KenFM am Telefon mit: Manfred Nowak (ehem. UNO-Sonderbeauftragter in Sachen Folter) am 14.05.2012

Foltern ist abscheulich, liegt aber schwer im Trend. Zu diesem bitteren Ergebnis muss man kommen, wenn man sich intensiv mit der Arbeit von Manfred Nowak in den letzten Jahren beschäftigt hat.

Manfred Nowak ist Professor für Internationes Recht und Menschenrechte an der Universität in Wien und leitet das Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte in Wien, das er selber mit gegründet hat. Zwischen 2004 und 2010 war Manfred Nowak UNO-Sonderberichterstatter in Sachen Folter. Was es heißt, als UNO-Sonderberichterstatter weltweit Gefängnisse besuchen zu dürfen, oder besser gesagt zu müssen, hat der Jurist jetzt in einem Buch veröffentlicht. Eine Bilanz des Grauens gewissermaßen. Das Buch heißt „Folter – Die Alltäglichkeit des Unfassbaren“.

Ein Kommentar zu: “KenFM am Telefon mit: Manfred Nowak (ehem. UNO-Sonderbeauftragter in Sachen Folter) am 14.05.2012

Hinterlasse eine Antwort