M-PATHIE – Zu Gast heute: Anselm Lenz – „Demokratischer Widerstand 2020“

Anselm Lenz ist Menschenrechtsaktivist, Publizist, Autor und Mitgründer der Wochenzeitschrift „Demokratischer Widerstand“. Er rief Ende März 2020 die Bewegung der Grundgesetz-Demos „Nichtohneuns“ ins Leben und nannte sie zu Anfang „Hygiene-Demo“. Diese fand zunächst nur in Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz statt. Wenig später fanden diese Demos unter dem Begriff der Grundgesetz-Demos in ganz Deutschland ihren Platz. Aus diesen entwickelten sich schnell die Querdenken-Demos, die über die Medien und die Politik dann u. a. als „braune Infektionskette“ instrumentalisiert wurden. Bei der Mehrheit der Bevölkerung zeigt das bis heute leider große Wirkung.

Dem Corona-Regime unter der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, ihrem Gesundheitsminister Jens Spahn und fast allen Mainstream-Medien, wurden diese demokratischen Demonstrationen dann zu ächtenden Veranstaltungen hochstilisiert, so dass man fortan von „Covidioten“ sprach, die solche Demos aktiv besuchten. Heute leben wir in der Hochzeit eines Denunziantentums gegen die verfassungsmäßige Ordnung in diesem Land, das Parallelen zu den bisher beiden Diktaturen in Deutschland aufzeigt.

Auch die Bevölkerung wird massiv instrumentalisiert, was bei der Mehrheit der Bevölkerung als: „Warum sollten die uns anlügen“ und als „Das können die doch gar nicht machen“, verifiziert wird. Der Fernsehbildschirm sagt die Wahrheit und alle Wolfgang Wodargs, Bodo Schiffmanns oder Sucharit Bhakdis dieser Welt sind Lügner. Dass die Regierung und die Medien sowie einige multinationale Großkonzerne hier die Bevölkerung anlügen, kommt der Mehrheit nicht in den Sinn. Für sie gilt SARS-CoV-2 als Ebola-Virus und zu hinterfragen ist da nichts.

Die Demokratisierung Deutschlands nach 1945 ist nicht vollzogen und sie ist nie in Deutschland wirklich gewachsen. Die Mehrheit weiß nicht einmal, dass am 18. November das Grundgesetz und der Rechtsstaat seine Gültigkeiten eingeschränkt, ja verloren haben. Die Mehrheit weiß nur, dass dort in Berlin Covidioten weder Maske tragen wollen, noch dass sie Abstände einhalten. Dass das von der Berliner Polizeipräsidentin und dem Berliner Innensenator inszeniert wurde, um entsprechende Bilder im Fernsehen zu präsentieren, dass kann die Mehrheit in Deutschland sich nicht einmal im Traum vorstellen.

Anselm Lenz hat in seiner Stunde der Bewährung am eigenen Leib erlebt, was es heißt, sich den Anfängen zu erwehren, sich gegen die Mehrheit der „Zeugen Coronas“ zur Wehr zu setzen. Heute, am Jahresende 2020, dem Corona-Jahr 1, geben alle Fakten Anselm Lenz recht. Heute haben wir eine sehr krasse Verschiebung von Glauben und Wirklichkeit in Sachen SARS-CoV-2, die das ganze Land gespalten hat. Und die Lockdown-Szenarien werden auch in 2021 weitergehen. 2021 wird zeigen, ob Deutschland in eine dritte Diktatur transformiert wird. Alle Schritte dorthin wurden in diesem Jahr, 2020, in Deutschland vollzogen.

In diesem Gespräch schauen wir gemeinsam mit Anselm Lenz auf die Anfänge der Bewegung und fragen uns dann, in was für einer Gesellschaft wir leben wollen.

Mehr über Anselm Lenz hier: www.nichtohneuns.de

+++

Die Bücher „Wir sind der Staat! – Warum Volk sein nicht genügt“  und „Der Schnee von gestern ist die Sintflut von heute“ von Daniela Dahn werden in diesem Zusammenhang empfohlen.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

59 Kommentare zu: “M-PATHIE – Zu Gast heute: Anselm Lenz – „Demokratischer Widerstand 2020“

  1. Ein wirklich sehr gutes Interview. Anselm Lenz gehört neben Menschen wie Ralf Ludwig, Markus Haintz, Samuel Eckhart, Bodo Schiffmann, Bhakdi uvm, die ich in 2020 zum erstem Mal (online) gesehen und kennengelernt habe und die ich für deren tollen und starken Einsatz sehr schätze. Es tut immer wieder gut denen zuzuhören

  2. Anselm Lenz verliere nicht die unglaubliche Gewaltbereitschaft und Bösartigkeit dieser Leute aus den Augen…

    UNGLAUBLICH!

    Verschärfte Kontaktbeschränkungen und eingeschränkte Bewegungsfreiheit
    https://de.rt.com/inland/111393-verscharfte-kontaktbeschrankungen-und-eingeschrankte-bewegungsfreiheit/

    Schaut immer auf die Mimik und das nervöse Fingerspiel (ab Minute 7 fängt Merkel dann auch an zu stottern) und am Ende kann man beobachten, nachdem Seibert die Veranstaltung beendet hat, das Merkel, wie vom Teufel geritten (wie passend!) den Saal verlassen möchte und förmlich Hals über Kopf mit dem Lappen in der "Maske" flüchtet…"schlaf gut" Merkel!

    WARUM das alles nötig ist, sehen wir dann hier mit ERSTKLASSIG aufgearbeiteten Zahlen dazu (sehr gute Arbeit), der Teil mit den "Hammer Statistiken", ab Min. 26:50:
    https://rumble.com/vcg3g2-samuel-eckert-corona-late-show-04.01.21-wir-machen-auf-hammer-statistiken.html

    Und das: Aya Velázquez im Gespräch mit Gunnar Kaiser sollte man auch gesehen haben bevor es nicht mehr da ist.
    China und der "Great Reset"
    https://www.youtube.com/watch?v=v1c_GYvI_vM

  3. Spahn und die fahrlässige Tötung…

    Ernsthafter Gegenwind gegen diese Kaste von innen wird es sicher geben.

    Aber eben derart, dass man die handelnden Männerund natürlich auch die Weiber dafür verklagt – erfolgreich verklagt – , dass sie zu wenig getan haben.

    Vielleicht wandert Spahn mal ins Kittchen, aber eher wegen zu wenig Lockdown, zu wenigen Tests, zu späten und zu wenigen Impfungen.

    Bei solchen Klagen ist der links-gutmenschelnde VEB Richter und Henker der Bunten Republik sicherlich voll dabei.

    Der Marsch durch die Institutionen ist voll gelungen.

    rnz.de/nachrichten/region_artikel,-fahrlaessige-toetung-thomas-ax-stellt-strafanzeige-gegen-jens-spahn-wegen-impfstart-_arid,604501.html

  4. Gutes Gespräch, zwei großartige Menschen. Das macht Hoffnung. Den beiden Lenzes traue ich so einiges zu.

    Es kam kurz die Frage auf, wie groß der Anteil des Menschen am "Klimwandel" sei.

    Ich halte ihn für sehr groß. Allerdings nicht so, wie die meisten glauben. Sondern als Folge eines global vollständig manipulierten Wetters; sagen wir besser: Wetterkrieges.

    Dane Wigington wie immer ganz vorne dran in der Aufklärung hierüber:
    "
    2020 is now behind us, but what is in front of us? We are being told that new and far more contagious strains of the pathogen are popping up, the latest in the UK and Africa. Fauci has just stated that these new strains are going to “rip through America”. Dr. Fauci always knows, right? The World Health Organization is now trying to make the case that only the big pharma injection can give us immunity from the virus. Physicians that challenge the official propaganda are being fired. If the CV-19 scenario doesn't work as planned, do the controllers have a plan B waiting for us all? In the meantime weather warfare continues unabated, “Winter Storm John” is the latest example in the US. This so called “winter storm” produced snow in South Texas at above freezing temperatures with moisture flowing directly from the record warm Gulf of Mexico. How can this happen? Chemical ice nucleation elements are being seeded into cloud moisture by the climate engineers, welcome to winter weather warfare. For these and other front line breaking reports tune in to the latest installment of Global Alert News.
    Geoengineering Watch Global Alert News, January 2, 2020, #282
    ( Dane Wigington )

    In the attempt to answer as many questions as possible for our listeners, starting next week Geoengineering Watch will post an online “Real News Q and A Live”. Questions can be submitted to:

    questions@geoengineeringwatch.org

    By submitting a question to this email you are granting permission for your question and your first name to be read online. If you do not want your first name mentioned, please state that you wish to remain anonymous. We apologize that we might not be able to answer all questions, though we will do our best to answer as many as possible.

    All are needed in the critical battle to wake populations to what is unfolding on numerous fronts, we must make every day count. Share credible data from a credible source, make your voice heard. Awareness raising efforts can be carried out from your own home computer.

    Dane Wigington
    GeoengineeringWatch.org
    "

    Geoengineering Watch Global Alert News, January 2, 2021, #282 ( Dane Wigington )
    https://www.youtube.com/watch?v=yECFoJT-XI0&feature=youtu.be

    • "I vaccinated Santa Claus himself", behauptet einer der amerikanischen Massenmörder (A.F.) und spricht die Kinder dabei an. Er habe also den Nikolaus geiimpft, behauptet er. Anschließend habe er dessen Immunität gemessen. Die KInder sollen sich keine Sorgen machen, denn er sei fit genug, den Schornstein hinunterzurutschen und seine Geschenke für sie zurückzulassen.

      Wer es nicht glaubt; direkt hier anzuhören:
      https://youtu.be/yECFoJT-XI0?t=332

  5. Alles was gesagt wurde ist gut, richtig, nachvollziehbar. Nur fehlt fast völlig ein ganz wichtiger Teil. Der materielle, wirtschaftliche Teil. Wir sind alle bestechlich! Dieses Element ist der Hauptgrund für das Übel. Es wird leider nicht beachtet, wie wir mit Hilfe des Geldsystems, bei dem sich ganz wenige die Möglichkeit Geld zu erzeugen zunutze machen, korrumpiert werden. Das Gute ist, die Geld- Druck- Maschine wird in Bälde sehr schön zusammen krachen.

  6. Wenn ich mich äußere, scheint mir, ich müsse meinen Jahrgang hinzufügen, 1952, weil das Lebensalter einen erheblichen Einfluss auf Wahrnehmung und Beurteilung der politischen Vorgänge hat. Anselm Lenz nun, diesem Jungspund, höre ich mit großem Vergnügen zu; er erinnert mich an Ausnahmejournalisten wie Rudolf Augstein und Günter Gaus, und ich halte ihn ohne weiteres für einen der wenigen, die diesen Vergleich aushalten.
    Ich selbst bin Arzt und habe mein Studium in einer Zeit der relativen Freiheit, nämlich der Ära Brandt, absolviert, eine Freiheit, die heute schon längst verloren gegangen ist. Freiheit und verantwortungsbewusste Mitmenschlichkeit bedingen sich gegenseitig. Und wer in den Genuss dieser Erfahrung gekommen ist, wird sich dagegen wehren, dass ihm diese wertvollen Güter genommen werden.
    Das ist der Grund, warum meine politischen Sensoren besonders empfindlich auf den Zustand der Freiheit ausgerichtet sind und nicht etwa auf bestimmte Sachthemen. Und ich reagiere sensibel auf propagandistische-demogagische Töne, die den Sachthemen beigemischt werden und diese sogar bisweilen beherrschen. Dies gilt nun nicht erst für Corona, sondern auch für den sogenannten Klimaschutz. Deshalb ist es für mich nicht zulässig, dieses Thema zu besprechen, ohne die freiheitsverachtende Komponente dabei unerwähnt zu lassen. Dies aber ist auch schon meine einzige kritische Anmerkung zu dem sehr schönen Gespräch.

    • Da ich meine Kommentare noch einmal kritisch durchsehe, obwohl sie schon publik sind, muss ich zwei nachträglich entdeckte Fehler berichtigen:
      10. Zeile: es muss heißen: "propagandistisch-demagogische"
      12. Zeile: es muss heißen: "… dieses Thema zu besprechen und die …"

  7. Mal was ganz banales und emotionales: Hätte ich eine Person zur Wahl für das Kanzleramt, würde mir spontan Anselm Lenz einfallen: Intelligent, kompetent, sympathisch, unaufgeregt und Demokrat durch und durch!
    Für die Opposition wünsche ich mir auf jeden Fall Ken Jepsen 😉

  8. Danke.
    Ein wunderbar entspanntes und interessantes Gespräch. Ich kommentiere es hier auch nicht, weil ich einiges daraus gelernt habe. Und möglich, dass ich nicht zu 100% konform damit gehe. Aber muß ich jetzt über diese 10% schreiben, wo ich nicht mitgehe? Sorry, da habe ich keinen Bock drauf. Ich wollte nur "Danke" sagen.

  9. Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

    Ihre Neujahrsansprache an die Bürger Ihres Landes war eine Zumutung. Aber eine lehrreiche. Wie in dem Land, aus dem Sie und ich kommen, muss man zwischen den Zeilen lesen, um zu erfahren, was die eigentliche Botschaft ist.

    Ihre Redenschreiber haben sich bemüht, Ihnen ein warmherziges, fürsorgliches Image zu verpassen. Leider stehen Ihre kalten Augen und Ihre unbeweglichen Gesichtszüge in scharfem Kontrast zu den Worten. Nicht nur das.

    Fast alle von Ihnen benutzten Sprachbilder sind falsch. Gleich am Anfang sagten Sie „ein bis dahin unbekanntes Virus“ sei in unsere Körper und in unsere Leben eingedrungen. Dabei gibt es Corona-Viren seit langem, nicht erst seit Covid 19. Das Virus hätte uns dort getroffen, wo wir am „allermenschlichsten“ seien, in der Umarmung, beim Gespräch, beim Feiern. Auch das ist keineswegs neu.

    Fast alle ansteckenden Krankheiten übertragen sich durch persönliche Kontakte, das ist kein Alleinstellungsmerkmal von Covid 19. Normales Verhalten sei deshalb ein Risiko geworden und ganz ungewohnte Schutzmaßnahmen „normal“.

    Sie erklären die Bekämpfung des Virus zu einer „politischen, sozialen und ökonomischen „Jahrhundertaufgabe“. Wir haben gerade das erste Fünftel dieses Jahrhunderts hinter uns. Wir wissen nicht, was kommt, können aber aus den Flammenzeichen an der Wand ersehen, dass die ökonomischen Folgen der Corona-Politik verheerend sein werden.

    Hier komme ich zum perfidesten Teil Ihrer Rede. Sie instrumentalisieren das Leid der Kranken und Sterbenden, um Ihre Kritiker zu diskreditieren. Sie nennen die Kritiker Ihrer Politik „Unverbesserliche“, die „das Virus bestritten und geleugnet“ hätten.

    Ich kenne Niemanden, der die Existenz dieses Virus leugnen würde, aber Hunderttausende die berechtigte Fragen an die Politik haben und von ihrem Recht Gebrauch machen, dies öffentlich deutlich zu artikulieren.

    Es ist keine Verschwörungstheorie anzunehmen, dass die Corona-Krise instrumentalisiert werden soll, um die so genannte „Große Transformation“, Englisch „The Great Reset“ in Gang zu setzen. Das haben nicht nur Klaus Schwab und Prince Charles auf dem Weltwirtschaftsforum geäußert, von der angeblichen Notwendigkeit einer solchen Transformation haben auch Sie schon häufiger in Ihren Reden gesprochen.

    Sie behaupten, es gäbe „Gesichter der Hoffnung“. Das wären die Geimpften. Dann erklären Sie, auch Sie würden sich impfen lassen. „wenn ich an der Reihe bin“. Sie gehören zu den Risikogruppen, haben die verantwortlichste Position in Deutschland.

    Sie haben ununterbrochen berufliche Kontakte, bei denen sich der notwendige Abstand nicht einhalten lässt. Sie hätten allen Grund, sich als Erste impfen zu lassen. Warum tun Sie das nicht?

    Ich jedenfalls hoffe, dass Sie schnell abtreten, je schneller, desto besser und dass SIE und die ganzen MITTÄTER vor GERICHT enden und lebenslang in Haft bleiben !!

  10. Menschen wie Lenz, Schiffmann, Haintz, Fuellmich u.v.a. und natürlich Snowden und Assange sind alle Demokraten und alle Menschen, denen die menschlichen Grundrechte mehr sind als nur Worte, zu Dank verpflichtet für ihren unermüdlichen Einsatz.
    Anselm Lenz sei hier für die BRD besonders hervorgehoben, da er, neben der sachorientiert und politisch vernichtenden Kritik am Corona-Regime, zudem durch eine starke Zukunftsvision motiviert zu sein scheint.
    Dennn dass es nur einfach so wie es "vor Corona" war, auch nicht weitergehen konnte, ist vielen derer klar, die den Lug und Trug mühelos durchschaut haben.

    Hier liegt ein wichtíges Moment des Widerstands: neben der Ablehnung des Corona-Complex (Schiffmann u.a.), der ohne Zweifel kein medizinisches, sondern v.a. ein massenpsychologisch-erkenntnistheoretisches Phänomen darstellt, darüberhinaus Impuise zu geben und Modelle zur Diskussion zu stellen für ein alternatives Gesellschaftsmodell, jenseits von Lügen, Zynismus, Isolation, Bellizismus, Naturzerstörung, Ausbeutung u.a., hier sehe ich bei Anselm Lenz das Potential schlechthin.

    Anlässlich aktueller Lektüre vier Zitate aus "Der Waldgang" von Ernst Jünger, ein Essay, dass unsere Zeit und ihre Erwachten mit gespenstischer Aktualität vorwegnimmt:

    "Wir müssen wissen, dass nur ein Bruchteil der großen Menschenmassen fähig ist, den mächtigen Fiktionen der Zeit zu trotzen und der Bedrohung, die sie ausstrahlen. … Immer wird das Handeln auf Auslesen übergehen, die die Gefahr der Knechtschaft vorziehen."
    Klett-Cotta, S.39

    "Die Aufgabe des Waldgängers liegt darin, dass er die Maße der für eine künftige Epoche gültigen Freiheit dem Leviathan gegenüber abzustecken hat."
    Klett-Cotta, S.68

    "Der Widerstand des Waldgängers ist absolut, er kennt keine Neutralität, keinen Pardon, keine Festungshaft. Er erwartet nicht, dass der Feind Argumente gelten lässt, geschweige denn ritterlich verfährt. Er weiß auch, dass, was ihn betrifft, die Todesstrafe nicht aufgehoben wird. Der Waldgänger kennt eine neue Einsamkeit, wie sie vor allem die satanisch angewachsene Bosheit mit sich bringt – ihre Verbindung mit der Wissenschaft und dem Maschinenwesen, die zwar kein neues Element, doch neue Erscheinungen in die Geschichte bringt."
    Klett-Cotta, S.68

    "Herrschaft wird aber nur von jenen kommen können, denen die Kenntnis der menschlichen Urmaße erhalten blieb und die durch keine Übermacht zum Verzicht auf menschliches Handeln zu bringen sind."
    Klett-Cotta, S.83

    Frohes Neues 2021 – natürlich auch für die Corona-Fans. Peace.

  11. Die Covid 19-Impfung ist unsere große Hoffnung. Jedenfalls hat die Gates Stiftung in das Unternehmen Biontech Geld investiert.

    vgl. WiWo, 05. September 2019
    BIONTECH-EINSTIEG MIT 50 MILLIONEN
    Warum Bill Gates auf Biontech aus Mainz setzt

    Reuters, 15. SEPTEMBER 2020
    BioNTech erhält vom Bund bis zu 375 Mio Euro für Impfstoffentwicklung

    Mir kommt es jedenfalls so vor, als würde die Bundeskanzlerin Geld als Wertgutschein verstehen.

    Jetzt kämpft etwa Armin Laschet um den CDU-Parteivorsitz.

    Spiegel, 28.12.2020
    Affäre um Corona-Schutzausrüstung
    NRW will Vertrag mit van Laack rückabwickeln

    Jetzt habe ich gestern mal die beiden Suchbegriffe "Hambacher Forst" und "Polizei" in die Suchmaschine eingegeben und da bekam ich einen Auswurf, der erschreckte. Habe daher gestern mal der Polizei NRW mit einer Email die derzeit fehlerhafte Politik erklärt.

    Etwa Prometheusinstitut von Frank Schäffler, der doch auch in meiner Kommune wohnt, schreibt über Otto Graf Lambsdorff:
    "Er war der marktwirtschaftliche Gegenpol zur umverteilenden Sozialdemokratie in der Regierung, teilweise sogar in der eigenen Partei, der FDP."

    Was bei der Idee von Frank Schäffler richtig ist, das ist der sog. "Segen des Egoismus" gemäß Adam Smith.

    Aber seine Lösungen überzeugen mich nicht. Er spricht etwa von freiem Marktgeld, womit er der österreichischen Schule für Nationalökonomie folgt.

    Wir müssen jedenfalls die fehlerhaften Kräfte verstehen, die unsere derzeitige Wirtschaft antreiben.

    Das ständige Nachlegen von Geld funktioniert derzeit dadurch, dass etwa die öffentlichen Haushalte Gelder verschwenden. Etwa der ehemalige Vizekanzler bzw. auch Vorsitzende der Banken-Lobby Organisation "Atlantik-Brücke" bzw. das Mitglied der "Trilateralen Kommission" Sigmar Gabriel wirbt für die sog. "nukleare Teilhabe".
    Dann hatte ich es jüngst bei Twitter bei Dr. Markus Krall gelesen:
    Guten Morgen Deutschland, Die EZB hat die 7000 Milliarden Marke Ihrer Bilanzsumme kurz vor Weihnachten überrannt.

    Jedenfalls scheint es der Fehler zu sein, dass die Bundeskanzlerin ein fehlerhaftes Demokratieverständnis hat. Für sie sind Wahlsiege ein Selbstzweck.
    Ähnlich warf Sigmar Gabriel Kevin Kühnert am 4. Mai 2019 eine Beschädigung der SPD vor.

    Mir kommt es jedenfalls so vor, als würde Sigmar es nicht verstehen, dass es nicht dermaßen um die SPD gehen darf. Vor allem ist die SPD doch ein Medienkonzern. Aber ein Konzern hat doch völlig andere Interessen als Normalbürger.

    Jedenfalls gibt es bei den Schulden der öffentlichen Haushalte das Problem, dass diese später nie wieder abgebaut werden können.
    Der Fehler unserer Marktwirtschaft ist jedenfalls der Umstand, dass es keine funktionierenden Methoden gibt, um im Geldumlauf fehlendes Geld nachzulegen.

    Das Nachlegen von bloßen Geldscheinen oder Münzen in den Geldumlauf kann deshalb nicht funktionieren, weil es Geld nur dann geben kann, wenn es andere Leute gibt, die insofern Schulden haben.
    Bei unserem marktwirtschaftlichen Wettbewerb ist es jedenfalls ein großes Problem, dass es regelmäßig alle Bürger sind, in deren Namen die Politik ständig Schulden macht.
    Jedenfalls ist es der Fall, dass durch die fehlerhafte Systemrettung der Bundesregierung der Schuldendruck unseres Geldes immer weiter ansteigt.
    Dies sind etwa die immer weiter ansteigenden Pro-Kopf-Staatsschulden. Außerdem bezahlen wir an der Ladentheke mit der Zeit einen immer höheren Zinsanteil, der aber einzelnen reichen Menschen zufließt.

    Letztlich ist es der Schuldendruck unseres Geldes, weshalb wir immer mehr exportieren. Mir kommt es jedenfalls so vor, als würde sich unser Geld immer mehr verselbständigen.

    Ähnlich fiel es mir bei Jürgen Trittin auf, dass Bündnis 90/ Grüne den Klimaschutz einfach nur mit Geld voranbringen wollen.
    Zitat ( 23. Januar 2020):
    "Mit 500 Milliarden Euro wollen wir den Klimaschutz voranbringen, …"

    Dann setzen die Grünen zu sehr auf Windkraft.

    Stattdessen könnten wir doch mal der Frage nachgehen, ob es irgendwo zwischen Franz Josef Land, Russland, und Ellesmere Island, Kanada, eine mehrere hundert Kilometer große Polöffnung in das Innere der Erde gibt.
    Für Lars A. Fischinger war die Möglichkeit einer hohlen Erde durchaus gelegentlich ein Thema. Das Exomagazin hat sich aber bislang nicht an dieses Thema herangetraut.
    Unsere Regierung scheint also nicht nur Ufo-Akten zu verheimlichen. Ich finde auch keine Satellitenfotos, insbesondere auch von der nördlichen Polarregion, im Internet.

  12. "Der Staat ist die Fortsetzung des Krieges in Friedenszeiten, um zu verhindern, dass die Unterworfenen das (die Herrschaft) wieder rückgängig machen."
    Claudia von Werlhof, West-End zu Matriarchat und Patriarchat
    https://www.youtube.com/watch?v=Nzl8ipJfY0c&list=PLefYHty6SMyNV4VvP-EJ8FNeswy-t7Dfl&index=21&t=590s

  13. „The Great Reset“ – 2020 PLANDEMIE – DAS GANZE JAHR NUR ZERSTÖRUNG BIS IN DIE ZUKUNFT

    https://politikstube.com/the-great-reset-in-5-minuten-erklaert/

    Seit den 90iger Jahren wird dieser Irrsinn geplant um uns seelisch und moralisch und auch finanziell aus den grünen CO2-KLIMA-WAHNSINN vorzubereiten.

    USA & EU in einem Boot für den Untergang des KLEINEN MANNES !!

    DANACH SOLL NICHTS MEHR SO SEIN WIE ES WAR !!!

  14. Sterbefälle nach Monaten und Altersgruppen 2016 bis 2020 in Deutschland Ergebnisse für das Jahr 2020 aus Rohdaten
    Insgesamt Lfd. Jahr Alter von … bis Monate Insgesamt

    HIER NUR GESAMT GENOMMEN !!

    Jahren …………………………………. Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

    ▶2020 Insgesamt ………… 85 376 80 003 87 432 83 825 75 742 72 107 73 711 78 569 73 888 79 207 84 480

    ▶2019 Insgesamt ………… 85 105 81 009 86 739 77 410 75 669 73 483 76 926 73 444 71 022 77 006 78 378 83 329 939 520

    ▶ 2018 Insgesamt ………… 84 973 85 799 107 104 79 539 74 648 69 328 75 605 78 370 69 708 74 039 74 762 80 999 954 874

    ▶2017 Insgesamt ………… 96 033 90 649 82 934 73 204 75 683 69 644 71 411 71 488 69 391 75 229 74 987 81 610 932 263

    Die offizielle Sterbestatisk des Statischen Bundesamtes beweist, dass CORONA überhaupt KEINE AUSWIRKUNGEN auf die Stewrberate hatte …… ALSO ALLES LÜGEN UNSERER VON DER NWO GEKAUFTEN POLITIKER !!

    DIE PLANDEMIE SOLL EINE ÜBUNG SEIN UNS AUF SPÄTERE EINSCHRÄNKUNGEN UNSERER DEMOKRATIE & UNSERES LEBEN VORZUBEREITEN !

    • Ich bin aber ein Mensch! Die Sterberate ist entscheidend und nicht die Zahl der gestorbenen mit und an Covid 19. Und diese Zahl sagt, eine schlimme Grippewelle, nicht mehr und nicht weniger ist die ganz natürliche Ursache für den Tod vieler Menschen.

    • Was soll daran nicht zu verstehen sein (für jemanden, der noch mehr als drei Synapsen sein eigen nennt?)
      Klar wie Kloßbrühe, sagen die Preußen.
      Danke, Herr Gerhartz für die Tipparbeit.

    • Vielleicht versteht A. ja Bilder besser: https://www.youtube.com/watch?v=8ncE5yYQvJY&list=PL1ZznaGgXqpxwSnvo8bO5_RQWkPf6pkCo&feature=youtu.be

      Pink Floyd
      https://www.youtube.com/watch?v=T38Y81FBEcQ

  15. Sterbefälle nach Tagen 2016 bis 2020 in Deutschland
    Ergebnisse für das Jahr 2020 aus Rohdaten Jahr Sterbedatum

    https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/Tabellen/sonderauswertung-sterbefaelle.html

    01.01. 02.01. 03.01. 04.01. 05.01. 06.01. 07.01. 08.01. 09.01. 10.01. 11.01. 12.01. 13.01. 14.01. 15.01.

    2020 ……………….. 2 690 2 813 2 761 2 774 2 537 2 672 2 809 2 839 2 915 2 891 2 686 2 618 2 765 2 838 2 696

    2019 ……………….. 2 639 2 642 2 610 2 782 2 818 2 616 2 749 2 823 2 758 2 750 2 796 2 681 2 613 2 787 2 800

    2018 ……………….. 2 665 2 760 2 870 2 865 2 875 2 763 2 544 2 659 2 589 2 805 2 705 2 731 2 679 2 602 2 754

    2017 ……………….. 2 912 3 085 2 923 2 973 3 055 2 979 2 949 2 954 3 088 3 256 3 213 3 145 3 240 3 079 3 049

    2016 ……………….. 2 558 2 422 2 522 2 743 2 633 2 578 2 584 2 765 2 579 2 585 2 751 2 627 2 698 2 581 2 657

    Die offizielle Sterbestatiskin des Statischen Bundesamtes beweist, dass CORON überhaupt KEINE AUSWIRKUNGEN auf die Stewrberate hatte …… ALSO ALLES LÜGEN UNSERER VON DER NWO GEKAUFTEN POLITIKER !!

    DIE PLANDEMIE SOLL EINE ÜBUNG SEIN UNS AUF SPÄTERE EINSCHRÄNKUNGEN UNSERER DEMOKRATIE & UNSERES LEBEN VORZUBEREITEN !

  16. Anselm hat geübt wie man Pause macht, aber auch ein hervorragendes Gespür dafür, wann man aktiv werden muß! 🙂
    Die Frage ist, wie geht es nun – nach inzwischen so langer Zeit – weiter? Immerhin ein sehr guter Schritt, die Druckerei zu gründen! (Meist läuft es doch darauf hinaus, daß die, die sich um die Gemeinschaft kümmern ihr eigene Absicherung vernachlässigen-dann müssen sie irgendwann aufgeben)
    Ich habe gehört, der ÖR feiert heute exklusiv auf den Raum, der für die Demokratiebewegung gesperrt wurde.
    Das Format m-Pathie hat seit ein paar Ausgaben enorm gewonnen! (inhaltlich)

  17. Anselm Lenz hat sehr gute Ideen zur Weiterentwicklung unserer (sich derzeit in einer Pause befindenten) Demokratie. Eines der besten Interviews dieses Jahr. Das Format M-Pathie ist sehr beeindruckend.

  18. Die Geldkonzentration ist Machtkonzentration
    und diese Machtkonzentration bestimmt die Politik.
    Wahlen sind das Mittel die Politik der Machtkonzentration als Wille der Wähler verkaufen zu können .

    Kann man gut finden oder auch nicht, m.E. gibt es z.Z keine bessere Basis den Willen des Volkes als Grundlage der Politik zu machen als den Nationalstaat.
    Der Nationalstaat muss wieder in die Lage versetzt werden, Politik der Wähler umzusetzen .
    Dazu trägt zuerst eine frei Presse bei, die wiederum nur auf Grundlage des funktionierenden Rechtsstaates und der Souveränität über zentrale gesellschaftsbildende Faktoren Rechtsbildung und Finanzwesen funktioniert.

    • Zustimmung zu allem.
      bzgl der Wahlen wäre der winzigste Schritt, die Wahlbeteiligung sichtbar zu machen. Nichtwählen – meinetwegen auch mit Kreuz – führt zu lehren Parlamentssitzen.
      Statt Lobbygruppen müssen die Politiker zukünftig mit "dem Pöbel" essen gehen *hihhi

  19. "Guck mal da ein Vogel!"
    Und die Kasse war leer. Der Dieb verschwunden.

    Der Verhältnismäßigkeitsgrundsatz ist ein Fundament unserer Demokratie.
    Reicht eine Krankheit mit einer Überlebenswahrscheinlichkeit von über 98% aus, um einen Garant für Leben schlechthin auszuschalten? Liebe Richter, Staatsanwälte, Rechtspfleger und Beamte. Wendet an, was ihr gelernt habt.

    Haben wir der Postmodernen Gesellschaft -dem kalifornischen Lebensstil- schon alles Gelernte für NICHTS geopfert?
    Reicht der IQ noch aus für die Organisation eines besseren Lebens?
    Besinnen wir uns zurück auf die Europäische Kultur und geben endlich Russland die Hand.

    Seit wann leugnen Europäer den Daseinszweck als solchen?
    Was ist aus dem Erbe der Aufklärung geworden?
    Werden wir bald wieder ungestraft Worte, wie den "Gemeinschaftsschädling" vernehmen?

    Holen wir uns gemeinsam die Würde als Bewusstseinswesen zurück für alle.

    Die Herren Lenz sind echte sichtbare Helden.
    Wo viel Schatten ist, da ist muss auch unfassbar viel Licht sein.

  20. Warum nur ist Herr Lenz und viele andere so verwundert wenn eine masse den (Irr)Glauben angenommen haben bei Quer und Co handle es sich um Nazis?

    Selbst Laien wissen das gerade die braune Szene oft als Trittbrettfahrer auftreten. Hier treten sie auch unter Quer und Co auf und angemerkt sei gesagt das Quer und Co überwiegend keine Profis des Widerstandes sind. Also haben wir zwei Fronten von Laien und eben die Trittbrettfahrer. Hinzu womöglich noch ein Staat der diese laienhafte Sache sehr gut auszunutzen weiß. Da wundert es weniger wenn die sog. "Antifa" völlig harmlose Leute angreift (und umgekehrt) denn schon lange ist "Antifa" auch nicht mehr Profi Widerstand gegen die braune Szene. Ja und in dem Gewirr kommt auch noch die liebe Polizei die wie wir wissen auch von braunen Trittbrettfahrer unterwandert ist und hier und da von Beamte die ihre Macht in den Kopf gestiegen scheint.

    Nun bringe diese Dinge mal im Rahmen einer demo in Berlin auf die Straße.

    Der reale Widerstand kann da nur den Kopf schütteln zumal den friedfertigen Quer und Co Unterstützung angeboten wurde aber niemand so wirklich diese Angebote nutzt. Das Herr lenz dann mit der Lage so restlos überfordert ist und wie zu sehen war aus einem Taxi Zeitungen im wahrsten Sinne des Wortes als Flugblatt nutzt ist Logik.

    Das mit diesem Deutschen Staat und vielen anderen Staaten etwas nicht stimmt hat man schon lange vor Corona erkannt aber wie zu sehen war ist doch eine beachtliche Masse munter mit der Strom geschwommen. Es verwundert nicht das nicht nur in Deutschland sondern auch in fast allen anderen Ländern der Welt die "Regierungen" ihre Bürger so restlos missbrauchen. Der Widerstand gegen Corona Maßnahmen wird untergehen denn es steckt weit mehr dahinter als salopp nur ein Virus.

    • Schnittmengen eurer "Bewegung" sieht man am ehesten mit der AfD voller Spinner und Nazis. Kann natürlich Zufall sein.

    • "denn es steckt weit mehr dahinter als salopp nur ein Virus." Das hat sich herumgesprochen. Das völlig degenerierte, "kapitalistische" System möchte zu seiner Rettung (Letztlich einer Unmöglichkeit) einen "Neuen Menschen" (der im heutigen Sinne keiner mehr ist) heraus destillieren (heraus impfen?), im "Neuen Normal" gefangen halten, um so lange wie möglich zu überleben. Wenigstens bis an den Punkt, an dem der letzte Grashalm den Kopf einzieht.

    • Randbemerkung: Wieso fällt niemandem auf, dass das Zentrum des Neonazismus in den USA liegt und sich die deutschen Neonazis dort orientieren? Wie es auch nicht aufzufallen scheint, dass die "ANTIFA" ihre Basis in den USA hat und von dort "inspiriert" wird? Wollte nicht Trump (?) die US-Antifa als terroristisch festgestellt haben? Woran man sieht, wie aktiv die dort sind.

    • Hallo Wildenfelser, das sind doch nun wirklich alte Erkenntnisse, das dies schon vor WK I und II so war. Vielleicht mal von Hermann Ploppa "Hitlers amerikanische Lehrer" oder von Thortsen Schulte "Fremdbestimmt" gelesen. Insofern kann ich bei dem Satz "Wieso fällt niemandem auf, dass das Zentrum des Neonazismus …" nicht mitgehen.

      Eugenik, jetzt Transhumanismus, das sind doch alles Dinge, die von den Machteliten jenseits des großen Teiches kommen und hier nur von einigen, die denken sie gehören dazu, propagiert werden …

    • @ Wildenfelser, "… einen "Neuen Menschen …", das klingt schon sehr nach Sozialismus 😉

      Aber der "neue Mensch" ist auch das einzigste, was diese ganze Agenda mit Sozialismus/Kommunismus zu tun hat! Es reden immer mehr Rechte, z.B. Werteunion, Atlasinitiative etc. davon, dass es in Richtung Sozialismus/Kommunismus geht. Bullshit! Wenn der Great Reset, Agenda 2030, ID 2020 und wie die Initiativen alle heißen überhaupt mit einem bekannten Gesellschaftssystem vergleichbar sind, das ist das: Feudalismus und Leibeigenschaft!

    • Hallo Querdenker, zu Deinem "Feudalismus und Leibeigenschaft" erwähne ich immer ein anschaulicheres Modell: Der "Neue Mensch" soll ausreichend "domestiziert" werden, so dass er in eine von der Massentierhaltung abgeleitete Gesellschaftsform passt. Kann man sich so ungefähr vorstellen, wie einen riesigen Kuhstall, in dem die Kühe das genveränderte, sojabasierte Kraftfutter vor sich hin mampfen und gelegentlich muhen. Und automatisch gemolken werden sie auch (Bargeld abgeschafft. Zentrales Konto). Nach der Ausnahmezustandsübung, die wir gerade durchmachen, ist dabei eher mit Boxenhaltung zu rechnen – Abstand, kein unnötiger Freilauf.

  21. Kurz zum Inhalt: Bei 50:40 redet A. Lenz davon, dass das Ermächtigungsgesetz vom 18. Nov vom Verfassungsgericht abgeschmettert wird, er sei sich sicher. Ist das Gesetz nicht schon längst akzeptiert worden, nur das Video scheint älter zu sein?

    • Ja, das ist leider das (große) Manko bei KenFM, wir erfahren eigentlich nie das Aufnahmedatum des jeweiligen Videos. Nur das wäre in vielen Fällen zur besseren Einordnung des Inhalts hilfreich/notwendig. Vielleicht mal ein gute Vorsatz für KenFM für's neue Jahr 😉

    • Ja, meist kann man per "Reverse Engineering" aus dem Inhalt die jeweilige Aufnahme noch in etwa datieren. Aber muss das sein, es ginge doch auch einfacher 😉

  22. Es bleibt eh nur eine Systemänderung radikal, hin zu einer Wiederherstellung der Machtverhältnisse weg von Pyramidensystemen, die durchweg stetig in der Vergangenheit bewiesen haben, unglaubliches Leid verursachen, da Interessen von Wenigen, die sich selbst als Elite definieren und ihre kriminellen Machenschaften verrechtlichen lassen und dabei geschützt und gedeckt werden, sich immer in Willkür und schon beinahe Exessen von betrügerischen Vorgängen äußern.
    Corona ist da nur ein Beispiel.

    Das Dumme ist dabei immer, wir alle leben zum Schluss in der gemachten Systemstruktur dieser Leute und wurden Stück für Stück zu nichtdenkenden und hörigen Knechten degradiert, was wir irgendwie akzeptieren. Propaganda und der gesellschaftliche Druck eben durch diese Systemstruktur tun da ihr Übriges.

    Und jetzt sitzen wir mal wieder tief in der Sch..einrealität fest, dass die krankhaft diebische, herrsüchtige und gierige Minderheit, die sich wirklich als Elite sieht, das Szepter schwingt und wir genau genommen gar nichts vorweisen können, als den letzten Ausweg, Rebellion.

    Und wie das ausgehen wird, kann man schon wieder erahnen, wenn man die Systemverteidiger mit Wasserwerfen und Einsatz von allen möglichen Formen von Kampfgerät und Chemie vorrücken sieht.
    Auch ein Blick nach Frankreich und der Umgang mit den Gelbwesten, ist da nur ein Vorgeschmack.

    Aber wenn diese Leute nicht begreifen, dass sie damit aufhören müssen und die gestohlenen Werte, Rechte und sich am Ende selbst überflüssig machen müssen, durch Fortschritt in und an der Gesellschaftsform hin zur echten Demokratie und Verteilung der Werte etc., wird es wohl früher oder später darauf hinauslaufen, dass die 99% oder zumindest ein Großteil davon sich auflehnt.
    Da wir global mittlerweile sind und dies überall gleich und noch schlimmer ist, reicht der Funke irgendwo aus.

    Aber dies kann auch komplett ohne Gewalt ablaufen, wenn wir uns klar machen, dass wir ja durch unser tägliches Handeln diese gemachte Scheinrealität als Systemstruktur am Laufen halten.
    Es ist alles aufgebaut und nutzbar, es wird nur falsch genutzt und arbeitet gegen den Rest.

    Trotzdem werden diese Leute sich wohl nicht selbst schützen, sondern wir zumindest die Schaltzentralen absetzen müssen.

    Dann aber muss das System zwingend dieses Mal so gestaltet werden, dass kein Pyramidensystem und Reichtumsanhäufung, was dann zu Machtentartung führt, zugelassen wird.
    Dieser Prozess wird ein großer Lern- und Denkporzess und auch besonders anfangs schmerzlich sein und viel Unsicherheit erdulden müssen.
    Wir alle kennen nämlich eher nur Diener-Herr-Situationen und haben vergessen unsere eigenen echten Leben zu leben.
    Ich würde ja sagen, dass eine, mindestens eine Generation, selbst in einem neuen anderem System, extreme Probleme haben wird, eine eigene Freiheit vernünftig zu leben.
    Menschen die als Lebenssinn verinnerlicht haben, fremdbestimmt zu sein und sonst mit sich recht wenig anfängen können, sind eher so wie Zootiere zu betrachten.
    In Freiheit werden es viele nicht schaffen.
    Dies wird die Gesellschaft auffangen müssen und wird sich erst mit den Jahrzehnten ändern.

    Aber ehe es soweit ist, brauchen wir einen Weg aus dieser Diktatur und verbrecherischen Systemstruktur, die uns als Normalität und alternativlose Wirklichkeit regelrecht in Mark und Bein gehämmert wird.
    Das System muss dem Menschen dienen und nicht andersrum.

    Und neben einer Absetzung der Schaltzentralen, braucht es auch eine Vorstellung, eine grobe Richtung was passieren muss.
    Das fehlt aktuell ein wenig.
    Wir müssen nicht in allen Details übereinstimmen, es muss erstmal das Große und Ganze stimmen und dies wird dringend benötigt, jetzt, stetig vor unseren Augen und in unserem Denken.

    • Ich sehe das Problem in der großen Masse. Noch glauben zu viele an das System. Würden wir jetzt rebellieren, bekämen wir dafür keine Rückendeckung. Der Schmerz und die Erkenntnis an dessen Ursache reicht bei den braven Bürgern noch nicht aus. Wir sind in der Klemme. Warten wir noch länger, so installiert die Diktatur weitere Organe mit üblen Befugnissen. Wie bei Monopoly sollen wir vermutlich ausbluten. Wenn es uns gelingen sollte, noch mehr Menschen auf die Nachdenker-Seite zu bewegen, könnte in einem halben Jahr eine kritische Masse bereitstehen.
      Und dann treffen die letzten Sätze von Ancastor zu.
      Es braucht eine Struktur mit guter Vernetzung und eine demokratische Führerschaft. Ohne die gibt es nur Tohuwabohu.
      Da sich aber die wenigsten aus dieser Runde persönlich kennen und auch bei anderen Foren das echte Gegenüber noch in den Anfängen steckt, spielt dieser Fakt den gut organisierten Machthabern in die schmutzigen Hände.
      Trotzdem, euch allen viel Kraft, Freude und Frieden für das kommende Jahr!

    • @Cohiba du führst den Aspekt "jetzt rebellieren" an.

      Vor geraumer Zeit wurde (natürlich ganz verdeckt) etwas über eine "Schattenarmee" ermittelt. Man kam zu dem Schluß das es diese "Schattenarmee" nicht gibt wohl aber eine Gruppe (etwa 100 Leute) die diese Aspekte einer "Schattenarmee" erfülle. Man sagt dieser "Schattenarmee" nach sie wolle salopp die Regierung stürzen ein anderes System bringen usw. Oder auf anderem Deutsch: Revolution.
      Der Fakt an der Sache haben die Ermittler bewiesen das es eben eine kleine Gruppe gibt. Hinzu kamen andere Fakten wie "genaue strategische Pläne" die wahrlich eine gewisse prof. Art haben. Dennoch wussten die Ermittler aber wohl auch die kleine Gruppe das eine "Revolution" unter den Gegebenheiten ebenso Blödsinn ist wie einst das Projekt der RAF "bewaffneter Straßenkampf" obschon die RAF in dieser Sache eine weit höhere Gruppenstärke auf die Beine brachte.

      Eine "Revolution" oder ein "Umsturz" ist eine Sache die von Profis geführt werden müsste. Wohl wird jeder Profi (ohne jemand beleidigen zu wollen) sagen das man mit Herr lenz oder auch mit Ken eine prof. Widerständler hat. Diese durchaus netten und gute Leute an die vorderste Linie zu stellen wäre schlicht "Kanonenfutter".

      Hinzu kommen viele andere wichtige Grundlagen die bislang noch fehlen. Es ist da weniger die Masse der Leute. Wir wissen und sehen wie schnell eine Masse selbst dem absurdesten "Gesichtswindel Wahnsinn" nachlaufen. Ein "Aufstand" in Deutschland selbst wenn er gelingt würde schlicht den 3. WK auslösen was auch zu beachten sei und der Ausgang dieses Szenario mag kaum wer vorher sehen. So wie Nazis als Trittbrettfahrer die Quer Demos benutzen gibt es auch andere Länder die Unruhen ausnutzen um so eben ein weiteres Land einzunehmen. Wie gesagt das ginge auf einen 3. WK hinaus.

      Ja und wenn der Umsturz auch ohne WK gelingen würde was dann?

      Lobenswert – man hat eine Masse befreit. Und jetzt will man der Masse ein "echtes" demokratisches System aufzwingen. Man hat die Masse nicht gefragt ob sie das denn auch will. Womöglich steht die Masse auf ein ganz anderes System. Wieder ersieht man den Fehler der Befreier – sie zwingen eine Masse zu was auch immer. Es wäre doch nach einer Befreiung wichtiger zuerst die Masse zu fragen wie es jetzt weiter gehen soll.

      Realer Widerstand ist an keine Politik gebunden. Realer Widerstand ist lediglich eine schlicht ausgedrückt Volksbefreiungsarmee.

      Bestenfalls zum Übergang stellt eine Befreiungsarmee eine gewisse Sicherheit dar aber man ist kein Politiker. Ein gewisser Teil der IRA Geschichte zeigt dies deutlich. Es gab jene die "vorne" stenden und andere die (bis heute) Politik machten. Auch wenn ich Leute wie Herr Wisnewski glauben machen wollen das die RAF nur Fantome seien belegt sich an der Geschichte der IRA auch der ETA oder auch der RAF das es alles andere als Fantome sind oder vom Staat inszenierte Leute. Der Kampf der IRA ist noch lange nicht vorbei und erst vor noch nicht all so langer Zeit wurde leider durch die (neue) IRA eine Journalistin erschossen. Jeder wird wohl dem hergang glauben können. Viele aber sollen glauben das es die IRA nicht mehr gebe. Nun ja dann haben wohl die Geister geschossen.

      Man denkt so viel über den realen Widerstand zu wissen und weiß doch fast nichts.

      Als im inszenierten Wikipedia ein Artikel über eine (mögliche) RAF Aktivistn erschien hat der reale Widerstand den Artikel bewußt auf einige Jahre hinweg zu stehen lassen. Jeder Laie sah das Geburtsdatum war falsch und man zierte den restlos absurden Artikel auch noch mit der fahndung des BKA welches quasi eine eigene Augenfarbe erfunden hatte und die Augenfarbe der Verdächtgen mit "dunkel" angab. Jeder Laie konte auch diese öffentliche Fahndung sehen. Dann kam die oh Wunder plötzliche "verbesserung" der absurden fehler und man führte diese und jene ach so dolle Quelle an doch nachweislich ist bis heute bekannt das womöglich die Verdächtige selbst die Verbesserung auslegte.

      So funktioniert Widerstand.

      Ja und jetzt stell dir mal den Herr Lenz oder Ken oder Prof. Bhagdi in diesen Situationen vor. Die drei sind echt nette Leute und sie machen gute Arbeit aber in Sachen Widerstand sind es aien die von den profis der "gegner" restlos weggefegt werden. Willst du diese drei Leute in die vorderste Reihe stellen? Das ist Kanonenfutter. Hört sich brutal an aber so ist es.

      Der reale Widerstand wünscht sich schon lange vor Corona ein iteinander mit guten Leute aber keiner von denen hat je dieses Angebot genutzt. Es ist egal warum sie das nicht nutzen nur es ist auch ein Fakt das eine "Revolution" noch lange nicht möglich ist.

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/radk/' rel='nofollow'>@Radk</a>,
      da hast du mich gründlich mißverstanden mit deiner Auslegung Kanonenfutter etc.
      1989 gab es auch keinen WK. Aber es gab einen Bogen, der überspannt wurde. Und das Momentum dafür ist noch nicht erreicht. Wir brauchten also keine Volksbefreiungsarmee. Uns einte der Drang zur Freiheit und Selbstbestimmung. Deshalb ist jetzt noch ein wenig Geduld gefordert. Die Repressalien müssen erst die Masse so richtig nerven und an Körper und Seele fressen. Dann läuft das Faß über. Und dann brauchen wir den runden Tisch ohne die Lobbyisten wie 1989, als man die Reformer über den Tisch zog. Das ist eigentlich die wichtigste Phase. Die verfassungsgebende Versamlung gekoppelt an eine zu gründende Art Räterepublik.
      Doch da haben ich und du Zweifel, weil so etwas noch nie geglückt ist.
      Also, wir können zwar viel verlieren, jedoch nicht den Glauben an die Kraft der guten Menschen in unserem Land. Auch bei den Uniformträgern gibt es mittlerer Weile stillen Protest, denn nicht alle sind verblendet und auch Ihnen drückt ihr Gewissen.

  23. Corona und die Fakten der Drogenabhängigkeit im bundesdeutschen Konsumparadies.

    »In Deutschland gibt es laut Robert Koch-Institut mehr als 1,6 Millionen Infizierte. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt bei mehr als 32.107 (Stand: 30. Dezember).« [t-online.de]

    Alkoholiker sterben 20 Jahre früher:
    »Wer zu viel Alkohol trinkt, senkt seine Lebenserwartung dramatisch. Vor allem süchtige Frauen sind gefährdet. Entzug und Therapien ändern daran nichts. Von Julia Völker.« –
    »Seit Jahren schon ist die Zahl der Deutschen mit Alkoholproblemen hoch. 9,5 Millionen Bundesbürger zeigen ein riskantes Trinkverhalten, 1,3 Millionen sind abhängig, konstatieren die Autoren des Drogen- und Suchtberichts 2012.« [Zeit.de]

    Rauchen – Zahlen und Fakten: Durch Rauchen bedingte Todesfälle: 121.000 Menschen in Deutschland starben 2013 an den Folgen des Rauchens. Damit waren 13,5 Prozent aller Todesfälle durch das Rauchen bedingt. [DKG-Krebsgesellschaft]

    Mortalität von Menschen mit Opioidabhängigkeit:
    Es kann davon ausgegangen werden, dass z. B. hinsichtlich Hepatitis/Lebererkrankungen in der Substitutionskohorte 2018 mindestens das 11,1-fache Sterberisiko und hinsichtlich Suizid mindestens das 4,4-fache Sterberisiko besteht.

    Gebrauch von Alkohol, Tabak, illegalen Drogen und Medikamenten:
    Ergebnisse: In den letzten 30 Tagen vor der Befragung hatten 71,6 % der Befragten (36,9 Millionen) Alkohol und 28,0 % (14,4 Mio.) Tabak konsumiert. Unter den illegalen Drogen wurde Cannabis (12-Monats-Prävalenz) mit 7,1 % (3,7 Mio. Personen) am häufigsten konsumiert, gefolgt von Amphetaminen (1,2 %; 619 000). Die Gebrauchsprävalenz nichtverordneter Analgetika (31,4 %) war deutlich höher als die vom Arzt verordneter Analgetika (17,5 %, gesamt 26,0 Mio.).

    PS: Die Frage nach der Macht der Mafia und deren Lobbyist*innen und Aktionär*innen aus den Pharma- und Drogenindustrien, so in allen bürgerlichen Parteien, Parlamenten und Regierungen, bedürfte wohl noch einer Beantwortung?

    • Ich sage ihnen, durch die ganze Industrienahrung, sterben massiv viele Leute extrem zeitig und füttern mit jeder Gabel nicht nur ihre Krankheiten, sondern die Pharma und Medizin und was da noch alles dranhängt, wie Altenpflege etc.

      Das wird nur nie so recht thematisiert, weil es einen Großteil unserer Wirtschaft und somit Lebensbereich ausmacht.
      Es basiert massiv viel auf diesem Konstrukt.

      Selbst wenn man sich die Obst und Gemüseabteilung vorknöpft, liegen da meistens eher nur noch Produkte, als nahrhaftes Essen… dazu vergiftet und unreif, überzüchtet und steril.
      Wir alle haben doch irgendwas an gesundheitlichen Problemen. Diese Nahrung macht uns krank und lässt uns dahinsiechen.
      Dann am besten noch genmanipuliert, was die Probleme nur schneller und aggressiver machen wird.

      Das System selbst ist so massiv verseucht und wir leben in unglaublich schlechten Zuständen, die nur überdeckt durch Fortschritt scheinbar besser sind.
      Unser Nahrung ist Gift und nährstofflos, unsere Luft verschmutzt, Strahlung überall, massive Informationsflut und immer schnellerer Ablauf überfordern unsere Lebenszyklen und Gesundheitsmechanismen.
      Unser Denken ist ein Tunnel gleich und unsere wahren Werte unterdrückt.
      Der Lebenssinn total verfälscht und macht uns depressiv und lethargisch.
      Wir leben eher ein Antileben und nehmen die tote kalte Technik als Gewinn wahr, dabei vergessen wir die Natur die wir sind.
      Der Fortschritt ist ein Gewinn, klug und vorteilhaft eingebettet in ein bestehendes System der Natürlichkeit.
      Andersrum werden wir zugrunde gehen.
      Die Technik wird es nicht schaffen unsere Körper zu täuschen, egal wie gut sie gemacht sein wird.
      Die Lebendigkeit in den Dingen spenden uns Kraft und Lebenswillen. Die toten Dinge mit denen wir uns schmücken rauben diese…

      Gerade im Sommer draußen in der Natur blüht man auf, mit guter Nahrung direkt aus Wald und Flur.
      Das wird man nicht ersetzen können. Ein Leben in Stahl und Stein eingesperrt und umgeben, wird unsere Lebenskraft absaugen. Und eine Ernährung aus einem 3D-Drucker wird unsere Körper nur noch mehr zerstören als ohnehin schon geschehen.
      Alleine schon das in unserer natürlichen Nahrung keine Insekten mehr drankommen und diese steril ist, macht sie nicht mehr komplett vollwertig. Es fehlt das tierische die wenigen Prozent und das können keine Kapseln und keine Tablette beseitigen.

  24. Herr A. Lentz unterschätzt den Willen der sogenannten Eliten zum Machterhalt und zur Sicherung ihres Gewinnstrebens und der Profitmaximierung. Anzunehmen, mit solchen Leuten könnte man in eine Art von Dialog eintreten ist absurd. Gerade in der heutigen Zeit, wo diese ihre hässliche Fratze in Form der angestrebten Diktatur zeigen, müsste das eigentlich klar sein. Der Streitpunkt, ob Revolutionen zur Überwindung dieser Verhältnisse überhaupt friedlich sein können, bricht gerade offen hervor.
    Auch die Zuversicht, dass das Gerichtswesen hier demnächst rettend eingreifen wird und "Recht sprechen wird", kann ich nicht teilen. Das alles sind alte Positionen der "Ur – SPD", die bereits mehrfach in der Geschichte von konkreten Ereignissen widerlegt wurden.
    Da sich die Mächte, die hinter der gemachten Krise stehen nicht offen zu erkennen geben ist es noch nicht abzuschätzen, ob sich einige Staaten wie bpsweise Schweden diesen Mächten dauerhaft entziehen können. Paul Schreyer hat sehr gut dargelegt, was hinter den Kulissen zur Vorbereitung der Krise ablief, inwieweit sich Volkswirtschaften wie Schweden noch unter Druck setzen lassen werden bleibt abzuwarten.
    ZUsammenfassend kann man sagen, dass man die Destruktivität dieser selbsternannten Eliten nicht unterschätzen darf, was meines Erachtens im Beitrag passierte.

  25. Wir müssen die Elite und deren Adlaten in der Politik beseitigen und die Reichen enteignen!
    Nur, und nur dann, kann sich überhaupt irgendetwas zum Besseren wenden.
    Die Superreichen werden nicht aufgeben.

  26. Ich gebe zu: Vom 'Demokratischen Widerstand' hatte ich bi dato nur mal am Rande gelesen und wusste darüber de facto nichts. Das Interview, das die beiden Herren Lenz hier führen, war für mich sehr aufschlussreich und führte mir meine eigene geistig-politische Entwicklung, quasi im laufenden Vergleich, wieder vor Augen, die man wohl auch als "sozial-liberal" im Sinne und in der Tradition Rudolf Augsteins bezeichnen könnte, der ja 1971 in einer Hausmitteilung in seinem (damals noch) Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL" schrieb "Wir bleiben ein liberales, ein im Zweifelsfall linkes Blatt". Und in dieser Tradition sehe ich auch Herrn Anselm Lenz, dessen Gedanken, Sorgen, Hoffnungen und Ideen, welche er im Interview äußerte, mich zumindest bereits insoweit inspiriert haben, als ich mir soeben ein Jahresabo der Wochenzeitung "Demokratischer Widerstand" gekauft habe.

    Wir leben inzwischen wieder in demokratisch und rechtsstaatlich dunklen Zeiten. Sagen wir es deutlich: Wir leben wieder in einer Art Diktatur, wenigstens aber in einem stark repressiven System. Wir brauchen kluge, gebildete Menschen wie es die beiden Herren Lenz sind, damit die Menschen gegenüber den Mächtigen nicht die Hoffnung verlieren.

  27. Meinen Respekt für diese sehr gelungene Sendung!
    Viele Themen, viele Gedanken.

    Anselm Lenz stellt bereits jetzt den nationalen Grüßaugust, Herrn F.-W. Steinmeier, in den Schatten.

    Ernsthaft.

  28. Der Herr Anselm Lenz scheint ausweislich dieses Interviews weder radikal zu sein, noch Spinner. Auch kein Traeumer.
    Traeumer scheinen eher die Multimilliardenraffer und ihre ausgehaltene Soltadeska zu sein, denn nimmt man an, dass Hirnstrukturen und Bewusstseinsmanifestationen Auspraegungen der biologischen Evolution sind -was zum Teufel koennten sie denn anderes sein?- dann gibt es eine ueberbordende Fuelle von Varianten wie gedacht werden kann, von Symbiosen, Kombinationen.
    Und nicht Enge, Mangel, Veroedung, Monokultur. "oben, unten", pyramidal, Hierarchie, Eiche oder Fichte.
    Sondern Kooperation statt Exponential.
    Unser Derzeitsystem ist aber gedanklich exponential. Bis zum Tod, also wie ein Krebskranker.
    Wie kann man annehmen, dass "Reiche" immer reicher werden koennten, in einer Petrischale Erde, in denen Organismen nur leben koennen, wenn sie ein demokratisch organisiertes Geflecht miteinander bilden, statt einander nur fressende Parasiten?
    Der Kantsche Imperativ und seine Rechts- und Staatstheorie ist die einzige Organisationsform, unter der die Margoulische Gaia eine Zeit lang moeglich ist, bevor uns die Sonne in Hitze zerlegen wird.
    Alles Andere ist Bloedsinn.
    Im wahrsten Sinne des Wortes. Hat Kant gedanklich durchdrungen. Spuert auch dieser Anselm Lenz und viele Andere.
    Nicht aber die psychotisch Angeschlagenen von Gates bis zur Berliner Kroete.

Hinterlasse eine Antwort