KenFM-Tipp! HAMBÜRGER – Folge 6: Dirk C. Fleck & Jens Lehrich im Salongespräch: „Was ist der Sinn des Menschseins?“

Der moderne Mensch mit seinem Raubtierkapitalismus zerstört die Natur, er beutet sie aus, er benutzt sie, um seine Gier nach immer mehr Wachstum zu befriedigen. Und alle machen mit, die großen Konzerne, die es produzieren und sich die Taschen voll machen aber auch die, die es kaufen, ständig auf der Suche nach neuen Statussymbolen. Mit diesem Handeln zerstört der Mensch aber auch seine ureigenste Kraftquelle, denn die Natur ist der Ort, wo wir Heilung, wahres Glück und tiefe seelische Zufriedenheit erfahren können.

Wie konnte es soweit kommen, dass der Mensch so selbstzerstörerisch agiert, warum hat die Natur kaum eine ernstzunehmende Lobby? Jedes Tier, jede Pflanze weiß sich auf diesem Planeten zu „benehmen“, nur der Mensch scheint unbelehrbar.

Das führt den Hamburger Erfolgsautor Dirk C. Fleck und den Comedian Jens Lehrich im Laufe dieser lebhaften 6. Folge zu der Frage: wozu ist der Mensch von der Schöpfung überhaupt erdacht worden? Dieses neue Video-Format zeigt zwei Freunde vor der Kamera, die, ohne vorherige Absprachen, mit philosophischem Blick, Humor und vor allem gesundem Menschenverstand aus der Vogelperspektive auf den blauen Planeten schauen.

Viel Freude mit dieser mittlerweile 6. Ausgabe der Hambürger, die gleichzeit aus tiefstem Herzen heraus auch Weltbürger sind.

Wie immer freuen sich beide über Eure konstruktiven Kommentare zu dieser neuen Ausgabe. Um in Zukunft dieses Format weiterentwickeln zu können, sind Eure freiwilligen Spenden über steadyhq.com ab sofort willkommen.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Alle vier Wochen gibt es eine neue Ausgabe der HAMBÜRGER auf dem YouTube-Kanal ahundredmonkeys.

Weitere interessante Beitrage mit Jens Lehrich findet Ihr auf der Homepage www.ahundredmonkeys.de.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

13 Kommentare zu: “KenFM-Tipp! HAMBÜRGER – Folge 6: Dirk C. Fleck & Jens Lehrich im Salongespräch: „Was ist der Sinn des Menschseins?“

  1. Es ist weder vorstellbar, dass der Mensch von selbst entstanden ist, noch dass er erschaffen worden ist.

    Außerdem ist es nicht bekannt, ob das Ich des Menschen nur im Zusammenhang von der jeweils lebenden Person völlig einmalig existiert, oder ob es nach Tod der jeweiligen Person zu einer anderen Person, einem sonstigen Wesen bzw. in eine andere Dimension wechselt.

    Ähnlich ist es auch bei der Erde nicht so richtig vorstellbar, dass sie von selbst entstanden ist.

    Es gibt zudem die flache-Erde-Theorie bzw. auch die Hohle-Erde-Theorie.

    Für jede dieser Theorien scheint es Indizien zu geben.

    Wir wissen es etwa auch nicht, was das Tunguska-Ereignis im Jahr 1908 ausgelöst hat.

    Es gibt zudem Mysterien wie etwa das Rätsel des Bucegi-Gebirges in Rumänien, wo es angeblich Hohlräume und etwa auch Tunnelanlagen geben soll, die über längere Entfernungen reichen. Die CIA oder auch der Vatikan scheinen sich dafür zu interessieren.

    Dann wollte doch US-Präsident Eisenhower die legendäre Area 51 stürmen lassen.
    Dies behauptete zumindest ein Boyd Bushman.

    Dann gibt es ein Interview mit einem 77-jähriger Ex-CIA-Agenten, der für eine Spezial-Abteilung des CIA rekrutiert wurde, um am Blue Book der US Airforce mitzuarbeiten.

    Insgesamt kommt es uns ein wenig so vor, als würden wir Erdenbewohner erfolgreich versklavt, weil wir es auch nicht sonderlich falsch finden, dass uns Banken Geld aus dem Nichts verleihen.

    Dann gibt es etwa auch die Kornkreise, von denen viele zwar ein Fake sind, aber bei den echten Kornkreisen wissen wir es nicht, wie diese entstanden sind.
    Es könnte etwa möglich sein, dass diese als Markierungen für Zeitreisen dienen.

    Ebenso gehen die Meinungen über den Bigfoot auseinander. Niemand weiß es mit völliger Sicherheit, ob es ihn gibt. Es gibt immer wieder Beweise oder Indizien, die angeblich dessen Existenz bestätigen.

  2. Zur Einführung steht oben:

    "Der moderne Mensch mit seinem Raubtierkapitalismus zerstört die Natur, er beutet sie aus, er benutzt sie, um seine Gier nach immer mehr Wachstum zu befriedigen."

    Das mag ja sein – ich weiß das schon lange und benutze deshalb beim Pflanzen keine Kunstdünger und keine Insektengifte etc… – doch ich möchte dennoch auf etwas Ungutes hinweisen, was mir bei Instinction Rebellion aufgefallen ist: Ich habe da zwei Filme gesehen mit dem Zinnober, den Aktivisten dieser Bewegung durchführen, und – das weist auf einen okkulten Hintergrund dieser Bewegung hin. Das wurde mir klar als ich diese verfilmten Rituale dieser Bewegung sah: Das Laufen in eine, auf dem Boden gemalte Spirale, die Totenkopf-Schminke und dieser seltsame "Tanz" mit den zinnoberroten Gewändern, sowie das symbolische Blut, das das menschliche Blut GEMISCHT mit dem tierischen Blut symbolisieren soll. Ich kann nur sagen: VORSICHT! Und vor allem das Symbol der angeblichen "Sanduhr". Vorsicht ist angesagt. So arbeiten Logen: Sie nutzen Rituale und okkulte Symbole, deren wahre Bedeutung sie nicht mitteilen, die aber auf das Unbewusste suggestiv einwirken. Das Bewusstsein, dass so etwas auf den Lebensleib (Ätherleib oder auch Prana-Leib , wie der Yogi sagt) wirkt, hilft, die Wirkung unschädlich zu machen. Mit Symbolen und Ritualen will man das bewusste, klare Denken der Leute unterbinden, sie einschläfern, sie in so diliröse Gefühlsregungen bringen. Die "Sanduhr"- die zwei gleichseitigen Dreiecke, die so angeordnet sind, dass das eine mit einer Fläche waagrecht unten steht, während das andere über ihm auf der Spitze steht und die Spitze des unteren Dreiecks berührt – bedeutet keine Sanduhr, sondern etwas anderes! Das obere Dreieeck, das "himmlische" durchdringt das untere Dreieck, das "irdische" NICHT. Das ist die wahre Bedeutung! Somit steht dieses Symbol nicht für eine Sanduhr, sondern für die Trennung zwischen "oben" und "unten", also Trennung zwischen "himmlischer" Welt und "irdischer" Welt. Es steht also für eine irdische Welt, die vollständig abgetrennt ist von der himmlischen Welt, die nichts mehr darüber weiß, also für Gottferne. Beim Sechsstern durchdringen sich obere und untere Welt. Bei dieser "Sanduhr" – nicht! Es ist somit ein Symbol, das den Menschen von den höheren Welten getrennt halten will. Für mich ist klar: Da ist was aus Logen-Praktiken ausgeflossen. Wachsam bleiben, nicht auf sich wirken lassen, sondern geistigen Widerstand leisten, dann wirkt es auch nicht suggestiv. In der heutigen Zeit soll unsere Vernunft angesprochen werden und nicht unser Unbewusstes!

  3. Hier ist eine weitere Kritik zum Buch "GO, Die Öko-Diktatur – erst die Erde dann der Mensch" , worin verdeutlicht wird, dass es eher ein Freudscher-Versprecher von Dirk C. Fleck über die Realität der bereits spürbaren Grünen Diktatur war, als eine Utopie.

    In seinem Buch "Utopie und Wirklichkeit: Eine kleine Kulturgeschichte der Zukunftsbetrachtung" schreibt Host Poller:

    "Die Reaktion auf Flecks Utopie, mit der er zu einer rechtzeitigen ökologischen Wende auffordern wollte, war nicht ganz so, wie er es sich vorstellen wollte. Die Leute sahen darin eher die Ankündigung einer ökologischen Diktatur, von der sie schon einmal wieder einen Vorgeschmack bekommen, besonders durch die Verbotspolitik der Grünen. Deshalb macht sich Fleck schleunigst daran, eine weitere Utopie zu schreiben, diesmal mit einem Happy-End. Er nannte diesen Roman das "Das Tahiti-Projekt" und ließ ihn auf einer Insel spielen, auf der glückliche Menschen im seelischen und ökologischen Gleichgewicht leben, indem sie den "Equilibrismus", einen Zwischenweg zwischen Kapitalismus und Kommunismus zelebrieren. "

    Schauen Sie sich um, liebe Leser und Zuschauer von KenFM, welche der "Utopien" von dem unfreiwilligen Propheten der Öko-Diktatur bereits unserer Realität entspricht.

    Der Faschismus kommt mit "Nachhaltigkeit", "ökologisches Gleichgewicht", "staatliche Regulierung", "Transformation", "Adaption" etc. etc.
    Die Schergen verunsichern nicht als Glatzköpfe mit Springerstiefeln und Braunhemden die Straßen, sondern sind perfekt argumentierende "Transformationswissenschaftler". Die Chefpropagandisten heißen nicht Göbbels, sondern z.B. Göpel!

    Maja Göpel als Priesterin des Klimatismus. Die Perspektive einer "Laborratte"!
    https://geoarchitektur.blogspot.com/p/maja-gopel-als-priesterin-des.html

    Nehmt ihre Aussagen ernst und erfasst die volle Bedeutung ihrer Begriffe. Ihr werdet mehr von "GO" erkennen, als es dem Herrn Fleck lieb ist. Ich weiß nicht, ob Herr Fleck weiß, dass er im Tiefsten seines Herzens ein Korporatist/Faschist ist oder ob er sein Buch als ein Hilfeschrei seines Unterbewusstseins wahrnimmt, das sich gegen sein Oberflach-Bewusstsein Widerstand leistet, indem es ihn dazu bringt, die Wahrheit über die Öko-Diktatur aufs Papier zu bringen.

    Ich unterstütze das Unterbewusstsein von Dirk C. Fleck!

    Was ist Geoengineering?
    https://geoarchitektur.blogspot.com/p/was-ist-geoengineering.html

    • Ich lege nach, diesmal ein Interview bei der taz. Herr Fleck offenbart sich als ein Anti-Demokrat und radikaler Revoluzzer.

      „Der Mann hat eine Kernschmelze im Kopf“
      NEGATIV-UTOPIE Der Journalist und Romanautor Dirk C. Fleck entwarf vor 18 Jahren die Vision einer Ökodiktatur. Steuern wir darauf zu?
      https://taz.de/!283146/

      "Wie entwickelt sich ein Land zur Ökodiktatur?

      Sie wird nicht wie eine Revolution über uns kommen. Vielmehr führt das bestehende System schrittweise diktatorische Strukturen ein: Es beschneidet demokratische Freiheiten und hält an veralteten Technologien fest. Es erklärt politische Entscheidungen für alternativlos und verhindert damit, was wir eigentlich bräuchten: Eine echte Systemänderung, die auf Klimaprobleme angemessen reagiert. Dazu ist unsere Demokratie aber nicht fähig.

      Sie halten uns also für demokratieunfähig?

      Ich würde sogar behaupten, dass wir schon in einer verschleierten Diktatur leben. Demokratische Entscheidungen sind oft langwierige Prozesse. Jeden Tag gibt es neue Herausforderungen, die bewältigt werden müssen. Unsere Demokratie kommt mit dem Tempo gar nicht mehr mit. Außerdem ist der Wähler an sich oft sehr manipulierbar und nicht ausreichend informiert. Jede politische Diskussion, die nicht wirklich an die Wurzel geht und die eine Bereitschaft zur Radikalität ablehnt, ist überflüssig."

  4. Ich möchte einen Vergleich anbringen.
    Dieses Gespräch ist wie ein großes Lager in dem alles vorhanden ist was gebraucht wird, was richtig ist und hilfreich ist. Leider herrscht in diesem Lager totales Chaos. Das Sammelsurium des "Gutgemeinten" kann mangels Kenntnis der Gesetzmäßigkeiten nicht richtig eingesetzt werden und muß verpuffen.

    Ich empfehle den Diskutanten Abd-ru-shin Gralsbotschaft Im Lichte der Wahrheit.

    Ich weiß, das hört sich jetzt unglaublich schlaubergermäßig an.
    Trotzdem, lesen Sie es.
    Darin werden sie alles was in ihrem großen Lager vorhanden ist wiederfinden und danach voll ausschöpfen können.

    Keine Religion, keine Konfession, keine Ideologie, keine Sekte, keine Esoterik, kein Hokus Pokus.

    EINFACH KLAR NATÜRLICH

  5. Man könnte auch offen und ehrlich sagen, dass zwei von der Realität entrückte, in der Zeit des Geoengineering sozialisierte und hirngewaschene Armleuchter im Rahmen ihrer NLP-Programmierung sinnieren.

    Sie haben die gesamte Propaganda der Eugenik, der Soja-Industrie und der Klimakontrolle absorbiert, so sehr dass sie alle NLP-Lügen für die Realität halten.

    Ich selbst lese sonst nicht den Spiegel, aber die Buchkritik über "GO! Die Ökodiktatur" ist treffend.

    https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9291798.html

    Herr Fleck ist ein Trittbrettfahrer, der noch einpaar Euro verdienen will, indem er auf der Öko-Angst-Welle mitschwimmt.

    • Ein Trittbrettfahrer der Öko-Angst, der schnell noch ein paar Euro verdienen will? Dann lesen Sie mal, was beute auf Rubikon veröffentlicht wurde. Die Auszüge sind 26 Jahre alt, da haben Sie vermutlich noch geträumt
      https://www.rubikon.news/artikel/das-opfer-der-freiheit?fbclid=IwAR1U5GOrKu81aBurTe82WbYpx0VJmTwcxLt1rH0DQ34RY7o5jsH_L2OrD04

    • Ehrlich gesagt habe ich mehr Angst vor der Dummheit der Masse als vor Herrn Fleck. Um nicht zu sagen ich ziehe die Oekodiktatur der Demokratieillusion von. Es ist nur zu befuerchten, die bisherigen Parteien werden sich um die besten Plaetze im neuen System draengeln, besonders die Gruenen. Vielleicht doch nicht.

Hinterlasse eine Antwort