KenFM am Telefon: Markus Fiedler zur ersten Reaktion auf seinen neuen Film „Zensur“

Kaum eine Woche ist es her, seitdem der neue Dokumentarfilm von Markus Fiedler und seinem Kollegen Frank-Michael Speer an den Start gegangen ist.

Anders als Fiedlers erstes Werk „Die dunkle Seite der Wikipedia“ beschäftigt sich „Zensur“ mit den geheimen Machtstrukturen hinter der Wikipedia.

Bereits kurz nach der Kinopremiere, die am vergangenen Wochenende stattfand, beschwerte sich der im Film namentlich genannte Journalist des Freisinger Tagblatts über in der Dokumentation getätigte Aussagen.

Im Zentrum der Auseinandersetzung steht die Kritik Fiedlers an einem Artikel des besagten Journalisten. Dieser Beitrag weist für den Leser eine unklare Quellenlage in Kombination mit einer stark tendenziösen Berichterstattung auf.

Auf Nachfrage Fiedlers wurden bis heute keine Quellen für den rufschädigenden Artikel genannt. Die Frage also, die auch im Film gestellt wird: „Wo sind Quellen für den Beitrag?“, konnte bis heute nicht von dem Journalisten beantwortet werden.

Schon lange ist die Wikipedia keine „Freie Enzyklopädie“ mehr, in der jeder nach bestem Wissen und Gewissen Einträge verfassen kann.

Frei höchstens von Transparenz, wandelte sich die Wikipedia zu einem Meinungsmachtinstrument, in dem diffamiert und revidiert, statt toleriert und informiert wird.

Zu diesem Thema sprechen wir mit dem Macher der Dokumentation Markus Fiedler.

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://www.kenfm.de/kenfm-unterstuetzen/

53 Kommentare zu: “KenFM am Telefon: Markus Fiedler zur ersten Reaktion auf seinen neuen Film „Zensur“

  1. Mein Brief an das Freisinger Tagbaltt:
    Freisinger Tagblatt
    Geschäftsstelle Anzeigen und Redaktion, Herr Beschorner
    Münchner Str. 7
    85354 Freising
    Kirchanschöring, 13.03.2017

    Sehr geehrter Herr Beschorner, Sehr geehrtes Tagblatt Team,
    ich bin, und das klingt wenig modern, Hausfrau und verheiratete Mutter von 3 Kindern. Als wir noch keine Kinder hatten war die Zeit, sich politisch zu informieren kurz – Vollzeitarbeit – Geschäftsreisen und dank der Stadtwohnung viel unterwegs an Abenden und Wochenenden.
    Mit den Kindern fing ich an, mich kritisch zu informieren, zuerst über unser Gesundheitssystem, dann über Ernährung. Bedingt durch das Leben auf dem Lande und unsere Naturbezogenheit kam die Imkerei als Hobby dazu. Wir Imker müssen uns, das Wohl der Bienen im Auge, Gedanken über Blühflächen, Ackergifte, Monokulturen und Ökologie machen.
    Und Ökologie greift weit. Da ist man schnell tief drin in der Geopolitik, im Geld Thema und logisch daraus folgend dem Frieden.
    Bei Ken Jebsen landet man ziemlich treffsicher, wenn man Interviews mit Menschen hören möchte, die sich für Frieden einsetzen und sich in Sachen Gemeinwohl Ökonomie engagieren. Die Beiträge von Herrn Jebsen informieren, auch bedingt durch deren Länge, meist mehr als 1,5 Stunden, detailliert über weltpolitische Geschehnisse und regen an, sich weiterführende Literatur dazu zu kaufen und zu studieren.
    Herr Jebsen setzt sich in seinem Reden und seinem Tun für Frieden ein.
    Ken Jebsen persönlich als rechtslastig einzuordnen ist meiner Meinung nach eine falsche Einschätzung. Auf diesem Niveau Hetze gegen Menschen zu betreiben, die sich für den Frieden einsetzen, ist erbärmlich.
    Sie beleidigen mit dieser „Berichtserstattung“ auch mich.
    Als Mutter und als Mensch würde ich voraussetzen, dass man im Frieden alle Menschen einen könnte.
    Ich bin dankbar für den Einsatz den Herr Jebsen, genau wie Herr Dr. Ganser für den Frieden an den Tag legen. Jeder persönlich sollte seinen Frieden finden und zum großen Frieden beitragen.
    Wie wir ja alle wissen, stimmen die Sozialdemokraten, die Union und Die Grünen mehrheitlich für Kriegseinsätze. Was daran sozial, christlich oder ökologisch sein soll frage sicher nicht nur ich mich.
    Wir sollten alle für den einen Frieden sein. John Lennon hat es treffend gesungen: „All we are saying is give peace a chance.“
    Everybody`s talking `bout – Syria and Lybia – Jemen and Afghanistan and
    All we are saying is give peace a chance
    Everybody`s talking `bout – NATO war in Kosovo – Drone bombing in Pakistan and
    All we are saying is give peace a chance
    Everybody`s talking `bout – Donald Trump or Hillary Clinton – Martin Schulz or Angela Merkel
    All we are saying is give peace a chance

  2. Heute beim Freisinger Tagblatt angerufen.

    – Ein Frau war natürlich am Telefon. Wurde direkt verbunden und hatte überraschen sehr schnell die Frau am Telefon.
    – Habe nach Herrn Beschorner gegefragt, ob ich ihn mal sprechen könnte, wegen eines Artiekel, den er veröffentlicht hat.
    – Sie wollte wissen, um welchen Artikel es sich handelt.
    – Als ich den besagten Artikel nannt, wollte Sie erst mal meine Adresse.
    – Da wollte ich fragen, warum sie nun meine Adresse möchte.
    – Ja, die kommen auf eine Liste und werden gesammelt und wir übergeben die dann der Polizei.

    Das war dann schon lustig. Ich habe noch gar nicht die Frage an Herrn Beschorner gestellt und schon möchten die dann die Adressen der Polizei geben. Das ist mal das Dümmste, was mir bislang erfahren ist. Also so weit sind wir schon. Man nennt nur einen Artikel und gehts zur Polizei.

    – Habe dann gefragt, wie die es mit dem Datenschutz halten und Weitergab an dritten. Habe dann mal gesagt, dass ich dieses Vorgehen von meinem Anwalt prüfen lasse.
    – Danach wurde das Telefonat etwas überhastig beendet.

    Soviel von Quellen. Jetzt kann jeder selber überlegen, was man über das Freisinger Tagblatt und Herr Beschorner halten soll. Unter Service und konstruktiver Kritik verstehe ich etwas anderes. Wäre interessant, wie es anderen nach dem Anruf ergangen ist…..

    • wenn das mehreren so ergangen ist, sammeln die vielleicht und versuchen einen Strick daraus zu drehen zu Ungunsten von Kenfm oder der Summe von Anrufern. Aber das wäre insofern gut, als dass dadurch das Thema Pressekodex, Quellenangabe mal öffentlich diskutiert werden würde.

      Als ich neulich „Ganser in der Arena“ gesehen habe, habe ich mir auch gedacht: das Thema 9/11 soll nicht diskutiert werden – was Wikipedia nicht geschafft hat, soll nun die „Arena“ leisten – unglaubwürdige Sendung, mit Ausnahme der Anwesenheit von Herrn Ganser.

      Ich überlege auch dem Freisinger Tagblatt zu schreiben.

    • Ich vermute, dass jeder etwas andere Aussagen bekommen haben, wenn sie angerufen haben. Ich empfehle wirklich jedem mal seine eigene Erfahrungen mit einem Telefonat mit dem Freisinger Tagbaltt zu machen. Ich habe mit vielem gerechnet (Herr Beschorner ist nicht zu sprechen, ist im Urlaub, ist auf der Fasnacht oder sonst irgend wie verhinder) nur nicht mit der konkreten Adresse und das die dann auf eine Liste kommt und der Polizei gegeben wird. Das zeigt aber glaube ich, das bei den Medien die Nerven blank liegen. Das zeigt auch die Arena Sendung in der Schweiz. Es geht ziehmlich ab auf der Seite von Jonas Projer. Dazu hat er aber sein Teil zu beigetragen. Er scheint auch erstmal untergetaucht zu sein.
      https://www.facebook.com/profile.php?id=582527958&fref=nf
      Das ganze ist wirklich ein Informationskrieg und beweißt, dass das Volk nicht seine eigene Meingung bilden darf. Sonst würden die Medien doch keine Spinnereien aufgreifen, wenn da was dran wäre…

    • Ich kann nur empfehlen dort mal anzurufen, ob die ihre Strategien immer ändern. Ich habe mit allen Ausreden gerechnet, warum Herr Beschorner gerade verhindert ist, aber nicht mit der Liste mit Adressen, die der Polizei übergeben wird. Ein sehr seltsames verhalten

      Wer sich die Arena Sendung am vergangenen Freitag anschaut, wird erkennen, dass in den Mainstreammedien die Nerven blank liegen müssen. Haben die wirklich vor zwei Persönlichkeiten wie Daniele Ganser und Ken Jebsen Angst. Nicht anders kann ich mir dieses seltsame Verhalten erklären. Da fällt mir nur ein Bild ein: Zwei Leuchtürme in einer gefährlichen tobende Brandung. Aber die Leuchttürme sind standhaft und blinken weiter!

      Auf der Seite von Jonas Projer tobt schon der Informationskrieg und er ist auch erst mal unter getaucht: https://www.facebook.com/profile.php?id=582527958&fref=nf

  3. In Wikipedia gibt es einen Pressespiegel (https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Pressespiegel oder in Wikipedia findbar unter WP: Pressespiegel).
    Jeder kann dort einen „Artikel hinzufügen“, es sollen dabei die Quelle angeführt werden als „Website“, „Zeitschrift“, „Zeitung“, „TV“, „Radio“, „Buch“ oder „Podcast“.

    Man findet Einträge wie
    * Website: Telepolis: Markus Kompa: Wikipedia berät über Distanzierung von Fotolizenz-Abzockern , 21. Februar 2017
    oder:
    * Hinweise aus maßgeblichen Medien wie beispielsweise „Frankenpost“, „Zürcher Unterländer“ „ Basellandschaftliche Zeitung“, eine „Immobilien-Zeitung“, u.v.a.m.

    Da hatt doch glatt jemand am 25. Feb. 2017 (21:38 Uhr) ergänzt:
    * Website: Telepolis, „Wikipedia ist am Ende. Die CIA stellt die Finanzierung ein“. Verschwörungstheorien zur Wikipedia als überspitzte Satire.
    * Film: „ZENSUR – Die organisierte Manipulation in der Wikipedia und in anderen Medien“, von Markus Fiedler und (…)

    (die Wikipedia-Software merkt sich alles).

    Flugs wurde der Film herausgelöscht (Löschkommentar „also bitte! Das ist nun sowas von gar keine Presse mehr!)“ und dann auch der Link auf Telepolis gelöscht.

    (Quelle: Versionsgeschichte https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wikipedia:Pressespiegel&action=history des Wikipedia-Pressespiegels).

    „Die organisierte Manipulation in der Wikipedia“ — eine sich selbst erfüllende Prophezeiung und bittere Wahrheit? Oder einfach nur dilettantische Krisen-Kommunikation?

  4. Danke an Markus Fiedler für seine unerschrockene Recherche zu Wikipedia, GWUP, Psiram und Co.! Nicht nur in manchen Artikeln, die geopolitische Interessen berühren, läßt Wikipedia Objektivität vermissen, auch in manchen medizinischen und naturheilkundlichen Artikeln ist dies der Fall. So werden naturheilkundliche Ansätze, aber auch die Kritik an toxischen Stoffen in Medizin und Umwelt (z.B. Aluminium) tendenziös dargestellt, und Forscher und kritische Fachjournalisten, die sich Problemen in der Pharmakologie und Toxikologie widmen, werden systematisch von GWUP und Esowatch/Psiram diffamiert. (Nebenbei bemerkt: auch hier sind erhebliche, v.a finanzielle, in bezug auf Infektionslehre und Seuchenpolitik aber durchaus auch politische Interessen berührt.)
    Höchste Zeit, dass endlich jemand etwas Licht in das Dunkel dieser gegenaufklärerischen Inquisitions-Netzwerke bringt! Gegen feiges Mobbing hilft nur eins: Öffentlichkeit herstellen!

    • Überall, wo es um viel Geld geht und Lobbykreise ihre Macht verlieren könnte, wird natürlich mehr oder weniger manipuliert. Natürlich ist die alternative Medizin der Schulmedizin ein Dorn im Auge. Da gilt das gleiche wie bei den alternativen Medien. Immer, wo es um viel Geld geht, wir um die Hoheiht massiv gekämt. Da wird natürlich alles eingesezt, damit man Dinge verbreiten kann, was nicht stimmt.

    • Es geht aber auch um viel Geld, wenn die Homöopathie für sich einfordert gleichermaßen wie die Schulmedizin betrachtet zu werden. Es gibt ja selbst Krankenkassen die auf den Zug aufspringen – dabei konnte niemand in einer doppelblind-placebo-kontrollierten Studie nachweisen, dass Homöopathie besser wirkt als es Placebos tun. Die Naturheilkundelobby ist keinen Deut besser als die Pharmalobby.

      Wenn sie auf Aluminium deuten, spielen Sie damit auf die Verwendung als Adjuvans in Impfstoffen an? Ich konnte auf Wikipedia nichts tendenziöses dazu finden. Aluminium gilt als sicher, sonst wären vermutlich auch die meisten Deutschen krank, schließlich werden fast alle als Kind geimpft. Die Wahrscheinlichkeit durch eine Grippe umzukommen, weil man sich nicht hat impfen lassen, liegt wohl deutlich höher, als die Wahrscheinlichkeit durch Aluminiumsalze eine Autoimmunkrankheit zu bekommen und daran zu sterben.

    • Wo steht denn was von Aluminium? Das ist aber schön reininterprtiert worden. Wenn ich an etwas denke, dann ist es aber was völlig anderes! Ihre Studie kenne ich nicht. Gibt es überhaupt eine Naturheilkundelobby? Nennen Sie mal Namen, damit ich das mal nachprüfen kann.
      Was ist das für ein Schwachsinn: “ Die Wahrscheinlichkeit durch eine Grippe umzukommen, weil man sich nicht hat impfen lassen, liegt wohl deutlich höher, als die Wahrscheinlichkeit durch Aluminiumsalze eine Autoimmunkrankheit zu bekommen und daran zu sterben.“ Da kann ich ganuso sagen mit irrelevanten Inhalt: „Die Wahrscheinlichkeit durch einen Autounfall umzukommen, weil man Auot fährt, liegt wohl deutlich höher, als die Wahrscheinlichkeit an Grippe zu sterben“. Deswegen fahren die Leute heute aber immer noch Auto.
      Mit solchen Argumenten muss mir keiner kommen. So und nun eine Frage an Sie Pella. Vielleicht können Sie mir die Antwort geben. Die suche ich nämlich und habe keine gefunden, wenn sie das Thema Impfen schon angesprochen haben: Laut BGH gibt es kein Masern Virus. Das ist nun nach einem Urteil so. Da hat aber kein geringer geurteilt als das BGH. So und wie kann man einen wirksamen Impfstoff machen, wenn man das Virus gar nicht kennt. Da bin ich nun mal gespannt, wie sich die Ärtze dort rausreden. Moment. Gerade mal auf Wikipedia geschaut. Da steht nichts von diesem Urteil. Wird vermutlich auch nicht kommen. Zumindest müsste Wikipedia das mal erwähnen, das es neue Erkenntnisse gibt, wenn die mal objektiv schreiben würden. Deswegen halte ich auch von vielen Studien nichts!

    • Im Ausgangspost steht etwas von Aluminium, nicht in ihrer Antwort. Da muss man nicht gleich jemandem eine Interpretationsleistung vorwerfen.

      Ein Beispiel für Naturheilkundelobby wäre (es sei denn Sie zählen Homöopathie explizit nicht zur Naturheilkunde, dann nennen wir es Alternativmedizinlobby) die Deutsche Homöopathie Union.

      „Was für ein Schwachsinn“ – Warum schafft es die Kenfm community eigentlich nicht freundlich zu bleiben?

      Das ist übrigens keineswegs schwachsinn: Nehmen wir an Sie stehen vor der Wahl, ob Sie sich nun gegen Grippe impfen lassen wollen oder nicht. Die Grippeimpfung schützt Sie bis zu 90 % vor der saisonalen Grippe. An Grippe sterben Zehntausende jährlich. Klingt erst mal gut. Nun hat jedes Arzneimittel aber Nebenwirkungen. Neben harmlosen Schwellungen oder Rötungen steht die Impfung in manchen Kreisen unter Verdacht Autoimmunerkrankungen hervorzurufen. Die Beweislage dazu ist aber sehr schwach, auch wenn es einzelne Studien gibt, die den prinzipiell neurotoxischen Effekt von Aluminiumsalz am Tiermodell bestätigen. Klar nachgewiesene Fälle, in denen eine Impfung monokausal eine Autoimmunerkrankung ausgelöst hätte gibt es praktisch keine.
      Nach Evaluation aller Informationen komme ich für mich persönlich zum Schluss: Der (eindeutig nachgewiesene) Schutz einer Grippeimpfung wiegt höher als das Risiko durch die Impfung krank zu werden.

      Ihr Bild mit dem Auto ist nicht mit meiner Abwägung „Impfen oder nicht impfen“ vergleichbar. Wenn, dann müsste der Vergleich lauten: Autofahren (mit hohem Risiko umzukommen) oder nicht Autofahren (geringes Risiko). Aber hier ist man nicht ganz ehrlich, denn beim Autofahren nimmt man das Risiko ja in Kauf und bekommt dafür hohe Mobilität. Wenn Sie sich nicht impfen lassen steigt die Wahrscheinlichkeit eine Grippe zu bekommen deutlich an, während, wenn Sie sich Impfen lassen die Risiken einer Grippe und der Nebenwirkungen verschwindent gering werden.

      Ihr Masernbeispiel kenne ich nicht, wenn ich Zeit finde, werde ich das recherchieren.

    • Zu diesem: „Was für ein Schwachsinn“ – Warum schafft es die Kenfm community eigentlich nicht freundlich zu bleiben? Das hat nichts mit der KenFM Community zu tun. Zugegeben. Das sollte man nicht schreiben. Ich kann es mir aber nicht immer verkneifen, wenn man bei der Grippeimpfung mit so wagen Statistikzeug kommt. Statistik klappt vielleicht bei Umfragen und Meineungen, wenn man sie richtig macht.
      Das Problem der Grippeimpfung sind Folgende: Jedes Jahr verändert sich der Grippevirus und man galub und weiß noch nicht so genau:
      http://de.blastingnews.com/gesundheit/2017/02/die-grippewelle-kommt-diesmal-in-begleitung-von-keuchhusten-daher-001460765.amp.html
      Also wo die 90% her kommen, würde ich gerne mal wissen. Die Varianten sollen sich immer wieder ändern. Des wegen heißt es jählich grüßt die Grippewelle und wenn man den falschen Impstoff hat, dann hätte man sich das Arztgelaufe auch sparen können. Da sind so viele Streitdinge im Hintergrund der Wissenschaft, die ein Normaleser nicht zu Gesicht bekommt. Ab

    • @Pella, die meisten Deutschen und auch Bewohner westlicher Industrienationen SIND KRANK. Heutzutage stirbt niemand mehr eines „natürlichen Todes“ und das sind alleine in Deutschland an die 500 000 Menschen jährlich. Selbst die Krematorium-Asche der Verstorbenen muß peinlichten Vorschriften in versiegelten Gefäßen gelagert und transportiert werden, weil es sich um hochkontaminierten Giftmüll handelt!
      Aber $y$t€m-glaubigen Impf-Hysterikern und PHARMAFIA-CHEMIEDROGEN-JUNKIES mit rationalen Argumenten zu kommen ist Perlen vor die Säue.
      Egal wieviele Spritzen und Pillen SIE1% dir verschreiben, NIMM MEHR DAVON, verdopple die Dosis. Das Zeug ist gut für dich! Jede APOTHEKE ist dein RETTER und verlängert dein entsetzliches Leid.

      Clustervision: An alle Ignoranten, die zivilisierte Gesellschaft ist zutiefst krank.

      https://www.youtube.com/watch?v=_Wx7px3k_Gk

  5. hoffe doch sehr, es gibt den Film als DVD zu kaufen. Von den genannten Orten, bei denen der Film läuft, ist keiner in meiner Nähe.
    Außerdem würde das einen finanziellen Anschub für die Filmemacher geben.
    Habe mir den Film von Jens Blecker (Eupoly) und Holger Strohm (Friedlich in die Katastrophe) auch gekauft. Kann ich sehr empfehlen. Ich finde das sind wichtige „Dokumente, die wir an die nachfolgende Generation weiter geben können. Leihe die auch öfter aus, genau wie meine Bücher zu wichtigen Themen die ich mir, teilweise gebraucht, bei booklooker bestelle.

    Danke Herr Fiedler für ihre wertvolle Arbeit.
    Danke an Ken Jebsen für sein unermüdliches Nachhaken.

    Ein Bekannter von mir ist Lehrer. Der verbietet seinen Schülern für gewisse Arbeiten bei „Lügen-Wiki“ zu recherchieren. Klärt die Kinder, natürlich altersgemäß, über dieses Instrument auf.

  6. @ KenFM Entweder haben wir die kritische Grenze erreicht oder schon überschritten. Ich habe in letzter Zeit auf diesem Plattform selten so viele Kommentare vermerkt, die mit subversiven Techniken arbeiten.
    Ich glaube das bietet bestimmt Material für einen weiteren Film 🙂

    • @ Son_Snow: ich vermute, dieser Umstand hängt mit der Bedeutung zusammen, den Wikipedia hat.

      Es gibt auch in den USA Zensur bei Wikipedia, wo dann allerdings komplett ein Personeneintrag gelöscht wird – passiert dort häufiger, bei Menschen deren öffentliche Meinung unerwünscht ist.

      Es gibt auch den Ausschnitt von MSNBC von Mika Brzezinski ( Tochter von Zbigniew Brzezinski) , wo sie kürzlich offen aussprach: Unsere Aufgabe ist es zu steuern, was die Menschen denken! ( unter anderem auch bei Kulturstudio tv als Ausschnitt zu finden).

      Also es gibt in den USA verstärkt einen Kampf zwischen MSM und den alternativen Medien.

      In Deutschland geht es ja langsam auch los – und es wird wohl mit dem Film Zensur einiges weiteres in Bewegung kommen.

  7. Wer ZENSUR sät, wird $TA$I ernten!
    Zitat: Es ging darum ein Monopol auf die Wahrheit zu errichten…
    Jep, das haben sich hier einige ZENSUR-HYSTERIKER und Ge$$innungs-Polizei-Moral-Wächter zu sehr zu Herzen genommen. Zumindest, was die Kommentar&Meinungs-Stasi hier auf dieser Seite angeht!
    Kommentare zensieren kommt gleich nach Bücherverbrennen!!!
    Wenn ihr schon so vollmundig die Klappe aufreißt und eure WIKPEDIA-ZENSUR-PARANOJA ins Internet heuchelt, dann solltet ihr eure eigenen ZENSUR-HYSTERIKER, MEINUNGS-BOLSCHEWWISTEN und GE$$INNUNGS-STASI auf eurer KenFM-Seite an die Leine nehmen und unter Kontrolle kriegen! Sonst seid ihr auf der gleichen Stufe mit der SOROS-Open-Society-Amadeu-Aspen-Correktiv-Gedanken-Polizei und müßt euch den Vorwurf der JUDAS-HEUCHLER-DOPPELMORAL und SCHEINHEILIGKEITS-HYBRIS gefallen lassen!!! Immer zuerst an die eigenen Nase PACKen, ihr Meinungs-Mormonen und Moral-Hysteriker! Denn, Kommentare zensieren kommt gleich nach Bücherverbrennen.
    Setzen 6. Aus Geschichte nix gelernt.

    Sind halt meine REAL-Erfahrungen, die ich hier machen durfte.

    • Ohne konkrete Beispiele wirkt das klassisch wie in den MSM. Da kommt auch ganz viel einseitige Feindbildgenese ohne konkrete Fakten. Maulen ohne Inhalt.

      Ich empfehle „chained to the rhytm“ zur Beruhigung zu hören.

    • Die REAL Erfahrung kann ich überhaut nicht bestätigen. Hier wurde von mir noch nie etwas zensiert. Und was Karl Karx hier schreibt geht etwas ins lächerliche, ohne das er konkret wird. Wenn es so wäre, dann wäre der obige komische Kommentar auch schon längst weg.
      Bei ZDF heute in Facebook wurde ich allerdings schon zensiert. Da waren dann plötzlich Kommentare weg.

    • @againagain sagt: 25. Februar 2017 at 16:27 Ohne konkrete Beispiele wirkt das klassisch wie in den MSM. Da kommt auch ganz viel einseitige Feindbildgenese ohne konkrete Fakten. Maulen ohne Inhalt….
      Jasuperburschi! Ich soll hier also „KONKRETE BEISPIELE FÜR GELÖSCHTE KOMMENTARE und GESPERRTE PROFILE “ liefern.
      JAAANNEEEEEIIISSKLAAARWOOOLNIIICH! Typisch neulinke Querfront-Saubermann-Gutmenschen-Logik!

      Die BÖSEN SCHULDIGEN TÄTER-FEINDE sind immer die ANDEREN IM AUßEN!
      Setzen 6!

    • @Torsten sagt: 27. Februar 2017 at 02:25 Solche braunen Hetzer wie den verquarxten Marl ignoriert man am besten, so ist meine Real-Erfahrung…

      Solche ROTFRONT-FASCHISTEN-JUDAS-HETZER wie du vergessen immer noch die ZIONAZI-TOTSCHLAGKEULEN: Verschwörungstheoretiker, neurechter Querfront ÖKO-NAZI, Antisemit und Reichsbürger zu schwurbeln, zu schwafeln und zu schwadronieren.
      Während du andernorts bei ANTIFA-Ma$$en-Terror-Brandstifter-Krawallen eure Saubermann-Ideologie-Ra$$isten-Brandsätze und Steine schmeißt und die besorgte Bevölkerung terrorisiert!
      Deine BÖSEN SCHULDIEN TÄTER-FEIND-BILDer sind immer nur die Anderen im Außen!
      Und dein Papi hatte dich nie wirklich lieb.
      Aus Geschichte nix gelernt!

      CONREBBI – Ihr seid Diejenigen, vor denen uns unsere Eltern gewarnt haben.
      https://www.youtube.com/watch?v=J9pfXmyLYBE

    • @ Carsten K sagt: 25. Februar 2017 at 19:45 Die REAL Erfahrung kann ich überhaut nicht bestätigen. Hier wurde von mir noch nie etwas zensiert….
      Nur weil du diese Erfahrungen nicht gemacht hast, heißt das noch lange nicht, daß alle anderen 7 000 000 000 Mitmenschen weltweit nicht die selbe Erfahrung DOCH gemacht haben.
      Nicht immer von dir und deinen begrenzten und beschränkten Erfahrungen auf alle anderen Mitmenschen schließen!!!
      Oder bist du hier der OBERMEGA-DURCHBLICK-KLARMACHER, der über alles bescheid weß, welche Kommentare gelöscht werden und welche nicht???
      Erzähl mal, bin sehr gespannt.

      Ja, auch hier werden Kommentare gelöscht, aber zum Glück gibts ja Bildschirmfoto und PDF-Internetseiten-Druck, damit kann man den letzten Stand der Seite dokumentieren.
      Also, ihr MEINUNGS-$TA$I-ZENSUR-HYSTERIKER, Kommentare löschen und Profile sperren bringt nix.
      Hab auch gelernt und seit Neustem jede Seite mit meinen Kommentaren als PDF gespeichert.

    • @ Dann mal her mit deinen PDF`s.
      Deine Kommentare sind auch nicht die klügsten Kommentare und nicht für jeden eindeutig von der Aussage nachvollziehbar. Nur weil du die Erfahrung mit gelöschten Post gemachst hast, heißt das noch lange nicht, daß alle anderen 7 000 000 000 Mitmenschen weltweit nicht die selbe Erfahrung auch gemacht haben.

    • @Carsten K sagt: 1. März 2017 at 21:34 Zitat: Dann mal her mit deinen PDF`s.
      Deine Kommentare sind auch nicht die klügsten Kommentare und nicht für jeden eindeutig von der Aussage nachvollziehbar. Nur weil du die Erfahrung mit gelöschten Post gemachst hast, heißt das noch lange nicht, daß alle anderen 7 000 000 000 Mitmenschen weltweit nicht die selbe Erfahrung auch gemacht haben.

      Du hast hier also den MEGA-OBERHAMMER-VOLLDURCHBLICK, wer hier was und wann ZENSIERT, welche Profile gelöscht werden und wer was verstanden hat oder nachvollziehen kann?
      Seltsam, daß du deine beschränke MEINUNG, WERTUNG, URTEIL und eindimensionale ANSICHT mal eben über 7 000 000 000 Mitmenschen weltweit stülpst und genau weißt, wer was gefälligst zu denken und zu glauben hat.

      Ich verrate dir ein Stück jüngster Geschichte: Das hat schonmal vor Kurzem so ein PSYCHO verSUCHT, der gesamten Menschheit vorschreiben zu wollen, wie man gefälligst ein besserer friedensliebender Mensch wird.

      http://www.wissen.de/sites/default/files/styles/lightbox/public/wissensserver/jadis/incoming/100643.jpg?itok=2SD_9CQn

      Aber offensichtlich wären meine Beweis-PDF’s bei so einem wie dir bloß Perlen vor die Säue!

    • @ Marl Karx:

      Sind Sie einer von den Leuten der Antifa, wo Ken Jebsen einen Vortrag in Aachen gehalten hat?
      So die Leute, die Zwischenrufe ohne Inhalt gemacht haben?

      Würde ins Bild passen, auch das Sie als PDF Göbbels verlinken, anstelle Ihre Dokumente von angeblichen Löschungen hier zum Beleg zeigen.

    • Ich bin so ungefähr ANTIFA-ROTFRONT-FASCHIST und Ge$$inungs-Terror-Ideologie-Ra$$ist, wie der Dalai Lama ne Fummel-Transe für ne Kurdische Gay-Bar ist oder Trump eine Hong-Kong-Kinderpuff-Kloputzfrau!
      Ich lauf doch nicht in der Herde der Massengröhler-Maulaffen einer Herde von vollverblödeten Schaf-Ärschen hinterher, um in deren Scheiße zu laaatschen, nur um eine Deutschha$$er-Volk$$verräter-Mitläufer-Identität zu besitzen! Für solche schwachsinnigen Spielchen bin ich zu alt und zu aufgeklärt.

      CONREBBI – Wir sind die, vor denen uns unsere Eltern gewarnt hatten
      https://www.youtube.com/watch?v=J9pfXmyLYBE

  8. Ja super Aktion,

    aber über die Aufmachung des Films hatte ich mich dann doch geärgert.
    Hätten die Autoren nicht Gabi Weber um Hilfe fragen können, wenn sie so ein schwieriges Thema beackern? Zumindest mal drüberschauen lassen?

    Also was hat mir nicht gefallen?
    Die Dramaturgie,
    die Musik,
    die Aussagen, welche doch sehr nach Verurteilung klangen und
    ein wenig auch die Richtung der Ermittlung.

    Warum sage ich das?
    Weil es garantiert nicht so einfach über eine Schuldzuweisung hinweg zu kommen, falls sich irgend etwas als falsch herausstellt.

    Ich hätte mir eine noch etwas tiefgreifendere Recherche gewünscht.
    Vielleicht noch weitere Schlussfolgerungen.
    Es gibt garantiert Gelder von amerikanischen Außenministerium für USA-Konforme Texte.
    Es gibt wahrscheinlich auch Gelder oder Abteilungen vom CIA.
    Aber dort gab es leider keine Erkenntnisse.

    • Sie haben vergessen, dass es keine professionelle Filmemacher sind sonder alles in ihrer Freizeit entstanden ist. Dafür war der erste Film schon extrem gut. Musik und Dramaturgie wäre mir egal. Hier kommt es auf den Inhalt an. Ich habe ihn noch nicht gesehen. Bin gespannt auf den Inhalt. Das ist beim dem Film das entscheidende.

    • Entschuldigt bitte,

      ich habe euch mit meiner Kritik hoffentlich nicht die Lust auf den Film genommen.
      Ja, die Leistung ist großartig, im Anbetracht, dass es sich hier um ein Freizeitprojekt handelt.
      Der Film ist alles in allem interessant, zumal ich ähnliche Erfahrungen mit Wikipedia gemacht hatte. Er liefert auf alle Fälle neue Informationen zu neuen Recherchen.

      Ich will zum einen nichts vorweg nehmen und nicht schlecht machen.
      Zum anderen will ich aber auch, dass der nächste Film besser wird.

      Ich bin der Meinung, so wie der Film im Moment seine Erkenntnisse präsentiert sollte er nicht das letzte Wort sein. Ich denke die Recherchen sollten weiter gehen und es sollte einen dritten Film geben.

      Dann hoffentlich mit dem professionellen Beistand und dem guten Riecher von Gabi Weber.
      Ich habe auch ein wenig das Meinungs-Kontra vermisst.
      Wenn man das auch nicht so schnell findet, aber es muss sein.
      Wir müssen es schaffen, dass unsere Medien professioneller anmuten als die, die wir verurteilen, sonst sind wir nicht glaubwürdig.
      Wir wollen doch nicht nur in unserer Soße bleiben?
      So wie eine Religion werden, da habe ich keine Lust drauf.
      Deshalb ist Kritik gut, auch wenn sie sich später als falsch heraus stellt.

      (:

    • @ Carsten K sagt: 25. Februar 2017 at 19:50 Musik und Dramaturgie (sprich ÄUßERE FORMEN und VERPACKUNG !!!) wäre mir egal. Hier kommt es auf den Inhalt an….
      AAAAACHWAS!?!?!?!? Das ist ja mal ne Aussage! Dir sind also ÄUßERE ERSCHEINUNGS-FORMEN und AUSDRÜCKSWEISEN egal weil dir die INHALTE UND TATSÄCHLICHE AUSSAGEN wichtiger und bedeutender er$CH€INEN!?!?!?!?!!?
      BOOOOOAAAAAAAHHHH!!! Was ne cooole TRUTHER-SAU!!!! Und dann ZEN$I€RST du hier Kommentare und sperrst Profile, weil dir deine POLITICAL-CORRECTNESS-MEINUNGS-GESTAPO-SCHERE-IM-KOPF zwanghaften MORAL-HYSTERIE an der BESSERWISSER-PISSER-MACHTGEIL-DEL-Tastatur vorschreibt?!?!?!?
      Was n $ch€inheiliger JUDAS-HEUCHLER!!!!!
      Du würdest doch Bücher und Kommentare von Rudi Dutschke, Klaus Kinski oder Hans Söllner ZENSIEREN, nur weil du ihre ÄUßEREN AUSDRUCKSFORMEN nicht versteht und weil dir deren INHALTE dein kleingeistiges und beschränktes, borniertes und ewiggestriges SAUBERMANN-HERRENMENSCHEN-Welt-Feind-BILD überfordern!
      Selbstgerechte Saubermann-Gutmenschen-Parolen in die Foren schwurbeln kann jeder Volltrottel,
      danach auch AUTHENTISCH HANDELN nur die Wenigsten!

      Hans Söllner – A Drecksau is a Drecksau

      Er Hod Versuacht, Das’a Wos Erzählt
      In Seiner Eigenen Sprach
      Sein Glaubn Hod’a Uns Erklärt
      Koana Hod Eahm Wos Glaubt
      Für Eahm Wor Freiheit Mehra
      Ois Higeh Wo A Mog
      Do Bleibn Derfa Wo A Is
      He Eahm Glongt Jedn Tog

      Kinder De’na Brauchan
      De Se G’frein Und Schene Händ‘
      De Oiwei Sche Bleibn Wern, Weil Ma’s Ned Anders Kennt
      Harte Worte – Harte Taten
      Hoffnung Werd Betrug
      Dass Irgendwann Amoi Oana Kimmt, Der Dongschen Zu Dir Sogt

      Freiheit Für Palestina, Koane Morde Mehr Im Heiligen Land
      Freiheit Für Ihra Herkunft, Für Ihr’n Verstand
      Es Gibt Koane Schene Worte Für Grausamkeit Und Mord
      A Nazi Bleibt A Nazi, Egal An Wos Für’n Ort

      De Tränen Von Dera Kurdin San So Nass Wie De Von Dem
      Der In Unsam Land De Bombn Baut Durch De Ihre Kinder Sterbn,
      Passts Auf Auf Eire Kinder – Ihr Hobts Es Bloss Oamoi
      Passts Auf Auf Eire Oidn – So Schnell Sans Oid …

      Aba A Drecksau Bleibt A Drecksau
      Egal Woher’s Kimmt
      A Drecksau Bleibt A Drecksau
      Ob Staatsanwalt Oder Präsident
      A Drecksau Bleibt A Drecksau
      Namen San Egal: Hitler, Bush, Blair – International!
      Hitler, Bush, Blair – International!

      https://www.youtube.com/watch?v=V8-Aaf9a2_I

  9. Es macht Mut wenn man solche Menschen wie Markus Fiedler agieren sieht. Aufklärung im wahrsten „Sinne des Wortes“.

    Leider agiert wikipedia auf politischem Gebiet, insbesondere auf aktuell politischem Gebiet, völlig unglaubwürdig. Aber das sind von den Herrschenden gewünschte Fake News. Und so sonnen sich die Verursacher im Wohlwollen der Herrschenden, auch wenn sie ultra links oder ultra rechts zu verorten sind. Das ist höchst verachtenswert und armselig.

    Dank an Herrn Fiedler und sein Team, das dies aufgedeckt und Dank an kenfm das das publiziert wird!!!

    • Ich wundere mich immer wieder darüber wie wenigen dies anscheinend alles schon längst bekannt ist… Ob sich nun jemand seine Meinung nach der tagesschau, dem Focus oder Wikipedia bildet dürfte nun doch wirklich weitgehendst egal ein, oder?

      Wikipedia erfüllt seinen Zweck wenn ich das Todesjahr Karls des Grossen wissen will, oder wie die erste Platte von Bruce Springsteen hiess….

      Wer sich seine politische Meinung in Wiokipedia zusammensucht, bei dem ist sowieso Hopfen und Malz verloren, denn der wird nun auch von Wikipedia wiederum nur zu einer ähnlich verlogenen, manipulierenden Quellensammlung wechseln.

      ALLE lügen, ALLE manipulieren… und das ist die banalste Sachje der Welt und KEIN kein Problem. Das Problem ist, dass die meisten zu dumm sind um es zu merken. In allererster Linie aber, dass sich ja höchst seleten jemand tatsächlich informieren will. Die meisten dieses Deppenvolkes benutzen das Internet nicht um irgendwas rauszufinden, sondern alles was sie wollen ist IHRE bereits feststhende Meinung bestätigt zu finden.
      Tut die Quelle das, so ist sie gut.
      Widerspricht sie der eigenen Meinung ist sie Teil der Lügenmedien.

      DAS ist das Problem und ich hätte gerne von jemandem gehört, der für dieses, das eigentliche Problem eine Lösung anzubieten hat. Nicht noch einen Schlaiumeier, der mir belegt, dass:

      „Huch“ Wikipedia lügt! Wer hätte das gedacht!“

    • TD Volland:
      Das ist auch mein Empfinden, was soll die Empörung. Es ist doch klar, wer das Medium Internet, Google,oder Wikipedia installiert, hat auch die Hoheit darüber. Naiv wer da glaubt er hätte eine bedeutende Erkenntnis nun gewonnen. Letzt endlich sollte jeder seine Informationen, wenn er sie denn als Beleg braucht, gründlich recherchieren und nicht blind einer Quelle vertrauen.

    • ich stimme der Socke4612 zu. Es ist wichtig, sich nach Möglichkeit über die Quellen zu informieren.

      In vielen Fällen leben die Medien von Intransparenz, was deren Wirtschaftlichkeit, Netzwerke und politische Ausrichtung betrifft.

      Je größer die Medien wie z.B. Google, Facebook, Wikipedia und ähnliche, desto größer der Einfluß. Oft auch: desto intransparenter deren Wirkmechanismen.

      @ TDVolland:

      zu Ihrer Frage: Das hängt vom Menschen ab. Es gibt Menschen, die können abweichende Meinungen akzeptieren. Manche können das nicht. Herr Fiedler sagt z.B. selbst, dass er auch andere Meinungen sich anhört und, sofern begründet, auch Korrekturen beim Film vornehmen wird.

      Ich kann Ihre emotionale Meinung ansonsten als , in vielen Teilen, abweichende Meinung stehen lassen.

  10. Menschenskinnas, das nenn‘ ich mal eine formidable Übertragungsqualität von Herrn Fiedler’s Telefon : ]

    Viel Glück und alles Gute weiterhin !
    Freue mich auf den Film !

    Ich werde so lange telefonieren, Emails schreiben und Briefe schicken, bis ich ihn gesehen habe.
    Und dann, weil ich ihn gesehen habe.
    Für immer.

  11. Ich weiss nicht ob es jetzt noch so isst, aber suchen sie Harry Elmer Barnes auf wiki, und finden sie dass die Information ‚umstritten‘ isst.
    Da gibt es nichts Umstrittenes, dass Buch ‚Perpetual war for perpetual peace‘ macht deutlich dass Roosevelt sehr bewusst Pearl Harbour provozierte, Öl Boycott, und auf die Uhr genau wusste wenn die Attacke statt finden wurde.
    Pearl Harbour wurde gewarnt, am Sonntagmorgen, aber mit einem kommerziëllen Telegramm, was etwa zwölf Uhr unterwegs war.
    Eine Scrambler Telephon war zu verfügung.
    Damit wäre die Warnung augenblicklich in Pearl Harbour gewesen.
    Roosevelt musste die Attacke haben, 1940, seine Wiederelektion, hatte er nur gewonnen weil er dass Amerikanische Volk versprochen hatte keine ‚Boys‘ übersee zu senden ausser ‚wenn Amerika attackiert wurde.
    Charles a Beard macht in zwei Bücher klar dass Roosevelt seit 1933 Krieg wollte.
    Rosevelt’s Freund Sol Bloom schreibt in seine Autobiographie ‚die grosse Verdienst Roosvelt’s war dass USA Volk allmählich auf Krieg vor zu bereiten‘.

    • Es gibt noch Schrecklicheres.
      Königing Wilhelmina wurde in Mai 1940 gegen ihren Willen nach England gebracht, Englisches Kriegsschiff, weil der Kapitän sagte dass sie nicht mehr nach Zeeland konnte, die südlichtste Provinz am Nordsee.
      September 1941 verweigerte auch Niederländischen Indien Japan Öl.
      Ich frage mich wass geschehen war wenn unsere Regierung geblieben war, hätte Japan denn niederländisches ÖL bekommen, und keine Krieg begonnen ?
      Wir werden ess nie mehr wissen.

    • „Da gibt es nichts Umstrittenes, dass Buch ‚Perpetual war for perpetual peace‘ macht deutlich dass Roosevelt sehr bewusst Pearl Harbour provozierte, Öl Boycott, und auf die Uhr genau wusste wenn die Attacke statt finden wurde.
      Pearl Harbour wurde gewarnt, am Sonntagmorgen, aber mit einem kommerziëllen Telegramm, was etwa zwölf Uhr unterwegs war.“

      Naj, wenns in einem Buch steht muss es ja wahr sein…

      Sie waren da selber anwesend oder kennen einen der dabei und für den legen sie persönlich die Hand ins Feuer?

      (Da sie es wahrscheinlich nicht merken, möchte ich anfügen, dass ich keinesegs weiss ob ihre Darstellung falsch ist. Ich möchte lediglich nicht unerwähnt lassen, dass alles was sie sagen auf ihre subjektiven Sicht der Dinge beruht, auf ihrem Gauben an eine bestimmte Version)

    • Lese dass Buch.
      1946 war die offiziëlle USA Senaat Untersuchung nach Pearl Harbour.
      Am Ende gab es drei Konklusionen, die Demokraten, Roosevelt’s Freunde, sahen kene Konspiration.
      Die Republikaner sahen eine Konspiration.
      Ein Mitglied, deren Sitz im Senat bedrohd war, hatte eine eigene Konklusion.
      Inzwischen isst die Konspiration mehrfach bestätigt, BBCW Fernsehen presentierte zwei ehemaliger USA Marine Geheimdienst Mitarbeiter, die Geheimhaltung Zeit war vorüber, die aussagten dass sie die Japanische Flotte volgten, wussten wo die war, berichteten an einem Admiral, die die Anweisung hatte niemand etwas zu sagen.
      Sogar in Niederländischen Indien wusste man bescheid, die Japanische Berichte konnten gelesen worden.
      Sie benachtigrichtenden die USA Marine Attaché, der Washington warnte, viermal.
      Nach vier Warnungen bekam er Antwort, die Anweisung keine Warnungen mehr zu schicken.

    • Und lesen sie wie Roosvelt die Kriegsstimmung allmählich schöpte

      Charles A. Beard, ‘American Foreign Policy in the Making, 1932 – 1940, A study in responsibilities’, New Haven, 1946

      Charles A. Beard, ‘President Roosevelt and the coming of the war 1941, A study in appearances and realities’, New Haven, 1948

      Frederick W. Marks III, ‚Wind over Sand, The diplomacy of Franklin Roosevelt‘, 1988 Athens Georgia

      John T. Flynn, ´The Roosevelt Myth, A critical account of the New Deal and its creator’, New York 1948, 1949

      Sol Bloom, ‘The Autobiography of Sol Bloom’, New York 1948

  12. http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/lassen-jobcenter-bewertungen-loeschen.php

    Nun ist es kein Geheimnis, dass die Jobcenter im Allgemeinen nicht gut bewertet werden von ihren „Kunden“. Gibt man nun „Jobcenter Hamburg“ in den Suchschlitz ein, so erscheint eine Google Maps Anzeige, auf denen die Adressen und Kontaktdaten der verschiedenen Jobcenter zu finden sind. Daneben finden sich auch Bewertungen durch Google-Nutzer.

    Uns berichten nun zahlreiche Leser, dass sie ernsthafte und objektive Bewertungen abgegeben haben, die zunächst online erschienen und wenig später wieder gelöscht waren. Versucht hier das Jobcenter negative Bewertungen durch „Kunden“ zu unterbinden? Eine schriftliche Nachfrage blieb bislang unbeantwortet.

  13. Naja, andererseits: Sind das Freisinger Tagblatt – außer wohl dort in der Region – und seine Ansichten über KenFM wirklich relevant? Finde ich nicht. Das einzige, was mich interessieren würde, ist ob man für Rainer Forster konkret etwas tun könnte, um ihn vor dieser bayerisch-katholischen Gesinnungspolizei zu schützen?

    • Die Relevanz wird sich bei Twitter, Facebook einstellen…Man sollte das Vorgehen des Freisinger Tageblatt nicht klein reden wollen!

  14. Nach Minute 5: Die Reaktion des Käseblatt-Journalisten auf den Vorwurf der absichtlichen Diffamierung des Daniele Ganser als jemand, der „sich gern Historiker nennt“ ist das typische Ablenkungsmanöver auf eine ganz andere Schiene.
    Nicht dumm, sogar ganz schön raffiniert, wie er sich da raus redet, indem er sagt, er habe selber auch promoviert, sei selber ja auch „Dr.“. Damit unterstellt er plötzlich eine ganz andere Lesart seines Textes, nämlich, dass sich Doktoren gern ihres Titels rühmen würden(oder ihres Akademikertatus), was bei Herrn Ganser angeblich auch der Fall sei. Der unbedarfte Zeitungsleser aber sollte das ja noch ganz anders verstehen. Nämlich so, als ob Herr Ganser in Wirklichkeit gar kein Historiker sei und sich nur „gern so nenne“.
    Solche spitzfindigen Sprach-Tricks können so lange funktionieren, so lange die Masse derart unkritisch gegen die Mainstreampresse und die herrschende Macht bleibt.

Hinterlasse eine Antwort