Me, Myself and Media 32 – Macht, Medien und Mogelpackung

Politik ist nicht zweidimensional, sondern muss eher als ein hochkomplexes Molekül betrachtet werden. 3D-plus, eine Komponente, die man als vererbte geschichtliche DNA bezeichnen kann.

Wer so an das herangeht, was wir Gegenwart nennen, versteht auch Geopolitik besser, denn sie basiert immer auf historischer Erfahrung und ist der Motor hinter den meisten politischen Entscheidungen, auch wenn diese oft dem Bereich Wirtschaft zugeordnet werden.

Die Rolle der Massenmedien ist in diesem Set simpel. Massenmedien sind Steuerungsinstrumente. Ihr Ziel ist unser Kopf und damit unser Verhalten. Wir sollen die Ideen der Entscheider in den Massenmedien übernehmen – keine eigenen entwickeln. Wir sollen gehorchen.

Wenn niemand mehr hinterfragt, ist die Gleichschaltung perfekt. Daher wird heute jeder gejagt und isoliert, der im Netz alternatives Gedankengut anbietet, das der herrschenden Meinung widerspricht oder auch nur davon abweicht.

Wenn der Feind bekannt ist, hat der Tag Struktur, und der wird vorgegeben.

Nachdem lange Putin und dann Trump der Teufel in Person waren, ist jetzt Erdogan und die Türkei im Fadenkreuz. Du sollst keine Wahl haben, auch wenn aktuell überall Wahlurnen auf deine Stimme warten. Holland hat gewählt, Frankreich ist dabei, die Türkei auch und in Deutschland will ein Schulz Merkel beerben. Erkenne die Zeichen der Zeit. Die Mogelpackung heißt Repräsentative Demokratie.

Echte Freiheit sieht völlig anders aus. Die Zeit der Selbstermächtigung ist jetzt!

„Hinter dem, was wir für die Regierung halten, thront im Verborgenen eine Regierung ohne jede Bindung an und ohne jede Bindung für das Volk. Die Vernichtung dieser unsichtbaren Regierung und Zerschlagung der unheiligen Allianz von korrupter Wirtschaft und korrupter Politik, ist die entscheidende politische Herausforderung unserer Zeit.“

US-Präsident Theodor Rooswelt, 1906!

 

Inhaltsübersicht:

00:01:06 Es muss das deutsch-türkische Verhältnis im geschichtshistorischen Kontext betrachtet werden, um die gegenwärtige Situation, Erdogan wirbt in Deutschland für seine Verfassungsreform, zu verstehen.

00:07:50 Einschränkung der Pressefreiheit, ein türkisches Phänomen?

00:11:55 Der Aggressionskurs des Westens gegenüber der Russischen Föderation

00:15:34 Warum Merkel gegenüber Erdogan Vorsicht walten lassen muss – Brückenkopf Türkei

00:17:10 Die niederländische Wahl und das zunehmend eskalierende Verhältnis zwischen der Türkei und den Niederlanden

00:20:00 Gauck und Özdemir zeigen, wie man baugleiche Begebenheiten in der Politik mit zweierlei Maß bewertet

00:23:50 Die neue Koalition der Willigen – wie Gegensätzliches, bei gleichem Feindbild, zu Freunden wird. Israels Idee einer NATO-ähnlichen Allianz im Nahen Osten gegen den Iran

00:26:58 Pressefreiheit in Deutschland – es ist nicht alles Gold was glänzt. Wie in unser vermeintlich freien Presse mobil gegen Andersdenkende gemacht wird. 5 Beispiele aus der jüngsten Zeit.

00:44:30 Nachrichtenblock

00:50:23 Die scheinheilige Kritik am Status quo der Bundesrepublik von Martin Schulz

 

Quellenhinweise:

Martin Schulz hält Antrittsrede
https://www.youtube.com/watch?v=m2jk9ZWIhHs

Pedram Shahyar: Rebellunion 28
https://www.youtube.com/watch?v=wPy5fnjItdI

Dutschke 1967
https://www.youtube.com/watch?v=U6X-ZeYC54E

Die deutsche Bombe:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/aufruestung-die-deutsche-bombe-kolumne-von-jakob-augstein-a-1135917.html

Verklammerungslogik – Mausfeld
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I9gXwack

Schulz: Demokratie braucht Populismus
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/martin-schulz-demokratie-braucht-populismus-kolumne-a-1136314.html

Bundeswehr schickt Leopard 2 und Marder an Ostflanke
https://www.welt.de/politik/deutschland/article162269127/Bundeswehr-schickt-Leopard-2-und-Marder-an-Ostflanke.html

Telekom-Hack – RT deutsch
https://deutsch.rt.com/inland/46937-medien-und-politiker-gaben-russland-hacker/?platform=hootsuite

Serdar Somuncu gestrichen
http://www.spiegel.de/kultur/tv/serdar-somuncu-n-tv-strahlt-talkshow-so-muncu-nicht-aus-a-1136782.html

Israel – Saudi Arabien – NATO ähnliche Orga.
https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article162440520/Israel-schlaegt-Golfstaaten-Nato-aehnliche-Allianz-vor.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-schlaegt-golf-staaten-allianz-gegen-iran-vor-a-1136595.html http://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-schlaegt-golf-staaten-allianz-gegen-iran-vor-a-1136595.html

Mehdi Hasan
https://theintercept.com/2017/03/01/trumps-moderate-defense-secretary-has-already-brought-us-to-the-brink-of-war/

Deniz Yücel – Türkei Erdogan los werden
http://www.handelsblatt.com/politik/international/pressefreiheit-in-der-tuerkei-die-laestigen-journalisten/19450850.html

Türkei ist ein Nato Land – Pressefreiheit
https://www.reporter-ohne-grenzen.de/uploads/tx_lfnews/media/Jahresbilanz_der_Pressefreiheit_2016__Teil_1_.pdf

Collateral Murder
https://www.youtube.com/watch?v=5rXPrfnU3G0&feature=youtu.be&t=4m40s

Wo endet die Pressefreiheit ?
http://www.deutschlandfunk.de/wo-endet-die-pressefreiheit.761.de.html?dram:article_id=236975

Harald Schumann
https://www.youtube.com/watch?v=xUc1zkO5QdA

Iran – Was im Abkommen steht
https://www.tagesschau.de/ausland/iran-atomabkommen-101.html

Ganser Abonnenten-Boom
http://www.nachdenkseiten.de/?p=37282

Ganser: Vortrag Ukraine
https://www.youtube.com/watch?v=zNOiNSw5jMY

Polizei und Militär arbeiten zusammen
http://www.n-tv.de/ticker/Soldaten-und-Polizisten-proben-den-Terror-Ernstfall-article19732320.html

https://www.piqd.de/zeitgeschichte/umstrittener-einsatz-im-inneren-warum-in-deutschland-die-soldaten-in-den-kasernen-bleiben

Atomabkommen mit dem Iran
http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-und-iran-der-schlechteste-deal-aller-zeiten-funktioniert-a-1137665.html

New York Times
http://www.nytimes.com/2013/09/12/opinion/putin-plea-for-caution-from-russia-on-syria.html

Merkel Erdogan – Besuch stoppen?
https://www.welt.de/politik/deutschland/article162346707/Kann-Merkel-den-Besuch-von-Erdogan-in-Deutschland-stoppen.html

Im türkischen Glashaus
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/nazi-vergleiche-die-tuerkei-verdreht-die-tatsachen-14918900.html

Niederländisch-türkischer Streit
http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-vs-niederlande-eskalation-in-24-sunden-a-1138447.html

Warum Merkel die Eskalation gegen Erdogan meidet
https://www.welt.de/politik/deutschland/article162723096/Warum-Merkel-die-Eskalation-gegen-Erdogan-meidet.htm

Türkischer Europaminister stellt Teil des Flüchtlingsdeals infrage
https://www.welt.de/politik/ausland/live162773927/Tuerkischer-Europaminister-stellt-Teil-des-Fluechtlingsdeals-infrage.html

Ulrich Gellermann – Gefährder Erdogan
https://kenfm.de/gefaehrder-erdogan/

US-Spezialkräfte helfen Türkei in Syrien
http://www.n-tv.de/politik/US-Spezialkraefte-helfen-Tuerkei-in-Syrien-article18662046.html

Ganser – NATO-Osterweiterung
https://www.youtube.com/watch?v=zNOiNSw5jMY

NachDenkSeiten: Wie sich die Wikipedia selbst zerstört
http://www.nachdenkseiten.de/?p=37340#more-37340

Merkur – KAB feurert Förster
https://www.merkur.de/lokales/erding/erding-ort28651/katholische-arbeitnehmerbewegung-kab-feuert-dioezesansekretaer-forster-7531017.html

Kontakt zu Flugzeug verloren
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/atomkraftwerke-in-deutschland-geraeumt-funkkontakt-zu-flugzeug-abgebrochen-a-1138289.html

Nicht werbefreundlich – Nouviso
http://nuoviso.tv/allgemein/nicht-werbefreundlich-so-dreht-man-den-alternativen-den-hahn-zu/

Detlef D! Soost – Vice
https://www.vice.com/de/article/wir-haben-das-kenfm-video-mit-detlef-d-soost-angeschaut-damit-ihr-es-nicht-tun-musst

JP Performance-Clip
https://kenfm.de/blvd-4-0-jp-performance/

Erfinder des Internets heute:
http://www.stern.de/digital/online/tim-berners-lee-erfand-das-internet—das-stoert-ihn-heute-gewaltig-7366350.html

Das Magazin
https://www.dasmagazin.ch/2016/12/03/ich-habe-nur-gezeigt-dass-es-die-bombe-gibt/

USA: Neue Sanktionen gegen Iran
http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-regierung-beschliesst-neue-sanktionen-gegen-iran-a-1133110.html

Zoff zwischen Türkei und Niederlanden
https://www.welt.de/politik/ausland/article162823225/Tuerkei-stoppt-alle-Regierungskontakte-mit-den-Niederlanden.html

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://www.kenfm.de/kenfm-unterstuetzen/

86 Kommentare zu: “Me, Myself and Media 32 – Macht, Medien und Mogelpackung

  1. Freundlicherweise erstellten Erfüllungsgehilfen der MSM eine Liste von Medien, welche man unter allen Umständen meiden sollte, anbei in einem Artikel von Paul Craig Roberts, weiter unten:

    Mainstream Media In Total Collapse
    By Dr. Paul Craig Roberts

    Few any longer believe the “mainstream media,” that is, the presstitutes. This has put the presstitutes into a panic as they lose their value to the ruling elite if they cannot control the explanations in order to justify the self-serving agendas of the ruling elite.

    To fight back against the alternative media that does tell the truth, a secret group, PropOrNot, as well hidden as an an offshore money-laundering operation, published a list of 200 websites accused of being “Russian agents/dupes.”

    http://www.globalresearch.ca/mainstream-media-in-total-collapse/5580854

    Es ist anzunehmen, diese merken nichts mehr. Ich selbst kam erst durch den Warnhinweis der ÖR auf KenFM. Bitte weiter so.

    • Joa, finde ich auch nett von denen – die nehmen den „Aufwachenden“ eine Menge Arbeit ab, sich selbst die Seiten zu suchen.
      Gemein finde ich in der Hinsicht halt die von Maufeld angesprochene Verklammerung, weil sich in der Liste auch „echte“ rechtsradikale Seiten etc. finden.

    • Ja, denn etwas anderes als Gemeinheit kann man von jenen eben auch nicht erwarten. Aber die Mechanismen wurden ja durch verdienstvolle Menschen, wie von ihnen angemerkt, sichtbar gemacht. Ist eben der Standart-Querfront-Aufkleber oder alternativ das Neurechte-Etikett. Ist es nicht Frau von Ditfurth die nun in der Bedeutungslosigkeit kauert?

      Das eigene Denken nimmt einem am Ende doch keiner ab und das ist gut so. Während einer physiotherapeutischen Sitzung kürzlich, hatte ich ein Gespräch mit der jungen Dame. Diese hatte es gut durchschaut und vertrat von Anbeginn eine ziemlich eigenständige Meinung zu den rechten Rattenfängerseiten. Ich war dann nur noch da zum Bestätigen.

  2. Kürzerer Beitrag, dafür öfter, das begrüße ich, sonst wird man von der Fülle leicht erschlagen. Mir geht das jedenfalls so.

    Wieder viel interessane Gesichtspunkte.

    Ich wünschte, es würden seltener Formulierungen, wie : Man muss dass so/auch sehen/bedenken…. u.ä.

    Müssen muss keiner, aber man kann und es kann sehr sinnvoll sein.

  3. Zuerst, ist aus meine Sicht die NATO eine faschistische Organisation des Bankenkartells (Teilweise deswegen, Nazi vergleich). Faschismus als politisches System (wir sind die Guten, die anderen sind Killer) wird gerne angeboten , um als ein Ersatz für die Paranoia (siehe z.B. die Bereitschaft die moslemische Täter (09/11, Charlie Hebdo. Nizza, Berlin usW.) zu akzeptieren, obwohl der gesunde Menschenverstand sagt, dass mit der Geschichten etwas gewaltig nicht stimmt) zu dienen.
    Ferner, haben sie sich gefragt was haben die Deutschen 1939 gedacht, als ihre Truppen irgendwo in Polen den Massenmord veranstaltet haben? Polen damals war genau so weit wie heute Afghanistan. Jeder wusste Bescheid, aber so lange Bier floss und man damit beschäftigt war, die andere zu töten, war dass in Ordnung. Jede glaubte ein Gut-mensch zu sein und in einem Rechtsstaat zu leben. Heute sitzen wir vor der Glotze und genau so wissen wir Bescheid und dennoch passiert absolut nicht!!!! Dass sind nur die Moslems oder die Schwarze oder nicht die unseren, die getötet werden. Mit welchem Recht behauptet man dennoch, dass man in einer humanistische Demokratie lebt und nicht im Faschismus?
    Zurück zu Türkei. Als persischer Feind besiegt wurde, hat Athen (wie alle großen Imperien) angefangen, die Kämpfe zwischen ihren Verbündete zu fördern und sie damit im Vasalen-Status zu belassen. Der große globale Inquisitor heute verwendet ziemlich die gleiche Taktiken. Die Türken können kaum noch Feind und Freud unterscheiden.

    • Nicht mal eine Zeile ist es der SZ wert, der Angriff auf eine Moschee nahe Aleppos.
      Möchte mal wissen, was los währe, wenn bei uns eine Dorfkirche, gefüllt mit Menschen, mal eben in die Luft gesprengt würde. Wenn es US Bomber sind, haben wir sicher Verständnis. Kann ja mal passieren.
      Dagegen ist mit dem Verklammerungsbegriff Islamist ja klar, was gemeint ist.
      Ein Hassprediger hat immer einen Fisselbart und sieht nicht wie Klaus Kleber aus. Obwohl der ja den Hass Abend für Abend im Bidermann Gewandt verbreitet.
      Man muß Prof. Mausfeld nicht nur zitieren, sondern auch verstehen.

    • Socke4612 Islamismust ist der Begriff des Politischen
      wenn wer zum Wohle oder gar zur Rettung der gesamten Menschheit kämpfe, müsse seinen Gegner als „Feind der gesamten Menschheit“ betrachten und damit zum „Unmenschen“ deklarieren. „Wer Menschheit sagt, will betrügen“ „Die Führung des Namens ‚Menschheit‘, die Berufung auf die Menschheit, die Beschlagnahme dieses Wortes, alles das könnte, weil man nun einmal solche erhabenen Namen nicht ohne gewisse Konsequenzen führen kann, nur den schrecklichen Anspruch manifestieren, daß dem Feind die Qualität des Menschen abgesprochen, daß er hors-la-loi [Außerhalb des Rechts] und hors L’humanité erklärt und dadurch der Krieg zur äußersten Unmenschlichkeit getrieben werden soll.“ Carl Schmitt (Mausfeld würde hier Gensehaut bekommen, wenn ein „Nazi“ zur Verteidigung der linken Ideen werwendet wird)

  4. Liebes Kenfm Team

    Manchmal weiß ich nicht mehr wohin mit mir, meiner Sorge, meiner Wut über die Dreistigkeit und Ignoranz, die eiskalten Lügen der Politiker und ihrer medialen Helfershelfer, ihrem Verrat am eigenen Volk und der gesamten Menschheit.

    Dabei ist mir klar, dass mit jeder neuen Hiobsbotschaft, mit jeder neuen Zeile, die ich lese, jedem neue angeschauten Video als Ausdruck eines Verdachts, einer Vermutung oder eines Beweises der genannten Umstände, die Gefahr eines persönlichen Overkills an Informationen besteht, das Aufflackern einer inneren roten Lampe droht, welche meiner psychischen Belastbarkeit entgegenschreit: GAME OVER.

    Und dennoch, die Tatsache, dass es Euch gibt, ihr den Versuch unternehmt der Öffentlichkeit nicht „die Wahrheit“ zu vermitteln, denn das wäre vermessen, aber doch eine Interpretationsplattform zu geben auf der sich Informationen finden, die dem Gerechtigkeitsempfinden und der Vernunft der menschlichen Spezies mehr entspricht, als die sogenannte Realität, das gibt mir immer wieder neue
    Hoffnung und Kraft das alles auszuhalten und nicht abzuschalten.

    Vielen Dank dafür!

  5. „Geschichte wiederholt sich immer“ da sind einige Faktoren die momentan ziemlich ähnlich sind wie vor dem 2. Weltkrieg.

    Die Staaten in Europa sind untereinander zerstritten.

    Staatsstreich und somit der Weg in die „gewählte“ Diktatur, Türkei.

    Hohe Arbeitslosigkeit in den USA, einer aus der Geldelite wird Präsident – möchte wahrscheinlich auch einen „New Deal“ aushandeln.

    In Asien erstarkte ein Land zur Supermacht, heute China.

    Was fehlte noch? Achja, ein Platzen der Finanzspekulationsblase, die war halt damals vor dem New Deal geplatzt, aber man kann schon sagen, dass das der Trigger war womit der ganze Zinnober anfing.

    Wenn ich etwas vergessen habe, dann bitte ergänzen.
    Die genannten Faktoren von Damals zu Heute mögen zwar nicht im Zeitabschnitt deckungsgleich sein. Sind aber in ihrer Parallele vorhanden.

    • Als Ergänzung noch die Faschistischen Tendenzen bei uns, Zwar kein Stern aber das Kopftuch als Zeichen zur Stigmatisierung. Wir kennen wieder genau unsere Pappenheimer. Hier in diversen Kommentaren nach zu lesen.

    • Jetzt kann ich langsam verstehen wie das Orakel von Delphi gearbeitet hatte. Es war einfach ein gut angelegtes Geschichtsarchiv, das die Muster des Zeitgeschehens erkannte.

      „Wenn du den Halys überschreitest, wirst du ein großes Reich zerstören.“ (Herodot und Xenophon)

    • Nein danke, das Orakel von Delphi hat mit unserer Vorstellung von Geschichte, hat mit unserem Historismus nun gar nichts zu tun.
      Denn historisches Denken erlaubt keinen nonchalanten Umgang mit Vergangenheit, wie die Alten vor uns es hielten und die Dinge die bedeutungslos wurden dem Vergehen und Verwesen überantworteten. Geschichte (das ist nicht Vergangenheit!) muss immer am Leben, immer dienstbar gehalten werde, um „aus ihr zu lernen“, was nichts anderes bedeutet, als dass wir die Rechtfertigung für unsere gesellschaftliche Ordnung und Handlungsweise aus der Existenz der Vorfahren ziehen, aber keineswegs aus ihrer Art, die Welt zu sehen und einzurichten. Diese wird von uns dadurch umgedeutet, dass wir sie aus ihrem Tode zu einem Scheinleben erwecken, das nun seine Erfüllung in unserer Gesellschaft des Modernen Ensembles zu finden hat. Alles, was sie je getan, diente nur diesem einen und letzten Zweck: uns zur Welt zu bringen. Mit diesem teleologischen Taschenspielertrick treiben wir unser Wesen, unabhängig davon, welcher ideologischen Ausrichtung wir subjektiv und interessiert nun anhängen mögen: Halten wir es mehr mit Hegel und Fukuyama oder mehr mit Marx und Engels? Das Ergebnis wird immer dasselbe sein, eine prästabilisierte Historie.
      Wenn wir wirklich hinschauen, lernen wir aus Geschichte, die unsere eigene Hervorbringung ist, überhaupt nichts. Schauten wir auf die Vergangenheit, können wir immerhin „lernen“, dass das Leben und der soziale Konsens auch ganz anders hergestellt werden kann als durch die heutige Perversion, dass ein solcher Konsens ausschließlich dadurch zustande kommen kann, dass eins mit dem anderen nur dadurch zu tun hat, dass es mit ihm oder ihr nichts zu tun hat denn als Konkurrent.

    • Petra
      Verstehen sie selber was sie da schreiben, oder sind das Textbausteine die von einem Zufallsgenerator ausgespuckt werden, um hier Seiten zu füllen.
      Gibt es auch mal was konkretes, Sollen es literarische Ergüsse sein oder werden sie nach Zeilen bezahlt.
      Ich habe den Eindruck, sie wollen durch pseudo intellektuelles Geschwafel stören. Grüßen sie ihren Chef von mir, wo immer er auch sitzen mag………

    • @ Socke 4612

      Das geht nicht! Jeder Beschuldigte muß eine Chance haben, sich zu verteidigen!
      Verurteilung ohne Anhörung!?
      Sie hätten nachfragen können, wenn Sie was nicht verstanden haben.
      Vielleicht hätten Sie verstanden, wenn Sie den Text ein 2. oder 3. Mal gelesen hätten. Ich muß das manchmal, je nach Stil.
      Geschichte ist nicht Vergangenheit. Geschichte ist, wie im englischen Wort steckt, history = HIS STORY = SEINE GESCHICHTE. Ich denke, das kommt dem nahe, was Petra u.a. meinte.
      Im Zweifelsfalle für den Angeklagten!

  6. Mal abgesehen von strategischen Schachzügen, Erdogans Referendumsplan ist nicht unbedeutend. Juristisch gesehen, bedeutet es ein neues Präsidilasystem. Das Parlament wird de facto ausgeschaltet und der Präsident erhält das Recht das Parlament aufzulösen, die gesamte höhere Bürokratie und die Richterschaft selbst zu ernennen und zu bestimmen wer Abgeordneter wird. Der Präsident wird ermächtigt nur per Dekret das Land zu regieren ohne das Parlament einzubeziehen. Das bedeutet absolute Alleinherrschaft eines religiös Konservativen. Er hat sich bis dato so lange an der Macht halten können, weil die Türkei in seiner Amtszeit einen Wirtschaftsboom durch IWF Kredite erlebt hat, Erdogan behauptete 2015 die Kredite wären abgezahlt und das Land schuldenfrei, jedoch verschwieg er seinem Volk, das er nochmals das 15fache, allso 340 Milliarden Dollar Kredit vom IWF aufgenommen hat. Der Bürger lebt auf Pump und hat mindestens 2 Kreditkarten. So werden mit einer Karte die Schulden der anderen Karte ausgeglichen. Ein Teufelskreis. Seine Anhängerschaft der immer reichen werdenden Unternehmer bauen ein Einkaufszentrum nach dem anderen. Er ist in seiner Amtszeit seit 2003 einer der reichsten Regierungsmänner geworden mit geschätzten Millionen Beträgen auf Schweizer Konten. Seinen Plan der Islamischen Einheitsgesellschaft im Lande und sein Anspruch der Islamischen Führerschaft im Nahen Osten verfolgt er Konsequent weiter. Als neuer Osmanen Sultan festigt er seinen Status durch Demagogie. Mittlerweile hat er sich zu einer ernst zu nehmenden Gefahr für die laizistisch geprägte türkische Gesellschaft entwickelt, welches zu extremen Protestwellen seit den Protesten im Gezi Park, sich weiter zuspitzt. Über die hälfte der türkischen Befölkerung protestiert gegen die Abwendung des Sekular geprägten demokratischen Rechtsstaat.
    Der Türkische Frühling steht vor der Tür.

    • Die Verfassung der Türkei ist von den Putschisten aus den 80ern. Von Putschisten!

      Die deutsche Regierung verbietet hierzulande Auftritte die für eine Verfassungsänderung stimmen wollen und erlaubt jene, die dagegen sind. Martin Lejeune hat recherchiert, insgesamt 26 einseitige Verbote von Auftritten der Befürworter in Dtl. Das ist eine richtungsweisende Einmischung.

    • Selma,

      besten Dank für den Hinweis auf die angestrebte Machtfülle des türkischen Staatspräsidenten.

      Da sie auch die außerordentliche Korruption erwähnen, erscheint einem die Religiosität von jenem nur vorgeschützt zu sein. „Opium für das Volk,“ während der Familienclan sich eher in weltlichen Ansprüchen genügt, was auch die Raubzüge nach Syrien nahelegen.

      Was die Kapitalisten angeht, so ist die angestrebte Präsidentensituation eine win-win-situation, man erhält nicht nur die gewünschte Einflußnahme, man erhält sie auch noch einfacher, günstiger und schneller. Man muß sich nur einen und nicht ein ganzes Parlament geneigt stimmen.

    • KenFmFan,

      besten Dank für den Hinweis auf den Ursprung der türkischen Verfassung. Bei Interesse anbei als pdf:

      http://www.tuerkei-recht.de/downloads/verfassung.pdf

      Eine Anmerkung zu Herrn Lejeune, im vergangenen Jahr hatte es mich interessiert, warum ich von ihm keine Beiträge mehr über KenFM erhalte. Dafür gab es wohl einen simplen Grund, er verdingte sich derweil als Claqueur der aktuellen türkischen Regierung:

      Hier bei Twitter:
      Die Türkei kauft kein Öl beim IS, kein Land bekämpft den IS so sehr wie die Türkei
      https://twitter.com/martin_lejeune/status/809772267135729665?lang=de

      Hier seine Seite:
      http://www.martinlejeune.de/

      Hier bei TRT:
      Interview mit Journalist und Aktivist Martin Lejeune
      http://www.trt.net.tr/deutsch/video/turkei/interview-mit-journalist-und-aktivist-martin-lejeune

      Die PKK mag ihn nicht besonders:
      Deutscher Journalist Martin Lejeune von PKK angegriffen
      https://www.dailysabah.com/deutsch/europa/2016/12/13/deutscher-journalist-martin-lejeune-von-pkk-angegriffen

      … und ein wenig Urlaubsstimmung vom August letzten Jahres. Krieg, Bürgerkrieg, egal:
      https://www.youtube.com/watch?v=g4S3WR-pzSY

      Herr Lejeunes offenkundiger Auftrag lautet wohl, ein ähnlich simples Weltbild zu zeichnen wie dies die MSM hier machen, nur eben in seinem Fall im Dienste türkischer Eliten.

    • Was soll eigentlich dieser ganze öffentlicher Aufruhr um die Türkei? Alles Nebelkerzen.
      Solange die Verbindung zur NATO sowie IWF besteht, ist die Türkei nur ein nützlicher Pufferstaat.
      Die Parallelen von Türkei und Deutschland wie in der Nachkriegszeit des 1. Weltkrieges ist unstrittig glasklar.
      Man treibt bewusst ein Volk durch Demütigung in die Arme eines Diktators um den nächsten Schachzug vorzubereiten.
      Nicht missverstehen, Putin ist kein Stalin, jedoch als Analogie zur damaligen Zeit wissen wir doch, dass Deutschland anfangs noch Russland zuwandte (Hitler-Stalin Pakt), so sieht es auch mit der Türkei aus. Es muss aber suspekt betrachtet werden, wenn die Türkei noch im Verbund mit der NATO und Parallel noch Gelder vom Westen bekommt, genauso wie damals in Deutschland, man hatte die Nazis kräftig mit Geldern hochfinanziert.

      Meine Aussage werde ich ändern, wenn die Türkei wirklich entweder von der NATO rausgeworfen wird oder sich dazu entscheidet auszutreten und wenn die Gelder vom Westen nicht mehr in die Türkei fließen.
      Alles andere ist Verblendung des logischen Verstandes.

    • „Die Parallelen von Türkei und Deutschland wie in der Nachkriegszeit des 1. Weltkrieges ist unstrittig glasklar.“

      Also mir ist das nicht unstrittig glasklar.

    • @ KenFmFan nehmen Sie bitte noch den nächsten Satz dazu und dann überlegen Sie, was man mit den Versailler Vertrag mit dem deutschen Volk veranstaltet hatte. Dann nehmen Sie diese EU-Beitrittsverhandlungen mit der Turkei, so Visa-Erleichterung, und die im Beitrag dargelegten Fakten zur Demütigung des türkischen Volkes, wenn Sie da keine Parallelen sehen, dann sind die Nebelkerzen richtig gut.

    • Son_Snow,

      alles Nebelkerzen. Schon möglich, berücksichtigt man, daß der Hick-Hack vor allem reaktionären Kräften hier wie dort nützlich ist.
      Und dennoch erscheint es, daß die Bruchlinien nicht allein gespielt sind, sondern ebenso innerhalb der Eliten auftreten, so wie sie das innerhalb der Gesellschaft auch tun.
      Siehe die allüberall auftretenden Anspannungen, innerhalb der USA, innerhalb Europas und global. Sicherlich ist dieses manchen der Eliten äußerst recht(s), manchen anderen wohl eher nicht.

      Von der Türkei läßt sich in diesem Fall eines sagen, entweder ist sie in einer komfortablen Situation, umworben von Ost und West, oder sitzt zwischen den Stühlen, zwischen Ost und West.
      Wobei es schon perfide ist, daß dieses Spaltungsdogma in Ost und West wieder eingeführt wurde.

      Seit ungefähr Herbst vergangenen Jahres wird eine mögliche eurasische Neuorientierung der Türkei häufiger erwähnt. Aktuell hier:

      Türkei blockiert Projekte zwischen Österreich und NATO – Als nächstes eurasische Neuorientierung?

      RT Deutsch fragte, ob eine russisch-eurasische Neuausrichtung der Türkei als Alternative in Ankara wahrgenommen wird? Der AKP-Politiker beantwortete:
      „Natürlich, die Türkei denkt ernsthaft über einen Beitritt zur Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit nach, die von Russland und China dominiert wird. Die USA wissen darüber Bescheid und sind offen besorgt. Für die Türkei ist ehrlich gesagt eine Brückenfunktion zwischen den USA und Eurasien die beste Variante. Die Türkei könnte in Zukunft das verbindende Glied werden, deshalb ist eine pro-westliche Einseitigkeit nicht geboten. Ich kann versprechen, dass ein neues System für die Türkei kommt.“

      https://deutsch.rt.com/europa/47894-arbeitstitel-turkei-osterreich-beef/

    • Box, danke für die Links, das hatte ich ganz übersehen. Ich denke nicht, dass Herr Lejeune im Auftrag handelt – nach Gefühl beurteilt. Der scheint mir nicht käuflich zu sein, sondern eher engagiert und authentisch. Ich denke, die Hetze gegen die Türkei hat ganz andere Gründe – Erdogan will aus der NATO. Und dazu müssen auch die unterwandernden Strukturen des Gülen Netzwerkes abgeschafft werden. Aber ich bin mir nicht sicher, es könnte auch anders sein. Letzten Endes eine Frage wem man vertraut…weil ich keine eigenen Erfahrungen in der Türkei habe.

    • Ein krasser Ausschnitt, danke. Beim ersten Anlauf pfeifft Trump Merkel, die schon im Flugzeug ist, wegen schlechten Wetters zurück, dann kein Händeschütteln. Eher wird hier schlechtes Wetter gemacht. Und dabei ist der Kamin dreckig, das Holz gestapelt, das Feuer aus…Keine Blumen, Merkel Körperhaltung Richtung Trump, Trump von Merkel weg. Sollen das Bilder für den Anti-Merkel Wahlkampf sein?

    • „They want us to“ fasst Merkels dienlich ergebende Haltung gut zusammen. Vielleicht hat Merkel von Trump gelernt, dass man auch einfach mal ignorieren kann, was andere von einem wollen oder Nein sagen.

  7. Weiter unten hat Kari gesagt: „Es ist ein Vorgang der sehr gut vergleichbar ist mit jenen im Vor-Nazideutschland.“
    Eine Ansicht, die ich teile. Es wird immer schlimmer, konnte man die letzten 1-2 Jahre durch die Medienrevolution noch mit ein bisschen Gegenaufklärung rechnen, wurde dieses „Problem“ von den Eliten nun erkannt, und es wird entsprechend dagegengearbeitet.
    Nicht nur, dass so jemand wie Rainer Forster seinen Job verliert, nur weil er einen Film zeigt oder Dr. Ganser einladen möchte (!), es werden auch Stück für Stück immer schärfere Gesetze erlassen, so z.B.:

    „Bundesjustizminister Heiko Maas hat heute den Entwurf zum Netzwerkdurchsetzungsgesetz vorgestellt, mit dem gegen Hate Speech und Fake News in sozialen Netzwerken vorgegangen werden soll. Es enthält einige sehr problematische Regelungen, die privatisierte Rechtsdurchsetzung befördern und einen massiven Eingriff in die Meinungsfreiheit darstellen.“
    https://netzpolitik.org/2017/analyse-so-gefaehrlich-ist-das-neue-hate-speech-gesetz-fuer-die-meinungsfreiheit/

    Es ist an der Zeit, sich dagegen zu wehren.

    • Hallo Volume,

      es ist wirklich dringend geboten sich dagegen zu wehren.

      Besonders in der Causa D.Ganser und Opfer die drum herum enstehen, stelle ich mir gerade folgende Frage;

      Hätte seinerzeit eine ähnlich grosse Anzahl Menschen, die ähnlich absurde Verschwörungstheorie, dass die RAF Alfred Herrhausen ermordet hat, lauthals angezweifelt.. Was wäre mit den Skeptikern damals passiert?

      Oder haben die als „Eliten“ maskierten Unrechtsbewahrer primär Angst davor, dass ich Ihnen, ohne dass wir uns je persönlich begegnet sind, einfach antworte? Dass wir uns gegenseitig austauschen und ALLE voneinander Informationen erhalten und somit lernen können. Manchmal zweifle ich doch sehr an meinen eigenen Gedankengängen.

      Wenn z.B. ein Daniele Ganser dafür angegriffen wird, weil er u.a. mit dem eindeutig ganz rechts verortetem K.H. Hoffmann ein Gespräch über das Oktoberfest-Attentat, sowie auch der rechten Szene der 80er Jahre allgemein führt, ist das völlig absurd und verfolgt eine ganz andere als die vorgeschobene Agenda. Es geht um die Diskreditierung unserer klügsten und mutigsten Köpfe und dagegen müssen wir uns wirklich zur Wehr setzen. In Foren, Leserbriefen und im persönlichen Umfeld. Sonst sind wir die nächsten die mundtot gemacht werden.

      andi

    • Natürlich haben sie Angst. Deswegen ja die Unterdrückung: die Fakten sind so eindeutig, dass man alles tun muss, damit die Leute sie nicht erfahren.

    • Ja wir müssen uns wehren. Indem wir von der uns rechtlich zugesicherten Meinungsfreiheit auch wirklich Gebrauch machen.

      Herrhausen und RAF halte ich auch für eine Verschwörungstheorie. Meine Interpretation dazu: da Herrhausen und Kohl befreundet waren, war Herrhausen sicherlich informiert (wie wohl Kohl auch) dass in einigen Jahren die Mauer fallen soll, daher hat er die Deutsche Bank Richtung Osten geöffnet, was ihr später einen grossen Vorteil verschafft hätte. Dazu kam die geplante Entschuldung der armen Länder…

    • Jetzt nicht mehr alleine Zensur (Vor allem in der Schweiz).
      Nun auch Redeverbote: In der Schweiz wie in Deutschland.

      Der Meinungsterror, die Diktatur schreitet rasend schnell voran.

      Zielt vor allem auf die Person:
      Geri Müller CH, Rainer Forster D, Daniele Ganser CH, der nächste ziemlich sicher Martin Lejeune D. Und der nächste? Und der nächste? ………

      Es geht um die „Meinungsäusserungs- und Informationsfreiheit“ Art. 19 AEDMR. Es geht auch darum, dass mit gleichem Mass gemessen wird.

      Die untenstehende Aussage auf dem Video ist die Meinungsäusserung von Martin Lejeune. Ist auch plausibel. Solange ich keine gegenteiligen Fakten habe betrachte ich Martin Lejeune als sehr verantwortungsbewussten Journalisten.
      „BND Skandal Bundesnachrichtendienst“
      https://www.youtube.com/watch?v=puiJ7Zjm0CY

    • Letztlich ist es ein Informationskrieg.
      Man muss niemanden überzeugen, das sollen die Menschen selbst für sich entscheiden. Sie brauchen nur unabhängige Informationen, jemanden, der ihnen die andere Seite der Medaille zeigt.
      Ich habe schon darüber nachgedacht, sich zusammen zu schließen (Verein oder informelle Gruppe), und zusammen an einem gut recherchierten Vortrag mit einer allgemeinen Übersicht über die aktuelle Lage zu arbeiten.
      Themen: Kriege &F Finanzsystem. Das reicht erstmal völlig.
      Dann im kleinen oder größeren Kreis Vorträge halten und so viele Menschen wie möglich informieren. Könnte mir gut vorstellen, dass das „unter dem Radar“ ganz gut funktioniert.

    • Volumen
      Ja, unter dem Radar, in kleinen Kreisen, das ist eine möglicherweise effektivere Lösung als über ein Forum, in dem
      der „Feind“ mitliest und jeden deiner Schritte beobachten und entsprechend Maßnahmen ergreifen kann.
      Wie hat Jesus seine Jünger aufgefordert:
      Werdet Menschenfischer!

  8. A Propos Nuoviso…, das frei Portal, das hier angesprochen wurde

    hier ist ein Interview von Robert Stein mit einem sehr engagierten Ehepaar, das dringend beachtet werden sollte:
    https://www.youtube.com/watch?v=DsyXg8b9R9g
    Das Ehepaar Reusing macht nämlich eine Verfassungsklage. Sie haben sich, als Laien, so hervorragend in die Juristik eingearbeitet, dass man nur staunen kann. Sie machen in Deutschland eine Verfassungsklage gegen den Bundeswehr-Einsatz in Syrien – sie geben nicht auf, obwohl ihre letzten Verfassungsklagen schon abgewiesen worden sind. Sie beobachten auch, dass die Grundrechte abgebaut werden (!), was alarmierend ist. Sie beobachten das Zeitgeschehen sehr genau und warnen davor, dass seit Ende Januar wieder eine Flugverbotszone über Syrien diskutiert wird … und nach 90 Tagen könnte sie relevant werden und damit die Gefahr eines Weltkriegs. Die Syrien-Krise ist also noch nicht überwunden. Also: Wer Zeit hat, sollte sich dieses Video unbedingt ganz anschauen – auch wenn es anstrengend ist, weil viele Paragraphen vorkommen und man ganz wach und konzentriert bleiben muss.
    es ist frappierend, wieviel Details, Paragraphen, Gesetze und Daten sich Volker Reusing merken kann.

    Und noch etwas: Die beiden haben auch erfolgreich gegen den Lissabon-Vertrag geklagt – und sie fanden damals Gehör beim Richter Di Fabio – mehr darüber in dem oben verlinkten youtube-Video.

    Solch engagierte Leute wie das Ehepaar Reusing sollten von den alternativen Medien breit unterstützt werden – bitte helft mit, dass ihre Klage nicht schon wieder von vorne herein abgeschmettert wird. ES geht nämlich um sehr, sehr viel: Vielleicht sogar um unser aller Leben – in jedem Fall jedoch um die Rückgewinnung der Zivilisation – denn wenn diese westlichen, gruppenegoistischen Ressourcen- und Machtkriege so weitergehen und man sich weiterhin so willkürlich über Völkerrecht, UNO- und Grundgesetz hinwegsetzt und illegale Kriege durchführt, wie es seit 1999 verstärkt geschieht, läuten wir den westlichen und mitteleuropäischen Kulturtod ein und verraten Jesus Christus, der für alle Menschen gestorben und auferstanden ist. Ich schäme mich sehr, dass sogenannte „christliche“ Länder den Nahen Osten in Flammen gesetzt haben. Das ist ein Verrat an der Botschaft des Religionsstifters.
    Viele Grüße
    Angelika Eberl

  9. Anbei eine Bestätigung daß die Meinungskontrolle nicht allein durch die gleichgeschalteten MSM, sondern auch z.B. durch „Feldkaplane“ der Kirchen, wer hätt’s gedacht, erfolgt:

    „Leider sind wir heute umgeben von politischen Kräften, die diesen europäischen Ansatz eines friedlichen, pluralen Zusammenlebens gezielt zerstören wollen. Dabei greifen sie auf die alten, elenden Instrumente des Nationalsozialismus zurück. Sie schüren völkisch-rassistische Ressentiments und bringen Menschengruppen gegeneinander auf. Sie wenden dabei genau die Mittel an, die Europa schon einmal in die Katastrophe geführt haben: Demokratieverachtung, Politiker-Bashing, Absage an Pluralität, Fremdenfeindlichkeit, Islamophobie und Antisemitismus, Diskursverweigerung und eine niedrige Hemmschwelle zur Gewalt. Ob Le Pen, Wilders, Strache, Kaczyński, Orbán, Petry, Höcke, Gauland oder auch Trump, Erdoğan und Putin – sie alle eint die gefährliche Ideologie eines völkischen Nationalismus.
    (…)
    Niemand sollte sich Illusionen machen: Die Neu-Nationalisten werden, wenn es Spitz auf Knopf kommt, keinen Moment zögern, Freiheitsrechte einzuschränken, Pressefreiheit auszuhebeln, Pluralität zu bekämpfen. Erdoğan, Putin, Trump zeigen, wie es geht.“

    (aus der Rede des Pfarrer Wolff i.R. auf dem Marktplatz Leipzig am 12. März 2017)

    Komplett nachzulesen im Artikel:

    „Trump, Erdogan und Putin“ in Wiederholung – ein weiterer Beleg für die üblich werdende Selbstgleichschaltung

    Wie eine gestanzte Formel packen Menschen, von denen man diese Agitation nicht erwarten könnte, Putin zusammen mit Trump und Erdogan. So geschehen in der einführenden Büttenrede zum alternativen Kölner Karneval, der Stunksitzung (ab Minute 57), so gebraucht vom Mitinitiator von Pulse of Europe (siehe c. der heute wiedergegebenen E-Mails zum Thema) und so auch der frühere Pfarrer der Thomaskirche in Leipzig, Christian Wolff, in einer Rede bei der letzten Sonntagsversammlung der PR-NGO Pulse of Europe. Und an vielen Stellen sonst begegnet einem das Zusammenspannen von Putin mit Erdogan und Trump. Die Absicht ist klar: Putin soll mit dem schlechten Image der beiden anderen Präsidenten beklebt werden. Das ist offensichtlich Teil einer großangelegten Strategie der Meinungsmache. Albrecht Müller.

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=37430

    Es läßt sich sehr schön herauslesen, wie die Mittel und Wege die man beklagt, von einem selbst benutzt und beschritten werden. Oder anders, es wird bass gelogen.

    • Und zur Bestätigung daß hier nicht zwangsläufig eine transatlantische Vasallenschaft, sondern eher eine Vasallenschaft gegenüber dem international agierenden Großkapital, nach einer bestimmten Formel, gepflegt wird:

      Das Grundgerüst der Macht: Trumps Erfolg macht die imperiale Machtstruktur des Westens sichtbar
      von Gert-Ewen Ungar

      Die manipulative Berichterstattung über Trump zeigt, dass deutsche Eliten keine Vasallen der USA sind. Es ist vielmehr eine Ideologie, die des Neoliberalismus, die sich in die Institutionen gefressen hat. Vor allem in den Journalismus des Mainstreams.
      (…)
      Dabei zeigen sich aber eben nicht nur Netzwerke und Seilschaften, die verbleibende demokratische, staatliche Strukturen unterwandern und immer weiter aushöhlen. Es zeigt sich darüber hinaus auch das ideologische Programm, das diesen postdemokratischen Strukturen zugrunde liegt. Es ist das Programm des Neoliberalismus.

      Dieser steht für die Verarmung weiter Teile der westlichen Bevölkerung, die Erosion des Sozialstaates, die Entmachtung der Gewerkschaften und der linken Gruppierungen, dafür aber für die Globalisierung im Interesse der Konzerne und einen entfesselten Finanzmarkt.
      (…)
      Insbesondere, was Deutschland angeht, wird hier seit einigen Wochen offenkundig, wie wenig die deutschen Eliten – und das widerlegt lange gepflegte Mythen der nationalen Rechten – bloße Vasallen eines US-amerikanischen Projekts von Globalisierung sind. In den offen ausgestoßenen Drohungen gegen die neue US-Regierung wird deutlich, wie sehr die deutschen Eliten selbst treibende Kraft eines Projektes sind, das sich gegen die Bürger und Nationen in ihrer Gesamtheit richtet.
      (…)
      Mögliche Quellen nötiger Gegenstandpunkte sind Blogs und alternative Medien, Quelle ist aber auch jeder Einzelne, der mit seinem Wissen zur Aufklärung beitragen kann. Und natürlich muss die Präsenz von ausländischen Agenturen ausdrücklich begrüßt werden, die ihre jeweilige Sicht zum Diskurs beitragen. Dies dient der Meinungsvielfalt und der Stabilisierung demokratischer Prozesse.

      Es bedarf dringend einer Pluralisierung des Journalismus. Der ideologisch gekaperte Mainstream-Journalismus ist schon längst nicht mehr in der Lage, diesen Beitrag zu leisten, wie ein Blick auf Süddeutsche, Zeit, Spiegel und Tagesschau zeigen.

      https://deutsch.rt.com/meinung/47803-trump-erfolg-imperiale-machtstruktur/

  10. ick hab mal langeweile und werde auch mal ein Kommentar ablassen!
    hier reden ja wie immer, alle aneinander vorbei. wie immer!
    1. der erste teil der Analyse ist Blödsinn.
    -die aktuellen Ereignisse türkei/Europa/brd beginnt ja nicht in versaille , sondern türkei/prowestlich/intervention-syrien/abschuss-ru-Flugzeug/putsch dann folgt ein offensichtlicher Politikwechsel Richtung Souveränität vom westen!!
    2. Immigration????? wozu soll das führen? bitte ein Staat benennen, welches Erfolg mit Migration hat/hatte!!!

    • Da Sie ja Langeweile haben, könnten Sie die Zeit nutzen darüber nachzudenken, ob vielleicht sogar Sie ein Ergebnis von Migration sind. Es würde Sie gar nciht geben, wenn Menschen sich nicht über den Planeten ausgebreitet hätten. Vielleicht sind Sie sagar Ergebnis der Migration einer Samenzelle zu einer Eizelle.

  11. Gute, knackige Übersicht zum aktuellen politischen Geschehen. Die Rundumbetrachtung zur völlig misslungenen Desavoierung von Daniele Ganser in der TV-Sendung Arena fand ich besonders gelungen.

    Die deutsche Berichterstattung in den Main-Medien über die Herren Trump, Putin und Erdogan ist an Einseitigkeit kaum noch zu überbieten und Zeugnis für das fast vollständige Medienversagen. Hoffentlich driftet Deutschland nicht in Richtung Diktatur ab. Die eine oder andere Maßnahme, insbesondere zur Einschränkung der Meinungsfreiheit im Internet, lässt Schlimmes befürchten.

    • sehe ich auch so. Hatte dazu Herrn Ganser und auch den Fernsehsender angeschrieben. Wer hätte das gedacht. Die süübere Schwiz. LoL.
      Die Einschränkung der Meinungsfreiheit erfolgt im Schweins-Galopp. Beobachte das schon länger.

  12. Ja
    dank kenfm gibt es zum Thema Türkei verschiedene Gesichtspunkte
    schnelle Verurteilungen auf erdowan wären zu einfach, da hat Kenfm Recht!!
    Das 1,5 Millionen wahlberechtige Türken alleine in Deutschland ist von der Zahl nicht zu unterschätzen, Aber Kenfm macht sich wie in anderen Punkten etwas zu leicht,
    Das sich viele nicht angenommen fühlen hier ist zum Teil unsere Schuld,
    Das trotz in Deutschland geboren nicht anerkannt zu fühlen sehr traurig, Aber das ist nur ein Teil der Wahrheit. Kenfm macht es sich zu einfach. Das Beispiel Niederland wie jahrzehntelang die Ausländer/ Einwanderungspolitik betrieben wurden ist ein schlechtes Beispiel. Es haben sich wie hier Paraelgesellschahten gebildet die sich abschotten bestenfalls nur brüchstückartig die Landessprache beherrschen ist ein schlechtes Beispiel, Fördern und Fordern alles andere geht nicht.
    Die Türken die in Deutschland leben sind in der Mehrzahl sehr konservativ im keinen Verhältnis wie in der Türkei deshalb ist erdowan auf die Stimmen angewiesen.
    Ja wenn ich u.a mit Türken über Pressefreiheit, Religionsfreiheit reden interessiert sie das nicht.
    Pressefreiheit gibt es in der Türkei so einfach ist das für Sie.
    Für Kenfm gibt es vielleicht??eine 5 Kolonne aus der Türkei gesteuert. Es gibt sie die Jubelvereine
    die Spitzeleinheiten die hass Prediger im Netz wer eine andere Meinung als die Erdowananhänger hat. Das kritische Deutschtürken in der Türkei wenn sie das Land betreten verhaftet werden ist kein Versehen, ja dann kommt wieder in anderen Länder ist es schlimmer!!

    Lieber Kenfm dein Portal ist toll,
    Aber die Vergleiche bzw. die Verniedlichung gegenüber das Regime in der Türkei zu relativieren und mit anderen Ländern zu Vergleichen ist nicht toll. Ich würde mich mal mit Kurden unterhalten in Deutschland oder mit Journalisten die fliehen mussten!!!!
    Dann die leise Kritik gegenüber das Regime in Russland ja ganz schwach
    Anscheinend möchte man nicht die Gesprächspartner in Russland verärgern!!!!
    Das in Russland Journalisten einfach sterben ist anscheinend keine Meldung wert und falls doch ist in der USA alles schlimmer. So sehen viele Nachrichten wenn es um Russland /Türkei geht.
    Im Mittelpunkt steht der Mensch

    • Ich will mich nicht auf sie Einschießen, aber irgendwie habe ich den Verdacht, dass sie auch nur den Senf wiederkäuen, den wir ja so wie so jeden Tag höre. Ich nehme an, ihre Erkenntnisse sind durch gezielte eigene Recherche, da sie ja sicher des Türkischen in Schrift und Sprache mächtig sind, mühsam erworben worden.
      Ach wird ihnen der Schriftsteller Orhan Pamuk ein Begriff sein, und sicherlich haben sie das Buch “ Diese Fremdheit in mir“ gelesen.
      Falls nicht, würde ich dazu raten, denn hier bekommen sie einen relativ guten Eindruck von der türkischen Gesellschaft. Es sind nicht nur politisch uninteressierte ungebildete Menschen, die in dumpfem Nationalismus ihre Volksseele gestreichelt haben wollen. Es herrscht ein weit aus intensiveres politisches Engagement, und es gehen wesentlich mehr Menschen wie bei uns, für ihre Rechte auf die Straße.
      Aber sicher haben sie recht, wen sie glauben, jeder Türke sammelt seine sexuellen Erfahrungen im Ziegenstall. welches ja von Herrn Bömermann bestritten wird.

    • OK Übersetzer das mag ja ihre Meinung sein aber ich finde es nicht nett von ihnen über einen Menschen zu schreiben,der nicht an der Diskussion teilnimmt,sie aber offenbar nicht in der Lage zu sein scheinen dessen Namen richtig zu schreiben.
      Bei einer ordentlichen Unterhaltung sollten sie diese Diffamierung anderer Menschen in Form von Vorsätzlich Falsch geschriebenen Namen unterlassen.
      Ich denke Höflichkeit zählt,wir sind hier nicht bei RTL2.

  13. Wieder eine sehr gute MMM – diesmal kürzere Sendung mit kürzerem Intervall zur letzten, finde ich gut. Vielen Dank für die unermüdliche viele Arbeit.

    Dutschke, Ganser, Förster…je grösser der Widerstand gegen ihr Tun, umso wichtiger ist/war es. Ich denke, wenn wir ein neues Real-New-Netzwerk haben wollen, müssen wir Strukturen aufbauen das zu bezahlen. Vielleicht ein Fond für jene, die man versucht klein zu kriegen? Die Leute an vorderster Front dürfen wir nicht hängen lassen.

    Es sollte eigentlich in Dtl. Interesse sein, mit der Türkei gut auszukommen, aber da gibt es wohl Interessen, die genau das verhindern wollen…

    • Rudi Dutschke wäre hier bei KenFM in den Kommentaren zensiert, gesperrt und gelöscht worden.

    • „Dutschke, Ganser, Förster…je grösser der Widerstand gegen ihr Tun, umso wichtiger ist/war es. Ich denke, wenn wir ein neues Real-New-Netzwerk haben wollen, müssen wir Strukturen aufbauen das zu bezahlen. Vielleicht ein Fond für jene, die man versucht klein zu kriegen? Die Leute an vorderster Front dürfen wir nicht hängen lassen.“

      An sowas hatte ich auch schon gedacht. Die Geschichte von Nuoviso war mir bekannt. Habe die angeschrieben und auch einen Dauerauftrag, genau wie für KenFM, eingerichtet. Leider sind meine finanziellen Mittel sehr begrenzt.
      Deswegen fand ich ihren Einwurf wegen eines Fonds sehr interessant.
      Vielleicht finden sich hier noch mehr Leute, die Ideen haben und wir das gemeinsam umsetzen können. Würde mich sehr freuen.

  14. Jetzt müsste eigentlich jeder Schläfrige merken, dass irgendetwas mit der Welt nicht stimmt, wenn selbst die gemütlichen und neutralen Schweizer anfangen sich für internationale Geopolitik zu interessieren. Man fragt sich welchen Nutzen die Schweizer wohl haben mögen, wenn Sie einen der eigenen Bürger so deartig mit plumpen Methoden anfeinden, nur um diese dumme Verschwörung von 9/11 zu verteidigen. Die hat doch gar nicht in der Schweiz stattgefunden, man könnte doch meinen dass die Schweiz bei 9/11 so gelassen sind, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt. Was ist da los?

    • zur Schweiz empfehle ich das Buch von Werner Rügemer „Grüezi! Bei welchem Verbrechen dürfen wir behilflich sein?
      Gibt es bei booklooker gebraucht. Lässt sich sehr gut lesen.

    • @ palina Vielen Dank für die Empfehlung. Doch der Kommentar ist eine sarkastische rhethorische Frage.
      Wer logisch denken kann, würde sofort festellen können, dass es an ein Wunder grenzt warum so ein kleines Land so lange wenig beschadet inmitten einem kriegerischen Kontinent neutral bleiben kann, auch wenn er einige andere Fakten nicht kennt.
      Solange die Bank für internationalen Zahlungsverkehr in Bern sitzt, haben alle die Finger fern von der Schweiz zu halten, sogar die Russen.

  15. SCHWEIZ
    DIFFAMIERUNGS- UND VERLEUMDUNGS-KAMPAGNE GEGEN DANIELE GANSER

    Wie erwartet hat sich nun, neben dem Schweizer Fernsehen SRF und der sich als „links“ bezeichnenden Wochenzeitung WOZ (mit Nähe zur deutschen TAZ) welche die Diffamierungs- und Verleumdungskampagne gegen Daniele Ganser angestossen haben, auch der sich linksliberal bezeichnende „Tages-Anzeiger“ (liiert mit der Süddeutschen Zeitung), und grösste abonnierte Tageszeitung der Schweiz, der Hatz gegen Daniele Ganser angeschlossen. Schweizerische Presseorgane die sich noch nicht dieser Hass-Kampagne angeschlossen haben werden dies früher oder später noch tun. Gemeinsam wollen sie Daniele Ganser zum Schweigen bringen.

    Die offizielle Version von 9/11 ist für Schweizer “Journalisten” ein unantastbares “religiöses” Dogma. Darf nicht hinterfragt, in Frage gestellt warden. Auch wird kein Schweizer „Journalist“ gegen die Inquisition oder Hexenjagt gegen Ganser klar Stellung beziehen. Ältere aus Angst, nicht mehr publizieren zu können (!) und jüngere aus Angst vor wirtschaftlichen Konsequenzen. Ein geistiger Rückfall ins Zeitalter der Inquisition (12./13. Jahrhundert).

    Es ist ein Vorgang der sehr gut vergleichbar ist mit jenen im Vor-Nazideutschland. Auch damals wurde der Faschismus von Seiten der den Eliten ergebenen Medien unterstützt und gefördert als die Eliten befürchteten Macht, Geld, Prestige und dergleichen einbüssen zu müssen. Sie geben zwar vor, den Rechtsextremismus zu bekämpfen. Ihr Interesse ist, wie wir jedoch wissen, immer Macht. Nicht das Allgemeinwohl.

    Es sind auch heute wieder, wie damals zur Zeit Hitlerdeutschlands, die gleichen Eliten die, wie auch damals, mit der Macht kollaborieren, an der Macht teilhaben. Die wie damals um Verlust an Macht, Geld, lukrativen Stellen und Prestige fürchten: Die Eliten der Medien, der Parteien, Universitäten, Kirchen, der übrigen Institutionen und Organisationen, NGO’s, Lobbyorganisationen, Stiftungen, auch Friedens- und Menschenrechtsorganisationen, Gewerkschaften, ….

    NB
    2014 hatte die obenerwähnte Wochenzeitung WOZ aus fadenscheinigen Gründen eine Hatz angestossen gegen den damaligen Nationalrat (Deutschland: Bundestagsabgeordneten) und, heute noch, Stadtrat in Baden (18’000 Ew.) Geri Müller. Im Verbund mit „rechten“ Presseerzeugnissen und dem, ebenfalls obenerwähnten, Tages-Anzeiger hat sie „mit Erfolg“ die politische Karriere von Geri Müller ebenso weitgehend zerstört wie sie ihn mundtot gemacht hat. Der eigentliche, jedoch von den Medien nie erwähnte, Grund Geri Müller mundtot zu machen war, dass Geri Müller ein Politiker (der einzige) war, der glaubwürdig Palästina wohlgesinnt war und auch dazu stand.
    Der WOZ-“Journalist” der die Hatz gegen Geri Müller angestossen hatte, ist auch heute wieder bei der Diffamierung- und Verleumdungskampagne gegen Herrn Ganser mit dabei..

    • Danke Kari, für dieses aufklärende Kommentar! Wirklich erschreckend, aber wundern kann es nicht mehr. Es läuft ja im Prinzip überall das selbe ab. Bezüglich der Palästina-Frage: Gehe ich falsch in der Annahme, dass in der Schweiz viele einflussreiche Zionisten beheimatet sind? Und in Bezug auf Ganser: Wie ist es denn mit der NZZ?

    • Deine Anfrage, Veganislove, hat mich sehr gefreut.
      Meine Antwort:

      NZZ war immer und ist auch weiterhin das Sprachrohr der Hochfinanz, des Neoliberalismus, der Wirtschaft, auch der Rüstungsindustrie. Ist auch Pflichtlektüre der “Gebildeten”, der Universitäten. Als Presseportal der “Intellektuellen” versteht sich auch das “linke” Presseportal “Infosperber.ch”.
      Um ihre “intellektuelle” Leserschaft nicht zu sehr zu verärgern geben sie sich neutral und differenziert. Dazu üben sie auch an der SRF leichte Kritik (kaum jedoch die NZZ). Allenfalls beanstandet man bei SRF formelle Fehler oder Verstösse gegen journalistische Grundregeln (bei NZZ nicht einmal das). Bei NZZ wird Daniele Ganser Widersprüchlichkeit und anderes mehr angelastet und letztlich bleibt Daniele Ganser eben eine umstrittene, fragwürdige Person. Eben ein Verschwörungstheoretiker.
      Es wird nie danach gefragt, was die Gründe dafür sind, dass die Glaubwürdigkeit von Daniele Ganser untergraben werden soll und warum gerade bei Ganser die journalistischen Grundregeln derart massiv verletzt werden. Warum die Medien gerade Ganser derart diffamieren, diskreditieren, demütigen. Offensichtlich sind auch die Leser der NZZ für ihre “Journalisten” zu dumm um ernsthaft auf die Gründe ihrer Proteste einzugehen. Der Artikel von Rainer Stadler in der NZZ vom 2. März spricht eine mehr als nur deutliche Sprache.
      Die Frage, ob in der Schweiz viele einflussreiche Zionisten beheimatet sind kann ich nicht beantworten. Ich gehe davon aus, dass Zionisten, die Israel-Lobbyisten, die Schweiz fest im Griff haben. Ausser dass ich auf meine Zuschriften an Organisationen und Institutionen in der Regel keine Antworten erhalte, und wenn, dann keine aufschlussreichen, weisen auch andere Erfahrungen darauf hin. Wie zum Beispiel der Fall “Geri Müller”. Israel-Lobbyisten, Sayanims agieren, und dies wohl vor allem in der Schweiz, im Dunkeln.

      Viele Grüsse
      Kari

    • Danke auch wieder für die Infos, Kari(ich habe Dich auch nicht vergessen:)). Das ist ja jetzt in Bezug auf öffentliche Meinungsfreiheit/lügnerische Diffamierungskampagnen mindestens genauso schlimm, wie in Deutschland, wenn auch Deutschland wohl das Zugpferd darin gemacht hat. Der Wahnsinn schreitet unbeirrt voran….
      Viele leidensgenössische Grüße in die Schweiz!

    • Schweiz: Zwar unbedeutend im Vergleich zu Deutschland, doch blutbeschmierte europäische Kriegsgewinnlerin wie andere auch. Übrigens: Die Schweiz hat Deutschland ohne bedenken bis ganz zu Kriegsende Waffen geliefert.

      Noch etwas:
      “in Bezug auf öffentliche Meinungsfreiheit/lügnerische Diffamierungskampagnen MINDESTENS GENAUSO SCHLIMM, wie in Deutschland,”.
      Ja? In Deutschland gibt es Blogs und Webseiten in der ausserordentlich hohen Qualität und in der Art eines KenFM oder der NACHDENKSEITEN, wo man seine Meinung (schriftlich versteht sich) äussern und Informationen weitergeben kann. In der Schweiz kann ich es vergessen. Falle umgehend der Zensur zum Opfer. Kenne ich keinen einzigen ebenbürtigen Blog oder ebenbürtige Webseite.

      Freie, moralisch und ethisch saubere Schweiz: Bitte abschminken!

      Solidarische Grüsse
      Kari

    • Die Berliner TAZ war in den 1980er-1990er Jahren noch „unsere“ Zeitung gewesen, bis sie nach 2000 dann immer deutlicher in den Abgrund driftete, vor allem unter Einfluss der Bildzeitung(Kai Dickmann). In diesen Jahren stach die Schweizer NZZ noch erfreulich dagegen ab, daran erinnere ich mich. Deshalb fragte ich danach. Es ist eben durchaus nicht so, dass die Printmedien „schon immer“ so „gemischt“ berichtet haben, sondern dieses allgemeine Abrutschen in Lug und Trug auch in diesem Bereich hat sich Lawinen-artig im Zeitraum der letzten 10-20 Jahren abgespielt. Und zwar, wenn ich da nur an Italien denke, wohl in ganz Europa.

  16. Nazi Vergleich (Methoden), was ist dass? Ein Verklammerungsbegriff?

    was genau macht Bundeswehr in Türkei und Syrien?
    an wen genau werden die deutsche Waffen im Irak tatsächlich geliefert?
    wer hatte die Waffen in Cizre verteilt?
    wer macht die Luftaufklärung für Al-Quaida in Syrien (Al-Nusra)?
    wie kommt es dass PKK Typen sich in Deutschland problemlos über Skype einschalten können, Erdogan aber nicht (zur Info in Türkei gab es 2016 155 Terroranschläge, zum grossten Teil von PKK)?
    NSU wurde von Verfassungschutz betreut, während (weil) die die Türken umgebracht haben
    durch Nazi wurde damals (1937-1939) Österreich mit den Terroranschlägen überschüttet, um Land zu destabilisieren. Das gleiche passirte in Syrien (Türkei?).

    Die Fragen über Fragen
    Soviel über Terror-Unterstützung

    • Ja
      Du Sie haben Teilweise Recht
      Die Spitzbuben sind nicht nur in der Türkei, Russland, USA, Deutschland auch wo anders
      Aber bitte differenzieren, Leider wenn es um die Türkei geht wird wird nur eine Seite gesehen,
      Jahrelang war das Regime in der Türkei bzw. noch immer ein Gehilfe der Nato!!!
      Jetzt wo das Regime sich freischwimmt möchte und eigene Machtintresse entwickelt ist das Regime in der Türkei die Oberschurken. Aber das bedeutet für die Menschen in der Türkei; Syrien / Irak wo schon lange türkische Truppen stehen nichts Gutes.
      Der Konflikt mit den Kurden wird nicht durch Waffen auf beide Seiten positiv verändert
      Menschen sterben auf beide Seiten, Verbrecher gibt es auf beide Seiten!!!
      Zum Thema NSU
      Es starben nicht nur Türken aber das wiesen sie Ja
      Zum Thema NS
      Wer sich nicht auskennt schweigt besser
      Schon der Begriff das jetzige Deutschland wäre faschistisch ist eine Unverschämtheit gegenüber die Millionen Opfer des NS-Regime da gibt es kein versehen, keine Entschuldigung
      Die Unverschämtheiten kamen schon 1990 wo Deutschland keine Waffen an die Türkei geliefert hat
      Schon vergessen
      Unter anderen hat auch das Regime in der Türkei Blut an den Händen alles für den Größenwahn
      von Politiker und Kriegsgewinnler
      Im Mittelpunkt steht der Mensch
      Für das Recht des andersdenkenden

    • Hallo Übersetzer,
      Nicht immer gleich mit gefletschten Zähnen loslegen.
      Wenn sie die Türkei als Regim bezeichnen, scheinen sie auch nur die Tagesshow mit Olli Welkes zu sehen.
      Mann sollte wenigstens wissen, das Erdogan frei gewählt wurde. Das es ca. 3 Mio Menschen in der BRD gibt, die türkische Wurzeln haben, und sich nun seit Wochen eine Polemik von Bömermann bis Ötzdemier anhören müssen, und dennoch friedlich ihrer Tätigkeit nach gehen, verwundert mich schon.
      Dagegen reagiert man bei Nazi vergleichen doch sehr Dünnhäutig, wenn es aus türkischem Mund kommt.
      Jeder Kackarsch aus den USA darf das natürlich, und Anne Will nickt dann andächtig dazu.
      Also beim nächsten Türkeibesuch nicht mit dem Handtuch den Liegestuhl reservieren, kommt bei anderen Menschen auch nicht so gut an.

    • Und wenn ich jetzt auch noch lese, Luftschlag gegen Mosche mit Dutzenden von Toten von amerikanischer Seite bestätigt, werde ich immer stolzer auf unseren westlichen Werte.
      Da sag ich doch mit deutschem Gruß Heil Hinkel

    • @dar10

      Zuerst, ist aus meine Sicht die NATO eine faschistische Organisation des Bankenkartells (Teilweise deswegen, Nazi vergleich). Faschismus als politisches System (wir sind die Guten, die anderen sind Killer) wird gerne angeboten , um als ein Ersatz für die Paranoia (siehe z.B. die Bereitschaft die moslemische Täter (09/11, Charlie Hebdo. Nizza, Berlin usW.) zu akzeptieren, obwohl der gesunde Menschenverstand sagt, dass mit der Geschichten etwas gewaltig nicht stimmt) zu dienen.
      Ferner, haben sie sich gefragt was haben die Deutschen 1939 gedacht, als ihre Truppen irgendwo in Polen den Massenmord veranstaltet haben? Polen damals war genau so weit wie heute Afghanistan. Jeder wusste Bescheid, aber so lange Bier floss und man damit beschäftigt war, die andere zu töten, war dass in Ordnung. Jede glaubte ein Gut-mensch zu sein und in einem Rechtsstaat zu leben. Heute sitzen wir vor der Glotze und genau so wissen wir Bescheid und dennoch passiert absolut nicht!!!! Dass sind nur die Moslems oder Schwarze oder nicht unsere, die getötet werden. Mit welchem Recht behauptet man dennoch, dass man in einer humanistische Demokratie lebt und nicht im Faschismus?
      Zurück zu Türkei. Als persischer Feind besiegt wurde, hat Athen (wie alle großen Imperien) angefangen, die Kämpfe zwischen ihren Verbündete zu fördern un sie damit im Vasalen-Status zu belassen. Der große globale Inquisitor heute verwendet ziemlich die gleiche Taktiken. Die Türken können kaum noch Feind und Freud unterscheiden.

    • Hallo Faris,
      Sie sprechen das aus, was meines Erachtens jeder hier sagen sollte. Ständig von Empathie faseln, sich auf Frieden besinnen und irgend welchen Gefühlsduseleien nach hängen, und die offensichtlichen Defizite nicht mal zu erkennen,
      zeugt nicht von gerade von aufgeklärtem Sachverstand.
      Da spekuliert man lieber mit Halbwissen über 9/11 als das Maul auf zu machen, wenn primitivste Polemik verbreitet wird.

  17. Wo und von wem wurde die FED eigentlich gegründet?

    Im Jahr 1910 fanden sich u.a. N.W. Aldrich (Aldrichs Tochter war mit dem einzigen Sohn von John D. Rockefeller verheiratet), Paul Warburg, sowie J.P.MORGAN und Mitglieder der ROTHSCHILDS zu einem geheimen Treffen auf Jekyll Island auf, um den FED-Act aus dem Boden zu stampfen.

    Der FED ACT ermächtige die FED, Geld auf dem Nichts zu drucken und gegen Zinsen, die NICHT mitgeschöpft wurden, zu verleihen.

    Am 23. Dezember 1913 wurde der FED-Act von Präident Woodrow Wilson in Kraft gesetzt, der später sagte:
    „Ich bin ein zutiefst unglücklicher Mann. Ich hab unwissentlich mein Land ruiniert. […] Wir sind eine der schlechtregiertesten, [vom Kreditwesen] meistkontrollierten und beherrschten Regierungen der zivilisierten Welt, […] eine Regierung der Ansichten und Nötigungen einer kleinen Gruppe herrschender Männer.

  18. Die haben ja Humor, „Einstein präsentiert von Erdgas.“ Das nur weil Herr Ganser ja eine eindeutige Position zu Kohlenwasserstoffen und ihrem Anteil an den Kriegen hat.

    Die Anatomie von Verschwörungstheorien

    http://www.srf.ch/play/tv/einstein/video/die-anatomie-von-verschwoerungstheorien?id=94905414-61a4-40fe-ba8c-1c8048ed7a76

    Weiters gilt, wer Zweifel an den offiziellen Darstellungen von 9/11, Pearl Harbor, Klimawandel, Kennedy-Mord, US-Raumfahrtprogramm, usw. hat, ist als Kind vom Wickeltisch gefallen.

    Elvis war aber nicht, wie hier bei MMM erwähnt, dabei, dafür aber UFOs und die Protokolle der Weißen von Zion.

    Man rührt eine Sauce, nach dem Rezept der Bibel, da kann jeder nehmen oder ablehnen was er denn möchte. Nebenbei liefert das noch Zündstoff für hitzige Kleinkriege.

    Aber der Moderator von „Arena“ weiß Abhilfe:

    „Mehr Zeitungen abonnieren! Mehr Zeitungen lesen, Radio hören, Fernsehen schauen!“

    http://www.solothurnerzeitung.ch/schweiz/arena-moderator-jonas-projer-ich-finde-ganser-wurde-nicht-blossgestellt-131014259

    Denn wie jeder brave MSM-Soldat weiß, Bücher und das Internet sind der leibhaftige Gott-sei-bei-uns.
    Wo kämen wir hin wenn jeder aktiven anstelle von passiven Medienkonsum betreiben würde und am Ende noch selber denkt.

    P.S.: Der Kampfbegriff „Verschwörungstheorie“ hat hier seinen Ursprung:

    Das Argument Verschwörungstheorie und sein CIA-Ursprung
    (…)
    Interessanterweise kam der Begriff Verschwörungstheorie erstmals in den Medien nach Bekanntwerden des Warren Reports zur Ermordung John F. Kennedys auf, als man seitens der CIA Kritik(er) am Report und an der Kommission, die ihn erstellt hat, mit nachfolgendem Dokument mundtot machen wollte und sie erstmals in die Ecke der Verschwörungstheoretiker stellte, in dem man regelrechte Tipps zum Ungang mit „unangenehmen Kritikern“ und wie man diesen begegnen kann gab:
    CIA Dokument #1035-960

    https://www.konjunktion.info/2014/10/das-argument-verschwoerungstheorie-und-sein-cia-ursprung/

    P.S.S: Ich hätte noch eine Verschwörungstheorie im Angebot. Im Jahr 1913 trafen sich international agierende Privatbankiers um das Federal Reserve Bankensystem (FED) zu begründen. Nicht daß ihnen dieses Konzept der privaten Geldschöpfung eine unglaubliche Machtfülle verschafft hätte. Oder doch?

    • Die wichtigste Frage ist immer wieder: Wem gehören die Medien? Wessen Interessen vertreten sie?

      Wenn 9/11 keine Verschwörung war, warum wurde dann gleich Afghanistan mit Krieg überzogen, oder war das keine Verschwörung von Osama bin Laden udn seiner Gang?

      Leute vom SRF: Macht doch mal eine Sendung über die Anatomie von False Flag Terroranschlägen. Da wird ein Schuh draus.

  19. Hallo Herr Jebsen!
    Danke für die sehr gute Sendung, die ich mit großem Interesse verfolgt habe. Ich darf zwei Punkte der Kritik anmerken?
    Ich bitte Sie doch etwas genauer zu recherchieren. Hier mal die Staaten mit gemeinsamer Grenze zur Türkei: Griechenland, Bulgarien, Georgien, Armenien, Iran, Irak und Syrien. Russland kann ich da nicht finden! Es gibt keine gemeinsame Grenze! Natürlich ist die Osttürkei Russland sehr nahe, aber das bedeutet nicht automatisch eine gemeinsame Grenze! Und, nicht vergessen, Georgien will in die Nato. Abchasien und Südossetien haben mehrfach Aufnahmeanträge an die RF gestellt, die vom Kreml jedoch, unter Verweis auf das Völkerrecht, immer wieder abgelehnt werden.
    In ihrer berechtigten Kritik am Vorgehen gegen die (noch) freie Presse fehlte mir die DWN (Deutsche Wirtschaftsnachrichten). Ich lese sie seit Jahren und kann aktuell leider nur die Überschriften lesen, weil ich mir, ich beziehe HartzVI, ein Abo nicht leisten kann.

  20. Lieber Ken Jebsen,

    ein interessanter Beitrag, der die Problematik der Türkeihetze gut beleuchtet.
    Einen ganz wichtigen Punkt dieses „Marionettenschauspiels“ hast du allerdings vergessen: Das ganze Theater ist eine klassische win-win Situation.
    Erdogan gewinnt in der Türkei (oder eben in Dtld.) die Stimmen seiner Landsleute, weil er teils heftig auf „Nazi“-Rethorik setzt und so die Wut vieler Türken bedient.
    Unsere Parteien hingegen können sich als besonders national und hart im Auftreten gegenüber bösen Diktatoren aus dem Ausland präsentieren und so bei der Wählerschaft der AFD, oder wie eben in den Niederlanden bei Wilders geschehen eben generell der Rechtspopulisten wildern.

    Also: beide gewinnen durch ein fingiertes Geplänkel, letztlich zieht man doch am gleichen Nato-Strang und schafft es ein weiteres Mal, die Bevölkerung schlichtweg zu verblöden.

  21. Wohltuend fand ich, dass Ken glaube ich absichtlich versucht hat, für seine Verhältnisse langsam zu sprechen und nicht zu überpacen.

    Inhaltlich fand ich das eine vergleichsweise schwache Sendung. Ich habe so gut wie nichts Neues erfahren. Und die Politik von Erdogan finde ich einfach komplett inakzeptabel und stimme diesbezüglich ausnahmsweise auch mal mit vielen MSM überein. Natürlich sollten wir nicht in Hochmut verfallen ob unserem ach-doch-so-vorbildlichen Rechtsstaat und sollten das Thema auch nicht zusätzlich aufblasen.

  22. Zu Erdogan:
    eine derart primitive Außenpolitik ist einfach in keiner Weise akzeptabel. Hinzu kommt das der Isalm und insbesondere die Türken immer wieder ihre Drohung von der Eroberung Europas aussprechen und das ist vor allem durch ihre Religion begründet die sich zwar selber auf Religionsfreiheit beruft aber selber keinen einzige andere Religion anerkennt und sogar dazu aufruft alle anderen zu bekämpfen und zu belügen und umzubringen. Alleine die Aussagen des türkischen Aussenministers sind derart unverschämt das man annehmen muss das es ihnen mit ihrer Religion auch ernst ist, sie leben noch im 600.
    Hier hätte schon lange ein NEIN gehört, es sind ja nicht die Europäer die in der Türkei sich daneben benehmen sondern es sind die Türken und ihr habt uns nichts zu befehlen aber wir müssen euch befehlen sagt wohl alles, hier ist Jebsen sehr einseitig, im Stolz bin ich verletzt und der Islam muss sofort verboten werden hier kann nicht länger gewartet werden natürlich baut die Türkei ein Spitzelnetztwerk auf und die Türkei bringt mit Absicht IS Kämpfer nach Europa und es kann nur in einen Religionskrieg enden der ist schon lange von der Türkei geplant und wurde jetzt auch vo türkischen Außenminister angekündigt mit „Wir rufen zum Religionskrieg in Europa auf, es geht jetzt los.“
    Auch den Kurden sollte mehr Solidarität gegeben werden, es sind die Brüder der Türken sie werden nun schon seit über 100 Jahren umgebracht und verfolgt weil sie den Islam nicht annehmen, es geht nur um den Islam, der ist wie eine Pest, eine Sekte und fanatische Muslime benehmen sich auch genau so und in der Türkei herrscht bereits der IS und Erdogan ist der Führer des IS. Die Kurden werden mit Giftgas umgebracht, mit F16 bombardiert und dann noch dafür als Terroristen bezeichnet weil sie ihr Haus und Land verteidigen.
    Hier möchte ich auch noch anmerken das Dänemark und Norwegen die Niederländer sofort verteidigt haben, die Niederländer als NAZIs zu bezeichen geht gar nicht, nur macht das die Türkei schon lange gegen Österreich und Deutschland und Angela Merkel wird ja schon öfters mit Hitler Bart gezeigt, da hat aber Dänemark und Norwegen noch nie dagegen protestiert also Deutschland und Österreich dürfen und sollen anscheinend als NAZI Land dargestellt werden erst mit den Niederlanden geht das nicht mehr, eine bodenlose Frechheit auch hier wird klar wie wir noch immer gesehen werden.
    Zu Türkei kann man noch sagen das die EU eine Katastrophale Politik betreibt, als noch EU Mitglied hat England und Frankreich die Kriege in Libyen und Syrien durch Geheimagenten und Operationen in diesen Ländern erst einen Krieg provoziert und dann mit Hilfe von Saudi Arabien, Türkei, Katar, Jordanien, Israel noch die IS Terroristen eingeschleust und diese Scheiße erst losgetreten. Dann hat sich die Türkei möglicherweise von der NATO und EU in Stich gelassen gefühlt denn eigentlich wollten die Türken ja Syrien einnehmen und die EU und USA und NATO haben sie dann nicht gegen Russland unterstützt. Also hier sind Vollidioten auf beiden Seiten am Werk und wie so was endet wissen wir eh.

    • Achso das noch zu Hitler und Russland, der Überltäter war Stalin, er hatte nie ein Interesse an Frieden und war mit seiner Armee schon an der Grenze zu Polen und wollte sich Europa einverleiben, trotzdem war es Hitlers Fehler zuerst anzugreifen und vorallem dann noch weiter zu gehen, aber Hitler war eben auch ein Volltrottel aber Stalin war nichts besser, das wurde mir hier sehr einseitig dargestellt ich denke die Russen wissen das auch sie Dreck am Stecken haben. Trotzdem ist die Lüge mit der NATO Osterweiterung natürlich eine Frechheit und die deutschen Truppen und die NATO muss von dort wieder weg, am besten ein anderes Verteidigungsbündnis das auch Russland mit einschließt.

    • Ich finde es auch sehr seltsam und immer bedrückender, dass die klar ausgesprochenen Drohungen durch namhafte und mächtige Vertreter des Islam nach wie vor überhaupt nicht erst genommen werden. Ja, sie dürfen noch nicht einmal diskutiert werden in der Öffentlichkeit, ohne dass sofort die Nazikeule geschwungen wird! Ich vermute, dass es auch sehr viele Türken in Deutschland gibt, denen das gar nicht recht ist! Was für ein gefährlicher Schwachsinn hat sich doch von da her in Deutschland ausbreiten dürfen!

Hinterlasse eine Antwort