Kopfschuss

Ein Kommentar von Dirk Pohlmann.

Israelische Scharfschützen haben einen an beiden Beinen amputierten Palästinenser mit einem Kopfschuss getötet. Der Rollstuhlfahrer Abu Thurayyah ist das 10. Opfer der Proteste gegen die Hauptstadt Jerusalem.

Zum Glück schreibt der Tagesspiegel nichts darüber, sondern lieber über die furchtbaren Antisemiten Ken Jebsen und Diether Dehm. Ist ja auch viel wichtiger! Weil die gefährlicher sind. Und potentiell gewalttätiger, wenn es Tagesspiegel, Welt und Frankfurter Rundschau nicht verhindern würden!

Denn die haben entdeckt, dass die beiden nur darauf warten, mit ihren lange vorbereiteteten Pogromen beginnen zu können. Das wird nur durch die heldenhafte Berichterstattung unserer wertvollen Qualitätsmedien verhindert. Sobald die aufhören, geht es los! Ehrlich!

Ich habe zwar bisher gar nicht bemerkt, dass die beiden Juden hassen, obwohl ich sie kenne. Aber das liegt nur daran, wie gut die sich verstellen können. Aber die Berliner Zeitung und die Welt kriegen das raus. Und der Klaus Lederer auch. Sogar wenn es gar nicht stimmt, kriegen die das raus, so gut sind die!

Aber vielleicht ist ja doch was dran an dem Vorwurf. Weil: der Ken Jebsen und der Diether Dehm, die mögen das nicht, wenn Scharfschützen Behinderte erschießen, das weiß ich. Ha, das ist es! Sie wollen nicht einsehen, dass man so einen Fall wirklich in seiner ganzen Komplexität abwägen muss, vor allem wenn es sich dabei um einen Vorgang in Nahost mit Israelis und Palästinensern handelt. In dem Fall ist es klar antisemitisch, wenn man nicht für den Scharfrichter/Scharfschützen ist.

Danke, „Welt“, dass Du uns so umfassend informierst und den richtigen Weg weist. Zum Beispiel auch den Leuten, die Ken Jebsen jetzt mit Todesdrohungen terrorisieren, ihn physisch auf der Straße bedrohen und Rudi Dutschke reloaded aufführen wollen, samt Attentat, das habt ihr damals 1968 mit dem herbeigeschriebenen Kopfschuss ja schon super hingekriegt. Jetzt wieder?

Und das jemand in Youtube dazu aufruft, seine Tochter zu vergewaltigen und als Prostituierte nach Amsterdam zu bringen, das geht doch auch voll ok.

Das hat sich Ken nämlich selbst zuzuschreiben. Oder habt ihr ihm das „zu-geschrieben“? So mit klammheimlicher Freude? Na?

Tagesspiegel, das hast Du super gemacht! Du bist ganz toll und moralisch absolut hochstehend. Du auch, Frankfurter Rundschau und Berliner Zeitung und Welt und all die anderen. Das ist Qualitätsjournalismus! Und der wird dringend gebraucht.

Aber von wem?

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung.

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Alle Beiträge von KenFM sind ab sofort auch auf der KenFM App verfügbar: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen

22 Kommentare zu: “Kopfschuss

  1. http://www.bfmtv.com/international/jerusalem-netanyahu-rejette-par-avance-le-vote-a-l-onu-maison-des-mensonges-1332552.html
    Übersetzung: Netanyahu verwirft im Voraus die Wahl beim VN, ‚das Haus der Lügen‘, wahl über Jerusalem als nur Hauptstadt Israel’s.
    Das diese Haltung Juden immer wieder in die Probleme brachte, sie verstehen es noch immer nicht.
    Auch wenn, was nicht so ist, die Mehrheit beim VN Unrecht hätte, wäre es vernünftig daraus politisch de Konzequenzen zu ziehen.
    Aber nicht Netanyahu, er isoliert Israel immer mehr in die Welt, und schöpft immer mehr Hass gegen Israel.
    Und doch haben Juden eine zehn Punkte höhere IQ.
    IQ ist deutlich nicht Vernunft.

  2. Seit wann werden hier im KenfM-Forum Kommentare einfach so gelöscht?

    Wo ist mein Kommentar von heute (20.12.2017) mittag zu Thatsit abgeblieben?

    Was ist hier los?

    Ich erwarte ein öffentliche Erklärung von KenfM !!!

    • Ich wäre daran auch interessiert, ich scheue keine Diskussion, egal, was mir inhaltlich ‚entgegenschlägt‘.
      @ Ichlebe
      Am besten ist es, die Kommentare selbst zu speichern.

  3. Freiheit hat mit Deutschland selbstverständlich was zu tun
    Sofern man wirtschaftlich dazu was beiträgt
    Manche müssen unfrei bleiben – keiner ist imun
    Wenn er den Zug versäumt, er ihn dann freiträgt
    Wenn er den Zug nicht sieht und alles komplizieren muss
    Tja, da wird es Regeln geben, die er respektieren muss
    Dann wird ihm sein Arbeitgeber vielleicht sagen:

    Meine Freiheit muss noch lang nicht deine Freiheit sein
    Meine Freiheit ja, deine Feiheit nein
    Meine Freiheit wird von der Verfassung garantiert
    Deine hat bis jetzt nicht interessiert
    Meine Freiheit heißt, das ich Geschäfte machen kann
    Und deine Freiheit heißt, du kriegst bei mir ’nen Posten
    Und da du meine Waren kaufen musst, stell ich dich bei mir ein
    Dadurch verursacht deine Freiheit keine Kosten

    Und es bleibt dabei:
    Dass meine Freiheit immer wieder meine Freiheit ist
    Deine Freiheit bleibt – meine einverleibt
    Und wenn ich meine Freiheit nicht hab, hast du deine Freiheit nicht
    Und meine Freiheit wird dann durch zu deiner Pflicht
    Also verteidige meine Freiheit mit der Waffe in der Hand
    Und mit der Waffe in den Händen deiner Kinder
    Damit von deinen Kindern kein Freund der Arbeit je vergisst, was Freiheit ist

    Meine Freiheit sei dir immer oberstes Gebot
    Meine Freiheit bleibt – treu bis in den Tod
    Und wenn dir das icht logisch vorkommt, dann denk an eines bloß:
    Ohne meine Freiheit bist du arbeitslos!
    Ja, Freiheit ist was anderes als Zügellosigkeit
    Freiheit heißt auch Fleiß, Männlichkeit und Schweiß
    Ich werd‘ dir sagen, was ich heutzutag als Freiheitlich empfind:
    Die Dinge so zu lassen wie sie sind!
    Drum‘ ist in jedem Falle meine Freiheit wichtiger als deine Freiheit je
    Meine Freiheit yes, deine Freiheit nee
    Meine Freiheit ist schon ein paar hundert Jahre alt
    Deine Freiheit kommt vielleicht schon bald!

    Aber vorläufig ist nichts noch nichts aus deiner Freiheitsambition
    Du hast noch keine Macht und keine Organisation
    Ich wär‘ ja dumm, wenn ich auf meine Freiheit dir zu lieb‘ verzicht
    Drum‘ behalt ich meine Freiheit
    Du kriegst deine Freiheit nicht – noch nicht!!!
    von:
    Georg Kreisler

  4. Die ANGST der bezahlten Schreibtischtäter in Politik und ihren Propaganda-Konzernen vor Jobverlust bzw. einer Anklage wegen Verleumdung ist nicht unbegründet.
    Lasst uns doch einen Fond auflegen (wie der homökonomicus sagen würde) – , so eine Art „Pos. für unvorhergesehene Kosten“ , in der Hoffnung, dass es noch eine nicht-korrumpierte Justiz gibt.

  5. Ich bin generell vorsichtig, bei derartigen schlimmen Vorfällen voreilige Schlüsse zu ziehen.
    Es gibt mehrere Möglichkeiten:
    1. Möglichkeit: Der Vorfall wurde von israelischen Behörden angeordnet, mit der Intention, Israel zu nützen
    2. Möglichkeit: Der Vorfall wurde von einzelnen dubiosen Figuren in israelischen Behörden angeordnet, mit der Intention, Israel zu SCHADEN (indem das Image von Israel verschlechtert wird), vergleichbar mit den Aktionen der Gülen-Bewegung in der Türkei
    3. Möglichkeit: Der Vorfall wurde von Hamas-Agenten durchgeführt, als False Flag, und der Mann im Rollstuhl wurde dafür ermordet, um Israel zu schaden (indem das Image von Israel verschlechtert wird)
    4. Möglichkeit: Der Vorfall wurde von Hamas-Agenten durchgeführt, als False Flag, und der Mann im Rollstuhl wurde nicht ermordet, sondern kollaborierte mit der Hamas dabei, das ganze war ein Fake, um Israel zu schaden (indem das Image von Israel verschlechtert wird)
    5. Möglichkeit: Der Mann wurde von ‚inoffiziell agierenden‘ Verrückten erschossen (ob diese nun Israelis, Palästinenser oder Kriegstouristen waren, ist dabei ganz offensichtlich zweitrangig!)

    Möglichkeit 1) ist die UNWAHRSCHEINLICHSTE! Denn Israels Behörden ist es sehr wohl bewusst, wie stark gegen Israel weltweit gehetzt wird. Warum sollten sie also gerade einen solchen Mord an einem offenbar nicht gewalttätigen Rollstuhlfahrer erlauben?

    Alle anderen Möglichkeiten 2) bis 5) sind hingegen gut möglich und plausibel. Denn ein solcher Vorfall nützt Israel nicht, sondern schadet Israel eher, da es kein gutes Image ist.

    Keine der Möglichkeiten 2) bis 5) diskreditiert Israel allerdings als Staat. Im Fall 2) müsste allerdings die israelische Regierung sich Gedanken machen, wie sie in den eigenen Reihen mal aufräumt.

    • PS: Im Fall 5) wäre es sehr interessant, die Hintergründe der Täter zu beleuchten. Auch dann, wenn die Spuren nach Europa führen, wie es im Fall Steudtner und diesem ULEX-Netzwerk in Spanien der Fall war.

    • Diese ihre Argumente sind in der Tat im Bereich des Möglichen. Nur leider (oder beabsichtigt) voll am Thema vorbei.
      Sie eröffnen hier also einen Nebenschauplatz über den sich auf jeden Fall trefflich spekulieren lässt, nur definitiv wird das zu nichts führen ausser eben dass man nicht über den eigentlichen Inhalt des Beitrages spricht.
      Was ist nun der eigentliche Inhalt?
      Das „Qualitästmedien“ und suspekte „Politiker“, „Staatsdiener“ usw.. offen gegen KenFm und Dieter Dehm agitieren.
      Dabei ist es immer hilfreich die „Antisemitismuskeule“ auszupacken.
      Auch wenn es völlig unlogisch ist und jeglicher Grundlage entbehrt.
      Schlussendlich lässt sich sagen, dass besagte „Medien“ keinen Journalismus machen sondern Feindbilder konstruieren und pflegen, Angst schüren (im Sinne eines zu schaffenden Überwachungsstaates), Dreck werfen, Lügen, Betrügen, wichtige Themen erst gar nicht ansprechen usw.. usf…
      Besonders schäbig ist dann, wenn sich diese beklagen dass die Auflagen zurück gehen, sich berichten doch immer so schön neutral und gut recheriert… Fehler passieren natürlich…
      Wirklich schäbig.
      Bleibt nur zu wünschen, dass die Auflagen weiter zurückgehen, sie auf den Platz verwiesen werden der ihnen gebührt.
      Schlimm allerdings: es gibt abertausende Hirnlose die sich von Schlagzeilen aufhetzen lassen, die nicht mal fähig sind sich ein eigenes Bild zu machen (zB. Sendungen von KenFm anzusehen) oder zu recherchieren.
      Diese Hirnlosen sind die Grundsubstanz allen totalitären Gewaltsystemen.Ohne die geht es nicht.
      Die selben waren es die das 3. Reich aus dem Brunnen hoben.
      Diese Hirnlose Masse ist „der nützliche Idiot“ der Herren des Geldes, der Kriegstreiber, der Unterdrücker.

  6. Wo sinnloser Krieg und geschlossene Grenzen herrschen, ist im negativen Sinn fast alles möglich.
    Selbstverständlich wird Israel, wie wirklich jeder andere Staat, den Vorfall gerade dann herunterspielen, wenn es wirklich von israelischen Behörden ‚genehmigt‘ worden ist.
    Das ist allerdings nicht sicher. Wo ist der Beweis, dass es wirklich israelische Soldaten waren?
    Es gibt zwei sinnvolle Lösungen, die eine ist, dass einfach ganz Palästina zu Israel hinzugefügt wird und alle Bewohner gleichberechtigt sind, und die zweite Lösung ist eine Kooperation von Israel und Palästina vergleichbar mit der EU mit OFFENEN GRENZEN.

    Die Mauer in Jerusalem muss weg und und erst recht die Grenze des Gaza-Streifens.
    Mr. Netanjahu, Mr. Abbas, Tear down this wall!

    Es ist fast ein bißchen beschämend, zu sehen, wie gut Deutschland inzwischen weggekommen ist und wie Israel/Palästina und auch Korea noch in übelster Spaltung feststecken.
    Und das, obwohl die Deutschen die schreckliche Nazi-Diktatur als Volk verbrochen haben, während Israelis, Palästinenser und Koreaner im Grunde den Krieg einfach abbekommen haben. Das ist im Grunde massiv ungerecht, um es klar zu sagen.
    Für mich persönlich verbietet sich alleine deshalb als deutscher Bürger jeder politische Antiamerikanismus, egal, was Trump derzeit abzieht. Aber das soll jede/r halten wie er/sie will.

    • PS: Mit der „Mauer in Jerusalem“ meine ich natürlich die sogenannte „West Bank Barrier“, die ist nicht nur in Jerusalem.
      Diese Mauer muss fallen, und die Grenze muss geöffnet werden wie die zwischen Deutschland und Frankreich.
      Auch, wenn die Hetzer der arabischen Liga da sicher etwas dagegen haben!

    • Und Palästina muss ernsthaft(!!) dafür Sorge tragen, dass der Terror gegen Israel wirklich eingestellt wird, denn dann fällt auch jedes vorgetragene Argument „für“ die Grenzmauer. „Reduzieren“ ist zu wenig, der Terror muss komplett aufhören!!

      Das müsste Thema Nummer 1 der palästinensischen Regierung sein, damit der Friedensprozess voranschreiten kann.

      Und wenn der Westen (USA, EU) wirklich israel-freundlich wäre – was er nicht ist – würde er das natürlich auch massiv einfordern. Stattdessen genehmigt der Westen de facto die Hamas, die ausdrücklich auf Kriegskurs mit Israel ist und alle Kritierien einer Terrororganisation erfüllt und den Gazastreifen diktiert, als Regierung Palästinas.

      Ich denke, in 1000 Jahren werden die Leute genauso den Kopf über diese völlig verfehlte Politik schütteln wie wir es heute etwa über Hexenverbrennungen tun.

    • Und ein ebenso essentielles Thema ist, dass sämtliche arabische Staaten ihren Antisemitismus beenden.
      Es gibt sehr wohl explizit und implizit offiziellen Antisemitismus in zahlreichen arabischen Staaten. Und auch ‚inoffizielle‘ Diskriminierung ist zu bekämpfen.

      Ich habe 1994 mit eigenen Augen gesehen, in einer Hotellobby im Iran stand mit riesigen Lettern „Down with USA“ und „Down with Israel“ an der Wand. Das ist blanke Hetze und Kriegsdrohung, ganz im „Sinne“ der Mullah-Diktatur.

      Im Gegensatz zum künstlichen Konflikt Saudi-Arabiens mit dem Iran ist es völlig berechtigt, dass Israels Regierung den Iran in der derzeitigen Verfassung als potenzielle Bedrohung ansieht!

    • @Thatsist: sie sollten sich mal mit Deutscher Geschichte auseinandersetzen, und zwar nicht die Geschichte die uns eine (ganz spezielle) Siegermacht aufoktruiert hat, sondern unvoreingenommene Geschichte. Dann würden sie erkennen wer den ersten und den zweiten Weltkrieg angestossen hat.
      Ihr naives Geschichtsbild und die damit verbundene Selbstgeiselung als Deutscher ist nur schlimm.
      Wenn die Deutsche Geschichte aufgearbeitet würde und zwar ohne Denkverbote, könne man auch nicht mehr den Mantel der Kollektivschuld benutzen um noch immer mehr Unrecht und Gewalt folgen zu lassen.
      Auch die Entstehungsgeschichte Israels wäre doch mal ein interessantes Thema (auch ohne Denkverbote). Wer hat denn die einstmals äusserst friedliche Gegend, wo allerlei Glaubensrichtungen und Völker in Frieden und Respekt zusammenlebten in das verwandelt was es heute ist?! Die Deutschen?! Sie können einen leid tun.
      Ich würde mich erst mal informieren bevor ich wie sie hier ständig irgendwelche schlauen Reden schwinge die jeglichger Grundlage entbehren und nur eines zeigen: sie sind völlig Gehirngewaschen, sehen das aber selbst noch nicht da sie dermassen von sich selbst überzeugt sind und sich in der Rolle des Dagegenredners gefallen.
      Oder sind sie ein bezahlter Schreiberling (halte ich durchaus für möglich). Aber auch solche sind ja von Weiterentwicklung nicht ausgeschlossen und ich wünsche ihnen dass sie sich weiter entwickeln.
      Ein guter Anfang wäre ein Buch (KenFm gibt viele gute Buchtipps).
      Speziell zur deutsche Geschichte und Israel kann ich ihnen: „England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert“ empfehlen.

  7. Auch von mir, vielen Dank für den Artikel!

    Es ist beschämend !!!,

    es macht fassungslos!!!!

    und entlarvt Erschreckendes !!!, was die Herren Niewendick, Meisner und Bommarius da von sich geben und ausscheiden.
    Wie sicher können sich diese Dumpfbacken eigentlich fühlen ???

    Und es ist ja nicht mal mehr „nur“ eine Rufmordkampanie!!

    Wahnsinn!!!

    Auch ich habe in den vergangenen Tagen, wo ich in meinem Bekanntenkreis von der Kundgebung erzählt habe, zu hören bekommen: „….Ach der Jebsen, das ist doch der Verschwörungstheoretiker, etc…blabla . .Nee solche Seiten im Netz besuche ich nicht . . .“ .

    Es bedurfte jeweils einer energischen Aufklärung, die ich aber gerne leiste und jetzt erst recht . . ., dass an diesem publiziertem Denunziationen nichts drann ist. Aus meiner Sicht haben die Leute ganz allgemein Angst, sind genervt, verunsichert und wissen nicht mehr was sie glauben sollen und da schlägt dieser publizierte „Müll“ besonders leicht ein.

    • Bravo! Wenn man neben den GEZ-Gebühren für Medien einspart, sollte man das Eingesparte an die alternativen Medien weiterleiten. Inzwischen bekomme ich Sorge, dass man bereits viel Energie darauf verwendet, die störenden Stimmen zum Schweigen zu bringen. Die aktuelle Kampagne ist ein trauriges Beispiel. Solidarität mit Ken!

  8. Lieber Dirk Pohlmann,
    danke für diesen Beitrag. Ich bin wirklich fassungslos darüber, dass jetzt schon Ken Jebsen, seine Familie und sogar seine Kinder bedroht werden. Das ist wahrhaftig das Allerletzte, pfui Teufel, wie ekelhaft! Dabei reichte es mir schon, mit anzusehen, wie sogenannte „Kollegen“ mit Ken Jebsen umgehen, der doch eigentlich nur offen und klar das ausspricht und tut, was auszusprechen und zu tun sie selber zu feige sind. Was für armselig schwache Charaktere müssen das sein, die sich derart beflissen an die neoliberalen Kriegshetzer ranwanzen! Und wie werden die Champagnerkorken bei denen knallen, die nun breit grinsend mit ansehen dürfen, wie die Linken einander fertigmachen! Ob die nützlichen Idioten der Mächtigen Ihren Text ohne den fetten Hinweis „Ironie an“ und „Ironie aus“ überhaupt begreifen? Da habe ich so meine Zweifel…

    • Ich kann mich da nahtlos anschließen. Ich denke nicht, dass die nützlichen Idioten der Großprofitöre diese Art Ironie begreifen können. Das ist eine Leistung unabhängigen Denkens.

  9. Schweig!
    Schweig, Jonny, schweig,
    du könntest ja eins auf die Fresse bekommen,
    schweig, Margot, schweig,
    die anderen sagen ja auch nichts,
    schweig, Michel schweig,
    das sind ehe viel zu wenige,
    Schweig, Sandra schweig,
    willst du etwa den Märtyrer spielen?
    Denk an deine Zukunft, denk an deine Kinder,
    schweig also, schweig!
    Nur nicht provozieren lassen, schweig!
    Was bringt’s dir? Damals war’s der Dutschke,
    heut vielleicht der Jebsen? Schweig!
    Die malen ehe den Teufel an die Wand,
    noch nichts von den Geistern, die ich rief, gehört?
    SCHWEIG also, SCHWEIG!
    Was ich nicht sehn will, das nicht sein darf,
    was nicht sein soll, das ich verwarf,
    die Vöglein RUHEN im Walde,
    warte nur balde RUHEST du auch:
    Einsam, verlassen, traurig, leblos,
    sinnlos, schutzlos, einsam, traurig, leblos
    ruhest du auch und hast geschwiegen,
    während die hetzenden Wölfe auf dem Rücken
    der gebückten krummen Gestalten
    trampelnd heulten und grölten,
    aber schweigen ist besser, denn:
    warte nur balde „ruhest“ du auch.

  10. Hexenjagd

    Ich kenn dich nicht, hab dich noch nie gesehen
    Nur deine Worte, die nun ganz klar vor mir stehen
    Hast sie geschrieben mit dem Ziel von kalkulierter Käuflichkeit
    Aus Sensationslust und medialer Unwahrheit
    Siehst du meine Welt so wirklich wie du schreibst
    In der sich für dich nur noch das Böse vereint?
    Nur weil dein Weltbild anders ist und du etwas nicht verstehst
    Hast du noch lange kein Recht, dass eine Hexenjagd beginnt
    All deine Lügen und die Oberflächlichkeit
    Hast sie bewusst gewählt für gezielte Aufmerksamkeit
    Denn du hebst dich empor, stehst über allem was es gibt
    Warum schreibst du so, dass man die Wahrheit übersieht?

    Erinner dich, wie es früher einmal war
    Worin dein Grund lag zu schreiben
    Das war dir einmal ganz klar
    Hast deine Begabung geehrt
    Und dein Wort hatte Wert
    Um die Welt zu verbessern
    Und sie nicht zu zerstören
    Erinner dich

    Es gab schon einmal die Zeit
    Voller Ungerechtigkeit
    In der ein Weltbild sich erhebt
    Und einfach über allem steht
    Willkürlich Wahrheit nicht erkennt
    Damit ein Scheiterhaufen brennt
    Und jeder der das anders sieht
    Einfach im Rufmord untergeht

    Bist du dir wirklich nicht bewusst, was du tust
    Wenn du Menschen verachtest und mit Worten verfluchst
    Einfach Dinge in die Welt setzt und an den Pranger stellst
    Nur Ideologien verfolgst für deine schöne heile Welt
    Hast du noch immer nichts gelernt, von dem was war
    Was passiert, wenn man Menschen verachtet und anklagt
    Sie selektiert und katalogisiert
    Nur weil sie anders sind
    Du weißt genau, was dann passiert
    Denn irgendwann folgen andere deinem Sturm
    Aus Unzufriedenheit und übersehen die eigene Schuld
    Wenn du etwas propagierst, auch wenn es nicht stimmt
    Du weißt genau, dass damit eine Hexenjagd beginnt

    Du kennst mich nicht
    Hast mich noch nie gesehen
    Vielleicht liest du meine Worte, wenn sie vor dir stehen
    Denk einfach nach bevor du schreibst und was du tust
    Sei dir deiner Verantwortung als Mensch ganz klar bewusst
    Und erinner dich

    Danke an den Graf

Hinterlasse eine Antwort