Krankenschwestern – Schockierende Einblicke zur „Corona-Krise“!

Kai Stuht sprach mit zwei Krankenschwestern aus Hamburg über ihre Arbeit in Zeiten von Corona.

So etwas kommt nur selten vor, dass ein Außenstehender einen derart ehrlichen und schonungslosen Eindruck des Krankenhausbetriebes von zwei betroffenen Krankenschwestern bekommt.

Dieser klare Blick hinter die Kulissen zeigt uns, dass unser Gesundheitssystem komplett reformiert werden muss.

Krankheit ist etwas, was sich eine wohlhabende Gesellschaft „leisten“ können muss, ohne es unter neoliberale oder marktradikale Prinzipien zu stellen. Niemand sollte mit den Krankheiten anderer Profite generieren können.

Aber dieses Interview zeigt noch umso mehr auf, dass die „Corona-Krise“ ein Fall für den außerparlamentarischen Untersuchungsausschuss ist und die Krankenschwestern deren Kronzeugen sein sollten.

Das Team von Kai Stuht bedankt sich ganz herzlich bei Euch.

➥ Unterstütze das Creative Caravan Projekt: https://patreon.com/CreativeCaravan

Kontoinhaber: Kai Stuht
IBAN: DE08700222000020197536
BIC: FDDODEMMXXX / Fidor Bank

➥ Den Creative Caravan für Events buchen: https://patreon.com/CreativeCaravanEvents

➥ Telegram Kanal: https://t.me/IgnoranceMeditation

➥ T-Shirts & Hoodies: https://shop.spreadshirt.de/CreativeCaravan

➥ Ladet das Video gerne herunter und verbreitet es auf allen möglichen Kanälen!

➥ Kai
↳ Instagram: https://instagr.am/kaistuht_official
↳ Facebook: https://fb.com/KaiStuht
↳ YouTube: https://bit.ly/2wzNA8b
↳ Webseite: https://kai-stuht.com

➥ Portrait Only
↳ Instagram: https://instagr.am/portraitonly_ks
↳ Facebook: https://fb.com/portraitonly.de
↳ Homepage: https://portraitonly.com

➥ Ignorance Kampagne
↳ Instagram: https://instagr.am/ignorance_pulls_the_trigger
↳ Facebook: https://fb.com/ignorance.world
↳ Homepage: https://ignorance.eu

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Unterstütze uns mit einem Abo: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

9 Kommentare zu: “Krankenschwestern – Schockierende Einblicke zur „Corona-Krise“!

  1. Liebe Leute

    Vielen Dank für das tolle Interview und einen Blick "hinter die Kulissen". Eigentlich bestätigt Ihr was ich schon immer gedacht habe.

    Falls es Euch interessiert kann ich Euch das Buch von Dr. Judy Mikovits (Virologin) "Die Pest der Korruption" empfehlen. Judy hat auch auf youTube einige interessante Interviews gegeben zum Thema Covid-19 und Dr. Fauci…. Sie war in den 80ziger Jahren mit dem HIV-Virus bewandt…. Sie sagte auch, dass alle neuen Viren "man-made" sind, also in Labors erstellt werden…

    Zu dem Thema Immunsystem kann ich Euch die Bücher von Anthony William empfehlen, das Neuste "Cleanse to Heal" kommt im September auch in deutscher Sprache raus. Er erklärt auch vieles über Viren und Krankheiten. Woher sie kommen und wie sie entstehen und wie man sich "gesund essen" kann.

    Ich wünschen den Krankenpflegerinnen viel Kraft und herzlichen Dank für Euren Mut!!!!!!

  2. Hallo KenFM,
    danke für den Mut dieses interview zu geben! Ich habe mittlerweile Probleme mich in meinem privaten Umfeld zurechtzufinden. Sprich ich werde in meiner eigenen Familie diffamiert als Verschwö…auch z.T. im Freundesumfeld…Ich möchte Euch Rückendeckung und Solidarität aus dem schönen Freiburg zukommen lassen!
    Danke Kai Stuht und an die zwei Damen!
    Danke KenFM für Eure tolle Arbeit, die ich sehr gern unterstütze!
    Danke Ken Jebsen!
    Gruß
    Jürgen

  3. Ich will ja nicht kleinlich sein, aber sind E-Coli (EHEC) und MRSA nicht Bakterien? Und liegt der Unterschied zwischen Bakterien und Viren nicht darin, dass sich Bakterien selbst reproduzieren können, wärend Viren Wirtszellen benötigen? Und unter den Bakterien gibt es ja auch Gutartige… wer sagt denn, dass dies bei Viren nicht der Fall ist. Wer sagt denn, dass Viren nicht für das verantwortlich sind, was der Mensch Evolution nennt?

  4. Fantastisches Gespräch mit richtigen Experten.
    Übrigens: Die Verpflichtung der Politik, einen Mundschutz als Sammelbecken zu tragen, um sämtlichen Viren der Umgebung eine neue Heimat zu geben, soll nicht den Masken-Träger, sondern die Mitmenschen ohne Maske schützen. Denn die Viren sind nun bestens beheimatet.
    Die Maske lebt – ein gutes Gefühl.

  5. Der erste Eindruck war: Die Frau sieht wie A.H. aus (vielleicht ist das die Schuld des Kameramanns). Das Interview konnte ich nicht zu Ende sehen, weil ich mich immer fragen musste wofür die Dame mehr Geld brauche. Für mehr Tattoos? Ich habe vor kurzem nach meinem Aufwachen in einem Krankenhaus eine Begegnung mit einer tätowierten Krankenschwester gehabt. Es kam nichts von ihr – kein „Willkommen zurück!", kein "Wie fühlen Sie sich?" Während Sie mir die Kanülen entnahm, habe ich gedacht: Was ist denn das? Sie sagte nichts, nicht mal was sie an mir fummelte. Ich war irritiert. Dann habe ich nur gesagt: Ihre Arme sind ganz tätowiert. Sie blieb zwanzig Minuten an meinem Bett und hat in Extase über ihre Tattoos erzählt. Ich war überrascht von ihrer Leidenschaft. Eine für ihren Beruf desinteressierte Person wurde plötzlich lebendig. Ich habe ihr zugehört und daraus sind zwei Erkenntnisse entstanden: Sie ist eine arme Seele, die ihren Beruf verabscheut und ich verabscheue Tattoos.

  6. Verbesserungsvorschlag:
    Das nächste mal darauf achten das die Interviewten nicht in die "Sonne" schauen müssen und damit die Augen zukneifen.
    Erstens ist das für die betroffene Person furchtbar anstrengend, und zweitens sieht es nicht wirklich gut aus.

  7. Nach ca 30 min schreibe ich jetzt hier einen kurzen Beitrag und später vielleicht mehr.
    Mich macht das Interview mehr als nur betroffen. Mir wird ein weiteres mal bewußt, in welch kranken Zeiten wir gelandet sind. Wohin soll und wird diese Reise noch gehen? Mein höchster Respekt gehört den beiden symphatischen Frauen und Dir lieber Kai selbstverständlich auch! Solidarische und friedliche Grüße!

Hinterlasse eine Antwort