Michael Ballweg – Der Querdenken-Megalockdown

Michael Ballweg ist ein Macher, er hat Großes organisiert und musste dafür aber auch viel Häme und Kritik einstecken. Eine Karriere im Dienste der Demokratie mit vielen starken Akzenten, aber auch mit Aktionen, die gleichermaßen von Anhängern und der Gegnerschaft von Querdenken nicht immer verstanden wurden.

Sein Aufruf zum Megalockdown war irritierend in der Kommunikation, und wieder schlugen die Besserwisser-Hyänen zu.

Wer es besser kann, sollte in die Hände spucken und selber an die Leistungen von Michael Ballweg anknüpfen. Unser Land und gerade auch die Demokratie brauchen weitere starke Kämpfer für die Grundrechte.

Wo gehobelt wird fallen Spänne und man lernt durch Fehler, jeder Macher weiß das. Wer nicht auch gänzlich gescheitert ist, hat auch noch nie den Olymp der Großartigkeit erklommen.

Gerade in dieser dramatischen Situation sind noch mehr Macher, mehr Scheitern, mehr Erfolg und viele neue Visionen wünschenswert, nur das kann die Demokratie retten.

Panische Besserwisser, manipulierbare und korrupte Konzernsoldaten haben wir in der Politik.

Es lebe das Chaos und das daraus resultierende Neue.

+++

Das Team von Kai Stuht bedankt sich ganz herzlich bei Euch.

➥ via Patreon: https://kai-stuht.org/patreon
➥ via Paypal: https://kai-stuht.org/paypal (Bitte Haken ENTFERNEN bei „Sie zahlen für Waren oder Dienstleistungen?“ um Gebühren zu vermeiden!)
➥ via Bitcoin: 3L7qybgSCNJrDvC3zLAFuBbXXhESW2RfCg

➥ via Überweisung
Kontoinhaber: Kai Stuht
IBAN: DE89430609671109046000
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: freiwillige Zuwendung

➥ T-Shirts & Hoodies: https://kai-stuht.org/shop
Du kannst uns auch durch den Kauf eines T-shirts unterstützen!

➥ Telegram Kanal: https://kai-stuht.org/telegram
➥ Twitter: https://kai-stuht.org/twitter

➥ Telegram Kanal: https://kai-stuht.org/telegram
➥ Twitter: https://kai-stuht.org/twitter

➥ Rumble: https://kai-stuht.org/rumble
➥ Lbry: https://kai-stuht.org/lbry
➥ Bitchute: https://kai-stuht.org/bitchute
➥ Frei3: https://kai-stuht.org/frei3

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

28 Kommentare zu: “Michael Ballweg – Der Querdenken-Megalockdown

  1. Alfons!Wirth sagt:

    @Alfons!Wirth
    Wir sehen uns ! Im Stadion !
    [ : – )

  2. Simulacron sagt:

    Jetzt ist auch klar, weshalb die Grünen in den Kosovokrieg zogen. Nichts besteht aus sich selbst heraus, alles ist vergänglich. Auch dieses System und diese Gesellschaft. Dazu braucht es kein Virus. Daraus kann man Hoffnung schöpfen.

  3. Olaf Manns sagt:

    …mit äääähhhh ehhhhm öööööhhh lassen sich unmotivierte Synapsen bei dem Versuch des Verknüpfen zum Broterwerbes beschreiben, wenn diese sich wegen ausbleibender Proteinbildung durch mangelnder Intelligenz nicht so verknüpfen, wie dies ein KenJebsen kann zum Beispiel, sollte man es halt mit wahrer Motivation versuchen, oder eben schreiben und korrigieren lassen, was dann noch an der Grenze der Wahrheit wäre.Der Kopf ist ein immerwährendes, menschliches Funktionsgeheimniss, es sei denn, der Redner weicht soweit von der Norm ab, das die Gedanken nichtmehr Taktgeber der Erzählungen sind, sondern Pausen äähh und ehm`s Bestandteile unmotivierter Kramerei in der oberflächlichen Kurzzeitschublade der Empfangsdame Inspiration.Schön zu beobachten täglich bei Tagesschau und CO, da kommt derselbe Kurzweilmist als Grunzen beim fressen der sozialen Schweine am Trog.

  4. Olaf Manns sagt:

    jetzt stehen sie da, die Denker des verquerten.Liebe gegen Macht hat es geheißen, wir hoerenzlen uns die Demokratie wieder.Doch ließ man das Auge schweifen, fiel sofort der Blick auf die grünlinken Teilnehmer der Demos, im Alter etwas fortgeschritten und somit nicht mehr ganz so dumm, wie die Greta Kasernisten des Giffey Systems, aber trotzdem noch gefangen im Gesamtidealismus und dem Glauben,im Stuhlkreis mit dem Integrierten Besserbürger shisha zu celebrieren und den Duft der gesellschaftlichen Veränderungen in die Coronawelt zu pusten, jedesmal mit einem anderen Geschmack aus der Pfeife des Sozialismus.Störend bitte schön ist da die Antikommunikationsmaske, also gehen wir halbnackt tanzen, meditieren und Takttrommeln, wäre die Maske Geschichte, wären es die gut zwei/drittel der Demoteilnehmer auch.Da nun Fr Ferkel nicht damit umgehen kann, das ihre Wahlklientel hochzahlig an den Verschwörertreffen teilnimmt, hat sie diese nun verboten und ich muss mir jetzt den Kommerzguru Stuth im gequälten Altherrenschneidersitz antun, der mir jetzt erklärt, wie die Gesellschaft gegen sein Berufsverbot vorgehen kann.Wenn auch nur kleine Teilbereiche mit den Fielmannfratzen aus den Ökobildungssystemen an konservativen Demos teilnehmen, passiert so etwas nunmal…ihr könnt euch eure linke Liebeverzeremonierten Halbparolen dahin schieben, wo kein Lichtlein reinscheint, liebe Nunstromzahler der Altkommunisten.Die Geschitsbücher haben noch nie den friedlichen Kampf gegen den immer widerkehrenden Idiotenvorstoß der Gierlinken als erfolgreich beschrieben.Stuthdenken und Ballwegallüren des Schutzes der Risikogruppen bei einem nur digital existenten Virus, lässt die weiterdenkenden genau an dieser Stufe rhetorisch verrecken, gibt sie doch dem linken Teufelsstaat die Möglichkeit, diese zu schützen, nachdem sie als Versuchslaborratte mißbraucht wurden.Und dann, lieber Kai?Was schreiben wir dann aufs Pappschild?In einem Gulag wie Restdeutschland, wo man die verschwundenen Grippetoten mit den Schutzmaßnahmen unhinterfragt erklären kann, die Grundrechte wegrationalisiert sind, die ganze, rotgeschminkte Welt mitmacht, die wahren Totengräber bekannt sind als Transhumanisten, wird uns der Herr Ballweg mit seinen grünen Indianern oder der Nebeneinkunfts-Tempeltänzer Stuht nur als Wartemelodie in der Verwaltung der Dummschwätzersyndikate in Erinnerung bleiben…wenn wir nicht unsere verschwulte Liebesideologie ablegen und durch Keulen und Fackeln ersetzen um 3 vor 12, dann ist der Balll halt weg und wieder beim Gegner.Ansprechen was ist, oder ausbaden, was nicht sein konnte…

  5. Alfons!Wirth sagt:

    Mitdenken !

    Es gibt also diese Querdenker. Dass es sie gibt, das setzt voraus, dass es auch Denker gibt, sowieso, und auch Vordenker, denen man sich quer stellen will, wollen muss. Und dann sind da noch die Mitdenker, zwar ein Widerspruch in sich, denn entweder denkt man selbst oder lässt es bleiben, in welchem Falle man nicht selbst denkt und also zum Mitläufer wird. Es ist allerdings auch möglich, dass man Vorgedachtem nicht sich quer stellt, auch nicht nur nachfolgt, sondern dass man es unterstützt, erweitert und durch ein Nach- über ein Quer- zu einem Mit- und Vordenkenden wird.
    Also Mitdenken ist angesagt !
    Neulich war ein solcher Mitdenker unterwegs. Hat nicht gesagt: "Ich bin Mitdenker". Hat es getan ! Mit Ganzmaske. Das ganze Gesicht verhüllt, nichts zu sehen. Wo Augen durchsehen können müssen zwei Brillengläser, es gibt ja auch solche mit 0,0. Der denkt mit, weiss, dass Augen immer feucht sein müssen und dass durch diese Feuchtigkeit eben alles Mögliche Eingang findet in den Organismus. Ein Vorbild, dieses Mensch ! Durch konsequentes Mitdenken ! Wenn es nur mehr von ihnen gäbe !
    Und es gibt sie !
    Ein anderes Mensch, er beobachtet Solche, die so tun als rauchen sie. Maskiert rauchen geht ja nicht. Aber so tun als ob, damit ohne Maske sein erlaubt ist, das ist Betrug. Er geht zum Ministerpräsidentenkönig und meldet mitdenkend den Vorfall. Er schlägt diesem vor, dem Volksverbundenen, den Kontakt nicht Scheuenden, durch Panzerglas Geschützten, man solle das öffentliche Rauchen ganz verbieten. Man müsse es sogar ganz verbieten, unmöglich machen. Es sterben ja täglich soundsoviele durch die Folgen. Und das wird noch schlimmer werden weil wir Masken tragen müssen. Dadurch bekommen wir schon weniger Sauerstoff.  Leider sofort verbieten, das gehe nicht. Man müsse den Leuten noch etwas und den Staat nicht ganz ohne Steuern lassen. Aber öffentliche Rauchzellen, dafür könnte man ausgediente Telefonzellen umbauen. Als neuzeitlicher Pranger sozusagen. Mein lieber MPK, wo bleibt da die Konsequenz !
    Derselbe Menscherich, wahrscheinlich leidet er möglicherweise an Gesunheitsüberstülpungswahn, kein Wunder in so krankmachenden Zeiten, derselbe sieht eine Mutti aus dem MacKing kommen mit zwei Kindern, mit Doppelcola und Doppelburger, alle im entsprechenden Format, wies heute leider immer häufiger vorkommt. Leute ! So werdet Ihr sterben ! Das schafft Euer Herz nicht ! Ihr solltet ewig leben ! Ihr müsst ! Das geht doch nicht. Auf offener Strasse beissen sie in den Doppelten, sodass dem Menscherich der Geifer aus dem Mund läuft ! So ansteckend ist das ! Da muss ein Gesetz her, ein Gesundheitsgesetz. Solches Tun muss bekämpft werden, mit allen Mitteln. Für das Herz ist jedes Kilo zuviel zuviel. Solche Formate muss man aus dem Strassenbild, von Arbeitsplätzen, aus der Öffentlichkeit verbannen. Kwarantäne ! Bis zum Normgewicht. Das gehe nicht, die einfach wegsperren? Jedem Betroffenen einen Betreuer zur Seite stellen, das ist die Sache wert: einen unbestechlichen Aufpasser, der sich nicht erweichen lässt, hart bleibt bis zur Norm. Woher man die vielen Betreuer nehmen könne? es bräuchte zu viele? Wir sind im Krieg gegen das Sterben. Da ist jedes Mittel recht. Auf Volksverrat steht Todesstrafe. Im Kriegsfall auch in Werteländern. Wenn man nicht genügend Aufpasser findet, dann müssen die konzentriert werden. Wozu sonst hat man Stadien gebaut, in die man nur berechtigt rein kann ! Da kann man auch nur berechtigt raus. Als Norm. Alternativlos.

  6. EggiHellwach sagt:

    Nachdem sich die Querdenkenveranstalter im letzten Jahr darüber erregten, dass ein Lockdown eine Zumutung für die Wirtschaft und damit für sehr viele Menschen sei, fordern eben diese Veranstalter in diesem Jahr einen noch viel härten und umfassenderen Lockdown. [???] Und sie begründen das damit, dass sie sich in die Position ihrer Gegenüber hinein versetzt hätten und jetzt mit dieser Forderung jene Menschen erreichen wollen, die sie bisher nicht erreicht haben. [???]

    Dieses Vorgehen hat weder etwas mit Einfühlungsvermögen zu tun, denn ihre Gegenüber haben diese Forderung niemals aufgestellt. Noch hat die neue, den eigenen vorgeblichen Interessen zuwider stehende Forderung etwas mit Vernunft zu tun, denn sie kann beim unbedarften Betrachter nur Verwirrung auslösen. Zuletzt hat die Forderung nach einem härteren Lockdown auch nichts mit Herzensgüte zu tun, denn sie schadet, so sie umgesetzt würde, eben den Menschen, für die sich die Querdenkenveranstalter vermeintlich einsetzen wollen und verstößt dann nicht nur gegen das Grundgesetz, sondern auch gegen Vernunft und Sittlichkeit.

    Wer für den Schaden aufkommen soll, den ein Megalockdown anrichtet und wer den Menschen noch Brot gibt in der Zeit des Megalockdowns oder Geld um die Miete zu zahlen, wird nicht einmal angesprochen, wahrscheinlich weil die Akteure genügend Rücklagen haben oder durch die vielen Spendenaktionen nichts schlimmeres für sich selbst befürchten müssen und weil sie sich offensichtlich nicht in andere Menschen denen es nicht so geht, hinein versetzen können. Die Forderung nach einem Megalockdown ist so ein hanebüchener Unsinn, dass man das Gefühl bekommt, die Protagonisten haben bei der Meditation ihren Geist nicht nur entmistet sondern geschadet. (Bitte um Entschuldigung.)

    Wie geht es zusammen, dass man sich auf das Grundgesetz beruft, um Demos durchzuführen mit dem Ziel eine neue Verfassung in Kraft zu setzen und damit Grundgesetzes ad acta zu legen? Gar nicht.
    Wie geht es zusammen, dass man den Lockdown Monatelang bekämpft und nun einen Megalockdown fordert? Gar nicht.

    Mir kommt das rufen nach dem Megalockdown vor, wie das Verhalten eines bockigen Kindes, dem man sagt, es dürfe vor dem Abendessen keine Schokolade mehr naschen und das dann in völlig überzogener Weiser reagiert indem es schreit "Dann will ich überhaupt keine Schokolade. Nie mehr!"
    Ich schließe mich Herr Gellermanns Einschätzung abermals an, die Führung dieser Bewegung ist zum Lachen. 😀
    Sie Veranstalter machen Witze, sie spielen Spiele (ARG – alternative realitiy games) und verdienen dabei bestimmt nicht schlecht, während viele Menschen gar nicht bemerken, dass sie hier massiv veralbert werden.

  7. Meinenstein sagt:

    Zu diesem Interview sehr empfehlenswert und m.E. wichtig!, ein Artikel auf Multipolar:
    https://multipolar-magazin.de/artikel/zerocovid-irrweg

    "ZeroCovid: Ein Irrweg der Linken", MONA PAULY, 18. Januar 2021,

    Nach monatelangem Schweigen haben linke Aktivisten einen politischen Appell zur Pandemiebekämpfung gestartet. Ein europaweiter und verschärfter Lockdown müsse kommen, dieser soll allerdings „solidarisch gestaltet“ sein. Das ist ein Etikettenschwindel, denn mit ihren Vorschlägen forcieren die Initiatoren eine unsoziale Politik, die sich weit von demokratischen Prinzipien entfernt hat.

    Nach Lesen des Artikels wird für mich ein Anssicht klarer, bei der dass das Querdenkenteam und Herr Ballweg dabei sind "Querdenken" zu Grabe zu tragen.

    Rate jedem ab, diesen verquirlten Aktivitäten von Ballweg und Co zu folgen
    und auf eigenen Füssen zu stehen und in der eigenen Vertrauenswelt sich zu bewegen.

    Bleiben wir stark!

    🙂

  8. RULAI sagt:

    T.Retlich schrieb: " …daß wir mit allerhand Zauberwerk abgelenkt wurden: (…….), Fuellmichs Klage vor Bundesverfassungsgericht gegen LockDowns, Anselms Phantasien von einer Räte-Republik, Kens frenetische Beschwörung des Grundgesetzes" …

    Warum schreiben Sie nicht einfach, daß alles, was wohlmeinende Menschen an Widerstandinitiativen auf den Weg gebracht haben, Ablenkungsmanöver sind? Vom einzigen, worauf es Ihrer Meinung nach offensichtlich ankommt: Finanzsituation und Wirtschaftszusammenbruch.

    Also bitte nur noch die Finanzexperten zu Wort kommen lassen!!! Alles andere ist Ablenkung!!!
    Herr laß ……

  9. Tobias Retlich sagt:

    einem gewiegten Unternehmer, der im letzten Jahr, nach eigenen Angaben, eine mehrfache Millionensumme in Euro zusammengebracht hat wie Michael Ballweg, dem traue ich soviel naiven Humor einfach nicht zu, da bin ich vollkommen auf der Seite von Uli Gellermann (https://kenfm.de/michael-ballwitz-eine-bewegung-zum-totlachen/). Meiner Auffassung nach, weiß ein solcher Unternehmer sehr genau, was er tut. So denkt auch Markus Fiedler in: Querdenken und Querschläger von den Reichsbürgern | #Wikihausen Kommentar (https://serv3.wiki-tube.de/videos/watch/5fe4c794-0244-445c-aafa-12fc2c5a442e). Ich finde den von Markus geäußerten Gedanken, daß wir es bei Ballweg mit einer gecasteten ‚Ablenkung fürs Volk‘ zu tun haben könnten, sehr vernünftig. In Anbetracht dessen, daß die Wiederinkraftsetzung des Insolvenzrechts uns allen sehr bald schon vor Augen führen wird, daß wir mit allerhand Zauberwerk abgelenkt wurden: Corona, Fuellmichs Klage vor Bundesverfassungsgericht gegen LockDowns, Anselms Phantasien von einer Räte-Republik, Kens frenetische Beschwörung des Grundgesetzes (von wo aus im Audland auch immer!), wären ein paar ehrlich Worte zu unserer gesellschaftlichen Situation in finanzpolitischer Hinsicht höchst willkommen. Wie wär‘s denn mal, Ernst Wolff?

  10. cyberzaurus sagt:

    @ citoyen invisible (16. Januar 2021 at 21:45)

    Man scheint gerade nicht auf Kommentare antworten zu können…daher hier als neuer Kommentar.

    Michael Ballweg setzt das um, was ich mir so ähnlich schon vor Monaten überlegt hatte, nämlich die Coronapaniker beim Wort zu nehmen und vermittels einer paradoxen Intervention aus ihrer Angststarre zu befreien. Kann ich gerne bei unserem nächsten Waldspaziergang oder Telefonat genauer erklären 😉

  11. Belmondo sagt:

    Ich habe nach guten 5 Minuten bemerkt, wie sich beide Sprecher leider leider leider HUNDERTFACH in Embolophrasieen ergießen:
    "Öhm"
    "ähm",
    "ehm"
    "hm"
    und dergleichen…

    Es ist für mich (und evtl. ja auch für andere) unerträglich alle 2 gefühlten Halbsätze die bedeutungsleeren Worthülsen ertragen zu müssen!!
    Ich hatte schon auf dem Gymnasium einen Geschichtslehere, bei dem man nnach 5 Minuten geistig abgeschaltet hatte, weil "öhm", "ähm", und dergleichen einen hypnotisch einlulltenn und man dem Kontext ÜBERHAUPT NICHT FOLGEN KONNTE!!!!!!

    Das fiel mir schon immer bei (schlechten) Redner auf – sorry Leute, aber ARBEITET BITTE DA BEI EUCH MAL DRAN !

    Es nervt und wenn ihr Euch als "Redner" Zeit nehmen müsst,
    um Sätze zu formulieren DANN NEHMT EUCH DIESE ZEIT UND SAGT NICHT IMMERZU
    " ÖÖÖHM!" – das wirkt auch absolut unprofessionell, UNSICHER und irgendwie debil,…

    https://www.spektrum.de/lexikon/psychologie/embolophrasie/4017

  12. benx sagt:

    ÜBERSETZUNG DDR deutsch in WENDEwessi deutsch

    Die Zentrale der DDR hat unter der Sowjetführung mit allen Bruder und Schwester -Staaten
    1- Stimmig BESCHLOSSEN,

    das es einen Virus gibt.

    Sie gaben dem Virus den Namen xy.
    Die Wissenschaft fand heraus, das es einer von ca. 1,5 Mio Viren ist.
    Die Genossin Erich xy und Wissenschaftlerin Angela xy beschlossen den Virus für Körper-Fremd zu erklären. Das menschliche Immunsystem gab ihnen recht.* Daraufhin wird nun der Ostblock lahm gelegt (Total – Quarantäne) Eine Mauer wird errichtet gegen alle Menschen-Viren ohne Leidwährung.

    Das Pentagon, in Terroreinheit mit der privaten familiären FED (Dollar) Bank – – – beneidet – – – nun das forsche Vorgehen der Ostblock KOLLEGEN.
    Auch sie inszenierten darauf nun noch schnell zusätzlich eine weitere Mondlandung.
    Mit einer Mauer gegen Menschen-Viren aus Mexiko, finden sie dem forschen Vorgehen der „sozialkommunisten“ Paroli bieten zu können.

    Um IHREN KOLLEGEN der Staats-Verunsicherung und des KGB o.ä. etc. künftig nicht mehr neidvoll hinterher schauen zu müssen,
    ——————————————– BESCHLOSS —————————————————
    das Pentagon: Gemeinsam mit allen mehr als 30 US Geheim“diensten“ und der Terroreinheiten der USA (nato), die ONLINE (u.a. Smartphon) Total – Überwachung per Bargeldabschaffung auf
    Vorschlag der
    privat familiären FED (Dollar) Bank, Abteilung – ‚Terror und Inflation weltweit‘, per (((click))) einzuführen.

    Um sich vor dem Ostblock nicht erneut zu blamieren und als „A“BM (abaitsbschafffungsmasnahhhmen) für die Geheimen Familien etc., sind weitere Piraterien und Inszenierungen am Volk in „Arbeit“.

    Div. Kirchen-Täter sind bereitwillig beigesprungen, auch bereits verblichene Geheimterroristen wieder herbeizubeten oder zumindest für ihre Seeligkeit (wie die Klöster einst) zu ritualisieren.

    Sie glauben, auch das die Sorge um die – Seelen Online in Tateinheit mit Geheimen – eh besser ist.
    Div. Psychologen stimmten ihnen geschäftstüchtig eifrig und verständnisvoll zu.

    * wie im übrigen auch zu all den restlichen 1,499 Mio Viren, die der menschliche Körper bei seinen Milliarden Routine Herausforderungen nebenbei ! mit erledigt.
    Sofern wir unser ImmunS. nicht schwächen durch Kälte oder Stress (u.a. Angst).
    (… wieso, weshalb, warum – wer nicht fragt bleibt mmh … (Sklavenlappen))

    („virale“ Verbreitung bitteschön)

  13. cyberzaurus sagt:

    @ Nevyn (17. Januar 2021 um 09:16)

    Man scheint gerade nicht auf Kommentare antworten zu können…daher hier als neuer Kommentar.

    Ich verstehe nicht, was Sie mit Ihrem Kommentar sagen wollen. Können Sie das vielleicht nochmal mit anderen Worten wiederholen? Danke.

  14. Nevyn sagt:

    "Warum heißen bei den Zeugen Coronas die "Coronaleugner" auch "Schwurbler"? Vielleicht haben die beiden da oben damit zu tun."
    Weil es denen nicht um die Auseinandersetzung mit der Thematik geht sondern um die Verweigerung der selben. Das macht man am besten, indem man das Gegenüber diffamiert. Mit "Irren" muss man nicht diskutieren und hat fertig.

  15. A.B. sagt:

    Warum heißen bei den Zeugen Coronas die "Coronaleugner" auch "Schwurbler"? Vielleicht haben die beiden da oben damit zu tun.

  16. Astrid sagt:

    Zum Thema : Inkonsequenter Lockdown

    Diesen Brief habe ich an verschiedene Bürgermeister meiner Region gemailt. Ich habe keine Antwort bekommen und heute ist die Situation unverändert.

    Sehr geehrter Herr Palmer,

    Ich wohne hier in Ostfildern das zum Industriestandort gewandelt wurde. Früher hatten die Supermärkte bist 22.00 Uhr geöffnet. Jetzt schließen Sie im Prinzip schon um 19.00 Uhr,das heißt jeder Fabrikarbeiter hier geht nach Betriebschluß um 16.30 zum Einkaufen.Wir sind hier 35000 Einwohner auf 7 Supermärkte. Es ist voller an den Märkten wie auf dem Volksfest nach Betriebsschluß. Am Anfang gab es Einkaufswagenpflicht usw.aber dann steht die Menschentraube am Eingang und raucht Zigaretten. Es wäre sinnvoll die Öffnungszeit wieder auszudehnen um das sich das Einkaufsverhaltenn wieder entspannt. Außerdem ist der Eingangsbereich mit weggeworfenen Masken zuzementiert. Ganz Ehrlich,sollte es Corona in der Form geben wie propagiert holen sie es sich vor dem Marktkauf in Ostfildern sicherlich.

  17. citoyen invisible sagt:

    Aber "Lockdown light" und harter Lockdown waren doch schon katastrophal.
    Und jetzt auch noch Mega Lockdown?
    Sorry, mit sowas spielt man nicht, nach dem Motto: Schauen wir doch mal, was passiert."

  18. Jürg von Burg sagt:

    Michael Ballweg, er will kein Held sein – ich finde es gut – habe lange nachgedacht – ja es ist gut!

  19. RULAI sagt:

    "Von daher könnte ich mich nur vom Kern wegbewegen, wenn ich mich von mir selbst wegbeweg(t)e. Das ist nicht der Fall. Bitte glauben sie es mir."

    Nach diesen Sätzen glaube ich Ihnen.

  20. Meinenstein sagt:

    Rulai,

    vielen Dank für die Komplimente 🙂

    Jeder Einzelne ist der Kern von Querdenken, wenn er auf einer Demonstration war und/oder sich in irgendeiner Form gemein gefühlt hat mit den Initiativen von Querdenken.
    Von daher könnte ich mich nur vom Kern wegbewegen, wenn ich mich von mir selbst wegbewege. Das ist nicht der Fall. Bitte glauben sie es mir.

    Ich habe nicht geschrieben, dass Querdenken umbenannt werden "muß", sondern dass es nur konsequent und hilfreich wäre im Umgang und in der Kommunikation.
    Das finde ich sollte doch nachvollziehbar sein, oder.
    Das die Initiativen von Querdenken hier nun eine "andere" Richtung einschlagen, ist doch offensichtlich, ganz egal wie Mensch das findet oder gut heißt oder auch nicht.
    Eine Unterscheidung hilft da einfach ungemein und war auch nicht als Wertung gemeint, zumal ja -sowie Herr Ballweg es auch selbst kommuniziert – gar nicht klar ist, wer da und ob da, überhaupt die Menschen, welche sich zuvor gerne mit den Initiativen von "Querdenken" in irgendeiner Weise identifziert haben, diesem Richtungswechsel folgen sollen oder als Weiterentwicklung, Rückschritt oder sonst was sehen.
    Ganz abgesehen davon, leben wir in einer Zeit, wo jeder kleine Halm der da sprießt gleich aufgegriffen und zu einer Riesendiskreditierung und -Verunglimpfung aufgebaut werden kann. Eine Unterscheidung werden die Menschen dann ohnehin ganz von alleine vornehmen.

    Herrn Gellermanns Beitrag habe ich als gut gewürzte Ironie verstanden, die auch teilweise soweit geht (und aus meiner Sicht ganz bewußt so weit geht), Dass Mensch nicht mehr weiß, ob das jetzt ernst gemeint ist, oder nicht.
    Sehe es persönlich als stilistische Antwort Ulli Gellermanns auf die Verzerrungen, die da bezüglich Querdenken und Ballweg, in Erscheinung traten und schlicht nicht klar und deutlich aufgeklärt werden. Ich traue Herrn Gellermann zu, dass er als Journalist, Medienprofi und Mensch sehr wohl weiß, was und wie er etwas schreibt und mir hat die journalistische Spitze von Ihm gefallen.

  21. RULAI sagt:

    Rainer Weber

    "Ordo ab chao"
    die neue Ordnung aus dem Chaos
    wird vollständig schief gehen.
    Es wird keine NWO geben, wie sich das die Kapitalschranzen vorstellen.
    Das goldene Kalb liegt in den letzten Zügen.
    Sie werden das Chaos, das sie anstiften, um dann ihre neue Ordnung aus diesem heraus zu gestalten,
    nicht unter Kontrolle bringen können.
    Sie gehen unter, und zwar allesamt.
    Woher ich das weiß?
    (Wird nicht verraten 😉 )

    Meinenstein, jetzt haben Sie so viele schöne und tiefe Kommentare in der Anfangsphase der Krise gepostet; ich hielt Sie für eine wirklich Tiefe.
    Und gehen diesem Anti-Q und Anti-Trump-Ding auf den Leim und finden gut, was U.G. schreibt und wenden sich vom Kern der Bewegung ab, die dann auch noch anders benannt werden muß?
    Leute, Ihr habt keine beständige Substanz auf die man bauen und auf die man sich verlassen könnte.

  22. UrImpuls sagt:

    Ehrlich, kapiere weder Kai Stuhts Kommentar hier zu seinem Interview, noch den Michael Ballweg, was er im Interview eigentlich vor hatte zu sagen, noch das, um wie oder was Kai Stuht ihn fragte. Aber vielleicht habe ich ja mittlerweile verlernt, wie man digital Vermitteltes noch ins analoge Alltagleben uebersetzen muesste.
    Aus der Physiognomie des Herrn Ballwegs, sichtbar in diesen Video habe ich den subjektiven Eindruck, das er weit weniger gut drauf ist, als er frueher es schien. Etwas gedunsen, weniger in Ruhe, unpraezise Antworten, wenig anschauliche Graphiken, weitschweifigeres Gerede.
    Nach dem Stueck also mehr Fragen und andere, als nach der Kenntnisnahme des Verrisses vom Journalisten Gellermann als vorher.
    Nix ist ausgeraeumt. Ob Ballweg nun ein Ballwitz ist oder ein Spielball in eines Geheimdienstmannes Fuehrungsphantasie oder ein sonstiges Irrlicht war oder ist: bleibt fuer mich weiter offen.
    Hier fehlte endeutig so jemandes wie Ken Jepsen. Wo der abgeblieben ist, ist noch so ein Thema, auf welches ich mir keinen Reim machen kann. Ob da der Herr Erich Thoma aus Oesterreich mehr weiss? In der Annahme, dass dieser weiterhin fest in der analogen Welt verankert bleiben koennte.

  23. RULAI sagt:

    Schön, daß Kai Stuht nun die journalistische Arbeit gemacht hat, die ein cholerischer U.G. selbst nicht tun wollte, aber immer von anderen einfordert.
    Selbstgerechtigkeit und journalistische Bequemlichkeit bringen irgendwann jeden zu Fall.

  24. Meinenstein sagt:

    Kleine große Ergänzung noch:
    Ich fände es konsequent und auch eine große Hilfe für alle, die mit dem neuerlichen Auftreten von Querdenken nichts mehr anfangen können/ wollen, wenn in der Namensgebung nun ein Unterschied gemacht wird.
    Nennen Sie sich bitte wegen meiner "Querdenken 2021" oder wie auch immer, so dass auf jeden Fall eine Unterscheidung möglich und eine Distanzierung zu den Ereignissen 2020 leichter ist.

    🙂

  25. Meinenstein sagt:

    Aus meiner Sicht, ist das, was "Querdenken" und Herr Ballweg in letzter Zeit in die Öffentlichkeit tragen,
    in welcher Form auch immer,
    ein deutliche Zeichen, das Mensch da schlicht nicht mehr weiter weiß.

    Das ist ja an sich nicht zu kritisieren,
    wenn die Zeiten und Entwicklungenen gerade so sind, dann ist es eben so!

    Und ich kenne es aus meinem Leben, dann habe ich gelernt zu warten, aufmerksam hinzuschauen, andere zu fragen, Rat und Informationen einzuholen, etc. und zu einem späteren Zeitpunkt, wenn ich mich – in welcher Art auch immer – wieder konsolidiert habe, meine Schlüsse daraus zu ziehen und dann kann ich neue Standpunkte einnehmen, bzw. Konsequenzen folgen lassen.

    Meine Erfahrungen haben mich gelehrt, solche Punkte, an die ich als Mensch immer wieder ankomme, zu erkennen und dann nicht zu versuchen mit Tricks und Spielereien und auf "Teufel komm raus", es trotzdem zu versuchen.
    Das hat noch nie funktioniert und wird es auch nicht, da vera… ich mich am Ende auch nur selbst und nehme mich mit meinem Anliegen meistens dann auch viel zu wichtig, bzw. maße mir an den Überblick zu haben . . .

    "Querdenken" und Her Ballweg sind m.E. an so einem Punkt, schätzen eindeutig ihre Positionen nicht richtig ein.

    Es werden Tricks und Spielereien, hier versucht werden, die nicht funktionieren und für mich nicht nur der Anfang vom Ende sind, sondern Mensch befindet sich da schon mitten drinn!

    Für wie blöd halten Sie eigentlich die Menschen, Herr Ballweg, dass Sie auf der einen Seite davon reden, den Menschen mit der Virusangst entgegen kommen zu wollen und gleichzeitig hier im Video verlautbaren, dass Sie von der "Pandemie" und der angeblichen Gefährlichkeit eigentlich gar nichts halten?!!! (Da ist ja Karlchen Lauterbach noch aufrichtiger) . Auf den albernen Chinavergleich möchte ich gar nicht erst eingehen.

    Es soll wegen meiner ihr ganz persönlicher verzweifelter Versuch sein, doch noch irgendwie mit ihrem Umfeld in Kommunikation über die "Inszenierung" zu bleiben, aber treten Sie hier doch bitte nicht wie eine Parteiführung auf, die mit einer verstörenden Programatik plötzlich daher kommt und gleichzeitig auch noch weiß, dass sie nach unten zur Basis keine angemessene Kommunikation hat.

    Geht´s noch!!

    Sie sind keine Partei, Sie sind auch kein Parteiführer! und offensichtlich scheint Ihnen überhaupt nicht klar zu sein, welche Rolle "Querdenken" erwachsen ist, bzw. es scheint Ihnen offensichtlich über den Kopf gewachsen!

    Aus meiner Sicht haben sich unter dem Sammelbegriff "Querdenken" Menschen versammelt, die alle, jeder auf seine ganz eigene Art, ihre Vertrauenswelt, Grundrechte und Freiheiten bedroht sehen und dieses zeigen wollten/wollen ohne gleich ein Programm oder eine Lösung zu haben und erst recht nicht gleich wieder irgendwo eingruppiert zu werden. Menschen, die sich einfach den zertörenden Plandemiewirkkräften stellen und diese nicht einfach unreflektiert auf sich wirken lassen, sondern erst einmal mit ihrer Intuition und gesundem Menschenverstand einfach nur festellen: So geht es nicht! Da stimmt doch was nicht! Das war´s und das ist bei der globalen Mächtigkeit der Ereignisse auch schon eine ganze Menge! (Ich war selbst auf vielen Demonstrationen und habe die stärkenden und beruhigenden Gefühle erlebt zu erfahren, dass ich da nicht alleine bin mit meinen Betroffenheiten.)

    "Querdenken" hat viele Menschen, die nicht wussten wohin eingesammelt und das war auch gut so.

    Wenn Sie jetzt anfangen, sich hier wie eine Parteiführung aufzuführen und das auch noch als wohlüberlegte Strategie verkaufen wollen, sollten Sie vielleicht einmal darüber nachdenken, wieviele Menschen sie da in Mitleidenschaft ziehen, weil diese plötzlich alle mit so einer durchgeknallten Programatik in Verbindung gebracht werden, die aber auch garnichts mit ihren eigenen Beweggründen "offen eine kritische Position einzunehmen" zu tun hat.

    Sie über- und unterschätzen da maßlos ihre Position, Herr Ballweg und liebes Querdenkenteam.

    Wenn Sie nicht weiterwissen, dann halten Sie inne und sagen vielleicht einfach mal garnix, oder . .!

    Sie leisten hier mit ihrem Auftreten der Plandemieführerschaft auf jeden Fall ein Bärendienst und haben schon jetzt – auch mit diesem komischen Königstreffen – Zentrifugalkräfte in Gang gesetzt, die nicht mehr wieder einzufangen sind.

    Es zeigt sich einmal mehr: Wir sollten unser Engagement "Für" das Menschsein, kritischen Widerstand und unser Bewußtsein als Mensch und Gesellschaft, nicht abhängig machen von Querdenken und anderen subsumierenden Bewegungen.

    Ich für meinen Teil werden nun wohl zukünfitg darauf achten müssen, nicht in Verbindung gebracht zu werden, mit dieser destruktiven und verstörenden Querdenken-Programatik.

    Bleiben wir stark!
    Jeder auf seine Weise

    🙂

  26. Nevyn sagt:

    Rainer Weber: "Ich denke immer an Herrn Ballwegs Aussage auf einer Querdenken Demo: "Where we go one, we go all". Damit findet er sich mit dem liebenswürdigen Herrn Trump in guter Gesellschaft, der Qanon auch sehr mag."

    Ich wusste gar nicht, dass die Schiffsglocke mit dem Spruch darauf Q oder Trump gehörte. Aber spielt ja auch keine Rolle. Wenn man mit genug Dreck wirft, bleibt schon was haften.

  27. severin sagt:

    Toller Artikel Lieber Kai + Team! Liebe Grüße gehen raus nach Schweden.

    "Wer es besser kann, sollte in die Hände spucken und selber an die Leistungen von Michael Ballweg anknüpfen. Unser Land und gerade auch die Demokratie brauchen weitere starke Kämpfer für die Grundrechte."

    -> Das würde ich gern' dem Gellermann ins Gesicht sagen wenn er mal nicht gerade damit beschäftigt ist über andere abzulästern. Im Englischen sagt man "to bitch about someone". Dont bitch about the great Ballweg, Dear Mr. Gellermann! Grab your own nose instead 😉

  28. Rainer Weber sagt:

    Ich würde auf das Chaos gerne verzichten. Da geht zu viel kaputt – auch Menschen. Auf den Toten neues entstehen zu lassen muss in unserer Demokratie nicht sein. Dazu kann sich jeder einbringen und Dinge ohne vorhergehendes Chaos ändern.

    Ich denke immer an Herrn Ballwegs Aussage auf einer Querdenken Demo: "Where we go one, we go all". Damit findet er sich mit dem liebenswürdigen Herrn Trump in guter Gesellschaft, der Qanon auch sehr mag.

Hinterlasse eine Antwort