Mindcontrol. Die systematische Zerstörung der menschlichen Psyche

Von Ullrich Mies.

Was die organisiert kriminelle und faschistische Transnationale der Technokraten und Psychopathen mit der Menschheit vor hat, wird immer deutlicher: Sie zerstören das Denken durch Gehirnwäsche, durch mindcontrol. Sie organisieren die Denunziation und die Diskreditierung des Widerstands, sie zerstören unser Verhalten durch Maskenzwang, sie fordern Unterwerfung durch Nötigung und Strafandrohung, sie zerrütten unsere Gefühlsebene durch das Distanzregime, sie beschädigen unsere körperliche und seelische Unversehrtheit, sie produzieren Angst und pressen uns in die Isolation, sie zersetzen unser Bewusstsein und treiben uns in Verzweiflung, Aggression oder Autoaggression bis hin zum Selbstmord. Zumindest ist das ihre Absicht. Sie schaffen eine neue perverse Wirklichkeit, sie schwadronieren von Solidarität, während sie den Zusammenhalt der Gesellschaft systematisch untergraben. Dieses Programm läuft aktuell weltweit, in Deutschland wird es von den Merkel-Faschisten und ihren Helfern als Verbindungsoffiziere zum Deep-State umgesetzt. Im herrschenden Medizinbetrieb erscheinen die neuen „Mengeles“ am Horizont, die den Impfterror propagieren — das nur am Rande. Hannah Arendt würde das, was sich seit März 2020 in der westlichen Welt entfaltet, als das „Radikal Böse“ bezeichnen. Ullrich Mies

Von David Icke.

Das ist nur ein kurzes Video über den systematischen Krieg gegen deine Psyche und gegen die Psyche der Menschheit auf der ganzen Welt. […] All diese widersprüchlichen, eindeutig lächerlichen Regeln, Vorschriften und Auflagen als politische und bürokratische Dummheit oder Inkompetenz abzutun, das ist es, was du denken sollst. Doch das, was auf die gesamte Weltbevölkerung angewendet wird, sind systematische Techniken der Nötigung, des Zwangs und der Wahrnehmungsprogrammierung, die seit langer Zeit an Einzelpersonen praktiziert werden. In der Zeit von 1996 bis weit über die Jahrtausendwende hinaus habe ich mich intensiv mit Gedankenkontrolle [mindcontrol, U.M.] und mit den militärischen CIA-Gedankenkontroll-Operationen der Regierung beschäftigt. Nicht zuletzt mit einer namens MKULTRA.

Und diese Operation wurde in den 1970er Jahren öffentlich und aus gutem Grund vertuscht. Sie sagten, es gäbe diese Experimente nicht. Aber ich habe mit so vielen Überlebenden des MKULTRA über die Techniken gesprochen, die bei ihnen angewandt wurden, und darüber, warum. Und was ich in den Monaten des Jahres 2020 beobachtet habe, sind genau diese Techniken, die nun bei der Weltbevölkerung zur Anwendung kommen. Zum Beispiel kontaktierte mich eine der Überlebenden. Sie schilderte, dass, während sie noch im MKULTRA-Gedankenkontroll-Programm gefangen gehalten wurde, ihre Tochter ab dem Alter von zwei Jahren gezwungen wurde, eine Maske zu tragen, um ihrem kindlichen Gehirn Sauerstoff zu entziehen. Dies hat grundlegende psychologische Auswirkungen auf die Entwicklung des Gehirns. Sie taten es, um ihrer Tochter ihr Gespür für die Individualität zu nehmen.

Die Masken sind ein zentraler Teil dieses Krieges gegen die menschliche Psyche. Sie entmenschlicht die Menschen, sie macht sie gesichtslos, sie verhindert die individuellen Interaktionen aufgrund des Gesichtsausdrucks. Die Masken sind ein Symbol dafür, Menschen zum Schweigen zu bringen. Es gibt viele weitere psychologische Gründe dafür und dies sind nur einige wenige. Ich sage das, weil all diese Regeln und Vorschriften, die die Regierungen verordnen und die ständig geändert werden, angeblich keinen Sinn machen, völlig widersprüchlich seien. Das ist nicht der Fall!

Das ist keine Inkompetenz, keine politische Dummheit: Es ist ein psychologischer Plan. Deshalb werden diese Regeln und Vorschriften weltweit nicht etwa von Gesundheitsexperten vorangetrieben, sondern von Psychologen — nicht vorangetrieben von Gesundheitsexperten, so fragwürdig ihre Kompetenz auch sein mag. Die Frau, die in Großbritannien für den Maskenzwang sorgte, war keine medizinische Beraterin, sondern eine psychologische Beraterin der Regierung. Nun möchte ich das, worüber ich hier spreche, in den Kontext dessen stellen, was hier wirklich geschieht:

1956 entwickelte ein Psychologe Namens Albert Bidermnn ein Diagramm, das als Bidermans Diagramm des Zwangs bezeichnet wird (1) . Ein Rahmenwerk zur Veranschaulichung der Methoden mit denen Armeen […] falsche Geständnisse von Kriegsgefangenen erzwingen. Psychologen sind der Überzeugung, dass Täter auf ganz unterschiedliche Weise, einschließlich häuslicher Gewalt und Kindesmissbrauch, eben diese systematischen Techniken anwenden, um den menschlichen Geist und die menschliche Selbstachtung zu brechen. Deshalb ist menschlicher Widerstand eine Zumutung für jeden Täter.

Hier sind einige Methoden und ich werde auf sie etwas deutlicher eingehen, nachdem ich sie aufgelistet habe.

Isolation. Darum geht es beim Social Distancing, darum geht es bei der Abschottung im psychologischen Kontext, Isolation, Menschen auseinander zu treiben, sie dazu zu bringen alleine oder mit einigen wenigen anderen Menschen ohne Zugang und Kontakt zur weiteren Außenwelt zu leben.

Monopolisierung der Wahrnehmung. Aus diesem Grund wurden solche Menschen wie ich überall im Mainstream verboten. Weil wir die offiziellen Darstellungen infrage stellen. Monopolisierung der Wahrnehmung, ja woher kommt unsere Wahrnehmung? Sie basiert auf den Informationen, die wir erhalten, aus denen wir dann unsere Erkenntnisse formen. Wer diese Informationen kontrolliert, kontrolliert die Wahrnehmung und unsere Erkenntnisse. So einfach ist das. Bereits diese zwei Punkte beschreiben perfekt, was zurzeit weltweit geschieht.

Erschöpfung und Entkräftung. Wenn man in Angst und Depression gerät — und wie sollen die Menschen das unter den gegenwärtigen Umständen vermeiden — nach Verlust des Arbeitsplatzes und in ständiger Ungewissheit, was als Nächstes passieren wird, wenn jedes Gefühl von Sicherheit und Stabilität verloren gegangen ist. Wenn man in solche emotionalen Zustände gerät, entkräftet und erschöpft man sich. Die emotionale Erschöpfung überträgt sich auf den Körper, denn der spiegelt eigentlich nur die Gefühle wider.

Drohungen. Nun wir werden die ganze Zeit bedroht:
trage eine Maske sonst …,
halte Abstand sonst …,
treffe dich nicht mit mehr als ein paar wenigen Personen sonst…,
Öffne deinen Laden nicht, um dein Geschäft zu retten, sonst … .

Gelegentliche Zugeständnisse. Wenn man die ganze Zeit auf Menschen herumtrampelt, wenn man sich ihnen ständig aufdrängt, dann gibt man ihnen eine kleine unbedeutende Belohnung dafür, dass sie so folgsam sind. Das ist alles Teil eines Hundetraining-Syndroms, das heute auf die ganze Menschheit angewandt wird.

Allmacht demonstrieren. Wir haben die Kontrolle und es gibt nichts, was du dagegen tun kannst. Erniedrigung. Nehmen wir ein Beispiel: Du läufst mit einer Gesichtswindel oder einem Maulkorb herum, weil ein Krawatten tragender Hund es dir befiehlt. Alles, was du erlebst ist Erniedrigung. Wo bleibt da noch deine Selbstachtung.

Erzwingen trivialer Forderungen in Form von Regeln. Ach du meine Güte. Sehen wir das nicht immer wieder in den letzten Monaten? Je trivialer, lächerlicher und dümmer die Forderung ist, der du nachkommst, je mehr wird der menschliche Geist, die menschliche Selbstachtung und die Menschenwürde zerstört.

Und du bist es, der sie dir selber raubt. Was bleibt übrig: Komplizenschaft, Folgsamkeit, Unterwerfung, Gehorsamkeit. Merkst du worauf sie mit ihren Lockdowns abzielen? — [sie führen ihren Krieg gegen] alles, was Spaß macht, alles, was es den Leuten erlaubt, sich zu entspannen, alles was es den Leuten erlaubt, zu interagieren, einen sozialen Diskurs zu führen, in Bars, in Restaurants, in Kinos und Konzerten, Theatern, […] sogar die Fitness-Studios [nehmen sie in den Fokus], alle Orte an denen die Leute Spaß haben und interagieren — das, was sie das Gastgewerbe nennen. Warum wird das Gastgewerbe am meisten ins Visier genommen? Zusammen mit der Unterhaltungsindustrie und in der Tat auch der Gesundheitsindustrie. Und warum? Weil diese ein zentraler Teil des psychologischen Krieges sind.

Während sie dich mit der einen Hand niederschlagen, versperren sie mit der anderen Hand die Tür zur Freiheit. Damit verstärken Sie die psychologischen Folgen von Depressionen, den Verlust jeder Hoffnung, dass das Leben jemals wieder Spaß machen könnte. Und natürlich Sport, Sport nicht im Sinne von Unterhaltung, sondern Sport im Sinne von Kindern, die zum Beispiel Spaß am Fußballspielen oder anderen Sportarten haben. Nein, sperre sie weg, und verbiete ihnen das Fußballspielen! Das macht den Kinder doch Freude — was das soll? Wir wollen sie doch brechen!

Das ist also Bidermans Tabelle des Zwangs. Erkennst du das Muster? Es gibt eine Spalte, die Methode heißt, dann eine andere, die Wirkung und Zweck heißt, und dann Varianten zur Wirkung.

Gehen wir also ein paar durch:

Denkt daran, Bidermans Diagramm der Nötigungen zeigt, wie man Kriegsgefangene brechen kann!
Derart brechen, dass sie tun, was immer die Täter wollen. Und das ist es, was sich jetzt in der Bevölkerung abspielt.

Die Isolation beraubt das Opfer jeglicher sozialer Unterstützung ihrer Fähigkeit zum Widerstand, erzwingt eine intensive Auseinandersetzung des Opfers mit sich selbst und den daraus sich ergebenden Konsequenzen für sich selbst. Das macht also das Opfer abhängig vom Täter. Je mehr also die tyrannische Autorität die Wirtschaft und unabhängige Lebensgrundlagen zerstört, desto mehr wird das Opfer von eben dieser tyrannischen Autorität abhängig gemacht. Vollständige Isolationshaft, vollständige oder teilweise Absonderung, Gruppenisolation, das sind einige Varianten der Isolationsmethoden.

Bei der Monopolisierung der Wahrnehmung wird die Aufmerksamkeit auf eine unmittelbare Zwangslage fixiert. Nichts anderes wird thematisiert: „Schalte das Radio ein, schalte den Fernseher ein.“ Überall dasselbe, es gibt kaum ein Pause, vor allem nicht in den Nachrichtensendungen. Eliminiere die Informationen, die nicht dem Regelkatalog entsprechen. Darum geht es bei dieser ganzen Zensur. […] Warum sonst zensieren die Faschisten, die Twitter, Google, YouTube und Facebook besitzen und betreiben, die ganzen großen Tech-Konzerne, die Zuckerbergs und seine Freunde […]. Das ist es, was sie tun, diese Faschisten. Das ist es, was sie sind. Denn sie erleichtern die Errichtung eines Faschismus. […] Sie bestrafen die Unabhängigkeit und/oder den Widerstand. Schau dich um.

Außerdem gehört zur Monopolisierung der Wahrnehmung die physische Isolation. Du wirst also von jeder Information, die die offizielle Erzählung in Frage stellt, ausgeschlossen. In diesem Sinne ist es wahrnehmungsmäßige Isolation. Du hörst also immer nur eine Sache. […]

Demütigung und Herabsetzung. Widerstand ist mühsamer als Nachgiebigkeit. Hier steckt eigentlich der Schlüssel zur Nichtkonformität. Sie können dich nur zur Konformität zwingen, weil du die Konsequenzen des Widerstandes fürchtest. Deine Furcht vor dem nackten Überleben, erniedrigende Strafen, Beleidigungen und Hohn. Verweigerung deiner Privatsphäre.

Erschöpfung schwächt die geistige und körperliche Widerstandsfähigkeit. Drohungen, Erzeugung von Angst und Verzweiflung. Es besteht ein immenser Mehraufwand für den Widerstand, auch Gefahr. Als eine Variante erfolgen rätselhafte Änderungen der Verfahrensweise. Deshalb ändern sie immer wieder die bekloppten Regeln. Was geht hier vor sich? Wie lauten die Regeln jetzt? Das ist der Grund, warum sie es tun! Sie zerstören deine Psyche! Sie zerbrechen deinen Geist, also handelst du wie ein Kriegsgefangener.

Mit gelegentlicher Nachsicht bewirken sie eine positive Motivation zur Kooperation. Dies ist ein weiteres interessantes Beispiel. Sie verhindern, dass du dich an deine Entmachtung anpassen kannst. Dein Verstand kann sich an eine Situation anpassen, weil er sich im Grund schnell mit ihr abfindet, sich schnell mit ihr arrangiert. Also versprechen sie: Wenn du das tust, wenn wir also alle an einem Strang ziehen, dann bekommst du vielleicht am Ende dies … Damit soll der Prozess deiner geistigen Anpassung an eine Situation unterbrochen werden, damit du kurz Hoffnung schöpfen kannst. Und sobald du diese Hoffnung gewonnen hast, wirst du wieder in die Ohnmacht zurückgeworfen. Dann musst du dich neu anpassen. Das Spiel beginnt von vorne.

Auch erfolgen gelegentliche Gefälligkeiten, Belohnungen und Versprechungen: Oh geh doch mal raus, lass dich mal wieder volllaufen. Wir machen zwar einen 2. Lockdown […], aber dafür darfst du vielleicht Weihnachten feiern. Aber wir wissen, dass du das nicht wirst. Aber wir versprechen, dass wir unser Bestes tun werden, damit du Weihnachten feiern kannst.

Allmacht demonstrieren signalisiert dem Gefangenen die Sinnlosigkeit des Widerstandes. Du stehst unter unserer totalen Kontrolle, du befindest dich in dieser Gefängniszelle, du Gefangener, und alles, was mit dir geschieht, entscheiden wir. Du kannst dich nicht widersetzen, weil du nirgendwohin fliehen kannst. Und du kannst auch nirgendwo hingehen. […] Und weil Widerstand zwecklos ist, solltest du dich besser fügen. Tu, was wir dir sagen. […] Es gibt keine andere Möglichkeit, Kumpel.

Volle Kontrolle über das Opfer demonstrieren. Über das Erzwingen trivialer Forderungen habe ich schon gesprochen. Es geht um das Entwickeln einer Gewohnheit der Gehorsamkeit. Wenn man ein Menschenleben betrachtet, dann ist es zum Teil eine Programmierung auf die Gewohnheit der Folgsamkeit. Man wird also geboren und dann beginnt man, sich an das zu halten, was die Eltern wollen. Dann geht man zur Schule und der Lehrer setzt jetzt die Einhaltung durch. Und so tut man, was sie einem sagen. Und es hat Konsequenzen wenn man es nicht tut. [Icke hat hier noch die persönlichkeitsdeformierende Unterdrückung des Militärdienstes, ja des Militärs überhaupt, vergessen, U.M.] Und du gehst weiter, durch dein akademisches Leben und bis ins Erwachsenenleben. Und jetzt ist der Chef dein Lehrer. Und wenn du nicht tust, was der Chef sagt, dann hat das Konsequenzen. Und die Menschen fügen sich der Autorität aus dieser Reflexhaltung heraus. Und dann gibt es die Regierung und die Polizei und alle, die einem ständig sagen, was man tun muss, was man nicht tun darf, wohin man nicht gehen darf, was man jetzt sagen darf und was nicht. Und deshalb werden den Menschen diese trivialen Forderungen in Form von Regeln aufgezwungen. Je trivialer die Forderung, desto größer der Erfolg auf Gehorsam.

Eine weitere Zeile aus Bidermans Diagramm des Zwangs lautet: Mach die Opfer abhängig vom Täter. Eliminiere Informationen, die nicht mit der Botschaft des Täters übereinstimmen, erzeuge Angst in der Verzweiflung. Forderungen sind oft trivial, widersprüchlich und nicht erfüllbar, bieten aber eine Motivation, sich den Forderungen der Täter anzupassen. Das Opfer tut alles, um sich kleine Belohnungen im Bemühen um Selbstachtung zu verschaffen. Hey, ich schließ dich jetzt ein, sonst gibt es kein Weihnachten.

Wo immer man sich die Techniken der individuellen Gedankenkontrolle [mindcontrol, U.M.] und die Vernichtung des Willens zum Widerstand anschaut, erkennt man, wie sie heute weltweit angewendet werden. Und dies führt zu einer Situation, in der die Menschen so gefügig gemacht werden, dass sie buchstäblich keinen eigenen Verstand, keine eigene Wahrnehmung und keine eigene Meinung mehr haben. Und wenn sie jetzt denken, dass das, was wir aktuell erleben, schon echt übel ist, wie wird es dann für unsere Kinder und unsere Enkelkinder sein? … bis zum vollständigen Zusammenbruch jeglicher Individualität.

[…] Leute … es geht um Versklavung und um nichts anderes, um psychologische Programmierung und nichts anderes. Jeder, der konform geht und nicht sagt: „Das tue ich nicht“, baut diesen faschistoiden Staat mit auf oder leistet wenigstens seinen Beitrag dazu, in dem er und seine Kinder werden leben müssen.

Mir fallen nicht viele andere Definitionen von Wahnsinn ein. Es ist Zeit, aufzuwachen, um die Realität zu verstehen, mit der wir es zu tun haben. Eines der größten Probleme, das die Menschen haben — und ich verstehe das — ist die Verweigerung, das Ausmaß des schier Bösen, das hinter all dem steckt, anzuerkennen … weil sie dieses Böse persönlich nie erfahren haben … und sie [die Regierungen, U.M] sind verdammt böse und viele merken nicht einmal, dass sie es sind. Aber weil sie es in ihrem eigenen Leben nicht erfahren haben, können Sie es nicht glauben, dass es existiert. Aber es existiert.

Und wir stehen jetzt kollektiv auf und sagen: „NEIN“.

Oder … die Konsequenzen für uns, aber noch mehr für unsere Kinder werden absolut verheerend sein. Und wenn wir selbst den Mut nicht aufbringen können, für uns selbst einzustehen, dann lasst uns um Himmels willen für die Kinder aufstehen.

Quellen und Anmerkungen:

  1. https://www.strath.ac.uk/media/1newwebsite/departmentsubject/socialwork/documents/eshe/Bidermanschartofcoercion.pdf
  2. Gesprochener deutscher Text des Videos verschriftlicht und textlich „geglättet“, zum Textverständnis nicht erforderliche Passagen wurden durch Auslassungszeichen oder Hinzufügungen in eckigen Klammern kenntlich gemacht durch Ullrich Mies
  3. Original: Video: https://www.wakenews.tv/watch.php?vid=2b6d8b204 vom 18.11.2020
  4. Info zu Mindcontrol: Stephen Kinzer, Project Mindcontrol. Sidney Gottlieb, die CIA und das LSD — wie der amerikanische Geheimdienst versuchte, das Bewußstein zu kontrollieren, riva Verlag, München 2020

In diesem Zusammenhang werden die Bücher „Der Tiefe Staat schlägt zu“ und „Fassadendemokratie und Tiefer Staat” empfohlen.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle:   metamorworks/ shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

33 Kommentare zu: “Mindcontrol. Die systematische Zerstörung der menschlichen Psyche

  1. Isabelle Emcke sagt:

    44.Minute..Antifa and BLM protests = cleanout for smart cities? https://www.bitchute.com/video/3sNBdGAIonJw/

  2. UrImpuls sagt:

    Ulrich Mies liegt mit diesem Artikel wohl nicht falsch.
    Ich wuerde das an dieser Stelle etwa mit folgender ergaenzenden Zusammenfassung abrunden unter Zuefuegung der evolutionaeren Stringenz des Vorhandenseins eines solchen Programmierungscodes fuer unser Hirn:
    Der Plan heisst MKUltra und wurde ab Ende der 50er Jahre von Hirnwissenschaftlern fuer die CIA im Kalten Krieg entwickelt, detailliert erarbeitet und an mehreren tausend Menschen erprobt. Und als er durchsickerte, natuerlich als nichtexistent "denied". Auch in der Sowjetunion und China wurde darueber gearbeitet. Es gibt mehrere Buecher ueber dieses bekannt gewordene Programm.
    Der Psychomechanismus sieht vor, ueber gezielte Massnahmen Menschen schockartig in einen gehirnlichen Ausnahmezustand zu versetzen und dann die Hirnablaeufe mittels genau abgestuftem Massnahmenkatalog in den Reaktionen auf die vermeintliche Wirklichkeit umzuprogrammieren.
    Ein sehr effektives Hirnwaschprogramm, welches die biologische Evolution entwickelt hat, um z. B. bei kosmischen Katastrophen wie etwa Meteoreinschlaege (von denen es viele gab) Leben dennoch weiterkeimen zu lassen.
    Die jetzige Coronasache ist eine Anwendungsvariante dieses alten CIA-Konzeptes, angeschoben und finanziert von knapp 100 extremen Multimilliardaeren, hauptsaechlich aus USA, China, Russland in globalem Masstab und aus Eigeninteresse, die Herrschaftsstrukturen der superreichen Schichten auszubauen und zu zementieren.
    Der Kognitionsforscher Mausfeld sieht aber Schwaechen in diesem Plan. Er konstatierte: "Wir moegen es nicht, fremdmanipuliert zu werden".
    Heisst uebersetzt: Schon Neugeborene haben Protofairness-Reaktionsmuster. Wenn also der Schock durch menschlichen Vorsatz erfolgte und nicht als kosmisch unabwendbares Naturereignis, so wird das frueher oder spaeter erkannt und dann konterkariert.

    • Frank Rudolf sagt:

      Danke Urimpuls, schließe mich hier an. Weiteres, detaillierteres zu MKUlTRA:

      https://de.wikipedia.org/wiki/MKULTRA

  3. jochen sagt:

    bitte bitte achtung
    politische analyse ist gut …bewerten darf jeder mensch dinge wie es ihm im moment erscheint
    aber bitte vorsicht und höchste zurückhaltung mit einigen begriffen … insbesondere mies: faschistisch … das ist eine epoche und herrschaftsmethode, die millionen menschen getötet hat und die welt mit brutal unmenschelichen machtmitteln beherrschte
    das sollte man als wort nicht verwenden…. auch wenn man noch so viel wut hat
    gruß v jochen

    • Huley sagt:

      Aus meiner Sicht eine völlig falsche Analyse:
      Die Lockdowns werden hunderte Millionen Menschen auf der Welt in Massenverelendung und Tod treiben. Allein der erste Lockdown hat 1,6 Milliarden Menschen auf der Erde arbeitslos gemacht. Da darf man fragen, wie viele werden mittelfristig nicht nur ihre komplette Existenz verlieren, sondern indirekt und schleichend in den Tod getrieben, d.h. auf der Strecke bleiben???

      Tatsache ist, dass die großen Weltenveränderer an den Stellschrauben der Macht eine massive Reduktion der Weltbevölkerung wollen. Die Lokdowns sind die Schritte zu ihrem Ziel.

    • MetaPhysik sagt:

      Jochen, dein Anliegen in Ehren.
      Ab wieviel Toten darf man den vom Faschismus reden? und wer zählt diese? zählt auch das nicht gelebte Leben von Milionen Menschen (scheintot?)
      – Ich darf seit Monaten das Haus meiner 70jährigen Tante nicht mehr betreten, (sie geht auch nicht mehr vor die Tür) meine Cousine lässt mich nur noch in ihren Garten.
      Meine geistig behinderte Schwester durfte ich an ihrem Geburtstag in der Behindertenwohngruppe nicht besuchen, als ich sie dann nach Wochen wieder sehen durfte erzählte sie mir unaufhörlich von der Maske und dem Virus. Sie war komplett gehirngewaschen.
      Meine 80jährige Oma vegetiert nur noch vorm Fernseher und nimmt JEDES Wort für voll- sie ist überhaupt nicht mehr zugänglich für mein Dagegenhalten.

      MEINE FAMILIE WIRD ( WIE VIELE ANDERE FAMILIEN) GERADE EXTREM TRAUMATISIERT UND ES IST KEIN ENDE IN SICHT….DIE WERDEN SICH AUCH IMPFEN LASSEN WAS WOMÖGLICH MIT GRUSELIGEN GESUNDHEITSFOLGEN ENDET…..JETZT SAG MIR JOCHEN WIE SOLL ICH DAS BENENNEN? SIND DAS FOLGEN VON DEMOKRATIE? SAG MIR WIE NENNST DU DAS SYSTEM WELCHES DIES GERADE VERBRICHT?

    • Frank Rudolf sagt:

      Es nennt sich Psychoterror. Um diesen zu beenden muss man Menschen davon überzeugen, das wird man nicht erreichen indem man von Faschismus/NS – Zeit spricht und unpassende Vergleiche zieht.
      Grade hier in Deutschland hat der Schuld – Kult gewütet bis heute. Wenn Du den Menschen etwas von Nazis/Faschismus/NS erzählst dann sehen die nur Leichenberge, KZ – Anstalten und schwarze Uniformen mit Totenköpfen vor ihren geistigen Augen. Siehst Du sowas auf der Straße derzeit, im Gesamten? Ich nicht.

      Das einzige Ergebnis wird sein dass man Dich für einen Spinner hält. Lässt Du dich von jemanden bekehren den Du für einen Blöden hältst, hörst Du da überhaupt zu, denkst drüber nach?
      Das ganze NS – Ding ist kontraproduktiv wenn Du Menschen zur derzeitigen Situation erreichen, aufklären willst.
      Das muss doch auch nicht sein, bedient nur unsere eigene Wut, aber um die geht es nicht.

    • MetaPhysik sagt:

      Frank Rudolf, mir ist das durchaus bewusst, das die Leute mit Faschismus andere Bilder verbinden!

      Es spielt aber meines Erachtens keine Rolle mehr…ich habe es "brutale psychologische Kriegsführung" genannt und bin damit auf ebenso taube Ohren gestoßen….es fehlt den Menschen an Fantasie sich so ein großes verbrechen überhaupt vorstellen zu können…die meisten Menschen sind nicht so böse/grausam (Gott-sei-dank-) aber sie gehen alle von sich aus, halten daher die Taten dieser Irren da oben für extrem unwahrscheinlich.

      Viele sind auch (unbewusst) nicht bereit ihr bisheriges Weltbild aufzugeben und gegen eine derart dystopische Realität einzutauschen !!!

    • Alcedo sagt:

      Hallo MetaPhysik, es ist nicht egal. Wer zwischenzeitlich gerade nur noch sauer ist, geht besser erst mal mit Leuten spielen die weiter denken als – wie mache ich mich bestens marktkonform -.

      ich nenne das eine Willkürherrschaft, auch diktatorisch, da wir ja mittels Verordnungen durch ein ermächtigtes Gesundheitsministerium bevormundet werden. Die willkürlichen Demonstrationsbeschränkungen, der rüde bis brutale Umgang gegen die DemoTeilnehmer.. alles undemokratisch, ein System auf Abwegen.

      So leid mir das tut, wenn man bei lieben Menschen zusehen muß, sie haben die Möglichkeit etwas anderes zu tun, sich einfach zu treffen. Die faschistische Regierung im Hitlerdeutschland hat die Leute aus den Häusern gezerrt, in Lager verbracht und systematisch getötet. Genauso wie das Kriegskonzept der verbrannten Erde eine gezielte Säuberungsaktion war.

      Das ist das Bild, das in Deutschland mit Faschismus/Nazizeit verbunden ist. Daraus erwächst uns Deutschen eigentlich die Aufgabe, uns für friedliche Konfliktlösung einzusetzen – und nicht wie die assozialen Krisenvorantreiber in der Regierung zu verfahren. Vielleicht kann man jedenfalls auf faschistoid drehen, wenn der Gaul gerade mit einem galoppiert.

      Letztendlich muß jeder die Worte verwenden, die er für richtig hält, aber es gräbt bei etlichen den Graben tiefer und sie schnellen zurück. Die, die gerade versuchen Zusammenhänge aufzuzeigen haben noch ein bißchen mehr zu tun.

    • Alcedo sagt:

      zu Anfang habe ich den Begriff faschistoid auch ab und an von mir aus gebraucht – als wachrüttelnde Provokation. Das mache ich jetzt nicht mehr, die Grenzen sind schwimmend, es gähnt einem ein unglaublicher Abgrund entgegen – die vielen Hungertoten, vorher gesehen und stillschweigend in Kauf genommen – oder gar gewünscht?
      Da halte ich mich lieber an Beschreibungen – in dubio pro reo.

    • Frank Rudolf sagt:

      Ich schließe mich da argumentativ Alcedo an. Ich mache das nicht, es ist kontraproduktiv, gräbt die Verständnisgräben noch tiefer, isoliert. Es ist ja auch nicht so, die Mechanismen sind ähnlich, das waren sie aber auch schon davor, beispielsweise im 1 WK, oder schon im 13 Jahrhundert oder..oder.
      Die Lügen der Herrschenden um die Bevölkerung zu täuschen laufen von Anfang an, es ist nur feiner abgestimmt geworden, professioneller.
      Ich kann mich noch gut erinnern als ich vor vielen Jahren zum ersten Mal auf KenFM war, das las ich etwas von "Gates welcher der Teufel war", habe dann die Seite für lange Zeit nicht mehr besucht weil ich dachte da verkehren nur Bekloppte.
      Heute gehöre ich selbst dazu.
      Es ist einfach ZU HEFTIG für jemanden der keine Kenntnis der Situation hat, ein Schlafschaf. Und es geht auch anders.

    • MetaPhysik sagt:

      Liebe Kommentatoren,

      jeder darf dieses System benennen wie er möchte, ich nenne das Kind beim Namen.
      Ich verstehe eure Strategie.
      Persönlich quatsche ich niemanden mehr voll, ich verteile abends/nachts den "Demokratischen Widerstand" und Flugblätter von ELTERN STEHEN AUF.
      Die Wochenzeitung "Demokratischer Widerstand" (der das Wort FASCHISMUS zahlreiche Male verwendet) ist inhaltlich für die meisten Menschen ohne Vorbildung/Eigeninteresse im politischen Bereich schwer verständlich- was mir alles bewusst ist.
      Dennoch mute ich das Blatt jedem in meinem kleinen Dorf zu und diejenigen die Zweifel haben und gewillt sind sich zu öffnen für eine (auch für mich) unverdauliche Realität werden das vielleicht als Anstoß nehmen genauer hinzugucken.

    • Frau N. Hofer sagt:

      Frank Rudolf
      "Wenn Du den Menschen etwas von Nazis/Faschismus/NS erzählst dann sehen die nur Leichenberge, KZ – Anstalten und schwarze Uniformen mit Totenköpfen vor ihren geistigen Augen. Siehst Du sowas auf der Straße derzeit, im Gesamten? Ich nicht."

      Wenn dem so wäre, würde der Begriff Nazi und Antisemit nicht so inflationär genutzt werden von der Gegenseite. Die Menschen bezeichnen Familien mit Kindern in bunter Kleidung, die Herzen in die Höhe halten und Blumen vor Polizisten ablegen, als Nazis und Antisemiten. Das ist leider die Realität.
      Heutzutage lautet die Devise: "Du bist anderer Meinung? Dann bist Du ein Nazi."

      Ich überlege auch die ganze Zeit, welchen Begriff man verwenden könnte, weil der Begriff Faschismus, für das, was gerade überall auf der Welt passiert, zu harmlos ist.

      Vielleicht passt Satanismus ganz gut.

      Man erreicht die Menschen nicht mehr durch Fakten und Argumente. Das Thema ist durch. Wie Gunnar Kaiser bereits sagte: "Es ist ein Kult" und Kultanhängern kannst Du nicht mit ZDF (Zahlen, Daten, Fakten) kommen.

      Vermutlich befinden wir uns schon in einer Situation, in der gilt, "Rette sich, wer kann". Die Menschen mögen zwar nicht böse sein, aber mit dem richtigen Trigger sind sie dennoch bereit, böse Gräueltaten zu tun. Impfgegner werden bald vogelfrei sein, wenn das so weitergeht. Es kommen ja bereits Aussagen wie: "Wenn ein Coronaleugner an Corona erkrankt, soll er kein Recht auf einen Platz im Krankenhaus haben." oder "Ich wünschte, ich könnte diese Leute ungestraft schlagen". Auch der Ruf nach Lagern wird wieder laut. Impfgegener werden geächtet und gekennzeichnet werden. Und viele werden im Namen des "Guten" zustimmen.

  4. Fantastin sagt:

    Schon bei Hitler waren verschiedene Psychologen die Speerspitze der (entschuldigung) "Beseitigung von unwertem Leben" in den Kellern von HADAMAR und anderen schlimmen Orten.
    Es war 1940 ganz einfach, in dem Ärzte und Psychologen den gutgläubigen Patienten eine Diagnose verpasste, so dass er am nächsten Tag von grauen Bussen Besuch bekam, die ihn zu einer kleinen Kaffeeefahrt einluden. Erst auf der Kellertreppe in HADAMAR wurde es den Leuten Angst und Bange. Doch da gabs kein zurück mehr.
    Mir kommen sofort die Tränen, wenn ich an diese Keller-Treppe denke.

    Sucht man in solchen Gedenkstätten nach den Namen der Psychologen, die den armen Menschen eine Diagnose des Todes verpassten, findet man die Namen NICHT. Schließlich handelten sie nach den vorgegebenen Klassifizierungen, ähnlich wie heute dem ICD-Code, dessen Diagnose an Bertelsmann / Arvato weitergegeben wird.
    Weshalb sind die dann Mörder?

    Dieser Albert Biderman mit seinem elenden Diagramm des Zwangs ist genau so eine schiefe, feige verkniffene Figur.
    Im Verborgenen sich solche Maßnahmen auszudenken und für Massenmörder zu arbeiten, ist der Abgrund.

    Vorteil ist aber, dass wir heute darüber bescheid wissen, wie kriminell das ist. Es ist also nicht mehr im Verborgenen.

    • Frank Rudolf sagt:

      Ja, nochmal zur Erinnerung/Auffrischung oder neu Kennenlernen, Tötungsanstalt Hadamar:

      ? https://de.wikipedia.org/wiki/Tötungsanstalt_Hadamar

    • Frank Rudolf sagt:

      Sorry Metaphysik, Korrektur. Repi´s findet man sogar schon auf Wikipedia, die Geburtsstunde/Ersterscheinung bezieht sich auf einen SF – Roman des Autors Robert E. Howard – "The Shadow Kingdom". Mehr:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Reptiloide

      Ja, es ist denkbar das Icke an sie glaubt, hier muss ich zustimmen. War das eigentlich die ursprüngliche Frage??

      Was ich glaube ist das hier weltweit eine Diktatur installiert werden soll, vielleicht können wir das mit den Repi´s aufschieben, bis wir DIESEN Schwachsinn hinter uns haben. ?

  5. MetaPhysik sagt:

    ja danke ein guter Artikel. Passt genau.

    Als ich sah das der Hauptinhalt von David Icke stammt musste ich direkt an die Reptiloiden denken, die er für existent hält, womit ich mir eher schwer tue. Würde zwar erklären warum diese Menschen da oben so unmenschlich handeln aber irgendwie ist das doch gefühlt etwas weit weg und sehr surreal….

    Wie gehts euch damit? Könnt ihr euch das vorstellen?

    • RULAI sagt:

      Feinstoffliche Welten sind Realität. Welten, die sich nur Hellsichtigen öffnen oder sehr feinfühligen Menschen, sind erfahrbar. Wir sind von mehr umgeben, als sich unsere Schulweisheit träumen läßt. Von viel mehr. Und, ja, es gibt Fremdbesetzungen durch solche Wesenheiten. Lassen wir uns aber bitte nicht durch solche "Spekulationen davon ablenken, daß jeder einzelne Satz, den Icke hier schreibt, die Wahrheit ist. Und daß wir also von unseren Regierungen wie Kriegsgefangene behandelt werden.

    • Frank Rudolf sagt:

      Rulai, beim besten Verständnis, Du MUSST ein wenig auf die Feinheiten achten, wir werden niemanden interessieren oder überzeugen können, wenn wir dummes Zeug erzählen.
      ICH weiß dass Du Dich auf die Experimente mit Kriegsgefangenen beziehst – dann schreib das doch auch so. Schlafschaf hingegen wird das lesen, blökend zur Herde galoppieren und berichten, dass die doofen Aluhüte erzählen wir wären alle in Kriegsgefangenschaft bzw. man würde uns so behandeln.??

      Ähnlich den schwer schleppenden Vergleichen mit der NS – Zeit/Faschismus. Ich halte dies nicht für zielführend, schwer kontraproduktiv und schädlich. Es geht doch auch anders, sachlich, und dann mit besseren Erfolgsaussichten?

    • Frank Rudolf sagt:

      @ MetaPhysik

      Ich denke die Sache mit den Reptiloiden stammt aus einer Zeit da viele Bücher verkauft werden sollten, der Markt mit der Thematik geflutet war, einer den anderen übertreffen wollte. Eine Art PR – Gag der 70 ziger.

      Diese Menschen "da oben" handeln so weil sie zum einen sozial schwer gestört sind, verschärfend kommt der Umstand hinzu dass es Nativ – A..lö..cher sind. Schlicht und einfach auf den Punkt.
      Dass die Reptiloiden dahinter stecken halte ich doch für eher unwahrscheinlich.?

    • MetaPhysik sagt:

      Frank Rudolf ich nehme es David Icke durchaus ab, dass er an die Reptiloiden glaubt, halte das für keinen PR Gag.

      Wenn ich nachts in den Sternenhimmel schaue und mir diese Unendlichkeit zu vergegenwärtigen VERSUCHE , komme ich mir eher dumm und einfältig vor zu glauben das wir die einzigste Spezies sind, oder die Höchstentwickelte. Oder auch ausschließen zu können, dass noch nie eine andere Lebensform es geschafft haben könnte zu uns zu gelangen.

    • RULAI sagt:

      Frand Rudolf, bei aller Sympathie, ich MUSS überhaupt gar nichts, außer in Übereinstimmung zu sein mit dem, was ich von mir gebe. Beruhigen Sie sich. Es ist nicht Ihre Aufgabe dafür zu sorgen, daß sich alle so ausdrücken, wie Sie es für sich gewählt und als für richtig und gut befunden haben. Diktatorische Impulse laufen bei mir ins Leere. Wir werden von unseren Regierungen wie Kriegsgefangene behandelt.

    • Frank Rudolf sagt:

      Es geht nicht um Sympathie, nicht persönliche Befindlichkeiten. DAS "MUSS" ist ein Hinweis den richtigen Weg zu beschreiten um positive Endergebnisse zu erreichen. Man kann sich dann natürlich auch persönlich angepisst, bevormundet oder diktatorisch eingenommen fühlen, geht nur an der Situationsrealität vorbei, wie auch die meisten anderen Kommentare belegen. Auch Selbstkritik MUSS erlernt werden.??

      Kriegsgefangener? Ich halte mich für einen Bürger, dem grade von ein paar geistesgestörten Machtmenschen mit selbstgebastelten Anspruch die Welt umzubauen, die Existenz auf ein Dienerlevel runtergefahren werden soll.
      Unfassbar, Dummdreist, Geistesgestört, Asozial aber vor allem NICHT MACHBAR. Wenn ich dann aufgrund meiner Einstellung in irgendeinem Lager lande, einem Knast, erst DANN kann ich mich tatsächlich als Kriegsgefangener bezeichnen. Einem Psychokrieg gegen die Bevölkerung.
      Derzeit trifft dies NICHT zu. Es wird auch schwierig werden bei dem Versuch die Mitbürger aufzuklären, ihnen zu vermittels dass sie Kriegsgefangene sind, wie dieses Anliegen ausgeht ist im Vorhinein abzusehen, dazu bedarf es keiner Glaskugel.
      Thema ist wie man Menschen am effektivsten aufklärt, nicht wie sich der Einzelne fühlt.
      Grade habe ich meinen Nachbar beim Gassi gehen getroffen, er und seine Frau haben die Einkäufe ausgeladen. Denen jetzt klarzumachen sie wären Kriegsgefangene……..?
      Aber nun, jeder nach seiner persönlichen Richtlinie, wollte nur mal drauf hinweisen.

    • Frank Rudolf sagt:

      @ MetaPhysik

      Ja, der Sternenhimmel, Lichter von längst toten Systemen die uns nach Jahrmillionen erreichen. Man muss nur ein wenig Interesse mitbringen, sich mit der Geschichte der Menschheit und ihrer Entwicklung beschäftigen um drauf zu kommen, dass mit der herkömmlich verbreiteten Vermutung/Geschichte einiges nicht stimmen kann.
      Auch hier, wie bei vielen anderen Themen, sind die Informationen nicht mehr fließend, seit vielen Jahren wie abgeschnitten.
      Unser Wissen zu klein, unsere intellektuellen Fähigkeiten(10 %?) nicht ausreichend, unser Logiksektor eingeschränkt.
      Persönlich denke ich dass die Menschheit nicht von diesem Planeten stammt, schon die chronologische Entwicklung müsste dann anders aussehen, grade im Hinblick auf die immer schnellere technische Entwicklung welcher der Geist nicht folgen kann. Schon könnte, aber nicht bei diesem Schulsystem, der Art des Zusammenlebens.

      Ja natürlich, denkbar, vermutbar ist so einiges. Ja, es gibt so vieles dass wir nicht wissen, vermutlich nicht einmal sehen, erkennen können. Gestern Magie/Zauber, heute Technik. Rein rechnerisch muss es auch anderes intelligente Leben geben, vielleicht machen die sogar einen großen Bogen um uns ? Solange der wissenschaftliche Nachweis nicht gelingt, ja, da sind auch Reptiloiden denkbar. Wenn es Icke gelungen ist den Kontakt herzustellen, zumindest sie zu identifizieren, dann sollten wir uns für die erweiterte Kontaktaufnahme wohl an ihn wenden.
      Das war glaube ich in den 70 zigern, ne Menge Zeit um da weiter zu kommen. Allerdings weiß ich auch nicht was er dazu schreibt, kommuniziert. Wenn ich in den 70 zigern festgestellt hätte dass es ausserirdisches Leben auf dem Planeten gibt, dann hätte ich wohl schon versucht hier Kontakt herzustellen.?
      Bisher habe ich aber nur von ihm davon gehört, insofern halte ich es für einen PR – Verkaufs – Gag.

  6. RULAI sagt:

    Vielen Dank für die Mühe und Schreibarbeit, Herr Mies!!! Freut mich riesig, daß David Icke auf diesem Portal allmählich ernst genommen wird. 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂
    Wird höchste Zeit.

  7. Winzling sagt:

    „Wann ist eigentlich Weihnachten?“
    „Hmmm… Vielleicht nächstes Jahr.“

    • Alcedo sagt:

      genau 27 Nächte! 😉
      und nicht vergessen – die Zeit des Weihnachtsmarktes ist die Gelegenheit, all die Menschen zu treffen bei denen das das ganze Jahr über nicht geklappt hat.

  8. Box sagt:

    Refeudalisierung:

    Pferde-Doktor Wieler
    Egal welche Impfung, Hauptsache Spritze
    Ulrich Gellermann

    Wer sich immer schon gefragt hat, was der Tierarzt Dr. Wieler an der Spitze des Robert-Koch-Instituts zu suchen hat, der muss sich diesen Satz aus seinem Interview bei ‚PHOENIX-Persönlich’ anhören: "Wir gehen alle davon aus, dass im nächsten Jahr Impfstoffe zugelassen werden, wir wissen aber nicht genau, wie die wirken, wie gut die wirken, was die bewirken…aber ich bin sehr optimistisch, dass es Impfstoffe gibt." Diese rücksichtslose Haltung – egal welche Impfung, wie sie wirkt und wie schlecht sie ist, Hauptsache Spritze – würde manchen Pferde-Besitzer schnellstens den Veterinär wechseln lassen. Aber der Regierung Merkel, die sich bei ihrer Corona-Rosskur auf Wieler & Co. stützt, kann es offenkundig nicht brutal genug sein.
    (…)
    "Viel gelernt, wie wir unsere Gesellschaft führen können"

    Aber es ist nicht der exorbitante Gewinn allein, der Pharma-Agenten wie Spahn und Wieler vor Gier sabbern lässt. Wer sich das Wieler-Phoenix-Interview weiter anhört, kommt an diese Stelle: „Unabhängig davon, ob es dieses Virus gibt oder nicht, haben wir viel gelernt, wie wir unsere Gesellschaft führen können.“ Ja, die Führer Merkel und Spahn haben gemeinsam mit den hilfswilligen Ärzten des RKI viel gelernt: Unter dem Vorwand der Volksgesundheit konnten sie bisher den Deutschen die Grundrechte schwer beschädigen, jetzt ist offensichtlich deren körperliche Unversehrtheit dran.
    (Rationalgalerie)

    Und hier:

    Der Laptop lehrt nichts
    26. November 2020, Ein Artikel von Konrad Lehmann

    „Digitalisierung“ der Schulen als „Allheilmittel”: Dieselben High-Tech-Konzerne, die kaum Steuern zahlen und damit den Staaten das Geld vorenthalten, das für eine gerechte Frühförderung aller Kinder gebraucht würde, vermarkten digitale Lernprogramme, mit denen gerade die Kinder der Ärmsten abgespeist werden. Eine Rezension des Buches „Die Katastrophe der digitalen Bildung“ von Ingo Leipner. Von Konrad Lehmann.

    Kinder seien von Corona kaum betroffen, heißt es häufig. Umso stärker leiden sie unter den Gegenmaßnahmen. Während der Schulschließungen im Frühsommer 2020 saßen sie monatelang zu Hause, konnten ihre Freunde nicht sehen, ihre Freizeitaktivitäten nicht ausüben, und vor allem: kein Wissen erwerben. Selbst in den Niederlanden, wo es eine hervorragende digitale Infrastruktur an den Schulen gibt, haben die Schüler während des ersten Lockdowns, einer aktuellen Studie zufolge, nichts gelernt.
    (…)
    Die „Katastrophe“ ist aber mehr und etwas anderes als eine Neuauflage der „Lüge der digitalen Bildung“. Leipner erklärt nicht nur, dass digitalisierter Unterricht nicht funktioniert und warum nicht. Er bettet das pädagogische Scheitern der Digitalmedien ein in eine kritische Auseinandersetzung mit den politischen und wirtschaftlichen Interessen hinter ihrer Propagierung und mit ihren sozialen Folgen: Dieselben High-Tech-Konzerne, die kaum Steuern zahlen und damit den Staaten das Geld vorenthalten, das für eine gerechte Frühförderung aller Kinder gebraucht würde, vermarkten digitale Lernprogramme, mit denen gerade die Kinder der Ärmsten abgespeist werden. Denn die Reichen schicken – auch in den USA – ihre Kinder in Kindergärten mit realen Erziehern und später dann nicht selten auf Waldorfschulen. So vertiefen die digitalen Medien die wirtschaftliche und soziale Spaltung.

    Und das interessanterweise in exakt umgekehrter Weise zu dem, was Politiker offiziell befürchten. Heißt es doch oft, arme Kinder würden durch die Digitalisierung abgehängt, weil sie keine Geräte haben: Das ist einerseits richtig, weil in der Realität der verfehlten Bildungspolitik der Besitz technischer Geräte über den Bildungserfolg entscheiden kann. Andererseits sind es, wie Leipner anhand solider Quellen genüsslich ausführt, aber gerade die Kinder der milliardenschweren Computergurus, die Kinder von Bill Gates, Steve Jobs oder Tim Cook, die keine Smartphones haben – weil ihre Eltern sie ihnen nicht geben. Dieselben Menschen, die Milliarden von Konsumenten nach ihren Produkten süchtig machen wollen, schützen die eigenen Kinder davor.
    (NachDenkSeiten)

  9. Isabelle Emcke sagt:

    https://www.bitchute.com/video/zg1TPGnTzVBA/

  10. Werweißdasschon sagt:

    Wenn die Informationen im MSM kommen würden, würde es folgende Aussagen von "Experten" hageln:

    – Das sehe ich nicht, dass eine Bedrohung irgendwelcher Art zu befürchten wäre
    – Icke ist doch Verschwörungstheoretiker, da muss man sich mit dem Gesagten also nicht auseinandersetzen
    – Böse? Frau Merkel ist doch eine nette alte Dame!
    – Liebe Zuschaeur und Zuhörer, das sind Fake News. Glauben Sie und und nur uns (oder irgendeiner anderen transatlantischen Einrichtung)
    – Das Böse gibt es doch gar nicht. Religiöser Mumpitz!!
    – Ich weiß zwar, dass im Parteiprogramm, nichts vom Grundgesetz-Abbau steht und das die Vertreter nicht legitimiert sind solche Eingriffe in unserem peröhnlichen Freiraum zu tätigen, aber die müssen ja. Die werden es schon machen, da braucht man jetzt nicht mit Verschwörungstheorien anzufangen!
    – Die Philantropen sollte man nicht kritisch betrachten. Die wollen doch nur helfen. Oder sind sie etwa ein Antisemit?
    – Bill Gates ist doch ein netter Kerl und nicht Böse! Haben Sie nicht gesehen wie nett und Bodenständig er im Interview gewirkt hat? Und so ein nettes Lächeln…
    – Mir ist klar das Gates ein bekannter Monopolist war. Aber jetzt doch nicht mehr. Der hat doch daraus gelernt. Und seinen neuen Multimillionen Dollar Yacht hat er wohl verdient. Oder sind Sie etwa neidisch? (Wortlaut aus einem Beitrag von FeFe, im Übrigen)
    – Ich werde mich auf jeden Fall impfen lassen, da ich dem Thema überdrüssig bin und damit Ruhe einkehrt. Ich bin der Überzeugung, dass die Impfstoffe sicher sind, da diese doch ausreichend getestet werden und unsere Gesundheit ja wohl auf dem Spiel steht. Da brauchen Verschwörungstheoretiker nicht mit Schwachsinn kommen und alles unnötig in die Länge zu ziehen.

    Die Psychologen können sich gegnseitig echt auf die Schultern schlagen. Was für ein anschauliches Beispiel für eine degenerierte Irrlehre die Psychologie hierbei ist. Aber es funktioniert wunderbar. Mir werden bestimmt zahlreiche Psychologen wiedersprechen, und es stimmt wohl, dass die Psychologie auch Hilfreich sein kann, wenn einem die Psyche durchgeht, aber das Ziel dieser Irrlehre war von Anfang an das was wir aktuell erleben. Seid Pavlov und Freud ist das Ziel Manipulation, Kontrolle und Konditionierung. Die helfenden Aspekte sind nur ein Nebenprodukt.

  11. Alcedo sagt:

    ja, die Globalisierung des Kapitals ist abgeschlossen. Vielleicht steht Rußland noch ein wenig quer, über China enthalte ich mich jeder Aussage. Zumindest die dort verwendeten digitalen Verbindungen (social credit system) würden sich auch zur totalitären Kontrolle eignen.

    Entsprechend wechselte man vom Krieg gegen Nationen zum Krieg gegen den Terror. Von diesem Krieg gegen Einzelpersonen vorwiegend nicht verbündeter Nationen geht man nun über zum Krieg gegen unangepaßte Menschen (die von terroristischen Viren bewohnt werden : ))

    Und weil das hier so gruselig zu lesen war in dieser Zusammenfassung ein kleiner Vorschlag: Macht eure eigenen Weihnachtsmärkte. Zur Not den Kinderpunsch/Glühwein in Thermoskannen mitnehmen, sich lustige und frivole Geschichten erzählen und auch mal Passanten dazu einladen.

    Wer jedoch das Weihnachtsfest in Familie ausfallen lässt tut mir leid. Wirklich niemand kann die Menschen zwingen, sich nicht zu Hause mit wem immer man will zu treffen, dafür müßten sie dich schon irgendwo physisch anketten.

    • Werweißdasschon sagt:

      Ich habe schon zahlreiche Ansagen in meinem Umfeld wahrgenommen, die besagen, dass Sie das Weihnachtsfest freiwillig nicht familiär gestalten wollen. Es funktioniert. Es wird auch mit Unverständnis reagiert darüber, wieso denn nun Lockerungen sein müssen.

      Zu China: Die waren von Anfang mitten drin, statt nur dabei. Das chinesische Modell soll ja, mit ein paar Modifikationen, als Schablone dienen. Absprachen zwischen Chinas Machtelite und diversen DeppState Aktueren sind ja bereits dokumentiert. Auch am Event201 waren diese von Anfang an beteiligt.

      Ich bin mir eher nicht schlüssig darüber wie sich Russland positioniert und je nachdem wie es sich positioniert, wie lange dann noch Putin dort auf dem Stuhl sitzen wird.

    • Frank Rudolf sagt:

      Genau Alcedo "macht euch eure eigenen Weihnachtsmärkte". Und wenn ihr grade dabei seit, gründet doch gleich regionale Gruppen, Kaffeekränzchen, Gesprächsrunden. Mit denen könnte man vielleicht dann in Folge mal ne Demo besuchen, gar selbst eine anmelden.
      Sich vielleicht bei Querdenken gemeinsam einklinken o. ä. usw. Nur so eine Weihnachtsmannidee…..??✨.

Hinterlasse eine Antwort