nachdenKEN über: Putin-Interview, MH17, Klo-Affäre, Gauck und G20

Wissen ist Macht – nichts wissen macht auch nix. Dieser Spruch muss 2014 leicht modifiziert werden. Das mediale Dauerfeuer, die totale Reizüberflutung und das Herankommen an jegliche Informationen zu jeder Zeit sorgt nicht automatisch für mehr Orientierung.

Man muss die Informationen, die pausenlos auf einen einprasseln, auch in ein Gesamtbild einordnen können. Dieses Einordnen kostet enorm viel Zeit und überfordert den Einzelnen in der Regel. Hier sollte Journalismus ansetzen. Guter Journalismus ist immer auch eine Form der Mülltrennung. Welche Information ist wichtig und wie passt sie in den Gesamtkontext.

Nur wer in der Lage ist, dem Konsumenten ein schlüssiges Gesamtbild zu vermitteln, gibt ihm die Möglichkeit, Zusammenhänge zu erkennen. Zum Beispiel in der Politik.

Im aktuellen nachdenKEN geht es unter anderem um folgende Themen: Das Interview mit Wladimir Putin in der ARD, den Start von RT-Deutsch, die Klo-Affäre um Gregor Gysi, die Nuklearisierung des NATO-Konflikts, die MH17 und den Kriegstreiber-Präsidenten Joachim Gauck.

Hinterlasse eine Antwort