KenFM über: Wasser ist ein Menschenrecht

Wasser ist ein Menschenrecht.

Dass diese Erkenntnis erst durch eine Resolution der UN fixiert werden musste, sagt viel. Sehr viel. Z.B. über die geistige Verfassung eines Planeten, der – von weitem betrachtet – blau ist, da der größte Teil seiner Fläche von Wasser bedeckt wird. Ist das bekannt?

Wer hatte die Idee zu dieser Wasser-Resolution? Der Westen, ein Hightechland? Eine Nation mit einer gut ausgebauten Wasserversorgung? Fehlanzeige. Der Vorschlag kam von Bolivien und wurde 2010 der UNO vorgelegt.

33 Staaten unterstützten den Vorschlag unmittelbar und plädierten dafür, das Recht auf sauberes Wasser in die Allgemeine Menschenrechtserklärung aufzunehmen.

Als es zur Vorlage in der UNO-Vollversammlung kam, stimmten 122 der 163 Anwesenden dafür. Prima? Irgendwie nicht. Statt dieses Ergebnis abzufeiern, muss man sich folgende Fragen stellen:

Wer war denn eigentlich dagegen? Wer hat sich GEGEN sauberes Wasser als Menschenrecht ausgesprochen?

Menschenrechte sind kostenlos. Jeder Staat MUSS sie zur Verfügung stellen. Wer also wollte exakt das NICHT? Wer witterte schon damals in dieser UNO-Resolution eine Gefahr für sein Geschäftsmodell? Das auf Privatisierung setzte und setzt.

Man sollte beim Wort „privatisieren“ immer darauf hinweisen, woher dieses Wort kommt. Aus dem Lateinischen. Es bedeutet u.a. „berauben“…

Wer also sah, als er in der UNO GEGEN sauberes Wasser als Menschenrecht stimmte, seinen Chance wachsen, die Menschen auch auf diesem Gebiet zu „berauben“?

Die Welt des Flaschenwassers wird schon heute von nur DREI Konzernen beherrscht: Coca Cola, Pepsi und Nestlé.

Quellen:

http://www.spiegel.de/politik/ausland…
http://www.fda.gov/
http://www.right2water.eu/
http://www.wdr.de/tv/monitor/sendunge…
http://www.youtube.com/watch?v=DJnZ3T…
http://www.youtube.com/watch?v=gQyuIK…
http://www.youtube.com/watch?v=xa3wya…
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?…
http://www.hannover-entdecken.de/cont…
http://deutsche-wirtschafts-nachricht…
http://www.bundestag.de/bundestag/ple…
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?…
http://www.attac-netzwerk.de/fulda/gr…
http://berliner-wassertisch.net/
http://www.youtube.com/watch?v=dLaVwY…

So geht´s auch:
http://www.vivaconagua.org/

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

Ein Kommentar zu: “KenFM über: Wasser ist ein Menschenrecht

  1. Geehrtes KenFM-Team,

    beim Wasserraub geht es nicht bloß um Brunnen, Flüsse, Seen und Staudämme, sondern um die Kontrolle, Aneignung und Vermarktung des gesamten globalen Wasserkreislaufs, angefangen vom Dampf der aufsteigt, den Wolken, die mit dem Wind ziehen bis zu Niederschlag und dem Grundwasser!

    Das Zauberwort dazu heißt Klimakontrolle (climate control)! Vorerst wird es von seinem Symptom, dem Klimawandel verdeckt.

    Ersetzen Sie einfach immer dann, wenn es in den Raum geworfen wird, das Wort Klimawandel durch Klimakontrolle, denn nur so bekommt das Thema seinen Sinn.

    Klimawandel entsteht durch Klimakontrolle!

    Klimakontrolle verursacht …

    „Wandel der Feuchtigkeit“
    „Wandel der Windkreisläufe“
    „Wandel der Menge und der Regionen der fruchtbaren Fischgründe“
    „moderater Wandel der klimatischen Eigenschaften“
    „Wandel der klimatischen Bedingungen“
    „Energie- und Feuchtigkeits-Wandlungen“
    „Klimawandel als Ergebnis der Wandlungen, nach der Einführung künstlicher Quellen und Senken der Energie und des Impulses“

    Mehr steht hier:

    1960, #CIA Memorandum zur #Klimakontrolle!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/2017/02/1960-cia-memorandum-on-climate-control.html

    Leider habt Ihr dieses Thema bisher völlig verpasst und beteiligt Euch sogar unbewußt an der allgemeinen Klimakontroll-Propaganda!

    Ich erreiche Euch leider nicht!

    Bitte schaut Euch den verlinkten Artikel an. Es enthält den Kommentierten Text eines in 2013 freigegebenen Memorandums aus 1960.

    Bitte kontaktiert mich, für weitere Fragen!

Hinterlasse eine Antwort