KenFM zeigt: Rede von Valentin Falin auf der 7. Internationalen Zinoviev Konferenz in Moskau

Valentin Falin ist mehr als ein interaktives Geschichtsbuch, er ist einer der letzten Zeitzeugen des frühen zwanzigsten Jahrhunderts und hat als russischer Diplomat, Berater und Autor große Teile der europäischen Geschichte mitgestaltet. Falin war immer ein Friedensaktivist, kein kalter Krieger. Geboren 1926 im damaligen Leningrad begann Falin, in Moskau internationale Beziehungen zu studieren. Zu seinen Nebenfächern gehörte Völkerrecht und Deutschlandkunde. In der UdSSR erwarb er sich den Ruf des Deutschlandexperten.

Falin war Mitglied der Sowjetischen Kontrollkommission in der neu gegründeten DDR, arbeitete später für das sowjetische Außenministerium und stieg in der KPDSU zum Europaexperten für die Region Österreich und Deutschland auf. 1961 zählte Valentin Falin zum persönlichen Beraterstab von Nikita Chruschtschow und war damit ganz oben in der Weltpolitik angekommen. Hier blieb er sein Leben lang.

Falin war u. a. Ansprechpartner für Kennedy und Willy Brand und beriet, als es um die Wiedervereinigung Deutschlands ging, den damaligen sowjetischen Präsidenten Michael Gorbatschow.

Von 1992 bis 2000 lebte die Legende Falin in Hamburg als Mitglied des Instituts für Friedensforschung und Sicherheitspolitik. Egon Bahr hatte ihn eingeladen. Nach 2000 lehrte er als Dozent an seiner alten Hochschule, dem Staatlichen Moskauer Institut für Internationale Beziehungen.

Im Oktober 2016 war Valentin Falin Ehrengast bei der 7. Internationalen Konferenz „Zinoview Readings“ in Moskau. Der Zinoviev Club hatte geladen, um mit internationalen Geisteswissenschaftlern über die sich abzeichnende multipolare Welt zu sprechen.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://www.kenfm.de/kenfm-unterstuetzen/

14 Kommentare zu: “KenFM zeigt: Rede von Valentin Falin auf der 7. Internationalen Zinoviev Konferenz in Moskau

  1. Danke für diese Aufnahme. Valentin Valin ist immer eine Quelle für historische Wahrheit, auf die sich jeder Interessierte verlassen kann.

    Zu den geostrategischen Eckpfeilern unserer Zeit möchte ich neben der Digitalisierung einen wichtigen Punkt hinzufügen, der Leider auch bei KenFM nicht ausreichend bekannt ist und dementsprechend nicht bearbeitet, bzws. völlig verkehrt bearbeitet wird.

    Dieser Punkt heißt im groben Geoengineering und versteckt sich hinter Marketingbegriffen wie „Klimawandel“, „Klimaschutz“, „Erderwärmung durch CO2“, „Fußabdruck“, „Adaption“, „Nachhaltigkeit“, „saubere Energie“, „positiver Rückkopplungseffekt“, „Treibhauseffekt“ etc. etc.

    Jedem sollte klar sein, dass hinter jeder Werbung eine Wahrheit liegt, die oft gegenteilig ist. Folglich ist, da wo gelogen wird ist die Wahrheit das Gegenteil der Lüge.

    Ich würde gerne das KenFM-Team über dieses Thema aufklären und möchte hier einen Anfang versuchen.

    Im wesentlichen geht es beim Geoengineering um troposphärischen Wasserraub. Wenn weltweit das Wasser in der Troposphäre „gemanaged“ wird, dann ändert sich zwangsläufig das Wetter und langfristig das Klima. In diesem Sinne wäre der Begriff eines industriellen Klmawandels passender.

    Von Erderwärmung kann alledings keine Rede sein, weil die Grundthese über eine Wärmewirkung des CO2 völlig verkehrt ist, ebenso die Behauptung eines Treibhauseffekts auf der Erde. Das, was diese Behauptung besagt trifft nicht einmal für ein echtes Treibhaus zu.

    Näheres sei in folgenden Artikeln weiter erläutert:

    Fragen und Antworten über CO2!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/2016/06/questions-and-answers-about-co2.html

    CO2-Anstieg durch Geoarchitektur #SRM! Zerlegung der Geoengineering Mafia mit einfache Fakten!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/12/co2-rise-by-geoengineering-srm.html

    Wir befinden uns bereit in einem globalen Krieg, der vorwiegend um den globalen Wasserkreislauf, aber auch um den Kohlenstoffkreislauf geführt und wodurch die gesamte Menschheit, das gesamte Leben enteignet wird.

    Krieg um Wasser & Energie, #SRM in der Troposphäre für mehr Öl & Gas.
    #Yemen, #Syrien, #Irak
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/07/war-on-water-krieg-um-wasser.html

    Dieser globale Eroberungskrieg um diese beiden Lebensressourcen wird vermarktet wie eine Religion, so dass die Opfer ihre „Wasserrechte“ freiwillig abgeben und die Maßnahmen zur Enteignung selbst herbeisehnen, um Ablaß von ihren Sünden zu bekommen.

    Gestaltet wie eine #Religion, gefährlich wie die #Mafia!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/10/climatology-mafia-church.html

    Es ist zugleich die Basis der größten Finanzblase, des größten Schneeballsystems der Menschheit. Es beginnt mit CO2-Zertifikaten, aber das Dicke Ende kommt noch mit Wasser-, Luft- und Sonnenlichtrechten.

    Allergrößter #Schwindel, #CO2 #Finanzblase!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/10/co2-finance-bubble.html

    Weiter Aspekte würde ich gerne mit dem Team von KenFM besprechen. Das Verständnis der Zusammenhänge wird die Sicht auf unsere Welt völlig verändern.

  2. Somit bestätigt Herr Falin all das was George Friedman (STRATFOR) in 2015 und 2016 auch gesagt hat. Russland muß als eigenständiger Staat von der Landkarte verschwinden und mit Herrrn Jelzin war man auf allerbestem Weg. Leider steht heute Herr Putin auf der Bremse ….darum…böse, böse…..und der Rest Europas scheint zu tief und zu feste zu schlafen um diese Zusammenhänge zu erkennen, obwohl das die Spatzen allerorts von den Dächern pfeifen .

  3. Da frage ich mich, wie kann man Russland NICHT verstehen? Danke, es ist sehr wichtig zu hören, wenn sich ein alter Mann wie Herr Falin erinnert.

    *Operation „Undenkbar“: der 3.WK sollte am 1.Juli 1945 anfangen und sollte mit einer totalen Niederlage
    der Sowjetunion unter dem Willen der USA nd GB enden

    *Truman: Wir brauchen keinen Kompromiß mit Russland, wir brauchen eine Welt, die zu 85% den amerikanischen Anforderungen entspricht.

    *Das ganze Denken der Amerikaner, nachdem sie die Atomwaffentechnologien erlernt haben, nur darauf hinauslief
    die Konfrontationspunkte mit uns zu suchen

    *Die Verhandlungen mit der Sowjetunion stellen eine Waffe im politischen Krieg dar. Verhandlungen, wenn die Amerikaner Zeit gewinnen müssen, und damit aufhören wenn die Aufgabe gelöst ist..die Entspannung war eine Deckung

    *Militärminister Weinberger 1986: die Amerikaner müssen darüber entscheiden in welchem Staat welche Regierung dem Willen des Volkes dieses Staates und den Interessen der Vereinigten Staaten entspricht. Falls wir entscheiden, daß diese Regierung nicht unseren Interessen entspricht, haben wir das Recht beliebige Maßnahmen zu ergreifen um diese Regierung zu wechseln, das dort existiernede Regime zu wechseln, ohne Rücksicht auf die Verbindlichkeiten die wir als Amerikaner haben, u.a. auch vor der Organisation der Vereinten Nationen

  4. Mir scheint, Herr Falin hat resigniert und ich fühle mich nicht berechtigt, das zu kritisieren. Aber dennoch möchte ich sagen, dass es ja irgendwann nichts mehr bringt, Fehler oder Schuld hier oder dort auszumachen. Es ist das menschliche Bewusstsein insgesamt und da muss jeder von sich selbst ausgehen. „Wer von Euch ohne Schuld ist…“

    • Da hat er (Falin) wenigstens Recht, die Nazis (die Schattenregierung des Westens) waren auch nie ein Verteidigungsbündnis. Typischer Bolschewik (wie z.B. Chomsky), über die wichtigsten (Ur)Sachen redet er nicht.

    • Die Nato war schon ein Verteidigungsbündnis, hat sich aber „still und heimlich“ nach der Auflösung der Warschauer Paktes „neue definiert“ um nicht auch „überflüssig“ zu werden.

      Dazu der ganze Vortrag von Dr. Peter Strutynski von 2007 hier:

      https://www.youtube.com/watch?v=RkKV9FEhRsU

      Herr Wimmer sagt das ähnlich und Herr Falin hat ebenfalls eingeräumt, dass die USA ihre wahren Absichten ständig vertuscht haben, insbesonder gegenüber ihren „Vertragspartnern“.

    • Mir geht es nicht darum, was die USA ihren Vertragspartnern in Europa vorgegeben haben, betr. der Rolle der NATO.
      Wenn es vertuscht wurde, müssen die sich den Schuh anziehen, die sich hinters Licht führen ließen.
      Das scheint aber nicht Herr Falin zu sein.
      Deutsche Politiker konnten sich wahrscheinlich nicht vorstellen, das auch sie und ihr Land geopfert werden könnten.
      Herrn Wimmer sollte frühere Fehleinschätzungen benennen.
      Ich meine die Rolle der NATO zu Zeiten des „Kalten Krieges“! Das war kein Verteidigungsbündnis! never!

      Das man eine neue Rolle nach dem Zusammenbruch der SU und des Ostblocks brauchte, ist für mich eine Legende.
      Man konnte jetzt als NATO ungehemmter und offener agieren – und so wurde dann auch kommuniziert.
      Bei der Auflösung des Warschauer Paktes wurde nur kurz inne gehalten.
      Die Wahrheit: eine „Schutzmacht“ die Angriffskriege mit Hilfe ihrer „Schutzbefohlenen“ plant.

  5. Wirlich interessant und auch einiges Neues Altes ist zu erfahren. Leider sterben die alten Hasen die aus persönlicher Erfahrung und Erlebnissen berichten können aus. Um so wertvoller Falin mit seiner in dem Alter keineswegs üblichen geistigen Beweglichkeit zuhören zu können.

Hinterlasse eine Antwort