Me, Myself and Media 26 – Erweiterung des Terror-toriums

Der Terror geht weiter.

Wäre die NATO eine Fußballmannschaft, hätte man sämtliche Spieler längst gesperrt – auf Lebenszeit.

Der bis an die Zähne bewaffnete „Club“ hat außer Fouls nichts bieten, setzt sich ständig über alle Regeln hinweg und sabotiert andere Mannschaften und ihre Spieler auch außerhalb des Spielfeldes.

Schiedsrichter, die ihre Pfeife nicht nach dem Willen der NATO tanzen lassen, werden erpresst oder ausgetauscht, und wenn man nicht in der Lage ist, einen ehrlichen Sieg zu erspielen, schickt man in der Halbzeitpause Schläger in die Kabine des Gegners, sorgt für Gewaltexzesse in der Fankurve der gegnerischen Mannschaft oder nimmt sich außerhalb des Stadions die Kinder und Spielerfrauen vor, um sie mit Baseballschlägern zu „überzeugen“, sie mögen ihre Männer am Mobiltelefon mal eben mal überreden, die zweite Halbzeit komplett zu versagen. Parallel dazu würden sporadisch Böller und Flaschen auf die eigenen Fans im Stadion abgefeuert, um auf der Videowand als Urheber der Angriffe das Management der anderen Mannschaft verantwortlich zu machen.

Aus Sicherheitsgründen würde man während der verbleibenden Halbzeit eine Austrittsgebühr einführen. Wer das Stadion verlassen möchte, muss eine sich ständig nach oben verändernde Phantasiesumme an die Security der Stadionbesitzer bezahlen, die im Auftrag des Clubs NATO handelt.

Nach dem Schlusspfiff wird jeder Besucher vor dem Verlassen der Location komplett erfasst. Man legt eine digitale Akte über ihn an. Begründung: „Um Sie in Zukunft vor den Fans der gegnerischen Mannschaft noch besser schützen zu können. Auch nach dem Spiel.“

Immer neue Sicherheitsregeln würden in immer kürzeren Abständen vom Management dieses Clubs willkürlich bestimmt, und in immer neuen Sportschau-Spezialausgaben auch an jene als bindend verkauft, die mit Fußball bisher gar nichts zu tun hatten.

In der aktuellen Ausgabe von „Me, Myself and Media“ geht es um Terror. Terror als benötigtes Werkzeug des Militärisch-Industriellen Komplexes, seiner hörigen Regierungen und deren Propaganda-Medien.

Niemand ist mehr sicher vor den Architekten immer neuer Sicherheitsmaßnahmen, die vor allem dazu dienen, einer elitären Oberschicht die Kontrolle über alle zu geben, die nicht dieser Elite angehören.

Ein Krieg der obszön Reichen gegen den Rest. Es steht 99:1.

 

Inhaltsübersicht in Kapiteln:

ab 00:01:31 Putsch in der Türkei: Erdogan, Gülen und die Rolle der Großmächte

ab 00:10:04 Syrien I: Türkei im Spannungsfeld zwischen Russland und den USA

ab 00:17:44 Syrien II: Die Rolle Chinas und Iran

ab 00:21:41 Dirk Koch über Journalismus damals und heute

ab 00:23:26 Syrien III: Die Braunfärbung der Grünen Partei/ Michael Lüders über die Schlacht in Aleppo

ab 00:27:28 Amokläufe von Ansbach und München

ab 00:32:03 Zivilisatorischer Tabubruch alá Merkel: Krieg ist Frieden

ab 00:42:01 Terror, Amok, Asylmissbrauch – und empfohlene Hamsterkäufe der Regierung

ab 00:49:34 Linke Sprachregelungen in der Debatte um Flüchtlinge

ab 00:55:30 Rainer Mausfeld über Wahlen und Demokratie im neoliberalen Kontext

ab 00:59:14 Harmonie oder Gleichschritt? Metronome im gemeinsamen Rhythmus

ab 01:04:57 Burkaverbot: Innenminister De Maiziere über das Verbot der Vollverschleierung

ab 01:08:49 Botschafter Ecuadors, Jorge Jurado, über Zuwanderung als Bereicherung

ab 01:12:00 Paul Schreyer: Wer regiert das Geld?

ab 01:14:02 Norbert Häring über die Abschaffung des Bargelds

ab 01:17:59 Die geldlose Gesellschaft: Bilbo Calvez und die Idee der „Bärensuppe“ – Mehr Infos: http://baerensuppe.berlin

ab 01:21:11 Friedensfahrt Berlin – Moskau: Was wir von den Russen lernen können

ab 01:25:14 BuchTips: Henry A. Kissinger, David Talbot, Bernhard Rode

 

Quellenhinweise:

Erdogan verhängt Ausnahmezustand

http://www.n-tv.de/politik/Erdogan-verhaengt-Ausnahmezustand-article18238586.html

Verlängerung Ausnahmezustand Frankreich
http://www.tagesschau.de/ausland/frankreich-ausnahmezustand-109.html

Festnahme türkischer Piloten
http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-recep-tayyip-erdogan-verkuendet-festnahme-von-piloten-a-1104225.html

Willy Wimmer zum gescheiterten Putschversuch in der Türkei
https://www.youtube.com/watch?v=TA1wIQWsI-U

Die Rolle der USA und Deutschlands beim Putsch in der Türkei
https://www.wsws.org/de/articles/2016/07/19/turk-j19.html

Türkei schließt Zeitungen und Fernsehsender
http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-schliesst-dutzende-zeitungen-und-16-fernsehsender-a-1105071.html

Russische Jets sollen US-Stützpunkt angegriffen haben
http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-russland-soll-us-stuetzpunkt-angegriffen-haben-a-1104356.html

Schüsse am Olympia-Einkaufszentrum – Tote in München
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/muenchen-schuesse-in-olympia-einkaufszentrum-a-1104387.html

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/politik/Anschlag-in-Muenchen-18-Jaehriger-erschiesst-neun-Menschen;art1157828,3937744

Ermittler – Amokläufer plante Tat ein Jahr lang
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bluttat-von-muenchen-ermittler-amoklaeufer-plante-tat-ein-jahr-lang-14355189.html

Polizei PK zu München
http://www.spiegel.de/video/muenchen-schiesserei-mit-neun-toten-polizeichef-video-1691979.html

US-Präsident Obama sagt Unterstützung zu
http://www.sueddeutsche.de/politik/terrorlage-in-muenchen-us-praesident-obama-sagt-unterstuetzung-zu-1.3091914

Ist es globaler Terrorismus, der uns bedroht, oder doch nur vereinzelter Wahnsinn?
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/amoklauf-in-muenchen-was-geht-im-kopf-des-taeters-vor-14354416.html

Wozu noch Olympia?
http://www.faz.net/aktuell/sport/olympia/kommentar-zur-ioc-entscheidung-zum-nicht-ausschluss-von-russland-bei-olympia-14355674.html

Gülen wirft Weggefährten Erdogan Verrat vor
http://www.welt.de/wall-street-journal/article124093286/Guelen-wirft-Weggefaehrten-Erdogan-Verrat-vor.html

27-jähriger Syrer zündet Sprengsatz in Ansbach
http://www.sueddeutsche.de/bayern/zwoelf-verletzte-jaehriger-syrer-zuendete-den-sprengsatz-in-ansbach-1.3093425

Den Wahnsinn verhindern
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/anschlaege-in-deutschland-den-wahnsinn-verhindern-14357274.html

Wer den Wind sät – SWR
https://www.youtube.com/watch?v=syygOaRlwNE

von der Leyen.. sind ihre Kinder bei der Bundeswehr?
https://www.youtube.com/watch?v=8g3S_vxQAIs&app=desktop

Sarah Wagenknecht – Menschen müssen sich wieder sicher fühlen können
http://www.linksfraktion.de/pressemitteilungen/menschen-muessen-sich-wieder-sicher-fuehlen-koennen/

FB Sarah Wagenknecht zu Terror
https://www.facebook.com/sahra.wagenknecht/?fref=ts&rf=129556110410751

Flüchtlingspolitik: Wagenknecht lässt Linke schäumen
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sahra-wagenknecht-linke-schaeumt-nach-aussagen-zu-fluechtlingen-a-1104864.html

https://twitter.com/jan_vanaken?ref_src=twsrc%5Etfw

Bundeswehrverband: „Bundeswehr ist keine Hilfspolizei“
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehrverband-bundeswehr-ist-keine-hilfspolizei-a-1104897.html

Wer bezahlt Clintons Wahlkampagne ?
http://de.sputniknews.com/panorama/20160614/310611998/riad-bezahlt-clintons-wahlkampagne.html

AfD-Vize Gauland will Asylrecht für Muslime aussetzen
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-vize-alexander-gauland-will-asylrecht-fuer-muslime-aussetzen-14359784.html

Geleakte Clinton-Mails: Assange kommentiert Anschuldigungen gegen Russland
https://deutsch.rt.com/nordamerika/39684-geleakte-clinton-mails-julian-assange/

Mindestens 56 Tote bei IS-Anschlag auf Kurden
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/56-tote-bei-einem-is-anschlag-auf-kurden-14359942.html

Neopresse – Schlechte Zeiten für Eroberer
http://www.neopresse.com/politik/naherosten/schlechte-zeiten-fuer-eroberer/

Israel zeigt, dass ethnisches Profiling hilft
http://www.welt.de/debatte/kommentare/article157308066/Israel-zeigt-dass-ethnisches-Profiling-hilft.html

Wie die USA den Nahen Osten destabilisierte – ARD
https://www.youtube.com/watch?v=_uu971PrFdw

Bill schwärmt, Bernie weint
http://www.spiegel.de/video/suche/tag/Bernie+Sanders.html

Angela Merkel: „Die Täter verhöhnen das Land, das sie aufgenommen hat“
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-die-taeter-verhoehnen-das-land-das-sie-aufgenommen-hat-a-1105158.html

Waffenexporte 2015 Terror und Export korriliert.
http://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/waffen-exporte-gabriel-ruestungs-bericht100.html

Beitrag in US-Zeitung: Merkels Bückling vor Bush
http://www.spiegel.de/politik/ausland/beitrag-in-us-zeitung-merkels-bueckling-vor-bush-a-237040.html

Das Reporterglück des Richard Gutjahr
http://www.spiegel.de/politik/ausland/richard-gutjahr-journalist-filmte-den-anschlag-von-nizza-a-1103106.html

https://www.youtube.com/watch?v=_lgBhtb4DR4

Merkel sieht Deutschland „im Krieg gegen den IS“
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angela-merkel-praesentiert-sicherheitsplan-nach-anschlagsserie-14361447.html

64 Metronome… autark? du schwingst mit..
https://www.youtube.com/watch?v=4L7BnVScTUQ

Atombomben für Deutschland!
http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-wollen-neue-atombomben-in-deutschland-stationieren-a-1107376.html

Griechenland – Links gegen Links
https://www.freitag.de/autoren/david-gutensohn/links-gegen-links?utm_content=buffer88786&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=buffer

Mausfeld bei KenFM
https://www.youtube.com/watch?v=OwRNpeWj5Cs

Dirk Koch bei KenFM
https://www.youtube.com/watch?v=2BE0JSSve3Y

Krieg in Syrien: China will enger mit Assads Armee kooperieren
http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-china-will-enger-mit-assads-armee-kooperieren-a-1107940.html#ref=recom-veeseo

Tim Anderson – Endspiel in Syrien
https://kenfm.de/endspiel-in-syrien/

In Aleppo entscheidet sich der Syrien-Krieg
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/feuerpause-in-aleppo-entscheidet-sich-der-syrien-krieg-14394859.html

Michael Lüders bei N24 – Zivilbevölkerung Aleppo
http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/9011096/-alepppos-zivilbevoelkerung-ist-zur-geisel-genommen-.html?platform=hootsuite

Die Braunfärbung der Grünen Partei
https://kenfm.de/die-braunfaerbung-der-gruenen-partei/

Russland kämpft in Syrien nun vom Iran aus
http://www.tagesschau.de/ausland/russland-iran-101.html

https://www.journal21.ch/ein-iranischer-tabu-bruch

Innenminister beschließen Burka-Verbot mit Ausnahmen
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-08/union-burka-verbot-cdu-csu-innenminister-thomas-de-maiziere

Islamischer Terroranschlag in Deutschland? Nö
https://www.youtube.com/watch?v=wsOZm-gzeWs&feature=youtu.be

Berlin-Moskau- Moskau-Berlin… Die Rückkehr der Friedensritter !
https://kenfm.de/rueckkehr-der-friedensfahrer/

Nahrungsvorräte
http://www.sueddeutsche.de/politik/zivilschutzkonzept-buerger-sollen-nahrungsvorraete-fuer-den-ernstfall-anlegen-1.3129796

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/f-a-s-exklusiv-so-will-die-bundesregierung-im-kriegsfall-reagieren-14398973.html

Frauke Petry – Grenzen
https://kenfm.de/afd-gege-verfassung/

Der frühere Bundespräsident Walter Scheel ist tot
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/fdp-politiker-der-fruehere-bundespraesident-walter-scheel-ist-tot-14403857.html

Kaveh bei KenFM: https://kenfm.de/kaveh-ahangar/

Petry will illegale Asylbewerber auf Inseln abschieben
http://www.derwesten.de/politik/afd-chefin-petry-befuerwortet-waffenkaeufe-von-buergern-id12115446.html

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

64 Kommentare zu: “Me, Myself and Media 26 – Erweiterung des Terror-toriums

  1. Lieber Ken, Liebe Redaktion,

    eine ueberaus gelungene Sendung ich hab sie mir mehrmals angesehen und angehoert.

    Ich habe vom metronom experiment mitgenommen das die „frei“ schwingended grund platte sozusagen unterschwellig alle metronome zum gleichtakt bewegt. Das „frei“ koennte dabei auch gleichbedeutend mit einer „angenomenen Freiheit“ in der bevoelkerung verglichen werden. Gemaess definition „Ein schwingfähiges System fuerht eine freie Schwingung aus, wenn es – nach einer Störung/Auslenkung sich selbst überlassen wird“,…denk mal nach was hier die Stoerung des systems ist!

    Das einzige was mir ein wenig missfallen hat war der aggressive tonfall im zusammenhang mit dem AFD waehlen,…der kontext ist sicherlich richtig aber der ton kann zivilisiert bleiben.

    Weiter so.

    viele Gruesse aus Canada.

  2. Kommentar zu „ab 00:27:28 Amokläufe von Ansbach und München“ und „ab 00:42:01 Terror, Amok, Asylmissbrauch“:

    Um meinen Gedanken besser verständlich zu machen, möchte ich mit einem Zitat von Christoph R. Hörstel beginnen:

    „Da bereitet man die Bevölkerung psychologisch vor, dass Ungemach droht. Das ist ja insgesamt auch Teil des Angst-Managements das die Regierungen hier haben, um die Ziele umzusetzen die wir kennen.“ (Terror-Management https://www.youtube.com/watch?v=OfR4cxTp5B0, ab 13:20)

    Ken meint, es sei verständlich, dass sich „ab und zu einer von denen in die Luft in sprengt“. Aber dadurch, dass er „Verständnis“ für solche „Attentate“ zeigt, bekräftigt er die „offiziellen“ Geschichten, die über die „Attentäter“ von der Qualitätspresse verbreitet werden.

    Dann zitiert Ken auch noch den BDK-Bundesvorsitzenden André Schulz indirekt mit „Wir hatten noch keinen einzigen dieser islamischen Terroranschläge, denn das was wir bisher erlebt haben, war so Hobby-Terrorismus von Einzeltätern, aber es war nicht wirklich geplant.“

    André Schulz danach im Original: „Einen echten islamistischen Anschlag haben wir bisher noch nicht gehabt.“ Er will damit zu verstehen geben, ganz im Sinne von Hörstels „Angst-Management“, dass es noch viel schlimmer kommen kann oder wird.

    Auch dass Ken „islamistisch“ durch „islamisch“ ersetzt, halte ich für problematisch, auch wenn er sich damit nur dem Sprachgebrauch eines von ihm empfohlenen Buches anpasst. Das ist meines Erachtens so, wie wenn man „Terror der Inquisition“ durch „christlichen Terror“ ersetzt.

    Aber vielleicht bin ich es, der in solchen Dingen hypersensibel reagiert (hoffentlich noch nicht paranoid).

    KenFmFan am 1. Sep. 2016, 19:08:

    „Ich frage mich oft, warum die Anschläge so schlecht gefakt werden (wie die erwähnte Gutjahr-Geschichte). Die Fehler werden so offensichtlich präsentiert, dass es nach Absicht aussieht (oder gibt es einfach so viel Vertrauen in die Manipulationsmacht der Medien?). Mir scheint, sie wollen auffallen, sie inszenieren es absichtlich schlecht, oder sind sie einfach nur unkreativ und doof? Falls sie absichtlich Fehler machen: warum?“

    Ich glaube nicht, dass sie absichtlich Fehler machen, sondern vermute, es ist Folge des „Terror-Management“-Slogans: „Die Bevölkerung muss den Eindruck gewinnen, es kann jeden treffen“.

    Eine Gefahr beindruckt uns, wenn wir Betroffene kennen. Somit macht es Sinn, bekannte Personen (Journalisten, Sportler, Promis, Überlebende voriger Anschläge) so zu platzieren, dass sie danach über einen Terroranschlag berichten können. Denn wenn manche sogar von zwei Terroranschlägen (z.B. 9/11 und Bataclan) betroffen sind, dann scheint uns die Gefahr instinktiv gleich viel grösser.

    Da jedes inszenierte Attentat nicht nur aufwendig und teuer ist, sondern auch ein Risiko beinhaltet, werden Attentate mit Hinblick auf den medialen Effekt inszeniert. Das führt dann dazu, dass ab und zu ziemlich groteske „Zufälle“ auftreten, die im Falle von (unabhängigem) „Hobby-Terrorismus von Einzeltätern“ niemals auftreten würden.

    Zum München-Attentat möchte ich noch folgendes Video empfehlen, das mir (bis auf weniges) sehr informativ und vernünftig erscheint: https://www.youtube.com/watch?v=SbMork3pO60

    Gruss, Wolfgang

    • Danke für den zweiten Link, fürchte ich fand das alles in allem auch schlüssig.
      Kann mir vielleicht jemand erklären, was es mit diesen Pyramidenaufklebern auf den Polizeiwagen auf sich hat? Google half nicht wirklich weiter.

    • Ich möchte nur zu einem Satz etwas schreiben:

      Das ist meines Erachtens so, wie wenn man „Terror der Inquisition“ durch „christlichen Terror“ ersetzt.

      Meines Erachtens war die Inquisition sehr wohl christlicher Terror. Der Terror erfolgte im Namen des „wahren“ Christentums mit dem Papst als Oberhaupt. Für die Opfer war es egal, ob die Täter möglicherweise im Widerspruch zum angeblichen „Geist“ des Christentums handelten. Auch damals hat sich natürlich nicht die Masse der Christen am Morden beteiligt, die meisten lebten mehr oder weniger friedlich dahin. Es sind immer nur ein paar fundamentalistische Anführer und ihre unmittelbaren Gefolgsleute, die den Terror verbreiten. Die Masse der christlichen Schlaflämmer schwieg damals, ließ sich aber bei Bedarf fanatisieren. So ist es heute auch mit den islamistischen Wölfen und ihren islamischen Lämmern.

      Islamistischer Terror ist islamischer Terror!

    • Seit 12 Jahren lebe ich in der Schweiz und sehe das politische Chaos in Deutschland zum Glück nur vom weiten !!!
      Aber für mich stellt sich dennoch die Frage welche Partei soll man den noch wählen es gibt ja einfach keine Alternative und somit werden so ideenlose rassistische Partein wie die AFD stärker und stärker ..
      Das macht mir Sorgen und führt mich dazu meiner Heimat den Rücken zukehren .

  3. Ich habe doch neulich mal einen Kommentar gemacht, dass Angela Merkel sich bei G. W. Bush in gewisser Weise eingeschmeichelt hat – sie wusste wohl, wer im Hintergrund die Fäden zieht – nämlich die Organisation, bei der Bush, sein Vater und sein Großvater Mitglieder waren und sind: Skull & Bones. Ich habe doch öfters Infos aus Suttons Buch vermittelt, wie einflussreich diese Alumni-Gesellschaft ist und dass sie im Hintergrund die Fäden zieht… Ich wies in einem meiner Kommentare hier auch darauf hin, dass ich vermute, dass auch Hillary Clinton die Ziele dieses Ordens vertritt.
    Nun habe ich die Info gefunden, dass Hillary Clinton zum Ehrenmitglied bei Skull & Bones ernannt wurde, siehe hier: http://worldnewsdailyreport.com/connecticut-hillary-clinton-made-honorary-skull-and-bones-member-during-yale-ceremony/
    Hillary Clinton Ehrenmitglied bei Skull & Bones

    • Ich bin mir jetzt nicht mehr sicher, ob das nicht ein Satire-Format ist und ich darauf reingefallen bin – denn so, wie das aufgegmacht ist… Könnte die Info ein Fake sein – was meint Ihr? Wer ist Fachmann und kennt sich da aus?

      Es erscheint mir auch sehr, sehr unwahrscheinlich, dass sie „Ehrenmitglieder“ aufnehmen.

    • Wenn man die anderen Artikel so anschaut, die in diesem Link – allerdings erst weiter unten, so dass man sie nicht gleich sieht – auftauchen, dann merkt man, dass die totaler Nonsens sind.
      Also: Bitte nicht weiter verbreiten. Hillary Clinton scheint nicht Ehrenmitglied bei Skull & Bones zu sein. Das ist eine Desinformation oder eine Satire.

      Ich bin zunächst drauf reingefallen.

  4. Hey liebes KENFM-Team,

    könnt ihr vielleicht den Soziologen Hartmut Rosa interviewen. Sein Arbeitsgebiet ist die Zeitdiagnose und Moderneanalyse, Normative und empirische Grundlagen der Gesellschaftskritik, Subjekt- und Identitätstheorien, Zeitsoziologie und Beschleunigungstheorie, Soziologie der Weltbeziehung. Und hier ist seine Internetseite in der Universität Jena: http://www.soziologie.uni-jena.de/HartmutRosa.html

    Mit freundlichen Grüßen
    Euer Pudel

  5. Noch ein Wort zu München – http://www.spiegel.de/panorama/justiz/muenchen-polizei-nimmt-freund-des-amoklaeufers-fest-a-1104494.html – Bayern ist ja mal ganz klar ne Militärdiktatur und kein Rechtstaat

    Erst nimmt ein SEK nen 16 Järigen hoch, der sich vorher als Zeuge gemeldet hat, und dann wird nachträglich ein Haftbefehl ausgestellt?! Da bleibt dann wohl nur noch Artikel 20 (4) … oder vielleicht doch wieder BP wählen. Schwierig in Hessen…

  6. Sehr geehrter Ken Jebsen,

    bis jetzt war ich immer ein grosser Fan von Ihnen und habe Ihre Ansichten auch in weiten Teilen vertreten und durch Sie und Ihr Team viele neue Aspekte kennenlernen dürfen.
    In der aktuellen Ausgabe von MMM jedoch stösst mir ein Punkt gewaltig auf, welcher m.M. nach von Ihnen weggelassen bzw. falsch dargestellt wird.
    Es geht um Ihre Darstellung der Anschläge in Deutschland:
    Sie bezeichnen die Attentäter, wie der Mainstream auch, als psychisch verstörte, infolge Ihrer Erlebnisse traumatisierte Einzelfälle. Man brauche sich quasi gar nicht wundern, wenn diese Personen letztlich so handeln. Ausserdem handelte es sich Ihrer Darstellung nach um keine Terrorakte sondern um so etwas wie „Verzeiflungstaten“.
    Nach Studium anderer Quellen im Nachgang der Anschläge wurde berichtet, dass die Attentäter in Ansbach/Würzburg Verbindungen zum IS hatten und unmittelbar vor den Attacken telefonisch Kontakt mit Hintermännern des IS in Saudi-Arabien hatten. Nicht zu vergessen das Bekennervideo des Würzburg-Attentäters.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157516205/Attentaeter-sollen-Rat-beim-IS-eingeholt-haben.html

    Für mich ist das neben weiteren Hintergründen ein klarer Hinweis auf islamistisch motivierten Terror und keine Aktion verwirrter Flüchtlinge!
    Stattdessen habe ich den Eindruck, dass Sie vollkommen hinter den Flüchtlingsströmen stehen, die Deutschland/Europa im letzten Jahr erreicht haben. Kein Wort von Ihnen habe ich bis jetzt zu den von Migranten täglich in Europa begangenen Straftaten gehört, die die hiesige Bevölkerung verängstigen und unsere Freiheit einschränken. In mehreren Interviews auf Kenfm (nicht nur MMM) habe ich von Ihnen vernommen, dass Sie der Migration nach Deutschland positiv gegenüber stehen. Eine von Migranten vergewaltigte Frau oder zahlreiche Opfer der Silvesternacht in Köln dürften Ihren Ansichten nicht folgen. Ich würde mir hier zumindest ein Ansprechen des Themas bei MMM wünschen statt nur die Bedürftigkeit „psychisch verwirrter Amokläufer“ herauszustellen.
    Ich kann Ihre Argumentation von Anfang bis Ende nachvollziehen was die Fluchtursachen bekämpfen angeht und auch dass unsere Regierung selbst diese Ursachen tatkräftig anfeuert.
    Alllerdings bin ich der Ansicht, dass die Flüchtlingsthematik, bedingt wodurch auch immer, das Zeug dazu hat Deutschland nachhaltig zu destabilisieren. Und was nützt es uns wenn wir zwar irgendwann eine (Wunschdenken!) unabhängige, verantwortungsbewusste Regierung haben, diese jedoch Ihre Arbeit nicht verrichten kann weil wir auf Grund der aktuellen Entwicklungen selbst zu einem failed state (womöglich sogar Continent?) geworden sind?

    • Ich, denke es wurde von Ken gesagt,was zu den Anschlägen in Deutschland zu halten ist.
      Nizza/Ansbach sieht sehr nach mindkontrol aus,aber was 1+1 ergibt,must du schon selber herrausfinden.
      Etwas was ich vermisse ist, was eigendlich mit Mr.Germany 98`passiert,geschehen am 25.8.16

    • Auch ich gehe davon aus, dass die Vorkommnisse der letzten Zeit wesentlich auf den ‚IS‘ bzw. auf dessen Akteure zurückzuführen sind.
      Allerdings sehe ich die entsprechenden Folgerungen fundamental anders und habe auch ein anderes Bild vom Stand Deutschlands. Die einzelnen Punkte:
      – Der ‚IS‘ ist eine Verbrecherorganisation, die sich ‚Islamischer Staat‘ auf die Flagge schreibt. Die Finanzierer und auch die Täter sind aber ggf. nicht einmal Moslems. Daher ist keinerlei direkter Rückschluss auf ‚alle Moslems‘ möglich.
      – Und noch viel weniger ist ein Rückschluss auf Migranten im Allgemeinen zulässig. Zudem betrafen die wenigen Ermittlungen, die man über die Täter zum Erfolg führen konnte, keineswegs besonders Migranten und Flüchtlinge!
      – Der ‚IS‘ hasst Tourismus und will geschlossene Grenzen und diktatorische Kontrolle. Die Politik des ‚IS‘ (wenn man das so nennen will) ist de facto rechtsradikal und migrationsfeindlich.
      – Die deutschen Städte sind in den letzten Jahren und Jahrzehnten weit sicherer geworden. Insbesondere auch, was die Straßenkriminalität und Belästigungen auf der Straße angeht.
      – Der Islam ist kriminalitätsverhindernd. Ich bin kein Fan des Islam, aber das ist die Wahrheit, und bei der sollte ma n bleiben.
      – Deutschland ist mit Sicherheit kein ‚failed state‘. Der deutsche Staat macht Überschuss und Deutschland steht international vergleichsweise super-privilegiert da.
      – Es gibt zur Berichterstattung über die aktuellen Vorfälle gewaltige Ungereimtheiten, siehe mein Posting hier über Richard Gutjahr, dem Reporter, der ‚zufällig‘ die Anschläge in Nizza und München beide filmen konnte, den Lastwagen in Nizza bereits VOR dem Anschlag! (Die Wahrscheinlichkeit für so einen ‚Zufall‘ ist nahe Null, und zudem ist Gutjahr mit einer einschlägigen geheimdienstnahen israelischen Politikerin verheiratet).
      „https://www.youtube.com/watch?v=POmQL4-cClk“

      Die Antwort auf derartige Manipulation kann auf keinen Fall die Diskriminierung von Migranten sein, und auch gibt es keinen Grund für irgendwelche ‚Gesetzverschärfungen‘, sondern es sollte endlich mal gegen die echten Hinterleute der Vorkommnisse ermittelt werden. Dazu reichen die Gesetze aus, es fehlt da an der Motivation!

    • @informator2

      – Und noch viel weniger ist ein Rückschluss auf Migranten im Allgemeinen zulässig. Zudem betrafen die wenigen Ermittlungen, die man über die Täter zum Erfolg führen konnte, keineswegs besonders Migranten und Flüchtlinge!

      nach meinen Informationen sind mindestens 3 der Attentäter von Paris/Brüssel über die Balkanroute nach Europa gereist. Und ich behaupte auch nicht, dass alle Migranten potentielle Attentäter sind. Aber sogar unser Innenminister musste inzwischen kleinlaut zugeben, dass unter den Migranten nicht nur „Schutzsuchende“ sind. Ein Statement wofür man noch vor einem Jahr in die rechte Ecke gestellt wurde.

      – Die deutschen Städte sind in den letzten Jahren und Jahrzehnten weit sicherer geworden. Insbesondere auch, was die Straßenkriminalität und Belästigungen auf der Straße angeht.

      Sind sie das? Ist das Dein Bauchgefühl oder kannst Du das untermauern? Gestern erst sogar in der „Welt“ gelesen:
      http://www.welt.de/politik/deutschland/article157909911/Zahl-der-Haeftlinge-fluechtlingsbedingt-stark-gestiegen.html

      Des Weiteren kann ich Dir zu diesem Thema folgende Lektüre empfehlen:

      Einzelfall-Map: https://www.google.de/maps/d/viewer?mid=1_rNT3k2ZXB-f9z-2nSFMIBQKXCs&hl=de

      https://www.amazon.de/Deutschland-Gefahr-schwacher-unsere-Sicherheit/dp/3868834761/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1472756338&sr=8-1&keywords=deutschland+in+gefahr

      https://www.amazon.de/dp/3864453062/ref=pd_lpo_sbs_dp_ss_1?pf_rd_p=556245207&pf_rd_s=lpo-top-stripe&pf_rd_t=201&pf_rd_i=3570002004&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=4DZQ3YYQZTB15B94BGXT

      – Deutschland ist mit Sicherheit kein ‚failed state‘. Der deutsche Staat macht Überschuss und Deutschland steht international vergleichsweise super-privilegiert da.

      Deutschland ist mit Sicherheit kein „failed state“. NOCH nicht. Sorry, aber Du solltest doch ein bisschen weiter als bis morgen denken. Die sozialen/kriminalitätsbezogenen Auswirkungen machen sich jetzt schon langsam bemerkbar, die kulturellen werden sehr bald folgen (s. Burka-Diskussion). Was nur die wirtschaftliche Seite angeht möchte ich Dich auf folgenden Vortrag von Herrn Sinn aufmerksam machen. Eine Generation Migranten kostet uns ca. 450 Milliarden Euro! Im Zusammenhang mit den o.g. Problemfeldern hat das aber Hallo das Zeug dazu uns zu einem „failed state“ zu machen. Die Migrationswaffe im Einsatz…

      https://www.youtube.com/watch?v=VFVSXN8Ezvw

      Nochmal:

      Es geht mir keinesfalls darum alle Flüchtlinge über einen Kamm zu scheren. Aber man darf die Augen nicht davor verschliessen, dass mit der gegenwärtigen Migrationswelle auch grösste Probleme verbunden sind und eben nicht nur Flüchtlinge, sondern auch ein hoher Prozentsatz von Wirtschaftsmigranten und eine nicht geringe Anzahl potentieller Terroristen nach Europa gelangt sind. Wer dies nicht zur Kenntnis nimmt leidet meiner Meinung nach an Realitätsverweigerung. Und von Ken Jebsen habe ich diese Problematik eben noch nicht aufgegriffen gesehen, was mich als eigentlichen Bewunderer dieses Formats enttäuscht zurücklässt.

  7. Lieber Ken Jebsen,

    du scheinst sehr unschlüssig und auch ziemlich nachdenklich geworden zu sein, in Bezug auf das Metronom-Experiment, dass du so ziemlich mittendrin (~min 58) anführst. Das fand ich sehr witzig, vor allem auch wegen der Einbettung. Da kommt direkt davor der Bezug auf Rainer Mausfeld und 100 Jahre Neoliberalismus. Das war einfach herrlich.

    Ich kann jetzt ein kleines bisschen zusätzlichen Input zum Experiment beisteuern, und ich mache das, weil ich glaube, dass sich das auch wieder super auf die Sozialwissenschaft zurück transferieren lässt. 🙂

    Also zuerst muss man sagen, dass diese Metronome ein Kommunikationsmedium mitbekommen haben. Das ist die Tischplatte, auf der sie stehen. Die schwingt nämlich frei, und das kann man im Video auch schön sehen.
    Das zweite was ich beisteuern will ist Hypothese, ausgehend von einer mit meinem Augenmaß geprüfte Annahme. Nämlich, dass die Metronome alle von vornherein auf die gleiche Frequenz eingestellt sind. Ich habe das leider nur mit dem Auge und meinem eigenen Taktgefühl überprüfen können. Und es steht auch nicht im Text. 🙁

    Und dann synkronisieren die sich also binnen 3-4 Minuten nach dem Anstoßen.
    Und was man dann sieht ist, dass die Metronome alle im Gleichschritt (nicht Takt, der war ja von Anfang an so vorgegeben) schwingen, gemeinsam übrigens wie die Tischplatte (die natürlich gegenläufig schwingt, aber das ist ein „optisches Problem“, wie die Bilderschaffung im Auge zum Beispiel auch…). Ich will noch ergänzen, dass man jetzt – in diesem Gleichschritt – durch gezielte Stöße an die Tischplatte die ganze Schwingung gezielt dämpfen oder auch hochschaukeln kann. Man muss halt die Tischplatte, also das Kommunikationsmedium kontrollieren.
    Und jetzt stelle ich die Hypothese auf:

    Wenn sie das mit Metronomen machen, die nicht gleichgetaktet sind, sondern vielleicht mit ner Gaußverteilung von 70 bis 130 Schlägen / min getaktet werden, dann läuft das Experiment anders ab. Im schlimmsten Fall dauert die Synkronisation einfach deutlich länger. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass dann der Gleichtakt gar nicht mehr eintritt. Dafür gibt es ne andere Eigenheit des entstehenden Systems:
    Das Kommunikationsmedium unterliegt nur minimalen Schwingungen und Stöße von außen werden binnen kürzester Zeit absorbiert!

    Und jetzt übersetzen wir das mal zurück in Gesellschaftstheorie:
    Wir wachsen heute auf in Kleinfamilien (Mutter-Vater-Kind-Kind / Mutter-Vater-Kind, der Rest unter ferner liefen..), gehen in die Krippe, dann in die Schule, machen eine Ausbildung oder ein Studium, Arbeit bis 67 (bald 69), davon die letzten 30 Jahre mit Kindern, dann hinlegen. Sterben.

    Das könnte man viel weiter ausführen, aber ich will ja hier nur andeuten, dass die meisten Menschen unglaublich gleichsam getaktet werden. Von Geburt an. Das Abweichungen nicht geduldet werden, und Leute die anders ticken nicht einfach nur ein bisschen seltsam sind, sondern eben sehr oft geschnitten, oder gleich ganz gemieden werden. (ich hab da so nen Nachbarn… )

    Oder lass es mich so formulieren:
    Wir brauchen weniger Leute, die ihre Kinder ums verecken nicht mit Kindern anderer („schwächerer?!?“) sozialer Schichten in Kontakt kommen lassen wollen, als handelte es sich um Viren. Wir müssen lernen auf einander zu zu gehen. Und zwar genau immer dann wenn, und vor allem weil(!) der andere irgendwie ganz anders ist!

    So und jetzt hab ich noch ne halbe Stunde vor mir. 🙂

    • Da ziehe ich als schwingungstechnischer Laie zumindest die Erkenntnis draus, dass es eine natürliche Erklärung gibt. Puh, oder auch schade, je nachdem, mir lief es jedenfalls kalt den Rücken herunter, als ich die Metronome sah.

  8. Russland hat meiner Meinung nach seine Interessen auf der Krim verteidigt.
    1.Es war eine Sezession („Sezession (lateinisch secessio, dt. Abspaltung, Abseitsgehen, Trennung; auch: Separation) bezeichnet im Politischen die Loslösung einzelner Landesteile aus einem bestehenden Staat mit dem Ziel, einen neuen souveränen Staat zu bilden oder sich einem anderen Staat anzuschließen.“)mehr nicht.Es gab dabei auch keine Toten auf der Krim, weil keiner dagegen war.Außer die Putschisten unter Führung der USA in Kiew.
    2.Die Mehrheit auf der Krim hat sich durch Volksabstimmung für Russland entschieden.
    3.Der illegale Putsch in Kiew war Grund genug aus der Ukraine auszusteigen.
    4.Es wurden 5 Millarden $ für den Putsch investiert.
    „Von fünf Milliarden Dollar an die Ukraine sprach die amerikanische Staatssekretärin für Außenpolitik, Victoria Nuland, in einem Gespräch mit dem amerikanischen Botschafter in Kiew am 28. Januar 2014. Das war wenige Wochen bevor Viktor Janukowitsch, der mittlerweile zum Präsidenten der Ukraine aufgestiegen war, aus dem Amt floh. Nuland sprach außerdem darüber, wer aus der Opposition in die Regierung wechseln sollte, ganz so, als könnte sie das beeinflussen. All das kam heraus, weil das Gespräch abgehört wurde und offenbar vom ukrainischen Geheimdienst, loyal zu Janukowitsch, veröffentlicht wurde. “
    http://www.zeit.de/2015/20/ukraine-usa-maidan-finanzierung/seite-2
    weiter Westagressionen und Anexionen sindNatoosterweiterung,Libynkrieg,Jugoslawienkriege,Irakkrieg u.s.w.
    Syrien!
    Russland wurde vom aktuellen Regierungschef Assad „eingeldaden“ zu helfen.
    1.“Assad habe Russland um Militärhilfe gebeten, sagte Iwanow.“
    http://www.sueddeutsche.de/politik/russischer-foederationsrat-putin-bittet-um-mandat-fuer-militaereinsatz-im-ausland-1.2671616
    2.Die ausländische IS-Koalition geführt durch die USA wollen die gar nicht haben.
    Die syrische Regierung verurteilte dies am Montag in einem Protestbrief an UN-Generalsekretär Ban Ki Moon als „abscheuliche Aggression“.
    Auch die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete über einen solchen Luftangriff. Die USA wiesen die Vorwürfe zurück und hoben hervor, dass kein Flugzeug der Koalition in dem Gebiet bombardiert habe.
    http://www.taz.de/!5258399/

    LB

    • 1) Krim:
      Vielleicht ist die Krim ein gewisser Sonderfall, aber es bleiben doch Zweifel auch bezüglich der Krim.
      Eine in der EU befindliche Ukraine hätte sicher Vorteile für die Bewoner der Krim im Vergleich zu Russland.

      2) Rest Ukraine:
      Allerdings führt Russland auch in anderen Teilen der Ukraine Krieg, und das ist eindeutig völkerrechtswidrig.

      3) Generelles zum Krieg Russlands wegen des Maidan in der Ukraine:
      Die Ukraine ist ein selbständiger Staat. Russlands Armee hat da im Zweifelsfall genau nichts zu suchen.
      Geradezu absurd ist es, wenn die gleichen Leute, die die NATO wegen des Jugoslawien-Kriegs kritisieren (‚völkerrechtswidrig‘), das wirklich völkerrechtswidrige Vorgehen Russlands in der Ukraine mit allen Mitteln bemänteln. Der Jugoslawienkrieg hat als Resultat, dass die Länder dauerhaft befriedet sind, dass Jugoslawien erfolgreich in dauerhaft friedliche EU- oder EU-nahe Staaten transferiert wurde und dass es dort bergauf geht.
      Ähnliches ist bei der Ukraine nicht zu sehen. Die NATO kann offenbar doch mehr als Russland, was internationale Politik angeht, wenn sie denn will. Gerade Deutsche sollten nun verstanden haben, was der Unterschied ist zwischen Westbündnis (frühere BRD) und gewaltsamer ‚Integration‘ in Russlands Machtsphäre (‚DDR‘-Knast-Diktatur)!

      4) Syrien
      Die Assad-Regierung ist eine rotfaschistische Diktatur, die z.B. diskriminierend jungen Männern die Ausreise generell verweigert. Ein solcher Staat ist aus westlicher Sicht nicht unterstützenswert (wobei man da seine Ansprüche real leider herunterschrauben muss,. siehe Saudi-Arabien). Russland ist in jedem Fall da aktiv als Kriegspartei beteiligt, hat aber keine Lösung, außer dass Russland dort eben Präsenz zeigen will und den ‚Zugang zum Mittelmeer‘). Die Bewohner Syriens sind der russischen Regierung offenbar völlig egal, was sich auch dasrn zeigt, wie menschenverachtend die russische Regierung die von ihr mitverursachte Flüchtlingsfrage ‚behandelt‘ oder genauer: sich da einfach verweigert.

    • Zu 1. Ob die EU noch ein wirtschaftliches Problem braucht, nachdem die „Armen Briten“ keine Lust auf den Laden haben ist fraglich. Und wer zahlt den ganzen Spass?

      zu 2. Wer sagt das Russland gegen die Ukraine Krieg führt.Gibt es eine Kriegserklärung?
      Das Unterstützen von Separatisten (das Streben nach Separation , besonders nach Gebietsabtrennung, um einen separaten Staat zu gründen) ist sicherlich nicht auszuschließen.Da es sich dabei ,um eine russische Bevölkerung in der Ukraine handelt, sind die Verbindungen nach Russland sehr eng.
      (Im Gegensatz dazu unterstützten die Amis Osama Bin Laden in Afghanistan der ja bekanntlich die dortige amerikanische Bevölkerung beschützte)

      zu 3. „Souveränität der Ukraine durch NATO-inspirierten Putsch verletzt“
      „Die Argumente, mit denen Russland Völkerrechtsbruch nachgewiesen werden soll, gehen abstrakt von der Prämisse aus, dass Russland aus heiterem Himmel ein Stück eines souveränen Staats abgetrennt hätte. Was dagegen wirklich in der Ukraine geschehen war: durch einen gewalttätigen Putsch wurde die rechtmäßig gebildete und international anerkannte Regierung in Kiew gestürzt. NATO-treue Kräfte unterstützten diesen Gewaltakt über verschiedene Kanäle. Der so genannte „Übergangs-Regierungschef“ Arsenij Jazenjuk ist ein notorischer NATO-Kollaborateur. “
      http://www.freidenker.org/cms/dfv/index.php?option=com_content&view=article&id=437:der-aggressor-heisst-nato&catid=54:antifaschismus-antirassismus-antiimperialismus-solidaritaet-frieden&Itemid=72
      Auch deutsche Politiker müssen nach Den Haag.
      „Am 9. März 2014 äußerte Gerhard Schröder, siebenter Kanzler der Bundesrepublik Deutschland (1998–2005), auf einer Veranstaltung der Wochenzeitung Die Zeit: »Natürlich ist das, was auf der Krim geschieht, etwas, was auch Verstoß gegen das Völkerrecht ist. Aber wissen Sie, warum ich ein bißchen vorsichtiger bin mit ’nem erhobenem Zeigefinger? Ich muß nämlich sagen: Weil ich es selbst gemacht habe.« “
      http://www.ag-friedensforschung.de/themen/NATO-Krieg/15jahre.html
      „und gewaltsamer ‚Integration‘ in Russlands Machtsphäre“ Die DDR war nicht anders Integriert in Russland wie die BRD in den damaligen Westen.Beide deutsche Seiten, ob Bundeswehr oder NVA wären ohne zucken verheizt worden, wenn es zum heißen Krieg gekommen wäre.Und das Leben in der DDR hatte viele Vorteile z.B.
      1.Kindergärten und Schulen Kostenlos (incl. Essen und Trinken den ganzen Tag)
      2.Kinderreiche Familien >2 Kinder bekommen viele Dinge günstiger(z.B kulturelle Veranstaltungen,große Autos,Eintritte in Kinos u.s.w.)
      3.Es gab für jeden ein Recht auf einen Arbeitsplatz (kein mind.Lohn, kein Hartz 4)
      4. Geld spielte kaum eine Rolle und stapelte sich auf den Konten (Schulden gab es nicht es wurde viel mit Verwandten und der Nachbarschaft zusammen erledigt)) 🙂
      Politisch durfte man im Mainstream ähnlich labern wie heute.(ist ja auch kein Wunder bei der FDJ-Funktionärin für Propaganda und Agitation )http://www.sopos.org/aufsaetze/494bbfd85e0d6/1.phtml
      Und die STASI und die NSA ( der Nachrichtendienst des Pentagons ist nur einer von 16 – zumeist im verborgenen arbeitenden – Geheimdiensten der USA.)geben sich nix.http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1438653/Von-NSA-bis-CIA_Die-maechtigen-USGeheimdienste

      LG LB

  9. Bezüglich der Anschläge in Nizza und München hier eine sehr interessante Ermittlung bezüglich der Hintergründe:

    Der exakt gleiche Reporter, Richard Gutjahr, war bei beiden Terrornschlägen (in Nizza / LKW rast in Menschnemenge und München / Amoklauf) innerhalb weniger wochen zufällig (??!) anwesend, und filmte quasi ‚live‘.
    In Nizza filmte er den Lastwagen übrigens auch schon, bevor er in die Menge hineinfuhr – was auch fragwürdig ist, denn es war kaum zu sehen, dass dieser Lastwagen demnächst eine solche Rolle spielt.

    Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass es Zufall ist, dass man innerhalb kurzer Zeit zufällig exakt bei zwei soclhen Ereignissen Zeuge wird, ist nahe Null.

    Dieser Reporter Gutjahr ist ‚zufällig‘ mit einer israelischen Politikerin, Einat Wilf, verheiratet, deren ‚Bekenntnis‘, gleichzeitig Zionistin und Atheistin zu sein (was rein inhaltlich unmöglich ist) und deren öffentliches ‚Illuminati‘-mäßiges Gerede von einem ‚dawn of enlightenment‘ sie entweder als Verrückte (was ich ausschließe) oder als führende Person der Freimaurersekte ausweist.

    Hier die Gutjahr-Story mit zahlreichen Hintergrundinformationen – schockierend auch, wie er offenbar seine Tochter ‚einspannte‘:
    „‚https://www.youtube.com/watch?v=POmQL4-cClk‘“
    Einat Wilf, die Ehefrau von Gutjahr:
    „https://en.wikipedia.org/wiki/Einat_Wilf“
    ‚Selbstbeschreibung‘ von Einat Wilf – eindeutig sektiererisch (‚dawn of enlightenment‘) und spalterisch:
    „http://www.thedailybeast.com/articles/2012/04/02/zionism-the-only-way-forward.html“

    (Links bitte in Adressleiste kopieren)

    • Informator2:

      „Bezüglich der Anschläge in Nizza und München hier eine sehr interessante Ermittlung bezüglich der Hintergründe: … Hier die Gutjahr-Story mit zahlreichen Hintergrundinformationen – schockierend auch, wie er offenbar seine Tochter ‚einspannte‘: https://www.youtube.com/watch?v=POmQL4-cClk

      Was in diesem Video präsentiert wird, ist äusserst überzeugend und müsste UNBEDINGT daher genauer untersucht werden. Die Wahrscheinlichkeitsberechnungen, die im Wesentlichen korrekt sind, enthalten aber so überflüssige (teils katastrophale) Fehler, dass ich mir dieses (und ein paar andere störende Dinge) am ehesten durch „Hilfe“ von der Täterseite erklären muss.

      Möglicherweise wurden der arme Mann und seine Tochter zur Mitarbeit ja auch nur durch Erpressung gezwungen. Auch Francois Hollande mag schliesslich sogar froh gewesen sein, als das Nizza-Attentat die Wulff-artige Hetze gegen ihn („Privat-Friseur-Affäre“) mit einem Schlag beendete.

      „Politische Erpressung“ dürfte das am meisten unterschätzte Verbrechen unserer Zeit sein. NSA und Konsorten investieren ja nicht unzählige Milliarden in Überwachungen, nur um die Wahrscheinlichkeit von Terror-Opfern von z.B. 80 auf 8 Personen im Jahr zu reduzieren (d.h. von 10^-6 auf 10^-7 bei einer Bevölkerung von 80 Millionen).

      Gruss, Wolfgang

    • Ich frage mich oft, warum die Anschläge so schlecht gefakt werden (wie die erwähnte Gutjahr-Geschichte). Die Fehler werden so offensichtlich präsentiert, dass es nach Absicht aussieht (oder gibt es einfach so viel Vertrauen in die Manipulationsmacht der Medien?). Mir scheint, sie wollen auffallen, sie inszenieren es absichtlich schlecht, oder sind sie einfach nur unkreativ und doof? Falls sie absichtlich Fehler machen: warum? Um an Politikern einen Erpressungshebel mit versteckten Botschaften anzusetzen? Ich stimme Wolfgang G. Gasser zu, mit: „„Politische Erpressung“ dürfte das am meisten unterschätzte Verbrechen unserer Zeit sein.“ Was sagen z.B. Frau Merkels` abgekaute Fingernägel aus, Herr Tsipras` Herpes als er Oxi ignoriert hat? Kann natürlich auch andere Gründe haben, aber ich denke dabei an erheblichen politischen Druck.

    • Die Destabilisierungspolitik der Globalisierer wird vom Mittleren Osten über Afrika bis nach Europa durchgezogen.
      Während Putsch und offener Krieg außerhalb Europas angewandt werden sind in Europa subtilere Mittel in Anwendung.
      Neben der Dominanz der Medienindustrie durch die Glodalisiserer und die zunehmende Erpressung durch Verschuldung ist die Migrationswaffe
      das entscheidende Instrument zur Unterminierung gesellschaftlicher, sozalstaatlicher und kultureller
      Grundlagen .
      Dass viele, die sich „links“ einstufen, die faschistische Politik der Globalisierer unterstützen, dürfte mit der erfolgreichen Arbeit der Globalisierer,z.B. Soros, zusammenhängen, die ihre faschistische Politik mit Werten wie „Toleranz“ „Menschenrechte“ „Willkommenskultur“ verbinden und
      — nicht zu unterschätzen, die beinahe grenzenlosen finanziellen Mittel der Globalisierer, mit der sich Gutmenschentum einfach kaufen läßt.

    • ‚@ APO-Opa‘
      Diese ‚Waffe‘ ist derzeit nicht im EInsatz, wenn es sie überhaupt gibt. Propagiert werden hingegen Grenzschließungen (für Personen) und grundlose Spaltung zwischen Nationen.
      Insbesondere werden geschlossene Grenzen für Personen angestrebt. Die Leute sollen da bleiben, wo sie sind, arbeiten (in der ihnen zugedachten Rolle) und die ‚Klappe halten‘. DAS ist das, was die unter ‚New World Order verstehen. Migration ist unerwünscht bei denen, denn bei viel Migration gibt es viel Wirtschaftsdynamik, und damit keine Garantie der dauerhaften Vormachtstellung der jetzt reichen Familien.
      Die Rechtspopulisten sind die krass verlogenen Helfer dieser Lobbyisten.

      ‚@ Wasserader‘
      Es ist natürlich NICHT im Interesse der radikalen Reichenlobbyisten, wirklich zu destabilisieren. Es kommt vielmehr auf den ‚Zweck‘ an, den die Lobbyisten einem Territorium zuweisen. Länder, die hauptsächlich wegen Rohstoffen interessant sind, ‚brauchen‘ aus Sicht der Lobbyisten kein so stabiles Wirtschaftssystem wir produzierende Staaten. Libyen z.B. ist im Sinne derer, die da über Beziehungen wirtschaftlich tätig sein können, gerade traumhaft ’stabil‘ – es gibt keine Konkurrenz aus der westlichen Welt.
      Man sollte schon sich einmal in die Denkweise von skrupellosen Wirtschaftsakteuren hineinversetzen.

    • Informator2 mit Wiedererkennungscharakter 😉 : Ihre Argumentation scheint mir schlüssig und bedenkenswert. Die großen Konzerne gehen über Grenzen und verstecken sich damit vor nationalen Gesetzen, für Menschen will man sie schliessen. Vielleicht erfüllt dieses NWO Zeugs im Netz einen anderen Zweck? Uff

    • @informator2
      Diese Waffe ist in den USA ersonnen, und auch nur durch die USA effektiv einzusetzen, als einzige imperiale Macht, die weltweit frei ihre Bomben verteilt.
      Und aus Sicht der USA scheint das doch ganz gut zu laufen. Geschlossene Grenzen wollen die nachweislich nur für sich selbst, Europa soll die Flüchtlinge aufnehmen, und auch, wenn über Details gestritten wird, über Finanzierung und Arbeitserlaubnisse (um nicht zu sagen, Sklavendienste), und nicht alle Staaten so willfährig sind, wie man das drüben gern hätte, so ist die Welle doch bereits längst angekommen. Europa liegt noch nicht, taumelt nur, aber es ist ja nun wirklich noch lange nicht vorbei, es wird weitergebombt und terrorisiert.

  10. Hallo, ich bin jemand, der die Aktivitäten von Ken Jebsen mehr oder weniger von Anfang an (spätestens seit den Montagsmahnwachen) mit großem Interesse verfolgt hat. Für die unzähligen erkenntnisreichen Interviews bin ich äußerst dankbar. Deren ideeller Wert ist im Grunde überhaupt nicht zu bemessen. Als Bio-Deutscher in dritter Generation nach 1945 (Opa ist Jahrgang 1927 und damit ebenso zu jung für eine Mitverantwortung, Eltern mütterlicherseits wurden aus dem Osten vertrieben), habe ich natürlich ein besonderes Interesse an unserer eigenen deutschen Geschichte. Von daher kann ich User „Lightbringer“ nur beipflichten in Bezug auf die Rolle Deutschlands, seiner (Un-)Souveränität und der daraus resuliterenden Ohnmacht und auch gewissen Wut die einen besteigt, wenn man sich all dieser Dinge bewusst wird. Ich erinnere mich an Ken Jebsens Besuch in Plauen und würde mir wünschen, daß die Redaktion auch in Zukunft auf diesem Auge nicht blind ist.

    In Bezug auf die Eroberungskriege der Amerikaner und der behaupteten Mitverantwortung der Deutschen kann ich nur sagen, dass ich diesen Standpunkt in keiner Weise teile. Ich fordere hiermit die Redaktion auf eine direkte oder indirekte Mitverantwortung des einfachen Bundesbürgers an den Machenschaften im nahen Osten auf zu belegen, oder diese Mantra in Zukunft bitte, bitte zu überdenken. Allenfalls richtig wäre es, wenn man sagt, es gebe eine Mitverantwortung der deutschen Regierung, die ich übrigens nicht gewählt habe. Im Handeln dieser Regierung vermute ich übrigens Erpressbarkeit (man denke auch an Ed Snowden), kann dies aber natürlich nicht belegen.

    Thema Migration: man könnte jetzt endlos zu den Geschehnissen seit letztem Jahr schreiben, von daher möchte ich mich auf die Kernpunkte konzentrieren. Können wir uns darauf einigen, dass ein Volk, welches die Mehrheitsgesellschaft im Land stellt (es heißt nunmal D, weil hier Deutsche leben) ein Mitspracherecht besitzen sollte, wer in dieses Land kommt?

    Es ist Elementar wichtig für den Zusammenhalt in einem demokratischen Staat, daß dieser sich zunächst eine Verfassung gibt (in D nicht geschehen) und sich dann auch zwingend an die dort verankerten Gesetze hält. Dieser Grundsatz ist schon viel früher, aber spätestens seit letztem Sommer massiv beschädigt worden. (Stichwort Dublin II bzw. Schengen und Asylgesetze)
    Ein Staat der seine Grenzen nicht schützen möchte oder kann, darf im Grunde nur noch als Territorium bezeichnet werden.

    Nicht zuletzt wären in diesem Zusammenhang auch die Leit(d)medien zu nennen. Es ist kaum zu ertragen, wie hier bewußt die in ihrer Bedeutung völlig verschiedenen Begriffe Migrant, Abenteurer, Asylant oder auch IS-Sympathisant usw. in dem irreführenden Wort FLÜCHTLING zusammengefaßt werden. Ein schöner Vortrag zu diesem Thema von Rico Albrecht von der Wissenmanufaktur: https://www.youtube.com/watch?v=xleyq2oJt_8

    • Um die Aussage der aktuellen „(Un-)Souveränität“ von Deutschland zu unterstüzen hier ein Verfassungseintrag:
      Art. 159 Verf
      Verfassung des Landes Hessen
      Landesrecht Hessen

      „Der vom Kontrollrat für Deutschland und von der Militärregierung für ihre Anordnungen nach Völker und Kriegsrecht beanspruchte Vorrang vor dieser Verfassung, den verfassungsmäßig erlassenen Gesetzen und sonstigem deutschen Recht bleibt unberührt.“
      Stand: 29.08.2016

      http://www.rv.hessenrecht.hessen.de/lexsoft/default/hessenrecht_rv.html?pid=Dokumentanzeige&showdoccase=1&js_peid=Trefferliste&fromdoctodoc=yes&doc.id=jlr-VerfHEpArt56&doc.part=S&doc.price=0.0#docid:170031,162,19461201

      Ein weiterer Hinweis ist der Artikel 146:
      Geltungsdauer (Laufzeit Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland)
      “Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.”
      Stand 29.08.2016

      Das belegt EINDEUTIG und ohne jeden Zweifel das erst durch eine Volksabstimmung eine Verfassung entstehen wird.
      Wenn das Grundgesetz eine Verfassung wäre bräuchte man es so gar nicht reinschreiben!!!
      Das macht keinen Sinn.
      Außerdem
      „Im Auftrag der drei westlichen Besatzungsmächte erarbeitet, wurde das Grundgesetz vom Parlamentarischen Rat und den Landtagen in den drei Westzonen (Ausnahme zunächst: Bayern) angenommen; eine Volksabstimmung gab es nicht. Das Grundgesetz war nicht als dauerhafte Verfassung gedacht und auch absichtlich nicht so bezeichnet..“
      Auch wenn in der neuen Fassung des Grungesetzes steht (Präambel) steht:
      „Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen,

      hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.

      Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen- Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in

      freier Selbstbestimmung

      die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet.
      Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.“

      Aber was man Wissen muß ist:
      „Die Präambel hat grundsätzlich keine unmittelbare Rechtsverbindlichkeit, sie dient aber der Auslegung einer Verfassung, eines Gesetzes oder Vertrages. Anders im Recht der Europäischen Union, wo die Präambeln in Form der Erwägungsgründe die den Rechtsakten, insbesondere den Richtlinien, vorangestellt sind, Hinweise auf die authentische Auslegung des Rechtsaktes geben; also die Auslegung die der Normgeber beachtet wissen will.“
      http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/praeambel.html
      Das bedeutet meiner Meinung nach, ein bewußte Täuschung der Bevölkerung über die tatsächliche Souveränität Deutschlands.

      LB

  11. Eine ausgezeichnete Ausgabe. Mit guten Beiträgen zu vielerlei Positionen. Definiere links, teile und herrsche, Demokratie, das Gegenteil Kapitalismus und Alternativen dazu, etc.

    MMM ist ein bemerkenswertes Format.

    Anbei noch ein paar Anmerkungen.

    Es ist reichlich unwahrscheinlich daß die auffällig zeitnah vorkommenden „Amokläufe“ in Deutschland ohne Drahtzieher stattgefunden haben sollen.
    Zufällig sich in der Nähe befindliche SEK’s die Schlimmeres verhindern (Vorfall im Zug) sind doch recht auffällig.
    In diesem Falle bin ich geneigt bei Herrn König zu sein und gehe davon aus daß das False Flag war und ist.
    Psychisch labile Menschen wurden durch V-Männer in die genehme Richtung geschubst.
    Hier sollte man eher wie beim Putsch in der Türkei davon ausgehen, genaues weiß man nicht, bevor Fremdverantwortung, wessen auch immer, ausgeschlossen wird.
    Ein Polizist (Jung&Naiv) der das Gegenteil behauptet, entspricht hier dem sprichwörtlichen „Bock den man zum Gärtner macht.“
    Bei dieser Gelegenheit ein Dankeschön, für die im Beitrag nachgereichte Anekdote. Das ist dann wohl „embeddeter Journalismus.“

    Die Umsetzung eines weithin bekannten, simplen Slogans, dürfte den absichtsvoll destabilisierenden Flüchtlingsstrom zumindest verringern. „Deutschland raus aus der NATO, NATO raus aus Deutschland.“
    Dies ist nur ein möglicher, erster Schritt, dies hindert Herrn Soros nicht daran Tweets zu versenden, dies hindert die USA nicht daran andere Länder als Flugzeugträger zu mißbrauchen und abschließend, das ändert nicht das Wirtschaftssystem. Es gibt allerlei zu tun.

    Abschließend ein Detail zu Herrn De Maiziere, ja … aber wie ist das mit den Sturmhauben der Sicherheitskräfte in einer offenen Gesellschaft.

    • Ein durchgeknallter Jugendlicher konsumiert Jahre lang Gewaltvideos und Killerspiele, sympathisiert mit einem norwegischen Massenmörder, wählt Winnenden zu seinem Wallfahrtsort, besorgt sich eine Schusswaffe im Darknet und rächt sich bei McDonald an seinen Alterskollegen.

      Und dahinter vermuten Sie also einen Drahtzieher?
      Was ist das hier eigentlich? Eine Plattform für Verschwörungstheoretiker?

    • Man sollte immer genau auf jeden einzelnen Fall schauen. Es gibt immer in einer Kette von Anschlägen Mitläufer und Nachahmer.
      Auch ist nicht auszuschließen, dass Geheimdienste False Flag Aktionen durchführen mit „fremdgesteuerten Opfern“.

      „Die US-Bundespolizei FBI hat nach eigenen Angaben einen Anschlag auf das Gebäude der US-Zentralbank Fed in New York verhindert. Ein 21-Jähriger Mann aus Bangladesch habe das Gebäude der Notenbank nahe der Südspitze Manhattans mit einer etwa 450 Kilogramm schweren Autobombe in die Luft sprengen wollen, teilte das US-Justizministerium mit. Gefahr für die Bevölkerung habe aber zu keinem Zeitpunkt bestanden. Der Plan sei im Vorfeld bekannt gewesen. Der Verdächtige habe von einem verdeckten Ermittler nicht funktionstüchtigen Sprengstoff erhalten.“
      Da verschwimmen die Grenzen ganz schnell ,wenn der Zünder mal echt ist.
      http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-10/anschlag-zentralbank-fed-fbi
      In Ansbach gibt es Hinweise auf Fremdeinfluss.
      „Nach Angaben der Bundesanwaltschaft besteht der Verdacht einer Mitgliedschaft des Täters in der Terrormiliz Islamischer Staat.Die Behörde übernahm daher Ermittlungen unter anderem wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung, wie sie am Montagabend in Karlsruhe mitteilte.

      http://www.nordbayern.de/region/ansbach/27-jahriger-syrer-zundet-sprengsatz-in-ansbach-1.5369153

      http://beforeitsnews.com/blogging-citizen-journalism/2016/08/false-flags-exposed-fbi-creates-staged-events-expect-more-in-the-future-2545544.html

      LB

    • …tja, wie ist das mit den Sturmhauben bei den SEK’lern?

      Leider unterscheidet weder der Linkschaot, noch der Rechtschaot, noch der gerade hops genommene Mafiaboss zwischen „im Dienst“ und „in der Freizeit“ des jeweiligen Beamten. Oft genug fehlt dieser Gruppe von Leuten jede Einsicht in die Unrechtmäßgkeit ihres Handelns und sie tun alles dafür, sich selbst zu vermummen, zu verstecken, unsichtbar zu machen. Das es – vor allem bei organisierter Kriminalität – nicht bei profanen Bestechungsversuchen bleibt, sondern dort tatsächlich die Menschen selbst und deren Angehörige massivst bedroht und unter Druck gesetzt werden, sollte aus jedem schlechten Politthriller bekannt sein. Der einzige Schutz der eigenen Person und der Angehörigen ist die eigene Vermummung, sprich die Skimasken. Es wäre nicht der erste Fall in Deutschland, bei dem die Frau und das Kind eines Polizisten auf dem Weg vom Kindergarten für die grundsätzlich gesetzeskonformen Handlungen ihres Ehemanns und Vaters „zur Rechenschaft“ gezogen werden würden. Der einzelne SEK-Beamte bekommt gar nicht die Fülle von Informationen, um nicht aus seiner und aus Sicht seiner Vorgesetzten tatsächlich zufällig in der Nähe des Geschehens zu sein. Sie wären Teil eines False Flag ohne es zu wissen oder ohne es tatsächlich im Nachgang zu erfahren. Das geht bei zerstochenen Autoreifen vor der Haustür als Hinweis: „Wir wissen wo Du wohnst!“ los und endet im schlimmsten Fall mit der Entführung und Ermordung des eigenen Kindes mit allen Facetten dazwischen.

      Wie war das mit den Anschlägen in London, Paris & Co.? Dort wurden im Vorfeld Übungen zu genau diesem Szenario abgehalten. Unter Garantie wußte der gesamte Übungsstab bis auf ganz wenige, wahrscheinlich an einer Hand abzuzählende Leute, möglicherweise sogar weit oberhalb der Übungsführungsebene nichts von einer Reallage, bis diese „zufällig“ eingetreten ist. Wer sich halbwegs bei einer Befehlsstruktur auskennt – egal ob polizeilich, militärisch oder im Bereich der Rettungs- und Hilfsdienste, wird zu einem ähnlichen Schluss kommen müssen. Grundsatz dieser Struktur – und das zieht sich tatsächlich von oben nach unten wie ein roter Faden durch – Weitergabe von allernötigsten Informationen, um den gestellten Auftrag erfüllen zu können. Es wird kein Polizist oder Soldat oder Rettungssani im Vorfeld darüber aufgeklärt, dass es sich um eine Übung handelt, welcher Hinter- oder Beweggrund zur geforderten Aufgabe besteht und wenn doch, dann irgendwelche fadenscheinigen allgemeinen Grundsätze, bspw. polizeilichen Handelns.

      Es ist Aufgabe der Inlandsgeheimdienste, derartige Strukturen zu erkennen, aufzuklären und auszuheben! Und auch dort gibt es eine Befehlsstruktur. Sind nun Teile der Inlandsgeheimdienste darin verwickelt, wird derartiges von vornherein verhindert.

      Selbstverständlich sind immer wiederkehrende Forderungen der Linken zur Identifizierung jedes Polizisten im Einsatz absolut an der Realität vorbei und liefern die Menschen schutzlos dem eigenen Chaotengefolge aus, die sich einen Dreck um die Grundsätze der friedlichen Versammlungsfreiheit scheren und regelmäßig und vermummt aus der Masse heraus mit Steinen und Flaschen werfen. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass irgendwann einmal aus den Reihen der Polizei, die grundsätzlich zum Schutz jeder Versammlung vor Störungen von außerhalb mit Flaschen oder Steinen geworfen wurde um (andersdenkende) Menschen zu verletzen oder einfach nur an ihrem Recht der freien, friedlichen Meinungsäußerung zu hindern.

      Gegensätzlicher Meinung zu sein bedeutet nicht, sich über bestehende Grundregeln im Umgang miteinander hinweg setzen zu können!

    • Häh?
      Was hat die Anrede damit zu tun?
      Und wird denn irgendwo etwas Unwahres über die AFD behauptet?

  12. my first comment
    deshalb vorab:

    Lob für eure Arbeit.
    Warum wisst ihr eh, deswegen gleich..

    ..zur Sache:
    Mir ist durchaus bewusst dass es unfassbar viele akute Probleme gibt.
    Dennoch fehlt mir bei ken.fm eine ‚Kleinigkeit‘.

    Die Perversion der Massentierhaltung, die Ressourcenbeschaffung und deren Verschwendung für unfassbar lächerliche Produkte.
    Die massive Beeinflussung unserer DNA, anstatt sie als Wertvollstes zu schützen.

    Ständig kreischende Menschen weil Hunde im Auto in der Sonne brutzeln.
    Tierschutzorganisationen bei F*cebook liken.
    Über die Zustände der Tierhaltung im Zoo aufregen.
    Und doch.
    Fleischesser überall. Milchtrinker und Grillmeister.

    Eine Aufarbeitung der ‚täglichen Sünden‘ ist schon lange überfällig.
    Jede Möglichkeit Menschen dafür zu sensibilisieren sollte auch genutzt werden.

    Jedem ist bekannt dass sowas nicht endet. Erst wenn es nicht mehr lohnt.
    Dass heisst leider nicht dass die Menschen reagieren.

    Für ken.fm Daumen hoch.
    Für ken.fm gegen Massentiervernichtung und Konsumgeilheit zwei Daumen hoch.

    was Kurzes hinten raus:
    Musik entsteht aus Emotionen und erzeugt sie auch.
    Vielleicht ein wenig Promo für die Musiker die einige Projekte unterstützen.
    Ich erwähne an der Stelle mal ungefragt ‚Bermooda‘.
    Bis zum nächsten Text.

    Bleib wie dein Bier.
    Zu.
    Fleischfrei.

    • Danke! Das fehlt mir hier auch konstant. Wenn auch der Veganismus ständig wächst, so begreifen immer noch vielzu wenige, was das Tiere-Verzehren und -Zugrundenutzen mit uns Menschen und der gesamten Natur gemacht hat und immer noch weiter macht!

  13. Suuuuuuper! Ich fand euren Beitrag einsame Weltklasse, liebe KenFM Jebsen & Company!
    Genau das habe ich seit einem halben Jahr gesucht, damit ich nicht jeden Tag stundenlang auf Facebook Nachrichten zusammensuchen muss. Ein herzliches Dankeschön!

    Das einzige, was ich hier noch nicht gefunden habe, ist das Thema Lebensraumsicherung/Umweltschutz. Ein jüngster Bericht hat mich vollends schockiert: Im Vergleich zu 1989 gibt es nur noch 20% der Menge an Insekten in Deutschland, und das nicht auf den Äckern sondern in wilder Natur. Man muss nur ein bisschen Biologie können, um zu wissen, dass die Insekten fast so etwas wie die Basis des Ökosystems sind. Und das kann kippen, wie ein schwacher See im Sommer. Woher das Insektensterben kommt, weiß man nicht sicher. Aber eins ist klar: Der Kampf ums Überleben findet nicht nur im Krieg statt, sondern auch mit dem Überleben der Natur, dem Lebensraum.

    Ich würde mich freuen, auch über solche Themen etwas von euch zu hören, auch wenn wir Menschen vermutlich zu dumm sind, die Ökosysteme mit mathematischer Präzision zu verstehen.

    Einen lieben Gruß

  14. Thema Syrien, Willi Wimmer und Amerika:
    Es werden hier viele Vermutungen, Behauptungen und Theorien aufgestellt. Ken Jebsen sagt am Ende, die Wahrheit ist facettenreich. Stimmt. Warum macht man es sich dann immer so einfach und gibt an allem Amerika die Schuld?
    By the way: Einer der strategischen Player in Syrien neben USA, China und Iran ist selbstverständlich auch Russland. Warum wird das mit keiner Silbe erwähnt? Die Kooperation Russland mit einem Unrechtsstaat wie den Iran ist nicht weniger fragwürdig wie die Verbindung USA/Saudi-Arabien.

    Thema Bundeswehr im Inneren:
    Die Bundeswehr wurde schon öfter in Katastrophenfällen (z.B. Überschwemmungen) innerhalb Deutschlands eingesetzt. Jetzt soll sie also auch zur Sicherung der inneren Ordnung im Falle von terroristischen Anschlägen eingesetzt werden dürfen. Na und? Hier konstruiert man aber das Gespenst der totalen Überwachung und erinnert sogar dabei an die Nazidiktatur. Das halte ich für sehr übertrieben und Panikmacherei.

    Terrorismus:
    Der islamische Terror ist also nur ein Mythos? Mit Messern geköpfte Geiseln und Bombenanschläge der IS sind also nur eine Legende? Und der „Hype“ in Deutschland um Islamische Anschläge dient auch nur der Abschaffung von Freiheitsrechten der Bürger? Und es gab bisher keine Anschläge bei uns? Vielleicht liegt es auch daran, dass der ein oder andere glücklicherweise vereitelt werden konnte oder einfach nicht funktionierte? Vielleicht sogar Dank einer aufmerksamen Bevölkerung und Polizei? Ich frage mich, welches Ziel damit verfolgt werden soll, immer und in allem nur die Absicht der Regierung zu sehen, uns zu entmündigen. Sind das Verschwörungstheorien oder ist es einfach nur neurotisch?

    Mehr amerikanische Atombomben in Deutschland wegen der „Hobby-Anschläge“ von München und Ansbach? Einen solchen Zusammenhang herzustellen, halte ich für wenig seriös.

    Thema Synchronisierung:
    Ja, das ist ein interessantes physikalisches Phänomen. Und es funktioniert nur, wenn der Boden, auf dem sich die Metronome befinden, mitschwingt bzw. kein fester Grund vorhanden ist.
    Menschen, die keinen festen Boden unter den Füßen, keine eigene Meinung und keine Moralvorstellungen haben, mögen vielleicht im Gleichschritt mitschwingen. Bei selbständig denkenden und kritischen Menschen wird das mit Sicherheit nicht so leicht funktionieren.

    CDU-Plakat „sicher feiern“:
    Dieses Plakat sagt sehr viel über unsere Gesellschaft aus. Die Jugend, die sich überwiegend dem Hedonismus und Materialismus ergeben hat, sieht ihr Lebensglück in erster Linie im Feiern und Saufen (während sie ins iPhone glotzt). Traurig genug. Und damit das auch so bleibt, sollte man eben der politischen Botschaft nach, CDU wählen. Damit auch in Zukunft die Jugend nicht anfängt, selbständig zu denken und das, was auf der Welt abgeht, zu hinterfragen. Feiern statt meckern. Na dann, Prost !

    Vorbild Asylanten in Ecuador:
    Wenn der größte Teil der Asylsuchenden in Ecuador aus dem ebenfalls spanisch sprechenden Nachbarland kommt, braucht man sich nicht zu wundern, dass die Integration so gut funktioniert. Hier begegnen sich zwei gleiche Kulturen. Arabisch sprechende Menschen aus dem Orient oder Afrikaner in Europa zu integrieren ist schon eine größere Herausforderung.

    Ich persönlich genieße die multikulturelle Gesellschaft sehr und für mich ist Hautfarbe und Herkunft völlig egal. Es kommt auf den Charakter der Menschen an und Depp bleibt Depp; egal ob deutscher, arabischer, russischer oder amerikanischer Depp. Im Übrigen haben wir alle viel mehr gemeinsam, als man uns weiß machen will.

    • Thema Bundeswehr im Inneren – der Unterschied ist, ob ich die vorhandene Pioniertechnik (schweres Gerät vom Radlader bis zum Lkw, über Hubschrauber zum Transport gefüllter Sandsäcke und zur Evakuierung von eingeschlossenen Menschen und Tieren) und der reinen Arbeitskraft neben vielen anderen Helfern verwende, oder ob man die Bundeswehr unter Führung von wem auch immer bewaffnet mit polizeilichen Aufgaben betraut. Im Übrigen gab es dazu schon einen Testballon, viele Erstaufnahmestellen im chaotischen Herbst letzten Jahres wurden von der Bundeswehr bewacht, ohne Hoheitsabzeichen, ohne Kennzeichnung der Waffengattung, etc.

    • ‚By the way: Einer der strategischen Player in Syrien neben USA, China und Iran ist selbstverständlich auch Russland. Warum wird das mit keiner Silbe erwähnt? Die Kooperation Russland mit einem Unrechtsstaat wie den Iran ist nicht weniger fragwürdig wie die Verbindung USA/Saudi-Arabien.‘

      Hier wird inzwischen völlig einseitig und fragwürdig Propaganda gemacht, denke ich,
      Russland führt Krieg in der Ukraine und in Syrien und verweigert die Zusammenarbeit bei der Flüchtlingsfrage, was ein Skandal ist, zumal Russland ein riesiges Territorium besitzt.

      Die NATO garantiert momentan die Abwesenheit des 3. Weltkriegs. Natürlich sind viele NATO-Strategien derzeit fragwürdig, aber die NATO zu schwächen wäre wirklich gefährlich.
      Der US-Präsidentschaftskandidat Trump, der das propagiert, ist ein Handlanger der Spalterlobby.

    • @informator2
      Ich bin mir wirklich nicht sicher, ob die NATO den 3. Weltkrieg garantiert oder gegenwärtig versucht, ihn zu provozieren.
      Ursprünglich war sie ja als Gegengewicht zum Warschauer Pakt gedacht. Aber den gibt es nun ja nicht mehr. Eigentlich hätte man ihn ja nach der Wiedervereinigung und dem Zusammenbruch der Sowjetunion auflösen können. Dass er stattdessen expandiert, spricht für sich und wirkt auf mich eher verstörend als beruhigend.
      Die Supermächte sollten endlich ihre geopolitischen Sandkastenspiele und nationalistischen Egoismen zugunsten eines Weltgemeinwesens aufgeben. Nach meinem Eindruck wäre Putin dazu eher bereit als die USA. Vielleicht auch deshalb, weil er weiß, dass er militärisch gegen die extrem hoch gerüsteten Vereinigten Staaten keine wirkliche Chance hätte.

      Leider häufen sich inzwischen die Stimmen geisteskranker Militärs, die glauben, man könne einen begrenzten Atomkrieg gegen Russland führen und diesen auch gewinnen. Das ist eine große Gefahr. Putin hat selbst gesagt, er würde im Falle eines Angriffs durch die NATO nicht zögern, sofort Atombomben nach New York und Berlin zu schicken.

      Beide Systeme haben abgewirtschaftet und versagt:

      „Die Zeit ist gekommen, dass die Dogmenprediger des Materialismus – im Osten wie im Westen, im Kapitalismus wie im Sozialismus – Rechenschaft ablegen müssen über die moralische Führung, die auszuüben sie sich anmaßen. Wo ist die von diesen Ideologien verheißene „neue Welt“? Wo ist der internationale Friede, für dessen Ideale sie ihre Ergebenheit bekunden? Wo sind die durch die Verherrlichung dieser Rasse, jener Nation oder einer bestimmten Klasse erzielten Durchbrüche in neue Bereiche der Kulturleistung? Warum versinkt in unserer Welt der Großteil der Völker immer tiefer in Hunger und Elend, wenn den heutigen Sachwaltern der Gesellschaft Reichtum in einem Maße zur Verfügung steht, von dem die Pharaonen, die Caesaren oder selbst die imperialistischen Mächte des 19. Jahrhunderts nicht hätten träumen können?…
      Wenn lang gehegte Ideale, wenn altehrwürdige Institutionen, wenn gesellschaftliche Postulate und religiöse Glaubensbekenntnisse das Wohl der Gesamtheit aller Menschen nicht mehr fördern, wenn sie den Bedürfnissen einer sich ständig entwickelnden Menschheit nicht länger gerecht werden, dann fegt sie hinweg und verbannt sie in die Rumpelkammer überholter, vergessener Doktrinen! Warum sollten sie in einer Welt, die dem unabänderlichen Gesetz des Wandels und des Verfalls unterliegt, von der Entartung verschont bleiben, die alle menschlichen Einrichtungen zwangsläufig ereilt? Rechtsnormen, politische und wirtschaftliche Theorien sind nur dazu da, die Interessen der Menschheit als Ganzes zu schützen; nicht aber ist die Menschheit dazu da, für die unversehrte Aufrechterhaltung eines bestimmten Gesetzes oder Lehrsatzes gekreuzigt zu werden.“
      (zitiert aus „Die Verheißung des Weltfriedens“
      https://www.bic.org/statements/die-verheissung-des-weltfriedens#uW8F8735fozZ2DmF.97)

    • „@ Joschi56 “
      Natürlich ist bei weitem nicht alles an der gegenwärtigen NATO-Politik gut, und gerade in den letzten Jahren gab es einige verhängnisvolle Fehlschläge aus Sicht der Bürger der betroffenen Länder.
      In Libyen wurde Gaddafi entmachtet (ob er wirklich tot ist, ist mal dahingestellt, erwiesen ist aber das unglaublich gescmacklose und heruntergekommene ‚Triumphieren‘ von Hillary Clinton), mit dem Resultat, dass Libyen nun aus Sicht der westlichen Bürger in noch schlechterem Zustand ist. Über Syrien braucht man wohl nicht zu reden, jedenfalls liegt die NATO da offenbar völlig daneben, wenn sie glaubt, mit der Unterstützung von Islamisten (‚moderaten Rebellen‘) weiterzukommen.
      Aber einen Weltkrieg gibt es nicht, und das liegt durchaus auch daran, dass die NATO sowohl ein Gegengewicht zum wieder auf Kriegskurs befindlichen Russland darstellt als auch ein VERTEIDIGUNGSBÜNDNIS ist, das ihren Mitgliedsstaaten gegenüber garantieren muss (und das auch umsetzt), dass auf ihrem Territorium kein Krieg herrscht. Die Ukraine hätte früher, vor 2014, in die NATO und die EU aufgenommen werden müssen, um Putins Kriegstreibern vollendete Tatsachen vorzusetzen.

      Das ist in keinster Weise zu verwechseln mit Kritikolsigkeit. Zum Beispiel halte ich das Agieren der USA, insbesondere des Klüngels um Victoria Nuland (’siehe Youtube, ‚Fuck the EU‘ ist eine ihrer geleakten Aussagen) in der Ukraine für enorm kontraproduktiv. Im Grunde scheiterte die Westintegration der Ukraine auch daran, dass die USA der EU diesbezüglich nicht freundlich gegenüberstanden. Lachender Dritter war Russland, das hier wirklich Krieg geführt hat und straflos davonkommt (natürlich gibt es die unsinnigen Sanktionen, die unschuldige Russen und unschuldie Deutsche treffen, während Putins Regierung sich bestätigt sieht, aber damit werden genau die Falschen getroffen!).

    • Joschi56 – mal nur so als Hinweis, die Nato wurde am 04.04.1949, der Warschauer Pakt als solcher erst am 14.05.1955 gegründet. Die Militärs und und vor allem die Geheimdienste standen sich spätestens seit der Konferenz von Kreta mehr oder weniger gegenüber.

    • @informator2:
      „Natürlich ist bei weitem nicht alles an der gegenwärtigen NATO-Politik gut, und gerade in den letzten Jahren gab es einige verhängnisvolle Fehlschläge aus Sicht der Bürger der betroffenen Länder.“

      Diese Aussage halte ich für eine totale Verharmlosung der Amerikanischen Kriegspolitik. Der Überfall auf den Iraq hat mindestens 100.000 Zivilisten (manche sprechen von 1 Million) das Leben gekostet. Lediglich „ein Fehlschlag aus Sicht der Bürger“? Aus Sicht der NATO und den USA war es wohl ein voller Erfolg. Man wollte Rache üben für die Anschläge von New York und hat sich zwei Länder (Afghanistan und Iraq) vorgenommen, die gar nichts damit zu tun hatten. Hauptsache erst einmal á la Wildwest töten und der Waffenindustrie Aufträge verschaffen. Noch heute spielen die Drohnen aus Rammstein Kriegsspiele – in bester Absicht natürlich. Kampf dem Terror. Dazu passt folgender Satz wirklich hervorragend: „Bombing for peace is like fucking for virginity.“

      Was fällt den Amis eigentlich ein, in Länder einzumarschieren und deren Staatsführer zu entmachten? Was fällt der NATO eigentlich ein, entgegen ihrer Versprechen nach der Wiedervereinigung Deutschlands, immer weiter Richtung russische Grenze zu expandieren? Und sorry: Wer befindet sich da auf Kriegskurs? Russland, weil sie die Krim „annektiert“ hat? Oder die NATO, die – und davon bin ich überzeugt – die Ukraine bewusst destabilisiert hat, um sie als letzten Puffer zwischen der EU und Russland für sich zu gewinnen?

      Sorry, da wurde ich wohl gründlich missverstanden. Die NATO mag ja offiziell ein „Verteidigungsbündnis“ sein, aber wenn man beobachtet, was sie tut, muss man zu einem anderen Schluss kommen.

      Und Deutschland? Als besiegtes und lange von den Alliierten besetztes Land mit großer moralischer Schuld, bleibt fast nichts anderes übrig, als sich der Macht von Übersee zu beugen. Würden wir aus der NATO austreten, wäre das wohl das Ende der Freundschaft mit den USA mit unabsehbaren Folgen für unseren Wohlstand und unsere Sicherheit.

      Die Politiker können einem fast Leid tun. Auch wenn sie anders handeln möchten, sie können es wahrscheinlich nicht. Der Hausmeister eines Konzerns kann ja auch nicht die Firmenpolitik ändern.

      Ich hoffe, dass es nicht zu einem Weltkrieg kommt. Aber eines ist klar: Es ist fast unvernünftig zu glauben, dass die jetzt existierenden Waffen nicht auch irgendwann irgendwo zum Einsatz kommen werden. Und wenn Verrückte über deren Einsatz entscheiden, ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass es geschieht.

      „Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen“. (Albert Einstein)

    • ‚@ Joschi56‘
      Ich habe da ein paar Antworten!

      ‚Was fällt den Amis eigentlich ein, in Länder einzumarschieren und deren Staatsführer zu entmachten?‘

      Dahinter stecken Lobbygruppen, genauso wie natürlich hinter der Politik der russischen Regierung.
      Im Fall Libyens ist es meines Erachtens möglich bis wahrscheinlich, dass die gleichen Lobbyisten, die diese aus Sicht der Bürger hanebüchene Intervention wollten, sogar schon Gaddafi gestützt haben. So nach dem Motto: Erst schießt man jegliche Demokratiebestrebungen mittels eines durchgeknallten Diktators sturmreif, und dann entmachtet man diesen und die Lobbygruppe reißt sich das Ganze unter Nagel. Ist nur eine Theorie, aber eine gute, meine ich. Anders ist das Ganze meines Erachtens nicht zu erklären, die US-Regierung besteht ja nicht aus Irren.
      Die Lobbyisten in Russland wollen wiederum wohl keine EU, immerhin könnte Russland ja als Höhepunt europäischer Geschichte mal der EU beitreten. DAs wollen die ‚Oligarchen‘ sicher nicht, daher wird der Kriegskurs der russischen Regierung unterstützt oder gar verlangt.

      ‚ Was fällt der NATO eigentlich ein, entgegen ihrer Versprechen nach der Wiedervereinigung Deutschlands, immer weiter Richtung russische Grenze zu expandieren?‘

      Das ist nun wirklich das gute Recht der Länder in Osteuropa, ggf. in die NATO einzutreten. Russland hat kein Recht, das gegen den politischen Willen der betroffenen Länder zu verhindern, und schon gar nicht haben die russichen Lobbyisten ein Recht darauf.

      Was fällt der NATO eigentlich ein, entgegen ihrer Versprechen nach der Wiedervereinigung Deutschlands, immer weiter Richtung russische Grenze zu expandieren? Und sorry: Wer befindet sich da auf Kriegskurs? Russland, weil sie die Krim „annektiert“ hat? Oder die NATO, die – und davon bin ich überzeugt – die Ukraine bewusst destabilisiert hat, um sie als letzten Puffer zwischen der EU und Russland für sich zu gewinnen?

      ‚Wer befindet sich da auf Kriegskurs? Russland, weil sie die Krim „annektiert“ hat?‘

      Natürlich. Russland hat übrigens nicht nur die Krim annektiert, sondern führt auch z.B. Krieg in der Ostukraine.

      ‚Oder die NATO, die – und davon bin ich überzeugt – die Ukraine bewusst destabilisiert hat, um sie als letzten Puffer zwischen der EU und Russland für sich zu gewinnen? ‚

      Die NATO grenzt bereits an Russland, also sehe ich diesen Grund nicht. Der ukrainische Präsident Janukowitsch wollte das bereits geplante EU-Assoziierungsabkommen platzen lassen, wahrscheinlich, weil seine Lobbyisten keine EU wollten (monopolsüchtige Oligarchen wollen keine neoliberal-marktwirtschaftlichen Grundsätze, wie die EU sie vorsieht). Das hat die Krise losgetreten.
      Die Intervention der USA, über die die Infos übrigens von Russen geleakt worden sind, halte ich auch nicht für gut, aber das ist kein Krieg gewesen! Wer in der Ukraine Krieg führt, ist Russland. Und sonst niemand.
      Das ist offenslíchtlich. Ich werde es aber immer wieder erklären. Ich sehe nicht ein, dass man durch ständige Wiederholung offen falscher Tatsachen wie die Behauptung, dass die USA in der Ukraine Krieg führen, während Russland nur wie Krim ‚wiedereingliedert‘, eine Diskussion ‚plattmacht‘.

    • @Sepke:
      Vielen Dank für den Hinweis. Hätte wohl besser Sowjetunion heißen müssen.
      Auch Halbwissen ist Wissen 😉

    • @ informator2

      „Das ist nun wirklich das gute Recht der Länder in Osteuropa, ggf. in die NATO einzutreten.“
      „Der ukrainische Präsident Janukowitsch wollte das bereits geplante EU-Assoziierungsabkommen platzen lassen“

      Die demokratisch gewählten Regierungen der Länder in Osteuropa haben das gute Recht in die NATO einzutreten. Aber die demokratisch gewählte Regierung der Ukraine hat nicht das Recht darüber zu entscheiden ob sie einem geplanten Assoziierungsabkommen beitreten möchte?

      Merken Sie eigentlich gar nicht wie einseitig Sie argumentieren?

      „Wer in der Ukraine Krieg führt, ist Russland. Und sonst niemand.“

      Oh, Sie decken ein geschichtliches Novum auf: eine Partei führt ganz allein Krieg! Wie nennt man das? Masturbationskrieg? Darf ich Ihnen etwas verraten: die ukrainische Putschregierung führt Krieg gegen ihr eigenes Volk. Nachdem sie dieser vorher angedroht hat ihre eigene Muttersprache (russisch) als Amtssprache abzuschaffen und die sich dann dagegen gewehrt haben. Die kluge Bevölkerung der Krim hat sich dieser Behandlung durch die ukrainische Putschregierung rechtzeitig durch eine demokratisch legitimierte Sezession entzogen. Es handelt sich hier nicht um eine Annektion. Vielleicht sollten Sie ihre Sachkenntnis in Völkerrecht mal auf den neuesten Stand bringen.

      Und was Syrien betrifft, da sind Sie auf dem Auge sicher nicht blind, auf dem Sie in der Ukraine blind sind: da fällt Ihnen sicher auf, daß die gewählte Regierung (keine Putsch-Regierung) Krieg gegen das eigene Volk führt. Das haben Sie sicher schon im Mainstream gelesen, oder?

      Ich verstehe sehr gut, daß Sie sich dagegen wehren, „… dass man durch ständige Wiederholung offen falscher Tatsachen … eine Diskussion ‚plattmacht‘.“ Dieses Privileg wollen Sie sich offenbar nicht streitig machen lassen.

  15. Zum Thema Syrien hätte ich den Bezug zu Indien in Syrien noch gerne mit im Beitrag gehabt. Indien als weiterer BRICS-Staat der in Syrien fast zeitgleich mit China aktiv wird sollte das Machtgefälle in Syrien empfindlich in eine für die USA unhaltbare Situation gekippt haben. Mir bleibt da nur die Analyse als noch nicht erfahrener Querdenker und ich orientiere mich nur an der militärischen Größe und dem Ranking der Armeen weltweit. Wir haben auf der einen Seite die größte Militärmaschine Weltweit, die USA mit ihrer Unterstützung der NATO und auf der anderen Seite haben wir Russland, China und Indien, welche die 2t-, 3t- und 4tgrößte Armee der Welt darstellen. Dazu ein Statement der britischen Militärs die vor kurzem öffentlich bekannt gegeben hatten sie seien nicht mehr in der Lage Russland militärisch auf allen Ebenen das Wasser zu reichen. Das zur militärischen Position. Ich kann bei dem militärkonflikt in diesem Beitrag primär die militärischen Partein angesprochen werden verstehen, jedoch ist außer der wirtschaftlichen Hilfe von Seiten Indiens noch nicht mehr bekannt. Gibt es dazu ein paar mehr Informationen?

    Ich beziehe mich auf den Beitrag von RT deutsch vom 17.08. mit Titel „Mit China und Indien sagen weitere BRICS-Staaten syrischer Regierung militärische Unterstützung zu“

    Ansonsten fand ich den kompletten Beitrag sehr informativ, vor allem bei der schlechten Informationslage zum Thema Türkei. Vielen Dank für die gute Aufarbeitung der Themen. Bei dem einen oder anderen Thema werde ich meine recherchen noch etwas mehr vertiefen.

    • Hierzu eine Meldung von RT international:

      ‘Maintaining influence’: US, India sign major military pact amid Chinese concerns

      The US and India have signed a major military deal facilitating the bilateral use of navy bases, allowing Washington to boost its military presence on China’s doorstep.

      https://www.rt.com/news/357575-us-india-sea-bases/

      Die Loyalitäten sind global betrachtet alles andere als eindeutig. Glücklicherweise auch nicht innerhalb der NATO.

  16. „Gemeingefährlich“. Genau! Denn es geht längst nicht mehr nur um falsch oder richtig. Es geht um gemeingefährlich.
    Eine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit begegnet man mit rechtlichen Mitteln. Und dies unmittelbar. Und nicht ausnahmsweise erst mit Wahlen, nur weil die Gefährdung durch eine Regierung einher kommt.
    Kann die Gefährdung der öffentlichen Sicherheit durch eine Regierung überhaupt legitim sein? Nixon fragte einmal, wie Anordnungen eines Präsidenten denn rechtswidrig sein können, wenn sie vom Präsidenten kommen?!
    Oder ist hier jemand der Meinung, das die Sicherheit der Bürger, auch die unserer Nachbarstaaten incl. des nahen Ostens nicht gefährdet sei? Sogar die Regierung der BRD legt private Sicherheitsvorkehrungen nahe.
    Mir erklärte mal ein Polizist, das sie gegen Bedrohung der Sicherheit nicht handeln könne, erst ab einem realen Tatbestand.

  17. Bei einen Krieg gibt es nur Verlierer. Ok, ich habe Herrn Koch unrecht getan mit der Bezeichnung Goldfinger, für mich hat er zu viel Verständnis für Frau Merkel gehabt aber das soll nicht seine gute Arbeit schmähen. Ich entschuldige mich hiermit bei ihm. Also München und auch Nizza könnten durchaus Mindcontrol Attacken sein. Die Täter von Ansbach und Reutlingen waren auch Mindcontrol Attacken, die haben die IS und AL Kaida Gehirnwäsche durchlaufen und sind nur aus diesem Grund gekommen. Der Krieg ist natürlich die Ursache dafür. Hier muss man auch fragen inwieweit der Islam in Europa dazu beiträgt.
    Der Islam muss sich fragen ob er sich nicht von der USA missbrauchen lässt so wie sich die Deutschen von der USA, England und Paris missbrauchen haben lassen. Generell würde ich über meine Religion nachdenken wenn sie andere als unrein bezeichnet. Hiermit soll in keiner Weise die Verbrechen gegen Muslime verharmlost werden.
    Möglicherweise hat Herr Jebsen auch in den englischen Medien gelesen das ein riesen großes Waffenlager in einen Kühlraum in der Nähe einer Moschee gefunden wurde, es gibt deshalb die Aufforderung zur Vorratshaltung. Große Anschläge könnten noch bevor stehen da man nicht weiß wie viele Waffenlager es gibt, aber es ist natürlich besser nicht an der Grenze kritisch zu sein sondern zu warten bis es ein Gemetzel gibt und dann im Landesinneren mit der Bundeswehr die „Flüchtlinge“ und die „Deutschen“ über den Haufen zu schießen. Ich möchte die Muslime dazu aufrufen ihre Religion wieder in eine Friedensreligion zu verwandeln, denkt darüber nach ob ihr andere als unrein bezeichnet, denkt darüber nach ob ihr nicht mindestens ganz gleich viel wert seid wie alle nicht Muslime aber auch kein bisschen mehr! Geht in die Kirchen und gebt den Menschen die Hand, ihr werdet deshalb nicht weniger wert sein.
    Das WIR und seine zwei Seiten. fand ich eine Super Erklärung mit den
    Taktgebern, alles ist eine Schwingung und es gibt Resonanz das kann auch positiv sein.
    Also das WIR hat einmal die Seite das es sich durch die Eliten missbrauchen lässt, Gleichtakt, gleich geschaltete Medien, gleich geschaltete Menschen, darum immer kritisch bleiben und mal fragen ist das wirklich so. Auf der anderen Seite wird das WIR durch die Elite geteilt um es zu beherrschen. Wenn Herr Jebsen sagt das WIR für die Kriege verantwortlich sind kann ich nicht mit weil ich mich mit diesen Eliten und den Kriegstreiber nicht identifiziere.
    Herr Jebsen meint aber das WIR alle gegen dieses Unrecht vorgehen müssen und sozusagen über die Verbrechen bescheidwissen und sie nicht verhindern. Da hat er natürlich recht, es muss alles unternommen werden um die Kriege zu verhindern und zu stoppen.
    Ich habe Schwarz ist Weiss gesagt das Herr Jebsen mich als Massenmörder bezeichnet und sagt das ich getötet werden soll und das gut ist. Schwarz ist Weiss hat gesagt das Herr Jebsen ja nicht mich meint, nein er meint mit WIR das „westliche Wertesystem“ und da muss ich sagen das ist schlecht, das WIR soll schon jeden persönlich bezeichnen, ein jeder sollte sich angesprochen fühlen.
    Wenn jeder so denkt wundert es mich nicht wenn sich niemand angesprochen fühlt. Trotzdem möchte ich mich nicht als Massenmörder bezeichnen lassen weil ich keiner bin tut mir leid Herr Jebsen. Ich werde mich jetzt aber dazu nicht mehr äußern.
    Zu Bernie Sanders hab ich auch gesagt das er den Knopf drücken wird und das macht er auch indirekt durch Clinton, bin unendlich enttäuscht, alle Amerikanern die das auch aufregt bitte macht weiter, Clinton ist tot krank, nehmt einen anderen nicht Bernie, sucht euch einen hübschen Mann der hinter euch steht und lasst ihn antreten, die Clinton und den Trump mag eh fast keiner, es ginbt eine Chance!
    Zu links rechts und den Wahlen muss ich Herrn Jebsen absolut recht geben.
    Ja das war wirklich eine gelungene und ehrliche Analyse.

  18. Ich bin immer Offen für neue Meinungen und Ansätze ,um dem Unrecht auf eine andere Art zu begegnen.
    Es gibt die neue nichtparteiliche Bewegung die Identitäre Bewegung („Wir sind die erste freie, patriotische Kraft, die sich aktiv und erfolgreich für Heimat, Freiheit und Tradition einsetzt“) oder der Staatenlose-Ansatz der uns erst mal in eine „richtige Staatsform“ bringen möchte.Beispiele sind z.B http://www.staatenlos.info/ oder Rainer Oberüber https://www.youtube.com/watch?v=kR_vccEB7ck oder Matthias Weidner https://www.youtube.com/watch?v=FbS8rZiyX5I.
    Um so mehr man sich mit diesen Ansätzen beschäftigt, vor allem mit der Staatszugehörigkeit, wird einem die eigene Hilflosigkeit bewußt. Vielleicht kann man bei KENFM diese staatsrechtlichen Probleme die aus dem 1. und 2. Weltkrieg vor allem in der BRD entstanden sind etwas mehr beleuchten. Ein erweiterter Erkenntnisgewinn wäre für alle möglich und würde Unklarheiten beseitigen.Auch die Aufklärung über Mensch und Person im System wäre interessant.(Bsp.Staat-Ur)
    Weiter so die Formate und Inhalte werden immer besser!

    LG LB

Hinterlasse eine Antwort