NATO-Papier TRADOC bereitet Krieg gegen Russland und China vor. Ex-Offizier Wolfgang Effenberger im Interview bei Druschba FM

Wolfgang Effenberger ist ehemaliger Offizier der Bundeswehr, Politologe und Autor. Nachdem er als Pionierhauptmann Einblick in den Hauptverteidigungsplan der NATO erhalten hatte, begann er sich kritisch mit Geopolitik zu befassen, traute sich jedoch erst 2020 sein brisantes Insiderwissen in einem Buch zu veröffentlichen.

In seinem Buch „Schwarzbuch EU & NATO: Warum die Welt keinen Frieden findet“ werden Nachweise geliefert, dass EU und NATO alles andere als friedensstiftende Organisationen sind. Der Autor untersucht ihre Ursprünge, stellt die Hintermänner vor und legt den eigentlichen Masterplan offen. Hier fügt sich schließlich auch die aktuelle Pandemie ein.

Wer steckt hinter Druschba FM?

+ Alina Lipp von „Glücklich auf der Krim“ Link: https://www.youtube.com/c/Gl%C3%BCcklichaufderKrim

+ Sergey Filbert von „Голос Германии“ Link: https://www.youtube.com/user/Sergeyf617

+ die Organisation „Druschba Narodov“ (dt. Völkerfreundschaft)

Der Kanal „Druschba FM“ wurde erstellt, um freundschaftliche internationale Beziehungen zwischen Ost und West zu fördern. Unsere Informations- und Aufklärungsarbeit soll dazu beitragen, das Interesse der breiten Bevölkerung an diesem wichtigen Thema zu erhöhen. Ziel ist es, Bürgerinnen und Bürger aus verschiedenen Ländern zusammenzubringen und unterschiedliche Sichtweisen auf dieselben Dinge zu zeigen, die in unserer Welt passieren.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

39 Kommentare zu: “NATO-Papier TRADOC bereitet Krieg gegen Russland und China vor. Ex-Offizier Wolfgang Effenberger im Interview bei Druschba FM

  1. @weltbuerger: " Den Artikel kritisch hinterfragen sprich: Medienkompetenz zeigen." Sowas schon mal bei den sogenannten "Leitmedien" aka " Freie Medien "versucht ? Da wuerde nicht mal ihre Frage erscheinen….wegzensiert, ach nein ist ja keine Zensur und ja klar alles was ne andre Meinung hat ist Nazi, Antisemit, Putin-Troll oder mindestens Anti-Demokrat oder Europa Feind. Meinem Grossvater wurde die Luege von den boesen gefaehrlichen Russen erzaehlt, mein Vater hat sie das ganze Leben gehoert, ich bin damit aufgewachsen und meine Kinder bekommen die gleich Luegen weiter erzaehlt. Gute Sache wenn sie diese (gefaehrlichen) Maerchen mal kritisch hinterfragen. Medienkompetenz, sie wissen schon ! Am ehrlichsten kommt es rueber wenn sie sich dann nicht hinter einem anonymen Nick verstecken.

    • Oh ja, mach ich immer. Deshalb lese ich ja auch nicht nur auf KenFM, TE und RT, sondern auch auf Zeit, Spiegel, Volksverpetzer und FEFES blog usw.

      Ich schaue mir die Autoren an und wo sie politisch zu verorten sind. Ich schaue mir im Artikel an, ob es um Fakten oder Polemik geht und wie der Autor im Artikel mit anderen Meschen umgeht.

      Und natürlich haben Sie Recht, dass weder die Meschen in China noch Russland noch aus irgendeinem anderen Land gefährlich sind. Gefährlich sind nur Putin und Co.

  2. Ich selbst war Mitte der 70 Jahre in einer NATO- Einheit und kann dies alles auch bestätigen; Was allerdings fehlt ist der Hinweis, dass in diesen Nato- Stellungen, deutsche Soldaten im FLB saßen und den Abschuss dieser Raketen veranlassten. Insoweit war der "Atomsperrvertrag" immer nur eine schöne Illusion.

    • Keine Ahnung, ob die Info stimmt, interessant, aber vielleicht auch nur ein Disinfo-Verbreiter.. Welchen Quellen kann man schon trauen??..

  3. Hätte gern den "Weltbürger" gefragt, was am Vortrag "rechtes" Gedankengut sein soll. Die ständigen Umklammerungen mit diffamierenden Zuschreibungen sind soetwas von einfallslos und ganz besonders im vorliegenden Fall entbehren sie jeder Grundlage.

    • Schauen Sie sich Herrn Effenbergers Umfeld und das von Druschba mal an. Da gibt es zum Beispiel diese Herren hier:

      Herr Wimmer scheint, auch wenn er CDU Mann ist, doch eher Frau Storch als Frau Merkel politisch nahe zu stehen. Oder verwechsel ich das hier vielleicht mit Dr. Rainer Rothfuß von der CSU?

      Herr Owe Schattauer und Pegida denken sehr ähnlich über Schutzsuchende in der EU/Deutschland.

      Mit dem Wissen darüber kann ich den Artikel inhaltlich nicht kommentieren, weil ich ihn bestimmt nicht sehen/hören/lesen werde.

    • Reinstes Kontaktschulddenken des Feldbürgers..
      Nachplappern, nachmachen, und alles für die eigene Meinung halten…

    • Kontaktschulddenken? Das Wort müssen Sie mir erst Mal erklären bevor ich es verstehe.

    • @ Weltbuerger
      @ Selbstdenker

      Ganz genau. Was daran soll auch nur ansatzweise "rechtes Gedankengut" sein ?
      Herr Wimmer soll Frau Storch nahe stehen ? Nun, dass Willy Wimmer Frau Merkel (nicht mehr) nahe steht, hat er hinreichend bewiesen, aber politisch ist WW ganz bestimmt kein Politiker, der auch nur ansatzweise "rechts" zu verorten ist. Mir scheint eher, dass dem Weltbürger seine Horizonte durcheinander geraten sind, wie es auch schon einige andere Mitkommentatoren angemerkt haben.
      Wenn sich Herr "Weltbürger" nicht mal die Mühe macht, den Beitrag anzuschauen, sollte er sich auch nicht erdreisten, seinen Seich hier auf Mutmaßungen zu publizieren.

    • Herr W.Wimmer:

      Aus Wikipedia:

      "Präsenz in den Medien
      Sören Herbst bemerkte über Twitter im März 2018, Wimmer trete eigentlich nur noch bei Medien im Umfeld von Verschwörungstheoretikern wie KenFM oder aber den Sendern der russischen Propaganda RT und Sputnik auf; Anlass war allerdings Wimmers Auftritt im MDR.[15]

      Neben der Autorenschaft im rechtspopulistischen Querfront-Magazin Compact nahm Wimmer an deren Konferenz 2014 und an Interviews des Kopp Verlags teil.[16][17][18] Zudem war er mehrmals Interview-Partner des Moderators Ken Jebsen in dessen Sendung KenFM[19][20] und beim Iranischen Rundfunk IRIB.[21] Er war auch einer der eingeladenen Redner der Pleisweiler Gespräche, die von den Nachdenkseiten organisiert werden.[22] Er trat darüber hinaus mehrfach im News-Talk und der Talkshow Pro&Contra des Österreichischen Privatsenders Puls 4 auf."

    • @Weltbuerger danke dass sie wieder mal so herrlich trollen, machen sie bitte weiter so meddl on

  4. Man kann den Herren gerne Angstmache oder Desinformation oder ähnliches vorwerfen, wenn dies begründet wird.
    Schubladendenken (der rechts/links Unsinn) ist nicht hilfreich.

    • Wenn Ihnen das rechte Umfeld von Herrn Effenberger nicht ausreicht um den Inhalt mal lieber mit sehr spitzen Fingern anzufassen kann ich das leider auch nicht ändern denn dieses Video werde ich mir bestimmt nicht ansehen und kann mich deshalb auch nicht inhaltlich damit auseinandersetzen.

    • Feldbürger, wenn Sie das Video nicht angucken existiert es subjektiv auch nicht und Sie können bequem und selbstgerecht in Ihrem einbetonierten status quo verweilen/schnarchen/dümpeln/zombifizieren..

      Gute Nacht!

    • @Weltbuerger danke dass sie wieder mal so herrlich trollen, machen sie bitte weiter so meddl on

  5. Thomas Mann hat 1953 die Neigung der USA erkannt, „Europa als ökonomische Kolonie, militärische Basis, Glacis im zukünftigen Atom-Kreuzzug gegen Russland zu behandeln, als ein zwar antiquarisch interessantes und bereisenswertes Stück Erde, um dessen vollständigen Ruin man sich aber den Teufel scheren wird, wenn es den Kampf um die Weltherrschaft gilt."

    Wenn von zwei Antagonisten einer ausfällt, dann entfällt ein notwendiges Korrektiv für Fehlverhalten. Wenn dann noch der verbliebene Widersacher der aggressivere ist, der Kriege auf eigenem Gebiet kaum kennengelernt hat aber dafür gerne Kriege nach außen trägt, dann kann man nichts ausschließen. In der Zeit zwischen 1990 und 1999 gab es in Europa eine Ahnung davon was eine Friedensdividende bedeuten kann. Mit der Bombardierung des blockfreien Ex-Jugoslawiens 1999 durch die Nato wurde ein neues Zeitalter eingeläutet. Der Muskel konnte ungehindert zuschlagen.
    Erst allmählich stellt sich ein neues Gleichgewicht ein. Beim "War on Terror" und "War on Virus" gibt es gelegentliche Überschneidungen von gemeinsamen Interessen, die aber nicht darüber hinwegtäuschen können das es nach wie vor um die unilterale Weltherrschaft geht.

    • Und mit der Weltherrschaft macht man dann was? Ich habe nie verstanden was einem die Weltherrschaft bringen sollte.

    • Ich könnte schon was damit anfangen. Ich würde z.B. Ihnen eine Beschäftigung geben, die Sie ausfüllt und zufrieden macht, aber nicht überfordert. Wo sie sich keine Gedanken machen müssen z.B.

    • "Und mit der Weltherrschaft macht man dann was? Ich habe nie verstanden was einem die Weltherrschaft bringen sollte."

      Naivität trifft Unwissen und Denkfaulheit.
      Man kann sich natürlich auch extra blöd stellen.

      Mit Ihnen möchte ich in 1000 Jahren nicht tauschen.

    • He, das war eine ernstgemeinte Frage? Ich konnte schon nicht verstehen warum Superschurken in den Filmen die Weltherrschaft anstreben. Mir fällt kein Grund ein.

    • Dummheit, Borniertheit und Naivität treffen in Ihrem Fall, Herr "Weltbürger" auf Begriffsstutzigkeit. Tub Sie sich selbst einen Gefallen und salbadern hier nicht weiter herum. Sie machen sich lächerlich !

    • Warum erklären mir eigentlich alle wie dumm ich sei, statt mir auf meine Frage "warum jemand die Weltherrschaft anstrebe" zu antworten. Da ich mir für mich nicht vorstellen kann, warum ich diese Weltherrschaft für mich wollen sollte ist dies eine ernst gemeinte Frage!

      Für materiellen Reichtum brauche ich keine Weltherrschaft und für ein glückliches Leben auch nicht. Also warum um alles in der Welt?

    • Schon mal das Wort "Rohstoffe" gehört? Ohne die ist es mit Ihrem "glücklichen Leben" bald vorbei. Vor allem aber ist es ohne Rohstoffe mit der Anhäufung von Reichtümern vorbei. Ach, was kommentiere ich das überhaupt noch,.

    • @Weltbuerger ich freue mich sehr dass sie mit ihrer arbeit und ihrem leben so zufrieden sind, danke dass sie wieder mal so herrlich trollen, machen sie bitte weiter so meddl on

  6. Wegen Artikel wie diesem werden Querdenker immer wieder von den Medien mit Rechten und Rechtsradikalen, sowie Reichsbürger in Verbindung gebracht. Wer solche Artikel lesen möchte kann doch direkt auf rechte "Nachrichtenportale" zugreifen und muss sich nicht hier informieren.

    Herr Effenberger und Herr Wimmer scheinen sich ganz gut zu kennen und Herr Wimmer ist ja schon gut auf "compact" unterwegs. Da kann Herr Effenberger doch auch dort veröffentlichen und nicht hier.

    Der Hinweis auf den "Verein Druschba", der den Rechten im besten Fall sehr nahe steht, macht den Artikel nicht besser.

    • Ihre "Medienkompetenz" nennt sich schlicht Kontaktschuld.
      Mit diesem vereinfachten, schubladisiertem (dank Medien angeeigneten) Denken macht man sich eben auch ganz schnell eine holzschnittartige Weltsicht, sieht außer Schwarz und Weiß nichts mehr.

      Die Kopie einer Kopie. Ich kann diese infantilen, engstirnigen Tunnelblicker und Simpelst-Denker nicht mehr sehn und hören.
      Wie Roboter..

    • Sie haben ja in weiteren Kommentaren sehr deutlich gesagt, daß Sie den Beitrag weder gesehen/gehört/gelesen haben noch sehen/lesen/hören werden. Ihn dann trotzdem derart ausufernd mit irgendwelchen schwammigen Kontaktschuldvorwürfen zu kommentieren, zeigt sehr deutlich, was Sie unter "Medienkompetenz" verstehen.

    • @Weltbuerger oder soll ich sie lieber kontaktschuldbürger nennen? kleiner scherz, danke dass sie wieder mal so herrlich trollen und uns alle bereichern, machen sie bitte weiter so meddl on

Hinterlasse eine Antwort