Liebe Kinder! Die Masken sind Quatsch. Die Regierung hat gelogen. | Von Batseba N’Diaye

Ein Standpunkt von Batseba N’Diaye, Herausgeberin der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand

Die Erwachsenen haben gerade Streit. Die Regierung und ein paar mächtige Wirtschaftsbosse sagen: „Alle müssen große Angst haben! Der Virus ist sehr gefährlich für Euch alle! Wir bestimmen jetzt, was mit Euren Körpern gemacht wird!“

„Nein!“, sagen dagegen die besten Ärzte der Welt. Sie sagen: „Der Virus ist nicht neuartig und auch nicht gefährlicher als eine Grippe. Die Masken sind ekelig und nutzlos. Die Einschränkungen sind fast alle unberechtigt!“

Das weiß auch die Regierung. Und auch die meisten Erwachsenen in unserem Land wissen es. Aber sie haben Angst, große Angst vor der Regierung und den großen Bossen.

Die meisten Menschen tragen die Masken nur, weil sie völlig verängstigt und mutlos sind. Sie hoffen, dass das alles vorbeigehen würde, ohne dass sie sich wehren müssten. Aber das wird nicht geschehen.

Vergangenen Montag sagte die Bundeskanzlerin, die schon seit sehr langer Zeit Bundeskanzlerin ist, dass alle Leute weiterhin die Masken tragen sollten, obwohl sie es selber nie tut. Sie weiß, dass die Masken nichts, aber überhaupt nichts nützen, sondern nur Quälerei und hässliche Entstellung für die Menschen bedeuten, besonders für Kinder. Denn ein Virus ist ganz klein und würde durch die Maske sowieso hindurchfliegen. Etwa so wie ein Fußball durch ein Tor, das 20 Meter breit ist.

Viren sind etwas ganz Normales, sie gibt es länger als Menschen auf der Erde. Man kann sie nicht für immer besiegen oder ganz ausrotten. Wir Menschen können nur mit ihnen leben. Gegen manche kann der Mensch sich impfen lassen, wenn er es für sinnvoll erachtet. Denn niemand muss sich eine Spritze geben lassen, wenn er es einfach nicht möchte. Das möchten nur die Berater der Regierung. Besonders ein Laborforscher namens Drosten und ein Mediziner für Rinderherden. Der heißt Wieler.

Demokratinnen und Demokraten sagen deshalb: „Niemand darf einfach so über uns bestimmen!“ Jedenfalls meinen sie: „NICHT OHNE UNS ZU FRAGEN!“

Der Coronavirus ist zum Beispiel fast nur für sehr alte Menschen über 80 Jahren gefährlich. Oder für Menschen, die schon sehr, sehr krank sind. Diese Menschen haben das Recht auf Pflege — und Schutz, aber nur, wenn sie ihn auch haben möchten.

Denn jedes Menschenleben endet einmal mit dem Tod. Wer schon sehr alt geworden ist, sogar über 80 Jahre, der hat in der Hinsicht bereits viel Glück gehabt. Denn leider verhungern täglich sehr viele Menschen auf unser aller Erde, weil sich die Regierungen und Bosse darum nicht kümmern wollen. Es verhungern jeden einzelnen Tag mehr Menschen, als insgesamt jemals mit Corona gestorben sind.

Deshalb sagen die besten Ärzte, dass bei Corona etwas nicht stimmt. „Über ihre eigenen Körper bestimmen die Menschen auch bei Corona lieber selbst“, sagen sie. Die besten Ärzte heißen zum Beispiel Professor Ioannidis. Er ist in Amerika und kennt sich mit Viren so gut aus wie nur wenige andere. Bei uns in Deutschland ist ein solcher Experte Professor Bhakdi. Er hat in einem Buch bewiesen, dass die Regierung lügt.

Millionen Bürger in unserem Land sagen gegen die Regierung, dass sie doch nur bewirken will, dass unter Corona viel Macht, viel Geld und viel Wertvolles an die Bosse gegeben werden kann. Die können dann die Wohnhäuser, die Läden, die Kaufhäuser, die Fachgeschäfte, die Betriebe, die Schulen und die Universitäten für sich benutzen. Damit sie das machen können, muss die Regierung das Grundgesetz brechen. Die Regierung will den Bossen gefallen.

Aber das Grundgesetz ist, wie der Name schon sagt, eine grundlegende Sache. Nicht einmal die Regierung darf dieses Gesetz brechen oder verändern. Das steht auch über der Regierung. Dieser Text ist mächtiger und wichtiger als alle Politiker und Bosse zusammen.

Im Grundgesetz ist festgelegt, dass alle Menschen über sich selbst entscheiden dürfen, dass sie sich versammeln dürfen, dass sie ihre Meinung sagen dürfen und dass alle wichtigen Entscheidungen demokratisch sein müssen. Deshalb ist das Grundgesetz so wichtig. Es soll verhindern, dass eine Diktatur eingeführt werden kann. Menschen, die das Grundgesetz verteidigen, sind Demokraten.

Viele von ihnen haben Kinder und verbringen viel Zeit mit ihnen. Sie schützen die Verfassung und sagen: „Wir werden nicht weichen, bis die Verfassung wieder eingehalten wird. Und dann wollen wir Abstimmungen machen über die wichtigsten Fragen des Gemeinwesens. Damit niemals wieder so etwas wie die Corona-Lüge, Diktatur, Faschismus, Bevormundung, Feudalismus, Menschenquälerei und Krieg in unserem Land vorkommen können!“

Sie wollen das friedliche Zusammenleben und die ergebnisoffene Diskussion aller wichtigen öffentlichen Sachen. Sie sind für die Republik, für Gewaltenteilung und Demokratie. Die Demokraten wollen ein ungefährliches Deutschland, das über sich selbst bestimmt, wissenschaftlich und frei agiert und in dem niemand zu etwas gezwungen wird. Und auch in anderen Ländern soll den Menschen nichts aufgezwungen werden.

Deshalb gibt es zum Beispiel unsere Zeitung, die jede Woche erscheint und von Parteien, Regierungen, Gurus und Bossen unabhängig ist. Dieser Text erscheint in der kommenden Ausgabe Nummer 11 der Zeitung und sie richtet sich diesmal auch an Kinder.

Es ist die Zeitung der Demokraten, sie heißt Demokratischer Widerstand und auf Seite 8 steht immer das Wichtigste aus dem Grundgesetz. Sie wird finanziert durch viele einzelne Spenderinnen und Spender, darunter viele Eltern, denen die oppositionelle Stimme wichtig ist: IBAN DE83 1005 0000 1066 5860 19.

Mit den Spenden werden dann neue Zeitungen gedruckt und verteilt, solange es nötig und möglich ist.

+++

Danke an die Autorin für das Recht zur Veröffentlichung.

+++

Bildquelle: shisu_ka / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

18 Kommentare zu: “Liebe Kinder! Die Masken sind Quatsch. Die Regierung hat gelogen. | Von Batseba N’Diaye

  1. Das Problem der Maske bzw. eher die Probleme der breiten Bevölkerung sind zahlreich und vielschichtig (und da spreche ich aus den Erfahrungen der vergangenen Wochen bzw. Monate im rein praktischen Alltag): da ist die dauerhafte stark riskante Unterversorgung mit Sauerstoff (den das Gehirn und der gesamte Organismus dringend benötigt, um funktionieren zu können), hieraus resultierend zunehmende Erschöpfungszustände und Kreislaufschwächen (vor allem bei den höheren Sommertemparaturen), Atemnot (ich erlebe das täglich bei meinen Kunden, bis zum Blauwerden!!!), viele Menschen fühlen sich ganz offensichtlich sehr unwohl beim Tragen der Maske (jeder zweite Kunde!!! fummelt permanent!!! im Nasen-Mund-Bereich an der Maske herum und verteilt dann munter seine "Bakterien" und "Viren" beim Anfassen der Ware), jeder Dritte (und bei mir ist erstaunlich viel los im Geschäft) trägt die Maske nur über dem Mund, was auch ein Hinweis darauf ist, dass Menschen damit nicht gut klar kommen, zahlreiche Masken sind nass und äußerlich sichtbar stark verschmutzt (was bei mir wiederum manchmal auch Übelkeit auslöst), Menschen mit Erkrankungen wie z.B. Asthma, Hersklappenfehlern u.a. werden dazu gezwungen eine Maske zu tragen (alles erlebt!!!)…sie werden sogar diskriminert, als Maskengegner und Coronaleugner beschimpft.
    Da ich selbst hinter einer Glasscheibe sitzen muss, verstehe ich oft nicht, was die Leute mit Mundschutz vor dem Mund sagen, es gibt also zusätzlich ein Kommunikationsproblem. Was wiederum dazu führen könnte, dass die zunehmend festzustellende Aggressivität bei den Kunden mir gegenüber und untereinander stark angestiegen ist. Es herrscht permanente Anspannung, was im Höchstmaß für alle!!! Beteiligten ungesund ist.
    Ich verstehe zwar die Ängste der Menschen, die Überbelastung und Überforderung.
    Alles verständlich und eben menschlich. Doch sind es nur noch Ängste???!!!

    Ich selbst besitze keine Maske, trage keine Maske. NIE!!! Da sie schlicht und einfach so allgemein überhaupt nichts bringt und meiner Gesundheit schadet!!! Und so vermittle ich das auch meinen Kindern, und so lebe ich das auch vor. Da kann mich ein Busfahrer über sein Mikro vor versammelter Mitfahrerschaft noch so laut anschnauzen, mir Fälschung meines ärztlichen Attestes unterstellen, und da können noch so viele Bußgelder fällig werden. Das ist mir egal. Dann gehe ich eben zu Fuß, oder nehme das Rad. Und dann kaufe ich eben im Hofladen oder auf dem Markt ein, wo noch ein "normaler", "freier" und freundlicher Umgang miteinander stattfindet.
    Ich trage diese Maske nicht. Und erstaunlicherweise auch alle meine inzwischen erwachsenen "Kinder" auch nicht. Menschen, die sie unbedingt tragen wollen, oder da fast schon einen Modehype daraus machen wollen, die das alles glauben wollen, respektiere ich und lasse ich ganz in Ruhe.
    Denselben Respekt erwarte ich vor meiner Haltung.
    Ich pflege nicht jahrzehntelang in liebevoller Art und Weise vier Kinder groß, sorge für ihre gesunde körperliche und seelische Entwicklung, eine gute ausgewogene und gesunde Ernährung, Bewegung an der frischen Luft, kümmere mich um die Sicherung und Erhaltung ihrer Lebensqualität, Förderung ihrer Fähigkeiten, ein gutes Immunsystem durch alternative Medizin, um dann zuzusehen wie eine Regierung, die völlig "betriebsblind" handelt, das zunichte macht, was ich geleistet habe.
    Abgesehen von der Unverhältnismäßigkeit, Unangemessenheit aller Maßnahmen, explizit aber zu unsinnigen Maskenpflicht, ist es doch wie Dr. G. Buchwald bereits zum Thema Impfungen auf den Punkt gebracht hat: Impfen nütz nicht! Impfen schützt nicht! Impfen schadet! Genauso sehe ich das mit der Maske!!!

    In diesem Sinne ganz herzlichen Dank für den hervorragenden Beitrag "Die Masken sind Quatsch"!!!

  2. Die meisten Menschen hier sind ängstlich und gehorsam. Der ideale Nährboden für interessenbasierte Politik, die dann auch menschenverachtend, unsozial und unlogisch sein kann.
    Meine Kinder und ich tragen keine Masken und werden manchmal auch stark kritisiert. Ich freue mich über jeden weiteren "Gesichtsnakten" in den Öffis und lasse dort auch Flyer gegen die Maskierung liegen.
    Wir sind viele und das werden wir am 1.8. in Berlin zeigen 🙂

    • Hallo Oliver,
      nach meine Meinung ist das so:
      jeder, der eine Maske aufsetzt ordnet sich unter. Es ist nicht zu sehen, ob freiwillig oder nicht.
      Nur wenn man z.B. auf die Maske schreibt, das man dagegen wäre.
      Doch das ist meist nicht der Fall. Daher nützt jede Maske, weil sie denen, die keine aufsetzen suggeriert, dass die überwältigend Mehrheit gegen sie steht. Das ist ein nicht zu unterschätzendes Druckmittel, welches die illegalen Maßnahmen der "Verbrecherbande" stützt.
      mit bestem Gruß

  3. Diese Diskussion um Masken führen sie mal unter Eltern…

    Da ist die (gewünschte?) Spaltung offensichtlich. Panik vs. Leugner und Zorn, fast Hass auf beiden Seiten.

    Wie soll das derart aufgespaltene Volk je wieder einheitlich auftreten?

    Nach der Massenmigration, der Atom-Gretel und dem Killer-Wirrus ist keine Einheit mehr in Sicht.

    Alles ist schwart weit verfeindet.

    • Also schwarz weiß….

      BLM habe ich noch vergessen. Die nächste Sau druchs Dorf und sicher nicht die letzte!

  4. Das ständige Gerede über Corona ist ein gutes Mittel andere wichtige Gedanken zu verdrängen und die Zuhörer gezielt bei jeder neuen Sensation mitzureißen und gezielt an sich zu binden.Berichte über unseren wirklichen Feind den USA und ihren weltweiten Missetaten sind fast alle aus der Klamottenkiste und nicht zukunftsweisend und wecken bekanntlich keinen schlafenden Hund.Im Hintergrund wird unser Land amerik. besetzt und unsere Gesellschaft komplett amerik.verändert und wir reden die ganze Zeit über Corona ,Maskenpflicht nicht aber über die gesellschaftliche Tendenz zu einem europäisches amerik. Arbeitslager für die US Eliten.

    • Ich nehme an, Sie wollen via dieser Adresse -> https://www.demokratischerwiderstand.de/zeitung-bestellen/ ihre 50 Exemplare bestellen.
      Leider fängt die Belieferung erst bei 200 Stück an. Ich wollte vor 2 Monaten einfach mal 20 Stück bestellen um die hier im Ort zu verteilen, und ich lief in dieselbe Problematik wie Sie. Wahrscheinlich rentiert es sich einfach nicht für kleinere Mengen.

      Sie könnten ja mal versuchen, 0,4 mal 200 Stück zu bestellen. Vielleicht kommt ja dann die gewünschte Menge 😉

      Solidarische Grüße
      Ja-Ja

  5. "Die Masken sind Quatsch" ist eine Pauschalisierung, die so nicht stimmt.

    Eine Mund- und Nasenmaske verhindert effektiv die Verbreitung von Tröpfchen und Aerosolen.

    (Erzählt hier bitte auch keinen Blödsinn von wegen ein einzelnes Virus ist so klein, dass es sowieso durch eine Maske geht. Viren treten nicht vereinzelt in der Luft auf, sondern werden immer nur durch Tröpfchen und Aerosole übertragen
    In dieser Hinsicht ist sie also keineswegs Quatsch.)

    Unsinnig ist der Zeitpunkt der Einführung der ALLGEMEINEN Maskenpflicht, nämlich zum Ende der kleinen Corona-Ausbreitung.
    (Man überflutet auch kein Haus, nachdem es schon abgebrannt ist.)

    Aber der weitaus größerer und entscheidende Unsinn ist die Idee hinter der ALLGEMEINEN Maskenpflicht, nämlich die Bevölkerung frei von Coronaviren zu bekommen.

    Das ist erstens nicht machbar, auch nicht mit irgendwelchen AHA-Maßnahmen und zweitens auch überhaupt nicht notwendig.

    Denn der alles entscheidende Punkt ist immer noch:

    SARS-CoV-2 ist keine Gefahr und war nie eine Gefahr für die Masse der Bevölkerung – in keinem Land der Welt.

    Die Masse der Bevölkerung MUSS NICHT geschützt werden.

    Mit Gesichtsmasken und allen anderen SINNVOLLEN Maßnahmen sind jedoch immer die Menschen zu schützen, deren Immunsystem extrem schwach ist und die wirklich an Viren oder Keimen schwer erkranken können – vor allem an Viren oder Keimen die über die Atemwege verbreitet werden.

    Diese schutzbedürftigen Menschen sind zum Glück nur ein kleiner Teil der Bevölkerung – weit weniger als ein Promille.

    Diese Menschen werden aber nicht geschützt, in dem man versucht, die komplette Bevölkerung virenfrei zu bekommen, sondern im jeweiligen Einzelfall durch entsprechend sinnvolle und verhältnismäßige Maßnahmen.

    Diese Maßnahmen werden dann ergriffen, wenn man mit schutzbedürftigen Menschen in engen räumlichen Kontakt kommt bzw. kommen muss.

    • Lieber Martiniverzichter,
      das wäre doch sinnvoll an Ihrer Haustür, am Schwarzen Brett Ihres Hausarztes, als Brief an Frau Merkel, die Herren Wielers und Drosten.

      Ich brauch das hier nicht als Kommentar unter dem so gelungenen Artikel von Batseba N’Diaye !

    • Richtig , pauschal muß man die 'Maskenpflicht' ablehen! Wenn ich schon den Begriff 'Alltagsmaske' lese oder höre sträuben sich die Nackenhaare. Mir kommt das ein bischen so vor, wie in den Zeiten des kalten krieges, als Luftschutzübungen in den Schulen und Einrichtungen stattfanden. Die sollten dann gegen die Wirkungen von Atombomben helfen… Dazu auch noch der Hinweis, daß sicherlich mehr als 3/4 aller im Lande genutzten Masken so verkeimt sind, daß sich den Träger eher schaden statt schützen oder Andere schützen . Oder sind das dann 'Übungen' fürs Immunsystem ? 😉

    • Wie schon Ernst Thälmann sagte, einen Stab kann man brechen aber viel, die zur Faust geballt sind, nicht.

      Um das auf die heutige, jetzige Zeit zu bringen – wenn ich mich weigere eine Maske aufzusetzen, wenn ich einen Laden betrete, dann schreit mich die Verkäuferin, mit vor Angst geweideten Auge an, ich solle eine Maske aufziehen. Auf die Frage warum? Antwortet sie: Weil ich sie sonst nicht bedienen darf, weil wir (der Ladeninhaber) eine Strafe zahlen müssen und sie auch, wenn sie erwischt werden…

      D A S genau ist der Grund, warum die Leute, die davon überzeugt sind, dass die Maske völliger Unsinn ist, trotzdem eine Maske aufziehen. Weil sie entweder nichts kaufen können, nicht die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen dürfen und/oder es Blockwarte gibt, die nur darauf warten sie anzuzeigen, damit sie eine gehörige Strafe für ihr unsolidarisches Verhalten bekommen.

      Diese Verbrecherbande von Politiker ist durchtrieben bis zum geht nicht mehr und sie haben ihre Hausaufgaben sehr gut gemacht, denn ohne die drastischen, unverhältnismäßigen Strafandrohungen bei Nichtbefolgen ihrer psychopatischen Spielchen würde die Mehrheit des Volkes ihnen einfach den Mittelfinger zeigen und sagen: Trag du doch eine Maske du Spinner….

      PS.: Ist jemanden schon mal aufgefallen, dass bislang noch kein Politiker an Corona gestorben ist, egal wie alt die sind? Komisch, das Merkel gehört doch auch zur Risikogruppe – oder hat Corona auch seinen Stolz?

Hinterlasse eine Antwort