Planet Lockdown – das Interview | Von James Henry

Ein Standpunkt von James Henry.

Das am 22. Dezember 2020 geführte Interview mit Catherine Austin Fitts, Herausgeberin von „The Solari Report“ und Geschäftsführerin von „Solari Investment Advisory Services“, wurde mehrere Millionen Male aufgerufen, von YouTube — nicht überraschend — immer wieder gelöscht und schließlich auf andere Plattformen hochgeladen.

Es folgt das Interview mit Catherine Austin Fitts. Der Filmemacher James Henry stellte die Fragen. Die deutsche Übersetzung erfolgte durch Ulrich Mies.

Henry: Was denken Sie, was passiert wirtschaftlich als Ergebnis all dessen?

Fitts: Ich habe gerade eine große Studie mit dem Titel “The State of Our Currencies” veröffentlicht. Darin habe ich die Tatsache beschrieben, dass der Dollar seit vielen Jahrzehnten die Reservewährung ist. Wir befinden uns in einer Zeit großer Veränderungen und Unsicherheiten, in der die Zentralbanker versuchen, das Dollarsystem zu verlängern und die Einführung des neuen Systems zu beschleunigen. Sie führen ein neues Transaktionssystem ein, das komplett digital sein wird und im Grunde das Ende der Währungen, wie wir sie kennen, bedeutet. Das betrifft praktisch das gesamte Geld auf dem Planeten. Es ist also groß, kompliziert, chaotisch, und ihre Herausforderung lautet: Wie vermarktet man ein System, das, wenn die Leute es verstehen würden, niemand haben will? Natürlich ist die Art und Weise, wie sie das tun, die Krise im Gesundheitswesen.

Henry: Warum ist die Gesundheitskrise dafür gut?

Fitts: Wenn ein paar Leute die vielen kontrollieren wollen, ist die Frage: Wie kann man alle Schafe in den Schlachthof treiben, ohne dass sie es merken und sich wehren? Die perfekte Sache sind unsichtbare Feinde. Jetzt ist ein Virus perfekt, weil es unsichtbar ist. Wenn man Menschen Angst machen kann, dann werden sie die Regierung zum Schutz vor dem unsichtbaren Feind brauchen. Die zweite, sehr effektive Taktik lautet: „Teile und herrsche.“ Wenn man also die Medien nutzen kann, dann spielen diese eine sehr wichtige Rolle. Ob „teile und herrsche“ oder „unsichtbare Feinde“, das sind alles Wege, Angst zu erzeugen und die Menschen dazu zu bringen mitzumachen. Natürlich kann man mit dem unsichtbaren Virus enorme Kontrollmechanismen einführen. Man kann Menschen davon abhalten, sich zu versammeln, sich zu organisieren und darüber zu sprechen, was vor sich geht, usw. Mit der Digitalisierung der Kontaktverfolgung können sie kontrollieren, wer mit wem spricht. Wenn man Sie dazu bringen kann, ihre gesamte Arbeit und Ausbildung online zu erledigen, kann man buchstäblich alles mithören, was Sie sagen.

Wenn jede Zentralbank eine digitale Währung einführt, haben sie die Möglichkeit, Ihr Geld an- und auszuschalten. Wenn Sie sich also nicht benehmen, war’s das! Natürlich, wie wir wissen, wollen sie das mit Transhumanismus kombinieren. Das bedeutet, dass sie mit Injektionen das Äquivalent eines Betriebssystems in meinem Körper einrichten können. Ich bin also physisch an das Finanzsystem angeschlossen.

Henry: Wie wirken sich die Lockdown-Maßnahmen eigentlich aus?

Fitts: Ich habe den “Patriot Act” einmal als “Gesetz zur Konzentration und Kontrolle des Geldflusses” bezeichnet, und dies ist ein sehr ähnlicher Prozess. Sie versuchen, die wirtschaftliche und politische Kontrolle dramatisch zu zentralisieren. Lassen Sie mich Ihnen ein Beispiel geben. Sie erklären 100 kleine Unternehmen auf der Main Street in einer Gemeinde für nicht lebensnotwendig, schließen sie, und plötzlich können Amazon, Walmart und die großen Läden den ganzen Marktanteil wegnehmen.

In der Zwischenzeit befinden sich die Menschen auf der Main Street weiterhin in einer Schuldenfalle und versuchen verzweifelt, ihre Grundschulden und ihre täglichen Ausgaben zu decken. Gleichzeitig kauft die Federal Reserve Unternehmensanleihen. Die Leute, die den Marktanteil übernehmen, können sich im Grunde zu 0 bis 1% finanzieren, während jeder auf der Main Street 16 bis 17 % auf seine Kreditkarten zahlt, ohne Einkommen generieren zu können. Im Grunde genommen haben sie sie also jetzt in der Hand und können ihnen ihren Marktanteil wegnehmen.

Henry: Scheinen Ihnen die Lockdown-Maßnahmen eher eine wirtschaftliche Sache zu sein als ein Plan zur Virenabwehr?

Fitts: Das ist ein Wirtschaftskrieg, und das oberste 1 Prozent hat davon profitiert. Seit April 2020 haben die Milliardäre weltweit ihr Nettovermögen um 27 Prozent gesteigert. Die Länder mit der am weitesten fortgeschrittenen Technologie, mit dem Zugang zu künstlicher Intelligenz, Software und den digitalen Systemen, auch im Weltraum, konsolidieren ihre wirtschaftliche Macht gegenüber den schwächeren Nationen dramatisch. Ich würde COVID-19 als die Institution der Kontrolle beschreiben, die notwendig ist, um den Planeten von einem demokratischen Prozess in eine Technokratie zu verwandeln. Stellen Sie sich das wie einen Staatsstreich vor.

Dank des magischen Virus gibt es kein Geld in der Sozialversicherung, kein Geld in der Staatskasse. Sie haben ihre perfekte magische Ausrede.

Henry: Alles kann auf das magische Virus geschoben werden.

Fitts: Genau. Es ist erstaunlich, denn jede Verwicklung des Finanzputsches wurde durch dieses magische Virus gerechtfertigt. Wenn man als Finanzmensch die Welt durch die Mathematik von Zeit und Geld betrachtet, ist es ziemlich erstaunlich, dass irgendjemand das glaubt, aber sie tun es. Das ist ein Teil dessen, was C.J. Hopkins “den Covidian-Kult” nennt. Man tritt dem Kult bei und sagt: “Ja, das magische Virus hat das ganze Geld aus der Sozialversicherung genommen. Das magische Virus hat dafür gesorgt, dass unsere Rentenfonds nicht ausreichen…”

Henry: Wie sieht die Technokratie aus, zu der wir gedrängt werden?

Fitts: Die Technokratie heißt „Transhumanismus“. Also, jeder kennt die Idee, dass Microsoft Sie dazu bringt, ein Betriebssystem in Ihren Computer herunterzuladen, das Microsoft und einer Vielzahl von anderen Akteuren eine Hintertür in Ihren Computer öffnet. Und alle ein oder zwei Monate müssen Sie es aktualisieren, weil es Viren gibt, richtig? Das ist ein ähnliches System für Ihren Körper. Sie injizieren Materialien in Ihren Körper, die im Wesentlichen das Äquivalent eines Betriebssystems und eines Empfängers schaffen, und Sie können buchstäblich jeden an die Cloud anschließen. Das schließt ein, Menschen in Verbindung mit ihren finanziellen Transaktionen digital zu identifizieren und zu verfolgen. Es ist also eine Welt mit null Privatsphäre. Noch wichtiger ist es zu verstehen, dass, wenn sie dann eine oder mehrere Zentralbank-Kryptos einführen, sie jetzt über ein System sprechen, in dem jede Zentralbank der Welt Sie individuell von Transaktionen ausschließen kann, wenn ihnen Ihr Verhalten nicht gefällt.

Also, Transhumanismus und Technokratie gehen Hand in Hand. Ich würde das als ein System der Sklaverei bezeichnen. Wir sprechen davon, dass wir aus der Freiheit in ein komplettes Kontrollsystem übergehen, rund um die Uhr, einschließlich Gedankenkontrolle.

Wenn Sie sich anschauen, was gerade passiert, dann haben wir die Tech-Leute, die die Clouds und die Telekommunikation aufbauen. Das Militär kümmert sich um den Weltraum und die Operation Warp Speed. Sie installieren die Satelliten. Dann haben wir die große Pharmaindustrie, die die Injektionen herstellt, die voll von diesen mysteriösen Inhaltsstoffen sind und die Ihre DNA verändern. Dann haben wir die Medien, die die Propaganda „ausgießen“. Sie haben also diese verschiedenen Säulen, sodass Sie nicht sehen können, wie ein neues System in Ihren Körper und Ihren Geist integriert ist.

Henry: Zu welchem Zweck?

Fitts: Um das System einer Sklaverei einzuführen. Dann stellt sich die Frage: Wie werde ich es in Ihrem Körper aufbauen, ohne dass Sie die Falle sehen? Darum versucht man, diese verschiedenen Säulen getrennt zu halten. Wenn man den Zentralbankern zuhört, versuchen sie so gut wie möglich, sich von diesen Gesprächen fernzuhalten. Bei einer IWF-Präsentation über grenzüberschreitende Zahlungen erwähnte der Chef des IWF das digitale globale ID-System. Der Vorsitzende der Federal Reserve wurde fast bleich. Es gibt in Amerika mehr als 325 Millionen Gewehre. Er will nicht, dass das jemand sieht, bis die Falle zugeschnappt ist und es zu spät ist.

Henry: Glauben Sie, dass wir dieses Jahr in eine Falle getappt sind?

Fitts: Ja, aber die Tür hat sich nicht geschlossen. Der Grund für unser Gespräch ist, dass
diese Transparenz das Spiel sprengen kann. Meinen Artikel zu Beginn des Jahres 2020 über Injection Fraud bekräftigten mehrere Leute und Yahoo veröffentlichte im Herbst eine Umfrage, nach der 44 % der Republikaner dachten, dass Bill Gates sie chippen wollte. Ich sagte: „Okay, wir machen Fortschritte.“ Dann begannen sie Operation Warp Speed. Interessanterweise wählten sie als Leiter der Operation einen Experten für injizierbare Gehirn-Maschine-Schnittstellen, der früher Forschungsleiter bei GlaxoSmithKline war. Neben der Verabschiedung des Going-Direct-Plans durch die Zentralbanker war es die Vergabe des JEDI-Cloud-Vertrags durch das Verteidigungsministerium an Microsoft. Amazon ist im Wesentlichen ein Auftragnehmer der CIA und des Geheimdienstes. Sie fingen an, Profit zu machen, als sie große Verträge mit der CIA eingingen, um Clouds bereitzustellen, nicht nur für die CIA, sondern für alle 17 US-Geheimdienste durch diesen Dach-Cloud-Vertrag. Sie haben also jetzt Amazon, das den Vertrag mit den Geheimdiensten führt. Ende 2019 hat Leidos einen großen Vertrag mit dem Department of Navy abgeschlossen, und dann hat das DOD den JEDI-Vertrag abgeschlossen. Diese drei riesigen Cloud-Verträge geben ihnen die Möglichkeit, die Geldflüsse radikal umzugestalten. Sie können buchstäblich fast alle kleinen Unternehmen stilllegen, alle auf ein universelles Grundeinkommen setzen, das im Grunde ein Kontrollsystem ist, und alles über die Militär-Clouds laufen lassen.

Henry: Sie sehen also die Richtung, in die wir uns bewegen. Aber es ist ein wenig unklar, warum?

Fitts: Nein, es ist ganz einfach: Wenn man sich jetzt die digitale Technologie ansieht, kann man die Sicherheiten perfektionieren. Und mit Waffen aus dem Weltraum kann man jede Rebellion niederschlagen. In der Geschichte der Welt ist die Sklaverei das profitabelste Geschäft. Also, wenn man jetzt die technologischen Möglichkeiten hat, Sklaverei einzuführen, ist ihre Einstellung: „Okay, lasst es uns tun.“

Es gibt noch andere Theorien, warum Menschen die komplette Kontrolle haben wollen: In Anbetracht der Schwierigkeit, eine immer größer werdende Bevölkerung zu ernähren und zu managen, wenn jetzt eine Biotechnologie Mr. Global erlaubt, 150 Jahre zu leben, kann man das nicht geheim halten. Warum also nicht die Bevölkerung reduzieren, Roboter integrieren, Robotik für alles verwenden? Dann kann man sehr wohlhabend und luxuriös leben, ohne all die Management-Kopfschmerzen.
Mr. Global versucht, mithilfe von Technologie zu einem System überzugehen, in dem einige wenige Menschen durch Robotik, künstliche Intelligenz und Software viele Menschen kontrollieren können. Sie müssen bedenken, dass Mr. Global sehr, sehr viel Angst vor der allgemeinen Bevölkerung hat.

Henry: Mr. Global ist ängstlich?

Fitts: Ja, er ist sehr ängstlich. Wenn Sie versuchen, das Fenster der Geheimhaltung zu öffnen, gehen Sie enorme Risiken ein, also haben sie Angst vor der allgemeinen Bevölkerung. In der Geschichte des Regierens hat sich die Bevölkerung gelegentlich umgedreht und die Führung getötet.

Henry: Es ist fast so, als wäre dieses Jahr ein Schalter umgelegt worden, und wir befinden uns in einer bizarren Welt, richtig?

Fitts: Wir befinden uns schon seit einer Weile in einer bizarren Welt. Die Frage für Mr. Global ist natürlich: „Was ist effizienter? Was ist zu tun?“ Mit anderen Worten: Wenn ich den Planeten und alle natürlichen Ressourcen verwalten und zu meinem Vorteil melken und mein Risiko reduzieren will, wofür will ich dann Roboter einsetzen und wofür Menschen? Die Frage für Mr. Global ist: Was ist effizienter? Wenn ich alles mit Robotern machen kann, was mache ich dann mit den Menschen? Ich brauche sie ja nicht mehr. Mit anderen Worten. Sie betrachten sich nicht mehr als Teil unserer Zivilisation.

Henry: Wer sind „sie“?

Fitts: Das ist das große Mysterium, und deshalb nenne ich diese Gruppe „Mr. Global“. Trotz meiner persönlichen Erfahrungen mit vielen verschiedenen Menschen dieser Gruppe kann ich Ihnen nicht sagen, wer wirklich die Kontrolle hat. Die Fragen lauten letztlich: Wer hat die mächtigste Waffe? Wer hat die mächtigste Weltraumpräsenz, Weltraumwaffen, und wer kontrolliert die Seewege? Wir wissen es nicht.

Was wir wissen ist, dass ein Teil des Wettbewerbs zwischen China und Amerika darin besteht, dass derjenige, der die dominante Position im Weltraum hat, die Macht hat, den ganzen Planeten zu kontrollieren.

Henry: Was ist also die Lösung?

Fitts: Die Lösung ist: Transparenz in das Geschehen bringen. Verstehen, wohin das System führt, und aufhören, es zu bauen.

Wenn Sie für Big Pharma arbeiten, hören Sie auf. Bauen Sie stattdessen lokale Systeme für frische Lebensmittel auf, sodass Sie Nahrung haben werden. Beginnen Sie das Gespräch darüber, wohin dies führt, und, was noch wichtiger ist, wohin wir gehen wollen. Wir werden die Wirtschaft von unten nach oben umbauen müssen.

Ich nenne das „Aufräumen“. Als ich in Washington einen Scheck auf mein Privatkonto bei JP Morgan Chase ausstellte, wurde mir klar: „Warum arbeite ich mit der Bank zusammen, die diese kriminellen Machenschaften betreibt und die Gemeinden zerstört und räuberische Kredite vergibt? Ich muss aufhören, dort Bankgeschäfte zu machen.“

Wenn morgen jeder in Amerika aufwachen würde und seine Bankgeschäfte bei JP Morgan Chase einstellen würde und sagen würde: „Wisst ihr was? Ihr seid alle Kriminelle, und wir wollen nichts mit euch zu tun haben. Wir sind raus,“ und wir gingen zu einer lokalen Kreditgenossenschaft oder einer Gemeinschaftsbank, das wäre eine totale Revolution. Wir haben die Macht, das zu ändern.

Entweder sind Sie für das transhumanistische Sklavereisystem oder Sie sind für ein menschliches System. Wenn Sie für ein menschliches System sind, dann müssen Sie einen Weg finden, Geld zu verdienen und sich sozial in einem menschlichen System zu engagieren und aufhören, ein transhumanistisches System aufzubauen. Helfen Sie der Regierung nicht, korrupte Gesundheitskrisenregelungen einzuführen, die in Wirklichkeit Katastrophenkapitalismus sind, der die Private-Equity-Leute und die Milliardäre reich macht, und so weiter und so fort.

Ich sage einfach unverblümt: Holen Sie sich The State of Our Currencies, und lesen Sie es, und Sie werden wissen, wer das tut. Ich finde es ziemlich offensichtlich, wer das tut.

+++

Dieser Text erschien zuerst in Demokratischer Widerstand Nr. 35.

+++

Das Interview im Videoformat, sowie weitere Hinweise zum Dokumentarfilm finden sich auf der Seite „The Solari Report“

+++

Danke an den Autoren für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle:   ©James Henry21

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

16 Kommentare zu: “Planet Lockdown – das Interview | Von James Henry

  1. Hannes Baumler sagt:

    …und ich denke, dass man sich keinen Gefallen tut, diesen Unfug aufzugreifen. Man schreckt so die Zweifelnden Massen ab, da man sich mit so einer Sientology-Erzählung unglaubwürdig macht und den Massenmedien Argumente liefert.

    • Hannes Baumler sagt:

      Giorgio Plaz sagt:
      31. Januar 2021 um 15:09 Uhr

      Zitat:"@Herr Baumler
      Ihre Antwort und ihre Kurzsicht wundert mich nicht.
      Fast alle IT'ler in mittleren und grösseren Firmen sind fest in der Hand Microsofts."

      Ähm nö, ich weiß nicht woher Sie fast alle It-ler kennen un wie sich die Hand Microsofts ausdrücken, verhalt soll etc, aber Sie ja auch nicht. In der It und damit sind nicht die Sachbearbeiter bei DHL oder der Telekom gemeint, arbeiten mit open source systemen. Somit nutzt der überwiegende Teil Linux-Versionen statt Windows. Microsoft wird weitestgehend gehasst. Ist das hier Satire von Ihnen? Sie haben eine (falsche) Vermutung und stellen diese als Tatsache hin. Ich stimme übrigens mit dem Meisten, das auf KenFM läuft überein, aber wenn Jemand ausgemachten Käse erzählt, sollte man das auch klar benennen. Gruß!

    • Giorgio Plaz sagt:

      Ich bin ein direkt Betroffener und rege mich schon seit über einem Jahr wegen den Kontrollfreaks, die sich IT'ler nennen auf (machmal mehrmals pro Tag). Im Gegensatz zu den Entwicklern und Entwicklerinnen, die ich NICHT zur IT rechne.

      Die einzige Evidenz, die SIe hier bringen, ist dass sie der IT angehören. Ich sehe sonst nichts irgendwie Relevantes von Ihnen hier. Ergo sehe ich auch kein Anzeichen Ihrerseits hier, dass Sie irgendwie in der Lage wären, den Stand der Wissenschaft und Forschung in diesem Bereich beschreiben zu können.
      Im Austausch mit Frau Emcke waren sie ausserdem komplett off-topic.

      Ich halte Sie für einen Anfänger, der begeistert ist, was man mit IT so alles machen kann.
      Halb so wild und kein Problem.

      Klopfen Sie das nächste Mal freundlich an, bevor Sie diesen Raum betreten und ich bin zufrieden.

  2. Isabelle Emcke sagt:

    https://youtu.be/ojA9Ed7EYLs

    • Giorgio Plaz sagt:

      Was er über Importe/Exporte sagt, scheint zu stimmen.

      https://www.scmp.com/economy/china-economy/article/3111623/china-food-security-hows-it-going-and-whys-it-important
      (langer mehrteiliger Artikel)

      Bei solchen Dingen schaue ich oft, was die andere Seite sagt.
      In diesem Fall scmp = South China Morning Post

      Einer der eher seltenen Fälle, wo ich überhaupt eine Zeitung beiziehe.

    • Isabelle Emcke sagt:

      Danke, ich schau mir den Artikel mal an!!

    • Isabelle Emcke sagt:

      Wir müssen auch mal schauen, wases mit Kauf deutscher Ackerflächen von internationalen Grossinvestoren auf sich hat. War ja klar, dass die sich in die Realwirtschaft flüchten und alles aufkaufen wollen. Die haben doch soviel digitales Geld, dass es nicht mal genügend reale Werte auf dem Planeten gibt, um das auszugeben..

    • Hannes Baumler sagt:

      Ja, ja, da muß ich als It-ler leider ebenfalls sagen, dass das komplett absurd ist. Es gibt weder eine Möglichkeit einen Menschen, im informationstechnischen Sinne, zu programmieren, noch gibt es eine Schnittstelle zwischen Mensch und Computer die mehr kann, als ein paar Nervenimpulse/reize auszutauschen etc, etc, etc. Ich könnte noch hunderte Beispiele Aufführen aus welchen Gründen ich leider sagen muß, dass Frau Catherine Austin Fitts absolut keine Vorstellung hat wie (Computer) Technik funktioniert. Das ist reine dystopische Science Fiction und steckt gaaaaaaannnnzzz sicher nicht hinter dem Coronairrsinn. Grüße!!!

    • Giorgio Plaz sagt:

      @Frau Emcke
      Ja.
      Die Grossinvestoren wollen bzw. müssen Gewinn erzielen. Wenn sie von den Regierungen bezahlt werden, wenn nichts angebaut wird (Brache nennt man das, glaub ich), dann wird eben nichts angebaut.
      Wir einfachen Leute werden ja nicht mehr gefragt dabei.
      Das wieder zu ändern, wäre eine feine Sache : )

      @Herr Baumler
      Ihre Antwort und ihre Kurzsicht wundert mich nicht.
      Fast alle IT'ler in mittleren und grösseren Firmen sind fest in der Hand Microsofts.

    • Isabelle Emcke sagt:

      Frau Austin Fitts geht neben den technischen Möglichkeiten auch auf viele andere Dinge ein, dies hier ist, glaube ich, nur ein Ausschnitt aus dem längeren Gespräch. Ja, man wünscht sich fast eine nationale Landreform, um die Versorgung lokaler Bevölkerungen zu gewährleisten, und zwar überall, und zwar im besten Sinne für die lokale Menschen – und Tierwelt. Aber genau das Gegenteil passiert. Dieser Klimakult macht's echt möglich. Wir Menschen sind so dumm, uns diesen Wahnsinn verkaufen zu lassen.

    • Karen Seidenholz sagt:

      @ Hannes Baumler:

      Ihre Aussage :
      "Ja, ja, da muß ich als It-ler leider ebenfalls sagen, dass das komplett absurd ist" …
      "Das ist reine dystopische Science Fiction"

      Wie oft in den letzten Jahrhunderten haben wir diese Sätze nicht schon von irgendwelchen "Erbsenzählern" gehört.

    • Giorgio Plaz sagt:

      @Frau Emcke

      Ich nehme der Biden Regierung nicht ab, dass es ihr überhaupt um die Klimaverschiebung geht. Es geht um andere Sachen. Eine davon ist im Video, das sie verlinkt haben enthalten.

      Bezüglich Klimaverschiebung und Auslöschung der Artenvielfalt ist meine Meinung klar: Das passiert leider alles. Ein Video eines NASA Forschers (aus dem Jahr 2013! ) direkt aus einem Vorlesungssaal des Arns Research Centers (Goddard Institute for Space Studies) machte für mich alles klar. Es spricht nun mal meine Sprache und benutzt funktionale Zusammenhänge und Messresultate, die ich verstehen kann.

      In diesem Video gibts eine (für mich wunderschöne) Geschichte eines grossen Schmetterlings (auf englisch monarch butterfly). Die Schmetterlinge machen periodisch eine lange Reise von Nordamerika bis nach Mexiko, wo sie spezielle Bäume finden, die sie zur Ernährung brauchen). Ein ganzer Zyklus dauert mehrere Lebenszyklen, d.h. ein einzelner Schmetterling lebt zu wenig lange, um die ganze Rundreise mitzumachen. Ich kann da nur staunen, wie sowas geht. Die Population verkleinert sich nun ständig, leider.

      Die Geschichte dieser "monarch" Schmetterlinge wird ab Minute 24 hier erzählt.

      https://www.youtube.com/watch?v=mEVnDHVutS8

      P.S. ich musste das Video über Yandex suchen. No chance with Google. Nach x Löschungen hats jemand wieder hochgeladen.
      Selbst die NASA ist unter Druck und muss aufpassen, was sie sagt, Die US Regierung hat ihr das Budget verkleinert und "yes men" (Ja-Sager) als Aufpasser für die Kommunikation vorgesetzt (imposed). Gleichzeitig ist das Rüstungsbudget erhöht worden..

  3. sandra beimer sagt:

    Was für ein Bullshit! Die transhumanistische Agenda mit einer Prise QAnon. Natürlich würden sie gerne 150 Jahre leben und uns alle chippen und versklaven. Davon sind wir aber technisch meilenweit entfernt. Was sie stattdessen wollen (und was technisch auch möglich ist) ist ihre ergaunerten Milliarden mit Desinformation zu schützen und Ablenkziele zu schaffen.

  4. Illoinen sagt:

    Wie aber wollen sie einer Mehrheit solche komplexen Zusammenhänge erklären, wenn die Mehrheit immer noch glaubt: ""NEWS ARE THE TRUES" das Gegenteil war und ist der Fall. Ich habe seit März 2020 versucht meine Bekannte und Freunde gebeten, nicht alles zu Glauben, was in den Medien verbreitet wird. Das hat führte schon dazu, dass etwa die Hälfte sich von mir abgewandt haben, die ich zum Teil noch aus der Schulzeit kannte.

  5. Hartensteiner sagt:

    Ich habe regelmäßig den Eindruck, dass kritische Leute aus den USA weit schneller verstehen, wohin wir unterwegs sind, als das bei uns gelingt. Ich würde ergänzend auf Cory Morningstar hinweisen, deren Artikel bei z.B. "wrong kind of green" oder hier auf ihrer Homepage – https://www.patreon.com/m/1699303/posts – immer sehr gut recherchiert sind. Nehmen wir dann noch James Corbett mit dem Corbett-Report hinzu, wissen wir schon mal Einiges.
    Dann KenFM, Rubikon und Multipolar (und es gibt natürlich noch mehr), und so rundet sich langsam das Bild ab.
    Catherine Austin Fitts ist eine sehr kenntnisreiche Frau, die sich kein Blatt vor den Mund nimmt. Respekt!

    • Hannes Baumler sagt:

      Das liegt wohl an dem ausgezeichneten Bildungssystem der USA. Spaß bei Seite. Ihnen ist schon bewußt dass dort mehr Menschen an Engel als an die Evolutionstheorie glauben. Die meisten Menschen, gemessen an der Gesamtbevölkerung, im Gefängnis sitzen usw. und so fort. Ich möchte Frau Fitts nicht persönlich angreifen, da ich auch außer diesem Interview, ihre Arbeit nicht kenne. Aber was sie hier von sich gibt ist eben nicht kenntnisreich und daher hätte Sie besser ein Blatt vor den Mund genommen. Bitte erklären Sie mir doch mal woher Nanobots ihre Rechenleistung herhaben und woher sie ihre Energie beziehen sollen. Ganz davon abgesehen, wie sollen Sie mit dem menschlichen Gehirn komunizieren? Sprechen die deutsch, english, C++ oder Java Script. Und wie in aller Welt sollen die einen Menschen dazu bringen, gegen seinen Willen zu handeln. Zu guter letzt, warum der ganze Coronaschwachsinn, die hätten die doch einfach heimlich in die Trinkwasserversorgung kippen können und warum stellen Sie sich nicht einfach mal so einfache Fragen?

Hinterlasse eine Antwort