Merkel: Deutschland schließen. Die Corona-Panik-Demie ist im Amt angekommen

Von Uli Gellermann.

Kanzlerin Merkel erklärt zur Corona-Krise „Wo möglich auf Sozialkontakte verzichten“. Was sind Sozialkontakte? Wenn der LKW-Fahrer auf dem Betriebshof die Paletten mit Klopapier vom Schichtleiter abholt? Wenn der Maschinenführer im Werk von einem zum anderen Kollegen geht? Wenn der Hausmeister im Krankenhaus die Putzkolonne einteilt? Es wird Sozial-Kotakte geben, auf die man gut verzichten kann: Jede zweite Sitzung der Bundestagsausschüsse, Truppen-Übungen von Bundeswehr und NATO, Redaktions-Sitzungen der Apotheken-Umschau.

Wer sich tot stellt kann überleben

Die Merkel-Erklärung schließt sich dem allgemeinen Verzicht an: Wir schließen, sagen ab, machen zu, also passiert nix, ist die Botschaft. Nur wer sich prophylaktisch tot stellt, kann scheinbar überleben. Ein einziger Punkt geht über die Endzeit-Botschaften hinaus: Der Wirtschaft muss aber jetzt schleunigst geholfen werden, mit „Krediten ohne Grenzen“ Eine Botschaft an das Gesundheitswesen fehlt.

20.000 Tote durch Krankenhausinfektionen

Bis zu 20.000 Tote durch Krankenhausinfektionen meldete das Robert-Koch-Institut im letzten Jahr. Keine Alarm-Meldungen in den Medien. Keine Erklärung des Gesundheits-Wesens, keine Kanzlerbotschaft. Vor allem: Keine finanziellen Hilfen für die Krankenhäuser. Keine Verstärkung des Hygiene-Personals, keine Entlastung der ohnehin völlig überarbeiteten Pflegekräfte, keine Erhöhung der Ärztezahlen pro Patient.

Zeit der staatlichen Verantwortungslosigkeit

Bis 1985 war es per Gesetz verboten, in Krankenhäusern Gewinne zu machen. In den Jahren danach wurde das Verbot zunehmend gelockert. Zur Kommerzialisierung der Krankenhäuser trug der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder bei. Er rief gleich zu Beginn seiner Regierungserklärung am 14. März 2003 den paradigmatischen Satz ins Plenum: „Wir werden Leistungen des Staates kürzen, Eigenverantwortung fördern und mehr Eigenleistung von jedem Einzelnen abfordern müssen.“ Die Zeit der staatlichen Verantwortungslosigkeit auch und gerade im Gesundheitswesen nahm ihren verheerenden Verlauf.

Jedes dritte Krankenhaus privat

Schon jetzt ist jedes dritte deutsche Krankenhaus in privater Hand. Krankenhaus-Konzerne bestimmen die Gesundheitslandschaft. In Krankenfabriken wie den Helios Kliniken (6,1 Milliarden Umsatz) entscheiden nicht mehr die Ärzte den Gang der Dinge, sondern der Controller, der kaufmännische Direktor. Nicht in mehr Personal oder neue Geräte wird investiert. Der Fresenius-Konzern zum Beispiel hat seine acht Milliarden Euro in Deutschland unversteuerter Gewinne auf Offshore-Konten geparkt. Nicht die Gesundheit der Patienten ist das Ziel des Gesundheitswesens, sondern der größtmögliche Profit.

Der Markt bestimmt den Weg

Statt die neue Bedrohung durch das Corona-Virus zum Umsteuern zu nutzen, suhlen sich Politik und Medien in Panik. Der TAGESSPIEGEL zum Beispiel vergleicht deutsche und italienische Fallzahlen und freut sich, dass Italien bisher eine rund 30-mal höhere Sterberate als Deutschland hat. Ohne zu erwähnen, dass in Italien hunderttausende Chinesen leben, deren familiärer Kontakt ins Corona-Gebiet die Zahl der Ansteckungen erhöht hatte. Glaubt man dem SPIEGEL, sollen die Kinder nicht mehr zu Opa und Oma gehen, während gleichzeitig die Kitas schließen. Vorhandene Probleme und Gefahren werden ohne Fakten vermittelt oder individualisiert. Wie im Krankenhaus so auch in den Medien: Der Markt bestimmt den Weg, nicht der Sachverstand.

Eher eine mediale Infektion als eine reale

Es gibt Lichtblicke: Finnland sagt wegen des Coronavirus seine Beteiligung an der Übung ‚Cold Response‘ ab. Die sonst schwer belehrbare NATO hat aus Sicherheitsgründen das Militärmanöver am Polarkreis in Norwegen storniert. Wenig später wird Defender 2020 „eingefroren“. Selbst diese guten Nachrichten bringen deutsche Medien nicht zur Frage nach Kursänderungen im Gesundheitswesen. Immerhin verbessert sich langsam die medizinische Diagnose: Der Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Dr. Andreas Gassen, hält die öffentliche Reaktion auf die Corona-Epidemie für zum Teil ausufernd und hilflos: „Das ist eher eine mediale Infektion als eine real medizinische“.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung.

+++

Bildquelle:  Semir Sakic/  shutterstock

+++

Dieser Artikel erschien am  13. März 2020 auf dem Blog Rationalgalerie.

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Unterstütze uns mit einem Abo: https://steadyhq.com/de/kenfm

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

23 Kommentare zu: “Merkel: Deutschland schließen. Die Corona-Panik-Demie ist im Amt angekommen

  1. Die Frage, die seit den letzten Tagen bei mir aufkommt, ist: Was tun gegen die Massenpanik?

    Bei Kriegsverbrechen, Kriegslügen oder anderer Manipulation ist es ziemlich klar. Man legt die Fakten auf den Tisch und dann können die Leute entweder hinsehen oder eben nicht.

    Bei Corona habe ich gerade das Gefühl, ich muss entweder stundenlang ausholen oder eben gar nichts sagen. Wie bringen wir die Menschen dazu, die glauben man solle "Sozialkontakte meiden um die Infektionsketten zu unterbrechen" dazu, dass sie verstehen, dass es nie um "Infektionsketten" eines lächerlichen Schnupfen, sondern um Geo- und Finanzpolitik geht?

    • Gute Frage.
      Jemanden, der seine Infos nur aus Bild und tagesschau bezieht, zu überzeugen sich auch einmal alternative Meinungen anzuhören ist ein aussichtsloses unterfangen (wie ich leider feststellen musste).
      Aber ich mache den Leuten keinen Vorwurf. Ich war bis vor 5-6 Jahren ja genauso. Aber ich wurde von keinem überzeugt, sondern ich habe den Weg alleine gefunden. Wobei mir nicht klar ist, wie ich das gemacht habe.

      Ich denke, man kann zwar versuchen diese Menschen anzustupsen, aber sie müssen es alleine schaffen.

      Gruß
      Traurigkeit

  2. Hallo Zusammen,
    ich tue mich schon lange damit schwer unseren Politikern zu glauben, dass sie alles dafür tun, damit uns kein Schaden entsteht. Und jetzt vor dem Coronahintergrung befällt mich dieses Gefühl wieder. An vielen Stellen wo es einfach wäre Menschenleben zu schützen, wird es nicht gemacht:
    z.B. Tempolimit, Krankenhauskeimen, weltweites Kindersterben, Kriege und Sanktionen, Rüstungsexporte.

    Dort könnte man durch anderes Handeln schnell viele Menschenleben retten. Aber das wird nicht getan.
    Etwas ausführlicher habe ich es in meinem Beitrag beschrieben: https://www.nutze-deinen-kopf.de/die-grosse-heuchelei/

    Gruß und einen schönen Sonntag
    Traurigkeit

    • "Ich halte es nicht für so sinnvoll, dass wir zu Tausenden in den Bundestag kommen."

      www.swr.de/swraktuell/lauterbach-idw-100.html

      Ist das nicht ein schöner Witz bei de Sache?

      Die Politik geht freiwillig in Quarantäne? Besser als nach Den Haag.

      Ich warte ja stündlicg darauf, dass sich noch so manch prominentere Sumpfkreaturen mit dem gelben Zettel winkend vom Acker machen. Vermutlich gleich unbekannt verzogen, aber Grenzkontrollen, u. U. bald Flugverbot.

      Und die Rattenlinie? Oh, der Vatikan ist ja auch in QQQuaratäne…

      Deep state nix mehr handlungsfähig?

      Was also, wenn die Verwaltungsspitze der Besatzungszone eine failed Stümpertruppe ist?

      Dann werden wohl die aliierten Besatzungsrechte wieder aktiviert. Oder wer ist der Souverän?

  3. Zur Erweiterung des Meinungsbildes über die Corona-Hysterie sollte man auch die Aussagen von Gerhard Wisnewski und Christoph Hörstel anhören, die nicht gerade übereinstimmen:

    Gerhard Wisnewski
    https://nuoviso.tv/steinzeit/steinzeit-tv/der-globale-ausnahmezustand-gerhard-wisnewski-bei-stein-zeit/

    Christoph Hörstel
    https://www.youtube.com/watch?v=arWR7n49bL8

    Ich neige in dieser Sache stark zu Wisnewski, was nicht heißt, daß er in jedem einzelnen Punkt recht haben muß. Hörstel sagt sonst im allgemeinen zwar viele richtige Dinge, aber seit der Erfahrung mit seiner trostlosen "Mitte" halte ich nicht mehr so viel von ihm. Dennoch sollte man sich natürlich anhören, was er dazu zu sagen hat.

  4. Man kann wie beim Klima nur eine Debatte fordern. Diese muss auch unter den Alternativen laufen. Im Augenblick herrscht Unsicherheit, Verwirrung.

    epochtimes.de/gesundheit/coronavirus-impfung-kann-infektionsverlauf-verschlimmern-a3185059.html

    Wir Normalos können viel Lesen und Links weitergeben. Wenn wir aber "staatliches" Handeln ernsthaft eindämmen oder unterbinden wollen, dann brauchen wir renomierte Fürsprecher. Kann man schlecht finden, ist aber so.

    Wenn nun Männer wie Dr. Lanka und einieg andere das Wort erhalten und es auch ergreifen, dann kann ich auch meine Arbeitskollegen wieder erreichen. Aber nur mit Journalismus und Zweitverwertung von Meinung kann ich keinen mehr füttern.

    Insgesamt sind meine Kollegen sehr verunsichert, glauben aber der Regierung kein Wort.

    Was aber sollen die von all dem halten? Selber denken? Bei einer 45h-Stunden Woche auf dem Bau geht das nicht immer.

    Wer auch immer die Möglichkeit hat, sollte die kritischen Mediziner an den Tisch holen und sie der Lehrmeinung gegenüber stellen.

    So kann sich Wahrheit oder Wahrhaftigkeit für uns alle eher ans Licht kämpfen.

    Wie ben den Asylos, Trump, dem Klima u. v. a. Themen sind die Fronten hart. Das ist der Wahnsinn, gestern erklärte jemand (Ü60), dass Trump eine große Mitschuld an Corona hat. Die Begründung ist ja sekundär.

    Für die einen macht Trump mit Coroa nun die NWO klar.
    Andere halten ihn für die letzte Bastion, um die NWO er verhindern.

    Und diese beiden Pole kann man nun als Medium wochenlang für Klickzahlen und Spenden bespielen. Online und damit quasi virensafe.

    Aber trägt das irgendwas Klärendes bei?

    • Ja,was Klärendes!?
      Würde denn ein NWO-Mann die Truppen aus Afghanistan abziehen-der Topf ,,aus dem sich die Mafia speist.

      Würde ein NWO-Mann einen Friedensvertrag erwähnen,wie es Trump tat.
      Würde ein NWO-Mann die Verhaftung von Clinton in seiner Antrittsrede als Präsident erwähnen,wenn er das nicht vor hätte!?
      Würde ein NWO-Mann die Fed abschaffen wollen ?
      Hätte ein NWO-Mann Syrien den Russen überlassen?
      Würde ein NWO-Mann von Pädophilen reden,die es zu verhaften gilt ?Außerdem hat er schon etliche verhaften lassen.

      Das könnte mann unendlich weiter führen…

  5. Kurzer aktueller Nachtrag.

    Der größte und verkommenste Auftragsschreiberling der TS, ein gewissser P. Gensing, schreibt heute über "Panikmache per WhatsApp" (Der Tagesschund-"Fakten"finder — das ist an gelenkter Böswilligkeit eh nicht mehr zu toppen).
    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/panikmache-coronavirus-101.html

    Wie man es mittlerweile vom "Fakten"finder der TS her kennt, verweist dieser Dr*cksack Gensing in seinen "Fakten"findereien mal wieder entweder auf irgend ein Gemunkel von unzweifelhaften Informanten *habenwirgelacht* oder auf den eigenen Schreiberlings-Dreck der Tagesschund. FU, Gensing!!

    Wie mag sich solch ein "Fakten"-Broker wie dieser Gensing eigentlich fühlen, wenn er sich in der Öffentlichkeit bewegt?

    Die Tagesschund verbreitet zudem seit mindestens einer Woche nur noch latent panikmachende Sch**** zum "Virus", und pumpt damit ihre Einschaltquote bzw. die Online-Klicks nach oben.
    Was für erbärmliche Penner sitzen da eigentlich an den Tastaturen?

    Ein unerträglich verkommener Drecksladen ist das. Dazu fehlen mir nicht wirklich die noch deutlich passenderen Worte. Ich bitte um Pardon, wenn mir da nur noch der Kragen schwillt.

    Zahlt die GEZwangsbeiträge nicht mehr! Stützt besser glaubwürdige Alternativmedien! Es liegt in unserer Hand.

  6. Seit Tagen denk ich über den wahren Grund für diese Hysterie nach… Sorge um unsere Gesundheit ist es definitiv nicht.

    @ JG Twickel
    ….ihre Pläne durchsetzen.
    Ja. Aber welche? Gehts um den Chip, oder die Folgen von 5G? Ist's ne Gehorsamsübung? Oder kommt nach dem "Konjunkturprogramm", mit Krediten bis zum Abwinken, der Margin Call und alle Firmen gehören dann BlackRock?

    • Es geht nicht um Versklavung.
      Wir werden befreit.Corona ist das letzte Aufbäumen der Dunkelmächte.

      Mal nur so am Rande. Mit Chlordioxid bzw MMS hat kein Virus eine Chance,-falls es den Virus überhaupt gibt.

    • @ Hera: Mir geht es ganz genauso.

      Ein Gedanke dazu: Massenhypnose und freiwillig akzeptierte Versklavung. Das ist das Ergebnis.

      Seit 9/11 gab es kein Ereignis mehr, das die Menschen so schockiert und blendet. Man muss sich mal überlegen, was die Menschen jetzt FREIWILLIG tun. Das ist immer der Trick. Bringe die Menschen dazu, etwas FREIWILLIG zu tun.
      Sie…
      – bleiben zu Hause
      – treffen kaum noch Menschen
      – haben Angst/Panik/Verunsicherung
      – sind dadurch steuerbar
      – denken nicht mehr klar
      – akzeptieren faschistische Befehle, die sie sonst NIEMALS akzeptieren würden.

      Die Folgen:
      – Börsencrash
      – mehr Totalüberwachung (natürlich aus gesundheitlichen Gründen…)
      – Ablenkung von der sozialen Ungleichheit
      – Fridays for Future und Extinction Rebellion liegen lahm
      – totales Aufmerksamkeitsmanagement
      – Vereinsamung, Lethargie

      Und das alles wegen ein bisschen Husten und Schnupfen. Gleichzeitig sterben hunderttausende an Durchfall, Krankenhauskeimen, Kriegen (Jemen), und es interessiert keine Sau…

    • Germanikus

      Mein Immunsystem arbeitet suuuuper! Seit 15 Jahren bin ich erkältungs- und Hausarztfrei. 😉
      https://www.leafly.de/cannabinoide-und-das-immunsystem-immunmodulatorische-wirkung-von-cannabinoiden/

    • Volume

      Wie wärs hiermit?
      https://futurezone.at/science/biosensor-unter-der-haut-soll-pandemien-kuenftig-verhindern/400775348

      Ich glaub die schlagen mehrere Fliegen mit einer Klappe. Impfen, Chippen und ne gute Erklärung, warum der Kapitalismus crasht. Nebenbei ne nette Massenenteignung…

      Und dann krieg ichs nicht aus meinem Kopf, dass die Ursache für dieses Massensterben bei den Vögeln, in der Schweiz letzte Woche, ein Lungentrauma ist. Wenigstens erzählt mir keiner, die Vögel hätten Corona.

    • Ich denke auch über den wahren Grund der Hysterie nach. Die angeblichen Todeszahlen durch Corona glaube ich nicht, solange man nicht gleichzeitig die Toten durch normale Grippe danebensetzt, die ja jedes Jahr anfallen. Die Toten wird man aber nicht unterscheiden können, weil das gar nicht untersucht wird. Doch selbst wenn ein paar Menschen mehr als sonst sterben, haben wir es nicht mit Pest oder Cholera zu tun, sondern mit einer vergleichsweise harmlosen Grippe.

      Ist es ein neues 9/11? – In der Konsequenz auf jeden Fall! Die Folgen in Form von Maßnahmen aller Art gegen unsere Freiheit sind noch gar nicht abzusehen. Wenn es nicht absichtlich herbeigeführt wurde, so ist Corona für die Herrschenden und für ein paar kapitalistische Profiteure doch ein Geschenk des Himmels. Das verunsicherte, verblödete Volk ruft selber nach "Maßnahmen".

    • Ich habe die letzten Wochen schon gerätselt, Dirk Müllers Analyse war für mich dann am schlüssigsten:

      Das System wird bewusst gecrasht, alle kleineren und mittlelgroßen Unternehmen werden kaputtgemacht. Man muss sich mal diese Verhältnismäßigkeit wegen ein bisschen Schnupfen vorstellen!!

      Alle Kinos, Restaurants, Friseurläden, Musicals, Feiern, Geschäfte, Reden, Bars, Kneipen, Konzerte, Demonstrationen…. einfach ALLES wird geschlossen und abgesagt. Wie BRUTAL das für die Menschen ist.
      Es wird so oft über die Rentner geredet, die dabei sterben können … wenn gleichzeitig die selben Rentner verwahrlosen, an Grippe, Durchfall oder sonst was sterben, dann interessiert das keine Sau. Keine Pressemeldung, nichts.
      Jetzt werden all die Betroffenen Mittelständler einfach zerstört, kaputtgemacht – um dann in ein paar Wochen oder Monaten, wenn das System weit genug runtergefahren ist, den großen Ausverkauf starten zu können.
      Und weil jetzt schon ZIG MILLIARDEN (die Bundesregierung spricht von 550 Mrd, mehr als 2008 bei der Bankenrettung) für die "Rettung der Wirtschaft" garantiert werden, geschieht dieser Ausverkauf auch noch mit unseren Steuergeldern.
      Das heißt, die Bevölkerung zahlt am Ende auch noch selbst für ihre eigene Zerstörung, und die Steuern, die Unternehmer XY bezahlt, werden dann dafür verwendet, dass reiche Investoren am Ende sein Unternehmen aufkaufen können.
      Und das nicht nur freiwillig, sondern wer jetzt nciht mitmacht, und z.B. noch Bock auf Sport, Weggehen etc. hat – der wird blöd angemacht.

      Dieses Coronavirus ist wirklich, genau wie 9/11, eine fast perfekte Massenverblödung. So dermaßen pervers, man fasst es kaum. Dabei geht es um ein bisschen Schnupfen… irgendwo lachen sich gerade Menschen kaputt über so viel Massenverdummung.

    • @ Hera

      vor ein paar Tagen schrieb ich einer guten Freundin:

      "Liebe xxxx,

      lass Dich nicht irreführen !

      Die inszenierte Corona-Pandemie ist soooo offensichtlich inszeniert mit Hilfe der Mainstreammedien, dass sie uns, was die Gesundheit angeht, nicht beunruhigen bräuchte. Erinnere Dich an den Text des erfahrenen Arztes und "Seuchenwächters" im amtlichen Gesundheitswesen Wolfgang Wodarg. https://kenfm.de/loesung-des-corona-problems-panikmacher-isolieren/

      Aber warum das Ganze ?

      Was Herr Wodarg, der Profit bzw. Spargründe andeutet, natürlich nicht schreibt, das füge ich hier an. Es geht unseren sogenannten internationalen Eliten, die im Dienst der dunklen geistigen Mächte arbeiten, darum, die Menschen noch ein Stück mehr in Angst zu treiben, sie weiter auszurauben, noch stärker und sicherer unter ihre Kontrolle zu bekommen und sie zu dezimieren.

      Jetzt muss ich Dich mit einigen Fakten beliefern, falls Du nun geneigt bist, mich zu den Verschwörungstheoretikern zu stecken. Tut mir leid. Falls Du das aber gleich verstehst, kannst Du Dir meine folgenden Fakten sparen.

      Hier offizielle Zahlen der WHO und des Robert Koch Instituts von heute (aktualisiert 14.3.20):

      Weltweit an COVID-19 Erkrankte: WHO 142.649; Tote: WHO 5.393
      In Deutschland " : WHO 3.062; RKI 3.795 Tote: RKI 8

      Quellen: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html
      https://experience.arcgis.com/experience/685d0ace521648f8a5beeeee1b9125cd

      Zum Vergleich: das RKI gibt für die Saison 2027/ 2018 allein in Deutschland 25.100 Grippetote an. Das waren halt viele, aber keine Alarmmeldung wert – wovon jetzt bei 3 Toten alle Medien voll sind.
      https://www.tagesschau.de/inland/grippe-129.html

      Im Oktober 2019 fand in New York das Event 201 statt http://www.centerforhealthsecurity.org/event201/ Da wurde, acht Wochen vor Ausbruch der Coronageschichte in China, mit und vor ausgewähltem Publikum – natürlich unter Beisein des Chefs des Chinesischen Zentrums für Krankheitsbekämpfung und -verhütung – eine Corona-Pandemie mit am Ende 65 Millionen Toten durchgespielt. Als Übung. Um dem erwählten Publikum klar zu machen, wie man sich im Fall der Fälle zu benehmen habe – natürlich nur, um Schaden für alle Betroffenen möglichst gering zu halten.

      Einen knappen, sehr wohlwollenden Bericht über diesen Event 201 habe ich hier. (Alle Hervorhebungen von mir)

      "DIE JOHN HOPKINS INITIATIVE HOFFT AUF EINE BESSERE VORBEREITUNG AUF PANDEMIEN: ÖFFENTLICHE GESUNDHEITSÜBERWACHUNG. 11.12. 2019 von Brian P. Dunleavy

      Die mit einer weltweiten Pandemie verbundenen Schrecken sind wohl unvorstellbar.

      Dank eines Expertenteams des Zentrums für Gesundheitssicherheit der Johns Hopkins Universität müssen wir uns jedoch keine Untergangsszenarien ausdenken. Und hoffentlich können wir dank ihrer unternehmungslustigen Arbeit – einschließlich der Durchführung von globalen Bereitschaftsübungen – besser auf Eventualitäten wie eine weltweite Epidemie einer Infektionskrankheit reagieren.

      "Unsere Übungen sind in erster Linie pädagogische Instrumente", sagte Dr. Eric Toner, Senior Scholar des Center for Health Security und leitender Wissenschaftler der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health, Abteilung für Umweltgesundheit und Technik, gegenüber Contagion®. "Eines der Dinge, die wir mit diesen Übungen zu demonstrieren versuchen, sind die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen sowie die Folgen einer schweren Pandemie für die öffentliche Gesundheit. Wir wollen Entscheidungsträgern, Wirtschaftsführern und globalen Organisationen des öffentlichen Gesundheitswesens zeigen, dass eine schwere Pandemie für ein Land genauso störend sein kann wie ein Ereignis der nationalen Sicherheit.

      Für seine jüngste "Übung", die Event 201, die im Oktober in New York City stattfand, arbeitete das ZENTRUM FÜR GESUNGEITSSICHERUNG mit dem WELTWIRTSCHAFTSFORUM und der BILL & MELINDA GATES STIFTUNG zusammen, um 15 führende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Regierung und öffentlichem Gesundheitswesen als Modell für die Reaktion auf eine weltweite Coronavirus-Pandemie zu gewinnen. Zu Beginn der Übung war die Welt 3 Monate drin, und es gab bereits mehr als 500.000 Fälle weltweit.

      Am Ende sahen sich die führenden Politiker weltweit mit einer Pandemie konfrontiert, die mehr als 10 Millionen Fälle betraf, wobei sich die Krankheit rasch über die einkommensschwachen Bezirke der "Megastädte" in der ganzen Welt ausbreitete. Die Regierungen hatten Reiseverbote erlassen, die die globale Reise- und Tourismusindustrie lahm legten. Dank dieser und anderer Faktoren befand sich die Weltwirtschaft im "freien Fall", und die Finanzmärkte waren in Aufruhr.

      Natürlich war dies ein Worst-Case-Szenario – aber leider und vor allem besorgniserregend ist es nur allzu realistisch. Laut Toner müssen wir nur weniger als 20 Jahre an Ereignisse wie SARS 2003 oder den Ausbruch der Vogelgrippe H5N1 2005 oder die Grippepandemie 2009 zurückdenken, um das Potenzial für eine globale Katastrophe zu erkennen. Während der Veranstaltung 201, wie in diesen realen Fällen, bestand die Herausforderung darin, die wirtschaftlichen Probleme zu lösen und gleichzeitig sicherzustellen, dass die Gesundheitsversorgung – und die antiviralen Mittel – für diejenigen, die sie benötigten, verfügbar und zugänglich waren.

      "All diese Veranstaltungen haben zu einem wachsenden Bewusstsein für die potenziellen Herausforderungen geführt", stellte Toner fest, "aber leider haben wir gesehen, dass dieses Bewusstsein bei Politikern und Wirtschaftsführern zu- und abnimmt. Die Reaktion auf all die Übungen, die wir durchgeführt haben, war ermutigend".

      Deshalb waren im „Pandemic Emergency Board“, das für die "Veranstaltung 201" einberufen wurde, Vertreter der UNO-STIFTUNG, der WELTBANK, des CHINESISCHEN ZENTRUMS FÜR KRANKHEITS-BEKÄMPFUNG UND -VERHÜTUNG, der CIA, der US-ZENTREN FÜR KRANKHEITSBEKÄMPFUNG UND -VERHÜTUNG, sowie führende Persönlichkeiten aus der REISE-, BANKEN-, PHARMA- und GESUNDHEITSDIENSTLEISTUNGSBRANCHE vertreten. (Hervorhebungen von mir)

      "Ausbrüche von Infektionskrankheiten sind unvermeidlich, aber der wirtschaftliche Schaden, den sie verursachen, ist es nicht“ so Ryan Morhard, Projektleiter für globale Gesundheitssicherheit, in einer Erklärung des Zentrums für Gesundheitssicherheit. "Im Vorfeld einer schweren Pandemie ist die anhaltende Aufmerksamkeit einer breiten Multi-Stakeholder-Koalition erforderlich, um Leben zu retten und die wirtschaftlichen und sozialen Folgen zu minimieren.“

      Und, wie Toner bemerkte, hilft das Aufzeigen, wie man sich auf eine bestimmte Art von Biosicherheitsveranstaltung vorbereitet – ob es sich nun um die versehentliche Freisetzung eines gefährlichen Krankheitserregers, die absichtliche Freisetzung einer Biowaffe oder eine natürlich auftretende Krankheitspandemie handelt, wie sie während der Veranstaltung 201 nachgestellt wurde – der globalen Gemeinschaft, sich auf alle diese Ereignisse vorzubereiten. Die Schaffung von Modellen wie Ereignis 201 erfordert mehr als ein Jahr der Planung und eine Investition von "Hunderttausenden von Dollar", sagte er, aber die daraus gezogenen Lehren sind von unschätzbarem Wert.

      "Wir glauben, dass bei einer schweren Pandemie sowohl der öffentliche und private Sektor als auch die Zivilgesellschaft einbezogen werden müssen", fügte Toner hinzu. "Das Fachwissen mag im öffentlichen Sektor vorhanden sein, aber die Ressourcen sind am häufigsten im privaten Sektor zu finden. Wenn Epidemien auftreten, finden diese Akteure zwar Wege zur Zusammenarbeit, aber es ist nie einfach oder besonders effizient. Wir glauben, dass durch eine engere Zusammenarbeit in der Bereitschaftsphase diese Interessenvertreter in Zukunft in der Reaktionsphase besser in der Lage sein werden, zusammenzuarbeiten"

      Quelle: https://www.contagionlive.com/news/johns-hopkins-initiative-hopes-to-better-prepare-for-pandemics-public-health-watch (Übersetzung mit DeepL von mir)

      Der Ausbruch und der Umgang mit den Coronainfektionen läuft gerade weltweit nach dem Drehbuch event201. Die Herrschaften sind ganz ungeniert mit der Veröffentlichung ihrer "Fürsorge". Und erklären anschließend, das Ganze sei natürlich keine Voraussage gewesen http://www.centerforhealthsecurity.org/newsroom/center-news/2020-01-24-Statement-of-Clarification-Event201.html

      Die Chinesen haben jetzt eine App eingeführt, in bestimmten Regionen angeordnet, womit du z.B. beim Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel, öffentlicher Veranstaltungen, öffentlicher Gebäude, sogar deiner eigenen Wohnung etc. nachweisen musst, dass du clean bist, sonst musst du draußen bleiben. Die App muss beim Kontrolleur oder Kontrollpunkt Grün zeigen. Zeigt sie Gelb oder Rot, ist Stop angesagt und Du musst Dich erstmal "reinigen".
      https://www.heise.de/newsticker/meldung/Quarantaene-oder-nicht-China-setzt-gegen-den-Coronavirus-auf-eine-App-4675737.html und dies Video: https://www.bitchute.com/video/LjgfE0il38M/

      Aktualisierung von heute, 14.3.20: "China vermutet USA hinter Corona Ausbruch in Wuhan"
      https://deutsch.rt.com/asien/99190-china-vermutet-usa-haetten-wuhan-mit-corona-infiziert/
      Peter König schrieb dazu schon am 2.3.20: "Die Welt muss jedoch aufwachen, um zu erkennen, dass dies (COVID-19) ein Akt der biologischen Kriegsführung sein könnte." Er trägt etliche Indizien zusammen für diese Annahme https://kenfm.de/standpunkte-%e2%80%a2-china-ist-mit-der-covid-19-epidemie-konfrontiert-war-sie-von-menschenhand-gemacht/"

    • Cooler Impuls, danke Wolfgang Gerber. 🙂
      Der Vergleich mit 9/11 gefällt mir sehr. Nicht nur in der Konsequenz ähnlich zerstörerisch; wir werden wohl auch hier niemals so richtig "beweisen" können, dass es anders ist, als die offizielle Erzählung.

      Kennt Ihr die Doku "House of Numbers – Die AIDS Verschwörung"?
      https://www.youtube.com/watch?v=koR1W74bTvQ&t=328s

      OK, es geht um einen anderen Virus, aber man kann sehr schön sehen, wie die Herrschenden bei diesem Thema lügen und betrügen. Warum sollte es also bei Corona anders sein?

      Und die Doku "H5N1 antwortet nicht" sollten wir uns auch alle nochmal zu Gemüte führen. Das beruhigt doch ungemein. 😉
      https://www.youtube.com/watch?v=Q9-ha2timl4&t=136s

    • Ja schon interessant, was da zusammenkommt.
      Ich habe auch gehört, dass bei einer Simulation derjenige Chinese mit dabei war, der später eine leitende STellung im Gesundheitswesen in Wuhan annahm und für die Labore dort verantwortlich ist.

      Was zum Lachen kommt von Volker Pispers: "Was ist eigentlich mit der Vogelgrippe? Fragen Sie die Schweine…"
      https://www.youtube.com/watch?v=jfku2rr_iUM

      Die ganze Inszenierung spricht sich übrigens herum, so dass die Verantwortlichen schon nervös werden.
      "…Verschwörungstheorien, die sich mittlerweile rund um das Coronavirus ranken. Auch Gesundheitsminister Jens Spahn warnte bereits vor solchen Un- oder Halbwahrheiten: „Das einzige, was mich wirklich beunruhigt, sind Verschwörungstheorien aller Art“, so Spahn. "
      https://www.merkur.de/welt/coronavirus-erreger-ursache-woher-verschwoerungstheorien-fake-news-symptome-infizierung-zr-13506877.html

      Die beste Analyse derzeit, sollte man unbedingt gesehen haben, kommt von Dirk Müller:
      https://www.youtube.com/watch?v=IOEfN87idIA

  7. Ausgezeichneter Beitrag.
    Dass Merkel eine gewissenlose Schwerverbrecherin ist, war mir allerdings schon bewusst.
    Marktkonforme Demokratie.
    Das muss man sich immer weider auf der Zunge zegehen lassen, was diese Obrigkeitsh*re da von sich gegeben hat.
    Da passen die Schwachen und Kranken der Gesellschaft halt nicht rein.
    Eine hundsmiserable Familienpolitik, eine abartig schlechte Bildungspolitik, drohende Massen-Altersarmut, zigtausendfacher Pflegenotstand …
    … und wenn es nach unseren "Qualitätsmedien" geht, gibt es all diese Missstände nicht, und noch sicherer ist, dass Merkel mit all dem Riesenbockmist nichts zu tun hat.

    Denk' ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.

  8. Ein aktueller Artikel der Zeit: "Sie glauben, die Corona-Epidemie geht Sie nichts an? Sie irren sich. Das Virus ist ein Problem für jeden. Zuhause bleiben, Händewaschen, Helfen: Was wir alle tun sollten. "

    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-03/massnahmen-coronavirus-persoenlich-hygiene-schutz

    Warum?
    Warum möchte man, dass alle Menschen zu Hause bleiben?
    Warum inszeniert man eine Panik?
    Warum forciert man Hamsterkäufe?
    Warum hat Bill Gates schon seit mehreren Jahren Planungen für Pandemien durchgeführt?
    Wie reagiert das Finanzsystem?
    Woher kommt das Virus?

    • Warum? – Warum was ?
      Warum möchte man, dass alle Menschen zu Hause bleiben? – Um sie von einander getrennt zu halten.
      Warum inszeniert man eine Panik? – Damit die Inszenierer ungehinderter Ihre Pläne umsetzen können.
      Warum forciert man Hamsterkäufe? – Hamsterkäufe starten die Verängstigten selber.
      Warum hat Bill Gates schon seit mehreren Jahren Planungen für Pandemien durchgeführt? – Um den wichtigen Multiplikatoren in Politik, Militär, Geheimdiensten, Banken, Wirtschaft und Presse beizubringen, was sie im Fall der Fälle zu tun und zu lassen haben.
      Wie reagiert das Finanzsystem? – Beobachte es.
      Woher kommt das Virus? – die Wissenschaft macht es hoffähig: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1002/jmv.25682 "Cross‐species transmission of the newly identified coronavirus 2019‐nCoV"

Hinterlasse eine Antwort