KenFM im Gespräch mit: Daniel Ebner (Der Urzeit-Code)

Jahrhunderte träumte der Mensch davon, fliegen zu können. Dank aufwendiger Maschinen gelang ihm dieser Wunsch vor etwas über einem Jahrhundert.

Was jedoch ist mit Zeitreisen?
Diese sind, so wie man sie aus unzähligen Kinofilmen kennt, aktuell nicht möglich. In der Genforschung jedoch sind sie immerhin in eine Richtung möglich. In die Vergangenheit. Die Evolution besitzt ein Gedächtnis, aus dem man ihre Vergangenheit abrufen und in die Gegenwart holen kann. Was unglaublich klingt, ist die natürliche Form der Gentechnik.

Auch degeneriertes Erbgut kann sich wieder an seine ursprünglichen Fähigkeiten „erinnern“. Pflanzen und Tiere waren in der Vergangenheit deutlich resistenter und fruchtbarer und kamen ohne die Hilfen der Chemie aus. Dieser Ur-Zustand ist in einem elektrischen Magnetfeld wieder herstellbar!

KenFM sprach mir Daniel Ebner, der sich seit Jahrzehnten mit dieser Form der Bio-Genetik beschäftigt und sie erforscht. Er kann Ergebnisse vorweisen, die eine wissenschaftliche Sensation sind und bekannt sein sollten. Dass dem nicht so ist, hat mit den Saatgut- und Chemie-Multis zu tun. Sie verdienen mit GMO und Pestizid-Lizenzen Milliarden und haben kein Interesse an Ebners Forschungsergebnissen.

Fakt ist: Ebners Wissen ist den Konzernen ein Dorn im Auge. Es zu publizieren und zur Anwendung zu bringen, ist daher seit Jahren nur in Nischen möglich.

KenFM will das Thema Bio-Genetik endlich einer sehr breiten Öffentlichkeit näher bringen. Die Zukunft z.B. der Landwirtschaft liegt in der Vergangenheit. Lizenzfrei!

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

5 Kommentare zu: “KenFM im Gespräch mit: Daniel Ebner (Der Urzeit-Code)

  1. Ein gutes (englisches) Video dazu von der Agraökologin Dr. Angelika Hilbeck, die beim ENSSER ( European Network of Scientists for Social and Environmental Responsibility) über die Risiken der Gentechnik aufklärt:

    Angelika Hilbeck: [Synthetische] Biotechnologien, genetische Netzwerke und die Risikodiskussion (39min39)
    https://www.youtube.com/watch?v=JJNEm9tqyds

  2. Danke für das Gespräch.
    Ich würds ja ausprobieren, aber 500 Euro für die Greenbox sind für mich als Hobbygärtner sehr deutlich zu teuer. Das nimmt dem Gespräch Inhalt, da es für mich in Praxis nicht mehr nachvollziehbar ist, ….. , was nutz ein gehörter/gelernter Inhalt, wenn ich ihn nicht umsetzen kann?
    С наилучшими пожеланиями от сумасшедшего доктора
    Jörg Martin Schimmelpfennig

    • Diese Videos bringen einen auch schon ziemlich weit in Sachen Biolandwirtschaft und Biogärtnerei:

      Elaine Ingham:
      The Roots of Your Profits – Dr Elaine Ingham, Soil Microbiologist, Founder of Soil Foodweb Inc (1h36)
      https://www.youtube.com/watch?v=x2H60ritjag

      Paul Kaiser:
      2014 Quivira Conference, Paul Kaiser (52min42)
      https://www.youtube.com/watch?v=ukFpwvlkqUY

  3. Liebes KenFM-Team, vielen Dank für dieses Interview! ich würde mich freuen, wenn Ihr das Thema Energie, insbesondere Freie Energie näher beleuchten könntet. Es gibt sicher eine Menge Gesprächspartner dafür, aber es öffnet vorallem die mögliche Perspektive, um aus der Energieabhängigkeit zu entfliehen. Freue mich über euren Beitag.

    Lieben Gruß – Hopke

Hinterlasse eine Antwort