Positionen 16: Die Utopie leben – Kreislaufwirtschaft jetzt!

Der Worte sind genug gewechselt,
Laßt mich auch endlich Taten sehn!
Indes ihr Komplimente drechselt,
Kann etwas Nützliches geschehn.

Diese Zeilen stammen von Johann Wolfgang von Goethe und waren der Aufhänger hinter der Idee, die 16. Ausgabe von POSITIONEN in Grün einzuleuchten. Es geht, wie bei der Serie „Die Macher“, um Lösungen und damit um Methoden, mit denen schon heute konkrete Verbesserungen des Status quo erreicht werden können, denn wir gehen mit diesem Planeten um, als hätten wir einen zweiten im Kofferraum. Wir zerstören unsere Umwelt.

Damit der Homo sapiens sapiens eine Chance hat, auch das 22. Jahrhundert zu überleben, muss er aufhören, gegen die Natur zu wirtschaften. Entweder er orientiert sich an dem Prinzip der Schöpfung, die in geschlossenen Kreisläufen arbeitet, abfallfrei, oder er zerstört seine Lebensgrundlage und stirbt aus. Basta.

Die Gäste in Ausgabe #16 können von sich behaupten, in ihrem jeweiligen Bereich Pioniere zu sein. Abwarten und aufgeben kam und kommt für sie nicht in Frage. Sie betrachten jede Schwierigkeit, jedes Problem, das sich ihnen beruflich gestellt hat und stellt, als Herausforderung. Manche dieser Herausforderungen lassen sich im ersten Anlauf bewältigen, andere brauchen einen deutlich längeren Atem. Um beim Schwimmen gegen den Mainstream, die öffentliche Meinung oder die Zweifler durchzuhalten, haben alle Protagonisten ihre ganz persönlichen Rezepte entwickelt und perfektioniert.

Wie aber behält man den Kopf auch bei übelstem Seegang über Wasser? Woher nimmt man die Kraft und den Glauben, immer weiter zu kämpfen? Vier unterschiedliche Biografien, vier unterschiedliche Branchen, aber ein gemeinsamer Nenner. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Solarpionier Josef Jenni, Wohnwagon-Designer Christian Frantal, Schuhfabrikant Heini Staudinger und Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl leben die Utopie. Sie setzen Kreislaufwirtschaft um. Heute.

Inhaltsübersicht:

0:05:37 Josef Jenni – ganzjährig solarbeheizte Häuser

0:11:33 Christian Frantal – Wohnwagons inmitten der Natur

0:15:33 Heini Staudinger – Schuhe aus Österreich

0:20:17 Wolf-Dieter Storl – Leben von und mit der Natur

0:34:08 Der Mensch und die Natur – wie lange geht das gut?

0:40:53 Das Geldsystem ist ohne Banken möglich

1:03:24 Erst wird es schlimmer, bevor es besser werden kann

1:20:47 Grüne Revolution?

1:39:35 Klimaveränderungen von Menschenhand

1:46:09 Wie Feindbilder auflösen?

1:59:02 Die Utopie auf die Straße bringen – was ist konkret zu tun?

2:11:13 Lernen von fast vergessenen, alten Völkern

2:26:01 Ziele, Wünsche und Perspektiven der Gäste

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

79 Kommentare zu: “Positionen 16: Die Utopie leben – Kreislaufwirtschaft jetzt!

  1. Eine Kreislaufwirtschaft unter dem Aspekt der Benutzung/Nutzung fossiler Brennstoffe ist m.E. nach ein Etikettenschwindel.
    Da herrscht kein Kreislauf. Es wird immer Energie »zugebuttert«.
    Das soll jetzt nicht bedeuten, dass an der »Utopie« der Kreislaufwirtschaft festgehalten werden soll. Auf jeden Fall.

  2. Josef Jenni, Christian Frantal, Heini Staudinger und Wolf-Dieter Storl, vier durchunddurch symphatische Mitmenschen, jeder für sich eine Bereicherung, sowohl in dem was sie sagen als auch in dem was sie tun! Herzlichen Dank für die vielen guten Ideen, Impulse und die lebensbejahenden Botschaften!

  3. Eine aussergewöhnliche Sendung, aussergewöhnlich im positiven Sinne wie ich finde. Bei Christian Frantal möchte ich mich im Speziellen bedanken, für seine Aussage betreffend der Schweiz und ihrer Hochglanz-Scheindemokratie, das wurde auch Zeit. Ein Volk welches über die Überwachung von Sozialversicherten abstimmen kann und einer solchen Vorgehensweise zustimmt, widert mich an und ist eine Schande für eine angeblich direkte Demokratie. Es zeigt den Grad der offensichtlichen Gehirnwäsche, wenn man seiner eigenen Überwachung zustimmt!

  4. Wunderbar.
    Neben den Gesprächen mit Dr. Wolf Büntig und Eugen Drewermann (für mich gesprochen) das 3. Highlight auf KenFM, aus dem man eine Menge für sich herausziehen kann.
    Bester Satz zu Anfang; „…durch einen durchgeknallten Moderator unterbrochen wird, der den Lanz macht“ Göttlich. (Man muß für diese Formate ala Maischberger und Co. mental schon ziehmlich weichgekocht sein, ohne Hirnschaden zu erleiden. Aber das wissen wir hier ja alle)
    Danke für diese tolle Runde. Das Beispiel mit den Schuhen finde ich am besten und kann es nur bestätigen. Dafür verzichte ich gerne auf einen 4K-Fernseher oder NerdFlix-A.Prime-Primark-McDreckKing oder Riester.

  5. Jerry Stärker
    1 Std ·
    Unsere Vorfahren haben hart. mit Revolutionen,Aufständen,Gründung von Gewerkschaften etc. dafür gekämpft, damit diese Schmarotzer des Adels und der Kirche einen Teil Ihres Vermögens und Ihrer Rechte an die Bevölkerung abgeben,Das schien so lange gut zu gehen, bis den Mächtigen und Reichen die Mittelschicht eingefallen ist,Ergebnis,die heutigen Adeligen sind Microsoft,Nestle,Deutsche Bank,Goldman Sachs etc.die Kirche und teile des alten Adels sind die gleichen geblieben und mit Google und Amazon ein paar dazugekommen.Die Politiker sind das ausführende Beamtentum, die Lobbyisten die, die Ihnen sagen wie sie zu handeln haben.Geschützt wird dieses Model,l von einer Armada von Polizisten und heißen tut das ganze dann
    Demokratie, weil Oligarchie gibt es. wie wir von der Propaganda der Medien wissen nur in Russland.Dafür das die Mittelschicht fast am Reichtum riechen darf,muß sie gefügig und hart arbeiten.Sie finanziert damit die Ertragszinsen der Reichen 6-10% im Jahr und den Sozialstaat weil die Reichen die Gesetze die sie eingetütet haben nutzen wenig bis keine Steuern auf Vermögen,Spekulation,Erbschaft,Einkommen zu bezahlen.Sollten die ärmsten 50% dann murren, wird die Mittelschicht auf sie gehetzt,Das Mittel dazu ,hetzen,spalten ablenken.Sollte das nicht nutzen gibts immer noch die Armada der Polizei die eigentlich für die 2 terroristen im Jahr so gut ausgerüstet ist.Und wenn gar nichts mehr geht dann bleibt immer noch der Krieg.Wären die heutigen Adeligen nicht so einzigartige Egoisten es gäbe keine Diskussion ,über Flüchtlinge,Links rechts oder sonstigen Zwist.Wir wissen das noch genug für alle da wäre es ist ausschließlich eine Frage der Verteilung aber ich bin ja nur ein Verschwörungstheoretiker..

  6. Ein exzellente Runde die Hoffnung macht und zeigt das Gras wächst weiter unter dem Beton. Vielen herzlichen Dank!

    Nach den Mittel für den Wandel der Menschen wird immer gefragt. Sind sie hier nicht schon die wichtigsten vorhanden: vormachen, beobachten und nachfragen.
    Vielleicht kann man es so formulieren: Das Vormachen zeigt neue Wege – wichtig, wenn man mit den alten unzufrieden wird, das Beobachten des anderen regt kann schon unterschwellig den Zweifel bei ihm anregen und das Fragen verursacht Risse im falschen Gedankengebäude, wenn es nicht gleich den Einsturz bewirkt. Aber immer lieber die Wahrheit wie einen warmen Mantel dem anderen umlegen als mit einem kalten nassen Lappen um die Ohren hauen 😉

    Noch zu Herrn Storl: Wir empfangen immer und überall, nur die Verarbeitung/Interpretation wird überlagert von Gedanken, Ängste, Neid, Drogen etc. Seien wir froh wenn es uns gelingt dort heraus zu kommen und vielleicht das Glück haben, anderen behilflich zu sein.
    Die immer beispielhaften Ureinwohner sind offener für die Natur, gingen aber nicht unbedingt immer zivilisierter mit ihren Mitmenschen um: Mord, Raub und sogar Folter. Das sollten wir nicht vergessen. Vielleicht sind wir, um das zu berichtigen, aus diesem Paradies gefallen? Und durch freie Wahl kommen wir reicher zurück.

  7. Das hier würde ich als einen Blick in den Kaninchenbau bezeichnen:

    „Prof. Dr. Sergej Sall, Doktor der physikalisch-mathematischen Wissenschaften, Sekretär des St. Petersburger Teils der “Russischen Physical Society” und Assistent des Präsidenten der “Russischen Physical Society”, war in Russland in vielen Forschungsinstituten speziell auch in solchen des militärisch-industriellen Komplexes im Verteidigungsbereich tätig. Durch seine Ausbildungen und Forschungen hat er einen tiefen Einblick in den Bereich der unterdrückten Technologien bekommen, die den Menschen neben kostenfreiem Strom auch sauberes Wasser und saubere Atemluft liefern und – wie er sagt – „alle ökologischen Probleme lösen“ könnten. Seine Forschungen haben ergeben, dass diese geheimen Neu-Entwicklungen des „20. Jahrhunderts“ zum einen heute verboten sind, zum anderen vor Jahrhunderten oder Jahrtausenden bereits in anderer Form auf der Erde genutzt worden sind.

    Im Interview gibt er dem Zuschauer einen Einblick in seine hochinteressanten – wenn auch extrem kontroversen – geschichtlichen Forschungsergebnisse.“

    https://www.youtube.com/watch?v=VnxgKSu6dso

  8. „Utopie“ ist ein sozialdemokratischer Kampfbegriff, der alles, was außerhalb der Staatsmacht an Arbeiterbewegung existierte, ächten sollte und als undurchführbar brandmarken sollte.
    Wer seine Zukunftsideen schon mit einem solchen Begriff belegt, wirkt in etwa so authentisch und zielstrebig, wie ein Schwarzer, der in Rap-Liedern von sich als „Nigger“ singt.

    Gehorsam und Objektbeziehungen sind vorrangig das Erbe der Religionen. Unsere zentralistische Gesellschaftsverfassung – egal ob nun kapitalistisch oder demokratisch oder theokratisch oder kommunistisch oder faschistisch – unsere zentralistische Gesellschaftsverfassung hat verschiedene Quellen von denen die Religion mit dem EINEN unfehbaren Gott eine der wichtigsten ist. Der unfehlbare Gott, der unfehlbare Staat und der unfehlbare Profit sind Götter in unserer Alltagsreligion, denen wir dauernd Respekt und Opfer darbieten.
    In dieser Situation nicht an das Selbst der Menschen, an ihre Freiheit und ihre Lust zu appellieren, gemeinsam die Welt zu gestalten und stattdessen von „christlich-jüdisch geprägtem Land“ zu faseln und von „Jesus“… das ist schon mehr als ein Rohrkrepierer.

    KenFM fehlt insgesamt die Entschlossenheit die Hypotheken der Vergangenheit aufzudecken und loszulassen. Ohne dieses Loslassen, beispielsweise von Jesus, Gott, Staat, Profit, wird es keine andere Gesellschaft geben, denn die andere Gesellschaft wäre nur denkbar als Gesellschaft der Zwischenmenschlichkeit – Subjekt-Subjekt-Beziehungen.
    Überall aber, wo ein Gott, ein Staat und / oder der Profit alles und der Mensch nichts ist, da ist kein Raum für Subjekt-Subjekt-Beziehungen. Neben derart aufgeblasenen Angst-Hysterien wie „Gott“, „Jesus“, „STaat“, „Profit“, „Nation“ usw. kann der Mensch nur zum Objekt dieser Vorstellungen, dieser politischen Religion werden.

    KenFM kann sich in der Zukunft entscheiden, ob es radikale Lösungen für radikale Probleme anbieten will oder aber ob es sich in dieser Wischiwaschi-Sendung spezialisieren will. Der eine Weg beschreibt eine Öffnung und hat das Potenzial neue Gäste zu entdecken, der andere ist der Weg in die geistige Inzucht und Bestätigung des Existierenden. Für letzteres würde sich die Arbeit m.M. nicht lohnen.

    • Alias,was ist mit MMS nach Richard Humble,ein Mittel das sogar gegen Kebs hilft und Aids.
      Zur Entgiftung Spirulina,Astaxanthin,MSM,Vitamin C und andere Vitamine.,
      Viel gutes Wasser trinken-am besten destilliertes Wasser ,das man wieder vitalisiert.

  9. Für meinen Geschmack hat Ken zu oft den Inhalt des Gesprächs vorgegeben und die Gäste in bestimmte Richtungen gedrängt, wer weiß über was sonst noch interessantes gesprochen worden wäre.

    Ob das aber irgendwen bewegt, sich anders zu verhalten, glaube ich nicht. Wer mit den entsprechenden Produkten sein Gewissen beruhigen möchte, soll das gern tun.

    Letztlich ist das, was da angepriesen wird, ein Behandeln von Symptomen, aber keine Lösung und für viele leider überhaupt keine Option, weil die Schuhe unbezahlbar sind, man im Schrebergarten auch mit dem Wohndingens nicht wohnen darf usw.

    Ein bewusster Umgang mit allen Dingen und ein Verbot von Produkten, die sich nicht reparieren lassen, würde in der Summe vielleicht viel mehr bringen.

    • „Letztlich ist das, was da angepriesen wird, ein Behandeln von Symptomen, aber keine Lösung …“

      Das sehe ich ganz genauso.

      Mir kommt es so vor – bildlich gespochen – als versuche die Menschheit verzweifelt, die niedergetretenen Pflänzchen und Hälmchen in ihren Gärten aufzurichten und zu stärken, während sie die Elefantenherde, die täglich wieder durch ihre Gärten rauscht und alles niedertrampelt und vernichtet, völlig unbeachtet läßt. (Sorry, liebe Elefanten.)
      Die Elefantenherde in diesem Bild: Tausende von Tonnen toxischer Aerosole, die in unserer Atmosphäre ausgebracht werden und jeden Tag den Kollaps der Biosphäre forcieren.

      Wer sich weiterhin standhaft weigert, den großen Elefanten im Raum wahrzunehmen, der direkt vor aller Augen (am Himmel) verborgen wird, der kuriert an Symptomen und macht mit, die Biosphäre, unsere geliebte Erde und letztlich alles Leben auf dieser zu vernichten.

    • Auch Chemtrails, so es sie irgendwo geben sollte, sind nur ein Symptom.

      Es gibt Mächtige, die danach trachten, Ihre Macht weiter auszuweiten und sie tun es sehr offen und ohne Rücksicht auf Verluste.

      Man muss sich nur das ganze Theater wegdenken, dann sieht man es.

    • „so es sie irgendwo geben sollte“, das ist lustig.

      In meinem Kommentar von 12:44 geht es noch ein bißchen tiefer hinein.

      Wer oder was bewegt die Mächtigen, ihre Macht immer noch mehr auszuweiten? Ohne Rücksicht auf „Verluste“, was bedeuten könnte: die Zerstörung der Erde und der Menschheit?

      Auch die „Mächtigen“ betrachte ich inzwischen nur als Marionetten.

      Also: wer steht hinter alle dem?

    • Alias
      Aerosole, Nanopartikel und 10 bis 100 mal kleinere Bakterien, die auch Inhaltsstoffe der Chemtrails sind, verseuchen seit Jahren unsere Erde.
      Sie schreiben: „Auch die „Mächtigen“ betrachte ich inzwischen nur als Marionetten“.
      Die wirklich Mächtigen, die nur an ihren Bankkonten erkennbar sind, also mindestens zweistellige Milliardäre, sind ganz bestimmt keine Marionetten. Aber wenn sie die Politiker meinen, vermutlich auch Trump, haben Sie recht.

    • “ … sind ganz bestimmt keine Marionetten.“

      Ein Süchtiger, wonach auch immer, ist eine Marionette, nicht Herr seiner selbst, nicht frei, nicht selbstbestimmt.

    • Könnte mir vorstellen, dass diese Psychopathen, Geldadel wie Politiker nie Drogenfrei sind, und sei es die Flasche Wein am Abend. Selbst Frau Merkel unterliegt der Spielsucht, dem Machtspiel des Bundestags, dass sie gewinnt, aber ist Marionette des Imperiums.
      Der Geldadel ist getrieben und gierig nach mehr Macht und mehr Geld, findet oft nur Befriedigung in satanischen Sekten. Aber sie hören auf ihre kranke Stimme, sicher nicht auf die Politik.

    • Sollte einer wirklich „nur“ einen zweisteligen Milliardenbetrag besitzen, gehört er noch lange nicht zum big money. So eine arme Wurst schläft vermutlich keinen Tag wirklich ruhig, weil sein schönes fiat money von Jetzt auf Gleich im Eimer sein kann. Die hängen mit ihrer Reputation, dem Prestige und allen Annehmlichkeiten doch auch nur im Schuldgeldsystem – zwar recht sicher und nach einem Crash müssen die nicht putzen gehen, aber ich bin mir sicher, deren Leben ist ein kompletter Irrsinn und kann jederzeit von einem Elefanten zerstört werden. Weil man da auch mächtige Neider hat.
      Sollte diese Machtstruktur tatsächlich wie in einer Pyramide aufgebaut sein und nach den Regeln verschiedener Gesellschaften organisiert sein, dann weiß doch keiner vom Nebenmann, ob er über oder unter einem steht in der Hierarchie der Loge.
      Ist das verdammter Mist oder nackter Psychoterror?
      Deren Spiel ist reiner Terror nach außen, aber auch nach innen. Sonst bleibt doch da keiner über Generationen am Ball. Da würde jeder aussteigen, wenn genug gescheffelt ist.

      Für mich sind das alles Gefangene und ich habe wenig Mitleid, obwohl die alle Täter und Opfer sind. Arme Schweine, die leider ungeheuerlich viel Elend verbreiten.
      Sie tun mir aber furchtbar leid. Ich wollte nicht tauschen.

    • Ich schon.
      Mitleid habe ich mit denen, die ganz unten in der Pyramide stehen, die die anderen tragen müssen, wärend die Milliardäre ganz oben auf ihre Kosten mit Derivaten spielen. Denn irgendjemand muss ihr „Spielgeld“ ja mal erarbeitet haben.

    • Ich möchte mit den Reichen auch nicht tauschen. Ich meine, daß ein großer Segen darin liegt, mit dem zufrieden sein zu können, was man ist.
      Und da drumherum noch ein bißchen was zu haben, am besten immer so viel, wie man gerade braucht, das ist für mich der richtige Weg.
      Je mehr ich von der Erde nehme, desto mehr werde ich auf die eine oder andere Art irgendwie bezahlen müssen. Nehme ich ständig mehr, als ich brauche, dann wird es eines Tages hart werden. Nehme ich anderen ständig sehr viel weg, dann ist mein Leiden vorprogrammiert.
      Auf meinem Weg habe ich gelernt: Wenn ich 1000 Euro habe und eine Uhr brauche, dann kaufe ich mir eine für 50 Euro und spende den Rest an Bedürftige. Das macht glücklich.
      Wer darauf besteht, eine Designeruhr für 990 Euro zu brauchen, der wird ganz schnell das nächste Objekt brauchen, um zu übertünchen, wie unglücklich er sich gemacht hat.

      Ahimsa, Gewaltlosigkeit, bedeutet für mich, niemandem zu schaden und niemandem etwas wegzunehmen.

      Blauersalamander, schon wieder fit? Bis 2:40 kommentieren und um 9:50 auch schon wieder? 😉

      Hat jemand von Ihnen eigentlich den Prof Sall angehört? Vor allem in der zweiten Hälfte seines oben verlinkten Vortrages geht es ans Eingemachte. Und die Kräfte, von denen die Mächtigen und Superreichen besessen sind, weshalb auch sie nur noch Marionetten sind, werden eindeutig benannt.

      Auch hier kommt eine dieser Kräfte kurz ins Bild, bei Jo Conrad:
      https://www.youtube.com/watch?v=jRrsvky7MLc&feature=youtu.be&t=1041

      Die sind ja inzwischen so dreist, direkt vor ihren Regierungshäusern diese üblen Statuen aufzustellen.
      Also, das hier ist der Gegner.

      (Aber hier auf diesem Forum und anderswo noch immer vo allem der Kampf gegen Rechts. Eine ganze Generation von „Intellektuellen“ hat man so beschäftigt und ausgelaugt. Scheint für viele nicht mehr dezuprogrammieren zu sein. (Siehe, als abschreckendstes Beispiel auf diesem Forum, die Politbox mit der Wiederholung der immer gleichen Rille auf seiner Platte.)

    • Der Link in dem Kommentar von mir, der gerade noch geprüft wird, scheint nicht zu funktionieren.
      Ich verlinkte auf „Bewußt Aktuell (Nr.) 24“, bei Minute 17 und 20 Sekunden. Es ging mir um das Foto einer Statue vor dem Kapitol in Arkansas, das Jo Conrad kurz in die Kamera hält.
      Die Marionetten zeigen also sogar schon öffentlich, in wessen Händen sie sich befinden.

    • Was heisst,sie zeigen,in wessen Händen sie sich befinden?!
      Der Baphomet ist das Symbol der Satanisten,der herrschenden Klasse.Es ist eine Entscheidung ,ob man den Teufel anbetet oder Gott in uns.
      Der Baphomet befand sich übrigens auf der Rückseite der alten Personalausweise,leicht verschleiert.

      Das Programm der Eine-Welt-Regierung ist öffentlich und in Stein gehauen zu lesen -Georgia Guide Stones.

    • Der russische Physiker sagt ja das,wie es auch in dem Buch „Die 13 satanischen Blutlinien“beschrieben ist.
      Nur fehlt dort diese außerirdische Macht,auf die alles zurückzuführen ist.
      Deren Stelle nimmt in dem Buch der satanische Glaube an Blutlinien ein.

      Auch Michael Tellinger erwähnt im Zusammenhang mit Blutlinien eine solche Macht-diese Macht hat die Menschen erschaffen,damit diese für sie arbeiten in den Gold-Minen im heutigen Südafrika.Sein Buch über die Annunaki.

      Am Ende ist es egal,-es geht immer um Unterwerfung unter eine fremde Macht um Irrglauben und Satans“Glauben“.
      Demgegenüber steht die wahre Religion der Liebe und Vergebung.

    • Frowe Hulda (ein schöner Name)
      Sie schreiben: „Ein bewusster Umgang mit allen Dingen und ein Verbot von Produkten, die sich nicht reparieren lassen, würde in der Summe vielleicht viel mehr bringen.“
      Da kann ich Ihnen nur recht geben. Der Elektronikschrott und Plastikmüll, der sich an Afrikas Küsten auftürmt, wenn er nicht gleich im Meer versenkt wird, wird, wie auch die radioaktiv verseuchten Müllfässer uns und den nachfolgenden Generationen, noch eine Menge Probleme bereiten.
      Eine Lösung sehe ich nur in einer radikal veränderten Politik, die leider nicht mehr aus den bestehenden Strukturen heraus erreichbar scheint. Auch im Internet kann man ja keinem mehr trauen, wenn man weiß, dass tausende Pentagon-PR Experten, von denen ja der BND auch nur ein Ableger ist, hier aktiv sind. Da sein Gleichgewicht zu finden, zwischen Vertrauen und Misstrauen, ist nicht immer einfach.
      Alias
      Bin wieder fit, ja, immer im unbezahlten Dienst für die Menschheit. Man gönnt sich ja sonst nix.
      Als ich vorhin ihren letzten Kommentar las, dachte ich, „Ist der Heiland wieder auferstanden?“
      Von 1000 Euro sich für 50 eine billige Uhr kaufen und 950 verschenken, dass könnte ich nicht.
      Bekomme nur 914 Euro Rente im Monat.
      Früher haben die Geldsäcke ihren Angestellten immer solche Geschichten erzählt, um ihren Lohn niedrig zu halten. Wirklich vorbildlich, Ihr Verhalten den Bedürftigen gegenüber.
      Ja, ich habe in Ihren Link reingeschaut. Weiß noch nicht, was ich davon halten soll.
      Von den in 300m Meerestiefe liegenden Städten müsste es ja Aufnahmen und Videos geben.
      Haben Sie auch einen Link, mit Photos und Videos von der antiken Unterwasserwelt?

    • Davin: „Es ist eine Entscheidung,o b man den T… anbetet oder Gott in uns.“

      Zu Beginn, als der Wille noch frei war, da muß es wohl so gewesen sein.
      Aber dann häuften sich die Wirkungen unserer Taten und schlechten Entscheidungen in uns an und wir waren in den meisten unserer daruffolgenden Entscheidungen nicht mehr wirklich frei; zumindest stark beeinträchtigt und das wird mit den vielen Leben, die wir durchlaufen, immer schlimmer.
      Inzwischen haben sogar nicht einmal mehr Kinder einen freien Willen. Sie sind schon von Ichsucht besessen und bringen die Lasten eines eingeschränkten Willens bereits mit.

      Ich sehe einen Alkoholiker, der vor einem Tisch mit einem Glas Schnaps darauf sitzt. Gestern hat er beschlossen,
      endlich trocken zu werden. Nach diesem Glas nicht zu greifen, bedarf eines starken Willens zum Guten. Es scheint, als wäre es einfacher, das Glas zu nehmen und in sich hineinzuschütten.
      Oder sich, wider besseren Wissens, doch wieder die nächste Zigarette anzuzünden.

      Ich denke, wir unterschätzen die Wirkung von Besessenheiten (dämonischer sowieso), von Süchten, von Versuchungen, von Gewohnheiten, ganz gewaltig.

      Sonst hätten wir nur Erleuchtete auf der Erde.
      Nur Heilige.
      Und würden im Paradies leben.

      Blauersalamander: Das mit den 1000 Euro war nur ein Beispiel. Ich bin auch nicht in der Lage 950 Euro einfach mal so zu verschenken. (Abgesehen davon, daß ich keine Uhren trage, hihi.)
      Die Früchte unseres abgepflückten Apfelbaums gebe ich zu Teilen auch immer wieder, jetzt im Winter, an unsere Vogelbrüder zurück.
      Dasselbe Denken können wir im Bezug auf alle irdischen Ressourcen anwenden, auf Wasser sowieso.
      (Wenn ich gebadet habe, lasse ich das Wasser in der Wanne und verwende es für die nächsten Tage fürs WC.)

      Übertrieben? Ich fühle mich gut damit, nichts zu verschwenden.
      Aber das ist natürlich in hohem Maße egoistisch, was mir einzugestehen ebenfalls zu meinem Weg gehört.

      (Gutmenschen werden es vermeiden, sich einzugestehen, wie sehr sie andere dazu mißbrauchen, sich als ein Guter betrachten zu können. Hochgradige Vermeidung von Schmerz in meinen Augen.)

    • Links zu Bildern unter Wasser gelegener Städte im Schelfbereich, nein. Müßte ich recherchieren, geht aber gerade nicht.
      Der Mann kommt mir aber sehr glaubwürdig und intelligent vor.

    • Alias,was wissen wir,wie weit die Manipulation und Überwachung schon fortgeschritten ist-vielleicht rührt schon vieles von dieser Beeinflussung durch elektromagnetische Wellen her. Warum wird diese Digitalisierung so vehement vorangetrieben?
      Wo ich wohne ist seit einigen Jahren solch ein Brummton zu hören,der immer wieder unterbrochen ist. Von einem solchen Geräusch sprach auch Werner Altnickel,der sich mit Geoengeneering auskennt. Das Geräusch soll von Haarp herrühren–elektromagnetische Aufladung oder Strahlung zur Bewusstseins- Beeinflussung des Menschen.

      Nun sollen überall diese neuen Smartmeter,-die digitalen Stromzähler installiert werden.
      Diese haben eine 150 fache Strahlung eines Handys und das ganze Haus kann damit überwacht werden. In den USA werden diese Dinger mit Polizeigewalt in den Häusern angebracht. Dort wehren sich die Menschen dagegen,weil sehr viele Leute stark erkranken,nachdem diese digitalen Stromzähler installiert wurden.

    • Sie haben völlig recht, Davin. Ich frage mich schon lange, warum die Friedensbewegung nichts auf die Straße bringt. Sicher kein Zufall.
      Man schaue sich die Wetterverhältnisse während der letzten Ostermärsche an. Sicher kein Zufall.

      Außerdem, als Homöopath bin ich sehr vertraut mit den Wirkungen der Aerosole und empfehle so gut wie jedem, prophylaktisch alle vierzehn Tag oder drei Wochen, Alumina C 200 einzunehmen. Am besten im Wechsel mit Baryta Carbonica C 200. (Auch Strontium carbonicum ist hilfreich, hat vor allem mit Ängsten und Sorgen zu tun. Dem Gefühl einer großen Bedrohung. Die anderen beiden zielen eher auf verminderte Denkfähigkeit bis hin zum Formenkreis von Demenz.)

      Aus Rußland kommt wieder einmal das Mittel, sich den Manipulationen durch elektromagnetische Mindcontrol zu entziehen.
      Leider nicht ganz billig. Hier ein Vortrag von jemandem, der eine echte Kapazität auf dem Gebiet ist. Leider ist die zweite Hälfte des Vortrags extrem chaotisch und ich empfehle nur die ersten 20 – 25 Minuten.

      Prof. Dr. Dr. Alexej Diaschew ist Leiter des Forschungsinstituts für Nationale Sicherheit in Moskau (in diesem Institut werden seit 1937 alle Forschungen zum ………)
      Erstmals wurde das Ausreiseverbot für diesen Mann aufgehoben. Und sofort gibt er sein Wissen preis, höchst nervös, wie man beobachten kann.
      https://www.youtube.com/watch?v=3-KvJH7fcNs

      (Ich selbst habe übrigens Quantengeneratoren in meiner Wohnung. Das Wissen zu deren Herstellung haben spirituelle Menschen von Sirius heruntergechannelt.)

    • Alias,was ist mit MMS nach Richard Humble,ein Mittel das sogar gegen Kebs hilft und Aids.
      Zur Entgiftung Spirulina,Astaxanthin,MSM,Vitamin C und andere Vitamine.,
      Viel gutes Wasser trinken-am besten destilliertes Wasser ,das man wieder vitalisiert.

    • MMS kannte ich bisher noch nicht. Werde dem aber nachgehen, und zwar auch deshalb, weil Psiram dagegen anschreibt. Also muß das wohl ziemlich gut sein 😉
      Danke für den Hinweis.

      Bei den Algen ist vermutlich Chlorella das bessere Mittel zur Ausleitung. (Ich nutze aber auch Spirulina.)
      Desweiteren zur Ausleitung und Entgiftung: Bärlauch, Curcuma roh (immer zusammen mit schwarzem Pfeffer essen, da das Curcuma dadurch besser wirkt), Zinnkraut als Tee (reich an Silikaten), und „Enterosgel“, das das Aluminium direkt aus dem Gehirn herauszieht, wo es sich bekanntermaßen anreichert; von Dr. Klinghardt empfohlen und in den USA verboten, als bekannt wurde, wie gut es der angestrebten Verdummung entgegenwirkt.

      Mit Astaxanthin habe ich keine Erfahrungen, ich mag Aronia, Gooji, Cranberry (unter den Antioxidantien).
      Haben sie mit MSM schon Erfahrungen gemacht?

      Und natürlich gefiltertes und strukturiertes Wasser, ganz klar.

    • Ja,ich nehme MMS selbst vorbeugend ein.
      Ich hatte schon ziemlich starke Krampfadern an den Unterbeinen,diese sind verschwunden. Ich hatte zu der Zeit MMS eingenommen und ein selbstgemachtes Tonikum aus Kastanien-was nun geholfen hat,weiß ich nicht.
      Aber in dem Buch von Richard Humble schreibt dieser ,dass MMS auch verkalkte Blutbahnen wieder frei machen könnte.

      Des weiteren weiß ich ,dass Vitamin C die beste Vorbeugung gegen Herzinfarkt und alle anderen Zivilisationskrankheiten ist,denn das Vitamin C benötigt der Körper um die Wände der Blutbahnen zu stabilisieren-es ist sozusagen der Zement,um die Kapillaren zu reparieren und stabilisieren.
      Diese Informationen stammen von Dr. Mathias Rath und sind wissenschaftlich begründet. Er hat darüber das Buch geschrieben“Warum Tiere keinen Herzinfarkt bekommen“:

      Wie gesagt,das MMS nehme ich vorbeugend ein,da ich keine spezielle Krankheit habe.
      Ich gebe auch einen Tropfen davon aufgelöst in einem viertel Glas Wasser immer zu der Milch von meinem Kater.
      Dieser hatte ,als ich ihn bekam,starke Beschwerden beim Atmen.Er rang regelrecht nach Luft. Nun ist das alles ,was da verhärtet war in seinen Atmungsorganen gelöst und wenn er nießt,dann kommt jedesmal der Schleim mit raus.

    • Hört sich gut an.
      Alumina C 200 bekommt unsere Katze auch regelmäßig alle paar Wochen. Hilft gegen die tränenden Augen und den Husten.
      Gut für Mensch und Tier.

      (Es gab eine Verwechslung zwischen MMS und MSM, nach dem ich fragte, aber egal.)

    • Alias,ich sage Dir noch,dass Malaria lange heilbar ist und Richard Humble hat „sein“Mittel auf eigene Kosten nach Afrika geschickt,damit es dort ihm bekannte Ärzte den Leidenden verabreichen.
      Das Mittel hilft so gut wie immer,es tötet die Viren im sauren Bereich und lässt die guten Mkkroorganismen am Leben. Das Mittel ist lange bekannt,denn es wird schon lange zur Desinfizierung des Trinkwassers benutzt.Richard Humble hat das nur entdeckt.
      Die Pharmaindustrie versucht natürlich das zu denunzieren und Humble als Spinner hinzustellen.
      Aber Richard Humble ist ein Erfinder und ein Tausendsassa,mit dem Herz am richtigen Fleck.Ein unglaublicher Mensch.

      Aber das gleiche gilt für die Sache mit dem Vitamin C. Die Leute glauben,sie würden genug davon mit der Nahrung bekommen-aber das ist falsch. Unsere unnatürliche Ernährung enthält zu wenig Vitamine-woher auch,von vergifteten Äckern,die mit Glyphosat“gedüngt“ werden.

    • Ja,jetzt habe ich es gesehen,den Hinweis auf MSM und MMS.
      Ich nehme MSM ebenfalls vorbeugend und weil ich gelegentlich Probleme mit einem Knie habe.Methyl Sulfonyl Methan soll ja bekanntlich auch unseren Organismus dabei helfen,Entzündungen abzubauen und die Gelenkflüssigkeit aufbauen.Ich hatte zuerst DMSO genommen,aber das hat etwas gerochen wie Knoblauch und das hatte dem Arbeitskollegen missfallen.Dann bin ich umgestiegen auf MSM ,was eigentlich fast dasselbe ist-eben auf Schwefelbasis.

      Ich glaube das DMSO oder MSM hilft vielen Leuten die Probleme mit Arthritis haben.Es wirkt der Entzündung entgegen.

    • Interessanter Austausch, ich freue mich sehr und hoffe, daß auch noch andere mitlesen und den Hinweisen nachgehen werden.
      Zunächst möchte ich Herrn Storl würdigen, der einer meiner wichtigsten Lehrer war früher. Er ist Liebe und Weisheit in meinen Augen und war derjenige, der den energetischen Raum für diese „Wohlfühlrunde“ geschaffen hat.
      Danke!

      Das zweite ist, daß ich automatischer Wiederholung von Reizen (physikalisch-chemisch, energetisch, feinstofflich) eher skeptisch gegenüberstehe.
      Ich selbst wechsle die und zirkuliere mit den als für uns hilfreich erkannten Mittel(n). Ich glaube nicht daran, daß grobstoffliche Medikamente die Ursachen von Erkrankungen oder Symptomen wirklich heilen können, es dürfte sich da eher um Unterdrückung handeln, daher mein Hang zur Homöopathie.
      Eine Knieentzündung kann unterschiedliche Ursachen haben und je nach Konstitution und Schmerzempfinden verabreichen wir ganz unterschiedliche Homöopathika.
      Es kann sein, daß zwanzig Menschen mit einem Schnupfen zwanzig verschiedene Homöopathika bekommen, wenn sie sehr unterschiedlich veranlagt sind. Es gilt, die zentrale Fehlhaltung eines jeden zu ermitteln und den Selbstheilungskräften die nötigen Informationen zukommen zu lassen, diese Fehlhaltung zu berichtigen.

      Zu Alumina, das wegen der atmosphärischen Dauerbelastung für so ziemlich jeden hilfreich ist (wodurch ich von einem Prinzip der klassischen Homöopathie abweiche):

      Was Aluminium im Körper verursacht, das heilt das potenziere Aluminium in Gestalt von Alumina C 12, 30, 200 1000, 10 000, 50 000, je nach Schwere der Symptome und der Ebene, auf der die Störung vorrangig auftritt.
      C 200 habe ich als eine gute Potenz gegen Aerosolauswirkungen bestätigt bekommen.

      Beispiel: Eine Frau sagte, sie könne überhaupt nicht mehr richtig denken, sie sei benommen, wie eingepackt. Sie hatte sehr kalte Hände und sah sehr bleich aus.
      Nach zwei gaben Alumina C 200 fühlte sie sich wie verwandelt und war wieder froh und bei guten Kräften.

      Die wichtigsten Leitsymptome von Alumina als homöopathischem Mittel (also jene Symptome, die das Homöopathikum Alumina zu heilen imstande ist)

      – angegriffenes Nervensystem, Nervenimpulse deutlich verlangsamt (Bgriffsstutzigkeit, Trägheit, Dumpfheit) und verwirrt.
      – neurologische Erkrankungen, Multiple Sklerose, Ataxien, Lähmungen
      – Identitätsverlust, hochgradige geistige Behinderungen
      – hochgradige Obstipation
      – allgemein große Trockenheit
      – Juckreiz der Haut
      – trübsinnig, deprimiert, wie weggetreten
      (Quelle: Roger Morrison, Handbuch der homöopathischen Leitsymptome)

      Dr. Klinghardt spricht über Entzündungen, die Aluminium im Körper verursache (im Respirationstrakt, in den Adern, eigentlich fast überall). Es wandert in unsere Mitochondrien und reichert sich vor allem im Gehirn an.

      Sein Mittel der Wahl ist neben anderem „Enterosgel“ (das man bei docsimon.de günstig bestellen kann, viel billiger als in deutschen und anderen europäischen Apotheken).
      Und, wen wunderts: es kommt aus Rußland!

    • Der Vortrag vom Prof.Sall ist der Hammer.
      Er spricht vom Wasser ,dass sie mittels quantenakustischer Einwirkung so strukturieren,dass es dann den Menschen heilt.

      Ich beschäftige mich schon länger mit dem Thema Wasser
      Gerade vor 2 Monaten habe ich mir das Buch besorgt „Elixier der Jugendlichkeit“ von Patrick Flanagan.
      Dieser Mann hat das Hunza-Wasser entschlüsselt,das für die Langlebigkeit der Hunza mitverantwortlich sein soll.
      Er stellt dieses kolloide Wasser nach jahrelanger Forschungsarbeit her.Einige Tropfen davon in reines Wasser genügen,um das Wasser zu strukturieren im Sinne des Hunza-wasser.

      Sehr guter Tip,Alias.Danke.

    • Sie haben recht,Alias. Sehr viele wissenschaftliche Neuerungen kommen aus Russland.Viele werden dort seit Jahren erfolgreich angewandt und sind hier nicht bekannt.

      Ich denke da zum Beispiel an die Buteyko-Methode um die Atmung zu trainieren. Diese Methode kann selbst Asthmatiker wieder heilen.Ist hier in Deutschland aber unbekannt.
      Ich selbst habe mir das Frolov-Atmungsgerät besorgt,um die Atmung zu trainieren und umzustellen von Brustatmung auf Zwerchfellatmung.Denn kleine Kinder atmen noch richtig mit dem Zwerchfell,was der Erwachsene irgendwann verlernt und über geht zur Brustatmung.Durch diese hechelnde unnatürliche Atmung wird auch das Verhältnis des eingeatmeten Sauerstoffs und Stickstoff verändert….

    • Das freut mich, Davin.
      Wasser ist was vom Allerwichtigsten.

      Einem der Kanalbetreiber ist ein Fehler unterlaufen. Der russische Wissenschaftler, der ziemlich nervös u.a. über strukturiertes Wasser spricht, ist Dr Diaschew –
      der historisch orientierte heißt Dr. Sall.

      Beim orania-zentrum finden Sie alles Mögliche zu diesem Thema. Und die machen auch keine Fehler in den Benennungen ihrer Videos. Frau Elena Martin, die Betreiberin vom Orania-Zentrum ist eine sehr hochentwickelte spirituelle Persönlichkeit.
      Auch Alexander Kalen(juk), mit dem sie, neben Diaschew und anderen, zusammenarbeitet.

      Ich bin sehr glücklich, vor kurzem auf diese russischen Forscher gestoßen zu sein, die aus einem ganzheitlichen Ansatz heraus arbeiten, erleben und denken.
      Diaschew spricht ja sogar von Verjüngungsmethoden, fügt allerdings gleich den unendlich traurigen Satz an, daß der Westen daran nicht interessiert sei, da man nicht wolle, daß unsere alten Menschen noch älter werden ….

      Muß man noch mehr sagen über unseren Wertewesten?

    • Wunderbar! (Kommentare haben sich überschnitten)
      Wasser und Atmung, genau darum geht es.
      Und um unsere Gedanken.

    • Hunzawasser, auch dem werde ich nachgehen.

      Ich kenne das Neurophon von P. Flannagan. Habe es mal vor 20 Jahren selbst ausprobiert. Völlig verrückt: das, was das Neurophon überträgt, „hörst“ Du in Deinem Kopf. Das läuft nicht über die Ohren, sondern über elektromagnetische Übertragung.
      Es hat mich allerdings unruhig gemacht, weil ich die verwendeten Frequenzen damals als unangenehm empfand.

      Ach, es gibt so vieles, mit dem wir uns und anderen helfen können.
      Ich sag erst mal tschüs, und danke.

  10. Großartige Gesprächsrunde und Moderation darum

    Wunderbar das ihr das Positionenformat so progressiv und eurem Farbenansatz
    entsprechend erweitert.
    Nach „Die Macher wenden sich der Crowd zu“ wird die Crowd vielleicht selbst
    vermehrt zu Machern, worum es ja geht und weswegen ich Kens gestalterischen
    Ansatz für das Gespräch hervorheben möchte, denn es braucht mehr als
    aufwachen, denn wir alle müssen lernen jetzt aufzuatmen und zu fühlen das
    es anders geht, und das die Alternativen direkt vor unseren Füßen liegen,
    nur laufen müssen wir selber.

    Es braucht mehr als Wissen, es braucht tatsächlich Glauben, und das vor allem
    an sich selbst, damit aus dem ganzen Verstand und Grübeln ein aktiver,
    ein handelnder, ein überzeugter Mensch wird.
    Spiritualität als Methode des aufatmens!
    Meiner Meinung nach ist es sehr wichtig hier eine Versöhnung von Verstand
    und Gefühl hervorzubringen, denn wir stehen nicht nur mit den Füßen auf der
    Erde, wir müssen auch mit dem Geist da oben fertig werden, der bei so vielen
    nicht aufhört wild herum zu rotieren…
    jetzt bitte mal Ruhe, jetzt bitte mal Fokus, Bitte, liebe Leute, wir müssen lernen
    Handlungsfähig zu werden.

    Das ist für mich die Trennlinie welche alternative bzw. Medien generell separiert.
    Wenn das Programm zu Ende ist und mensch vor einem (hoffentlich) schwarzen Bildschirm sitzt, fühlt er sich dann wach und bereit in die Welt hinaus zu gehen und aus sich heraus zu sein und zu wirken, oder ist er müde, losgelöst von seiner Umwelt und vielleicht sogar niedergeschlagen?
    Es gibt die einen oder die anderen Formate, und die meisten erzeugen wenn dann überhaupt den Drang danach endlos weiter in einem Dämmerzustand zu verbleiben, der nach einem vollen Arbeitstag ohne Erfüllung vielleicht sehr angenehm sein kann, aber für den Menschen generell eine degenerierende Sucht ist.

  11. Noch eine Beobachtung: Die einzige Stelle, an der das Gespräch hitzig wurde, war als man aufs Klima und die Ursachen zu sprechen kam: vom Menschen gemacht, CO2, natürliche Schwankungen gab’s schon immer usw. Da ruderte man mit den Armen, verlangte dringend ein Papier zum Zeichnen und war kurz vor dem Anschreien.

    Habe das neulich auch im Forum von Telepolis beobachtet, wo eine harmlose Anfrage, was ein Klimaleugner sei, 9 heftige und nur eine sachliche Antwort erbrachte. Inzwischen weiß ich, dass es gute Argumente für die jeweiligen Thesen gibt, aber irgendetwas jagt Verbissenheit in das Thema, wie bei der Frage, ob man israelische Politik kritisieren darf, ob es einen tiefen Staat gebe, ob man Ken Jebsen ein Interview geben darf oder ob die Weißhelme Helden oder Terroristen sind.

    Dabei ist doch klar, dass auch unabhängig von der tatsächlichen Ursache der Klimaerwärmung wir uns den verschwenderischen westlichen Lebensstil nicht länger leisten können. Ob es den Treibhauseffekt gibt oder nicht, ob CO2 ihn bewirkt oder etwas anderes, spielt nur eine untergeordnete Rolle bei der Feststellung, dass wir in eine Sackgasse laufen und eine Richtungsänderung zu empfehlen wäre.

    • Interessant, noch immer gegensätzliche Meinungen, kurz vorm gegenseitigen Sich-Anschreien?
      Dabei wurde alles schon längst von wahren Kennern der Materie ausgeleuchtet und oftmals
      präsentiert.

      Möchte irgend jemand ins Innere des Kaninchenbaus schauen?
      „The video below is by far the most complete and comprehensive presentation ever produced by GeoengineeringWatch.org. The presentation was given live at Northern California public awareness raising event. It is our hope that this video will provide a useful tool for increasing desperately needed public awareness and understanding of the critically important climate engineering issue.“ Dane Wigington

      The Catastrophic Consequences Of Climate Engineering
      https://www.youtube.com/watch?v=kyxmrwbTKoM&feature=youtu.be

      Gerade eben erst veröffentlicht am 1.1.2019

      ++++++++++++++++++
      B.M. schrieb:
      „Ob es den Treibhauseffekt gibt oder nicht, ob CO2 ihn bewirkt oder etwas anderes, spielt nur eine untergeordnete Rolle…“

      Na, ich denke der IPCC wird es Ihnen danken!

    • Ja nun, wie ich lesen muss, hat die Tagesschau (20 Uhr) 2018 einen Tagesschnitt von 9,6 Millionen.
      Da spielt vieles eine untergeordnete Rolle; und die Frage nach der Richtigleit der CO2-Frage gehört leider auch dazu.
      Ich wundere mich schon erst gar nicht mehr.

    • Der Transport des Öls mit riesigen, (mit Rohöl betriebenen) Tankern, bläst vermutlich mehr CO2 in die Luft als alle verbotenen Dieselautos zusammen. CO2 ist ein Scheinproblem, dient der Volksverdummung, weil es in einem vernachlässigbaren Ausmaß menschengemacht ist.
      Das Problem ist die (Regen)waldabholzung. Die damit verbundene geringere Wasserausdunstung. Aber das sagen die Wachstumsfeteschisten nicht, weil das ihren Profit schmälern würde. Dann lieber bei den Dieselfahrern doppelt abkassieren. Die können sich nicht wehren, weil das Recht bekanntlich käuflich ist.
      Richtig ist, dass sehe ich auch so, dass wir uns den verschwenderischen westlichen Lebensstil nicht länger leisten können. Genau genommen, konnten wir ihn uns noch nie leisten, ohne Kriege anzuzetteln und die Bodenschätze im Orient und Afrika zu klauen.
      Wir sollten da eine Volksabstimmung in Europa und den anderen, von dem Diebstahl profitierenden Ländern wie Kanada, Australien usw.,fordern. Mit der Macht der alternativen Medien im Internet müsste das möglich sein. Wer verfasst einen entsprechenden Aufruf? KenFM?

  12. Vorweg: Tolle Sendung! Tolles Silvestergeschenk!
    Gelegentlich kam mir aber auch der Gedanke, dass man ganz besoffen sein kann von den tollen Sprüchen die da fielen, z.B.: „Genug ist nie zu wenig, wir haben alles, was wir brauchen.“
    Genau das sagen aber auch die Leute, die den Hartz-IV-Satz so niedrig halten wollen und dann auch noch glauben, davon was abzwacken zu können, wenn sie Strafen verhängen wollen.
    Es wurde allerdings auch darauf hingewiesen, dass man solche Sprüche keineswegs isoliert sehen darf, sondern eben immer in Kombination mit Tugenden wie Klugheit und vor allem Liebe.

  13. “ „We moeten samenwerken om de grote uitdagingen waar we voorstaan op te lossen. In het bijzonder migratie, klimaat en terrorisme“. Het is de centrale boodschap van de traditionele nieuwjaarstoespraak van Duits bondskanselier Merkel. Vanavond wordt de toespraak uitgezonden. “

    Was Merkel gestern Abend sagte.
    Die Deutschen sind ein sehr kluges Volk, Otto- und Diesel Motor, Raketen Motor, ‚konnte nicht bestehen‘, sagte Lindemann, Churchill’s wichtigste Berater, aber die Merkel Märchen, die Deutschland vernichten, hört mann sich an.

    Migration, wer öffnete die Türen der EU ? Merkel.
    Klima, es gibt kein CO2 Problem.
    http://www.clepair.net/klimaatalarm.html?fbclid=IwAR2ELjA78z4C3tp8aVuSgTVsYolC6T1LRYATMPAWLNpX
    24 pensionierte Akademiker, sie können sagen was wahr ist, machen deutlich wie wir manipuliert werden.
    Terror, wer macht mit Terroristen zu schöpfen, Krieg gegen Mosleme, Merkel.

    Wer kann oder will nicht sehen das die Islam nicht zu Deutschland gehört, Islam ist eine Ideologie für das ganze Leben, keine Scheidung zwischen Staat und Religion, Merkel.
    Wenn Merkel nur Deutschland vernichtete, man köntte sich damit abfinden.
    Aber die EU, geführt durch Kaiserin Merkel, verursacht das auch ändere Länder vernichtet werden, wie unseres Land, die Niederländen.

    Ein Land, ein Führer, es hat den Anschein das sich nichts geändert hat.

  14. Danke!

    Solare Kreislauf-Ökonomie & Gemeinwohl-Ökonomie:
    Gesellschaftlicher, ökologischer und wirtschaftlicher Gewinn stehen nicht im Gegensatz zueinander, sondern ergänzen sich zu einem Prinzip, dass diesen Prinzipien, isoliert gesehen, bei weitem überlegen ist.

  15. Die Welt wird nicht über Nacht besser, schon garnicht zum Jahreswechsel. Verränderung geschieht durch Tätigwerden und hier in der Runde waren Menschen die sich was trauen. Die eine Trauung eingehen mit dem „höreren“ Menschen, der nicht nur nach Profit und Gier strebt.

    Gewiss beinhaltet jedes Tätigsein auch eine Einseitigkeit, aber im großen gemeinsamen Bewußtsein findet man sich in der Einheit wieder. Ohne Verbundenheit mit der „Menschheitsfamilie“, also mit dem was man tut, geht es nicht mehr. Das haben die wirklichen Macher, den politischen Egomanen und den im Eigensinn feststeckenden Menschen voraus. Diesen Unterschied verstehen viele Menschen nicht, sie fangen an zu diskutieren und merken nicht wie sie versuchen ihr niederes Bewustsein zu rechtfertigen und für ihre Ideologien in „Kriege“ ziehen. Mein Mitleid haben sie, aber mehr gibt es nicht.

    Während die Kapitalwirtschaft eine Struktur aufweist, das mit Recht als das Böse gesehen werden muss, herrscht anderseits eine große Menschlichkeit in den Seelen (leider noch im Verborgen). Es fehlt allein an Mut und Vertrauen zu sich selbst – ein großer unaufhaltsamer Wachstumsmarkt.
    „We shall over come“.

  16. Aufgrund der bestehenden Verträge hat der Wechsel auf Ökostrom (in unserem Fall Greenpeace, aber es gibt inzwischen viele weitere Anbieter) sogar zu einer Vergünstigung geführt. Es hat sich herausgestellt, dass die sieben von mir umgestellten Anschlüsse von den Betroffenen auch gewünscht/ersehnt waren. Lediglich die Zeit fehlte ihnen im Hamsterrad, diesen Wechsel durchzuführen.
    An dieser Stelle kann man sicherlich Bekannten unter die Arme greifen. Man braucht schließlich nur die letzte Rechnung. Weiterhin bekommt man einen Sticker, den der Besuch in der Wohnung oder der Straßenverkehr am Auto zur Kenntnis nehmen kann ohne, dass man missionarisch unterwegs sein muss.

  17. Großartige Runde! Vielen Dank für die Ausstrahlung!

    Es steckt in jedem, sogar die Fähigkeit, das Phänomen Leben zu lieben ohne Angst, so kann man das durchaus sagen, alles, was wir brauchen, ist von Geburt an in uns und muss nicht zwingend gesucht (im Leben eingesammelt), durchaus aber gefunden, nämlich erhört und zugelassen werden.
    Man kann vorleben, was man ist, und wer dabei aufrichtig und bescheiden ist, andere innerlich positiv berührt, etc., wird dies irgendwann in irgendeiner Form als positiv empfundene Energie zurückbekommen, sehe bzw. empfinde ich genauso.
    So trägt man durchaus wirkungsvoll dazu bei, dass die Bewusstseinsform der (universellen) Liebe, die in der heutigen Gehorsam-Lebensvorgabe vermeindlich unwichtig und ohnehin kaum wirklich gefördert, die eher behindert und mitunter verwirkt wird, dass diese mitunter stärkste Lebensenergie auf andere übergeht und diesen teils verschütteten, teils verkümmerten Bestandteil in uns hin und wieder anregt.

    „Genug ist nie zu wenig.“ – wir haben alles, was wir brauchen. Arbeiten wir daran, das es uns bewusst wird.

  18. Ken Jebsen hatte diesmal nicht 4 Personen zu Gast sondern 4 Persönlichkeiten. Das waren sehr unterhaltsame zweieinhalb Stunden mit 4 ganz tollen Menschen. Jeder auf seine Art ein Unikum. Ich hatte lediglich beim Thema Klima eine andere Meinung als Josef Jenni, und ich war froh, dass Wolf-Dieter Storl und Christian Frantal ihm hier widersprochen haben. Ich war sehr beeindruckt von den einzelnen Gesprächsteilnehmern. Wolf-Dieter Storl und Heini Staudinger könnte ich mir auch gut in einer M-Pathie-Sendung vorstellen. Ich habe alle Positionen gesehen, diese Ausgabe hat mir besonders gut gefallen.

    • Jeder Mensch ist einzigartig und ein Künstler.Wie oft saß ich zusammen mit einem Kumpel und wir redeten über Gott und die Welt-über Stunden. Das hätte man auch aufnehmen können,und wir hätten uns nicht dafür schämen müssen.
      Die Leute glauben einfach an den großen Onkel,der alles weiß.,Nur weil der Onkel zwei gute Bücher gelesen hat. Ich habe mehr gelesen.
      Diese Anbeterei von sogenannten Autoritäten erstickt ja den Glauben der Menschen an sich selbst.
      Das soll nicht heißen ,dass ich einen Wolf Dieter Storl verachte-ganz im Gegenteil.
      Das ist ein wunderbarer Mensch.
      Aber die indigenen Völker,die Wolf Dieter Storl kennt,vertrauten ihrer inneren Wahrnehmung.Diese Menschen vergötterten keine „Autoritäten“-sie vertrauten ihrer eigenen Wahrnehmung.

  19. Eine hervorragende Runde mit wachen und kreativen Geistern.

    „Krankheit steckt an aber auch Gesundheit steckt an.“  (Heini Staudinger) Wir müssen unsere Denkweise um 180° umdrehen, damit wir endlich erkennen, dass wir auf diesem immernoch wunderbaren Planeten ein wunderbares Leben führen können – und zwar alle.

    Danke für diesen positiven Energieschub!

    • Ganz ehrlich, Pieter?
      Ich mag mir solche Runden gar nicht mehr anhören.
      Wie bei so vielen Themen hier auf KenFM weigert man sich einfach, ins Innere des Kaninchenbaus hineinzuschauen.

      Und möchte an dieser Stelle einfach nur auf die zahlreichen Kommentare unterhalb von „Zur Sache“
      https://kenfm.de/zur-sache-energiewende/
      hinweisen, wo die Kommentatoren die Arbeit gemacht haben, die eigentlich die hochgeschätzten
      Fachleute hätten tun sollen.

      Irgendwann gibt man dann einfach auf und läßt es bleiben.

Hinterlasse eine Antwort