Notstand ohne Not. „Wir müssen handeln, und zwar jetzt“

Von Uli Gellermann.

Tapfer kämpfen Merkel und Spahn den Kampf gegen den Terror des Virus. Schon seit Monaten tragen sie die Maske flott auf der Stirn, haben den weißen Kittel eng geschnürt und hocken in den Schützengräben der Corona-Front. Der Sieg ist nahe, dachte man schon, heil der Gesundheit, bliesen hell die Trompeten am Himmel über Berlin, dumpf dröhnten die Pauken der vereinigten Medien-Orchester: Marsch, marsch, marsch, das Virus ist im Arsch. Doch wer auf den Endsieg hoffte, sah sich enttäuscht: Der Dolch aus der Heimatfront fuhr in den Rücken der Sanitätsräte, heimtückisch wollten die Defätisten nicht voneinander lassen, verräterisch lagen sie sich in den Armen, reichten sie sich die viralen Bruderhände, sogar Schwestern pflegten das Virus in Kaffee-Kränzchen der infektionösen Art. Und immer wieder krakelten Verfassungs-Rüpel von Freiheit und Demokratie: Das alles war offenkundig ansteckend.

Zu Boden! ist die Losung der Sanitäterei

Tapfer warf die Gesundheitspolizei diesen oder jenen Grundrechts-Idioten zu Boden, Covidioten kamen in Handschellen, ob alt oder Frau: Zu Boden hieß die Losung der kühnen Sanitäterei. Die Straße frei dem Roten Kreuz, unser Gott ist die Krankheit und Dr. Drosten ist ihr Prophet. Not kennt kein Gebot: Auch Kinder kamen unter die Maske, wer röchelte galt als Simulant, es glitzerten Swarowski-Diamanten auf türkiser Vermummung. Großzügigst wurden Betten frei gehalten; ob Krebs- oder Herzpatient, sie mussten den Opfern der Virus-Attacken weichen. Die Drückeberger in den Altenheimen wurden isoliert, Trauerfeiern mussten warten bis nach dem Krieg gegen das Virus. Im Endkampf um die Hauptstadt wurde der Feind in die Verwirrung getrieben. Mal waren nackte, ungeschützte Gesichter auf dem KuDamm verboten, dann wichen die Maskierten geschickt auf die Wilmersdofer Straße aus, uch Unter den Linden blieb während der Kämpfe durch Masken getarnt. Nie wusste das Virus, wo es dran war.

Selber schuld, Volk!

Und doch: Trotz der Gegenwehr der Regierung bis zum letzten PCR-Test, das Virus mogelte sich irgendwie durch alle Abwehrmaßnahmen durch. DIE INFEKTIONS-ZAHLEN stiegen! Zwar weiß man, dass diese Zahlen nichts über die Krankheit sagen, aber Zahlen sind Zahlen und bei Zahlen, das ist aus jeder Kneipe bekannt, muss gezahlt werden. Also präsentierten die Medizinalrätin Merkel und ihre Ministerpräsidenten dem dummen Volk die Rechnung. An allen Parlamenten vorbei wurde der neue Notstand verkündet. Selber schuld, Volk! Du stehst der Gesundheit im Wege! Du willst nicht lernen? Also musst Du fühlen!

Das Virus lauert mit Vorliebe in vollen Gläsern

Alle Kneipen, Cafés und Restaurants werden geschlossen. Denn das Virus lauert mit Vorliebe in vollen Gläsern. Nach dem zweiten Glas neigen die Deutschen zur bekannten Bierseligkeit. Sie singen und sprühen die Viren in die Gegend. Das hört auf. Erst mal für einen Monat. Kinos, Theater und Konzerthallen, die bekannten Virus-Brutstätten, sind verboten. Auch Kabaretts bleiben zu. Zwar gilt Lachen als gesund, aber doch nicht, wenn über die Regierung gelacht wird! Reisefreiheit? Aber nicht mit Merkel und Spahn! Unter den Bettdecken der Hotels, das weiß jeder, lauert das Virus und der soziale Kontakt. Aus dem sozialen Kontakt wächst die Konspiration und auch die Aspiration, das eine führt zum Widerstand, das andere zum Ein- und Ausatmen, dabei könnten die Bürger was in den falschen Hals bekommen. Davor bewahrt das Corona-Regiment jetzt jeden, ob er will oder nicht.

Gegen Demokraten helfen nur Soldaten!

Kosmetikstudios, Massagepraxen und Tattoo-Studios werden geschlossen. Endlich! So mancher hat schon seine Haut zum Protest genutzt und wenn auf dem einen Bizeps „Merkel“ steht und auf dem anderen „Muss weg“, dann ist die nächste Demo nicht mehr fern. Wer kann das wollen? Nur Demokraten. Doch schon Kaiser Wilhelm wusste: „Gegen Demokraten helfen nur Soldaten!“ So schützt der Notstand die Bürger sogar vor der Diktatur. Auch die Schließung der Schwimmbäder dient nur der Volksgesundheit. Denn eine neues Unterwasser-Virus droht: Es lauert am Beckenrand, springt die Schwimmer an und macht vor keiner Taucher-Brille halt. Bei allem Respekt vor dem unermüdlichen Regiment: Wo bleibt das Home-Office für Müllwerker und Kanalarbeiter? Die einen hat man schon häufig miteinander reden sehen, von den anderen weiß man nicht, was sie da im Untergrund machen. Eine Untergrundbewegung womöglich. Das beste ist: Infolge der Corona-Maßnahmen werden Tausende Läden, Kneipen und Hotels kaputt gehen, in denen kann sich das Virus nie mehr verbreiten! Auf die vielen neuen Arbeitslosen wartet die Gesundheitspolizei: Die Wächter in Bussen und Bahnen, die „Maske auf!“ rufen, die Hygiene-Truppen, die auf den Straßen patrouillieren und Passanten mit dem Wort des Jahres „Nase bedecken!“ anschreien.

Corona-Clans auseinander treiben

Das letzte Wort hat der SPD-Krankenwärter Karl Lauterbach: „Die Unverletzbarkeit der Wohnung darf kein Argument mehr für ausbleibende Kontrollen sein“. Lauterbach wird die Wohnungen der Corona-Sicherheitsverweigerer stürmen lassen, die dort hockenden Familien auseinander treiben und den Mitgliedern dieser Corona-Clans die Test-Stäbchen in den Hals rammen. Das wird dem Virus ein endgültiges Ende bereiten!

Frau Merkel hat das Wort des Jahres geprägt: „Wir müssen handeln, und zwar jetzt“. Denn wer jetzt nicht handelt, der wird mit dem Regime noch Jahrzehnte leben müssen. Mit einem Notstand ohne Not. In einer Demokratie ohne Demokraten.Wir Bürger müssen handeln

Wir Bürger müssen handeln!
Am 07. 11. 2020
Kundgebung für die Grundrechte in LEIPZIG
Beginn: 13:00 Uhr
Ende: 20:00 Uhr
Versammlungsort:
Augustusplatz, 04109 Leipzig
13.00 Kundgebung – Augustusplatz
16.00 Aufzug über den Innenstadtring
18:00 Abschlusskundgebung – Augustusplatz

+++

Danke an den  Autoren für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Dieser Beitrag erschien zuerst am 29. Oktober auf dem Blog Rationalgalerie

+++

Bildquelle:  Alexandros Michailidis / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

13 Kommentare zu: “Notstand ohne Not. „Wir müssen handeln, und zwar jetzt“

  1. Deutsche Sprache, genaue Sprache.
    Zitat: "DIE INFEKTIONS-ZAHLEN stiegen!"
    1. Nein, die "INFEKTIONS-ZAHLEN" werden gestiegen. So viel Zeit sollte schon sein.
    2. Ja, die "ZAHLEN" werden gestiegen (ZAHLEN=Hauptwort). "INFEKTIONEN" steigen dabei nicht.

  2. Hier nochmal ein interessantes Gespräch zu "Schweren Landfriedensbruch" soll Markus Haintz auf Demo begangen haben Friederike Pfeiffer-de Bruin

    https://www.youtube.com/watch?v=sJIQeK50co4

    Und hier eine sehr gute Analyse zu der RTL/ntv-Blitzumfrage: Zwei Drittel finden Teil-Lockdown richtig

    https://deutsch.rt.com/meinung/108366-mit-brechstange-gegen-willige-vertrauen/

  3. Unser derzeitiges Finanzsystem kann mit oder ohne die Corona-Maßnahmen ohnehin nicht funktionieren.

    Die öffentlichen Haushalte machen bei der derzeitigen Regierungspraxis einfach nur immer schneller noch mehr Schulden, weil Geld doch eine Schuld ist. Das System kann auch nur auf diese Weise bis auf weiteres noch am Leben gehalten werden.

    Die Corona-Pandemie hat jetzt dazu geführt, dass die Ultrareichen noch viel schneller reich werden. Jeff Bezos kassiert jetzt 13 Milliarden Dollar pro Tag.

    Aber das viele Geld, das er jetzt immer schneller kassiert, kann es doch nur geben, wenn irgendwo anders auf der Welt die (nie wieder abbaubaren) Schulden immer schneller ansteigen. Schließlich gibt es doch ohne die Schulden anderer Leute insofern kein Geld.

    Angeblich (nur) wegen Corona hätten die USA jetzt ihr Defizit verdreifacht. Dieses sei auf 3,1 Billionen Dollar angestiegen.
    An anderer Stelle lese ich, dass die US-Staatsschulden in Wirklichkeit genau 14,29 Billionen US-Dollar betragen.

    t-online, 26.02.2019
    Wirtschafts- und Geldpolitik
    Ex-Fed-Chefin Yellen spricht Trump grundlegendes Wissen ab

    Phönix vor Ort, 19.06.2020
    Konjunkturpaket: Lothar Binding (SPD) und Fabio de Masi (Die Linke) im Bundestagstalk am 19.06.20

    Fabio de Masi sagt in dieser Talkrunde, dass die Linke es nicht kritisiert, dass die Schuldenbremse insofern gelockert wird, weil die Bürger doch sonst keine Einkommen könnten könnten.

    Da hat Dirk Müller es vor ca. 3 Jahren in einem Video sehr richtig festgestellt:
    "Wir leben in einer Plutokratie mit demokratischer Fassade"

    Die SPD war jedenfalls als Medienkonzern schon immer die reichste Partei weit und breit und bei der Linken ist dies auch nicht anders.

    Welt, 23.06.2020
    Die D-Mark machte die SED zur reichsten Partei Deutschlands

    Dann begründet das BMF die derzeitigen Konjunkturprogramme auf seiner Webseite wie folgt:
    "Davon profitiert jede und jeder in Deutschland: von den Familien über die Wirtschaft bis hin zu den Kommunen und Ländern."

    Wenn ich es dann in meinem nächsten Umfeld sage, dass das Corona-Virus aus einem Biowaffenlabor stammt, dann fange ich mir nicht selten heftige Kritik ein.

    Weil dieser Zusammenhang mit den Biowaffenlaboren auch anderswo vermutlich falsch verstanden wird, mache ich auf das Video von MARKmobil "Lugar Center Georgien – Labor des Todes" aufmerksam.

    Es gibt etwa auch das jetzt doch wieder hochgeladene KenFM-Video "Heiko Schöning (9/11 und Anthrax)".

    In diesem Zusammenhang ist folgendes interessant:

    nwzonline, 03.11.2005
    Vogelgrippe macht Rumsfeld reich

    Spiegel, 01.11.2005
    Vogelgrippe
    Rumsfeld profitiert vom Tamiflu-Boom

    Sobald man es weiß, auf welche Art und Weise der ehemalige US-Verteidigungsminister Rumsfeld seine Millionen scheffelt, dann wird es einem auch nicht mehr schwer fallen, das oben genannte KenFM-Gespräch mit Heiko Schöning glaubwürdig zu finden.

  4. In der Tat! Mich erfasst ein richtig unheimliches Gefühl, wenn einen überall wo es Lautsprecher hat die Regierungspropaganda begleitet. "Schützen sie Sich und Andere". Längst hat sie sich schon über die üblichen Medien hinaus virusartig ins alltägliche Leben verbreitet. Einfach ausschalten ist nicht mehr. Ob in den öffentlichen Verkehrsbetrieb oder im Einkaufscenter, oder auf Plakaten, Hinweisschildern, Aufklebern und Bodenmarkierungen. "Halten Sie Abstand". Westenträger durchkämmen Ansammlungen und ermahnen dich fürsorglich. Es fehlen noch Lautsprecherdurchsagen auf den Marktplätzen und regelmäßiges Sirenengeheul sowie kreisende Hubschrauber um dem Volk das Gefühl zu geben, wie ernst die Lage doch ist. Vielleicht bald noch Großbildschirme an den Hochhäusern mit besorgtem Anlitz von Frau Merkel, exponential ansteigenden Liniendiagrammen und Bilder von gestapelten Leichensäcken. Dazu Kopfprämien für die im Untergrund hausenden Coronaleugner und Einsatz von Jagdhunden in der Kanalisation. Ein wenig lässt es mich schmunzeln, wie der Alltagsbürger dies ebenso hin nimmt, wie die neue Werbung für Persil.^^ Grade coroniert ein Hündchen ganz unbekümmert an die Bahnhofsecke. Gegen Wahn und Idiotie ist er von Natur aus immun.

  5. Wie ich grade aus den Mainstreammedien entnehme geht das "Handeln" grade richtig los. Offensichtlich erfolgte irgendwo in Frankreich eine Messerattacke, daraufhin läßt Macron in Frankreich 7.000 Soldaten aufmarschieren um angeblich Schulen u.ä. zu bewachen. Hier der bericht der Bild – Zeitung:

    https://www.bild.de/news/2020/news/frankreich-verhaengt-hoechste-terror-warnstufe-73650690.bild.html

    Nun geht es wohl langsam richtig los, ich hätte gerne gewusst wie sich die Lage in den letzten Wochen in Frankreich entwickelt hat, doch leider spreche ich kein französisch.

  6. Komme gerade von meiner Wanderung durch den Wald (4 Stunden Frieden!). Dann lese ich, dass das nun auch außerhalb der Innenstadt auf vielen Straßen ein MASKENZWANG verhängt wurde. Ich fange an einen HASS zu entwickeln (habe so etwas noch nicht gehabt). ICH WILL NIE WIEDER MIT DIESEN LEUTEN ZUSAMMENLEBEN – DAS IST SEIT HEUTE FEST IN STEIN GEMEISSELT!

  7. Ich empfinde das als eine sehr, sehr bösartige Frechheit!

    https://deutsch.rt.com/live/108317-live-bundeskanzlerin-merkel-spricht-uber/

    Hier das Demokratieverständnis der Angela Merkel in der eigenen Aussage – Sie hat keins und hält auch nichts von Demokratie.

    https://www.youtube.com/watch?v=YQBslPEZceI&feature=youtu.be&t=1533

    Ab Minute 25:50 ist es dann nur noch für total verblöde Menschen erträglich, hier zitiert sie eine "Wissenschaftsjournalistin" und meint doch tatsächlich die hier:

    https://kenfm.de/tagesdosis-19-9-2019-mailab-is-your-lab-rezo-erklaert-wieso-podcast/

    Einzig herrlich anzusehen ist, wenn sich Merkel die Maske ins Gesicht drückt – mögen die damit von ihr erhofften und erwünschten gesundheitlichen Folgen eintreten – AMEN!
    Ich werde die Maske weiterhin nur unter ZWANG aufsetzen, denn wie beschreibt es die Neurologin Margareta Griesz-Brisson ab Minute 2:45 so treffend, und besonders in Minute 6:20:
    https://www.bitchute.com/video/lPYZ7KYCCGxj/
    Bei Frau Merkel ist das offensichtlich anders!!!

    WER trägt die Verantwortung für dieses Verbrechen fragt die Neurologin Margareta Griesz-Brisson ab Minute 15:20:
    https://www.bitchute.com/video/lPYZ7KYCCGxj/

    • Unfassbar, konnte mir das Gezüngel von IM Erika grade 2 1/2 min. anhören, dann musste ich ausschalten.
      Die You Tube Special – Wissens Journalistin passt da optimal ins Bild.

      Ich muss sagen der Worte mir wirklich fehlen, zumindest die aus dem normalen Rahmen. Von den anderen, den unaussprechlichen, gehen mir grade etliche durch den Kopf.

      Ich dachte schon als IM Erika von Überlastung gesprochen hat, wird gleich die Schnellverfügung verkündet das Militär "zu Hilfe" herbeizubeordern. Na, noch mal Glück gehabt – erstmal.

      Ja, mir fehlen momentan die Worte ob dieses abartigen Geschehens, wirklich mal in Echtzeit…………………..

  8. Wie Uli Gellermann folgerichtig erkannt hat, liegt es an uns Bürger endlich zu handeln, bevor es zu spät ist! Aber der Verdacht liegt nahe, dass die Mächtigen der Welt das Programm "The Great Reset" auf Teufel komm raus durchexerzieren werden, ungeachtet der Verluste. Siehe auch das Video von Robert Stein "Tabula Rasa: Der große Reset":

    https://www.youtube.com/watch?v=2gtAsk5GAy0

    Beeilung ist angesagt, bevor die Zensurbehörde Youtube des Gesinnungs- und Wahrheitsministerium das Video löscht!

    • Bürger handeln?
      Etwa so wie diese Frau, die ihre Verabredung zur kontaktlosen (!) Übergabe von Dingen, die ich verschenken wollte, nicht einhalten wollte und als ich ihr schrieb, dass die Sachen dann an den Nächsten gehen, antwortete:
      "Sie wissen schon dass wir eine Pandemie haben und die Regierung Regeln aufgestellt hat und an die sollen wir uns halten. Aber gut, tun Sie was Sie für richtig halten." Mit beigefügtem Screenshot der neuen beschlossenen Regeln. Puh.

      Widerstand? Selber denken? Eigenverantwortliches Handeln?

  9. Ohne Uli Gellermanns unvergleichlichen "Humor" wäre der anhaltende Wahnsinn kaum zu ertragen.

    Leider zeigt das Regierungshandeln, dass überhaupt kein Interesse daran besteht, die öffentliche "Falschdarstellung" zu korrigieren.
    Es lohnt sich, nochmal das "Angstpapier" des Bundesinnenministeriums aus April 2020 zu lesen (S. 12 – 4. Schlußfolgerungen für Maßnahmen und offene Kommunikation). Hieran wird offensichtlich, auch entgegen aller inzwischen gewonnenen Erkenntnisse und Fakten festgehalten.
    https://fragdenstaat.de/dokumente/4123-wie-wir-covid-19-unter-kontrolle-bekommen/

    Herrn Drosten, als Gott des Gemetzels empfehle ich dringend sich in die Kleist'sche Lehre von "Der Verfertigung des Gedankens beim Sprechen" einzuarbeiten: Das nur am Rande.

Hinterlasse eine Antwort