Lockerungen oder Verschärfungen? Je nach Impfquote! | Von Ernst Wolff

Ein Kommentar von Ernst Wolff.

Die Welt scheint sich seit einigen Wochen in zwei Lager aufzuteilen. Auf der einen Seite gibt es Länder wie Großbritannien und zahlreiche Staaten der USA, in denen die Regierungen fast alle einschränkenden Maßnahmen im Kampf gegen Covid-19 aufgehoben haben. Auf der anderen Seite gibt es eine ganze Reihe von Ländern wie Australien, Indien, Südafrika und inzwischen auch Russland, in denen ein immer stärkerer Druck auf die Bevölkerung ausgeübt wird.

Wie kommt diese Zweiteilung zustande? Eine steigende Zahl von Todesfällen kann es nicht sein, denn in keinem Land hat die sich derzeit verbreitende Delta-Variante zu einem Anstieg der Sterblichkeit geführt. Auch die wesentlich schnellere Verbreitung der Mutante im Vergleich zum ursprünglichen Virus kann nicht der Grund sein; sie betrifft schließlich alle fünf Kontinente.

Was also veranlasst einzelne Regierungen, die Maßnahmen zu lockern und andere, ihren Bevölkerungen neue Einschränkungen aufzudiktieren? Um diese Frage zu beantworten, sollte man einen Blick auf die Impfquote der jeweiligen Länder werfen. Der geringste Druck wird zurzeit nämlich dort ausgeübt, wo die Impfquote am höchsten ist.

In Großbritannien sind bereits mehr als 53 Prozent der Einwohner doppelt geimpft, in Wales sogar knapp 60 Prozent. Die USA bringen es auf 49 Prozent, in Deutschland sind es immerhin 46 Prozent. Die Antwort der Regierungen: eine Zurücknahme der einschränkenden Maßnahmen.

Ganz anders sieht aus dagegen in Australien aus. Gerade einmal 10,5 Prozent der Einwohner haben sich bisher impfen lassen. Die Antwort der Regierung: Der Bundesstaat Victoria mit seiner Hauptstadt Melbourne geht in diesem Monat in den fünften Lockdown, in Sydney ist der zu Beginn des Monats verhängte Lockdown soeben um zwei Wochen verlängert worden.

Auch in Asien und Afrika lässt sich ein direkter Zusammenhang zwischen Impfquote und Zwangsmaßnahmen erkennen. In Indien, wo die Regierung den Druck erheblich verschärft hat, sind gerade einmal sechs Prozent der Einwohner zweifach geimpft und in Südafrika, das zurzeit am Rande eines Bürgerkrieges steht, nur drei Prozent. Dass Vladimir Putin in Teilen Russlands eine Impfpflicht einführt, dürfte daran liegen, dass das Land mit 14 Prozent zweifach Geimpften weit hinter den europäischen Durchschnitt zurückgefallen ist.

Länder wie Weißrussland, wo die Regierung trotz einer sehr niedrigen Impfquote von vier Prozent keine Einschränkungen erlässt, werden international geächtet und von Politikern, Medien und Teilen der Wirtschaft heftig unter Druck gesetzt. Dass Präsident Lukaschenko kein Demokrat ist, ist seit seinem Amtsantritt vor 27 Jahren bekannt, wird zurzeit aber wegen seiner ablehnenden Haltung gegenüber der Verschärfung von Corona-Maßnahmen in nie dagewesener Weise in den Medien breitgetreten.

Man kann davon ausgehen, dass diese Strategie in den kommenden Wochen weiterverfolgt und sehr wahrscheinlich noch intensiviert wird. Trotzdem ist sie langfristig zum Scheitern verurteilt.

Die Leidensfähigkeit der Menschen ist inzwischen extrem strapaziert. Die Mehrheit wünscht sich nichts sehnlicher als eine Rückkehr zur Normalität. Politiker machen sich durch weitere Zwangsmaßnahmen zurzeit keine Freunde, sondern vertiefen den Graben zwischen sich und ihren Wählern. Dass sie trotzdem bei jedem Sinken der Impfquote Verschärfungen fordern und diese mit aller Härte durchsetzen, ist kein Zeichen ihrer Stärke.

Im Gegenteil: Es zeigt die missliche Lage, in die sie sich manövriert haben, indem sie sich dem digital-finanziellen Komplex und der von ihm beherrschten pharmazeutischen Industrie unterworfen und deren Agenda bisher willfährig gegen die Menschen durchgesetzt haben. Diese Unterwürfigkeit wirkt jetzt wie eine Zwangsjacke, aus der sie sich nicht mehr befreien können, ohne das Gesicht zu verlieren.

Das wird für sie höchst unangenehme Folgen haben.

Das Narrativ vom ultragefährlichen Virus und von der Bedrohung der Menschheit durch immer neue Mutationen zerfällt nämlich derzeit vor unser aller Augen. Viele Geimpfte sind inzwischen angesichts der Nebenwirkungen der nur notzugelassenen Stoffe verunsichert und zweifeln an ihrer Entscheidung. Hinzu kommen die Bedrohung durch zukünftige staatlich verordnete Zwangsimpfungen und das über uns allen schwebende Damoklesschwert weiterer Lockdowns. All diese medizinisch nicht mehr zu begründenden Maßnahmen öffnen immer mehr Menschen die Augen und lassen sie erkennen, dass die Pharmaindustrie als Teil des digital-finanziellen Komplexes die Welt eineinhalb Jahre lang hinters Licht geführt hat.

Diese Entwicklung erschüttert zunehmend das Vertrauen in die offizielle Politik. Das wiederum zwingt die Politiker, aus reinem Selbstschutz zu immer härteren Maßnahmen zu greifen, die ihrerseits für eine Zunahme der Ablehnung in der Bevölkerung sorgen werden.

Die Zeichen der Zeit stehen für diesen Herbst auf Sturm.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung.

+++

Bildquelle: Creativa Images / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletterhttps://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

Bitcoin-Account: https://commerce.coinbase.com/checkout/1edba334-ba63-4a88-bfc3-d6a3071efcc8

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten findest Du hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

27 Kommentare zu: “Lockerungen oder Verschärfungen? Je nach Impfquote! | Von Ernst Wolff

  1. Joergi sagt:

    "… öffnen immer mehr Menschen die Augen und lassen sie erkennen, dass die Pharmaindustrie als Teil des digital-finanziellen Komplexes die Welt eineinhalb Jahre lang hinters Licht geführt hat…. erschüttert zunehmend das Vertrauen in die offizielle Politik. …Zunahme der Ablehnung in der Bevölkerung sorgen werden.Die Zeichen der Zeit stehen für diesen Herbst auf Sturm."

    Überall woanders ja – nur nicht hier in Deutschland. Ich kann davon zumindest nichts merken. Die deutschen Lämmer machen alles brav mit und interessieren sich nach wie vor nur für Fressen, Saufen, F… und in den Urlaub fahren.

  2. Cetzer sagt:

    "Das wiederum zwingt die Politiker, aus reinem Selbstschutz zu immer härteren Maßnahmen zu greifen"
    (Vermeintlicher) Selbstschutz der Politiker war ein wichtiger Grund für die ganze Chose:
    Ein wahrer Grund für die Corona-Panik
    Im Märzen 2020 die sogenannte Elite erschrak, dass sie höchstselbst zu den Lieblingsopfern des gelben Todes zählte, aufgrund von Alter, Übergewicht, Diabetes, Verkalkung, Korruptions-Sucht, Unfähigkeits-Gicht usw. Hätte es nur Schlachthofarbeiter oder Kinder betroffen…
    Dem elitären Verlust der Beherrschung durfte dann wie üblich kein Gesichtsverlust folgen; Also musste der nackte Warnschuss-Virus durchs Dorf getrieben werden, bis der Corona-Götze zufrieden rülpste. Weil auch Olympia 2020 geopfert wurde, findet seitdem als Ersatz ein seltsamer Wettbewerb unter den nationalen Eliten statt:
    Völker-Zwangs-Ball + Panik-Poker + Impf-Gallop mit Fallbeil-Finish + Subventions-Stoßen + Milliardärs-Mästen + Quarantäne-Gängeln = Hypermoderner Corona-Sechskampf
    Alles dank der vielen Hilfs-Journalisten, Mietmäuler, Leit-Hysteriker und natürlich dank der vielen, vielen kreuzbraven Untertanen!

  3. Ulli sagt:

    Da besteht wohl in der Tat irgendeine Vorgabe, mit 50 Prozent Impfquote .
    Hier in Thailand ist man von Anfang an sehr penibel und vorsichtig mit CoV2 umgegangen.
    Bis vor einigen Monaten war die Sterberate dank Thai 3 Primer-Polymerase Test 1 pro 1Mio. Einwohner p.a.
    Großes Lob, bis es die ersten zu Tode ´Geimpften´ gab, und die Regierung das nicht vertuscht hat, sonder drauf und dran war, Lieferungen abzubestellen.
    Dann gab es auf einmal gesponserte mobile Testeinheiten und jede Menge Drosten-Tests .
    und dann das gleiche Dilemma wie in Deutschland. Es gab extra Prämien für Verstorbene mit Corona-Label..
    Verantwortliche die das verhindern wollten, wurden in Quarantäne geschickt.
    Lock-Downs wurden verhängt. Demos für die Impfung wurden organisiert.

  4. info@vernissage-laboratorium.de sagt:

    *** Die Mehrheit wünscht sich nichts sehnlicher als eine Rückkehr zur Normalität.***
    Das wird aber ein harter Aufschlag, für die Mehrheit, denn statt Normalität, wachen sie in der NEUEN REALITÄT auf. Wo die Menschenrecht nur noch Privilegien sind, die nach Gusto gewährt oder Entzogen werden.

  5. gruni sagt:

    Es wird Zeit, dass wir die gelben Warnwesten ueberstreifen!

    • info@vernissage-laboratorium.de sagt:

      Sie werden uns, die gelben Sterne anheften.

    • Cetzer sagt:

      Fürchte Deinen Nächsten, Er will Dich tot infizieren!
      Gehorche der Obrigkeit, Nur sie wird Dir ewiges Leben schenken!
      Glaube den ExExExperten, Sie verkünden die reine Wahrheit!
      Corona – Und noch ein saugfähiger Rettungsring für das absaufende System

    • gruni sagt:

      Nicht Impfen macht frei, sondern Kämpfen macht frei!

      Trotz aller Obrigkeitshörigkeit und nicht Kampfprinzip hier auf Kenfm!

      Gelbe Westen als Symbol des Widerstands (wie in Frankreich).

  6. Norbobot sagt:

    hört sich erstmal plausibel an. nur Israel tanzt bei diesem Szenario aus der Reihe: als erstes Land höchste Impfquote und Aufhebung der Massnahmen um dann eine 180° Drehung hinzulegen. Ich denke, gerade hier zeigt sich, dass das eine mit dem anderen nicht viel zu tun hat und beides absolut nichts mit Gesundheitsschutz. Dieses scheinbar unberechenbare Verhalten der unterschiedlichsten Länder und Regierungen ist imho knallhart kalkuliert und Bestandteil des Psycho-Krieges, der aktuell weltweit stattfindet! Wenn der Mensch früher etwas nicht verstanden hat, kamen Religionen mit ihren Göttern um die Ecke. Die neueste Weltreligion heisst Wissenschaft und ihre Götter sind nicht Wissenschaftler, sondern die Eliten, die diese bezahlen. Und diese neue Religion wird uns solange eingeflösst, bis wir alles schlucken!

  7. wasserader sagt:

    Die Politik – als Handlanger des Internationalen Kapitals handelt zielgerichtet .
    Das Programm ist vielfach,z.B. beim WEF offengelegt .
    Die Verschuldung, die materiell nicht zurückgezahlt werden kann, wird durch Enteignung des Menschen als autonomes Wesen aufgelöst .
    Der Mensch wird Teil der von Konzernen gesteuerten Weltmaschine (Transhumanismus) .

    Ein aktuell entscheidender Teil ist die kollektive Injektion von Pharmaprodukten .
    Die Methoden sind die üblichen von Faschisten angewandten Methoden . Die Stigmatisierung von Menschen, die nicht mitmachen . Z.B. alle bestrafen für eine Gruppe, die Widerstand leistet um so maximalen gesellschaftlichen Druck gegen diese Gruppe zu erzeugen .

    • Giorgio Plaz sagt:

      >> Der Mensch wird Teil der von Konzernen gesteuerten Weltmaschine (Transhumanismus) .

      Meines Wissens läuft bereits ein Projekt in Westafrika, mit ID und Mastercard (als provisorischen Ersatz). Man müsste es via Patent von Microsoft eigentlich finden können.

      Nanobots (via Spritze verabreicht) mit bidirektionalem Interface zu Smartphones, die Sie langsam zu einem Transhumanoiden machen und auch Einfluss auf Ihre Stimmung und ihr Denken haben können. (US Soldat 2.0) Regelmässige Updates mit oder ohne per Spritze je nach Bedarf.

      Auf der einen Seite stehen die "Controllers", die gott-ähnlich genetisch kontrollierbare (glückliche..) Mensch-Maschinen erschaffen können und nicht-geeignete oder überflüssige Exemplare "abschalten" können.

      Auf der anderen Seite stehen alle anderen, bereit dazu benutzt zu werden.

      Wählen Sie, auf welcher Seite Sie stehen wollen!

      Nur Sci-Fi?

      Ich habe das Gefühl, der Begriff des "Faschismus", wie man in aus der Geschichte kennt, müsste aktualisiert werden.

    • wasserader sagt:

      Die Politik des Great Reset wird von Betreibern und ihren Medien als Normalität dargestellt, gegen diese Darstellung verwende ich die Bezeichnung Faschismus.
      Faschismus ist heute der Begriff der ob der eigenen Geschichte eine drastische gesellschaftliche Fehlentwicklung markiert.
      Er ist unzureichend um die Gegenwart zu beschreiben, aber hinreichend die Schwere der von Rechtsstaat und Menschlichkeit abweichenden Politik.

    • Hartensteiner sagt:

      Früher hat man geglaubt, die Evolution sei progressiv. Wie wir aber sehen können, kann sie auch den Rückwärtsgang einlegen. Frage: Wie lang dauert es bis zum Verlust der Sprache? Mit Bildern können ja auch Affen recht gut umgehen….

    • Box sagt:

      Das passt schon, … dreierlei dazu:

      „Der Faschismus sollte Korporatismus heißen, weil er die perfekte Verschmelzung der Macht von Regierung und Konzernen ist.“
      (Benito Mussolini)

      Triffts ziemlich gut in Anbetracht der "Regierungsorgane," denn wenn sie im Zweitberuf mal im Parlament anwesend sind, dann nur um dem Erstberuf, Lobbyist, Geltung zu verleihen. Man trifft sich in Davos und sonstwo, nimmt dort Weisungen entgegen. Ansonsten tuts vorauseilender Gehorsam und irgendwelche Abendessen.

      “Der Faschismus an der Macht ist die offene, terroristische Diktatur der reaktionärsten, chauvinistischsten, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals.”
      (Dimitroff-Formel)

      Extrem zutreffend, terroristische Diktate zur Installation des globalen kapitalistischen rund-um-die-Uhr Ausbeutungsimperiums.

      Der Faschismusbedarf der Herrschenden hat einen historischen Index. Erst wenn die kapitalistischen Besitz- und Verfügungsverhältnisse innerhalb der parlamentarischen Demokratie nicht mehr sicherzustellen sind oder wenn es dem formaldemokratischen System nicht mehr gelingt, die sozialen und politischen Bedingungen den Erfordernissen des kapitalistischen Verwertungsprozesses anzupassen, wächst ein systemimmanenter Faschismusbedarf.
      (Götz Eisenberg)

      Es wurde hinreichend oft auf die zunehmenden Krisen und den Endpunkt der geläufigen Systemausformung hingewiesen, ebenso daß die Demokratiefarce nicht mehr benötigt, hinderlich und hinfällig geworden ist.

    • Giorgio Plaz sagt:

      Ja gut, ich fasse mich präziser:

      1. Die technischen Möglichkeiten eines faschistischen Regimes werden grösser.
      2. Das potentielle Machtgebiet wird grösser.

      Übereinstimmungen gibts sicher immer noch viele. Beispiel einer Kurzfassung (14 Punkte) Umberto Eco [Der Name der Rose: ] aus 1995, deutsch:
      https://www.pressenza.com/de/2017/10/14-merkmale-des-ur-faschismus-nach-umberto-eco/

    • Giorgio Plaz sagt:

      Addendum:
      **Invertierter** Totalitarismus finde ich heute zentraler.
      Der Terminus stammt von Sheldon Wolin, der auch schon von Herrn Mausfeld in seinen Vorträgen erwähnt worden ist.

      Die Materia ist für mich (zu) komplex. Ein einfacherer Zugang dazu (englisch): Chris Hedges interviewte Herrn Wolin einmal (8 teiliges Interview). Wen es interessiert:

      Hedges and Wolin: Can Capitalism And Democracy Coexist?
      https://therealnews.com/hedgessheldon141020pt1

      ..and we are going to be asking him today about the state of American democracy, political participation, and what he calls inverted totalitarianism.

    • Giorgio Plaz sagt:

      Dazu noch DAS Kult Musik-Video dazu:
      Es heisst OBEY! (Gehorche!)

      Für die, die es noch nicht kennen (die Farben sind bewusst meistens invertiert):
      https://vimeo.com/59002146

    • CH_Max sagt:

      Cool bleiben alle ! Dieser ganze Mist der derzeit abläuft, wird sich "früher oder später" schon klären. Bleibt bitte standhaft, ich selber tue das auch, nix Impfung, nix Testen, und ansonsten können die mich mal gerne haben.

      Ich bin davon überzeugt, die, sagen wir mal 20-30% die ähnlich denken, werden ein ganz ganz ganz grosses Problem werden für die "Covidianer", denn das sind in der Regel ganz andere Charaktere als die Schafherde die mähend in das Impfzentrum läuft . ….

    • How-Lennon sagt:

      Ja, CH Max. So sieht das aus!
      Und der größte Feind, der den "Obrigkeiten" und Wachstum-Gläubigen gegenüber steht, ist ganz einfach die Zeit. Und die Natur. Knallhart gegenüber denen, die sich einfach nicht anpassen wollen/können – das war schon immer so.
      Die Angst und Panik "da oben" muss mittlerweile schier unerträglich sein.

  8. Helmut Edelhäußer sagt:

    Lukaschenko ist kein Demokrat.?

    Gut das kann jeder sehen wie er möchte.
    Er lehnte ein Bestechungsgeld von 940 Millionen ab , in dem ihm nahegelegt wurde nach Erhalt einen Lockdown
    in seinem Land zu Starten.
    Schön und gut nur würde mich interessieren wen sie dann in unseren Gefilden als Demokrat Definieren.?

  9. Rolf Theus sagt:

    "Meine" Analyse für alle Geimpften und Impfwilligen:

    Die offiziellen Statisken des RKI zu den Corona-Toten (ca. 100.000) in der BRD sind bewußt gefälscht:
    Es werden alle die Toten gezählt, die einen positiven PCR-Test irgendwann vorher hatten.
    Der PCR-Test kann aber alleine keine Corona-Infektion nachweisen: mittlerweile gibt es hierzu mindestens 4 bestätigende Gerichtsurteile !!mit!! Sachverständigengutachten: in Portugal, ich meine Österreich, Weimar, Weilheim.
    Obduktionen, die Klarheit bringen würden, sind sogar unerwünscht (RKI-Präsident Wieler).

    In den USA sind die Zahlen 09.2020 um 97% korrigiert worden.
    (US-CDC 9.2020, Deutsche Wirtschaftnachrichten 3.09.2020)

    Die Zahl der durch Corona ursächlich Verstorbenen muss deshalb auf 1-10% der offiziellen Todeszahlen des RKI korrigiert werden. (hier bräuchte ich weitere Belege)
    Das sind dann 1000-10000 Tote durch Corona in der BRD.

    In der EU: 735.808 gezählte Corona-Tote (European Centre for Disease Prevention and Control 22.07.2021)

    Geht man tatsächlich von einer Rate von 1-10% aus, dann sind das 7.358-73.580.

    Tote nach Corona-Impfung: offiziell nach EMA 31.05.2021: 12.888 Todesfälle nach Impfung in der EU.
    Der zusätzlich widerliche Skandal: Diese Fälle werden offiziell nicht untersucht, Staatsanwaltschaften verbieten dies sogar.
    Da erfahrungsgemäß von einer 3-10-mal höheren Dunkelziffer ausgegangen werden muss (hier bräuchte ich Belege: exomagzin nannte diese Zahlen) , sind es ca. 36.000 – 112.000 Todesfälle nach Impfung in der EU.

    Fazit:
    Mittlerweile ist klar: Es sterben – vorsichtig formuliert höchstwahrscheinlich – an der Impfung mehr Menschen als an Corona.
    Dabei sind die Todesfälle der sogenannten "Lockdowns", die schweren Nebenwirkungen nach Impfungen bei den bisher Überlebenden, sonstige gesellschaftliche Folgen wie Existenzvernichtungen, Traumata insbesondere bei Kindern etc. nicht mitgezählt.

    Mittlerweile kennt fast jeder Betroffene mit "Corona-Impf-Nebenwirkungen" aber wesentlich weniger Corona-Fälle in der eigenen Umgebung. (mein Gefühl)

    Mein Befürchtung:
    Es werden in der Zukunft mehr Menschen an der Impfung sterben als an der xyz-Corona-Variante: Das ist Absicht.

    Daten mit Quellen findet man hier:
    in die google-suche
    Demokratischer Widerstand
    corona-blog < punkt> net

    • Hartensteiner sagt:

      Dazu das statistische Bundesamt, es starben:
      im März 2021 insgesamt 81 359 Menschen,
      im März 2020 insgesamt 87 516 Menschen
      im März 2019 insgesamt 86 739 Menschen
      im März 2018 insgesamt 107 104 Menschen
      im März 2017 insgesamt 82 934 Menschen
      im März 2016 insgesamt 83 668 Menschen
      Also: Einmal Pandemie, immer Pandemie oder nie Pandemie.

    • Uwe sagt:

      Das funktioniert so in der Rechnung nicht.

      Zunächst einmal wurde von der CDC nur gesagt, dass lediglich 6% keine bekannte Vorerkrankung hatten. Was nicht heißen muss, dass sie tatsächlich keine hatten. Der Rest hatte im Schnitt 2,x Vorerkrankungen. Das bedeutet nicht, dass sie an Corona gestorben wären, genauso wenig, dass sie NICHT an Corona gestorben sind. Diese Zahl also jetzt einfach anzuwenden ist nicht zielführend, sondern polemisch.

      Zudem machen Sie daraus 1-10%. Das ist schon ein ziemlicher Unterschied! Die Basis sollten auch in Ihrer Theorie die 6% bilden, darauf eine Dunkelziffer derer, die trotz Vorerkrankungen an Corona gestorben sind. Also eher ein 6-20% oder so. Das beeinflusst Ihre erste Rechnung maßgeblich.

      Die zweite Rechnung ist auch ohne weitere Einordnung haarsträubend. Woher kommen die 3-10 fachen Dunkelziffern "erfahrungsgemäß"? Ganz im Ernst, so argumentieren können Sie nicht, wenn Sie dann noch ernst genommen werden wollen.

      Hartensteiner zeigt es hier einfach und deutlich auf, wie es neutral geht. Zahlen sprechen lassen, nicht Vermutungen. Denn mit Rechnungen wie der Ihren machen Sie es den "anderen" nur noch leichter, Ihre Zweifel als Spinnerei darzustellen.

    • Uwe sagt:

      Gleichzeitig @Hartensteiner… nur einen Monat rauszupicken ist auch schwierig. Versuchen Sie es mal mit Dezember/Januar 🙂 oder auch Mai/Juni. Die Sache ist schon etwas komplexer, und daher sollte man da nicht den selben Fehler machen… die Statistik eben nicht nur so lesen dass es der eigenen Sache dienlich ist.

  10. Alcedo sagt:

    Volltreffer, ich empfinde das genauso, habe aber absichtlich nicht geprüft, ob das stichhaltig ist.
    (Denn das hieße praktisch umgesetzt ist die Verfügungsgewalt über den eigenen Körper aufgehoben.)

    • Helmut Edelhäußer sagt:

      Das ist auch so.

      Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 GG ist eingeschränkt ,für mein dafür halten aufgehoben.

    • Alcedo sagt:

      Ich schiebe die Prüfung auf, denn was Tun wir dann?
      – die aufklärung läuft mäßig, es ist schwer sich nachzusehen, daß man sich so dermaßen hat verarschen lassen: Lappen im Gesicht, Eltern vereinsamt verkommen, Kinder gequält und ihrer natürlichen Selbstständigkeit und des Urvertrauens beraubt, eigenes Leben eingeschränkt, sich zum Mülleimer eines Spahns, Söders usw gemacht…
      – auswandern albern, da die Agenda weltweit durchgezogen wird und man allenfalls ein paar Jährchen (Schein)Ruhe erkauft
      Man braucht dann eine echte Alternative, eine richtige, ordentlich durchgedacht und -geplante Variante, bislang höre ich noch nicht mal wirkliche Visionen.

Hinterlasse eine Antwort