KenFM am Set: Dirk Pohlmann und Markus Fiedler zum „Feliks-Prozess“

Dem Online-Lexikon Wikipedia ist es binnen weniger Jahre gelungen, alle anderen gedruckten Lexika, wie etwa den Brockhaus, zu ersetzen. Wer heute etwas wissen will und dazu auch im Netz recherchiert, wird z. B. von Google automatisch auf Wikipedia verwiesen. Damit hat das Lexikon eine Monopolstellung aufgebaut, die missbraucht werden kann, missbraucht wurde und wird.

Wikipedia ist weit davon entfernt, ein neutrales oder ideologiefreies Nachschlagewerk zu sein. Immer wenn es um politische Themen oder Personen geht, die sich politisch gegen den Mainstream positionieren, wird die Online-Enzyklopädie als Werkzeug genutzt, um Menschen zu denunzieren oder an den Pranger zu stellen.

Es reicht der Wikipedia-Meinung zu Fragen der Geopolitik zu widersprechen und schon mutiert das Lexikon zum Rufmordwerkzeug. So wurden speziell Einträge von z. B. NATO-kritischen Journalisten oder Historikern maximal negativ frisiert, ohne dass die Betroffenen sich dagegen wehren konnten, denn die tätigen Wikipedia-Denunzianten agierten über Jahre anonym.

Damit ist seit einiger Zeit Schluss, denn Markus Fiedler und Dirk Pohlmann gelang es in langer Recherche, zahlreiche Profidenunzianten innerhalb der Wikipedia zu enttarnen. Kaum war das gelungen, bekamen beide Post vom Anwalt mit der Aufforderung, das Nennen der Klarnamen zu unterlassen. „Persönlichkeitsrecht“.

Wann endet das Persönlichkeitsrecht und kann es nicht aufgehoben werden, wenn eine justiziable Handlung vorliegt? In diesem Fall: Rufmord und Verleumdung?

Ein Hamburger Gericht entschied jetzt gegen die Täter bei Wikipedia.

Fiedler und Pohlmann dürfen z. B. den mit Abstand fleißigsten Wikipedia-Manipulator „Feliks“ mit seinem Klarnamen nennen: Jörg Matthias Claudius Grünewald.

Inhaltsübersicht:

0:02:19 Wikipedia – die „freie“ Enzyklopädie

0:09:25 Ein Welt-Lexikon mit Meinungen als Quellenangaben

0:23:27 Organisierte Korruption

0:40:01 Ein Skandal für die Mainstream-Medien

0:55:05 Wikimedia und die Strukturen der Immunität

1:10:57 Die Bevölkerung informieren, Manipulatoren enttarnen

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

30 Kommentare zu: “KenFM am Set: Dirk Pohlmann und Markus Fiedler zum „Feliks-Prozess“

  1. Ich habe mal eine dumme Frage: Wenn ich jetzt auf YouTube etwas hochlade, was ich zuvor von

    irgendwo hergeholt habe, ist das dann ein Verstoß gegen das heute (15.04.2019) beschlossene

    neue Urheberrecht vom EU-Ministerrat?

    Wenn ich nun einen Eintrag in Wikipedia mache, und eine irgendwo hergeholte Quelle angebe,

    ist das dann auch ein Verstoß gegen das heute (15.04.2019) beschlossene

    neue Urheberrecht vom EU-Ministerrat (ich muss doch meinen Eintrag aus vorhandenem Wissen

    beziehen, welches sicherlich urheberrechtlich geschützt sein sollte?)

    Bedeutet das dann nicht, das sämtliche Neueinträge in Wikipedia ausgefiltert werden müssten,

    weil die Urheberrechte sonst verletzt werden würden?

    Oder muss Wikipedia jetzt eine Bezahl-Enzyklopädie werden, damit allen Urheberrechten genüge

    getan wird?

  2. Grandios!
    Nach diesem Gespräch verzeihe ich Herrn Pohlmann sogar, daß er die Aufklärer über Geoengineering einmal als „Bullshit-Fraktion“ bezeichnet hat.
    Und ich möchte mich hier nicht der strategischen Fragmentierung von Feliks bedient haben.
    Dauerauftrag für Wikihausen!

  3. Ein sehr interessantes Interview. Ihr hättet noch kurz erklären sollen, was Psiram ist und Wikimedia. Und wer ist Tipi23 ?

    Das einzige Nervige ist, dass Ken nicht in der Lage ist, seine Gesprächspartner ausreden zu lassen. Permanet redet er dazwischen.

    Wer mehr zum Thema wissen will, der sehe die Sendungen der beiden auf Youtube „Neues aus Wikihausen“ und vor allem den Film „Die dunkle Seite der Wikipedia“.

  4. Herzlichen Dank an euch drei wunderbare Menschen und Bewahrer Meinungsfreiheit ! Vielleicht wäre es hilfreich und förderlich mal eine Veranstaltung wie Woodstock zu machen, mit allen Beteiligten der Wandelbewegung und Friedensbewegung , der Wacken der Meinungsfreiheit !

  5. Mir ist aufgefallen, dass Wikipedia im JAHRE 2001 also im gleichen Jahr wie 9/11 entstand. ist das Zufall oder wollte man vorsorgen? Wollte man die Nachrichten und Recherchen in bestimmte Bahnen linken – also zensieren können?
    Inzwischen wissen wir das Googlemaps erstmal ein CIA Project war, das an Google verkauft wurde. Wird Wikipedia von der CIA u. ähnlichem finanziert? Am Anfang habe ich jährlich gespendet, bis Daniele Ganser verleumdet wurde. Wo kommt das Geld her?
    Im übrigen bewirbt sich gerade die Schwiegertochter einer Freundin bei Wikipedia in Berlin. Sie muss wochenlang aufwendige Aufgaben lösen. Jede Woche werden Menschen (angeblich?) eliiminiert und es gibt eine neue Aufgabe. Die Bezahlung sei schlecht, weil der Konkurrenz so groß sei (??Wirklich??? oder will man nur die „richtigen“ Mitarbeiter finden??) Leider weiß ich noch nicht, was die Frau letztendlich bei Wikipedia machen soll. Sie ist bereits in der engeren Auswahl.

    • Das ist schon interessant.
      Auch ich argwoehne CIA oder Vergleichbares hinter Wikipedia, ohne konktete Anhaltspunkte zu haben. Doch die Indizienlage geht in diese Richtung. Ich meide den Laden wie alles andere, was nach Hirnwaschen riecht.
      Ich versuche auch, Barrieren gegen Personen aufzubauen, denen ich moeglicherweweis eine durchlaufene Hirnwaesche unterstellen koennte. Solche auch in arrivierten Positionen Befindlichen konnte ich manchmal ebenso persoenlich beobachten wie solche, die ich als resistent gegen eine allgegenwaertige Hirnwascherei einschaetze oder einschaetzte.
      Bislang hielt ein zunaechst als nur subjektiv empfundenes „Gefuehl“ gegenueber einer als „Authentizitaet“ qualifizierten Eigenschaft auch einem hernach manchmal durchgefuehrbaren kognitvem Check dann auch stand. Das wirkt so ein bisschen wie „Richtfeuer“.
      Wikipedia fiel da schon immer durch. Cui bono ist da immer ein erster, guter Anhaltspunkt….

  6. Wiedermal sehr interessant für mich, das Gespräch – auch wenn ich als Wikihausen-Seher vieles schon weiß. Es wird hier nochmal gut zusammengefasst und auf den Punkt gebracht (und erreicht durch die Plattform KenFM hoffentlich auch mehr Menschen als die Gruppe42-Plattform). Nur die armen Trommeln aus einem Drumset tun mir leid, wie sie hier schnöde und blasphemisch zu Möbelstücken degradiert werden. Wie kann ein Markus Fiedler als Musiker nur seine abdruckhinterlassene Kaffeetasse auf einem Musikinstrument abstellen?! Skandal! ;-))

  7. Gladio ist nicht verschwunden und deren Hydra-Köpfe sitzen links wie rechts. Wer so was aufbaut der wäre doch schön blöd wenn es nicht weitergeführt würde. Die Schlange ist listig, reichlich mit militärischer und nachrichtendienstlicher Intelligenz und auch vielen Dollars ausgerüstet. Menschen wie Felix arbeiten nicht umsonst…
    Gegen das Heer der vom US Regime bezahlten 27,000 PR Spezialtisten mit (budget of $5 billion a year) ist kaum kein Ankommen.

    impeachobamatoday.blogspot.com/2019/03/the-pentagon-employs-more-than-27000-pr.html

    Wie viele von denen arbeiten wohl in Deutschland? Und wie viele PR Spezialisten von Israel bezahlt arbeiten wohl in Deutschland?

    • Abgesehen davon:

      Wo ist der Brennpunkt zu JULIAN ASSANGE?

      Trump mentioned Wikileaks 164 times in final month of election.

      Trump just now: “I know nothing about Wikileaks. It’s not my thing,”

    • „Gegen das Heer der vom US Regime“

      Naja „Regime“ … in einem Regime wäre ein Machtzentrum klar, in USA sieht es m.E. eher so aus, dass verschiedene Oligarchien sich bekämpfen.

      „bezahlten 27,000 PR Spezialtisten mit (budget of $5 billion a year) ist kaum kein Ankommen.“

      Doch.
      Und zwar finanziell umsonst.
      LOGIK.

      „Wo ist der Brennpunkt zu JULIAN ASSANGE?“

      Hä?!
      Welcher „Brennpunkt“ ??!!
      Assange machte zwar einen grundsätzlichen Fehler, aber setzt seine ganze Person ein und das gegen echte Gegner.
      Die meisten Deutschen ducken sich vor sowas harmlosem wie der GEZ weg.

    • Female Nobel prize winner deemed not important enough for Wikipedia entry

      theguardian.com/science/2018/oct/03/donna-strickland-nobel-physics-prize-wikipedia-denied

  8. Seit kurzer Zeit blendet mir Youtube auch Werbung ganz spontan ein. Anscheinend besonders oft bei Videos die nicht gesehen werden sollen. Diese Werbung scheint nicht durch den Video Einsteller vorgesehen zu sein. Sie wird nicht nur am Anfang sondern auch ganz spontan während des Videos eingeblendet. Den gelben Marker für Werbung gibt es nicht. z.B bei den Videos der Gruppe 42. Auch ist spontan der Ton ausgefallen. Ich musste den Browser neu starten dann ging es wieder.

    Ist das sonst auch noch jemand aufgefallen ?

    • yt terms of use (Stand 22.01.2019):
      6.4 YouTube erneuert sich ständig, um seinen Nutzern ein bestmögliches Erlebnis zu vermitteln. Sie nehmen zur Kenntnis und erklären sich damit einverstanden, dass sich die Form und Natur der Dienste, die YouTube zur Verfügung stellt, von Zeit zu Zeit ändern kann, ohne dass Ihnen dies zuvor angekündigt wird.

      6.5 Sie nehmen zur Kenntnis und erklären sich damit einverstanden, dass YouTube als Teil dieser ständigen Erneuerung nach ausschließlich eigenem Ermessen (vorübergehend oder dauerhaft) damit aufhören kann, Ihnen oder Nutzern im Generellen die Dienste (oder Funktionen innerhalb der Dienste) zur Verfügung zu stellen, ohne dass Ihnen dies zuvor mitgeteilt wird.

      14.3 Insbesondere gewährleistet oder garantiert YouTube nicht, dass:

      A. […]

      B. Ihre Nutzung der Dienste nicht unterbrochen wird, zeitgerecht, sicher und frei von Fehlern erfolgt,

      usw.usf.
      und da sind unerhoffte Werbeeinblendungen noch harmlos, wenn man sich mal gewahr wird, was google mittlerweile so alles „kann“ und demwohl noch alles vorzuhaben scheint:
      10. April 2019 um 12:59
      Wie IT-Giganten neben den Inhalten auch die Netz-Infrastruktur kontrollieren wollen
      https://www.nachdenkseiten.de/?p=50855

    • Wenn ich Democracy Now anschaue muss ich regelmäßig komplett neu starten. E-mails mit links zu KenFM werden regelmäßig nicht gesendet, weil jemand mein e-mail account angeblich für Spam verwendet. Ich muss mein Passwort für mein e-mail account regelmäßiag also alle zwei Wochen deshalb ändern.

  9. Bleibt aber die Frage ob es nur an Wikipedia liegt oder nicht doch auch vor allem an der BRD. Also wer baut diese Strukturen auf, ist das Wikipedia oder steckt da der deutsche Staat dahinter. Weil das passt ja prima ins Bild. Kahane und die Stasi Stiftung von Antonio. Correctiv ist ja auch noch so ein Konstrukt das mit Absicht über MH17 gelogen hat und sich Propaganda auf die Stirn schreibt. Oder Maas und seine Aussagen und nun die Internet Zensur die weiter voran schreitet. Dann vor allem die Antifa in Deutschland und es scheint ja die SPD und die Grünen so wie die CDU mit Merkel da ganz tief drinnen zu stecken. Die Bundespressekonferenz ist da auch keine Ausnahme.
    Jetzt wurde auch Julian Assange festgenommen. Ich bin der Meinung das in der BRD eine US zugehörige Mafia regiert.
    Snowden wird kein Asyl gewährt, der passt ja auch ins Bild. Dann Billy Six usw. Das sind Verbrecher die da an der Macht sitzen.

    • Wenn die CIA die sogenannten Gladiostrukturen in einigen Europäischen Staaten aufgebaut hat für die rechtsextreme Kräfte herangezogen wurden, da kann es ja auch sein das der CIA das auch über linke Strukturen macht. Weil zB die Rechten Strukturen aufgedeckt wurden. Hauptsache die USA kann direkten Einfluss auf die Wahl in den anderen Ländern nehmen. Das wäre dann nur die Fortsetzung von Gladio?

    • „da kann es ja auch sein das der CIA das auch über linke Strukturen macht“

      Die bundesdeutschen Geheimdienste wurden unter maßgeblichem Einfluss der Siegermacht USA aufgebaut, westliche Geheimdienstler sind traditionell McCarthy-harte Antikommunisten, bei „links“ kriegen die sowieso Pawlowsche Reflexe und ein „linker“ Terroranschlag ist für die der Jackpot.

      Bei etlichen Terroranschlägen kamen Waffen und/oder Sprengstoffe von Geheimdiensten.
      Oder Leute, nach denen offiziell gefahndet wurde, kamen durch Flughafenkontrollen.
      Oder oder … oft wurde das erst Jahrzehnte später öffentlich, aber m.E. ist in den Merkwürdigkeiten ein Muster drin:
      Offensichtlich reicht es nicht ganz, extremistische Spinner einfach machen zu lassen, ob „linke“ oder „religiöse“ oder „rechte“ Spinner.
      Spinner sind eben Spinner.
      Aber an Waffen oder Sprengstoff zu kommen und einen effektiven Tatablauf zu planen erfordert ein Mindestmaß an rationaler Planung, woran Spinner scheitern.
      Wenn da mal was klappen soll, muss man dafür sorgen, dass da auch noch Leute sind, die für den Teil sorgen, den Spinner alleine nicht könnten.
      Wie von Pohlmann erwähnt in den 60ern oder 70ern; wenn die von den Spinnern gebastelten Bomben nicht funktionierten, lieferte der Geheimdienst halt funktionierende Bomben.

      Oder in größerem Stil: CIA-Operation Cyclone, die Mudschaheddin in Afghanistan.
      Gotteskrieger mögen moralisch kampfstark bis zum Selbstmord sein, aber für die Waffen musste die CIA sorgen.
      Oder heutzutage die „moderate Opposition“ in Syrien: an Kalaschnikows, Heckler&Koch o.ä. Sturmgewehre zu kommen mag in einigen Teilen der Welt kein Kunststück sein, aber 20mm- doppelläufige schwere Maschinengewehre, Granaten für Granatwerfer, militärisch nutzbare Funkausrüstungen, manpads („man portable … Lenkraketen Panzerabwehr oder Flugabwehr), Scharfschützengewehre … tausende neue Pickups … Munitionsnachschub, Treibstoff, Verpflegung … also alleine schon die Logistik …

      Das ist m.E. das gleiche Muster, ob kleine Terrorzelle wie RAF oder ganze Armeen von XX.000 Spinnern wie „moderate Opposition“:
      Erst wenn Geheimdienste nachhelfen, wird das was.

      Und eben nicht nur militärisch:
      Vielleicht ist „Feliks“ ein völlig unabhängiger Einzeltäter, gaaanz bestimmt 😀 , Fakt ist, er unterwanderte eine politische Partei, die offiziell als „links“ gilt.
      Zwar weiß ich nicht, warum eigentlich; zumindest die Parteiführung einschließlich Genosse Gysi war und ist regelrecht Israel-hörig, also auf der Seite der Unterdrücker, was normalerweise eher als „rechts“ eingeordnet wird … was „Feliks“ da noch wollte, erschließt sich mir nicht so ganz, außer vielleicht dafür zu sorgen, dass sich an dieser Israel-Hörigkeit nichts ändert.
      Wobei ich Israel nicht als eigenständigen Akteur betrachte, sondern als Teil des USA-Imperiums.
      Rein zufällig ähnelt sich auch die Art & Weise der Verwendung von „Antisemitismus“ und „Antiamerikanismus“.
      Und beides ist in gleicher Weise lächerlich:
      Für die Menschenrechte von Semiten einzustehen sei „antisemitisch“ (Palästinenser sind auch „Semiten“) und es sei möglich gegen einen geographischen Kontinent zu sein, ahhh ja.^^

  10. Wie es in Wikihausen zugeht, ist ja spätestens seit dem ersten Film bekannt, aber diese Enttarnung ist ein Volltreffer.
    Feliks macht über Jahre im Schnitt 450 Bearbeitungen pro Monat (450 / 30 Tage / 24 h = 0,625 Bearbeitungen pro Stunde), ist nebenbei auch noch in einer Partei und ist Angehöriger der israelischen Armee, also wahrscheinlich israelischer Staatsbürger (Wehrpflicht)?

    Und weil die Spur nach Israel führt:
    Israel kann man sehen als einen großen USA-Militärstützpunkt mit einem kleinen Staat dran.
    (laut Wiki 😀 1500 moderne Panzer, etwa 2000 ältere Panzer, etwa 500 Kampfflugzeuge und 200 Hubschrauber)
    Wenn die Ökonomie der USA fällt – und die fällt, wenn Erdöl und Erdgas in anderen Währungen als US-Dollar gehandelt werden, vgl. „Petrodollar“ – dann fällt auch die Finanzierung dieses großen Militärstützpunktes mit dem kleinen Staat dran

    BDS ist nett, aber Israels Ökonomie könnte ruhig einbrechen, das würde wenig machen – für US-Militärstützpunkte zahlt USA.
    Wenn man es ernst meinen würde, müsste man zu BDS auch USA-Unternehmen zählen, also auch youtube/google, paypal, e-bay, amazon, apple, facebook, hp, dell, mc doof, coca/fanta/sprite, ford, opel/general motors usw.
    Aber selbst dann bleibt der Petrodollar der Petrodollar.
    Möglicherweise ist es effektiver, so wenig wie möglich Erdöl und Erdgas zu verbrauchen.

    • p.s.:
      Özdemir machte Werbung für Psiram?
      Hm, dann könnte die Sache möglicherweise ziemlich einfach sein, fast schon langweilig einfach:

      Dirk Pohlmann ist allgemein ein aufklärender Journalist, hat aber auch speziell Machenschaften der USA journalistisch aufgearbeitet, z.B. „Methode Reagan“ und das erschien dann auch noch zu dem delikaten Zeitpunkt, als der Tiefe Staat Schwedens mal wieder ständig russische U-Boote sah.
      Wikipedia und Psiram versuchen Menschen wie Dirk Pohlmann, Daniele Ganser usw. zu diskreditieren.
      Bei Wikipedia-Feliks führt die Spur zu Israel (einem USA-Verbündeten) und zu „antideutschen“ Kreisen, Psiram wird von Özdemir empfohlen und Özdemir ist bekanntlich Mitglied bei Atlantik-Brücke.
      Alle Wege führen nach Rom.

  11. Pohlmann. Fiedler, Ken Jebsen:
    Ja, die liegen richtig. Das System ist falsch, verlogen, kurz vor dem Abdanken oder Zusammenbruch. Dem ist so.
    Man kann auch sagen, der Kapitalismus in seiner jetzigen neoliberalen Extremform der Hirnwascherei, drohender nackter Gewaltausuebung im Hintergrund/Untergrund (deep state) ist in einem Stadium, wo es so nicht mehr weitergehen kann und wird.
    Ja, Sanders und Corbin moegen mit ihrer Gesellschaftsinitiative, die wenig anders ist, als Rudolph Diesel es schon 1903 in seinem „Solidarismus“ in altertuemlich anmutender Sprache und dem Industrie/Arbeiterstatus angemessen es schon mal entworfen hat, also alle drei insgesamt treffend richtig liegen.
    Aber:
    Es kommt eine neue, ganz zwingende und frisch bisher noch nicht ins Bewusstsein eingedrungene Qualiiaet hinzu, die uns hoechstwahrscheinlich noch zur Aenderung der gesamten Welt lausige 1o Jahre (letzter Umkehrpunkt) oder 25 Jahre gibt (aller Erstickungstod oder weniger, falls einer der Idioten auf den Atomknopf drueckt):
    das ist das Versiegen des Sauerstoffs in der Erdatmosphaere.
    Wenn das eintrifft und nach allen meinen verzweifelten Recherchen auf Falsidikation dieser „Theorie“ scheint es zuzutreffen, dann hat die Profitorientierung auch der Chemiebranche es tatsaechlich fast bereits geschafft, die jetzige Biosphaere dem universellen und nunmehr 6. Aussterben fast aller Lebewesen zuzufuehren.
    Mit Gift- und Plastikeintrag in die Ozeane, Planktondezimierung und Ausfall der Nachproduktion von Sauerstoff, den alle unsere Energieerzeuger per Verbrennung, alle Laster, Pkws, Schiffe, Flugzeuge und wir selber zum atmen brauchen.
    Und wenn das so stimmt und danach sieht es leider aus, wird Wikipedias Feliks, Pohlmann. Fiedler, Jebsen, die Landgerichtler in Hamburg, Sanders, Corbin bereits in 1o Jahren anfangen, nach Atem zu roecheln, in 25 Jahren mangels Sauerstoff ersticken.
    Wenn dies Szenario zutrifft, jeder moege mal selber recherchieren hier, kann dann noch irgendjemand auf dieser Welt noch seine Energie und Zeit darauf verschwenden, indem er etwas anderes tut in seinem Leben, ab sofort und mindestens 10 Jahre lang, als diesen Todeskelch abzuwenden?
    Wenn die Neutralisation von Feliks diesem Ziel dient: prima.
    Wenn die Demokratisierung unserer Gesellschaft und der Medien diesem Ziel dient: prima.
    Wenn die Umstellung unseres Geldsystems, die Europawahl, Trumpdressaur oder Putinzivilisierung uns diesem Ziel naeher bringt: prima.
    Alles prima, sowie jede Kritik am Bestehenden.
    Aber in 1o Jahren muss BayerBayer und Konsorten die Giftspritze komplett entwunden sein, dann geht auch CO2 wieder zurueck und die Klimaerwaermung wird abgeflacht.
    Wenn wir aber die Chemieindustrie nicht sofoert an die Kandarre bekommen, koennen uns den Rest aller uebrigen Lebensanstrengungen komplett sparen. Sie waeren ohnedem komplett sinnlos.

    • Und dann wären da noch der Staub von abgereichertem Uran, alte Brennstäbe in Salzstöcken, neue Brennstäbe in Reaktoren, AKW-Abwässer direkt in die Meere …

    • An Andreas:
      ja, waeren da, schlimm genug. Doch die Erinnerung daran waere in 25 Jahren mit dem Wegfall der Hirnfunktionen aufgrund Sauerstoffmangels mit weggeloescht. In sechzig Mio Jahren dann, zur naechstmoeglichen Zivilisationssintflut waere das dann hinreichend abgeklungen…

  12. Klasse Gesprächsrunde. Dirk Pohlmann und Markus Fiedler haben viel Humor und Witz, trotz ihrer tiefen Einblicke ins gigantisch dunkle Spinnennetz der unbefreiten, ängstlichen verlorenen Seelen-Fallensteller.

    Ihre Arbeit von Dirk Pohlmann und Markus Fiedler, ein tolles sich ergänzendes Gespann, kann als „Gedankenbefreier“ gesehenn werden, eine außergewöhnliche Berufung.

    Danke

  13. Ich glaube, dass wir einen Funken jenes ewigen Lichts in uns tragen, das im Grunde des Seins leuchten muss und welches unsere schwachen Sinne nur von Ferne ahnen können.

    Diesen Funken in uns zur Flamme werden zu lassen und das Göttliche in uns zu verwirklichen, ist unsere höchste Pflicht.

    Johann Wolfgang von Goethe

    Oder anders:Der Geist kontrolliert die Materie.Das Hochfrequente kontrolliert das Niederfrequente,
    Dirk Pohlmann und Markus Fiedler die niederfrequenten Geister bei Wikipedia.

  14. Danke, danke, danke, so viel Ehrlichkeit in dieser verlogenen Welt, dass ist selten im Angebot.
    Und alles, ohne die CIA, den Mossad oder den kleinen Zulieferer BND zu erwähnen, ist schon stark.
    Wie geht man mit Menschen wie Feliks um?, um mal einen raus zugreifen. Weiß er, was er tut?
    Würde man den Hirnforscher Rüther befragen, würde er ihn vielleicht als Getriebenen oder Triebtäter bezeichnen, bedingt durch fehlende Mutterliebe in der Kindheit? Wie auch immer, die Welt ist krank und wird täglich kränker. Da sind so aufgeräumte Gedanken von euch erholsam und aufbauend.
    Danke dafür!

  15. Absolut richtig Hr. Fiedler! Der Fisch stinkt vom Kopfe her. Gerade die Enttarnung der Personen, die Eintscheidungspositionen inne haben, muss fortgeführt werden. Jeder Bürokrat, CheckUser, Oversight oder Steward, jeder der administrative Rechte hat, hatte oder haben wird sollte namentlich bekannt sein.

  16. Überall Übles – wieder und wieder in allen Varianten weitestgehend perspektivloser Gegenstand der Reportagen-Formate von KENFM und des entsprechenden Engagements sehr spannender Menschen ….

    Einzig das Macher-Format fällt da produktiv aus dem Rahmen – immerhin.

    Ich bin auf der Suche nach den wirklich gedeihlichen Potentialen in dem, worüber sich mit Sicherheit nicht wenige Menschen Gedanken machen – ohne dass bisher ein zentraler Impetus zustande gekommen wäre. Kein Wunder – einander Antworten ist bereits seitens der Kommentatoren auf diesen Seiten die Ausnahme. Auf die eine oder andere meiner Contact-Mails habe ich noch nie eine Antwort erhalten …

    Was mir derzeit an Perspektiv-Debatte wichtig erscheint, findet sich für Interessierte hier: (Plattform-Fragen wie jene um die Wikipedia-Manipulationen hätten da eine ebenfalls ganz andere Betreiber- & Transparenz-Struktur)

    20.3.2019 gw/ … in ein n e u tragendes Morgen … | MANIFEST einer E U – BÜRGERIN
    https://diskursblickwechsel.wordpress.com/2019/03/20/in-ein-n-e-u-tragendes-morgen-manifest-einer-e-u-buergerin/

    3.4.2019 gw/ Globalisierung endlich aufräumen !
    https://diskursblickwechsel.wordpress.com/2019/04/03/globalisierung-endlich-aufraeumen/

    6.4.2019 gw/ WIE GEHT PLANETEN-TAUGLICHKEIT & MENSCHHEITS-KULTUR IM 21. JH. ?
    https://diskursblickwechsel.wordpress.com/2019/04/06/wie-geht-planeten-tauglichkeit-menschheits-kultur-im-21-jh/

    8.4.2019 gw/ … endlich genau hinsehen! JEDER STEUER-STAAT: eine ABSURDITÄT !
    https://diskursblickwechsel.wordpress.com/2019/04/08/jeder-steuer-staat-eine-absurditaet/

    Merci für IEure eventuelle Aufmerksamkeit!

Hinterlasse eine Antwort