Knebelungen statt Lockerungen – die Errichtung der Willkürherrschaft | Von Ernst Wolff

Ein Kommentar von Ernst Wolff.

„Eine Lüge muss nur oft genug wiederholt werden, dann wird sie auch geglaubt.“ Josef  Goebbels’ Rat stammt aus den Dreißiger Jahren und ist seither von vielen Regierungen befolgt worden. Doch die Zeit ist nicht stehen geblieben und die Mechanismen der Massenmanipulation haben sich weiterentwickelt und sind erheblich verfeinert worden.

Wie wir im Zuge der aktuellen Pandemie feststellen können, wird in unseren Tagen nach einem Prinzip verfahren, das sich folgendermaßen beschreiben ließe: „Eine Lüge muss, sobald sie akzeptiert ist, unter den Tisch gekehrt und nicht mehr erwähnt werden.“ 

Wie sonst lässt sich erklären, dass wir in den vergangenen Wochen weder von den Mainstream-Medien noch der Politik auch nur ein einziges Wort darüber gehört haben, dass sämtliche Voraussagen zur Gefährlichkeit der derzeitigen Pandemie vollkommen überzogen waren? Dass keine Übersterblichkeit eingetreten ist und sich Schreckensmeldungen wie die von der hohen Ansteckungsfähigkeit symptomfreier Infizierter nicht bewahrheitet haben? 

Warum wird die Öffentlichkeit immer wieder mit steigenden Infektionszahlen in Panik versetzt und dabei so getan, als ob noch immer der von den mittlerweile widerlegten Wissenschaftlern prognostizierte Horror-Verlauf der Pandemie mit Millionen von Toten zu erwarten sei? 

Was wir aktuell erleben, ist eine neue Qualität der Massenmanipulation, die offenbar darauf abzielt, durch kurzfristigen medialen Dauerbeschuss verbreitete Fehlinformationen bei den Empfängern so tief zu verankern, dass sie nicht mehr infrage gestellt und auf Dauer als allgemeingültige Wahrheit akzeptiert werden.

Gepaart wird diese Methode mit einem bereits von George Orwell beschriebenen Missbrauch der Alltagssprache. Diese von ihm als „Neusprech“ bezeichnete Manipulation wird eingesetzt, um Tatsachen zu verbergen und niedere Absichten zu verschleiern. Genau das erleben wir mit dem Begriff „Lockerung“, dem zurzeit neben der „zweiten Welle“ meistgebrauchten Begriff in der öffentlichen Diskussion.

Sieht man sich die „Lockerungen“ etwas genauer an, so stellt man fest, dass sie in vielen Fällen nicht etwa zum Zustand vor der Pandemie zurückführen, sondern in eine neue von Einschränkungen und Knebelungen geprägte Wirklichkeit und dass in ihrem Windschatten sogar Verschärfungen der geltenden Bestimmungen vorgenommen werden – so etwa in Berlin, wo die Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr nicht etwa gelockert, sondern durch die Androhung von Bußgeldern sogar verschärft wurde.

Was aber ist das Wesen der beschriebenen Manipulation und wo führt sie uns hin? 

Der gemeinsame Kern beider Methoden besteht darin, dass hier der Einsatz der Vernunft und jegliches rationales Denken ausgeschaltet werden und wir ganz offensichtlich an ein von reiner Willkür bestimmtes System der Herrschaft gewöhnt werden sollen.

Wer sich fragt, warum dieses Vorhaben gerade in unserer Zeit systematisch vorangetrieben wird, der sollte einen Blick auf die wirtschaftliche und finanzielle Lage werfen, in der wir uns momentan befinden: Nach zwei Rettungen des globalen Finanzsystems stehen Zentralbanken und Regierungen der durch den Lockdown immens verschärften Rezession weitgehend unbewaffnet gegenüber – und das, obwohl uns im Spätsommer und im Herbst Verhältnisse erwarten, wie wir sie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht gekannt haben. 

Vor uns liegen eine drastische Zunahme von Arbeitslosigkeit, Armut und Obdachlosigkeit, eine weitere Ausdehnung des Niedriglohnsektors, tausende von Zusammenbrüchen mittelständischer Betriebe und der Ruin von zehntausenden kleinen Betrieben. Gleichzeitig werden wir eine Fortsetzung des Raubzuges der Ultrareichen erleben, die die Finanzmärkte weiter zu ihren Gunsten plündern und die von ihnen kontrollierte Politik anweisen werden, die Folgen der sich anbahnenden Wirtschafts- und Finanzkatastrophe mit Austeritätsprogrammen von nie gekannter Härte auf die arbeitende Bevölkerung abzuwälzen.

Wichtigstes Merkmal der vor uns liegenden Veränderung wird eine weltweite Explosion der sozialen Ungleichheit sein, die ohne jeden Zweifel – wie bereits in Amerika zu sehen – zu sozialen Unruhen führen wird. Und dagegen –  das lehren uns die letzten zweitausend Jahre menschlicher Geschichte – kennen diejenigen, die an den Hebeln der Macht sitzen, nur ein einziges Gegenmittel: die Anwendung von Zwang und Gewalt, die immer mit der Errichtung einer Willkürherrschaft beginnt.  

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung.

+++

Bildquelle: Shutterstock / Robert Kneschke

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

29 Kommentare zu: “Knebelungen statt Lockerungen – die Errichtung der Willkürherrschaft | Von Ernst Wolff

  1. Die Bundestagsshow! Sämtlich hier Mitwirkende, gehören wegen Landes – u. Hochverrates unverzüglich in eine Untersuchungshaftanstalt überstellt. Hier das Video:

    https://www.youtube.com/watch?v=ZX1kmCyuRRQ

    Die Chefin Merkel berichtet zwischen Minute 05:00 – 05.12 über die tatsächliche Essenz der Situation.

    Nicht weil sie einen Fehler bei politischen Entscheidungen gemacht hätten, SONDERN weil eine "Pandemie" ausgebrochen wäre, würde sich die derzeitige Situation so darstellen, wie sie eben grade wäre.

    Hier krallen sich kleine Befehlsempfänger an der Macht, ihren Pöstchen und Bezügen fest, und wenn darüber das ganze Land eingehen würde.

  2. Merkel muss angeklagt werden. Die Frau ist unmöglich! Ich bin wahrlich nicht für die AfD, aber wie Merkel hier antwortet, siehe ab Minute 03:20 (https://www.youtube.com/watch?v=ZX1kmCyuRRQ).
    Vielleicht gehört Frau Merkel ja ebenfalls zu den Geheimbünden in den usa, die übrigens (als Symbol) den Totenkopf der SA verwenden.
    Siehe https://www.youtube.com/watch?v=JGhq6E-AjSY
    Somit hätte Deutschland wieder die Faschisten, dieses Mal verbrämt als CDU, durch Merkel.

  3. Das wirklich Kritische ist, dass dies weltweit durch die Medien und die vor langer Zeit ausgetauschten Politikebenen aufgezogen wird.
    Die Ablenkung und der Deckmantel Virus steht im Mittelpunkt, über den dann das erreicht werden soll, was die eigentliche Agenda fordert.
    Das verstehen viele nicht, weil sie außer arbeiten und konsumieren nach Wirtschaftsregeln, sowie der stetigen Propaganda und Ablenkung durch irgendwelchen medialen Müll z.B. Dschungel-Camp, nie etwas anderes in ihre Köpfe gelassen hat, auch weil sie dazu oftmals kaum die Energie hatte und hat.
    Dann kommt eine Art Lethargie hinzu und Angst vor der eigenen Stimme die man lieber nicht benutzt es geht ja noch. Und so bleiben wir hocken bis uns die Flammen umringen.
    Es gibt noch weitere Punkte wie keine Einheit, kein Symbol, alle fragmentiert etc. und das ist auf Deutschland maximal Europa bezogen.
    In armgehaltenen Ländern ist die Sache noch aussichtsloser.

    Und in Summe ergibt sich eine Masse von 7,6 Milliarden Menschen die von wenigen Machteliten samt ihrer Systemstruktur wie eine Herde dahingetrieben wird, wo es diesen Leuten gefällt bzw. nötig ist, damit sich das Verhältnis nicht ändert.

    Die eingeleitete Transformation die stattfindet, wird auch unschöne Szenarien hervorbringen.
    Die Gewalt und die Auseinandersetzungen werden dort zunehmen, wo man auf die trifft die dazu nein sagen und an den Stellen wo es um Leid und Elend gehen wird und Verteilungskämpfe stattfinden.

    Man bedenkt, dass dies alles nicht nötig ist und gemacht wird.
    Es steht alles aufgebaut und einsatzbereit da. Es ist vorhanden, von uns genutzt zu werden, ein sicheres Leben zu ermöglichen und das mit sehr vielen Freiheiten und Möglichkeiten.

    Es funktioniert nur nicht, weil wir davon abgehalten werden es richtig einzusetzen und genau das ist das was geändert werden muss und nicht geändert werden soll.
    Pyramidensysteme funktionieren immer nur mit zentralisierter Macht die korrumpieren und die Massen unterdrückt. Ob Sozialismus, Kapitalismus, sonsteinismus…
    Es sind nicht die eigentlichen Systeme, dies sind nur Titel.
    Es sind die Systemverhältnisse die das eigentliche Problem sind.

    Wir gehen aktuell in einen neuen Ismus, vielleicht Sozialismus oder wie auch immer?
    Ob die Welt sich nun hin zum angeblichen Sozialismus wandelt ist nur eine weitere neue Fassade. Im Kern bleiben wir bei einem Pyramidensystem mit zentralisierter Machtstruktur.
    Und bezeichne die Sache wie die willst, dass ist und wird das eigentliche Problem sein.
    Vergiß die Bezeichnungen die man diesem System verpasst um es einzukategorisieren und Schuld zuzuweisen.. Erkenne das eigentliche Problem dahinter.

    Ohne echte dezentrale und demokratische System aus denen solidar und sozial entsteht um alle Menschen an den Werten und dem Überfluss teilhaben zu lassen, aber selbstorganisiert und nicht aufgeteilt in Besitzende und Knechte, wird es stetig zu neuen Problemen führen. Minderheitenherrschaft wird nie gut ausgehen, vor allem, wenn diese durch Geld und Besitz Macht und Sonderrechte besitzt, die sie ungern abgeben wollen…

  4. Ernst Wolff bringt das Problem so kurz und knapp auf den Punkt, daß es sich lohnen sollte, mal eben hundert Kopien zu machen und in den Briefkästen zu verteilen. Ich glaube wirklich, die meisten Menschen wissen es einfach nicht besser. Sie kennen die alternativen Medien nicht, schauen die Tagesschau, lesen FAZ, Süddeutsche, Spiegel usw. und unterliegen der Illusion, gut informiert zu sein. Ihr wisst ja, wie diese Leute reagieren, wenn wir versuchen ihnen die Wahrheit zu erzählen…
    Aber auch da habe ich mir etwas ausgedacht:
    Spiel der Argumente
    Zweck: Das Spiel soll einer Minderheit die eine echte Gefahr kennt, helfen, die Mehrheit zu überzeugen.
    Szenario:
    Stell Dir vor es gibt einen Planeten der von zwei außerirdischen Raumschiffen A und B bedroht wird. Schiff A ist die echte für die meisten unsichtbare Bedrohung und Schiff B ist nur eine Ablenkung und völlig harmlos. Die Einwohner b glauben an die Bedrohung von B und machen 99,9% der Bevölkerung aus. Die Einwohner a wissen, dass A die echte Bedrohung ist und machen entsprechend 0,1% der Bevölkerung aus. Die Einwohner könnten sich gegen die echte Bedrohung wehren, wenn alle 100% die Bedrohung von Raumschiff A erkennen würden.
    Spiel:
    Aufgabe für Deinen Gesprächspartner:
    Stell Dir vor, Du bist auf diesem Planeten ein Einwohner a. Wie kannst Du es schaffen, alle Einwohner b von der echten Bedrohung durch Raumschiff A zu überzeugen?
    Es werden schnell Vorschläge kommen, die Du schnell widerlegen kannst. Dein Gesprächspartner verbessert mit der Zeit seine Vorschläge und fängt an kreativ zu werden.
    Lösung:
    Am Ende soll als Lösungsansatz herauskommen, dass man den Einwohnern b zunächst einmal von diesem Spiel hier erzählen soll!!
    Quintessenz:
    Wenn das Spiel ernsthaft eine Weile betrieben wird, ist der Gesprächspartner eher bereit zuzuhören, wenn Du ihm von der echten Problematik die wir zur Zeit haben, erzählst.

    Hinweis für Fortgeschrittene in diesem Spiel:
    Es sollten die echten Probleme die die Minderheit hat, in den Gegenargumenten des Spiels verpackt werden.
    Sammlung möglicher Probleme:
    – Die Mainstreampresse ist auf der Seite der Machthabenden und versucht jeden Versuch der Minderheit, die Mehrheit zu überzeugen zu unterbinden.
    – Es läuft eine permanente Propaganda, die die Mehrheit von der falschen Idee überzeugt.
    – Die Mehrheit wird dazu aufgerufen, die Minderheit zu denunzieren und zu verraten.
    – Es wird unterbunden, dass die Minderheit sich der Massenmedien bedienen kann.
    – Usw. also weiter sammeln!
    Viel Spaß, wir sind Viele!

  5. Danke für den m.E. völlig zutreffenden Artikel. Ich gebe zu, dass ich die Hoffnung, dass sich wieder eine Normalität einstellt, die diesen Namen verdient und nicht bloss die Gewöhnung an den Ausnahmezustand ist, mittlerweile aufgegeben habe. Dieses Land ist politisch und ökonomisch ruiniert, und das ganze Ausmaß dieser Zerstörung wird man ab Herbst erleben. Die Stimmen der Vernunft sind bereits marginalisiert, Radikale beherrschen die Bühne, und im Hintergrund findet diejenige Neuordnung statt, an deren Ende wir uns in einer Art der Leibeigenschaft eines allmächtigen "Staates" befinden werden: grundversorgt und rechtlos. Das Modell dieses Staatswesens ist keine politische Idee, über die man diskutieren könnte, sondern der Ameisenstaat: natürlich, ökologisch, effizient, diskursfrei. Die Funktion der Duftstoffe, denen jedes "Individuum" folgt, wird das Mobile übernehmen…

  6. Mal total OT und nicht nur zu diesem Thema:

    Das hier ist kein Forum, wir nutzen nur eine Kommentarfunktion eines CMS.
    Es scheint keinerlei Moderation zu geben.

    Und trotzdem geht es hier sachlich und gesittet zu. Leute, geht doch!

    Ich bin stolz auf uns! 🙂

    • Tja, so kann es halt auch gehen, wenn nicht, wie nicht selten anderswo zu beobachten, eine Unmenge eingeschleuster Trolle ihr Unwesen treibt.
      Denn von einigen wenigen negativen Ausnahmen einmal abgesehen, haben doch die meisten der hier versammelten Menschen offensichtlich den Wunsch danach sich friedlich auszutauschen.
      Wäre dies in der realen Welt da draußen nur auch so…….
      Und was zeigt uns dies?
      Das es immer nur einiger weniger so genannter "Stinkstiefel" bedarf um Unruhe zu stiften.
      Und das nicht nur im Netz, sondern gerade auch in der realen Welt da draußen.
      Es gilt also diese "Stinkstiefel" endlich zur Ordnung zu rufen, damit sie nicht die ganze Welt in Aufruhr versetzen.
      Und schon wäre Ruhe im Karton.

    • Aleine die Die Bots der Script-Kiddies würden die Seite in Minuten fluten wenn es keine Moderatoion gäbe. Richtig ist, das hier ist die Kommentarfunktion eines CMS. Irgendwann wird das erste deutsche Medienoutlet entdecken dass es Foren gibt und dass diese Dinger sehr wertvoll sind.

  7. Nachtrag

    Noch irgendwelche Fragen offen?
    Siehe: https://web.de/magazine/news/coronavirus/sorge-naechster-welle-italien-prueft-zwangseinweisung-corona-kranken-34855936

    Ich wünschte ja selber so manches Mal ich würde nicht (fast) immer Recht behalten.

    Die Frage die sich mir diesbezüglich allerdings stellt, sollte man solche Einrichtungen dann noch als "Krankenhäuser" bezeichnen, oder nicht doch besser, da wesentlich treffender, vielleicht besser als KZ´s ???

    Oder auch,……."Corona macht dich so frei, nämlich frei von jeglicher Freiheit bzw. von allen Grund- und Menschenrechten".

    Und das alles wegen eines Virus, welches nicht mal halb so gefährlich ist wie das echte Influenza-Virus,……dass muss man sich mal reinziehen……..

    Und ich fürchte fast, noch immer glauben die Menschen mehrheitlich das all das sich schon irgendwann wieder beruhigen würde, und irgendwann wieder Normalität einkehren wird.
    Das wird es aber unter Garantie nicht.
    Nicht wenn die Menschen nicht endlich gemeinschaftlich handeln, und jene selbsternannten Eliten sodann endlich zum Teufel jagen.
    Da gebe ich Euch Brief und Siegel drauf.

    • Zitat: "Und ich fürchte fast, noch immer glauben die Menschen mehrheitlich das all das sich schon irgendwann wieder beruhigen würde, und irgendwann wieder Normalität einkehren wird."

      Ehlich gesagt, ich hoffe das auch. Ich hoffe auf ein Wunder. Die Hoffnung stirbt zuletzt, weiß man doch.

      Die Angst vor Corona (nicht vor dem Virus) macht mich richtig fertig! Körperlich und seelisch. Am meisten Panik habe ich vor einer Zwangsimpfung. Ich bin sicher, ich ziehe dann den Freitod vor.

      Und trotzdem, man kann es sich kaum vorstellen, ist das was wir gerade durchmachen, nichts gegenüber dem, was unsere Vorfahren in den beiden WKs durchmachen mussten.

      Oder aktuell die Menschen im Nahen Osten (Ramstein-Drohnen)?

      Oder die Jugoslawen in den 1990ern?

      Oder die Menschen in der Ost-Ukraine?

      Oder die Kinder die in den Kobalt-Minen für eure (ich hab keins) Smartphones sterben?

      Oder, oder, oder…

      Nun fällt uns das System auch mal auf die Füße. Tja, warum sollten wir ungeschoren davon kommen? Ist doch eigentlich arrogant das zu fordern, oder? Schließlich haben wir lange an dem System partizipiert.

    • "… Die Frage die sich mir diesbezüglich allerdings stellt, sollte man solche Einrichtungen dann noch als "Krankenhäuser" bezeichnen, oder nicht doch besser, da wesentlich treffender, vielleicht besser als KZ´s ??? …"
      Diese KZ werden wohl auf Betreiben derer errichtet, die es gern sehen, wieder Menschen in den vorzeitigen Tod durch Umbringen mittels "Euthanasierung" zu bringen.

      Die nächsten werden umgebracht mittels des so genannten Anti-Corona-Impfstoffes, der aus dem Impfstoffunternehmens aus den USA ("Gottes eigenes Land", wie die usa auch bezeichnet wird, diese Bezeichnung könnte aus den Kreisen der Geheimbünde stammen, in denen in den usa, gemäß Video-Dokumentationen auf Youtube, hochrangige Politiker/innen der usa Mitglieder sind und aus diesen Geheimbünden in die politischen Ämter gehievt worden sind) eines Donald Rumsfeld offensichtlich stammen wird.
      Gegen Rumsfeld und die aus dem Dunstkreis der Geheimloge in den usa stammenden anderen Politiker/innen und Geschäftsleute ist Donald Trump ein Unschuldsengel.

  8. In den meisten Bundesländern bleibt bis Ende August die SARS-CoV-2-Maulkorbpflicht bestehen. Wenn wir dann endlich am 31.08. den Mund-Nasen-Schutz in die Tonne werfen dürfen (Frau Merkel erklärt dann offiziell das Ende der CoVid-19-Pandemie), kommt sicherlich am 01.09. die Aufforderung, sich mittels Gesichtsmaske gegen eine neue Influenza-Welle zu schützen, die dann vermutlich im Frühjahr 2021 wieder duch die CoVid-20-Panikdemie abgelöst wird. Oder aber Grimme-Preisträger Drosten alarmiert das Kanzleramt, weil er gerade einen neuen modifizierten Scheinegrippen-Virus entdeckt hat, der ohne rigide Intensivmaßnahmen zum Tode der gesamten Bevölkerung führen kann, es sei denn, Bill Gates verkündet stellvertretend für die WHO, daß rechtzeitig ein Universalimpfstoff gegen alle Virus-Typen gefunden wurde, dieser zwar sehr kostspielig sei, aber dafür sicher Menschenleben retten werde.

    • In Berlin ist ab sofort (unter Rot-Rot-Grün! im Abg.-Haus von Berlin, als regierende Bande namens gewählte Abgeordnete) die von den Berliner Verkehrsbetrieben beauftragte Nicht-Gesichtskondom-Träger/innen-Häscherbande Stasi-gemäß unterwegs. Oder soll man schreiben: Die neue SS?
      Unter diesen Bedingungen wähle ich nie wieder.
      Eine neue SS unter der Ägide von Rot-Rot-Grün.
      Demnächst errichten die Wohl Lager fürs Unterbringen der Corona-Lüge-Gegner/innen und Corona-Lüge-Anfechter/innen(?)

    • auch die S-Bahn Privatisierung ist ein klarer Bruch zum Wahlprogramm. Wer direkten Kontakt in eine dieser Organisationen hat, schüttle die konkreten Personen auf das deren Hirn wieder zu arbeiten beginne!

    • Eventuell…….
      aus Angst vor Strafe bzw. davor gesellschaftlich ausgegrenzt zu werden……
      aus lauter Dummheit……
      aus Bequemlichkeit……
      aus Unwissenheit, da sie den Beteuerungen von irgendwelchen stümperhaften bzw. gekauften Virologen, Politik und Mainstreammedien mehr Glauben schenken als diese jemals verdient hätten……

      Such Dir irgendetwas aus……

      Ich habe längst aufgegeben ergründen zu wollen was die Gründe dafür sind, dass die Mehrheit der Leute wie die Lemminge Dinge tun, von denen sie eigentlich wissen müssten das sie sich damit selber Schaden zufügen.

      Genau so wie die Frage, weshalb eigentlich Soldaten bereit sind in den fast sichern Tot zu gehen, und das nur zum Wohle jener Eliten welche sie in den Krieg schickten.
      Das ist im Grunde genau so unbegreiflich wieso Menschen so etwas tun.

    • Nein Querdenker, toll findet das wohl keiner.
      Aber die Mehrheit glaubt an die Gefahr und hat Angst. Deshalb machen sie mit.

  9. Was habe ich letzte Woche gelernt, Spießbürger, war einst kein Schimpfwort, sondern die Bezeichnung eines freien Bürgers, der mit dem Spieß in der Hand seine Rechte verteidigte. Wir sollten geschlossen in die Baumärkte ziehen und schon mal anfangen Mistgabeln, Sensen etc. zu kaufen – wir werden sie bald gebrauchen können.
    Binb gespannt nur ob, wenn es soweit ist, der Soldat, der Polizist sich erinnert, dass er eine Mutter, einen Vater hat der bestimmt nicht stolz auf ihn ist, wenn er Menschen im Namen von Politikern umbringt, foltert, drangsaliert…. ich hoffe er erinnert sich dann daran, dass er ebenfalls im gleichen Boot sitzt.

    • Gibt beim Eisenkarl, oder bei OBI

      für Faule auch in der 'Bucht':

      https://www.ebay.de/itm/Sense-150cm-mit-65cm-Sense-Wetzstein-Klappsense-Wettschliff-Metall-Sensenstiel/274410433573?epid=1105792573&hash=item3fe422ec25:g:u8gAAOSw0aRfAzoK

  10. Betreff Minute: 4:31, ganz genau darauf läuft es hinaus…….
    Und das mit Mitteln und einer Härte in der Durchsetzung, wie es sich die meisten Menschen wohl nicht einmal im Ansatz werden vorstellen können.
    Die Abrichtung von Hunden, angeblich zum Erschnüffeln von Corona-Infizierten Personen, LOL….., siehe hier: https://web.de/magazine/news/coronavirus/bundeswehr-testet-diensthunde-corona-schnueffler-34855170 , sollte schon mal einen klitzekleinen Vorgeschmack auf das geben, was auf die Menschen noch so alles zukommen wird.
    Das dann auch alle auf Digitalisierung und KI basierenden Mittel, u.a. auch Waffentechnologie, von der herrschenden Klasse in vollen Umfang zur Anwendung kommen werden, um eine solche Schreckensherrschaft zu errichten, wie sie die Menschheit noch niemals zuvor gesehen hat, dass mag der Eine oder Andere jetzt vielleicht noch nicht so recht glauben wollen.
    Aber ich versichere, es wird genau so und nicht anders kommen.
    Das dann allerdings auch diejenigen unter uns unter anderem die Leidtragenden sein werden, die sich heutzutage quasi noch als Handlanger der selbsternannten Eliten betätigen (Politiker usw.), dass checken diese Leute oftmals gar nicht.
    Die Macht wird sich nämlich aufgrund der technologischen Möglichkeiten jener super-mega-wohlhabender- und mächtiger Menschen, auf maximal eine Handvoll weltweit reduzieren.
    Während sich der "Rest" der Menschheit dann als deren Sklaven betrachten darf.

    Ihr glaubt das alles wäre viel zu weit hergeholt?
    Auf keinen Fall, dass kann ich Euch jetzt schon versichern.
    Man möge sich diesbezüglich meiner Worte zu gegebenen Zeitpunkt erinnern, und sich sodann fragen, woher ich das alles so genau wissen konnte.? 😉

    Wie ich immer zu sagen pflege…..
    Wenn jemals alles öffentlich würde, dann würden sich die meisten Menschen wohl aus Angst vor dem was auf sie zukommt, wohl schon vorab die Kugel geben.
    Dabei ist genau DAS der garantiert falsche Weg, genau wie auch Resignation der garantiert falsche Weg ist, oder aber die Hände in den Schoss zu legen, und zu hoffen es käme irgendein "Goldener Reiter" der die Menschheit erretten würde.
    Genau der wird nämlich garantiert nicht kommen, sondern wie alle müssen endlich aus der und oftmals aufgezwungenen Lethargie erwachen und die Dinge selber in die Hand nehmen.
    Denn die Politik ist völlig machtlos was dies anbelangt, bzw. sie steckt oftmals selber bis zur Halskrause mit im Drecks-Sumpf aus Geld und Macht.
    Und es gibt hierzu auch keine Alternative, weder in Form einer Partei, noch gar eines einzelnen Politikers.

    Wenn die Menschen nicht endlich beginnen zu begreifen, dann wird das letztendlich ihr selbst gewählter Untergang sein.
    Denn wie ich immer zu sagen pflege, "Ein jeder Mensch hat an jedem Tag seines Lebens die Chance sein Leben noch einmal völlig umzukrempeln, es selber neu zu gestallten, und das einzig Richtige zu tun".
    Denn es ist nie zu spät, bis es dann irgendwann wirklich zu spät ist……..

    Das ich selber bspw. jemals auf eine Demos gehen würde, und dann dort sogar noch als Redner auftreten würde, dass hätte ich bspw. früher auch nie gedacht, da ich mich ansonsten diesbezüglich lieber etwas im Hintergrund halte.
    Ich weiß allerdings auch um die Dringlichkeit um die es hierbei geht.
    Denn uns rennt die Zeit davon, denn die Gegenseite wird ihr Tempo mit der jene totalitäre Maßnahmen nun nach und nach umgesetzt werden, ganz sicher nicht verringern.
    Wenn man also noch irgendetwas retten möchte, dann muss man es JETZT tun, und nicht darauf warten das andere den Anfang machen.
    Ein jeder von uns hat ganz gewiss viel mehr Möglichkeiten sich entsprechend einzubringen wie ihm derzeit vielleicht bewusst sein dürfte.
    Da heißt es sich selber am Schopf zu packen bzw. sich selbst mal in den Allerwertesten zu treten, und endlich zu beginnen.
    Denn Widerstand ist nicht zwecklos!

    • at Sören Hüter
      Welche Art von Widerstand empfehlen Sie?
      Beten und meditieren, dann wird alles gut?
      Demonstrieren und sich verhaften lassen um dann von Gerichten erzogen zu werden.
      Gott wird es schon richten wenn ich mich mit allem verbinde.
      Das ist nicht persönlich als Angriff auf sie gemeint, sondern geht gegen alle Pazifisten.
      Au weija jetzt hat mich der Verfassungsschutz unter der Lupe.
      Nein ich distanziere mich ausdrücklich von jeder Gewalt. Muss ich ja.
      Ich freue mich auf den friedlichen Übergang in eine bessere Gesellschaft.
      Die Milliardäre werden sich sicherlich argumentativ überzeugen lassen ihr Herrschaftsbestreben für das Allgemeinwohl aufzugeben.
      Denn im Grunde wollen wir doch alle nur lieb sein.
      Oder nicht?
      Oder nicht?
      Zu glauben das der Staat doch so böse nicht sein kann, hat nicht einen Menschen vor den Öfen von Auschwitz Birkenau gerettet.
      Ach das war damals, so was kann heute nicht passieren. Hab ich vor 6 Monaten auch noch gedacht.
      Wie willfährig sich die meisten Menschen dieser Welt in eine Diktatur einfügen, hätte ich mir nie träumen lassen. Sie opfern sich um in der Matrix leben zu dürfen.
      Für was?
      Das man im Supermarkt noch Schokolade kaufen kann? Danke, danke, danke.
      Sterben muss jeder, das Leben ist endlich. Unsere Rechte sind uns bereits genommen. Wir sind schon entmündigt, und kaum einer begehrt auf. Unvorstellbar!
      Ich hoffe das wir am 1.8.2020 in Berlin mindestens 500000 Menschen ohne Maske sein werden.

    • @ DerKleinePuk
      -Welche Art von Widerstand empfehlen Sie?
      Beten und meditieren, dann wird alles gut?-

      Ganz gewiss nicht, denn jene Hoffnung hatten wohl teilweise auch jene Menschen welche seinerzeit in den KZ´s auf bestialische Art und Weise massakriert wurden (waren ja beileibe nicht alles nur Menschen jüdischen Glaubens welche seinerzeit dort ermordet wurden).
      Hat aber nicht geholfen, soweit ich weiß, all das Beten, Betteln und Meditieren. 😉

      -Demonstrieren und sich verhaften lassen um dann von Gerichten erzogen zu werden.-

      Wieso sich verhaften lassen?
      Sprich, endlich mal als große unbeugsame Masse zusammenhalten, und zwar unter allen Umständen!
      Dann drohen auch keine Verhaftungen mehr.
      Die Menschen müssen endlich lernen füreinander einzustehen, geschlossen wie ein Fels in der Brandung dem Ansturm der Staatsmacht zu widerstehen.

      -Gott wird es schon richten wenn ich mich mit allem verbinde.-

      Ich glaube nicht an irgendwelche imaginären Gottheiten, denn ich kann a) NACHdenken und b) kann ich auch ziemlich gut Rechnen.
      Also nutzt es mir auch nichts wenn ich bete, meditiere, oder gar glaube mich mit Gott „verbinden“.zu können.
      Im Gegenteil, all der spirituell Zinnober lenkt nur vom Wesentlichen ab, weshalb ich damit auch nichts anfangen kann.

      -Das ist nicht persönlich als Angriff auf sie gemeint, sondern geht gegen alle Pazifisten.-

      Das hab ich auch nicht so aufgefasst.
      Und auch wenn ich mich selber durchaus auch als Pazifist bezeichnen würde, aber alles hat auch mal ein Ende, und ab einem gewissen Punkt der Entrechtung und Drangsalierung, betrachte ich entsprechenden Widerstand dementsprechend auch als reine Notwehrhandlung.
      Allerdings darf sich jener Widerstand niemals, wirklich niemals gegen irgendwelche unschuldigen Menschen oder deren Eigentum richten, heißt mit anderen Worten, Geschäfte zu plündern, fremde Autos anzustecken, oder gar Innenstädte völlig sinnlos zu verwüsten, dass alles und noch viel mehr zählt für mich NICHT zu den durchaus berechtigten Widerstandshandlungen.

      -Au weija jetzt hat mich der Verfassungsschutz unter der Lupe.-

      Hat er uns nicht alle, die wir hier und anderswo unsere freie Meinung kundtun, unter Beobachtung? 😉

      -Nein ich distanziere mich ausdrücklich von jeder Gewalt. Muss ich ja.
      Ich freue mich auf den friedlichen Übergang in eine bessere Gesellschaft.-

      LoL, der war gut……

      -Die Milliardäre werden sich sicherlich argumentativ überzeugen lassen ihr Herrschaftsbestreben für das Allgemeinwohl aufzugeben.
      Denn im Grunde wollen wir doch alle nur lieb sein.-

      Und der war sogar noch besser…..

      -Zu glauben das der Staat doch so böse nicht sein kann, hat nicht einen Menschen vor den Öfen von Auschwitz Birkenau gerettet.-

      Stimmt, und genau deshalb sollten wir auch tunlichst nicht den gleichen Fehler noch einmal begehen, denn sonst wird das Ende für uns alle womöglich ebenfalls ganz ähnlich ausschauen.

      -Ach das war damals, so was kann heute nicht passieren. Hab ich vor 6 Monaten auch noch gedacht.
      Wie willfährig sich die meisten Menschen dieser Welt in eine Diktatur einfügen, hätte ich mir nie träumen lassen.-

      Und das ist der Unterschied, ich wusste hingegen seit langem was auf uns alle zukommen würde.
      Mir hat nur kaum jemand wirklich Glauben schenken wollen. 🙁
      Da es für die meisten Menschen wohl anscheinend so unfassbar schien, dass sie sich nicht vorstellen konnten das so etwas jemals geschehen könnte, geschweige denn gar so schnell geschehen könnte.

      -Sie opfern sich um in der Matrix leben zu dürfen. Für was?
      Das man im Supermarkt noch Schokolade kaufen kann? Danke, danke, danke.
      Sterben muss jeder, das Leben ist endlich. Unsere Rechte sind uns bereits genommen. Wir sind schon entmündigt, und kaum einer begehrt auf. Unvorstellbar!-

      Ja, dass ist es in der Tat, es ist einfach nicht zu begreifen, weshalb die Menschen nicht endlich aufbegehren, sich dem was da mit Riesenschritten auf sie zukommt, nicht entsprechend erwehren, und zwar mit ALLEN nur erdenklichen Mitteln.
      Denn im Grunde gilt schon längst das im Grundgesetz verbriefte Recht auf Widerstand, und zwar nicht nur mit den üblichen rechtsstaatlichen Mitteln, da dieser Rechtsstaat nämlich schon längst aufgehört hat zu existieren (wenn aufgrund von entsprechende Anzeigen durch Polizei und Staatsanwaltschaft gegen jene Täter nicht mehr ermittelt wird, und das Rechtssystem aller Orten zurechtgebogen wird, wie es jenen Leuten gerade in den Kram passt).

      Unsere selbsternannten Möchtegern-Eliten haben selber jedwedes Grund- und Menschenrecht gebrochen, es quasi somit mit Füßen getreten,
      Jene Leute sollten daher besser nicht auf meine Gnade hoffen…….

      -Ich hoffe das wir am 1.8.2020 in Berlin mindestens 500000 Menschen ohne Maske sein werden.-

      Ich hoffe auf noch viiiiiiiiel mehr…….

    • Aber die Coronahunde werden schon nach freundlichkeit ausgesucht. Ich habe heute gehört, es werden Golden Retriever ausgebildet. Und da weiß man ja, die sind Familienfreundlich.
      Aber im Ernst, wie ich das Heute gehört habe, dachte ich auch direkt an "Animal Farm"
      Das kommt alles so verspielt und lieb daher, und am Ende stehen da Zähne fletschende Kettenhunde.
      Da kannst du dich mit dener Maske tarnen, sie finden dich. Und dann rauchen bald die Krematorien.
      Oder werden die Leeren Fußballstadien umfunktioniert. Ist ja alles schon erprobt.

    • DerKleinePuk sagt: "Welche Art von Widerstand empfehlen Sie?
      Beten und meditieren, dann wird alles gut?"

      Ich war zwar nicht angesprochen, aber ich denke, beten oder meditieren ändert nichts an der Situation. Aber dem Einzelnen kann es helfen, nicht total durchzudrehen.

      Die Situation selbst zu ändern, geht m.E. nicht mehr gewaltfrei. Leider!
      Aber mit Fackeln und Heugabeln kommt man gegen die HiTec-Ausrüstung der Eliten eigenen Söldner nicht an, Jedenfalls nicht wir paar Versprengte.

      Von der Kritischen Masse, die es bräuchte um Erfolg zu haben, sind wir sehr weit entfernt. Also lassen wir das lieber (noch).

      Die Meisten sind halt strohdumm. Ich bin beim Thema Corona von meinen Mitmenschen genauso enttäuscht, wie damals nach 9/11.

  11. <Meinung>Für mich ergeben sich zwei mögliche Zukunftsszenarien der Corona P(l)andemie. Entweder, die deutsche Wirtschaft soll vor die Wand gefahren werden, damit die Bevölkerung in Aufruhr gegen China wegen Reparationszahlungen gebracht wird oder es sollen ähnlich wie in China deren Sozialkredit-Systeme mit totalitären Überwachungsstrukturen eingeführt werden. Ich befürchte es ist eine Mischung aus beiden Szenarien….</Meinung>

  12. Das Gelalle vom Hinkefuß aus Rheydt ist gar nicht auf seinem Mist gewachsen. Der Braune Lautsprecher war ein Bewunderer von Edward Bernays, der schon, wie auch Walter Lippman die theoretischen Grundlagen von Propaganda in die Praxis umgesetzt hat mit Aktionen, wie dem Werben für den Eintritt der USA in den Ersten Weltkrieg, oder die Kampagne für die Tabakindustrie, als festgestellt wurde, dass 50% Kundenpotentiel -die FRAUEN- fast alle nicht rauchten und er die Raucherinnen in der Öffentlichkeit publik machte. Nach dem WWII hatte der Begriff "Propaganda" ein übles Geschmäckle und Edward Bernays taufte diese Macht flugs um in "Public-Relation" – und so funzt es heute noch.

    Wahrscheinlich wird das skizzierte, jahrtausende geübte Prozedere mit Gelagen in "Pompeij" und Gewalt "Rom" eintreffen, wobei die Städte viele 'Partnerstädte' haben. Es wird allerdings in Zeiten des 'Neulands-Intelnett' im Zeitraffertempo ablaufen, da für Kommunikation schon "Millisekunden" ausreichend¹ sind und die Neuigkeit des Regierungssturzes in Berlin (12:00:00MEZ) mit Bildern von Mistgabeln und Sensen schon um 12:00:01MEZ live und in Farbe auf den japanischen Monitoren in den Jurten kurz hinter Chuluunkhoorot (GuglhupfMäps: 49.872444, 115.696447) kommentiert werden können.

    Was sich wirklich geändert hat, ist die Reichweite von Menschen. Bis zu den Neanderthalern wurde gebrüllt, die Jungs aus Mesopotamien konnten schon Briefe schreiben. Das blieb so bis sich die Telegraphenmasten auf dem europäischen Festland verbreiteten. Die Meere wurden erst mit der Funktechnik von Marconi überbrückt und "man konnte sauteuer über'n Teich telefonieren (1956 mit 36 Gesprächen gleichzeitig). Schon seit etlichen Jahren können sogar Hosenanzüge überall hin 'telenieren', wo ein Anschluss ins globale 'Neuland-Intelnett' existiert. Gewalt und Waffen gab es früher auch schon. Dass der Plebs allerdings wieder auf die 'Marie Angela Antoinette' hört und Kuchen isst, wenn das Brot alle ist, darf getrost bezweifelt werden.

    Es stellt sich lediglich die Frage, ob auf dem Alexanderplatz in Berlin die neuen Leichtmetallguillotinen² aufgestellt werden, oder ob man die Mischpoche in Zirkuswagen packt und auf eine Wanderausstellung durch die Lande karrt …

    … ich plädiere für die zweite, unblutige Lösung. Aus humanitären Gründen und weil der Spaß dann länger dauert 😉

    ________________________________________________

    ¹ das weiß man aus dem "Hochfrequenzhandel" an den Börsen

    ² Hygienisch einwandfrei und coronasicher

Hinterlasse eine Antwort