Neues aus dem Robert-Koch-Studio

Uhrenvergleich: Heute ist der 1. April, 5 vor 12!

Die Henkersmalzeit, um die es heute geht, wird aktuell vor unseren Augen zubereitet. Ein Klassiker mit dem wohlklingenden Namen „Ciao Grundgesetz“.

Nachkochen kann dieses Rezept im Grunde jeder. Auch, wenn davon auszugehen ist, dass man es satt hat, bevor es fertig ist.

Wer dennoch Lust verspürt sich an „Ciao Grundgesetz“ im heimischen Käfig zu versuchen, dem sei das folgende Video empfohlen, um sich entsprechend vorzubereiten.

Hunger ist der beste Koch oder um es mit dem Slogan des Robert-Koch-Studios zu sagen: „Wenn man den Leuten mit Propaganda die Birne zuballert, fressen sie einem nicht nur aus der Hand, sondern auch jeden Scheiß!“

PS: Wenn ihr euch auf der Straße begegnet, SICHERHEITSABSTAND, und jemand fragt nach der Uhrzeit, dann brüllt ihm 5 vor 12 rüber!

Quellen?

Coronavirus: Irreführung bei den Fallzahlen nun belegt
https://kenfm.de/standpunkte-•-coronavirus-irrefuehrung-bei-den-fallzahlen-nun-belegt/

Zahlenkonfetti: Die desolate Datenbasis der Corona-Prognosen
https://kenfm.de/tagesdosis-31-3-2020-zahlenkonfetti-die-desolate-datenbasis-der-corona-prognosen/

Robert Koch-Institut: COVID-19-Dashboard
https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

Täglicher Lagebericht des RKI 26.3
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/2020-03-26-de.pdf?__blob=publicationFile

Täglicher Lagebericht des RKI 27.3
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/2020-03-27-de.pdf?__blob=publicationFile

Bundesgesundheitsministerium zur Corona-Pandemie
https://www.youtube.com/watch?v=RJ9g3_QOSdQ&feature=youtu.be&t=751

+++

Unterstütze uns mit einem Abo: https://steadyhq.com/de/kenfm

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

57 Kommentare zu: “Neues aus dem Robert-Koch-Studio

  1. Wegen dieses Videos wurde Ken Jebsen von Hans Jessen im Podcast Aufwachen als "ideologischer Terrorist" bezeichnet. Mir wird buchstäblich schlecht angesichts solcher Äußerungen und angesichts der Anfeindungen, die Ken Jebsen durch seine Kritik an der aktuellen Politik wieder auf sich nimmt. Dieses Portal ist in den derzeitigen nicht nur verwirrten und verwirrenden, sondern auch bedrohlichen Zeiten für mich ein Hoffnungsschimmer und Kens Arbeit und die unermüdliche Recherche, deren Ergebnisse uns hier zur Verfügung gestellt werden, liefern mir, v.a. gemeinsam mit Artikeln und Gesprächen von Max Blumenthal und Ben Norton (sehr gut: "moderate rebels"!) sowie Pepe Escobar notwendige Informationen, um mir zu einer eigenen Meinungsbildung zu verhelfen. Unabhängig von diesem Videobeitrag hier, habe ich auch festgestellt, dass Ken Jebsen, besonders in den Gesprächsrunden, immer besser wird: in ihm vereinen sich Intelligenz, Tiefe, Scharfsinn, Erfahrung und Furchtlosigkeit auf wunderbare Weise.

  2. Bei diesem ganzen statistischen Wahnsinn frage ich mich: wie sieht eigentlich die Statistik im Jahr 2021 aus?

    Wird also im Grafik für das Jahr 2020 die Todesrate an "gewöhnlicher Grippe", Nikotin, Krebs, Adipositas, Bluthochdruck, Herzerkrankungen etc. drastisch abnehmen? Dafür aber gibt es viele Corona-Tote?

    Oder wie wollen die das zählen? Die Erkrankungen des Menschen bei Todesursache "glaubwürdig" aufteilen? 50% auf Herz, 50% auf Corona? Oder 25% auf Adipositas, 75% auf Corona? Gelten dann andere Krankheiten sonst als "geheilt"?

  3. Wir sehen eine Kollaps in slow motion.

    Die ersten Journalisten versuchen rückwärts durch die Hintertüre zu rudern.

    n-tv.de/wissen/Sterben-wirklich-alle-Corona-Opfer-am-Virus-article21688208.html

    Das wird bald in den gestreckten Galopp übergehen.

    Die Volksverräter kriegen kalte Füße in ihren Copy- und Pastestuben.

    Das wird sich nun täglich steigern bis zum verlassen des sinkenden Schiffes aufgerufen wird.

    Der eine oder andere wird nun bald groteske Versuche starten, sich mit tölpeligen U-Turn-Manöver vomalten Regime und Narrativ abzusetze. Man beobachte die Wendehälse und vergesse ne, was sie uns vor wenigen Tagen noch eingebläut haben. Wir können es hoffentlich noch lange nachgoogeln!

    Ich höre es schon trällern, stammeln, stottern:

    Ich liebe … ich liebe doch alle, alle Menschen … Ich liebe doch, ich setze mich doch dafür ein ..
    Ich liebe doch alle Menschen.

    • Hat doch dieser Kekulé schon gesagt: Selbst wenn sich später rausstellen sollte, dass das nur eine normale Grippe war, hat man alles richtig gemacht.

      Unfassbar…

  4. Leute,

    in der deutschen Version von Worldometer wurden die Anzahl der Grippe Toten entfernt!
    In der Englischen sind sie noch enthalten:

    Englische Version mit Anzahl der Grippe Toten (siehe HEALTH)
    https://www.worldometers.info/

    Deutsche Version, hier wurden die Anzahl der Grippe Toten entfernt (siehe GESUNDHEIT)
    https://www.worldometers.info/de/

    Was ist hier los?

    • Was soll schon los sein? Es ist halt nicht gut für den Deutschen, alles zu wissen. Er könnte ja auf Ideen kommen. 😉

  5. Hier nochmals eine verrückte Idee:

    Was haltet Ihr davon (Frage an alle Mitlesenden & die Redaktion)?
    Wer macht mit – oder hat noch bessere Vorschläge?

    MUNDSCHUTZ & TOILETTENPAPIER -> mit LOGO, Links, QR-Codes bedruckt, z.B. "KenFM.de"

    Machbar z.B. hier:
    https://wanapix.de/designs/mundschutz-bedrucken/15522?quantity=1
    https://dinilu.de/druckerzeugnisse/bedrucktes-toilettenpapier/individuell-bedrucktes-toilettenpapier

    Zum Tragen bzw. Verschenken…

  6. …großartig 🙂 🙂 🙂 …habe schon so laut gelacht!!!
    Wenn das Thema nicht so ernst wäre,…
    Ken, Du bist echt spitze – hättest auch Komiker werden können – wirklich klasse die letzten nachdenKEN-Videos. Sie rütteln hoffentlich noch viele wach.
    Man darf wirklich den Humor in diesen Tagen nicht verlieren, sonst hält man diese Situation ja garnicht mehr aus. Danke dafür!!!

    • Prinzessin Drosten, der Typ ist der Realität enthoben, der hält sich inzwischen für Gott.

      Was der hier sagt ist strikte Behandlung nach bürokratischer Vorschrift von oben nach unten!
      Alles drumherum sind bloße Füllworte.

      Pragmatismus in der Medizin? bei direkter Patienteneinbeziehung? Der spinnt.
      redet der da von Versuchsmenschen? Der redet von Menschenversuchen um seine Modellierungswissenschaft zu verbessern!!!
      Das ertrag ich nicht, geh erst mal kotzen.
      (im Abgang noch – nach Ostern gibt's also Antikörpertests und erst dann werden auch Nicht-Symptom-oder-Kontaktbetroffene mitgetestet. Sag mir ein Mediziner/Virologe welche Auswirkungen das auf die Testergebnisse hat. Ich wette, das kann man jetzt schon benennen.)

  7. Lieber Herr Jebsen,

    Sie haben ja mal vor wenigen Jahren HERRN HALLERVORDEN interviewt.

    Er hatte einmal folgenden Beitrag bei "Spott-Light" gemacht:
    "Die Innenseiten der Außenseiter",
    siehe:
    https://www.youtube.com/watch?v=6mZzCCibLuQ

    Gesprächspartner war ein gewisser "Alois Moosbrecher".
    Dessen Reaktion auf die Frage des Interviewers:
    "Herr Moosbrecher, SIe wollen also – wenn ich Sie da richtig verstanden habe – die Demokratie IM EINZELNEN abschaffen?"-
    Dessen Reaktion "…nicht im Einzelnen, im GANZEN!" war damals ein echter Brüller…
    …und aus heutiger Sicht eine antizipierte Warnung.

    ANSCHAUEN lohnt sich, wenigstens heute zum 1. April!

    P.S.: Wäre das toll, Herrn Hallervorden in seinem hohen Alter gerade in der jetzigen Zeit für ein paar intellektuell-ironische Kommentare zu gewinnen. Herr Jebsen, rufen Sie doch nochmal bei einem der wohl genialsten, sympathischsten und intellektuellsten Künstler in Berlin an! Vielleicht kann auch er aus der Quarantäne in einem weiteren Kammerspiel erhellende Geistesblitze vermitteln…

  8. Seit einigen Tagen hadere ich mit den Zahlen die in den täglichen Berichten des RKI tabellarisch aufbereitet werden: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Gesamt.html
    Bedeuten die blauen Balken auf Seite 4 in Tab. 3 daß die Zahl der Erkrankten rapide abgenommen hat und die orangenen Balken, daß die weiterhin hohe Zahl der Infizierten keine Symptome zeigt? Und wie passen diese Angaben mit den Summen der im selben Bericht gezeigten Tabelle 4 zusammen? Versteht das jemand von euch? Ich bin leider kein Mathe-Genie, und hoffe auf eure Expertise.

    • Wenn man die Balken zuerst einmal ohne die verschiedenen Farben betrachtet, sondern nur den Balken als ganzes, ergibt sich die tatsächliche Zahl der übermittelten Fälle an Erkrankten für den jeweiligen Tag.
      Tabelle 3 soll den Krankheitsbeginn darstellen, Tabelle 4 das Meldedatum an das RKI.
      In Tabelle 3 gibt es jetzt noch den Hinweis, dass es Fälle gibt bei denen der Krankheitsbeginn nicht dokumentiert ist und man dafür das Meldedatum einsetzt, um die Summe der Übertragenen zu erreichen.
      In Tabelle 4 wird dann noch unterschieden, ob die Übermittlung vom Vortag ist oder neu.
      Was es aber zeigt, dass offensichtlich die täglichen Neuerkrankungen zurückgehen, also der erwünschte Effekt eintritt, eine Verlangsamung der Ausbreitung.
      Also falls man dem RKI glaubt, tun ja offensichtlich nicht alle.

  9. Ich habe leider eine Weile weniger oft bei kenFM reingeschaut und frage mich jetzt, was ist passiert?
    Hat ihr euch auch einen Virus eingefangen?
    Bringen alternative Medien jetzt auch alternative Fakten?
    Man kann die Einschnitte bei den Grundrechten, nein man muss die Einschnitte thematisieren, kann sie auch kritisieren, aber jetzt genau den Untergang des Abendlandes herbeizureden, den man immer der Mainstreamseite vorgeworfen hat ist schon reichlich diffus im Denken.
    Ich war immer der Meinung Ken Jebsen rief dazu auf sich alle Meinungen anzuhören und dann persönlich abzuwägen. Es scheint mir jetzt allerdings in die Richtung zu laufen, dass alle anderen per se die Unwahrheit sagen und zwar immer.
    Das heute-journal lügt wahrscheinlich selbst beim Wetter…
    Alles war Ken Jebsen über diese tatsächlichen Zahlen erzählt konnte man auch ohne alterantive Medien erfahren. Alles was über Italien vermeidlich verschwiegen wurde ist durchaus bekannt. Hier sollte man aber auch so ehrlich sein und darauf hinweisen, dass all diese Fakten nur mögliche Erklärungen für die ja tatsächlich vorhandenen Zahlen in Italien sind. Belegt ist davon nichts! Weil es nicht belegt sein kann. Studien darüber kann es ja immer erst im Nachhinein geben.
    Na gut, man kann natürlich argumentieren wie Herr Wodarg, alles nicht neu und alles schon lange bekannt.
    Drosten, Kekulé, Streek, Schmidt-Chanasit und ein paar andere, alles Scharlatante und im Auftrag des Tiefen Staates unterwegs, nur Herr Wodorg durchschaut alles.
    Tut mir leid, damit hat man sich leider von den Zeiten verabschiedet, als man tatsächliche "Verschwörungen" aufgegriffen und thematisiert hat.
    Ich fand schon diesen "Krebs-Experten" fragwürdig, aber jetzt trifftet es doch sehr in eine Richtung, die leider nicht mehr das macht, was eigentlich mal die Idee solcher Medien war.

    • Also spricht der gläubige Thomas.

      Herr Lesch vergaß er in der Riege der glaubwürdigen Berater der demokratischen deutschen Volksvertreter, gegen die sich ein Wodarg zu äußern wagte und wagt.

      Es ist aber auch tatsächlich was dran, was der gläubige Thomas schreibt: alles, was Ken Jebsen da atemsuchend und in meinen Augen inzwischen etwas überzogen und schlecht verständlich irrlichternd an Fakten vorbringt, das kann man auch irgendwo im mainstream finden, manches leichter, manches kaum. Aber es ist so in panikmachende weitere Botschaften eingepackt, dass es erfolgreich bei den meisten unten durchfällt, die Panik aber bleibt. Und die bleibt unterm Strich.

      Und dem Thomas bleibt sein fester Glaube erhalten: an Drosten, Kekule, Lesch – aber da hört seine weiße Liste auch schon auf, wenn man genauer hinsieht. Lebhafte Meinungsunterschiede gibts zwischen Kekule und Schmidt-Chanasit https://www.welt.de/wissenschaft/article206588145/Streit-unter-Virologen-Ich-kann-nur-sagen-Alexander-Kekule-vertritt-eine-Aussenseiterposition.html . Streeck wird von Wodarg, den Thomas nicht einmal richtig schreiben kann, selber verlinkt auf seiner Seite.

      Hockertz, Bhakdi, Ioannidis, Schiffmann, Köhnlein, Dahlke kennt der gläubige Thomas anscheinend gar nicht.

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/thomas/' rel='nofollow'>@Thomas</a>: Sie sehen schon an die bisherige Antwort an Sie – Alles und jeder hier ist Experte.. In allem. Alle anderen haben unrecht und sind einfach nur "Gläubige", die nicht klar denken können/wollen, oder wahlweise auch bezahlte Staatstrolle sind.

      Gerade bei diesem Thema hätte man locker auch etwas Zurückhaltung walten lassen können. Denn da hier alle alternativen Medien relativ klare Aussagen treffen über die Zukunft, können wir einfach in ein paar Wochen vergleichen. (Nicht wie bei CO2, 5G ist pöse, Impfen auch und sowieso und überhaupt stecken "die" alle unter einer Decke..) Blöd dabei ist nur, dass wenn die verordneten Massnahmen fruchten, dies als DER Beweis gesehen wird für alle möglichen Aussagen.

      Mittlerweile malt Kenfm dasselbe Schwarzweissbild wie alle anderen Medien und hat sich allen anderen "alternativen" Medien oder aber Ihren Beitragzahlern angepasst.
      Seit 2013 verfolge ich nun Kenfm. Ich habe mich auch mehrmals gefragt was denn hier zum Geier passiert ist, viellicht liegt es ja auch an mir.

    • Immer dieses Genörgel, sobald es gegen die eigene Überzeugung geht. Vieles an dem Corona-Hype stinkt zum Himmel und Herr Jebsen bringt es mit großartiger Kunst zur Sprache. Das im Grunde inhaltlose Genörgel mancher Kommentatoren bringt keine faktenbasierten Widerlegungen seiner Aussagen. Alles in Allem sind es kaum mehr als persönliche Angriffe, die sich merkwürdigerweise trotz verschiedener Namen gleichen, nach dem Motto, früher war Ken klasse aber jetzt begibt er sich unter die Verschwörungstheoretiker. Einfach nur billig.

    • Ich bin ja nicht der Erzengel Gabriel, sondern Thomas, der Zwiegespaltene! 🙂
      Allerdings kenne ich mich in diesen Dingen wenig aus, bin in der DDR geboren, da hatten wir es nicht so mit der Kirche.
      Bin also nicht gläubig. Glaube wenig, hinterfrage alles. Wurde doch hier empfohlen, oder?
      Und wenn ich das so versuche kann ich wenig Panikmache erkennen, außer von irgendwelchen Lobbyverbänden der Wirtschaft.
      Aber dass ich Herrn Wodarg einmal ein o statt ein a spendiert habe, ist natürlich fatal.
      Dass Virologen untereinander nicht immer einer Meinung sind, habe ich zur Kenntnis genommen. Ich verstehe allerdings nicht ganz wieso das meiner These nun gerade widersprechen sollte?
      Die von Ihnen genannte kannte ich nicht alle, wie sollte man auch.
      Herrn Dahlke kenne ich natürlich von dieser Webseite. Eine abschließende Meinung habe ich mir noch nicht gebildet, muss man ja auch nicht. Hin und wieder finde ich sein Einlassungen ganz gut, als zu oft ist es mir aber zu esoterisch. Aber gut.
      Körnlein kann ich nicht Ernst nehmen, tut mir leid. Seine Aussagen zu HIV, allgemein zu Impfungen sind mir absolut suspekt. Muss ich leider komplett streichen.
      Hockertz hat eine Meinung, ähnlich wie Wodarg, die ich nicht teile, das ich nicht erkennen kann wir man die Gefährlichkeit dieses Virus jetzt schon abschließend beurteilen kann. Das entzieht sich meinem Intellekt.
      Bhakdi macht quasi eine eigene Rechnung auf, deren Evidenz ich nicht erkennen kann. Nun gut, kann er. Seine leicht Übersterblichkeit sieht er halt als unproblematisch. Ist nicht meine Ethik, selbst wenn seine Rechnung stimmen sollte.
      Auch Ioannidis benutzt erstmal deutlich kleinere Fallzahlen als bis jetzt erkenntlich (0,3 % Fallsterblichkeit) und das soll mich vertrauensvoll stimmen. Und dann die Annahme dass 1% der US-Bevölkerung infizert werden. Ist das nicht bereits der Fall??
      Naja, egal. Ich war und bin immer für vieles offen, Fragen zum 11. September, zum NSU und zur RAF, militärischer Komplex, etc. pp.
      Aber seitdem Krebs durch (Achtung: Übertreibung) Handauflegen und den Verzicht auf Alkohol geheilt werden kann oder man eigentlich gar nicht wirklich krank und dieser Virus halt nicht so schlimm ist (was keiner wissen kann) und dabei suggerriert dass irgendeine geheime Macht damit eigentlich nur die Bürgerrechte aushebeln will, fehlt mir etwas der Faden hier.
      Könnte aber auch sein, dass mir die Objektivität vollkommen abhanden gekommen ist, dass ich mein Weiterleben dieser komischen klassischen Medizin verdanke und jetzt quasi zur Risikogruppe gehöre. (Nein, ich bin nicht über 60, auch nicht über 50). Aber wahrscheinlich ist das mit der Risikogruppe ohnehin auch nur Panikmache.

    • @ Thomas

      Sie können ja gerne quengeln wie ein kleines Kind – es gefällt ihnen nicht, was hier veröffentlicht wird – o.k. ist eventuell Geschmackssache (?) – Denn im Gegensatz zu ihnen kommt KenFm IMMER mit Quellen und Argumenten – da stellt man sich nicht hin und behauptet "ist alles Mist" – NEIN, es gibt Begründungen dafür, ganz ausführlich und nachweisbare Quellen.
      Darüber kann man sich ja gerne argumentativ austauschen und es steht hier ja auch jedem frei, andere Quellen zur Untermauerung der eigenen Ansicht zu bringen – nur bleiben die ganzen Nörgler weit weg davon… Da fragt man sich eher, war der Tag nicht so schön und man möchte sich mal so richtig auslassen – ist hier fündig geworden, in der Hoffnung, andere sind viel dümmer und merken nicht, dass Sie nicht ein einziges Argument bringen, irgend etwas mit Inhalt?

      Erzählen Sie doch einfach mal, weshalb Dr. Wogard falsch liegt? Kann sicher sein, nur hat er Fakten gebracht – Sie sind sie schuldig geblieben.

    • ad thomas
      warum sollte auf Kenfm nicht auch Satire und Unterhaltung erlaubt sein?

      Die Nation sitzt wöchentlich vor den Fernsehern und schaut Satirikern zu, die Fakten (welche ebenso längst bekannt sind) einmal anders und in überzogener Art und Weise darstellen.

      Hat da schon mal jemand angerufen und sich beschwert, dass die Zahlen und Fakten, doch bitte schön nüchtern auf einem Whiteboard in Anzug und Krawatte und staatstragendem Ton zu präsentieren sind?

      Glaube nicht und so manch einer wird sich sogar denken, dass die eigentliche satire um 20.00 – 20.15 Uhr läuft und die wirklichen Infos in der anschließend ausgestrahlten Satiresendung versteckt und verkreativiert sind, oder . .

    • Thomas: "… und dieser Virus halt nicht so schlimm ist …"

      Diese Aussage kommt immer wieder. Wird nicht in Wirklichkeit gesagt, dass er nicht so schlimm ist wie behauptet und auch nicht schlimmer oder harmloser als andere Viren und Keime? Es geht doch gar nicht um die Gefährlichkeit, sondern um die strangulierenden Maßnahmen, die wahrscheinlich gesetzwidrig, eingeleitet wurden und durchgesetzt werden. Die sind viel gefährlicher, als dieses Virus.

    • @ M.G.T.
      Haben Sie kleine Kinder? Scheinbar nicht, sonst wüssten Sie, dass Quengeln von kleinen Kindern sich doch deutlich von meinen Ausführungen unterscheidet! 😉
      Ich bin auch kein Nörgler, ich bin überrascht in welche Richtung sich Kenfm entwickelt hat. Und ich habe geschrieben oder zumindest gemeint, dass ich das schade finde.
      Dass immer Quellen und Argumente gebracht werden ist sehr lobenswert und fand ich ja auch immer als sehr positiv an dieser, aber auch an anderen Seiten.
      Für was ich jetzt Quellen bringen sollte verstehe ich nicht so recht. Sie haben es ja selbst geschrieben, mir gefällt die Richtung nicht in der die eine oder andere Sendung / Beitrag hier bei kenfm hier drängt.
      Ich finde es nicht mehr ausgewogen, das ist mein Empfinden, dafür gibt es keine Quellen.
      Was Wodarg betrifft, so ist seine Argumentation aus meiner Sicht zuallererst unschlüssig. Er sagt, man könne gar nicht wissen, wie gefährlich dieses Virus tatsächlich ist, das könne man erst im Nachhinein erkennen. Wenn er dann aber die Maßnahmen gegen das Virus als viel zu übertrieben ansieht, unterstellt er ja selber, es sei nicht gefährlich.
      Dass Corona-Viren weniger gefährlich sein können, haben wir ja wahrscheinlich jetzt alle gelernt, aber SARS und MERS zeigen ja gerade, dass es durchaus sehr gefährliche Corona-Viren gibt. Wenn er behauptet es gebe da keinen Unterschied, so ist das offensichtlich falsch.
      Wenn Herr Wodarg behauptet Sara-CoV2 wäre ja gar nicht neu, sondern nur mutiert, man aber in offensichtlich allen Ländern der Erde aber vom Gegenteil ausgeht, wüsste ich nicht wieso ich Herrn Wodarg dann glauben sollte. Zumal er ja offensichtlich im Moment keine eigene Laborforschung dazu betrieben hat.
      Dass es also alles vollkommen übertrieben ist und nur vielleicht ein etwas größeren Ausmaß als normale Folgen von Atemwegserkrankungen gibt, ist diametral zu dem was man in Wuhan gesehen hat und in Norditalien, Madrid und Teilen Frankreichs zu sehen ist und zweifellos die nächsten Tage/ Wochen in Teilen der USA zu sehen sein wird.
      Was aber vor allem fragwürdig an seiner Argumentation ist, selbst wenn es gar kein neues Virus ist und irgendwelche Firmen (eine bloße Behauptung) schon den Test dafür bereit halten und jetzt Unmengen an Geld verdienen, ignoriert er ja vollkommen, dass es in verschiedenen Ländern der Erde nacheinander zur einem massiven Anstieg einer bisher unbekannten Lungenerkrankung gekommen, welcher dafür gesorgt hat, dass Krankenhäuser und ganze Gesundheitssysteme massiv überlastet wurden (und noch werden) und es wegen dieser Erkrankung und der Überlastung zu einer deutlichen Anzahl an Todesfällen in kurzer Zeit gekommen ist.

      <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/till/' rel='nofollow'>@Till</a> Sitter
      Wie gesagt, wie gefährlich er wirklich ist, wird man erst später erkennen können. Was man aber wohl jetzt schon sehen kann, er ist viel weniger gefährlich, sprich tödlich als Sars und Mers, dafür viel besser übertragbar. Und er ist wohl gefährlicher als die normalen Grippe oder die Grippen, vor allem, weil sie sich ohne Symptome überträgt.
      Wieso es gefährlicher sein soll, wenn ich bis 20.4. nicht demonstrieren darf, anstelle an Corvid-19 zu erkranken,ist für mich zu erkennen.
      Wenn die "Nörgler" immer das gleich argumentieren, könnte es natürlich sein, dass vielleicht was dran ist. Oder?

    • @ Thomas
      "Quengeln & Nörgeln" sind – wie man im echten Leben tagtäglich erkennen kann – Angewohnheiten, die außer persönlicher und emotionale Ausdruck ohne Rationalität einhergeht. Und ja, es ist kindisch.
      Richtig, ihnen gefällt es nicht – nur ist es doch so, dass es um ihre "Ansprüche, Erwartungen" geht – man will sich berieseln lassen ohne selber denken zu müssen?
      Dr. Wogard ist im Gegensatz zu ihnen und vielen hier von uns ein Fachmann, der Jahrzehntelang praktisch gearbeitet hat.
      Wie alt auch immer Sie sind – könnten Sie sich vorstellen, dass Sie ihren Job nicht beherrschen wenn sie ihn gelernt und ausgeführt haben?
      Oder ist man einfach nur "Altersdiskriminierend"?
      Offensichtlich begreifen Sie gar nicht, was da vor sich geht…..
      In China wußte man nicht, womit man es zu tun hat und hat deshalb Maßnahmen ergriffen – relativ schnell und mit den nötigen Ressourcen.
      Man hätte statt über China zu hetzen, lernen können und sich die Situation genau anschauen können.

      Ihre "Kritik", die sie übernommen haben – so ganz distanzlos aus den MSM, ist nicht unrichtig – nur hat die Situation des "Gesundheitswesens" in DE oder Italien/Spanien , USA schon bestanden BEVOR diese Panik gemacht wurde. Da hat es weder Sie noch jemanden anderes interessiert. Die Politik, welche jetzt blinden Aktionismus betreibt, hat für die Situation im Gesundheitswesen selber gesorgt.
      Warum fragt man sich nicht, wieso z.B. bei der Grippe ca. 25.000 Menschen in DE gestorben sind wenn doch unser Gesundheitssystem so gut ist – wenn Sie z.B. eine Grippe für weniger gefährlich halten, warum starben so viele daran? Wenn jetzt am Covid-19 "nur" 2.000 Menschen in DE sterben würden, scheint es eine Katastrophe zu sein?
      Die meisten Covid-19 Infizierten werden gar nicht behandelt – weder mit Medikamenten noch im KH.
      Lt. RKI erhielten von den rd. 62.000 Infizierten lediglich 1.489 Patienten eine Intensivbehandlung, davon mussten 1.189 beatmet werden – wir haben in DE ca. 25.000 Intensivbetten……
      https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/2020-03-31-de.pdf?__blob=publicationFile
      Und hier nochmal einige Zahlen – vielleicht lesen Sie die auch wenn sie ihnen nicht gefallen:
      "In DE starben 2017 z.B. 932.272 Menschen – das sind pro Tag 2602 Tote.
      In 2017 starben an Krankheiten des Atemsystems 68.400 Menschen – pro Tag 187.
      In der Grippesaison 2018/19 – sind ca. 25.000 Menschen innerhalb von 15 Wochen gestorben. "
      https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Todesursachen/_inhalt.html

      Und selbstverständlich steht auch ein Bill Gates in den Startlöchern um Mrd. zu kassieren! Können Sie nachlesen auf
      Gatesnotes.com
      Bill Gates zu Corona:
      "Gates fordert die USA und andere Nationen auf, sich mit Steuermitteln noch vor der Entwicklung des Serums auf die Massenproduktion von Impfdosen vorzubereiten.
      ….
      Aber die Entwicklung eines Impfstoffs ist nur die halbe Miete….wir müssen Milliarden von Dosen herstellen“, schreibt Gates.“

    • Thomas: "Wenn die "Nörgler" immer das gleich argumentieren, könnte es natürlich sein, dass vielleicht was dran ist. Oder?"

      Oder sie gehören alle zum gleichen Schlag. 🙂

    • Warum regen Sie sich so vehement auf?
      Wo liegt ihr Problemchen?
      Einfach mal die Bild-Zeitung aufschlagen und der Tag hat Struktur!

    • Hallo Thomas , beim Heute Journal halte ich es wie mit Wikipedia . Wetter Und Sport ist kein Problem , aber schon bei Wissenschaft hört es auf . Über Politik oder das aktuelle Problem höre ich zu , damit ich weiß was meine Kollegen und Nachbarn glauben . Besonders interessant war ne letzte Markus Lanz Sendung (sehe ich mir garnicht an , wegen Ausschlag) wovon ich einen Link bekommen habe. Ein Arbeitskollege von Herrn Drosten hat dort interessantes geäußert .

    • at M.G.T

      "Quengeln & Nörgeln" sind – wie man im echten Leben tagtäglich erkennen kann – Angewohnheiten, die außer persönlicher und emotionale Ausdruck ohne Rationalität einhergeht. Und ja, es ist kindisch.
      Richtig, ihnen gefällt es nicht – nur ist es doch so, dass es um ihre "Ansprüche, Erwartungen" geht – man will sich berieseln lassen ohne selber denken zu müssen?"

      Ich kann Sie beruhigen, ich lass mich so gut wie nie berieseln. Entweder ich widme mich konzentriert den Inhalten oder ich versuch Input zu vermeiden. Müßiggang gilt bei mir durchaus als Tugend.

      Keiner spricht Wogard Expertise ab. Er vertritt eine Meinung und andere Experten vertreten halt eine andere Meinung.
      Es wird aber eben problematisch wenn man, die Gesellschaft, Medien, entscheidenen Politiker sich der einen Meinung anschließen, die Anhänger der Gegenseite sofort ein Weltverschwörung wittern. Und noch schlimmer ist wenn Leute die immer und überall eine Solche sehen, dann natürlich auf die Expertise des anderen Experten berufen. Da wird bei der Wahl der Experten auch gern mal zwischen extremen Gegenteilen hin und her gesprungen. Je nachdem wie es passt

      "Offensichtlich begreifen Sie gar nicht, was da vor sich geht…..
      In China wußte man nicht, womit man es zu tun hat und hat deshalb Maßnahmen ergriffen – relativ schnell und mit den nötigen Ressourcen.
      Man hätte statt über China zu hetzen, lernen können und sich die Situation genau anschauen können."

      Wollen Sie damit sagen, man hätte viel konsequenter und viel eher deutlich einschneiderende Maßnahmen ergreifen sollen? Dafür hätte der Ken dann aber Verständnis gehabt, oder wie?

      Kann sein dass ich nicht weiß, was da vor sich geht. Aber wer weiß das schon? Wenn etwas vor sich geht, wissen Sie es doch auch nicht! Dann weiß keiner was.

      Und natürlich weiß ich wie es um die Gesundheitswesen in unserem Land und in manch anderem stand vor Corona. Wieso unterstellen Sie mir, dass es mich nicht interessieren würde? Sie kennen mich doch gar nicht. Ich kenne das deutsche Gesundheitssystem doch recht gut und ich sehe die Entwicklungen der letzten Jahre / Jahrzehnte sehr kritisch. dennoch weiß ich, dass wir hier in Deutschland auf recht hohem Niveau jammern (wahrscheinlich auf dem höchsten) und ich weiß dass es in anderen Ländern deutlich schlechter aussieht. Und mir ist auch klar, dass die Lage in Italien durchaus durch die deutschen Einflüsse in der europäischen Union beeinflusst wurde.
      Es läuft vieles verdammt scheiße in der Welt, das sollte aber nicht dazu führen, dass man hinter jeden Ecke den Feind sieht. Ganz ehrlich? Ich halte es durchaus für möglich oder für sehr wahrscheinlich, dass in verschiedenen Ministerien die Schubladen aufgegangen sind und ein Pläne rausgeholt wurden, als klar wurde, das könnte die Chance werden, das eine oder andere unterzubringen, frühere Fehler zu korrigieren etc.pp.
      Das haben die alle da, genau für solche Fälle. Hin und wieder werden dann auch gern mal Fälle konstruiert, machen die Amerikaner gern mal für Kriege, aber manchmal ist es eben nur eine natürlich Katastrophe.
      Das sind Grippeviren übrigens auch und ich finde den Umgang damit bzw. den fehlenden Umgang damit auch deutlich ausbaufähig, das gilt auch für Krankenhauskeime, aber auch durch Erkrankungen durch Umweltbelastungen. Da stehen ja auch schnell mal große Lobbyverbände dahinter. Die gibt es jetzt zwar auch, aber die wurden wohl auch etwas überrascht und kommen gerade erst aus der Deckung.

      Dass mit den Zahlen ist so eine Sache. Kann man ja immer interpretieren.
      Die 25.000 kommen dann immer ganz schnell. Kennen jetzt alle und ob Sie es glauben oder nicht ich kannte die Zahl schon etwas länger. Wenn man diese dann anbringt, sollte man aber auch wissen, dass die Zahl eine Berechnung nach einem Modell sind, die tatsächlich bestätigte Zahl lag bei etwas mehr als 1647. Da wären wir mit den "Corona-Toten" Stand heute schon fast dran. Wenn man also solche Modellrechnungen heranzieht, kann man ja eigentlich nicht die Modell in Frage stellen, welche die Auswirkungen des jetzigen Virus berechnen. Jeweils unter Annahme verschiedener Hypothesen.
      Ehrlich gesagt verstehe ich tatsächlich nicht, wie man immer die durchschnittliche Sterberate heranziehen kann, um die zusätzlichen als nicht so relevant darzustellen.
      Zum einen sterben Menschen an einer bisher unbekannten Erkrankung, offensichtlich hervorgerufen durch einen Virus, der eine hohe Ansteckung hat und sich rasch verbreitet. Und da soll man möglichst wenig tun?
      Zum zweiten, hat die Entwicklung in China schon gezeigt, dass es eine große Belastung der Intensivmedizin und dabei besonders der Beatmungsmöglichkeiten gibt, das ist dann eben nicht mehr nur wichtig für den Alten und "Mensch mit Vorerkrankung". Dass dies so negiert wird, kann ich mir nicht erklären. Und in der nächsten Sendung wird dann wieder was von der Weltfamilie geredet oder wie nennt Ganser es immer?

      Dass irgendjemand am Ende viel Geld verdienen wird, vielleicht auch Bill Gates, wird wohl so werden. Und deswegen ignorieren wir diesen Virus jetzt und schauen in 1-2 Jahren mal, was passiert ist.

    • Lieber Thomas,
      mir geht es genauso – sprachlos über die Entgleisung dieser lange lange Jahre so hochgeschätzten Seite – und ich hab es bei der Kommentarspalte zu einem anderen Audio genauso erfahren: dass die eigene Fassungslosigkeit über die konsequente Leugnung der meines Erachtens nicht zu übersehenden NOTLAGE, der sich Tag für Tag vergrößernden Leichenberge, die Umdeutung dieser in der ganzen Welt fortschreitenden tatsächlichen Pandemie in eine "normale Groppewelle" (Wodarg), die nur zum Zwecke der besseren Beherrschung des Volkes künstlich hochgespielt wird – und letztlich als Konsequenz das offensichtlcihe Akzeptieren der Folgen dieser Grippewelle, einer gnadenlosen "demographischen Säuberung" – dass die Äußerung dieser Gedanken und Gefühle mit Hohn und Verachtung beantwortet wird, ungeachtet der fast schon unwürdigen Beteuerung, dass ich selbst jahrelang begeisterter Leser/Hörer/Seher dieser Seite bin – all das zwingt zu der bitteren Erkenntnis, dass die Mechanismen der hiesigen Leser und gläubigen Anhänger dieselben sind wie bei einer finsteren und fundamentalistischen Sekte. Denn sie können nicht einmal auch nur zur Kenntnis nehmen, dass Zweifel geäußert werden, um so weniger, als die Tatsachen der immer größer werdenden Leichenhaufen in den Slums, in den Favelas, in den Flüchtlingslagern (bin gespannt, ob die Leser hier, ob Ken auch nach 1000, nach 5000 , nach 10.000 Toten in den Flüchtlingslagern auf griechischen Inseln und anderswo dann immer noch von einer "normalen Grippewelle" ausgehen, deren Dimension von den Herrschenden völlig übertrieben wird, um das dann auszunutzen …) sicher auch die Folgen neoliberealer Sparmaßnahmen in den öffentlichen Gesundheitswesen geschuldet sind, aber dass sie n ciht ausgedacht, nciht fantasiert, nicht zusammengesponnen sind ….
      Lieber Thomas, Du hast mein Verständnis – vielleicht treffen wir uns hier ja m al wieder, wenn dieses Corona-Drama (einDrama im Großen, aber auch im Kleinen hier bei Ken) vorbei ist. 🙂

  10. Auch wenn Folge 2 unübertroffen … einfach genial ! Der einzige Lichtblick im Elend. Monatsbeitrag verdoppelt ! Die Fakten über den Betrug von RKI + Regierung sind im Netz mitlerweile aufs Unwiderlegbarste verbreitet. Jeder kann es wissen – so er denn gewillt. Einzig die Ursache zeigt sich noch recht schüchtern ( https://www.youtube.com/watch?v=aYZ2gVs9U7o ). Alles hängt davon ab wie lange unsere Isolationshaft noch aufrecht gehalten werden muss, bis sich die Hyänen im Hintergrund sattgefressen haben. Spätestens dann, wird uns die Rechnung präsentiert !
    Übrigens : neuer Hairstylist ? Schroffe Muffe, Mann ! Sehr geil !

  11. ‚Freiheit, die sie meinen.‘ Fragt euch immer, welche Freiheit ist gemeint, wenn wir plötzlich Seite an Seite mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger über brennende Barrikaden stürmen sollen, um für „die Freiheit“ zu kämpfen. Susan Bonath hat sich entschieden (https://www.rubikon.news/artikel/im-panikmodus-in-die-diktatur), ihre Freiheit ist auch die Freiheit der Armen, aber sie ist seit vielen Monaten auf KenFM nicht mehr aufgetaucht, der Platz wurde schnell gefüllt mit der Freiheit des Betriebswirts Rainer Rupp, seine Hausfrauenweisheiten zur Klimakatastrophe bei KenFM zum Besten zu geben. Es sind nicht mehr Peter König und Ernst Wolff, die in der Positionen20-Sendung über den Finanz-Crash sprechen, sondern Max Otte, der mannhaft die Freiheit verteidigt, in der Krise immer noch Geschäfte mit dem Geld der Anleger zu machen, die angst haben, im aktuellen Crash, alles zu verlieren und natürlich die Freiheit verteidigt, jetzt noch mehr Panik zu schüren, was den Herren Anlageberatern das Geld verängstigter Anleger massenhaft in die Kassen spülen dürfte.
    Fragt euch bitte, ob das eure Freiheit ist, die nun zum Teufel geht, oder ob ihr sie längst schon verloren habt, während die großen Opinion Leader der alternativen Medien vornehm dazu geschwiegen haben. Denn sie sind mittelständische Unternehmer, die (oft von Spenden) ein großartiges Leben fristen, das sie für Freiheit halten und natürlich nicht aufgeben wollen.

    • Herr Retlich,

      können S ie auch nur einen geringen Prozentsatz ihrer Behauptungen nachweisen oder ist das nur eine Corona-Infektion?
      Die von ihnen Vermissten sind doch nicht bei KenFM angestellt, oder? Und mit Verlaub, von welcher Freiheit spricht man wenn man hier Neiddebatten schüren will?
      Meinen Sie, KenFM arbeitet NICHT oder würde – es ist ja vor allem freiwillig – die Spenden nur verjubeln und alle beteiligten MA sind Sklaven, die von der Luft und Liebe leben?

      Was tun SIE denn selber so ganz genau für die "Freiheit" – was immer Sie darunter verstehen?

      Und was tun SIE denn für die Freiheit der Armen?

  12. Das sollte man ARD und ZDF anbieten. Gute Unterhaltung gegen Zwangsgebühren. Dann kommen vielleicht auch die Leute, die vor Panik nervös sind wieder runter. Irgendwie hat mich Ken an Brad Pitt in Twelve Monkeys erinnert.

  13. Ich schmeiß mich wieder weg und danach heul ich ne Runde.
    Das war wieder Kunst!
    Vielen herzlichen Dank für Eure Arbeit – Aufklärung.

    Ich hoffe das Frau Merkel heute noch zum Untertanen sprich: <> "War alles nur ein Scherz." Und das würde sogar am heutigen Tag passen.

  14. Wahrscheinlich will man uns als zur PANIKVERSTÄRKUNG demnächst zwingen Masken zu tragen. Das erzeugt dann den Eindruck man lebe in einem Endzeitfilm. Verdammt gute Propagandaidee, obwohl ein wenig unglaubwürdig, nachdem alle Virologen und sogar die WHO (der man in diesem Punkt ausnahmsweise glauben darf), monatelang sagten, dass Masken nichts bringen.
    Mein Vorschlag, damit die Propaganda-Heinis den Spaß daran verlieren:
    Auf die Maske, so groß wie möglich, mit dickem Filzstift
    KenFM.de
    schreiben!

  15. Rheinland den 1. April 2020 ich habe einen Kumpel, der im Gesundheitsministerium tätig ist. Aus gewöhnlich gut informierten Kreisen wird mir so bekannt, dass auf dem Parkett in Frankfurt mit einer Baisse für Klopapier-Aktien in Bälde gerechnet wird. Wachstumschancen sehen Analysten auf Basis des Marktgeschehens nur bei Import von Burkas und second hand Tschador. Wenn die erwartungsgemäß bald für jedermann in Straßenbahnen und im Supermarkt vorgeschrieben werden, dann geht da mit dem Kurs was durch die Decke. Einige Container in Freihafen HH und in Antwerpen sind bereits versteigert. Bitte vertraulich behandeln, nur für den Dienstgebrauch, sub rosa, classified, very confidential, for eyes only, cosmic!!!
    Für Max Uthoff und Claus von Wagner legen wir je ein Exemplar zurück. Damit in Die Anstalt: that hät jet!

  16. Mal wieder super gemacht, Bravo!

    Die Frage stellt sich mir immer wieder: warum müssen die in die Trickkiste greifen, wenn eine echte Gefahrenlage doch für sich sprechen würde? Ich habe diese Bande so satt!

    ''Das Untätigsein vieler ist ein guter Humus für die Untaten mancher.''
    (Ernst Ferstel)

    Das Tätigsein einiger bricht der Bande hoffentlich das Genick. Größten Dank an Ken und seinem Team.

  17. Mein Gott, wie geil. In Zeiten, in denen die Anstalt sich zum Büttel des eigenen Arbeitgebers macht – wen sollte es auch wundern – stemmt sich Herr Jebsen (und natürlich das Team dahinter und dabei) gegen die Propaganda-Übermacht. Unglaublich viel Dank dafür!
    Es hilft nichts, wir müssen ruhig bleiben und im privaten als Multiplikatoren für den Blick abseits der Panikmache in den Leitmedien wirken.

Hinterlasse eine Antwort