Merkels Neues Jahr – „Meine fünfte Amtszeit kommt!“

Von Uli Gellermann.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

vorab die wirklich gute Nachricht: Am 26. September 2021 werde ich erneut für das Amt des Bundeskanzlers kandidieren! So verdanken Sie der Pandemie, die uns schon viele Vorteile gebracht hat, auch eine in diesen Zeiten notwendige Kontinuität. Ich bin sicher, dass sich selbst die AfD ihrer nationalen Verantwortung in einer Koalition nicht verweigern wird. Meine Dankbarkeit gilt auch der Linkspartei, die das Opponieren konsequent eingestellt hat. Von der SPD und meiner eigenen Partei erwarte ich jene Geschlossenheit, die in diesen schwierigen Zeiten notwendig ist.

Deutschland hat sich in ein beschauliches Land verwandelt

Geschlossen war in den letzten Monaten so manches: Schulen, Sportstätten, Cafés, Restaurants, Hotels und auch Kinderspielplätze. Geschlossen standen auch die Medien hinter mir. In dieser Zeit hat sich Deutschland in ein beschauliches Land verwandelt. Das hektische Hin- und Her-Reisen ist einer inneren Einkehr gewichen. Schluss war mit der aufgeregten Tanzerei in Hot-Spot-Clubs, der Lärm von Live-Musik störte nirgends die kontemplative Ruhe, die zum Regieren nun mal nötig ist; aufgeregte Darbietungen aller Art haben mich und mein Kabinett zu keiner Zeit belästigt.

Müllberge –  Verbesserung des Landschaftsbildes

Selbst die deutschen Gerichte, die anfänglich meinten, an das Grundgesetz erinnern zu müssen, haben unter der Führung meines CDU-Freundes Stephan Harbarth, dem neuen Präsidenten des Bundesverfassungsgerichtes, das Nörgeln eingestellt. Geräuschlos wurden diverse Demonstrationswünsche beerdigt, es herrscht Ruhe im Land. Demonstrative Belästigungen durch die Jugendlichen von „Fridays for Future“ haben sich auf das Schönste erledigt. Denn die Luft ist durch die Corona-Shutdowns bestimmt besser geworden. Die parallel wachsenden Müllberge im Ergebnis des Home-Eatings und der Amazon-Anlieferungen halte ich jedenfalls für eine Verbesserung des deutschen Landschaftsbildes.

Eine Verschwörung wäre nicht möglich gewesen

Zwar haben sich immer wieder mal Verschwörungstheoretiker gemeldet. Aber wo es keine Verschwörung gibt, da darf es auch keine Theorie geben. Oder glauben Sie, liebe Mitbürger, ernsthaft, dass die Pharma-Industrie nur wegen ein paar Milliarden Euro ihre Lobbyisten in die einschlägigen Treffs bewegen würde? Zumal die, wie das Borchert und und das Einstein, wie auch die anderen Restaurants, geschlossen waren. Eine Verschwörung wäre also gar nicht möglich gewesen.

Löschung einschlägiger Videos ein Akt der Solidarität

Auch das Verschwinden diverser kritischer Videos hat mit Verschwörung oder Zensur nichts zu tun: Unternehmen wie Youtube sind in Zeiten gefährdeter Gesundheit einfach nur besorgt um die Nervenstärke der Bevölkerung: Aufklärung kann sehr aufregend sein, solche Irritationen wollen wir doch der Bevölkerung ersparen, insofern halten wir die Löschung einschlägiger Videos für einen Akt der Solidarität mit den bedrohten Menschen.

Auch Künstler haben Angst vor dem Tod

Vorbildlich halten sich die meisten Kabarettisten, Liedermacher und andere unruhige Geister zurück. Wer jetzt behauptet, diese Zurückhaltung hinge mit dem beschlossenen Hilfspaket für Solo-Selbständige und Kleinstunternehmen von 50 Milliarden Euro zusammen, der betreibt üble Nachrede. Es ist viel einfacher: Auch Künstler haben Angst vor dem Tod, das ist praktischer als ein Zensurgesetz.

Alternativlose Endlösung der Bevölkerungsfrage

Im Großen und Ganzen kann ich uns eine gute Arbeit bescheinigen: Nur wenige mucken auf, und wer es doch tut, der wird von der Polizei eines Besseren belehrt. Eines allerdings haben wir immer noch nicht so ganz im Griff: Die Aerosole! Die sprühen weiterhin durch die Gegend, verbreiten das Virus und lassen sich von den üblichen Masken kaum aufhalten. Wir denken darüber nach, ob wir nicht einfach außer dem Flöten und Singen auch das Reden verbieten sollten, um den gefährlichen Aerosolen Einhalt zu gebieten. Meine Mediziner arbeiten gerade an einem Programm, um das Ausatmen durch das Einatmen zu ersetzen. Mir scheint das die alternativlose Endlösung der Bevölkerungsfrage zu sein. Doch bevor wir diesen komplizierten wissenschaftlichen Weg beschreiten, versuchen wir es mit Impfstoffen, deren tödliche Wirkung nicht genau abzusehen ist.

Aber, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wir schaffen das!

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Dieser Artikel erschien zuerst am 31. Dezember 2020 auf dem Blog Rationalgalerie

+++

Bildquelle:     photocosmos1/  shutterstock

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

42 Kommentare zu: “Merkels Neues Jahr – „Meine fünfte Amtszeit kommt!“

  1. MalcolmX sagt:

    “On average, we live pretty well: worse than last year, but definitely better than next year.”

  2. Ralf Becker sagt:

    Die Sorge des Herrn Gellermann, dass sich nichts ändern könnte, ist begründet, aber es gibt auch Hoffnung.

    Ich mache etwa bei der FDP per Internet einen "Aufstand von innen", weil ich mich etwa gestern auf der Webseite "Meine Freiheit" am "Programmprozess 2021" beteiligt habe.

    Meine Ansichten und Meinungen weichen schon sehr dramatisch von denen der FDP ab. Da schadet es nicht, wenn ich auf die Gründe meiner abweichenden Sichtweise aufmerksam mache.

    Jedenfalls gibt es viele Dinge, die wir möglicherweise in der ersten Reihe bei ARD/ZDF gar nicht erfahren würden, so dass es eine durchaus ernstzunehmende Möglichkeit ist, sich bei politischen Parteien inhaltlich einzubringen.
    Gerade so kurz vor den Dreikönigstreffen ist die dortige Mitarbeit ein sehr guter Zeitpunkt.

    Meistens ist es nicht so richtig bekannt, wer die drei Könige überhaupt waren, aber sie werden etwas mit der Offenbarung des Johannes, insbesondere etwas mit Kapitel 13, zu tun haben. "Und ich sah ein Tier aus dem Meer steigen, das hatte zehn Hörner und sieben Häupter und auf seinen Hörnern zehn Kronen."

    Dann hatte ich jetzt mal die Hanfpartei per Email angeschrieben, und ein Hajo Selzer hatte es mir dann ausführlich per Email erklärt, warum das derzeitige Bankensystem durchaus funktioniert.

    Ferner haben jetzt die Herren Laschet und Spahn ein 10-Punkte-Programm erarbeitet, das doch inzwischen dem (ARD-) Hauptstadtstudio vorliegt.

    Laschet und Spahn fordern etwa ein "Belastungsmoratorium für die Wirtschaft" und ein Digitalministerium auf Bundesebene. Zudem wird "Null Toleranz bei Kriminalität und Extremismus" versprochen.
    Da sind wir doch jetzt sehr erleichtert, dass Jens Spahn gemeinsam mit seinem Ehemann seine Luxusvilla in Berlin LEGAL gekauft hat.
    Für das Darlehen seiner Sparkasse in Höhe von 1,75 Mio. EUR , wo er doch dort so lange im Verwaltungsrat war, haben wir Verständnis.

    Aber es ist schon etwas auffällig, dass die CDU jetzt in 2020 doppelt so viele Großspenden bekommen hat, wie im Vorjahr.
    Die SPD geht leer aus, aber sie hat die Spenden als Medienkonzern auch gar nicht nötig.

  3. NACRE sagt:

    An Ania:
    MERKEL sagte: "die pandemie ist erst vorbei, wenn der impfstoff da ist"

    jetzt frage ich sie…was diese aussage bedeutet? was wollen uns DIESE worte sagen?

    https://www.youtube.com/watch?v=_AXHzqGWPH4
    (einbisschen spass muss sein…oder?)

    • Weltbuerger sagt:

      Vielleicht meint Frau Merkel damit dass die Pandemie erst überwunden ist wenn wir durch eine Impfung eine Herdenimmunität erreicht haben werden?

  4. GedanKEN sagt:

    Das Jahr 2020 zeigte insbesondere, welch große Gefahr in dem Missbrauch der Leit- und Massenmedien liegt. Die erste Aufgabe kann nur sein, die fortgesetzte Verbreitung von manipulativen Nachrichten und Sendungen von nun an mit allen rechtlichen Mitteln entschlossen entgegen zu treten.

    • Weltbuerger sagt:

      An GedanKen: stimmt schon aber ich würde KenFM nicht verbieten weil hier manipulative Nachrichten verbreiten werden. Wir sollten den Querdenkern nicht mit deren Mitteln entgegentreten sondern den Boden der Rechtsstaatlichkeit nicht verlassen.

  5. Isabelle Emcke sagt:

    Ob es den Anschlag auf dem Breitscheidplatz wirklich gab?? Hhmm.. https://www.bitchute.com/video/R65onQVETbBC/

  6. Armand de Kneifel sagt:

    Natürlich kann man den getrimmten Zeitgeist zum Witz des Jahres machen, aber dennoch ist die Sache sehr viel ernster, als die Schönredner der Regierung uns weiß machen wollen. Das ganze System ist in seinen Grundfesten bis auf die letzte Wurzel verfault. Technologie, Fortschritt, geschönter Wohlstand und andere Verblendungen des Lebens wie Freiheits-Demokratie für alle gehen dem bewussten Ende entgegen. Wir müssen alles – auf Neudeutsch gesagt, globaler sehen. Man könnte auch meinen – der Kapitalismus, die Schmeißfliege oder Geißel der Menschheit – will noch nichts dazu lernen. Warum brauchen wir die Impfung, warum brauchen wir das neuste Smartphone, warum soll das Geld in Form von Cash abgeschafft werden, warum schmeckt uns dieses Junk-Food von Mac Donald bis zum Abwinken so gut, warum legen wir den Arsch so gerne in die Sonne Mallorcas, warum sind uns die USA noch immer ein leuchtendes Beispiel von grenzenloser Freiheit – Hip-Hop-Menschenrechten und „gerechten“ Kriegen in der Welt, warum geilen wir uns am Galgenstrick von Saddam Hussein so sehr auf oder schauen voll Wonne in die Arschritze vom sodomisierten Gaddafi… warum ist oder sind uns das Fußballergebnis und die Lottozahlen am Wochenende so interessant, warum liegt die verlorene „Dritte Welt“ auf einem anderen Stern … usw….usw.! Das ist leider alles nur Wohlstands-Gekotze zum Abwinken, wenn Du per Internet einen Termin beim Job-Center (warum sagt keiner mehr auf Deutsch: Arbeitsamt?) erbitten musst, um nicht den Rest von Zugehörigkeit zur Gesellschaft zu verlieren oder als geprügelter Alki bzw. gebrochener Junky aus dem Bahnhofsgelände gejagt zu werden. Schon seltsam, dass gerade jetzt alle Kirchen die Tore verrammelt und verriegelt halten. Christus wäre sicher der erste gewesen, der in diesen Tagen mit vollen Posaunen aus diesen Sektenhäusern ausgetreten wäre – die knallende Peitsche in der Hand (Kinski in der Deutschlandhalle – 1971). Ein Halleluja auf den Erlöser, der doch nichts erreicht hat in 2000 Jahren – abgesehen vom Jacobs-Weg, der auch noch Geld kostet pro gelaufener und erduldeter Meile an jedem Abend. Es gibt eben nichts umsonst – neben Dreigroschen-Segen und schönen Worten. Da sind sich ja alle mythologischen Quacksalber gleich: Christentum, Islam (Mekka ist jetzt dicht!), Buddhismus (Demut ist hier schon Corona-Tradition…ha, ha, ha), Judaismus (mit Moses als egomanen Ziehvater), Hinduismus (besser vegan als dann doch ganz lahm), Chauvinismus und alle anderen Ismen und Verrenkungen menschlicher Erkenntnis … blök, blök, blök!
    Am Ende wählen ja doch alle wieder die CDU in Großvaters US-Deutschland und schlagen Putins ausgestreckte Hand zum Dialog in den Wind… bla, bla, bla! Fazit: Jedes Volk und jedes Land verdient die Regierung – die Strafe, den Stiefel im Gesicht, die Obrigkeit, die Lebensweise, das finale Armageddon ohne Gnade – welche es dann zu gegebener Zeit für sich erkoren hat. Alles Gejammer, alles Biertisch-Gerülpse, alle Hinterhaus-Masturbation, alles Vergießen von hypokritischen Krokodilstränen, alles Wissen um bessere Alternativen, bringen ja doch nichts, solange sich der normale Bürger lieber von Springer, Fox-News oder Bild verblöden lässt. Das Handy ersetzt da auch täglich die zwischenmenschliche Kommunikation in Bus und Bahn. Von wegen – Lockdown, Hillbilly-Moonshine erst seit 2020? Gesegnet sei jedenfalls der, welcher noch versucht gegen soviel Mist anzustinken – ob in der eigenen Familie, dem Freundeskreis (falls jetzt noch vorhanden in Corona-Zeiten und der täglichen Diffamierung) oder den Arbeitskollegen und seine eigene Persönlichkeit durchsetzt. Ein weiteres Halleluja auf den Erlöser oder die bigotte Einfalt der verlorenen Seelen! … , dass die Erde sie noch trägt wie im „Stillen Don“!
    Finales Fazit und Epilog auf die Standhaften:
    Pflanz einen Baum, wann immer Du es kannst! Frag nicht, wer morgen in seinem Schatten tanzt! Es pflanzten einstmals für Dich die, die Dich noch nicht kannten ‒ Deine Ahnen. Darum schätze das Vergangene und begreife den Augenblick der eigenen Unvollkommenheit! Nur wer auf dem rechten Weg ist, kann auch eine scharfe Linkskurve meistern. Dabei kommt eben die unerwünschte Demut vor dem beschaulichen Fall. So hat nun wieder einmal die beharrliche Metaphysik ihre zarten Grillen zirpen lassen im Nebel der verstaubten Erkenntnis. Erneut geht das Spiel in die zweite gequälte Runde vor dem letzten übersättigten Abendmahl. Solange der Wind weht, das Gras wächst und das Wasser fließt, wird die gute Erde uns noch ernähren … hoffentlich – Sic!

  7. Rachid sagt:

    Fehlt von Merkel nur noch der enthusiastische Ruf: WOLLT IHR DIE TOTALE GESUNDHEIT???

    Ich höre schon das dröhnende JAAA der Tagesschau-Massen durch das All hallen.

  8. Name Erforderlich sagt:

    weil auch 2021 nicht anders beginnen wird, als alle Jahre zuvor aufhörten, hier ein Zitat aus etwa 2015:

    "Welcome to the death of the age of reason. There is no right or wrong, not anymore. There is only being in and out."
    — Francis J. Underwood

    Wir stehen nun im Jahr 5 nach dieser Formulierung.

    Tatsächlich ist die Erkenntnis darin viel älter und sie ist umständlich lang für "Meinung ist indirekter Selbstmord".

    <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/ania/' rel='nofollow'>@Ania</a>: wie lange wollen Sie ihren Verstand noch im Kreis drehen mit Bewertungen? Wollen Sie den anderer Leute drehen?

  9. Ania sagt:

    Hallo NACRE,
    man kann immer alles zurückschmeißen und sagen, die sind selbst die Verschwörungstheoretiker. Oder auf den Hunger in der Welt verweisen, durch den mehr Menschen sterben als durch Covid-19. Aber was ändert das? Das ist so die Ebene: „Nicht ich bin böse, sondern Du (böse Regierung) bist der Übeltäter.“ Meinen Sie, das wird die Bevölkerung überzeugen oder die Regierung davon abhalten, gegen „Verschwörungstheoretiker“ vorzugehen?
    Einen guten Rutsch Ihnen,
    Ania

    @ Saulus,
    was soll kognitive Dissonanz daran sein, wenn man Lügner vom Lügen abrät? Meinen Sie, die sollten ruhig weiterlügen, damit sie dann auch ordentlich bestraft werden? Weil die ja die Bösen und Übeltäter sind, soll unsere gute Regierung denen mal so richtig zeigen, wo der Hammer hängt?? Das finde ich jetzt nicht so… Mal abgesehen davon, glauben sie ja meist tatsächlich selbst an die „Lügen“, die sie erzählen, und angesichts der aus dem Boden gestampften neuen Impfungen halte ich eine gewisse Vorsicht für eine gesunde Haltung.
    Auch Ihnen einen guten Rutsch,
    Ania

    • NACRE sagt:

      ich beschuldige in diesem sinne niemanden. wollte mit meiner meinung nur darauf hinweisen, dass Sie (Ania) das GANZE anschauen sollen. ich würde gerne ein idiot sein, verblödet und alles glauben, …denn die dummen menschen (die gibt es nunmal…aber evtl. auch DAS, eine verschwörungstheorie für Sie?) haben ein einfacheres leben…finde ich. die machen sich um nichts sorgen! 🙂 aber geht bei mir nicht, habe doch noch einen funktionierenden gesunden menschenverstand (frage ist nur…wie lange noch?) 🙂 mit "der ist schuld oder die sind schuld (regierung) machen sie ja genau das selbe in dem sie die regierung verteidigen und alle anderen als verschwörungstheoretiker abstempeln und die meinung der regierung unterstützen…wenn diese der meinung sind, verschwörungstheoretiker in die klapsmühle zu stecken. das bedeutet: alles was gegen die meinung der regierung gesagt oder berichtet wird, wird als verschwörungstheorie definiert und somit bestraft…egal auf welche art. das kann ja nicht so toll sein oder? NICHT SO MENSCHENFREUNDLICH! Sie (ania) wehren sich schon seit langem gegen die widerständler….prinzipiell…leisten also auch "widerstand" das ist was ich bei ihnen feststelle. wer darf widerstand leisten und wer nicht? gibt es bestimmte bereiche global wo menschen das dürfen oder nicht? wer bestimmt denn das? wer hat das recht dazu…und wenn ja warum? sie reden nicht mit fakten und streiten alles ab und kehren alles um. sie sind der meinung, dass nur die regierung klar und vernünftig denken kann und die wahrheit kennt. ich bin kein professor, anwalt, wissenschaftler, arzt oder sonst irgendwie belesen…bin ein normalbürger. doch kann ich mit der zeit schon auch beurteilen was wirklich ist oder nicht…was sinn ergibt und was nicht etc.
      da hat nun mal die regierung (nicht nur in deutschland) + die milliardere=möchtegern-götter…mehr dreck am stecken betreff dieser…eben nicht PANDEMIE sondern PLANDEMIE.

      aber es stinkt mittlerweile bis zum ex-planeten (lol!) pluto! aber wenn sie es nicht riechen….tja! dann machen sie vielleicht mal den super-PCR-test, evtl. sind sie infiziert von diesem töööödlichen virus (welcher viel viel schlimmer ist als der hungertod) und riechen darum diesen gestank nicht (ich weiss…das war jetzt einbisschen böse…aber trotzdem nicht böse sein).

      wie ich auch merke…so wie sie antworten, interessiert sie der hungertod von so vielen kindern absolut nicht! hat dies nicht auch mit gesundheit und tod zu tun? warum reissen sich die regierungen und die milliardere (möchtegern-götter) nicht den arsch auf und unternehmen alles mögliche in kürzester zeit um den hungertod zu verhindern? geben sie bitte darauf eine antwort? erklären sie mir bitte! und wollen sie auch abstreiten, das bill gates selber öffentlich gesagt hat, dass er die weltbevölkerung dezimieren möchte (zudem…geht IHN das einen verdammten, feuchten dreck an!). somit ist es ja ein totaler widerspruch, dezimieren zu wollen und gleichzeitig die SUPER-impfung als rettung vor dem tödlichen virus anzubieten….geht irgendwie nicht so auf…also nach "meiner" logik.

      wenn man die sogenannte "tödliche pandemie"…"tödlicher virus" (nur zur info…viren gehören auch zur natur) einfach laufen lassen würde, dann würde sich die menschheit auf eine ganz natürliche art dezimieren. so wie die natur hald funktioniert. weiss nicht ob das für sie auch eine VERSCHWÖRUNGSTHEORIE ist?! glauben sie wem sie wollen und lassen sie anderen deren glauben. kämpfen oder leisten sie widerstand für wen sie wollen…ist ihr menschliches recht!

      zum schluss:
      zum neuen jahr noch eine kleine Geschichte aus indianischer Weisheit:

      Eines Abends erzählte ein alter Cherokee-Indianer seinem Enkelsohn am Lagerfeuer von einem Kampf, der in jedem Menschen tobt.
      Er sagte: "Mein Sohn, der Kampf wird von zwei Wölfen ausgefochten, die in jedem von uns wohnen.
      Der eine ist böse.
      Er ist der Zorn, der Neid, die Eifersucht, die Sorgen, der Schmerz, die Gier, die Arroganz, das Selbstmitleid, die Schuld, die Vorurteile, die Minderwertigkeitsgefühle, die Lügen, der falsche Stolz und Egoismus.

      Der andere ist gut.
      Er ist die Freude, der Friede, die Liebe, die Hoffnung, die Heiterkeit , die Güte, das Wohlwollen, die Dankbarkeit, das Mitgefühl und der Glaube."

      Der Enkel dachte über die Worte nach und fragte dann: "Welcher der Beiden Wölfe gewinnt?"
      Der WEISE Cherokee antwortete: "Der, den du fütterst."

      wie unten geschrieben: all meine meinungen "ohne gewähr". 🙂
      zu risiken und nebenwirkungen fragen sie sich selbst oder…wen Sie wollen.

      wünsche Ihnen und allen ein angenehmeres neues jahr…vergisst nicht EUREN wolf zu füttern. 🙂

    • Saulus sagt:

      "bestrafen" wird die ja niemand, nur durch die Verachtung die sie verdienen. Die ihnen jetzt schon zuteil wird.
      Mir ist schleierhaft, warum sie mit diesen Lesern in einem Team spielen wollen. Auch ihnen ei gutes und gesundes neues Jahr.

      P.S.: ich kann gern über die Impfung berichten, wenn ich sie endlich bekomme

    • Ania sagt:

      @ NACRE: Schauen Sie, Sie meinen, ich verteidige die Regierung, während Saulus mich fragt, warum ich mit „diesen Leuten“ (also Ihnen) in einem Team spiele. Also jeder sieht mich auf der Seite des jeweils anderen. Da haut ja schon mal was nicht hin. Vielleicht denken Sie mal darüber nach. Ich werde morgen irgendwann ausführlicher versuchen zu antworten. Danke erstmal für die schöne Geschichte von den beiden Wölfen! Ich hoffe, Sie sind gut ins neue Jahr gekommen. Hier gab es sogar Feuerwerk…

      @ Saulus: Was macht Sie so sicher, dass niemand die „bestrafen“ wird? Ich schätze Angela Merkel nicht so ein, dass sie in der Neujahrsansprache nur mal eben schnell ihrer Verachtung für „Verschwörungstheoretiker“ Ausdruck verleihen wollte. Ich sehe sie als eine Frau mit einem klaren Verstand, die sehr gut weiß, was sie tut. – Warum verdienen "Verschwörungstheoretiker" denn Ihrer Meinung nach Verachtung?

      @ Name Erforderlich: Ihren Kommentar verstehe ich leider nicht.

    • Saulus sagt:

      @ Ania weil sie, maskiert als Aufklärer, letztlich Lügen verbreiten und ihre eigene Agenda im Blick haben. Den Lenzens und Jebsens droht keine Gefahr, wie sollte die denn aussehen?
      Gefahr geht eher von ihnen aus. Wer den ganzen Quatsch hier glaubt gibt eine ausgezeichnete Virenschleuder ab. Oder denken Sie an die armen Einfaltspinsel, die von Füllmich ausgenommen werden.

    • NACRE sagt:

      <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/ania/' rel='nofollow'>@ania</a>:
      ob sie die regierung verteidigen oder nicht…ist ihre sache…auch wenn sie sie verteidigen, ist das ihr recht. nur versuche ich sie zu verstehen und stelle für mich fest, das sie zimmlich stark die ansichten und meinungen der reigierung vertreten…oder irre ich mich? das was die machen richtig ist. ganz am anfang waren wir alle schockiert betreff diesem virus. da waren die massnahmen ja auch ok. aber mit der zeit sind wahrheiten ins licht gekommen…die wahrheiten der regierung und die wahrheiten der (nach meinung und definition der regierung die VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER) experten von anderen bereichen wie virologie, alternativmedien, anwälte, polizisten etc. und dazu bürger (nach meinung der regierung sind alle VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER und ALUHUTTRÄGER etc.) welche sich die freiheit genommen haben gegen die unlogischen und gesetzeswidrigen handlungen seitens der regierung, ihre meinung zu kundgegeben und haben sich positioniert. genau so gibt es diese, welche sich mit den regierungsentscheiden identifizieren und diese richtig finden und so sich positionieren. dann sind eben noch die anderen welche gar keine meinung haben und einfach so alles akzeptieren. schlussendlich engagieren sich oder kämpfen die sogenannten "VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER" (in diesem falle auch ich) für demokratie, gerechtigkeit und eine menschenwürdige zukunft etc. . die regierung ist für das volk da und nicht umgekehrt. die regierung legt tagtäglich faule eier und dieser gestank ist nun mal nicht mehr zu akzeptieren. ich füttere meinen wolf…füttern sie ihren….dies gilt für alle. so kommt die wahrheit aller zum vorschein. leider GIBT es auf der welt das GUTE und das BÖSE! falls die regierung nicht böse ist, soll sie das beweisen…und nicht die menschen, bürger behandeln wie kleine kinder und dazu noch belügen in dem sie ständig widersprüchliche handlungen an den tag legen. wie gesagt….es gibt bürger welche wirklich unterbelichtet sind so in richtung "dumm". aber tatssache ist auch, dass es auch intelligente, wache, skeptische, recherchierende bürger/menschen welche hald nicht alles einfach so hinnehmen und akzeptieren, weil mutti merkel und co. alles so anordnen und erwarten, dass die kinder (bürger) sich daran halten…auch wenn es nicht richtig und gerecht ist. also bitte…!

      aber ania…hier gibt es personen welche ihnen das ganze viel besser erklären können. 🙂

      eine frage: lesen sie denn die berichte hier auch? oder lesen sie nur die kommentare?

      gruss

    • Ania sagt:

      @ Saulus: Ja, die eine Seite ist die Gefahr, die davon ausgeht, wenn auf Internetplattform, die viele Menschen erreichen, das Virus geleugnet wird. Da stimme ich Ihnen zu. Trotzdem ist das, was Angela Merkel in ihrer Neujahrsansprache gemacht hat, nochmal was anderes.

      Bei so einem Redetext, der vorab schon an die Presse gegeben wird, ist jedes Wort sorgfältig gewählt. In ihrer Ansprache beschwört die Kanzlerin ausführlich die Gemeinschaft der Bürgerinnen und Bürger, das große WIR. Dazwischen flicht sie die Aussagen: „Wenn von einigen Unverbesserlichen das Virus bestritten und geleugnet wird“. „Verschwörungstheorien sind nicht nur unwahr und gefährlich, sie sind auch zynisch und grausam diesen Menschen gegenüber“. Zwei Sätze, durch keine Argumentation belegt. Damit sind die Leute etwa hier auf KenFM charakterisiert als unverbesserliche Lügner, gefährlich, zynisch und grausam. Mithin ein Feind und aus dem kollektiven WIR ausgegrenzt. Und was soll das Ziel dessen sein, wenn nicht, diesen Feind zu bekämpfen, ohne dass sich in der Bevölkerung irgendein Protest regt?

      „Den Lenzens und Jebsens droht keine Gefahr, wie sollte die denn aussehen?“, fragen Sie. Nun, die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Attila Hildmann wegen des Verdachts auf Volksverhetzung, Beleidigung und Bedrohung. Dessen Wohnung wurde im November durchsucht und Mobiltelefone, Computer, Festplatten und Speicherkarten beschlagnahmt. Die werden jetzt ausgewertet. Ich setze Ken Jebsen oder Anselm Lenz nicht mit Attila Hildmann gleich. Aber natürlich könnte denen dasselbe geschehen. Ähnliche Straftatbestände ließen sich auch aus vielen Aussagen hier auf dieser Plattform herleiten. Vor allem wenn sich hier ständig der Hass auf Merkel, Drosten und diverse Politiker austobt und über Widerstand gegen das „Regime“ diskutiert wird.

      Öffentlich behauptet wird: Verschwörungstheorien = Antisemitismus = Volksverhetzung. Ken Jebsen ist von den Medien schon lange als volksverhetzender, antisemitischer Ober-Verschwörungstheoretiker aufgebaut. Anselm Lenz gab kürzlich einem als rechtsextrem eingestuften Magazin ein Interview. Das macht ihn nicht zu einem Rechtsextremen, aber man hat doch gesehen, wie sich das von Ballweg organisierte Treffen der Querdenker im Reichsbürger-Restaurant ausgewirkt hat. Um öffentlich in die Nähe des Rechtsextremismus gerückt zu werden, reichen bereits irgendwelche Kontakte, die dann als „Verbindungen zum Rechtsextremismus“ bezeichnet werden.

      Patrick Gensing schrieb vor wenigen Tagen auf tagesschau.de: „Verschiedene ‚Corona-Skeptiker‘ wurden zu Anführern und Stichwortgebern einer neuen Bewegung und radikalisierten sich in atemberaubender Geschwindigkeit. Antisemitische Hetze und Beleidigungen dokumentierten ihren Fanatismus. Schon bald kursierten Aufrufe zur Gewalt und sogar zum bewaffneten Kampf.“

      Wenn sich diese Linie durchsetzt – und dazu trägt auch Angela Merkels Neujahrsansprache bei – haben wir nach dem „Krieg gegen den Terror“ hier tatsächlich bald den „Krieg gegen die Verschwörungstheoretiker“. Über den „Krieg gegen den Terror“ schrieb Amnesty International 2005: „Viele Regierungen haben … mit der Verabschiedung von Gesetzesverschärfungen oder neuen «Antiterror»-Gesetzen reagiert. Neue Straftatbestände wurden eingeführt, Organisationen verboten, bürgerliche Freiheitsrechte beschnitten. «Gesetze gegen den Terrorismus» wurden erlassen, in denen der Begriff des «Terrors» so weit gefasst wurde, dass selbst gewaltfreie Aktivitäten strafrechtliche Konsequenzen haben konnten.“

      Die eine Seite ist die staatliche Reaktion auf eine Protestbewegung, in der Verschwörungstheorien kursieren. Es lässt sich derzeit nicht absehen, wie weit diese Reaktion noch gehen wird. Die andere Seite ist, dass die Täter von Halle oder Hanau tatsächlich von Verschwörungstheorien beeinflusst waren. Deshalb halte ich es für wichtig, sich über die Positionen, die hier auf KenFM vertreten werden, auseinanderzusetzen, statt sie einfach als „Quatsch“ abzutun.

    • Saulus sagt:

      Natürlich ist das zynisch. Ich habe schon mit Covid-Patienten gearbeitet (bin gerade zwischen 2 Stellen, sonst würde ich jetzt auch 12h/d mit denen verbringen) Mein Lieblingskollege hat letzte Nacht einen intubiert. Eine Freundin meiner Eltern liegt auf Intensiv. Vögel wie Wildenfelser und die ganzen anderen Idioten erklären mir, dass das alles nur Irrtümer sind oder Geschäftemacherei oder irgendwas Bill Gates. Jebsen setzt mich/uns mit KZ-Wärtern gleich, um damit Geld zu verdienen. Ist Ihr Messinstrument für Zynismus kaputt?
      Sie stören sich daran, dass die Vögel hier als das benannt werden was sie sind.

    • cyberzaurus sagt:

      @ Ania

      Solange ein Gedankenaustausch mit Dir nicht zu nahe an das vermaledeite C-Thema heranrückt, empfinde ich ihn oftmals als sehr bereichernd. So beispielsweise Deine Analyse vor dem Hintergrund der Neujahrsansprache von Angela Merkel.

      Wenn ich Deine Haltung richtig verstanden habe, siehst Du sehr wohl die Gefahr, dass die Staatsmacht sich aus den Ketten befreit, die ihr durch das Grundgesetz angelegt wurden. Dein Engagement hier im Forum gründet sich auf Deiner Befürchtung, dass sich die Foristen zwar gegen dieses Entfesslung wenden, es aber so ungeschickt anstellen, dass sie sie sogar noch beflügeln.

      Trifft es das ungefähr? Wenn ja, hättest Du einen alternativen konstruktiv-handlungsleitenden Ansatz für die Foristen hier?

      Vielleicht schaffen wir es auf diese Weise, das leidige C-Thema abzuseparieren? Zu diesem Thema ist meiner Meinung nach mehr als genug gesagt – zumindest für den Moment.

    • Saulus sagt:

      https://www.spiegel.de/wissenschaft/corona-news-update-am-freitag-rki-meldet-22-924-neuinfektionen-und-553-neue-todesfaelle-a-fa5f2e43-1265-4229-a704-b83d3d9465b5

      Israel hat anscheinend schon eine Million Leute geimpft, wie ist das aluhütlich einzusortieren? Die Juden wollen uns unterjochen und fangen bei sich selbst an? Die impfen Placebo? Ich freue mich schon auf die Erklärungsverrenkungen =)

    • passant sagt:

      @ Ania
      Ihre Sorge um die Kritiker der Corona-Maßnahmen nehme ich Ihnen nicht ab. Es ist zwar so, dass die staatlichen Repressionen zunehmen, aber soll man Kritik zurückhalten, weil man befürchtet beschädigt zu werden? Genau diese Autozensur (Schere im eigenen Kopf) zeichnet die Mainstreammedien aus und setzt sich in alle gesellschaftlichen Bereiche fort. So sind es dann auch meist (nicht immer) Wissenschaftler im Ruhestand, die sich eine Gegenmeinung leisten können und diese auch äußern.
      Weshalb sorgen Sie sich um Corona-Kritiker? Wenn diese "Verschwörungstheoretiker" sich nicht impfen lassen, dann setzen diese sich doch dem Risiko einer Covid19 Erkrankung aus und diejenigen die geimpft werden sind immun, sowohl gegen Sars-Cov2 als auch gegen Querdenken. Oder ist man sich seiner Sache doch nicht so sicher und will die letzten Fragezeichen durch Ausschalten jeder kritischen Meinung beseitigen.
      Genau diese aufgedrängte Fürsorge und das Einreden von Schuldgefühlen bei Nichtbefolgung von absurden Vorschriften macht mich extrem misstrauisch.

    • Saulus sagt:

      Sich impfen zu lassen ist fast immer auch ein Akt der Übernahme von Verantwortung. Ist eigentlich ganz einfach.

    • Ania sagt:

      NACRE: Menschen haben ein Recht, die eigene Sichtweise zu vertreten. Diese muss sich weder mit der Regierungsmeinung decken, noch mit dem, was etwa hier auf KenFM geglaubt wird. Ich lese hier nicht nur die Kommentare, sondern auch die Berichte, und sehe dennoch keine Hinweise auf eine „Plandemie“. In meinen Augen ist es eine Pandemie, und das größte Problem derzeit auch für die Regierung ist, dass weder der Verlauf der Pandemie noch der Verlauf der Wirtschaftskrise planbar und steuerbar sind. Auch wenn sie alles dransetzen, um die Pandemie unter Kontrolle zu kriegen, und riesige Summen Geldes in die Wirtschaft pumpen, damit diese die Krise überlebt. So sehe ich das. Bin ich nun deswegen eine Anhängerin der Regierung? Und gegen Sie?

      „Wer nicht für mich ist, ist gegen mich“ – Leute, die so denken, stehen schnell alleine da. Isoliert von der größeren Gesellschaft. Damit macht man es dann auch der Regierung sehr leicht.

      Viele Grüße.

    • passant sagt:

      @ Saulus
      Der Endverbraucher soll Verantwortung übernehmen. Der Hersteller ist fein raus.
      Verluste sozialisieren, Gewinne privatisieren. Nein, danke

    • Ania sagt:

      @ Cyberzaurus:

      Das „vermaledeite C-Thema“ kann man aber nicht draußenlassen, weil das der Dreh- und Angelpunkt ist. Auch das sieht man an Frau Merkels Neujahrsansprache: Sie könne nur ahnen, wie bitter es sich anfühlen müsse für jene, die wegen Corona um einen Menschen trauern oder mit den Nachwirkungen einer Erkrankung zu kämpfen haben, wenn von einigen Unverbesserlichen das Virus bestritten und geleugnet wird. Das nimmt sie zum Ausgangspunkt für ihre Bemerkungen über Verschwörungstheorien.

      Heißt, sie setzt an bei den realen Ängsten in der Bevölkerung vor dem Virus – der Angst wenn nicht um sich selbst, dann um die Eltern oder Großeltern. Bei den Erfahrungen der Ärzte, die Covid-19-Patienten behandeln, so wie Saulus hier, der die Haltung von Corona-Leugnern zynisch findet. Ich finde sie auch zynisch. Ich weiß von zwei Menschen – Freunden von Freunden und Nachbarn – die an Corona verstorben sind. Beide hätten noch eine Weile zu leben gehabt. Fast unerträglich zynisch finde ich es, dass regelmäßig die angeblich nicht vorhandene Übersterblichkeit ins Feld geführt wird oder die angeblich untauglichen PCR-Tests, wenn man auf die Todesfälle im Zusammenhang mit Corona hinweist. Da denke ich dann manchmal: Am besten diese Leute, die so zynisch daherreden, dauerhaft zum Schweigen bringen. Das ist so ein Impuls, der dann hochkommt. Und genau den macht Angela Merkel sich zunutze, meine ich.

      Ich interpretiere ihre Neujahrsansprache so, dass sie damit eine neue Phase der Auseinandersetzung mit der Corona-Protestbewegung einläutet. Denn bis das Coronavirus vor den Impfungen kapituliert (wenn überhaupt), wird es noch dauern. Und die Wirtschaftskrise wird vermutlich Fahrt aufnehmen. Ging es im Sommer noch darum, den verirrten schwarzen Schafen ihre Protest-Spielwiese zu lassen, werden sie jetzt bekämpft werden. Zumindest die „Unverbesserlichen“ bzw. die Wortführer, Anführer, Köpfe der Bewegung. Und ja klar, Foren wie diese können eine solche Entwicklung sogar noch entfesseln. Es ist ja immer eine Interaktion zwischen zwei Seiten, die dann ihre eigene Dynamik entwickelt.

      Mitte Dezember hat die Kanzlerin sich schon mal zu Verschwörungstheoretikern geäußert; „Das übliche Argumentieren, das hilft da nicht“, sagte sie damals. Und bezeichnete Verschwörungstheorien als „Angriff auf unsere ganze Lebensweise.“ Das war ein Warnschuss. Was passierte daraufhin in den Reihen der so Bezeichneten? Hasserfüllte Brandreden gegen „Merkel-Faschismus“ und die „Diktatorin“…

      „Es ist zwar so, dass die staatlichen Repressionen zunehmen, aber soll man Kritik zurückhalten, weil man befürchtet beschädigt zu werden? Genau diese Autozensur (Schere im eigenen Kopf) zeichnet die Mainstreammedien aus.“ Schrieb Passant gerade. Das ist ziemlich symptomatisch für die Haltung hier auf KenFM: Man meint, man habe das Recht oder sogar die Pflicht, alles zu äußern, was man will, auch: in jedweder Form. Inklusive Schmähungen, Beleidigungen, Hassreden. Und dann kommt der Staat und sagt: „Beleidigung-Bedrohung-Volksverhetzung-verschwörungstheoretisch-extremistisch-verfassungfeindlich.“ Und dann sind die alternativen Plattformen, die auf Youtube eh schon gelöscht wurden, weg, oder ihre Betreiber haben Verfahren und Anklagen oder Schlimmeres am Hals. Und dann kann man gar nichts mehr sagen, weil es die Möglichkeit dazu nicht mehr gibt.

      Ein konstruktiv-handlungsleitenden Ansatz wäre für meine Begriffe, dass man sich Kritik an den herrschenden Verhältnissen nicht nehmen lässt, aber diese so differenziert und fundiert formuliert, dass dies die Kriterien des „üblichen Argumentierens“, das Angela Merkel als nicht gegeben sieht, erfüllt. Kritische journalistische Texte, sachliche Texte mit guten Argumenten, die als Beiträge zum öffentlichen Diskurs gewertet werden können. In dem Moment, wo man wirklich differenziert und präzise argumentiert, verlässt man auch den Bereich der Verschwörungstheorien. Da ersetzt dann nicht der obligatorische Hinweis auf Klaus Schwab, den „Great Reset“ und das WEF die Fakten und deren Nachweis.

      Im Grunde geht es eigentlich um eine Qualifizierung der Berichterstattung alternativer Medien. Weg von der Propaganda, die man den als Propaganda wahrgenommenen Berichten der Mainstream-Medien meint entgegenschleudern zu müssen. Hin zu einem seriösen, alternativen, kritischen Journalismus. Der sich auch mit anderen Meinungen, die dem Mainstream näher sind, auseinandersetzt, statt sie nur zu diskreditieren. Und sich mit den Vorwürfen, die einem entgegengebracht werden, auseinandersetzt. Muss man – angesichts von 1.820.000 Corona-Toten weltweit – immer noch an der absurden Behauptung festhalten, dass das Virus nicht gefährlich wäre? Bricht das eigene ideologische Gerüst zusammen, wenn man da mal eine etwa realitätsnähere Position entwickelt? Verliert man dadurch sein Selbstverständnis als alternatives Medium? Und was ist mit dem Vorwurf des Antisemitismus? Ich habe hier noch nie einen Beitrag gelesen, der sich mit Antisemitismus wirklich beschäftigt hätte…

      Also: Raus aus der reaktiven Defensivhaltung, raus aus der Isolation, hin zur Teilnahme am gesellschaftlichen Diskurs! Das kann dann nicht so einfach kriminalisiert werden.

      Ein langer Text. Mehr schaffe ich für heute nun nicht.

    • Saulus sagt:

      @ passant soll das ein Argument gegen Impfung sein?
      Ansonsten haftet der Staat für Impfschäden, das ist schon immer so.

    • passant sagt:

      @ Saulus
      sie sprechen von Übernahme von Verantwortung. Ich gehe auf die Verantwortung ein und jetzt kommen Sie plötzlich mit Impfschäden.
      Wenn Sie sich dafür interessieren, hören Sie sich den aktuellen Corona-Ausschuß an. Ist interessant.

    • Saulus sagt:

      Habe ich Sie falsch verstanden? Welche Art der Verantwortung meinen Sie? Ich übernehme Verantwortung, indem ich mich impfen lasse. Vielleicht reden wir aneinander vorbei.

    • cyberzaurus sagt:

      @ Ania

      Können wir trotzdem versuchen, das C-Thema auszuklammern? Wenn wir uns beide einer Einschätzung der Gefährlichkeit des Virus, der Sinnhaftigkeit der Maßnahmen und der Moral der Protagonisten enthalten, sollten wir unseren Teil dazu beitragen können, den zivilisatorischen Regress, der uns zweifelsohne bevorsteht, so milde wie nur irgend möglich zu halten. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist das Dein Antrieb, trotz aller Anfeindungen weiter in diesem Forum mitzuwirken.

      Als einen konstruktiv-handlungsleitenden Ansatz schlägst Du vor, dass in den alternativen Medien Kritik an den herrschenden Verhältnissen differenziert und fundiert formuliert wird. Ich gebe gerne zu, dass dies bei weitem nicht in jeder Veröffentlichung der Fall ist. Ich meine aber, dass es mehr als genug solcher Veröffentlichungen gibt. Ich meine, wir könnten ohne weiteres eine ausreichend lange Liste zusammenstellen. Journalistische Artikel, ebenso wie Artikel, Offenen Briefe, Interviews, Reden, Ausschusssitzungen etc. der »Ärzte für Aufklärung«, der »Anwälte für Aufklärung«, der »Was-auch-immer für Aufklärung«, die vielen Sitzungen des Coronaausschuss, der vielen Experten u.v.m. Würde eine solche Liste Deiner Meinung nach helfen? Meiner Meinung nach ist die Existenz ausreichend vieler differenziert und fundiert formulieren Gegenpositionen evident. Meiner Meinung nach liegt das Problem an anderer Stelle. Diese Gegenpositionen kommen im Diskursraum unserer Wertemedien nicht vor oder wenn doch mal am Rande, dann fragmentiert, aus dem Zusammenhang gerissen und passend eingerahmt. Wenn wir soweit übereinstimmen, was wäre also genau Dein konstruktiv-handlungsleitender Ansatz?

    • Ania sagt:

      @ Cyberzaurus:
      Das C-Thema auszuklammern könnte ich mir höchstens vorstellen, wenn es von den Autoren und Kommentatoren hier auf KenFM auch ausgeklammert würde. Das ist aber bisher nicht der Fall.

      Die von Dir genannten Gegenpositionen sind – wie der Name schon sagt – eben Gegenpositionen. Was darin behauptet wird, wurde meines Erachtens alles schon widerlegt. Ich habe mich ja auch mit vielem schon intensiv beschäftigt und aus meiner Sicht liegen die alternativen Medien mit allen Verlautbarungen zum Thema Corona daneben. »Ärzte für Aufklärung«, »Anwälte für Aufklärung« etc., das mag ich mir alles nicht mehr antun, weil ich deren Äußerungen und Behauptungen als zynisch empfinde. Je mehr Menschen an Covid-19 sterben, umso zynischer… Und von dem „Corona-Ausschuss“ halte ich gar nichts mehr, seit dieser RA Fuellmich die Klage gegen Drosten eingereicht hat.

      Was die politische Kritik oder die Kritik am Wirtschaftssystem anbelangt, sind manche Aspekte sicher bedenkenswert. Aber leider auch oft nicht solide recherchiert und differenziert formuliert. Ich habe mir angewöhnt, nachzuprüfen, was in Artikeln so gesagt wird, und komme häufig zu ziemlich anderen Ergebnissen, allein schon was die Fakten anbelangt. Siehe zum Beispiel aktuell „Bill-Gates-Propaganda im Spiegel“.

    • cyberzaurus sagt:

      @ Ania

      Dann habe ich Dein Anliegen wohl doch falsch verstanden. Schade – immerhin war der Erkenntnisprozess diesmal kürzer.

    • Ania sagt:

      @ Cyberzaurus: Tja, ich hätte mir auch gewünscht, dass bei Dir ein Stück Sinn für die Realität entstanden wäre. Also schade. Trotzdem ein gutes neues Jahr.

    • Weltbuerger sagt:

      Vielleicht hat Frau Merkel in ihrer Ansprache aber uns das mitteilen wollen was sie gesagt hat – ohne verschwörerische Hintergedanken? Vielleicht steht sie ja tatsächlich auf der Seite der Menschen? 2015 und wir schaffen das lässt mich einen solch ungeheuerlichen Gedanken tatsächlich fassen.
      Für mich ist Frau Merkel eine der letzten großen wahrhaften Politiker:innen!

      So, jetzt bitte jeder nur einen Stein und Weibsvolk nur mit Bart!

  10. Andreas sagt:

    Ich wünsche uns allen ein befreiendes neues Jahr! Werden wir alle ein wenig aktiver, jeder in seinem Bereich. Lasst uns selbst Verantwortung für unser Leben und unsere Mitwelt übernehmen. Wir brauchen nun wirklich nicht mehr darauf zu warten dass die CDU, die SPD, die Grünen, FDP, AFD oder SED/Linke die Probleme lösen, die sie selbst zu verantworten haben. Folgen wir unserem Instinkt und setzen wir uns intuitiv für das ein, was sich gut anfühlt (Gerechtigkeit, Menschlichkeit z.B.) Ich habe neulich in einem Vortrag gehört, dass wir auch für Demokratie ein wenig Zeit investieren müssen (tun wir beim Zähne putzen doch auch)! Das bedeutet raus aus der Komfortzone, regen wir uns nicht mehr über die korruppte Mischpoke in den Parlamenten und Medienhäusern auf, hören und sehen wir einfach nicht mehr hin und machen wir unser Ding! DEUTSCHLAND SCHALTET AB!!! That's My Way Danke Ken

  11. Ania sagt:

    Angela Merkel in ihrer vorab veröffentlichten Neujahrsansprache: Sie könne nur ahnen, wie bitter es sich anfühlen muss für jene, die wegen Corona um einen Menschen trauern oder mit den Nachwirkungen einer Erkrankung zu kämpfen haben, „wenn von einigen Unverbesserlichen das Virus bestritten und geleugnet wird“. „Verschwörungstheorien sind nicht nur unwahr und gefährlich, sie sind auch zynisch und grausam diesen Menschen gegenüber“, so die Kanzlerin.

    Flankiert wird das durch diverse Beiträge in den Medien. Vor zwei Tagen brachte etwa die ZEIT unter der Überschrift „Wenn das Denken zu quer verläuft“ eine Art Who’s Who der bekannten „Verschwörungstheoretiker“; Ken Jebsen wird auch erwähnt.

    Ich für meinen Teil finde es schlimm, wenn selbst jetzt noch, bei mehr als 33.000 Toten hierzulande im Zusammenhang mit Corona, die Pandemie geleugnet wird. Und ich mag Verschwörungstheorien als solche nicht. Auf der anderen Seite mag ich aber auch Propagandaoffensiven nicht. Propaganda ist ein politisches Kommunikationsmittel, um die Meinungen und Verhaltensweisen der Bevölkerung auf ein bestimmtes Ziel hin gerichtet zu beeinflussen. In diesem Sinne verstehe ich Merkels Äußerung als Ankündigung dessen, dass ab Januar verstärkt gegen „Verschwörungstheoretiker“ vorgegangen werden wird – sei es gegen die Medien, in denen sie publizieren, gegen Strukturen und Netzwerke, und/oder gegen Personen.

    In dem „Leitfaden Verschwörungstheorien“, herausgegeben von einem von der EU finanzierten Forschungsnetzwerk, heißt es, dass „eine Behauptung, die als ‚Verschwörungstheorie‘ abgestempelt wird, in der Regel impliziert, dass sie keinesfalls der Realität entspricht, dass sie keine weitere Aufmerksamkeit verdient und dass diejenigen, die an sie glauben, die Realität verzerrt wahrnehmen oder sogar an schweren psychologischen Problemen leiden. Der Begriff besitzt also das Potenzial, eine schwere Beleidigung zu sein.“
    https://conspiracytheories.eu/_wpx/wp-content/uploads/2020/04/COMPACT_Guide_Deutsch-2.pdf

    Damit kann man allerdings nur argumentieren, wenn man selbst sich der wüsten verbalen Attacken auf die „Merkel-Faschisten“ inklusive persönlicher Beleidigungen oder Konstatierens schwerer psychologischer Probleme enthält. Und stattdessen Wert legt auf sachliche, auch für Menschen außerhalb der eigenen Blase verständliche, differenzierte, kluge, nicht die Emotionen hochputschende Beiträge. Satiren wie die oben finde ich schon mal besser, als ein weiteres Mal gegen die „Merkel-Diktatur“ zu wüten.

    • NACRE sagt:

      "In diesem Sinne verstehe ich Merkels Äußerung als Ankündigung dessen, dass ab Januar verstärkt gegen „Verschwörungstheoretiker“ vorgegangen werden wird"

      also in diesem fall…wird gegen merkel und co. vorgegangen?!

      nach fakten und massenhaften beweisen betreff pandemie, von anderen experten (KEINE VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN) sind merkel und co. selber die VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER. ich akzeptiere und respektiere ihre meinung…aber es wird zeit, das sie den fakten in die augen schauen…zeigen sie mut ANIA.

      niemand streitet die existenz von corona und dem virus ab….wurde schon unzählige mal gesagt. aber eben…wenn man nur das verstehen oder sehen möchte was einem in den kram passt…dann nimmt das kein ende!

      "alle 10 sekunden stirbt weltweit ein kind unter 5 jahren an den folgen von hunger" (bericht von UNICEF…auch VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER?!). —–> pro minute= 6, pro stunde= 360, pro tag= 8'640, pro jahr=3’153’600!!! "33'000 vs 3’153’600". denken sie sich den rest selber aus bitte.

      beste grüsse

    • NACRE sagt:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Welthunger

      "AUCH VERSCHWÖRUNGSTHEORIE?!"

      so gesehen, könnten alle berichte, aussagen, meinungen etc. VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN sein. ob gut oder schlecht. hmm?! was machen wir da?! "WAHR ODER NICHT WAHR….das ist hier die frage"

      https://de.wikipedia.org/wiki/Sein_oder_Nichtsein,_das_ist_hier_die_Frage

      all meine meinungen "ohne gewähr". 🙂

      zu risiken und nebenwirkungen fragen sie sich selbst oder merkel und co.

    • Saulus sagt:

      @ Ania hier werden halt allerlei Verschwörungstheorien verbreitet, auch "Impfkritik" ist eine solche wenn man mal 5 minuten darüber nachdenkt. Sie raten den Lügnern vom Lügen ab, damit sie sich keinen Ärger einhandeln. Ist das kognitive Dissonanz?
      Ehrlich interessiert,
      Paul

  12. NACRE sagt:

    nichts ist unmööööögliiiich….coroooooonaaaaa!

    warum auch nicht….die haben vieles durchgeboxt. solange die schlafschafe weiterhin schlafen und das alles AUCH noch glauben und für angemessen halten…wird das merkelziel erreicht werden. na dann…allen ein gutes neues sprachloses jahr wünsche ich. irgendwann wird der menschliche mund verschwinden (mundlos).

    sicher müssen wir irgendwann auch für die luft die wir atmen, zahlen müssen. indem wir helme mit wisier daran tragen, daran ein schlauch und einer sauerstoffflasche auf dem rücken herumlaufen, die benötigte menge an sauerstofflaschen pro monat (sage ich jetzt mal) werden uns dann von den steuern abgezogen. dies ist meine ergänzung zum merkel-masterplan.

Hinterlasse eine Antwort