KenFM am Set: Gespräch mit Prof. Dr. Sucharit Bhakdi zu Covid-19

Die Situation in der Bundesrepublik Deutschland ist historisch einmalig. Noch nie war es Millionen Bürgern verboten, sich in Parks oder auf öffentlichen Plätzen zu versammeln. Wer es dennoch tut, sprich, wer den Mindestabstand von 1,5 m zu einem anderen Menschen unterschreitet, kann von der Polizei belangt werden.

Art. 8 des GG wurde auf unbeschränkte Zeit außer Kraft gesetzt. Legal, also verfassungskonform ist das nicht, was auch der ehemalige Innenminister Gerhard Baum im ARD-Magazin Monitor vom 2. April bestätigte. Wie aber kann das sein? Wie kann es sein, dass sich Bundeskanzlerin Merkel nicht an die Verfassung hält, ohne dafür belangt zu werden? Ist das noch ein Rechtsstaat oder eher die Vorstufe einer Diktatur, die Covid-19 als Trojanisches Pferd benutzt, um das Land dauerhaft und unbegrenzt nach Regel zu regieren, die vom Souverän, dem Volk, überhaupt nicht autorisiert wurden.

Der Shutdown der Republik wird mit der behaupteten außergewöhnlichen Gefährlichkeit der neuesten Mutation des Corona-Virus begründet. Nur, ist Covid-19 tatsächlich ein Killer-Virus?

Die Zahlen des RKI kann man als schwer frisiert bezeichnen, denn sie unterscheiden nicht, ob ein Mensch an oder mit Corona gestorben ist. Das RKI selber hat die Empfehlung herausgegeben, man möge auf Obduktionen verzichten. Wer es dennoch tat, wie Prof. Klaus Püschel, Chef der Hamburger Rechtsmedizin, kam zu völlig anderen Ergebnissen. Nämlich, keiner seiner „Corona-Toten“ war zuvor kerngesund. Im Gegenteil. Alle Patienten hatten über Jahre chronische Vorerkrankungen und waren steinalt.

Das alles ficht Merkel und ihre beiden Berater nicht an, Prof. Christian Drosten, Virologe an der Charité und Prof. Dr. Lothar H. Wieler, Leiter des RKI und Facharzt für Veterinärmedizin.

Gibt es in der BRD auch Experten für Epidemien und mit der haben wir es schließlich zu tun? Ja. Es gibt viele, nur kommen die im Mainstream seit Wochen nicht zu Wort. Vorsatz oder Zufall?

KenFM traf sich jetzt mit Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie. Prof. Bhakdi hat sein Leben lang, sprich über 35 Jahre, im Fachbereich Infektionskrankheiten geforscht. Er kennt die Muster, wie sich Pandemien ausbreiten aus dem Effeff.

Prof. Bhakdi hält die Corona-Maßnahmen der Merkel-Regierung nicht nur medizinisch für kontraproduktiv, sie verlängern die Pandemie. Er hält die Corona-Maßnahmen auch für extrem gefährlich, was die demokratische Rechtsordnung des Landes angeht. Am 29. März veröffentlichte der Infektionsepidemiologe über YouTube einen offenen Brief an die Kanzlerin, in dem er fünf offene Fragen formuliert. Mehr als zwei Millionen Menschen haben diese Botschaft gesehen. Viele haben reagiert. Merkel nicht. Die Massenmedien griffen Prof. Bhakdi vor allem für seine Art an. Sie wurde als zu präsidial kritisiert. Konkret, der Mann ist deshalb unseriös, weil er zu seriös ist.
Auf die Inhalte des Arztes ging kein Medium ein.

KenFM ließ Prof. Dr. Sucharit Bhakdi jetzt mehr als 60 Minuten zu Wort kommen. Was will der Mann? Was ist sein Motiv, sich direkt an Merkel zu richten? Wie gefährlich ist Covid-19 wirklich? Wie beurteilt Bhakdi den Shutdown aus medizinischer Sicht, und vor allem wovor warnt der Arzt dieses Land? Ist die BRD noch eine Demokratie oder wird es Zeit, dass sich die Bürger kollektiv erheben, um sich diese wieder zurückzuholen? Die Antworten des Professors auf diese Fragen haben es in sich.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

150 Kommentare zu: “KenFM am Set: Gespräch mit Prof. Dr. Sucharit Bhakdi zu Covid-19

  1. der Wirtschaftsjournalist Paul C. Martin (1939-2020) ist kein Marxist gewesen, die Publikationen, bei denen er z.T. in führender Stellung tätig war, sind als eingefleischte konservativ-transatlantische Berichtverteiler bekannt und gefürchtet. Dennoch aber hat er den Begriff Debitismus geprägt und damit ein Geldwertsystem bezeichnet, daß auf Schuld, Zins und Inflation beruht und ganz sicher kollabieren wird und bald!

    Paul C. Martin schließt sein aufsehenerregendes Buch ‚Aufwärts ohne Ende‘, BRD 1988 mit der Betrachtung, daß vor 700 Jahren die Zentren von Welthandel und Weltfinanz Troyes, Provins, Lagny und Bar-sur-Aube hießen, die keiner mehr kennt, ‚in diesen Zentren fanden mehrmals jährlich große Börsensitzungen statt – ein Stelldichein der führenden Herren aus Welthandel und Weltfinanz.‘ ‚Mitte des 14. Jahrhunderts verschwinden diese Zentren schlagartig.‘ Was ist geschehen? Die Herren der Weltfinanz hatten zwei Abteilungen: 1. einfache Warengeschäfte und 2. Geldgeschäfte. Mit den Warengeschäften generierten die Herren immer größere Vermögen, blöderweise wurde auf deren Schattenseite die Schulden durch Hebelungen immer monströser und desaströser, das reale Geschäft wurde immer ‚räudiger und es lohnte sich nicht mehr.‘ Kommt uns daran vielleicht irgendetwas bekannt vor? ‚Die letzten Finanziers, Italiener, verschwinden 1350 aus der Champagne. Bezogen auf 1990 unkt Martin: ‚Die Aufschuldung [Kredite mit Krediten zu bedienen] kann den Niedergang der realen Wirtschaft noch um zwei bis drei Generationen überleben.‘

    Und dies oben gesagte, Herr Dr. Bhakdi, sind die Gründe, warum die Exekutive der BRD mit Ihnen nicht über Virologie diskutieren wird, da gibt es keinen virologischen Debattenraum, weil das Weltfinanzsystem zusammenbricht seit vielen Jahren schon. Ich verlange nur von Ihnen, daß Sie für Ihr Kind alles Fachwissen hinschmeißen (zusammen mit Ihrer Eitelkeit) und für einen AUFRICHTIGEN Umgang unserer Gesellschaft mit dem ‚größten Crash der Weltgeschichte‘, wie Paul C. Martin ihn bezeichnet, kämpfen.

  2. Danke Prof. Dr. Sucharit Bhakdi ,

    Sie sind mehr Deutscher, als ein großer Teil der Leute die hier geboren wurden. Menschen mit Ihrem Rückrad wie moralischer Wertigkeit bedürfte es überall – dann wäre die Welt ein besserer Ort.
    Schön zu wissen dass Sie hier in Deutschland sind!

    Auch Dank an dieser Stelle an Dr. Wodarg, für seine unermüdliche und wichtige Arbeit über all die Jahre.

    Aus meiner Sicht ist dies eine langfristig vorbereitete Umverteilungs – u. Stabilisierungsaktion, ich vermute hier wurden jetzt auch einige andere Begehrlichkeiten erfolgreich abgearbeitet. Diesmal sind es nicht die Banken, diesmal darf ein Pseudokillervirus verantwortlich zeichnen. Was und wie es wohl das nächste Mal "plötzlich passieren" wird, darf mit höchster Angstrate erwartet werden.
    Wie auch immer, die Gelder & Zielsetzungen sind durch, jetzt wird sich auch das Killervirus langsam verabschieden. Um Gesicht zu wahren noch ein wenig "Rückzugs – Alibi – Aktionismus" und das war es dann.

    Das Kalkül und die Machtelite dahinter glasklar, ich sehe das als rein europäische initiierte Aktion.

    Weshalb schweigen die Schafe, vor allem auch die Abiturschafe um es mit Mausfeldt zu fragen?

    Desinteresse wird hier nicht so greifen, da wirklich jeder irgendwie betroffen ist. Desinformation, Angst, Scham, Mittäterschaft und bei einigen wenigen Profit und Vorteilsnahme. Letztendlich die Standardbegleitumstände jeder schmutzigen Aktion im Mittel.

    Was hier förmlich heraussticht ist HILFLOSIGKEIT. Ein System hat sich über Jahrzehnte aufgestellt,
    Erfahrungen gesammelt und sich vorbereitet. Nun ist Zahltag, eigentlich im kleinen wohl schon etwas länger. Die Macht hat sich isoliert vom Volkskörper, alle Schlüsselpositionen sind von willfähigen Menschenmaterial besetzt worden. Wenn man die dummdreisten Lügen, die abgehobene Ignoranz auf der politischen wie auch wirtschaftlichen Bühne nur im letzten Jahrzehnt verfolgt hat, dann weiß man was die "Herrschaften u. Damen dort oben" von der breiten Bevölkerung halten. Und das ist nicht Gutes wie man grade sehen kann.

    Das Problem, die Menschen wissen nicht wie gegensteuern. Ich kann nur hoffen dass jetzt durch diese Umstände Leute wach werden. Nicht umsonst wurden in den vergangenen Jahren fast heimlich, zumindest fast unbemerkt, viele Gesetze geändert, die Polizei streckenweise paramilitärisch ausgerüstet usw. Ist es ein Zufall dass ausgerechnet zu Coronazeiten NATO – Großmanöver angesetzt wurden?

    Seht Euch unseren heutigen Staat an, ähnlich in fast ganz Europa. "Volksvertreter" mit eher fürstlichen Bezügen, die gesamte Administration angefangen vom kleinsten Pöstchen, lebenslang versorgt, gesättigt mit Vorzügen dem Normalbürger gegenüber ohne Ende. Unkündbar, top Krankenversicherung,
    abartig hohe Pensionen usw. usf. Wir alle wissen es, das muss nicht im Detail ausgeführt werden.
    Die Frage, was ist von diesen Leuten zu erwarten deren einzige Bestimmung darin besteht die Bevölkerung zu kontrollieren, abzukassieren und zu bewachen.

    Ebenfalls nichts Gutes ist von diesen Leuten zu erwarten, deren Diensteid sie zumindest theoretisch dazu verpflichtet, sich für die Belange der Bevölkerung einzusetzen. Illusorisch.

    Und hinter diesem Bollwerk sitzt und schaltet weltweit die tatsächliche Macht. Wie soll, wie kann das alles weitergehen? Ich denke für diese Erkenntnis benötigt man KEINEN Aluhut!

    Dr. Wodarg, Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Frau R.A. Beate Bahner, Dr. med. Thomas Binder und viele Andere haben in den letzten Tagen gezeigt wie es geht. Alles andere ist Verrat an sich selbst, seinen Kindern und Enkeln.

    In Deutschland wird nicht mehr regiert – es wird schon länger wieder geherrscht.

    MfG

  3. BITTE die Videos auch auf English übersetzten und in die Internationale Presse geben. Die Öffentlichkeit muss im Ausland auch davon erfahren, das Image Deutschlands im Ausland ist ein komplett anderes als im Inland.

  4. Schon seit Jahren komme ich zu keinem andren Schluß die BRD mit einer Volksabstimmung abzuschaffen. Es ist und bleibt ein Nachkriegskonstrukt das fremden Interessen dient. Jetzt sollte es eigentlich jedem klar sein das diese Forderung wirklich real zu nehmen ist.

  5. Der Herr Prof. Sucharit Bhakdi hat mich mit seiner Art und seinen Fakten zutiefst berührt. Es ist nicht das erste Mal, dass mich ein eingebürgerter Staatsbürger darauf aufmerksam macht, welche demokratischen und freiheitlichen Rechte wir hier als Errungenschaft haben und dass wir diese NIEMALS so in Frage stellen dürfen, dass wir diese JEDEN TAG verteidigen müssen. Mal ganz abgesehen davon: Seine HInweise bezüglich der Solidarität mit all den MItbürger*innen, die gerade durch die Hölle der Einsamkeit, Krankheit oder Existenzangst gehen, lassen mich verzweifelt und den Tränen nahe zurück. Es spielt keine Rolle, ob die Tränen der Wut oder der Trauer entstanden sind.

    Mir kommt derzeit immer unser Spruch der 70er-Jahre in den Sinn: "Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht."

  6. Dieser Beitrag ist für mich sehr wertvoll. Herrn Bhakdi vertraue ich voll und ganz, der Politik gar nicht. Vielen Dank für dieses Gespräch und vielen Dank an Herrn Bhakdi, dass er sich zu Wort gemeldet hat.

  7. https://www.worldometers.info/coronavirus/

    Man sieht doch das trotz weltweiter strenger Maßnahmen noch sehr viele Menschen sterben.
    Wie kann man denn dann die Einstellung der Maßnahmen fordern, dann sterben doch noch viel mehr ?
    Vor allem wenn man so genau weiß wie extrem ansteckend Sars Cov 2 ist.
    Die Welle findet wegen der Vorsichtmaßnahmen nicht statt, wie es aussieht.

    https://www.nau.ch/news/china/haufung-von-erneuten-coronavirus-infektionen-nach-heilung-in-wuhan-65696748

    Das spricht gegen Herdenimmunität.

    Die total wertvolle Informations- und Meinungsfreiheit haben wir noch.
    Das Demonstrationsrecht wurde eingeschränkt wieder hergestellt.
    Es gibt genug die aufpassen, durch Sars-CoV-2 ist unsere Demokratie m.E. nicht in Gefahr.
    Aber Vorsicht ist besser als Nachsicht.

    Mittlerweile gibt es Obduktionen und die zeigen das vor allem Alte und Vorerkrankte sterben, bitte wofür soll das ein Argument sein? 30% der Bevölkerung sind wahrscheinlich entweder alt oder vorerkrankt oder beides.

    Wenn wir gesund leben erhöht sich die Chance lange zu leben, richtig, bestes Vorbild sind m.E. die alten Japanerinnen , aber das ist auch kein Grund wegen Sars-CoV-2 nicht vorsichtig zu sein, sondern ganz im Gegenteil.

    Das die Öffnung schrittweise und vorsichtig erfolgt ist m.E. vernünftig und wie man in Asien sieht erhöht ein Mundschutz die Bewegungsfreiheit.

    Liebe Grüße

    • Liebe Clara,

      es sterben täglich weltweit sehr viele Menschen. Alle 10 Sekunden laut Unicef ein Kind an Hunger. Das Kind stirbt nicht mit Hunger, sondern an Hunger. Das heißt, es wäre zu retten, wenn man ihm Essen gäbe.
      Es wird aber nicht unterschieden, ob jemand an Covid oder mit Covid stirbt. Das heißt, wenn jemand mit Covid stirbt, stirbt, hätte ihm auch ein Impfstoff nicht geholfen, er wäre halt gestorben mit dem Covidvirus. Unterscheidet man beides, sieht man das die Todeszahlen, weit geringer sind. Warum gerade New York und 2 Städte in Italien trotzdem auch recht hohe Zahlen an Toten mit Covid aufweisen, weiß ich nicht, und müsste untersucht werden. Aber wir sind weder in NY noch in Norditalien hier.
      So und wenn jemand diese Differenzierung in der Öffentlichkeit vornimmt, so wie ich jetzt, dann ist er ein Spinner und Verrückter und wird angegriffen. Warum passiert das, wenn die Demokratie funktioniert?

    • @ Marko

      Wir müssen die Ursachen für Hunger, Not und Elend dringend herausfinden und abstellen.
      Zum Beispiel sollte Saudi Arabien am besten sofort die Bevölkerung im Jemen ernähren, allerdings nicht direkt, sondern über die UN vielleicht.

      Es wäre schön wenn wir das hier bei KenFM diskutieren könnten.

      Unsere Zahlen sind zum einem so gut weil uns schon die Anfangsproblematik z.B. in Heinsberg klar war und wir früh genug deswegen zumindest etwas vorsichtiger waren.
      Sie bestätigen die Vorsichtsmaßnahmen m.E.

      Zum anderen geraten wir nicht in finanzielle Not, wenn wir ins Krankenhaus müssen und warten deswegen nicht noch lange damit, dass ist z.B. in den USA bei vielen Menschen komplett anders.
      Wir haben auch deutlich mehr Intensivbetten als die USA oder auch Italien.

      Diese Antikörper-Plasma-Gaben sehen sehr vielversprechend aus, Länder mit ausreichend finanzierter Forschung und Entwicklung sind auch was so etwas betrifft im Vorteil.

      Liebe Grüße

    • Hallo Clara,

      "Antikörper-Plasma-Gaben" was ist das? Hoffentlich nicht das neue Synonym für Zwangsmedikamentation.
      Es gilt erst zweifelsfrei zu belegen, das covid19 sich fundamental von den Corona-Viren unterscheidet, die (ich meine 22Prozent zu erinnern) schon immer Bestandteil der jährlichen Grippekranken verursachen.

      schauen Sie sich den doch mal an
      https://multipolar-magazin.de/artikel/coronavirus-regierung-ignoriert-daten

      Wir waren nicht eher vorsichtig. Auch bei uns haben sich die Politiker durch die Medienpanik in den Lockdown treiben lassen.

      Wenn wir den Hunger in der Welt diskutieren, sollten wir dann nicht bei unseren Möglichkeiten anfangen, statt bei anderen Nationen? (Saudi Arabien)

    • Liebe Clara,

      "Man sieht doch das trotz weltweiter strenger Maßnahmen noch sehr viele Menschen sterben."

      Natürlich sterben "sehr viele Menschen". Das wird auch immer so sein und war immer so. Menschen werden geboren, und Menschen sterben – ist das nicht erstaunlich?

      "Wie kann man denn dann die Einstellung der Maßnahmen fordern, dann sterben doch noch viel mehr ?"

      Das ist eine Lüge. Die Maßnahmen töten mehr Menschen als das Virus.

      "Vor allem wenn man so genau weiß wie extrem ansteckend Sars Cov 2 ist."

      Auch das ist eine Lüge. Es gibt unzählige Beispiele von Familien (!) die zusammenleben, einige hatten Corona, einige nicht.

      "Das spricht gegen Herdenimmunität."

      Prof. Dr. Knut Wittkowski, 20 Jahre Leiter der Abteilung Epidemiologie, Biostatistik und Forschungsdesign an der Rockefeller Universität in New York, bezweifelt, dass Kontaktsperren und Ausnahmebeschränkungen gegen Corona helfen. Er spricht sich FÜR eine Herdenimmunität aus.

      https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=GRiO8myyyDc&feature=emb_logo

      "Die total wertvolle Informations- und Meinungsfreiheit haben wir noch."

      JEde abweichende Meinung wird als "Verschwörungstheorie" diffamiert, siehe Wodarg. Von der Leyen und andere fordern vehement ein stärkeres Vorgehen gegehn regierungskritische Fakten.

      "Das Demonstrationsrecht wurde eingeschränkt wieder hergestellt."

      Was völlig illegal ist. Es darf nicht eingeschränkt werden.

      "Es gibt genug die aufpassen, durch Sars-CoV-2 ist unsere Demokratie m.E. nicht in Gefahr.
      Aber Vorsicht ist besser als Nachsicht."

      Völlig richtig, deswegen müssen wir jetzt aufstehen.

      "30% der Bevölkerung sind wahrscheinlich entweder alt oder vorerkrankt oder beides."

      Haben Sie für Ihre Aussage eine Quelle? Die Sterblichkeit entspricht einer normalen Grippe.

      "Wenn wir gesund leben erhöht sich die Chance lange zu leben, richtig"

      Vollste Zustimmung. Die tödlichen Notstandsgesetze müssen sofort beendet werden. Danke.

    • @ Alcedo

      https://www.blutspende-leben.de/aktuelles/mit-blutplasma-das-coronavirus-bekaempfen

      Das wirkt vielversprechend.
      Keine Pflicht, nirgendwo, nur vielleicht sehr hilfreich.

      https://www.tagesschau.de/ausland/google-corona-101.html

      Hier sieht man das die Bevölkerung zum Teil sehr wohl schon Anfang bis Mitte März vorsichtiger war.

      Bei sich selber anfangen ist immer richtig.

      Nur, das reiche Saudi Arabien trägt m.E. eine Mitschuld am Hunger im Jemen und Hilfe aus Saudi Arabien könnte vielleicht, neben anderen Schritten, zu einer nachhaltigen Befriedung des Konfliktes führen.

      @ volume

      Man sieht eine deutliche Steigerung der Todesraten. :

      https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/

      Hier wird versucht zu begründen wieso wir besser dastehen. :

      https://www.tagesspiegel.de/wissen/drei-erklaerungsversuche-fuer-erstaunliche-corona-zahlen-warum-die-zahl-der-toten-in-deutschland-vergleichsweise-niedrig-ist/25726578.html

      Wir brauchen uns auch nicht verschulden, wenn wir ins Krankenhaus müssen und wir leben nicht so sehr in Großfamilien wie die Menschen in vielen anderen Ländern. Genug Intensivbetten haben wir auch.
      Allerdings, ein Spielraum von 12000 freien Intensivbetten ist bei einer Bevölkerung von 83 Millionen auch schnell aufgebraucht.

      Die Basisreproduktionszahl (R0) lag letztes Wochenende in Deutschland bei 0,7, jetzt liegt sie wieder bei 0,9, dass ist die falsche Richtung.

      Die Maßnahmen gegen Sars-CoV 2 haben in Deutschland schon zu 5,575 Toten geführt?

      Im oben gezeigten Video sagt Prof. Dr. Sucharit Bhakdi bei 38:26 das Sars-CoV 2 sehr ansteckend ist.

      Die m.E. notwendigen Maßnahmen bringen gigantische Probleme mit sich, wir müssen eigentlich versuchen dafür Lösungen zu finden, anstatt darüber zu diskutieren ob wir zig Millionen Menschen sterben lassen.

    • Sorry Clara,
      Aber du bist einfach zu naiv.
      Auf Argumente anderer gehst du überhaupt nicht ein.
      Du widersprichst dir selbst im selben Satz.
      Wozu dann weite Antworten für dich schreiben?

  8. Hier ein Brief der Nikolaikirche in Leibzig.
    LG Thomas

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung erlaubt ab dieser Woche Gottesdienste mit 15 Personen. Auf der einen Seite ist es erfreulich, dass Gottesdienste wieder gestattet werden. Auf der anderen Seite bringt das unsere wie auch andere Kirchgemeinden vor die schwierige Frage, wer darf denn mitfeiern?

    Als Nikolaigemeinde haben wir uns dazu entschieden, keine Ausnahmegenehmigung zu erwirken. Wir verstehen die Entscheidung trotz der Einschränkung unseres kirchlichen Handelns als wichtiges Signal für die Bedeutung religiösen Lebens.

    Für uns heißt das konkret, dass wir die kommenden beiden Wochen bis 3. Mai 2020, unsere medialen Angebote unter www.nikolaikirche.de fortsetzen:

    – Online-Andacht jeweils samstags
    – Online-Kindergottesdienst jeweils samstags
    – Online-Jugend-Andacht jeweils freitags

    Darüber hinaus wird weiterhin die Nikolaikirche von 11.30-12.30 Uhr sowie von 17.30-18.30 Uhr zum Mittags- und Abendläuten für das persönliche Gebet geöffnet sein.

    An den Sonntagen 26.04. und 03.05. werden wir jeweils Kurzgottesdienste von einer halben Stunde (10 Uhr / 10.45 Uhr / 11.30 Uhr) anbieten und dazu online (Internetseite) wie auch analog (zu den Öffnungszeiten) jeweils 15 Personen mit Anmeldung einladen. In der Heilig-Kreuz-Kirche wird 10 Uhr ein Gottesdienst für 15 Personen gefeiert.

    Ungeachtet dessen sind wir besorgt über die zunehmende Ungeduld jener Menschen, die in den Maßnahmen einen ungerechtfertigten Eingriff in die Grundrechte sehen und darum

    – zu Demonstrationen aufrufen, wie am 25.04., 15.30 Uhr auf dem Nikolaikirchhof (und das mit 50 Personen !?),
    – die Nikolaigemeinde (telefonisch und per E-Mail) herausfordern, wie vor 30 Jahren für Freiheitsrechte zu kämpfen, damit sie diesmal sogar Weltgeschichte schreiben könne (in Rückgriff auf das letzte Statement in einen YouTube-Vortrag von Prof. Sucharit Bhakdi: www.youtube.com/watch?v=Y6W-JIMCfmo)

    Die Nikolaikirche steht demgegenüber für Gewaltfreiheit und das Vertrauen in Gott, den wir auch in dieser herausfordernden Situation um Weisheit und Besonnenheit bitten können. Das wollen wir mit einem Friedensgebet am Montag, 4. Mai 2020, 17 Uhr in der Nikolaikirche tun.

    Mit freundlichen Grüßen von

    Bernhard Stief

    ____________________________________________

    Pfarrer Bernhard Stief
    Nikolaikirchhof 3, 04109 Leipzig
    Tel.: +49 341 1492770 / Fax: +49 341 1492775
    pfarrer@stnikolai-hlkreuz.de

    • Super vielen Dank für das Einstellen Dieser Antwort!!
      🙂

      ich finde es schade

      " . . die Nikolaigemeinde (telefonisch und per E-Mail) herausfordern, wie vor 30 Jahren für Freiheitsrechte zu kämpfen, damit sie diesmal sogar Weltgeschichte schreiben könne (in Rückgriff auf das letzte Statement in einen YouTube-Vortrag von Prof. Sucharit Bhakdi: www.youtube.com/watch?v=Y6W-JIMCfmo)"

      Da habe ich Fragezeichen??? weil es geht doch nicht um die Inszenierung eines Weltereignisses, sondern um die Schaffung von Möglichkeiten ein friedliches Zeichen für Humanismus und Menschlichkeit zu setzen und dann liegt es doch bei den Menschen, was sie daraus machen, oder . . . .
      Da fehlt es mir an Vertrauen in den Menschen! Die Angst, dass Institutionen und Organisationen (auc religiöse) missbraucht werden, sollten wir gegenüber den Regierenden und sonstigen Einflussgrößen haben, aber bitte doch nicht den Menschen zuschustern, deren Vertrauen genau und gerade von diesen selbst immer wieder auf´s neue missbraucht wird.

    • Ich lese das für eine Standortbestimmung und den abschließenden Absatz "(…) Die Nikolaikirche steht demgegenüber für Gewaltfreiheit und das Vertrauen in Gott, den wir auch in dieser herausfordernden Situation um Weisheit und Besonnenheit bitten können. Das wollen wir mit einem Friedensgebet am Montag, 4. Mai 2020, 17 Uhr in der Nikolaikirche tun." für die Bereitschaft, mit allen, die sich unter die Prinzipien "Gewaltfreiheit und Gottvertrauen" stellen mögen, zusammenzugehen.

      Wofür sonst der Gottesdienst an einem Montag (!!) um 17 Ihr (!!) ???

    • @ Kirsten

      ja irgendwie beißt sich da die Katze selbst in den Schwanz, oder . .

      Auf der einen Seite moralische Freiheit predigen aber Angst davor haben, dass es politisch gesehen werden könnte. Das passt doch überhaupt nicht zusammen!
      Welchen Wert hat moralische Freiheit, wenn sie nicht politisch sein darf?

      Mhmhmhm? komisch das!

    • aber gut, trotzdem Danke schön an Alle, die sich darum bemüht haben! 🙂

      auch wenn die Antwort, für mich zumindest, eine Enttäuschung ist, wo eiß ich doch jetzt um die Position, die da vor Ort eingenommen wird.
      Hierfür auch Dank an den Pfarrer!

    • @ Ilse

      hehe, mal wieder Danke für die Nachhilfe 😉 kannte ich noch gar nicht diese Lehre. Habe leider gerade nur die Zeit diese kurz zu überfliegen, aber das Vorhandensein ist abgespeichert!
      Für mich sieht das erstmal so aus, wie eine Anleitung zum Selbstbetrug, allerdings verstehe ich jetzt auch besser, warum der Christ sich da nun ständig als Sünder und Schuldiger fühlen soll. Is ja dann wie bei dem einzelnen Menschen auch, der im Selbstbezug die Anteile von sich selbst abspaltet, die nicht sein dürfen, bzw. als wertlos zu erachten sind, damit er in der OhneMachtSituation weiter existieren kann/darf.

      Bringt mich selbst ein ganzes Stück näher an mein Unbehagen, was ich schon immer in der Kirche empfunden hatte. Man hat versucht mich katholisch zu erziehen, hat aber partout nicht gefruchtet. Fand es schon als Kind eine Zumutung mich ständig sch…fühlen zu müssen auf Anordnung.

      Als Kind hatten mich in der Kirche auch immer nur die bunten Fenster interessiert und das Lichtspiel in der Bleiverglasung. Ebenso die Atmosphäre, war für mich immer ein Erlebnis, wenn die Gemeinde inbrünstig mit den "Gottesliedern" ihre bedingungslose Zugehörigkeit verkündigte. die Texte konnte ich nie ernst nehmen, aber mein Eindruck war, darum ging es auch gar nicht. Es war, wie im Fussballstadium ein Fangesang der da angestimmt wurde, die Faszination bestand aber im Wesentlichen aus einer Wucht der Masse, die da generiert wurde, das hatte mit wirklichem Glaube und Überzeugung meiner Meinung nach wenig zu tun.

    • . . hat da die Kirche zu DDR-Zeiten, wohl ein ganz anderes Verhältnis zur staatl. Obrigkeit gepflegt und sieht aber heute noch nicht, dass das Finanz-Einparteiensystem in vielen Dingen die gleiche Qualität hat wie der SED-Staat?

  9. Wie so viele hier, finde auch ich dieses Interview mehr als gelungen und dringend notwendig! Professor Bhakdi weiß fachlich wie menschlich zu überzeugen.

    Ich hatte erst kürzlich gespendet, und wäre ich nicht so bettelarm, würde ich allein aufgrund dieses Videos ein weiteres Mal spenden.
    Geht leider nicht.

    Was mir dieser Tage mehr und mehr auffällt: in Kombination mit den ÖR wäre der Rundfunkstaatsvertrag doch wieder erfüllt!
    Ich träume mal: also Rubikon, KenFM, NachDenkSeiten, Multipolar, Rationalgalerie, Publikumskonferenz etc. etc erhalten Geld via GEZ und dürfen auf den dafür extra freigeräumten Frequenzen der "Dritten" (WDR, SR, BR etc verschwinden im Orkus der Geschichte) senden. Das wäre doch mal eine Maßnahme. 🙂

    • Unterschreibe ich sofort. Ist doch offensichtlich, das der ÖR nicht mal mehr seinen Anspruch an Aufklärung von 2009 halten kann. Die kriegen es nicht hin. Warum auch immer.
      Daneben gebührt genannten auch Mitsprache bei der Tagesschau, als wichtigste Nachrichtenzusammenfassung.

  10. Liebes KenFM – Team,
    man muss vielleicht Buddhist sein und Erfahrungen in anderen Ländern haben, um die Tragweite dessen zu verstehen, was Corona aus der deutschen Gesellschaft nach 1945 und 1989 macht.
    All die Interviews der letzten Wochen, jede Art von Hintergrundinformation und die Teile des Puzzles, die für das große Bild notwendig sind, werden hier in einer Form auf den Punkt gebracht, die man nur bewundern kann. Prof. Bhakdi präsentiert sich als ein Mensch, wie andere es sicher gerne wären.
    Ein Philanthrop, wie er im Buche steht. Jemand, der Hoffnung ausstrahlt und Menschen wieder glauben lässt, sogar, dass der Tod zum Leben dazu gehört und nicht etwas ist, dass man benutzen darf, um den Lebenden aus Machtinteresse Angst zu machen.
    Vielleicht gibt es neben ihm doch noch Mediziner, die den hippokratischen Eid nicht nur auswendig gelernt haben, um ihre Approbation zu erhalten, sondern ihn auch verstanden haben und danach leben.

    Seine Herkunft macht das, was er sagt, umso glaubwürdiger. Wir können uns täglich über andere Länder informieren und es gibt unzählige Hilfsorganisationen, die sich für Demokratie in anderen Ländern stark machen, zu Spenden aufrufen oder über die Medien darauf hinweisen, wie totalitär andere Staaten sind.
    Ja, den Deutschen geht es gut. Sie sitzen mit Dosenbier und Pizza vor dem tell-a-vision und urteilen über andere oder zeigen ihre Nachbarn an, weil sie auf einer Parkbank sitzen und ein Buch lesen. Nebenbei bemerkt, Bücher zu lesen mag für den einen oder anderen eine enorme Herausforderung sein, ist aber sinnstiftender, als Katzenbilder auf Facebook zu posten…
    Und wo sind die Aktivisten und Couch-Potatoes, wenn es um die eigene Demokratie geht? Ja, richtig, im Supermarkt, Klopapier kaufen.

    70 Jahre Demokratie und ein Gesellschaftssystem, um das die Mehrheit der Menschen auf diesem Planeten Deutschland beneidet, werden binnen kürzester Zeit über den Haufen geworfen und die 4. Gewalt macht fleißig mit. Goebbels lässt grüßen. Wie konnte das passieren? Wer steckt hinter diesen Machenschaften?
    Wer das weiß, kennt sicher auch Kennedys Mörder und weiß die Wahrheit hinter 9/11. Das gehört nicht hierher, ich weiß. Sarkasmus ist Teil des Geschäfts. Dieser kleine Seitenhieb ist an all jene gerichtet, denen nichts anderes mehr einfällt, als wissenschaftlich fundierte Sachinformationen als Verschwörungstheorien in die Radikalenecke zu schieben. Und der deutsche Michel stimmt zu. Solange es Klopapier zu kaufen gibt…

    Jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient. Aber man kann der Mehrheit nicht den Vorwurf machen, nicht zu wissen, was hinter den Kulissen passiert. Dazu muss man Interesse haben …und Zeit. Es kostet viel Zeit und Verständnis zu analysieren wie die Dinge zusammenhängen und was das Ziel ist. Cui bono.

    Prof. Bhakdi gibt keine Antwort auf das cui bono. Aber er beschreibt die Situation wissenschaftlich analytisch, umfassend, fundiert und vor allem menschlich, ohne jemanden anzugreifen oder zu beleidigen. Ein sehr bewundernswerter Mensch und das macht ihn glaubwürdig. Es bleibt zu hoffen, dass er von vielen wahrgenommen wird, nicht nur von den Anhängern der „Verschwörungstheoretiker“ Ken Jebsen, Rubikon, den Nachdenkseiten oder all den anderen, die von der Masse nicht wahrgenommen werden. Erst dann, wenn die Masse durch Menschen wie Prof. Bhakdi zum Nachdenken angeregt wird, kann die Demokratie vielleicht gerettet werden.

    Deshalb meine Bitte. Dieses Interview braucht englische Untertitel. Wenn nicht das KenFM – Team, dann andere. Freiberufler, Linguisten, Akademiker oder ganz einfach jemand, der durch die Staatspropaganda seinen Job verloren und diesen gerne wieder hätte. Ich werde einer der ersten sein, der dieses Interview mit Untertiteln international weiterverbreitet.

  11. Ich habe eine Frage und eine Bitte an alle Mediziner, Ärzte, Psychologen, Fachleute für Viren und Epidemien, die nicht dem Mainstream folgen, die sehen was sich hier in Deutschland gerade manifestiert, die kritisch und logisch sind, meine Frage ist, wie kann man dem Drosten und zusätzlich dem Epidemiologen Meyer-Hermann Einhalt gebieten? Gibt es kein Gremium, keine unabhängige Stelle, die klipp und klar sagen kann: Jetzt ist endlich Schluss mit Verbreitung eines Klimas der Angst mit verheerenden Auswirkungen für die Menschen in der BRD!?
    Wenn man die neuesten Meldungen der beiden liest, wie sie weiter den Horror unter die Menschen verbreiten, grenzt das beinahe an Menschenverachtung und faschistoides Gedankengut!!!

    Quelle ist dieser Tagesspiegel-Artikel:
    „Drosten und Helmholtz-Forscher warnen vor zweiter Covid-19-Welle“
    https://www.tagesspiegel.de/wissen/wir-muessen-extrem-vorsichtig-sein-drosten-und-helmholtz-forscher-warnen-vor-zweiter-covid-19-welle/25756090.html

    Schon allein die Überschrift glänzt mit dem Wort „warnen“. Wen wollen sie denn warnen, uns die ängstliche Bevölkerung, die dem Tode geweiht ist?
    Sie warnen vor der zweiten Welle! -> Wellen implizieren archaische Todesängste aufgrund von Flutwellen und Tsunamis! Völlig unverantwortlich solche Wortwahl!
    Herdenimmunität von 25 Jahren! Sorry das ist Orwellsche Scheiße, man verzeihe mir meinen derben Ausdruck! Ich bin auch sehr wissenschaftlich ausgebildet, aber wer verdammt noch mal glaubt diesen Humbug, Pippi Langstrumpf?? In 25 Jahren existiert dieses Virus nicht mehr oder wir haben uns längst daran gewöhnt.

    Dann wollen sie das Virus austrocknen. Das ist ultra-faschistoides Vokabular!!!! So wie die Nazis die Juden ausrotten wollten, wollen nun die beiden das Virus austrocknen! Und der Drosten will Virologe sein und akzeptiert solche Wortwahl in dem Artikel? Ungeheuerlich!!!! Und der tagesspiegel druckt diesen faschistoiden Dreck!
    Und dann kommt der nächste faschistoide und totalitäre Hammer, dass Meyer-Hermann Kontakt-Tracing per App fordert um das Virus auszutrocknen! Ich muss mich massiv zusammenreißen, dass ich hier nicht ausfallend werde!!!!!

    Dann der Hohn dieses Soziopathen, dass er wie ein Diktator postuliert: „Die Epidemie wäre dann ein „beherrschbares Problem“, Wirtschaft und gesellschaftliches Leben könnten „zur alten Normalität“ zurückkehren.“ Welche verfickte Normalität meint dieser Fascho??? Dass tausende ihre Existenz verloren haben, zig Menschen sich das Leben genommen haben? Tausende Menschen in psychischer Depression leben usw. usw. Was für ein faschistoides Pack!!!
    Dann sagt er wieder, dass wir extrem vorsichtig sein müssen, vorsichtig, ja vorsichtig, denn der Tod, die Seuche Corona lauert überall und die Leichenberge werden immer größer werden!! Was für eine Scheiße!!!

    Unterstützung bekommt Meyer-Hermann von Drosten und Lauterbach, die die Maßnahmen erst lockern wollen bei einer Reproduktionszahl kleiner 0,2. Wie um alles in der Welt sollen die Menschen das durchhalten? Was für ein kruder, gefährlicher Schwachsinn, der die Menschen zu bloßen Nummern degradiert, die wie Insekten vernichtet werden können. Das Schicksal der Menschen ist solchen Typen scheißegal!!!!
    Dann ist Herr Drosten dran, der mit martialischem Vokabular aufwartet, als wenn wir uns in der Endlösung gegen das alles vernichtende ultimative Virus befinden

    Herr Drosten warnt – wen eigentlich warnt er? Uns, die Bevölkerung der BRD?
    Zweite Welle – das birgt Assoziationen mit Naturgewalten wie Flutwellen, Tsunamis, weckt also archaische Urängste. Diese Phrase ist völlig unverantwortlich
    In nicht erwarteter Wucht – wer als halbwegs logisch denkender Mensch verwendet solche Begriffe wie Wucht? Ist das dann eine Dampfwalze oder eine Bombe die auf uns niederkommt?
    Dass er die Spanische Grippe ins Spiel bringt, ist übelster Natur, da das Todesängste bei den Menschen triggert und massiv verstärkt
    An einzelnen Orten losrollt – Das ist Kriegsvokabular! Ein Panzer rollt los, soll hier also mit Kriegssymbolik noch mehr Schrecken induziert werden?

    Wahrscheinlich habe ich was vergessen, ist auch egal. Das alleine reicht mir, um zu sehen, welche destruktive, faschistoide und totalitäre Energie hier freigesetzt wird. Und der tagesspiegel druckt diese Scheiße!!

    Ich komme nochmal zum Anfang. Gibt es keine Mediziner, Ärzte, Wissenschaftler die dem ganzen Spuk ein Ende setzen können?? Ich weiß, dass sicher viele Angst haben. Aber je mehr sich zusammentun, umso stärker der Ketteneffekt!!

    • Kann mich Ihren Gedanken über das, was schon seit Langem in der "Tagesschund" verbrochen wird, anschließen.

      Ungeheuerlich, das für so etwas Unseriöses, stur wie ignorant am Programmauftrag vorbei, auch noch Millionen an GEZwangsgebühren verpulvert werden.

      Richtig bösartig wirds aber, wenn sie in den dortigen "Faktenfinder"(sic!) mit den kläffenden, paranoiden Kanzleramts-Schoßhündchen, P. "Pestillenz" Gensing und G. "Paranoia" Mascolo reinschauen (Kanzlei "P&P").

      Da hört jeder Spaß auf. Das, was regelmäßig besonders von diesen beiden Hofschranzen dort unter sich gelassen wird ist brandgefährlich und hat mit Journalismus NICHTS mehr gemein. Werfen Sie mal einen Blick darauf, was die für Quellen bemühen (Zirkularverweise bis zum Anschlag).

      Neuestes unfassbares "Highlight" ist die Speichelleckerei in "Pill" Gates Gesicht. Unerträglich.

      Wem bei der Lektüre solcher Gehorsamsschreiberei nicht k*tzübel wird, ist wahrlich nicht mehr zu helfen.

      Meiner Ansicht nach solte man nicht in Scharen nur für den Erhalt unseres Grundgesetzes auf die Straße gehen.

      Sondern eher noch gegen solche perfiden Öffentlichkeitsbetrüger wie die Tagesschau, die dem totalen Corona-Wahn seit Wochen den Weg ebnen, diese schäbige Verbrecher-Raute in Berlin über den grünen Klee loben, Andersdenkende bösartig diskreditieren — und damit auch noch Riesenquote machen!

      Abschließend: Vielen Dank Herr Pohlmann für eine andere Sicht auf die Sachverhalte!

  12. Sehr geehrter Herr Bhakdi, sehr geehrter Herr Jebsen,

    dieses Interview ist eine klare Botschaft. Und sagt, auch auf emotionale Weise, um was es hier geht und bringt die Problematik auf den Punkt. Machen sie beide weiter so. Herr Jebsen, sie machen unglaublich gute Pionierarbeit, nicht erst seit der "Krise". Danke sehr an sie beide!!

    Mit freundlichen Grüßen

  13. Für mich hat das ganze Dilemma, in dem der Mensch steckt, mit sich Selbst zu tun. Der grösste Sklavenmeister ist nicht die äussere Macht, sondern die Macht der Gewohnheiten des Menschen. Das Denken und Fühlen das er sich angewöhnt hat, seit Kindesbeinen an. Buddha sagte mal:" Gier, Hass und Verblendung sind die grossen Wurzeln des Übels dieser Welt." Das Problem sind alle Menschen zusammen, die glauben das Problem liege an einem einzigen Faden. Wenn alle sagen, die Gans steckt in einer Flasche, dann ist es so, für all die meisten Menschen. Da wird auch nichts andres geschehen, wenn einer kommt und sagt, Leute die Gans war nie in der Flasche drinnen. Denn Sie glauben, die Gans muss da in der Flasche sein, wenn es alle ja sagen 🙂 Und wenn man uns lehrt das Macht der einzige Weg sei die Menschen zu führen, dann ist es nur sehr schwer sie davon zu überzeugen, das Macht nur neue Macht korumpiert am Ende. Durch Macht ist kein Problem zu lösen, sie schafft nur neue Probleme. Das ist der springende Punkt. Wie man glaubt das Glück durch Haben zu erreichen. Denn auch hier sagte Buddha:" Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklich-Sein ist der Weg." Also das Glück im Sein! Je mehr Regeln gemacht werden, umso mehr können sie gebrochen werden. Denn Strafe hat noch niemanden wirklich etwas wirklich vernünftiges lernen lassen, ausser das er lernt, durch Schummeleien sich weiterer Strafen zu entziehen 🙂 Das Bewusstsein und Respekt für die Welt und seine Mitmenschen, lernt mann nicht durch auswendig gelernte erzieherische Methoden. Mann lernt sie durch das erkennen, durch das Bewusstsein für das Leben, für die Liebe, für das wahrnehmen andrer Menschen die dieselben Bedürfnisse, Wünsche und Hoffnungen haben wie alle andren. Aber dafür muss jeder, sich selber bewusst werden, wie er denkt und fühlt. Oder wie Sokrates es formulierte:" Mensch erkenne dich Selbst!"

  14. Hervorragendes Interview! – Qualitäts-Journalismus von Herrn Jebsen! – Und Prof. Sucharit Bhakdi: Eine höchst beeindruckende Persönlichkeit! – sowohl in fachlicher, als auch in charakterlicher Hinsicht.

    Sollte es ihm aktuell, bzw. später möglich sein, wäre es evtl. keine üble Idee, er würde sich mit Prof. Peter Duesberg [http://duesberg.com/] ins Benehmen setzen. Denn das was Prof. Bhakdi derzeit (allen voran: von seinen eigenen Wissenschafts-Kollegen!) an ungeheuerlicher Diskreditierung erleben muss, erfährt Prof. Duesberg schon seit Mitte der 1980er Jahre beim Thema "HI-Virus". Die Parallelen sind m.E. unübersehbar.
    ______________________

    Warum geschieht das? Dieses Aushebeln unseres Grundgesetzes und ff. Gesetze?

    Vielleicht weil unsere fachlich unkundigen Politiker/-innen sich von Experten aus den Reihen der med. Wissenschaften beraten lassen, die innerlich auf "Heilsbringer" eingestellt sind?

    Man sollte nicht vergessen: Auch Wissenschaftler sind Menschen und können, v.a. je karrieristischer sie eingestellt sind und je höher sie in der Med.-Hierarchie steigen, anfällig für solche psychischen Auffälligkeiten sein.

    Allen voran der Nurd und „Impf-Messias“ mit Charity-Image Bill Gates. Aber auch bei Beratern wie Herrn Dr. Drosten, Herrn Dr. Wieler, incl. deren Teams in RKI und Charite, und vielen anderen medizinisch mehr oder weniger Fachkundigen bzw. Tätigen, die der Regierungslinie folgen, lässt sich nicht ausschließen, dass sie auch der Hybris des Menschenrettertums anheim fallen können.

    Gut geMEINT heißt eben noch lange nicht(!) auch gut geMACHT! – gerade DAS sollte man in Zeiten von Versunsicherung, Angst bzw. Panik niemals(!) aus den Augen verlieren.

    Schon im 18./19. Jh. wurde das in prägnante, unmissverständliche Worte gefasst:

    „Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechts
    im Mistloch der Gnade!“

    (Johann Heinrich Pestalozzi (* 12. Januar 1746 in Zürich; † 17. Februar 1827 in Brugg, Kanton Aargau), Schweizer Pädagoge, Philanthrop, Schul- und Sozialreformer, Philosoph sowie Politiker.)
    ______

    Und m.E. wird sich kein Mensch, der auch nur ein klein wenig Lebenserfahrung gesammelt hat, sich überidealistischen Menschenrettern ausliefern, denn: Sie „ersäufen“ gerade unsere demokratischen Rechte im Mistloch ihrer „Gnade“ und fühlen sich dabei auch noch wie Held/-innen.

    Und deren Begründungen sind so löcherig, dass man sich für sie auch noch fremdschämen muss.

  15. Denke, das Machtprinzip und der Weg der Macht ist stark insbesondere durch die Erziehung von Staat und Schule dem Menschen eingeprägt worden. Es ist ein bisschen wie mit dem Hund, dem man lernt das Stöcken holen. Nun tut er es alleine ohne Zurufe, das gefällt dem Herrchen natürlich, und gewöhnt sich gleich recht schön daran. Und will die neuen Veränderungen schwer wieder hergeben. So scheint mir auch die jetzige Situation, in 2 Monaten Ausnahmesituation haben die Menschen zu leicht ihre Freiheiten hergeschenkt. Und jene die die neue Macht bekommen haben, geniessen die Vorzüge natürlich gerne, auf den Schultern die sie hergegeben haben. Jetzt müssen die Menschen wieder ihre alten Rechte mühsam zurückerlangen, für das die alten Mächte sonst sehr lange gebraucht hätten. Es ist halt die Erziehung des Menschen zur Macht geschuldet, das wenn einer sie mal hat, nur noch sehr ungerne zurückgibt. Und da sehe ich weniger, eine neue Weltordnung, sondern einfach nur allzumenschliches Verhalten, das sich der Mensch so gerne angewöhnt hat. Dies kann man ja auch im kleinen Kreis beobachten, wenn eine Ehefrau/Ehemann mal ihrem Mann/Frau, gewisse Dienstlichkeiten aus Liebe schenkt, dann gewöhnt er sich zu schnelle an die neuen Privilegien und nutzt sie oft dann, bis in alle Facetten aus, als Beispiel. Bis der die andre Person Stopp sagt! Darum geht es. Solange wir noch nicht reif genug sind ohne Machtgefüge zu leben, und den Weg der Liebe zu gehen, wird das Phänomen immer noch in der Welt herumgeistern 🙁 Und die Menschen darum kämpfen müssen, um jeden Teil ihres persöhnlichen Grundrechts. Das ist im Grossen so wie im kleinen Bereich des Lebens. Da benötigt noch sehr viel Arbeit in einer Gesellschaft die so auf Gehorsam genormt wurde. Das es vielen Menschen fremd ist, ohne dies zu leben. Ohne das Gehormsamprinzip! Für mich ist das der folgende Punkt weshalb wir ständig mühsam, darum kämpfen müssen! Ach, je – der Mensch, geht einen beschwerlichen Weg noch bis er lernt ohne Macht auszukommen, und sein Leben der Liebe wegen lebt, und nicht der Macht wegen…..

  16. Man sollte in die gegen offensive gehen. Ich denke da an Übertriebene Hygienemaßnahmen.
    Zum Beispiel das Tragen eines weißen Overalls mit Kaputte, eine Schutzbrille und einen Mundschutz. Dazu Gummihandschuhe möglichst schwarz.
    Zu dem Sollte man eine Desinfektionsflasche mit sich führen mit der man alles besprüht, was mit Haut in Berührung kommen kann. Also Einkaufswagen, Türgriffe, Treppengeländer.
    Das wird sicher von vielen als Übertrieben wahr genommen und man wird den Kopf schütteln.
    Leider fehlt mir der Mut, solche Dinge offen auszuleben. Ich bin halt auch nur ein Herdentier.
    Also maule ich weiter, halt meinen Mund wenn es zu heftig wird, und warte ab, was andere tun.
    Halt normales verhalten.

    Was ich zu dem Interviewe noch anmerken möchte, es wird nicht eindeutig gesagt, wie Risikogruppen sich verhalten sollen. Schon der Ausdruck Risikogruppe beinhaltet ja schon Gefährdung.
    Können über 65 Jährigen ganz normal weiter leben, machen ihre Besuche in Altenheimen, treffen sich in ihren Sozialkreisen, machen ihre Fitnessübungen in Fitnesscentern.
    Das ein krebskranker Immungeschwächter Mensch das nicht kann, ist verständlich.
    Es ist nämlich diese Unschärfe, die uns verunsichert.
    Wenn ich mein Risiko nicht einschätzen kann, werde ich auch weiter hin lieber vorsichtig sein.

  17. Hallo KenFM-Team,

    Danke für dieses, sehr wichtig, Interview.
    Ich kenne die Thailänder seit über 25 Jahren, war 11 Jahre mit einer Thailänderin verheiratet.
    Dieser, sehr respektable, Mann kämpft sichtlich mit seinen Tränen und versteht hier die Welt nicht mehr. Genauso geht es mit Sicherheit einer grpßen Zahl unserer Mitbürger.
    Sehr erschreckend, wenn man einen Blick "von aussen" benötigt, um nochmal ganz klar zu sehen, wie hier gerade unsere Demokratie demontiert wird, ohne jeglichen Bezug zu fachlichen, sachlich-wissenschaftlichen Aspekten. Also mir kamen ebenfalls die Tränen, als ich gesehen habe, wie enttäuscht und verzweifelt Prof. Bhakti angesichts der aktuellen Maßnahmen ist.

  18. Einerseits könnte man es denken, dass das Vorgehen der Bundesregierung sachlich begründet ist, weil das Virus möglicherweise gefährlich ist.

    Andererseits gibt es aber auch die historische Parallele mit dem Nationalsozialismus, weil es dort ebenfalls irgendwo eine Abschaffung der Demokratie gab.

    Etwa bei Wikipedia findet man diesbezüglich die Chronologie der nationalsozialistischen Machtergreifung.

    Die Reichstagswahl am 31. Juli 1932 brachte jedenfalls weitere Zugewinne für die radikalen Parteien (KPD und NSDAP), mit 37,4 % wurde die NSDAP stärkste Kraft.

    Es gibt in diesem Zusammenhang das Rätsel Reichstagsbrand, weil das Feuer im Februar 1933 den Beginn der Nazi-Diktatur einleitete. Ähnlich wie auch bei 9/11 war auch beim Reichstagsbrand ein Schuldiger schnell gefunden.

    Als Täter wurde Marinus von der Lubbe verhaftet, ein Holländer, der einmal der Kommunistischen Partei angehört hatte.

    Welt am 24.05.2015
    Der Glaube an einen Einzeltäter hält sich – obwohl viel dagegen spricht. Wer hätte ein Interesse, die Existenz mehrerer Täter zu vertuschen?

    Welt am 26.07.2019
    Dem Bericht zufolge soll eine bislang unbekannte Eidesstattliche Versicherung des SA-Mannes Hans-Martin Lennings (1904-1962) auf Nationalsozialisten als „wahre Brandstifter“ hindeuten.

    Welt am 29.11.2019
    Die eidesstattliche Erklärung eines SA-Manns warf unlängst ein neues Licht auf den Reichstagsbrand. Sie verwies auf die Nazis als Täter. Jetzt erschüttern mehrere Gutachten die Glaubwürdigkeit des vermeintlichen Zeugen.

    Was die derzeitige Gefahr einer Viren-Pandemie betrifft, fällt auf, dass die Bundeskanzlerin ihre seltene Serie politischer Fehlentscheidungen zu Ungunsten der Normalbürger weiter fortsetzt.

    So seien doch jetzt für die Corona-Krise 3,4 Billionen EUR mobilisiert worden. Die Bundeskanzlerin möchte es uns doch mal erklären, was sie da macht.
    Mir kommt es jedenfalls so vor, als würde uns die Bundesregierung in einen Dritten Weltkrieg hineinreiten.

    Nachdenkenseiten am 24.03.2020
    Die Gewinner der Krise – BlackRock und Co. kassieren gleich doppelt

  19. Sehr gutes Interview, hervorragend das mal wieder ein Wissenschaftler die Wahrheit ausspricht!
    Aber die Politikschauspieler ignorieren ja die Fakten gerne.

    Damit verstoßen die Politikschauspieler fortgesetzt und wissentlich gegen das Grundgesetz sowie das Völkerrecht.

  20. Gibt es ein Link zu der französischen Studie ?

    Wie wurden die Probanden mit "normalen" Coronaviren infiziert ?

    Und wie viele Codid19 Patienten mussten intensiv behandelt werden?
    Die Todesrate oder Gefänrlichkeit würde ja sonst nicht mehr vergleichbar sein, wenn diese Maßnahmen eben nicht skalierbar sind.

    • Ich schließe mich der Fage an, hab im Netz nichts gefunden darüber. Wäre aber enorm wichtig für jede Diskussion, die ich gerade führe…

    • Die Quellenarbeit wird leider manchmal etwas vernachlässigt in den alternativen Medien.

      Ich habe selbst etwas recherchiert und dies scheint die genannte Studie zu sein:

      https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0924857920300972

    • @ Murau Franz Josef

      Vielen Dank für den Link.

      Ansonsten möchte ich Ihre Kritik, dass die alternativen Medien die "Quellenarbeit leider manchmal etwas vernachlässigt" so nicht stehen lassen.

      In den etablierten Medien – als Antonym zu den alternativen Medien verstanden – werden gemeinhin überhaupt keine Quellen angegeben. Wobei die fehlenden Quellenangaben zumeist noch das kleiner Problem sind, das vor der Tatsache zurücktritt, dass in den Artikeln mit Aussagen hantiert wird, die schon prinzipiell nicht mit Quellen zu belegen wären (Stichwort: Umstrittene Person, Aussage,…).

      In vielen alternativen Medien wird der Leser geradezu zugeschüttet mit Quellenangaben – die Autoren machen sich eine Heidenarbeit mit den Quellen.

      Es kann aber natürlich sein, dass Sie einen anderen Maßstab ansetzen. Wenn Ihr Maßstab die "Gute journalistische Praxis" ist, kann ich Ihre Aussage in Bezug auf die ein oder andere fehlende Quellenangabe natürlich nachvollziehen. Ihr Kritik wäre aber unabhängig vom gewählten Maßstab zuvorderst an die etablierten Medien zu richten, die eine ganz andere personelle, finanzielle und auch institutionelle Möglichkeiten haben.

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/cyberzaurus/' rel='nofollow'>@cyberzaurus</a>

      Ich entschuldige mich für die wohl zu pauschale Kritik. Ich wollte damit nicht die alternativen Medien unter die Massenmedien stellen. Es ist ganz richtig: Die etablierten Medien machen fast gar keine Quellenangaben mehr.

      Gerade deshalb finde ich es aber auch wichtig, dass die alternativen Medien hier keine Nachlässigkeit zeigen. Und einige Akteure wie auch KenFM betonen ja ausdrücklich, dass sie im Gegensatz zu den Massenmedien die Quellenangaben machen. Dann dürfte so eine zentrale Angabe wie die hier genannte französische Studie aber auch nicht fehlen.

      Natürlich passieren Fehler und niemand ist perfekt. Doch es fällt mir öfter auf, dass es hier noch Verbesserungsspielraum gibt.

  21. Warum geben die Deutschen FREIWILLIG ihre Freiheitsrechte ab? Genau das ist die Frage! Wir haben das Grundgesetz – vermutlich eine der besten Verfassungen auf der Welt. Die gegenwärtigen Einschränkungen unserer Grundrechte sind nicht rechtmäßg, sie sind verfassungswidrig! Man erlaube mir bitte, dass ich hier nochmals die entsprechenden Artikel aufliste, die das NACHWEISEN:

    Artikel 1 Absatz 1 des Grundgesetzes sagt:
    „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“
    Der Staat hat zwei zentrale Aufgaben: Er MUSS erstens die Würde des Menschen achten und es ist ihm verboten, sie zu verletzen und zweitens muss er die Würde schützen. Was der Würdebegriff bedeutet klärt Artikel 2 des Grundgesetzes im ersten Absatz: [Persönliche Freiheitsrechte]:
    „Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.“
    Die freie Entfaltung der Persönlichkeit ist unmittelbarer Bestandteil der Würde des Menschen. Absatz 2 des Artikels 2:
    „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.“
    Das ist ein zweiter Bestandteil des Würdebegriffes: Das Leben und die körperliche Unversehrtheit. Dann heißt es weiter:
    „Die Freiheit der Person ist unverletzlich.“

    VON FREIHEIT IST HIER DIE REDE! Der Inhalt des Würdebegriffs ist also einerseits die Freiheit und Selbstbestimmung des Menschen und andererseits das Leben und die körperliche Unversehrtheit.
    Die weiteren Grundrechte bis hin zum Artikel 19 sind dann Differenzierungen des Freiheitsrechts und des Rechts auf Schutz des eigenen Lebens und der Unversehrtheit.
    In Artikel 2 steht noch: „In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.“

    Menschen fühlen Ihr Leben und ihre körperliche Unversehrtheit durch den Corona-Virus bedroht und nun ist die Frage, inwieweit die Freiheitsrechte eingeschränkt werden können, um diese Bedrohung einzuschränken. Ein solches Eingriffsrecht steht in Artikel 11. Da geht es um die Freizügigkeit des Menschen. Artikel 11 besagt in seinem ersten Absatz:

    „Alle Deutschen genießen Freizügigkeit im ganzen Bundesgebiet.“ Und dann kommt aber im Absatz 2 die Einschränkung:
    „Dieses Recht darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes und nur für die Fälle eingeschränkt werden,…“ und dann wird aufgelistet, wann das der Fall sein darf und da steht dann unter anderem: Zur Bekämpfung von Seuchengefahr. Das ist der Artikel, den man hier heranzieht.
    ABER: Welchen Einschränkungen unterliegen eigentlich die Einschränkungen? Auch das ist im Grundgesetz genau beschrieben: Artikel 19 (1)

    „Soweit nach diesem Grundgesetz ein Grundrecht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes eingeschränkt werden kann, muß das Gesetz allgemein und nicht nur für den Einzelfall gelten. Außerdem muß das Gesetz das Grundrecht unter Angabe des Artikels nennen.“
    Also jede Einschränkung eines Grundrechtes durch ein Gesetz muss im Gesetz genau sagen, welches Grundrecht dadurch eingeschränkt wird.
    Im Infektionsschutzgesetz (IfSG), siehe hier: https://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/ifsg/28.html] wird das angegeben: Die Grundrechte der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz 2 Satz 2 des Grundgesetzes), der Versammlungsfreiheit (Artikel 8 des Grundgesetzes), der Freizügigkeit (Artikel 11 Absatz 1 des Grundgesetzes) und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz 1 des Grundgesetzes) werden insoweit eingeschränkt

    Doch es stellt sich die Frage nach dem Ausmaß der Freiheitsbeschränkungen, denn wenn man sich die Bestimmungen im Infektionsschutzgesetz durchliest, dann ist hier von „Kranken, Krankheitsverdächtigen, Ansteckungsverdächtigen und Ausscheidern“ die Rede. Niemals ist von der Gesamtbevölkerung oder riesigen Gruppen gesprochen worden.
    Es ist eine Sache, zu benennen, aus diesen oder jenen Gründen ist dies ein Kranker, Krankheitsverdächtiger oder Ansteckungsverdächtiger – aber es ist eine ganz andere Sache, die gesamte Bevölkerung unter Generalverdacht zu stellen und mit solchen einschränkenden Maßnahmen zu belegen. Und das findet sich – juchu (!) – auch ganz eindeutig im Grundgesetz selbst. Das ist der Artikel 19 Artikel 19 (2):
    „In keinem Fall darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.“
    In absolut gar keinem Fall! Wesensgehalt bedeutet: grundlegende, allgemeine Geltung! Und hier wird die Gesamtbevölkerung an der Ausübung von mehreren Grundrechten behindert – dies ist der Inbegriff der Antastung eines Grundrechtes in seinem Wesensgehalt!

    Es steht eindeutig im Grundgesetz, dass die Maßnahmen, die die Bundesregierung mit den Landesregierungen abgesprochen hat, zu großen Teilen grundrechtswidrig sind, weil sie eben Außerkraftsetzung von Grundrechten und Rechten in ihrem Wesensgehalt sind! Flächendeckend für die Gesamtbevölkerung! Die Väter und Mütter des Grundgesetzes würden sich im Grabe umdrehen, wenn sie wüssten, was gegenwärtig geschieht! Hier handelt es sich um einen Rechtsbruch durch die Bundesregierung und die Landesregierungen. Ein Rechtsbruch im großen Umfang! Die Maßnahmen – soweit sie flächendeckend sind, sind widerrechtlich, denn das Grundgesetz geht allen Gesetzen und damit auch allen Rechtsverordnungen vor – und somit auch dem IfSG. Das ist klar und deutlich Artikel 1, (3) ausgedrückt:

    „Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.“

    Das heißt: Die Gesetzgebung ist an die Grundrechte gebunden und – auch die Gerichte und auch die Behörden und die Polizei sind an die Grundrechte gebunden. Keine Behörde und kein Polizist ist befugt, grundgesetzwidrige Gesetze und Verordnungen umzusetzen und durchzuführen.
    Die Grundrechte binden auch Polizei, Behörden und Richter ans unmittelbar geltende Grundrecht und ein unmittelbar geltendes Recht kann nicht durch irgendwelche Gesetze außer Kraft gesetzt werden und auch nicht durch irgendwelche Verordnungen.
    Deshalb ist das, was gegenwärtig geschieht, ein furchtbarer Angriff auf unser Grundgesetz, auf unsere Verfassung.

    Und egal, was regierungsfreundliche Rechtswissenschaftler sagen und egal, wie spitzfindig sie auch in den Medien beteuern mögen, dass das, was die Regierung verordne, doch irgendwie mit dem Grundgesetz vereinbar wäre – wenn wir unseren klaren Verstand anwenden und die entsprechenden Gesetze im Grundgesetz durchlesen: es ist nicht rechtmäßig. Es ist wichtig, hier nicht in obrigkeitshöriger Weise auf, von den Medien präsentierte „Experten“ hereinzufallen – das Grundgesetz ist nicht für Rechtswissenschaftler sondern für uns, das deutsche Volk geschrieben worden! Deshalb ist es auch mit dem Anspruch auf Allgemeinverständlichkeit geschrieben worden!
    Vertrauen wir auf unsere eigene Urteilskraft und nicht auf die von irgendwelchen sogenannten „Experten“ in den Medien.

    Und das Grundgesetz bietet noch etwas: Wenn das Grundgesetz durch die Politik ausgehebelt wird und auch das Bundesverfassungsgericht den ihrer Freiheitsrechte beraubten Bürgern nicht zu Hilfe kommt, dann gibt es da noch Artikel 20 (4)
    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“
    Wir sollten uns fragen, ob das hier nicht der Fall ist. Vorher sollte aber das Verfassungsgericht daraufhin befragt werden, ob es die derzeitige Aushebelung wesentlicher Grundrechte für vereinbar hält mit der Bestimmung, dass kein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden darf.
    Leider sind viele Leute von der Angst vor dem Virus so zerfressen, dass sie lieber Grundrechtseinschränkungen akzeptieren. Die Medien haben ja auch ihr Teil zur „Überzeugung“ beigetragen.
    Vielen Menschen ist offenbar ihre Würde – die ja wesentlich mit Freiheit und freier Entfaltung der Persönlichkeit zusammenhäng, weniger wichtig als ihr Leben und ihre körperliche Unversehrtheit. Wie diese Frage nun vom einzelnen Menschen entschieden wird, ist dessen eigene Angelegenheit und geht keinen Außenstehenden etwas an. Werteentscheidungen einzelner Menschen sind nicht zu kritisieren, denn in Artikel 4 (1) unseres Grundgesetzes heißt es: „Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.“

    Es gibt für diesen Artikel unseres Grundgesetzes keinerlei Möglichkeit der Beschränkung durch irgendein Gesetz. Kein Mensch kann einem anderen und auch der Staat kann keinem anderen Menschen vorschreiben, was er zu denken hat. Deshalb kann es nicht heißen: „Wir sind jetzt eine Mehrheit, die glauben, dass das Leben der Freiheit überzuordnen ist und dieser Entscheidung haben sich diejenigen, die die Freiheit dem Leben überordnen zu fügen.“ Das darf nicht sein, denn die Grundrechte stehen nicht zur demokratischen Abstimmung. Es kann also kein Grundrecht auch nur eines einzelnen Menschen durch einen Mehrheitsbeschluss außer Kraft gesetzt werden, denn die Grundrechte gelten schrankenlos für jeden Menschen. Auch wenn die Mehrheit der Bevölkerung eine Werte-Entscheidung zugunsten des Lebens und zu Lasten der Freiheit trifft. Das nimmt aber uns Andersdenkenden in keiner Weise das Recht, unsere Entscheidung anders zu treffen und auf die Achtung ihrer Grundrechte auf Freiheit zu bestehen und den Staat dazu zu verpflichten, diese Grundrechte zu schützen – jedenfalls innerhalb des Ausmaßes, dass das Freiheitsrecht als Grundrecht nicht seinem Wesen nach angetastet wird, wie das bei einer totalen Verfügung, die die ganze Bevölkerung Deutschlands betrifft, zweifellos der Fall ist.

    • "Das darf nicht sein, denn die Grundrechte stehen nicht zur demokratischen Abstimmung. Es kann also kein Grundrecht auch nur eines einzelnen Menschen durch einen Mehrheitsbeschluss außer Kraft gesetzt werden, denn die Grundrechte gelten schrankenlos für jeden Menschen."

      Merken Sie was, liebe Frau Eberl? Unter der Hand werden Ihnen Ihre wunderbaren abstrakten Rechte gewalttätig, weil Sie diese universell setzen und sie jedem und schrankenlos zur Pflicht machen. Diese Form von Machtausübung – Rechtsstaatlichkeit, Parlamentarismus, Sozialpartnerschaft, Wahlkampf, demokratischem Vereinswesen, Demonstration oder ziviler Ungehorsam – ruhen alle auf den Schultern der verallgemeinerten subjektiven Herrschaft, die sich in der Überzeugung der einzelnen Subjekte niederschlägt, sie wären der Souverän ihrer Gemeinwesen und nähmen demgemäß ihre Menschenrechte und bürgerlichen Garantien auch und vor allem als Herrschaftsinstrumente wahr. Dabei wird übersehen, dass Träger dieser Rechte sein zu können Unterwerfung unter den Staats und dessen Gewaltmonopol zur Voraussetzung hat – und sei diese Unterwerfung auch idealiter freiwillig (solche Freiwilligkeit bekommt man in den Zurichtungsanstalten der Kindheit und Jugend eingetrichtert). Und ob der Staat die Rechte der in ihm inkorporierten beachtet, bleibt ihm selbst überlassen, denn das zu Grunde liegende und ursprüngliche Gewaltverhältnis kann jederzeit als erklärter Ausnahmezustand zur Kenntlichkeit kommen, wiewohl dieser latent sowieso fortwährend vorhanden ist.
      Mit ihrer Argumentation erklären Sie die Bürgerlichen Verhältnisse zur allein gültigen Sicht- und Lebensweise auf dieser Welt und machen alle anderen Ordnungen, die sich Menschen gegeben haben oder geben könnten ungültig. Dieses Wahrnehmen der Menschenrechte als Herrschaftsinstrument wird besonders auffällig, wenn es mit dem Pathos der Systemveränderung, der Revolution vorgetragen wird. Nie wird eine Überschreitung der immanenten Schranken gefordert, außer in der pathetischen, eigenen interessierten Wahrnehmung.
      Gewaltsam ist auch, wenn Sie an anderer Stelle hier Personen wie Walther von der Vogelweide, Eschenbach oder den Judenhasser, Hexenverfolger und Gehorsamtheoretiker (Zwei-Reiche-Lehre) Martin Luther zu "Deutschen" erklären. Denn "Deutscher" kann man erst mit Entstehen des Deutschen Nationalstaates sein und im heiligen Römischen Reich gab es zwar nationes, aber keine Nationalitäten. Hier zeigt sich, wie gewalttätig die moderne Universalgeschichte ist, die ohne viel Federlesens die Vorfahren vereinnahmt, um sie und ihre ganz anderen Verhältnisse für uns Heutige dienstbar zu machen. So wird dann vermittels "kritischer Exegese" das Wichtigste verschleiert: Dass ihre Welt nicht die unsere, sondern eine ganz andere war. Draus folgt, dass auch unsere blutigen und gewalttätigen Verhältnisse nicht hermetisch sind, sondern überwunden werden können, so wie dies den Menschen schon mehrere Male durch die Schaffung neuer und anderer Zivilisationen gelungen ist.

    • > Warum geben die Deutschen FREIWILLIG ihre Freiheitsrechte ab?

      Das ist das besondere in unserer Form einer "managed democracy". Ich denke wenn man sich dieser Tage noch einmal mit Professor Mausfeld und Demokratiesteuerung, Massenpsychologie und PR beschäftigt kann man das alles am lebenden Beispiel beobachten.

      Wir haben erlebt, wie innerhalb von wenigen Wochen die Stimmung in der Gesellschaft vollständig verwandelt wurde. Vor allem Angst und Panik um sich selbst aber auch davor *andere zu verletzen* sind die Kernelemente. Wir wurden selbst zu Terroristen gemacht in diesen Tagen. Wenn wir uns nicht selbst einschränken dann werden wir zu Mördern.

      Gleichzeitig brechen hier Tabus auf. Es ist plötzlich festzustellen, dass in unserer Gesellschaft der Tod verdrängt wurde und selbst viele Politiker scheinen das erste Mal nach Jahrzehnten zu realisieren, dass sie ein Land "führen"in dem täglich tausende Menschen (an was auch immer!) sterben.

      Die Religion scheint endgültig abgedankt zu haben. Stattdessen haben wir die Religion der Wissenschaft. Viele Menschen heute scheinen so viel Angst davor zu haben zu sterben, ohne wenigstens an die Apparate der Hochleistungsmedizin angeschlossen zu sein, wie ein guter Katholik Angst davor hat zu sterben, ohne noch einmal die Beichte abgelegt und die Sakramente erhalten zu haben.

      Ich erlebe als besonders bedrückend, dass in meinem sozialen Umfeld eine unbelastete Diskussion über die aktuellen Vorgänge kaum mehr möglich ist. Das Thema ist extrem mit Gefühlen aufgeladen und viele Menschen scheinen das nicht mehr versachlichen zu können.

      Für mich ist in diesen Tagen klar geworden, wie ein erster Weltkrieg mit Begeisterung von der Bevölkerung aufgenommen werden konnte. Oder wie der Nationalsozialismus sich 12 Jahre und noch etwas darüber hinaus ungehindert ausbreiten konnte. Das wirklich BEÄNGSTIGENDE ist, dass man mit Unterstützung der Massenmedien und dem Spielen auf der Tastatur der Psychologie und Emotionen die Mehrheit des Volkes in nahezu JEDE BELIEBIGE Richtung lenken kann. Und dabei scheint es mir, dass nur ein relativ kleiner Teil das wirklich fanatisch tut. Die größten Gruppen sind die verunsicherten/erstarrten und diejenigen, die Angst haben sich gegen den dargestellen (!) Mainstream zu stellen.

    • Antwort an Luise: Ihrem Post stimme ich nicht zu. Sie denken gar nicht in allgemein-menschlichen Kategorien sondern in den Kategorien "bürgerlich" – (und das scheint für Sie immer negativ belastet zu sein) – oder irgendwelchen anderen Kategorien, die sie gar nicht näher erläutern. Sie haben auch die Grundrechte nicht verstanden – und wer sie nicht versteht, der bezieht sie nicht auf sich selbst.
      Sie unterstellen mir pauschal "Gewalttätigkeit", weil ich einige Menschen anerkenne, die Sie nicht zu mögen scheinen, obwohl Sie sie gar nicht gekannt haben können und wahrscheinlich wenig von ihnen gelesen habe, z. B. Luther, der den Mut hatte, sich gegen die Allmacht der Katholischen Kirche und des Kaisertums damals zu wenden – als Einzelner! Bringen Sie doch erst mal so einen Mut auf, statt ihn zu diffamieren! Dass ich seinen Mut bewundere, heißt doch nicht, dass ich ihm in allen seinen PUnkten zustimme, zu denen er seine Meinung geäußert hat. Ich habe den Eindruck, dass Sie akademisch verbildet worden sind.

    • Antwort an Murau Franz Josef:
      Danke für Ihren Post – ich sehe vieles ähnlich wie Sie.
      Ja, wie sich die Leuten Angst einjagen lassen, das ist wirklich bestürzend!

    • @ A. Eberl
      "Bürgerlich" ist deskriptiv, also beschreibend, so wie "animistisch" oder "religiös" beschreibend ist. Dass ich unsere heutigen Verhältnisse für untragbar halte, ist eher Motiv und Antrieb dazu unsere heutige Welt verstehen zu wollen. Dazu muss man Abstand von ihr nehmen, beispielsweise so tun, d.h. einen Standpunkt einzunehmen, als sei diese Welt bereits vergangen. Das klärt den Blick.
      Ich kann die Grundrechte immanent, also auf Basis und in Affirmation der gegenwärtigen Welterklärung, betrachten und verstehen. Darüber habe ich als Volljuristin mit Befähigung zum Richteramt entsprechende Zeugnisse. Das hilft aber nicht weiter, wenn eins schon ganz empirisch erlebt, dass diese gepriesenen Rechte keine Abhilfe leisten, weil sie Teil und Ausprägung von etwas sind, dass die Ergebnisse, namentlich die immer schwereren Eingriffe in die vollmundig erklärten Rechte nicht nur zulässt, sondern nachgerade hervorbringt.
      Die Gewalttätigkeit bezog ich nicht auf Ihre personalen Vorlieben, sondern darauf, dass Sie die von Ihnen geschätzten Rechte für allgemeinverbindlich erklären und damit jedwede andere Ordnung, die Menschen für ihr Zusammenleben ersonnen haben, ersinnen oder ersinnen werden, für ungültig erklären. Denn die "Grundrechte" stehen ja nicht zur Disposition demokratischer Abstimmung. Aus den Rechten wird so Pflicht und Bedrängnis.
      Ich gestehe Ihnen zu zu mögen, wen immer sie möchten. Ich habe Luther beschrieben, nämlich dahingehend, was aus seinen Schriften zu entnehmen ist. Dass der Thesenanschlag ein Mythos ist, dürfte mittlerweile bekannt sein. Aber es würde mich schon interessieren, wo Sie Mut sehen? Die Fürsten fallen im Zusammenbruch der religiösen Formation vom Reich ab, wodurch sie auch die Alimentation durch den Kaiser verlieren. Schadlos halten sie sich an ihren Untertanen, namentlich an den Einnahmen aus ihren Gerichtsherrschaften, denn das Vermögen der Delinquenten wurde eingezogen und durch die Zahlungen der Verwandten erhöht, die versuchten, ihre Angehörigen frei zu bekommen. Die Bauern (als Stand) stehen gegen die Auspressung und Willkür der Fürsten, die durch keinen Katholos mehr begrenzt wird, auf … und Junker Jörg flüchtet sich unter die Fittiche der Herren und unterstützt deren Niedermetzeln des Bauernstandes. Echt mutig! Nebenbei "befreit" er noch die gelehrten Frauen, die fürderhin in Küche und Bett ihren Dienst zu tun haben.
      Den letzten Satz zähle ich dann einfach mal einfach unter Intellektuellenfeindlichkeit. Meine angebliche "Verbildung" ist aber durch Sie nicht begründet, einfach nur Argument "ad hominem".

    • An Ilse:
      Sie sind Volljuristin mit Befähigung zum Richteramt? Dann ist es umso erschreckender, dass Sie das Grundgesetz so gering achten. Denn, wie gesagt, Artikel 1 Absatz 3 bindet auch Polizei, Behörden und Richter ans unmittelbar geltende Grundrecht. Dass ich, als Nicht-Akademikerin, ihnen das erklären muss. Kommt eine solche Geringschätzung des Grundgesetzes bei Juristen öfters vor? Dann wundert es mich überhaupt nicht mehr, weshalb ich auf meine Beschwerde in Bezug auf den Einsatz der Bundeswehr in Syrien, den ich nach wie vor für grundgesetzwidrig halte, von amtlicher Seite eine juristisch sehr spitzfindige, dreiseitige Antwort erhielt, warum das doch irgendwie rechtens wäre.
      Und dann wundert mich auch nicht mehr, dass sich derzeit in den Mainstream-Medien Juristen finden, die dem Publikum erklären, warum die Grundrechte-Einschränkungen doch irgendwie rechtens wären – obwohl meine kritische Urteilskraft nach der Lektüre der entsprechenden Artikel mir eindeutig sagt, dass sie nicht rechtens sind.
      Wenn ich, als Nicht-Juristin, das Grundgesetz besser zu schätzen weiß, als Sie, dann ist mein Ausdruck „akademisch verbildet“ vielleicht doch nicht so unzutreffend – denn: Spricht es etwa für die Qualität eines Jurastudiums in Deutschland, wenn daraus Juristen hervorgehen, die eine solche Verachtung für das Grundgesetz entwickeln?

  22. Danke Prof. Dr. Sucharit Bhakdi ,

    Sie sind mehr Deutscher als ein großer Teil der Leute die hier geboren wurden. Menschen mit Ihrem Rückgrat wie moralischer Wertigkeit bedürfte es überall – dann wäre die Welt ein besserer Ort.
    Schön zu wissen dass Sie hier in Deutschland sind!

    Auch Dank an dieser Stelle an Dr. Wodarg, für seine unermüdliche und wichtige Arbeit über all die Jahre.
    Aus meiner Sicht ist dies eine langfristig vorbereitete Umverteilung – u. Stabilisierungsaktion, ich vermute hier wurden jetzt auch einige andere Begehrlichkeiten erfolgreich abgearbeitet. Alles in einem Zeitraum der einen normalen Betriebsurlaub nicht groß überschreitet. Diesmal sind es nicht die Banken, diesmal darf ein Pseudokillervirus verantwortlich zeichnen. Was und wie es wohl das nächste Mal "plötzlich passieren" wird, darf mit höchster Angstrate erwartet werden.

    Wie auch immer, die Gelder & Zielsetzungen sind durch, jetzt wird sich auch das Killervirus langsam verabschieden. Um Gesicht zu wahren noch ein wenig "Rückzugs – Alibi – Aktionismus" und das war es dann.
    Das Kalkül und die Machtelite dahinter glasklar, ich sehe das als rein europäische initiierte Aktion.

    Weshalb schweigen die Schafe, vor allem auch die Abiturschafe um es mit Mausfeldt zu fragen?

    Desinteresse wird hier nicht so greifen, da wirklich jeder irgendwie betroffen ist. Desinformation, Angst, Scham, Mittäterschaft und bei einigen wenigen Profit und Vorteilnahme. Letztendlich die Standardbegleitumstände jeder schmutzigen Aktion im Mittel.

    Was hier förmlich heraussticht ist HILFLOSIGKEIT. Ein System hat sich über Jahrzehnte aufgestellt, Erfahrungen gesammelt und sich vorbereitet. Nun ist Zahltag, eigentlich im Kleinen wohl schon etwas länger. Die Macht hat sich isoliert vom Volkskörper, alle Schlüsselpositionen sind von willfähigem Menschenmaterial besetzt worden. Wenn man die dummdreisten Lügen, die abgehobene Ignoranz auf der politischen wie auch wirtschaftlichen Bühne nur im letzten Jahrzehnt verfolgt hat, dann weiß man was die "Herrschaften – u. Damen dort oben" von der breiten Bevölkerung halten. Und das ist nicht Gutes wie man grade sehen kann.

    Das Problem, die Menschen wissen nicht wie gegensteuern. Ich kann nur hoffen dass jetzt durch diese Umstände Leute wach werden. Nicht umsonst wurden in den vergangenen Jahren fast heimlich, zumindest fast unbemerkt, viele Gesetze geändert, die Polizei streckenweise paramilitärisch ausgerüstet usw. Ist es ein Zufall dass ausgerechnet zu Coronazeiten NATO – Großmanöver angesetzt wurden?

    Seht Euch unseren heutigen Staat an, ähnlich in fast ganz Europa. "Volksvertreter" mit eher fürstlichen Bezügen, die gesamte Administration angefangen vom kleinsten Pöstchen, lebenslang versorgt, gesättigt mit Vorzügen dem Normalbürger gegenüber ohne Ende. Unkündbar, top Krankenversicherung,
    abartig hohe Pensionen usw. usf. Wir alle wissen es, das muss nicht im Detail ausgeführt werden.
    Die Frage, was ist von diesen Leuten zu erwarten deren einzige Bestimmung darin besteht die Bevölkerung zu kontrollieren, abzukassieren und zu bewachen.
    Ebenfalls nichts Gutes ist von diesen Leuten zu erwarten, deren Diensteid sie zumindest theoretisch dazu verpflichtet, sich für die Belange der Bevölkerung einzusetzen. Illusorisch.

    Und hinter diesem Bollwerk sitzt und schaltet weltweit die tatsächliche Macht. Wie soll, wie kann das alles weitergehen? Ich denke für diese Erkenntnis benötigt man KEINEN Aluhut!

    Dr. Wodarg, Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Frau R.A. Beate Bahner, Dr. med. Thomas Binder und viele Andere haben in den letzten Tagen gezeigt wie es geht. Alles andere ist Verrat an sich selbst, seinen Kindern und Enkeln. Und seinem Land gegenüber.

    In Deutschland wird derzeit nicht mehr regiert – es wird wieder geherrscht.

    MfG

  23. Danke, Herr Professor, für Ihre aufrechte Haltung, mit Ihrem Fachwissen in dieser kafkaesken Situation nicht hinterm Berg zu halten, sondern damit offensiv an die Öffentlichkeit und vor allen Dingen an die Politiker zu gehen. Sie wollten es nicht glauben, doch sind diese Herrschaften schon lange nicht mehr „unsere“ Politiker, also die Vertreter des deutschen Volkes. Diese ferngesteuerten Sprechpuppen verfolgen dreist – weil ohne Schwierigkeiten nachvollziehbar – die Interessen derselben Hintergrundmächte, die seit langem daran arbeiten, den Zusammenhalt der Deutschen bis hinein in die Familien zu zersetzen. Deshalb gilt mein größter Dank Ihrem Weckruf an den Rest des noch nicht vollkommen verblödeten „schon länger hier lebenden“ Publikums: seinerseits in Aktion zu treten und sich diese widernatürliche und deshalb widerrechtliche „soziale Distanzierung“ bei Abschaffung aller Grundrechte nicht länger bieten zu lassen. Als Sie sich entschieden, Deutscher zu werden – welch ein großartiger, wenngleich unverdienter Zuwachs! –, dachten Sie mit Sicherheit an das Land der Dichter und Denker – und natürlich auch der Musiker, die man nicht vergessen sollte. Leider ist dieses einst großartige Land längst in einer Kloake der Beliebigkeit untergegangen. Da liegt es in den letzten Zuckungen und wartet auf den Gnadenschuss. Zum Glück gibt es klare Charaktere wie Sie, die uns so mutig wie in diesem emotionalen Interview unterstützen. Deshalb wird es den letzten aufrechten Deutschen mit Sicherheit gelingen, das Blatt – wenn auch erst kurz vor Zwölf – doch noch zu wenden. Mein Dank an Sie in dieser Zeit schlimmster Not könnte nicht größer sein.

    • Ja, das Land der Dichter und Denker. Oh, wie so oft, als nicht Deutscher, ist mir schon aufgefallen wie dieser Menschheitsschatz der Deutschen, fast vergessen wurde, und das oft mehr von Deutschen als von andren Nationen. Der Naturphilosoph Giradano Bruno schrieb einmal:" Gebe, o Jupiter, daß die Deutschen ihre Kräfte erkennen und ihren Fleiß auf höhere Dinge richten, dann werden sie nicht mehr Menschen, sondern Götter sein!" Er war von den Deutschen in seiner Zeit regelrecht fasziniert, von ihrem Ideenreichtum, ihren Genies in Ihren Reihen usw. Wieviel Erfinder, Musiker, Denker, Dichter, Humanisten usw. haben sie alles hervorgebracht. Heine, Goethe, Hölderlin, Hesse, Schiller usw. nur einige wenige genannt, die Dichter waren. Für mich ebenso traurig, das hier nur auf einer Geschichte rumgeritten wird, da andre Nationen daselbe in genau deselben Masse getan haben, die Spanier, die Engländer, Protugiesen, Holländer usw. Fragen wir nur mal die mittelamerikanischen Menschen, wie die Spanier bei Ihnen gewütet haben 🙁 Aber setzt man, einen Spanier mit seiner Geschichte auseinander, sind die allermeisten, ja fast schon entsetzt, das mann Ihnen ihre eigene sehr bedenkliche Geschichte vorhält. Habe das auf meinen Reisen selbst erlebt 🙁

      Aber es war schon immer der Plan jener Kräfte, wie das andre Fallbeispiele zeigen in der Geschichte der Menschheit der Fall war, dass wenn mann die kulturellen und geistigen Wurzeln eines Volkes nimmt, die Menschen alles mögliche glauben lassen kann. Als mann die ersten Sklaven aus Westafrika, in die Übersee verschiffte, hatte man zuerst die schamanischen Priester mitgenommen, massakriert und verfolgt, um den Menschen in Afrika selbst ihren Glauben zu untergraben. Darauf war es sehr einfach später ,die nachfolgenden Sklaven für alle möglichen ILehren und Ideologien zu versklaven! Daselbe hat man eben auch mit den Deutschen geschafft, wie wir es von der Geschichte her kennen! So funktionierte bereits jede Versklavung des Menschen. Es sind immer dieselben Muster in der Geschichte zu finden.

      Daher ist es wichtig eben jetzt, das ein jeder versucht mit allem was ihm zu Verfügung steht, sein unmittelbares Umfeld aufzuklähren, nicht missionierungsartig ,sondern Ihnen Informationen zukommen lässt, wie das Interview mit diesen Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, der sachlich, seriös und menschlich die Sachlage erklährt. Am wenigsten helfen jetzt wilde Spekulationen und Ängste. Am besten kann man Menschen begegnen wenn mann Ihnen eben die Ängste nimmt, nicht noch schürt. Ist meine Meinung. Kein Einzelner kann die Welt retten, aber jeder kann dazu beitragen, auch wenn es ihm da und dort Missbilligung einbringt, sich für die Menschen einzusetzten. Wenn das jeder tut, den Mut aufbringt, auch in der Gefahr als Querdenker zu gelten, dann hat die Welt auch eine Chance, von feinsinnigen, klugen und menschlichen "Menschen" getragen zu werden.

    • Ja, auch ich kann meine Enttäuschung über viele heutige Deutschen kaum noch ertragen. Da haben sie das beste Grundgesetz, das sie jemals hatten – und bei der ersten Krise, in der sie vermeintlich ihr Leben bedroht sehen, sind sie sofort bereit, um des Lebens willen, auf Würde und Freiheit zu verzichten und sich zuhause, in "Wohnhaft" einsperren zu lassen, obwohl sie keine Verbrechen begangen haben und somit auch keine, von der Obrikeit angeordnete keine "Haft" gerechtfertigt ist. Gleichzeitig nehmen sie eine dreifache Zerstörung unserer gesellschaftlichen Grundlagen hin: die Zerstörung der politischen Autonomie durch freiwilligen Verzicht auf ihre Grundrechte, die Zerstörung der wirtschaftlichen Autonomie, indem sie den Lockdown widerspruchslos und widerstandslos hinnehmen und die Zerstörung der Kultur. Damit betreiben die Deutschen – aus jämmerlicher Angst vor einem kleinen Virus – ihre kulturelle SELBSTZERSTÖRUNG.
      Als ich diesen Text hier schrieb, dachte ich, dass die Selbstzerstörung kriegerisch stattfinden würde:
      https://fassadenkratzer.wordpress.com/2020/01/15/selbstvernichtung-der-deutschen-wie-sich-deutschland-gegen-russland-und-china-in-stellung-bringen-laesst/#more-5942
      Aber nein – diejenigen, die uns nicht mögen, brauchen nicht mal ihr eigenes Leben in einem Krieg zu riskieren – sie brauchen in Deutschland nur die Angst vor einem kleinen Virus zu schüren – und schön zerstören die Deutschen selber die Grundlagen ihrer Kultur.
      Darüber hinaus lieben viele heutigen Deutschen auch noch ihre jetzigen Grundrechte-Vernichter: Kanzlerin Merkels und Söders Umfragewerte scheinen zu steigen.

      Wozu habe ich mich eigentlich so eingesetzt für dieses deutsche Volk – mein Volk – und versucht, den Makel der Alleinschuld am Zustandekommen des Ersten Weltkriegs von den Vorfahren dieser Deutschen zu nehmen, indem ich – mit anderen recherchierte, wie es wirklich zum Ersten Weltkrieg kam? https://fassadenkratzer.wordpress.com/2019/03/27/widerlegung-der-hauptschuld-deutschlands-am-1-weltkrieg/#more-5330

      Und doch liebe ich die Deutschen immer noch. Ich liebe Walther von der Vogelweide, Wolfram Eschenbach (Parcival), Luthers Mut, Goethes Werk, Schiller, Lessing, Hegel, Fichte, Schelling, Bach Mozart Beethoven, Novalis, Nietzsche, Wagner und noch viele, viele andere mehr. Und es ist tragisch, dass das heutige staatliche Schulwesen diese Geister praktisch verleumdet oder ignoriert, ja, teilweise sogar in die Nähe des Bösen rückt und dass es ihnen nicht gelingt, in den Herzen der Schüler Begeisterung für diese Großen zu wecken. Stattdessen lesen sie "Warrior-Cats" etc…

    • ja A.Eberl, da können Ihnen sicher hier viele zustimmen:
      "Ich liebe Walther von der Vogelweide, Wolfram Eschenbach (Parcival), Luthers Mut, Goethes Werk, Schiller, Lessing, Hegel, Fichte, Schelling, Bach Mozart Beethoven, Novalis, Nietzsche, Wagner und noch viele, viele andere mehr!"

  24. Wunderbares Interview!

    Er bringt das auf den Punkt, was gesagt werden muss. Angst ist das Manipulatorinstrument schlechthin. Es schaltet beim Menschen die gesunde Vernunft aus. Hat wohl jeder schon erlebt, das er in grosser Angst, warum auch immer, nicht mehr klar denken und fühlen konnte. Denn wir gehen menschlich in den ureigensten Instinktverhalten über, Schutz zu suchen, Angst zu bekommen vor der Gefahr. Wir können oft in dieser Situation nicht mehr normal agieren, sondern reagieren nur noch. Aber genau das passiert, wenn mann von der Medienseite her ständig nur Ängste schürt, anstatt die Menschen aufzuklähren, wie es gerade Prof. Dr. Sucharit Bhakdi in dem Interview tut. Sachlich, seriös und menschlich den Sachverhalt zu erklähren.

    Die wirtschaftlichen Folgen und deren Unmut, das kommt ja erst noch! Auf die Antworten bin ich ja selbst mal gespannt, wie Sie uns das verkaufen wollen? Das Problem ist ja dann, das im Normalzustand, die Vernunft erst recht anfängt Fragen zu stellen 🙂 Mein wirtschaftliches Lebenswerk wurde genommen wegen einer poltischen Lüge? Wozu die ganze Angsthysterie? usw. – Tja, da stehen uns sehr sehr bewegende Zeiten vor Uns, für sowas braucht mann keine Glaskugel um das vorausszusehen 🙂 Ich finde es eben auch eine Zeitqualität, das in solch einer wahrnehmbarer Führungskrise wie sie uns geboten wird, wir vielleicht gerade lernen, wieder alle selber Führung zu übernehmen! Vielleicht auch eine Chance die jetzt uns jetzt von der Welt dargeboten wird. Wir müssen aber sie auch nutzen, sonst werden dies eben wieder diejenigen Kräfte tun, die sie schon immer gewusst haben sie für sich zunutze zu machen!!!!!

  25. Sorry KenFM Team, daß ich das unter mehrere Artikel "spamme"
    Hoffe Ihr sperrt mich nicht deswegen. Es geht um unsere Freiheit

    Demonstration angemeldet für Samstag 25.04.2010 in MAINZ für Demokratie und Freiheit, Aufhebung des Lockdowns, Absetzung der Regierung wegen Bruch des Grundgesetzes unter Berufung auf Art 20 Grundgesetz (Störungen durch Rechte, Antifa und andere Extremisten werden UMGEHEND der Polizei gemeldet und Anzeige erstattet. Ggfls. wird das Bürgerrecht der zivilen Verhaftung eingesetzt bis die Polizei übernimmt)

    Aktivist sein heißt AKTIV sein!!!
    kontakt: mythbuster25@protonmail.com

  26. In seinem letzten Rubikon-Artikel „Die Corona-Religion“ hat der Psychotherapeut Hans-Joachim Maaz sehr eindrücklich über die Psychodynamik bei Corona geschrieben, die zu einer neuen totalitären Weltordnung führen kann. Ich zitiere da folgenden Abschnitt und werde einen bestimmten Absatz näher betrachten, weil dieser durch aktuelle Meldungen bedrohliche Dimensionen annimmt:
    https://www.rubikon.news/artikel/die-corona-religion

    „Die Pandemiepsychose eröffnet die Möglichkeit für die Herstellung einer neuen totalitären Weltordnung zur Rettung der Menschheit. Dass es größere Interessen gibt, einen Massenwahn zu erzeugen oder auch nur zu nutzen, das wird sofort als „Verschwörungstheorie“ abgestraft. Was bis vor kurzem noch ein „Nazi“ zur Abwehr kritischer Fragen war, ist jetzt der „Verschwörungstheoretiker“. Für einen möglichen Deutungszusammenhang ist es nicht zwingend, an eine konkrete personelle oder institutionelle Führung zu denken, es muss nur eine Tendenz initiiert werden — zum Beispiel die Rettung der Menschheit durch einen Impfstoff — alles Übrige läuft dann massenpsychologisch wie von selbst.

    Die Virusangst muss nur längere Zeit geschürt werden, zum Beispiel durch Virusmutation oder „neue“ Viren, sodass praktisch alle Notstandsgesetze fortdauern müssen. Mit der Infektions- und Todesangst werden jeder Protest und auch alle Gegenbeweise im Keime erstickt und alle schwerwiegenden Folgen, wie Arbeitslosigkeit, Insolvenz, Verarmung, soziale Not, schwere psychische und psychosoziale Erkrankungen, Gewalt, werden den Viren angelastet. Die politischen und ökonomischen Verhältnisse und Ursachen bleiben unangetastet. Die Politik ist praktisch exkulpiert — das mag jeden Verantwortlichen zur Leugnung latenter Zweifel am eigenen Fehlverhalten beflügeln.

    Mit „Gesundheitsschutz“ und finanziell unbegrenzten Hilfen gelingt es Politikern, Schuld in Heldentum zu verwandeln. Das Besondere daran ist, dass selbst alle Eliten nicht in eine interessengeleitete Absicht eingeweiht sein müssen. Unwissen, Narzissmus und Handlungszwang reichen vollkommen aus, Opfer affektiver Infektion zu werden.

    Das Unbewusste hat praktisch längst die Führung übernommen. Das erkennen wir nur an der umfassenden Irrationalität der Maßnahmen und des Verhaltens. Das Virus ist praktisch die geniale Waffe, eine neue Weltordnung zu schaffen. Ob diese Entwicklung totalitär wird oder demokratische Reife ermöglicht, hängt entscheidend davon ab, wie wir Erkrankungs- und Sterbeangst überwinden.“

    In dem zweiten Absatz heißt es: „Die Virusangst muss nur längere Zeit geschürt werden, zum Beispiel durch Virusmutation oder „neue“ Viren, sodass praktisch alle Notstandsgesetze fortdauern müssen.“ Diese Aussage ist bemerkenswert und man könnte nun denken, dass würde wohl nie passieren. Doch es ist alles möglich. Wie heißt es heute im LiveBlog 17:34 Uhr bei tagesschau.de von niemanden Geringeren als Herrn Drosten:
    „Drosten warnt vor zweiter Infektionswelle
    17:34 Uhr
    Der Berliner Virologe Christian Drosten hat vor einer zweiten Welle von Infektionen gewarnt. Im Podcast von NDR-Info sagte er, sollte die sogenannte Reproduktionszahl nach Lockerung der Maßnahmen wieder über 1 kommen – also ein Infizierter wieder mehr als einen anderen Menschen anstecken -, könne die Epidemietätigkeit in nicht erwarteter Wucht wieder losgehen. Schon Ende vergangener Woche hatte er angesichts von Erkenntnissen aus der Spanischen Grippe vor der Gefahr einer zweiten Welle gewarnt, die nicht mehr nur an einzelnen Orten losrollt.“

    Man achte auf die Wortwahl:
    Herr Drosten warnt – wen eigentlich warnt er? Uns, die Bevölkerung der BRD?
    Zweite Welle – das birgt Assoziationen mit Naturgewalten wie Flutwellen, Tsunamis, weckt also archaische Urängste. Diese Phrase ist völlig unverantwortlich
    In nicht erwarteter Wucht – wer als halbwegs logisch denkender Mensch verwendet solche Begriffe wie Wucht? Ist das dann eine Dampfwalze oder eine Bombe die auf uns niederkommt?
    Dass er die Spanische Grippe ins Spiel bringt, ist übelster Natur, da das Todesängste bei den Menschen triggert und massiv verstärkt
    An einzelnen Orten losrollt – Das ist Kriegsvokabular! Ein Panzer rollt los, soll hier also mit Kriegssymbolik noch mehr Schrecken induziert werden?

    Von Besonnenheit ist dort nichts zu lesen! Völlig unverantwortlich werden die Menschen von ihm weiter in Panik versetzt. Das ist unglaublich und völlig unverantwortlich und sollte angesichts solcher Umstände ein Fall für die Staatsanwaltschaften sein! Mehr möchte ich nicht dazu sagen!
    Aber Herr Maaz hat recht, die Virusangst muss nur längere Zeit geschürt werden. Und Herr Drosten ist auf dem besten Wege dies zu tun. Ich kriege nur noch das Kotzen!!!

    Können da nicht all die kritischen Mediziner, Epidemiologen, Virologen, Psychologen, Sozialforscher andere Akademiker auf die Straße gehen und dem Ganzen Einhalt gebieten? Und wenn die ersten den Anfang machen, ziehen vielleicht solche, die momentan Angst haben mit. Und wenn die Bevölkerung das sieht, löst das eine Kettenreaktion aus, wie 1989 in Leipzig und anderswo in der DDR!!

  27. Vielen Dank für dieses Interview!

    Seit Wochen bin ich nun inzwischen damit beschäftigt, mich immer wieder zu vergewissern, dass ich mit meiner Einschätzung der Situation nicht alleine stehe auf diesem Planeten. Ich habe alle Interviews gehört, alle Artikel gelesen…und manchmal denke ich: die einen fressen sich auf mit der Angst wegen des Virus, die anderen (zu denen ich gehöre) fressen sich auf in der Angst um unsere freiheitlich demokratische Grundordnung. Angst überall! Besser geht's doch nicht.

    Beim Versuch, das Unverständliche zu verstehen, stoße ich in letzter Zeit auf Informationen, von denen ich mir im Nachhiein wünsche, sie nicht zur Kenntnis genommen zu haben, z.B. dieses Dokument hier: http://www.nommeraadio.ee/meedia/pdf/RRS/Rockefeller%20Foundation.pdf

    Als Psychotherapeutin habe ich jeden Tag mit verunsicherten Menschen zu tun…für sie bin ich der Fels in der Brandung…der einen Bezug zur Realität herstellen muss und will…ein Hoch auf Herrn Bhakdi, auf Herrn Wittkowski und all die anderen "Ungehörten"…oder sollte man sagen "Unerhörten"…

  28. In Bayern haben ab heute die Baumärkte wieder geöffnet.
    Da meine Frau Blumenkästen für den Balkon brauchte, besuchten wir den OBI.
    Was ich da erlebte ist Realsatire. Es herrscht bei OBI Maskenpflicht.
    Da nun nicht jeder eine Maske bei sich führte, verteile die Firma OBI am Eingang Pappmasken,
    Man musste dafür eine Spende in eine Box legen.
    Die Pappmaske war ein zusammengefalteter Pappkarton, ähnlich eine Hamburger Verpackung und mit zwei Pappbügeln versehen.
    Man setzte diese Maske wie eine Sonnenbrille auf.
    Nun schoben wir mit Pappmaske durch die Gänge. Unterwegs trafen wir laufend Menschen die mit diesem völlig unzureichenden Behelf am hantieren waren aber immer mit großem Ernst ihre Maskenpflicht einhielten.
    Nach dem dem Einkauf ging es über vorgezeichnete Wege zum Parkplatz.
    Zum Ausgang hin lagen dann die Masken auf dem Boden und auf dem Parkplatz. Eine Maske lag auch in meinem Einkaufswagen. Irgendjemand hat sie dort entsorgt.
    Von Hygienemaßnahmen konnte keine Rede sein, aber mit welchem Eifer dieser Nonsens befolgt wurde, war schon erschreckend.
    Man kann daraus nur schließen, dass in Deutschland jede noch so unsinnige Maßnahme befolgt wird, wenn sie von oben angeordnet wird.

    Aber das ist keine neue Erkenntnis, nur schön, wenn man sie mal wieder in einem großen Feldversuch vorgeführt bekommt.

    Witzchen über das Tragen dieser Masken sollte man aber unterlassen, da ist der Deutsche Humorlos.

    Da hat Prof. Dr Sucharit Bakdi leider an den falschen Objekten geforscht, sonst wäre er nicht so Verwundert.
    Danke für das Interview

  29. Zur Thematik..

    Anfang 2020 dachte ich mir noch „wie absolut Perfekt ist das den?“. Ernst Wolf und Dirk Müller berichteten damals schon (lang) das die USA in absehbarer Zeit ihren Platz 1 in der Welt an China abgeben müssen und das diesem Wechsel eine schwere Wirtschaftskrise vorausgeht. In meinem Freundeskreis gibt es ein paar die an der Börse sind und das natürlich nicht wahr haben wollen. Das sind die selben Leute argumentieren das Trump absolut „dumm“ ist und sie seine „Machtspiele“ nicht verstehen. Betrachtet man aber die Welt genau aus der Perspektive eines kommenden Crash's wird alles sehr Klar. wie war das mit Huawei ? Ein versuch die Chinesen wirtschaftlich anzugreifen und zu schwächen (Huawei = größter Telekommunikationsausrüster Chinas! ). Die Sanktionen gegen Europa (ich möchte meine krummen Gurken auch in Europa vermarkten ..wenn nicht nehme ich eure Autos nicht mehr an). Deutschland nimmt sich einen klaren als Exportweltmeister da klare Marktvorteile die Amerika natürlich schwächt ..weil sie kaufen aber nicht verkaufen. Der Bau der Mauer könnte man auch als Sicherung verstehen.Viele Indikatoren weißen darauf hin das die Usa sich einfach krisenfest macht

    Was sehr ausfällig ist (aber natürlich kein Beweis für irgendetwas ist) das die Namen die man immer wieder hört (Donald Trump,Bill Gates,warren buffett) auffällig sicher an der Börse stehen. Sprich sie könnten höhere gewinne machen aber sie sind eher krisenfest …sie wären die Gewinner einer Wirtschaftskrise.. (sind jetzt nur die die ich mir mal angeschaut habe und -ja- buffett spielt schon immer in die Richtung ich bin mir sicher das man noch viel mehr finden würde wenn man mal hinschaut wer sich hintenrum gerade absichert und nach außen den Helfer geben wird.

    Da kommt man Zwangsläufig zu Bill Gates. Seine Stiftung wird ja gern als Gemeinnützig beschrieben. „Selbst der ZDF“ wird er als Wohltäter beschrieben. Man könnte ihn als Messias in der Krise bezeichnen. Nun dazu hab ich ein Video von Ernst Wolf gefunden (hier wird nochmal lang und breit über die „nicht Coronakrise“ berichtet (dringend zu empfehlen):

    https://www.youtube.com/watch?v=iat3x0Nvrmo

    Dabei wird auch über die Bill Gates Stiftung und die WHO geredet. Herr Wolf verweist in diesem Bezug auf das Stiftungsrecht und dazu hab ich mal gesucht und gefunden :

    https://www.youtube.com/watch?v=gZbCtiVhfGY

    Hoch interessant! Heißt… Herr Gates ist doch Kläger für das Coronavirus …er erhebt ja sozusagen die Zahlen der Infizierten (die bekanntlich nicht stimmen können) , wirkt mit bei der Gestaltungen von Maßnahmen der WHO mit !?!? Nun will Gates 7 Milliarden( !!!) Menschen impfen .. Ok Labor hat er nicht! schauen wir also mal wo er so seine Stiftung sonst so stiften gegangen ist :

    -Bayer – seit 2013
    -BioNTech- war da nicht was?<a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/kenfm/' rel='nofollow'>@kenfm</a>
    -Pfizer- weltweit vertretener Pharmakonzern mit Hauptsitz in New York City
    – Ich mach es kurz: https://sif.gatesfoundation.org/portfolio/

    Bewegt man sich auf den Pharmazeutischen Seiten der Gates Stiftung , so stellt man fest , das alle an einem Impfstoff arbeiten. Warte mal … … … Der Mensch der das 2015 gesagt hat :
    https://www.youtube.com/watch?v=6Af6b_wyiwI
    .. Dieser Mann ist Hellseher,Kläger und Richter des/über das – Coronaviruses ..ist das richtig? Ich halte das für mehr als fragwürdig und bedenklich . Warum erinnert mich das ein wenig an den Reichstagsbrand 1933 ..ich denke ihr könnt mir folgen …

    Nochmal zu meinem ersten Satz dieses Textes. Warum fand ich das alles so perfekt? Allein der Zeitpunkt. Im November letzten Jahres war ich auch noch der Meinung das sie kommen wird, die Große Wirtschaftskrise. Wäre hart geworden aber den verantwortlichen hätte man die Hosen heruntergezogen.Man hätte mit dem Finger auf sie zeigen können. Nun genau zu dem Zeitpunkt (also als Corona langsam populär wurde) wusste ich genau was daraus wird. Wieder wurde aus einer Person/Personengruppe eine diffuse Angst gemacht und auf diesem Wege die Krise hinter einem Mantel versteckt. In meinem Umfeld hab ich sofort meine Meinung Publiziert ..habe gewarnt das China mit Sicherheit zum Feindbild gemacht wird. Heute steht Herr Trump vor der Welt und beschuldigt ohne beweise China ein freisetzten des Virus aus einem Labor (Das klingt wieder nach Biowaffenlabore im Irak)
    Das wäre ja eine Verschwörungstheorie die Herr Trump hier in die Welt setzt. Er ist Ganz klar ein Verschwörungstheoretiker
    An dieser stelle will ich einfach auch mal eine Verschwörungstheorie äußern …die ist auch einfach viel cooler weil sie auch so Mega einfach von der Zunge geht. Weil einfach alle schön ineinander Greift. ALSO MAL EINE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE IM TRUMPSTILE ALSO OHNE BEWEISE:

    Amerika hat den Virus nach China gebracht mit Hilfe der CIA. Die haben den diffuse ausgesetzt so das kein Patient 0 auf einer liste erscheint. Das einzige für was man sorgen muss ist das sich der Virus schnell ausbreitet (klar Großstadt im herzen Chinas). Dann beginnen mehrere logische Phasen.
    1.Druck machen durch WHO ..da hat die USA ihre Männer drin und damit können wir die Zahlen hochhalten.. Nicht die Zahlen in Prozent angeben!!! Vorsicht klar zahlen … für die Panik sehr gut.
    2.Dann erst einmal Chinas Wirtschaft lahmlegen (immerhin 1/3 der Weltwirtschaft).Geht ganz gut und ist Simpel (totalitärer Staat) und Bremst ihre Wirtschaft erst einmal (gut für uns)
    3.Klar wird sich das Virus nach Europa ausbreiten (das ist jedes Jahr das selbe …siehe Robert Koch Institut -RKI)… spätestens dort beginnen sie die Einleitung der Kontrollierten Wirtschaftskrise wir können ja nicht mehr anders .
    4.Ausgangssperren …angst oben halten … wenn die Grippesaison vorbei ist (siehe RKI)müssen alle in Ausgangssperren haben (Teile und herrsche).
    5.Die Privatanleger müssen klar weiter Motiviert sein … groß Anleger holen wir aus den Märkten und erklären die Finanzprofis für dämlich… dann sagen wir das die Wirtschaftsweisen sehr geringe Verluste in der Wirtschaft prognostizieren müssen. Die Können ja nicht sagen das die Wirtschaft um 50-70% abstürzt.. dann würde es ja am nächsten Tag schon wirtschaftlich gegen 0 gehen.. also immer motivieren und allein durch die aussage dieser 3 Leute wird es den Markt anheben
    6. wenn dann punkte x erreicht ist, machen wir wieder auf und die Wirtschaft wird gnadenlos einbrechen da das System diese Phase des shotdowns nicht überleben kann. Wenn wir die Kleinanleger/Öffentlichkeit bis dahin bei Laune halten konnten wird es einen 2 schwarzen Donnerstag geben und es kommt zu Leerkäufen an der Börse …dann schicken wir die Profis wieder rein und fressen die Fetten noch fetter und sichern uns ab
    7. dann befinden wir uns in einer Depression die Bevölkerung wird so arm sein ..keine Zukunft mehr haben das wir das Feindbild China sehr leicht implementieren können. Zur Not krieg!
    8. In der zeit hat ein Messias (der natürlich diesen weg eingeleitet hat) zum Schutze der Menschen über den Erdball gelegt ..was USA wieder in die Hände spielt …
    Sorry ..so oder ähnlich würde sich meine Verschwörungstheorie anhören ..das funktioniert aber auch so gut …man bekommt fast den glaube man könnte hellsehen …aber das ist natürlich nur ein gedachte Fiktion (bei der ich sicher schon ein Buch schreiben könnte) scifi halt

    empfohlene Beiträge:
    Doku 1929: Die Krise (man beachte die parallelen)
    https://www.youtube.com/watch?v=t6sfvoK-kFA

    Dirk Müller zur Wirtschaftslage (schon ein Paar tage her aber wichtig):
    https://www.youtube.com/watch?v=TZN3AGySS3A

  30. Was hat so ein Format mit Verschwörungstheorien zu tun? Wo ist der Verstand? Die Bildung?

    Das hier ist Journalismus!!!! 👍👍👍

    Monitor, für mich endgültig ein Hetzmagazin, ist mit Hermann Ploppa und den sozialen Medien ebenso rüde und kritiklos verfahren .

    Kein Wunder, wenn nach Umfragen 95% der Bevölkerung die Maßnahmen begrüßen, wenn die sich alle Tagesschau, heute (Claus Kleber oh my god!) , Monitor, Bild, Welt weiß der Teufel was noch reinziehen und die einzigen (!) recherchierenden Medien wie KenFM, Nachdenkseiten, Rubikon, Wissensmanufaktur und einige andere DURCH die Propaganda von kritiklosen Claqueuren der Macht wie Monitor als Verschwörungsseiten diffamieren. Monitor & Co.: 🤢🤮

    • Ja, so ist es. – Heute hörte ich im DLF (sinngemäß): "In diesem Zeiten vetrauen die Menschen den Qualitätsmedien wie dem Deutschlandfunk, die gut recherchierte Berichte liefern."

      Das hat mich richtig wütend gemacht. Diese Drecksmedien, die nur Agenturmeldungen abschreiben und Regierungspropaganda liefern und überhaupt nichts recherchieren! Vielleicht glaubt die Sprecherin wirklich, was sie sagte, aber mir kam es wie eine absichtliche Verhöhnung vor. Die Masse der Schlafschafe würde das ja nicht merken.

      Dabei stimmt es wahrscheinlich sogar, daß die verschreckte Herde ängstlich die vertrauten "Qualitätsmedien" verfolgt und für anderes gar kein Ohr hat. Ich weiß nicht, wie man diese Propagandamauer durchbrechen kann.

  31. Sorgen machen mir allerdings die Aussagen von dem Franz. Prof Dr. Montagnier. Das Virus wäre ein genetisch manipuliertes Virus, welches bei der Forschung für einen Impfstoff gegen HIV aus einem Forschungslabor und Wuhan geleakt worden sei.

    "Verschwörungstheoretiker finden sich im jenen Lager, das die Wahrheit zu unterdrücken beabsichtigt" so der Prof. Damit dürften wohl unsere Regierungen gemeint sein.

    • Sorge macht mir auch,das Bill Water Gate fast alle Menschen impfen moechte,
      aber sein Kinder nicht geimpft sind.
      Ich denke schon das der Mann was von Viren versteht .
      Das hat er bei der Entwicklung von Windows bewiesen.

    • Ein wahres Wort. Mir geht es genauso. Das Format KenFM ist ein ganz großer Verdienst von Ken Jebsen. Eine Stunde Journalismus at it's best.

      Herr Bhakdi: Dieser bescheidene kluge Mediziner spricht mir aus dem Herzen!

  32. Meinen großen Respekt für das KenFm Team. Ich glaube das ist ein sehr wichtiges Video. Umgeschnitten, man hat ausreden lassen und zugehört. Damit wurde auch jeglicher Möglichkeit der Zensur entzogen.Gute Arbeit (auch ein Grund, warum ich gern Kenfm sehe und fördere). Zum anderen ist es super das die alternativen auch die Möglichkeiten haben die richtigen Leute vor das Mikrofon zu holen.

    Dabei sagt Herr Prof. Dr. Sucharit Bhakdi genau das richtige in dem er an „die friedliche Revolution 1989“ erinnert. Damals gingen die Leipziger „spazieren“ unbewaffnet, ruhig und wissend, das wenn sie Sachlich bleiben und nicht die Faust erheben mehr erreichen werden. So ist es mir wichtig das man bei Kenfm auch hier sachlich bleibt. Seine Quellen erarbeitet und damit auch augmentiert. Klar bin ich selbst sauer und auch müde vom vielen reden „gegen Wände“ . Doch ich werde jedem mit der nötigen ruhe begeben. Während ich dann nur ein „ach quatsch“ oder „Verschwörungstheoretiker“ bekomme. Ich bin mir aber bewusst das ich jedem seinen kleinen Moment in die Hand gebe.. ein „ach… hat Robert das nicht gesagt?“ und dieses Moment wird größer werden ..er wird wachsen. Nur dürfen wir nicht schreien nicht unsachlich sein, nicht die Faust erheben. Denn das macht uns Angreifbar. Stellt immer die richtigen fragen, sammelt die Quellen schreibt sie hier nieder und redet mit den Leuten. Jeder eigene Meinung wird dann nur zitiert und verdreht sobald sie unsachlich und ohne quellen erscheint. Ruhe kann unheimlich laut sein !

  33. Vielen Dank Herr Bhakdi !

    ich finde es stark, wie sie immer wieder mit einem einfachen "ich weiss es nicht" antworten !
    dazu immer wieder den apell an den gesunden menschenverstand !
    hut ab !

    es erzeugt in mir hoffnung, zu sehn WIE Herr Bhakdi auf die fragen reagiert.
    somit ich gleichzeitig an mir selber erkennen kann, wie stark vorurteil-behaftet und medien gesteuert mein denken schon so lange zeit gewachsen ist.

    toller beitrag KenFM !

    • Vielen Dank Herr Bhakdi !

      ich finde es stark, wie sie immer wieder mit einem einfachen "ich weiss es nicht" antworten !
      dazu immer wieder den apell an den gesunden menschenverstand !
      hut ab !
      ______________________________________________________________________

      Ja finde ich auch. Das macht menschlich und die Art von Herrn Bhakdi wirkt einfach nur grundehrlich und so wie sich Menschen auch verhalten und sind.
      Mir ist diese Art Wesensart viel lieber, als die Art und Weise, dass der Mensch immer versucht sich so darzustellen, das er alles weis und auf jede Frage eine absolut tiefgründig Antwort parat hat, so als sei seine Erfahrungsschatz unendlich und er habe alles wirklich durchlebt.

      Herr Bhakdi wirkt dadurch das er eben so ist wie ein Mensch eben ist, sehr authentisch und glaubhaft.
      Er versucht nicht zu viel zu spekulieren und bleibt bei seinen Erfahrungs- und Wissensschatz. Genau deswegen sind auch seine Aussagen als Fachmann im medizinischen Bereich so glaubhaft und eben wahrheitsgetreu. Warum dieses Wissen so diffamiert und angegangen wird, kann also nur den Grund haben, dass es um etwas anderes geht als diesen Virus. Es steckt dahinter etwas ganz anderes und das wissen wir auch wenn wir ehrlich sind.

      Wir debattieren also eigentlich um einen Nebenschauplatz herum, der nur als Ablenkziel und Deckmantel dient und sollten eher den Blick geschärft auf die wahren Ziele und Entwicklungen legen.

      Leider werden wir dadurch sehr schnell wieder zu Verschwörungstheoretikern. Also es funktioniert wie es immer funktioniert. Die Macht korrumpiert und wütet teils unsichtbar, aber dafür um so spürbarer und wir die Drachentöter sind die verschrienen Feindbilder und Tölpel mit dem Aluhut. Und je näher wir dem Drachenhort kommen, desto schlimmer und aggressiver wird man angefeindet und als wahnhaft abgestempelt.
      Die Propaganda und er Glaube an das System was einen heimlich still und leise, aber sehr wirkungsvoll im Gefängnis hält, ist sehr effektiv. Da die Masse auch abhängig ist von diesem Betrugssystem das gegen sie gerichtet wurde und ist, sind die Änderungen die anstehen und die man nicht kennt und somit beherrscht auch eine unschöne Sache. Da kann man noch so gute Aussichten aufzeigen.. nene du lass mal.. ich bin hier zwar immer mehr am Abgrund, aber wengisten sehe ich die Kante…

  34. Viele Leute zweifeln überhaupt nicht an Mainstream-Medien.
    Ich bin selbst dazu übergegangen, die Corona-Wahn-Ideen in Diskussionen zu übernehmen, aber so zu überhöhen und zu toppen, dass es jedem klar sein muss, doch noch mal nachzudenken.
    Doch selbst dann, werde ich als Verschwörungstheoretiker bezeichnet, wenn man den Mainstream nachbetet.
    Ich soll froh sein, dass es mich noch nicht erwischt hat.
    Es ist eine Dikatur der Ängstlichen, die bekommen ständig mediales Futter von Mutti und fühlen sich wohl in den eigenen Wänden. Solange es keinen unabhängigen TV-Sender gibt, wird das nichts mehr.

    • Fantastin sie befinden sich in guter Gesellschaft.
      Die Besten sind schon mit uns und es werden minuetlich mehr.
      Dieter Lange weiss wer Angst hat liebt nicht und wer liebt hat keine Angst.
      Der Weg aus der Angst fuehrt immer durch die Angst.
      Bleiben sie gesund und munter.

    • kann ich gut nachvollziehen geht mir auch so, mit vielen Menschen.
      Mein Eindruck, sie sind nicht zu doof, um irgendetwas zu verstehen, sie wollen es nicht wissen, weil sie sich sonst in ihrem sozialen Umfeld alleine stellen. Das ist/wäre für mich sogar menschlich und nachvollziehbar, weil
      das unmittelbare Netztwerk wird gebraucht, um die Empörung und Betroffenheiten zu teilen und zu sehen, wo die anderen stehen und sich zu vergewissern, dass diese noch in Reichweite sind. Schlussendlich einigt Mensch wohl sich da mit den Anderen auf einen gemeinsamen temporären Verhaltenskodex. Das ist normal und wichtig. Ich profitiere ja auch davon, dass ich weiß, dass es andere in meiner unmittelbaren Umgebung gibt, die ähnliche Ansichten haben wie ich.
      Und in diese meist unbewußt getroffenen gemeinsamen Verabredungen kommt Mensch nicht so leicht rein. da kann man sich dann schon die Zähne daran ausbeißen. Wer nicht geübt ist, da eine kritische Meinung durchs alltägliche Leben zu verteidigen, der klammert sich nun mal an solche Vorgaben von Aussen und den gemeinsam Besprochenen. Da kommste nicht rein.
      Auf jeden Fall nicht, wenn das Gespräch direkt mit den Protagonisten (Gute u. Informative Presse vs. schlechte u. plakative Presse) anfängt. da ist sofort der Drops gelutscht und man verhakt sich in Rechthabereien, die zu nix führen. Is meine Erfahrung
      Ich versuche dann (klappt auch nicht immer) die Protagonisten möglichst weg zulassen und von den/meinen Bedürfnissen, nach Aufklärung und Einschätzungsmöglichkeiten zu sprechen, die ich habe, um zu wissen, was ich von der ganzen Sache halten soll. Da bleiben dann die Ohren erstmal auf, weil ja das Bedürnis haben die Anderen auf jeden Fall auch. Da ist ein gemeinsamer Nenner, auf den lohnt es sich zunächst zu einigen und festzustellen.
      Und dann kann ich meine ganz persönliche Einschätzung geben, wie und wo ich diesen Bedürfnissen nach Aufklärung und Information nachkomme.
      Der andere weiß dann ok, wir wollen ja beide das gleiche und er macht es so und ich mache es aber so. Da kann Mensch sich dann ersteinmal austauschen u. zuhören, ohne gleich Recht haben zu wollen und ohne sich in allgemeingültige Bewertung zu verzetteln, die dann doch bitte auch für den Anderen zu gelten haben.

      Ic sehe es ganz klar so, dass ich selbst gerade gefordert bin, meine Argumentation zu verbessern. die Mainstreampresse packt ja kommunikativ auch jedes Geschütz aus. da ist es dann wirklich so, dass wir/ich auch besser werden muss.
      das ist aber alles leichter gesagt als getan, lohnt sich aber. Und beim einüben und vorbereiten von Argumentation kann Mensch sich auch in die Lage der Anderen versetzen und das in die Argumantation mit einbauen, indem ich dann sehe ok, du machst es so, ich mach es aberso , weil etc . . . .

      bin kein Psychologe oder Fachmann, aber so schraub ich es mir in meinem Verständnis zu sammen und versuche mein bestes. Verschicke auch geschriebenes vor und kommentare, die hier auf KenfM gepostet haeb, als separate Texte. Das kommt in der Regel auc sehr gut an, weil dann registriert wird, ok der hat sich wirklich in der Sache Gedanken gemacht und wil mich nicht einfach vom Richtigen überzeugen/ überreden.

      rechtfertigen und argumentieren müssen

    • . . leckomio, jetzt habe ich mich aber am Schluß beim Tippen überschlagen, sorry für die tausend Fehler und die ungebrauchten Wörter am Schluss.
      😉

    • @ Martin Bauer

      das freut mich 🙂

      . . .wenn Sie hinter dem @ ein Leerzeichen setzen, dann bekommt Mensch beim Zitieren des Namens nicht immer diese lange Zahlen und Buchstabenwurst. hatt eich auch ne ganze Weile falsch gemacht, bis mir es dann jemand mal schrieb wie´s geht ,-)

  35. Fuer alle die durch prinzipielle Impfung noch nicht von der geistigen Welt total Abgeschnitten worden sind,
    hier ein Lichtgebet zum Energie tanken.
    Ich glaube zur Zeit kann das wirklich jeder gebrauchen.
    https://www.youtube.com/watch?v=Xo_3Oyf4We8

    Lieber Herrn Professor Dr Sucharit Bhakdi
    Vielen herzlichen Dank fuer ihre brillante Aufrichtigkeit.
    Ich und sehr, sehr viele Menschen stehe voll und ganz hinter ihnen,
    auch wenn Sie sich noch etwas unsicher in ihrer neuen Rolle fuehlen.

    • "Es ist das Ende der Welt" sagte die Raupe.
      "Es ist erst der Anfang" sagt der Schmetterling.

      Mit Raupen-Menschen kann man nicht ueber Schmetterling-Dinge reden.

      "Nichts an einer Raupe sagt dir, dass sie ein Schmetterling werden wird." (R. Buckminster Fuller)

  36. Man schaue sich nur mal wieder die vollverrotteten "FaktenErfinder" der Tagesschund vom heutigen Tage an.
    Aber Vorsicht, höchste Brechreizgefahr!

    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/feindbild-gates-101.html

    Diese Hofschranzen stecken bis über die Zehen in Merkels A**** und machen auf Kosten der GEZwangsgebühren schamlos wie unverhohlen Werbung für den Pandemie-Gewinnler und Virenmilliardär Gates.

    Da fliegt einem das Blech weg!

    Wann werden diese "Wahrheits"-Terroristen der Tagesschau endlich weggesperrt? Das geht ja auf keine Kuhhaut mehr!

    Wer hört diesen durchgeknallten Kanzleramtsschreiberlingen P. "Pestillenz" Gensing und G. "Paranoia" Masturbolo eigentlich noch zu? Einsperren!

    • Ich kann diesen Kommentar nur bestätigen, daher habe ich meinen Beitrag, den ich beim Bill-Gates-Artikel schon mal postete, kopiert und hier nochmal eingefügt; hoffe das ist Okay, wenn Beiträge zweimal erscheinen. Aber was gerade abläuft, ist unter aller Kanone. Denn nun sind verschiedene Schwellen überschritten worden!!!!

      So langsam wird es bei tagesschau.de kriminell, und das meine ich wortwörtlich so. Die Liste der Straftaten in Bezug auf der verbotenen Verwendung kriegerischer Mittel nehmen zu!!

      Wie vorausgesagt, besteht eine zeitliche Koinzidenz zwischen dem Kippen der Meinung im Netz, der massiven Kritik an Bill Gates und nun genau der Gegenstrategie im Stile der militärischen Abwehr. Man muss es immer wieder betonen, dass das was die dort abziehen, hat nichts mehr mit Meinungsfreiheit zu tun! Hier geht es um den destruktiven Einsatz psychologischer Mittel zur Zersetzung kritischer Meinung in der Bundesrepublik. Das ist strafbar laut §81 des Strafgesetzbuch. Es erfüllt den Tatbestand des Hochverrats, da hier gezielt die Ordnung in der BRD verändert, wenn nicht gar beseitigt werden soll.

      Es geht um diesen Beitrag des Faktenfinders, den man logischerweise nicht kommentieren darf!
      https://www.tagesschau.de/faktenfinder/feindbild-gates-101.html
      Nur zur Erinnerung für die beiden totalitären Büttel, es reicht alleine diese Arte-Dokumentation zu sehen, um zu verstehen, was hier gerade im Jahre 2020 und nicht in 1984 abläuft!! Es ist eine Katastrophe und macht mich so wütend, was hier abläuft. Es kotzt einen nur noch an!!!!!!!
      „Die WHO – Im Griff der Lobbyisten – Doku HD“
      https://www.youtube.com/watch?v=dYlia_fQOLk&feature=youtu.be
      Unglaublich, es ist nur noch unglaublich, was hier abgeht!!!

    • Dazu passend :

      "Der deutsche Virologe und Charite-Professor Christian Drosten (48) erhält in diesem Jahr den einmaligen "Sonderpreis für herausragende Kommunikation der Wissenschaft in der Covid-19-Pandemie". Der Preis sei mit 50.000 Euro dotiert, teilten die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Stifterverband mit."

      https://science.apa.at/rubrik/kultur_und_gesellschaft/Coronavirus_-_Virologe_Drosten_erhaelt_Sonderpreis_fuer_Kommunikation/SCI_20200420_SCI39351351654237738

    • Unfassbar, einfach nur unfassbar!!! Das hätte sich ein George Orwell, ein Aldous Huxley, ein Jewgeni Samjatin, ein Philip K. Dick in ihren Romanen nicht besser ausdenken können. Man hätte geglaubt, so was würde in der Realität nie passieren. Und nun formiert sich die Dystopie immer mehr vor unseren Augen!! Der Nimbus, den Gustave Le Bon in "Psychologie der Massen" so eindrücklich beschreibt, nimmt hier bizarre Manifestationen an!! Einfach unglaublich, das hätte ich nie für möglich gehalten!!

  37. Dieses Interview hat mich das erste mal seit langer Zeit mal wieder richtig (positiv) umgehauen. Selten habe ich so klare und verständliche Gedanken und Analysen gehört, wie von Herrn Prof. Bhakdi. Danke.

    Auch wenn ich in meiner Bubble jetzt wieder angegriffen werde, muss ich es einfach weit teilen.
    Danke KJ und Team, dass ihr nach Schleswig Holstein gefahren seid.

    Ich bleibe aber trotzdem Pessimist. Die westliche Wertegemeinschaft ist "totally lost". Da gibt es nix mehr zu reparieren 🙁

    • Habe Freunde in Leipzig, welche sich für diese brilliante Idee engagieren würden, ich selbst auch vom Bodensee aus… Könnten wir uns dazu verbinden? Meine Email 3raedle ät Web Punkt de

    • @ Thomas Birzel

      Danke für dieses Engagement! wir müssen es versuchen und die Wahrscheinlichkeiten für ein Eintreten erhöhen.

      @ Leo
      habe auch Freunde in Leipzig, habe mir die email kopiert und gebe alle infos weiter. Versprechen kann ich aber nix, aber es wir auf jeden Fall weitergereicht und die Wahrscheinlichkeit erhöht!

  38. Immer wieder kommt mir beim Betrachten der Bilder zu Corona der Gedanke, wie ähnlich die Mundmasken doch mit Maulkörben sind. Geht das nur mir so? Ich bin ziemlich sicher, wir werden die bald alle tragen müssen in der Öffentlichkeit und das für unabsehbare Zeit. Das macht Sinn. Fragt sich für wen. Symbolik ist mächtig.

    • Freie Bewegung, freier Kopf und freies Gesicht sind Zeichen einer freien Gesellschaft .
      Freiheit wird über Sicherheit schrittweise eliminiert .
      Das hat bereits mit der Sturzhelmpflicht begonnen, mit der Pflicht Kinder in Autos in Sitzen festzuzurren
      und nun gehen wir mit der Mund-Nase-Verhüllung in die Burkagesellschaft ein .

    • . . .denke ja schon die ganze Zeit daran, mir – falls Maskenpflicht mich auch erreicht – auch ein Windel zu besorgen, die ich dann auch tragen kann, für die Hosen, die ich mir nach Vorschrift vollmachen soll

      vielleicht auch noch ein Stirnband mit der Aufschrift: Bitte Vorsicht! Ich glaube Alles!

    • Aber hey, Leute,
      es wird bald Sommer und T-shirtzeit.
      Da gibt es ein Menge Platz um alles mögliche mitzuteilen.
      Freue mich jetzt schon drauf!
      🙂

      wir müssen diesen Propagandarschlöchern klar machen, dass sie in unserem Verstand nix zu suchen haben!
      wir können nur dabei gewinnen.

  39. Leute, Ihr müsst es euch vor dem Spiegel mitten ins Gesicht sagen: Merkel und Co führen gerade einen STAATSSTREICH durch, mit einer großen positiven Mehrheit, die das unterstützt, durch Nichtwissen, durch Ignoranz und durch Mitläufertum.

    Die Gesichtsmaske ist die neue Armbinde und sie wird durch Gewohnheit und Konformität auch viele Unschlüssige aus unseren Reihen mitziehen.

    Wenn die erste Schockwelle kommt, die durch Arbeitslosigkeit, Existenzvernichtung und Überlebenstrieb, dann wird hier niemand mehr aufwachen. Dann werden selbst Familien zerrissen.

    Alle, aber auch anstandslos alle Parteien lassen ihre Wähler gerade im Stich und sind für die absurdesten Maßnahmen, die je in diesem Land von einer Regierung erlassen wurden. Auch die AfD-Sympathisanten sollte aufwachen und knurrend feststellen, dass sie alle uns verraten. Das liegt im System.

    3sat brachte eine Sendung mit einem geleakten Dokument, in dem die CDU diese Krise auszudehnen wünscht, damit die Menschen in diesem Land wieder staatsnäher und staatssympatischer werden. Im Klartext: Damit wir sie wieder als unseren Wunsch akzeptieren.

    Und, seit Wochen steigen die strammsten Politiker in ihrer Gunst. Dieses Land ist reif für einen Totalität. Und bedenkt: Die Demokratie wurde uns aufgestülpt, sie wurde nie errungen. Nichts in unserem Grundgesetz wurde je errungen.

    Die Deutschen – in ihrer Mehrheit Weidentiere, die ihre Schlachtermeister anhimmeln wollen.

    • Ist es den wirklich so erstaunlich, dass die große Mehrzahl der freiheitsgewohnten Bürger Deutschlands so mir nichts dir nichts die massiven Einschränkungen ihrer Freiheiten hinnehmen? Sie sind eben FreiheitsGEWOHNT. Für die meisten von ihnen war in unserer Wohlstandsgesellschaft Freiheit so selbstverständlich, sie hatten sich so an freiheitliche Verhältnisse gewöhnt, dass ihnen dies gar nicht mehr bewusst war. Sie hatten keinen Sinn mehr dafür, was es bedeutet, diese Freiheiten nicht mehr zu haben. Deshalb nehmen sie zunächst die Einschränkungen klaglos hin. Erst wenn sie mit der Zeit spüren, was diese Einschränkungen für sie wirklich bedeuten und wie sie sich in ihrem Alltag und auf ihre Persönlichkeit auswirken, erleben sie das (vielleicht) als Verlust ihrer Freiheitsrechte. Bleibt zu hoffen, dass die Menschen begreifen, auf was alles an kapitalistischen Errungenschaften sie getrost verzichten können. Erst dann nämlich, wenn Geld für sie nicht mehr die zentrale Rolle spielt, lassen sie sich nicht mehr mit Geld ruhig stellen. Und erst dann werden ihnen ihre Rechte wieder wirklich etwas wert sein, so dass sie ein politisches Bewusstsein entwickeln für diese Rechte und diese dann nach und nach energisch einfordern.

    • Denn, richtig, Rüdiger Lenz:
      "Die Demokratie wurde uns aufgestülpt, sie wurde nie errungen. Nichts in unserem Grundgesetz wurde je errungen."
      Ganz im Gegensatz zu den Franzosen z.B.

      "Die Deutschen – in ihrer Mehrheit Weidentiere, die ihre Schlachtermeister anhimmeln wollen."
      Nein, Rüdiger Lenz, denn welche Menschen wollen denn schon "ihre Schlachtermeister anhimmeln"?
      Eher schon: "Die Deutschen – in ihrer Mehrheit Weidentiere, die trotz allem immer noch zu satt sind."

    • Und apropos "Schlachtermeister anhimmeln": Falls Sie damit Adolf Hitler, ihren Oberschlachtermeister, meinen, möchte ich mir höflich erlauben einzuschränken, dass 1. "die Deutschen" insoweit eine unzulässige Verallgemeinerung ist, und 2. "anhimmeln", soweit das der Fall war, bei den meisten auf propagandistischer Verblendung beruhte (zu2.: so haben wir es zumindest hier bei KenFM gelernt).

    • Wer noch überzeugende Hinweise braucht, zu dem was Rüdiger Lenz sagt,

      der schaue sich bitte diese Berichterstattung im Berliner Tagesspiegel an: https://www.tagesspiegel.de/berlin/kritik-an-corona-massnahmen-das-steckt-hinter-der-querfrontdemonstration-in-berlin/25752958.html,

      über die Demonstration am Samstag und auch die Kommentare.

      Ich wette darauf, dass mittlerweile auch in den Redaktionen die Propaganda Experten sitzen und die Fäden in der Hand haben und selbst auch steuern, was in den Kommentarspalten platziert wird! (Motto: nicht nur Hetze generieren, sondern auch die Zustimmung dafür!)

      Meine Empfehlung halten wir unsere Empörung darüber in Grenzen und bleiben nüchtern und wachsam

    • Ich zitiere mal zwei Sätze aus dem Buch Arno Gruen's „Der Verlust des Mitgefühls“ Seiten 132, 164:
      1. „Es ist genau dieses Anrecht auf Liebe und seine meist ungenügende Befriedigung während der Kindheit, die Menschen zum Gehorsam zwingt.“
      2. „Dem der uns wirklich schätzt, trauen wir nicht, denn wir halten uns tief in unserem Inneren für wertlos. Ebenso laufen wir jenen Männern und Frauen nach, die leer und kalt sind, in dem Glauben, daß nur sie uns die Liebe geben können, die wir benötigen.“
      Danke Herr Lenz

    • "Meine Empfehlung halten wir unsere Empörung darüber in Grenzen und bleiben nüchtern und wachsam"

      Gute Idee, Meinenstein.

    • Es ist ein Staatsstreich, da stimme ich Ihnen zu. Ich sehe aber einen Putsch des Tiefen Staates, nicht in Deutschland alleine.
      Es sind auch nicht "die Deutschen", die sich das gefallen lassen, oder "die Italiener", "die Chinesen" oder "die Amerikaner" – es ist die Menschheitsfamilie. Wir alle werden gerade vom Tiefen Staat betrogen, ausgeraubt und unterdrückt.
      Eine ganz konkrete Frage: da Sie das wissen, was konkret tun Sie, Herr Lenz? Gerne auch per PN.
      Im Freundeskreis diskutieren wir schon länger, was wir tun können. Ich persönlich rede mit jedem über das, was gerade passiert. Teile Informationen (manche nehme sie gerne an, andere blocken ab). Ich halte mich nicht an die Ausgangssperren, treffe mich mit Menschen, trage (noch) keinen Mundschutz.
      Was kann man sonst noch tun, was tun Sie?

    • Man bedenke ´Merkel weg ´und was dann, wenn Bill Gates weiter macht, und Spahn nach vorn rückt.
      Zudem stecken hinter dem FaucI Plan noch diverse Andere mit noch mehr Trilliarden an Macht.
      Man bedenke Donald Trump hat FaucI gefeuert, und er ist immer noch da.
      Eine Blick auf das Netzwerk der CORPORATE GLOBAL CONTROL zeigt wie komplex die Kapazitäten verteilt sind.
      Die Standartenführer müssen komplett weg.
      STUDIEREN SIE BITTE MAL DAS, DANN VERSTEHEN SIE WARUM http://www.profit-over-life.org/

    • und noch etwas.. Schaut doch mal , wie sich Henry K. dazu geäußert hat. Mutti weg steht auf der Liste der Folgen dieser PLANDEMIE ..

  40. Meiner Meinung nach fokussieren sich immer noch zu viele auf NWO in Form von Überwachung.
    Dies wird sicherlich versucht in diesen "günstigen" Zeiten durchzujagen.
    Die wenigsten dürften aber Vorsorge betreffs des schon lange angekündigten Finanz-/Wirtschaftscrashs zu treffen.

    https://www.youtube.com/watch?v=iat3x0Nvrmo

    Darf ja mal jeder durchspielen, was nun passieren würde, wenn die Regierung jetzt zurückrudert, zur Abwechslung mal ehrlich wäre und sagt:
    "Gut alles glimpflich gelaufen. Wir lockern nun die Beschränkungen schnellstmöglichst.
    Aber Liebe Leute, wir müssen euch leider mitteilen, dass unser Finanz- und Wirtschaftsystem gerade abstürzt."

    Dass viele Bürger dann alles was nur möglich ist in Sicherheit bringen und mit dem Abzug der Vermögen noch als Verstärker wirken werden, ist nur eines von vielen Problemen.
    In diesem Sinne kann ich zumindest nachvollziehen warum die Politik zur Zeit durch die Bank schweigt und bezüglich der Vorspielung falscher Tatsachen an einem Strang zieht.

    Neben der persönlichen Vorbereitung und anderen Ideen könnte es sinnvoll sein, sich bei seinen Käufen von Kraken fernzuhalten und so weit möglich kleine und mittelständische Unternehmen zu stützen, sowie im Bereich IT auf Open Source zu setzen (im besten Fall nicht über githup oä., welche 2018 von Microsoft übernommen wurden). Nicht weil das derzeitige System so toll wäre, sondern weil ein echter Wechsel nach einem erfolgreichen großen Fressen um ein vielfaches schwerer sein dürfte. Danach werden wir nämlich wahrscheinlich, verkürzt ausgedrückt, maximal erpressbar mit Food und Wasser sein.

  41. Okay. Da kann ich dann ja demnächst, wenn es so weit ist, meinen Ruhestand auch in Thailand verbringen (Thailändisch kann ich schon). Prof. Bhakdi kam einst (vor 35 Jahren oder so) von dort und ist hier in Deutschland geblieben, weil unser Land freier war. WAR! Ich werde nun also den umgekehrten Weg nehmen und dorthin gehen, weil Deutschland nicht mehr frei ist. Die in Thailand evtl. auch heute noch fehlenden Freiheiten gedenke ich im Alter zu verschmerzen, mich dafür dann umso mehr an der thailändischen Freundlichkeit und Höflichkeit erfreuen und gelegentlich mit Schaudern an die deutsche Griesgrämigkeit zurückdenken.
    Armes Nachkriegsdeutschland (oder schon wieder Vorkriegsdeutschland?), aus dir wird doch nie mehr etwas.

    • "Armes Nachkriegsdeutschland (oder schon wieder Vorkriegsdeutschland?),"

      EXAKT das ist es, was mir derzeit mit am meisten Angst macht (neben der Sorge um die wirtschaftlichen Konsequenzen): diese Obrigheitshörigkeit und Kritiklosigkeit des deutschen Volkes! Diese Untertänigkeit und das Denunziantentum!

      Wenn es (demnächst?) mal wieder gen Osten geht, werden dann unsere deutschen Frauen und Töchter Mützen, Handschuhe und Pullover für ihre Liebsten im Feld stricken? Und im Staatsfernsehen werden Sendungen mit dem Tag "#Durchhalten!" versehen? Und wer den Irrsinn nicht mitmachen möchte, wird denunziert, als Hochverräter abgeurteilt und hingerichtet?

      Wenn ich jemals in diesem Leben nochmal zu Geld kommen sollte, bin ich weg aus Deutschland. So viel ist sicher. Ein Volk, das zu großen Teilen nichts, aber wirklich überhaupt nichts aus seiner entsetzlichen Geschichte gelernt hat, ist nicht mehr das meine!!!

    • Ja-Ja:
      Es gibt Länder, da braucht man gar nicht so viel Geld. Aber manche (nicht Thailand) sind doch ziemlich unsicher, dort gilt die alte Börsenweisheit: "hohe Chance – hohes Risiko, geringes Risiko – wenig Chancen". Aber außerdem gilt: "Wer seine Freiheit aufgibt, um seine Sicherheit zu behalten, wird am Ende beide verlieren"😉

  42. Mir gefällt die zurückhaltende aber sehr sachliche und klare Art wie Herr Prof. Dr. Sucharit Bhakdi mit seiner Kritik gegenüber WHO und Merkel und Co. umgeht. Die Bundesregierung verspielt ihr Rest-Vertrauen und macht sich selber zum Narren, indem Angst und Hysterie auf sehr perfide Art geschürrt wird. Die Regierung und die öffentlichen Medien kämpfen um ihr komfortables überleben und benutzen die Menschen für eigene und fragwürdige Zwecke. Wissentschaftliches Denken und journalistisches Handwerk wird außer Acht gelassen, indem moralisiert wird und andere Ansichten mißachtet werden. Pfui.

    Leider wird Maulkorb und Leinenzwang (Abstandregelung und Unterwürfigkeit) als soziale Maßnahme verkauft und für mich in unverständlicher Weise angenommen. Die Gesellschaft läst sich verhöhnen.

    Das Bildungssystem wird an die Wand gefahrten, indem Kinder durch hysterische Maßnahmen mißbraucht werden. Lehrer die vorgeben auf Seiten der Kinder zu stehen, aber nur pflichtbewußt irrsinnige Vorschriften und politische Verblendungen erfüllen. Lehrer, die überarbeitet sind, weil sie sich im Spinnetz ihrer Widersprüche verfangen haben und ihre eigene Glaubwürdigkeit durch große aufgeschäumte Sprechblasen igrendwie rechtfertigen müssen. Kinder mit Lügen und Verhaltensvorschriften und unter sozialer Kontrolle aufzuziehen ist perfers und widerspricht dem Prinzip der Liebe, fürsorglichen Nähe und dem kindlichen Grupen- und Spielbedürfnis.

    Immer wieder muss eine Sau durchs Dorf getrieben werden, damit niemand merkt, dass ganz andere Zwecke verfolgt werden. Es wird Zeit den Technokraten und Bürokraten in die Suppe zu spucken.

  43. Allein die Gewissheit und die Vorstellung, dass so ein Gespräch nicht in den öffentl rechtlichen Medien gezeigt werden kann, macht deutlich wie sehr diese Mainstreammedien als moralische Instanz und Kontrollfunktion abgedankt haben.

    Ganz zu schweigen von den nicht vorhandenen Aufklärungen und weggelassenen Informationen, die wir alle dringend bräuchten, in Zeiten wo Entscheidungen von großer Tragweite für unser aller Leben getroffen werden.

    Hier wird mehr als deutlich, wie sehr die öffentl. rechtlichen Medien zu einer öffentl. rechtl. Gesinnungsanstalt verkommen sind und ihrer eigentlich gedachten Aufgabe nicht mehr gerecht werden können.

    Der Bildungsstand der Journalisten in unseren öffentl. rechtl. Anstalten gehört dringends auf den Prüfstand!

    Gleiches lässt so wohl auch für unsere Poltiker feststellen.

    • ZU sehen bei Amazon.. Lohnt unbedingt https://www.amazon.de/gp/video/detail/B086CBKF9R/ref=atv_dl_rdr?autoplay=1

    • Ken, du verwunderst mich. Einerseits sagst du, man soll die Krake Amazon meiden wo es nur geht und jetzt forderst du dazu auf, denen Geld in den Allerwertesten zu blasen, nur um ein Video zu sehen?? Sehr seltsam.

      Ich schlage vor als kostenlose Alternative bei www.limetorrents.cc nach "TrustWHO" zu suchen.

  44. ….wie viele der Toten in Italien und Spanien sind auf die Behandlungsmethode für Corona zurückzuführen?
    Höchstdosiertes Cortison, 2 Breitbandantibiotika in extremst hohen Dosen, 2 antivirale Medikamente (aus der HIV-Medizin, = Chemo, extremst giftig!) Interferon, Intubieren (was nachweislich in vielen Fällen allein schon tödlich sein kann) usw..
    Das alles auf einen kranken, geschwächten Körper, in vielen Fällen über 80 Jahre alt…
    Oder sie sterben (in Spanien) weil die Präkerlöhner aus Osteuropa abgereist sind, alleine auf Plastikstühlen in Mitten von bereits Verstorbenen…

  45. Habe Ihr Gespräch nicht nur inhaltlich als große Wohltat empfunden. Vielen vielen Dank, Ken Jebsen und Sucharit Bhakdi, für die ganz besondere Art und Weise des Umgangs in diesem Beitrag. Herrn Bhakdi möchte ich danken, für seine kritischen und wissenschaftlich fundierten Fragen, für seine Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit und Achtsamkeit, für sein großes Wissen, das er mitteilt, obwohl es offensichtlich von den aktuellen Entscheidungsträgern -wieder mal- Keiner hören möchte. Ich selbst habe vor 20 Jahren nur zwei elementare Fragen zum Thema Impfen an das RKI, das Paul Ehrlich Institut, die Ärztekammer und das Bundesgesundheitsministerium gestellt. Damals standen Impfentscheidungen bei meinen Kindern an. Ich habe bis heute von keiner dieser Institutionen eine Antwort oder im entferntesten befriedigende und wissenschaftlich fundierte Antwort erhalten. Zwei einfache Fragen konnten mir von "angeblichen" Experten nicht beantwortet werden. Ich habe mich damals mitunter auch aus diesem Grund gegen Impfungen entschieden.
    Ihnen, Ken Jebsen möchte ich auch danken und meine allergrößte Wertschätzung aussprechen. Ich finde Sie sind ein ganz hervorragender Interviewer, stellen sehr gute Fragen, nehmen sich die diesen Themen angemessene Zeit. Nach den Gesprächen weiß ich wieder etwas mehr. Ich höre und lese fast alle Beiträge und staune, wie kenfm mit Ihnen und allen anderen Mitarbeitern immer wieder zum rechten Zeitpunkt die umfassenden Informationen vermittelt, die ich und wir alle dringend benötigen, um uns eine eigene Meinung bilden zu können. Ich hoffe und wünsche, dass noch viel mehr Menschen diese Art "Geschäft mit der Angst" möglichst bald durchschauen, und angstfrei, vor allem wieder frei leben können.

  46. So heute extra mal früh in die Läden gedackelt.
    Live aus dem Leben in Sachsen.

    Bäcker.. einer mit Mundschutz die restlichen 8 Leute ohne… Kassiererin auch ohne.

    S-Märkte und Discounter alle rennen mit Masken rum inkl. Personal. Vor der Tür leichte Security die einen anhält Mundschutz überzuziehen, nähert man sich dem Eingang ohne, sonst kein Einlass. An den Türen prangen dazu die Aufforderungen in Schriftform, sich Maske, Schal oder anderen Gesichtsschutz überzustreifen.

    Man kommt sich vor wie ein Volldepp. Da ich in den Baumarkt musste, konnte ich also der Sache nicht ausweichen, sonst darf man übertragen gesehen sich mit Polizei, Sicherheitsbeauftragen rumschlagen und/oder mal eine Weile Wasserfasten…

    Solange man sich einredet es ist zum Schutz, geht es einem gang ok damit, wobei diese Masken einfach nerven und schnell belastend sind.
    Macht man sich klar, das dies hier nur eine Diktatur ist, wird einem schnell klar, das dies so nicht weitergehen kann.
    Aber ohne Mithilfe der anderen Menschen in Form von Weigerungen, ist man relativ chancenlos und es bringt auch zu wenig ein.

    Wir sollten uns schon jetzt eine Strategie überlegeben, wenn es zu Impfmaßnahmen kommen wird und glaubt mir, das wirs extrem angestrebt werden. Denn ich lasse mich nicht mit schädlichen Giften vollpumpen für noch dauzu gar nichts bei guter Gesundheit. Außerden geht das gegen meine Selbstbestimmheit und Kontrolle über meinen eigenen Körper und darüber bestimmt keiner außer mir.
    Das Problem wird wieder Ausschluss sein und Zwang durch Abhängigkeiten, mindestens.
    Also sollte man anfangen im Verbund Gemeinschaften zu bilden und sich soweit es geht unabhängig machen, um dann auch Widerstand leisten zu können und nicht ausgehungert oder an den Pranger gestellt chancenlos abhängig zu sein.

    Es wird sehr leicht und möglicherweise eine 2. hausgemachte und medienintensive Welle geben Ende des Jahres und die Kurve des Rechteentziehung wird noch weiter ausschlagen und immer weniger tief abklingen.
    Und über eine nicht unmögliche 3. Welle und die gemachte Sklaverei und Totalüberwachung mit Armee, Polizei etc. auf den Straßen und Kameras und Brandmal in Form von Handypflicht samt Verfolgungswahn, will ich gar nicht nachdenken.

    • Ich denke, dass wir immer noch "nur" ausgetestet werden.

      Der eigentliche Kampf wird dann um Impfung und den Chip gehen.

      Bis dahin muss jeder entscheiden, wo er steht.

      Ich hänge mir noch diesen Lappen ins Gesicht, aber nur aus Respekt den Menschen gegenüber, die Angst haben, diese Angst möchte ich nicht befeuern.

      Das ist ätzend, aber Impfpflicht ist das Körperverletzung. Da steige ich aus.

      Waren gestern zu dritt im Kurpark unterwegs. Polizeistreife sah uns, hat aber nicht reagiert. Ich kenne die Bilder von Auseinandersetzungen, aber hier sind die Beamten liberaler drauf. Mein Nachbar ist bei dem Verein dabei, den reiert das auch an und solange wie möglich halten die den Ball flach.

      OK, in anderen Ländern oder den Städten ist da mehr Stress.

      Entscheidend dürfte nicht sein, dass wir Spahn umdregen, der steckt doch bei Gates drin.

      Wir sollten unsere Mitmenschen erreichen. Diese Politkaste ist eh gegen uns. Aber im Moment sehe ich auch keinen Sinn drin, sich mit paar Hundert Hanseln zu versammeln und dem Staat Gelegenheit zu bieten seine eigene Wichtigkeit vorzugaukeln.

      Das füttert die Rotzstruktur nur mit Energie. Liefert Bilder für die Tagesschau. Hilft das?

      Wäre fast schöner, wenn alle zuhause bleiben bis man uns anbettelt wieder mitzuspielen.

    • Ich fürchte, da kommt keiner. Der tätige Mensch ist ziemlich bedeutungslos geworden zur Renditeerwirtschaftung. Deshalb sollten wir auch nicht so lange warten.

      Der Maulkorberlaß ist ein Eigentor, das versteht keiner.

      Baumärte, S-märkte usw. sind jetzt gut zum Verteilen der nächsten gemeinsamen Spaziergelegenheit
      https://www.nichtohneuns.de/regional/

      (Für den unangenehmen Fall, das es keine Ausweichmöglichkeit gibt habe ich einen Ausdruck dabei
      "Heinsberg-Studie: Ein Mundschutz hilft nicht bei Covid19. Ich trage ihn nur um dem Ego unserer Politiker zu schmeicheln."
      Als Schmerzmittel das ich hoffentlich nicht nehmen muß. Ausdrucke und Sicherheitsnadeln für Mitleidende an Bord.)

  47. DANKE, DANKE, DANKE… es ist so wohltuend intelligenten Menschen zuzuhören. Ich denke Merkel, Söder und all die anderen Politiker können gar nicht auf Herrn Bhakdi hören, denn sie würden null verstehen, der Intellekt reicht einfach nicht. Kasperlepuppen könenn nicht denken, sie sagen immer das was ihre Puppenspieler denken und sprechen.

    • Ich habe das Gefühl, dass die Laienschauspiletruppe einfach keinen Soufleur mehr hat.

      Also eiert man irgendwie den bekannten Mustern hinterher. Wenn Gates dies und jenes sagt, dann macht man das auch, weil man ja schon immer deren Angestellte war.

      Vielleicht war ja Merkel in ihrer Quarantäne-Haft nochmal in der Druckbetankung. Aber sie wirkt schon hilflos.

      Viele Nationen beginnen wieder damit, eigene Politik zu entwickeln und sich zu lösen, nur in der BRD sucht man verzweifelt nach der alten Ordnung, aber Washington funkt keine Tagesbefehle mehr durch.

      Aber Merkels Armee Wenck wird auch nicht kommen. Sie ist allein zuhause und spielt noch deep state-Exekutor.

      Die Struktur ist schon abgeschaltet, die Fäden durchgezwickt, aber Mutti zuckt noch weiter. Leider richtet sie dabei noch einen Wahnsinnsschaden an. Abe vielleicht hilft das, dass die Masse noch weite aufwacht.

  48. Ja, Ja und nochmals Ja zu diesem hervorragenden Interview! Ich verbreite es weiter und hoffe so sehr, dass Menschen endlich aufwachen und Fragen stellen und selbst recherchieren und rauskommen aus dieser Massenhysterie, die jetzt schon viele Opfer produziert. Unnötige wohlgemerkt. Wirtschaftlich, psychologisch, menschlich. Ich hätte, wie Prof. Bhakdi und viele andere niemals für möglich gehalten, dass eine Gesellschaft, nein dass ganze Gesellschaften in Europa sich diesem ungeheuerlichen Diktat von Medien und Politik so gehorsam beugen. Also als Marketing-Strategie hat diese Gehirnwäsche beispielhaft funktioniert. Sollten nicht gerade wir uns empören? Hier in diesem Land, wo bereits einmal der Massenwahn und die Bereitschaft zu Gehorsam verhehrende folgen hatte? Ich bin so fassungslos, dass wir uns so viel bieten lassen! Auf dieser Datenlage! Ich wünsche so sehr, dass euch und uns allen nicht der Atem genommen wird, weiter für eine Offenheit und einen echten wissenschaftlichen Diskurs und für die Grundrechte einzutreten!
    Herzlichen Gruß und Weiter So! Danke!

    • Sie wissen nur noch nicht, wohin 😉

      Zettel mit der nächstgelegenen Spazieradresse mitnehmen und im Supermarkt verteilen
      https://www.nichtohneuns.de/regional/

  49. Dieses Interview ist eine Sternstunde, ein Meilenstein.
    Herr Bhakdi bleibt so aufrichtig, wahrhaftig, so fundamental menschlich und vermeidet, es sich vor irgendeinen politischen Meinungskarren spannen zu lassen. Mein allergrößte Hiochachtung!

  50. wow, es gibt ihn noch, den echten Journalismus – ein sehr gutes Interview mit einem wirklich Fachkundigen Menschen.
    Eine Frage wäre noch interessant: die Ergebnisse der Studie aus Frankreich betreffend, kann man die irgendwo finden, anfragen, ist die veröffentlicht?

    Vielen Dank an Prof. Dr. Sucharit Bhakdi und das KenFM – Team – tolle Arbeit!

    • Kann mich dem nur anschliessen! So ein ruhiger und sympatischer Mensch, der Herr Bhakdi! Und so eine wichtige und tolle Arbeit vom KenFM-Team!
      Immer weiter so!
      Und ja, es wäre gut, KenFM würde als Journalisten die neuesten Zahlen von den Leuten in Frankreich erfragen!

  51. Vielen herzlichen Dank Herr Bhakdi, vielen herzlichen Dank Ken fuer dieses engagierte, ehrliche Interview!
    Merkel, Spahn & Co. sind kriminelle Prostituierte im Auftrag des kapitalistischen Satanisten/Paedophilen Bill Gates und seiner US Deep State Freunde, die gegen die Interessen ihres eigenen Volkes und der Europaeischen Staaten handeln, das muss jedem klar sein, der Euch zugehoert hat. Es hilft nur ein lockdown durch die Buerger, d.h. Generalstreik und ein Boykott aller Scheissprodukte von Microsoft und Co., der Atlantikbruecken-GEZ, sowie der US Kriegsmaschinerie in der BRD (Ramstein, Frankfurt, Kalkar, etc.). Der Kapitalismus kann nicht anders gestoppt werden.
    Es ist Zeit fuer eine demokratischere, friedlichere Gesellschaft.
    Liebe Gruesse,
    AlexH

  52. Ein sehr starkes Gespräch Herr Jebsen.
    Ihr Gast ist kompetent und hat ausgesprochen, was man herzlich nennen muss.
    Meiner bescheidenen Einschätzung nach, ist das ein Meilenstein des Journalismus.
    Sie haben darüber hinaus die Juristen angeprangert. Mit Recht.
    Es ist schwer, hier den richtigen "Einstieg" in die "Welt" der Gerichtsbarkeit zu finden, wenn kein Kläger mit der richtigen Klagebegründung "auftaucht".
    Ich kann Ihnen folgenden Beitrag / Blog eines ehemaligen (unter anderem) Verwaltungsrichters nennen, den es sich anzuschauen LOHNT.
    https://www.urteilsanalyse.de/kurzfassung-corona-virus-in-deutschland-recht-und-justiz-die-bundesweiten-ausgangsbeschraenkungen-juristisch-betrachtet/
    Ich bin der Überzeugung, dass hier eine erfolgversprechende Begründung aufgezeigt wird. Zudem deckt sie sich mit den Einschätzungen und Aussagen des Herrn Bhakti.
    Die Stellungnahme ist es wert verstanden zu werden. Zudem ist sie knapp und verständlich.
    Vielleicht könnten Sie den guten Mann an die Strippe bekommen oder gar interviewen.
    Besten Gruß

  53. Zwangs – “Party” zur Verschuldung aller.
    Der Mensch seine Eigentore mit seinen ArbeitsBeschaffungsMaßnahmen.

    Der Firmenchef lädt alle ein zu einer luxuriösen Party über längere Zeit. Zahlen dürfen sie dann alle selber, damit sie knapp bei Kasse sind – blank und ….. somit frisch motiviert !!…..

    1. Verschuldung aller = Bankenrettung = Preissteigerung durch Kredit Umlegung = Steuereinnahmen rauf. = Glaubensbekenntnis Hamsterrad. ok

    2. Online Verlagerung zugunsten US-amerik. Lieferketten auch Lebensmittel. ok

    3. Medien Aufmerksamkeit gesteigert durch Angst-Geschäft. ok

    4. Sozialverhalten – die Masse kuscht? Auch wird befriedigend spioniert denunziert. ok

    5. Millitär (d)offender20 wie schnell sind USNato Truppen an russischer Grenze.
    Strassen und Luftraum frei. ok

    6. Gesetzesänderungen incl. Aushebelung des Grundgesetzes zugunsten des “Verfassun??sschnutz” etc. .ok

    7. Immobilienmarkt – Hotels, Häuser, Privat etc. Enteignungen – Konteneinsicht durch Regierung und Banken ermöglicht genauen Zeitpunkt der Pleite. Also zeitlich noch ein bißchen knebeln. Ok

    8. Firmen Enteignungen und oder Familien – Verschuldungen. ok

    9. Millitante Impf Rettungs Verarsche zugunsten Pharma Bill Gates – alle (x) Mrd. weltweit brauchen unsere Impfung ggf. incl. ID-Chip vielleicht?. Zur Freude neur ABMs für div. Verschwörungen und Kriminelle.

    10. Juristen Paradies Prozesslawine wenn doch noch Geld über. (In 30 Jahren Anzahl der Juristen ver 4 facht) Ok

    11. Inflation Währungsreform Bargeldabschaffung – mal sehen. Sonst beim nächsten Virus Zirkus. SARSyndrom (Nicht definerte

    12. Mich betrifft das alles nicht. ok ok?????????????????????

    Hungert die Sklaven aus und sie sind der Politik dankbar für jede Lockerung.
    Für fast jeden Merkel Dienstleister ein Ei dabei.
    Die Glaubensgemeinschaft “Markt” Wirtschaft sagt voraus:
    Nach dem fast Stillstand wird sich das Hamsterrad wieder schneller drehen …

  54. * * * * * * * * * *
    Danke Herr Prof. Dr. Sucharit Bhakdi

    danke KenFM!!!

    . . . meine Bitte an alle deutsche Mitbürger, nagelt Euch dieses Gespräch bitte alle zu Hause an die Wand und seht es Euch immer und immer und immmer wieder an!

    Herr Prof. Dr. Sucharit Bhakdi gibt uns nicht nur eine wichtige Einschätzung als Experte

    Er hält uns als geoßartiger MENSCH allen einen Spiegel vor
    und nennt wirklich alle wichtigen und wesentlichen Dinge an, die da im Argen liegen
    Wahnsinn und wie vorbildlich!

    Seine Idee mit der Nikolaikirche in Leipzig einfach nur brillant ******
    Allein dafür gebührt ihm schon der Friedensnobelpreis mindestens

    whow!

  55. Man kann KenFM gar nicht genug danken für die hervorragende Arbeit im Zusammenhang mit der Corona-Hysterie. Das Interview mit Prof. Bhakdi ist eine Sternstunde des deutschen Journalismus.

    Rein theoretisch müßte es die Wende bringen. Nach diesem Gespräch kann man eigentlich nicht so weitermachen wie bisher. Aber ich fürchte, es wird doch geschehen. Merkel & Co. werden niemals zugeben, einen riesigen Fehler begangen zu haben, und – was noch schlimmer ist – die Speichelleckermedien werden sie weiterhin dabei unterstützen. Sie werden Prof. Bhakdi weiterhin verschweigen oder diffamieren. Sie können gar nicht mehr anders, das ist eben ihr Stil.

    Die alternativen Medien erreichen weitgehend nur Menschen, die sowieso das Selberdenken pflegen, aber die große Masse der schweigenden und jetzt verängstigten Lämmer wird nicht erreicht. Und selbst wenn man sie erreichen würde, wie viele würden dadurch aufwachen und sich von der Propaganda lösen können?

  56. Was mir bei vielen Videos von Medizinern, Epidemiologen und Wissenschaftlern auffällt, ist, dass sie nahezu alle sich nicht erklären können, warum das Robert-Koch-Institut so handelt, warum es keinen wissenschaftlichen Austausch gibt, warum die Politik den Lockdown durchgezogen hat, obwohl die Epidemie laut Daten vom RKI eigentlich vorüber war usw. Um es nochmal kurz zusammenzufassen, alle sind ratlos, warum sich die Dinge so entwickelt haben.
    Nun, ich bin da nicht so ratlos, ich stelle jetzt hier eine Hypothese auf, so wie das jeder polizeiliche Ermittler in einem Kriminalfall machen würde. Ich behaupte, wir haben es hier mit Vorsatz zu tun, mit einer Straftat bzw. Verbrechen!! Es ist wie bei Hercule Poirot oder Columbo, die alle kleinen Details zusammentragen, Verbindungen untersuchen, kleine Ungereimtheiten, Zufälligkeiten usw. Denn das unterstelle ich hier; und eine Unterstellung ist eine Hypothese, nur für die Spezialleute, die hier wieder das CIA-Narrativ „Verschwörungstheorie“ in die Runde werfen wollen!!
    Das erste was auffällt, sind finanzielle Abhängigkeiten der WHO, der John Hopkins Universität, der Charite, des RKI zur Bill-Gates-Stiftung, die, welch unglaublicher Zufall ebenso an Event 201 teilnahm, die einen simulierten „Corona-Virus“ kreierten und damit ihre Übung praktizierten. Hier würde ich als erstes ermittlungstaktisch die Frage stellen, wenn es einen Plan gibt, eine globale Krise mithilfe eines Virus heraufzubeschwören, wurde der Corona-Virus vielleicht gezielt ausgewählt? Weil sich mit solch eher unbekannten Viren besser aus psychologischer Sicht Angst induzieren lässt? Unterstellen wir einmal ja, dann müssen nun Vorkehrungen getroffen werden, dass es ein Mittel gibt, die Corona-Viren, die in ihrer Gefährlichkeit eher der normaler Influenza-Viren entsprechen, gezielt aufzuspüren. Das heißt, ein Test muss her. Und nun, dies ist wieder eine eher unbedeutende Information, der Test wurde von Professor Drosten entwickelt und schnell von der WHO durchgewunken. Was man weiterhin immer im Auge behalten sollte, ist, dass beide, der Drosten von der Charite und die WHO abhängig sind von der Bill-Gates-Stiftung; aber das nur am Rande. Nun, jetzt kommen wir zu einem sehr interessanten Part. Die WHO beschließt Ende Januar den Pandemie-Fall -> Event 201 bzw. ein geheimer, der Öffentlichkeit nicht zugänglicher Teil dieser „Übung“, in Kooperation mit einer PR-Agentur und Geheimdiensten wie der CIA, tritt in Kraft. Eine erste Maßnahme ist hierbei, Schockwirkung zu induzieren, einen permanenten Zustand der Angst zu erzeugen. Da den Strategen dieses Planes bewusst ist, dass es Gegenstimmen geben wird, vor allem von Seiten der Medizin, muss dem entgegnet werden. Dies geschieht mittels Techniken der Psychologischen Kriegsführung im Stile von COINTELPRO, was gezielt kritische Strömungen zersetzen und zerstören soll. Man greift dabei auf Leute in verschiedenen Medienanstalten und Zeitungen zurück, die in zeitlicher Koinzidenz Artikel veröffentlichen, die gezielt Kritiker als Schwachsinnige, als gefährlich, als Verschwörungstheoretiker brandmarken; die CIA lässt grüßen. Wie gesagt, auch hier gehe ich nicht mehr von einer aus der Panik entstandenen Dynamik aus, hier ist Vorsatz im Spiel und der Einsatz verbotener kriegerischer Mittel!! Und ich betone, KRIEGERISCH!! Das sollte man nie vergessen. Nun, die Medienfront ist abgedeckt, jetzt muss verhindert werden, dass gemäß wissenschaftlichem Standard herauskommt, das Covid1984 eher mit einer Influenza vergleichbar ist. Dazu muss verhindert werden, dass Tote im Zuge dessen nicht obduziert werden, um wie gesagt zu verhindern, dass Pathologen, Virologen usw. der wahren Natur von Corona auf die Schliche kommen. Die obersten Entscheidungsträger der Regierung sind dabei voll im Bilde. Sie sind über die wirkliche Gefährlichkeit unterrichtet, müssen aber, da das Verbrechen intendiert wurde, um massive Verwerfungen in der Gesellschaft hervorzurufen, den Schein wahren und die Bevölkerung, die weiterhin im Zustand der Massenpsychose ist, von der Notwendigkeit des Lockdowns und einschränkender Maßnahmen überzeugen; freilich mit weiteren Horrorzahlen, psychologischen Tricks und dem ganzen Repertoire der „Psychologie der Massen“. Was weiterhin zum Plan gehört, ist das Wissen, dass eine paralysierte Masse nahezu unfähig des rationalen Denkens ist, dass diese Masse von der Summe ihres Unbewussten regiert wird. Dieses Unbewusste sind Manifestationen eigener Ängste, psychischer Konflikte tief im Inneren, welche nun wahlweise in psychoanalytischer Weise auf das Virus oder auch äußere Feinde projiziert werden können; zu diesen äußeren Feinden gehören Kritiker und neuerdings auch schon Staaten wie China und Russland; wobei hier eine enorme Gefahr bestehen kann, dass diese Krise sich auch in einen bewaffneten Konflikt zwischen Staaten hochschaukeln kann, was eventuell auch zu einem möglichen Szenario der „Übung“ gehört.
    Wie dem auch sei, man kann angesichts vieler Eigenheiten, Merkwürdigkeiten, Zufälle usw. rund um Corona nicht mehr von Zufällen sprechen. Hier geht es um Vorsatz und einem Verbrechen. Da dieses Verbrechen die Ordnung nicht nur in Deutschland aufs Höchste gefährdet, muss und kann man nur noch von Hochverrat an dieser Stelle sprechen.
    Meine Darlegungen sind bei weitem nicht vollständig, sie basieren auf logischen Schlüssen, Vergleichen mit geschichtlichen Ereignissen, dem inneren Zusammenhang bestimmter Ereignisse usw.
    Ich will damit nicht sagen, dass es so gewesen ist. Nur, jeder Kriminalist, jeder Ermittler würde es genauso machen, er analysiert, trägt Spuren zusammen und schlussfolgert.
    Und all das führt mich persönlich zu dem Schluss, dass wir es bei der Corona-Krise mit einem Verbrechen ungeahnten Ausmaßes zu tun haben!! Und meine Darlegungen haben einen weiteren Grund:
    Ich will verhindern, dass sich in Deutschland und in der Welt ein faschistoid-totalitäres System etabliert!! Wir können schon durch die offene Tür hindurch den Faschismus sehen, wir haben aber jetzt noch die Möglichkeit die Tür zu schließen um den Faschismus zu verhindern!!

    • diese Hypothese ist vielleicht nahe daran, diese Geschichte zu erklären. Diese Hypothesen sind zu prüfen, auf eine solide Datenbasis und Wderspruchsfreiheit abzuklopfen. Die Mediziner lassen sich darauf erst einmal nicht ein, was ich für sinnvoll halte. Sie sprechen als Fachleute in ihrem Fachgebiet und sind das eben mit allem, was dazu gehört, eben nur in ihrem Fachgebiet. Ansonsten haben sie sicher auch eine Meinung, wollen mit vagen Vermutungen aber die Wirkung ihrer fachlichen Kompetenz nicht schmälern. Das halte ich für richtig. Bei AE911truth.com bekommen sie von den vielen Ingenieuren auch keine Antwort auf die Frage, wer das Thermit in Manhattan an den Stahlstützen platzierte, wer das angeordnet hat, wer dafür die Rechnungen bezahlt hat. Die Ingenieure sprechen da sinnvollerweise über ihr Fachgebiet: Newtons Gesetze, die Beschleunigung des freien Falls, die Temperaturen, die Stahl schmelzen können. Dafür gibt es bei Ingenieuren wie hier den Medizinern zum Corona-Hype triftige Gründe. Es ist beachtlicher Mut, sich dazu überhaupt eindeutig fachlich öffentlich zu äußern und zum Dank in den Mainstreammedien diffamiert zu werden.

    • gestaten Sie bitte einen kleinen Tipp: Wenn Sie ihre Texte etwas strukturieren mit Absätzen, dann kann Mensch sie wirklich besser lesen.
      danke 🙂

    • Das mit den Absätzen war mir auch aufgefallen, als ich den Text abgeschickt hatte. Ich schreibe meine Texte vorher in Word, da sieht das alles immer besser und übersichtlicher aus. Aber danke für den Hinweis!

    • Es könnte genau so sein. Vieles spricht dafür. Wenig dagegen. Der letzte Abschnitt ist der Wichtigste, weil es genau darauf ankommt! "Allein, mir fehlt der Glaube", dass die Massen ihre Augen und Hirne wieder einschalten und selber denken, statt sich der Massenpsychose weiter auszuliefern. Wenn es noch gelingen könnte, dass mehr Menschen ihrem unguten Gefühl trauen würden, dass ja durchaus viele äußern, sie aber die Vermutungen und Hypothesen als so ungeheuerlich empfinden, dass "nicht wahr sein kann, was nicht sein darf". Ich tue mein Bestes, um solche Infos zu verbreiten und werde es weiterhin tun. Zu oft bekomme ich – noch – die Antwort: "ja, meinst du wirklich?" oder "Ich habe nicht die Zeit, das alles zu überprüfen, das ist mir zuviel". Anscheinend haben ja, die durchaus vorhandenen kritischen Journalisten im Mainstream die Hosen gestrichen voll, dass sie es nicht wagen, andere Fragen zu stellen. Es gibt wenige Ausnahmen, die aber in meiner Beobachtung langsam zunehmen, sehr langsam… Mein großer Dank gilt KenFM und Rubikon und anderen, die uns Informationen liefern und solch hervorragende Interviewpartner organisieren, die eigentlich in jede "normale" Doku im TV gehörten! Allein, dass dieses eben nicht gechieht, sagt sehr viel aus, was die Beunruhigung darüber, was genau hier eigentlich im Gange ist, noch mehr vergrößert.

    • Ja – sehr gut analysiert und zusammengefasst. Digedag, Dig und Dag waren noch Unternehmungslustig und meisterten mit Witz und Einfallsreichtum alle Probleme.

    • Seit 9.11 sind VTs der Realität sicher näher als die Erzählungen der Politik und ihrer Qualitätsmedien .
      Eine künstliche Realität gegen alle Wirklichkeit zu schaffen, eine Welt als Simulation mit Gewöhnungseffekt scheint elementarer Ansatz des globalistischen Neoliberalismus zu sein .
      Wenn sich Menschen nicht auf Dauer täuschen lassen, sind psychologische und physische Gewaltmittel durch die Machthaber direkte Folge .

      Dem Hr. Sucharit Bhakdi und KenFM vielen Dank für das gute und wichtige Gespräch .

    • Hi,

      als erstes, Danke Herr Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, diese Menschen braucht die Welt, ruhig, besonnen, der Wahrheit verpflichtet, sich getrauen diese auch auszusprechen.

      Digedag,
      gut gedacht, du hättest auch Kommissar werden können, sehr nahe dran, doch da gibt es noch mehr, was du auch bedenken musst. Hinter all dem steht, man kann schon sagen, das Finsterste was man sich als Mensch vorstellen kann. Ich glaube nicht, dass die Ausführenden das selbst wissen, sie sind nur die, die dazu gebraucht werden.

      Auch wenn es kaum einer glaubt, aber seit gut 20 Jahren verfolge ich das alles sehr intensiv, auf allen Kanälen.
      Viele dieser Kanäle hat es schon erwischt, dann kamen neue, besser, hoch, siehe KenFm und andere.

      Nun kann ich mir vorstellen, wie es damals war, als ein Wahnsinniger an die Macht kam, jedem der dagegen war, wurde der Mund gestopft, den Geschwister Scholl (https://de.wikipedia.org/wiki/Geschwister_Scholl) wurde der Kopf abgehackt. Im Namen des Guten kommen sie daher, unser aller Wohl sollte es sein. Jetzt gibt es schon eine APP die uns verfolgt, sie soll, laut MSM, großen Anklang finden, ist das nicht toll????….ich bin sprachlos.

      Ich wurde lange nach dem WKII geboren, es lies mir keine Ruhe und ich fragte viele meiner Verwandten die mitmachen mussten, sie sagten alle, erst als es vorbei war, haben sie erkannt, welcher Illusion (Propaganda) sie aufgesessen waren.

      Ich hoffe und bete, die lieben (Mit) Menschen wachen dieses mal vorher auf.

      Herr Prof. Dr. Sucharit Bhakdi hat einen Vorschlag gemacht, wieder wie damals in Leipzig anfangen, wie wär`s?

  57. Grandioses Interview!

    Aber das wrid eine harte Nuss gegen den Politisch-Medialen-Komplex, der sich offensichtlich auf eine fünfte Amtszeit von Frau Merkel geeinigt hat. Dieser Entscheidung und den Konzerninteressen hat sich das Volk zu fügen. Herr Bhakdi hat völlig recht, wenn er nach den kritischen Stimmen aus seiner Zunft und der Juristerei fragt. Aber diese beiden Berufsgruppen sind halt sehr "karriereanfällig".

Hinterlasse eine Antwort