KenFM am Set: Grundgesetz-Demo, Rosa-Luxemburg-Platz am 25.04.2020 in Berlin

Erneut versammelten sich am Samstag, den 25. April 2020, über 1.000 Menschen in Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz, um das Grundgesetz in Zeiten der Corona-Maßnahmen, friedlich zu verteidigen. Die Demonstranten übten ihr Recht auf Versammlungsfreiheit aus. Die Polizei versuchte die neuen staatlich beschlossenen Maßnahmen zur Einschränkung der Bürgerrechte durchzusetzen.

Entstanden sind skurrile Bilder und Szenen, in denen die Absurdität der verhängten „Eindämmungsverordnung“ deutlich werden.

Die Polizisten des Landes müssen sich fragen: Wo ist die Grenze des Gehorsams erreicht? Wie weit bin ich bereit zu gehen, um die Maßnahmen des Staates durchzusetzen? Was passiert, wenn ein Schießbefehl gegen Menschen erlassen würde, die mit den Corona-Maßnahmen nicht einverstanden sind, weil sie die Grundrechte missachtet sehen? Ab wann wird Gehorsamsverweigerung auch – und besonders – bei der Polizei zur Pflicht?

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

183 Kommentare zu: “KenFM am Set: Grundgesetz-Demo, Rosa-Luxemburg-Platz am 25.04.2020 in Berlin

    • Der Spruch auf dem Shirt ist echt klasse. Blöd nur, dass der Artikel von Ken Jebsen verkürzt wurde. Ihr müsstet euch eben mal auch die juristischen Kommentare und die Feinheiten des Artikels zu Gemüte führen.

      Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung [Absatz (1) und (2)] zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

      Es reicht nicht, sich auf die Straße zu stellen, und irgendeinen Unsinn zu rufen, so laut es auch sein mag. Nein, dieses Recht (nicht die Pflicht!) haben die Deutschen nur dann, wenn der Weg über Wahlen und Abstimmungen sowie der Rechtsweg (wissen Sie, was dieser ist und wie man hier vorgeht?), nicht mehr möglich sind.

  1. Hallo,
    nach dem Betrachten der Bilder u. auch anderer Veröffentlichungen im Netz, bin ich über mich selber erschrocken.
    Warum?
    Ich übe mich seit einiger Zeit uns als eine Menschheitsfamilie (Vorbild Daniele Ganser) zu sehen, was immer besser funktionierte.
    Jetzt habe ich mich dabei ertappt, dass sich in mir Agressionen gegen diese Vorgehensweise aufbauen. Natürlich leider auch gegen die Beamten (aus unserer Menschheitsfamilie) am Ende der Befehlskette.
    Das ist für mich ein Zeichen, ich habe angefangen zu handeln.
    Ich denke WIedeRstand2020 ist eine gute Gelegenheit. Ich sehe nur noch die großen Buchstaben, WIR2020 ist vermutlich die letzte Möglichkeit diesem weltweiten Wahnsinn ein Ende zu setzen.
    Lasst uns gemeinsam diese Entwicklung einleiten.

    • Aggression ist ein Trieb der das Überleben sichert, dafür braucht sich niemand zu "schämen" …..
      Mir geht es sehr ähnlich wie Dir. ……

      Und die Entwicklung ist längst eingeleitet sie nimmt gerade Fahrt auf. ich bin sehr zuversichtlich, denn …… das Licht wird gewinnen.

  2. Hallo,
    nach dem Betrachten der Bilder u. auch anderer Veröffentlichungen im Netz, bin ich über mich selber erschrocken.
    Warum?
    Ich übe mich seit einiger Zeit uns als eine Menschheitsfamilie (Vorbild Daniele Ganser) zu sehen, was immer besser funktionierte.
    Jetzt habe ich mich dabei ertappt, dass sich in mir Agressionen gegen diese Vorgehensweise aufbauen. Natürlich leider auch gegen die Beamten (aus unserer Menschheitsfamilie) am Ende der Befehlskette.
    Das ist für mich ein Zeichen, ich habe angefangen zu handeln.
    Ich denke WIedeRstand2020 ist eine gute Gelegenheit. Ich sehe nur noch die großen Buchstaben, WIR2020 ist vermutlich die letzte Möglichkeit diesem weltweiten Wahnsinn ein Ende zu setzen.
    Lasst uns gemeinsam diese Entwicklung einleiten.

  3. Liebes Kenfm-Team,

    ich hätte mal eine Frage, bzw. einen Vorschlag zu unterbreiten:

    Ich finde es mehr als erfreulich, wie sich die Kommentarspalten hier entwickelt haben, schätze es sehr und profitiere auch sehr davon, die Gedanken, Überlegungen und Sichtweisen von anderen zu erfahren. Die Texte nehmen da gerne immer größere Ausmaße an und es kommen immer wieder neue User hinzu und Freundschaften werden geknüpft.

    Ich fände es toll, bzw. denke auch, dass es eine durchaus sinnvolle Erweiterung sein kann, wenn die Möglichkeit bestände, dass ein User auf seinem Profil, entweder seine Kommentare einsammeln oder als eigene Texte und auch andere Texte in´s Profil einstellen kann. So hätte ich die Möglichkeit, meine gesammelten selbstgedrehten Gedanken und selbst zubereiteten Geistesgerichte anderen zur Vefügung zu stellen, bzw. es wäre dann wohl auch eine schöne Möglichkeit, bei jemand anderem zu gucken, wie er/sie denn so kocht und bruzelt. auch könnte ich in den kommentaren auf diese Texte verweisen und könnte dann den Kommentar dann vielleicht auch schlanker gestalten.

    Ist das technisch ein Problem? Gibt es das schon und ich habe es nur nicht gesehen? Oder gäbe es da andere Veröffentlichungs Probleme? Ihr könnt es da wohl besser einschätzen!

    Ich würde mich sehr über ein Statement freuen!

    PS: ich finde es auch nicht so ganz eindeutig auszumachen, was denn an der Kommunikation, die Mensch auf seinem Profil mit anderen tätigt, wie und in welcher Form für Andere sichtbar ist? Oder ist da Alles grundsätzlich für alle öffentlich? Vielleicht kann man da so eine kleinen anleitenden Hinweis auf den Profilseiten hinterlassen, oder gibt es das schon und ich habe es nur übersehen?

    Vielen Dank!
    und für Eure Arbeit und Engagement sowieso!

  4. Zwei Doktoren, Dr. Dan Erickson und Dr. Artin Massihi aus Californien reden über COVID 19. Das Original-Video wurde schon von youtube gesperrt, denn alles, was der WHO widerspricht, verstößt ja nun gegen die Regeln. Hier ein Re-upload der gesamten Rede, das bis jetzt noch nicht gesperrt wurde:
    https://www.youtube.com/watch?v=25m0fm2LSIg

    • Habs aber nach etwas Suchen gefunden. jedenfalls glaube ich, daß es das ist.

      Vollständige Pressekonferenz (1:08:09)
      Doctors Dan Erickson and Artin Massihi
      Bakersfield doctors dispute need for stay-at-home order
      https://news4sanantonio.com/news/coronavirus/accelerated-urgent-care-provides-statistical-update-on-covid-19
      Für alle, die noch nichts darüber wissen: Das ist natürlich auf englisch.
      Aber man kann das meiste verstehen, auch wenn man nicht perfekt in Englisch ist.
      Dann würde ich mal sagen: Teilen! Teilen! Teilen!

  5. Der BÄNKER Herr Müller. Er hatte an der Börse “alles” verloren.
    Er wohnte in Hannover am Maschsee. Er hütete das Zimmer mit den Zeitungen – das Heiligtum.
    Er kam nicht über den Verlust des Geldes hinweg.
    Seine Frau die Lehrerin bat meine Mutter als junges Mädchen, doch mal zu ihrem Mann hoch zu gehen, um ihrem Mann zum Fensterputzen ein paar Zeitungen abzuluxen. Sie waren sein Heiligtum.
    Es gelang.
    BÄNKER Müller , seine Frau die Lehrerin und 2 Kinder ÜBERLEBTEN den Bombenangriff NICHT.

  6. Das hoch-heilige Zahlenwerk eines Haus-haltens ? Ziffern im Minus – uhhh.

    Laß uns lieber über – EIN – Virus reden. Das ist jetzt angesagt chic.

    Jeder erinnert sich an jahrzehntelange Wichtig – Machereien über nun pupsige Summen.
    Wir alle wissen das.

    G E S C H E N K T — SIND Erde, Luft, Wasser, Pflanzen, Tiere, unser Leben ALLES.

    Alle tanzen um das heilige Virus (goldene Kalb) in einer knochentrockenen Gegend.
    Nichts zu fressen zu trinken. Hier ist das ja nicht so, aber es wird uns – s u g g e r i e r t.
    Um die Massen im Griff zu halten fallen plötzlich Gebote (vom Himmel ?), die blitz schnell zu Verboten werden. Das politische (digitale) Virus.

    Doch eigentlich wissen alle
    Es geht um
    —- DAS — eingemeißelte – KUNSTGEBILDE – in unseren Köpfen – WELTWEIT. —-

    Wir haben es dem “Galeristen” gern abgekauft das Bild mit den Zahlen – die stete Wertsteigerung.

    Die Geschäfte werden nach – PLAN FED Bank mit Vasallen wie Merkel – rasend schnell an ihr Ende kommen. Alternativlos mit Maulkorb (bloß nicht drüber reden).
    ?????? – Gewollter Bürgerkrieg als Kaschierung des Lügengebildes – mal wieder – ??????

    Alles GESCHENKT – vergessen wir das nicht!

  7. Zitat: "Im Saarland sind die Corona-Regeln besonders streng: Die Wohnung verlassen darf dort nur, wer einen triftigen Grund vorweist. Das aber sei verfassungswidrig, urteilten nun die Richter."

    NA ENDLICH!

    Einer der vielen Links: https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87786924/saarland-verfassungsgericht-kippt-strenge-ausgangsregeln.html

  8. Die Zahl der Untezeichner der Petition "Corona Virus – COVID19 . Impfstoff als Retter ? Zwangsimpfungen gesetzlich untersagen." ist bereits bei über 155.000!
    Für alle die die Petition noch nicht kennen, hier nochmal der Link:

    https://www.openpetition.de/petition/online/corona-virus-covid19-impfstoff-als-retter-zwangsimpfungen-gesetzlich-untersagen

    Ob's hilft? Keine Ahnung, aber wir müssen tun was möglich ist. Die Zeit spielt gegen uns und nicht nur die.

  9. Einst saß ein alter, weiser Mann unter einem Baum, als der Seuchengott des Weges kam. Der Weise fragte ihn: “Wohin gehst Du?” Und der Seuchengott antwortete ihm: “Ich gehe in die Stadt und werde dort hundert Menschen töten.”
    Auf seiner Rückreise kam der Seuchengott wieder bei dem Weisen vorbei. Der Weise sprach zu ihm: “Du sagtest mir, dass Du hundert Menschen töten wolltest. Reisende aber haben mir berichtet, es wären zehntausend gestorben.”
    Der Seuchengott aber sprach: “Ich tötete nur hundert. Die anderen hat die eigene Angst umgebracht.”

    Die spanische Grippe 1918 weltweit hatte bis 50 Millionen Todesopfer, davon in Deutschland ca. 600.000. An der Spanischen Grippe starben mehr Menschen als im 1. Weltkrieg!!! Die Weltbevölkerung damals etwa 1,7 Milliarden, heute 7,8 Milliarden. Auch damals gab es keinen Impfstoff…Und was hat man damals gemacht ? Man ließ sich die Grippe austoben und irgendwann waren die Menschen dagegen immun. Das klingt schrecklich, aber es war so.

    Angst wie schon gesagt, ist ein schlechter Ratgeber, und es sind die Medien welche diese noch zusätzlich schüren. Hinzu kommen Schönwetter – Politiker und Träumer, welche mit Rücksichtnahme auf ihre Klientel, Lobbyisten, Banken etc. Postenschacherei schon seit Jahren manövrierunfähig sind. Sie denken zuerst an sich und ihre Geldgeber, nicht an das Volk. Und glauben dass sie diese Krise mit noch mehr Geld drucken retten können….

    Vergessen sind Klimaschutz, Genderwahn, Migranten, Elektroautos usw. Denn die Leute haben jetzt andere Sorgen….. Am Ende wird der Ruf nach einem starken Mann/Frau/ diverse laut. Ein Messias muss her. Eine neue Sau durch das Dorf treiben. Das wieder ist die Stunde der Hütchenspieler und Opportunisten, denn einmal weichgekocht und ausgehungert, werden die Leute allem und jedem zustimmen was irgendwie Besserung verspricht + Gedankenpolizei etc. die alles „regelt“ und uns sagt was wir zu denken haben. Der Preis: Vorbei mit der Souveränität der Nationalstaaten, vorbei mit persönlicher Freiheit. Kurz, eine Neue Welt Ordnung (NWO). Das wollte man eigentlich schon immer (EU). Nun haben die „Mächtigen“ sich ganz legitim- ihre Herrschaft gesichert, die Nomenklatura unter sich.

    Damit wäre dann auch ihr ehrgeiziges Projekt EURO gerettet. Inflation – Deflation egal…Denn dann- für alle finanzpolitischen Sünden und Versäumnisse ist nun allein COVID-19 verantwortlich.

    • Zitat: "Und wir müssen den Gürtel bald mal wieder enger schnallen…"
      Es mag makaber klingen, aber das könnte vielen Menschen in diesem Land das Leben verlängern, wenn ich mich so umsehe.
      Sagt Nevyn in der 3. Fastenwoche.

    • Und damit liegt Nevyn richtig. Genügsamkeit, Zufriedenheit – vielen sollten wir überhaupt erst mal zeigen, wie man das schreibt. Damit sie nicht mehr so verführbar sind mit allerlei Verlockungen des kapitalistischen Systems.

    • @ Nevyn.. das ist ein wenig zynisch (obwohl auch wahr, aber nur bei Lust und Laune). Bodenhaftung herstellen, ebenfalls in der 3. Fastenwoche : )

    • Ausgegrenzt?? Die gehören nicht zu uns. Die haben die falsche Seite gewählt!

      Nun …noch sind sie in Überzahl! Es wird die Zeit kommen in der wir in der Überzahl seien werden!! …und sie werden um ihr leben laufen müssen…

      Noch geht es den meisten Menschen viel zu gut. Man müsste nur die Lieferketten unterbrechen, erst dann werden genügen Menschen aufwachen sich uns anschließen und auf die Straße gehen.

    • @ whanon
      Mal abgesehen davon, dass ich nicht sehe, warum Polizisten um ihr Leben laufen müssten, haben Sie bei Ihrer Vorausschau offenbar den Einsatz Künstlicher Intelligenz in Form von Robotern vergessen:
      Dirk Müller zu Robotern als Polizisten, die in China bereits eingesetzt werden:
      https://invidio.us/watch?v=yqo6Krio5Bg

    • Ich war letzten Sonnabend auf dem L.-Platz und hatte ein Sschild dabei, worauf ich geschrieben habe:
      Polizisten!
      Keine Gewalt!
      Sie haben einen Eid auf die Verfassung geschworen!
      Ihre Auftrag ist der Schutz der Bürger dieses Landes.
      Lassen Sie sich nicht von einer korrupten Regierung mißbrauchen!
      Es ist Polizisten nicht verboten, selbst zu denken und sich über die Wahrheit zu informieren.
      Lassen sie sich nicht zum Werkzeug einer Diktatur machen!
      Frau Merkel hat längst ihre Kompetenzen überschritten.
      Lassen Sie sich Befehle, die der Verfassung widersprechen oder die Sie nicht mit Ihrem Gewissen
      vereinbaren können, von Ihren Vorgesetzten schriftlich geben.
      Nur so können Sie später juristische Konsequenzen für sich vermeiden.
      Auch Sie sind Bürger dieses Landes! Auch Sie haben Familie, Freunde, Bekannte.
      Handeln Sie so, daß sie denen jederzeit ohne Scham ins Gesicht sehen können!
      Würden Sie Ihre eigene Mutter zu sechst davonzerren und auf den Boden werfen?

      Ich habe auch vor einer Truppe von Polizisten gestanden und Ihnen das mündlich vorgetragen (sinngemäß, vor allem das mit dem Eid und dem Schutz der Bürger). Mir ist nichts passiert. Sie haben nur mit Ihren Masken dagestanden und sich das schweigend angehört.

      Man bedenke auch:
      Die meisten der Bereitschaftspolizisten, denn darum handelt es sich ja bei den Einsatzkräften, sind noch blutjung. (Ich bin 61) Hab ich auch so beobachtet. Da waren ja auch Mädels dabei.
      Die sahen durch die Bank nicht glücklich aus, sondern wirkten ziemlich unsicher.
      Die haben vielleicht gerade Ihre Ausbildung abgeschlossen und noch gar keine (Lebens)Erfahrung.
      Viele von Ihnen sind bestimmt auch deshalb zur Polizei gegangen, weil die beruflichen Chancen da noch halbwegs gut sind, und nicht, weil sie spitz darauf sind, Leute zu verprügeln.
      Klar gibt’s auch immer ein paar harte Typen, die das anmacht und die Ihre Macht ausnutzen.
      Aber ich glaube, wenn man Sie mit den o. g. Sachen konfrontiert und Ihnen Zeit zum Nachdenken läßt, werden viele auch Zweifel bekommen.
      Nein, ich bin nicht naiv, nur Optimist.
      Dann bis morgen oder nächsten Sonnabend!

  10. Servus,
    gibt es irgenwo eine Liste aus der ersichtlich ist, wo weitere Demonstrationen stattfinden, auch in anderen Städten?
    Für mich als Schwarzwälder ist es ziemlich schwierig nach Berlin zu kommen 😀
    Ich möchte auch demonstrieren!
    Grüße ausm Schwarzwald

  11. Ich war in der Straße vorm Rosa-Luxemburg-Platz und ich hatte da das Gefühl sie wollten uns Mundtot machen. Die die einzeln am lautesten waren griffen sie sich, obwohl wir alle sehr dicht aneinander standen,weil es dort auch nicht mehr anders ging.Laut Neuen Gesetz, hätten sie uns alle mitnehmen müssen,das haben sie nicht, kommt da hin und demonstriert friedlich.Je mehr umso besser.
    Wir sind Viele, kommt alle am ersten Mai dort hin. Unsere Freiheit wurde eingeschränkt und wird gerade abgeschafft. Jeder darf seine Meinung frei äußern und wenn,
    wie in diesen Video hier ein Polizist sagt
    man soll das Schild mit dem Grundgesetz um drehen,
    dann ist das Faschismus.
    Lasst uns friedlich demonstrieren und zeigen das man uns nicht ignorieren kann.
    Hier noch ein kleines Beispiel aus Brandenburg. Meine Mutter ging gestern zur Physiotherapie und dort wurde Fieber gemessen.Wofür? Sie wurde am Knie operiert und deshalb ging sie dahin.Ich denke sie messen einfach und sobald du eine höhere Temperatur hast melden sie dich und du wirst getestet und wer weiß wie oft da dann irgendwann gesagt wird du hast Corona. Das ist Überwachung des Volkes und ich will noch nicht mal Hundert Jahre zurück gehen. Wo seit ihr alle aus der DDR die ihre Freiheit 89 mit Protest bekommen haben, wollt ihr diese Freiheit nicht mehr.Damals hattet ihr die Lügen satt und heute glaubt ihr alles was der Staat sagt.Die Zahlen gehen zurück und selbst der Drosten sagt die Maske bringt nichts aber alle machen mit.Ich fühle mich nicht mehr frei und wenn ihr nur ein leicht unwohles Gefühl habt was diese Situation angeht ,dann kommt demonstrieren , wenn nicht jetzt wann dann ?

    • Ahoi lieber Wolfgang,
      als Erstes meinen Dank für deinen persönlichen Lagebericht nebst Einschätzung, ermöglicht durch deine Anwesenheit vor Ort.
      Ich melde mich als DDR-Bürger, Polizist im Ruhestand und Ehemann einer Corona-Station-Krankenschwester, aus der Corona-Quarantäne, heute haben wir Bergfest.
      Körpertemperaturmessungen sind eine sehr geeignete Maßnahme zur Eindämmung, insbesondere für Gesellschaften ohne Freiheitsbeschränkungen. Bei uns ist es in der Tat Firlefanz.
      Die Bevölkerung hat nicht den leisesten Schimmer von dem was ihr bevorsteht.

  12. Im Wesentlichen teile ich die Kommentare in der Tagesdosis. Zum Thema China beschleicht mich das Gefühl, dass China hier zwar keine Biowaffe oder ein künstliches Virus freigesetzt hat, aber an der Entstehung der Pandemie bewusst und aktiv in Kumpanei mit der Gates-Stiftung und der WHO zusammengearbeitet hat. Denn bei der Gates-Pandemieübung 201 war ein hochrangiger chinesischer Funktionär dabei. Und der Gates-Stiftung wird nachgesagt, nicht nur mit der WHO sondern auch mit der chinesischen Regierung sehr sehr eng zusammenzuarbeiten. Meine Vermutung ist, dass die chinesische Regierung zusammen mit Bill Gates und er WHO den Plan ausgeheckt haben, der westlichen Welt für die andauernden Schmähungen und Erniedrigungen Chinas einmal eine ordentliche Lektion zu erteilen, insbesondere natürlich den USA un dem verhassten Handelskrieger Trump . Dazu braucht es gar kein neues Virus. Man tut einfach so als wäre ein neues hochgefährliches Coronavirus entdeckt worden. Dabei handelt sich es um ein schon immer dagewesenes Coronavirus, von denen jeder Mensch unzählig viele von den verschiedensten Stämmen sowieso immer in sich trägt. Man braucht nur einen Stamm auszusuchen, der bisher kaum oder gar nicht bekannt war und schlägt einen riesen Arlarm bei der WHO. Dort wartet man förmlich darauf endlich einmal die von Bill Gates gewünschte weltweite Pandemie auszurufen zu können. Man hat es ja in der Simulation 201 schon geübt! Zu der Theorie passt, dass China zwar die Provinz Wuhan national intern unter Quarantäne gestellt hat, den internationalen Flugverkehr von Wuhan in die Welt aber nicht unterbunden hat. Was soll das bitte? Das kann nur den Zweck gehabt haben, absichtlich das Virus von Wuhan aus in die ganze Welt verbreiten zu lassen. was ja auch gelungen ist. Dann hat man in China entschieden, dass es faktisch von einem Tag auf den anderen keine Neuinfektionen mehr in Cina gibt und man in Cina mit der Pandemie im wesentlichen "durch" sei. Sehr eigenartig das Ganze. China fährt seine Produktion schnell wieder hoch und die westliche Wirtschaft liegt in Trümmern. Trump bekommt in den USA durch Corona heftigste Probleme, was dessen Wiederwahl ernsthaft gefährden könnte. China kann auf der ganzen Linie triumphieren. So geht Krieg ohne Waffen, Atomwaffen und Biowaffen. Einfach mit einer erfundenen besonderen "Gefährlichkeit" eines relativ harmlosen grippeähnlichen Virus in Verbindung mit den "richtigen" einflussreichen Menschen und Organisationen auf der Welt. Bill Gates lacht sich ins Fäustchen. Er hat mit Chinas Hilfe den von ihm gehassten Trump schwer geschädigt und angezählt. Mit dem nutzlosen Impfstoff gegen das Coronavirus kann er als angenehmen nebeneffekt auch noch weitere zig Millarden scheffeln. Also ich sehe China nicht als Unschuldslamm. Allerdings bin ich China auch nicht gram. Wenn der Westen so dämlich ist auf so einen relativ simplen Trick hereinzufallen, ist er selber schuld. Und viele Politiker im Westen entdecken die Coronapandemie ja gerade als willkommene Gelegenheit von eigenenen Fehlern abzulenken, unbequeme bürgerliche Freiheiten einschränken zu können und den ohnehin vor der Tür stehenden Zusammenbruch des westlichen Schuldgeld-Finanzsystem hinter der Coronapandemie verstecken zu können.

    • Über die Herkunft des Virus wird ja viel gerätselt. In diesem Zusammenhang ist vielleicht das folgende Video interessant: youtube.com/watch?v=bsAx-VROFqk

    • Zitat: "der westlichen Welt für die andauernden Schmähungen und Erniedrigungen Chinas einmal eine ordentliche Lektion zu erteilen"

      Das sagt viel über das komplette Unverständnis chinesischer Kultur, wie es nicht nur bei Ihnen vorzuherrschen scheint. "Rache" gehört nämlich definitiv nicht dazu.

    • "China kann auf der ganzen Linie triumphieren. So geht Krieg ohne Waffen, Atomwaffen und Biowaffen. Einfach mit einer erfundenen besonderen "Gefährlichkeit" eines relativ harmlosen grippeähnlichen Virus in Verbindung mit den "richtigen" einflussreichen Menschen und Organisationen auf der Welt. Bill Gates lacht sich ins Fäustchen. Er hat mit Chinas Hilfe den von ihm gehassten Trump schwer geschädigt und angezählt. Mit dem nutzlosen Impfstoff gegen das Coronavirus kann er als angenehmen nebeneffekt auch noch weitere zig Millarden scheffeln. Also ich sehe China nicht als Unschuldslamm. Allerdings bin ich China auch nicht gram. Wenn der Westen so dämlich ist auf so einen relativ simplen Trick hereinzufallen, ist er selber schuld. Und viele Politiker im Westen entdecken die Coronapandemie ja gerade als willkommene Gelegenheit von eigenenen Fehlern abzulenken, unbequeme bürgerliche Freiheiten einschränken zu können und den ohnehin vor der Tür stehenden Zusammenbruch des westlichen Schuldgeld-Finanzsystem hinter der Coronapandemie verstecken zu können."

      Eine WIN-WIN-WIN-Situation bzw. MultiWIN-Situation die Coronapandemie also ist…. für manche jedenfalls.

  13. Hallo zusammen,
    hier meine Idee Mitbürger zu motivieren und zum nachdenken anzuregen:
    Zum nachahmen empfohlen!

    Ich werde mir ein T-Shirt fertig machen, indem ich auf einige Punkte hinweisen werde, bsplw. auf unsere Grundrechte und auf unsere Freiheit um die wir aktuell beraubt werden und der extremen Schieflage unserer Wirtschaft, die so stark unter den Maßnahmen leidet. Diese Punkte schreibe ich auf Rück- und Vorderseite meines T-Shirts und werde es immer tragen, wenn ich verpflichtet werde, eine Maskerade zu tragen, wei z.B. im Supermarkt. Das regt meine Mitbürger ganz bestimmt zum Nachdenken an 🙂

    • Ja, sehr gut 🙂 Und wie ich schon andernorts schrieb, wer sich nicht traut ohne Maske zu gehen, weil alle es machen: Schreibt kurze, griffige Sprüche auf Eure Masken, gern auch solche die provozieren 😉

    • Obwohl ich Heiko Schrang ganz bestimmt nicht in allem zustimme, gefällt mir dir von ihm lancierte Parole

      erkennen – erwachen – verändern

      zusammen mit dem Sonnensymbol (Punkt im Kreis)

      die bereits auf Masken und T-Shirts getragen wird.

    • Eher schon: Erwachen-Erkennen-Verändern.
      Bewusstheit steht immer am Anfang. Die Sonne ist das richtige Symbol dafür.

    • Weitere Vorschläge für Maske, Shirt usw.:

      – Es waren mal drei Affen…
      – X
      – keine [relativ klein] ANGST! [recht groß]
      – mehr Liebe!
      – GEHORSAM!
      -Schnauze!
      – [Herz-Symbol]
      – Bock auf SM? [oder rosa Bondageball mit vier Schnallen]
      – [Waschhinweissymbole]
      tbc.

      An einem Witz bastel' ich dann noch, der beginnt in etwa so: Treffen sich eine Physikerin, ein Tierarzt und ein Softwareentwickler…
      Kann gerne vollendet werden!

      Eine rote Armbinde mit schwarzem Äskulap-Symbol in weißem Kreis versuche ich gerade anfertigen zu lassen, es ist einfach zu verlockend… die Welt als Comic, großartig!

      Leider aber bittere Realität! Darum, denke und lebe ich vor allem von nun an, lieb sein und mit den Leuten positiv kommunizeren, das kann uns allen sehr helfen, das und noch viel mehr durchzustehen, ohne durchzudrehen.

      Achtet auf die Tiere!
      Die haben diesen Irrsinn gar nicht nötig.
      Hin und wieder in den Sternenhimmel schauen bringt auch Demut ins Gemüt.

      Abstand wahren – Immun werden – Gesund bleiben!

    • Je nach Lust, Situation/Gelegenheit und Verfügbarkeit an Masken kann man diese auch als Ellenbogen-, Knie- und Ohrenschützer oder Augenklappe, bloß nicht auf Mund und Nase tragen.

      Merkel wollte Innovation und Kreativität, kann sie haben!

    • Auf einer meiner Maske steht "Hirn aus – Maske an"
      die anderen sind mit kenfm.de oder multipolar-magazin.de oder rubikon.news beschriftet.

      Ich trage drei gleichzeitig – zwei als "Hörner" (sind vorgeformte Staubmasken) und eine meistens um den Hals.

    • Die Idee mit den 3 Affen finde ich echt gut, <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/salmon/' rel='nofollow'>@Salmon</a>. Das werde ich in Auftrag geben!

  14. Hallo!
    Es ist für mich als ehemaliger Polizeibeamter zutief beschämend, wie sich Kollegen hier aufführen als Büttel eines Haufens selbstverliebter Systemlinge und Recht brechen, ohne sich dessen bewusst zu werden, dass dieser Rechtsbruch am Ende auf sie allein zurück fallen wird…wie immer! Ihr verfolgt Unschuldige, weil es keine legitime Rechtsgrundlage für euer handeln gibt. Selbst wenn es der Popanz der Finanzmafia und des dunklen Staates befiehlt, seid ihr nichts mehr als Erfüllungsgehilfen und werdet fallen gelassen, wenn diese Irren es wünschen! Auch ihr habt Kinder oder Lieben! Und diese werden eure Widersacher erreichen können…Geld und Sold kann man nicht fressen, aber eure Lieben schon. Schluss mit dem Kadavergehorsam! Wir alle gegen diese alten Weiber und Männer!!!

    • Danke, Sting, für Ihr Statement als einschlägiger Fachmann. So rundet sich unser Bild ab.

    • Ich tüftel grad noch an einer eigenen Test-Version des Cliff Richard Klassikers "Rote Lippen…":

      Der Anfang lautet:

      "Ja die Ochsen müssen spuren, denn zum Spuren sind sie da…"

    • Respekt! Das macht Mut!
      Vorschlag:
      Du könntest doch ein Handyvideo mit einem Appel an Deine Nachfolger-Kollegen produzieren, in dem Du ihnen genau das sagst. Fänd ich klasse!
      Von einem ehmaligen Kollegen ist das noch was ganz anderes als von einem Zivilisten.
      Ich hab einen Youtube-Kanal, da würde ich das hochladen – sofern Du nicht selbst…

  15. Demonstrieren und noch vieles Mehr!

    Wir sollten selbst Zukunftsvisionen entwickeln, wie wir ankommen können als Menschen auf diesem Planeten.

    Wir können
    – Sticker tragen, Hüte, Schaals mit Zeichen,
    – T-Shirts mit Statments,
    – bunte Zettel verteilen mit Geschichten,
    – berichten über Erfahrungen und Überlegungen
    – Wir können/dürfen auch getrost wieder einfordern und darauf hinweisen auf ein soziales Miteinander.

    Warum denn nicht ?

    – Wir können anfangen unseren Alltag wieder „neu“ nach sozialen Gesichtspunkten ausrichten. Jetzt erst recht! Wer hindert uns daran, neue und soziale Schwerpunkte zu setzen und diese auch zu kommunizieren.

    Es könnte aus allen Ritzen herausquillen! Habe da gerade die Natur auf den Azoren vor Augen. Jeder der dort schon einmal war, wird es auch gesehen haben, wie wirklich aus jeder kleinsten Ritze noch das helle Grün herauswächst, weil das Klima es dort hergibt und ermöglicht.

    Welches Klima brauchen wir?
    Können wir dieses humanistische zwischenmenschliche Klima schaffen, damit es wachsen kann?

  16. Seid gegrüßt und willkommen zu unserem Fortgeschrittenen-Kurs für die Erschaffung einer fingierten Pandemie!

    Eine Pandemie zu erschaffen, obwohl es keine gibt, ist viel einfacher, als Sie vielleicht denken. Wie gewohnt brauchen wir den richtigen Fokus, genügend Wiederholungen, einige Irreführungen und Ablenkungen, teilweise aus der Luft gegriffene halbfertige Zahlen und unsere üblichen psychologischen Tricks.

    Um eine Pandemie vorzutäuschen, benötigen wir zunächst einen geeigneten Virus. Der Virus sollte etwas relativ Neues sein, über das die Menschen wenig bis gar nichts wissen. Auf diese Weise können Sie den Menschen fast alles verklickern, während diese selbst nichts ausfindig machen können, was Ihren Behauptungen widersprechen könnte. Am besten wirkt etwas mit einem beängstigenden oder cool klingenden Namen. Die Medien werden mit Hochgenuss darüber sprechen.

    Es könnte hilfreich sein, wenn dieser neue Virus eng mit anderen Viren verwandt ist, die weder neu noch selten sind. Auf diese Weise können Sie diese normalen Viren-Fälle – wann immer es Ihnen beliebt – in den Mix werfen, um somit die Zahlen für die "Pandemie" künstlich aufzublähen. Die Welt der Viren ist erstaunlich, vielfältig und komplex, doch die einfachen Leute wissen nichts darüber, so dass es immer genug Auswahl geben wird.

    Das vielleicht schwierigste Unterfangen bei der Sache ist das richtige Timing. Man kann eine Pandemie nicht aus dem Nichts heraus erfinden; etwas muss geschehen. Sie müssen also vielleicht warten, bis das richtige Mittel zum Zweck entdeckt wird, aber daran sind Sie ja bereits gewöhnt. Wenn Sie den richtigen Moment erst einmal erkannt haben, geht es darum, das Beste aus der Situation herauszuschlagen.

    Sobald Sie den richtigen Virus entdeckt haben, der sich mit einer einigermaßen (für uns) vorteilhaften Geschwindigkeit verbreitet, ist es an der Zeit für Propaganda! Jetzt müssen Sie den Menschen jeden Tag mit einem sehr besorgten und ernsten Gesicht, einem Gefühl von Bedrohlichkeit in der Stimme und einigen gut ausgewählten und modifizierten Zahlenangaben davon berichten.

    Für diejenigen unter Ihnen, die über die entsprechenden Ressourcen verfügen, existiert eine Bonus-Idee, die Sie verwerten können. Sie können den Virus selbst herstellen und ihn heimlich in einem anderen Land freisetzen, sodass die Autöritäten des anderen Landes ihn entdecken. Somit können Sie die Schuld für den Ausbruch der Pandemie auf dieses Land abwälzen. Und damit werden Sie in den Augen der eigenen Bevölkerung viel besser dastehen, als wenn der Virus zuerst im eigenen Land ausgebrochen wäre. Diese Taktik kann natürlich darüber hinaus dazu benutzt werden, ein Land Ihrer Wahl zu verteufeln, wenn Sie die Weichen entsprechend günstig gestellt haben.

    Ungeachtet der Art und Weise, wie Sie den Virus in Umlauf gebracht haben, müssen Sie sich jetzt auf die Zahlen konzentrieren. Jeden Tag sterben Menschen an Krankheiten, aber die allgemeine Bevölkerung hat keine Ahnung, wie hoch die tatsächlichen Zahlen sind, und darauf zählen wir. Und selbst wenn die Menschen eine Zahl hören, wissen sie nicht, was sie davon halten sollen – sofern Sie ihnen nicht eintrichtern, was sie davon zu halten haben. Man kann den Menschen sagen, dass jedes Jahr über eine halbe Million Menschen an der Grippe sterben – was den Tatsachen entspricht – aber der Durchschnittsbürger weiß nicht, ob das so in Ordnung ist oder ein Zeichen einer Krise darstellt. Diese Einschätzung werden die Menschen lediglich anhand Ihres Stimmfalls und Ihres Gesichtausdruckes ablesen und glauben.

    Also werden Sie diesen gewöhlichen Virus nutzen, der sich in einem gewöhnlichen Tempo ausbreitet und eine normale Anzahl von Menschen tötet – mit dem feinen Unterschied, dass Sie den Menschen jeden Tag und rund um die Uhr erzählen werden, dass dieser Virus außergewöhnlich, ja sogar beispiellos ist. Darüber hinaus werden Sie ihnen tagtäglich die Zahl der neuen Fälle ins Bewusstsein prügeln und sich so verhalten und handeln, als hätten Sie gerade eine Basis von Außerirdischen unter Ihrer Hauptstadt entdeckt, während Sie dabei ständig wiederholen, dass sich diese Lage noch verschlimmern und katastrophale Ausmaße annehmen könnte. Viele Male geschahen in der jüngeren Vergangenheit ähnliche Szenarien und die Menschen haben es immer geglaubt. Sicher, am Ende wird sich wie auch schon zuvor herausstellen, dass die tatsächliche Zahl der Todesfälle nur 1 % der prognostizierten Zahlen ausmacht. Bis dahin aber werden Sie die Menschen mit weiteren erfundenen Geschichten ablenkt haben, so dass niemand auf Sie aufmerksam werden wird.

    Sobald sich der Virus in vielen Ländern ausgebreitet hat, was in der heutigen Welt nunmal unvermeidlich ist, müssen Sie anhand verschiedener lokaler Faktoren schnell das Land oder die Region identifizieren, wo die Situation am schlimmsten ist, und in der Berichterstattung ein besonderes Augenmerk darauf legen. Sie werden berichten, wie schlimm es dort jeden Tag ist, und damit implizieren, dass es schon sehr bald überall so schlimm sein könnte, wenn die Menschen nicht das tun, was Sie ihnen sagen.

    Sie müssen die Menschen davon überzeugen, dass dieses Virus schlimmer ist als andere Viren. Die Menschen müssen daran glauben, dass ein höheres Risiko besteht zu sterben, als jemals zuvor. An diesem Punkt kommt eine große Auswahl hilfreicher und zweckdienlicher Tricks ins Spiel.

    In der Regel wird die Sterblichkeitsrate anhand der geschätzten Gesamtanzahl an infizierten Bürgern berechnet. Das werden Sie bei diesem Szenario nicht machen. Stattdessen errechnen Sie die Rate der Sterblichkeit nur aus den bestätigten Fällen, was Ihnen eine viel höhere (vielleicht zehn- bis hundertmal höhere) Sterblichkeitsrate beschert. Dann informieren Sie die Menschen, dass die Todesrate bei der normalen saisonalen Grippe nur 0,1% beträgt, was der Rate entspricht, die sich aus der geschätzten Zahl der Gesamtfälle ergibt, aber Sie werden so tun, als seien diese beiden Sterblichkeitsraten miteinander vergleichbar. Die Todesrate bei der normalen Grippe, aus den bestätigten Fällen errechnet, liegt bei etwa 10%, aber diese Zahl dürfen Sie den Menschen niemals und unter keinen Umständen mitteilen! Stattdessen werden Sie ihnen sagen, dass die Rate der Sterblichkeit für die normale Grippe nur 0,1% beträgt und dass dieses neue Virus eine Sterblichkeitsrate aufweist, die so hoch ist, wie Sie es insgeheim auch durch die Manipulation von Statistiken und Zahlen aus der Situation herausschlagen können.

    Um eine höhere Sterblichkeitsrate zu erreichen, gibt es im Wesentlichen zwei Arten von Tricks: 1) Man muss die Zahl der Verstorbenen künstlich aufblähen. 2) Man muss die Zahl der Infizierten relativ niedrig halten. (Aber hoch genug, damit die Leute sehen, dass sich diese "Pandemie" schnell ausbreitet und jede Minute ihre Häuser erreichen könnte).

    Die Anzahl der bestätigten Fälle hängt von den getesteten und diagnostizierten Personen ab, daher müssen Sie sich darüber Gedanken machen, welche Personen und wie viele von ihnen getestet werden sollen. Am besten ist es, die Personen zu testen, bei denen die Wahrscheinlichkeit am höchsten ist, dass sie das Virus haben und daran sterben werden. Also testen Sie am besten hauptsächlich in Gebieten, die ohnehin schon die höchsten Fallzahlen aufweisen (was nicht einmal verdächtig rüberkommen wird) und darüber hinaus vorwiegend alte und kranke Menschen. Das sind natürlich die Menschen, die am häufigsten sterben werden. Sie sollten im Gegensatz dazu nicht in Regionen testen, wo man nur wenige positive Testergebnisse erzielen würde, sonst wäre die Todesfallrate nämlich nicht beängstigend genug.

    Auch die Zahl der täglich neu auftretenden Fälle muss zumindest für eine Weile ansteigen. Beginnen Sie mit den Tests also allmählich und erhöhen Sie dann die Testrate. Die Rate der bestätigten Fälle wird folglich mit der Zunahme der Tests steigen, so dass es den Anschein hat, dass sich das Virus schneller ausbreitet, als wie es tatsächlich der Fall ist. Wenn Sie heute 500 Personen testen und dabei 50 neue Fälle identifizieren, dann testen Sie morgen 1000, und Sie werden wahrscheinlich etwa 100 Fälle identifizieren. Das bedeutet zwar keine Zunahme von irgend etwas anderem als die Anzahl ihrer Tests, aber die Menschen werden leicht davon überzeugt sein, dass heute doppelt so viele Menschen wie gestern infiziert wurden.

    Sie werden sich an dieser Stelle vielleicht die Frage stellen: "Aber wie kann ich die Anzahl der Verstorbenen aufblähen? Sind solche Aufzeichnungen nicht schwer zu fälschen? Behalten Menschen diese Fälle nicht im Überblick?" Kein Grund zur Sorge! Sobald Sie alle davon überzeugt haben, dass es eine Krise gibt, können Sie diesem Virus einen Sonderstatus verleihen; und wenn Menschen mit Krebs oder Lungenentzündung sterben, die auch den Virus in sich tragen, können Sie statt Krebs oder Lungenentzündung, die normalerweise die offizielle Todesursache wären, den Namen Ihres neuen Virus als Todesursache eintragen. Wenn jeder rund um die Uhr von diesem Virus hört, wird niemandem auffallen, dass diese Vorgehensweise sehr ungewöhnlich ist. Jetzt werden also all diese kranken und alten Menschen an Dingen sterben, an denen sie ohnehin in ein paar Wochen oder Monaten gestorben wären – mit dem feinen Unterschied, dass Sie diese Todesfälle nun Ihrem Virus zuschreiben können. Das sollte die Sterblichkeitsrate deutlich erhöhen.

    Beobachten Sie alles, was passiert, genau und halten Sie Ausschau nach jeglichen Spitzenwerten in den Statistiken. Konzentrieren Sie sich auf diese. Die ganze Welt steht Ihnen zur Auswahl dieser herausstechenden Werte zur Verfügung. Stellen Sie also sicher, dass Ihnen keine ernsthaften Fälle entgehen. Natürlich werden Sie die Regionen, in denen sich die Lage beruhigt, so gut wie möglich ignorieren und nicht darüber berichten. Da alte Menschen ständig sterben, müssen Sie nach den seltenen Fällen von jüngeren Menschen Ausschau halten, diese Fälle so stark wie möglich aus dem Gesamtkontext reißen und ein besonderes öffentliches Augemerk auf sie legen bzw. sie so stark wie möglich aufblähen.

    Achten Sie auf Diskrepanzen bei den Ereignissen in verschiedenen Ländern. Einige Regionen werden meist aus eher uninteressanten Gründen höhere Todesraten aufweisen, aber wenn Sie kreativ sind, können Sie sich Ihre eigenen Gründe für diesen Umstand ausdenken und somit weitere Vorteile aus der Situation ziehen. Wir sind sicher, dass Sie in der Lage sein werden, Wege zu finden, um Länder zu dämonisieren, die dämonisiert werden müssen.

    Sobald all das am Laufen ist, können Sie den Polizeistaat Ihrer Träume einführen. Sperren Sie die Menschen in ihren Häusern ein, zwingen Sie diese dazu, Masken zu tragen und Abstand voneinander zu halten (das wird es ihnen erschweren, über das zu sprechen, was vor sich geht; und ihre Hauptinformationsquellen werden Ihre Medien sein). Und wann immer möglich, bringen Sie die Menschen dazu, sich gegenseitig zu verpetzen. Paranoia, die sich weiterverbreitet, hilft immer. Und natürlich beschuldigen Sie diejenigen, die sich über die Lage beschweren, rücksichtslos und egoistisch zu sein usw., usf. Sie wissen ja, wie das funktioniert. Genau wie am 11. September – nur diesmal in einem viel größeren Ausmaß. Erinnern Sie sich, wie wir jeden, der sich nicht nach Reih und Glied einordnete, beschuldigten, unpatriotisch zu sein? Das hat wunderbar funktioniert, nicht wahr? (Schöne und gute Tage.)

    Nun, die übliche Gefahr für Sie (und uns) werden dann die wenigen Menschen sein, die irgendwie immer immun gegen unseren Schwachsinn sind. Sie werden unweigerlich Nachforschungen betreiben und schließlich zumindest einen Teil der Wahrheit entdecken und alles in ihrer Macht Stehende tun, um diese Informationen zu veröffentlichen. Das sollte nichts Neues für Sie sein. Und insbesondere solche Stimmen müssen Sie aus den Mainstream-Medien fernhalten. Bringen Sie keine anderen Statistiken auf als jene, die Sie benötigen, ziehen Sie keine Vergleiche zu anderen Krankheiten (außer sorgfältig ausgewählten, die in Ihre Märchen passen), bringen Sie weder Kontext noch Perspektive in diese Angelegenheit; also nichts von alledem, was diese Menschen normalerweise tun. Schicken Sie einige Ihrer Hochstapler, die als "Experten" angesehen werden, zu den Medien, die alles wiederkäuen werden, was Sie ihnen vorgeben werden, und so weiter.

    Einige Wissenschaftler und Ärzte werden versuchen, Arbeiten zu veröffentlichen, die die offizielle Berichterstattung in Frage stellen. Diese Arbeiten und Meinungen müssen von der Veröffentlichung abgehalten werden, wie immer. Jeder belastende und verfängliche Inhalt muss, wo immer dies möglich ist, ständig entfernt werden. Unsere Freunde bei Google und Facebook werden Ihnen gern dabei helfen.

    Sie können auch einige fingierte Umfragen durchführen, die zeigen, dass die Mehrheit der Bevölkerung die getroffenen Maßnahmen unterstützt.

    Die Einschränkungen, die der Bevölkerung auferlegt werden, haben natürlich große Auswirkungen auf die Wirtschaft, aber die Konzerne werden das aushalten, während die kleineren Unternehmen zusammenbrechen und den Konzernen somit noch mehr Macht verleihen, was wir ja auch wollen, oder?

    Das sind also die Grundlagen für die Erschaffung einer fingierten Pandemie. Wie Sie sehen, können Sie etwas völlig Normales überwachen und lenken und damit eine Krise in den Köpfen der Menschen erzeugen. Und mit dem Durcheinander, das Sie dadurch verursachen, werden irgendwo ein oder auch zwei echte Krisen enstehen. Stellen Sie also sicher, dass Sie auch diese effektiv zu nutzen wissen.

    Und während Sie die Menschen mit diesem "tödlichen" Virus ablenken, haben Sie natürlich die Gelegenheit, hinter dem Rücken von allen ein paar schmutzige Tricks abzuziehen – verpassen Sie diese Chance also nicht!

    Wenn es vorbei ist und die Leute anfangen zu sagen, dass es nicht annähernd so schlimm war, wie Sie es ihnen dargelegt haben, werden Sie ihnen mitteilen – wie Sie es jetzt wahrscheinlich bereits erahnen können -, dass dieser Umstand an den drakonischen Maßnahmen liegt, die Sie ergriffen haben. Danach lenken Sie die Menschen, wie üblich, mit irgendeinem anderen Schwachsinn ab.

    • "Um eine Pandemie vorzutäuschen, benötigen wir zunächst einen geeigneten Virus. Der Virus sollte etwas relativ Neues sein, über das die Menschen wenig bis gar nichts wissen. Auf diese Weise können Sie den Menschen fast alles verklickern,"

      Und hier für die Fortgeschrittenen: Völlig egal, ob das Virus neu oder nicht neu ist, behaupten sie es einfach und wiederholen sie es oft genug. Erschaffen sie einfach die gewünschte Realität durch die Medien. Also völlig egal, ob ein gefährliches Virus existiert oder keins, ob es neu ist oder nicht. Behaupten sie es einfach, kaufen sich noch ein paar Experten (RKI und Drosten bekommen auch finanzielle Zuschüsse von Melinda und Bill Gates) und fertig ist die Pandemie.

      Und morgen, liebe Kinder, basteln wir uns eine gefährliche Erbkrankheit …

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/andydei/' rel='nofollow'>@andydei</a>

      Richtig, richtig klasse! Respekt. Echt.
      Könnte glatt als Tagesdosis durchgehen.

      Da Uthoff und von Wagner ja nun auch übergelaufen sind (das war am 24.03. das erste Mal, dass ich die Anstallt vorzeitig verlassen habe) wird guter Sarkasmus leider seltener.

  17. Mein Sohn hat Asthma, seit dem 2. Lebensjahr. Inzwischen ist der 21 Jahre alt.
    Alternative sanfte Naturheilmethoden wie z.B. die klassische Homöopathie haben bewirkt, dass er nahezu zwei Lebensjahrzehnte fast ohne "schulmedizinische" Medikamente -nur für den äußersten Notfall!- gut zurecht kam.
    Der Druck und Stress durch die Einführung einer ohnehin völlig sinnlosen Maskenpflicht ist für diese Gruppe der Menschen, die als "Asthmatiker" bereits schon mit Einschränkungen leben, immens groß. Da die Maskenpflicht mittlerweile nicht nur für das Einkaufen (das Familienangehörige oder Freunde übernehmen können) und die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel (da kann über das Familienauto verfügt werden) gelten, sondern auch an etlichen Arbeitsplätzen, auf dem Wochenmarkt usw. wird der Druck noch größer. Das haben wir der Profilierungssucht der Politiker, Minister und Bürgermeister zu verdanken. Wir haben heute Unfassbares erlebt. Unser Hausarzt hat sich dahingehend geäußert, dass das "Verweigern des Tragens einer Maske" im Allgemeinen zur Kündigung von Seiten des Arbeitgebers führen kann. Mein Sohn holte mich daraufhin aus dem Wartezimmer zu Hilfe. Wir wurden pauschal wortwörtlich als Maskengegner abgestempelt ("Aha, sie sind also Maskengegener?!) und haben das ärztliche Attest zur Befreiung von der Maskenpflicht aufgrund der Asthma Grunderkrankung nicht bekommen. Stattdessen haben wir eine Bescheinigung erhalten, in dem stand, dass der junge Mann die Maske nicht toleriert, und deshalb der Kauf eines Plastikvisiers aufgrund der hohen Gefährlichkeit des Corona Virus angeraten ist.
    Unser Fazit: Ein Arzt, der sich wirklich um die Gesundheit seiner Patienten verantwortlich zeigt, schreibt so etwas nicht. Denkt so etwas nicht. Das ist diskriminierend. Ein guter Arzt hilft. Damit ein junger Mensch ungehindert seine Ausbildung fortsetzen kann.
    Zum Glück im Unglück gibt es Unternehmen, die sich wirklich um Gesundheit und Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter und anvertrauten Auszubildenden kümmern, und ermöglichen ein Arbeiten ohne Maske. So geschehen, drei Stunden nach unserem entsetzlichen Arztbesuch, kam der Anruf von meinem Sohn, dass er nach Rücksprache des Ausbilders mit dem Werksarzt nach einem Platztausch eine eigene ideale Werkbank hat, die die Abstandsbestimmung wahrt, und an der er ohne Maske werkeln kann. Er klang so erleichtert.
    Ein schöner kurzer Moment, wenn auch nur ein kleiner Lichtblick, in dieser chaotischen Zeit, in der ein eigen bestimmtes Leben wegen "Nichts" nicht mehr möglich ist.
    Herr Drosten und sein angebliches Killervirus?! Wenn es das tatsächlich gäbe, dann müsste er sich jetzt nicht selbst darüber bemitleiden, dass er jetzt als der Böse, der die Wirtschaft zerstört hat, gilt und auch nicht darüber jammern, dass er nachts nicht mehr schlafen könne????!!!! Wer ist eigentlich Opfer, und wer Täter?
    Die wahren Helden sind für mich jetzt schon Ken Jebsen, alle seine Mitarbeiter, die tolle Beiträge machen, alle unabhängigen Journalisten, alle Menschen, die aufstehen, aufklären, die andere Seite aufzeigen, die aber auch friedlich bleiben, beruhigen, immer wieder deeskalieren,…

  18. Könnte von den "festgenommenen" bitte mal einer/eine beschreiben wie es weiter ging? Bekommt man gleich einen "Bescheid" mit, oder per Post? Was steht da in etwa drin? Werden einem Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten vorgeworfen oder beides? Gibt es einen Unterschied zwischen dem ersten "Identitätsfeststellungsverfahren" und weiteren an diesem Ort zu dieser Zeit oder bleibt das Verfahren gleich?
    Oder kennt jemand ein Forum oder ähnliches in dem sich zu diesem Thema ausgetauscht wird, das möglichst nicht von Schlapphüten betrieben wird?
    Vielen Dank!!!

    • Ich bin derjenige, welcher lautstark sein Leben zurückverlangt.
      Ich hatte diese Parole gewählt, weil sich faktisch jeder damit identifizieren kann.
      Es hat keine politische, sondern eine existentielle Aussage, und hat die Kraft der Empörung.

      Als Kriegsdienstverweigerer muss ich gegen die Militarisierung der Zivilgesellschaft protestieren.
      Das Menschenrecht verbietet es jedem, mir die Umarmung meines Nächsten zu untersagen und ihn als Feind zu definieren.
      Liebe als Gefahr für die Menschheit zu verbieten und zu unterbinden, ist ein Tiefpunkt in der Menschheitsgeschichte.

      Die Ausgangssperre funktioniert ja nur deshalb, weil, zumindest in den entwickelten Ländern, jeder sich nur noch über die Ratio definiert. Der eigene Körper ist nur das notwendige Vehikel, diesem Ausdruck zu verleihen und ansonsten der alte, christliche Hort des Dunklen und Bösen. Es ist auch eines der vordersten Erziehungsziele unserer bürgerlichen Gesellschaft, eigene Gefühle und Wünsche zu unterdrücken.
      Und der Kopf wird ja mit allen digitalen Kommunikationsmitteln befriedigt. Ohne netflix wäre so eine Situation nie eingetreten. Nur öffentlich-rechtlich für Monate im Hausknast hätte nur kurz funktioniert.
      Aber alle kulturellen, menschlichen Errungenschaften funktionieren über das Gefühl.
      Kunst, die nur die Ratio bedient, spricht wenige Menschen an.
      Meditation als Protest empfinde ich als ungeeignet, da sie auch eine Dualität impliziert, sei es als Kontrolle des Geistes über den Körper, der ihn dann vereint, oder als mögliche, universelle Kommunikationsmöglichkeit.

      Ich wurde am 25.04.20 abgeführt und meine Personalien wurden aufgenommen. Mit Foto meines T-Shirts und dem GG in der Hand. Die Polizisten mussten anfangs einen auf Harten machen und mich grundlos fest halten, aber der Rest war eher amüsant.
      Nun wollte ich am 2.05.20 meiner Empörung erneut Ausdruck verleihen und war gegen 14:45 am abgesperrten Rosa-Luxemburg-Platz. Trotz leichten Regens hoffte ich auf viele Freunde des GG, wurde aber schon um 15:25 von 2 Polizisten freundlich zur Personalienfeststellung und der Übergabe einer Aufenthaltsverbotsverfügung vom Platz begleitet.
      Mein Plan, an diesem Sonnabend erst spät zur Demonstration zu gehen, damit ich wenigstens einmal kurz, bevor ich erkannt worden wäre, mein Leben zurückfordern könnte, ist gestern durch zwei nette Polizisten vereitelt worden, die mir an der Haustür eine erneute Aufenthaltsverbotsverfügung für den 8./9. 05. aushändigten.
      Bisher habe ich, außer den Verfügungen, noch keine Schriftstücke erhalten, gegen die ich rechtskonform vorgehen kann. Sollte noch etwas kommen, freue ich mich über den Anlass, endlich juristisch Klarheiten zu schaffen.

      Übrigens frönen wir zur Zeit dem christlich, puritanischen Weltbild und das Volk kann sich endlich nicht mehr sittenwidrig amüsieren und vermehren.

  19. Die Besonnenen und die Provokanten sind Teil unserer wie einer jeden Gesellschaft, sie suchen jeweils ihren Umgang mit öffentlichem Wahrgenommen-Werden – und sie sind ein Stück weit auch Ausdruck vieler jener Denkschablonen, aus denen nur die wenigsten in irgendeiner Weise auszusteigen wissen in einen lebendigen Tanz der Horizonte miteinander . . .

    Die Artikulation von massenweisem NIchteinverständnis mit den aktuell grundrechtsrelevanten politischen Verhängungen dieser Tage steht zurecht auf der Tagesordnung angesichts der nicht wenigen Glaubwürdigkeitsdefizite, aus denen letztere erwachsen !

    Dass die Amtsträger/innen des Landes meinen, solche Artikulationen polizeilich, wenn auch in Teilen moderat, regulieren zu sollen, zeugt nicht eben von kommunikativem Geschick und einem wenigstens ansatzweisen Erwägen eigener wie wechselseitiger Horizont-Öffnungen . . .

    Und auf der anderen Seite haben zentrale Demonstrationsbereiche selbstredend viel für sich – aber gerade für ein Ins-Spiel-bringen-Wollen meditativ-leiser und gestischer Ausdrucksformen mag die Nutzung einer Vielzahl von Straßenecken durch 4-5 Menschen mit distanz-einhaltendem leisem Kommunikations-Gebaren mindestens so wirksam sein wie ein in Teilen kämpferisch-lautes Großdemo-Geschehen . . .

    In jedem Falle allen sich dabei Engagierenden großen Respekt und Dank!

    Hier überdies mein Verweis auf ein paar Aspekte, die mir darüber hinaus wichtig wären:
    https://diskursblickwechsel.wordpress.com/2020/04/27/menschliche-entscheidungs-zwaenge-und-wissensquellen/

    • Diese ist nun auch privatisiert!
      alles ist heute privatisiert:

      Grundrechte
      Demokratie
      Politiker
      Institutionen
      Organisationen
      Bildungseinrichtung
      das öffentliche Leben und Miteinander
      Das eigen Selbst
      einfach Alles

      Konsumbegierde und psychotische Verlustängste heiligen die Mittel

      Es ist eine einzige große Privatisierung!

  20. Was ist das Ziel? Schlagzeilen zu produzieren oder sich für das Grundgesetz stark zu machen, das derzeit auf Grund gesetzt wurde.
    Warum müssen die Menschen auf dem Luxemburgplatz Klumpen zu Tausend bilden? Ist Berlin so klein? Geht in die Bezirke zum Meditieren, Gruppen von ca. 20 Menschen finden immer einen Platz, das ist doch im Internetzeitalter nicht schwer zu machen. Wenn sich noch ein paar dazu setzen, umso besser, Abstand halten, schweigen oder meditieren. Wer das nicht tut, gehört nicht dazu. Ihr werdet dann überall in der Stadt als friedlich wahrgenommen und die Krakeeler haben so gut wie keine Chance, Euch zu diskreditieren. Die Poizei wird sich auch auf die Stadt verteilen müssen, aber keine Arbeit haben. Die kriegen schnell mit, dass ihr kein Problem für sie darstellt.
    Man sät den Rasen in der Fläche, nicht auf einer Stelle. In der Chaostheorie nennt man das Attraktoren oder Kondensationskeime. je mehr es gibt, desto größer die Chance der Verbreitung. Meidet den Luxemburgplatz, der ist verbrannt.

    • Ich bin zwiegespalten. Friedlich ist zwar der einzige Weg, aber auch das geht mit und ohne meditieren. Die große Masse, die auch sichtbar ist, erzeugt Bilder … und die erzeugen einen Sog. Ich finde beides gut. Es müssen nur viel, viel mehr werden. Ich denke, sobald zwangsläufig millionen Leute ihren Job, ihre Existenz verlieren, wird sich auch mehr Masse bilden.
      Zumal hoffentlich immer mehr Leuten auffällt, dass sie vorsätzlich belogen wurden und das Ganze eine willkommene Gelegenheit war, Pläne durchzusetzen.

    • Mir erschien das auch so, als ob gezielt rausgezogen wird, wer seine Meinung wahrnehmbar äußert. (Dazu passt auch der Mundschutzzwang nachdem man sicher weiß, das er nicht vor covid19 schützt)

      Ein Chor wäre daher gut. Den kann man auch schon dezentral einüben, samstag selbstständig zu dezentralisieren, noch dazu in so winzige Gruppen, erschließt sich mir nicht.

    • Ja, ich weiß, vielen fällt es schwer, einfach mal eine halbe Stunde die Klappe zu halten. Das Ego mag das nicht. Das wissen die Provokationsagenten und darauf setzen sie.

      Es gibt drei Arten das Wirkens mit absteigender Kraft:
      1. Das Sein.
      2. Das Tun.
      3. Das Reden.

      Nichts ist so mächtig, wie reine mentale Präsenz. Das zeugt von einer erwachsenen Haltung.
      Krakeeler sind im Grunde infantile Gemüter, egal welchen Alters.

    • das ist in der Tat vertrakt wie kann ich demonstrieren ohne zu demonstrieren? Da beist sich wirklich die Katze sehr schnell in den Schwanz. Das ging mir auch so, sowohl mit meiner Haltung als auch meinem Verhalten auf den Demos.
      Katze sollte aber Fellpflege betreiben und sich nicht in den Schwanz beissen. Von daher finde ich die Idee mit dem Meditieren genau richtig. Darüber hinaus ahbe ich beschlossen kein Demonstrant zu sein, sondern jemand der auf etwas hinweist, der nur etwas zeigt. Was die Anderen daraus machen, habe ich sowieso keinen Einfluss drauf.

      Wenn der Kessel aber soweit überkocht, dass es kaum noch möglich ist zu zeigen und mich als Mensch zu zeigen, weil die Demonstrationsinzenierung durch Krawall, von wem und durch was auch immer, zu laut und zu mächtig geworden ist, bin ich auch der Meinung sich zu verteilen!
      Ich lasse mir jetzt auch T-shirts drucken, die ich auch im Alltag tragen werde, wo ich meine Hinweise zeigen werde.
      es kommt darauf an, was ich unter Demonstration verstehe. In diesen tagen ist es schwierig, weil auch der Begriff Demonstrieren und Demonstration zu oft missbraucht worden sind und die eigentliche Bedeutung verloren gegangen. Deshalb vermeide ich den begriff Demo, Demonstration oder Ähnliches.

    • Ich erinnere mich noch gut an die Kraft, die ein einzelner Mensch ausübte, der sich schweigend auf den Taksim-Platz in Istanbul stellte und dort bewegungslos stehenblieb. Er wurde festgenommen, obwohl er keine Parolen zeigte, und auch sonst nichts tat!

    • Ich will nicht hoffen, dass man sich in diesem Land die Türkei als Vorbild nimmt. Für ausgeschlossen halte ich es indessen nicht mehr.

    • Versammlungen bis 20 oder 50 Personen sind derzeit möglich aber genehmigungspflichtig, je nach Bundesland. Normalerweise muss man sie nur anmelden. Frage beim Ordnungsamt Deiner Stadt nach. Mache Dein Anliegen deutlich, reiche eine Anmeldung ein. Geht heute online. Wenn Du nett mit den Mitarbeitern sprichst und erklärst, worum des Dir geht, wird es kaum Probleme geben. Ein paar Ochsen gibt es natürlich überall. Versuch macht klug. Viel Erfolg!

    • Fragt das Wasser ob es fließen darf?
      Sich auf einem Rasenstück auf seine Decke zu setzen und in sich zu ruhen ist erholsam und friedvoll.
      Für mich. Für Dich. Für Viele. Sehr Viele. Das ist, mit Abstand, derzeit noch nicht verboten. Und auch nicht, seine Meinung kund zu tun. Auf einem Schild um den Hals zum Beispiel. Auf dem stehen könnte "Frieden."
      Ich halte es für möglich, daß dieses Szenario noch einige Tage in Deutschland möglich ist.
      Danach wird das Wasser hoch fließen, wie angeordnet.

  21. Stellt euch vor eurem inneren Auge vor, es ist der 1. Mai,
    die Menschen kommen aus ihren Wohnungen, gehen auf die Straße,
    nehmen sich einander an den Händen,
    ziehen durch die Stadt und singen alle gemeinsam folgenden Song:
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=12&v=nM39QUiAsoM&feature=emb_logo

  22. Ich werde nächsten Freitag beim Hygiene-Spaziergang vor dem Bundeskanzleramt in Wien den folgenden Flyer verteilen:

    4 wichtige Fragen, die sich jeder stellen sollte:
    1. Schlafen die Österreicher oder sind sie nur feige?
    Die Kurve der akuten Infektionen ist Richtung Null unterwegs. Die Kurve der Verstorbenen ist ebenfalls nahe Null. Die Kurve des Reproduktionsfaktors ist seit langem unter 1. Der Vergleich der Kurven der Übersterblichkeit („Grippewellen“) in den letzten Wintern mit der 2019/heute zeigt: heuer war eine vergleichbar milde Grippewelle im deutschsprachigen Raum. Und sie ist zu Ende! Und Masken verursachen bei langem Tragen gesundheitliche Schädigungen. Das beweisen zusehends immer mehr Epidemiologen mit Weltrang (!) anhand von harten Fakten, kommen aber in den „Systemmedien“ nicht zu Wort. Trotz alledem werden wir eingesperrt, bevormundet und unterdrückt, die Verfassung ausgehebelt. Es drohen Bargeldabschaffung, Impfpflicht/Chippen und Totalüberwachung durch sog. „Corona-Apps“. Warum sind nicht alle Bürger hier um die Wiedererlangung ihrer Freiheit, Selbstbestimmung, Verfassung und die sofortige Aufhebung aller Einschränkungen zu fordern?
    WER IN DER DEMOKRATIE SCHLÄFT WIRD IN DER DIKTATUR AUFWACHEN!

    2. Ist die Regierung nur dumm oder belügt, betrügt und hintergeht sie das Volk?
    Die Regierungen (und „ihre“ Medien!) kennen mit Sicherheit die o. a. Kurven und Forschungsergebnisse. Da ich nicht unterstellen will, dass sie zu blöd sind diese zu interpretieren: wer oder was veranlasst sie die Beschränkungen weiterhin aufrecht zu erhalten? Warum fördern sie nicht die Massenimmunität? Worauf warten sie? Auf Bill Gates, der tausende Afrikanerinnen mittels „Tetanus-Impfungen“ sterilisiert hat und der aus Indien samt seiner Impfungen rausgeschmissen wurde weil diese zahllose Inderinnen gelähmt haben? Auf die von ihm „gekaufte“ WHO? Auf die Pharmaindustrie, bei der er auch maßgeblich mitbeteiligt ist? Sollen uns mit diesen Impfungen Nano-Bots oder Chips verpasst werden, um die Bevölkerung vollelektronisch überwachen und bestrafen zu können (wie in China)? Patente dazu gibt es, die Satelliten werden soeben ins All geschossen (Starlink-Satelliten von Elon Musk). Drohen für App-, Chip- und Impfgegner Einschränkungen und Repressalien?
    WER IN DER DEMOKRATIE SCHLÄFT WIRD IN DER DIKTATUR AUFWACHEN!

    3. Die Polizei, dein Freund und Helfer?
    Menschenrechte (UNO-Charta!) und Verfassung stehen über jedem nationalen Gesetz und jeder Verordnung. Als Soldat habe ich gelernt, dass Befehle, die gegen das Strafgesetz verstoßen, abgelehnt werden müssen. Um wieviel eher also Befehle, die gegen die Verfassung oder Menschenrechte verstoßen? Die Polizisten sind ja auch Teil der Bevölkerung, Bürger in Uniform. Ich glaube nicht, dass sie in stalinistischem Machtwahn ihre derzeitige Macht auskosten und genießen! Sie haben ja Hirn und wissen, dass ihnen, ihren Familien, ihren Kindern und Enkeln die gleichen Entrechtungen drohen. Aber warum kommen sie nicht herüber und helfen uns unsere Freiheit, Selbstbestimmung und Verfassung wiederzuerlangen?
    WER IN DER DEMOKRATIE SCHLÄFT WIRD IN DER DIKTATUR AUFWACHEN!

    4. Querfront – Verschwörungstheorie?
    Ich sehe hier unter den Spaziergängern auch sogenannte „Linke“ und sogenannte „Rechte“. „Sogenannt“, weil sie von den ursprünglichen Bedeutungen dieser Begriffe meilenweit entfernt sind. Beide treten hier friedlich gegen Diktatur, Tyrannei und Freiheitsraub auf. Ist Euch nicht klar, dass die medial und politisch unterstützte und gewollte Trennung in „Links“ und „Rechts“ nichts anderes ist als das in der Geschichte bestens bewährte „teile und herrsche“? Ich bin sicher: wenn sich beide Gruppierungen zusammensetzen und mit Respekt und auf Augenhöhe miteinander diskutieren werden sie feststellen, dass 60%, vielleicht sogar 70% ihrer Anliegen ähnlich sind! Wie zum Beispiel der Sinn und Zweck dieser Spaziergänge! Also nicht spalten lassen, nicht aufeinander losdreschen – weder verbal noch physisch! Miteinander, denn Demokratie ist die Summe aller Meinungen! Nur gemeinsam sind wir stark! Wollen wir alle nicht unsere Freiheit, Selbstbestimmung, Verfassung und Demokratie zurück?
    WER IN DER DEMOKRATIE SCHLÄFT WIRD IN DER DIKTATUR AUFWACHEN!

    • Wenn Sie Ihren Text auf eine halbe Seite kürzen, werden ihn einige Menschen vielleicht lesen. Endlose Traktate mag niemand. Aber vielleicht machen Sie ja andere Erfahrungen.

  23. Berühmt-berüchtigter Bild-Redakteur Julian Reichelt ist zum Widerstand übergegangen?! Sein Kommentar vom 26.04.2020 "Schluss mit Starrsinn in der Corona-Politik!" KEIN FAKE https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/coronavirus-ein-kommentar-von-bild-schluss-mit-starrsinn-in-der-corona-politik-70279506.bild.html

    Kann glatt als Tagesdosis durchgehen 😀

    • Mit diesem Satz in dem Artikel, der an Menschenverachtung kaum zu überbieten ist, entlarvt Reichelt sich und die wahre Absicht seines Artikels doch selbst:
      "Kanzlerin Merkel opferte für unverhandelbare Werte unseres Landes deutsche Soldaten in Afghanistan."
      Bitte was? Opfern?
      Sind wir also nur die Lämmer, die Merkel zur Schlachtbank führt, wenn es ihr beliebt?
      Welch entlarvender Einblick in die Mentalität solcher Leute.
      Schon immer in der Geschichte fanden sich irgendwelche angeblich "unverhandelbaren Werte", mit denen noch jeder Krieg, jedes barbarische Gemetzel, gerechtfertigt wurde.
      Reichelts Artikel ist nichts anderes als scheinheilig verpackte Kriegspropaganda.

    • glaube kaum, dass dieser Artikel es bis in die Tagesdosis schafft. Höchstens in die Macht um Acht von Ulli Gellermann.

      Bitte mal genau lesen

      Zuallererst wird der Frame mit "Was auf jeden Fall sicher ist" gesetzt:
      Das alle Experten,Ärzte und Virologen Fehleinschätzungen abgegeben haben (Das stimmt doch so gar nicht!) und das natürlich deshalb niemand eine Grundlage hatte, die Risiken, Gefahren und Maßnahmen vernünftig abzuschätzen (Hallo gez noch!?). Und es wird sowieso niemand herausfinden können, was richtig oder falsch ist (Totschlagargument und Allerweltsbrei).

      erstens werden damit die eklatanten Unterschiede verharmlost und verwaschen,

      zwischen denen, die da stümperhaft behauptet und dramatisierend verkündet und überzogen und unverhältnismäßig agiert, verordnet und Recht verbogen haben
      zu denen,
      die nüchtern und proffessionell auf Basis der Standards von Erkenntnisgewinnungsmethoden und Erfahrungen aus der jüngeren Vergangenheit, die Dinge Stück für Stück Zusammengetragen haben und den empfindsamen und wachen Menschen, die sofort ihre unverhältnismäßigen Freiheitsbeschränkungen erkannt haben.

      Das wird jetzt alles in ein Topf geworfen und aus Schwarz und weiß wird jetzt ein Grau, mit dem ja sowieso keiner mehr zurecht kommt und was sich bestimmt erst in 1001 Jahren auflösen lässt?

      Wir brauchen einen Untersuchungsausschuss und zwar dringend!! Schwarz und Weiß muss auf den Tisch! Und zwar mit allen Kosequenzen!!

      zweitens, wird neben dieser Grauwäsche auch verhindert, dass der "kleine Mann" nun doch auf die berechtigten Kritiken und Einwände der "alternativen" Experten, Medien und Menschen sich einlässt und die katastrophale Herangehensweise der alternativlosen Medien und Politiker u. Menschen, dann doch in Frage stellt und zwar in der ganzen Deutlichkeit, wie es bisher schon mühsam herausgearbeitet worden ist.

      Das Pulver der alternativlosen ist erstmal verschossen. Kritik ist nicht mehr zurückzuhalten
      aber es ist ein himmelweiter Unterschied ob ich dass nun vor einem grauem Einheitsbrei zulasse oder vor einer mittlerweile ziemlich klar herausgearbeiteten Dirkrepanz!

      drittens, was nützt es, wenn ich nun konkreter Politik und Medien kritisiere, diese aber vorher in dem gesetzten Frame, komplett von jeglicher Verantwortung frei spreche, weil ja sowieso alle falsch lagen und es angeblich keiner besser wissen konnte. Das ist dann nur noch ein müdes piff-paff, anstelle eines lauten Knalls und Krachens, der eigentlich fällig wäre.

      viertens, es werden nun vorsorglich alle noch möglich aufkommende Kritik eingesammelt, so dass jeder sieht, ja die verstehen mich ja doch die "Alternativlosen" und es werden dabei die Argumente und Hinweise der "alternativen" kopiert, so dass nun die alternativlosen jeder Zeit es so darstellen können, als wäre doch eine abwägende und demokratisch debattierende Herangehensweise immer schon in ihrem Sinne gewesen. Damit nehmen die alternativlosen auch wieder ausder Schußlinie

      Es ist also kein Sinneswandel, sonder Programm, dass das so läuft und übrigens nun auch auf allen alternativlosen Kanälen

      Sie sind nun einmal Profis der Inszenierung

    • wir müssen vorsichtig sein, weil dass "bisschen" Kritik, was sie jetzt mit geklauten Argumenten und Einsichten zulassen und äußern, natürlich seine volle Berechtigung hat,

      aber dadurch die eigentliche und absolut nicht zulässige Verharmlosung der seit Wochen vorliegenden Diskrepanzen, Unverhältnismäßigkeiten und illegalen Rechstbeugungen überdeckt und übertüncht wird

      Da zieht man sich jetzt die Kleider der "Alternativen" über und missbraucht darüber hinaus ihre schon seit Wochen berechtigt vorgebrachten Argumente und Einwände

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/meinenstein/' rel='nofollow'>@Meinenstein</a> Tagesdosis-Vorschlag war nicht ernsthaft gemeint! Ich bin auch der Meinung, daß ev. ein "verlustarmer" Rückzug eingeleitet werden soll.

    • @ Karin

      ja kein Ding! Es werden ja wohl noch viele Artikel in dieser Art folgen, bzw. sind schon unterwegs in den Alternativlosen Kanälen und Köpfen.

      Bei dieser holprigen Textkollage von der Blödzeitung, war es nur besonders deutlich aufgefallen und somit auch lohnenswert -aus meiner Sicht- auf diese neue Inszenierungsdramaturgie hinzuweisen
      🙂

    • Ich habe mir die Bilder angesehen und finde das Auftreten der Polizei sehr besonnen und professionell. Die haben offenbar lange gewartet. Irgendwann lief das Fass über, als immer mehr Menschen in die Straße quollen, dicht an dicht, und die Krawallmacher die Oberhand gewannen. Die hat man raus geholt. Das ist der Job.
      Die Meditierenden, die genug Abstand hielten, ließ man in Ruhe. Leider sind bei solchen Veranstaltungen meist ein paar Idioten dabei, die alles versauen, warum auch immer, und die die willkommenen Schlagzeilen für die Presse liefern. Die zwingen die Polizei geradezu zum Eingreifen. Von den anderen Teilnehmern wird das offenbar nicht durchschaut. Noch einmal: ruhig, friedlich, auf Abstand. Wer das nicht schafft, sollte zu Hause bleiben, denn er schadet dem Anliegen mehr, als er ihm nutzt.

    • Danke Nevyn,
      das war auch meine Beobachtung.
      Mir fielen die Menschen, die auf Konfrontation mit der Polizei gehen wollten, besonders auf, als die weiß Vermummte mit dem Megaphone abgeführt wurde. Ein vielstimmiger Chor rief "buh, buh" was absolut wirkungslos ist, außer dass es Stimmung macht.
      Hätten die Buhrufer wirklich etwas ändern wollen, hätten sie sich mit vielen in einen -weiten- Kreis um die Polizei gestellt. Schweigend.

  24. Liebes KenFM Team, ich bewundere immer wieder Euren Mut. Danke dafür! Ein befreundeter Schriftsteller hat vor einigen Jahren (2014) eine Kurzgeschichte veröffentlicht, die ich Euch wärmstens ans Herz legen möchte. Der Autor heißt Norman Liebold und die Geschichte "Navigator". Sie wurde auch als Hörspiel herausgegeben. Diese Geschichte spielt in Köln im Jahre 2035 und so langsam bekomme ich den Eindruck, das Norman ein Prophet ist.

  25. Montag, 28.04.20 ca. 08.00 bis 8.45 Uhr in Lübeck (St. Jürgen und Innenstadt)
    Der Maskenzwang beim Betreten von Geschäften oder Nutzung des ÖPNV hat begonnen.

    Beobachtungen:
    Auf der Straße (also zwischen den Geschäften): so gut wie keine Masken 👍
    Es sind außergewöhnlich wenige Fahrgäste in den Bussen, von denbweigen trägt etwa die Hälfte eine Maske 👍
    In den Supermärkten: Trotz der großen Hinweise am Eingang trägt mit Ausnahme von ein, zwei Personen niemand eine Maske. Alle können ungehindert einkaufen. 👍

    Wenn sich das rumspricht, dass Einkaufen auch ohne Maske funktioniert, sehe ich nicht, dass sich der Maskenzwang durchsetzt. Jedenfalls nicht hier. 👍👍👍

    • 👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍

    • heute Morgen beim Friseur angerufen und schon mal vorsorglich einen Termin reserviert für näxte Woche:

      Nur mit Maske! Wartebereich, Wasser, Kaffee sonstiges gibt es nicht mehr. Haare waschen vor Schneiden ist Pflicht, also keine Trockenahaarschnitte erlaubt.

  26. Frage an Ken Fm. Der Polizist der den Abstand misst und darauf verweist den Abstand von 1,5 Meter einzuhalten hält selbst keinen Abstand ein, genauso wenig wie die dort anwesenden Polizisten. Im weiteren Verlauf des Videos verweißt ein Polizist die sitzenden Menschen darauf einen Abstand zwischen den sitzenden Menschen von 5 Metern wenn die Personen nicht zum Haushalt gehören einzuhalten. Sind Polizisten davon ausgenommen? Können die kein Corona bekommen? Das alles ist sehr einseitig betrachtet!

    • Das mit dem Abstand ist nur Fassade. Es gab bei der Demo mindestens drei verschiedene Vorwürfe, die immer wahlweise benutzt wurden, um möglichst viele Leute – und vor allem fließbandartig – zu belangen und damit die Stadtkasse zu füllen. https://www.youtube.com/watch?v=dhLZh5rdgVA

  27. Ich danke all jenen Menschen die sich dieser Tage an den Protesten zur Wiedererlangung unser aller Freiheitsrechte beteiligen!

    Auch wir versuchen hier vor Ort in unser Region so viele Menschen wie möglich über die derzeitige Geschehnisse aufzuklären.

    Und wie ich feststelle, "wir" werden zunehmend immer mehr.
    Immer mehr Menschen beginnen zu verstehen das die ganze künstlich erzeugte Corona-Hysterie nichts weiter als ein groß angelegter Fake ist um somit ganz andere Dinge hierzulande zu implementieren.
    Wir dürfen jetzt keinesfalls nachlassen in unseren Bemühungen, im Gegenteil, es muss heißen, "jetzt erst recht", und zwar so lange bis die uns beherrschenden Despoten ihr abscheuliches Vorhaben ein für allemal aufgeben.

    Ich weiß, dass wird ganz gewiss kein leichter Kampf werden, und sie werden es uns so schwer machen wie nur können, aber wenn wir jetzt nachlassen würden in unseren Bemühungen unsere Freiheit wieder zu erlangen, dann wären die daraus resultierenden Folgen für ALLE Menschen hierzulande, und auch nicht nur hierzulande, kaum absehbar.

    • @ Fafner

      hm…da gab es noch mehr Leute, die man hätte mitnehmen können – doch es war z.B. die vermutlich ältere Dame, die als Mumie gekleidet mit Megaphon die "Aufmerksamkeit" der Geheimen Staatspolizei bekam und dann hat man sich die später rausgezogen…

      Kann mich selbstverständlich irren… aber alle "Festnahmen" wirkten sehr willkürlich – und dann solche Sprüche, dass "Meinungsäußerung" eine Straftat darstellt – kann ein Infektionsschutzgesetz tatsächlich eine Meinungsäußerung verbieten?
      Da muss ich wohl noch mal Gesetze pauken…

  28. Wenn ich mir die Bilder anschaue, dann habe ich Angst, für die nächste Woche. Ich habe diesmal gedacht, das die Polizei sich zurückhält weil meditiert werden sollte.
    Wenn die SO weiter machen, dauert es noch ein oder zwei Wochen und dann bekommt die Polizei "richtigen" Gegenwind. Dann werden die normalen Bürger sich das nicht mehr bieten lassen, das jemand ein Megaphone in die Hand nimmt und etwas sagt und Sekunden später kommt ein Trupp.
    Um es dieser Ollen da oben zu zeigen, werden leider Polizisten zu Schaden kommen müssen. Außer Sie als Sterne Tante ist so schlau zu merken, das das Land sonst kollabiert, also Ihr möchte gern Staat.

    • Vielen Dank – diese Beobachtung teile ich.
      Die Polizei hat sehr aggressiv agiert, willkürlich einzelne – ihrer Ansicht nach "Aufrührer" rausgeholt! Es wurde unverhältnismäßige Gewalt angewendet – um Exempel zu statuieren und den anderen Menschen Angst einzujagen.

      Ich hatte immer den Gedanken – Da kommt die GEheime STAats POlizei!

      Weiß jemand ob im "Versammlungsgesetz" tatsächlich steht, dass man kein Schild mit dem Grundgesetz auf einer Versammlung zeigen darf?
      Schade, dass dieser Polizist nicht zu identifizieren ist – den hätte ich gerne mal gefragt ob er überhaupt das Grundgesetz kennt und das Teil seiner Ausbildung war?!

    • Nein, M.G.T., es ging überhaupt nicht um die "Aufrührer". Es ging darum, möglichst gleichmäßig die "Bearbeiter-Straße" zu füllen, in der die Personalien für die Bußgeldbescheide aufgenommen werden.

    • Demos sind für den derzeitigen Problemkomplex keine Lösungen, als Initialereignis jedoch geeignet.
      Mittelfristig werden sie unterbunden werden, was die perfekte gespaltene Gesellschaft zementiert.
      In den kommenden Monaten sind die Sicherheitskräfte der Schlüssel zur Gesellschaftsveränderung
      indem sie entweder das Volk unterstützen oder die Macht.
      Sie werden sich und das Volk befreien oder die ultimative Menschenmühle errichten helfen.

  29. Grundgesetzauslegung am Rosa-Luxemburg-Platz 26.04.20 –

    Die Polizei sagt: 1 2 3 Video 0:15:00 – 0:45:00 Sek.

    1. Sie können ja kurzfristig in einem Park verweilen, ja, so wie Sie es jetzt hier auch machen. Es ist
    kein Problem.

    – Beschreibung eines Sittengemäldes des 19. Jahrhunderts?

    2. Aber sind wir jetzt in einem Haushalt zusammen gehörig? Das heißt, dass sie jetzt hier mit ihm
    hier, wenn Sie mit ihm in einem Haushalt wären, zusammen sitzen dürfen auf der Decke mit
    einem Abstand von 1,50 m.

    – Bertelsmann-Kopie aus Agenda 2010?

    3. Wenn Sie nicht in einem Haushalt angehörig sind, dann müssen Sie zwischen den Decken 5 m Platz lassen, okay, damit dass nämlich nicht so aussieht, als ob es irgendwann eine riesengroße Ansammlung wird, okay also einfach 5 m Abstand und dann passt es,ja? Okay vielen Dank.

    – Erklärung von Zusammenhängen familien- u. gesellschaftpolitischer Art
    anläßlich der Schließung bzw. Neueröffnung der Schneeball-Spielhölle 2020?

    Welche Ereignisse lassen Polizisten solche merkwürde Sätze aufsagen?

    Man kann erahnen, warum Deutsche Politik und Bürokratie von Südeuropäern verachtet wird und jüdische Mitbürger – ob der Detailversessenheit – eine Gänsehaut bekommen.

    • "Man kann erahnen, warum Deutsche Politik und Bürokratie von Südeuropäern verachtet wird und jüdische Mitbürger – ob der Detailversessenheit – eine Gänsehaut bekommen."

      Ja, typisch deutsch.
      Machen wir es deshalb zum Wohle unserer Psychohygiene undeutsch: Halten wir uns, wenn nur irgend möglich, nicht mit solchen Details auf. Mit denen will man uns nur von den wichtigen Dingen ablenken und unsere ganze Aufmerksamkeit konzentrieren auf unwichtige, künstlich konstruierte Details, damit wir vollauf damit beschäftigt sind und uns mit nichts anderem mehr befassen können.

      Denn das ist doch ersichtlich die Taktik der Polizeipsychologie auf solchen Demonstrationen: Die Aufmerksamkeit der Leute sofort intensiv abzulenken auf Details, sodass sie ihr eigentliches Anliegen aus dem Blickfeld verlieren während der Zeit, in der der jeweilige Beamte sie zwingt, ihre volle Aufmerksamkeit auf ihn zu richten.

  30. Liebe KommentatorInnen!

    Die Kommentare selbst, sind zu einer besonderen "Lektüre" geworden. Hier zeigt sich immer mehr, wie klug und sinnig viele Menschen ein solch umfassendes Menschenheitsproblem versuchen zu verstehen. Viele Kommentare sind mindestens so gut wie der Bericht selber und stets eine Erweiterung des Horizonts. Vielen Dank dafür an alle!!!
    Es muss der Mensch auf sich geworfen werden (irgendwo schrieb einer: wie Hänsel und Gretel) Das stimmt. Und aus ihm heraus muss die Lösung kommen. Von Oben, das haben wir und viele andere nun unmissverständlich beigebracht bekommen, wird diese Lösung nicht kommen. Es kommt quasi von Oben nichts Gutes, aber das zwingt den Menschen und damit sein Bewusstsein an der richtigen Stelle zu suchen, nämlich Innen. Ich wünsche uns allen:
    Möge uns Glück beschieden sein und möge eine lebbare und harmonischere Version der Menschheit hier auf diesem Planeten möglich sein.

  31. Es ist bezeichnend,
    wenn die Betreiber der Volksbühne Berlin den Schriftzug Volksbühne verhängen,
    um der Demonstration für Grundrecht und Freiheit die Bühne zu verweigern.
    Wie sie denunziatorisch behaupten:
    "Wir positionieren uns klar gegen die Hygiene-Demos! Es ist falsch, die Pandemie herunterzuspielen und damit Andere in Gefahr zu bringen. Es ist falsch, gemeinsame Sache zu machen mit Rechts! #stayhome
    #unteilbar #keinFussbreit @BBgegenRechts"

    Die Stadt Berlin und entscheidende Kulturinstitutionen positionieren sich auf der Seite der Machthaber und Freiheitsräuber gegen das Volk .
    Die Volksbühne als Zentrum der Verteidigung totalitärer Machtinteressen .

    • Na ja, wess' Brot ich ess, des Lied ich sing.
      Man will es sich sicher nicht mit den Subventionen der Stadt verderben.
      Moral ist käuflich.

    • Die Verwalter der Volksbühne mißbrauchen, mit ihrem Statement, unser aller Kulturinsitution "Volksbühne" incl. Rosa-Luxenburg-Platz, um andere zu radikalisieren!

      Das steht ihnen nicht zu, sie sollten sich schämen und damit aufhören!

      Ich kann ihnen nur zurufen: "Ich bin nicht Euer Statist!"

    • Sie hätten die Bühne und die Reichweite, dem Budenzauber mit einem einzigen Auftritt ein Ende zu setzen, in dem sie sich outen. Es wäre wünschenswert, wenn sie es täten. Es braucht nur einen, der den Mut dazu hat.
      Und ganz ehrlich, mit einem nur halbwegs intakten ethischen Kompass sollten einem die Bilder, welche diese ungeheuren Vorgänge hier verursachen, um den Schlaf bringen.

    • Aus welchem Grund müssen sich Drosten & RKI der Prostitution hingeben? Haben die Probleme zu überleben ohne ihr Gewissen zu verkaufen?

      Es ist doch eigentlich bei diesen Personen nur die Frage des Preises – man denkt, man würde in den Club der Eliten aufgenommen wenn man sich als Edelprostituierte gibt?!

      Leider haben "Wissenschaftler" das schon immer getan. Damit diskreditieren sie die Wissenschaft und merken es selber nicht?

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/lilly/' rel='nofollow'>@Lilly</a> "Sie hätten die Bühne und die Reichweite, dem Budenzauber mit einem einzigen Auftritt ein Ende zu setzen, in dem sie sich outen. Es wäre wünschenswert, wenn sie es täten. Es braucht nur einen, der den Mut dazu hat."
      Ich denke, einige Leute beim RKI haben schon Mut mit dem hinweisenden Zaunpfahl bewiesen, in dem Sie die Kurve mit dem Reproduktionsfaktor im "Epidemiologisches Bulletin 17 | 2020 Online vorab: 15. April 2020" und die Abb. 2 " Geschätzte Entwicklung der Anzahl von neuen SARS-CoV-2-Fällen in Deutschland" veröffentlich haben. Beide zeigen deutlich, dass der LockDown ab dem 23.03.2020 keinen entscheidenden Einfluss hatte.
      Ich hatte mich beim Lesen des Bulletins gewundert, daß diese Ergebnisse , die so eindeutig die relative Wirkungslosigkeit des LockDowns zeigen, veröffentlicht wurden.

  32. Sorry mein vorheriger Post ist durchs Kopieren von Word etwas durcheinander geraten. Hier der korrekte Text….

    Mittlerweile wissen alle die 1 und 1 zusammenzählen können, dass es bei der sogenannten 'Corona Krise' um ganz etwas anderes geht. Eine 'New World Order' hinter der noch vermögendere Leute stecken wie ein Bill Gates ('Pill Gates)`, der selbsternannte Heilsbringer und Impfpapst, der mitverantwortlich dafür ist, dass bereits vor Jahren Versuche mit Impfstoffen an Kindern Frauen und Männern durchgeführt wurden, die zu massiven Impfschäden, zum Tod, Polio und bleibenden Schäden sowie zu Behinderungen abertausender unschuldiger Menschen geführt haben.

    Dieser Mann will allen ernstes wie er sagt alle 7 Milliarden Menschen impfen, damit wir einem Virus Herr werden, der offensichtlich eine geringere Mortalitäsrate aufweist, als jene früheren Grippewellen wie z.B. im Vorjahr wo annähernd 20.000 Tote, allein in Deutschland zu verzeichnen waren. Der hat sie doch nicht mehr alle! Weltweit gab es im Vorjahr Millionen Grippetote. Hat das wie auch die weltweit Millionen Grippetoten der vergangenen Jahre wie auch die Millionen von Toten in den Jahren davor jemanden interessiert? Warum gab es da nie einen Aufschrei! Pandemie?! Mitnichten!

    Im übrigen ist er wie es scheint nicht mehr up to date vor lauter Besuchsterminen bei den für die Gesundheit 'verantwortlichen' Ministern dieser Welt, um seine Vision durchzusetzen, denn wir sind aktuell bereits 7,8 Milliarden auf unserem Planeten, den wir uns durch solche Manipulierer und seine Helfershelfer nicht zerstören lassen dürfen. Der Typ ist so durchschaubar, einfach grauenvoll! Die Bill & Melinda Gates 'Stiftung' ist mittlerweile einer, bzw. der größte Geldgeber der WHO, die sonst längst pleite wäre. Die WHO ist durchtränkt von der nahezu der gesamten Pharmaindustrie an der Gates, Warren Buffett, George Soros und Konsorten riesige Aktien-Pakete halten! Alle impfen! Ein Multi-Milliarden-Geschäft! Die Gier ist nicht zu fassen! Oder glaubt tatsächlich ein klar denkender Mensch, dass diese Herrschaften der Menschheit nur Gutes tun wollen? Ich krieg' 'nen Lachkrampf!

    Mit noch vermögenderen Leuten meinte ich im ersten Absatz die Familien Rothschild, Rockefeller, und andere in Zirkeln und Bünden zusammengeschlossene 'Herrschaften' und bestens bekannte Organisationen. Es ist grauenhaft was hier schon vor vilen Jahren geplant wurde, und nun vollendet werden soll! Die Menschen müssen sich von ihren Ängsten befreien und handeln, denn wir sind 7,8 Milliarden gegen ein paar handvoll Gott spielender Menschenfeinde. Auf die Straßen! Wehret den Anfängen!

    Das Virus ist ein billiger Vorwand für eine neue Weltordnung, Bargeldabschaffung, Abschaffung der persönlichen Freihet, Neuregelung des morbiden Bankensystems das längst am kippen ist, Impfplicht. Lasst uns diesen im Geiste kranken und bösartigen Initiatoren dieser künstlich herbeigeführten ;Pandemie` die keine ist wissen, dass wir nicht bereit sind uns wie die Lämmer auf die Schlachtbank führen zu lassen. Wir sind nicht die Lemminge für die sie uns halten; wir springen nicht einer dem anderen nach den Abgrund hinunter, weil wir nach deren Diktat denen folgen sollen, die uns mit falschen Informationen 'füttern'! Die 'Mainstream-Medien' und deren Jounalisten machen sich zutiefst mitschuldig an dem geschenen und zuvor geplanten Irrsinn!

    Zur Bill & Melinda Gates Stiftung wäre noch zu sagen, dass es mittlerweile bekannt ist, dass diese nicht nur die WHO finanziert, der ich kein Wort mehr glauben kann (die sogenannte Weltgesundheits Organisation, 1949 unabhängig gegründet!), sondern auch das Robert Koch Institut, die Charité sowie deren Virologen Herrn Prof. Drosten finanzieren.
    Herr Drosten ist ja mittlerweile zum Panikmacher der Nation avanciert! Andere namhafte Virologen, Pulmologen und
    Pathologen werden schlichtweg diffamiert, und deren Videos bei YouTube gelöscht, weil sie andere Meinung sind! Die Wahrheit soll unterdrückt werden, das ist Fakt!

    Das Virus ist offensichtlich eine künstlich geschaffene Chimäre, ein Corona Virus, der mit einer HI-Komponente (HIV) versehen wurde. Dies ist bei einer 'normalen' Mutation nicht möglich! Wer auch immer diese Chimäre freigesetz hat, oder diese 'nur' aus einem US- oder aus einem Labor in Wuhan 'entwichen' ist, darüber darf spekuliert werden! Wenn ersteres der Fall ist, dann ist es wohl eines der größten Verbrechen der Weltgeschichte! Unten stehend einige Links…ich empfehle sie anzusehen und aufmerksam zuzuhören! Als erstes der Link des französichen Nobelpreisträgers Luc Montagnier……..

    …zu Prof. Luc Montagnier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Luc_Montagnier französischer Virologe und Nobelpreisträger. Er gilt, gemeinsam mit Françoise Barré-Sinoussi, als Entdecker des AIDS-erregenden HI-Virus.
    https://www.heise.de/tp/features/pLai3-envLuc2-Wurde-mit-HIV-Pseudovirus-das-Coronavirus-fuer-den-Menschen-gefaehrlich-4705632.html

    Prof. Wodarq Pumologe:
    https://www.wodarg.com/
    https://soundcloud.com/radiomuenchen/covid-19-test-testet-alle-corona-viren-dr-wolfgang-wodarg

    Rechtsmediziner am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Prof. Klaus Püschell
    https://www.youtube.com/watch?v=170lOpoIu-k

    Börsenguru Dirk Müller: Zwangsimpfungen – In Dänemark jetzt unter Einsatz von Söldnertrupps möglich!
    https://www.youtube.com/watch?v=kubAfK53sjk

    Dr. Buttar Arzt Ex-Arzt in der US Army! Aufgemerkt!
    Dr. Rashid Buttar is a former US Military Brigade Surgeon, Chief of the Department of Emergency Medicine …
    https://www.youtube.com/watch?v=oEqtiDSRK3U

    Bertachtungsweise eines Schweizers zu Dr. Drosten von der Charité:
    https://www.journalistenwatch.com/2020/04/16/der-trostpreis-nation/

    • "7 Milliarden Menschen impfen" – was für ein Geschäft! Bei durchschnittlich nur 10 € pro Impfdosis wären das 70.000.000.000 €. Ja ja, weiß ich doch, dass der "Markt"-Preis um ein Vielfaches darüber liegt. Aber der Menschenfreund Bill Gates gewährt ärmeren Ländern doch sicher philantropischen Rabatt. Also 70 Milliarden Euro. Was macht man damit, wenn man eh schon so um die 100 Milliarden Euro hat? 70 Milliarden Euro in einer Impfkampagne von einem Jahr (das schafft der doch locker, wenn das so weitergeht), das sind knapp 6 Milliarden Euro im Monat, knapp 200 Millionen Euro am Tag. Kauft man sich dafür jeden Tag eine neue Riesenyacht, um es den Kleinkrämern von Milliardärskollegen auf den Weltmeeren mal so richtig zu zeigen? Mein Tipp: Kauft dir nur jeden Monat eine (dann bist du immer mit dem letzten Schrei der Yacht-Mode jederzeit up-to-date), und mit den verbleibenden rund fünfeinhalb Milliarden Euro lassen sich doch locker jeden Monat weltweit 1.000.000 Politiker, Journalisten und Wirtschaftsbosse kaufen, 5000 in jedem Land der Erde. Ja ja, weiß ich doch, dass da Leute drunter sind, denen 5.500 € Schmiergeld nur ein müdes Lächeln entlocken. Aber ich meine ja auch durchschnittlich. Denn es sind sicher genügend Leute darunter, die für'n Hunni schon sehr zu Diensten sind. Da bleibt dann noch Ordentlich was übrig für die Matadore in Politik, Wirtschaft und Medien.

  33. Mittlerweile wissen alle die 1 und 1 zusammenzählen können, dass es bei der sogenannten 'Corona Krise' um ganz etwas anderes geht. Eine 'New World Order' hinter der noch vermögendere Leute stecken wie ein Bill Gates ('Pill Gates)`, der selbsternannte Heilsbringer und Impfpapst, der mitverantwortlich dafür ist, dass bereits vor Jahren Versuche mit Impfstoffen an Kindern Frauen und Männern durchgeführt wurden, die zu massiven Impfschäden, zum Tod, Polio und bleibenden Schäden sowie zu Behinderungen abertausender unschuldiger Menschen geführt haben.

    Dieser Mann will allen ernstes wie er sagt alle 7 Milliarden Menschen impfen, damit wir einem Virus Herr werden, der offensichtlich eine geringere Mortalitäsrate aufweist, als jene früheren Grippewellen wie z.B. im Vorjahr wo annähernd 20.000 Tote, allein in Deutschland zu verzeichnen waren. Der hat sie doch nicht mehr alle! Weltweit gab es im Vorjahr Millionen Grippetote. Hat das wie auch die weltweit Millionen Grippetoten der vergangenen Jahre wie auch die Millionen von Toten in den Jahren davor jemanden interessiert? Warum gab es da nie einen Aufschrei! Pandemie?! Mitnichten!

    Im übrigen ist er wie es scheint nicht mehr up to date vor lauter Besuchsterminen bei den für die Gesundheit 'verantwortlichen' Ministern dieser Welt, um seine Vision durchzusetzen, denn wir sind aktuell bereits 7,8 Milliarden auf unserem Planeten, den wir uns durch solche Manipulierer und seine Helfershelfer nicht zerstören lassen dürfen. Der Typ ist so durchschaubar, einfach grauenvoll! Die Bill & Melinda Gates 'Stiftung' ist mittlerweile einer, bzw. der größte Geldgeber der WHO, die sonst längst pleite wäre. Die WHO ist durchtränkt von der nahezu der gesamten Pharmaindustrie an der Gates, Warren Buffett, George Soros und Konsorten riesige Aktien-Pakete halten! Alle impfen! Ein Multi-Milliarden-Geschäft! Die Gier ist nicht zu fassen! Oder glaubt tatsächlich ein klar denkender Mensch, dass diese Herrschaften der Menschheit nur Gutes tun wollen? Ich krieg' 'nen Lachkrampf!

    Mit noch vermögenderen Leuten meinte ich im ersten Absatz die Familien Rothschild, Rockefeller, und andere in Zirkeln und Bünden zusammengeschlossene 'Herrschaften' und bestens bekannte Organisationen. Es ist grauenhaft was hier schon vor vilen Jahren geplant wurde, und nun vollendet werden soll! Die Menschen müssen sich von ihren Ängsten befreien und handeln, denn wir sind 7,8 Milliarden gegen ein paar handvoll Gott spielender Menschenfeinde. Auf die Straßen! Wehret den Anfängen!

    Das Virus ist ein billiger Vorwand für eine neue Weltordnung, Bargeldabschaffung, Abschaffung der persönlichen Freihet, Neuregelung des morbiden Bankensystems das längst am kippen ist, Impfplicht. Lasst uns diesen im Geiste kranken und bösartigen Initiatoren dieser künstlich herbeigeführten ;Pandemie` die keine ist wissen, dass wir nicht bereit sind uns wie die Lämmer auf die Schlachtbank führen zu lassen. Wir sind nicht die Lemminge für die sie uns halten; wir springen nicht einer dem anderen nach den Abgrund hinunter, weil wir nach deren Diktat denen folgen sollen, die uns mit falschen Informationen 'füttern'! Die 'Mainstream-Medien' und deren Jounalisten machen sich zutiefst mitschuldig an dem geschenen und zuvor geplanten Irrsinn!

    Zur Bill & Melinda Gates Stiftung wäre noch zu sagen, dass es mittlerweile bekannt ist, dass diese nicht nur die WHO finanziert, der ich kein Wort mehr glauben kann (die sogenannte Weltgesundheits Organisation, 1949 unabhängig gegründet!), sondern auch das Robert Koch Institut, die Charité sowie deren Virologen Herrn Prof. Drosten finanzieren.
    Herr Drosten ist ja mittlerweile zum Panikmacher der Nation avanciert! Andere namhafte Virologen, Pulmologen und
    Pathologen werden schlichtweg diffamiert, und deren Videos bei YouTube gelöscht, weil sie andere Meinung sind! Die Wahrheit soll unterdrückt werden, das ist Fakt! Der Verdacht das das Virus keine Mutation sondern ein künstlich erzeugtes Virus ist, ist wie es aussieht real. Und hier ist schluß mit Lustig. Die unten stehenden Links bitte genau ansehen und noch genauer zuhören! Asl erstes der Link zur Meinung des Nobelpreisträgers Luc Montagnier, der

    Prof. Wodarq Pumologe:
    https://www.wodarg.com/
    https://soundcloud.com/radiomuenchen/covid-19-test-testet-alle-corona-viren-dr-wolfgang-wodarg

    Rechtsmediziner am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Prof. Klaus Püschell
    https://www.youtube.com/watch?v=170lOpoIu-k

    Börsenguru Dirk Müller: Zwangsimpfungen – In Dänemark jetzt unter Einsatz von Söldnertrupps möglich!
    https://www.youtube.com/watch?v=kubAfK53sjk

    Dr. Buttar, ehemals Artz der US Army!
    Mittlerweile wissen alle die 1 und 1 zusammenzählen können, dass es bei der sogenannten 'Corona Krise' um ganz etwas anderes geht. Eine 'New World Order' hinter der noch vermögendere Leute stecken wie ein Bill Gates ('Pill Gates)`, der selbsternannte Heilsbringer und Impfpapst, der mitverantwortlich dafür ist, dass bereits vor Jahren Versuche mit Impfstoffen an Kindern Frauen und Männern durchgeführt wurden, die zu massiven Impfschäden, zum Tod, Polio und bleibenden Schäden sowie zu Behinderungen abertausender unschuldiger Menschen geführt haben.

    Dieser Mann will allen ernstes wie er sagt alle 7 Milliarden Menschen impfen, damit wir einem Virus Herr werden, der offensichtlich eine geringere Mortalitäsrate aufweist, als jene früheren Grippewellen wie z.B. im Vorjahr wo annähernd 20.000 Tote, allein in Deutschland zu verzeichnen waren. Der hat sie doch nicht mehr alle! Weltweit gab es im Vorjahr Millionen Grippetote. Hat das wie auch die weltweit Millionen Grippetoten der vergangenen Jahre wie auch die Millionen von Toten in den Jahren davor jemanden interessiert? Warum gab es da nie einen Aufschrei! Pandemie?! Mitnichten!

    Im übrigen ist er wie es scheint nicht mehr up to date vor lauter Besuchsterminen bei den für die Gesundheit 'verantwortlichen' Ministern dieser Welt, um seine Vision durchzusetzen, denn wir sind aktuell bereits 7,8 Milliarden auf unserem Planeten, den wir uns durch solche Manipulierer und seine Helfershelfer nicht zerstören lassen dürfen. Der Typ ist so durchschaubar, einfach grauenvoll! Die Bill & Melinda Gates 'Stiftung' ist mittlerweile einer, bzw. der größte Geldgeber der WHO, die sonst längst pleite wäre. Die WHO ist durchtränkt von der nahezu der gesamten Pharmaindustrie an der Gates, Warren Buffett, George Soros und Konsorten riesige Aktien-Pakete halten! Alle impfen! Ein Multi-Milliarden-Geschäft! Die Gier ist nicht zu fassen! Oder glaubt tatsächlich ein klar denkender Mensch, dass diese Herrschaften der Menschheit nur Gutes tun wollen? Ich krieg' 'nen Lachkrampf!

    Mit noch vermögenderen Leuten meinte ich im ersten Absatz die Familien Rothschild, Rockefeller, und andere in Zirkeln und Bünden zusammengeschlossene 'Herrschaften' und bestens bekannte Organisationen. Es ist grauenhaft was hier schon vor vilen Jahren geplant wurde, und nun vollendet werden soll! Die Menschen müssen sich von ihren Ängsten befreien und handeln, denn wir sind 7,8 Milliarden gegen ein paar handvoll Gott spielender Menschenfeinde. Auf die Straßen! Wehret den Anfängen!

    Das Virus ist ein billiger Vorwand für eine neue Weltordnung, Bargeldabschaffung, Abschaffung der persönlichen Freihet, Neuregelung des morbiden Bankensystems das längst am kippen ist, Impfplicht. Lasst uns diesen im Geiste kranken und bösartigen Initiatoren dieser künstlich herbeigeführten ;Pandemie` die keine ist wissen, dass wir nicht bereit sind uns wie die Lämmer auf die Schlachtbank führen zu lassen. Wir sind nicht die Lemminge für die sie uns halten; wir springen nicht einer dem anderen nach den Abgrund hinunter, weil wir nach deren Diktat denen folgen sollen, die uns mit falschen Informationen 'füttern'! Die 'Mainstream-Medien' und deren Jounalisten machen sich zutiefst mitschuldig an dem geschenen und zuvor geplanten Irrsinn!

    Zur Bill & Melinda Gates Stiftung wäre noch zu sagen, dass es mittlerweile bekannt ist, dass diese nicht nur die WHO finanziert, der ich kein Wort mehr glauben kann (die sogenannte Weltgesundheits Organisation, 1949 unabhängig gegründet!), sondern auch das Robert Koch Institut, die Charité sowie deren Virologen Herrn Prof. Drosten finanzieren.
    Herr Drosten ist ja mittlerweile zum Panikmacher der Nation avanciert! Andere namhafte Virologen, Pulmologen und
    Pathologen werden schlichtweg diffamiert, und deren Videos bei YouTube gelöscht, weil sie andere Meinung sind! Die Wahrheit soll unterdrückt werden, das ist Fakt!

    Das Virus ist offensichtlich eine künstlich geschaffene Chimäre, ein Corona Virus, der mit einer HI-Komponente (HIV) versehen wurde. Dies ist bei einer 'normalen' Mutation nicht möglich! Wer auch immer diese Chimäre freigesetz hat, oder diese 'nur' aus einem US- oder aus einem Labor in Wuhan 'entwichen' ist, darüber darf spekuliert werden! Wenn ersteres der Fall ist, dann ist es wohl eines der größten Verbrechen der Weltgeschichte! Unten stehend einige Links…ich empfehle sie anzusehen und aufmerksam zuzuhören! Als erstes der Link des französichen Nobelpreisträgers Luc Montagnier……..

    …zu Prof. Luc Montagnier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Luc_Montagnier französischer Virologe und Nobelpreisträger. Er gilt, gemeinsam mit Françoise Barré-Sinoussi, als Entdecker des AIDS-erregenden HI-Virus.
    https://www.heise.de/tp/features/pLai3-envLuc2-Wurde-mit-HIV-Pseudovirus-das-Coronavirus-fuer-den-Menschen-gefaehrlich-4705632.html

    Prof. Wodarq Pumologe:
    https://www.wodarg.com/
    https://soundcloud.com/radiomuenchen/covid-19-test-testet-alle-corona-viren-dr-wolfgang-wodarg

    Rechtsmediziner am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Prof. Klaus Püschell
    https://www.youtube.com/watch?v=170lOpoIu-k

    Börsenguru Dirk Müller: Zwangsimpfungen – In Dänemark jetzt unter Einsatz von Söldnertrupps möglich!
    https://www.youtube.com/watch?v=kubAfK53sjk

    Dr. Buttar Arzt Ex-Arzt in der US Army! Aufgemerkt!
    Dr. Rashid Buttar is a former US Military Brigade Surgeon, Chief of the Department of Emergency Medicine …
    https://www.youtube.com/watch?v=oEqtiDSRK3U

    THIS IS CRAZY – DR RASHID BUTTAR VIDEO BANNED – WE WILL STREAM TUES ON OUR DIGITAL FREEDOM PLATFORM
    https://www.youtube.com/watch?v=DvMVFpIlLvc
    https://www.youtube.com/watch?v=LS3OXEsL7Mk !!!

    Zum Schluss noch bedenkliches Video über Prof. Drosten / Charité …
    https://www.journalistenwatch.com/2020/04/16/der-trostpreis-nation/

    Genug ist genug! Man kann nur hoffen, dass dieser Irrsinn nicht zu Anarchie führen wird, und sich Gruppierungen wie einst
    die RAF formieren!

    • Danke, dem kann ich mir nur anschließen ! Habe nichts hinzuzufügen, außer daß ich immer noch erschüttert bin über die offensichtliche Prostitution der allg. Medienlandschaft , die den Kniefall dem Berufsethos vorzieht . Ich hoffe daß die letzte Konsequenz nicht notwendig wird.

    • "7 Milliarden Menschen impfen" – was für ein Geschäft! Bei durchschnittlich nur 10 € pro Impfdosis wären das 70.000.000.000 €. Ja ja, weiß ich doch, dass der "Markt"-Preis um ein Vielfaches darüber liegt. Aber der Menschenfreund Bill Gates gewährt ärmeren Ländern doch sicher philantropischen Rabatt. Also 70 Milliarden Euro. Was macht man damit, wenn man eh schon so um die 100 Milliarden Euro hat? 70 Milliarden Euro in einer Impfkampagne von einem Jahr (das schafft der doch locker, wenn das so weitergeht), das sind knapp 6 Milliarden Euro im Monat, knapp 200 Millionen Euro am Tag. Kauft man sich dafür jeden Tag eine neue Riesenyacht, um es den Kleinkrämern von Milliardärskollegen auf den Weltmeeren mal so richtig zu zeigen? Mein Tipp: Kauft dir nur jeden Monat eine (dann bist du immer mit dem letzten Schrei der Yacht-Mode jederzeit up-to-date), und mit den verbleibenden rund fünfeinhalb Milliarden Euro lassen sich doch locker jeden Monat weltweit 1.000.000 Politiker, Journalisten und Wirtschaftsbosse kaufen, 5000 in jedem Land der Erde. Ja ja, weiß ich doch, dass da Leute drunter sind, denen 5.500 € Schmiergeld nur ein müdes Lächeln entlocken. Aber ich meine ja auch durchschnittlich. Denn es sind sicher genügend Leute darunter, die für'n Hunni schon sehr zu Diensten sind. Da bleibt dann noch Ordentlich was übrig für die Matadore in Politik, Wirtschaft und Medien.

  34. Eigentlich war ich mir bei der BZ nicht sicher ob diese zum Mainstream gehört, aber als ich vorhin in der U-Bahn folgenden las viel mir die Kinnlade runter.
    „etwa 1000 Menschen, darunter AfD-Politiker und Rechtspopulisten, haben in Mitte gegen Corona-Einschränkungen demonstriert. Es gab mehr als 100 Festnahmen und einige Strafanzeigen“

    Läuft bei uns würde ich sagen, ich weiß auf jeden Fall was bei der nächsten Landtagswahl zu tun ist.

    Grüße

    • ES fehlen noch die Begriffe Antisemiten, Wutbürger, Verschwörungstheoretiker und esoterische Spinner. Die finden Sie z. B. im Tagesspiegel. Man ist da sehr kreativ. Ob das noch jemand lesen will, der dafür bezahlt?

    • Sicher nicht. Vermutlich finanzieren sich diese Baumvernichter übers Anzeigengeschäft.

      Also – ÖR in Bürgerkontrolle ergänzt um eine Printausgabe (zunächst Wochenzeitung?)!
      https://kenfm.de/standpunkte-%e2%80%a2-corona-krise-und-die-notwendige-reform-der-oeffentlich-rechtlichen-medien/

    • Bei der Reformation der Medien würde ich auf Dir Pohlmann verweisen, der hat eine super Präsentation hingeliefert und zum Schluss finden sich sogar noch Ideen für eine zukünftige Gestaltung.

      Hier der Link zum Video: https://youtu.be/WWYZp-GaJko

      Gibt es eigentlich sowas wie ein Mediengesetz? Also in dem drin steht über was/Prinzipien worüber berichtet werden darf? Ich meine jetzt nicht für die Öffentlichen sondern für die privaten Medien.

    • Da hat die BZ heute nachgeliefert:

      "Unter den Teilnehmern, die für ihr Recht auf Meinungsfreiheit und Versammlungsfreiheit demonstrierten, befänden sich auch viele Verschwörungstheoretiker, Akteure der Neuen Rechten und verurteilte Holocaustleugner."

      https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/volksbuehnen-intendant-hygiene-demo-anmelder-sind-veritable-luegner

  35. "… damit es nämlich nicht so aussieht als wenn es irgendwann 'ne riesengroße Ansammlung wird" (0:36-0:44).

    Damit trifft der Polizist eben leider genau den Punkt: Eine Versammlung im Sinne von Art. 8 GG ist eine Ansammlung mehrerer Personen zu dem gemeinsamen Zweck, gemeinsam eine Meinung zu äußern und/oder ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Da die Demonstrationen gestern unter anderem auch bei KenFM mit dem Beitrag "Ignorance Meditation" angekündigt oder zumindest dazu aufgerufen worden war, ist auch beim noch so harmlosen öffentlich Meditierenden, der noch so vereinzelt dasitzen mag, erkennbar, dass sein Verhalten dieser vorher öffentlich bekanntgemachten, gemeinsamen Zielrichtung entspricht. Also ist auch er Teil einer Demonstration, einer Versammlung. Damit gilt Versammlungsrecht, das heißt, eine Versammlung muss angemeldet werden, sonst ist sie verboten, und kann nur unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt werden, was notfalls beim Bundesverfassungsgericht durchgesetzt werden muss.

    So ist eben nun einmal die Rechtslage.

    Ein Recht zum Widerstand geht weit über die Grundrechte hinaus. Das heißt, wenn ich Grundrechte habe, hat der Staat die zu schützen. Damit habe ich aber noch lange kein Recht zum Widerstand gegen den Staat. Ein solches Recht auf Widerstand haben gemäß Artikel 20 Absatz 4 des Grundgesetzes alle Deutschen nur unter ganz extremen Umständen, nämlich NUR DANN, wenn zwei wesentliche Voraussetzungen zugleich erfüllt sind:
    1. jemand muss es unternehmen (d.h. versuchen), diese Ordnung zu beseitigen,
    2. UND andere Abhilfe darf nicht möglich sein.
    zu 1.:
    "Diese Ordnung" wird beseitigt, wenn das Grundgesetz entweder ganz abgeschafft wird oder zumindest Teile davon, die so wesentlich sind, dass mit ihnen "diese Ordnung" steht oder fällt.
    zu 2.:
    Andere Abhilfe ist nicht möglich, wenn selbst ein Eilantrag beim Bundesverfassungsgericht nicht mehr den erforderlichen Rechtsschutz gewährt.

    Beide Voraussetzungen sind derzeit nicht gegeben, sodass jedenfalls mit dem Recht auf Widerstand nicht argumentiert werden kann.

    Meine persönliche Meinung: es sollte mit dem Recht auf Widerstand vorsichtiger umgegangen werden, damit nicht Leute ihr Handeln als gerechtfertigt ansehen, obwohl es das in Wirklichkeit nicht ist, und sie dann unnötiger Weise erhebliche Schwierigkeiten bekommen. Der Ablauf der Demonstrationen zeigt doch, dass es an der Zeit ist, darüber nachzudenken, ob es denn nicht Möglichkeiten gibt, die wirkungsvoller oder besser gesagt zielführender sind als solche Demonstrationen. Wirkung erzielen sie ja, fragt sich nur, ob uns diese Wirkung wirklich weiter bringt.

    • Kein Recht auf Widerstand gegen den "Staat"?
      Zitat Augustinus von Hippo:
      "Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande".

      Im Kampf der Räuber, die seit jeher um die Beute eines Gebietes stritten, ist der "Staat" nur der letzte übrig gebliebene Räuber.

      Und nun frage Dich, wer macht denn das sogenannte "Recht"?
      Wer macht denn (in seinem Interesse) die sogenannten "Gesetze"?
      Und wer steht Dir gegenüber und spricht "Recht" gegen Dich?
      Das "Recht" hat meistens nichts mit "Gerechtigkeit" zu tun.

      Ist das wirklich so ein Naturgesetz?
      Bin ich wirklich geboren worden, um mich dieser Räuberbande entweder zu unterwerfen oder ihr anzugehören?
      Dieser "Staat" ist kein Naturgesetz, es ist von Menschen gemacht und es ist gegen die meisten Menschen gemacht.
      Die heutige "Polizei" hat nicht etwa als Hauptaufgabe die rechtschaffenden Menschen vor kriminellen Aktivitäten zu schützen. Nein sie hat überwiegend die Aufgabe den "Staat" selbst zu schützen, und seine Versorgung mit Zwangsarbeit sicherzustellen. Dies wird mit allerlei vernebelnden Worten belegt wie z.B.: "Abgaben", "Steuern", "Bußgeld".
      Der Raubapparat schützt sich vor den Menschen, die nicht mehr einverstanden sind, dass über die Hälfte ihrer Arbeitsleistung vom "Staat" geraubt wird. Gängelei, Einmischung bis ins letzte Privatleben, Überwachung wo es nur geht. Sie sind ein böser Steuersünder? Enteignung und 5Jahre Gefängnis!
      Und zwar dafür, dass man die Forderungen des Räubers nicht erfüllt hat.
      Aber: Sie haben einen Menschen gemordet, der nur zum Pöbel gehört?
      Mildernde Umstände, 3 Jahre Bewährung.
      Aber: Sie haben sich gegen einen "Polizisten" gewehrt?
      Der wollte Ihnen doch nur den Arm umdrehen, weil Sie auf der Parkbank saßen.
      Die Würde des Polizisten ist unantastbar, Sie kriminelle Ausgeburt! Ab ins Gefängnis. So sieht es aus.

      "Euer Gesetz ist das Verbrechen – nicht meine Tat" – könnte aus Antigone stammen.
      Gerade diese Gewalteinrichtung "Staat" sollte in Frage gestellt werden.

    • Die Reporterin hat meiner Meinung nach alles richtig gemacht. Es geht ja nicht um Eskalation sondern um so etwas wie die Polizei auf unsere Seite zu ziehen, nach dem Motto: nicht räumen (schießen), Brüder (und Schwestern)!

    • Ich verstehe dich,, Es ging mir aber nicht darum den Polizisten auf unsere Seite zu ziehen oder zu Eskalieren ,,, es ging mehr eher darum einen Schlagabtausch in Vertretung für uns alle zu führen

  36. Hammer-Artikel in der (haltet Euch fest) Bild-Zeitung von (haltet Euch noch fester) Julian Reichelt!:
    https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/coronavirus-ein-kommentar-von-bild-schluss-mit-starrsinn-in-der-corona-politik-70279506.bild.html

    In der Corona-Krise sind nur zwei Dinge sicher:

    • Erstens, ob die Maßnahmen richtig oder falsch, maßvoll oder überzogen sind, werden wir erst aus den Geschichtsbüchern erfahren. Ob wir auf Corona als Gesundheitskatastrophe oder Zusammenbruch unserer Wirtschaft zurückblicken werden, ist vollkommen offen. Es ist möglich, aber keinesfalls gewiss, dass richtig ist, was gewaltige Mehrheiten für richtig halten. Es gibt keine Herdenimmunität dagegen, historisch katastrophal falsch zu liegen.

    • Zweitens, nahezu alle Experten, denen wir uns in dieser Krise anvertrauen (müssen), lagen mit nahezu jeder Einschätzung so falsch, dass unser Glauben an sie sich nur noch mit Verzweiflung erklären lässt. Sie haben das Tragen von Masken nahezu verhöhnt. Nun ist es Pflicht. Sie haben davor gewarnt, Schulen und Kitas zu schließen. Nun sind Millionen Kinder seit Wochen zu Hause.

    Sie haben als nutzlos abgetan, die Grenzen abzuriegeln. Nun kommt niemand mehr ins Land. Sie haben trotz aller Maßnahmen immer wieder vor dem unmittelbar bevorstehenden Kollaps unseres Gesundheitssystems gewarnt. Nun herrschen auf Krankenhausfluren gespenstische Ruhe und Angst vor Arbeitslosigkeit. Das Robert-Koch-Institut riet davon ab, Corona-Tote zu obduzieren. Nun geschieht es trotzdem und Rechtsmediziner sagen, dass bei Weitem nicht alle Toten tatsächlich an Corona gestorben seien. Sportanlagen mussten geschlossen werden. Nun ist Tennis in manchen Bundesländern verboten, in anderen erlaubt, obwohl es doch eigentlich lebensgefährlich ist.

    Was mir am meisten Sorgen bereitet: Unsere Wirtschaft ist schon jetzt so massiv und teilweise irreparabel geschädigt, dass unsere Regierung sich kaum noch erlauben kann, in ihrer Schärfe überzogen zu haben.

    Die Experten müssen Recht behalten, weil sie nicht falsch liegen dürfen. Die deutsche Wirtschaft vorschnell ruiniert zu haben, wäre für keine Partei, vielleicht nicht einmal für die Demokratie überlebbar. Deswegen erleben wir zunehmend Sturheit, Starrsinn und Rechthaberei – „erinnert mich an Flüchtlingskrise“, sagt mir ein Mitglied aus Merkels Regierung.

    Die Kanzlerin bezichtigt jeden Zweifler der „Öffnungsdiskussionsorgie“, raunt davon, manche würden zu forsch handeln, ohne zu sagen, was sie genau meint. Der CDU-Fraktionschef Ralph Brinkhaus macht sich in heiterer und hochrangiger Weinrunde über den Abweichler Armin Laschet lustig und alle lachen.

    Ist es in unserem Land eine gute Idee, sich in schwierigen Zeiten über Andersdenkende lustig zu machen und zu erheben?

    Ich fürchte, dass sich die Interessen vieler Menschen und derer, die sie vertreten, rasant voneinander entfernen:

    • Für jeden Politiker, der sich für Lockerung der Einschränkungen einsetzt, könnte jeder Corona-Tote zum Hochrisiko werden, so nach dem Motto: „Das ist Ihr Toter, Herr/Frau Sowieso.“

    • Für Millionen Menschen hingegen ist es verheerend, wenn ihre wirtschaftliche Existenzgrundlage vernichtet wird, obwohl es weiterhin kaum Corona-Tote gibt.

    Die Politik verweigert sich dieser bitteren, aber leider notwendigen Debatte, die das unkontrollierbare Ereignis Corona uns aufzwingt. Dass der Staat niemals Menschenleben abwiegen darf gegen ein anderes Gut, ist eine noble Idee, die der Realität leider nicht immer standhält. Kanzler Schmidt entschied sich gegen Schleyer. Kanzlerin Merkel opferte für unverhandelbare Werte unseres Landes deutsche Soldaten in Afghanistan.

    „Wenn ich höre, alles andere habe vor dem Schutz von Leben zurückzutreten, dann muss ich sagen: Das ist in dieser Absolutheit nicht richtig“, sagt Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble („Tagesspiegel“). „Wenn es überhaupt einen absoluten Wert in unserem Grundgesetz gibt, dann ist das die Würde des Menschen. Die ist unantastbar. Aber sie schließt nicht aus, dass wir sterben müssen.“

    Nur Ideologien kennen Absolutismen. Die Stärke der Demokratie ist, dass sie auch die unbequemsten Debatten aushält. Wenn sie sie aber verhindert, macht die Demokratie sich überflüssig. Das Einzige, was in der Demokratie alternativlos ist, ist die Debatte.

    Der geballte Starrsinn zeigt sich darin, was gerade beim Thema Fußballbundesliga geschieht. Die Industrie Bundesliga ist bereit, alles dafür zu tun, dass von ihren Angestellten keinerlei Gefahr für sie oder andere ausgeht.

    Wir reden hier über die Freiheit der Berufsausübung, die niemand anderen gefährdet, sogar weniger als vor Corona – als „Hochrisikospiele“ von Hunderten Polizisten geschützt werden mussten. Trotzdem sind manche Politiker aus Rechthaberei bereit dazu, eine wertvolle Industrie zu opfern und Grundrechte massiv zu beschneiden, obwohl jedes Risiko durch Geisterspiele eine Mär ist.

    Weil es hier auch noch um Millionäre geht, ist die Bundesliga ein dankbares Ziel dieses zerstörerischen Furors. Ich sage voraus, dass wir als nächstes hören werden, die „reichen Piloten“ der Lufthansa müsse man nun wirklich nicht mit Steuergeldern retten. Was für ein Irrsinn!

    Ich möchte mir nicht ausmalen, wie wir in drei, vier Jahren auf diese Wochen und Monate zurückblicken werden, wenn das Durchschnittsalter der Toten über der durchschnittlichen Lebenserwartung liegen sollte, Millionen Arbeitslose auf der Straße sitzen, der Mittelstand, der Hartz IV finanziert, vernichtet ist. Wenn viele Restaurants für immer geschlossen haben, aber die Suppenküchen geöffnet sind. Auch daran sollte die Bundeskanzlerin denken, wenn sie ihre nächste Regierungserklärung hält.

    Bericht Ende//

    Die Welt oder besser gesagt die Bild steht Kopf!

    • Das kann doch nur eine Finte sein oder Absicht. Bild ist Axel Springer, Axel Springer ist Bilderberger oder war es. Der Axel Springer Reporter wurde an der Axel Springer Akademie ausgebildet. Bild gehört zum System und dort stehen nur Systemkritische Berichte wenn es erwünscht ist. Sie bilden sich nicht ihre Meinung gehören zu den msn.

    • Der Text ist alles andere als ein Hammer.
      Der Text ist ein perfides inszeniertes Stück, dem Mensch beim Überfliegen leicht auf den Leim gehen kann.
      hängen bleibt da nur die Sorge der Bildzeitung, um ihre Kundschaft.
      Mir scheint schon jetzt schießt sich Reichelt vorsorglich auf seine Kundschaft ein, die es nicht mehr lange aushalten wird, dass keine Fussballspiel mehr stattfinden kann und für den kleinen Mann, die finanziellen, psychologischen und emotionalen Probleme zu groß werden. Er schwingt sich hier gerade zum Anwalt seiner Kundschaft hoch und das war es meiner Meinung auch schon.

      Wieso sind diese zwei Dinge in der Coronakrise sicher, dass keiner beurteilen kann, ob die Massnahmen richtig oder falsch waren, oder das "alle" Experten mit ihrer Einschätzung falsch lagen?

      Das ist doch absoluter Bullshit und eine Verharmlosung der eklatanten Unterschiede zwischen denen, die da stümperhaft behauptet und dramatisierend verkündet und überzogen und unverhältnismäßig agiert, verordnet und Recht verbogen haben zu denen, die nüchtern und proffessionell auf Basis der Standards von Erkenntnisgewinnungsmethoden und Erfahrungen aus der jüngeren Vergangenheit, die Dinge Stück für Stück Zusammengetragen haben und den empfindsamen und wachen Menschen, die sofort ihre unverhältnismäßigen Freiheitsbeschränkungen erkannt haben.
      Das wird jetzt alles in ein Topf geworfen und aus Schwarz und weiß wird jetzt ein Grau, mit demja soieso keiner mehr zurecht kommt und was sich bestimmt erst in 1001 Jahren auflösen lässt?
      Hallo? Geht es noch!?
      Wir brauchen einen Untersuchungsausschuss und zwar dringend!! Schwarz und Weiß muss auf den Tisch! Und zwar mit allen Kosequenzen!!

      Der gehorsame Bürger glaubt es ihm gerne, so ist er doch endlich die Last los, sich eine Meinung bilden zu müssen, es ertragen zu müssen, dass es da ein populistischen Mainstream mit einfachen Wahrheiten gibt und aufgeklärte Menschen mit hieb und stichfesten Argumenten.
      Das ist ein willkommenes Einseifen, so dass jeder es leicht hat beide Seiten genervt beiseite zu schieben und sich nicht mehr dafür zu interessieren. Auch nicht mehr für einen Untersuchungsauschuss!( weil Fuball doch nun wichtiger?)
      Die alternativlosen Medien haben ihr Pulver verschossen und die Alternativen Medien haben ihre Argumente beisammen.
      Das wollen wir doch bitte jetzt mal ganz schnell zusammenkneten und in das Reich des niemals aufzuklärenden verschieben, oder was?!

      Zitat Reichelt:
      "Ich fürchte, dass sich die Interessen vieler Menschen und derer, die sie vertreten, rasant voneinander entfernen"

      Wo lebt dieser Mensch eigentlich, auf dem Mond?!
      Da gibt es nix mehr zu befürchten, sondern das ist genau das Beklagenswerte und schon seit Wochen!!
      Wieder so eine Verharmlosung!! und klaut dabei noch aus den Argumenten, gegen die sich die Bildzeitung wochenlang versperrte.
      Ja die Diskrepanz zwischen Schwarz und Weiß könnte allmählich, Früchte tragen. aber bevor das der Fall wird deklarieren wir doch erstmal alles zu einem nicht wirklich zu beurteilendem Grau und dann können wir auch über die unverzichtbaren Debbattenwerte eine Demokratie labern, weils ja sowieso nix mehr bringt und der Drops gelutscht ist. Erst die Menschen in die Pfanne hauen und vollendete Tatsachen schaffen und dann im Nachhinein den -achso kritischen – Seelentröster spielen. Gez noch?

      Ja schon hart wenn Politiker ihre Posten räumen müss(t)en und schon hart wenn es jetzt kein Fussball mehr gibt.

      Fazit: gefährlich verharmlosender Laberbrei mit abgekupferten Verständnissen und Einsichten, wo Mensch sich wirklcih fragen kann, wo die denn jetzt auf einmal herkommen? huch, hatte ich ja ganz übersehen, oder was!?

    • Zuerstmal Danke an alle die in Berlin dabei waren! Warum finden eigentlich (gefühlt) alle Demos in Berlin statt? Egal.

      Vollzitate verstoßen, so viel ich weiß, gegen das Urheberrecht. Kürze das bitte, damit KenFM sich nicht auch noch mit sowas rumschlagen muss.

      Zur Sache: Wenn Reichelt seiner Kanzlerin in den Rücken fällt, dann sicher nur wegen der Sorge um die Auflage seiner BILD-Zeitung. Ok, deren weiterer Rückgang wäre wünschenswert, doch zu diesem Zeitpunkt kann man das hintenanstellen. Der Zweck heiligt manchmal die Mittel und wenn so eine vielleicht entscheidene Gruppendynamik wahrscheinlicher wird, gegen die rechtswidrigen Maßnahmen unserer Machthaber aufzubegehren, soll mir das recht sein!

      Wenn Reichelt das schafft, kaufe ich von ihm EINE Zeitung (als Spende), aber lesen werde ich die nicht.

    • An Bruce: Danke für die Info wegen Urheberrecht, ich werde es mir für die Zukunft merken, denn ich sehe leider keine Funktion hier, wie ich den Kommentar bearbeiten kann.

    • Ich halte das auch für zurückrudern. Meine zu erinnern, daß die Politiker zu Beginn regelrecht von den Medien getrieben wurden, endlich restriktiv zu "reagieren". (Thema für 'ne Studienarbeit?)

      Erste Konsequenz wäre doch jetzt, die 4. Gewalt endlich in Betrieb zu nehmen in diesem Land. (ÖR ergänzt um Print) Dann können auch Bild und taz und weißnichtwie ein neues Geschäftsfeld suchen um den Gewichtsverlust auszugleichen.

    • Mit diesem Satz, dessen Menschenverachtung kaum zu überbieten ist, entlarvt Reichelt sich und die wahre Absicht seines Artikels doch selbst:
      "Kanzlerin Merkel opferte für unverhandelbare Werte unseres Landes deutsche Soldaten in Afghanistan."
      Bitte was? Opfern?
      Sind wir also nur die Lämmer, die Merkel zur Schlachtbank führt, wenn es ihr beliebt?
      Welch entlarvender Einblick in die Mentalität solcher Leute.
      Schon immer in der Geschichte fanden sich irgendwelche angeblich "unverhandelbaren Werte", mit denen noch jeder Krieg, jedes barbarische Gemetzel, gerechtfertigt wurde.
      Reichelts Artikel ist nichts anderes als scheinheilig verpackte Kriegspropaganda.

  37. Ich lebe ja jetzt schon 4 Jahre in Spanien und wir sind bis auf das Einkaufen komplett eingesperrt. Seit heute dürfen Kinder bis 14 wieder raus für eine Stunde lol. Wir Erwachsenen dürfen noch bis zum 02.05.2020 warten um wieder eine Stunde ohne Grund Spazieren zu gehen. 😢. Aber einmal eine andere Frage der Schei… läuft dich auf der ganzen Welt gleich. Das etwas unmögliches auf uns zukommt ist denke ich garantiert. Aber ist es jetzt die NWO weil in jedem Land die Rede von dem neuem Normal ist. Oder wird Europa eine riesige DDR. Was sagt ihr dazu ich habe Angst 😱. Eine Angst wie ich sie noch nie verspürte. In Spanien geht keiner auf die Straße. Die Demokratie ist noch viel Jünger als in Deutschland. Was geht euch durch den Kopf.

    • Ich habe auch Angst. Ich bin fast 60 Jahre alt und habe noch nie solche Angst gehabt.

      Der Schaden, den Corona anrichtet, wäre unseren Eliten scheißegal, ja sogar willkommen. Also muss was anderes dahinter stecken. Und das mach mir solche Angst, dass ich innerlich manchmal richtig bibbere.

      Als ehemaliger Kampfsportler bin ich eigentlich kein Weichei, aber zur Zeit weiß ich nicht mehr weiter.

      Der ab heute geltende Maskenzwang ist ein weiterer Meilenstein zur Diktatur. Ich denke, ich werde Vorbereitungen treffen wollen, mich ggf. per scherzlosen Suizids aus der Affäre ziehen zu können. So lange es noch geht, weis bloß nicht genau, wie.

    • Für Bruce und alle anderen, denen ein Perspektivwechsel helfen könnte:

      Eckart Tolle "There is another way" (englischsprachig) https://eckharttolle.com/free-resources/

      oder auf Deutsch: https://invidio.us/search?q=eckart+tolle+deutsch

    • Ich habe gerade einen Artikel vom 20.04.2020 bei Telepolis von Matthias Bröckers gelesen, der die These des franz. Virologen Luc Montagnier (Nobelpreisträger- 2008 für Erforschung des HIV-Virus ) beleuchtet, daß der Virus laborgemacht ist. Das könnte die Panik auch von Putin, Iran… erklären. "In einer Fernseh-Diskussion sagte Professor Montagnier, dass er und ein Kollege bei einer Untersuchung des neuen Coronavirus RNA-Sequenzen von HIV gefunden haben, die nicht auf natürliche Weise zum Bestandteil von SARS-CoV-2 geworden sein könnten. "Um eine HIV-Sequenz in das Genom einzubringen, sind molekulare Werkzeuge nötig, und das kann nur in einem Labor gemacht werden", so Montagnier. Er sei nicht der erste, der diese Merkwürdigkeit entdeckt hätte – ein indisches Forscherteam hätte ebenfalls HIV-RNA-Sequenzen in diesem Virus gefunden, doch sei dann unter Druck geraten ihr Papier zurück zu ziehen."
      https://www.heise.de/tp/features/pLai3-envLuc2-Wurde-mit-HIV-Pseudovirus-das-Coronavirus-fuer-den-Menschen-gefaehrlich-4705632.html

    • @ Bruce
      Niemals dürfen wir dem Gefühl nachgeben, es hätte alles keinen Sinn mehr, machen wir doch einfach Schluß.
      Außer, man wäre unheilbar krank und müsste dahinsiechen.
      Da du ja hoffentlich gesund bist, noch dazu ein sportlicher Mensch- und wohl vor allem auf Grund deines Alters mit den derzeitigen Unbilden (denen wir ja alle ausgesetzt sind) haderst, möchte ich dir zurufen: Bleib so tapfer wie bisher, informiere dich weiter im Netz, schau immer wieder die Artikel oder Tageskommentare hier bei kenFM an. Das gibt auch mir Kraft: denn so mutig, wie dieser Mann von Anfang an sein “Ding“ durchgezogen hat, gegen alle Anfeindungen, die man sich nur vorstellen kann (auch heute noch), da kann man doch nicht einfach kleinlich aufgeben.
      Ich wünsche dir eine gute Nacht, Bruce. Machen wir das Beste aus unserem Leben. Es lohnt sich, glaub mir!

    • Nein weil die sind ja weder "rechts,links, Verschwörungstheorier oder Normalos"
      Sie sind der arme aber lange Arm des Umrechtsstaats.

  38. Coronaprophylaxe lässt sich auch mit dem Grundgesetz vereinbaren und die meisten Bürger akzeptieren auch jede plausible Einschränkung. So dämlich wie Trump oder Bolsonaro ist hier kaum einer. Aber wenn Corona nur der Vorwand für die Abschaffung des GG ist, dann wird Widerstand zur Pflicht. Unsere Qualitätsmedien (z.B. Tagesspiegel) machen sich als Handlanger des Tiefen Staates schon wieder unglaubwürdiger. Aber auf die DDR zeigen (die Richtung stimmt sogar).

  39. Wir leben unter Wahn-Sinnigen, die grösste Verschwörung aller Zeiten wird gerade hier direkt vor unserer Nase inszeniert und wir sitzen mitten drin!
    "Ichbinanderermeinung" >> https://youtu.be/5CTF57VxNMU

  40. Ab wann wird Gehorsamsverweigerung für Polizisten zur Pflicht?

    Eine vielleicht hilfreiche Zusammenfassung um zu erkennen unter welchen persönlichen Druck ein Polizist steht. (Link weiter unten)

    Daher im Umgang mit den Polizisten im Einsatz, die auch Bürger sind und sicher nachdenken was gerade passiert.

    Sie haben bei Gehorsamsverweigerung mehr zu verlieren und durchzustehen als nur Bußgeld zu bezahlen.

    Wir haben in Zeiten vor der Coronakrise vergessen für die Polizisten und Beamten zu demonstrieren, damit diese in Zeiten wie diesen eine bessere Ausgangsposition zum Schutz unserer Grundrechte hätten.

    Wir als Bürger haben damals versagt und haben somit auch etwas an Recht verloren Polizisten und Beamte zur Gehorsamsverweigerung aufzurufen.

    Bürger, Demonstranten, Polizisten und Beamte, jeder gegen jeden, sitzen ohne es zu bemerken seit Jahren im selben Boot, das vielleicht wie die Titanic untergeht?

    Gemeinsames Verständnis der Ängste von Bürgern, Demonstranten, Polizisten und Beamten füreinander und friedlicher, höflicher, respektvoller Umgang untereinander, sind die Auswege, damit wir jetzt nicht alle gemeinsam untergehen und Coronavirus, Wirtschaftskrise u.a. zu den kleinsten Problemen verkommen die wir haben.

    http://akj.rewi.hu-berlin.de/alt/zeitung/00_1/28a.htm

    • Wollte nicht dazu aufzurufen gegen Polizisten zu sein. Verstehe durchaus ihre Handlungsweise. Ist aber dem Gehorsamsystem zuzuordnen. Wieso schaffen es angebliche "wilde" Urvölker ohne Polizei und andre Ordnungsstrukturen auszukommen? Weil sie den Weg der Liebe gehen, und dieser Weg braucht kein Machtgefüge. Macht ist immer mit Gehorsam verbunden. Wenn mann Menschen von Kindesbeinen anfängt durch Erziehung, Kindergarten, Schule und zuletzt Militär in Gehorsam zu schulen, braucht es eben dann auch Polizei, Militär, Gesetzte, Verbote und Vorschriften. Habe noch niemals gesehen, das ein Mensch durch Strafe irgendwie vernünftiger wurde, er hat nur gelernt durch Strafe, sich durch besseres schummeln, davon zu bewahren. Neue Wege zu finden, nicht bestraft zu werden. Strafe ist somit das dümmste was der Mensch, durch Erziehung andren Menschen beibringen kann. Der Erkenntnisprozess beginnt, dann erst wenn mann erkennt, das mann durch Eigenfehler andre Menschen Schaden zufügt, die man Selbst auch nicht gerne möchte. Dieser Prozess wird bei einer Strafe völlig ausgelassen, es findet keine Bewusstseinsentwicklung statt, zu erkennen, warum man denn dem Andren Schaden zugefügt hat. Das müsste der erste Schritt sein, in einer gesunden Gesellschaft, den Menschen dazu zu bringen, das er nachforscht weshalb er gerade dem andren Leid zugefügt hat? Aus Wut z.B. wegen einer vorigen Strafe? Aus Frust etwas nicht bekommen zu haben? usw..usw..Dem Menschen in einem solchen Gehorsam- und Strafensystem fehlt genau die eigene Möglichkeit der Aufarbeitung seiner Fehler. Darum braucht es dann immer mehr Gesetzte, Verordnungen, Richter, Sicherheitsleute, Ordnungsmächte usw. Für mich ist der friedliche Weg immer der Weg der Liebe, kein gewaltsamer Konflikt kann etwas Gutes am Ende bewirken, es bewirkt nur mehr Gewalt und Agression! Dazu müssten eben aber auch diese Menschen anfangen, das ganze System zu hinterfragen. Weshalb müssen wir Menschen kontrollieren? Sie zu Gehorsam erziehen? Gibt es keine Alternativen? Gibt es eben doch, wie mann sieht, wie andre Völker das vorleben. Wäre schön, wenn alle als ein Volk endlich diese kranken Machtstrukturen abschaffen könnten. Zusammen eine solidarische Gemeindschaftgefühl finden um Konsens zu schaffen, nicht Konflikte. Intressant das, in der Natur draussen sich weder Tier noch Pflanzen gegenseitig stören, das einzige was sich am andren stört, ist der ordnungsversessene, kontrollsüchtige Verstand des Menschen. Er hat den Verstand zum Meister erklährt, und das Herz dabei nur eine Nebenrolle vermacht.

    • Nun ja…Demonstranten haben aber all die Jahrzehnte eigentlich niemals Wasserwerfer dabei gehabt…
      https://youtu.be/eM20X4srQ6w

    • Danke, Dieter Minderlein, für diesen sehr wichtigen Hinweis und Ihren dringend notwendigen Appell an die Vernunft.

      Das rechtliche Verhältnis zwischen dem Polizisten und seinem Dienstherrn (Dienstherr ist der Bund oder das Land) nennen Juristen "Besonderes Gewaltverhältnis" (ja, entlarvend ehrlich genau so), das den Beamten zu besonderem Gehorsam verpflichtet. Dieser Gehorsam, dem alle Beamten unterliegen, schränkt ihre Rechte und insbesondere die Grundrechte z.T. ganz massiv ein, bei einschneidenden Konsequenzen, falls er dem nicht Rechnung trägt, wie Ihre Quelle eindrucksvoll belegt. Deshalb konnte ein früherer Bundesinnenminister (Dr. Hermann Höcherl, CSU) auch sagen: "Die Beamten können nicht den ganzen Tag mit dem Grundgesetz unter dem Arm herumlaufen".

      So erklärt sich auch oft (nicht immer, die Charaktere von Polizeibeamten sind so verschieden wie die der übrigen Bürger auch), warum so manchen Polizisten der Zorn packt über die, aus seiner Sicht, Unvernunft von Demonstranten, weil die nicht sehen, dass er doch gar nicht anders kann, als seine Befehle auszuführen.

      Man tut daher gut daran, sich immer zu überlegen, inwieweit es wirklich in der konkreten Situation zielführend ist, sich an dem einzelnen Beamten, mit dem man es ganz konkret vor Ort zu tun hat, "abzuarbeiten", und ob es da nicht andere, wesentlich wirkungsvollere Wege gibt.

    • Vielleicht hilft ein Bild, um sich das zu verdeutlichen: Man stelle sich immer den enormen Staatsapparat vor, der letztlich hinter jedem einzelnen Beamten steht. Und dann überlege man sich gründlich, ob es nicht viel bessere Möglichkeiten gibt, gegen das Handeln eines Beamten vorzugehen, anstatt gegen ihn selbst persönlich. Gegen ihn selbst gibt es die Dienstaufsichtsbeschwerde, die nicht von ungefähr als "formlos, fristlos, fruchtlos" bezeichnet wird.

  41. Unfassbar. Statt die echten "Menschen" festzunehmen und abzuführen, würden die Uniformierten lieber mit den demostrierenden Menschen eine Kette bilden und zum Parlament laufen, um dort den gefährlichsten Virus auf der Welt aufzuhalten, der in diesen Machthallen sitzt. Die dieses kranke Gehorsamsystem immer (noch) am laufen halten, aber sich ganz feige hinter der Ordnungmacht verstecken. Hätten sie all ihre Pflichtberufenen Bodyguards nicht mehr, wäre Morgen schon das Volk der Souverän! Sie haben ja nur solange die Macht über Menschen, solange die Menschen glauben, das sie Macht haben, also auch die Ordnungsleute anfangen zu denken und mit den Menschen solidarisieren. Es ist nur der geiste Aspekt, der hier eben genau die Dinge so ordnen lassen, wie sie eben sind.
    Als Ausländer freut es mich, das Widderstand zur Pflicht den wirklichen Menschen am Herz liegten, und anfangen hier das Umdenken einzuleiten. Hoffe das 1989 wieder sich friedlich ein erneutes male wiederholt! Es berührt einem wirklich wie die Menschen für Andre einstehen. Weiter so bitte…

    • Zusatz: Es gibt nur einen Weg aus dieser Krise, den Weg der Liebe! Den Weg der Macht kennen wir ja bereits Alle, der endet eben genau so, wie wir es gerade erleben. Macht korrumpiert immer Macht, das war immer so und bleibt immer so.

  42. Inzenierte Demokratie in Vollendung!

    Willkomen in der totalitären Konsumgesellschaft,
    wo Menschsein, Grundrechte und Freiheiten
    nur noch als Lifestyle
    eine Bedeutung haben
    und je nach Anforderung umgedeutet werden können.

    Als naturgegebenes Recht
    und einstmals gesetzte Lebensprinzipien
    sind sie längst bis zur Unkenntlickeit
    verbogen worden!

    Es ist soweit,
    dass es uns nicht mehr gestattet ist
    als Mensch, auf der Straße,
    unser Menschsein
    unsere Grundrechte
    und unsere Freiheiten
    zu zeigen

    Erst recht nicht jetzt
    wo wir aus berechtigter Sorge und Not heraus,
    dass diese nicht mehr
    genügende Beachtung finden
    allen Anlass dazu haben.

    Manchmal habe ich das Gefühl, Mensch müsste einigen abderen Menschen wirklich ein Eimer Wasser über den Kopf schütten, Sie wach rütteln, Aufwachen!
    Ich bin´s ihr Nachbar, ihr Nächster, ihr Mitmensch.
    Ich möchte mit ihnen leben und nicht kämpfen!

    • .. .sorry, für die Doppelung meines Kommentars, leider technischer Defekt, da sich mich die Kenfm-Seiten heute sehr quälend langsam öffnen ließen und extrem träge auf gedrückte Buttons reagiert haben. Deswegen hatte ich zweimal gedrückt.

  43. Inzenierte Demokratie in Vollendung!

    Willkomen in der totalitären Konsumgesellschaft,
    wo Menschsein, Grundrechte und Freiheiten
    nur noch als Lifestyle
    eine Bedeutung haben
    und je nach Anforderung umgedeutet werden können.

    Als naturgegebenes Recht
    und einstmals gesetzte Lebensprinzipien
    sind sie längst bis zur Unkenntlickeit
    verbogen worden!

    Es ist soweit,
    dass es uns nicht mehr gestattet ist
    als Mensch, auf der Straße,
    mein Menschsein
    meine Grundrechte
    und meine Freiheiten
    zu zeigen

    Erst recht nicht jetzt
    wo wir aus berechtigter Sorge und Not heraus,
    dass diese nicht mehr
    genügende Beachtung finden
    allen Anlass dazu haben.

    Manchmal habe ich das Gefühl, ich müsste einigen Menschen wirklich ein Eimer Wasser über den Kopf schütten, Sie wach rütteln, Aufwachen!
    Ich bin´s ihr Nachbar, ihr Nächster, ihr Mitmensch.
    Ich möchte mit ihnen leben und nicht kämpfen!

  44. Ich muss einfach nur weinen wenn ich das sehe. Wo sind wir inzwischen gelandet? Was um Himmels willen geht in den Köpfen der Verantwortlichen vor?!Kann es sein, dass die Welt von Psychopathen gelenkt wird? Ich bin jedenfalls in tiefer Trauer.

Hinterlasse eine Antwort