie heißt das christliche „Manifest“ auf Deutsch mit 11 Buchstaben,
    wenn man es auf Englisch ausspricht und um die Ecke denkt, und sich dabei
    das kommunistische Manifest „Das Kapital“ von Karl Marx vor Augen hält,
    dass von vielen für Murx´s gehalten wird?

    Ich wünsche über die Feiertage ein geruhsames, frohes und gesegnetes Beisammen sein im Kreise von Freunden, Bekannten und Familienangehörigen, „Der Hund“!

    Hier meine Weihnachtsgeschichte

    Irgendwann erließ der Kaiser in Rom den Befehl, in seinem Erdkreis eine Volkszählung durchführen zu lassen, um das Volk registrieren zu können. Und eine Volkszählung diente im römischen Reich, genauso wie heute, hauptsächlich dem profanen Zweck der Besteuerung durch Registrierung der Person am Geburtsort bzw. am Wohnort.
    Hier der Bibeltext Lukas 2,1-7:
    1 Es geschah aber in jenen Tagen, dass eine Verordnung vom Kaiser Augustus ausging, den ganzen Erdkreis einzuschreiben. 2 Diese Einschreibung geschah als erste, als Quirinius Statthalter von Syrien war. 3 Und alle gingen hin, um sich einschreiben zu lassen, ein jeder in seine Vaterstadt.
    4 Es ging aber auch Josef von Galiläa, aus der Stadt Nazareth, hinauf nach Judäa, in die Stadt Davids, die Bethlehem heißt, weil er aus dem Haus und Geschlecht Davids war, 5 um sich einschreiben zu lassen mit Maria, seiner Verlobten, die schwanger war. 6 Und es geschah, als sie dort waren, wurden ihre Tage erfüllt, dass sie gebären sollte; 7 und sie gebar ihren erstgeborenen Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Raum für sie war.

    Und wenn Ich gerade den Hinweis gab, das eine Volkszählung im römischen Reich nur dem profanen Zweck der Besteuerung diente, so dient die Registrierung der Person auch heute noch am Geburtsort bzw. am Wohnort, auch heute noch hauptsächlich genau diesem Zweck.
    Treffe ich den Nagel auf den Kopf, wenn ich feststelle, dass US-Amerikaner nicht im Melderegister der Einwohnermeldeämter des Ortes ihrer Stationierung in der Kaserne gemeldet sind, wie es mir ein Mitarbeiter dieser Ämter bestätigte? – Das war bei den römischen Besatzern auch nicht anders – Sie sorgten nur dafür dass die Steuern als Tribut für den Kaiser, von der Bevölkerung eingezogen wurden.

    Zu dieser Zeit war eine junge religiös geprägte Frau schwanger geworden, Gott allein weis wie das geschah. Jedenfalls floh Sie zu einer ihrer Bekannten, weil man sie dort wo sie lebte, kannte, – Sie war also in Lebensgefahr! Weil jeder wusste das sie unverheiratet ist und man nicht einfach so schwanger wird, drohte Ihr nach den jüdischen Gesetzen die Steinigung, denn der Jüngling, mit dem Sie verlobt war, hatte Sie noch nicht berührt, und er dachte darüber nach, die junge Frau, die er liebte, wegen Entehrung zu verlassen, – also musste das Kind von jemand anderem gezeugt worden sein. Dem Schöpfer sei Dank, tat er das nicht, – und hielt und stand zu ihr, – denn die Liebe siegte und sprach zu seinem Herzen: „Tue das nicht!“- Maria hurte nicht rum und Josef hatte sie nicht angefasst!

    Es stand also der Befehl im Raume und der eingesetzte König Herodes sollte ihn umsetzen, da war eine junge schwangere Frau, die mit ihrem Verlobten unterwegs war, um sich einzuschreiben und, ach ja, da waren drei Deppen aus dem Morgenland unterwegs, die sich für weise hielten und zum König Herodes gingen, weil Sie seit neun Monaten einem Stern folgten der die Geburt eines Königskindes ankündigte, damit dieser Eifersüchtig den Kindermord befiehlt, damit die Schrift erfüllt wird.

    Natürlich wurde der König sofort darüber hellhörig, dass da ein möglicher Konkurrent ist der an seinen Pfründen sägt, und horchte die drei Deppen aus und befahl sofort den Kindermord. Während die nun weise gewordenen Deppen merkten das dies ein Fehler war und weiter zur Krippe in Bethlehem zogen, weil sie ihren Irrtum bemerkten, hätten Sie dass auch gleich machen können, es wäre klüger gewesen, aber die Schrift musste ja erfüllt werden!

    Unklar ist mir, wie Christen darauf kommen das sich Maria, Josef und der kleine Jesus registrieren ließen, wo doch schon die Kindsmörder ausschwärmten!
    Maria und Josef kamen abends in Bethlehem an, suchten eine Herberge, fanden keine, – weil niemand von ihrer Not Notiz nahm -, so dass Maria das Kind wie eine trächtige Kuh in einem Unterstand auf dem Feld zur Welt bringen musste und dort in eine Futterkrippe legte.

    Und weil drei Deppen neun Monate lang einem Königsstern folgten, gingen diese Weise wie sie waren zum dortigen König und fragten nach dem Kind, damit die Schrift erfüllt würde. Denn dadurch wurde noch in der Nacht der Befehl gegeben alle Kinder bis zu drei Jahren umzubringen.
    Und dann wird berichtet, dass die drei weise gewordenen Deppen nun erst weiter nach Bethlehem zogen waren um ihre Geschenke abzuliefern, so dass Maria noch in der Nacht den Traum der Kindstötungen hatte und die Aufforderung erhielt, sofort nach Ägypten zu fliehen.

    Sie riss also ihren Liebsten aus dem Schlaf, packte ihre sieben Sachen und das Kind und floh noch in der Nacht nach Ägypten.
    Die drei Menschen Maria, Josef flohen mit Jesus, dem Kind, also vor den Kindsmördern und dem Gesetz, hatten also gar keine Zeit sich menschlich vor dem Gesetz der Römer auf der örtlichen Standortkommandantur zu melden, sich dort nach dem Gesetz registrieren zu lassen und die durch das Gesetz fiktiv entstehende Person dann nach dem Gesetz zur steuerlichen Erhebung erfassen, feststellen, registrieren und zuordnen zu lassen.
    Sie waren auf der Durchreise und Flucht, niemand nahm von ihrer Not Notiz und registrierte das Unrecht das hier geschieht.
    Heute passiert genau dasselbe Unrecht, weil scheinheilige christliche Regierungen des Westens Länder des mittleren Ostens bombardieren und Diesen christliche Nächstenliebe predigen, indem sich junge Menschen Stiefel anziehen und bei Nacht und Nebelaktionen persönliche Grenzen überschreiten! – Wären sie doch auf ihrem Sofa sitzen geblieben! Man denke an die Worte des Papstes auf dem 31. internationalen Weltjugendtreffen der römisch-katholischen Kirche, das vom 26.- 31.Juli 2016 desselben Jahres in Krakau stattfand, – Sie tun nur ihre religiöse Pflicht, man denke an die Worte des Papstes zur Wiederbewaffnung der Bundeswehr 1955: Einem Katholiken ist es verboten den Wehrdienst an der Waffe bei einem ungerechtfertigten Angriff aus Gewissensgründen zu verweigern.
    An der romantischen Weihnachtsgeschichte ist absolut nichts das mit Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Recht zu tun hat, ich registriere hier nur das Manifest, das mit Kapital und Ausbeutung zu tun hat!
    In Bethlehem war das Kind mittlerweile in einem Stall geboren, im Stroh, und lag in einer Krippe, weil nirgends ein Bett für eine Gebärende frei war, – fast so wie in der BRD, wo eine Geburtsstationen nach der anderen aus Kostengründen geschlossen wird und die Frauen nicht mehr in der Lage sind, ihre Kinder natürlich auf die Welt zu bringen, wie es seit Jahrtausenden gemacht wurde. Ja heute sind Sie Dank der Volksverblödung auch nicht mehr in der Lage ihre Kinder normal zu stillen, weil es ja heute so Hipp ist, die Kinder von klein auf mit dem Müll von Kind gerechten Lebensmitteln groß zu ziehen, was ja medial und anal so gesund sein soll.

    Damals hatte die junge Frau noch den Instinkt einer schützenden Mutter, und einen intuitiven freien heiligen Geist. – Sie träumte noch in der Nacht wie in einem Albtraum von der Gefahr in der sie mit dem Kind und ihrem Mann schwebte.
    Sie schreckte in der Nacht auf, riss ihren Liebsten aus dem Schlaf, schnappte sich ihr gerade ausgetragenes Kind und die anderen sieben Sachen und floh noch in der Nacht nach Ägypten!

    Maria und Josef kamen nicht dazu, sich am nächsten Morgen bei der römischen Standortverwaltung in Bethlehem zu melden und das gerade dem Gesetz nach in Sünde Geborene Kind einzutragen und als Person registrieren zu lassen.
    Auch Maria und Josef kamen selbst nicht mehr dazu, sich bei den römischen Standortverwaltungen ihrer Geburtsorte zu melden, um sich dort einzutragen und als Person registrieren zu lassen. NEIN, diese Familie wurde nicht registriert, weder in ihrer Not, noch von der Gesellschaft, oder den Häschern des Vasalen-Königs Herodes, weder von den Religiösen und Frommen die „Welcome Refugees“ skandieren, noch von den Priestern und scheinheiligen Römern, die ihre Gesetze des römischen Friedens, dem PAX ROMANA, der alle Menschen unter das Gesetz bringt und versklavt. Niemand nahm von ihnen Notiz, sie wurden einfach übersehen und nicht registriert – Wie Luft!
    Für eine Schwangere die bald entbindet ist als Gebärende kein Platz – Alle Betten belegt! So musste Maria das Kind wie eine trächtige Kuh in einem Unterstand auf dem Feld zur Welt bringen und von dort noch in der Nacht flüchten.

    Und als Jesus später seine Nachfolger lehrte, dass Sie erst einmal wieder Menschen werden müssen, wusste Er wovon er spricht! Denn Sie waren während er Mensch war römische Sklaven ohne Ketten geworden.
    Sie mussten, weil Sie im System des Kaisers in Rom von den Römern registriert waren, dem Kaiser Steuern zahlen, man hatte von ihren nach dem Gesetz durch das Gesetz von ihrer Existenz Notiz genommen, weil Sie nach dem Gesetz auf sich aufmerksam gemacht hatten.

    Und als Jesus später seine Jünger lehrte, das die Schriftgelehrten mit der Erbsünde das Täterstrafrecht eingeführt hätten, dass von vornherein festlegt das der Einzelne ein Sünder ist und damit böse, und nicht die Unschuldsvermutung im Raume steht, sondern die generelle Täterschaft, – da wurden die Priester und Schriftgelehrten, Pharisäer und Sadduzäer, zuerst auf ihn aufmerksam.

    Und als Jesus anfing seine Jünger zu lehren, das man das was fiktiv nach dem Gesetz durch das Gesetz bei der Geburt geschaffen wurde und nach dem Gesetz als Utopie entstand, auch nur fiktiv durch das Gesetz los werden und als Utopie nach dem Gesetz verschwinden lassen kann, da wussten die Priester und Schriftgelehrten, Pharisäer und Sadduzäer, ja die ganzen Gesetzesgelehrten, dass dieser Jesus aus Nazareth dem Herrschaftssystem der Priesterschaft und ihrem Kaisers aus Rom gefährlich werden konnte, weshalb sie Jesus los zu werden suchten!

    Und ich, „Der Hund“, möchte Euch daran erinnern, das die Priester zu einem jahrtausendealten Herrschaftssystem der Priesterkaste gehören, die den Menschen auf eine ganz linke Tour etwas von Erbsünde erzählen, die auf „rechte“ Art gesühnt werden muss, indem das Blut eines Opfers fließt, obwohl der Schöpfer für Adam und Eva damals jeweils ein recht „linkes“ Opfer gebracht hat, dass in „rechter“ Weise auf das vollkommene Opfer Jesu Christi hinweist, dass dieser ein für allemal gebracht hat, indem er von einem rechten Herrschaftssystem auf eine linke Tour von Priestern, Politikern und deren Vasalen verraten, verhaftet, überführt, verhört, beschuldigt, gefoltert und unschuldig verurteilt aufs Kreuz gelegt und mit durchtriebenen Beschuldigungen, mit durchtreibenden Schlägen von durchschlagenden Nägeln auf dem Kreuz festgenagelt wurde, weil sich die Priester und Schriftgelehrten mit dem Freund und Statthalter des Kaisers, der mit seinen Soldaten dem Kaiser als Maximus Pontifex und Pontifex Maximus unterstand, unterworfen hatten und diesem dienten!

    Und genau dieses finstere Herrschaftssystem, liebe Community, regiert auch heute noch, – dort stehen die ganzen Christen, Juden und Muslime die sich auf Abraham als ihren Stammvater berufen und jubelnd den Worten des Papstes zu hören, der behauptet der Stellvertreter Christi auf Erden zu sein und zufällig die selben Titel Maximus Pontifex als Oberster der religiösen Priester und den Titel Pontifex Maximus als Oberster der religiösen Heerscharen trägt, – so wie der Kaiser damals.
    Abraham der Hebräer hätte das nicht getan, und Jesus sagte das man Abrahams Kinder an ihren Werken erkennt. Sie, die Priester, Schriftgelehrten Pharisäer und Gesetzesgelehrten seien Kinder des Teufels, weil sie versuchen Menschen umzubringen die ihnen nichts böses getan haben.
    Wer von denen da auf wen schießt, ist den Priestern der Globalisierung doch egal, Hauptsache Sie haben hinterher die Weltherrschaft!

    Während diese religiösen Heuchler auf das Kreuz schauen und sehen wer da wieder angenagelt ist, hören Sie auf die Worte des Scheinheiligen: „Seht, er ist nicht auferstanden! Und jedem der das nicht glaubt und sich nicht diesem rechten Herrschaftssystem aus Priestern und Politikern unterstellt, wird es genauso ergehen, – Er wird auf rechte Weise die militärische Macht des Schaftes vom Hirtenstab durch Denunzianten zu spüren bekommen und ganz link auf rechte Weise mundtot gemacht, – wenn er dann immer noch keine Ruh gibt, entzieht man ihm auf rechte Weise mit linken Methoden die Existenzgrundlage, und wenn er dann immer noch keine Ruh gibt wird er durch Rufmord unter falscher Anklage ganz link aufs Kreuz gelegt, ruiniert und schließlich auf rechte grausame Art in den Weichteilen oder Knochen durchbohrt und umgebracht!“

    Ob das nun Fassbomben, bunkerdurchbrechende Munition oder sonst irgend ein Scheiß ist der auf religiöse Art irgendwo abgeworfen wird, ist doch egal, es geschieht auf eine fasst religiöse Art, man muss die Menschen doch irgendwie, ob nun mit oder ohne das scheinheilige Mandat des UNO zur demokratischen Registratur treiben, die all das akzeptiert.
    VOR dem Gesetz sind Alle Menschen gleich, NACH dem Gesetz sind Sie DURCH das Gesetz fiktiv Personen, auf die man die Menschenrechte nicht mehr anwenden muss! Mensch wird man nach dem Gesetz erst wieder durch den Tod!
    Jesus lehrte seine Jünger ALLES zu so zu bewahren wie Er es Ihnen beigebracht hatte und sagte das er dann mitten unter ihnen bis zur Vollendung der Zeitalter ist. Leider haben Sie es zum Großteil vergessen!

    Die abrahamitischen Religionen sollten sich einmal den Hebräerbrief durchlesen, den Paulus kurz bevor er in Rom durch den Befehl des Maximus Pontifex und Pontifex Maximus hingerichtet wurde, an die Hebräer schrieb. Dort ließt man etwas von Verfolgungen und barbarischen Behandlungen, welche die Hebräer um ihres Glaubens willen erduldeten.
    Wenn sich die Nachfolger Jesu „Christen“, „Juden“ oder „Moslem“ genannt hätten, dann hätte Paulus den Hebräerbrief auch an diese adressiert! Sagte er doch das alle aber, die gottesfürchtig leben wollen, verfolgt werden!
    Die einen behaupten Abrahams Nachkommen zu sein, die Anderen sind es!

    „Der Hund“ ist Autor der Bücher
    „Scheiße – voll angepisst!“ und „Scheiße – voll beschissen!“
    Beide 2016 auf den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt veröffentlicht

    • Ja, die Jesusse haben mehr und mehr immer wiederkommen müssen und werden weiter kommen(und gegangen werden), weil die Systeme in ihrer Grausamkeit die menschlichsten unter uns immer wieder ausspuckt!
      Ich bin gespannt auf den Jesus „in aller Pracht und Herrlichkeit“. Was soll das bedeuten? Etwa die Erleuchtung der Menschheit? Oder das reale Ende dieser Welt?

    • Hohelied der Liebe –

      Wenn ich in den Sprachen der Menschen und Engel redete,
      hätte aber die Liebe nicht,
      wäre ich dröhnendes Erz oder eine lärmende Pauke.
      Und wenn ich prophetisch reden könnte
      und alle Geheimnisse wüsste
      und alle Erkenntnis hätte;
      wenn ich alle Glaubenskraft besäße
      und Berge damit versetzen könnte
      hätte aber die Liebe nicht
      wäre ich nichts.
      Und wenn ich meine ganze Habe verschenkte
      und wenn ich meinen Leib dem Feuer übergäbe,
      hätte aber die Liebe nicht,
      nützte es mir nichts.
      Die Liebe ist langmütig,
      die Liebe ist gütig.
      Sie ereifert sich nicht,
      sie prahlt nicht,
      sie bläht sich nicht auf. Sie handelt nicht ungehörig,
      sucht nicht ihren Vorteil,
      lässt sich nicht zum Zorn reizen,
      trägt das Böse nicht nach.
      Sie freut sich nicht über das Unrecht,
      sondern freut sich an der Wahrheit.
      Sie erträgt alles,
      glaubt alles,
      hofft alles,
      hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf.
      Prophetisches Reden hat ein Ende,
      Zungenrede verstummt,
      Erkenntnis vergeht.
      Denn Stückwerk ist unser Erkennen,
      Stückwerk unser prophetisches Reden;
      wenn aber das Vollendete kommt,
      vergeht alles Stückwerk.
      Als ich ein Kind war,
      redete ich wie ein Kind,
      dachte wie ein Kind
      und urteilte wie ein Kind.
      Als ich ein Mann wurde,
      legte ich ab, was Kind an mir war.
      Jetzt schauen wir in einen Spiegel
      und sehen nur rätselhafte Umrisse,
      dann aber schauen wir von Angesicht zu Angesicht.
      Jetzt erkenne ich unvollkommen,
      dann aber werde ich durch und durch erkennen,
      so wie ich auch durch und durch erkannt worden bin.
      Nun aber bleibt Glaube Hoffnung Liebe, diese drei;
      doch am größten unter ihnen ist die Liebe.

      Dieses Hohelied der Liebe erscheint mir gerade erst geschrieben und ist doch tausende Jahre alt .Und allein dieser wundervolle Text macht dieses Buch zum Buch der Bücher.

    • Es ist seltsam: Das einfachste, das alles gut machen kann, ist offenbar das Schwerste, Was werden nicht alles für Verbrechen begangen, nur um die alles vereinende Liebe zu umgehen. Es ist, als ob es diese ist, die am meisten gefürchtet wird! Und die Demut -schon allein das Wort- wird von vielen verachtet. Dabei ist es immer der Hochmut, der ins Verderben führt.

  13. Anbei zum Thema, der aktuelle Beitrag der NachDenkSeiten:

    ARD-Tagesthemen: „Wo ist die Friedensbewegung?“ – Eine ungeheuerliche Verdrehung der Tatsachen

    Von Wolfgang Bittner. In den ARD-Tagesthemen am 7.12.2016 wurde zum Krieg in Syrien gefragt: „Wo ist die Friedensbewegung?“ Eine Ungeheuerlichkeit! Man ruft jetzt plötzlich nach der Friedensbewegung, aber nicht gegen die westliche Aggressionspolitik und NATO-Aufrüstung, sondern im Propagandakrieg gegen Russland.

    Gezeigt wurde eine Demonstration, die vor der russischen Botschaft in Berlin gegen die Beteiligung Russlands im Syrienkrieg stattfand. Als ob Russland den Krieg in Syrien zu verantworten hätte. Es fanden sich eine Anzahl Williger aus Unkenntnis und Naivität und andere, die dafür mit Publicity oder sonstwie belohnt werden.

    Interviewt wurden u.a. die ansonsten für die Kriegstreiber in Kiew eintretende Grünenabgeordnete Marieluise Beck sowie der Schriftsteller und Putin-Hasser Peter Schneider. Kein Wort über die mordenden Terroristen und ihre Milizen, unter denen die syrische Zivilbevölkerung nun schon seit Jahren so unsäglich leidet. Wieder mal eine dieser verlogenen Verdrehungen der Tatsachen, die bis zum Erbrechen von den US- und NATO-Propagandisten unter Mithilfe der deutschen sogenannten Qualitätsmedien verbreitet werden. Weitere Teilnehmer waren der Grünen-Politiker Daniel Cohn-Bendit und der Grünenabgeordnete Cem Özdemir.

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=36186

    • Wie verlogen und heuchlerisch die ganze EU und die Merkel-Riege ist , zeigt auch ,dass diese Leute sich so voller „Mitleid“ zeigen für die Zivilbevölkerung in Syrien;während sie mit keinem Wort erwähnen ,dass die EU selbst Syrien seit 2011 mit Sanktionen belegt hat.Diese treffen das Land besonders schwer ,wie die Nahost-Expertin Karin Leukefeld zu berichten weiß.
      Ich glaube auch ,dass viele Menschen nichts von diesen Sanktionen wissen ,-so wie ich auch bis vor kurzem.
      Es ist logisch ,dass unter diesen Sanktionen besonders die Zivilbevölkerung zu leiden hat ,deren Leid diese Heuchler öffentlich so betrauern.
      http://leukefeld.net/?p=318

  14. Das war sehr interessant. Seit mehr als zehn Jahren trage ich die Frage mit herum;
    wieso sehen so viele Menschen nicht was gespielt wird?
    Antworten zu finden ist sehr schwer. Obwohl ich selber mir eine Antwort vorgelebt hatte. Ich habe im Jugoslawienkrieg nicht gemerkt, dass etwas ober faul wurde mit dem Deutschlandfunk. Ich hatte jeden Abend „das war der Tag“gehört. Ich dachte das wäre eine wirklich gute Politsendung. Ich ging der Propaganda voll auf den Leim….
    Darum könnte gerade dieser Peter Schneider ein Glücksfall sein. Er hatte 1967 das Springertribunal mit vorbereitet. Dieses Tribunal richtete sich gegen die Manipulationsmaschine des Axel Springer Imperiums. Herr Schneider war also durch aus schon einmal wacher, als er heute gerade zu sein scheint. Ich muss ihm das verzeihen, da ich in meinem Leben auch immer wieder bedenklich schlafe wie eben zur Zeit des illegalen Angriffs auf Jugoslawien.
    Das wäre zu schön, wenn aus dieser vielleicht zufälligen Begegnung von Ken Jebsen und Peter Schneider ein zwei stündiges Interview würde. Herr Jebsen hat neben al seiner messerscharfen Zeitanalysen nie den Respekt zu anderen Menschen verloren. Er könnte diesem Peter Schneider den Anstoss geben zum wieder aufwachen. Liebevoll natürlich, wie er das mit allen seinen Gesprächspartner macht. Würde Peter Schneider aufwachen, würden ihm sehr viele folgen. Peter Schneider ist für viele eine Identifikationsfigur. Wer weiss, vielleicht liesst ja Peter Schneider sogar meine Antwort hier und meldet sich selber bei Ken. Das wäre echte Grösse.

    • Einige, die hier in die Kamera reingeschaut haben, werden sich das Video wahrscheinlich auch angesehen haben („ich bin im Fernsehen“). Also liebe Leute, bleiben Sie bei KenFm, schauen Sie sich alle Videos an, recherchieren Sie selbst, dann verstehen Sie einige Zusammenhänge, und werden danach die Hände über`m Kopf zusammenschlagen, daß sie dort auf die „Schande-über-Putin-Demo“ gegangen sind. Nicht aufgeben! Nur Mut! Der anfängliche Schleier wird verziehen.

    • Für mich zeigt die Reaktion des Peter Schneider sinnbildlich, wie sehr der Großteil der Künstler gleichgeschaltet sind und dem System total konform folgen .Wenn ich da an Konstantin Wecker oder Wolfgang Niedecken denke ,-diese Leute sind heute total System-konform.
      Welcher dieser Künstler erwähnt denn mal ,wie es mit der Souveränität hier aussieht !?Diese Leute leben auch nur noch in einer Blase .
      Ich denke da immer an das Buch „Was ist Kunst“ von Tolstoi .Darin beschreibt der Autor ,wie die obere Klasse die Kunst dominiert und erschafft in ihrem Sinne .Genau so verhält es sich auch heute .Wer dem Mainstream nicht folgt ,fliegt aus dem Club.

    • „Wieso sehen so viele Menschen nicht, was gespielt wird?“

      Ein großes Problem ist, daß die meisten Menschen die Lügenmedien immer noch für Qualitätsmedien halten, denen man weitgehend vertrauen könne. Die Vorstellung, daß sie von Kleber & Co. ständig belogen und manipuliert werden, erschreckt die Leute zutiefst, so daß sie den Gedanken gar nicht an sich heranlassen. Deshalb perlt jede grundsätzlich abweichende Information und Meinung wirkungslos an ihnen ab. Allzu selten hat man doch einmal den Erfolg, daß jemand nachdenklich wird und einen Anfangszweifel in sich aufkeimen läßt. Anfangszweifel ist die Voraussetzung dafür, daß jemand sich selbständig auf Informationssuche begibt. Dann muß er aber zusätzlich auch die nötige Energie und Zeit aufbringen.

      Meine Vermutung ist, daß mit sachlicher Aufklärung wie KenFM und andere sie betreiben nur ein kleiner Teil der Bevölkerung zu erreichen ist, wahrscheinlich nicht wesentlich mehr als bisher erreicht wurden.

  15. Gibt es irgendwo eine Darstellung der wahren Geschichte des Jugoslawien-Kriegs?
    Damals war ich noch Konsument des Lügen- und Lücken-TVs und wurde so sehr mit Schilderungen schlimmer Gräueltaten durch das serbische Militär konfrontiert, daß ich den NATO-Angriff als richtige Erleichterung empfunden habe.
    Seither begegne ich hier bei KenFM immer wieder der Verurteilung dieses NATO-Einsatzes, verstehe dies aber bisher nur sehr eingeschränkt.
    Bei Youtube habe ich die ARD-Reportage „Es begann mit einer Lüge“ angeschaut, die einige Propagandalügen entlarvt, die vom damaligen Verteidigungsminister Scharping – wohl selbst Manipulationsopfer, so wirkt er – verbreitet wurden. Die moralische Rechtmäßigkeit dieses NATO-Einsatzes wird in dieser Reportage aber nicht sehr umfänglich in Frage gestellt. Daher nochmal meine Frage: Gibt es irgendwo eine Darstellung der wahren Geschichte des Jugoslawien-Kriegs?

    • Auch Ihr gewünschtes Thema kommt darin vor, wenn auch kurz, aber verständlich..

      Die Anstalt: Auf deutschem Boden gilt deutsches Recht 26.05.2015 ..kein Problem bei Jou tube zu finden…
      Schade zur Sendezeit konnte an alle Fakten beim ZDf nach lesen!

    • Entschuldigung..
      hier der gemeinte Beitrag…

      Es begann mit einer Lüge“ – Doku über NATO-Einsatz in Jugoslawien, ARD 2001‬‏

    • Das Buch „In unseren Himmeln kreuzt ein fremder Gott“ von Alexander Dorin ist da sehr aufschlussreich.
      Ein weiteres Buch heißt“Die Zerstörung Jugoslawiens, ,Slobodan Milosevic antwortet seinen Anklägern“ von Klaus Hartmann .
      Schon der Begleittext zu dem Buch offenbart in welcher Weise da Gericht gehalten wird .
      Slobodan Milosevic ,dem das Gericht keinerlei Schuld nachweisen konnte, wird tot in seiner Zelle gefunden ,wobei er noch kurz vorher einen Brief an die russische Botschaft geschrieben hat ,wo er um Hilfe bat ,weil er fürchtete ,vergiftet zu werden.
      Tatsächlich wurden Giftstoffe in seinem Blut gefunden.

      Außerdem hatte der Schriftsteller Peter Handke glaube ich, vieles zu dem Thema zu sagen ,was nicht dem Mainstream entspricht.

    • Geht mir sehr ähnlich! Auch ich war damals noch voll auf Mainstream gebürstet und den NATO-Angriff quasi herbeigesehnt.
      Über den Krieg selbst weiss ich inzwischen auch nicht viel mehr als dass man uns nach Strich und Faden verarscht hatte.
      In Sachen Rot/Grün ist inzwischen bekannt, dass die sehr wohl wussten was Phase ist und sich quasi verkauften. Für die Zusage bekamen sie Regierung (bzw. konkret ein Clinton-Wahlkampf-Team zur Seite gestellt). Die wussten was geht und redeten sich allenfalls mit einem „wird schon nicht so schlimm werden“ heraus. Entschuldigt ist damit NICHTS.
      Und das Vertrauen der Bevölkerung vor allem an die Medien wird weiter ins Bodenlose rutschen. Denn es ist ja NICHTS – nicht eine Lüge – jemals aufgearbeitet worden und Schuldige benannt und bestraft. NICHT EINER

    • Kürzlich lief eine sehr interessante zweiteilige französische Produktion auf Arte: „Das Ende des erhabenen Staates“ beschreibt den Zerfall des Osmanischen Reiches, zu dem auch Jugoslawien gehörte. Noch auf Arte+7 (oder „MediathekView“ etc.):
      http://www.arte.tv/guide/de/053986-001-A/das-ende-des-erhabenen-staates-1-2
      Auch wenn es da nur am Rande um die Jugoslawienkriege geht, würde ich ruhig so tief ansetzen, denn ohne diese Vorgeschichte sind sie kaum zu verstehen. „Teile und Herrsche“.

      Zu den 90ern. Die Rolle Milosevics wird gerade hinterfragt:
      https://www.heise.de/tp/features/Rehabilitierung-von-Milo-evic-3336642.html
      Irgendwo hatte ich in den letzten Monaten auch etwas über die famose „Unabhängigkeit“ Bosnien-Herzegowinas gesehen, die eine zentrale Rolle im Krieg spielte. Wie das nur oft so ist: Ich weiß gerade nicht mehr, wo… 🙁

    • @lewin
      Da Sie die Verschleppung von Alexander Dorin ansprachen, bin ich auf die Fortsetzung davon gestossen;
      http://novorossia.today/exklusives-interview-mit-alexander-dorin-uber-seine-verhaftung/
      Ziemlich strub!
      Aber was in letzter Zeit über die Clintons noch so alles an die Oberfläche kam, nicht mehr wirklich unvorstellbar.
      Demnach hätten die Clintons in Basler Gefängnissen nette Komissare wie Roppel oder Staatsanwälte wie Staatsanwalt Dr. Thomas Homberger, die auch mal etwas nach helfen, wenn die Wirklichkeit nicht ganz so erscheinen will, wie sie sollte. Ich wohne im gleichen Land in dem auch Basel liegt. Da läuft es mir schon kalt den Rücken herunter.

    • @ Thorsten
      Ich hatte am falschen Ort gesucht, es war Hörfunk. Ein Feature des dlf:
      http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2016/09/13/bizarre_freundschaft_dlf_20160913_1915_bec6ee5f.mp3 (bis 22.3.2017)
      Es beschreibt die Vorkommnisse anhand des ungewöhlich persönlichen Verhältnisses der beiden Staatspräsidenten Tudjman (Kroatien) und Milosevic (Serbien). Soweit ich das beurteilen kann, bleibt die Darstellung des Kriegsverlaufs dadurch recht faktenbasiert und nüchtern: Sehr zu empfehlen.

  16. Der Özdemir heuchelt sich durch wie ein Teletubbie, kann aber sein schlechtes Gewissen null verbergen. Mitschuld an ein paar Millionen Toten, da muss er sich noch dran gewöhnen.
    Könnten sie nicht den Gauckler gegen den Schneider tauschen.. das würde nicht auffallen.
    Und die Zombies drum herum erst, und jetzt alle nochmal auf drei, hypnotischer Sprechgesang, keine Argumente, das ist postfaktisch.

  17. Unsere Mutter Erde ,-so nennen doch viele sogenannte Primitive Völker aus Respekt und Liebe ,den Planeten ,der sie nährt -stößt doch gerade eine bestimmte Weltanschauung von sich .eine Weltanschauung ist wohl falsch ausgedrückt ,eher sollte ich sagen eine pervertierte Art der Weltanschauung .Es ist nichtmal eine Weltanschauung-es ist eine Krankheit .Diese Krankheit der Gier,der Zerstörung ,-einer Zerstörung ,der aus dem Selbsthass der oberen Schichten resultiert ,diese Nicht-Weltanschauung befindet sich gerade im Untergehen.Man könnte diese pervertierte Beziehung zu Mutter Erde auch Kapitalismus nennen oder Neoliberalismus. Egal -die Menschheit befindet sich auf direktem Weg in eine bessere Zukunft-eine Zukunft ,die auf Respekt,Liebe und Ehrfurcht gründet .Danach dürsten alle vernünftigen Menschen .Keine Zeit mehr für Angst ,mit der sie die Menschheit knechten .Die Zeit der Angst ist vorbei .Es lebe das Leben ,die Liebe -keine rein sexistische“ Liebe „,mit der die Satanisten die Menschheit abstumpft,-sondern auch eine geistige Liebe -Liebe zur Wahrheit -zur Literatur -zu Rousseau und zu Aristoteles.zu Tolstoi und zu Kant . Liebe zu den wahrhaftigen Gründen der Menschheit -den Aboriginies und dem Volk der Hunza im Himalaya und etlichen anderen ,namenlosen Völkern ,die in stiller Andacht es verstanden ,Mutter Erde zu lieben ,weil sie von ihr lebten und genährt wurden .
    Solange liebten diese Primitiven Völker die Erde ,bis die Zivilisation entstand ,der es vorbehalten war , die heilige Mutter Erde zu zerstören oder vielleicht auch nicht .

    • Gefällt mir gut Ihr Kommentar. Eine Weltanschauung, die eine Nicht-Weltanschauung ist – sehr treffend. Die Ideologie der Zerstörung ist im Untergang weil sie realitätsfern ist – eine Ideologie, die sich nicht einfügt in die Natur, die alles unter Kontrolle haben will und null unter Kontrolle hat (auf längere Sicht).

    • Werden dann endlich auch die Tiere geachtet und geliebt in dieser Ihrer vorgestellten schönen Neuen Welt?
      Gestehen die Menschen denen dann endlich auch ihr Recht auf Lebensglück, so wie die wahre Liebe es vorschreibt? Wenn dies nämlich nicht geschieht, fängst der ganze Teufelskreis wieder von vorne an!

    • Da hast du recht-ich denke oft an die Tiere ,die in grausamer Weise in Schlachthöfen dahingerafft werden.
      Nur weil wir das nicht sehen ,spricht kaum jemand darüber . Was die Menschen den Tieren antun ,kann nicht in 1 Million Jahre wieder gesühnt werden.

  18. ach wie hat mich dieser Besuch von Ken Jebsen und Gellermann bei der Demo gefreut.
    Und die unappetitliche Luise auch dabei. So hatte sie mal den Ken in einer Rede im Bundestag bezeichnet.
    KenFM: Gegenüberstellung: Marieluise Beck im Bundestag und Dr. Daniele Ganser bei KenFM
    https://www.youtube.com/watch?v=YjWuon2oGNc

    Ehrlich gesagt habe ich fast Mitleid mit diesen Hansels, die sich da vor den Karren spannen lassen. Etwas Bildung würde denen gut bekommen. Geht wahrscheinich nicht weil sie „Aus – gebildet“ wurden. Da iss nix mehr mit Bildung – Schluss – Aus – fertig.

    • Ist wirklich eklig schleimig die Frau. Will sie Kanzlerin werden? Erinnert mich etwas an Merkels Kriegsrede, die sie damals hochgepuscht hat.

    • Wenn man diese Frau und andere Politiker hört, dann muss man annehmen, die sind nicht mehr gesund im Kopf.!

  19. Ich finde es höchst erstaunlich, dass diese Herren, mit Ausnahme von Herrn Gellermann und teils wider besseren Wissens, wie bei Herrn Özdemir, offensichtlich diese Kriegspropaganda glauben! Naja, …. , Mainstream wirkt, …. , deshalb lese ich ja seit Jahren neben dem Mainstream täglich russische Medien (РИА Новости, ТАСС, интерфакс и новости из Донбасса)!

  20. Das ist der Grund, weswegen ich keine „Linken“ mag, also jene, die sich noch mit geschwollener Brust gerne selbst so bezeichnen….
    Ich nenne es mal das „Night of the living Dead-Phänomen“: Diese feinen Herren und Damen, die von den Personenschützern u.a. in Fankleidung der New York Yankees beschützt vor ihren Bonzenkollegen hinter dem Zaun „demonstrieren“, tun dies berufsmäßig. In ihnen ist alles lebendige abgestorben – ihre Aussagen enthalten nichts mehr menschliches, sie folgen den toten Buchstaben irgendwelcher Gesetze und haben keinen inneren Willensantrieb mehr. Das sklavische Gefasel dieses Pulks ist so bürgerlich und lächerlich, dass es zu keinem wahrnehmbaren Ereignis in der Realität in irgendeinem Verhältnis stünde.
    Von diesem Pulk kommt nichts mehr. Da kann man auch lieber ein Lied auf Dauerschleife anmachen, da hat man mehr von.
    Dieses lächerliche Gefasel von Frieden und Krieg ohne irgendwelche Mittel außer dem Krieg zu benennen, ist einfach nur politische Heuchelei von Staatsgläubigen Hampelmännern.

    Wir sind es, um die es geht. Wir „einfachen“ Menschen, die Arbeiterklasse. Wir müssen einfach diesen Mob an maroden Botox-Zombies hinwegfegen und uns selbst verwalten, statt von denen regieren zu lassen! Dann ist auch mit deren lukrativer Unfähigkeit Schluss! Und mit den Kriegen. Denn die Menschen auf der anderen Seite der Grenze sind ja wie wir und wir bräuchten gegen sie keinen Krieg zu führen, es sei denn wir wöllten den Lebensstandart unserer Chefs und Politikerbonzen weiterhin vor denen und vor uns selber schützen!!!

  21. Applaus Herr Jebsen, wie geil war das denn?
    Allein in einem ekelerregend russophoben Mob, der sich als „Friedensdemonstranten“ tarnt. Vasallen-Kauder pfeift und die Elite-Pfiffis machen Männchen, ohne die eigene Hohlbirne einmal angeknipst zu haben. Gutes Ablenkungsmanöver, um von der westlichen blutverschmierten Mittäterschaft am Syrien-Gemetzel abzulenken, wie immer.

    Allein die pikierten Gesichtsentgleisungen der russophoben „Aktivisten“ im Hintergrund, während Ken Jebsen ES WAGT unerhört offen unbequeme Fragen zu stellen, ist pures Amüsement für meine trockenen Augen.

    Und erst diese Flitzpipe in Filz am Ende „…Aufpassen, das ist ein Provokateur!“…
    Unglaublich, und das sollen Intellektuelle sein?
    Ein Haufen verblendeter Hohlköppe, nix weiter. Oder bekommen die Zuwendungen für Anwesenheit?

    Für die Zukunft wünsche ich mir nichts sehnlicher, als dass Herr Jebsen auch endlich einmal Flinten-Uschi vor dem Mikro verbal so richtig auseinanderpflückt. Vielleicht einfach mal in den Bundestag und die preußische Gouvernantin fragen, wie es sich eigentlich so lebt als NATO-Handpuppe?? Und für wie dämlich sie mich (uns) eigentlich hält, uns irgendwelche beschissenen Kriege als „Friedensmissionen“ zu verhökern?
    Vielleicht hätte dieses propagandagesteuerte Rudel von Blitzbirnen mal lieber vor dem Bundestag demonstriert!

    • Das Tolle an Jebsens Reportagen ist doch, wie Sie selbst sagen, hingehen, gucken, was da ist, Fragen stellen, darüber berichten, und sonst nix. Eben das, was einen guten Reporter ausmacht.
      „auseinanderpflücken“ passt da nicht ins Bild.
      Das kann dann jeder für sich anschließend selber machen. Dass Medien einem vorgeben wollen, wer und auf welche Weise gepflückt werden soll – das ist doch gerade das Problem. Oder habe ich Sie hier falsch verstanden?

    • Doch doch, „auseinanderpflücken“ paßt schon!

      Allein der Satz zu den gefährlichen Fragen zum Völkerrecht – phänomenal! Leider kommts nicht an, dass ist das Erschreckende daran :'(

  22. Ich habe mir kürzlich die Maeva-Trilogie von Dirk C. Fleck reingezogen, und bin gerade immer noch in diesem Mindset..
    Was für ein Mindset haben wohl diese Demonstranten?
    Entweder sie kennen den Kontext nicht, oder sie..
    Im Maeva-Kontext bin ich über Hans Peter Dürr gestolpert.
    Und der sagt (ganz viel Nachdenkenswertes, und auch): „Eine Welt, aus der Sie die Liebe wegnehmen, ist auch nur ein aufgewickelter Faden.“
    https://youtu.be/oVEQoUynYHk?t=4743
    Ich bin mir nicht sicher, ob Herr Ö überhaupt noch weiß, was Liebe ist. Den korrekten Kontext dürfte er wohl kennen..

    • Wir haben in Berlin den vermutlich letzten Vortrag des geschätzten Herrn Dürr miterlebt. Bei aller Sympathie und Anerkennung für Herrn Dürr und ohne jede Verurteilung muss ich hier der Wahrhaftigkeit und des Erkennens der Realität halber, in der wir leben(müssen) anmerken, dass Herr Dürr bei diesem Vortrag erstaunlich nervös war und wie neben sich selbst stand. in Bezug auf das CERN bekam er aus dem Publikum von einem angeblichen Physiker unangenehme Fragen gestellt. Von Hans-Peter Dürr hätte man ja eigentlich eher Abwertendes oder wenigstens Kritisches über das CERN hören müssen. Aber nein, er begegnete der Kritik des Zuschauers am CERN derart, dass er behauptete, es würde dort nützlicherweise an einer Methode geforscht, wie man den Atommüll vernichten könne. Auf die aufgeregten Fragen anderer Besucher/innen, was das denn für eine Methode sei, konnte er aber keine konkrete Antwort mehr geben. Das war dann ziemlich verstörend und wir waren ziemlich enttäuscht. Erst später sind wir auf den Gedanken gekommen, dass er womöglich unter Druck gestanden hat und das, was er dort sagte, eine zwingende Vorgabe gewesen sein könnte! Sein ganzer Vortrag wirkte wie ein erzwungenes Absolvieren. Wer weiß, was da wirklich dahinter steckte!

  23. Ja, irgendwie sind die Wissenslücken schon bedenklich. Wie wäre es mit einer Bildungsoffensive? Die Crowd spendet und KenFM sammelt und sendet jeder/m Bundestagsabgeordneten das folgende schön eingepackte Weihnachtsbuchpaket: „Illegale Kriege“ von Daniele Ganser und „Der schmutzige Krieg gegen Syrien“. Vielleicht bleibt in den „ruhigen Tagen“ bei der einen oder dem anderen doch etwas hängen. Meine Buchpaketspende sag ich Euch hiermit schon zu. Falls zu viele Buchpakete gespendet werden sollten, gibt es sicher weiter potentielle Empfänger. Alles im Sinne der Aufklärung.

    • Sofort dabei…Spendenkonto eröffnen, Adressen raus suchen …und ab geht die Post! Mancher Politiker wird heimlich lesen!Gut ist nur, Gelesenes bleibt haften!

    • habe meinen Kommentar dazu schon abgegeben. die sind Aus- gebildet.
      Bestellt lieber das Abo bei Free21 kostet 60 Euro im Jahr und ihr bekommt noch 10 Exemplare kostenlos dazu zum Verteilen.
      Ich lege das bei Banken aus. Beim Bahnhofskiosk und verteile es an Leute die kein Internet nutzen.

      Wer noch über ein Weihnachtsgeschenk nachdenkt – Abo Free21 60 Euro.

    • @palina
      das eine schliesst das andere nicht aus. free21-abo hab ich schon und ein Konto bei der GLS Bank und Strom von EWS, kenfm + nachdenkseiten unterstützen, Gemüse aus einer Solawi Gemeinschaft (solidarische Landwirtschaft), kein Fleisch von gequälten Tieren, immer mehr faire Klamotten und was man „im Kleinen“ alles so machen kann….
      Also statt: „mach doch nicht das sondern das“ „mach das und das und das und das ….“
      Viel Zeit bleibt uns nämlich nicht mehr.

    • palina:Das Auslegen und Verteilen für und an solche, die schlecht an wahre Infos ran kommen, finde ich auch eine bessere Idee. Die selbstbetrügerischen Parlamentarier wischen sich mit echter Info wahrscheinlich dann sowieso nur den Po ab! Das Buch „Uranbomben- die verheimlichte Massenvernichtungswaffe“ gibt es übrigens in preiswerter Paperback- Ausgabe! Auch mal ein schönes Weihnachtsgeschenk! Oder „Kriegswaffe Planet Erde“!

    • @ palina – Idee ist gut, hab ich selbst probiert und sogar unseren Landtag mit einigen Ausgaben geschmückt und einfach gewartet und beobachtet.

      Ergebnis: In vorauseilendem Gehorsam wurden der kl. Stapel an Exemplaren durch Sicherheitsbedienstete sich neugierig umsehend, wer denn im unbeobachteten Moment die Zeitungen ausgelegt haben könnte, einkassiert und anschließend entsorgt. Schade drum!

    • @ realeyes
      „das eine schliesst das andere nicht aus. free21-abo hab ich schon und ein Konto bei der GLS Bank und Strom von EWS, kenfm + nachdenkseiten unterstützen, Gemüse aus einer Solawi Gemeinschaft (solidarische Landwirtschaft), kein Fleisch von gequälten Tieren, immer mehr faire Klamotten und was man „im Kleinen“ alles so machen kann….
      Also statt: „mach doch nicht das sondern das“ „mach das und das und das und das ….“
      Viel Zeit bleibt uns nämlich nicht mehr.“

      SOLAWI ist klasse. Da bin ich dieses Jahr eingetreten. Wir machen das aber in Gemeinschaft und bezahlen unseren Gärtner selbst. Unterscheidet sich nochmal von der klassichen Solawi.
      Mit der GLS stehe ich auf Konfrontation. Die hatten das Konto von „Bandbreite“ gesperrt. Ich hatte da einen heftige Schriftverkehr mit den Geschäftsführern.

      Dann schau hier:
      Spendenkonto
      Amadeu Antonio Stiftung
      GLS Bank Bochum

    • @ Sepke
      „Idee ist gut, hab ich selbst probiert und sogar unseren Landtag mit einigen Ausgaben geschmückt und einfach gewartet und beobachtet.

      Ergebnis: In vorauseilendem Gehorsam wurden der kl. Stapel an Exemplaren durch Sicherheitsbedienstete sich neugierig umsehend, wer denn im unbeobachteten Moment die Zeitungen ausgelegt haben könnte, einkassiert und anschließend entsorgt. Schade drum!“

      Nur nicht aufgeben. Es gibt viele Stellen um die Zeitung von Free21 auszulegen.
      Meine Erfahrung – es wird immer gerne von Menschen gelesen, die kein Internet haben. Ist der Großteil der Rentner. Zumindest die über 70 jährigen. Möchte jetzt niemand zu Nahe treten.
      Konnte da schon so manche zum „Nachdenken“ bringen.
      Stelle das auch schon mal in Buchhandlungen einfach ins Regal zu den Themen „Politik“ mit dem Vermerk „kostenlos.
      Arztpraxen sind auch wunderbar. Da gibt es immer einen Zeitungständer den fast niemand überprüft. Und die Leute haben Zeit zum Lesen.

      Vielleicht sollte der Tommy Hansen mal einen Aufruf machen was inzwischen durch seine Zeitung bewegt wurde.

    • …klar, Bushaltestellen, Fernbusse, Arztpraxen und der örtliche Bäcker sind doch obligatorisch. Ich wollte nur mal meinen Versuch „im Zentrum der Macht“ skizzieren.

  24. Die ruhige Art Fragen zu stellen hat mir gut gefallen. Die simplen Antworten mit den immer gleichen Forderungen entlarven diese Leute einen komplexeren Sachverhalt nicht beurteilen zu wollen oder eben zu können.
    KenFm muss insgesamt noch viel bekannter werden.

  25. Wenn das weibliche „Napalm-Duo“, Kriegskanzlerin Merkel und ihre eifrige Kriegsministerin von der Leichen, mittelwerweile schalten und walten kann, wie Merkel lustig ist, dann haben wir so etwas, ethisch-moralisch betrachtet, auch der UNTÄTIGKEIT DER ACH SO EDLEN INITIATOREN dieser russophoben Demonstration zu verdanken.

    DENN DAS BEFÜRWORTEN UND MITMACHEN — für die Initiatoren aber im besonders schweren Maße geltend — das STILLSCHWEIGEN ZU DEN URSACHEN, DAS IST DAS WAHRE ÜBEL !

    Und was diese US-angezettelten Kriege ausnahmslos bedeuten, wissen wir seit FÜNFZEHN JAHREN!

    Merkel lechzt seit dem Jahr 2001 nach Kriegen im Nahen und Mittleren Osten. Aber kein Ton kommt aus jenen berufenen Mündern und Federn dazu, keine einzige Demo ward je bisher gesehen!
    Was soll das jetzt also?

    Wo waren sie, wo sind sie, wenn die Großverbrecherin im Hosenanzug Kriegseinsätze gegen den Willen des Volkes mit allen erdenklich undemokratischen Mitteln in Berlin durchboxt?
    Was soll also diese BODENLOSE HEUCHELEI?

    Und — sehr gut auch, einmal zu sehen, wer sich AUSGERECHNET bei den GRÜNEN (!!!) besonders ins Zeug gegen Russland bzw. Putin wirft!

    Na wen haben wir denn da? Frau M. Beck und Herrn Özdemir! Na geht doch! Zwei der oberen Granden der B90/Grünen-Konversion zur wendehalsigen, heruntergekommenen Kriegsabnickerpartei.
    Immer ganz vorn bei so etwas mit von der Partie.
    Marieluise schrie natürlich auch schon fleißig mit, als es um den Beistand zum US-initiierten Regime-Change in der Ukraine ging.

    Nachtigall, ick hör‘ dir trapsen … Herbst 2017 …
    Ein paar wirklich feine „Volksvertreter“ haben wir da!

  26. Die Friedensbewegung steht für die Vision des Friedens, der mit dem Gespräch eine Form findet, die den Frieden lebt. So gibt es keinen Weg zum frieden; so ist der Frieden der Weg. Wenn wir das vorleben, dann hat Frieden eine etwas größer werdende Chance, wie ich es erhoffe.
    Im Konflikt ist es gut, andere nicht so zu behandeln, wie sie es vielleicht mir gegenüber tun. Eine Umkehr ist höchstens dann möglich, wenn wir das Gespräch in offene Sinne suchen, die nicht persönlich verletzen, sondern von den zum Teil sogar gemeinsamen Bedürfnissen ausgehen, wenn diese Bedürfnisgemeinsamkeit vielleicht auch nicht allen am Konflikt Beteiligten bewusst ist, da sie sich vielleicht in der Spirale der Spannungseskalation befinden. Da hilft alles, was zur Be-Sinnung beitragen kann.

    • Verehrter Herr Trautvetter,

      dazu muss ich Sie mal fragen: Macht Sie und Ihre ja nun wirklich immer um den Frieden bemühte Seele so viel geballte Heuchelei und unerträglich opportunistische Scheinheiligkeit nicht im Geringsten wütend?

      Was in Gottes Namen haben gerade die Kriegszustimmer der GRÜNEN DORT VERLOREN ?

      Fällt Ihnen da auch nur ein einziger veritabler Grund zu ein ?

      Wie kommt es, dass ausgerechnet DIESE LEUTE sich dann dort hinstellen und von — Achtung: — SCHANDE um sich schreien?

      Das ist doch wohl eine Frechheit und Heuchelei sondergleichen !?

    • Die Heuchelei, die Lügen müssen abgeschafft werden, nicht die der anderen, sondern die eigenen, dann haben wir viel zu tun.
      Dieses, auf andere zeigen, sie sollen anfangen…allmählich ist das frustrierend! Natürlich weiß auch ich, dass es einfacher ist Zustimmung zu erhalten, wenn man die Täter vorzeigt, jedoch lenken sie von den eigenen Handlungen ab.Würde man die Menschen auf ihre Handlungen ansprechen, man steht sehr schnell allein im Regen, denn wer will schon auf seine eigene Unvollkommenheit hingewiesen werden?!

    • Doch, skyman, Wut mischt sich hier mit Bitterkeit. Dann fallen mir Biermanns Zeilen ein: „Oh, lass‘ Dich nicht verbittern in dieser bittren Zeit… Oh, lass Dich nicht verhärten in dieser harten Zeit! Die allzu spitzen stechen und brechen ab sogleich.“ An Biermann ärgert mich vieles, aber diese Zeilen sind eine Hilfe. Die Gründungsgrüne Petra Kelly sagte am 10.10.1981 in Bonn: „…Darum kündigen wir unseren Gehorsam nicht nur der verlegenen Sprache auf – aber auch den verlogenen Apparaten in diesem Staat! …Diese Friedens- und Ökologiebewegung darf nicht vereinnahmt werden.“ Was da in Berlin Führungskräfte inzwischen Nato-angepasster Olivgrüner verbreiten, ist schwer auszuhalten. Und dazwischen auch noch Marieluise Beck, die Ken Jebsen im Bundestag würdelos herabgewürdigt hat. Aber der Frieden kommt nur, wenn wir ihn jetzt schon leben, auch indem wir mit jenen Kräften reden, die die Militaristen stützen. Wo das Wort endet, beginnt die Gewalt. Ken Jebsen hat hier Menschen, die einmal bei uns waren, mit Fakten und darauf aufbauenden Fragen konfrontiert. Er bleibt bei allen noch so einseitigen Antworten ruhig und trennt auch dann noch Person und Sache. Nur so kann es gehen, wenn überhaupt. Wie mir scheint.

  27. Der Urgrund von allem ist wahrscheinlich ,dass wir keinen Friedensvertrag haben .
    Hätten wir diesen; müsste die Nato sich auflösen und die Uno würde einem gleichberechtigten Völkerbund weichen müssen .Denn die Feindstaatenklausel der Uno gilt weiterhin ,nach der wir uns mit über 50 Nationen im Kriegszustand befinden . Über diese Wahrheit wurde sich zuletzt lustig gemacht in der „Heute-show“-damit wollen diese Vasallen verhindern,dass wir unsere Besatzung abstreifen mit einem Friedensvertrag . Die Menschen dürfen die Wahrheit nicht erkennen .

    Dass wir einen Friedensvertrag brauchen ,müsste permanent zum Thema gemacht werden. Alles hängt also von den Deutschen ab !!
    Mit Russland haben wir übrigens einen Friedensvertrag(Brest-Litowsk)

    • Der 2plus4-Vertrag ersetzt keinen Friedensvertrag. Auch geht es um einen Friedensvertrag zum 1. Weltkrieg,denn der sogenannte 2.Weltkrieg war nur die Fortführung des 1. Weltkrieges durch Waffenstillstandsbruch.

      Das sollten diese Intellektuellen eigentlich endlich mal unter die Bevölkerung tragen ,damit es zum Bewusstsein der Leute vorstößt,wie wichtig diese Tatsache ist.Seit 100 Jahren ohne Friedensvertrag -ein absoluter Witz.

    • Aua, ein ganz heißes Eisen, welches in Deutschland nicht angefasst werden darf.
      Wer sich darüber informieren will, der muss in der Regel Internetportale aufsuchen, die sich selbst abgesichert haben mit einem unaussprechlichem, angsteinflößenden und bei Deutschen Halluzinationen hervorrufendem Codewort : Nation bzw. National

      Es ist noch gar nicht solange her, dass ich dieses Wort gemieden habe als Humanist und Vertreter einer befreiten Welt. Doch auf der langen Suche nach Wahrheit darf man keine Tür verschlossen halten, vor allem dann nicht, wenn sie durch eben jene Medienvertreter und Politiker, die wir so für ihre Besorgnis um unser Wohlergehen schätzen, mit allen mitteln verschlossen gehalten werden soll.
      Ich bin noch kein Experte, aber wie ich es verstanden habe, darf Deutschland, obwohl formal gesehen seit 1990 ein souveräner Staat, eben keine eigenständigen außenpolitischen Entscheidungen treffen.

    • Mit Verträgen sollten wir ganz schön vorsichtig sein, denn Merkel hatte nie damit Probleme, Geheim-Verträge abzuschließen.

      Die Anstalt: Auf deutschem Boden gilt deutsches Recht 26.05.2015 ..kein Problem bei Jou tube zu finden…vorausgesetzt man will bewusst erfahren, wie wir hintergangen werden-

    • Nun, da ist Merkel bei weitem ja nicht alleine. Eine ganze Kette von Verträgen und geheimen Abkommen säumen die
      BRD seid ihrer „Gründung“. Und in der EU geht es munter weiter.
      Die Anstalt hatte ja schon das eine oder andere Mal gute Beiträge, so wie den von Ihnen genannten.
      Hat ja auch kräftig Ärger bekommen, so wie die Heute-Show, die jetzt vermehrt dem Mainstream folgt.

      Tiefergehende Informationen liegen dennoch nicht auf der Straße.

  28. Da mit Worten jetzt immer mehr Schindluder getrieben wird, sollten wir unser Augenmerk auch immer und immer noch mehr auf die Gesichter lenken und auf die Mimik, letztendlich auch auf die Gestik! Wir können die Wahrheit sogar fast ohne Kenntnis der Materie direkt daraus lesen. Da hilft auch nicht noch so viel Schauspielerei und Botox!
    Man sehe sich dazu mal den Özdemir an, wie „ZU“ der aussieht! Ken z.B. kann ganz locker sein: Er lügt ja nicht!

    • Da im Video Barack Obama erwähnt wird: Er ist ein sehr eindrucksvolles Beispiel dafür, wie man eine innere Veränderung am Gesicht, an der Mimik und an der Gestik ablesen kann. Bei ihm liest sich aus der Veränderung vom charmanten, fast alles verzeihenden Strahlemann zum griesgrämigen, abgezehrten Zeigefingererheber heraus, zu was er erst während seiner Amtszeit so alles gezwungen wurde. Bei W. Bush z.B. war eine solche Veränderung nicht so krass an der äusseren Erscheinung abzulesen, woraus ich schließe, dass er schon vorher wusste, was er zu tun haben würde und dies auch von vorn herein akzeptierte.

    • Also ich vermute, daß Özdemir deshalb so frustriert guckt, weil er nicht weiß ist, wie seine Karriere nach der Trump-Wahl weitergehen soll. Er hat sich ja in letzter Zeit als Putin-Basher und NATO-Stiefellecker profiliert. Und seit der Trump-Wahl ist die ganze NATO- und EU-Bürokratie verunsichert, wie es mit ihrer Turbokapitalismus-Politik und Kriegstreiberei weitergehen soll.
      Insofern wäre seine Mimik durchaus stimmig und ehrlich.

    • „Sieh Dir einen Menschen genau genug an, so weißt Du mehr von ihm als er selber.“
      Hermann Hesse

    • Folgenden Schreibfehler muß ich nun doch korrigieren: „Also ich vermute, daß Özdemir deshalb so frustriert guckt, weil er nicht weiß ist, wie seine Karriere nach der Trump-Wahl weitergehen soll.“
      Es soll heißen: „Also ich vermute, daß Özdemir deshalb so frustriert guckt, weil er nicht weiß, wie seine Karriere nach der Trump-Wahl weitergehen soll.“
      Hatte zuerst „… weil er verunsichert ist …“ geschrieben, aber weil das weiter unten nochmal kam, habe ich das umformuliert.
      Normalerweise lasse ich meine Schreibfehler einfach stehen, aber der hier ist doch etwas zu mißverständlich.

  29. „Bei ihm musst du aufpassen“ … Was soll das heissen? Dass man bei allen andern daher reden kann, was man will? Offenbar ist da allen egal, ob internationales Völkerrecht gebrochen wird oder nicht. Erst werden Regeln aufgestellt, die anschliessend einseitig alle gebrochen werden, und die Bösen sind dann diejenigen, die darunter leiden. Der Beitrag ist ein interessanter Einblick in die Denkweise derjenigen, die glauben, für den Frieden zu demonstrieren und dabei Gutes zu tun, ohne dass sie dabei den Sachverhalt wirklich hinterfragen oder verstehen. Ken Jebsen hat offensichtlich mehr Ahnung davon als die interviewten Personen, die nicht merken, dass sie sich ständig selbst widersprechen.

    Wir können nur hoffen, dass diese Menschen, deren Absichten grundsätzlich gar nicht schlecht sind, einmal verstehen werden, wie inkohärent ihre Aussagen sind.

    Ich schliesse mich gerne den Komplimenten an Ken Jebsen an.

  30. Ich finde es großartig, dass Ken Jebsen dort war und einfach kritische Fragen gestellt hat. Danke auch für den persönlichen Einsatz von Herrn Gellermann. Mutig und couragiert.
    Es ist immer wieder erschreckend zu sehen, wie erfolgreich die Propaganda der Strippenzieher im Hintergrund ist und wie erfolgreich sich Denkschablonen in den Köpfen der Menschen einzementieren lassen. Die perfiden Strategien der eigentlichen Kriegstreiber werden nicht erkannt oder einfach ausgeblendet. Das war keine Friedensdemonstration sondern das Gegenteil.

    • Offensichtlich war aber auch der Jahrgang dieser Leute, von den jungen Aufgebrachten abgesehen.Sie haben aus den Fehlern ihrer Vorfahren nicht gelernt, sind nicht einmal dazu fähig , ihre kinder und Enkel zu schützen!.

    • Solange wir den Feind in unseren eigenen Köpfen nicht erkennen, muss sich alles wiederholen.

    • „So lange wir den Feind in unseren eigenen Köpfen nicht erkennen, muss sich alles wiederholen“
      Danke für diesen Satz!

    • Im Oktober standen wir noch vor der russischen Botschaft und es wurde die russ. Nationalhymne gespielt. Ein Glück, dass ich dabei war. Sonst könnte ich dieses Video dieser lügenden Politiker nicht ertragen. So viel Dummheit auf einmal tut weh.

  31. Es kann einem nur noch übel werden, wenn man erleben muss, da erheben sich Stimmen die über keinerlei Kenntnisse verfügen, dieses sogar zugeben und nicht auf die Ereignisse , welches durch Amerika hervorgerufen wurden, eingehen.Eine Schande! .
    Die Grünen,wieder einmal als erbärmliche Heuchler, Lügner mit dabei!!
    Wo drauf wir uns einstellen müssen ist, nach Merkels Wahl wird es auch grausam bei uns.Ein zu großer Teil des deutschen Volkes, wie immer im Dauerkoma!
    Alle Achtung vor Kens Leistung, dabei noch ruhig bleiben, dazu gehört schon viel Selbstkontrolle!

  32. Toll, Ken, dass Sie da reingegangen sind mit Ihrer diplomatischen, freundlichen Ausfragekunst und toll dieser Dialog zwischen Ihnen und Herrn Gellermann, der bei den Umstehenden große Beachtung gefunden hat und dem aufmerksam zugehört wurde! Herzlichen Dank dafür!
    Das waren da ja vorwiegend alte, gut situierte Leute. Man kann sich vorstellen, dass die jeden Abend brav die Tagesschau kucken und alles glauben, was die öffentlich „rechtlichen“ bringen. Jedenfalls, was die von USA angezettelten Kriege angeht, gegen die sie erst dann demonstrieren, wenn nach Jahren sich zwangsläufig auch mal wieder Russland beteiligen muss. Wie kann man sich nur so täuschen lassen als gebildeter Mensch?

    • Und der Özdemir ist ja ein gerissener Fuchs, wenn er an dieser Stelle sagt, dass er auch schon gegen die Saudis demonstriert hat und so tut, als sei der Anlass dafür auch der Syrien- Krieg gewesen! Raffiniert, zu lügen, ohne die Lüge auszusprechen! Darin sind diese Leute offensichtlich geübt!

  33. Demo „gut“ oder „schlecht“ sei dahingestellt. Es hätte mich selber auch viel mehr Interessiert was so der „einfache“ Demonstrant denkt. Und vor allem seine Reaktion wenn Ken ihn dann mit anderen Fakten bombardiert hätte. Frage: Gibt es ein UN-Mandat? Antwort: Nein. Bis hierhin war man sich ja einig. 2. Frage (die ich mir anschließend von Ken mal gewünscht hätte: Putin wurde aber von Assad „eingeladen“, also alle anderen Nationen halten sich illegal in Syrien auf – Wie wäre denn dann jeder Bombenangriff mit zivilen Opfern etc zu bewerten? Wir, als KenFM-User etc kennen ja die Antwort…der „einfache“ Demonstrant aber auch?

    Und was die Indoktrination durch die MSM angeht wie es hier schon geschrieben wurde:
    1. Es ging uns nicht anders und es hat denke ich bei jedem eine Weile gebraucht bis er sich alternativ begann zu informieren. und:
    2. Wenn die Politiker die Leitmedien runterbeten usw dann doch nur weil sie höchstwahrscheinlich keine anderen Medien bekommen und auch selbst keine Lust ABER AUCH KEINE ZEIT haben alles mögliche in der Welt kritisch zu hinterfragen.
    Wer informiert denn den Özdemir über die Welt, wenn er es nichts selbst (und verständlicher Weise dann in den MSM) macht?

    Ich neige fast dazu zu glauben/hoffen das die gegenseitige Beeinflussung der MSM und Politiker sich auffrisst. Das ist ein genereller Dank und großer Erfolg der alternativen Medien. Die ständige Diskreditierung der MSM und Politker durch Politiker und der MSM hat sich selbst entlarvt. Auch dem träumerischten Schlafschaf wird das klar werden, wenn die Medien mal gegen den Özdemir, Merkel und andere ehemalige, warum auch immer unliebsam gewordene Freunde schießen wird.

    Zur angeblichen Demoteilnahme vor der Botschaft der Saudis oder Quwaitis brauch man nichts weiter sagen.

    Sonst nur nochmal als kleine Bitte (wenn denn machbar): Ken zerre doch einfach mal den „einfachen“ Demonstranten zur Seite und hau ihn mit der Faktenkeule. Zermatsche ihm das Hirn in der Hoffnung er formt es selbst neu und beginnt zumindest nachzudenken und auch andere Ansichten mit einzubeziehen.

    • „Sonst nur nochmal als kleine Bitte (wenn denn machbar): Ken zerre doch einfach mal den „einfachen“ Demonstranten zur Seite und hau ihn mit der Faktenkeule. Zermatsche ihm das Hirn in der Hoffnung er formt es selbst neu und beginnt zumindest nachzudenken und auch andere Ansichten mit einzubeziehen.“

      Vorurteile beseitigen zu wollen, benötig Interesse dahingehend, die eigenen Kenntnisse vervollständigen zu wollen.
      Wer nicht einmal bemerkt wann er belogen wird, der hat schon immer weg geguckt, denn das reale Leben steht schon lange konträr ,zu den gebotenen Informationen.

    • Ja, leider hast du damit recht. Schaden kann es aber auch nicht nochmal darauf hin zu weisen. Wenn man die Leute zwingen würde sich einen Vortrag von Ganser anzusehen würden die das bestimmt auch anders mitnehmen… Egal wie vorurteilsbehaftet jemand ist oder gar „dumm“…selbst jemand der Mathe „scheiße“ findet wird irgendwann einsehen müssen das 1 + 1 = 2 ist. Ich würde auch zu viel erwarten wenn Ken Fakten serviert oder Ganser und dann das „Schlafschaf“ plötzlich alles anders betrachtet. Das verlange ich nicht…sondern das zumindest die Fakten der Gegenseite eben als solche Anerkannt werden. Den Rest erledigt dann die Logik, denn Deutsche fühlen nicht wie andere Völker, der Deutsche gehorcht. Zuerst auf seinen Herren und dann auf andere und erst wenn es ihm selbst schlecht ergeht beginnt er zu fühlen was er verpasst hat (siehe die WK). Oder wenn man an das Gefühl appellieren will einfach mal so jemanden fragen: Was bringt dir selbst der Zorn auf Putin und Assad? Wirst du dadurch reicher, klüger, besser? Und wer will denn eigentlich das du etwas gegen diese Personen etwas hast? – Wenn ich nur selber den Mut aufbringen würde um Leute damit zu nerven…ich schäme mich dafür das es erst einen Jebsen, Ganser und viele andere geben musste bevor mir wirklich nur im Ansatz klar wurde, was alles Schief läuft.

    • Hofnarr,
      Sie brauchen sich nicht zu schämen. Das Sie nicht eher oder von allein drauf gekommen sind ist eines gesetzgebendem Umfeldes geschuldet, welches weder ein Interesse an Aufklärung und Wahrheit noch eines an echter Weiterentwicklung der menschlichen Spezies hat. Die Menschen sollen arbeiten, steuern zahlen und konsumieren, ansonsten in die Glotze schauen und die Klappe halten.

  34. In den bisherigen Kommentaren wurde schon alles Wesentliche gesagt. Der Haufen vor der russischen Botschaft besteht aus Desinformierten und einigen, die für die Desinformation verantwortlich sind, wie den ekelhaft grünen NATO-Bellizisten Özdemir.

    Meine Sorge ist, daß die Herrschenden auf den Geschmack kommen und eine heuchlerische größere „Volksbewegung“ gegen Putin und gegen uns inszenieren. Zwar sind die meisten Schlafschafe unglaublich träge, aber mit konstruierten Vorfällen und passender Propaganda kann man vielleicht doch etliche (zeitweilig) für die falsche Sache auf die Straße bringen. Dann werden sie danach rufen, endlich gegen „Putintrolle“ wie KenFM vorzugehen.

  35. Das war ein toller Zug, diese Veranstaltung zu besuchen. Wir sollten nicht vergessen, dass gerade Marie-Luise Beck Ken Jebsen in Presse und Bundestag notorisch als „finsteren rechtsradikalen Gesellen“ bezeichnet hat. Auf dieses Quasi-Kontaktverbot fällt jede inhaltliche Konfrontation mit grünen Politikern jetzt natürlich zurück.

    Was für ein trauriges Häuflein das in Wahrheit war…
    … und sowas erscheint dann in unseren Hauptnachrichten.
    Während ein paar tausend Leute gegen Ramstein unter „Lokales“ laufen.

    • Ja ,diese Frau Beck mit dem Megaphon.Ein wahrhaft großartiges Bild für die Propaganda dieser Nato-Vasallen .
      Eine Offenbarung könnte man sagen ,-eine Selbst-Offenbarung für die Durchtriebenheit und blinde Gefolgsamkeit solcher Polit-Hampelmänner und Hampelfrauen.

  36. Die beste Konfrontation wäre die mit (linken) Oppositionellen aus Syrien, z.B. der National Coordination Committee for Democratic Change in Syria (NCC)
    http://www.tim-anderson.info/syria-bashar-al-assad-and-political-reform/
    Diese wollen Reformen und Wandel, ohne den Sturz der Regierung als Vorbedingung.

    Die Grünen machen sich hier gemein mit den faschistischen Muslimbrüdern, die diesen Regierungssturz zur Bedingung machen. Unsere feinen „Linken“ umgarnen den Faschismus natürlich, weil er sie vor dem „dummen Volk“ schützt. Klassenbewußtsein scheuen sie wie der Teufel das Weihwasser und gehen für ihre Karriere buchstäblich über Leichen.

    Ich befürchte aber auch, sobald Assad und Putin noch fester in ihren Satteln sitzen, sowie es ein Erdogan bereits vorgemacht hat, wird mit Oppositionellen und der Bevölkerung insgesamt noch schlimmer umgegangen als in der Vergangenheit.

    Wir sollten keiner Seite der Herrschenden Beifall klatschen.
    Die da Oben haben nicht unser Wohl im Sinn, auch wenn es so scheint. Und der Schein trügt uns und der Krieg verroht uns, heute mehr denn je.

  37. Während diese Leute vor der russischen Botschaft demonstrieren ,sterben in Aleppo zwei russische Ärztinnen,weil deren Lazarett von Terroristen beschossen wurde . Außerdem wird der russische Berater für Syrien in Aleppo getötet.

    Auch zeigt das Fernsehen Bilder aus Aleppo ,wo Zivilisten mit Bussen aus der befreiten Stadt gebracht werden durch die Regierungstruppen . Wie kann man denn gegen einen Krieg demonstrieren und Assad als Schlächter bezeichnen ,während das westl. Fernsehen selbst Bilder zeigt ,wie die Zivilisten befreit werden aus der Gewalt der Terroristen .Und wie kann man vom Diktator Assad sprechen ,während doch gleichzeitig offensichtlich ist ,dass es der Regierung Assad um den Schutz der Zivilbevölkerung geht!?

    Diese Demonstranten vor der russischen Botschaft sollten sich schämen -eigentlich müssten sie Rußland dankbar sein ,denn nur Russland ist es zu verdanken ,dass wir uns in noch keinem eskalierenden 3.Weltkrieg befinden-hinsichtlich des Ukraine-Konfliktes.
    Außerdem verstoßen diese Demonstranten gegen die ureigensten Interessen uns Deutscher ,weil wir eigentlich ein gutes Verhältnis zu Russland bräuchten und die amerikanisch gesteuerten Sanktionen gegen Russland uns selbst am meisten Schaden .
    Total schizophren !

  38. Ich finde es sehr gut, dass Ken Jebsen auf die Demo gegangen ist und Leute interviewen hat. Das Problem ist, Putin führt diesen Krieg offen. Er könnte vielleicht auch Rebellen organisieren, die nehmen jedoch nur $. Dieser verdeckte Krieg der CIA ist einfach widerlich, dank dem $. Ohne $ kein Krieg. Über die Teilnehmer dieser Demo kann man nur den Kopf schütteln

  39. Wie löst man einen Konflikt zwischen zwei Menschen? Indem man spricht und SICH ändert.
    Wie löst man einen Konflikt zwischen zwei Familien? Indem man spricht und in der eigenen Familie für Änderungen sorgt.
    Wie löst man einen Konflikt zwischen zwei Dörfern? Genauso.
    Und da soll ein globaler Konflikt plötzlich nach gänzlich anderen Regeln gelöst werden? Wir sollten vor unseren eigenen Botschaften im Ausland demonstrieren!

    Vielen Dank, das du da warst, Ken!

  40. Solche Aktionen, wie jetzt aktuell durch die „friedensbewegten Bellizisten“ vor der russischen Botschaft, sind eine gute Gelegenheit zur Vor-Ort-Aufklärung durch sachliche Information.

    Hut ab vor Herrn Gellermann daß er sich der Mühe unterzog. Dazu, anbei sein aktueller Artikel:

    Blinde Intellektuelle rund um Aleppo
    Einseitige Propaganda vor der russischen Botschaft in Berlin

    http://www.rationalgalerie.de/home/blinde-intellektuelle-rund-um-aleppo.html

    Zu Herrn Peter Schneider, jener steht synonym für den geläuterten 68er, welcher seine Ideale hinter sich ließ und nun integraler Bestandteil der lokalen Bourgeoisie ist. Stipendium und Preise haben wohl die Entscheidung versüßt.

    Frau Marieluise Beck bedarf im Grunde keiner weiteren Erläuterung, deshalb anbei nur ein Artikel:

    Marieluise Beck zu Gast bei Us-amerikanischen Fracking- und Uranunternehmen – oder: Wie Politik entsteht

     Ein Lehrstück wie bestimmte deutsche Politiker von den USA umgarnt werden, damit sie in der Öffentlichkeit die Interessen Amerikas vertreten und verteidigen, ist hier beschrieben. Sinnvoller Weise bedienen sich die USA dabei Politiker/innen, die nicht auf den ersten Blick als Sympathisanten Amerikas erkennbar sind. Exemplarisch das Beispiel der Politikerin Marieluise Beck von Bündnis 90/ Die Grünen.

    http://spiegelkabinett-blog.blogspot.de/2014/12/marieluise-beck-zu-gast-bei-us.html

    … zum Atlantikbrückenmitglied, Herrn Özdemir braucht man wahrlich kein weiteres Wort verlieren, außer daß seine Mitgliedschaft nicht einmal in seinem Wikipedia-Eintrag erwähnt steht.
    Ist eben Wikipedia.

    Es wäre ohnehin äußerst interessant wo politische Entscheidungsträger überall Mitglied sind, in welchen Vorständen und Aufsichtsräten sie sitzen.

    Der Kabarettist Volker Pispers meinte einmal, Politiker sollten, ähnlich wie Rennfahrer, die labels ihrer Sponsoren auf ihrer Kleidung tragen.

    P.S.: Besten Dank an das Team von KenFM, ihr geht hin. Vielleicht wäre es Interessant gewesen, die Reaktionen der Befragten zu sehen, wenn man manchmal bei offensichtlichen Lügen erneut nachgefragt hätte.

  41. Diese Leute ,die da demonstrieren ,sind ja wohl noch schlimmer indoktriniert als dass das ein ehemaliger DDR-Bonze je gewesen sein könnte.
    Was der Herr Schriftsteller Schneider da über den Jugoslawien-Krieg erzählt ,ist ja unterirdisch .Der wiederholt nur die Nato-Propaganda von damals ,um einen inszenierten Krieg zu rechtfertigen ,der erreicht wurde dadurch ,dass man Bevölkerungsgruppen aufeinander hetzte durch gezielte Propaganda .
    Ken Jebsen hätte dem ruhig etwas mehr widersprechen können .
    Auch was der Herr Özdemir sagt zeigt doch nur ,wie verblendet diese Leute sind .
    Russland ist von einem gewählten Präsidenten um Hilfe gebeten wurden ,-alle anderen Akteure hat niemand nach Syrien gerufen .Das sind Terroristen ,die sich in Aleppo verschanzt haben-die aber Özdemir und Schneider mit keinem Wort erwähnen .Mein Gott ,dieser Schneider will ein Schriftsteller sein und redet von Frieden ,während er sich als Marionette von den Nato-Vasallen gebrauchen läßt um deren Propaganda zu verbreiten .Sehr schlimm wie der Mainstream die Gründe für den Jugoslawien -Krieg verdreht,verschleiert und erfindet und das dann als Wahrheit verkauft .Mittlerweile gibt es lange nachgewiesene Zweifel am Massaker von Srebrenica und Bücher wie „Über unserem Himmel kreuzt ein fremder Gott“; die ganze andere Tatsachen zeigen.

  42. Sehr gut, Herr Jebsen. Die richtigen Fragen wurden gestellt. Eine habe ich vermisst: Herr Özdemir sagt bei 6:25 auf die Frage ob vor den anderen Botschaften auch demonstriert wird (wurde?)

    „ja da hab ich schon demonstriert, da waren Sie vielleicht nicht dabei […]“

    Spontan wäre mir da rausgerutscht „wann und wo war das“ ?
    Ich bin ja gern gewillt, das zu glauben und habe da mal den heutigen Morgen dazu benutzt, mehr herauszufinden. Denn wenn der Vorsitzender einer Partei irgendwo demonstriert, wird das im Netz Spuren hinterlassen. Nur finde ich buchstäblich nichts! Hat sonst jemand was dazu gefunden? War das evtl. schon länger her?

    • Ja, richtig, ist mir auch aufgefallen. Das soll er mal belegen, der Cem. Özdemir ist Transatlantiker durch und durch. Ich bezweifle stark, dass er schon vor der saudischen Botschaft demonstriert hat, und bestimmt nicht wegen Syrien. Leider fragt Ken auch nicht, ob er auch vor der US-Botschaft demonstriert hat – das ist nämlich völlig undenkbar – Özdemir will ja noch etwas werden bei den Transatlantikern. Er muss ja auch an seine Karriere nach der Politik denken.

      „Wir haben schon tausendfach gesagt“, dass die USA- Saudi-Arabien oder Katar die „moderaten Rebellen“ bewaffnen – wann, wo? Zehnmal würde mir schon reichen, ach, ein einziges Mal würde mir reichen, wo „wir“ (die Grünen?) gesagt haben, dass die USA an diesem Konflikt einen wichtigen Anteil haben und deswegen ebenfalls angeprangert gehören. Nur ein einziges Beispiel möchte ich dafür mal sehen.

      Stattdessen haben die Grünen ausgerechnet zusammen mit Norbert Röttgen – ich muss den hier wohl nicht vorstellen – eine Petition bei change.org gestartet (ich verlinke bewusst nicht, will das nicht auch noch bewerben).

      Darin finde ich nichts über die USA oder die Saudis. Und es hätte mich auch gewundert. Die haben übrigens in einer ganzen Woche gerade mal 2.300 Unterschriften gesammelt… Irgendwie fruchtet diese ganze antirussische Kampagne nicht so richtig…

    • Corax: ja, das ermutigt in der Tat, dass diese unterirdische, verhetzte Petition nur etwas über 2000 Unterschriften erreicht. Im Übrigen denke ich mir, dass ein guter Teil dieser (demonstrierenden) Menschen vor der russischen Botschaft einfach ein Informationsloch haben. Sie vertrauen noch auf die MSM und haben daher ihre Meinung und Einstellung. Abgesehen davon ist es eh nur eine Handvoll Leute.
      Aufklärung würde Wunder bewirken. Ich habe damals meinem alten Herren mit Hage Butzko
      in die Materie eingeführt: Link: https://www.youtube.com/watch?v=G7va0n85Bcc.
      Sie waren Jahrzehnte lang Nachrichten und Tagesschau-Hörig.
      Heute liest er Nachdenkseiten.

    • Es stimmt, dass Özdemir schon vor der saudischen Botschaft demonstriert hat (kein Link von mir zu facebook, aber da ist es zu finden). Er hat sich auch oft in der Presse zu Saudi-Arabien geäußerst. Allerdings ging es dabei immer um das Innersaudische Folter-Regime und um unsere Waffenlieferungen dorthin. Dass er auch gegen die Rolle der Saudis im Syrien-Krieg Stellung bezogen hätte, dazu habe ich bislang leider nicht gefunden.

  43. „Fassbomben“ und „90 % zivile Opfer“ – solche Informationen aus Tagesschau & Co, Quelle z.B. die „syrische Beobachtungsstelle“ („Angaben können nicht unabhängig überprüft werden“), genügen diesen Spatzenhirnen, um zu wissen, auf welcher Seite sie stehen müssen. Dazu grobe Unkenntnis über den Jugoslawienkrieg, über den wir heute gar nicht alle einig sind, im Gegenteil, vieles der damaligen Behauptungen ist längst komplett widerlegt, aber wenn es in der Tagesschau nicht kommt, wer soll es denn dann wissen? Und „Spatzenhirn“ nehme ich gleich wieder zurück. Natürlich haben diese Leute genügend Verstand. Sie nutzen ihn nur nicht. Außer Gellermann natürlich.

    Noch ein Hinweis zum Thema UN-Mandat und Völkerrecht: Was Russland in Syrien macht, ist völkerrechtlich einwandfrei. Darauf muss immer wieder hingewiesen werden. Was alle anderen machen, ist es nicht, und es stimmt auch nicht, was Özdemir da behauptet, bzw. es ist allenfalls die halbe Wahrheit. Denn die NATO-Staaten, die in Syrien tätig sind, bekämpfen nicht (nur) den „IS“. Und das betrifft auch nicht nur die Türkei, welche die Kurden bekämpft. Die USA und andere bekämpfen natürlich in erster Linie die Assad-Regierung, wenn auch meistens indirekt über Waffen- und Logistiklieferung an die „Rebellen“, welche für die syrischen Regierung (inzwischen völlig zurecht) als Terroristen gelten. Die USA und die EU-Staaten waren nie an einer „Demokratie“ in Syrien interessiert – das diente wie immer in solchen Fällen lediglich der Rechtfertigung für das Durchsetzen eigener geostrategischer Interessen. Bei einem „Regime Change“ geht es immer nur darum, dass auf das eine Regime (was in aller Regel eine legitime Regierung ist) ein anderes folgt, das aber im Gegensatz zum vorherigen auf der „richtigen“ Seite steht.

    Es ist natürlich klar, wie es in Aleppo weitergehen wird. Die Stadt ist inzwischen fast befreit. Es mehren sich Aussagen der dortigen Bevölkerung, dass die Bewohner von den „Rebellen“ als Geiseln benutzt wurden. Es wird bald Freudenfeste geben, bei denen die Befreier gefeiert werden. Das werden unsere selbsternannten „Qualitätsmedien“ und Politiker wie Özdemir ignorieren und verschleiern, denn sie werden weder die Größe haben, ihre Irrtümer zuzugeben, noch und erst recht nicht zugeben, dass es nicht nur Irrtümer waren, sondern gezielte Propaganda und Irreführung der Bevölkerung bis hin zur Kriegshetze gegen Russland. Und in 10 oder 20 Jahren werden dann Intellektuelle wie Peter Schneider überzeugt sein, dass es damals so war, wie sie es damals wahrnahmen. Sie werden nichts dazugelernt haben. Da hilft eben aller Verstand und aller Intellekt nicht, wenn man zu faul und bequem ist, die eigenen Ansichten mit der Realität abzugleichen und vor allem immer wieder zu hinterfragen.

    • Sagen wir mal so: Die USA, Saudi Arabien, Türkei usf. haben die Terroristen nie bekämpft. Sie haben sie logistisch, finanziell und mit Waffenlieferungen unterstützt. Über die Rolle Israels sage ich mal gar nichts.
      Das gesamte westliche „Wertekartell“ inklusive seiner totalitären Mörderfreunde (Saud, Quatar, Netanjahu) benutzen und unterstützen islamistische Terroristen um Assad zu stürzen. So einfach ist das.
      2007 hat die CIA begannen Terroristen zu rekrutieren um diese Zellen zu kreieren die 2011 den sogenannten Bürgerkrieg in Syrien begonnen haben. Er gilt heute noch als einer der arabischen Frühlinge (hängt auch mit der Finanzierung von diesem kranken Soros zusammen).
      Der Grund für das alles ist eine Pipeline die Gas von Quatar über Syrien nach Europa bringen soll.
      Diese Pipeline würde Trillionen von Dollars kreieren die das kaputte FED-System noch etwas weiter atmen lassen würde.
      Das andere Gas, die andere Pipeline, wird von Russia, Syrien, Iran betrieben. Dafür hat sich Assad entschieden, das Gas dieser Pipeline wird aber mit einer anderen (evtl neuen) Währung abgerechnet (BRICS, Shanghai Corporation u.ä.) jedenfalls nicht mehr Dollar.
      DESHALB IST ES SO WICHTIG FÜR DIE USA DASS DIESE PIPELINE DURCHGEFÜHRT WIRD UND DESHALB DER KRIEG. SO EINFACH IST DAS.
      Jeder der etwas anderes erzählt ist einfach nur ein Lügner.
      Die USA haben den Krieg begonnen, er war schon lange geplant.
      Jetzt muss man gut auf den Iran schauen. Dort wird der nächste Krieg beginnen wenn nicht ein Wunder geschieht.

    • Es wird ablaufen, wie auf der Krim.
      Die Opfer (Krimerer oder Alepper) werden kriminalisiert und rotzfrech offen mit Sanktionen „sanktioniert“.
      Westliche Werte halt, wie man sie in Rom und durchs Mittelalter monstranzmäßig aufrecht erhalten konnte.
      „Und wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt!“ und
      „Halt‘ Du sie dumm, ich halt‘ sie arm!“
      The same procedure as every year, James!

  44. Sehr gut, daß KenFm dort war, Herr Gellermann ist auch Klasse! Herr Jebsen hat einen guten Weg gefunden, anzuerkennen, daß die Menschen dort für Frieden stehen und Fragen gestellt, die sie vielleicht dazu bringt, die Zusammenhänge zu verstehen.

    So stehen sie dort für Frieden und merken nicht, daß ihre Anwesenheit dort selbst eine Waffe ist, mit dem Ziel, wie Herr Schneider sagte: „Putin soll mit der Schande in die Geschichte eingehen.“ Herr Schneider weiß selbst, daß die Demo keinen Frieden bringen wird. Seine Motivation zur Demo ist nicht Frieden, sondern Schande des Gegners. Die Intellektuellen führen den Krieg der Geschichtsschreibung und der Stimmungsmache – viele auch unwissend.

    Wer unbewusst unwissend dorthin geht, ist ein dummer „Guter“, wer hingeht und das Spiel durchschaut setzt es als Waffe ein – Özdemir und Schneider wissen Bescheid. Den Mitläufern wird es das gute Gefühl gegeben haben, Rebell für die gute Sache zu sein – natürlich nur gegen die, die die Obrigkeit genehmigt hat. Intellektuelle, von denen ich viele gut kenne, haben während ihres Karriereweges gelernt, sich oben nicht den Kopf zu stoßen, dabei könnte man aufgrund der Denke bei manchen folgern, sie hätten schon ein paar Stöße erlebt.

    • Interlektuelle?
      Muss es nicht heißen, dumme, egoistische Intellektuelle, die jeden gesunden Menschenverstand beleidigen?

      Intellekt =
      Verstand, Erkenntnisvermögen,eventuell Vernunft , Geist etc etc..
      Das Wort des Jahres, wäre dafür schon angebracht, denn es präsentiert sich selbst, durch den Missbrauch seiner Nutzer!

    • Gut erfasst!
      Es ist geradezu schmerzhaft wie Menschen sich guten Gewissens, weil fehlinformiert, für das Fatale engagieren. Und noch schmerzhafter ist es zu sehen mit welcher Dreistigkeit Menschen gezielt die Unwahrheit verbreiten.

    • Annette, ich habe den vorherigen Artikel von Herrn Gellermann mit einbezogen (Intellektuelle rufen zur Demo auf). Sie haben Recht, mit der eigentlichen Wortbedeutung haben die Leute nicht viel zu tun, sie sehen sich aber als solche. Interlektuell (mit r) passt aber auch nicht (wenn ich das Wort richtig verstehe). Egal wir brauchen keine Schubladen (war ein Fehler von mir), da ist es so dunkel und schläfrig drin. Wir müssen die Schubladen aufmachen, die Leute rauslassen, damit sie ihre Augen zum Sehen benutzen.

  45. Sorry aber bei soviel Unwissenheit fällt mir echt nichts mehr ein,mir wird eher schlecht wenn ich mir das anhöre.Mein Herz schlägt bis zum Hals und mir wird vor lauter Ignoranz echt schlecht.

    Aber Danke Ken für deinen Einsatz und das du soooo Gefährlich bist.
    Wir würden wahrscheinlich alle Dumm sterben,ohne diesen Betrag.!

    Großen Respekt Ken.!

    • Gute Frage wäre auch gewesen, woher die Zahl 90% zivile Opfer kommt. Ich stelle mir das schwierig vor, im Rebellengebiet festzustellen, wie die Relation tote Zivilisten zu Rebellen ist. Hat man den IS gefragt oder wie geht das? Würde mich auch interessieren, wie das Verhältnis bei den Bombardierung von Nato-Staaten ist, im Vergleich.

Hinterlasse eine Antwort