KenFM am Telefon: Fulvio Grimaldi zur Parlamentswahl in Italien (Podcast)

Nachdem die Bundesrepublik Deutschland die letzten sechs Monate ohne Regierung auskam, ist es mit dem „Go“ zur GroKo vielleicht mal wieder Zeit, über den politischen Tellerrand zu schauen.

Auch in Italien wurde nämlich gewählt. Allerdings steht man dort aktuell noch mehr unter Schock, als nach der Bundestagswahl 2017.

Der erzkonservative Berlusconi ist zurück. Er könnte heute politisch schon fast zum Teil der Mitte gezählt werden, wenn man sich die politischen Visionen der Lega Nord betrachtet, die ihn längst rechts überholt hat. Als drittstärkste Kraft!

Mit mehr als 30 % räumte dann ein weiterer extremer Player ab. Die Fünf-Sterne-Bewegung, die sich gar nicht als Partei verstanden wissen will.

Der große Verlierer ist die „SPD“ der Italiener, die Partito Democratico. Die Volkspartei schmolz auf 18 % zusammen und hat in Italien erst mal ausregiert.

Wer wird in Italien, und vor allem wann, die Regierung stellen? Die Lega Nord und die Fünf-Sterne-Bewegung hätten zwar einen gemeinsamen Nenner, da sie die Politik der NATO ablehnen, den Zuzug von Flüchtlingen begrenzen wollen, den neoliberalen Kurs des Landes ablehnen und sich gegen die Russland-Sanktionen positionieren. Auch hätten sie zusammen rund 50 % der Stimmen, allerdings gibt es in beiden Parteien sowohl extreme Rechte als auch extreme Linke, die man isolieren oder ruhigstellen müsste! Nur wie?

Die Wahl in Italien könnte politische Kombinationen, die bisher in Europa als ausgeschlossen galten, als Modell der Zukunft etablieren.

Ob das zu mehr Demokratie oder direkt in den Faschismus führt, kann niemand heute sagen.

KenFM sprach mit Fulvio Grimaldi, einem aktiven Mitglied der Friedensbewegung. Grimaldi bereist seit 1968 als Reporter, Filmemacher und Kriegsberichterstatter die Krisenregionen dieser Welt. Er nennt die Wahl in Italien eine Zäsur für seine Heimat.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

Hinterlasse eine Antwort