Lockdown-Terror

Von Ullrich Mies.

Einer der zahlreichen Superspreader von Desinformationen, Karl Lauterbach, SPD, ist begeisterter Lockdown-Anhänger. Seine Ansagen eskaliert er im Tagesrhythmus. Damit steht er nicht allein. Die wahren Vorreiter des Corona-Irrsinns sitzen in der Merkel-Zentralregierung. Diese missbraucht ihre Befehlsgewalt bis hinunter in die Länderstaatskanzleien und Kommunen. Aber sie sind nicht allein, denn der Lockdown-Terror wird transnational koordiniert. Premierminister Boris Johnson hat ab dem 5. Januar geltende Lockdownmaßnahmen für England bekanntgeben — inklusive Schulschließungen. Ferner fordert er alle Arbeitnehmer auf, soweit möglich, von zu Hause aus zu arbeiten. (https://express.deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/508603/England-Boris-Johnson-kuendigt-neuen-Lockdown-an) Auch Schottland schloss sich den Regelungen an. Ferner verlängerte Österreich den Lockdown. (https://www.epochtimes.de/politik/ausland/erstmal-vom-tisch-freitesten-antrag-liess-parlamentsserver-zusammenbrechen-a3416455.html) Die Medienmeute als Transmissionsriemen der laufenden Gehirnwäsche des Publikums leistet die zwingend erforderlichen Hand- und Spanndienste. Alle zusammen koordinieren den Totalumbau von Wirtschaft und Gesellschaft.

Wer sich dem Fahrplan des World Economic Forum unter Leitung des Transhumanisten Klaus Schwab angeschlossen hat, darf es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen. Dass es gar nicht um Corona geht, ist dem intelligenten, nicht autoritätshörigen Teil der Bevölkerung schon lange klar. Die dröhnenden Propaganda-Trommeln der „Volks“-Gesundheit und des Infektions-Regimes dienen den Welt-Umbauarchitekten seit März 2020 dazu, von ihrem eigentlichen Vorhaben abzulenken.

Der Weg ist das Ziel!

Über die Zerstörung von Klein- und Mittelstand mit Millionen Arbeitsplätzen wollen die Polithasardeure alle Wirtschaftsaktivitäten auslöschen, die dem angestrebten Welt-Digital-Regime im Wege stehen. Hinzu kommt, dass die kleinteilige Wirtschaft von sozialen Kontakten lebt. Die Auslöschung des Klein- und Mittelstandes ist die grundlegende Voraussetzung dafür, die Ziele der 4. industriellen Revolution zu erreichen. Darum müssen die Lockdowns auch so lange weitergeführt werden, bis diese Wirtschaftssektoren vollends zerstört sind. Sieht man einmal von der medialen Gehirnwasch-Industrie ab, so ist es auch kein Zufall, dass die Einpeitscher der Lockdowns nahezu sämtlich in verfassungsfeindlichen Kadern von Bundes- und Landesregierungen, Parteien und Behördenapparaten zu suchen sind. Sie haben unseren Staat gekapert, in ein Corona-Unterdrückungssystem transformiert und lasten die von ihnen angerichteten Billionen-Schäden der Gesamtgesellschaft auf: Raub, Plünderung und Einkommensverschiebung in einem historisch nie da gewesenen Ausmaß zu Gunsten des internationalen Finanzsystems, das Ende 2019 vor der Kernschmelze stand.

Wie die Deutsche Bank bereits am 24. April 2020 feststellte, hat die Merkel-Clique die deutsche Staatsverschuldung aufgrund des Corona-Regimes nahezu verdoppelt. (https://www.deutsche-bank.de/dam/deutschebank/de/shared/pdf/Corona-Krise__Staatsverschuldung_dürfte_rapide_ste.PDF): Organisierte Schadenmacher tätig zugunsten der Finanzindustrie. Wichtig zu wissen: Für die ersten 2 Billionen Euro Schulden brauchten alle deutschen Regierungen zusammen 75 Jahre.

Keine Rechtfertigung für Lockdowns

Dass es für Lockdowns keinerlei Rechtfertigung gibt, weiß das Merkel-Regime genau. Das Covid-19-Test-Regime liefert falsche Ergebnisse am Fließband und mit der Testeritis steigen automatisch die Fallzahlen. Das Test-Regime dient allein dazu, die Öffentlichkeit im Infektionsangst-Dauerstress-Modus und vom Denken über die wahren Ursachen des Terrors abzuhalten. Auch sind die Willkür-Maßnahmen Absicht: Versammlungsverbot, Demonstrationen allenfalls mit strengen Auflagen, Verbot von Freizeitaktivitäten, Schul- und Geschäftsschließungen, Hausarreste, Sperrstunden, Kontaktverbote, Reisebeschränkungen, Untersagung von Kulturveranstaltungen, Maskenpflicht, Bewegungsradien.

Jeffrey Tucker vom ‚American Institute for Economic Research‘ kam bereits am 31. Juli 2020 zu dem Ergebnis:

Niemals in der Geschichte der Menschheit wurde so etwas ausprobiert, jedenfalls nicht in diesem Ausmaß. Man könnte also annehmen, dass es mit absoluter Sicherheit einen kausalen Zusammenhang zwischen Lockdowns und der Verlaufskurve des Virus gäbe. […] Es stellt sich heraus, dass dies nicht der Fall ist. Es war reine Spekulation, dass die Lockdowns dieses Virus unterdrücken würden, und diese Spekulation basierte auf der anmaßenden Annahme der unglaublichen Macht und Intelligenz der Regierungsmanager. […] Seit fünf Monaten flippen Regierungen auf der ganzen Welt aus, befehlen den Menschen, dies und jenes zu tun, erlassen ein Dekret nach dem anderen, und doch gibt es keinen Beweis dafür, dass irgendetwas davon dem Virus etwas ausmacht.“ (https://www.aier.org/article/the-virus-doesnt-care-about-your-policies/)

Soldaten als perfekte Testgruppe

Welche Bevölkerungsgruppe wäre besser geeignet, den Effekt eines Lockdowns auf die Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus zu untersuchen, als Rekruten der US-Marines? Am 12. Mai stimmten insgesamt 1.848 von 3.143 neuen Rekruten zu, an einer solchen Studie unter extremer Quarantäne teilzunehmen. Diese 1.848 durchliefen vom 12. Mai bis zum 15. Juli 2020 die sogenannte CHARMA-Studie, die „wöchentliche PCR-Tests und Blutproben zur Bestimmung von IgG-Antikörpern“ (Immunglobulin G) beinhaltete. Die anderen Soldaten dienten als Kontrollgruppe. Da die Ausbildung der US-Marines zu den härtesten der US-Streitkräfte zählt, ist davon auszugehen, dass die Soldaten die Maßnahmen zu nahezu 100 Prozent einhielten.

Die Studienergebnisse veröffentlichte das renommierte News English Journal of Medicine am 11. November 2020. (https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2029717) Das Ergebnis fassen die Autoren wie folgt zusammen:

„Unsere Studie zeigte, dass in einer Gruppe überwiegend junger männlicher Militärrekruten circa 2 Prozent während einer 2-wöchigen, streng durchgesetzten Quarantäne positiv für SARS-CoV-2 wurden mittels PCR-Assay bestimmt.

Von 3.143 Rekruten testeten die Forscher 77 positiv auf SARS-CoV-2. Mehr als zwei Drittel der Fälle traten in der streng überwachten Gruppe auf. Mit einer Ausnahme zeigte kein positiv Getesteter Symptome. Hingegen breitete sich das Virus in der Kontrollgruppe ohne strenge Quarantänemaßnahmen weniger stark aus. Wider Erwarten hatte die Durchsetzung extremer Maßnahmen wie Handyverbot, zweilagige Stoffmasken, Desinfektionsmaßnahmen sowie häufigere Tests und Isolierung den Infektionsgrad erhöht.

Noch einmal zum Mitschreiben: Die Lockdowns dienen nicht dazu, das Infektionsgeschehen abzumildern — ganz einfach, weil sie hierzu kein taugliches Mittel sind, und das wissen die Regierungen — das Ziel der Lockdowns ist es, die Menschen zu terrorisieren und die klein- und mittelteilige Wirtschaft abzuräumen, weil sie das zentrale Hindernis ist, die 4. industrielle Revolution in Fahrt zu bringen. Und vor allem gilt: Die politischen Herrschaftscliquen, die unser Land seit März 2020 mit der Corona-Nummer terrorisieren, haben das Land so tief in den Morast geritten, dass es für sie kein Entrinnen mehr gibt. Sie sitzen in der Falle eines von ihnen selbst angerichteten neuen Totalitarismus.

+++

Ein vergleichbarer Text erschien in der Wochenzeitung „Demokratischer Widerstand“ Nr. 32:

https://www.nichtohneuns.de/zeitung/

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung.

+++

Bildquelle: Alexandru Logel / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

18 Kommentare zu: “Lockdown-Terror

  1. Sieht so aus, als wenn sie uns EINSPERREN wollen…

    SOS – Kanzleramt prüft Riesen-Lockdown
    https://reitschuster.de/post/sos-kanzleramt-prueft-riesen-lockdown/

    Glauben statt Studien: Merkels Grundlage für den Lockdown
    https://reitschuster.de/post/glauben-statt-studien-merkels-grundlage-fuer-den-lockdown/

  2. Vielleicht ist es auch ein intelligent ausgedachter, allerdings auch eiskalter, Akquisitionsplan:
    Die kleinen Unternehmungen, samt Büros und Häuser, könnten im Verlaufe der nächsten Jahre billig von grossen Unternehmungen aufgekauft werden.

    Restaurants, Bäckereien, Handwerker könnten vielleicht nach der Wiedereröffnung ihre Namen behalten, aber sie würden danach für irgendein multinationales Unternehmen arbeiten und von diesem auch mit den notwendigen Ressourcen beliefert wird.

    Ich hoffe, dass es nicht so verlaufen wird.

  3. Eine unwesentliche Kleinigkeit habe ich am Artikel zu kritteln – die Abschaffung des Mittelstandes zerstört jede Widerstandsmöglichkeit und bedeutet in gewisser Weise Deindustrialisierung, die 4.IR kann davon unabhängig kommen, dann würde er langsam über den Preis kaputt gehen.

    (Wie das möglich wurde ist mmn viel banaler als man möchte – die Regierungen sind komplett überfordert, dort hat sich eine Mischpoke aus persönlichen abgrundtiefen Verfeindungen versammelt, man schaue sich nur das Theater Seehofers gegen Merkel an als Beispiel, unfähig minimal zuzuarbeiten. Also delegieren sie die Verantwortung an Berater bis hin zu BlackRock. Bedeutet auf alltagsdeutsch dem Gegner alles komplett offenzulegen, bishin zur allerletzt möglichen Verteidigungslinie. tja, Realitätsabsage in absurdem Umfang.

  4. Das Renomee des "New England Journal of Medicine" (der Name ist im Artikel falsch geschrieben; die Abkürzung "NEJM" ist eindeutig) muss ernsthaft in Frage gestellt werden, da auch Bill Gates hier publiziert. Man gebe "Bill Gates" in die Suchfunktion auf der Internetseite www.nejm.com ein, um Artikel zu finden (die auch ausgiebig von anderen Artikeln referenziert werden). Damit sollte klar sein, dass das "New England Journal of Medicine" keine seriöse wissenschaftliche Zeitschrift ist, sondern ein Schmierblatt, das jeden Artikel veröffentlicht, dessen Autor genug Einfluss hat. Das Renomee hat sich hiermit hoffentlich erledigt.

  5. die klare Sprache von Ullrich Mies, ist immer wieder bemerkenswert, um so mehr, als andere in zweieinhalb stündigen Sendungen gar nichts sagen. Der Lockdown soll die Bevölkerung nur in Schockstarre versetzen, während seine Initiatoren gelassen den gesamten Mittelstand vor die Wand fahren lassen und die besten Häppchen von Mittelstandsbetrieben für lau in ihre eigenen Taschen wandern lassen. Aber die Entrechtung von Menschen hier in Deutschland ist überhaupt nichts neues: Wenn hier in der Nacht ein Obdachloser an einem S-Bahnhof starb, dann haben unsere „Retter“: Reiner Fuellmich, Viviane Fischer, Ralf Ludwig, Michael Ballweg, Bodo Schiffmann, Sucharit Bhakdi, Ken Jebsen (und viele andere) ganz ruhig weiter geschnarcht, keiner von ihnen hätte „Notstand“ gerufen, so ein Obdachloser am S-Bahnhof hätte sich einen Anwalt vom Format Fuellmichs mit Ranch in den USA gar nicht leisten können, geschweige denn, daß Fuellmich nachts dafür extra aufgestanden wäre! Mir macht es nichts aus, einen Kampf zu kämpfen, den man nicht gewinnen kann, aber für das Millionenvermögen von Fuellmich, von Schiffmann, von Bhakdi, von diesem ehemaligen Berichterstatter, der bei Corona zuerst feiglings nach Zürich abgebrettert ist, für die will ich wirklich nicht kämpfen! Auch nicht für einen deutschen Rätekanzler Anselm, der nach drei Tagen vom Imperium kassiert wird, obwohl ich Anselm die Rätekanzlerschaft natürlich herzlich gönne; aber Anselm, das Grundgesetz unter deinem Kopfkissen, hat nie einem Obdachlosen in einer Kältenacht das Leben gerettet!

  6. "Und vor allem gilt: Die politischen Herrschaftscliquen, die unser Land seit März 2020 mit der Corona-Nummer terrorisieren, haben das Land so tief in den Morast geritten, dass es für sie kein Entrinnen mehr gibt"
    Vor allem mit ein paar rhetorischen Tricks wäre ein Rückzug durchaus möglich .
    Das ist nicht gewollt, den Corona/666 hat ein Ziel .
    Dieses Ziel ist nicht erreicht und hat sicher langfristige Komponenten wie die alternativlose dauerhafte Kontrolle über Geist und Körper des Menschen .

  7. Wir wissen das alles schon sehr lange, und mit den derzeit auf dem Planeten Erde lebenden Menschen, sind Veränderungen nicht möglich, wusste schon Gustav Landauer vor über 100 Jahren zu berichten.
    Auch Diogenes mit seiner Laterne hatte es vor 2.500 Jahren bereits erkannt. Und was hat es genutzt? NIX!

    Dennoch DANK an Ullrich Mies für die deutlichen Worte.

    Falls es noch jemanden interessiert, Robert Fleischer hat hier ein paar brisante Sachen über das RKI ab Minute 1:12:10
    https://www.exomagazin.tv/reichstagssturm-2-0-das-3-jahrtausend-57/

    Und was nutzt das? Richtig – gar nix!

    Es gab aber auch etwas aufbauendes. Wie eine HUTMACHERIN mit einem geistigen WINZLING umgeht:
    https://2020news.de/der-beginn-einer-wunderbaren-freundschaft/

    DANKE Viviane Fischer, ich habe mich lange nicht mehr so amüsiert…ich glaube eine Antwort auf die genialen Fragen wird der "Abgeblitzte" (siehe Wikipedia Eintrag / seine eigenen Erfahrungen?) nicht zustande bringen.

    • HIer habe ich was zum WINZLING gefunden (passt!)

      "Sebastian Leber ist ein Mietgriffel … der für den Tagesspiegel Auftrags­schmäh­arbeiten verfasst."
      https://at.wikimannia.org/Sebastian_Leber

  8. Wir werden (weltweit) Demokratie und Rechtsstaat nie wieder zurückbekommen!

    Dieses Experiment ist gescheitert!

    Es war schön, dabei gewesen zu sein!

    Mein Mit- und Beileid gilt den kommenden Generationen, natürlich mit Ausnahme der Superreichen und deren Bütteln.

    • Es gab nie Demokratie und Rechtsstaat und auch kein derartiges Experiment – nur den Schein davon (zb. die Megamaschine von Scheidler fasst das gut zusammen).

      Die Frage ist ob Bürger das mal wagen, also die vielen, nicht die wenigen. Das wäre wirklich neu. Im Moment zersplittern mal wieder die Fassaden.

    • Nein, aber die Eide sollten juristisch verwendbar sein.

      Soweit ich beobachte basierten alle Ausreden bisher darauf, dass der Schaden indirekt war. Hier nicht.

      Siehe meine andere Antwort unten.

    • ja, aber die haben noch nie zu echten Urteilen geführt. Den Haag ist auch mehr Schein als Sein.

  9. Merkel + alle Minister haben doch einen Amtseid geschworen: allen Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden. Ist doch so, oder?

    Mit der mittlerweile nachweisbaren Übersterblichkeit durch (Lockdown) Massnahmen ist der gebrochen.

    • Dieser Eid wurde doch schon nach dem Schwur bereits gebrochen.

      Mittlerweile gehört das wohl zum guten Ton im Elfenbeinturm.

      Oder wie soll man die unzähligen Kriege, Schaffung neuer Feindbilder und tatsächlichen Feinde, Entwertung bzw. Veräußerung von Volksvermögen, Gesetzesbrüche noch und nöcher, Schaffung von Flüchtlingswellen und illegale Aufnahme dieser unter verlogenen und fadenscheinigen Gründen, usw. usf…

      Das was die veranstalten schadet nicht nur dem Deutschen Volk.

    • In dem Fall jetzt ist es direkt in einer Zahl Toter aussagbar, /deutscher Toter/. Es ist /direkter/ Schaden und /innerhalb/ des Landes.

      Meine Frage kommt von der Überlegung wer oder was eigentlich über diesen Eid richtet? Und wer oder was anklagen muss?

      Zeit und Grund das zu tun jetzt da.

Hinterlasse eine Antwort