Meldet Abweichler!

Deutschland unter Merkel entwickelt sich gerade in Corona-Zeiten zu einem Land, das vor Einigkeit und Zuversicht nur so strotzt. Die Menschen haben das Home-Office lieben gelernt und das hat tolle Nebeneffekte. Endlich gibt es auch an den Wochenenden wieder reichlich Parkplätze in den Innenstädten. Wer seinen Einzelhändler vor einem tödliche Virus schützen möchte, kauft besser bei Amazon bis ein Impfstoff in Sicht ist!

Doch nicht alle sind so solidarisch, wie sie sein müssten. Da kreiert die Regierung in Rekordzeit eine Corona-App und doch kann diese nicht den versprochenen Erfolg bringen, da in diesem Land immer noch Menschen mit einem zu alten Smartphone herumlaufen und zu bequem sind, sich ein neues Modell zuzulegen! Staatsministerin Dorothee Bär ist zu Recht empört. https://twitter.com/TeamKenFM/status/1274365298188132355

Wir rufen daher dazu auf: Meldet Abweichler! Leute mit altem Endgerät, Leute ohne freiwillige Corona-App, Leute mit Meinungen aus alternativen Medien.

Haltet jetzt zusammen! Denunziert alles, was abweicht. Wir schaffen das!

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Unterstütze uns mit einem Abo: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

20 Kommentare zu: “Meldet Abweichler!

  1. Brauche ich jetzt ein neues Handy?
    Ich habe nämlich eins mit Lineage OS ohne Google-Dienste, und weil der ganze Scheiß da nicht im Hintergrund funkt, ist es auch nach Jahren immer noch richtig schnell. Aber Corona-App und KenFM-App laufen nunmal beide nicht ohne Google.

    Wie konnte ich nur die ganze Zeit ohne KenFM-App auskommen? Das wird doch bestimmt jetzt auch kontrolliert?

  2. Lustig, nicht mal auf KenFM kann man von der Möglichkeit lesen das es auch Leute OHNE Handy gibt.
    Die habe nicht nur ein "altes" Gerät, die haben gar keins! Und das auch noch freiwillig!

    Was Frau Bär dazu wohl sagen würde…Das sind mit Sicherheit alles terroristische, rechte, homophobe, rassistische, pädophile Raubmordkopierer.

    • Ich kann es bestätigen, freivillig ohne Handy (und ohne Radio , ohne Fernseher, ohne FAZ/Bild…) zu leben geht auch !!!

      Corana-App mit Telefonzellen …vielleicht ????

    • Ich hatte noch nie einen Fernseher weil ich es verschwendetes Geld finde und auch keine Lust habe, mich elektrisch verblöden zu lassen. Handy brauche ich beruflich, aber 1. ist es schon älter und 2. habe ich so viele Funktionen deaktiviert, dass es eigentlich gar kein Smartphone mehr ist. ich vermisse NICHTS!

  3. Endlich ist Ken Jebsen vernünftig geworden und hat "Radio London" aufgegeben…Unmöglich ist ja kein französisches Wort !

    Und… à propos London:
    1979 , Pink Floyd: "Mama's gonna keep baby cozy and warm, Mamma's gonna keep baby healthy and clean".
    Also "Mutti" macht doch schon alles sooo richtig.

    In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich (Voltaire)

  4. @ Steppenfrau

    ich schicke Ihnen eine virtuelle Umarmung (-:
    Und reagieren die Menschen auf Sie, wenn Sie so etwas äußern?
    Ich denke, dass es sehr wichtig ist, dass man Gleichgesinnte und herzliche Menschen um sich hat. Dann kann man manchmal doch lachen (-: Gemeinsam (nicht virtuell) diskutieren, Ideen sammeln, Dinge tun, Anteil nehmen…Danach sehnen sich doch viele.
    Ich bedauere, dass so viel virtuell geschieht. Manchmal frage ich mich, was geschehen würde, wenn es einen Großstromausfall gäbe. Zack alle Lichter aus, dann alle eine Weile brüten lassen und schwups sind sie auf der Straße und treffen real Menschen.
    Wir alle sind schon zu lange eingewöhnt in so viel Schwachsinn. Vor vielen Jahren schon sagte mir mal eine alte Dame wie seltsam wir jungen Menschen seien. Früher sei man nach Feierabend vor die Haustür gegangen, um sich mit Menschen zu treffen. Sie sagte, dass jeden Abend die ganze Straße voll war. Das war in meiner Kindheit auch noch so.

    Joah, App downloaden, impfen lassen, Homeoffice, social Distancing, Arbeitslosigkeit, G5 uvm. scheint die Gemüter nicht zu bewegen. Ich fürchte, dass sich das auch nicht ändert, wenn die ersten Leute abgeführt werden. Eine unfassliche Trägheit.
    Christoph Hörstel hat kürzlich auch eine Anzeige wegen Volksverhetzung, Beleidigung und übler Nachrede bekommen. Sagt er gleich zu Beginn des Videos: https://www.youtube.com/watch?v=yB5HzXXyh2Y

    Also passen Sie gut auf sich auf, lieber Herr Jebsen. Denken Sie an Ihre Frau und Ihre Kinder. Sie haben ein sehr lebendiges Herz, aber bedenken Sie, dass manch einer auch bis auf`s Blut provoziert, damit das Gegenüber austickt und somit angezeigt werden kann. Dann kann man sagen: seht her wie irre der ist. Siehe der schöne Beitrag vom 29.4.20 von Rüdiger Lenz über das Nichtkampfprinzip. Ich mag Ihr Temperament und Ihren Biss sehr, bleiben Sie, wie Sie sind, aber rennen Sie bitte nicht ins offene Messer.

    Heute war auf Heise ein Artikel über den möglichen Zusammenhang zwischen psychischen Krankheiten und Viren zu lesen. Eifrig forschend immer weiter weg vom Naheliegenden und Wesentlichen…..Manchmal hilft auch Nähe und eine Umarmung (-:
    Bald auch ne Impfung gegen Depressionen? (-:

    • Ja genau EDEN – das ist es: reale Menschen treffen. In Zeiten wie diesen trennt sich die Spreu vom Weizen und man verliert Freunde, von denen man dachte, sie sind wenigstens einigermaßen aufgewacht. Man sollte eine Vernetzungsseite für reale Menschen schaffen, die sich OHNE MASKE auf der Straße oder im Park oder irgendwo anders verabreden können und sich gegenseitig Mut machen! Und sich gegenseitig helfen zu erkennen, dass das Leben auch schön ist in all dem Irrsinn!

    • @ Steppenfrau

      so etwas will ich auch noch machen (-: Es gibt ja viele dieser Menschen, nur erkennt man sie ja nicht sofort.
      Ich habe auch Freunde verloren und das schmerzte erst sehr, aber wenn eine Freundschaft sowas nicht übersteht, ist sie sowieso für die Tonne (-:
      Ich habe nichtmal große Aufgeklärtheit oder Erwachtheit erwartet, einfach einen Dialog. Ich selbst weise auch keine Freunde von mir, wenn sie anders drüber denken, aber ein Gespräch muss doch möglich sein. Hallo?! Was geht ab bei den Leuten?! (-:

      wünsche allen weiterhin viel Kraft, Mut, Zuversicht und auch Freude in diesem Tollhaus! (-:

      p.s. an Herrn Jebsen: ich bin mir sicher, dass Ihr sogenanntes Joker-Video in die Geschichte eingehen wird.
      Ich kann Ihnen nicht den Grund dafür nennen, aber diese Videos von Ihnen sind für mich in dieser Zeit die größte Freude. Wobei der Begriff Freude es nicht ganz trifft. Sie geben mir Kraft. Keine Ahnung warum. Und wenn ich reich werde, überschütte ich Ihren Kanal mit Geld, so wie die BillyBoy-Stiftung den Spiegel und Co (-:
      Sie müssen beim Eingang der Millionen dann nur unterschreiben, dass Sie weiterhin schreiben/sagen, was Sie denken (-:

    • ja super – Vernetzungsseite für Aufgewachte! Denn es ist so, wie Sie sagen: man könnte wenigstens offen miteinander reden. Aber mit dem Totschlagargument: ich glaube keine Verschwörungstheorien das Gespräch beenden ist einfach nicht gut und auch für den sog. "Verschwörer" verletzend.

  5. <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/oliver/' rel='nofollow'>@Oliver</a>

    ich brauche mehr Zeit, um Ihnen diese Frage zu beantworten. Folgt wahrscheinlich heute Nacht.
    Belastet Sie die Situation denn nicht? Wie geht es Ihnen in dieser Zeit?
    Und warum denken Sie so schlecht von Herrn Jebsen?
    Solle er gut von seiner Arbeit leben können, würde ich mich freuen. Nach meinem Empfinden macht er ehrenwerte Arbeit.

  6. Menschen, welche Ihre Inhalte verfolgen, wissen, dass es eine Mischung aus Sarkasmus und Zynismus ist. Menschen, die Sie ablehnen und bekämpfen, wissen, dass sie sich über sie lustig machen.
    Wen wollen Sie damit erreichen? Reicht die ganze Arbeit nicht? Ist es ihnen nicht genug, das Gesicht dieser Platform zu sein und Tauchgänge in die Abgründe unserer akzeptierten Realität zu tun?

    Sie wollen keinen Personenkult. Dieser ist vorhanden. Sie sind ein Mensch und sie mögen das. Sie sind gewollt. Auch sind Sie Aktivist, bewegen sich auf der Straße, um andere zu bewegen und das wiederum bewegt Sie.

    Ist es als Kabarett zu verstehen, so bitte ich Sie, es eindeutig abzugrenzen, da es so wie ein Spagat wirkt und beides sich gegenseitig herunterzieht. Ihr "Aufklärer-Ich" und Ihr "Aktivisten-Ich". Durch das Vorwissen, werden Beiträge wie dieser bitter und unangenehm und das Lachen stirbt. Anstatt die Situation aufzulockern, wird diese vergiftet.

    • @ Oliver

      wo sehen Sie Narzissmus? Ich empfinde Herrn Jebsen kein bisschen narzisstisch. Inhaltlich strotzt sein Beitrag doch nur so von Betroffenheit, Sorge, Anteilnahme, Fassungslosigkeit. Und das ist das Gegenteil von Narzissmus.

    • "Fassungslosigkeit"? Ken Jebsen lebt seit Jahren davon, Aluhüten vermeintliche Aufklärung zu verkaufen. Der würde auch für Apple oder die AfD trommeln, wenn die das nicht selbst besser könnten. So muss er halt dieses Spartenpublikum bedienen. Es scheint, er lebt nicht schlecht davon 😉

  7. wie schuldig sich diese Menschen machen….So viel Leid. Arme, Einsame, Verzweifelte, Hungernde, …..
    wie abgeschnitten von sich und allem muss man sein, um die Bewusstheit darüber verdrängen zu können? Um am Herzschmerz nicht zu krepieren? Wie können diese Menschen Nachts ruhig schlafen?
    Es ist eine Schande.

  8. Sie treffen oft genau meinen Humor, Herr Jebsen, aber leider kann ich nicht mehr richtig lachen. Einmal wieder großartig, wie Sie Menschen spielen, denen ich real begegne. Auch die Mimik ist absolut realistisch. So guckt man drein, wenn man nicht denkt (-: Das finde ich zu köstlich.
    Herzlichen Dank! Ein paar Mal musste ich grinsen (-:

    weil mir diese Menschen unfasslich erscheinen, auch in ihren Reaktionen mir gegenüber, werde ich die Fantasie nicht mehr los, dass sie alle bereits Betäubungsmittel gespritzt bekommen haben, oder mit der letzten Grippeimpfung bereits einen Chip installiert bekommen haben, der ihr Verhalten steuert. Wie gesagt nur eine Fantasie, keine ernsthafte Annahme, die aber zustande kommt weil ich so viele gleichgeschaltete Menschen erlebe. Das war vor C nicht der Fall.

    Was z.B. neu ist, ist die Nichtreaktion, wenn ich alte Bekannte oder Freunde treffe, sie fragen, wie es so geht… und ich sage, dass mich die politische Situation belastet. Nichts. Immer nichts, außer Regungslosigkeit. Und das ist es, was ich nicht begreife, denn selbst wenn ich nicht verstehe, warum jemand bedrückt ist, so frage ich ja nach. Was genau meinst du?….Nur diese Aussage allein genügt oft schon, damit sich Menschen abwenden.
    Neulich traf ich jemanden, der mich in der C-Zeit schon etwa 5 Mal fragte, wie es mir geht und ich gab stets die gleiche Antwort. Stets kam keine Reaktion. Diesmal fragte er "Und? Geht`s gut?" Ich "Nein, wie bereits mehrmal gesagt, geht es mir seit 3 Monaten nicht gut." Wieder keine Reaktion und diese Mimik, die Sie so herrlich spielen können 😀
    Naja und das finde ich schon sehr seltsam, so dass es zu meiner Fantasie kam.
    Nun begegnete ich aber einem Menschen, der sichtlich glücklich darüber ist, mich getroffen zu haben- sicherlich weil es ihm geht wie mir (-:

    Ihr Video kann man hier aber leider nicht ansehen. Ich sah es bei Youtube und musste es hier bei KenFm in die Suche eingeben, um es zu finden.

    Alles auf den Punkt gebracht und der freudsche Versprecher ist auch gut! (-:
    Ja, das Virus greift nur themenspezifisch und weiter bei Amazon bestellen! Auf Auf! Bis 33 ist es nicht mehr lang. Nur noch 13 Jahre! (-:

    • ja – da geht es mir ähnlich Eden. Ich kann auch nicht mehr lachen und auf die Frage wie es mir geht, antworte ich stets: mir ganz persönlich geht es gut, aber die politische Großwetterlage macht mir ernsthaft Sorgen.
      Und KEN – wenn ich diese Videos höre, dann ist mir eher zum Heulen als zum Lachen. Und noch schlimmer ist, dass es tatsächlich eine Vielzahl von Menschen gibt, die z.B. freiwillig die App herunterladen und sich – das wissen sie jetzt schon – bedenkenlos einen RNA-Impfstoff verpassen lassen wollen. Weil man doch nur ihr Bestes will.

Hinterlasse eine Antwort